Print Friendly, PDF & Email

In einem Interview mit der Hessisch/ Niedersächsischen Allgemeinen Zeitung hat sich das Oberhaupt der koptischen Kirche in Deutschland, Bischof Anba Damian (Foto), zu den Gewalttaten gegen Christen in Nigeria geäußert. Während der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, davor warnt, den Islam als Auslöser für die Anschläge auf die Kirchen zu sehen, betrachtet Bischof Damian sehr wohl einen Zusammenhang und sagt: „Der Islam will die Welt beherrschen“.

Auszüge des Interviews:

Inwiefern ist der Konflikt in Nigeria wirklich ein religiöser?

Anba Damian: Der Islam will die Welt beherrschen. Religion und Politik sind untrennbar. Mit dem Dschihad versuchen Muslime ihre Ziele durchzusetzen.

Was bedeutet der Konflikt für die Christen in Nigeria?

Der Konflikt führt zu einer Intensivierung der Beziehung zu Gott und zu einem Wachstum der Kirche. Man sagt, das Blut der Märtyrer ist wie Samenköner der Kirche.

Sehen die Muslime nicht, dass ihre Aktionen dem Christentum Zuwachs bescheren?

Nein, sie denken, dass sie uns in Angst und Schrecken versetzen. Ihr Ziel und der Hass haben sie so verblendet, dass sie nicht sehen, welche Konsequenzen ihre Taten haben. Die wahren Kriminellen sind die, die die Täter mit Wut und Hass aufladen.

Was muss sich ändern?

Die Verantwortlichen für die Lehren des Islams und der Führer des Landes brauchen Grenzen. Die moderaten Muslime müssen eine klare Sprache sprechen. Es muss faire Gerichtsprozesse und Strafen geben.

Inwiefern ist die Situation in Nigeria vergleichbar mit der in Ägypten?

Die Aggressionen entspringen der selben Motivation und der selben Wut. Daher ist entscheidend, dass sich die Verantwortlichen für die Lehren des Islams von dem Terror distanzieren und die Menschen Vernunft lehren.

Hier das komplette Interview…

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

68 KOMMENTARE

  1. #1 Bonn

    Das ist ja auch wahr. Islam ist Frieden…….
    und wer was anderes sagt der wird friedlich gesteinigt oder gebaukrant.

  2. Der Islam will die Welt beherrschen!

    Das ist ja nun auch mal wieder eine Aussage, die sich jedem kritischen Leser von PI mittlerweile erschlossen hat.

    Zwingend erforderlich in diesem Zusammenhang ist aber auch zu betonen, wer die Helfers-Helfer sind: Unsere deutschen Gutmenschen-Parlamentarier, die das Wohlergehen von jedweder Nation im Auge haben, nur nicht das der deutschen.

    Ich wünsche mir – ganz ehrlich und ohne Groll gegen die Türken – einen ‚deutschen‘ Erdogan.

    Das ist doch wirklich ein Typ, der gnadenlos die Interessen seiner Nation, seines Volkes vertritt.

    Haben die Deutsche da ein noch lebendes Äquivalent?

    u.A.w.g.

  3. Da fällt mir ein Zitat eines Konvertiten ein:

    „Ohne den Islam wäre die Welt ein ziemlich friedlicher Ort.“

  4. Man wünscht sich ähnlich klare Worte von Seiten der christlichen Kirchenführer im Abendland. Hier gibt man sich aber wohl einem intensiven Tagtraum links-grüner Couleur hin (Protestanten) oder fürchtet um das schiere Leben von Menschen und der eigenen Schäfchen (aktueller Papst) sosehr, dass nach erstaunlichen Anfängen wie der „Regensburger Rede“ (als Kardinal hatte Ratzinger noch Traktate über den Islam veröffentlicht, die PI zur Ehre gereichten) nunmehr nur noch betörendes Schweigen zu hören ist, das des Pudels Kern des Mohammedanismus’ – seinen weltlichen Eroberungs- und Gewaltzwang – unerwähnt lässt. Man möchte hier ganz à la Johannes Paul II. (auch wenn er es in einem ganz anderen Zusammenhang aussprach) dem Papst und seinem engsten Umfeld zurufen: „Habt keine Angst!. . . Allerdings möchte ich auch nicht die Verantwortung tragen wollen, die damit einher ginge.

  5. ,,Islam will die Welt beherrschen“

    Wiederum nimmt der Teufel ihn mit auf einen sehr hohen Berg und zeigt ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit
    und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, so du niederfällst und mich anbetest.

    Matthäus 4,8+9

  6. Ein bemerkenswertes Interview, was man sich unbedingt durchlesen sollte.

    Insbesondere das Oberhaupt der Christen sollte das tun. Ich erwarte vom Papst, dass er allmählich deutlichere Worte an die Christen richtet.

  7. Was muss sich ändern?

    Die Verantwortlichen für die Lehren des Islams und der Führer des Landes brauchen Grenzen. Die moderaten Muslime müssen eine klare Sprache sprechen. Es muss faire Gerichtsprozesse und Strafen geben.

    Tun Sie doch!

    Distanzierungen, Entschuldigungen und Lichterketten von moderaten Muslimen gegen islamische Gewalt wohin man liest und schaut in diesem Land!

    Da kann sich auch „Der Kampf gegen Rechts!“ noch eine Scheibe abschneiden!

  8. Die Massaker haben doch nichts mit dem Islam zu tun.

    Bestimmt haben die dort in Nigeria falsche Islam Übersetzungen.

    Wir wissen doch alle dass Islam Frieden bedeutet.

    Inschallllah.

  9. Interessant ist auch folgender Punkt (im weiteren Interview). Während PI in Ägypten bereits ein Heer von Muslimbrüder und Salafisten im Volke sieht (siehe Wahlergebnis), redet der Bischof von einem massiven Wahlbetrug von diesen Kreisen.

    Aber man darf von PI eben auch nicht zu viel erwarten.

  10. Die oben verlinkten Aussagen des Herrn Nazyeck sind an widerlich stinkender Impertinenz nicht zu überbieten.

  11. ISLAM WILL DIE WELT EROBERN & BEHERRSCHEN

    61:9 „…that He (Muhammad) may make it conqueror of all religion however much idolaters may be averse“

    48:28 „…to proclaim it over all religion“
    9:33 „…prevail over all religions“

    8:39 + 2:193 „…and religion should be only for Allah“

    3:189 „And Allah’s is the kingdom of the heavens and the earth….“

    http://schnellmann.org/what-is-stealth-jihad.html

  12. OT
    Bundespräsident Christian Wulff hat seinen umstrittenen Kredit bei der BW-Bank nach Angaben des Geldinstitutes erst kurz vor Weihnachten in ein langfristiges Darlehen umgewandelt.

    Zu diesem Zeitpunkt waren die Kreditkonditionen bei der Bank bereits in die Schlagzeilen geraten. Die Bank äußerte sich am Freitag erstmals zu Einzelheiten des Darlehens – und bestätigte dabei auch, dass der Unternehmer Egon Geerkens den Kontakt hergestellt hatte.

    Einen Bundespräsidenten der alle verarscht hat brauchen wir nicht! Keine Ehre- kein Gewissen dieser Mensch der ist……..!

  13. Dec 25, 2011: Allah’s willing executioners (9:5) killed 40 Christians in Nigeria

    98:6 “People of the Book (Christians & Jews)
    … are the worst of created beings”

    (Leute von dem Buch, d.h. Bibel Christen & Juden sind die abscheulichsten Kreaturen, die erschaffen wurden)

    http://newstime.co.nz/allahs-willing-executioners-killed-40-christians-in-nigeria.html

    8:65 “O Prophet! rouse the Believers to the fight.”

    3:110 “Ye are the best of peoples, evolved for mankind” (Muslims)

    vs.

    8:55 “schlimmste Tiere” (kuffar, unbelievers) 98:6

    Qur’an 9:111 “töten und getötet werden” für das versprochene Paradies

    9:29 “Kämpft gegen die, die nicht an Allah glauben”

  14. für mich heißt „MODERATE MUSLIME“, das diese ihre ziele, mohammed zu dienen, auf subtilere art und weise verfolgen, getreu den worten des quorans: „TÄUSCHT SIE wo ihr nur könnt!“ so nach dem muster:“ guter cop-böser cop“. wobei die aktiven islamisten die bösen sind und die moderaten die mitläufer und schläfer! der mensch ist ein gewohnheitstier. unsere „ELITEN“ aus politik, kirchen, kunst, musik, sport, wirtschaft und verwaltung wissen natürlich auch, das der topf irgendwann explodiert. sie möchten es nur möglichst lange hinausschieben. deshalb verbreiten sie ihre linken gutmenschlichen parolen von dem „GUTEM MOSLEM“. sie hoffen, das immer mehr eindringen in unseren staat und vollendete tatsachen geschaffen werden. ich halte es nicht für eine versponnene verschwörungstheorie, wenn vermutet wird, das sich unsere führungsebene den untergang des DEUTSCHEN volkes zum ziel gesetzt hat. siehe MICHAEL MANNHEIMER: „DER GENOZID AM DEUTSCHEN VOLK“

  15. Ach die Kopten kennen sich mit dem Islam doch nicht aus.

    Die sollten mal besser unsere Politiker, beginnend beim Bundespräsidenten fragen. Unsere Eliten sind wirkliche Islamexperten und könnten den dummen Kopten mal sagen, wie wunderbar und bereichernd der Islam ist. Diese Kopten sind bestimmt Fundamentalisten und haben den Islam falsch verstanden – so wie alle, die sich mit dem Islam grundsätzlich beschäftigt haben…

  16. Der Glaube, dass es einen moderaten Islam gibt
    und dass mit Dialogisieren eine Verständigung möglich wäre, wird sich alsbald klar herausstellen, dass es nur den einen Islam gibt, welcher im Koran geschrieben steht und dies ist eindeutig.
    Leider haben die Christen nur 10 Gebote unde das elfte fehlt, dies heißt „du sollst dich nicht täuschen“

  17. OT Wegen „antiislamische Aktivitäten“ – Malediven schließen Wellness-Center

    Nach Massenprotesten gegen „antiislamische Aktivitäten“ müssen hunderte Luxushotels auf den Malediven künftig ihre Wellness-Center schließen. Das teilte das Büro des Präsidenten am Freitag mit. Demnach sind von der Maßnahme auch Massagesalons betroffen.
    In der vergangenen Woche hatten tausende Inselbewohner bei einer von der Opposition organisierten Protestkundgebung von der Regierung gefordert, „antiislamische Aktivitäten“ einzustellen. Der sunnitische Islam ist die offizielle Religion auf den Malediven. Die Ausübung anderer Religionen ist verboten.

    Malediven,das ist ja weit weg…

  18. Karl Marx:

    „“Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist ‚harby‘, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen.“

    (Marx-Engels-Werke, Band 10, S. 170. mlwerke.de)

    Zafer Senocak

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der_Terror_kommt_aus_dem_Herzen_des_Islam.html

  19. Deutsche Kirchenvertreter verurteilen Menschen, die den Islam nicht mögen.
    „Wenn ein Moslem Gewalt anwendet, dann hat das Opfer bestimmt Schuld auf sich geladen, weil …….“

  20. Sorry, schon wieder auf Mord wegen “m.selmane”

    Karl Marx:

    “”Der Koran und die auf ihm fußende m.selmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist ‘harby’, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen M.selmanen und Ungläubigen.”

    (Marx-Engels-Werke, Band 10, S. 170. mlwerke.de)

    Zafer Senocak

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der_Terror_kommt_aus_dem_Herzen_des_Islam.html

  21. Um die Geheimnisse der Aussage des Vorsitzenden des Zentralrats der Muselmanen, Aiman Mazyek, zu entschlüsseln,bräuchte man Einsteins Geistesniveau gepaart mit überragenden Kenntnissen in Gespensterkunde und einiger Erfahrung in der Interpretation der blumenreichen morgenländischen Sprachen.

  22. #1 Bonn

    Aber mir wurde immer gesagt: “Islam heißt Frieden!”…
    ————————————————-

    Ist ja auch richtig. Sobald der Islam den Endsieg errungen hat, ist Frieden…. unserer Asche.

  23. Solche Rechtspopulisten aber auch. Wollen die sich doch einfach nicht von den Moslems abschlachten lassen.

    Außerdem: Christenverfolgung gibts gar nicht, das ist nur eine Erfindung von radikalen Christen sagt die TAZ um Daniel Bax, dem alten Nazi.

  24. Nun, wenn der Bischof die volle Wahrheit sagen wuerde, wuerde es halt nicht gedruckt werden.

    Hier ist die Wahrheit ueber die sogenannten ‚moderaten Radikalisten‘ sowiso nachzulesen. OHNE TAQIYYA
    http://www.herbertpedron.com/ogmios/Moderate_radicalists.html

    DIE MENSCHHEIT WIRD NICHT ZUM FRIEDEN KOMMEN UND FLUESSE VON BLUT WERDEN FLIESSEN, SOLANGE DER ISLAM NICHT GEAECHTET WIRD.
    UND ER WIRD GEAECHTET WERDEN.
    DAZU BESTEHT JA AUCH KEINE ALTERNATIVE. AUSSER BEI DEN HEUCHLERN UND CHARLATANEN. ABER DIE MOEGEN UMDREHEN ODER DIE GURTE ANSCHNALLEN DENN DIE UHR ZEIGT AUF

    5VOR12 !!!

  25. Das Gute: bis jetzt hat es noch keine ‚Macht‘ geschafft, die Welt zu beherrschen. Das Schlechte: die Blutspur kann enorm sein, die so eine ‚Macht‘ hinterläßt, bis sie gestoppt wird.

  26. OT – Übrigens ist der Robinson-Club Soma-Bay in Ägypten immer noch geöffnet. Ich war zu Zeiten Mubaraks mal da und stellte unangenehm fest, dass dort keine Frauen – abgesehen von den westlichen Animateuren – gearbeitet haben. Für mich eine unglaubliche Diskriminierung von Frauen.

    Für mich war die Reise – abgesehen vom schönen Wetter – eine echte Abschreckung. Am Flughafen hält zunächst mal jeder die Hand auf und wenn er nur den Koffer in den Bus hoch reicht. Und wenn man etwas kaufen will, zählt nur Bargeld … Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

  27. Bertrand Russell

    Ideas that Have Harmed Mankind (1946):

    „One of the most interesting and harmful delusions to which men and nations can be subjected, is that of imagining themselves special instruments of the Divine Will. … Then came Islam with its fanatical belief that every soldier dying in battle for the True Faith went straight to a Paradise more attractive than that of the Christians, as houris (*) are more attractive than harps.

    Mohammedanism and Bolshevism are practical, social, unspiritual, concerned to win the empire of this world.
    (Bertrand Russell)

  28. “Der Islam will die Welt beherrschen”.

    So ist das halt wenn der „Schwanz“ mit dem Hund wedelt.

    Daher ist entscheidend, dass sich die Verantwortlichen für die Lehren des Islams von dem Terror distanzieren und die Menschen Vernunft lehren.

    Der Fido der einmal gebissen hat ist auch im Tierheim nicht vermittelbar.

    Masochismus hat auch seine Grenzen.

    Und die sind längst überschritten.

  29. Viele große humanistische Denker kritisieren den Islam und einer der größten Verbrecher der Geschichte bewundert den Islam: Eigentlich sollte das jeden, der des Lesens mächtig ist, auffordern, zumindestens die etwa 200 Hassverse aus dem Koran zu lesen. Sich das ganze „unverdauliche Buch, das auf jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt“ (Voltaire) durchzulesen, möchte ich niemandem zumuten.

    Den Koran gibt es übrigens umsonst bei Pierre Vogel.

  30. #28 Nelson (30. Dez 2011 19:29)

    Hitler:

    Wenn wir Deutschen Moslems wären, würdenwir die Welt beherrschen.

    So ein Spruch so er denn wirklich von dieser Mißgeburt getätigt wurde passt doch wie die Faust auf“s Auge.

    Minderwertige armselige Geschöpfe brauchten und brauchen noch immer noch armseligere Kreaturen auf die sie niederblicken können.

    Nicht ohne Grund hat unsere „Bildungselite“ Gesellschaft von guten Menschen derart viel armseliges Elend in Europa abgeladen.

    Selbstlosigkeit war, ist nicht und wird nie die Triebfeder dieser Umvolkungsbestrebungen sein.

    Man wird sehen wer am Ende noch aufrecht steht.

    🙂

  31. Wann lernt ihr das endlich :
    Islam heißt Frieden
    Dschihad ist was Feines auch für Nichtmuslime

    Ach ja und Schweine können fliegen

    Ironie off

  32. Wer ist dieser Mayzek ueberhaupt. Fuer was steht der. Woher nimmt dieses Individuum die Unverholenheit damit drohen den Islam als das zu sehen was es ist?

    Eine menschenverachtende Ideologie basierend auf einem blutigen menschenverachtenden Vobild namens Mohammed !

    Und das Individuum da, das zu dem steht, will uns Zivilisierte belehren wie wir dazu zu stehen haben?

    HEY MAYZEK, blutiger TaqiyyaApostel in Nadelstreifenanzug! Du glaubst doch wohl nicht im Ernst dass du uns auf unserem Boden zu sagen hast wo oben und unten ist

    http://www.herbertpedron.com/ogmios/who_and_who_c3.html#mayzek

    ————————————

    Die Muslimbruderschaft selbst beschreibt die Bedeutung in einem internen Memorandum 1991 frei heraus:


    Die Organisation und ihre Anhängerschaft befinden sich in einem „großen Dschihad zur Eliminierung und Zerstörung der westlichen Zivilisation durch Sabotage von innen heraus“. Dies ist nicht nur, oder grundsätzlich, eine „gewaltsame politische Ideologie“

    Es ist eine politische Ideologie die darauf abzielt, uns mit allen Mitteln auf brechen und biegen zu verdrängen.

    Die Frage der Gewalt oder Gewaltlosigkeit ist taktischer Natur und sekundär.

    Ferner gibt es außerhalb der Vereinigten Staaten eine breite muslimische Unterstützung – nicht einstimmig, doch breit – für den Terrorismus gegen Israel und gegen Amerikaner die in muslimischen Ländern operieren. Um das Stichwort bei Al-Azhar und anderen einflussreichen Zentren aufzunehmen,

    bestreiten Millionen von Muslimen, dass diese Massenmorde überhaupt „Terrorismus“ sind; sie nennen es „Widerstand“.

    Deshalb können sie dir in die Augen sehen und sage, dass sie den „Terrorismus verurteilen“. Man bringt sie allerdings niemals dazu die Hamas oder Hisbollah namentlich zu verurteilen. Diese Terrororganisationen beanspruchen nun demokratische Legitimität, weil Muslime – nicht nur Terroristen, jedoch der durchschnittliche Moslem – im Libanon und den palästinensischen Gebieten an die Urnen strömten und für diese gestimmt haben. Genauso wie Millionen von Muslimen im Irak für islamistische Parteien gestimmt haben, die mit dem Iran und der Hisbollah schmusen, während der Westen verschmäht und Israel zugleich entrechtet wird.

  33. #37 @bnd

    Das Zitat lautet so:

    Hitler: „Wenn wir Mohammedaner geworden wären, würden wir heute die Welt besitzen.“

    Bei der Quelle handelt es sich um: * zitiert in „Von Allah zum Terror?“ von Hans-Peter Raddatz, Herbig, München 2002, 2. Auflage, ISBN 377662289X; Rezension in der WELT vom 5. Oktober 2002

    Wann Hitler das gesagt haben soll, ist mir nicht bekannt. Der Name Raddatz bürgt aber für eine gewisse Seriosität. Auch die engen Beziehungen der Nazis zu den Mohammedanern und dem Kalifen von Jerusalem (es gab bspw. eine muslimische SS-Brigade) lassen diese Weltsicht nicht ganz unwahrscheinlich erscheinen, zumal Goebbels sich ähnlich geäußert haben soll.

  34. #22 Jupp die Geige (30. Dez 2011 19:23)
    Wegen “antiislamische Aktivitäten” – Malediven schließen Wellness-Center

    Oh, schön. Erinnert mich an die getürkte Hochzeit auf den Malediven, die als Video um die Welt ging. Islam ist schon eine tolle Erfindung.

    Der sunnitische Islam ist die offizielle Religion auf den Malediven. Die Ausübung anderer Religionen ist verboten.

    Niemals werde ich Touristen verstehen, die in solchen Ländern urlauben. Normalerweise informiert man sich doch vorher über das Land, in das man reisen möchte.

  35. #41 Nelson (30. Dez 2011 20:13)
    #37 bnd (30. Dez 2011 19:56)

    Hier, bitte, der ganze Absatz mit Quellenangabe…

    Hitler monologisierte in seinem Führerhauptquartier:

    „Auch das Regime der Araber in Spanien war etwas unendlich Vornehmes: die größten Wissenschaftler, Denker, Astronomen, Mathematiker, einer der menschlichsten Zeiträume, eine kolossale Ritterlichkeit zugleich. Als dann später das Christentum dahin kam, da kann man nur sagen: die Barbaren. Die Ritterlichkeit, welche die Kastilier haben, ist in Wirklichkeit arabisches Erbe. Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.

    Quelle:
    Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942 (Jochmann, „Adolf Hitler – Monologe im Führerhauptquartier“, S. 370)

    http://www.koran.terror.ms/

  36. Ich schätze Bischof Anba Damian sehr und Respektiere seine Arbeit. Jedoch diese Aussagen sagten die Christen in den 60/70 Jahren wo si von Islamische Länder Geflüchtet waren und sagten bei ihre aussagen an die Deutschen Behörden (man solle vorsichtigt sein mit dem Islam). Antwort der Deutschen Behörden war immer „allgemein“ gezogen (Mensch ist Mensch). Nun haben wir diese Menschen.

  37. Ich wünschte so ein Interview würde in der FAZ, im Spiegel oder einem anderen großen Presseorgan erscheinen. Gut ist, dass sich die Lokalpresse hervorwagt. Aber wir haben noch einen langen Weg vor uns.

    Wieso erscheinen Titelseiten über einen geistesgestörten Mörder aus Norwegen; wieso erscheinen keine Titelseiten über die systematische Ermordung und Vertreibung von Christen? Wo? Im Irak, in Ägypten, in Nigeria, im Sudan,… jaja, das sind alles Einzelfälle, die nichts mit dem Islam zu tun haben!?

    Wie verlogen ist das denn? Da wird ein Einzelfall aus Norwegen aufgeblasen und die Motive nach allen Einzelheiten durchsucht. Aber das Buch der Muslime, das wird nicht aufgeschlagen. Daraus zitiert der Spiegel nicht. Es ist eine Schande.

  38. Ich glaube, nein, ich bin mir sicher, Islam WIRD die Welt beherrschen. Was kann man denn machen? Mit Zwang assimilieren – geht nicht, wir sind keine Borg, sie abschlachten können wir auch nicht, wir sind keine Mörder und bedienen uns nicht den Methoden der Moslems. Vertreiben geht auch nicht, obwohl Stalin hat es mal geschafft innerhalb von 24 Stunden alle muslimischen Völker des Nordkaukasus nach Kasachstan zu verfrachten. Was kann man denn sonst machen???

  39. #46 Bhigr (30. Dez 2011 20:56)

    Wieso erscheinen keine Artikel…
    Ich empfehle, schreibt Leserbriefe an eure Tageszeitungen. Bombadiert die Redaktionen mit seriösen Infos.
    Ich habe 3 Jahre gebraucht, bis „unser“ Redakteur einen 2/3!!! Seiten langen guten Beitrag über Christenverfolgung gebracht hat.
    Dauerte lange, klar, aber er kam.
    Ich habe der Redaktion immer wieder Seiten genannt, wie opnen doors oder IGfM etc.
    Es liegt an uns und an unserer Ausdauer.
    Aber es kostet nur wenig Zeit einen Leserbrief zu schreiben. Von 10 LB´s landen 7 im Papierkorb, aber die drei werden i.d.R. veröffentlicht.

  40. Auch wenn ich kein Christ bin, sondern nur Kulturchrist. Ich hörte ihn in Stuttgart und Frankfurt. Bischof Damian ist sehr beeindruckend, solche Persönlichkeiten (was eine Persönlichkeit ist weis unsere evangelische und katholische Kirche gar nicht mehr) braucht die christliche Kirche.

  41. Ich kanns nicht mehr lesen: Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam. Wer ist so dämlich so was zu glauben….
    Mittlerweile bin ich sicher, dass der Islam kein Herz hat, noch nie eins gehabt hat und nie eins haben wird.Einfach roh, brutal und herzlos…
    Schließlich bedeutet Islam Unterwerfung…Als gläubiger Moslem muß mann ca. 35.000mal pro Jahr mit der Stirn den Boden verdichten.Eine Religion der Liebe, der Vergebung und der Verheißung muß gegen Hass und Herrenmenschanspruch einfach verlieren..Kein Wunder……..ich sehe täglich den islamischen Terrorcounter auf dieser Seite. Man muß innerlich ruhigbleiben, was schwer fällt.lösch###

  42. http://www.jihadwatch.org/2011/12/merry-christmas-5.html

    …And so remember this Christmas: if you are a free human being, whether or not you are Christian, those Christians who are being persecuted in Iraq, and the Philippines, and Nigeria, and Egypt, and Pakistan, and elsewhere in the Islamic world, are standing in your place. The jihadis would just as soon attack you as well, and will eventually if they get the chance. Remember that the Islamic supremacist program has you on its list.

    You may not be a Christian. You may not be a Jew. You may not be a Hindu. You may not wish to pay attention to the jihad at all. But the jihad is universal, and relentless. And you are on its list.

    …It is time to fight for our life.

  43. Lügner Aiman Mazyek

    vs.

    8:60 „…to strike terror into (the hearts of) the enemies, of Allah (i.e. „Unbelievers“ 8:59)“

    8:12 „…I (Allah) will cast terror into the hearts of those who disbelieve. Therefore strike off their heads…“ (beheadings)

    “I (Muh.) have been made victorious with terror” Bukhari Vol. 4, Book 52, #220

    3:151 „…We cast terror into the hearts of the Unbelievers“

    59:2 „…cast terror into their hearts („People of the Book“ i.e. Christians & Jews)“

  44. Islam – Regierung der Malediven schließt Wellness-Center

    http://www.welt.de/vermischtes/article13791638/Regierung-der-Malediven-schliesst-Wellness-Center.html

    Nach Protesten gegen „antiislamische Aktivitäten“ auf den Malediven hat das Tourismusministerium Luxushotels zur Sperrung ihre Wellness-Center aufgefordert… Der sunnitische Islam ist die offizielle Religion auf den Malediven. Die Ausübung anderer Religionen ist verboten.

    …hat aber nix mit dem Islam zu tun!

  45. Mohammed

    Keine konkreten Prophezeiungen kündigten sein
    Kommen an

    Hatte mindestens 15 Ehefrauen, eine davon war
    zum Zeitpunkt der Eheschließung neun Jahre alt

    Bat oft um die Vergebung seiner Sünden

    Er war ein Krieger, führte bzw. kämpfte in 66
    Schlachten um seine Botschaft zu verbreiten

  46. @ #56 malleusmaleficarum

    Mit nur 6 (sechs) Jahren „heiratete“ Muhammad Aisha, mit 9 (Mond)Jahren (8 Jahre, neun Monate) hatte er SEX mit ihr, welches anschießend mit Puppen spielte.

    Eine „Frau“ in Pupertät spielt nicht mit Puppen.

    Ein 6-jähriges Kind weis nicht was Heirat überhaupt bedeutet.

    In Arabien eine Frau muß ihrer Heirat zustimmmen, sonst ist sie null & nichtig.

    http://answering-islam.org/Silas/childbrides.htm#s4

  47. Bischof Damian: Der Islam will die Welt beherrschen…
    ————————-
    Der Islam ist eine quasireligiöse „Lehre“, die von von einer Gruppe von Menschen benutzt wird um ihr ureigenstes privates Interesse durchzusetzen, nicht arbeiten zu müssen und trotzdem wie Gott in Frankreich zu leben und zu herrschen.
    Es ist also mitnichten der Islam, der die Welt beherrschen will!!
    Etwas genauer darfs denn schon sein!
    Es sind wie immer Menschen, die herrschen wollen! Auf Kosten der Dogooder!
    Das gefährliche am Islam als Handlungsgrundlage dieser Protagonisten ist der Umstand, dass jeder Idiot sich auf den Auftrag des Islam berufen kann und mit Schwert, Lynchseil, Hackebeil oder Stilett aktiv werden darf bei der Durchsetzung seiner persönlichen machtgeilen Ziele wenn er sie nur unter den Duktus des Islam subsummiert.

    Die Angst vor dem Islam ist also relativ unbegründet, weil, der ist leicht durchschaubar und widerlegbar.
    Es sind die Eiferer, die den Koran und die Scharia für die Formulierung ihrer Ziele benutzen, vor denen man sich in Acht nehmen muß. Wie immer sind es vor allem die Eiferer!
    Diesmal die moslemischen…
    Jesus Vater möge uns beistehen.

  48. Was sagt den unsere Empörungsorange zu diesem Interview. Der Bischoff ist bestimmt ein Hassprediger und die armen Muslims sind wieder die Opfer. Irgendwann sollte man ihnen die eigene Brühe zu sosten geben, die sie anderen immer wieder vorsetzen. Für solche Fälle heist es “ Auge um Auge“. Muslime sind immer nur solange, wie die anderen Schwach sind. Hätten wir nur nicht solche Waschlappen als Politische Elite.

  49. #47 Feniks (30. Dez 2011 21:01)

    Ich glaube, nein, ich bin mir sicher, Islam WIRD die Welt beherrschen. Was kann man denn machen?

    Viele werden sich das fragen. Werden wir wirklich unter die Scharia kommen? Gibt es Bürgerkrieg?

    Aus atheistisch-weltlicher Sicht wahrhaft düstere Aussichten. Als Christ aber erkennt man die Erfüllung biblischer Prophetie. ( s. a. http://www.missionswerk-heukelbach.de )

    Unsere Großväter nach dem verlorenen Krieg in all der Not schufen ein Grundgesetz mit der Präambel: „In Verantwortung vor GOTT …“

    Die satten 68er Wirtschaftswunderkinder haben mit Einführung linker Ideologien und Moralcodizes nicht nur die Familien zerstört, auch Gott wurde rigoros ignoriert und aus der Mitte unserer Gesellschafft verbannt. Wenn die Zeiten der „Vollversorgung“ eines Tages vorbei sind und Not und Chaos herrscht, werden sich viele Deutsche zurückbesinnen. Wie jetzt in Nigeria.

    Hier ist, was Bischof Demian dazu sagt:

    “Der Konflikt führt zu einer Intensivierung der Beziehung zu Gott und zu einem Wachstum der Kirche. Man sagt, das Blut der Märtyrer ist wie Samenkörner der Kirche.

    Und weiter:

    Sehen die Muslime nicht, dass ihre Aktionen dem Christentum Zuwachs bescheren?

    Nein, sie denken, dass sie uns in Angst und Schrecken versetzen.

    Danke für diese klaren Worte!

    Die Bereitschaft zu verzeihen und Gleiches nicht mit Gleichem zu vergelten wird Christen oft als Schwäche ausgelegt. Hier zeigt sich, wie mutig die Geschwister tatsächlich sind. Und auch, dass ihr gewaltsamer Tod nicht ganz sinnlos gewesen ist.

    Die Konsequenz für alle:

    KEIN URLAUBSORT wo CHRISTEN-MORD!!

  50. @#44 nicht die mama (30. Dez 2011 20:35)

    Danke für den Quellennachweis.

    Hitler monologisierte in seinem Führerhauptquartier:

    Monologe sind doch so was von einseitig.

    *lol*

    Bedenkt man dann noch wer diese „gefährlichen“ Irren waren dann bekommt man glatt Angstzustände vor denen die jene erst ermöglicht, aufgebaut, unterstützt und fast zu spät zum Abschuss freigegeben haben.

    Ein Judenhasser der aus nachvollziehbaren Gründen aus tiefster Seele das hasste was er selbst war.

    Ein hinkender Vollarier der den Maßstab legte wer Wert ist zu überleben.

    Der drogenabhängige Luftwaffenmarschall mit Übergewicht und Hang zum stehlen von Kunstwerken und anderen Insignien jener Menschen die sie doch so verachteten.

    Jeder ist sich selbst der nächste.

    War immer so und wird sich auch nie ändern.

    Die gefährlichsten Menschen waren und werden es bleiben, sind solche mit großen Plänen.

    Diese Hampelmanntruppe war doch „Ein Marionettenensemble“ in den Händen jener die wirklich die Fäden halten und bewegen.

    Das was wir jetzt erleben ist doch nichts weiter als der erneute Anfang der großen Vorführung.

    Der Vorhang geht auf…das Licht geht an, schaun mer mal wer der Idiot im Rampenlicht sein wird.

    Mal einen starken Scheinwerfer über den Kanal zu richten und die Insel des ewigen Nebels auszuleuchten…man wird doch mal träumen dürfen.

    Irgend wann ist jeder mal dran.

  51. Warum lässt man die Moslems einfach da wo Sie sind. Es wird doch alles nur schlimmer. Sollen doch ein Gottesstaat haben und weiterhin Inzest betreiben. Die Natur regelt alles von selbst. Was man auf keinen Fall machen darf, diese Menschen nach Europa rein lassen. Es spricht nichts dagegen wenn die Völker in Europa schrumpfen. Die Welt wird davon nicht untergehen.

  52. „Moderaten Muslime“? Was ist das denn? Alle unsere Polit-Affen haben sich bei den Moslems zum Fastenbrechen angebiedert und werden es 2012 auch wieder tun. Welcher Islamführer hat denn den Christen, die ihn und seine Kumpels durchfüttern, Frohe Weihnachten gewünscht? Wäre da einer gewesen, der Blätterwald hätte das rausgeplärrt.

  53. Serapio (19:01):
    >>Aber man darf von PI eben auch nicht zu viel erwarten.<<

    Well, just get the fuck outta here!

Comments are closed.