Es war letzten Dienstag, als gewalttätige Salafisten (die bekanntlich ca. 25 Prozent der Stimmen bei den letzten Wahlen erhielten) das „l’Institut d’Egypte“ in Kairo niederbrannten, das berühmte wissenschaftliche Institut gegründet von Napoleon und Startpunkt für die Moderne in Ägypten. Beinahe das gesamte Archiv wurde durch das Feuer und durch Plünderung zerstört.

(Von Beschwichtiger)

Das Ägyptische Institut umfasste zirka 200.000 Originaldokumente, seltene Bücher, Karten, Exponate, archäologische Funde und Studien aus Ägypten und den restlichen Mittleren Osten. Diese wurden von Generationen von westlichen Wissenschaftlern und Historikern zusammengetragen und katalogisiert. Es ist schwierig den modernen Mittleren Osten ohne diese Studien zu verstehen.

Das riesige Gebäude lag im Zentrum von Kairo, und es anzuzünden war ein zum höchsten Grad symbolischer Akt von den Salafisten: sie wollen ein neues Ägypten ohne Logik, Aufklärung, Forschung und Individualismus.

Man muss diesen Brandanschlag als das sehen, was er ist: eine gewaltätige und vollständige Trennung von der westlichen Zivilisation und ein Abruch aller Verknüpfungen zur Wissenschaft, Forschung und Modernität. Gleichzeitig nutzen die Salafisten zynischerweise eine westliche Erfindung, um an die Macht zu kommen: demokratische Wahlen.

Viele Salafisten wollen auch die Pyramiden und die Sphinx sprengen. Außerdem wird jetzt die christliche Minderheit Ägyptens, die Kopten, mit neuer Intensität verfolgt. Der Startschuss für den Holocaust an Ägyptens nicht-muslimischer Minderheiten ist gefallen. All dies geschieht während der verwirrte und naive Westen weiterhin den „Arabischen Frühling“ und die neue Demokratie in Ägypten preist ohne zu verstehen, was eigentlich geschieht.

Seltsamerweise passiert das alles in Ägypten, einem Staat der immer die Rückgabe der archäologischen Funde als Teil ihres nationalen Ethos forderte. Artefakte aus der Ära der Pharaonen sind immer noch in Museen in London, Berlin und Paris. Alle ägyptische Funde von israelischen Archäologien aus dem Sinai wurden bereits an Ägypten zurückgegeben.

Jetzt ist die Frage, ob das neue „demokratische“ Ägypten seine Museen vor Brandanschlägen und Plünderung schützen kann, zum Beispiel die unglaublichen Reichtümer aus dem Grab Tutanchamuns. Wird man dies versuchen oder wird man sich den Willen der Salafisten beugen und alles zu in die Luft sprengen, die Pyramiden, die Sphinx, die archäologischen Museen usw., so wie es die Taliban in Afghanistan mit den Buddhastatuen in Bamiyan gemacht haben?

(Übersetzung des schwedischen Artikels von avpixlat.info / Weitere Quelle: ynetnews.com)

image_pdfimage_print

 

199 KOMMENTARE

  1. Danke PI. Was wäre unser Land ohne Euch. Solche Nachrichten lese ich niemals in meiner MSM-Heimatzeitung. Die Aufgabe unserer Regierung wäre aus meiner Sicht die Bücher wenigstes zu retten und restaurieren bei denen es noch möglich ist. Aber da ducken sich die Westerwelles, Merkelowas und Co…

  2. waren diese Geistes-Nullen und Satansanbeter nicht auch dafür verantworlich , dass unermessliche antike Dokumente vernichtet wurden ?

    De Bücherei von Alexandria 640 n Chr.

    Religiöse Gewalt: Das Ende des antiken Wissenstempels

    Religiöse Gewalt griff in Alexandria um sich. Vor rund 1600 Jahren waren es kriegerische Christen, die ägyptische und griechische Tempelanlagen zerstörten. Sie bekämpften auch den für sie heidnischen Wissenschaftsbetrieb: Im Jahr 391 zerstörten sie das Serapeion – der Tempel barg zehntausende Schriftrollen.

    Um 640 waren es dann Araber, die Alexandria nach langer Belagerung eroberten. Sie fanden viele Papyrusstücke aus den Beständen der Bibliothek. „Wenn die Schriften der Griechen dasselbe sagen wie der Koran, dann sind sie überflüssig und brauchen nicht erhalten zu werden“, entschied ihr Anführer. „Sagen sie aber etwas anderes, dann sind sie schädlich und müssen zerstört werden.“ So bediente man sich der Schriftrollen, um damit die Bäder der Stadt zu beheizen. Der Wissensquell im Nildelta war versiegt.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,690061-2,00.html

  3. Die Deutschen haben aus der Bücherverbrennnung der Nazis nichts gelernt. Es ist der gleiche feige Haufen wie vor 80 Jahren. So muss es gewesen sein als die braune Brut die Macht im Staate übernahm. Die Nazis hatten in der letzten freien Wahl nur noch 33 Prozent, 10 Prozent weniger wie bei der vorletzten. Deutschland hat sie nicht gewählt. Sie kamen durch die Politiker, die Abgeordneten in die Regierung und konnten dann putschen.
    Warum heißt es dann immer die Deutschen haben die Nazis gewählt?

  4. Bildungsverweigerer mögen nun mal keine Bildung! Egal aus welcher ideologischen Ecke sie herangehoppelt kommen!
    Daß unsere Qualitätspresse dies nicht veröffentlich ist doch klar, dies würde dem „Arabischen Frühling“ und den Guteweltjournalisten und Gutmenschen die Augen öffen und Claudia Fathima Roth müßte erkennen, daß sie sich geirrt hat, aber das wäre zu viel des Guten! Denn Islam heißt Frieden, also Friede der Asche!

  5. Das sind doch hirnverbrannte Idioten,die Ihre

    Nationalheiligtümer zerstören.

    Aber so sind Sie halt,unsere islamischen

    Freunde!!!

  6. #3 armlos (27. Dez 2011 16:12)

    Wollte ich auch gerade schreiben.
    Naja, ihrem Vorbild sind sie ja konsequent treu.

  7. Dabei waren unsere Gutmenschen,samt ihrer Medien doch so hoffnungsvoll.Alles zerplatzt nun wie eine Seifenblase. ( Sie haben sich eben geirrt).Gut, wir müssen da ja nicht leben,aber wir leben hier und hier wird uns auch so ein Fiasko blühen wenn dem nicht schleunigst Einhalt geboten wird und dann zerplatzt nicht nur eine Seifenblase.

  8. In Köln haben wir´s in 2009 geschafft, das Stadtarchiv beim U-bahn Bau einkrachen zu lassen. Da es aber eine solche Infrastruktur in islamischen Ländern gar nicht gibt, muss eben der Laden abgefackelt werden:-()

  9. Wollen wir Wetten, dass hier gleich FreiheitFuerBayer auftauchen wird, und uns erklärt, dass in Wahrheit das Christentum in Ägypten das Problem ist. 😉

  10. Man könnte meinen, es wäre einfacher einem Affen das Lesen beizubringen, als Salafisten die Moderne näher zu bringen.

  11. #3 armlos (27. Dez 2011 16:12)

    waren diese Geistes-Nullen und Satansanbeter nicht auch dafür verantworlich , dass unermessliche antike Dokumente vernichtet wurden?

    Wenn ich mir diese tumben, hohlen Gestalten, diese Nullen der Geschichte ansehe, mit ihrer kindlichen Freude am Zündeln, tut sich ein Schacht in die Vergangenheit auf: 642 ist 2011.

    Wenn, was auf diesen Papyri steht, mit dem Koran übereinstimmt, dann sind sie überflüssig. Wenn es im Widerspruch zum Koran steht, sind sie schädlich.

    Kalif Omar, 642 A.D.

  12. @ #2 FreeSpeech (27. Dez 2011 16:09)

    Woher weiß man, daß es die Salafisten waren?

    OK.
    Es waren Mohammedaner. Zufrieden?
    Beim geringsten Hinweis auf Kopten oder Andersgläubige als Täter schweige ich für immer.

    Don Andres

  13. Brand der Bibliothek von Alexandria 2.0! 🙁

    Ich habe das Video schon vor Tagen gesehen, aber zum Glück wußte ich da noch nicht, um welches Gebäude es sich handelt.
    Das ist ein Verbrechen an der Menschheit.
    Weihnachten wäre für mich verdorben gewesen.

  14. Wie unbeschreiblich dumm und verbohrt muß man sein um soetwas unwiederbringliches zu zerstören. Ich könnte heulen bei dem Gedanken 🙁

  15. lol habt ihr eigentlich gewust dass die islamisten behaupten dass quasi alle wissenschaftlichen erungenschaften auf den islam zurückgingen. allerdings die wahrheit ist dass sie die sachen bei überfallenen zivilisationen klauten, selber aber nix errichten können.

  16. was sagt unser Unterstützer und Bunderzertreter zu der Bücherverbrennungs -Ideologie ???

    Seine Rede in Quatar letzte Woche , wo er mit dem Iman IDRIZ ( Penzberg weilte

    Sehr geehrte Damen und Herren, in meiner Heimat werbe ich für die Anerkennung des Islam, weil er inzwischen zu unserem Land dazugehört – das haben längst nicht alle akzeptiert.

    NEIN PI-LESER akzeptieren dass NICHT !!! Herr Ceausescu …. denn wir werben nicht für die Bücherverbrennungs -Terror-Ideologie

    …… können mit den neuen Kommunikationsmitteln Vorurteile geschürt und verbreitet werden, etwa die Vorbehalte und Ängste gegenüber dem Islam.

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Christian-Wulff/Reden/2011/12/111211-Allianz-der-Zivilisationen.html

    Merke

    DER ISLAM gehört nicht zu Deutschland —
    Aber Hr Wulff zum Islam

  17. Einfach furchtbar traurig. Das ist ja praktisch wie eine Wiederholung des so tragisches Brandes der großen Biobliothek von Alexandria.

    „Arabischer Frühling“ … 😆

  18. Nachdem das Ägyptische Museum in Berlin
    auf die ständigen Bitten und Vorhaltungen
    des ägyptischen Staates hin reagiert hat und
    die Nofretete an Ägypten ausgeliefert wurde, haben sich sofort nach deren Rückkehr in ihre alte Heimat, ägyptische Fachmänner und Fachmänn_Innen um die richtige Restaurierung und Unterbringung dieses Stücks Welt-Kulturerbe befleissigt. Sie wollten damit auch ein Beispiel dafür
    geben, dass unter der Scharia auch Bildung,
    Wissenschaft und Kultur ihren eigenen wichtigen Platz haben. Man bemühte sich vor allen Dingen darum die Nofre auch vor dem Hintergrund des ägyptisch-Islamischen Kulturkanons zu präsentieren.
    Im Rahmen der Facebook- und Twitters-Revolution, die Ägypten gerade gehabt hatte,
    werden nun auch ganz kulturkonform die Pyramiden von Gizeh den uralten nomadenhaften Charakter der stolzne Ägypter widerspiegeln,
    indem sie in einer Wanderausstellung, in einer Roadshow präsentiert werden. Und nicht mehr in konfrontistisch-imperialistischer
    Sichtweise, so wie biser an einer Stelle.
    Dass sich die Pyramiden so gänzlich unägyptisch-unislamisch bisher ständig nur an einer Stelle aufhielten, muss das Ergebnis einer erfolgreichen Verschwörung des Westens, und in diesem Fall speziell von den USA und Israel gewesen sein. Mit diesem ungläubigen Unsinn ist ab sofort schluss. Die Pyramiden
    sind für das ägyptische Volk da und nicht für die Amerikaner.

  19. Sind doch auch die Typen, die nicht dran glauben, dass der Mensch vom Affen abstammt…

    …sie sind es nämlich offenbar selber…

  20. #12 pilot

    Offensichtlich. All diese Millionen Einzelfälle in Ägypten, die den Koran falsch verstanden haben und nun zu 38% die Muslimbrüder und zu 29% die Salafisten gewählt haben im 2ten Durchgang. In Ägypten ist ja die zentrale Denkfabrik der Muslime.

    Gott sei Dank haben wir noch unsere Politiker, die als einzige den Koran richtig gelesen haben und im Gegensatz zu den Millionen Ägypter besser wissen, dass der Islam Frieden bedeutet.

    Es ist ja nicht so, dass sie in Ägypten die Menschenrechte nicht kennen. Sie haben ja die Kairoer Erklärung der Menschenrechte, die sich prima mit der Scharia kombinieren lässt.¨

    Die Al Kaida ist mir egal. Das werfe ich den Muslimen nicht vor. Wenn sie von brutalen Diktatoren regiert werden, die die Menschenrechte nicht respektieren auch nicht. Aber hier zeigt sich der wahre Charakter der muslimischen Bevölkerung. Die Intoleranz ist kein Einzelfall, sondern von der Mehrheit der Muslime so gewollt!

  21. #24 armlos

    Ich stimme Ihnen inhaltlich zu. Nur bei den Formulierungen bin ich mir unsicher. Natürlich gehört der Islam zu Deutschland, wie Neonazis, Stalinisten, Mafiosis und vieles andere Schlechte. (und zum Glück auch sehr sehr viel Gutes)

    Es gehören eben auch widerwärtige Dinge zu einem (in diesem Fall dem deutschen) Land, die es zu bekämpfen gilt.

  22. #25 Kulturbanause

    Wir sollten nicht vergessen, dass Salafisten die Hardcore-Moslems sind!

    Es gibt keine Hardcore- Mohammedaner,

    “…Islam ist Islam und damit hat es sich…”

    Recep Taqiyya Erdogan

  23. Jaja, böse Salafisten…

    Inzwischen übernimmt selbst PI die feinen netten Unterscheidungen der Mainstream-Presse. Ganz im Sinne der politisch-korrekten Diversität des Islams, an die wir glauben sollen (nur ganz wenig Radikale, die meisten sind ja supergut, tolerant, nett usw. usw.).

    So ein Blödsinn!

    Salafisten, Islamisten, Wahabiten, Alkaida —- es sind MOSLEMS, Punkt. MOSLEMS! Nach islamischem Selbstverständnis gibt es keine Diversität, sondern die Umma, die einheitliche islamische Nation.

    Islam ist Islam, Moslem ist Moslem, wie Türkenhitler Erdogan schon sagte. Wo er Recht hat, hat er Recht.

    Also hört mit den dämlichen Unterscheidungen auf. Aller Terror und alle Greultaten kommen aus Koran, Hadithen und Scharia. Kann jeder nachlesen.
    Der Islam ist das Übel, nicht irgendwelche radikalen Teilströmungen.

  24. Nach der Islamisierung folgt nun der große Zivilisationsbruch. Und dafür erhält Ägypten noch Geld von der EU (EuroMed).

    Bereits die Bibliothek von Alexandria hatten Moslems einst niedergebrannt.

  25. Ein weiterer Vorteil für Platz 100 des Korruptionsindex dürften die baldigen Spenden aus dem Westen für die Restauration sein. Mehr Geld für den Kampf gegen…äh Brandschäden.

  26. #28 Titanic (27. Dez 2011 16:33)
    Suche die Dummheit und du findest den Islam.

    Den Spruch muss ich mir merken… genial!
    Stimmt auch !!!

  27. @RDX

    Sehe ich so ähnlich. Meiner Meinung nach kommt aber noch eine große Portion religiöser Wahn hinzu.
    Gläubige Muslime meinen ihre Problem wären das Resultat von unislamischem Verhalten. Will sagen der alte Allah ist böse weil sich sein Bodenpersonal nicht an die Spielregeln hält.
    Da der Muslim es seinem Allah aber nie Recht machen kann, muss halt ein Sündenbock her.
    Das sind dann wahlweise die Juden, USA, Christen, Pharaonen, Bikiniträgerinnen usw.

    Besonders tragisch in den Augen der Muslime ist auch die Tatsache, dass es den bösen Nichtmuslimen in ihren Ländern so viel besser geht als ihnen.

    Da aber auch das benutzen des eigenen Verstandes im Islam verpönt ist, wird es wohl noch eine Weile so weitergehen….

  28. Diese „Aktivisten“ sind wohl vom gleichen Strickmuster wie die „Buchgegner“ in Nord-Nigeria.

    WANN wacht Europa eigentlich auf?

    Zur Hölle mit diesem Mob!

  29. @ #24 armlos (27. Dez 2011 16:31)

    Aus dem Bauch heraus, aber mit maßgeblicher Unterstützung meines Gehirns: D’accord!!!
    Und zur Rede der Merkel-Marionette Wuff in Quatar: Auf was hat dieses niederträchtige Arschl..h seinen Amtsschwur abgelegt! Auf das GG (dann als Meineid)? Oder auf die Sharia (als seinen offensichtlich bekennenden Eid)?

    Don Andres

  30. Der Islam und seine Satansanbeter wollen einfach die zivilisierte Welt vernichten. Alles, was nicht den Islam als überlegene Herrschaftsideologie anpreist muss verschwinden. Sie wollen eine Welt, wo es nur noch den Islam in Reinform gibt.
    Keine Wissenschaft, keine Musik, keine Kunst, keine Technologie, keine Industrie, keine Menschenrechte, kein Sport, keine persönliche Freiheiten, kein selbstständiges Denken…

    Wer immer noch nicht kapiert hat, dass hier wirkliche Barbaren am Werk sind (auch wenn sie in Deutschland z.B. Anzüge mit Krawatte tragen), wird es nie mehr tun. Wie unser bunter Präsident Wulff und seine Komplizen….

  31. #40 pilot

    Der Neid ist auch die wahre Ursache ihres Hasses auf uns. Es ist einfacher einen Schuldigen zu finden als an sich selber zu arbeiten. Das gleiche gilt auch für unsere Migranten.

  32. Was, letzten Dienstag ist das schon passiert, vor einer Woche – und keine deutsche Zeitung oder ein deutscher Sender hat bis heute darüber berichtet!

    Im Internet fand ich auch nichts beim googeln nach “l’Institut d’Egypte” – auch nicht nach „Ägypten-Institut Kairo“

    Aber es stimmt, das Ägypten-Institut ist abgebrannt, das wurde gefilmt, hierzu ein Video auf youtube und dort gibt es noch 10 andere:

    http://www.youtube.com/watch?v=WtkFsk41sHo

  33. Das hat mit dem Islam nichts zu tun,denn
    Islam bedeutet Frieden

    Mit Volldapf zurück in die Steinzeit.

  34. wenn der nahe osten gesäubert ist sind wir die nächsten. was sagen eigentlich die salafisten zu claudia roth and friends? werden sie sie freundlich behandeln nach der übernahme. oder sind die BESSERMENSCHEN dann alle schnell verschwunden und schauen sich ihr werk, den untergang DEUTSCHLANDs, mit gefüllten taschen aus sicherer entfrnung an?

  35. armlos (16:12):
    >>Vor rund 1600 Jahren waren es kriegerische Christen, die ägyptische und griechische Tempelanlagen zerstörten.<<

    Wie schön, dass irgend so ein Armleuchter von K®ampfatheist in diesem Zusammenhang erst ein paar Alibi-Worte zum Islam verliert, um dann gleich im 68iger-Ungeiste einen ganzen Schwall von ungaren Halbwahrheiten abzulassen und in ein völlig irrationales Christentum-Bashing zu verfallen.
    .
    Z.B. weder die Kultstätten von Ephesos oder das Orakle von Delphi noch irgendwelche altägyptischen Orte der Religion wurden von den Christen geschleift. Aber in West- und Mitteleuropa waren es die christlichen Klöster, die Kultur und Wissenschaft in einem Meer germanischer Barbarei und Analphabetismus hoch hielten und es war im päpstlichen Avignon, wo die Renaissance mit Petrarca ihr erste Morgenröte erlebte. Nach der Eroberung Byzanz’ durch die Mohammedaner strömten christliche Flüchtlinge von dort ins christliche Resteuropa und gaben der Renaissance einen weiteren Anschub. Und während in Italien dieses Zeitalter seine Glanzpunkte feierte, schuf Martin Luther nördlich der Alpen die Grundlagen für das protestantische Bildungswesen. Die gesamte abendländische bildende Kunst und Musik haben ihre Wurzeln im christlichen Glauben. — Nur um mal ein ganz paar Grundsätzlichkeiten zu nennen. Und nun zünden Mohammedaner eine Stätte der Wissenschaft und Kultur an und Ihnen fällt Nix anderes ein, als im SpOn-links-grün-Stil wie irre und auch noch an jeder Realität vorbei auf die Christenheit einzudreschen?
    .
    Soviel gehirngewaschener Unsinn ist ja langsam nicht mehr erträglich!!!!

  36. Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk:

    Grünen Politiker überfallen – Syrien-Agenten Täter?
    Berlin – Der in syrischen Opposition aktive Berliner Grünen-Politiker Ferhad Ahma ist in seiner Wohnung von zwei Männern überfallen und verletzt worden. Bei den Angreifern soll es sich angeblich um Mitarbeiter des syrischen Geheimdienstes handeln. Das behaupten der Grünen-Bezirksverband Berlin-Mitte sowie der Grünen-Parlamentsgeschäftsführer im Bundestag, Volker Beck. Die Täter hätten arabisches Aussehen gehabt und Ahma zuvor Drohungen erhalten. Der Politiker ist nach Angaben von Beck Mitglied des oppositionellen Syrischen Nationalrats. Er habe bei dem Überfall schwere Prellungen und weitere Verletzungen am ganzen Körper erhalten.

    Quelle: Bild-online

  37. Zitat aus dem Beitrag:

    …das berühmte wissenschaftliche Institut gegründet … und Startpunkt für die Moderne in Ägypten.

    Wir wissen doch alle, dass sich der Islam und die Moderne nicht vertragen. Ebenso steht der Islam mit der Wissenschaft auf Kriegsfuß, wie uns u. a. die äußerst geringe Zahl der islamischen Nobelpreisträger verrät. Wenn es allerdings um Terror und Mord geht, ist unsere Friedensreligion™ weltweit einsame Spitze!

    #37 Kaventsmann

    Bereits die Bibliothek von Alexandria hatten Moslems einst niedergebrannt.

    Das wohl eher nicht: Man vermutet die Zerstörung bereits am Ende des 4. Jh n.C. Alexandria wurde erst 642 von Moslems erobert.

  38. Die T Salafisten verhalten sich wie die Christen im 4-ten Jahrhundert

    http://hpd.de/node/12465

    Im Jahre 380 wird die christlich-trinitarische Konfession, eine Fraktion aus einem Bündel zerstrittener christlicher Konfessionen auf der Suche nach dem „wahren“ Gott, durch den spanischen Kaiser Theodosius zur Staatskirche erhoben. Mit dem Erlass cunctos populos und weiteren 60 Gesetzen wird der bisherige tolerante, zwischen Mono- und Polytheismus schwankende Staatskult aufgehoben und durch den dogmatischen, unduldsamen, jüdisch-christlichen Monotheismus ersetzt.

    Die berühmten Klosterbibliotheken des 9. Jahrhunderts können sich mit 100 bis 400 Büchern auch nicht annähernd mit den wissenschaftlich orientierten Bibliotheken des vierten „heidnischen“ Jahrhunderts mit bis zu 500.000 Büchern pro Bibliothek messen. Das Studium der Mathematik und der Wissenschaften sei entbehrlich, so die Meinung des damaligen Klerus, da in der Bibel und in den Schriften der Kirchenväter alles stehe. Folglich bedarf es auch keinerlei Mittel, um die öffentlichen Schulen, Bibliotheken und Akademien zu erhalten. Damit geht ein ungeheurer Verlust an wissenschaftlichem know how und künstlerischer Fertigkeit einher. „Bildung“ findet nur noch im Rahmen dogmatischer Vorgaben, kanalisiert und selektiert, innerhalb des Klerus statt, während gleichzeitig das Volk außerhalb der Klostermauern in einen archaischen Bildungsstatus zurückfäll

    Zwischen den christlichen Taliban und den Salafisten gibt es keinen Unterschied.

    Zum Glück gibt es fast nur Taufscheinchristen

    http://derstandard.at/1324501227871/Umfrage-Mehrheit-der-Katholiken-vertraut-Papst-nicht-mehr

    http://www.christundwelt.de/detail/artikel/was-wollen-die-schaefchen/

  39. Macht mit bei den PI-Gruppen oder gründet einfach eine bei euch am Ort! PI-Gruppen findet ihr, wenn ihr einfach ganz oben die Leiste anklickt.
    Aus dem Münsterland kann man auch bei PI-Münster mitmachen.

  40. wt (17:30):
    >>Die T Salafisten verhalten sich wie die Christen im 4-ten Jahrhundert<<

    Und gleich der Nächste!!! Ist hier ein Gully offen, oder was??!!

    Wie schön, dass irgend so ein Armleuchter von K®ampfatheist in diesem Zusammenhang erst ein paar Alibi-Worte zum Islam verliert, um dann gleich im 68iger-Ungeiste einen ganzen Schwall von ungaren Halbwahrheiten abzulassen und in ein völlig irrationales Christentum-Bashing zu verfallen.
    .
    Z.B. weder die Kultstätten von Ephesos oder das Orakle von Delphi noch irgendwelche altägyptischen Orte der Religion wurden von den Christen geschleift. Aber in West- und Mitteleuropa waren es die christlichen Klöster, die Kultur und Wissenschaft in einem Meer germanischer Barbarei und Analphabetismus hoch hielten und es war im päpstlichen Avignon, wo die Renaissance mit Petrarca ihr erste Morgenröte erlebte. Nach der Eroberung Byzanz’ durch die Mohammedaner strömten christliche Flüchtlinge von dort ins christliche Resteuropa und gaben der Renaissance einen weiteren Anschub. Und während in Italien dieses Zeitalter seine Glanzpunkte feierte, schuf Martin Luther nördlich der Alpen die Grundlagen für das protestantische Bildungswesen. Die gesamte abendländische bildende Kunst und Musik haben ihre Wurzeln im christlichen Glauben. — Nur um mal ein ganz paar Grundsätzlichkeiten zu nennen. Und nun zünden Mohammedaner eine Stätte der Wissenschaft und Kultur an und Ihnen fällt Nix anderes ein, als im SpOn-links-grün-Stil wie irre und auch noch an jeder Realität vorbei auf die Christenheit einzudreschen?
    .
    Soviel gehirngewaschener Unsinn ist ja langsam nicht mehr erträglich!!!!

  41. die teuflische saat der S´haria geht auf. nun bin ich mir sicher: ES WIRD KRIEG GEBEN! meine größte sorge ist, werden die ratten das sinkene schiff rechtzeitig verlassen bevor sie zur verantwortung gezogen werden können?

  42. … Mann sind die Moslems dumm ….. die sind wirklich genetisch dumm, seit 1400 Jahren sich jeder Bildung verweigernd müssen sich die Gene angepaßt haben, anders ist diese Dummheit nicht mehr erklärbar ….

  43. #50 Eurabier (27. Dez 2011 17:23)

    Wird Bundesislampräsident “Christian” Wulff nun die Nofretete zinslos an Ägypten zurück geben?

    _________________

    Ich schlage vor, wir behalten die Nofretete und geben den Ägyptern stattdessen unsere Bundeskleopatra samt Mustafian Wulf.

  44. Einstein sagte einst“ Das Universum und die Dummheit der Menschen sind unendlich. Beim ersten war er sich nicht so sicher!“
    Beim zweiten kann er nur den Islam gemeint haben.

  45. #58 Graue Eminenz

    das ist die neue Masche der islamo-linken Gutmenschen-Heilsarmee. Ob wt womöglich FreiheitFuzerBayern ist?

  46. #3 armlos (27. Dez 2011 16:12)

    wieso heißt dein Nick überhaupt armlos? Kopf… passt besser. Ich weiß ja nicht was das Christen Bashing immer soll. Ab wie Du schriebst es war vor 1600 Jahren und NICHT HEUTE!!!

  47. 1933 … da fing es auch damit an das alle Bücher die nicht dem Nationalsozialitischem Geist entsprachen Verbrannt wurden – die Paralelen sind Erschreckend – wenn das der Frühling ist warten wir mal bis der Sommer kommt ;D !

  48. Wer hier mit kruden Verschwörungstheorien kommt dass der Neandertaler ausgestorben sei liegt falsch ,denn er lebt weiter in jedem hardcorekorantreuen Moslem.

  49. #47 FluxKompensator (27. Dez 2011 17:13)
    Die Süddeutsche fragt…..

    “…..Waren es randalierende Jugendliche, Soldaten oder versprengte Mubarak-Anhänger? Die Frage ist noch offen…..”

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/institut-dgypte-in-kairo-abgebrannt-zwei-jahrhunderte-zerfallen-zu-asche-1.1242760

    Ich würde da eher mal nach mehr oder weniger radikalen Moslems fragen, wenn es da überhaupt einen Unterschied geben kann.


    „Kein Mensch wusste, dass in diesem Gebäude eine solche Sammlung war“, sagt Sain Abd el-Hady, der Direktor der Nationalbibliothek in Kairo.

    Das ist Unsinn, damit will man wohl suggerieren, dass das Gebäude zufällig und aus Versehen abgefackelt wurde.


    Und Bibliothekschef el-Hady, der eigentlich erst kam, als der Brand schon wütete, sagt, er habe eine Gruppe Straßenkinder gesehen, die von „drei Männern in roten Helmen“ angestiftet wurden: „Ich ahne die Hand des alten Regimes.“ Die Anhänger des gestürzten Pharaos Hosni Mubarak hätten Zwietracht und Chaos säen wollen. Sagt er.

    Was soll das bringen? Mubarak ist Geschichte.

    Ich bezweifle, dass das jemals wirklich aufgeklärt wird. Aber es sollte jedem jetzt klar sein, dass es keinen Sinn macht, irgendwelche Kunstschätze an Ägypten zurückzugeben. Den Inhalt des Institutes hätte man wohl auch besser im Louvre oder sonstwo in Paris aufbewahrt.

  50. BePe (17:42):
    >>Ob wt womöglich FreiheitFuzerBayern ist?<<

    Ach; das sind ganze Rudel von ungebildeten Nerds und Halbaffen, die sich toll dabei vorkommen, mit irgendwo per copy&paste produzierten Textbausteinen Alles und Nix im Internet zu überschwemmen. Gleich kommt bestimmt noch der Spezialist Rechtsarschpopo dazu und gibt seine spätpubertäre Soße aus Halbwissen dazu.

  51. #62 Forelle (27. Dez 2011 17:40)

    Dann sind die Wulffs ein Teil von Ägypten!
    ——————————————–
    Lady Victoria kann in Ägypten nicht arbeiten….

  52. Islam-Nein-Danke (17:44):
    >>@ armlos: … wie Du schriebst es war vor 1600 Jahren und NICHT HEUTE!!!<<

    Lassen sie sich doch von diesen Halbwahrheiten dieses Armleuchters nicht foppen! Was er „beschreibt“ war gar nicht!

  53. @armlos,

    danke für den Link!

    „Unsere Welt ist mehr denn je durch Medien, Märkte und Migrationsströme verbunden. Das hat sein Gutes: Videos von Gewalt in einigen arabischen Ländern etwa haben weltweit Erschütterung, Empörung und globale Solidarität hervorgerufen. Andererseits können mit den neuen Kommunikationsmitteln Vorurteile geschürt und verbreitet werden, etwa die Vorbehalte und Ängste gegenüber dem Islam.

    Unser Bundespräsident hat auch in Katar keine Gelegenheit ausgelassen,für die Einhaltung der Blasphemiegesetzte zu werben!

  54. Ich denke mal, die PI-Moderatoren lassen solche Sachen wie die von
    #55 wt (27. Dez 2011 17:30)
    zur Abschreckung stehen 😉 Dummheit steht in unserem Land ja nicht unter Strafe 😀

  55. @ #56 Datenfriedhof (27. Dez 2011 17:31)

    Neue türkische Sportart entdeckt ….
    Sensationell, es besteht die Chance als neue olympische Disziplin aufgenommen zu werden. Die mohammedanische Umma jubelt bereits. Endlich eine Sportart an der jeder stramme Osmane teilnehmen kann.

    Wieso sensationell? Ist doch alt.
    Guckst Du hier
    (das Video wird von osmanischen Hackern gerne ausgebremst)!

    Don Andres

  56. #55 wt (27. Dez 2011 17:30)
    Die T Salafisten verhalten sich wie die Christen im 4-ten Jahrhundert

    Zwischen den christlichen Taliban und den Salafisten gibt es keinen Unterschied.

    Zum Glück gibt es fast nur Taufscheinchristen

    Schon mal auf die Uhr geschaut? Wann wurden denn das letzte Mal aus christlich religiösen Gründen Bücher verbrannt? Die altgriechische Philosophie wurde sogar während der Zeit der Inquisition nicht angefasst. Gegenüber Wissen war das Christentum immer weit toleranter als der Islam und einen Galileo Galilei hätte es im Islam nie geben können.

  57. #64 BePe

    Ja, vermisse auch schon FreiheitFuerBayern. Wirklich schade, dass uns sein hahnebüchener Schwachsinn bei diesem Artikel nicht zur Erheiterung gereicht.. 😉

  58. #65 Islam-Nein-Danke (27. Dez 2011 17:44)
    #3 armlos (27. Dez 2011 16:12)

    wieso heißt dein Nick überhaupt armlos? Kopf… passt besser. Ich weiß ja nicht was das Christen Bashing immer soll. Ab wie Du schriebst es war vor 1600 Jahren und NICHT HEUTE!!!

    Bitte lerne erst mal das Grund-Lesen !!

    Vielleicht kommt dann das Verstehen mit bisschen Übung!!

    Ich habe dort NUR den Spiegel-Kommentar Zitiert und habe meine Meinung zum Islam kundgetan und nicht zum Christentum !!

    #72 Graue Eminenz (27. Dez 2011 17:50)
    Islam-Nein-Danke (17:44):
    >>@ armlos: … wie Du schriebst es war vor 1600 Jahren und NICHT HEUTE!!!<<

    Lassen sie sich doch von diesen Halbwahrheiten dieses Armleuchters nicht foppen! Was er “beschreibt” war gar nicht!

    Noch einer des Lesen und Verstehens Unkundiger ?

    Was sich so hier im Board herumtreibt …Tse tse

  59. Um 640 waren es dann Araber, die Alexandria nach langer Belagerung eroberten. Sie fanden viele Papyrusstücke aus den Beständen der Bibliothek. “Wenn die Schriften der Griechen dasselbe sagen wie der Koran, dann sind sie überflüssig und brauchen nicht erhalten zu werden”, entschied ihr Anführer. “Sagen sie aber etwas anderes, dann sind sie schädlich und müssen zerstört werden.” So bediente man sich der Schriftrollen, um damit die Bäder der Stadt zu beheizen. Der Wissensquell im Nildelta war versiegt.

    …it happens all over again. How sad.

  60. #55 wt

    Die T Salafisten verhalten sich wie die Christen im 4-ten Jahrhundert

    Und Sie waren dabei, was?
    Allgemein mitteleuropäisches, blödes 68er-Geschwafel ohne Basiswissen.

    Aber eines steht jedenfalls fest.
    Ahteisten verhalten sich heute auch nach ihren Verbrechen immer noch so, wie im 20. Jahrhundert. Kann man z.B. in Nordkorea und Kuba sehen. Und wenn sie wieder die Macht hierzulande hätten, dann wäre wieder nicht anders. In Deutschland sind die Massenmord-Ausläufer aus 1933/1945/1989 ideologisch noch lange nicht überwunden. Man muss sich nur einmal die politische Zusammensetzung in diesem Land ansehen.

  61. Die Aufgabe unserer Regierung wäre aus meiner Sicht die Bücher wenigstes zu retten und restaurieren bei denen es noch möglich ist.

    Was willst du da noch retten? Glaubst du, dass die auf diplomatischem Wege angekündigt haben was die vorhatten und dass die Bundesregierung eine Chance hatte vorher ein paar Bücher da rauszuholen?

  62. Ich habe auch sofort beim Lesen des Artikels an die gute alte Nofretete gedacht. Was für ein Glück, dass sie (noch) in Deutschland ist.

    #50 Eurabier

    Warum sollen wir sie zinslos zurückgeben? Wenn überhaupt, dann zahlen wir Zinsen für die Dauerleihgabe. In über 100 Jahren hat sich da einiges zusammengeläppert. Aber mindestens muss ein schwerer Hammer mitgeliefert werden, das macht das Zerschlagen einfacher (#29 wolaufensie hat das Schicksal der unverschleierten Figur bereits im Bild dokumentiert) 😉

  63. Sie kamen in und wollten nur Frieden, Frieden, Frieden! Ist das sooo schwer zu verstehen? Frieden & Freiheit! Und shariakonforme Bildung, natürlich.

  64. Man stelle sich mal vor unsere weltfremden durchgeknallten Gutmenschen-Spinnern hätten aus ideologischen Gründen die Nofretete an diese religiösen Spinner zurückgegeben!

    Unersetzbare Artefakte in den Händen von Affenmenschen, die dann menschliche Kunstwerke zerstören nur weil diese in deren Augen unislamisch sind!

    Man denke an die Buddha-Statuen in Afghanistan. Auch dort haben Moslems diese in die Luft gesprengt. Ihre religiöse Weltanschauung toleriert nicht historische Kunstwerke, die nicht von ihrem blutrünstigen Mondgott und ihrer Steinzeitreligion handeln.

  65. Dieses sollte für den Militärrat der Beginn sein, diesen ganzen „demokratischen“ Spuk zu beenden. Wenn als Ergebnis nur die Moslembrüderschaft + die Salafisten herauskommen, dann fehlt diesem Volk gänzlich die Reife! Hier entwickelt sich ein „demokratischer“ Alptraum statt Frühling.
    Die Macht kommt aus den Gewehrläufen und nicht aus den Imanen!

  66. Hier der Link zu den Buddhafiguren in Afghanistan, die deutlich zeigen was passiert wenn Moslems ihre Religion des Friedens und der Toleranz frei entfalten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Buddha-Statuen_von_Bamiyan

    Schlimmer als dieser primitive Glauben mit ihrer steinzeitlicher Scharia sind unsere durchgeknallte Gutmenschen-Spinner, die uns immer noch das Märchen aus 1001 Nacht vom arabischen Frühling und vom demokratischen Aufbruch erzählen.

    Aber gerade das Beispiel des Ägyptischen Institutes in Kairo zeigt doch deutlich den Unterschied zwischen gutmenschenlichen Wunschbild und moslemsicher Realität!

  67. #18 Don Andres (27. Dez 2011 16:26)

    Beim geringsten Hinweis auf Kopten oder Andersgläubige als Täter schweige ich für immer.

    „Wie es so weit kommen konnte, wie das Unglück geschah, darüber gehen die Meinungen auseinander: Jemand habe während der jüngsten Scharmützel zwischen aufgebrachten Jugendlichen und der Armee einen Brandsatz in das Gebäude geworfen, heißt es. Es war die Armee, sagen die Aktivisten. Es waren die Jugendlichen, sagt die Staatsmacht. Und Bibliothekschef el-Hady, der eigentlich erst kam, als der Brand schon wütete, sagt, er habe eine Gruppe Straßenkinder gesehen, die von „drei Männern in roten Helmen“ angestiftet wurden: „Ich ahne die Hand des alten Regimes.“ Die Anhänger des gestürzten Pharaos Hosni Mubarak hätten Zwietracht und Chaos säen wollen. Sagt er.“

  68. #52 Graue Eminenz (27. Dez 2011 17:26)

    Wie schön, dass irgend so ein Armleuchter von K®ampfatheist in diesem Zusammenhang erst ein paar Alibi-Worte zum Islam verliert, um dann …

    Z.B. weder die Kultstätten von Ephesos oder das Orakle von Delphi noch irgendwelche altägyptischen Orte der Religion wurden …

    Ich habe keine Ahnung, was damals genau passiert ist und halte mich deshalb aus dieser Diskussion heraus.

    Aber ich staune immer wieder, wie Sie hier ihre Fakten in einer widerwärtig arroganten und beleidigenden Art in Stein meißeln wollen, obwohl sie weder ein Augenzeuge waren oder hundertprozentig zuverlässige Quellen angeben können.

  69. #75 Don Andres (27. Dez 2011 17:55)

    Oh, da hätte ich wohl ein „Zynismus On“ davor setzen sollen. Wie dem auch sei … Wenn Ali durch die Wohnung tanzt er gerne blaue Bohnen pflanzt … oder so 😉

  70. Als die Taliban nach dem Abzug der Russen in Kabul einmarschiert sind kam es neben einer Massenhinrichtung auch zu einem Museumssturm. Sämtliche Museen wurden damals von den „Koranschülern“ zerstört. Einzigartige hellenische Kunstwerke von griechischen Siedlungen, die Alexander der Große dort gegründet hatte und die Jahrhunderte lang in Afghanistan ihre kulturelles Erbe hinterlassen hatte haben die religiösen Spinner im Namen ihres Mondgottes innerhalb von Minuten zerstört.

    Allah kackt akbar!

  71. #55 wt (27. Dez 2011 17:30)

    Netter link auf den „Humanistischen Pressedienst“. PI ist jedoch ein islamkritisches Blog und kein religionskritisches.

    Und Bücher von kampfatheistischen Religionshassern bringen uns in der Islamkritik nicht weiter. Hier schreiben und lesen auch islamkritische Christen. Warum sollen wir uns denn als Islamkritiker auseinanderdividieren? Wir können uns ausgiebig zanken, wenn wir die vordringliche Gefahr der Islamisierung Europas ausgeschaltet haben. Und davon sind wir heute weiter entfernt als gestern.

  72. @ #95 Datenfriedhof (27. Dez 2011 18:47)

    Die Jungs von PI sind gut. Aber ’ne ansehnliche Vorschau haben die bis heute nicht auf die Reihe gebracht.
    Sich ins Schicksal ergebend und achselzuckend,

    Don Andres

  73. Es ist schon witzig wie alle einem ynetnews artikel hinterherrennen.
    Wer hier weiss schon wer das genau ist und woher die ihre Infos haben.
    Es gibt eine sehr objektive und nichtreligiöse ägyptische Netzzeitung die ich täglich lese. Wäre sie das nicht würde ich sie nicht seit einem Jahr lesen.
    Die schreibt:

    „The building is adjacent to the Shura Council building, and both MENA and state TV accused protesters of throwing a Molotov cocktail at the institute.

    Eyewitnesses were reported to have seen protesters throwing a Molotov cocktail at stone-throwing soldiers at the Shura Council building, but the projectile missed the intended target and instead landed in the Egyptian Scientific Institute.

    The website of Youm7 newspaper alleged that a protester was set on fire after trying to set the building on fire. No other source confirmed this news.“

    Wenn diese ynews Belege für ihre Behauptungen haben ist das ok. Aber die sehe ich nicht, sie geben keine Quellen an.
    Das ist unseriös und ihr seid unkritisch weil es gerade in den Kram passt.

  74. TheNormalbuerger (18:42):
    >>@ Graue Eminenz:… ich staune immer wieder, wie Sie hier ihre Fakten in einer widerwärtig arroganten und beleidigenden Art in Stein meißeln wollen, obwohl sie weder ein Augenzeuge waren oder hundertprozentig zuverlässige Quellen angeben können.<<

    Ich kann nicht zu jedem Unsinn und links-grün-faschistischen Christen-Bashing hier jedes Mal ein ganzes Sachbuch mit Quellenangaben abliefern. Ich gebe Ihnen aber mal ein Beispiel zu Delphi: Als Kaiser Julian im Römischen Reich wieder den alten Götterglauben einführte, schickte er einen gewissen Oreibasios nach Delphi, um das Orakel dort wiederzubeleben. Oreibasios fand das Orakel erhalten aber fast verlassen vor; Pythia und die Priester waren auch noch anwesend; wiewohl die Landbevölkerung ringsum bereits zum Christentum konvertiert war. Das Orakle verkündete seinen letzten Spruch, nämlich, dass es den Betrieb nunmehr einstelle. Mangels Nachfrage, sozusagen.
    .
    Zu all diesen Themenkomplexen kann ich immer nur anmahnen, sich mit der abendländischen Geschichte zu beschäftigen und verschiedene Bücher zu einem Thema zu lesen, um zumindest einen Überblick über die Forschung und Quellenlage zu bekommen. Mit ein bisschen Häppchenwissen aus’m Internet und Wikipedia ist es da nunmal nicht getan, insbesondere da man so allenfalls zum Opfer von Bauernfängern, die leicht eingängige und platte Parolen grölen. Ihnen mag diese Haltung „überheblich“ erscheinen; ich empfinde eine konträre dazu als primitiv.

  75. Ich denke euer Englisch reicht aus um zu verstehen was da nach Zeugenaussagen passiert sein soll.
    Die Zeitung ist sehr lesenswert , wenn man sich für die aktuellen Umwälzungen in Ägypten interessiert.

  76. Ich vermute, Schreiber „wt“ kommt vom plapperstorch-Blog „http://www.wissenbloggt.de

    Dort war es auch verbreitet, mit Musikvideos auf Argumente zu antworten, so wie wt das hier auch macht.

    Dort ist jetzt tote Hose, mit 7 oder 10 Beiträgen pro Tag, er hatte keinen zum Reden und kam deshalb (zurück?) nach PI.

  77. 58 Graue Eminenz (27. Dez 2011 17:37)
    Und gleich der Nächste!!! Ist hier ein Gully offen, oder was??!!

    Wer gibt Ihnen eigentlich das Recht so mit anderen Menschen,anderen Meinungen umzugehen.Ihr Nickname sagt ja schon einiges aus.Sie verstehen sich sozusagen als Übervater.Nun gut wer es braucht,wahrscheinlich haben Sie zu Hause nichts zu melden.Sie sollten andere Meinungen tolerieren,egal wo sie her sind.Wenn jemand diese hier veröffentlicht,dann wird er sich höchstwahrscheinlich auch damit identifizieren.Nicht jeder kann sich geschwollen oder gewählt ausdrücken,nicht jeder hat die Bildung, welche Sie gern wie einen Bugwulst vor sich herschieben.Jeder auf seinem Gebiet ist wertvoll!Vielleicht hat es Ihnen noch niemand gesagt,aber ich finde Ihre Art herabwürdigend und anmaßend und das ist gewöhnlich.

  78. #105 Graue Eminenz (27. Dez 2011 19:15)

    Was macht Sie immer so sicher, dass der Inhalt Ihrer gepriesenen Sachbücher richtig ist?

    Zu dem Brand in Kairo gibt es – wie heutzutage bei fast allen Vorfällen – verschiedene Versionen. Und der geschah erst vor einer Woche. Was wissen wir denn, was vor hunderten von Jahren geschah? Auch damals wurde sicher verfälscht, gelogen und manipuliert.

    Man kann sich immer seine eigene Meinung bilden, diese aber nicht als die einzig existierende Wahrheit propagieren.

  79. #104 Nee klar (27. Dez 2011 19:15)

    Fakt ist, das Gebäude samt Inhalt ist abgebrannt. http://en.wikipedia.org/wiki/Institut_d%27%C3%89gypte

    Man wusste angeblich nicht mal, welche Schriften dort lagerten, es gab keinen Bibliothekar. http://www.sueddeutsche.de/kultur/institut-dgypte-in-kairo-abgebrannt-zwei-jahrhunderte-zerfallen-zu-asche-1.1242760-2

    Wer nun für den Brandsatz verantwortlich sein mag, die Situation für das alte Wissen wird sich unter Bundnis Muslimbrüder/Salafisten bestimmt nicht verbessern.

  80. #110 TheNormalbuerger

    Um der grauen Eminenz mal beizuspringen: Wenn nicht aus Büchern, woher bekommt man denn sonst den Überblick über das Geschehene? Dass nicht alles so gewesen sein muss, kann Ihnen jeder Historiker sagen.

    Zieht man aus Ihrer Aussage „Man kann sich immer seine eigene Meinung bilden, diese aber nicht als die einzig existierende Wahrheit propagieren.“ also das Fazit, wir sollten uns unsere Meinungen (woher?) bilden und dann schweigen (oder wir bewerfen uns hier nur noch alle mit Halbwahrheiten, hauptsache es sind unsere Meinungen?)?

    Wenn die Kommentare der Grauen Eminenz teilweise arrogant rüberkommen, so liegt das wohl eher an seinem bemerkenswert fundierten Wissen. Wenn Sie eine andere „Meinung“ haben, so widerlegen Sie ihn doch…

  81. Es ist doch völlig gleich welche Bezeichnung man für Islamisten, Mohamedaner o.Ä. anwendet jene Individuen sind mit ihren Geistesgrößen vor 1600 Jahren stehen geblieben, lässt sich auch feststellen wenn man jene in unseren Breiten mit ihren Wallegewänder sieht, über dem was sonst noch darüber aussagt wollen wir schweigen.

  82. #52 Graue Eminenz (27. Dez 2011 17:26)

    Z.B. weder die Kultstätten von Ephesos oder das Orakle von Delphi noch irgendwelche altägyptischen Orte der Religion wurden von den Christen geschleift.
    ——-

    Und wer hat das Serapeum in Alexandria zerstört? Auch ein Tempel mit hundertausenden Schriften (weit wertvoller als das moderne Zeugs was im Ägyptischen Institut lagerte).

  83. #76 armlos

    Und da liegt eine enorme Gefahr für Bio-Deutsche:
    JEDER Türke hat mehrere illegale Waffen !!

    Ja und, ich habe mehrere LEGALE Waffen, darunter großkalibrige Kurz- und sehr präzise Langwaffen, die der Türke OHNE waffenrechtliche Erlaubnis sicherlich nicht hat 😉

  84. #112 Toytone (27. Dez 2011 19:47)

    Wenn Sie eine andere “Meinung” haben, so widerlegen Sie ihn doch…

    Ich hatte doch darauf hingewiesen, dass es mir nur um seine Art und Weise geht. Und meine Meinung darüber resultiert nicht nur aus diesem heutigen Thread.

    Überheblichkeit und Beleidigungen sind keine Diskussionskultur. Da kann man ja gleich auf Antifa- oder Türkenblogs posten.

    Wenn die Kommentare der Grauen Eminenz teilweise arrogant rüberkommen, so liegt das wohl eher an seinem bemerkenswert fundierten Wissen.

    Sicher? Selbst wenn, wäre das keine Entschuldigung.

  85. #112 Toytone

    Soso, mal vorausgesetzt das mit dem Wissen stimmt, gibt ihm das das Recht, andere Kommentatoren derart anzublaffen, gar zu beleidigen (in anderen Threads hat er sich sogar noch schlimmer ausgetobt als hier, schon alleine deshalb weil sie nicht so fundamental christlich denken wie er)? Ich könnte jetzt ein paar Sätze über Leute wie diesen Kommentator schreiben, aber ich zumindest habe eine gute Kinderstube.

  86. @#53 MiamiDexter

    Wie sagt man in Berlin? „Immer feste druff!“

    Bei einem RothGrünen geht kein Schlag daneben.
    Darf man „arabisches Aussehen“ überhaupt erwähnen?

  87. Es wird nicht mehr lange dauern dann sehen wohl alle Museen, Institute, Ausstellungsräume, freigelegte Heiligtümer etc. genauso aus.

    Bamian läSSt grüßen. Mehr Jasmin bitte ! :mrgreen:

  88. Viele Salafisten wollen auch die Pyramiden und die Sphinx sprengen.

    Mal sehen wann sich in D-Land ganz gewisse Lau(e) Vögel dazu berufen fühlten könnten, das deutsche Museum in München abzufackeln oder den Kölner Dom zu sprengen so weit ist es von Möchengladbach (oder war es jetzt Solingen oder Remscheid ?) nach Kairo….

  89. Serapio (19:55):
    >>Und wer hat das Serapeum in Alexandria zerstört?<<

    Und wer hatte sich darin verschanzt und dabei etliche Christen dort kreuzigen lassen?
    .
    Aber davon einmal abgesehen: Sie versuchen hier aus Geschehnissen eine Generalbeschuldigung gegen die Christenheit zu machen. Ganz so, wie z.B. die hauptsächlich völlig gewaltlose Christianisierung Europas immer wieder mit der Ausnahme der Sachsenzwangskonvertierung konterkariert werden soll. Dass alles tun Sie vor dem Hintergrund, dass Mohammedaner – nach diesem PI-Bericht – das Ägypten-Institut im Jahre 2011 abgefackelt haben. Kommen Sie und Ihre Mitprotagonisten sich dabei nicht selbst bescheuert vor? Ein kleines bisschen wenigstens?

  90. #117 HKS (27. Dez 2011 19:59)

    „#6 Krummbeer
    Deine Herkunft die schöne Pfalz?“

    Dann Grumbeer oder Grumbier (Nord-Süd-Lautverschiebung)

  91. #52 Graue Eminenz (27. Dez 2011 17:26)
    zu armlos (16:12): >>Vor rund 1600 Jahren waren es kriegerische Christen, die ägyptische und griechische Tempelanlagen zerstörten.<<
    ——————————-
    Nicht aufregen, Graue Eminenz, (mich durchkocht auch die kalte Wut) aber vielleicht bedeutet ja "armlos" in Wirklichkeit "kopflos".

    Noch an Weihnachtsabend war ich mit einem guten Freund einig, dass es nur eines Streichholzes bedarf, um sogar die gesamte alte Geschichte Aegyptens, das Große Alte Museum, abzufackeln. Und ein Streichholz kann jeder Idiot, sogar ein kopfloser noch entzünden.
    Gebe der Gott der Kopten, dass es nicht so weit komme.
    Tja, wird wohl nichts helfen, wir werden auch die netten Schiffe, mir denen sie dann weiter zu uns kommen, abfackeln müssen.
    Besser allerdings wäre es, ein paar Paragraphen ersatzlos zu streichen.
    Fatima, übernehmen!

  92. Hier einige Fakten zur ignoranten islamischen Kultur:
    @97: Allah kackt akbar: Sie meinten wohl: Akbar heißt groß…nein, Allah u Akbar bedeutet Göttin Allat (= Sonne) und Gott Akbar (= Sin= Halbmondgott)= Bigott und nicht monotheistisch…Die Sonne Allat wurde vom Halbmondgott Akbar begattet und gebar die Sterne…Deshalb wird auf die islamische Fahne den Penis-Halbmondgott Akbar bzw. Sin mit seinem Kind, dem Sern, abgebildet= Fahne von Türkei, Marokko usw…von wegen monotheisisch…
    2) Bism Allah Alrahman Alrahim bedeutet nicht: Im Namen Allahs des Erbarmers des Barmherzigen…Es ist keine arabische Formel sondern eine aramäisch-syriche Formel und bedeutet: Im Namen des Erhabenen, des Liebenden und Dessen, Der geliebt wird…Mit dieser Formel beginnen die syrisch-orthodoxen Christen ihr Gebet und ihre Bibellesungen…
    Somit ist der Koran weder von Gott selbst geschrieben, nach seiner Urschrift im Himmel, noch ist er auf Arabisch verfasst…Er ist von syrisch-aramäischen Menschen in Aramäisch geschrieben und nicht ganz auf Arabisch…
    Die Brände der Bibliothek von Alexandrien:
    1) Als Cleopatra sich vergiftet hatte und Ägypten im Jahre 30 v. Chr. zur römischen Provinz wurde, brannten die Römer die Bibliothek von Alexandrien nieder, um die Vorherrschaft Ägyptens in Kultur und Wissenschaft zu zerstören, um sie als Provinz zu etablieren…Einige der Bücher von dieser Zeit wurden von den Studenten, die manche Bücher auswendiggelernt hatten, wieder handgeschrieben und liegen heute im Vatikan herum…
    2) Als Diokletian die Christen Ägyptens ermorden ließ, flohen viele von ihnen in den Klöstern und nahmen ihre Bücher mit…Die byzantinische Zeit begann in Ägypten im Jahr 395 mit der Aufteilung des Römischen Reichs, wonach Ägypten zum Ostreich (Byzanz) gehörte. Nach dem Konzil von Chalcedon wurden die Christen Ägyptens von der christlichen Gemeinschaft verbannt und als Herätiker isoliert…Ihre Bücher, die ihr Glauben an den einen fleischgewordenen Gott Jesu Christi erklärte, wurden von den Byzantiner verbrannt…Die Byzantiner waren Anhänger des Nestor, Bischof von Konstantinopel und Anfechter der herätischen Zwei-Naturen-Lehre Jesu Christi wie auch Papst Leo von Rom. Zum zweiten Mal brannten die Byzantiner die Bibliothek von Alexandrien, die inzwischen eine der bedeutendesten Theologieschule der Welt berherbergte, nieder…Die für sie relevanten wissenschaftlichen Bücher nahmen sie mit nach Konstantinopel.
    3) Im Jahre 642 endete mit der Eroberung des Landes durch die Araber alle Wissenschaft in Ägypten…Die Araber brannten die Alexandrinischen Bibleothek, die zum dritten Mal neu aufgebaut wurde, nieder, weil sie andere Bücher als den Koran besass…

    Die Byzantiner übergaben Ägypten den Arabern und waren schadenfroh über dessen Vernichtung, da die Christen Ägyptens keine Nestorianer waren…Nach der islamischen und osmanischen Besatzung von Konstantinopel hatten die Byzantiner keine Zeit mehr für Schadenfreude…
    Die Bücher Ägyptens, welche in Konstantinopel gelagert waren, wurden von den Türken erbeutet und nach Bosnien in die Bibleothek von Sarajevo gebracht…In den Kriegsjahren von 1992-95 in Bosnien-Herzegowina wurde die Bibleothek von Sarajevo niedergebrannt, die Bücher wurden als Brennmaterial für die frierende Bevölkerung verfeuert.

    Heute brennen die Bücher in Ägypten und morgen auf der ganzen Welt…Prost Wulff und Merkel, prost Obama und Bin Laden und wie sie alle heißen…und es wird immer Idoten geben, die immer noch von der islamischen Kultur faseln bis in die Ewigkeit…

  93. #122 Graue Eminenz (27. Dez 2011 20:09)

    >Serapio (19:55):
    >>Und wer hat das Serapeum in Alexandria zerstört?<Und wer hatte sich darin verschanzt und dabei etliche Christen dort kreuzigen lassen?

    Bitte die ganze Geschichte bringen. Die Christen wollten in ihrer überaus grosszügigen religiösen Tolleranz, dass die „Heiden“ nicht mehr ihrer Riten durchführten. Dass diese darauf säuerlich reagierten, war zu erwarten. Dass es dabei zu Kreuzigungen kam ist höchst unwahrscheinlich. Die christlichen Chronisten sind nicht zuverlässig.

    .
    >>>>Aber davon einmal abgesehen: Sie versuchen hier aus Geschehnissen eine Generalbeschuldigung gegen die Christenheit zu machen.

    Sind Sie auch so ein Dauerbeleidigter? Woraus schliessen Sie ihre Anschuldigungen?

  94. Serapio

    Und wer hat das Serapeum in Alexandria zerstört?

    What? Fragen Sie doch mal, was die christliche Kultur an Wissen generiert hat.
    Keine andere Religion der Welt hat die Wissenschaften derart gefördert, wie die Christliche.

    Aber dann kommen die sozialistischen STERN-Leser bzw. ZDF-Historyspezialisten aus der letzten 45minütigen Sendung und sehen nur das Schlechte und Schreckliche. Das Reine und Wunderbare am Christentum wird dann einfach verneint, bzw. mit „humanistisches Wertgut“ als Eigentum deklariert.
    Meine Güte, was muss man seit den 60er Jahren hier alles erklären…

  95. KDL (20:03):
    >>… weil sie nicht so fundamental christlich denken wie er.<<

    Gröhl! Wenn man den K®ampfatheisten mal ein bisschen in die Suppe spuckt und ihre Hetztiraden an den Klippen historischer Fakten zerschellen lässt, ist man stets und immer gleich ein „FundamentalChrist“. — Sie werden bloß hier nirgendwo – in keinem thread – irgendwo leidenschaftliche Glaubensbekenntnisse meinerseits finden. Auch in den letzten Minuten/Stunden/Tagen werden Sie keinerlei persönliche Glaubensansichten finden.
    .
    Aber so ist das immer bei den im 68iger-Ungeist fabulierenden: Ist man pro Kernenergie, arbeitet man für die „Atomlobby“. Schreibt man, dass einem das zur Schau stellen von Homos nicht gefällt, ist man ein Schwulenhasser und -hetzer. Zeigt man, dass das von Linken und Kulturhassern ins Leben gerufene Christenbashing auf Halbwahrheiten und dümmlich, kindischen Parolen beruht, ist man ein christlicher Taliban. Es ist also immer das gleiche Lied: Wenn auch nur der geringste Widerstand gegen die links-grüne Gutmenschendoktrin spürbar wird, werden gleich die großen Kaliber bedient und aus vollen Rohren gerotzt.

  96. Möchte gerne noch mal auf folgendes Video hinwiesen, welches hochinteressante Einblicke in die internationale Strategie der Muslimbruderschaft bietet welche klar äußert, daß sie eine politische Agenda verfolgt um auch Europa zu islamisieren:

    http://vimeo.com/28645188

    Das Video ist nix für Gutmenschen oder sog. „Qualitäts“journalisten, sonst müssten diese ja ihre linken Lebenslügen aufgeben.

    Aber leider zeigt sich auch in Ägypten, daß dort die Linke die gleichen Fehler macht wie wie hier in Europa.

    Einziger Unterschied: Die Linken dort haben bereits ihre Quittung erhalten: Nennt sich „Arabischer Frühling“.

  97. Das ist es was Sie können, was Sie drauf haben, was Sie in 1400 Jahren aus Ihrem Buch gelernt haben: zerstören, abhacken, vergewaltigen schlagen, morden, foltern,steinigen, unterdrücken, verachten, missbrauchen, abfackeln.

    Sag mir einer von euch ein Land auf dieser Erde wo Moslems an der Macht sind, ein Land wo es nicht brennt, wo die Wirtschaft wächst, wo Menschen glücklich sind, wo Frauen lachend ohne Schleier über die Straßen gehen ??

    wie gibt es nicht ??

  98. Serapio (20:20):
    >>Die Christen wollten in ihrer überaus grosszügigen religiösen Tolleranz, dass …<<

    Da haben wir mal wieder das Paradebeispiel!:
    .
    Nach ein bisschen Alibi à la „ja, die Moslems mag ich auch nicht“ bricht die ach so atheistische Fassade schnell ein und dann sind wir schon beim eigentlichen Thema unserer K®ampfatheisten: Der Erbfeind ist das Christentum. Das bisschen Islamkritik dient dabei nur als Feigenblatt.

  99. #47 Faktencheck (27. Dez 2011 17:10)

    Schaut euch bitte mal dieses Video an, das sagt ja wohl alles:

    http://www.youtube.com/watch?v=AL2orNB44kY

    vonwegen Ausschreittungen™… der anteilnahmslos gaffenden Meute ist es offenbar schei$egal bzw. sie heissen es gut, dass hier gerade unislamisches™ Kulturgut vernichtet wird…

    …während die abscheuliche DDR2.0-Systempresse – sofern sie denn überhaupt berichten – offenkundige Desinformation betreibt, wie das Hamburger Abendblatt, welches unverschämterweise ein Video in den Bericht reinsetzt, was rein garnix mit der mohammedanischen Bücherverbrennung & Kulturschändung zu tun hat:

    http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article2131182/Ausschreitungen-sorgen-auch-fuer-Verlust-kulturellen-Erbes.html

    man kann nur mal wieder vor unserer verkommenen DDR2.0-Lügenpresse ausspucken! …und PI danken…

  100. teilzitat

    Was macht Sie immer so sicher, dass der Inhalt Ihrer gepriesenen Sachbücher richtig ist?

    Zu dem Brand in Kairo gibt es – wie heutzutage bei fast allen Vorfällen – verschiedene Versionen. Und der geschah erst vor einer Woche. Was wissen wir denn, was vor hunderten von Jahren geschah? Auch damals wurde sicher verfälscht, gelogen und manipuliert.
    teilzitatende
    mein respekt vor historischen büchern bwegt sich schon lange um den nullpunkt herum. gut vorstellbar, dass die türken deutschland wieder aufgebaut haben nach dem weltkrieg. wenn man den zukünftigen historikern trauen darf. das werde ich als zeitzeuge natürlich nicht tun, doch ich lebe nicht ewig und nach mir hat die lüge wieder freie bahn.

  101. #133 noreli (27. Dez 2011 20:30)

    gut vorstellbar, dass die türken deutschland wieder aufgebaut haben nach dem weltkrieg

    Da gibt es ja zum Glück noch genug lebende Zeitzeugen, die diese Behauptdung widerlegen können.

  102. #131 Graue Eminenz

    Mich (als Atheisten) wundert es, woher bei manchen hier der starke Hass auf Christen kommt? Hat denen noch keiner erzählt, dass sie in einer christlich (nein! leider(?) nicht humanistisch) geprägten Umwelt aufwuchsen (sofern in D geboren)?

  103. noreli (20:30):
    >>mein respekt vor historischen büchern bwegt sich schon lange um den nullpunkt herum.<<

    Auch wenn das so ebenfalls unsinnig ist, müssten Sie ja zumindest langsam verstehen, worum ich bereits weiter oben geschrieben habe, dass man unterschiedliche Bücher, verschiedener Autoren zu einem Thema lesen sollte; speziell bei historischen; und warum ganz besonders ein bisschen Häppchenwissen von Wikipedia in der Regel völlig abstrus ist. Im Informationszeitalter ist dies leichter als je zuvor — und dennoch beobachte ich zusehends eine totale Banalisierung und Infantilisierung explizit in den sog. Internetforen.

  104. @Graue Eminenz

    Jetzt mal ernsthaft.

    Ich verfolge ihre Kommentare seit fast eineinhalb Jahren. Ihre seinerzeit verhältnismäßig harmlose Besserwisserei mutiert immer mehr zu einem sehr grotesken Verhalten.

  105. #135 Toytone (27. Dez 2011 20:34)

    Mich (als Atheisten) wundert es, woher bei manchen hier der starke Hass auf Christen kommt?

    Könnten Sie mal bitte die Kommentare dieser so genannten Hasser benennen?

  106. Pyramiden sprengen! – Ja, das hätte wirklich was: Weg mit den Pyramiden! – Dann würde wirklich jeder auf der Welt verstehen, was Islam bedeutet. Jeder!

    (ps.: nicht jeder in Deutschland. Claudia, Volker, Christian, Angela, usw….)
    Die würden den Ägyptern Pyramidenwiederaufbauhilfe anbieten, weil die armen Ägypter halt ein paar Islamisten hatten, die alles falsch verstanden hatten. Ganz sicher! Also: alles halb so schlimm!

    Könnte kotzen.

  107. Die Menschen, die sich damals die ganze Arbeit gemacht haben, hätten das wohl alles lieber in Stein meißeln sollen anstatt es auf Papier zu drucken/schreiben. Aber bei den Buddhastatuen in Bamiyan hat man ja gesehen, daß selbst diese Maßnahme nicht immer erfolgreich ist. Gegen Dummheit und den Glauben an ein barbarisches Pamphlet aus der arabischen Wüste ist selbst Stein machtlos. Dort wird Kultur zerstört und hier wird mit Menschen aus dem selben Kulturkreis „kulturell bereichert“. Na da können wir ja mal gespannt sein.

  108. Toytone (20:34):
    >>Mich (als Atheisten) wundert es, woher bei manchen hier der starke Hass auf Christen kommt?<<

    Das sind geistige Vorgaben, die eifrig nachgeplappert als eigene Leistung gefeiert werden. Hinzu kommt eine gewisse Pseudoheldenhaftigkeit, weil man sich als großer Widerstandskämpfer gegen die Häscher der Inquisition selbst beweihräuchern darf. Das weißt deutliche Parallelen mit dem K®ampf gegen Rächtz aus, wo der Widerstand gegen die Nazis ja auch immer größer wird, je weiter die im Dunst der Geschichte verschwunden sind.
    .
    Woher dieser die abendländische Kultur ablehnende Unsinn prinzipiell kommt, dürfte indes jedem klar sein, der sich mal mit der Frankfurter Schule und Maoisten beschäftigt hat. Natürlich werden die meisten K®ampfatheisten diesen Zusammenhang wild bestreiten, denn er ist ihnen ja auch gar nicht bewusst. Sie sind eben nur die nützlichen Idioten in diesem Spiel.
    .
    Und da Sie sich selbst als Atheisten bezeichnen, ist Ihnen hoffentlich aufgefallen, dass ich nicht alle Atheisten oder Agnostiker über einen Kamm schere, sondern gegenüber den Speziellen auch stets von „K®ampfatheisten“ schreibe, um zu entsprechend differenzieren.

  109. TheNormalbuerger (20:43):
    >>Ihre seinerzeit verhältnismäßig harmlose Besserwisserei mutiert immer mehr zu einem sehr grotesken Verhalten.<<

    Vielleicht degeneriert Ihre Beobachtungsgabe auch nur im gleichen Umfange, wie Ihre Inkontinenz zunimmt.

  110. #37 Eine Welt ohne Islam (27. Dez 2011 16:49)

    Jaja, böse Salafisten…

    Wie wäre es mit

    Vorbildmoslem
    oder
    Vollmoslem?

    Wobei letzteres mein Favorit wäre. 😉

  111. #139 TheNormalbuerger

    Werde meinen Eindruck nicht spezifizieren. Nur soviel: Sie gehören nicht dazu. Persönlich habe ich Respekt vor Ihrer Art, Beleidigungen zu erkennen, aber darauf bis zu einem gewissen Grad nicht einzugehen, sondern sachlich zu bleiben (Ihren Disput mit der Grauen Eminenz mal ausgenommen). 😉

    #142 Graue Eminenz

    Und da Sie sich selbst als Atheisten bezeichnen, ist Ihnen hoffentlich aufgefallen, dass ich nicht alle Atheisten oder Agnostiker über einen Kamm schere, sondern gegenüber den Speziellen auch stets von “K®ampfatheisten” schreibe, um zu entsprechend differenzieren.

    Selbstverständlich. Fühle mich dabvon auch nicht angesprochen. Wenn die EU zusammenbricht und Deutschlands Großsstädte in Flammen stehen, werden sich die „K-r-ampfatheisten“ noch umgucken. Mohammedaner werden ihren „K-r-ampf“ nur kurz unterstützen. Selbstverständlich wissen sie aber auch, bei wem selbige dann (beim „Überlaufen“) Unterschlupf finden… 😉

  112. #144 Nina, guter Link, danke!

    Polizei, Sicherheitskräfte – ich sehe keine, nirgends!

    Den Titel dieses Videos „????? ??? (90) ?? ?????? ?????? ?????? ???????“ habe ich mit http://translate.google.de übersetzen lassen, heraus kam:

    „Nachricht Nummer (90) des Obersten Rates der Streitkräfte“

    Eine Nachricht der ägyptischen Armee? Hat die Armee das gefilmt? Und nichts getan? Oder wie, oder was.

  113. Auf diesem Video sieht man sehr deutlich, wer Feuer legt.
    Die sehen ganz und gar nicht wie Salafis aus. Keine Bärte, keine Mützen, keine Gewänder…

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=8grDc-iz5wg

    Für mich sehen die aus wie eine Horde wilder Tiere und nicht wie Salafis. Das ist also der „Arabische Frühling“. Eigentlich sieht es eher so aus als wollte eine Horde von Affen den 4. Advent feiern und hat anstelle des vierten Kerzchens das vierte Häusschen angezündet.

  114. #145 Graue Eminenz (27. Dez 2011 20:54)

    Vielleicht degeneriert Ihre Beobachtungsgabe auch nur im gleichen Umfange, wie Ihre Inkontinenz zunimmt.

    Die kognitiven Fähigkeiten stehen im Zusammenhang mit ausscheidenden Körperorganen?
    Sie scheuen wohl vor keinem Fachgebiet zurück? … Tausendsassa!

  115. Die Fragezeichen bei meinem Beitrag
    #149 Faktencheck (27. Dez 2011 21:11)

    entstanden, weil ich den Videotitel im Original-Arabisch herüberkopierte, aber der Server akzeptiert keine arabischen Zeichen und machte daraus Fragezeichen.

  116. TheNormalbuerger (21:14):
    >>Sie scheuen wohl vor keinem Fachgebiet zurück? … Tausendsassa!<<

    Universalgelehrter. :mrgreen:

  117. #127 schmibrn (27. Dez 2011 20:20)

    Serapio

    Und wer hat das Serapeum in Alexandria zerstört?

    What? Fragen Sie doch mal, was die christliche Kultur an Wissen generiert hat.
    Keine andere Religion der Welt hat die Wissenschaften derart gefördert, wie die Christliche.

    ——-

    „Religion“? Völlig irrelevant. Wenn du eine Kultur suchst die das Wissen wirklich… also WIRKLICH… gefördert haben, bist du bei den Ägyptern (also Serapeum) genau richtig! Selbst die Griechen, alle diese Wissenschaftler und Philosophen haben bei den Ägyptern abgeschaut. Wir huldigen den falschen! Die Christen mussten erst griechische Quellen (also letztlich Ägyptische) anguggen, bevor sie irgendwas zustande gebracht haben.

  118. Die Videos von unrein # 132 und Nina # 144 sagen doch alles, von wegen Mubarak-Soldaten oder ein verirrter Molotow-Cocktail eines frühlinghaften Demonstranten. Ich hör auch ständig nur „Allah uh akbar“, alles klar?!

    Ein Kommentar ist es wert noch mal wiederholt zu werden, danke für diese pointierte Feststellung:

    #32 RDX (27. Dez 2011 16:45)

    Offensichtlich. All diese Millionen Einzelfälle in Ägypten, die den Koran falsch verstanden haben und nun zu 38% die Muslimbrüder und zu 29% die Salafisten gewählt haben im 2ten Durchgang. In Ägypten ist ja die zentrale Denkfabrik der Muslime.

    Gott sei Dank haben wir noch unsere Politiker, die als einzige den Koran richtig gelesen haben und im Gegensatz zu den Millionen Ägypter besser wissen, dass der Islam Frieden bedeutet.

  119. #154 Toytone, Omen helfen nicht weiter, ich will Fakten, Fakten, Fakten.

    Von wem ist dieses Video, was soll der Titel, und warum griff keiner ein?

  120. 131 Graue Eminenz (27. Dez 2011 20:27)

    Serapio (20:20):
    >>Die Christen wollten in ihrer überaus grosszügigen religiösen Tolleranz, dass …<<

    Da haben wir mal wieder das Paradebeispiel!:
    .
    Nach ein bisschen Alibi à la “ja, die Moslems mag ich auch nicht“ bricht die ach so atheistische Fassade schnell ein und dann sind wir schon beim eigentlichen Thema unserer K®ampfatheisten: Der Erbfeind ist das Christentum. Das bisschen Islamkritik dient dabei nur als Feigenblatt.
    ——–

    Schön, wie Sie ihr bescheidenes Weltbild immer wieder aufrecht halten können. Alle böse, niemand hat eine Ahnung ausser Ihnen.

    So pressen Sie jeden in das von Ihnen vorgefertigte Schema. Das nennt man Kleingeistigkeit bis zum Erbrechen.

    ICH BIN KEIN ATHEIST! So und jetzt schauen wir mal, was ihr Weltbild mit dieser Information anzufangen vermag. Wahrscheinlich suchen Sie schon nach neuen Schubladen, wo Sie mich reinstecken können.

  121. #128 Graue Eminenz

    Ich habe mal gesagt, ich wollte dir nicht mehr direkt antworten, aber ich tue es dennoch – noch einmal:

    Vielen Dank, das du meine obige Aussage und Einschätzung deiner Person mit deinen Hasstiraden (die nebenbei bemerkt prinzipiell immer nur von dir und niemals von „Atheisten“ kommen) gegen mich und andere Kommentatoren wunderbar bestätigt hast. OK, ich will nicht ausschließen, dass ich mich geirrt habe,dich den christlichen Fundamentalisten zuzuzuordnen, ehrlich gesagt bin ich gar nicht mehr sicher, ob du überhaupt ein Christ bist (oder einfach nur ein Provokateur von der Antifa). Aber genauso irrst du dich, wenn du andere als Kampfatheisten besschimpfst. Aber was soll’s, in deinem Charakter habe ich mich sicher nicht geirrt.

    So, jetzt kannst du gerne deine Gülle über mich ausgießen. Ich werde nicht antworten – du bist einfach nicht satisfaktionsfähig.

    P.s., hast du für deinen Lieblingsausdruck „K®ampfatheisten“ eigentlich schon Patentschutz beantragt? Oder verwendest du das ® etwa widerrechtlich?

  122. Alexandrinische Bibliothek

    Das Mouseion mit Bibliothek zu Alexandria ging während der Kämpfe Cäsars dort, 47 v. u. Z., in Flammen auf, das Broucheion – Ausweichquartier – 270 unter Aurelian. Gemeint ist das Serapeion, auch von Ptolemaios II. gegründet. Es wurde, wie Serapio richtig hier sagte, 391 zerstört – im Rahmen von „Unruhen“, hinter denen der christliche Patriarch Theophilos stand. Die „galiläischen“ Häretiker, wie der Kaiser Julian sie nannte, sind mit den pöhsen Heiden nicht gerade freundlich umgegangen. Sie meinten, man müsse jetzt sich auf die „novissimas res“, die letzten Dinge = die Wiederkahr des Herrn vorbereiten, da seien Forschung und Wissen ganz kontraproduktiv und sollten besser verhindert werden. Erst über eintausend Jahre später gelang eine Symbiose von Wissen und Religion – unter christlichen Vorzeichen, nach Abflauen der Glaubensintensität. Das darf man nicht vermengen. – In Byzanz, christlich Konstantinopel, gab es bis zum Ende, 1453, Gelehrte, die heimliche Heiden waren; ein Teil von ihnen floh nach Italien.

    Ich habe Klassische Archäologie, Vorderasiatische Archäologie und Alte Geschichte studiert – und ein wenig Kneipps Kaltwasserkur, die ich Grauer Eminenz empfehle.

    Gegen den Mohammedanismus hilft nur Aufklärung, die auch schon das Christentum gezähmt hat – und entschlossene Abwehr gesetzlicher, polizeilicher und militärischer Natur. Christen haben sich in diesem Zusammenhang, wie die Kirchen mit abstoßender Erbärmlichkeit zeigen, als kontraproduktiv erwiesen.

  123. Das sind Momente, wo man der Zivilisation zuliebe den Islam dem Untergang widmen sollte, egal wodurch.

  124. Keine Antworten bis jetzt zu meinen Fragen
    #157 Faktencheck (27. Dez 2011 21:25),

    dann hier ein Faktum, das ich selber rausfand:

    Der Kanalinhaber des Videos http://www.youtube.com/watch?v=8grDc-iz5wg das von #144 Nina gepostet wurde,
    hat einen Link zu facebook auf seiner Kanalseite, der „Armed Forces“ beinhaltet:

    http://www.facebook.com/Egyptian.Armed.Forces?sk=wall

    Diese facebook-Seite hat den Titel „Offizielle Website des Obersten Rates der Streitkräfte“ (den arabischen Titel habe ich mit google translate übersetzt)

    Ein Video von der ägyptischen Armee, aber im Video ist keine ägyptische Armee zu sehen, kein Soldat, nirgends,; jetzt wird’s kryptisch.

  125. Es ist mir ein Rätsel warum es bei den „Wahrheiten“ immer zwei Meinungen geben MUSS….sonst ist die Demokratie beleidigt oder was?
    Dann wird mit verschwindend geringe Überzahl der einen Partei, der anderen Hälfte die abgelehnte Version der Wahrheit übergestülpt.
    50% der Menschen sind immer unzufrieden mit dem System.

    Die „freihe“ Meinung wird doch oft nur dazu gebraucht um sich einen „Feind“ zu suchen den man bekämpfen kann….nur so, als boshaftes Grundbedürfnis.

  126. #157
    Gefilmt vermutlich von einem Militär-Informant, veröffentlicht auf der Facebookseite des Obersten Militärrats – die haben tatsächlich eine, und eingegriffen hat niemand, weil das nur ein Randschauplatz war. Die Sicherheitskräfte waren damit beschäftigt, die benachbarten Gebäude zu schützen, die eigentlich Ziel der „Demos“ waren, nämlich das Büro des Premierministers und das Parlamentsgebäude. Damit war das Militär gut beschäftigt, denn die haben im Unterschied zur Polizei (die nicht mehr da ist) keine Ahnung vom Umgang mit zivilen Gegnern.

  127. #157 Faktencheck

    Meinte mit dem „Omen“ eigentlich die Tatsache, dass der PI-Server die arabische Sprache nicht akzeptiert/erkennt… 😉

  128. #163 Nina, danke dass du die Situation uns erklärst, aber die Aktion der Sicherheitskräfte ist mir damit nicht erklärt.

    Die ägptische Armee hat doch mindestens ein paar Tausend Mann in Kairo, die Soldaten waren auch stark vertreten auf dem Tahir-Platz, als die Demos losgingen und zum Schutz der Ministergebäude.
    Das gesamte ägyptische Heer hat 300.000 Mann. Wo waren die ganzen ägyptischen Soldaten?

    Und es wird doch wohl noch Polizeikräfte geben in Kairo, oder wurden die alle entlassen?

  129. #166
    Polizei: Mohamed Ibrahim, der Innenminister, den Posten nur unter der Bedingung akzeptiert, dass die Polizei sich aus den Demos raushält – Deeskalation nach den Erfahrungen in der Revolution. Die sind nicht entlassen, aber trotzdem nicht da.
    Das Militär:
    460.000 Mann
    davon
    120.000 in neun Bundesländern, um die Wahl zu sichern
    Rest an Grenzen, in Militärbasen, Marine, Luftwaffe, Alltagsaufgaben.
    Vor Ort nur Militärpolizei.
    Niemand hat damit gerechnet, dass an DIESEM Gebäude etwas passieren würde. Das ist politisch irrelevant.
    Feuerwehr ist in Ägypten immer lahm… Leider.

  130. #160 Philippus Tertius (27. Dez 2011 21:38)

    Das Serapeion war wohl nicht einfach nur Ausweichquartier. Unter jedem ägyptischen Tempel war eine Bibliothek versteckt. Aber sei’s drum.

    Aber diesen, deinen Satz will ich einfach mal hervorheben:

    In Byzanz, christlich Konstantinopel, gab es bis zum Ende, 1453, Gelehrte, die heimliche HEIDEN waren; ein Teil von ihnen floh nach Italien.

    Gruss,
    Serapio,
    Heide.
    🙂

  131. #168 Nina, du hast offensichtlich eine direktere Verbindung zu Ägpyten und Kairo als ich, sonst würdest du nicht so viele konkrete Details wissen. Ich habe meine Zahlen über die ägyptische Armee nur von wikipedia.de

    Nina, wer hat denn nun das Ägyptische Institut niedergebrannt, was sind das für Leute in diesem Video, die über den Zaun klettern, was meinst du?

  132. Philippus Tertius (21:38):
    >>In Byzanz, christlich Konstantinopel, gab es bis zum Ende, 1453, Gelehrte, die heimliche Heiden waren…<<

    LOL. So ein unausgegorener Blödsinn!
    _________
    >>Ich habe Klassische Archäologie, Vorderasiatische Archäologie und Alte Geschichte studiert …<<

    Ihre obige abstruse Behauptung straft sie hier lügen. Neulich hatte ich hier auch schon so einen Schlaumichel, der sich zum Mediävisten erklärte und nachweislich nicht den geringsten Schimmer von mittelalterlicher Geschichte hatte.
    __________

    Tatsächlich haben es unsere K®ampfatheisten aber wiedermal geschafft und das Thread zu einen Artikel, in dem es darum geht, dass Mohammedaner in den letzten Tagen das Ägypten-Institut in Kairo angezündet haben, zu erheblichen Teilen dazu umzumünzen, unausgegorene Schauermärchen über die pöhsen Christen im 4. Jahrhundert zu verbreiten, um antichristlicher Propaganda den Weg zu bahnen.
    .
    Kennt man ja schon. Geht sonst ungefähr so:
    Im Namen Allahs werden täglich Terroranschläge verübt.
    Ja; aber die Kreuzzüge …

  133. da waren wir näher dran, als es uns lieb sein kann:

    aus der Arbeitsgruppe Wirtschaft & Tourismus,
    Umwelt, Finanzen, Arbeit, Soziales
    als Input für das Berliner Wahlprogramm

    Die Büste der Nofretete darf nicht an Ägypten abgegeben werden.
    Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Büste der Nofretete in Berlin bleibt. Sie wurde damals mit Genehmigung der zuständigen Behörden mit hohem Kostenaufwand in Ägypten ausgegraben und dann dem deutschen Grabungsteam zugesprochen. Viele andere Fundstücke der von Deutschen finanzierten Grabungen blieben in Ägypten. Es gibt somit heute keinen Grund den Begehrlichkeiten der Ägyptischen Regierung nachzugeben. Die Büste der Nofretete ist ein Kulturerbe der Menschheit und kein moderner Staat hat Sonderrechte, sie für sich zu beanspruchen und hiermit die legalen Besitzverhältnisse in Frage zu stellen.
    Die Zerstörung der Buddha – Statuen in Afghanistan hat gezeigt, dass fanatische Muslime auch vor der Zerstörung eines Weltkulturerbes nicht zurückschrecken, allein weil es das Objekt der Verehrung anderer Mitbürger ist oder war. Die Büste ist auch unter diesem Gesichtspunkt sicherer in Berlin aufgehoben.

  134. #170
    Radikale in jedem Falle. Leute, denen es nicht passt, wie die Wahl verläuft. Leute, die gerne Unruhe stiften wollen. Leute, die gerne Randale machen.
    Was man klar sieht, es handelt sich um eine niedrige Gesellschaftsschicht.
    Wenn man bedenkt, dass im Januar mehr als eine Million Demonstranten allein in Kairo waren, und das es jetzt nur gut 2000 Leute sind, dann fragt man sich wirklich, wie diese Zerstörungskraft zustande kommt.
    Ägypter vermuten mal wieder Finanzierung vom alten Regime, aber letztendlich weiß niemand genau, wer da die Verantwortung trägt. Dafür sind die Leute zu unorganisiert und chaotisch.
    Ein Ägypter sagt mir, dass ist wie Deutschland am ersten Mai…

  135. In Deutschland werden Bücher subversiver verbrannt. Da werden Leute wie Sarrazin mit Spott und Hass überzogen. Danke an alle deutschen Apologeten und Demagogen, denn nun sehe ich, dass unsere deutsche Nationalbibliothek wohl auch bald brennen wird.

  136. Graue Eminenz,

    Es waren nicht nur Heiden in der Renaissance, es waren vorher auch Juden, die im Mittelalter bei Hofe als wissenschaftliche Berater wirkten. Da konnten die Christen nicht mithalten.

  137. #hks
    fast richtig, ich bin saarländer!
    bist du aus da palz?

    Kurz mal vorstellen, 41 Jahre alt, Kaufmann, studiere nebenbei Philosophie und Bildungswissenschaft, betreibe seit 20 Jahren Kickboxen, Escrima und Bujinkan.
    Aber es wird noch der Jagdschein folgen, man weiß ja nie was einen noch erwartet, oder???

    Ansonsten immer schön die Augen aufhalten und dran denken Mensch bleiben bei all unseren Unterschieden!

  138. @ #54 HKS

    Es gab zwei Zerstörungen der Bibliothek von Alexandria: Eine teilweise Zerstörung durch die Römer, und eine endgültige zwischen 639 und 642 im Auftrag des Kalifen Umar Ibn Al-Chattab.

  139. Ja,ja, Islam und Kultur! Wie wäre es wieder einmal mit einem

    „Mohammed Image Archive“

    http://www.zombietime.com/mohammed_image_archive/

    Da gibt es also islamische (!) Darstellungen Mohammeds (nicht nur mit einem weissen Fleck an Stelle des Gesichts…). Vor allem in Persien sind viele Portraits von Mohammed gemacht worden.

    Dazu jede Menge an ketzerischen Illustrationen von der Renaissance bis zu den niedlichen Karikaturen von „Jyllands Posten“…

  140. Die westliche Politik macht immer wieder den gleichen Fehler:
    ein korrupter Diktator wird gestürzt, und, was danach kommt, ist Tausend Mal schlimmer.

    Politiker sind leider nicht lernfähig.

    Obwohl es einen schönen Spruch gibt:
    „Never touch a running system.“

  141. #180 yyy123

    „Die westliche Politik macht immer wieder den gleichen Fehler:
    ein korrupter Diktator wird gestürzt, und, was danach kommt, ist Tausend Mal schlimmer.“

    Ja, sehe ich ganz genauso. Bin auch mehr für Segregation oder Unterstützung sogar von Diktaturen wie bei Mubarrak, wenn für den Westen etwas dabei herausspringt.

    Aber, noch nicht so tief in die Materie eingestiegen, immer wieder meine Frage: Ist das alles Dummheit oder ist das eine Strategie, die ich nur noch nicht verstehe?

  142. was die mit den Hinterlassenschaften aus dem Grab von Tut Enschamon machen ist auch klar – das was sie immer mit so was gemacht haben. Der größte Teil des Goldes geht an den Islam gegeben (die Tür der Kaaba) und der Rest wird unter den Kriegern verteilt.
    Was nicht direkten Geldwert hat wird kaputt geschlagen, sind ja falsch Götzen
    Alles schon tausende mal vorexerziert.

  143. „Wenn es die Wahrheit ist, steht es im Koran und wir besitzen es bereits und brauchen es nicht. Wenn etwas nicht im Koran steht, kann es nicht die Wahrheit sein und dann brauchen wir es ebenfalls nicht und wir können es verbrennen.“

    Überlieferter Dialog des Archivars der Bibliothek von Alexandrien mit dem Sultan der Mohammedanerbarbaren vor den Niederbrennen der Bibliothek von Alexandrien.

    Geschichte wiederholt sich eben doch und Mohammedaner sind blöde.

    Anstatt sich zu freuen, etwas über ihre vorislamische Kultur zu besitzen, es zu erhalten und es gegen Geld mit ihren Mitmenschen zu teilen, zerstören sie alles Nichtmohammedanische, weil es so im Koran steht.

    Logisch, nur so konnte Mohammed verhindern, dass irgendwer einen Vergleich zieht und feststellt, dass vor der Islamisierung seines Volkes alles besser war und der Niedergang der ehemaligen Hochkultur mit der Islamisierung einherging.

    Immerhin ermutigen mohammedanische Denkweisen wie „Allah wird es richten“ und „so Allah will, passiert schon irgendwas“ nicht gerade den menschlichen Schöpfungs- und Erfindungsgeist zu Höchstleistungen.

    Aber das darf man nicht sagen. 😀

  144. #184 nicht die mama (28. Dez 2011 00:46)

    Mit dieser Denkweise kannst du innert kürzester Zeit den gesamten Islam entlarven. Die Denke Mohammeds ist einfach gestrickt.

  145. #177 Krummbeer

    bist du aus da palz?

    Jep, wohne jedoch seit langem in NRW, der Heimat der drei Furien. Allerdings bin ich auch immer wieder gerne in meiner alten Heimat. Als pensionierter Außenverteidiger (staatlich, nicht sportlich) kann ich u. a. der Jägerei und der Wiederladerei frönen 😉

    Aber es wird noch der Jagdschein folgen, man weiß ja nie was einen noch erwartet, oder???

    Stimmt, kann ich nur wärmstens empfehlen, denn in deutschen Landen treiben sich viele vier- (und zwei)beinigen Wildschweine herum! Allerdings würde ich mit dem Jägerkurs nicht mehr lange warten, sondern spätestens im Herbst 2012 beginnen. Denn 2013 sind BT-Wahlen und man weiß ja nie… Denn merke: Rotzgrün hat was gegen (legale) Waffen bei unbescholtenen Bürgern! Der örtliche Hegering oder die Kreisgruppe der Jäger geben zur Ausbildung gerne Auskunft!
    Übrigens muss ich deiner Biografie Achtung zollen: Offensichtlich ein gesunder Mix aus Beruf, Studium und Sport! Da fehlt nur noch das grüne Abi (Jagdschein) 😉

  146. #178 Kaventsmann

    Es gab zwei Zerstörungen der Bibliothek von Alexandria…

    Laut Meyers Großem Universallexikon bestand die Bibliothek aus dem Museion mit ca. 700.000 Schriftrollen und dem Serapeion mit etwa 200.000 Schriftrollen mit vermutlich dem gesamten Wissen der damaligen Zeit. Die Zerstörung der Bibliothek geschah in mehreren Zeitabschnitten: 48 v.C. teilweise durch den Krieg Cäsars, 270 n. C. Zerstörung des Museions, 390 des Serapeions und die Reste 642 bei der Eroberung durch die Mohammedaner.

  147. Es ist schon erstaunlich, wie PI die Fakten ignoriert und borniert an ihrer Darstellung festhält, es seien Islamisten bzw. noch konkreter Salafisten für den Brand verantwortlich.

    Ignoriert wird auch die Tatsache, dass gerade in diesen Bereich der Welt das Christentum die antike Kunst enorm bereichert hat, indem es die „Götzentempel“ einäscherte.

    Natürlich verfolgten die Christen massiv die alten, eingesessenen Kulte. Beste Pogromstimmung würde man heute sagen.

    Und dann trauen sich hier einige Mitdiskutanten dann ganz frech das Gegenteil behaupten.

    Glücklicherweise enttarnen sie sich dann selber, indem sie gegen Islam UND Atheismus hetzen.

    Christenbrüder statt Muslimbrüder für Deutschland? Nein Danke. Da bekämpfe ich lieber beide Seiten.

    (K)ein Link für alle, die auf das tolerante Christentum schwören: http://de.wikipedia.org/wiki/Heidenverfolgung

  148. Im Artikel ‚Kairo in Flammen‘ mit Datum vom 18.12. berichtet die FAZ nebenbei über das abgebrannte Institut.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/arabische-welt/aegypten-kairo-in-flammen-11570260.html
    Allerdings sinngemäß so: Randale in Kairo, alles mögliche wird abgefackelt, leider auch ein paar historische Dokumente dabei draufgegangen.

    Was man wissen muss: das Institut ist keine 5 Fußminuten vom Tahrir-Platz, dem Epizentrum des Aufbegehrens, entfernt. Ebenso nah liegen aber auch 2 Moscheen, zahllose Restaurants, Frisöre, Reisebüros, das Ägyptische Museum und – vermutlich sehr gut bewacht – die amerikanische Universität und die zentrale Meldebehörde Ägyptens. Hätte man alles genausogut ‚zufällig‘ anzünden können.
    Keiner hat die Dynamik(en) des Mobs schöner beschrieben als Elias Canetti in seinem Schlüsselwerk ‚Masse und Macht‘. Es lohnt sich, mal wieder in das Buch reinzuschaun. Wieauchimmer, eins ist klar: auch der wütende Mob zündet nur an, was er für verzichtbar hält. Die erwähnten 2 Moscheen beispielsweise gehörten offensichtlich nicht dazu.

  149. Im erwähnten Artikel der FAZ ist das brennende Institutsgebäude mit ‚Brennendes Gebäude in Kairo‘ untertitelt. Einen Hinweis auf die Funktion des Hauses fehlt.
    Zur Orientierung auch das Luftbild des betreffenden Stadtteils: http://g.co/maps/3fe4x
    Ganz links der Nil. Oben links das Ägyptische Museum, darunter (südlich) der Tahrir-Platz und wiederum darunter (dreieckiges Grundstück) ein kleiner Garten mit Moschee. Rechts neben der Moschee ist das Gebäude der Meldebehörde (Mugamma) und an deren Ostspitze, also an der Kreuzung Al-Kasr-Al-Aini-Str./Al-Sheikh-Rihan-Str. das niedergebrannte Institut (Gebäude a.d. Süd/Ost-Seite der Kreuzung).
    Wenige Meter westlich des Instituts dann der Kampus der Amerikanischen Universität.

  150. #190 einerwiedundich (28. Dez 2011 02:48)

    Wieauchimmer, eins ist klar: auch der wütende Mob zündet nur an, was er für verzichtbar hält.

    Das Antikenmuseum ganz in der Nähe – wie auch andere Museen in Kairo – wurde bereits mehrfach während des „Arabischen Frühlings“ geplündert. Es wurde auch Feuer gelegt, um den Diebstahl zu vertuschen. Ich vermute, dass ähnliches im aktuellen Fall geschah und das Feuer außer Kontrolle geraten ist.

    (Mit Umweg über Japan lassen sich antike Artefakte ganz legal veräußern. Ein lukrativer Markt, da dimmt die Antik-Mafia auch gerne Kollateralschäden in Kauf.)

  151. #188 FreiheitFuerBayern

    „Christenbrüder statt Muslimbrüder für Deutschland? Nein Danke. Da bekämpfe ich lieber beide Seiten.“

    Stellen Sie sich vor: Im Januar passiert in ganz Europa etwas Unbegreifliches, nicht nur Erdogan, ALLE Mohammedaner wenden ihr Interesse von der westlichen Welt gänzlich ab, es gibt einen Massenausreisewelle, ALLE kehren in ihre Herkunftsländer zurück, auch außenpolitische Verwicklungen nehmen ihr Ende.

    Eine gewaltige Welle des Interesses an den Naturwissenschaften erfaßt die Deutschen, ALLE studieren Physik, Chemie, Hirnforschung … niemand liest mehr die Bibel, die Kirchen bleiben leer, eigentlich geht jede Erinnerung an Christliches verloren.

    Was wird dann aus Ihnen?

  152. @ #1 GrundGesetzWatch (27. Dez 2011 16:07) :

    Ich schließe mich dem Dank an!

    Menschen die Bücher verbrennen sind Wilde, der Geist der sie treibt stehts ein böser.

    Warscheinlich wussten nicht einmal 10% dieser Bildungslosen wer Napoleon war, für welche Ideen er stand, und warum er diese Bibliothek errichtete!

    Ich bin zutiefst Angewidert!

    semper PI!

  153. Letztens sagte mir so’n Trottel, er würde auch 2012 wieder Tauchurlaub in Ägypten machen wollen.
    Dem wünsche ich viel Spaß bei diesen herzlichen und lebensfrohen Menschen 🙂

  154. Letztens sagte mir so’n Trottel, er würde auch 2012 wieder Tauchurlaub in Ägypten machen wollen.

    ,

    Ui ui … da gibt es Mossadhaie …

  155. @ #197 Ogmios

    Es existieren auch keine „Migranten“ und doch sickert dieses Neusprech immer mehr bei PI ein.

    Sogar das rote Wikipedia versucht sich an einer halbwegs brauchbaren Definition:

    Als Migranten werden jene Menschen bezeichnet, die von einem Wohnsitz/Land zu anderen Wohnsitzen/Ländern wandern beziehungsweise durchziehen. Entweder sind sie dauerhaft nicht-sesshaft (wie beispielsweise viele Sinti und Roma), oder sie geben ihren bisherigen Wohnsitz auf, um zu einem anderen Wohnsitz zu ziehen (das lateinische Verb „migrare“ bedeutet „auswandern, wandern, reisen“).

    […]
    Der Begriff Migranten bzw. Migrantenfamilien wird in den deutschsprachigen Medien oft jedoch auch zur Bezeichnung von Familien verwendet, die dauerhaft eingewandert sind. Die Verwendung der Bezeichnung ist in diesem Zusammenhang nicht korrekt. Vielmehr müsste es Immigranten bzw. Immigrantenfamilien heißen.

    Die Umvolker-Clique möchte uns nämlich mit dem weglassen, des „Im“ bei „Immigranten“ das Gefühl vermitteln, die wären bloß auf Durchreise und würden nicht für immer an unsere Zitzen nuckeln.

    Aber vielleicht kommt Migrant auch von „Migräne“, dass würde zumindest meine Kopfschmerzen bei diesem Thema erklären.

Comments are closed.