Am 14. Februar 2012 erhielt Michael Mannheimer einen Strafbefehl des Amtsgerichts Heilbronn in Höhe von 50 Tagessätzen à 50 Euro (2500 Euro). Grundlage des Strafbefehls war Mannheimers Kritik am Islam, insbesondere seine Behauptung, der Islam arbeite daran, Europa zu übernehmen und zu islamisieren. Außerdem sein Hinweis, der Islam strebe die Weltherrschaft an und seine Feststellung, dass Koran und Scharia mit dem Grundgesetz nicht vereinbar seien. Als Anlass des Strafbefehls diente Mannheimers bekannt gewordener Aufruf zum Allgemeinen Widerstand vom 8.April vergangenen Jahres, in dem er sich auf Art.20 Abs.4 GG berief.

Damit setzen sich die staatlichen Angriffe gegen exponierte Islamkritiker in Europa fort. Nach Geert Wilders und Elisabeth Sabaditsch-Wolff trifft es nun einen der bekanntesten und kämpferischsten Islamkritiker Deutschlands. Die Anklage wurde von einem baden-württembergischen Gericht erlassen. Ein Schelm wer denkt, dass dies möglicherweise mit dem rotgrünen Wahlsieg und der aktuellen Kretschmann-Administration zusammenhängt. Politische Prozesse – und dies ist einer – werden grundsätzlich vom jeweiligen Landesjustizminister im Vorfeld beäugt. Und dieser kann nach Ermessenslage darüber entscheiden, ob aus einer Anklage auch ein Prozess wird. Damit ist das Justizministerium bei politischen Prozessen gegenüber der Staatsanwaltschaft weisungsbefugt. Und im baden-württembergischen Kabinett sitzen erstmals seit 1945 türkischstämmige Landesminister – von der türkischen Klientel in der SPD und bei den Grünen brauchen wir hier erst gar nicht reden.

Die Anklage lautet:

„Der Genannte wird angeklagt, er habe einen Schriften gleichstehenden Datenspeicher verbreitet, auf dem zum Hass gegen eine religiöse Gruppe aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie aufgefordert und ihre Menschenwürde dadurch angegriffen wird, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht und verleumdet wird.“

Zum Sachverhalt im einzelnen:

„Mannheimers Aufruf zum allgemeinen Widerstand gemäß Art 20. Abs. 4 GG“

In seinem als öffentlicher „Appell an alle freiheitsliebenden Bürger Deutschlands“ deklarierten Artikel diffamiert und dämonisiert er den Islam pauschal als „menschenfeindlichen Faschismus“ und verunglimpft ihn als den „schlimmstmöglichen Feind für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“.

Er unterstellt den „Millionen entgegen dem Willen des deutschen Volkes hier hereingeschafften Menschen“, dass diese „unsere kulturellen und zivilisatorischen Errungenschaften verachten und unsere europäische Kultur abschaffen wollen zugunsten des barabrischen Systems Islam“. Muslime in Deutschland und dem übrigen Europa würden „seit Jahren beharrlich und mit immer größerem Erfolg an der Übernahme unseres Kontinents arbeiten.“

Das Schreiben des Amtgerichts Heilbronn begründet in der Folge den Stafbefehl gegen Mannheimer wie folgt:

„Mit diesen Behauptungen stellt der Angeschuldigte unter bewusster Verdrehung der unter anderem im Koran verankerten Glaubensinhalte den Islam undifferenziert als militante, intolerante und unfriedliche Religion dar, die gefährlich, und der Achtung der Bürger nicht wert sei. In einem weiteren Absatz setzt er seine verbalen Angriffe gegen den Islam und seine Anhänger fort und geißelt das angeblich übersteigerte und rücksichtslose Machtstreben des Islam, indem er – die Glaubensgrundsätze des Islam wiederum verfälschend – behauptet, das zentrale Ziel des Islam sei die Weltherrschaft“ und diesem Ziel sei, vorgegeben durch Koran und Sunna, das gesamte religiöse Leben des Islam untergeordnet.“

Weiter heißt es:

„Aus seinem bewusst verzerrt dargestellten Bild von den angeblich verfassungsfeindlichen Inhalten und Zielen des Islam, die vom deutschen Establishment“ auch noch unterstützt würden, konstruiert der Angeschuldigte unter missbräuchlicher und pseudorechtlicher Heranziehung von Verfassungsbestimmungen ein angebliches Recht der Bürger zum Widerstand, indem er ausführt, er halte die Zeit für gekommen, die Inkraftsetzung und schonungslose Anwendung des Widerstandsrechts (und der Widerstandspflicht) aller Deutschen gem. Artikel 20 Abs. 4. GG auszurufen“.“

Das Schreiben schließt mit der Wiederholung der Anklage:

Anklage:

Volksverhetzung gem. § 130 Abs. 2. Nr 1 Buchstabe a) StGB in Verb. Mit § 11 Abs. 3 StGB.
Strafmaß 50 x 50 – insgesamt 2.500,-
Eine Rechtsbehelfsbelehrung wurde beigefügt.

Da sich Mannheimer keinen Anwalt leisten kann und da bei dem relativ geringen Strafmaß (das im übrigen, würde es verhängt werden, keine Vorstrafe bedeuten würde) ein Anwalt vom Staat im Zuge einer Prozesskostenbeihilfe nicht gestellt wird, hatte Mannheimer, wie er uns gegenüber bekundete, nur die Wahl, die Strafe gegen sich ohnehin zu zahlen – oder eben Widerspruch gegen sie einzulegen, was er denn auch tat.

Mannheimer wird sich damit selbst verteidigen, wenn sich bis zum Gerichtstermin kein Anwalt finden sollte, der seine Verteidigung kostenfrei übernimmt. Da Mannheimer keinen Anwalt hat, hat er auch keine Einsicht in die Aktenlage und konnte unsere Frage nach dem Kläger nicht beantworten.

Niemand soll sich täuschen, dass diese Anklage nur der Person Mannheimers gilt. Sie ist eine Anklage gegen die deutsche Islamkritik als Ganze und hat die Absicht, Kritik am Islam in Zukunft zu erschweren oder gar ganz zu verbieten. Das ist eine der Hauptforderungen der Muslimverbände nicht nur in Deutschland, sondern weltweit und wird über die OIC sogar gegenüber den UN gefordert: Diese soll einen Passus erwirken, nach dem Kritik am Islam weltweit unter Strafe gestellt werden soll.

Sollte Mannheimer verurteilt werden, wäre dies der bislang schwerste Schlag der Linken gegen das Menschenrecht auf Meinungsfreiheit in Deutschland. Dazu dürfen wir es niemals kommen lassen. Das sind wir unserem historischen Erbe gegenüber schuldig – nicht nur den Bürgerrechten nach 1848, sondern auch den Widerstandskämpfern gegen das Hitlerregime, die – wie die Mitglieder der Weißen Rose, den Mitstreitern um Graf Stauffenberg, aber auch so mutigen Einzelkämpfern wie Georg Elser – allesamt mit ihrem Leben für ihren Einsatz für Menschenrechte büßen mussten.

Michael Mannheimer ist viel im Ausland unterwegs, um dort Vorträge zu halten. Für seine Studien hat er bereits über 80 Länder bereist. Es kann gut sein, dass er nicht nur deutliche Unterstützung aus Deutschland, sondern auch aus allen europäischen Ländern sowie den USA, Australien, Russland, Kanada und Neuseeland erhalten wird.

Spenden für Michael Mannheimer unter folgender Bankverbindung:

Michael Mannheimer
Stadtsparkasse München
Kto: 18135731
BLZ: 70150000

Iban: DE94 7015 0000 0018 1357 31
BIC: SSKMDEMMXXX

image_pdfimage_print

 

328 KOMMENTARE

  1. Die Absicht ist klar erkennbar. der Widerstand gegen die Islamisierung soll schon im Keim erstickt und die Kritiker wirtschaftlich ruiniert werden. Es verdienen zu Viele zu gut an der Islamisierung EUROPAS. Der Einfluss der ÖLSTAATEN ist bereits übermächtig. Dagegen sind die Interessen und Eechte der Ureinwohner für Justiz und Politik unwichtig!

  2. einer der profiliertesten und mutigsten Islamkritiker neben Michael Stuerzenberger soll per Gericht mundtot gemacht werden!
    Die Diktatur entblößt ihre Fratze wie sie es bei den Nazis und in der „DDR“ getan hat.
    Solidarität mit Michael!
    Wer spendet?

  3. Wir Islamkritiker lassen uns von den links-rot-grünen deutschfeindlichen Volksverrätern, den Steigbügelhaltern unD Kollaborateuren der Islamisierung nicht den Mund verbieten !!!!!!
    Wie und wo kann man spenden für Michael Mannheimer ????

  4. Soweit ist es schon, daß ein linker Gulag auch bei uns hier in den Bereich des Möglichen rückt.

    Ist die Justiz ein Feind des Deutschen Volkes?

  5. Am 14. Februar 2012 erhielt Michael Mannheimer einen Strafbefehl des Amtsgerichts Heilbronn in Höhe von 50 Tagessätzen à 50 Euro (2500 Euro). Grundlage des Strafbefehls war Mannheimers Kritik am Islam, insbesondere seine Behauptung, der Islam arbeite daran, Europa zu übernehmen und zu islamisieren. Außerdem sein Hinweis, der Islam strebe die Weltherrschaft an und seine Feststellung, dass Koran und Scharia mit dem Grundgesetz nicht vereinbar seien.

    Für das Aussprechen von absoluten Wahrheiten gibt es also in unserer Pseudodemokratie mittlerweile 2500 Euronen Geldstrafe.
    Pfui Deibel, kann man da nur noch sagen.

  6. Das Land Luthers auf dem Weg in die Konterreformation. Diese Staatsanwälte und Richter sind Kollaborateure und Inquisitoren und so sind sie auch zu bekämpfen. Wo kann gespendet werden?

  7. Bisher war ich nur Leser von PI.

    Heute habe ich mich registriert und bitte um Mitteilung der Kontonummer von Herrn Stürzenberger.

    Es reicht – es wird Zeit zu handeln!

  8. warum so verschämt ? ich hab ja schon einiges springen lassen und auch für ihn werde ich spenden !
    aber ihr solltet euch überlegen für solche Fälle ein Konto über einen Anwalt einzurichten dann hätten einige weniger Angst zu helfen wenn sie nicht bekannt werden (nicht jeder hat den Mut seine Bürgerliche Existents aufs Spiel zu setzen )also los mit der Hilfe ;-))

    MFG Manfred

  9. Was ein Witz,diejenigen die die Wahrheit sagen werden bestraft und diejenigen die Hass Predigen werden hofiert!!!

  10. Aber das sagen doch die Moslems selbst. Demokratie ist mit Islam unvereinbar.
    Die Weltherrschaft anzustreben steht im Koran und ist vorgeschrieben.
    Der Gründer war im Gegensatz zu Jesus kein friedlicher Mann. Er führte über 60 Kriege.
    Warum will der Richter das so nicht hinnehmen. Das sind Fakten.

  11. Grundlage des Strafbefehls war Mannheimers Kritik am Islam, insbesondere seine Behauptung, der Islam arbeite daran, Europa zu übernehmen und zu islamisieren. Außerdem sein Hinweis, der Islam strebe die Weltherrschaft an und seine Feststellung, dass Koran und Scharia mit dem Grundgesetz nicht vereinbar seien.

    Das ist ein schlechter Witz, selbst die Moslembrüder in Ägypten sagen ganz offen das Europa durch Einwanderung von Moslems islamisiert werden soll.

    Hier ein herausragender Film:

    http://vimeo.com/28645188

    PS: bitte weiterleiten, da sonst vergessen im wwwORKUS

  12. Wenn man die Anklage oder die Begründung liest, ohne den Hintergrund zu kennen, könnte man meinen, es sei eine Anklageschrift aus der Zeit 38-45 oder der DDR.

  13. Vielleicht kommt es ja zu einem „Schauprozeß“ wie in der früheren Sowjetunion. Gott sei Dank haben wir solche sowjetischen Verhältnisse noch nicht ganz, so daß ein derartiger Schauprozeß den Bürgern die Augen öffnen könnte.

    Jedenfalls kann man Michael Mannheimer als einen „politisch Verfolgten“ bezeichnen. Eine Schande für unser Land! Oder ist nicht unser Land schon selbst eine Schande mit seinem linksverseuchtem Polit-Establishment, das Deutschland mit Mohammedanern und Osmanen fluten will?

    Wo ist die Justiz, wenn uns unsere nationale Identität zerstört wird und wir kulturell-religiös entwurzelt werden?

  14. Man merkt dass die Mohammedaner schon ziemlich weit gekommen sind mit ihrem Bestreben dieses Land und dieses Europa zu vereinnahmen. Ohne wohlwollende Unterstützung von Linken und Grünen wären sie allerdings nie so weit gekommen.

    Es wird nicht mehr lange dauern bis es Todesurteile gibt wenn man den Islam öffentlich als das benennt was er ist.

    Eine faschistische, menschenverachtende Weltbeherrschungsideologie.

  15. Bitte alle spenden! Ich habe gerade (gerne) meinen Beitrag überwiesen. Mutige Kämpfer wie Michael Mannheimer müssen unterstützt werden. Wenn ihr wenig Geld habt, dann spendet einfach einen Kleinbetrag!

  16. Was ist denn eigentlich mit PaxBpe, bei denen Mannheimer auch schon öfter aufgetreten ist ! Haben die keine fähigen Anwälte, oder haben sie sich schon von seinen „radikalen“ Thesen „distanziert“ ? 😯

  17. Es wird Zeit auf die Straße zu gehen zu einem Generalsteik der anständigen Deutschen. Diese Volksverräter müssen zum Teufel gejagt werdern: Sprich die rot-grünen wirklichen Feinde von Deutschland müssen in aller Öffentlichkeit noch mehr demaskiert werden. Jeder kann mitmachen durch Aufklärung in seiner Umgebung.

  18. PS: Das Geld sollte natürlich für einen Anwalt verwendet werden, der einen Widerspruch einlegt.

  19. #8 The Normalbuerger 23:31
    Danke für die Spendenadresse von Michael Mannheimer, wichtig für mich ist die IBAN und BIC code. Sonst kann man aus dem Ausland nicht spenden.
    Von Michael Stürzenberger habe ich leider nur die Bankadresse ohne BIC und IBAN code.
    Kann ich die vollständige Bankadresse auch von
    M.Stürzenberger bekommen? Danke!!!

  20. „Aus seinem bewusst verzerrt dargestellten Bild von den angeblich verfassungsfeindlichen Inhalten und Zielen des Islam, die vom deutschen Establishment“ auch noch unterstützt würden, konstruiert der Angeschuldigte unter missbräuchlicher und pseudorechtlicher Heranziehung von Verfassungsbestimmungen ein angebliches Recht der Bürger zum Widerstand…“ usw.

    Dieser Auszug aus der Anklageschrift unterstellt willentliche Täuschung, mit der M. die Inhalte willentlich und bewußt verzerre, demnach Kenntnis von ihnen habe, diese aber – im vollen Bewußtsein darüber – wissentlich falsch wiedergebe. Mit dieser Behauptung ist der Straftatbestand der gegen M. gerichteten Verleumdung allerdings klar erfüllt. Man müßte von Rechts wegen eigentlich Gegenklage einreichen.

  21. Wer die Wahrheit nicht weiß, ist ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

    Bertolt Brecht

  22. “Der Genannte wird angeklagt, er habe einen Schriften gleichstehenden Datenspeicher verbreitet, auf dem zum Hass gegen eine religiöse Gruppe aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie aufgefordert und ihre Menschenwürde dadurch angegriffen wird, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht und verleumdet wird.”

    In seinem als öffentlicher “Appell an alle freiheitsliebenden Bürger Deutschlands” deklarierten Artikel diffamiert und dämonisiert er den Islam pauschal als “menschenfeindlichen Faschismus” und verunglimpft ihn als den “schlimmstmöglichen Feind für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“.

    Er unterstellt den “Millionen entgegen dem Willen des deutschen Volkes hier hereingeschafften Menschen”, dass diese “unsere kulturellen und zivilisatorischen Errungenschaften verachten und unsere europäische Kultur abschaffen wollen zugunsten des barabrischen Systems Islam”. Muslime in Deutschland und dem übrigen Europa würden “seit Jahren beharrlich und mit immer größerem Erfolg an der Übernahme unseres Kontinents arbeiten.”

    Was will uns der Staatsanwalt damit sagen? Heißt das, dass die Moslems zu Millionen nach Deutschland gekommen sind, um die Demokratie zu verteidigen und unsere Kultur zu schützen?

  23. Lächerlich.
    Da sollten sich die Amtsrichter aus Heilbronn doch schnell mal kundig machen. Zum Beispiel beim obersten Verfassungsrichter von NRW, Michael Bertrams. Der hat schon 2009 klar festgestellt, dass Islam und Grundwerte nicht vereinbar sind.
    Richter: Scharia nicht gesetzeskonform
    Teile des islamischen Gesetzes sind nicht mit den Grundwerten der deutschen Verfassung vereinbar. Dies erklärte der Präsident des Verfassungsgerichtshofs und des Oberverwaltungsgerichts des Landes Nordrhein-Westfalen, Michael Bertrams, am Mittwoch bei einem Vortrag in Münster. Gleichzeitig rief er die Kirchen dazu auf, ihre Botschaft klar zu formulieren……..

    http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?news%5Bid%5D=2381&news%5Bimage%5D=1&news%5Baction%5D=detail

    Unterstützen wir Mannheimer. Wenn jeder von uns ein paar Euro überweist, kommt was für den Anfang zusammen.

  24. „Da springt mir doch das Messer in der Hosentasche auf“ wenn ich sowas lese. Aus juristischer Sicht soll mir mal jemand erklären welches Volk da verhetzt wurde… Sehen die Leute denn hierzulande nicht was diese „Religion“ in anderen Teilen der Welt anrichtet?! Soll es bei uns auch bald so sein? Wie dem auch sei. Spende ist raus, ich hoffe es bringt was.

  25. „…Es kann gut sein, dass er nicht nur deutliche Unterstützung aus Deutschland, sondern auch aus allen europäischen Ländern sowie den USA, Australien, Russland, Kanada und Neuseeland erhalten wird…“
    ………………………………………………………………………………………………

    Das glaube ich allerdings auch, als Prophet im eigenen Lande…… 🙁

  26. Ein bizarrer Auftritt des Staats. Die BRD nähert sich damit den islamisch geprägten Staaten an, in denen Kritik am Islam verboten und teilweise mit der Todesstrafe bedroht ist.
    Besonders perfide die Vorgehensweise, mit der beim Angeklagten ganz bewusst eine Abwägung dahingehend erzeugt werden soll, einen Prozess – und damit eine Demaskierung der Anklage – zu vermeiden. Offensichtlich können sich die Machthaber als Reaktionen auf Kritik am Islam nur noch repressive Methoden vorstellen. Das wiederum bedeutet aber auch, dass sich die entsprechenden Personen der Islam-Problematik voll bewusst sein müssen. Weitere Unruhe ins Establishment zu tragen und damit undemokratische Reaktionen zu provozieren erscheint so als zielführende Strategie.

  27. Es MUSS unbedingt ein Anwalt her, damit Akteneinsicht erfolgen kann.
    Auch sollte zu dem Prozess Cem Özdemir als Zeuge geladen werden. Seine Aussage.“ Wir wollen, dass Deutschland ein islamisches Land wird!“ kann die Position des Herrn Mannheimer nur stärken. Michael Stürzenberger mit seinen fundierten Islamkenntnissen wird sich sicher auch gerne als Zeuge zur Verfügung stellen. Unter den EX Muslimen dürften sich auch noch brauchbare Zeugen finden lassen. WICHTIG ist, dass der Prozess öffentlichkeitswirksam durchgeführt wird.

  28. William Muir 1903:
    {“Mohammeds Schwert und der Koran sind die tödlichsten Feinde der Zivilisation, der Wahrheit und der Freiheit, die die Menschheit bisher erlebt hat”}.

  29. Vor vielen Jahren hatte ich mal wie mein
    Namensvetter vor X Thesen in der
    damaligen Hauptstadt Bonn an die Türe
    zu nageln. Ich war zu feige!
    Hut ab Hr. Mannheimer

  30. „Grundlage des Strafbefehls war Mannheimers Kritik am Islam, insbesondere seine Behauptung, der Islam arbeite daran, Europa zu übernehmen und zu islamisieren. Außerdem sein Hinweis, der Islam strebe die Weltherrschaft an und seine Feststellung, dass Koran und Scharia mit dem Grundgesetz nicht vereinbar seien.“

    Dann bin ich auch schuldig!!!

    Wo kann ich mich als Beteiligter selbst mit anklagen???

    Lasst den Mann nicht alleine, klagt euch selber an! Wenn der „Rechtsstaat“ meint wir dürfen unser Grundgesetz nicht achten, dann sind wir alle schuldig!

    Mir wird es langsam zu doof in der „freien“ BRD, ICH will ins politische Gefängnis! und nicht mehr politisches MSM-Fernseh-Sozi-Humor! Das ist die schlimmste Folter, dann lieber örtlich gefangen und gedanklich frei!

    Sperrt mich ein! Ich bin Islamkritiker!

    Lieber Mannheimer, auch wenn es hart ist! Nichts bezahlen und in den politischen Knast gehen!!! Lieber jetzt als aktive Warnung für ALLE, als später ungehört verschimmeln…

  31. sagt mir bitte ich träume. es darf nicht wahr sein. ist es schon wieder so weit in diesen verfluchten land? dieses land ist ein unrechtsstaat wie vor 45 oder die ddr. ich könnte kotzen. wer (namen) hat dieses urteil „im namen des volkes“ gesprochen?! wie soll man sich legal gegen unrecht wehren wenn die gerichte korrupt sind und unrecht sprechen?

  32. Irgendwie hat die deutsche Justiz eine interessante Definition von „Anstachelung zum Hass“. Ich kann im gerügten Text keinen Hass erkennen, keine Verächtlichmachung.

    Aber der Knüller ist das hier:[BLOCKQUOTE]unter bewusster Verdrehung der unter anderem im Koran verankerten Glaubensinhalte den Islam undifferenziert als militante, intolerante und unfriedliche Religion dar[/BLOCKQUOTE]Jede der drei abrahamitischen Religionen enthält in ihren „Heiligen Schriften“ durchaus Glaubenssätze, die man als intolerant und unfriedlich interpretieren kann. Der Koran aber eben ganz besonders.
    Ob der Verfasser dieser Anklageschrift mal einen Koran in der Hand gehalten hat? „Tötet die Ungläubigen wo immer Ihr sie findet“ erfüllt nämlich durchaus MEINE Definition von „Anstachelung zum Hass“.

  33. Islamkritiker werden immer mehr,
    und dagegen kommt niemand an. Gut so !

    Wenn den Leuten das Geld ausgeht und die
    Inflation ihren Lauf nimmt wird das
    Prekariat die Unterschicht verdrängen.

    Die Mittelschicht wird kaum überleben.

    Das Geld der Mittelschicht wird bei den
    Dienstleistern und Kümmerern versickern.
    Nach mir die Sintflut denken viele, ohne Kinder in die Welt gesetzt zu haben.

    Die Betrüger werden Hochkonjunktur erleben…

    Und dann,
    hat sich Deutschland abgeschafft

    Aber wen juckt das noch?

  34. Grundlage des Strafbefehls war Mannheimers Kritik am Islam, insbesondere seine Behauptung, der Islam arbeite daran, Europa zu übernehmen und zu islamisieren. Außerdem sein Hinweis, der Islam strebe die Weltherrschaft an

    Der Althistoriker Egon Flaig 2006:

    http://www.faz.net/frankfurter-allgemeine-zeitung/essay-der-islam-will-die-welteroberung-1354009.html

    Mohammed (Islamgründer):

    „Ich wurde angewiesen, die Menschen zu bekämpfen, bis sie bezeugen, daß es keinen Gott außer Allah gibt und Mohammed der Gesandte Allahs ist, bis sie das Gebet verrichten und die gesetzliche Abgabe verrichten. Kommen sie diesen Forderungen nach, sind ihr Leben und ihre Habe vor mir sicher. Sie unterstehen dann einzig den Gesetzen des Islam und Allah wird sie richten.“

    Der Islam ist da glasklar.

  35. So, da muss ich jetzt den Pfeil auf meinem vergleichenden Zeitstrahl auf 1934 vorschieben. Mal schauen wann wir bei 1935 angekommen sind.

  36. Im übrigen finde ich es einfach nur absurd, dass deutsche Richter wissen wollen, was die „Glaubensgrundsätze des Islam“ sein sollen. Darüber streiten selbst höchste muslimische Geistlichkeiten und „Gelehrte“, aber ausgerechnet in Heilbronn will ein Ungläubiger die „Glaubensgrundsätze“ des Islam verkünden. Ein schlechter Witz.

  37. „…Grundlage des Strafbefehls war Mannheimers Kritik am Islam, insbesondere seine Behauptung, der Islam arbeite daran, Europa zu übernehmen und zu islamisieren…“

    ……………………………………………………………………………………………….

    Eine allgemein bekannte Tatsache, die für die Komsomolz_innen der Staatsanwaltschaft ganz leicht nachzuprüfen und festzustellen wäre.

    http://tinyurl.com/47g28r

    Der Strafbefehl ist ein Skandal, wir haben in Deutschland mittlerweile eine lupenreine Gesinnungsjustiz !!! :mrgreen:

  38. Schöner als das Amtsgericht Heilbronn kann man die Inhalte des Islam kaum zusammenfassen 🙂 Nur streiten die dann ab, dass es so ist. Klar gibt es auch gemäßigte Moslems, aber die Grundsätze des Islams sind die oben beschriebenen! Und was wahr ist darf man sagen!

  39. Faszinierend – offenbar handelt es sich beim Amtsgericht Heilbronn gleichzeitig um einen Expertenrat in Sachen Islamwissenschaften:

    „Mit diesen Behauptungen stellt der Angeschuldigte unter bewusster Verdrehung der unter anderem im Koran verankerten Glaubensinhalte den Islam undifferenziert als militante, intolerante und unfriedliche Religion dar, die gefährlich, und der Achtung der Bürger nicht wert sei.“

    Ahh – und das Amtsgericht Heilbronn kann das also beurteilen?

  40. @7berjer
    Der Link ist gut und würde in einem Rechtsstaat zur Widerlegung der Anklagepunkte genügen! 🙂

  41. Mir wird es langsam echt zu blöd, bin kurz davor, auf ne Polizeiwache zu gehen und mich selbst als Islamkritiker anzuzeigen!

    Die Verfahrensbegründung zur Niederlegung möcht ich einfach mal lesen…

  42. #19 achot (26. Mrz 2012 23:44)

    Wenn man die Anklage oder die Begründung liest, ohne den Hintergrund zu kennen, könnte man meinen, es sei eine Anklageschrift aus der Zeit 38-45 oder der DDR.

    Ja, unglaublich, oder? Ich habe gedacht, ich sehe nicht richtig. Jeder Absatz ist ein Schlag in’s Gesicht unserer Freiheit und unserer Grundrechte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das durchkommt.

  43. Na dann haben wir ja wohl möglicherweise was mit dem Iran gemeinsam: Auch wir sind eine Islamische Republik, wenn der Koran nach dem Willen der Ayatollas oder Amtsgerichte ausgelegt wird.

  44. #46 Stefan Cel Mare

    Würde mich auch mal interessieren, was dieses poplige Gericht noch zu sagen hat, wenn Mannheimer die entsprechenden Zusammenhänge zu seiner Verteidigung darlegt. Da können sie sich doch nur mit Takkiya rauswinden. Der ganze Text ist ein Manifest der Hexenjagd. Jetzt werden schon die islamischen Lehren von deutschen Gerichten verteidigt. Gesinnungsjustiz-einfach ekelhaft. Das kann man denen nicht durchgehen lassen.

  45. Ja Michael, Islamfreundlichkeit ist nun ‚mal offizielle politische Linie und wer etwas dagegen sagt, lernt den Rechtsstaat kennen.

    Das GG hilft da nicht. Es interessiert offenbar niemand mehr.
    Recht und Gesetz gibt es nicht mehr, wenn es um die Förderung der Zuwanderung geht.
    Und die ist den Leuten an den Schalthebeln der Macht heilig!
    Warum wohl?

  46. Wie kann die Kritik an einer „Religion“, die in ihrem „heiligen“ Buch u.a. folgenden Passagen aufführt als „Volksverhetzung“ bezeichnet werden?

    Was sagt der Koran selbst in seinem Haß gegen alle Nichtmuslime? In mehr als 200 Surenversen wird massiv zum Kampf gegen die „Ungläubigen“ aufgerufen. Die wenigen nachfolgenden Beispiele sind nicht etwa aus dem Zusammenhang gerissen, sondern belegen ein System der Gewalt, des Antisemitismus, des Unrechts und der Menschenverachtung, eine Ideologie, die im Namen einer Religion die Weltherrschaft anstrebt! Die Zitate sind der wissenschaftlich anerkannten Übertragung des Koran von Max Henning (Reclam) entnommen.

    „Vorgeschrieben ist euch der Kampf …“ (Sure 2:212). „Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen …“ (Sure 8:55). „Und kämpfet wider sie (die „Ungläubigen, vor allem Juden und Christen, Anm. Verf.), bis kein Bürgerkrieg mehr ist, und bis alles an Allah glaubt“ (Sure 8:39). „Und erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt …“ (Sure 2:191). „Bekämpft sie; Allah wird sie strafen durch eure Hände …(Sure 9:14). „Kämpfet wider jede von denen, welchen die Schrift gegeben ward, die nicht glauben an Allah … Allahs Fluch über sie! Wie sind sie irregeleitet!“ (Sure 9:29f). „…So haut ein auf ihre (der Ungläubigen) Hälse und haut ihnen jeden Finger ab (Sure 8:12) … Für die Ungläubigen ist die Feuerspein“ (Sure 8:14).

    Das rituelle Abschneiden des Kopfes (schreckliche Dokumentationen bei YouTube!) ist ebenfalls typisch für diese „Religion“. In Sure 47:4-7 u.a. steht dazu die wortwörtliche Aufforderung: „Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt …“

    Islamischer Kampf und islamische Gewissheit des Eingangs in Allahs Paradies (siehe die Suren 56 und 78) drücken sich in Sure 9:111 aus: „Denen gehört das Paradies, die auf dem Wege Allahs streiten, die töten und getötet werden; ihnen gehört die wahre Verheißung.“

    Eine „Religion“, die dazu auffordert, diejenigen, die sich von ihr abwenden, zu töten, darf nicht länger den allgemeinen Schutz unseres GG für die freie Religionsausübung genießen! Sie ist zu verbieten, weil sie unsere freiheitlich-demokratische Ordnung bekämpft und unterwandert mit dem Ziel, sie durch die Schari´a zu ersetzen. Nicht umsonst wird der Islam vom Verfassungsschutz regelmäßig als „größte Gefahr für die BRD“ bezeichnet.

  47. Werde meinen Teil spenden, auch wenns für mich (Student) manchmal recht eng wird, nennt mich ruhig Bummelstudent 😀 (aber dafür arbeite ich nebenbei).
    Herr Mannheimer ist einer unserer besten Männer, mann muss ihn unterstützen wo es geht. Ich habe auch sonst immer gern gespendet, auch wenns nur 5, 10 oder 20€ waren. Da müssen wir zusammenstehen.

  48. Das ist primitivstes Mittelalter was hier abgeht. Für was haben unsere Aufklärer dafür gekämpft, dass man frei Religionen kritisieren kann? Der einzige Unterschied zu Ländern wie dem Iran oder Saudi-Arabien ist, dass man NOCH NICHT mit Folter oder der Todesstrafe rechnen muss. Es sei denn durch einen fanatischen Muslim.
    Im übrigen ist davon unabhängig interessant, dass ein Gericht in Deutschland sich im Koran so gut auskennt, dass es überzeugt ist, dass Mannheimer hier die Fakten verdreht.

  49. Ein Grund mehr!!!

    Gewaltenteilung von Legislative, Exekutive und Judikative!

    – Polizeipräsidenten direkt wählen!

    – Oberste Richter inkl. Verfassungsrichter direkt wählen!

    Derzeit bestimmen die gewählten Parteien direkt oder indirekt im ständigen paritätischen Wechsel die Polizeipräsidenten und die obersten Richter. Damit ist die Gewaltenteilung praktisch nicht existent oder zumindest ungenau umgesetzt. Ohne aber die „führenden Personen“ in der Exekutive und Judikative zu wählen, bestimmen die Wähler und Wählerinnen lediglich nur über die Wahl der „Legislative“ indirekt mit und ohne dabei in Alternativen unterscheiden geschweige entscheiden zu können!

    Den Bürgern und Bürgerinnen hier eine direkte Mitbestimmung zugeben, entlastet auch die Parteien und Politiker, weiterhin wird eine Ideologisierung von Exekutive und Judikative im Dienste der Legislative vermieden.

    Das bei mehr Wahlmöglichkeiten der Anteil der Wähler bei einzelnen Wahlen sinken kann ist wahrscheinlich, wird aber durch eine höhere Beteiligung an den „Gesamtwahlmöglichkeiten“ kompensiert. Das entscheidende ist, die Bürger können mehr, aktiver, konkreter wählen und zwar auch in der Umsetzung und Handhabung von Gesetzen!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=8431

  50. Vielleicht wird dieser Prozess mit Absicht angestrebt um die Islamproblematik öffentlich diskutabel zu machen.
    Ein guter Advokat macht aus dieser Sache einen Schauprozess der um den Erdbal geht.
    Wo ist der Advokat der Deutschland aus dem Wachcoma herausholt! Und wird der Prozess nicht in Heilbronn gewonnen, dann gibt es noch einige höhere Instanzen!!!

  51. Selbstbezichtigungskampagne. Wer macht mit? Kann jemand von PI nen Text a la Mannheimer verfassen der mit der Aufforderung zum allgemeinen Widerstand endet? Können wir dann online ne signatur drunter setzen dass wir den Widerstandsaufruf alle unterstützen? Unsere Gefängnisse sind eh Luxus, die können einen höchstens zu Geldstrafen verurteilen & dann stell ich halt das Arbeiten ein :/

  52. Wie der Islam wirklich aussieht:

    Wie schlägt man seine Frau am besten – Halal-Ehe-Ratgeber wird in Kanada zum Verkaufsrenner

    In Kanadas größter Stadt Toronto avanciert ein islamischer Ehe-Ratgeber zum Bestseller, in welchem der Autor Männern dazu rät, wie sie ihre Ehefrauen schlagen sollen. Das in Indien verlegte Buch ist mittlerweile restlos ausverkauft. Die Lektüre bestätigt jedes Klischee über gewalttätige und rückständige moslemische Ehemänner. Schon im Klappentext heißt es: „Manchmal kann es nötig sein, sie mit Gewalt zu bändigen oder ihr gar zu drohen“. Ein Islamexperte fordert jetzt als Reaktion auf die Schriften die Bestrafung des Importeurs.

    http://noergelecke.blogsome.com/2012/03/27/wie-schlagt-man-seine-frau-am-besten-halal-ehe-ratgeber-wird-in-kanada-zum-verkaufsrenner/

    Darauf hinzuweisen ist also Anstachelung zum Hass? Kritik am Kritikwürdigen zu üben bedeutet, jemanden zu hassen?
    Die Logik ist ja bahnbrechend.

  53. #53 jorgy (27. Mrz 2012 00:36)

    Man muss sich halt organisieren. Das geht aber schlecht, wenn jede aktive Gruppe die Mehrheit im Land vergrault.

    Und genau danach (Ihr Geschriebenes) fängt Ihr/ der Linke Realitätsverlust an…

    Aber egal! Auch Sie werden sich früher oder später entscheiden müssen….

  54. # moeke

    Glaube ich nicht. wäre aber wünschenswert, dass die roten Freislers mal Gelegenheit bekommen ihre Gegner runterzubrüllen. Ich könnte kot..n.!
    Ich spende!

  55. #12 Blaubaer6   (26. Mrz 2012 23:34)  ?aber ihr solltet euch überlegen für solche Fälle ein Konto über einen Anwalt einzurichten dann hätten einige weniger Angst zu helfen wenn sie nicht bekannt werden (nicht jeder hat den Mut seine Bürgerliche Existents aufs Spiel zu setzen )also los mit der Hilfe)

    Falls man seine Identität nicht preisgeben möchte, kann man von jeder beliebigen Bank aus eine Bareinzahlung auf ein fremdes Konto tätigen. Je nach Bank fallen allerdings ein klein wenig Gebühren dafür an.

  56. meine Überweisung geht morgen sicher raus.

    Diese Anklage ist eine reine Frechheit. Die Imame bezeichnen uns Deutsche in Moscheen in Deutschland als Affen und Schweine -ungestraft- und Türken schreien überall rum, dass sie bald Deutschland übernehmen. Sie führen sich aber auf, als hätten sie Deutschland schon übernommen.

    Der Türkische Ministerpräsident Erdogan wird in Düsseldorf auf Großplakaten angekündigt: „unser Ministerpräsident kommt“ also haben die Türken doch schon Deutschland übernommen.

    Akteneinsicht kann der Beklagte IMMER selbst nehmen, auch wenn er sich selbst verteidigt. Wird die ihm nicht gewährt, kann er Anzeige wegen Pflichtverletzung stellen.

  57. OT – Entschuldigung
    Man schaue sich mal Markus Lanz: 15.3. an
    Atomkraftgegnerin: Hanna Poddig
    Vater Professor, Mutter Lehrerin hieß es:

    „Gefängnisse sind dazu da, Menschen kaputt zu
    machen“
    „Gerichte sind grausam“

    Die Entschuldigung liefert das ZDF:
    in Gestalt eines Mitdiskutanten:

    „Man kann Jeanne d`Arc nicht über Logik
    definieren, sondern nur über Emotionen“

    Unglaublich was im GEZ-Fernsehen abgeht!

    Ich sage es noch einmal, mich interessieren
    die privaten Sender überhaupt nicht, aber
    mit unseren ZWANGS-Gebühren muß diese
    politische Agitation gestoppt werden.

  58. Wer hat einen Draht zum Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider?
    Es sollte doch Ehrensache für diesen hochkarätigen Juristen und Islamkritiker sein, den Fall Michael Mannheimer zu übernehmen. Wenn ihm keiner berichtet, kennt er den Fall wahrscheinlich nicht.

    Michael Mannheimer hat nichts gesagt, was nicht große Männer wie Mustafa Kemal „Atatürk”, Winston Churchill, Friedrich der Große, Voltaire, Arthur Schopenhauer, Blaise Pascal, sowie die lebenden Wissenschaftler Bassim Tibi, bzw. der Fachjournalist Peter Scholl-Latour, nicht auch schon gesagt hätten. Mit Churchill will ich nicht diese unsägliche Diskussion neu entfachen. Wer Wert darauf legt, kann ja „große Männer“ für ihn rausstreichen. Hilfreich wäre auch seine Aussage allemal.

    Bekommt der Papst jetzt auch noch einen Strafbefehl, weil er in Regensburg ebenfalls zitierte.

    Als positiv denkender Mensch unterstelle ich den Richtern vorerst keine politische Absicht, sondern schlichte Unwissenheit zu den Aussagen des Koran und der Hadhiten, sowie zu den Beurteilungen von klugen Frauen und Männern welche aus gutem Grund in die Geschichte eingangen sind (siehe oben). Bin ich auch schon ein Gutmensch?

    Nicht zu vergessen sind auch die diesbezüglichen Aussagen von Susanne Zeller-Hirzel, der einzigen Überlebenden der „weißen Rose“.
    Bei soviel ethischer Prominenz müsste es mit Hilfe prominenter juristischer Unterstützung möglich sein, den Spieß umzudrehen und aus diesem Strafbefehl eine mächtige Gegenkampagne zu gestalten.

    Fragt nicht weiter lang und breit nach der Kontonummer. Oben steht sie groß und deutlich. Ich spende jedenfalls.

  59. Jaaa Die Zeit ist gekommen, die eigene Feigheit
    über Bord zu werfen und Herrn Sarrazin
    nachzueifern.

    Ich bin ein Überläufer und ich hoffe, daß noch
    viele, viele ehemalige Grüne zur wirklichen
    Freiheit zurückfinden.

  60. Offtopic:

    ich habe gestern ein Video auf youtube gefunden und dazu einen Kommentar hinterlassen.

    Hier erstmal das Video: http://youtu.be/Xmov4c1nusU

    Ich habe im Kommentar geschrieben, das viele Moslems einen niedrigen Bildungsstand haben. Darauf bekam ich folgende Antwort:

    xxmatkalxx: fick deine Mutter du? scheiss christe, du sagst, dass die mosliems ungebildet sind, du scheiss pissa, sag denn wer das Mathematik erfunden hat? Antwort: Araber, fick deine ganze familie, du oschloch, was willst du zu moslems sagen, ihr scheiss christen glaubts an einen scheiss baums kreuzes, ihr scheiss oschleucher oida!!!!!!

    CHStreetMeJIxu vor 52 Minuten

    Ich finde das mehr als lustig.

  61. Man kann es kaum fassen: sind diese „Juristen“ bloß so erbärmliche Subjekte, daß sie reine Polit-Richter sind…langt ihre intellektuelle Ausstattung nicht hin, die Gefährlichkeit einer verfassungsfeindlichen Ideologie zu erkennen…sind sie vielleicht nicht in der Lage, ganz ohne rotgrüne Hinter“gedanken“ sinnerfassend zu lesen (simples Quellenstudium anhand einer deutschen Koranausgabe sollte eigentlich nicht zuviel verlangt sein)? Jedenfalls aber ist das Vorgehen der „Justiz“ ein Skandal.
    Ich hoffe, daß wirklich möglichst viele von uns für Michael Mannheimer spenden – eigentlich (aber da bin ich wohl Utopist) könnte man das ja sogar von den politischen Gegnern erwarten, sollten sie tatsächlich solch eine lupenrein demokratische Einstellung haben, wie sie immer behaupten.

    P.S.: Hatten wir in Mitteleuropa nicht schon einmal eine zunächst nur sehr unangenehme Politjustiz, die sich aber schon bald immer unverschämter und rücksichtsloser gebärdete? (Das ist nun in unserer so „großartig“ funktionierenden Demokratur wohl absurd, aber mir fällt gerade wieder der Name Roland Freisler ein.)

  62. @wolaufensie

    Danke, für Deine immer wieder gerne gesehenen
    aufwendig gestalteten kleinen Spitzen.

    Dazu gehört wahrlich Engagement!

  63. #70 Verteuerbare Energien (27. Mrz 2012 01:31)
    Unter den Lesern hier gibt es mehr davon als du denkst….

  64. Bekommen diese mutigen Menschen auch eine Anzeige wenn sie Deutschland betreten und vor dem Islam warnen. Einige können es nicht mehr denn sie sind tot. Getötet von Muslimen.

    Liste der Personen, die dem Islam kritisch gegenüberstehen und darum Personenschutz durch Polizei oder Body-Guards brauchen, oder wegen Morddrohungen ihre Identität und/oder ihren Aufenthaltsort geheim halten müssen:

    Robert Redeker (Philosoph, Frankreich. Schrieb einen islamkritischen Artikel) Bericht nach Monaten im Untergrund:
    Ayan Hirsi Ali (Politikerin in Holland, jetzt Publizistin in USA. Verlangt Reform des Islams. Buchautorin)
    Hans-Peter Raddatz (Orientalist, Buchautor)
    Ibn Warraq (aus Pakistan stammender Ex-Muslim. Autor von Warum ich kein Muslim bin – Why I Am Not a Muslim)
    Ali Sina (aus dem Iran stammender Ex-Muslim, Betreiber von FaithFreedom)
    Ehsan Jami (Ex-Muslime Niederlande, Lokalpolitiker) Bericht SF1
    Geert Wilders (Politiker, gegen Islamisierung)
    Mina Ahadi (Ex-Muslime Deutschland)
    Robert Spencer (Publizist USA, betreibt Aufklärung zum Islam, Buchautor)
    Magdi Allam (Islamkritiker und Muslim in Italien. Journalist.)
    Ekin Deligöz (Grüne in Deutschland, forderte die Frauen auf, das Kopftuch abzulegen)
    Afshin Ellian (Professor in den Niederlanden)
    Wafa Sultan (Hat auf Jazeera mit Muslimen diskutiert)
    Mohammed Hegazi (zum Christentum konvertierter Moslem in Ägypten)
    Younus Shaikh (Freidenker aus Pakistan, heute im Asyl in der Schweiz)
    Mohamed Sifaoui (Journalist, Filmer und Buchautor. Hat auch die Morddrohungen der dänischen Imame gegen Naser Khader gefilmt)
    Naser Khader (Dänischer Politiker)
    Udo Ulfkotte (Islamkritiker, Betreiber von “Akte Islam”)
    Daniela Santanchè (Italienische Abgeordnete. Kritisiert das Kopftuch in ihrem Buch Donna negata)
    Ewoud Jansen (Niederländischer Kabarettist, der die Muslime nicht diskriminiert, sondern auch über sie Witze macht)
    Seyran Ates (Rechtsanwältin, Buchautorin)
    Lars Vilks (Künstler)
    Ulf Johansson (Redaktor)
    Mark A. Gabriel (Konvertit, Buchautor)
    Günter Wallraff (Buchautor, schlug eine Lesung der “Satanischen Verse” von Rushdie in einer Moschee vor)
    René Stadtkewitz (Wandte sich mit demokratischen Mitteln gegen einen Moscheebau und überlebte mit Glück einen Mordanschlag)
    Nassim Ben Iman (Konvertit. Buchautor.)
    Ralph Giordano (Holocaustüberlebender, Künstler, Buchautor, Islamkritiker)
    Necla Kelek (Sozialwissenschaftlerin, Islamkritikerin)
    Susanne Winter (Politikerin FPÖ, sagte Unappetitliches, aber aus Hadithen Bekanntes über Mohammed)
    Michael Nazir-Ali (Bischof von Rochester. Wagte es, von No-Go-Areas in England zu reden)
    Muhammed Hegazy (Ägypter, der Christ wurde – aber nicht sein darf, weil Islam die endgültige Religionsfreiheit ist)
    Walid Shoebat (Ex-Terrorist)
    Gregorius Nekschot (Cartoonist)
    Sven Kalisch (Islam-Professor)

    Aus anderen Gründen (zB Roman) in die Schusslinie geraten und seither gefährdet:

    Salman Rushdie (Autor der “Satanischen Verse)
    Taslima Nasrin (Autorin, auf die Kopfgeld gesetzt wurde)
    Dänische Karikaturisten (die wollten ja nicht mal den Islam kritisieren, im äussersten Fall die Jihadisten – und da wusste noch keiner ausser den Muslimen, dass Jihad und Islam zusammengehören):
    Claus Seidel,Kurt Westergaard ,Rasmus Sand Høyer ,Jens-Julius,Erik Abild Sørensen,Arne Sørensen ,Annette Carlsen,Bob Katzenelson,Lars Refn,Franz Füchsel,Peter Bundgaard,Poul Erik Poulsen
    Melek A. (Zeugin im Ehrenmord-Fall Hatan Sürücü

    Ermordet:
    Theo van Gogh (Regisseur)
    Hitoshi Igarashi (Übersetzer der “Satanischen Verse” von Salman Rushdie)
    Zilla Huma Usman (Polititkerin, Frauenrechtlerin; Pakistan)
    Farasch Fauda (Ägyptischer Politiker, der die Scharia kritisierte)

  65. Na gut, ich werde Mannheimer fünfzig Euro spenden, aber nur, weil die Begründung die ganze Ahnunglosigkeit der Heilbronner Justiz offenbart: Wer behauptet, dass der Islam die Weltherrschaft anstrebt, „verfälscht“ den Islam! Lächerlicher geht’s nimmer. Mannheimers Aufruf selbst fand ich vor allem im letzten Absatz („Greift zu den Waffen, wenn es keine anderen Mittel gibt!“) verantwortungslos: genauso hat auch die RAF ihren bewaffneten Kampf begründet.

  66. @ 66 Verteuerbare Energien

    So wirklich OT ist Ihr Beitrag gar nicht. Angewandt auf Michael Mannheimer sind die Absonderungen dieser widerlichen Frau Poddig richtig.

    Kommt immer auf die Sichtweise an. Hier wird mit juristischen Mitteln versucht, Menschen zu vernichten, weil sie es wagen, unangenehme Wahrheiten zu nennen.

    Auch ich habe per Zufall diese Sendung im 2. Staatsfernsehen ertragen müssen. Für Hypertoniker war das mal wieder gesundheitsgefährdend.

    Frau Poddig sitzt ja nun eine Weile im Knast (90 Tage) für das Blockieren eines Bundeswehr-Eisenbahntransports. Die Gesinnungsgenossen der Frau Poddig haben daraufhin einen Farbbeutel-Anschlag auf das Panzermuseum in Munster verübt, nachzulesen auf der Internetseite der Jungen Freiheit.

  67. #63 RDX

    „Im übrigen ist davon unabhängig interessant, dass ein Gericht in Deutschland sich im Koran so gut auskennt, dass es überzeugt ist, dass Mannheimer hier die Fakten verdreht.“

    Bei Shariagerichten ist das seit Jahrhunderten der uebliche Ablauf.

    Sowas wie hier sind nicht nur politische,sondern politisch/religioese Verfahren.

  68. Natürlich will die Türkei und der Islam Europa und auch Deutschland übernehmen!

    Zitat von Erdogan:

    „Ich bin auch Euer Präsident!“ – „Lernt Deutsch, aber bleibt, wer ihr seid!“ – „Bildet einen Staat im Staat, aber nennt es nicht so“.

    Diese Kriegserklärungen an die Integration vom Februar 2008 in Köln und vom März 2011 in Düsseldorf feuerte vor einer aufgeheizten Menge von 18000 Menschen.

    DAS SAGT DOCH ALLES!
    Wer das alles leugnet dem ist nicht mehr zu helfen!

  69. @Johann
    @Pi-User

    Danke für Eure Antwort.

    Antworten sind wichtig, damit man sich nicht
    allein fühlt.

    Die „Brot und Spielemacher“ dürfen alles, das
    Volk verzeiht es ihnen (Schumacher, Gottschalk)

    Aber Frau Schausten hat eine Meßlatte eingezogen:
    150 E, für die Übernachtung bei Freunden..
    J.Fischer hat recht: Jetzt müssen sie auch übers
    Wasser wandeln…

    Die lieben GEZ-Medien!
    Wehe, man erwischt A. Will bei 148 E.
    Aber das dauert, klar.

  70. #85 Heta (27. Mrz 2012 01:48)

    Wollt Sie zuerst loben, bzgl. Unterstützung! Aber die Raf-Assoziation ist unerträglich!

    Auf Ihre 50 € kann jeder aufrechte Demokrat gerne verzichten!!!

    Sie sind noch schlimmer, als ich dachte…

  71. Interessant ist in dem Zusammenhang, dass das Amtsgericht Berlin Tiergarten vor kurzem entschieden hat, dass es durchaus erlaubt und straffrei sei, die Katholische Kirche als „Kinderf*ckersekte“ zu bezeichnen.

    Vor dem Gesetz sind alle Religionen gleich, eine ist gleicher…

    Widerlich, einfach widerlich

  72. GALLILEO sollte auf den Scheiterhaufen. Weil er festgestellt hat das die Erde keine Scheibe sondern rund ist! Der Vorfall in TOULOUSE hat wahrscheinlich die fünfte Kolonne und die nützlichen IDIOTEN nervös gemacht und sie sehen ihre Felle schwimmen. Als der 2. Weltkrieg schon verloren war wurden die NS Verbrecher noch einmal so richtig scharf und es hagelte Todesurteile für Defätismus. Nun wo die an der MASSENEINWANDERUNG in unsere Sozialsysteme GUTVERDIENENDEN BESSERMENSCHEN vor dem Scherbenhaufen ihrer Multikulten Träume stehen werden sie umso fanatischer versuchen der Bevölkerung ihren Willen aufzuzwingen. Nachdem das durchsichtige NSU – Ablenkungsmanöver von den Meisten nicht mehr Ernst genommen wird und sich auch trotz verzweifelter Suche keine stichhaltigen Beweise für die Täterschaft finden lassen müssen die Kritiker dieser grausamen Wüstensekte zum Schweigen gebracht werden! Egal welche abscheulichen Verbrechen die Anhänger dieses gottlosen S`HARIAKULTES auch begehen. Es wird immer die Schuld den DEUTSCHEN Bürgern zugeschoben. Laut UN CHARTA hat jedes Volk das „Recht auf Selbstbestimmung in seinen eigenen Grenzen“. Warum dann nicht auch unser Volk! Zur Verhöhnung und Beleidigung feiern die Mitfanatiker diesen Schwerverbrecher in FRANKREICH auch noch öffentlich. In anderen Ländern hätte so Etwas die sofortige Ausschaffung zur Folge!

  73. Man sollte echt mal,irgendwie eine gross angelegte Art Sammelklage fuer ein Verbotsverfahren gegen den Koran in Bezug auf Volksverhetzung,Aufrufen zu Hass gegen andere Religion,Gewalt,Mord,usw. starten.

    Und wenn es nicht durchkommen wuerde,muesste die Justiz sich trotzdem erklaeren,warum solche klaren Aufrufe zu schlimmsten Straftaten und Verbrechen von ihr gedultet werden und dann mit Blasphemieverfahren gegen Hexen und Ketzer,…aehm Islamkritiker gegenueber stellen.

  74. Und dabei ist Mannheimer ein überzeugter Atheist!!!

    Und ich kann gut mit ihm, selbst als überzeugter Katholik!

    Wir streiten uns und treffen uns! Mal schmerzlich, mal liebend…

    Wir wissen aber beide, es geht nicht alleine um uns…

  75. #59 Merkst Du nicht, dass das was Du sagst uns nicht hilft, weil keiner genau weiss, was die Mehrheit will. Darüber kann man lange spekulieren und diskutieren. Ich denke, die Mehrheit will nur alles, am besten kostenlos, nur nicht nachdenken, ohne Anstrengung. Aus diesem Grund kann ich mich nicht an der Mehrheit orientieren, sondern muß versuchen, die Mehrheit zu motivieren, etwas zu tun, auch wenn es anstrengend ist. Die Frage muß also lauten : Wie kann ich die Mehrheit, die schweigende Mehrheit motivieren, aktiv zu werden ? Und da helfen nicht 10 verschiedene Gruppen und noch eine Neue, da hilft nur die Bereitschaft zusammen zu arbeiten, auch wenn es Punkte gibt, die ich anders sehe. Und diese Bereitschaft ist noch nicht da, da es allen noch zu gut geht. Man pflegt doch noch lieber seine Eigenarten. Das erfreut den Gegner. Er hat somit leichtes Spiel. Deswegen sollte, muß es eine Zusammenarbeit von DF und PRO geben. Das wäre ein erster Schritt. Aber oft steht ein kleinkariertes Denken im Weg.

  76. #62 moeke (27. Mrz 2012 00:49)

    Vielleicht wird dieser Prozess mit Absicht angestrebt um die Islamproblematik öffentlich diskutabel zu machen.
    Ein guter Advokat macht aus dieser Sache einen Schauprozess der um den Erdbal geht.
    Wo ist der Advokat der Deutschland aus dem Wachcoma herausholt! Und wird der Prozess nicht in Heilbronn gewonnen, dann gibt es noch einige höhere Instanzen!!!

    Träum weiter! Ein Schauprozess ist nur ein Schauprozess, wenn die Presse mitspielt. Die wird sich dazu aber totschweigen. Allerhöchstens wird man in einer Randspalte diffamierendes wie: „Rassist Michael Mannheimer wegen Aufstachelung zum Hass verurteilt“, „Verurteilter Rassist geht in Berufung“ und „Rassist auch in zweiter Instanz verurteilt!“ lesen.

  77. Es soll zum offenen politischen Prozess kommen.
    Mit lauten Diskussionen und Demonstrationen.

    Das Heilbroner Gericht und diejenigen, die dahinter stehen, sollen bereuen, dass sie sich solche Dummheit erlaubt haben.

  78. #91 WahrerSozialDemokrat :

    Wollt Sie zuerst loben, bzgl. Unterstützung! Aber die Raf-Assoziation ist unerträglich! Auf Ihre 50 € kann jeder aufrechte Demokrat gerne verzichten!!! Sie sind noch schlimmer, als ich dachte…

    So naiv können Sie nicht sein! Ohne Gewaltaufruf hätte es diesen Strafbefehl nicht gegeben, sonst wären Raddatz, Nagel, Ulfkotte vor allem, der eher sorglos formuliert und es mit den Fakten nicht so genau nimmt, schon längst verurteilt. Im Rechtsstaat ist jeder Aufruf zur Gewalt strafbar, das Gewaltmonopol liegt beim Staat, eine zivilisatorische Errungenschaft.

    Seltsam übrigens, dass noch nichtmal die Antifa Heilbronn von diesem Strafbefehl weiß. Wer hat eigentich Anzeige erstattet?

  79. #71 Luisa (27. Mrz 2012 01:00)

    Falls man seine Identität nicht preisgeben möchte, kann man von jeder beliebigen Bank aus eine Bareinzahlung auf ein fremdes Konto tätigen. Je nach Bank fallen allerdings ein klein wenig Gebühren dafür an.

    Sie haben wohl schon laenger keine Bareinzahlung auf ein fremdes Konto bei einer Bank oder Post durchgefuehrt, oder?
    Selbst bei einer Ueberweisungssumme von 0,01 Euro muss man inzwischen seine vollstaendige Adresse auf der Rueckseite des Ueberweisungstraegers angeben!
    Herzlich willkomen im Ueberwachsungsstaat Deutschland!🙁

  80. #96 Eugen von Savoyen (27. Mrz 2012 02:48)

    „Wurde Michael Mannheimer vom RichterIN auch als schäbiger Lump beschimpft?“

    Du meinst,wie sich Leute von Stauffenbergs Widerstandsgruppe gegen Hitlers Naziregieme vom NS-Genossenrichter Roland Freisler anhoeren mussten,wie hier,…
    http://www.youtube.com/watch?v=0sV7QpRwRP0

    der auch das Verteilen von Flugblaettern,die ueber die Gefahr von Hitler und seinen Schergen aufklaeren sollten als „Beschimpfungen und Verrat am geliebten Fuehrer“ mit aller Haerte bestraft hat,…
    wie hier bei der Weissen Rose?
    http://www.youtube.com/watch?v=VSH1htDI_Kg&feature=related

    Also das Prinzip ist sehr aehnlich, mit den einzigen Unterschieden,dass bei den heutigen Proyessen,gegen die „Lumpen“ von Islamkritikern die Worte „geliebter Fuehrer“,lediglich durch „heiliger,unanzweifelbarer Islam“ ersetzt und noch nicht direkt Todesurteile von europaeischen Richtern dafuer ausgesprochen werden.

    Aber die islamdeutsche Reichsjustiz ist ja noch in der Entwicklungsphase.

  81. Diesen Prozess sollten wir als Chance nutzen. Demos, Mahnwachen, Transparente, Plakate, Flyer, Flugblätter und Aufkleber!! Wenn sie einen Schauprozess wollen, können sie ihn haben. Der wird ihnen sehr bitter aufstoßen, wenn wir außer Spenden auch auf die Straße gehen.

    Nicht nur das Scheckbuch ist gefragt, Initiative und Aktionen gehören dazu!!

    Kommt und organisiert euch…

    Gruß, das Netzwerk Demokratischer Widerstand

  82. Wenn Herr Mannheimer über 80 Länder bereist hat, dann wird er wohl die paar Euroren für einen Anwalt übrig haben. So teuer ist der Spaß nicht. Außerdem, er hat eine Wahl gehabt. Er hätte vorher sein Pamphlet von einem Anwalt auf rechtliche Konsequenzen prüfen lassen können. Also nicht jammern, wenn ihm jetzt ans Bein gepinkelt wird.

  83. Es ist nichts so absurd, daß Gläubige es nicht glaubten. Oder Beamte täten.“

    Arno Schmidt, Die Umsiedler, Bargefelder Ausgabe, Werkgruppe I, Band 1, S. 284


    Über

    „Seelandschaft mit Pocahontas“

    fing sich Arno Schmidt 1956 eine Strafanzeige wegen Gotteslästerung ein. Vom Oberstaatsanwalt zu Trier :

    Die „unzüchtige Schrift“ enthalte „Religionsbeschimpfungen und Gotteslästerungen […] und weiterhin Schilderungen sexuellen Charakters“, die geeignet seien, „das Scham- und Sittlichkeitsgefühl gesund empfindender Menschen in geschlechtlicher Hinsicht zu verletzen.“


    Es war die erste und wohl bis jetzt einzige in der Bundesrepublik. Michael Mannheimer dürfte nun die Ehre haben, als erster wegen Allahlästerung angezeigt worden zu sein.
    Der Staatsanwalt von Schilda, der Michael Mannheimer da verklagt , wird sicher wissen in welch „grosser Tradition“ er steht, und was er da losgetreten hat, das nun auf ihn zurollt… Das Rad wird immer weiter zurückgedreht. Nun sind wir in der
    Vorsputnik-Ära angekommen. Ich hätte das niemals für möglich erachtet.

  84. „Da Mannheimer keinen Anwalt hat, hat er auch keine Einsicht in die Aktenlage und konnte unsere Frage nach dem Kläger nicht beantworten.“

    Auch ohne Anwalt kann man zumindest teilweise Akteneinsicht beantragen:

    „Nach § 147 Abs. 7 StPO können Sie als Beschuldigter in einem eingeschränkten Umfang Akteneinsicht beantragen.“

    Auf geht`s !

  85. Warum verbrennen wir unser Grundgesetz nicht gleich? Es ist sowieso das Papier nicht wert, auf dem es geschrieben steht!

    Die Meinungsfreiheit wurde doch schon längst abgeschafft und die Religionsfreiheit gilt ja auch nur noch für eine „bestimmte Gruppe“…ebenso Artikel 1 GG, Artikel Artikel 3 GG uvm.

    Wann wachen die Menschen in diesem Land endlich auf???

  86. Au ja. Wenigstens der Ankläger würde mich interessieren. Sollte eigentlich auch ganricht geheim sein…wir leben ja in einem Rechtsstaat. Aber: Wie gesagt: Ich freue much zu erfahren wer hier Ankläger ist.

  87. „…unter bewusster Verdrehung der unter anderem im Koran verankerten Glaubensinhalte den Islam undifferenziert…“

    Wieso Verdrehung? Verdrehen kann man nur Tatsachen.

    Ist der Koran plötzlich ein Tatsachenbericht? Ich glaube nicht, genausowenig, wie die Bibel. Wer behauptet, Moses ging icht über’s Wasser sondern hatte Glück, dass sich das Meer infolge eines Tsunamis etc. zurückzog, wird künftig auch angeklagt?

    Woher wissen denn die Richter, dass nicht ihre Sicht auf die Dinge verdreht ist?
    Dazu müsste man ja erstmal ein für alle mal und verbindlich feststellen, wie der Koran auszulegen ist. Ich glaube nicht, dass ein Richter dazu befähigt ist.

  88. Wenn Islamkritiker schon zur Unterstützung eines Geert Wilders in die Niederlande, oder vor die deren Botschaft nach Berlin ziehen, warum dann nicht auch das Gleiche für einen Deutschen wie Michael Mannheimer ?

    Ist der etwa weniger wert ???

    Also auf, in die Hufe !!! Organisiert was. Es würden bestimmt auch Unterstützer aus dem Ausland kommen.
    Und für die deutschen Teilnehmer der Demo in Kopenhagen, wäre es eine gute Gelegenheit, auf das Unrecht das Mannheimer widerfährt aufmerksam zu machen.

    Tempus fugit !!! 💡

  89. Lang leben die sklerotischen Ideologiemuster…..es gibt „Linke“, die dezidiert islamkritisch sind und es gibt (viele) „Rechte“, die dezidiert islamophil (und antisemitisch) sind…das führt nicht weiter…ob solche öffentlichen Zuspitzungen wie durch Mannheimer der Islamkritik zuträglich sind, wage ich zu bezweifeln.

  90. Mannheimer wird sich damit selbst verteidigen, wenn sich bis zum Gerichtstermin kein Anwalt finden sollte, der seine Verteidigung kostenfrei übernimmt.
    ———————–
    Das sollte er nicht tun,mindestens zwei!
    “ Rechtskundige“ aus unseren Reihen möchten schon dabei sein,die gibt es hier und die können „Wir“ uns auch leisten.Aus dieser Sache könnte(muss) ein Selbsttor für die Initiatoren werden.
    Auf keinen Fall allein verteidigen!!!!!!!

  91. In welchen Ländern ist das Buch „Mein Kampf“ auf den Hit-Listen ?

    Ich denke das sollte der Richter auch wissen, wenn er sein Urteil fällt gegen Michael Manheimer.

    Ein Urteil GEGEN Einen ist auch eine Bestätigung FÜR Andere.

    Hier erkennt man schon über die Justiz welchen Weg das linke Deutschland einschlagen möchte.

  92. Ich frage mich, was die Hinterbliebenen der unzähligen Opfer islamischen Terrors dazu sagen, wenn sie erfahren, wie friedlich und tolerant die Glaubensinhalte des Islam sind.

  93. #63 RDX

    „Im übrigen ist davon unabhängig interessant, dass ein Gericht in Deutschland sich im Koran so gut auskennt, dass es überzeugt ist, dass Mannheimer hier die Fakten verdreht.“

    Völlig verkehrter und antiaufklärerischer Ansatz. Voltaire ist wohl schon völlig in Vergessenheit geraten?

    JEDE Verfolgung von Gedankenverbrechen ist totalitär.
    Ob es sich um die Leugnung der internationalsozialistischen Verbrechen handelt (GULAG, killing fields), der nationalsozialistischen (Shoa, Ermordung von rechten oder linken Oppositionellen), der Verbrechen des Dschihads (allein in Indien 100 Millionen Ermordete) oder ob es sich um eine verkehrte Darstellung der Ergebnisse einer Fußball-WM handelt.
    Außerdem ist Recht immer nur dann Recht, wenn der Staat nach bestem Wissen und Gewissen alle Verstöße ahndet. Man sollte vom Staat z.B. erwarten, daß er gegen alle Morde oder Wohnungseinbrüche in seinem Terrain vorgeht, es ist jedoch von vorneherein vollkommen unmöglich, alle Gedankenverbrechen zu bestrafen.
    JEDE Verfolgung von Gedankenverbrechen ist schweres Unrecht. Dazu gehören selbstverständlich auch die 12 Jahre Bau für Horst Mahler.

  94. Spende ist soeben überwiesen worden.

    Mit so einer Schweinerei dürfen die nicht durchkommen.
    Es ist doch alles, was Mannheimer gesagt hat und nun vorgeworfen wird, wahr und Wort wörtlich im Koran und sen Suren nachzulesen und wird auch offen von den Muslimen ausgesprochen.

    Wie dumm sind unsere Politiker eigentlich? So dumm kann man nicht sein.
    Meine Vermutung ist eher, die haben massiv Angst vor dem Islam und seinen Anhängern, anderst ist das alles nichtmehr zu erklären.

  95. Lieber Herr Mannheimer,
    ist es nicht so, dass Sie in Wirklichkeit mit dem Aufruf provozieren wollten?

    Ich halte Sie nicht für so naiv, dass Sie eine solche Reaktion der Justiz nicht mit einkalkuliert hätten.

    Provokant ist ja, dass der Islam in über 200 Suren mehr oder weniger zum Töten der Ungläubigen aufruft, was nicht bestraft wird,

    während Sie einen ähnlichen Aufruf starteten, der nun bestraft werden soll.

    Ein Prozess, der medial gut begleitet würde, könnte die Islamkritik in der Tat ein gutes Stück weiterbringen, was wir uns alle sehr wünschen.

    Natürlich wünschen wir uns auch, dass Sie und andere Islamkritiker niemals wirklich zu Schaden kommen. Dafür sind Sie uns viel zu kostbar.

    Schlimm ist, dass der Koran mit den Tötungsbefehlen von Millionen Mohammedanern nicht nur gelernt, sondern sehr oft auch befolgt wird,

    während Ihr Aufruf, Herr Mannheimer, leider nur von relativ wenigen gelesen und NICHT befolgt wird. Jedenfalls habe ich nichts davon gehört.

  96. #113 ratloser

    „… ob solche öffentlichen Zuspitzungen wie durch Mannheimer der Islamkritik zuträglich sind, wage ich zu bezweifeln …“

    Bin grundsätzlich nicht Hell’s-Angels-Kritiker, Mafia-Kritiker, Heroinsüchtigen-Kritiker ….
    Bestimmten Gruppen von Menschen – denn ich bin Rassist – gewähre ich einfach keinen Einlaß in mein Haus.

    Wenn ich etwas kritisiere, dann muß sich das für mich auch lohnen, ich muß einen gewissen Teil des Objektes wertschätzen.

    Das Volk wurde enteignet durch die nicht gewollte Flutung mit Mohammedanern.
    Hier greift „Kritik“ als Paradigma einfach nicht.

    Eigentum heißt: Ein Pro-und-Kontra in Bezug auf einen Fremden ist keine Zwansvorschrift. Ich lehne die Person X oder die Gruppe Y einfach ab. Weder muß ich das begründen, ich muß noch nicht einmal selber wissen, warum ich ablehne.
    Basta.

  97. #104 Katrin

    „Außerdem, er hat eine Wahl gehabt. Er hätte vorher sein Pamphlet von einem Anwalt auf rechtliche Konsequenzen prüfen lassen können. Also nicht jammern, wenn ihm jetzt ans Bein gepinkelt wird.“

    Hätte sie den Mini mal lieber im Kleiderschrank gelassen, dann wäre sie auch ungeschoren wieder nach Hause gekommen.

  98. Ich werde auch spenden, hier wird sich auch zeigen was die islamkritische Szene taugt.
    Schafft man es nicht hier durch Spenden einen Anwalt zu bezahlen, wo es um ein Urteil geht was richtungsweisend sein wird, kann man pi gleich dichtmachen und geschlossen zum Islam konvertieren.

    Aber eine Anmerkung hätte ich dann noch, wer sich regelmässig öffentlich islamkritsch äussert sollte eine Rechtsschutzversicherung haben, die gibt es schon für unter 15 Euro im Monat.

  99. #99 Heta

    „Im Rechtsstaat ist jeder Aufruf zur Gewalt strafbar, das Gewaltmonopol liegt beim Staat, eine zivilisatorische Errungenschaft.“

    Ich bitte Sie! Es geht nicht um den Aufruf zur Gewalt an sich („Macht kaputt, was Euch kaputt macht“), sondern um die jeweilige Rassenzugehörigkeit des Gewaltaufrufers.

    Je nach Rassenzugehörigkeit werden dann im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen Integrationspreise verliehen oder langjährige Haftstrafen ausgesprochen, wenn der Aufrufer einer minderwertigen Rasse angehört.

  100. #128 abendlaender11 (27. Mrz 2012 08:21)
    Das haben Sie sehr schön klar ausgedrückt. Danke dafür!

  101. Ich habe soeben 50 Euro für ihn spendiert.
    Michael! Halte durch bitte (!!!!!!!!!)

  102. ,Meine Vermutung ist eher, die haben massiv Angst vor dem Islam und seinen Anhängern, anderst ist das alles nichtmehr zu erklären.

    Genau so ist es, nichts als Angst. Die gesamte Integrationspolitik ist durch Angst bestimmt.
    Wie einst im 3.Reich, gehen die Dinge wieder ihren Weg.

  103. Es währe gut wenn herr Mannheimer es schaffen könnte vor gericht zu zeihen da dies eine Auslegung des Koranes erfordern würden, bei der wir alle wissen dürfte wer denn kürzeren ziehen müsste.(solange die Wahrheit etwas zählt).

    Von wem die Strafanzeige ausgeht dürfte eigentlich so ziemlich klar sein gibt dafür nur 2 Möglichkeiten Kollaborateure oder diener des Islam. Wer es letzen endes ist wird sich irgendwann zeigen.

  104. #23 ralfjanz

    „Der Strafbefehl wegen Volksverhetzung klingt angesichts der Thesen Mannheimers, die jenseits von liberaler Islamkritik liegen, durchaus angemessen…“

    Und wie bekommen Sie jetzt den Bogen von einer Demokratie (Herrschaft des Volkes, welches Volk ist wohl gemeint), in der der „Vielfalt“ ein hoher Stellenwert eingeräumt wird – nennt man das nicht auch Pluralismus – zu ihrem Postulat, daß Meinungen nur zugelassen werden dürfen ohne Strafverfolgung, wenn diese „liberal“ – und damit nicht rechts, konservativ, national, skeptisch, patriotisch … – geartet sind?

    Meine Güte, bereits wenn Kritik nicht mehr idiotisch, dumm, nachweisbar unwahr, widersprüchlich … sein darf, war es das mit der Kritik.
    Biedermann und die Brandstifter, immer wieder funktioniert es.

  105. Es gehoert schon viel Mut dazu, sich oeffentlich gegen den Islam zu aeussern. Wir duerfen Michael nicht im Stich lassen!-
    Als Vermieter in einigen Wohnblocks nehme ich an allen Meetings der Mit-Eigentuemer teil und lasse kein Gelegenheit aus, mit meiner schockierende Erfahrung mit Mietern eines demonstrativ sichtbaren Glaubens, einige Denkanstoesse zu geben. Eine „Warteliste“ ist die beste Loesung und keiner kann sich beleigt fuehlen (and it works!). Entsprechend der Mehrheit hier, sind meine Mieter ueberwiegent schwarz, aeusserst zivilisiert und sehr kooperativ. Selbst in meinem eigenen Haus und Freundeskreis bin ich die Minderheit und das schuetzt mich vor der Rassen- oder Nazikeule.

  106. @ Katrin #104

    Dein Kommentar ist mehr als erbärmlich. Hoffentlich jammerst du uns hier nicht die Ohren voll, wenn dir irgendwann einmal ein Bereicherer „ans Bein pinkelt.“

  107. Ich bin wirklich mal gespannt wie das ausgeht. Ich bin gespannt in was für einem Staat wir leben. Faschismus oder Freiheit? Diese Verfolgung von Dissidenten ist grüner Faschismus, dem von Mohammed Merah nicht unähnlich.

  108. #131 woggl

    „Die gesamte Integrationspolitik ist durch Angst bestimmt.“

    Wobei es keine „Integration“ ist. Es gibt keine „Integration“. Angehörige zivilisierter Völker kann und muß man nicht „integrieren“, so wenig, als empfängt man ordentliche Gäste in seinem Haus.
    Angehörige kulturfremder Völker kann man nicht „integrieren“.
    Es war auch niemals geplant, in Europa Mohammedaner zu „integrieren“. Es ging von Anfang an darum, eine starke, gebildete, eher homogene und selbstbewußte Bevölkerung zu schwächen, zu spalten, an den Rand zu drängen, Europa in seiner alten und aufgeklärten Form zu zerstören.
    Eine von jedem moralischen Skrupel befreite kleine Oberschichtsclique, die auf demokratische Verfassungen von souveränen Staaten schei**t, kann keine solidarische intelligente Mittelschicht gebrauchen, wenn es um die Formung des Neuen Menschen geht.
    Man analysiere die Volkspädagogik von z.B. Bertelsmann im kleinen (Dschungellager, DSDS und Co.): Man will einen vollverprollten Massenpöbel, beliebig verschiebbare unkritische Billiglohnkräfte, die sich mit Konsumrausch und Gaga-Entertainment zufrieden geben.
    Soll sich der Pöbel über die Mohammedaner ärgern, das lenkt doch gut ab von der Auseinandersetzung mit den eigentlichen Strippenziehern, die für die Umkremplung von ganz Europa hauptverantwortlich sind.

  109. Ich bin dafür diesen Fall mit Argusaugen weiter zu verfolgen und seinen Verlauf und seinen Ausgang in Zukuft als Hauptargument dafür zu verwenden das Islam Faschismus bedeutet.

  110. Herbst 1944 Berlin: „Der Krieg ist verloren!“ -> „Wehrkraftzersetzung“.
    Herbst 1988 Ost-Berlin: „Es gibt keine Bananen und ich muß 12 Jahre auf ein Auto warten!“ -> „staatsfeindliche Hetze“
    Herbst 2011 Heilbronn: „der Islam arbeite daran, Europa zu übernehmen“ -> „Volksverhetzung“

  111. Natürlich hat MM recht auf ganzer Linie. Die politische Verfolgung – Phase 1.0 – durch fascholinke politische Kaste, hat begonnen.
    Das ich Islam/Scharia verachte und denen kein Respekt zolle, ist mein elementares Recht.

  112. Jeder von uns sollte, sobald er etwas hört oder liest, dass gegen unser Grundgesetz verstößt, Anzeige erstatten. Das geht seit einiger Zeit ja ganz einfach online. Also Aufrufe zur Gewalt, Verunglimpfungen Deutscher Bürger usw. direkt anzeigen!
    Meine Spende wird überwiesen, sobald mein Gehalt ausgezahlt ist.

    Never Surrender!

  113. @ 107 Zirze.

    Eine öffentliche, medienwirksam inszenierte Bücherverbrennung des GG wäre DER Action-Knaller schlechthin. Vermutlich bekäme man sogar öffentlichen „Beifall von der falschen Seite“. Und genau dieses Spektakel könnten sich die Medien kaum entgehen lassen! – Von den Linken lernen heißt Kampagnen lernen.

  114. „WENN es keine anderen Mittel MEHR gibt, greift zur Waffe.“
    Ich lese es so. Noch gibt es andere Mittel. Diese Aufforderung richtet sich an die Zukunft, durch die angeführte
    Zeitangabe „Wenn“. Sonst würde es ja „Falls“ heissen.
    Das „Mehr“ sagt eindeutig, dass alle anderen Aktivitäten bis dahin ausgeschöpft sein müssten.
    Und lebt man in der Realität, sieht man, dass bis dahin viel Spielraum ist.
    …Die Idee mit der Selbstanzeige ist gut. Wo muss ich hingehen? Auf die nächte Polizeiwache? Einen Brief zur Staatsanwaltschaft?

  115. Wenn der Islam angeblich so friedlich ist, verstehe ich nicht warum er sich nicht kritisieren lässt. Und da können wir sehen was islamische Politiker in Regierungsverantwortung machen: Das Selbe wie das, was sie in islamischen Ländern machen. Mal sehen wann hier die Baukräne aufgestellt werden.

    Der Islam ist eine intolerante, totalitäre und faschistische Ideologie, diese politische Verfolgung ist dafür ein weiterer Beweis.

  116. #104 Katrin

    “Außerdem, er hat eine Wahl gehabt. Er hätte vorher sein Pamphlet von einem Anwalt auf rechtliche Konsequenzen prüfen lassen können. Also nicht jammern, wenn ihm jetzt ans Bein gepinkelt wird.”

    ………………………………………………………………………………………………

    Und immer dran denken bevor man zur Demo geht, Bahnsteigkarte lösen und fragen ob man gegebenen Falls den Rasen betreten darf…

    Grrrrrrrrrrrrrrh ! 🙄

  117. Wenn ich Mannheimer wäre würde ich mit entwaffnendem Lächeln argumentieren: Es gibt viele Arten von Waffen: Schusswaffen, Ohrfeigen, Argumente …

  118. Verdrehung der unter anderem im Koran verankerten Glaubensinhalte…

    Die Suren des Koran sind ja eindeutig. Aber das mit den Glaubensinhalten ist bewußt schwammig.
    Da wird alles verdreht werden.

    Und ich vermute mal die Ankläger kennen die Suren bereits. Wenn nicht wirds interessant, falls die Suren überhaupt zur Sprache kommen. Müßte aber eigentlich, da ja auf den Koran Bezug genommen wird.

    Aber ich habe es ja gestern gesagt: nach 1945 hatten wir kein Problem mit dem Nationalsozialismus. Aber heute stehen wir am Vorabend des Gesinnungsstaates. Und der hier teilweise verehrte Gauck weiß das gar nicht.

  119. unabhängig von der privaten unterstützung durch spenden, das ist doch mal was für eine partei wie „die freiheit“, denke ich. in deren reihen sollte doch bestimmt ein jurist sein, der eben solch einen unsinnsstrafbefehl zum anlaß nehmen kann die partei deutlich bekannter zu machen. also, meine damen undd herren, wie schauts aus ?

  120. Habe soeben 50 EUR gespendet.

    Jeder sollte nach seinen finanziellen Möglichkleiten etwas spenden. Das sollte es uns allen Wert sein. Hier geht es jetzt um die Meinungsfreiheit in diesem Lande, die auf dem Spiel steht.

    Es ist unglaublich, wohin wir geklommen sind…..

  121. Eine Verurteilung wäre in der Tat ein weiterer Schritt in die Gesinnungsdiktatur.

    Den Verweis auf die Widerständler in der NS-Zeit finde ich allerdings unpassend. Stauffenberg hat versucht, den Staatschef im Krieg per Bombe zu beseitigen, um den Niedergang des dt. Reiches abzuwenden.

    Georg Elser widerum war ein Kommunist und Mitglied des Rotfrontkämpferbundes, der bei seinem rücksichtslosen Anschlag viele Unschuldige verletzt hat und sogar eine Kellnerin getötet hat.
    Georg Elser war weder mutig, noch hat er sich für die Menschenrechte eingesetzt.

    In der Tradition von Mördern sehe ich mich nicht.

    Widerstand ja! Aber durch zivilen Ungehorsam!

  122. So erschütternd diese Tatsache ist, so wenig überraschend ist sia auch, denn Urteile wegen einer bestimmten Gesinnung, sind in Deutschland seit Jahren an der Tagesordnung !

    Jedoch 3 Punkte verwirren mich ein wenig .

    1. Warum beantragt Mannheimer nicht einen Pflichtanwalt, der ihm zur Seite gestellt werden muss ?
    Denn, daß es bei Strafverfahren keine Prozeßkostenbeihilfe gibt ist richtig, ein Pflichtverteidiger hingegen muss gestellt werden.

    2. Wiese sollte Mannheimer nach diesem Urteil nicht vorbestraft sein ?
    Natürlich ist er, sollte dieses rechtskräftig werden vorbestraft !

    3. Warum kann er sich keinen Anwalt leisten oder warum findet sich keine Organisation, oder eine von Mannheimers zahlreichen Freunden, die ihn unterstützen ?

    Drei Fragen, die bei mir irgendwie Irritationen auslösen !

  123. Kann jetzt nur 20 € spenden, aber das vom ganzen Herzen! Wenn alle so einen kleinen Betrag spenden würden, hätte er den Betrag innerhalb von 1 Tag zusammen.
    Er sollte sich Tips von Wilders holen. Er hat die Anklage ja schon hinter sich.

  124. #101 Heta

    Was ist mit Sabaditsch-Wolf,Winter,Stuerzenberger,Wilders,usw.?
    Haben die auch zu Gewalt aufgerufen?
    Auch,wenn nicht alle davon in Deutschland leben,aber immerhin in europaeischen „Rechtsstaaten“.

    Und was ist mit den anderen Ausfuehrungen zur Anklage gegen Mannheimer,….

    mal abgesehen von der Sache mit dem im GG Artikel 20,Absatz 4 verankerten Recht zum Widerstand,…auch wenn man ueber den Zeitpunkt,oder seine Anwendung diskutieren kann?

    (Der genannte Artikel: )
    http://dejure.org/gesetze/GG/20.html

    In den ganzen Faellen geht es hauptsaechlich nur darum,zu starke Kritik am Islam und der Islamisierungsmaschiene zu kriminalisieren,weil sie den Verantwortlichen zu stark im Weg steht.

    Wenn es hier wirklich um Volksverhetzung,Gewaltaufrufe,usw. ging,waere der Koran schon 50 mal verboten,die Haelfte der Moscheen geschlossen und ein extrem grosser Teil der Salafiten,oder anderer Verbandsfunktionaere,zB. von Milli Goerues,usw. verurteilt,oder ausgewiesen worden.
    Auch einzelne muslimische Schwerstverbrecher wuerden nicht staendig mit Kuschelurteilen davon kommen,waehrend andere sogar schon fuer Schwarzfahren und Zigarettenklau die volle Breitseite bekommen.

    Macht die Augen mal richtig auf.
    Shariajustiz hat sich hier schon laengst eingenistet.

  125. Der Islam ist auf dem vormarsch.

    Ich kann nur sagen sehr gut beste PR. Sich den Mund verbieten lassen, das mögen sogar die Gutmenschen nicht. Die klaren Beweise die uns allen bekannt lassen nur die nur eine Schlussfolgerung nämlich das Verbot des Islam in seiner jetzigen Form.
    Das zu „Um so erschreckender ist es, dass im Mittlerem Osten die Zahl der Hinrichtungen um 50 Prozent gestiegen ist. Das geht im Wesentlichen auf das Konto von drei Staaten: Iran, Irak und Saudi-Arabien.“ Nach Amnesty-Informationen wurden 2011 in Nordafrika und im Nahen Osten 558 Menschen hingerichtet.
    Weltweit vollstreckten Iran (mind. 360), Saudi-Arabien (mind. 82), Irak (mind. 68), die USA (43) und Jemen (mind. 41) die meisten Todesurteile. „Amnesty hat darüber hinaus glaubwürdige Informationen über eine große Zahl heimlicher Hinrichtungen in Iran“, so Hendrich. Neben Saudi-Arabien war Iran auch das einzige Land, das Todesurteile an minderjährigen Straftätern vollstreckte

    Auch 2011 wurden Todesurteile oft nach grob unfairen Verfahren verhängt, die nicht internationalen Standards entsprechen. In einigen Staaten wie Belarus, China, Iran, Irak und Nordkorea ergingen Urteile aufgrund von unter Folter erzwungenen „Geständnissen“. Außer für Gewaltverbrechen wurde die Todesstrafe in einigen Ländern auch für Straftatbestände wie Ehebruch und Homosexualität (Iran), Gotteslästerung (Pakistan), Hexerei (Saudi-Arabien) und Drogendelikte (Iran) verhängt oder vollstreckt.

  126. Muss meine Meinung änderen, M.M. sieht die Zeit jetzt schon reif für den bewaffneten Widerstand.
    Nun gut, so bekommt er ein Forum für die Islamkritik. Damit müssen sich dann Richter mit dem Koran beschäftigen. Klasse! Das soll doch den Betrag wert sein. Ein guter Schachzug.
    Schlussendlich müssten??? die Richter einsehen, dass das alte Buch gegen das GG ist und verboten werden muss.

  127. #100 freundvonpi (27. Mrz 2012 04:37)
    #71 Luisa (27. Mrz 2012 01:00)

    „Falls man seine Identität nicht preisgeben möchte,“
    Das ist das Problem.Nur einzelne trauen sich an die Öffentlichkeit.Hier im Netz kann man ja so schön unerkannt herumsenfen.
    Mir geht es da nicht anders.
    Man kann aber leicht herausfinden,wer hinter den Nicknames steht.
    Irgendwann, und es wird nicht mehr lange dauern, müssen wir Gesicht zeigen.
    Das Gerichte jetzt schon mit der Argumentation von Islamvertretern(schönfärbern)kommen,löst bei mir Magensäureüberschuss aus,werde mal eine Kompensan einwerfen.

  128. Nachtrag zu #154 Sebastian (27. Mrz 2012 09:36) :

    Ich werde nicht spenden .

    Nicht, weil ich es nicht kann, sondern vielmehr,weil mir die Begründung zum Spenden zu schwammig ist !

  129. Ergaenzung zu 156:

    Artikel 20,Absatz 4 GG zum Widerstandsrecht:

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  130. #139 Ilias

    „Ich bin dafür diesen Fall mit Argusaugen weiter zu verfolgen und seinen Verlauf und seinen Ausgang in Zukuft als Hauptargument dafür zu verwenden das Islam Faschismus bedeutet.“

    Mir wäre nicht bekannt, daß Barroso, Junckers, Cohn-Bandit, Merkel, Schäuble, Gauck, Böhmer, Gerhard Schröder, Westerwelle, Roth, Trittin, Ströbele … Mohammedaner sind.

    Wie man den Islam im Iran, in Somalia, in der Türkei usw. klassifiziert, finde ich nicht so wichtig.
    Nicht, daß es den Dschihad nicht seit 1300 Jahren ununterbrochen gibt, aber man kann dem Mohammedaner NICHT vorwerfen, daß er mit Gewalt in Deutschland oder Frankreich eingefallen ist.

    Ach so, die Frage bleibt also offen: Wer ist nun bitte in Deutschland oder Frankreich ein Faschist, ein Gegner von Demokratie und Verfassung („Alle Macht geht vom Volke aus“.)?

    Die Sache mit dem Widerstandsrecht im GG ist von Anbeginn ein köstlicher Witz: Die Gerichte haben also im Zweifelsfall zu prüfen, ob wir hier noch eine Demokratie haben.
    Muhahahahahaha ….

    Die Bundesrepublik Deutschland ist kein Staat. Ein Staat hat Grenzen, ein Staatsvolk, die höchste Rechtsinstanz und ein Gewaltmonopol.
    Alle vier Kriterien werden auf dem geographischen Terrain namens „Deutschland“ (warum heißt es eigentlich immer noch so?) nicht erfüllt.

  131. #159 PeterT.

    „Schlussendlich müssten??? die Richter einsehen, dass das alte Buch gegen das GG ist und verboten werden muss.“

    Mit der gleichen Begründung könnte man dann auch ein Werk wie „Der Staat“ von Platon bei der Inquisition abgeben.

  132. Ich werde heute abend 100€ an M.Mannheimer überweisen.

    Unfassbar, was in diesem Land geschieht. Allerdings
    ALLES vom deutschen Wähler durch seine Wahlstimme legitimiert!

    Wer noch einen Funken Interesse an seiner Heimat hat, NIE mehr CDUCSUFDPSPD…. Piraten oder FreieWähler wählen!

    Die Alternativen gibt es. Und, vor allem, NICHT nichtwählen.

  133. Es wird immer verrückter in Absurdistan, auch wenn es mir finanziell nicht leicht fällt, das ist es mir Wert und darum ist die Spende schon abgeschickt. Wir müssen Michael bedingungslos unterstützen.
    Wer in der Demokratie schläft, wacht in einer Diktatur auf!

  134. Die Gedanken sind frei in Deutschland. Wer sie aber laut äußert oder sie zu Papier bringt der macht sich strafbar. Zumindest dann, wenn die Gedanken den verordneten Gedanken durch die Regierung widersprechen. Wenn sich Herr Cleber (ZDF) vom Besuch in Teheran erholt hat, macht er das nächste Interview bestimmt mit Frau Angela Merkel. Thema: Die Menschenrechte in Deutschland und die bevorstehende Errichtung einer Flugverbotszone über demselben.

  135. Es ist nur die Fortführung und Bestätigung dessen, was an bisherigen Ungeheuerlichkeiten in dieser Richtung schon bekannt geworden ist.
    Wir werden verraten und verkauft.Die Justiz war schon immer die Hure der Politik.

  136. es gibt jetzt 2 Möglichkeiten:

    entweder blamiert sich der StA unsterblich
    oder
    die Gesinnungsdiktatur wird für jeden offensichtlich

    auf jeden Fall ist es ein Signal an alle aufrechte Demokraten!

  137. # 99 heta
    Es scheint dir unbekannt, dass unser Grundgesetz ausdrücklich Gewalt legimitiert, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    Dies gilt insbesondere dann, wenn die verfassungsmässige Ordnung beseitigt wird und alle Rechtsinstanzen dagegen ohne Ergebnis ausgeschöpft sind.

  138. #138 abendlaender11

    Volle Zustimmung!!!

    Wer nur ein wenig die Bibel kennt,weiß,was auf uns zu kommt;egal ob Christ Moslem,Hindu oder Atheist.
    Ich hoffte bisher,dass ich das nicht erlebe,aber es wird anders.
    Das Ganze wird ja mit einer Geburt verglichen;die Wehen kommen in immer kürzeren Abständen und werden immer stärker.
    Es ist beschlossene Sache,nur der Pneumos verzögert noch.
    Wer sich nur ein bischen mit Technik auskennt,kann das Kommende schon sehen.
    Leider helfen die trojanischen Kirchen fleißig mit und tun genau das ,was sie nicht tun sollen.
    „Und ihr werdet gehasst werden um meines Namens Willen von allen Völkern“

  139. Mannheimer hat vorexerziert, wie man es genau NICHT machen sollte.
    Er könnte „Islam“ durch „Katholizismus“ austauschen und fände genügend Äußerungen und Belege, um in letzterem ebenfalls eine genuin verfassungsfeindliche Ideologie ausfindig zu machen.
    Moslems sind nun mal nicht der Islam – man kann unmöglich Millionen von Leuten mal eben über einen Kamm scheren und ihren pauschal sonstwas unterstellen.
    Ich kenne selbst zig Moslems, die glauben in etwa „irgendwas wird’s schon geben …“. Für die ist Islam bessere Folklore – vergleichbar mit den zahllosen „Christen“ in Europa, die Ostern nicht von Weihnachten unterscheiden können.

    Es gibt keine Millionen, die als homogenes Ganzes auftreten, um irgendwen oder irgendwas zu übernehmen. Vielmehr gibt es entsprechende Organisationen, deren Ziele verfassungsfeindlich sind. Also sind diese zu benennen und nicht irgendwelche „Millionen“.

    Wer gehört den alles dazu? Der Hakan aus der Werkstatt gegenüber? Özmet aus dem Fußballverein?
    Der Mann faselt vom allgemenien Widerstand und erklärt sogleich zahllose Leute zum Feindbild. Wer wundert sich dann, dass er zahlen darf?

    Das hat mit einer Islamkritik, die – was ich ja immer wieder sage – ebenso wesentliche Elemente des Christentums gleich mit einschließt – nichts zu tun.
    Ich kenne Araber, wenn ich denen erzähle: „Junge, Junge. Du verachtest also unsere Kultur und willst hier den Islam zum Gesellschaftssystem machen …“, dann wird die Frwge kommen: „Was hast du denn geraucht heute? Ich bin südlich des Mittelmeers geboren, also bin ich halt Moslem, wäre ich nördlich davon geboren, wäre ich eben Christ. Mich interessiert der religiöse Quatsch nicht.“

    Auf den Punkt gebracht: Mann kann Islam nicht gleichsetzen mit sämtlichen Moslems, die hier rumlaufen.
    Ich unterstelle den Christen ja auch nicht, dass jeder von ihnen die demokratische Zivilgesellschaft beseitigen und wieder die Ständegesellschaft als gottgewollte Ordo wiederherstellen will.

    Wenn schon, dann muss konkret gesagt werden, dass diese oder jene Organisation diese und jene verfassungsfeindlichen Zile verfolgt, dass diese oder jene Koraninhalte als solche ursächlich sind für islamischen Terror usw. usw. Da muss man schon konkret sein und belegen, was man sagt, aber wer wie Mannheimer vorgeht, der muss sich fragen lassen, warum denn Parteien wie „Pro“ oder die „Freiheit“ vom Wähler nahezu ignoriert werden?

  140. Unfassbar! Wer die Wahrheit sagt, ist dran!Ich hab dem Mann 50€ überwiesen, ist nicht viel und sollte nur eine kleine Geste sein….top

  141. Überweisung getätigt!

    Herr Mannheimer sie sind ein Islamkritiker der meine 100% Zustimmung hat! Weiter so lassen sie sich nicht kleinkriegen!

  142. Egal wie man im Detail zu Mannheimers Aussagen steht, hat er, wie jeder andere das Recht seine Meinung, seine Logik, zu äußern! Zudem untergräbt die Staatsanwaltschaft ihre eigene Logik, indem sie sich faktisch völlig spekulativ äussert, aber vorgibt die Wahrheit gepachtet zu haben von der sie jetzt aus richtet. Wenn man (die Staatsanwaltschaft) Meinungen bewerten will, muss man bessere Argumente haben, sprich Fakten. Aber sie spekuliert.

    Weiß jemand ob die Hunderten von Islamofaschisten, die damals während des Gazakrieges in Berlin „Tod den Juden!“ proklamierten auch Post bekommen haben? Ich kann es mir kaum vorstellen…obwohl es direkter Aufruf zum Mord ist!

  143. #171 sasha (27. Mrz 2012 10:13)
    Achtung:
    http://www.ra-krause-kiel.de/7.html?gclid=CMCRiL68hq8CFYkXzQod3Xbs8g
    Online Akteneinsicht zum Preis von 26 Euro zzgl. Gebühren und Versandkosten*

    Mannheimer bräuchte nicht einmal die 26 € für Herrn Krause, da ihm ein Pflichtverteidiger zusteht, weshalb man auch nicht spenden muss !

    siehe auch : #155 Sebastian (27. Mrz 2012 09:36)

    http://www.anwalt.de/rechtstipps/prozesskostenhilfe-wenn-das-geld-fuer-gericht-und-anwalt-fehlt_006058.html

  144. Man kann nur hoffen, daß alle die wie M.M. nach §130 verurteilt werden, nach der Wende als „Opfer des BRD-Regimes“ anerkannt und für das erlittene Unrecht entschädigt werden. Finanzieren würde ich die Entschädigungszahlungen aus den „Sühneabgaben“ der in „Nürnberg 2.0“ Verurteilten.

  145. Also ich bekam vor 2 Jahren genau den gleichen Strafbefehl wegen Volksverhetzung weil ich mich Islamkritisch geäußert hatte.

    Auch 50 Tagessätze, 2500 Euro!!

    Bin daraufhin zum Rechtsanwalt, der konnte die Strafe auf 2000 Euro drücken, allerdings beliefen sich die Anwaltskosten auf 690 Euro.

    Somit habe ich 2690 Teuronen gezahlt!!!

    Die Anklage war total Lächerlich, da mußte sogar die Polizei lachen als ich dort war zum Vorsprechen.

  146. #181 Katzenklo

    Den Gedanken habe ich auch, deswegen wird der Ordner schön aufgehoben.

  147. Ich habe mir den „Aufruf“ von Mannheimer vom 8.4.2011 noch mal in Ruhe durchgelesen. Mit dem Strafgeld ist er noch bestens bedient. Ihn jetzt hier als Märtyrer für die gute Sache zu verklären, ist kompletter Irrsinn.

  148. Ich hatte Akteneinsicht und weiß wer mich damals angezeigt hat.
    Ich hoffe der Michael Mannheimer bekommt auch heraus wer ihn angezeigt hat und teilt es uns mit.

  149. seid ihr sicher, das ist keine Fälschung? irgendwas stimmt an dem Text nicht. Klar, die Justiz Bananistans ist wie alle Organe längst Richtung Diktatur, Despotie unterwegs und läuft Amok gegen die Eingeborenen, aber es sollte geprüft werden.
    Stimmt das allerdings, gilt es Hr. Mannheimer die beste denkbare Verteidigung zu finanzieren. Das Ding muß über alle Instanzen laufen.

  150. #178 maccabi

    Blödsinn. Mannheimer ruft explizit zum bewaffneten Widerstand gegen die Staatsorgane auf. Wie kann man Islamkritiker sein und gleichzeitig zum bewaffneten Widerstand gegen den eigenen Staat aufrufen?
    Man könnte meinen, Mannheimer und einige Poster hier wären Provokateure, aber areflektiven Furor haben nicht nur viele Muslime für sich gepachtet.

    PS: nach meinen Informationen ist Mannheimer aka … ganz und gar kein Atheist sonder steht eher der evangelikalen bewegung nahe.

  151. #173 Rechtspopulist

    „Es gibt keine Millionen, die als homogenes Ganzes auftreten, um irgendwen oder irgendwas zu übernehmen. Vielmehr gibt es entsprechende Organisationen, deren Ziele verfassungsfeindlich sind. Also sind diese zu benennen und nicht irgendwelche “Millionen”.“

    Sehe ich auch so. Homogene Gruppen gibt es eh nicht. Bei mir im Tischtennisverein gibt es bereits so viele unterschiedliche Menschen, Laute, Stille, Gewinnertypen, Verlierer …

    Von daher halte ich es auch dringend für nötig, den nationalen Sozialismus nicht derart zu verurteilen, daß auch gleich alle Anhänger des nationalen Sozialismus stigmatisiert und ausgegrenzt werden.
    Hitler war nicht Heß, Speer war nicht Himmler, auch die Wähler der NSDAP oder deren Mitglieder waren keine geklonte Masse.
    Selbst die Ideologie muß man differenziert sehen, manches kam nicht so gut (andere Menschen totmachen), anderes wie bessere Bildung für Arbeiter- und Bauernkinder steht heute auch in den Wahlprogrammen der Grünen, der SPD oder bei den Linken und sollte doch zumindest bedacht und diskutiert werden.

    „Das hat mit einer Islamkritik, die – was ich ja immer wieder sage – ebenso wesentliche Elemente des Christentums gleich mit einschließt – nichts zu tun.“

    Bei mir im Viertel wohnen sehr viele Christen. Sie glauben gar nicht, was da an Silvester alles in die Luft ging, knallte, zischte und explodierte.
    Es gibt viele Affinitäten zwischen dem Christentum und dem Islam, z.B. diese Beziehung zu Sprengstoffen.

    „Da muss man schon konkret sein und belegen, was man sagt, …“

    Müssen Integrationspreisträger denn auch belegen, warum Homosexuelle ins Lager gehören?

    Bester Mann, ich trete mit Haut und Haaren dafür ein, daß Sie hier ihren Schwachfug weiter verbreiten, daß Sie sich unbeleckt von jeder Voltaire-Lektüre als Anhänger der Aufklärung selber feiern dürfen.
    Ich werde diesen Schwachfug bekämpfen mit Humor und dem beruhigenden Gedanken, daß der Atheist und Antichrist auch schon sehr viel geistreichere Protagonisten aufgestellt hat.

    Sie haben leider nicht verstanden, daß Meinungsfreiheit nicht teilbar ist.

  152. #182 ratloser (27. Mrz 2012 10:47)

    „Ich habe mir den “Aufruf” von Mannheimer vom 8.4.2011 noch mal in Ruhe durchgelesen. Mit dem Strafgeld ist er noch bestens bedient. Ihn jetzt hier als Märtyrer für die gute Sache zu verklären, ist kompletter Irrsinn.“

    Das begreift hier aber kaum jemand …

  153. Ganz ehrlich…glaubt hier wirklich jemand, das ein Anwalt da etwas bewirken kann ? Es wird kein Gericht in diesem Land diese Strafe revidieren. Dahinter steckt System, der Kritiker wird auf kurz der lang mundtot gemacht, gesellschaftlich geächtet.
    Einen solchen „Kampf“ kann ich persönlich auch nicht führen…ich kann nur für mich dafür sorgen, das bestimmte Kreise in diesem Land keine Unterstützung von mir in jedweder Art mehr erhalten.

  154. #175 Rechtspopulist

    Richtig erkannt.
    Der Widerstand darf sich nicht gegen Herkunfts-Moslems richten.
    Die Gefahr,welche ich sehe,ist,dass sich Herkunfts-Moslems im Angesicht von Ablehnung durch Teile der Gesellschaft, auf ihre „Wurzeln“ besinnen und für die Lehren empfänglich werden.Genau das habe ich bei Freunden erlebt.Selbst zwangsverheiratet,Mann wie Frau,unglücklich,sind plötzlich auf den Trichter gekommen und verteilen Islamschriften in der Stadt.Die Töchter,mit normaler Bildung,sind auf einmal im falschen Freundeskreis und haben schwersten Ärger daheim.
    Wenn Unterschiede zu sehr spürbar werden,und der Wind ins Gesicht bläst,sucht man eher Schutz und Anerkennung bei“Verwandten“.
    Das ist doch ganz normal.
    Wenn es dann noch heißt:Junge,du musst mal wieder den Koran lesen und in die Mosche gehen,dann sind die Weichen möglicherweise gestellt,dass die Menschen gläubiger werden und auf den Imam hören.
    So ist das bei anderen Relis auch;Im Ski-und Schützenverein natürlich auch.

  155. Was mich irritiert ist, wie kann man 80 Länder besuchen, ohne dafür enorme finanzielle Mittel zu benötigen? Und dann kann man sich keinen Anwalt leisten? Hmmmm…

  156. Ich habe demnächst auch meine Verhandlung nach §130. Hat mich bisher schon ca. 10.000 EUR gekostet. Da u.a. mein Firmen-IP ermittelt und der Rechner beschlagnahmt wurde, bekam ich die fristlose Kündigung und habe erst Monate später eine geringer bezahlte Anstellung gefunden.

  157. @Rechtspopulist.

    Es geht um den Inhalt des Korans. Der legitimiert Gewalt u. Massenmord. Kein Moslem kann etwas dafür, dass er in dieser Kultur geboren wurde.
    Er kann etwas dafür, wenn er für die koranische Gewalt eintritt. ..oder gar ignoriert. Natürlich hat der bildungsferne Hakan von der Tankstelle keine Ahnung. Er ist eher das Opfer einer wüsten Wüstenreligion und tut uns leid.
    Die Linken gehörten auch nicht geschlossen der RAF an. Dennoch schafften es ein paar Leute dieser Gesinnung, den Staat auf den Kopf zu stellen.

  158. #183 ratloser

    „Wie kann man Islamkritiker sein und gleichzeitig zum bewaffneten Widerstand gegen den eigenen Staat aufrufen?“

    Die Bundesrepublik Deutschland ist ein geographischer Begriff. Sie ist kein Staat.

    1.) Dieser Terrain hat kein Staatsvolk („bunte Republik“).
    2.) Die Art der Herrschaft ist nicht definiert.
    Es geht keine Macht vom Volke aus, daß die Millionen von Mohammedanern nicht im Lande haben will, es gibt also keine Volksherrschaft („Demokratie“).
    Es gibt aber auch keine anderen Ansagen, keine offizielle Diktatur z.B.
    3.) Es gibt kein staatliches Gewaltmonopol. Viele Viertel vieler Großstädte haben ihre eigenen Gesetze.
    4.) Es gibt keine Grenzen. Eine Abschiebung von auf dem Terrain nicht willkommener Personen findet kaum statt.
    5.) Es gibt kein politisches Subjekt, daß im Interesse des geographischen Terrains namens „Deutschland“ handelt. Die Machteliten sind Büttel supranationaler Subjekte (EU, NATO, WTO, UN, USA …)

  159. #175 Rechtspopelist (27. Mrz 2012 10:21)

    „Mannheimer hat vorexerziert, wie man es genau NICHT machen sollte.
    Er könnte “Islam” durch “Katholizismus” austauschen und fände genügend Äußerungen und Belege….“

    ………………………………………………………………………………………………

    Neuer Job bei Radio Eriwan, oder immer noch besoffen vom tunesischen Jasmin, Efendi „Humanist_in“ ? :mrgreen:

  160. #100 freundvonpi (27. Mrz 2012 04:37)
    #71 Luisa (27. Mrz 2012 01:00)
    Falls man seine Identität nicht preisgeben möchte, kann man von jeder beliebigen Bank aus eine Bareinzahlung auf ein fremdes Konto tätigen. Je nach Bank fallen allerdings ein klein wenig Gebühren dafür an.

    Sie haben wohl schon laenger keine Bareinzahlung auf ein fremdes Konto bei einer Bank oder Post durchgefuehrt, oder?
    Selbst bei einer Ueberweisungssumme von 0,01 Euro muss man inzwischen seine vollstaendige Adresse auf der Rueckseite des Ueberweisungstraegers angeben!

    Das ist richtig. Man muss seinen Namen bei der Einzahlung angegeben. Allerdings wird dieser erst ab einer bestimmten Summe mit dem Personalausweis abgeglichen. Man kann die Einzahlung zB. auch über die Bundesbank tätigen, ohne Abfragen der Identität bei ca. 1 Euro Gebühr. Habe ich erst in diesem Jahr gemacht.

  161. #198 7berjer (27. Mrz 2012 11:10)

    „Neuer Job bei Radio Eriwan, oder immer noch besoffen vom tunesischen Jasmin, Efendi “Humanist_in“

    Solange dich dich nicht darüber wunderst, dass man euch nicht ernst nimmt …

  162. Ich hoffe das Michael Mannheimer nicht nur einen Anwalt findet, der ihn verteidigt.

    Schon der Publicity wegen wäre es gut, wenn er durch eine Gruppe von Anwälten aus PI Kreisen vertreten wird. Oder gibt es hier keine Anwälte, die sich als PI-ler vor Gericht outen wollen?

    Winter, Wilders, ESW wurden von uns zu recht ideell und finanziell unterstützt. Warum gibt es Leute die hier auf Pflichtverteidiger verweisen??

    Und 2500 Euro, dazu sicher noch Gerichtsgebühren sind ein happiger Brocken…

    Ich selber kam bei ähnlichen Vorwürfen (ohne Hinweis auf Art.20 Abs. 4) dank Verfahrenseinstellung mit knapp 800 Euro Anwaltskosten plus ein Ordnungsgeld und Gebühren davon…

    Uns fehlt ein Pedant zur „Roten Hilfe“, die den Linksextremisten Anwälte etc. stellt.

    Also bleiben uns nur Einzelfallbezogene Spendenaufrufe…Ich werde auch Spenden.

    Ich hoffe der Gerichtstermin wird veröffentlich und einige von uns finden sich dort ein. Heilbronn ist noch in meinem Radius.

  163. Umgekehrt wird ein Schuh daraus:

    “Herr Mohammed wird angeklagt, er habe eine einen Datenspeicher gleichstehende Schrift erfunden, auf dem zum Hass gegen religiöse und atheistische Gruppen aufgestachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie aufgefordert und ihre Menschenwürde dadurch angegriffen wird, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht und verleumdet werden.”

  164. #200 abendlaender11 (27. Mrz 2012 11:07)

    „Die Bundesrepublik Deutschland ist ein geographischer Begriff. Sie ist kein Staat.“

    Ja, nee, is‘ klar, ne. Da weisse Bescheid! 🙂

  165. Entscheidend ist in Deutschland nicht, ob du Recht hast oder nicht,ob du die Wahrheit sagst oder nicht, sondern auf welchem Stuhl du sitzt.
    Eine Frau Merkel hatte auch über Sarrazin geurteilt ohne sein Buch gelesen zu haben!

  166. #199 PeterT. (27. Mrz 2012 11:05)

    „Natürlich hat der bildungsferne Hakan von der Tankstelle keine Ahnung. Er ist eher das Opfer einer wüsten Wüstenreligion und tut uns leid.“

    Er ist auch nicht „Opfer“. Er hat damit einfach nichts zu tun.

    #204 norbert.gehrig (27. Mrz 2012 11:14)

    „Uns fehlt ein Pedant zur “Roten Hilfe”, die den Linksextremisten Anwälte etc. stellt.“

    Und was soll das dann sein? die „Braune Hilfe“ für Rechtsradikale oder was?
    Wie wäre es denn damit, wenn jemand wie Mannheimer seinen radikalen Unfug nächstens unterlässt?

  167. #206 Rechtspopulist

    „Da weisse Bescheid!“

    ICH weiß Bescheid. SIE nicht.

    Leider haben Sie nicht den Intellekt und die Diskussionskultur, die Gegenthese aufzustellen („die Bundesrepublik Deutschland ist ein Staat“) und diese argumentativ zu untermauern.

    Aber muß ja nicht, Unterhaltungswert haben Sie für mich durchaus.

  168. Einen Tagessatz habe ich gespendet.

    Muss mal gucken, vielleicht kann ich auch alles bezahlen.

    Die BRD ist echt übel.

  169. #175 Rechtspopulist (27. Mrz 2012 10:21

    „Ich bin südlich des Mittelmeers geboren, also bin ich halt Moslem, wäre ich nördlich davon geboren, wäre ich eben Christ. Mich interessiert der religiöse Quatsch nicht.

    Ach so einfach ist das?

    Da darf ich selbst ja froh sein, nicht im Flugzeug über Neu Guinea geboren zu sein!
    Nun, tatsächlich bin ich „nördlich des Mittelmeers geboren“, katholisch getauft worden ohne dass ich gefragt worden wäre und habe aber trotzdem aufgehört Christ zu sein, im Sinne eines Angehörigen der Amtskirchen. Was übrig geblieben ist, ist die abendländische Kultur und Ethik, welche ich relativ konsequent lebe, welche ihre Wurzeln im neuen Testament hatte. Trotzdem würde ich es als anmaßend und für echte Christen inakzeptabel empfinden, mich als „Christ“ zu bezeichnen. Dass ich im Gespräch mit Muslimen, wenn sie mit dem Standardspruch „ja, in der Bibel steht doch auch …“ daherkommen, das Christentum verteidige, steht auf einem anderen Blatt. In Wirklichkeit verteidige ich die Wurzeln unserer oben beschriebenen aufgeklärten Kultur.

    Es ist schon erstaunlich. Sie lesen und kommentieren seit geraumer Zeit und glauben offensichtlich trotzdem an das Märchen vom „moderaten Muslim“. Sie haben immer noch nicht begriffen, dass für die Menschen, welche sich mit Fug und Recht als Muslime bezeichnen dürfen, an „Gottes Wort“ welches im Koran wiedergegeben ist, keinerlei Zweifel erlaubt sind. So steht das nun mal in diesem gefährlichsten aller Bücher. „Gewaltige Strafen“ erwarten diejenigen, welche es wagen zu hinterfragen, oder gar zu ignorieren.

    Fazit: Es gibt Muslime und es gibt Nicht-Muslime und nichts dazwischen. Die ersteren sind oben beschrieben, die zweiten haben sich, wenn sie mutig genug sind, geoutet.
    Größtes Misstrauen ist denen gegenüber angebracht, welche sich uns gegenüber als wurschtige Zweifler darstellen, ohne das Risiko einer neuen Positionsbestimmung einzugehen. Die sind eher verachtenswert.

    Auch zur „notwendigen“ Lüge, d.h. zu Taqiya hat der Koran klare Verhaltensmaßstäbe gesetzt. Das ist die große Armee der „Moderaten“, welche auf den Beginn der Besitznahme lauert.

    „Ich kenne da Muslime, die sind ganz anders“ ist doch einfach kindisch. Mein Opa hat sein Leben lang geraucht und wurde 90. Ist deshalb die Satistik zur Ursache von Lungenkrebs falsch?

  170. Nun ging es, mein Router machte eben Probleme. Der Aufruf zum Widerstand Mannheimers ist in großen Teilen absoluter Irrsinn. Islamkritik ist notwendig, nur alle Moslems als latent kriminell darzustellen und suggerieren zu wollen, (auf mich wirkt es so) – dass jeder Moslem, der um die Ecke wohnt einen Bombengürtel bastelt, ohne explizit die wahren Terrorquellen oder Organisationen zu nennen ist purer Irrsinn.

  171. #208 Rechtspopulist

    Naja braune Hilfe würde ja eher zu jemanden passen, der sich Rechtspopulist nennt..

    Wie man das Kind nennt, ist doch egal. Aber es sollte es geben. Einfach ein Konto bei einem Notar.

    Mannheimer hat an den Art. 20 Abs. 4 erinnert.

    Und nun ist er der böse. Wahrscheinlich werfen ihm das die gleichen Kommentatoren vor, die in anderen Threads vor ein paar Tagen die Gründung der Europäischen Verteidigungsliga, der GDL etc bejubelt haben..Einerseits finden es einige in Ordnung, wenn paramilitärische Strukturen aufgebaut werden, aber wenn ein Mannheimer den Art. 20 Abs. 4 erwähnt, lasst ihr ihn im Regen stehen. Den GDL Leuten redet ja auch keiner ihren radikalen Unfug aus. Oder ist gegen die Demo in Aarhus, angemeldet von Philip Trauelsen, Dänische Nationale Front (etwa NPD Dänemarks)

  172. #208 Rechtspopulist

    „Und was soll das dann sein? die “Braune Hilfe” für Rechtsradikale oder was?“

    „Braun“ ist die Farbe der NAtionalen SoZIialisten. Was „rechts“ mit Sozialismus zu tun hat, müßten Sie bitte näher erklären.
    Was Mannheimer mit links-rechts zu tun hat, würde mich auch einmal interessieren, das erschließt sich nun wirklich nicht von selber.

    „Wie wäre es denn damit, wenn jemand wie Mannheimer seinen radikalen Unfug nächstens unterlässt?“

    In der Regel liegt die Wahrheit doch in der Mitte. Mal angenommen, bei Ihnen würde eingebrochen. Sicher haben Sie Ihre Interessen, Sie wollen Ihr Geld, Ihren Fernseher und Ihren Rechner behalten. Die Einbrecher sind wieder anders motiviert. Sie werden den Einbrechern sicher nicht gerecht, wenn sie diese Menschen nur darauf reduzieren, daß sie in fremde Wohnungen einsteigen.
    Die essen vielleicht ganz ähnliche Speisen wie sie, mögen die gleiche Musik, feuern den gleichen Fußballclub an.
    Also nicht gleich radikal werden, gehen Sie mit den Einbrechern ins Gespräch, lernen Sie diese Menschen als Ganzes kennen und tragen sie dann höflich ihre Interessen vor.
    Mit einer solchen Ausgewogenheit erreichen Sie gewiss mehr als mit einer radikalen Vorgehensweise.

  173. #208 Rechtspopulist (27. Mrz 2012 11:25)

    Du scheinst hier den Forentroll spielen zu wollen, haben wir ja schon an deinem kleinen Glaubenskrieg gegen die Christen hier mitbekommen.

    Ein Uboot?

    Wer nennt sich schon selbst „Rechtspopulist“?

  174. #144 PSI (27. Mrz 2012 09:12)

    @ 107 Zirze.

    Eine öffentliche, medienwirksam inszenierte Bücherverbrennung des GG wäre DER Action-Knaller schlechthin. Vermutlich bekäme man sogar öffentlichen “Beifall von der falschen Seite”. Und genau dieses Spektakel könnten sich die Medien kaum entgehen lassen! – Von den Linken lernen heißt Kampagnen lernen.

    Du sagst es ja selber – das gäbe nur ein Eigentor. Die Blödzeitung krakeelt:“ Schaut her, die pöhsen Nazis von PI verbrennen unser Grundgesetz!“, und aus der ganzen Republik werden Antifa-Sonderzüge herangekarrt.

    Im Doppeldenk haben es die Etablierten Umvolker zu wahrer Meisterschaft gebracht – vgl. auch pöhser deutscher vs. guter türkischer Nationalismus.

  175. #212 PetraX

    „Islamkritik ist notwendig, nur alle Moslems als latent kriminell darzustellen und suggerieren zu wollen, (auf mich wirkt es so) – dass jeder Moslem, der um die Ecke wohnt einen Bombengürtel bastelt, ohne explizit die wahren Terrorquellen oder Organisationen zu nennen ist purer Irrsinn.“

    Da haben Sie sich ja einen hübschen Strohmann – bzw. Strohfrau gebaschtelt. Sie wenden sich erzürnt gegen etwas, daß Sie bei Lektüre des Aufrufes SELBER halluziniert haben?

    Stellen Sie sich vor, Sie besitzen Haus und Grund, bei einer gewissen Gruppen von Menschen ist es schon lange offenkundig, daß 15 Prozent dieser Gruppe sehr schlimme Finger sind.
    Sicher verüben Sie keinen gruppenbezogenen Rassismus und laden immer wieder Menschen gerade aus dieser Gruppe zu sich ein, um möglichst viele kennen zu lernen, um sich über die Menschen aus dieser Gruppe dann ein gerechteres Urteil bilden zu können?

  176. #203 Rechtspopulist (27. Mrz 2012 11:14)

    Überall dort wo du schreibst gibts Ärger, und damit meine ich nicht nur PI, überall dort wo du schreibst hast du alle gegen dich und fühlst dich damit pudelwohl, überall dort wo du schreibst passt du deine Haltung wie ein Camäleon so an das du möglichst viel Aufmerksamkeit bekommst. Also entweder sind alle anderen doof oder du bists einfach. Mr. Troll

  177. Ich habe 100Euro gespendet und richte meinen Appell an die PI-Leser auch etwas zu tun. Lassen sie sich nicht von den üblichen Nörglern davon abhalten.

    Ein einem aufgezwungener, mangelhaft vorbereiter Prozess, kann manchmal gut dazu benutzt werden, das ganze Gebäude des Gegners zum Einsturz zu bringen, wie meine eigene berufliche Erfahrung dies bestätigt. Notwendig dazu ist eine klare Strategie und gute Anwälte.

    Dafür bitte spenden.

  178. #155 Sebastian (27. Mrz 2012 09:36)

    2. Wiese sollte Mannheimer nach diesem Urteil nicht vorbestraft sein ?
    Natürlich ist er, sollte dieses rechtskräftig werden vorbestraft !

    Vorbestraft ist man erst ab 90 Tagessätzen Mannheimer bekam 50

  179. # abendlaender

    …Die Bundesrepublik Deutschland ist ein geographischer Begriff. Sie ist kein Staat….

    sorry, das ist Unfug!

    …Dieser Terrain hat kein Staatsvolk (“bunte Republik”)….

    auch das ist Unfug

    ….Die Art der Herrschaft ist nicht definiert….

    nochmal Unfug (siehe Grundgesetz)

    …Es geht keine Macht vom Volke aus, daß die Millionen von Mohammedanern nicht im Lande haben will, es gibt also keine Volksherrschaft (“Demokratie”)….

    Das Volk wählt die Parteien, die die Einwanderungspolitik mittragen in die Parlamente. Punktum.

    .
    …Es gibt kein staatliches Gewaltmonopol. Viele Viertel vieler Großstädte haben ihre eigenen Gesetze….

    Offiziell gibt´s eins. Dass dieses Gewaltmonopol regional abhanden zu kommen droht, ist kritisierenswert, legitimiert aber keinen Aufruf zum bewaffneten Widerstand gegen den Staat.

    …Es gibt keine Grenzen. Eine Abschiebung von auf dem Terrain nicht willkommener Personen findet kaum statt….

    Es gibt Grenzen. Deren Durchlässigkeit und die Abschiebepraxis unterliegen alleine dem politischen Willen.

    …Es gibt kein politisches Subjekt, daß im Interesse des geographischen Terrains namens “Deutschland” handelt. Die Machteliten sind Büttel supranationaler Subjekte (EU, NATO, WTO, UN, USA …)…

    Das fliegende Spaghettimonster..ich weiss…

  180. #218 Ilias (27. Mrz 2012 11:46)

    Also entweder sind alle anderen doof oder du bists einfach. Mr. Troll

    Und solange er schö AUfmerksamkeit bekommt wird er weiter machen, einfach links liegen lassen.

    Wir aber nicht passieren, da jeder Dreigroschentroll weiss wie man hier die Kommentarspalte aufmsicht.
    Man braucht nur kurz das Thema Christentum oder Homosexulität einzubringen und schon tanzt der Bär, das schafft selbst der talentfreiste Troll.

  181. “Aus seinem bewusst verzerrt dargestellten Bild von den angeblich verfassungsfeindlichen Inhalten und Zielen des Islam, ….

    Woher weiß der Ankläger überhaupt, dass das Bild vom Islam das Mannheimer darstellt, verzerrt ist? Sind die Ziele des Islam irgendwo juristisch verwertbar niedergelegt?

  182. #217 abendlaender11 (27. Mrz 2012 11:44)

    Wieso Strohmann? Ich trinke ab und an mal gerne alkoholfreie Cocktails mit Strohhalm aber das ist unwichtig. Natürlich verübe ich ich keinen gruppenbezogenen Rassismus, da mir fremd ist, dass es sich bei Moslems um eine Rasse handelt. Halluzienieren scheint mir eher, in diesem Fall eher Herr Mannheimer, der nicht in der Lage scheint in seinem Pamphlet Ross und Reiter zu nennen und ich pauschalisiere die Dinge nicht blind und werfe mit irgendwelchen Prozentsätzen herum, die wohl eher Bauchgefühl sind, eben nichts belegen.

  183. Eigentlich gar nicht so schlecht diese Anklage, so kann man
    Öffentlichkeit erzeugen und die Partei DF könnte sich hier
    versuchen zu profilieren.
    Aber die werden sich wohl wieder weg ducken und sich distanzierend
    äußern….
    Ein paar Schildchen hochhalten eicht nicht, jetzt ist die Gelegenheit
    auch Flagge zu zeigen, wir brauchen einen Geert Wilders in Deutschland!

  184. #159 PeterT. (27. Mrz 2012 09:41)
    Muss meine Meinung änderen, M.M. sieht die Zeit jetzt schon reif für den bewaffneten Widerstand.
    Nun gut, so bekommt er ein Forum für die Islamkritik. Damit müssen sich dann Richter mit dem Koran beschäftigen. Klasse! Das soll doch den Betrag wert sein. Ein guter Schachzug.
    Schlussendlich müssten??? die Richter einsehen, dass das alte Buch gegen das GG ist und verboten werden muss.

    Genau, wir sollten das als „Denkanstoß“ begrüßen und dabei Mannheimer nach Kräften unterstützen. Irgendwann muß die Wahrheit ausgesprochen werden (dürfen).

    Und über die „Anwendung des Widerstandsrechts (und der Widerstandspflicht) aller Deutschen gem. Artikel 20 Abs. 4. GG“ hat das Amtsgericht nur gar nicht zu entscheiden. Das ist sowieso Ansichtssache und hängt vom jeweiligen Zeitgeist ab. Man erinnere sich: Viele Jahrzehnte nach dem 2. WK wurde die Leute vom 20. Juli noch von vielen als „Verräter“ o. ä. angesehen. Ähnlich erging es dem Andenken an Georg Elser.

  185. #218 Ilias

    „… überall dort wo du schreibst passt du deine Haltung wie ein Camäleon so an …“

    Na ja, ich finde das Profil desjenigen welchen durchaus konstant.

    Er hat halt einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn in Sachen Religionen und er möchte eben auch nicht, daß Christen ihre Töchter nach eine Diskobesuch oder einem Treffen mit dem unerwünschten Freund ehrenmorden.
    Er will nicht, daß zweifelnde Christen Todesängste ausstehen müssen, wenn sie aus iher Religionsgemeinschaft austreten.

    Der zweite wichtige Punkt ist sein unermüdlicher Durchfallkonservatismus, der sich durch alle Beiträge zieht.
    Vielleicht ist dieser Durchfallkonservatismus sogar einer der Hauptgründe sogar, daß in unserer Republik im Jahre 2012 alles so schön „bunt“ ist.
    Das sind z.B. all jene, die nicht erkennen, daß die CDU/CSU eine Linkspartei ist, nicht nur die Wähler, auch all die Josef Kraus und Co., die trotz vernünftiger Ansichten der Partei als Mitglieder/Abgeordnete treu geblieben sind.
    Ein Durchfallkonservativer erlebt präorgastische Wonnen, wenn ein bunter Präsident mal zivilcouragiert das Wort „Volk“ verwendet, er ist glücklich, wenn bei der WM mal unsere Fahne weht, er ist derjenige, der sich von den populistischen Bauernfängern der Linksparteien abholen läßt, damit die jeweilige Linkspartei (CDU und andere) dann mit noch mehr Stimmen das Gegenteil dessen tut, was der Durchfallkonservative sich erhofft.
    Sehr beliebt bei Durchfallkonservativen solche Tüpen wie Roland Koch, wirksam auch Auftritte von Gel-Heinis mit Adelshintergrund, die ab und an mal auf den Knopf „Patriotismus“ drücken, um dann als stramme „young leaders“ von der transatlantischen Kommandozentrale devot die neuen Befehle entgegennehmen und die Bundeswehr weiter ruinieren.
    „Nett muß man miteinander sein“, denkt der Durchfallkonservative, „schicklich muß es zu gehen, nur nicht auffallen, dann wird schon alles wieder!“
    So kann man die Badetemperatur des Durchfallkonservativen ganz langsam immer weiter erhöhen, man muß ihn ja nicht gleich mit 100 Grad verschrecken, das Ganze hat doch Zeit.

  186. #211 Yanqing (27. Mrz 2012 11:34) #175

    Ach so einfach ist das?

    “Ich kenne da Muslime, die sind ganz anders” ist doch einfach kindisch …“

    Nicht alles, was deinen Horizont übersteigt, ist „kindisch“.

  187. Also (ich bin Jurist) … ein Anwalt ist nicht sooo teuer wie man denkt. Zumindest wenn man außerhalb der Fußgängerzone sucht. Das Problem dürfte sein, dass er anscheinend von Faschismus gesprochen hat. Die Aussasgen „Weltherrschaft“ etc. könnte man noch durchbekommen, aber der Faschismus kann nach der Gesetzeslage sehr sehr kritisch werden. Toll wäre es, wenn man das ganze aber durch alle Instanzen boxen würde … was in der Tat dann sehr teuer werden würde.

  188. @ #174 fraktur (27. Mrz 2012 10:18)

    Art 20 Abs 4 GG erlaubt lediglich Widerstand gegen jeden der es unternimmt die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen. Von Gewalt steht da nichts. Ich weiß nicht ob es weitergehende Formulierungen gibt. Formal korrekt muß man schon bleiben. Ob die Justiz formal korrekt bleibt, wird sich zeigen. Solange die Ziele des Islam aber nicht rechtsverbindlich niedergelegt sind, dürfte es zumindest wegen „verzerrter Darstellung der Ziele des Islam“ keine Anklage geben.

  189. #222 MutBuerger (27. Mrz 2012 11:54)

    Dann erklär du Genie mir Deppen doch mal, warum PI noch längst keine Massenbewegung ist und warum eure „Abendland-in-Christenhand-Partei“ überall so kläglich abschneidet.

    Auch wenn es dir nicht in deinen Kopf passt: Moslems und Islam sind nicht identisch. Und wenn du dieser Tatsache entgegen eine solche Identität konstruierst, dann wundere dich nicht, dass Leute wie Heitmeyer dir mit „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ und dergleichen daher kommen.

    Zwischen einer sachlich fundierten Kritik an so etwas wie dem Islam und einem dümmlichen „Moslems raus“ liegen Welten.
    Aber solche Tatsachen überfordern Leute wie dich bereits.

  190. …die Glaubensgrundsätze des Islam wiederum verfälschend(?) – behauptet, das zentrale Ziel des Islam sei die Weltherrschaft“

    Ja, genau!

    61:9 „…that He (Muhammad) may make it conqueror of all religion however much idolaters may be averse“ + 48:28 „…to proclaim it over all religion“ + 9:33 „…prevail over all religions“ 8:39 + 2:193 „…and religion should be only for Allah“ + 3:189 „And Allah’s is the kingdom of the heavens and the earth….“

    ALLAH WILL CONQUER & DOMINATE THE WORLD

    http://schnellmann.org/what-is-stealth-jihad.html

    Nebenbei, Der Qur’an ist „leicht zu verstehen“ (44:58, 54:22, …) „KEINE Zweifel“ (2:2) in ihm

    Nur die „Doctrine of Agrogation“ (2:106)
    Fiedvolle Verse „storniert“ durch späte gewaltverherrlichende Verse

  191. #220 MutBuerger (27. Mrz 2012 11:50)
    Vorbestraft ist man erst ab 90 Tagessätzen Mannheimer bekam 50

    Leider falsch recherchiert, denn nicht die Tagessätze sind entscheidend, sondern der Straftatbestand !

    „Mit den Vorstrafen ist es eigentlich ganz einfach: Immer, wenn gegen jemanden eine Strafe verhängt worden ist (nicht Bußgeld!), so ist derjenige im rechtlichen Sinne vorbestraft.“

    http://www.123recht.net/Vorstrafe-und-Bundeszentralregister-__a2693__p2.html

  192. #221 ratloser

    „auch das ist Unfug“

    Dooohoof! Sääälber! ….

    „Alle Macht geht vom VOLKE aus.“

    Was bitte ist ein VOLK? Welches VOLK meint das GG?

    „….Die Art der Herrschaft ist nicht definiert….

    nochmal Unfug (siehe Grundgesetz)“

    Geschrieben steht viel. Die VOLKSHERRSCHAFT findet in Deutschland nicht statt.
    Der „Demos“ wurde zum „Populos“ degradiert. Und wer die Abschaffung Deutschlands nicht mitmacht, wird zum „Populisten“, er will sein Handeln am Willen des Volkes ausrichten, also an den Stammtische, den deutschen Natziehs.

    Genossin Parteivorsitzende Merkelowa, Konferenz „Falling Walls“ am 9.11.2009:

    „Das heißt, eine der spannendsten Fragen, Mauern zu überwinden, wird sein: Sind Nationalstaaten bereit und fähig dazu, Kompetenzen an multilaterale Organisationen abzugeben, KOSTE ES, WAS ES WOLLE.“

    „Das Volk wählt die Parteien, die die Einwanderungspolitik mittragen in die Parlamente. Punktum.“

    Ein harter Brocken und in der Tat ein berechtigter Einwand. Das Volk hat sich den Braunen Peter zuspielen, es hat sich über den Tisch ziehen lassen.

    „Dass dieses Gewaltmonopol regional abhanden zu kommen droht, ist kritisierenswert, legitimiert aber keinen Aufruf zum bewaffneten Widerstand gegen den Staat.“

    Man sollte zweierlei auf keinen Fall vermengen:

    a) Die stocknüchterne Analyse, welches Szenario sich auf dem geographischen Terrain namens „Deutschland“ im Jahre 2012 abzeichnet.
    b) Welche Strategien sinnvoll sind, wenn man als Demokrat im Sinne des Grundgesetzes und Feind der EU-Diktatur sich einen souveränen Nationalstaat wünscht, der selber bestimmt, welche Ausländer auf seinem Staatsgebiet ein Aufenthaltsrecht erhalten und welche nicht.

    Auf PI findet man nicht wenige Kommentare, die bis hin zur Genossin Parteivorsitzenden Merkelowa tatsächlich immer noch der Meinung sind, daß es lernfähige Mitglieder innerhalb der Machtelite gibt, denen man nur nachweisen muß, welche Probleme es im Zusammenhang mit der Invasion der Mohammedaner gibt.

    Wer nicht begreift, daß das ganze Schiff gekapert ist, kann auch keine angemessene Strategie entwickeln.
    Soll ich etwa den Paten darüber belehren, daß es nicht nett von ihm ist, mein Lokal immer wieder mit Schutzgelderpressung zu schikanieren?

    .

  193. #99 Heta (27. Mrz 2012 03:45)

    So naiv können Sie nicht sein! Ohne Gewaltaufruf hätte es diesen Strafbefehl nicht gegeben, sonst wären Raddatz, Nagel, Ulfkotte vor allem, der eher sorglos formuliert und es mit den Fakten nicht so genau nimmt, schon längst verurteilt. Im Rechtsstaat ist jeder Aufruf zur Gewalt strafbar, das Gewaltmonopol liegt beim Staat, eine zivilisatorische Errungenschaft.

    Wie kommen Sie darauf das ich naiv bin??? Und nochmals Ihr zuvor getroffenen RAF-Vergleich habe ich kritisiert und kritisiere ihn weiterhin!!!

    Zum aufgeführten Vorwurf:

    „…konstruiert der Angeschuldigte unter missbräuchlicher und pseudorechtlicher Heranziehung von Verfassungsbestimmungen ein angebliches Recht der Bürger zum Widerstand, indem er ausführt, er halte die Zeit für gekommen, die Inkraftsetzung und schonungslose Anwendung des Widerstandsrechts (und der Widerstandspflicht) aller Deutschen gem. Artikel 20 Abs. 4. GG auszurufen“.”

    Irgendwie liegt hier ein Denkfehler vor, nicht derjenige der auf ein existierendes und gültiges Gesetz hinweist ruft zu Widerstand (was nicht unbedingt gleich Gewalt ist) auf, sondern verweist lediglich auf ein Gesetz was unter gegebenen Umständen zu Widerstand auffordert bzw. es rechtfertigt, somit wäre das Gesetz zu beklagen aber nicht der Bote!

    Man kann sicherlich drüber streiten ob „wenn andere Abhilfe nicht möglich ist“ tatsächlich schon erfüllt ist, das ist aber kein Anklagepunkt sondern ein Diskussionspunkt!

    Was in dem Vorwurf leider unterschwellig uns ängstigen sollte, ist „missbräuchlicher und pseudorechtlicher Heranziehung“ eines „angebliches Recht“! Da bleibt doch die Frage, ist der Artikel 20 Abs. 4 GG nun existent oder nicht??? Obgleich ich eh der Meinung bin, das es erst am Ende eines Widerstandes zur Rechtfertigung dient und nicht am Anfang zur Begründung…

  194. #226 abendlaender11 (27. Mrz 2012 12:12)

    Auch auf die Gefahr hin jetzt falsch verstanden zu werden, aber was dennen, die unser Volk erhalten wollen, fehlt, ist ein prägender gemeinsamer ideologischer Hintergrund. Den haben die Gegner unseres Volkes, das ist ihr einziger Vorteil. Bisher ziehen wir unsere gemeinsame Stärke allein aus der Ablehnung von Ideologien, aber das kann kein Ersatz sein. Das ist auch der Grund weshalb Konservative so unstrukturiert, schwach, reaktionär, unsolidarisch und unkoordiniert agieren. Wenn man etwas nachhaltig verändern will, muss man die Sache anders anpacken.

  195. #203 Rechtspopelist (27. Mrz 2012 11:14)
    #198 7berjer (27. Mrz 2012 11:10)

    “Neuer Job bei Radio Eriwan, oder immer noch besoffen vom tunesischen Jasmin, Efendi “Humanist_in”

    Solange dich dich nicht darüber wunderst, dass man euch nicht ernst nimmt …

    ……………………………………………………………………………………………..

    Du solltest nicht mehr mit der Rechten popeln; du weist das ist tre haram, selbst für „Kulturmoslems“. 😉

  196. #218 Ilias (27. Mrz 2012 11:46)

    Nur mal so zum Thema „Doofheit“.

    „Überall dort wo du schreibst gibts Ärger, und damit meine ich nicht nur PI, überall dort wo du schreibst hast du alle gegen dich und fühlst dich damit pudelwohl, überall dort wo du schreibst passt du deine Haltung wie ein Camäleon so an das du möglichst viel Aufmerksamkeit bekommst. Also entweder sind alle anderen doof oder du bists einfach. Mr. Troll“

    Du hast nicht einmal selbst begriffen, was für einen Nonsens du dir da zusammengeschrieben hast. Einerseits sagst du, ich sei völlig unangepasst und bekäme daher überall – woher willst du wissen, wo ich überall was schreibe? – Ärger und brächte „alle“ gegen mich auf, um dann im Folgenden das Gegenteil zu behaupten, nämlich dass ich mich überall anpasse wie ein „Chamäleon“, um so Aufmerksamkeit zu erheischen.

    Wenn man solchen Stuss liest, braucht man sich gar nicht mehr zu fragen, WER hier doof ist.

  197. http://www.lexexakt.de/glossar/widerstandsrecht.php

    http://de.wikiversity.org/wiki/Widerstandsrecht_%28Deutschland%29

    3 Aufnahme des Widerstandsrechts in das Grundgesetz durch Art. 20(4) GG

    3.1 was hat diese Aufnahme ins Grundgesetz – und ausgerechnet in Art. 20 GG – für eine Bedeutung??
    3.1.1 zu Art. 20(1) GG, der sogenannten „hoheitlichen Selbstverständnisklausel“
    3.1.2 zu Art. 20(2) GG, dem Volkssouveränitätsprinzip
    3.1.3 zu Art. 20(3) GG, dem Rechtsstaatsprinzip
    3.1.4 nennt das Grundgesetz die Bundesrepublik einen Rechtsstaat?
    3.2 was sagen die Rechtsgelehrten dazu?
    3.3 was sagen „die Bundesgesetzgeber“ dazu?
    3.4 was stellt sich der „übliche Zeitgenosse“ unter Widerstand und/oder die Ausübung des Widerstandsrechts in Deutschland vor?
    3.5 Der Fall „Stuttgart 21“
    3.6 Abweichungen und Übereinstimmungen der geläufigen Auffassungen von und mit dem Widerstandsrecht und dem Widerstand
    3.7 der Widerstandsfall
    3.8 Widerstandsfall und Widerstandsrecht

    4 wann ist ein Staat ein Unrechtsstaat?

    4.1 warum ist die gegenwärtige „BRD“ ein Unrechtsstaat?
    4.2 das parlamentarische Gesetzgebungsverfahren als Beweis für die fehlende Bereitschaft der Volksvertretung, das Rechtsstaatsprinzip umzusetzen
    4.3 was sagt die bisherige Rechtsprechung zum Thema „Unrechtsstaat“?
    4.4 war die DDR ein Unrechtsstaat?
    4.5 wann handelt ein Staat als „Rechtsstaat“?

    5 die Neigung der [amts]deutschen Obrigkeit zum Friedensverrat
    6 Einzelnachweise

  198. #224 PetraX

    „Wieso Strohmann?“

    Sie lesen z.B. Zeitung. Zeitgleich halluzinieren sie IRGENDETWAS. Dann regen Sie sich tierisch über das IRGENDETWAS auf, was Sie SELBER halluziniert haben.
    Ihr Verein verliert gerade in der Fernsehübertragung. In diesem Moment fängt es draußen an zu regnen. Weint der Himmel nun ob der Niederlage?

    Wo bitte hat Mannheimer gesagt, daß die Einzelpersonen Harkan X und Aishe Y von nebenan für sich betrachtet brandgefährlich sind, weil sie Mohammedaner sind???????

    “ … ich pauschalisiere die Dinge nicht blind und werfe mit irgendwelchen Prozentsätzen herum, die wohl eher Bauchgefühl sind, eben nichts belegen.“

    Sag ich doch. Wann immer man eine Aussage über eine Gruppe macht, sollte man zunächst jedes einzelne Mitglied dieser Gruppe kennengelernt haben.
    Soll man alleinerziehende Mütter mehr unterstützen?
    Zunächst JEDE alleinerziehende Mutter in Deutschland aufsuchen und die Situation vor Ort klären. Dieses Projekt dürfte nach 378 Jahren vollendet sein. Danach Schlüsse aus den Beobachtungen ziehen und eventuell politische Handlungen einleiten.

  199. #237 Ilias (27. Mrz 2012 12:37)

    „Auch auf die Gefahr hin jetzt falsch verstanden zu werden, aber was dennen, die unser Volk erhalten wollen, fehlt, ist ein prägender gemeinsamer ideologischer Hintergrund.“

    Dir scheint es ja zu dämmern, dass es solch eine Ideologie schon mal gab, daher deine Sorge „falsch“ verstanden zu werden. Wie soll deine neue Volksgemeinschafts-Ideologie aussehen? NS-Light oder wie?
    und wie willst du deine Ideologie durchsetzen? Abschaffung der Demokratie? Ablehnung der Rechtstaatlichkeit?

    „Den haben die Gegner unseres Volkes, das ist ihr einziger Vorteil.“

    Das ist verschwörungstheoretischer Stuss. Wer sollen diese „Gegner“ denn sein? Etwa das „internationale Finanzjudentum“? Oder „Millionen Moslems“, die unter uns leben?
    Die Türken?

    „Bisher ziehen wir unsere gemeinsame Stärke allein aus der Ablehnung von Ideologien, aber das kann kein Ersatz sein.“

    Welche „Stärke“? Bisher sehe ich bei Leuten wie dir nur Schwäche. Wo willst du denn deine Ideologie herholen? Selbst zusammenschreiben oder was?

    „Das ist auch der Grund weshalb Konservative so unstrukturiert, schwach, reaktionär, unsolidarisch und unkoordiniert agieren.“

    Hä? Du wirfst Konservativen vor, „reaktionär“ zu sein?

    „Wenn man etwas nachhaltig verändern will, muss man die Sache anders anpacken.“

    Mit noch einer bedeutungslosen Splitterpartei? Dann erzähl doch mal, wie du dir deine neue Ideologie so vorstellst, du großer Denker.

  200. „Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“
    Alexander Solschenizyn

  201. #237 Ilias

    „Auch auf die Gefahr hin jetzt falsch verstanden zu werden, aber was dennen, die unser Volk erhalten wollen, fehlt, ist ein prägender gemeinsamer ideologischer Hintergrund.“

    Gute Beschreibung der Lage!

    Ist nun einmal so, daß der normale Proll seine Kinder füttert, seine Arbeit macht, seinen Schoppen Wein trinkt, sein Steckenpferd reitet und viele Dinge mehr.
    Der normale Proll weiß, daß man die Erde nicht in ein Paradies verwandeln kann, daß man nur zehn Mal einen Zehner ausgeben kann, wenn man nur einen Hunni besitzt, daß der Kreis rund ist und ein Quadrat Ecken besitzt.

    Das alles hat gerade in einer pop culture keinerlei Nachrichtenwert und ist kein Parteiprogramm.
    Solidarität braucht der normale Proll nur in Bezug auf das Eingemachte: verbindliche Umgangsformen und Gesetze.
    Gemeinsame Steckenpferde oder die gleiche Weinsorte mit Millionen anderen teilen sind nicht nötig.

    Die Tollheiten des Zausels und Kulturrevolutionärs haben in einer pop culture, die ständig nach Neuem giert, hingegen einen sehr hohen Stellenwert. Damit hat der Kulturrevolutionär schon einen erheblichen Vorsprung, allein durch die Unterstützung medialer Multiplikatoren.

    Bleiben tut wirklich nur die Reaktion, ein Zusammenschluß aller Nichtmohammedanerflüsterer, Nebenkriegsschauplätze (den Dreißigjährigen Krieg zwischen Atheisten und Christen, das nicht gerade sensibel behandelte Homosexuellenthema z.B.) gilt es zu befrieden.

    Ein Pro finde ich schwierig. Bin jedenfalls nie ein ausgeprägter Deutschlandfahnenschwenker gewesen. Ich schreibe das als überzeugter Reaktionär (jemand, der die Welt nicht für heilbar hält, keine Weltheilungspläne parat hat, aber REAGIERT, wenn ihm etwas zu BUNT wird.).

    Nur ein Beispiel: Lebensfrohe Hedonisten, die sich weitgehend nur für Konsum, Disko, Gürlz u.ä. interessieren, sollten sich z.B. verbünden mit engagierten Patrioten. Oder Schürzenjäger mit Emanzen. (So schwer das auch fällt …)

  202. #97 Lepanto (27. Mrz 2012 03:31)
    Es soll zum offenen politischen Prozess kommen.
    Mit lauten Diskussionen und Demonstrationen.

    ———————————————–
    Richtig! Aber das Ganze wird von den MSM schön ignoriert werden. Nur wir hier können das verbreiten. Bitte an alle Jüngeren hier:
    Verbreitet das im Internet international via Facebook, Twitter und was es so alles gibt.
    Ich kanns nicht.

  203. #242 abendlaender11 (27. Mrz 2012 12:47)

    „Wo bitte hat Mannheimer gesagt, daß die Einzelpersonen Harkan X und Aishe Y von nebenan für sich betrachtet brandgefährlich sind, weil sie Mohammedaner sind???????“

    Hier:

    „Entgegen dem Willen des deutschen Volkes wurden Millionen Menschen hier hereingeschafft, die unsere kulturellen und zivilisatorischen Errungenschaften verachten und unsere europäische Kultur (die keinesfalls islamisch, sondern griechisch-römisch und jüdisch-christlich geprägt ist!) abschaffen wollen zugunsten des barbarischen Systems Islam.“

  204. #247 abendlaender11 (27. Mrz 2012 13:06)

    „Ist nun einmal so, daß der normale Proll seine Kinder füttert, seine Arbeit macht, seinen Schoppen Wein trinkt, sein Steckenpferd reitet und viele Dinge mehr.“

    Und die nicht-normalen Prolls träumen von einer neuen völkischen Ideologie. 🙂

    Ihr habt wohl nicht begriffen, dass es Wahlen gab und gibt … und zu denen gehören auch Wahlergebnisse.

  205. Ein Vorschlag zur Verteidigungsstrategie:

    Das gericht behauptet:

    “Mit diesen Behauptungen stellt der Angeschuldigte unter bewusster Verdrehung der unter anderem im Koran verankerten Glaubensinhalte den Islam undifferenziert als militante, intolerante und unfriedliche Religion dar … indem er – die Glaubensgrundsätze des Islam wiederum verfälschend – behauptet, das zentrale Ziel des Islam sei die Weltherrschaft …“

    Das Gericht behauptet 1.) SACHVERSTÄNDIG in Islamfragen zu sein und fügt 2.) seinen Aussagen KEINE BEGRÜNDUNG hinzu. Die sogenannte „Urteilsbegründung“ besteht ausschließlich aus Behauptungen. Das Gericht müsste also zuerst seine Aussagen beweisen. Das wird schwer fallen.

    Das heißt, ich würde keine weitere Erklärung abgeben, sondern ausschließlich den Sachverstand des Gerichtes bestreiten und einen Beweis der getätigten Behauptungen einfordern. Ein Imam als Sachverständiger würde als befangen abgelehnt.

  206. #93 WahrerSozialDemokrat (27. Mrz 2012 02:42)

    „Und ich kann gut mit ihm, selbst als überzeugter Katholik!
    Wir wissen aber beide, es geht nicht alleine um uns…“

    Oh ja – es geht um die große Sache: Ihr rettet Deutschland – und du marschierst in der ersten Reihe, voller Nächstenliebe. 🙂

  207. @ #230 Malvolent (27. Mrz 2012 12:26

    Ich verstehe auch nicht, wieso man den Islam als faschistisch bezeichnet. Das hat mir auch bei Wilders mißfallen. Es reicht die „Handlungen“ und die „Aussagen“ des Islam anzuführen, um ihn als unvorstellbar grausam und unvereinbar mit einem demokratischen Rechtsstaat zu erweisen. Der Islam ist in seiner individuellen Grausamkeit und Brutalität etwas völlig eigenständiges. Die Faschismus-Bezeichnung ist da viel zu allgemein .

  208. #249 Rechtspopulist

    “Entgegen dem Willen des deutschen Volkes wurden Millionen Menschen hier hereingeschafft, die unsere kulturellen und zivilisatorischen Errungenschaften verachten …“

    Ja und???
    Hat Mannheimer etwa gesagt, diese nicht näher spezifizierten „Millionen“ seien ALLE Mohammedaner auf deutschem Terrain?

    Seit wann verbietet es die Gedankenpolizei, Aussagen über eine ganze Gruppe zu machen, die man bezeichnend für diese Gruppe findet und zwar OHNE damit wirklich jeden einzelnen zu meinen?

    „DIE Natziehs, DIE Bänker, DIE Pendler, DIE CDU-Wähler …“

    Oder haben wir Rassensondergesetze, die über Mitglieder einer Herrenrasse nur positive Gesamtaussagen zuläßt: „Die Trümmertürken und -türkinnen haben nach 1945 in unermüdlichem Fleiß den Schutt beiseitegekarrt.“
    Während man über minderwertigen Rassen wie DIE Stammtische, DIE Populisten … munter herziehen kann?

  209. .. ES wird sich doch wohl ein Anwalt finden, bei der ProNRW Bewegung ist doch auch einer Anwalt.
    Die Hauptverhandlung muss zu einer öffentlichen Veranstaltung werden, gegen den Islam und sein deutschen Knechte bei Staatsanwaltschaften und Gerichten … Demos müssen stattfinden vor dem Gericht in Heilbronn, das ist eine einmalige Chance die Sache öffentlich zu machen, denn: Alles stimmt, was er schrieb!, alles …

  210. #253 Rechtspopulist (27. Mrz 2012 13:35)
    Ich meine es gut mit Ihnen. 😉
    Legen Sie sich doch jetzt mal ganz gemütlich auf die Couch und beruhigen Sie sich mal. Lesen Sie z.B. ein Buch von Ihrem Lieblingsphilosophen Schopenhauer, und schreiben Sie anschließend darüber einen Artikel, den Sie hier veröffentlichen und den wir dann nach Herzenslust in mannigfaltigen Kommentaren verreißen und weswegen Sie sich dann wiederum richtig aufregen können – was Sie ja ganz gerne tun.
    Viele Grüße von einem Christenmenschen

  211. #253 Rechtspopulist (27. Mrz 2012 13:35)

    Oh ja – es geht um die große Sache: Ihr rettet Deutschland – und du marschierst in der ersten Reihe, voller Nächstenliebe.

    Was ist denn mit Ihnen heute los??? Sitzt irgendwas quer im Popo?

    Sorry, aber natürlich geht es um eine große Sache!!! Oder wie oder was? Und wo mein genauer Platz dabei ist, wird sich noch finden! Wo deiner ist, ist mir schon klar! Auf jeden Fall nicht hinter mir, wäre mir zu gefährlich!

    Hier was zur Entspannung:
    Singwettstreit KPE 2012 – Banana Boat Song -Siegerlied
    http://gloria.tv/?media=272070

  212. #250 Rechtspopulist

    „Und die nicht-normalen Prolls träumen von einer neuen völkischen Ideologie.“

    Eine Ideologie ist eine Weltanschauung. Unsere Sinne zwingen uns dazu, die Welt anzuschauen. Da wir mit einem Gehirn ausgestattet sind, besteht zusätzlich die Möglichkeit, das per Augenpaar Betrachtete der Welt anschließend zu reflektieren.

    Eine von vielen Möglichkeiten: Man ist mit der deutschen Muttersprache in seinem deutschen Vaterland aufgewachsen und daraus hat sich eine bestimmte Form der Gruppenzugehörigkeit entwickelt.
    Nun hat man es zu seiner Anschauung gemacht, im Verbund mit anderen Deutschen in der Welt zum Vorteile seines eigenen Landes und seinen eigenen Landsleuten zu handeln.
    Z.B. als grundgesetztreu verbliebener Abgeordneter zum Wohle des deutschen Volkes zu handeln, auch wenn dann ein „ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen“ drohen sollte.

    Und da ist Ihnen vor Schreck wohl gleich wieder das Natzohmeter auf die Frisur geflogen inklusive Nachschwingungen im subfontanellen Vakuum?

  213. #245 Rechtspopulist

    „Wie soll deine neue Volksgemeinschafts-Ideologie aussehen? NS-Light oder wie?“

    Irgendwie reicht es mir allmählich mit Ihnen. Ich habe ja nichts gegen gelegentliches Geplauder nebenbei und bin vor allem überhaupt nicht prüde, ganz im Gegenteil.

    Aber wenn Sie sich hier jetzt schon in Betrachtungen über Natur-Sekt ergehen, dann sollten Sie es vielleicht lieber mit einer Kontaktanzeige in einem speziellen Magazin versuchen, es gibt im weltweiten Netz auch andere Foren, wo Sie Ihre ganz privaten Schweinigeleien ungeniert exhibitionieren können.

    Gibt’s ja gar nicht …

  214. #256 abendlaender11 (27. Mrz 2012 13:40)

    Ich weiß es nicht, es gibt so ca. 1.500.000.000 Moslems weltweit. Einen Kneipenstammtisch mit 6 besoffenen zu pauschaliseren ist, egal um welches Thema es geht schon möglich. Populismus ansich bezieht sich nur auf Stimmungsmache, Ängste einfach zu schüren. Egal ob Links- oder Rechtsextrem. Herr Mannheimer, nochmals, bezieht sich auf eine riesige Bevökerungsgruppe, pauschal. Nebenbei ist Ihr Rassengeschwafel schon lustig. Meinen Sie das wirklich ernst oder tanken Sie nur bei ARAL, weil die angeblich oder vielleicht, warum auch immer besseres Benzin haben als Shell, um einen netten Stammtisch zu eröffnen?

  215. #245 Rechtspopulist

    “Den haben die Gegner unseres Volkes, das ist ihr einziger Vorteil.”

    Das ist verschwörungstheoretischer Stuss. Wer sollen diese “Gegner” denn sein?

    Barroso, Cohn-Bandit, Junckers, Merkel, Schäuble, Gauck, Böhmer, Westerwelle, Helmut Schmidt, Steinmeier, Gabriel, Nahles, Wowereit, Kretschmann, Trittin, Gerhard Schröder, Josef Fischer, Guttenberg, Özdemir, Roth, Liz Mohn, Friede Springer, Augstein junior, Prof. Habermas …

    Eine „Verschwörung“ ist per Definition etwas Geheimes. Die Struktur der EU ist aber offen einsehbar, z.B. der Machtergr … Lissabonvertrag.
    Die Absichten der Machtelite der Beseitigung des Staates Deutschland sind offenkundig und mit zahllosen Zitaten belegbar.

  216. Wenn man mit Richtern und Staatsanwälten spricht, entdeckt man, dass sie niemals in den Koran hineingeschaut haben, niemals mit einem Muslim zusammengetroffen sind. Es bedarf noch einer großen öffentlichen Anstrengung, um sie zu erziehen.

  217. Wenn es noch eines weiteren Beweises der Rechtmaessigkeit fuer die Inanspruchnahme des Rechts aus Art 20(4) GG bedurft haette-dieses Skandalurteil ist ein weiterer Meilenstein.
    Die sukzessive Aufgabe der nationalen Souveraenitaet ein weiterer.
    Hat der Skandalrichter Herrn Mannheimer eigentlich auch einen schaebigen Lump genannt?
    Keine Frage: Die Justiz ist wieder fleissig,heute so wie dreiunddreissig.

  218. Vorschlag zum Umgang mit Rechtspopulist: Totschweigen, einfach totschweigen.
    Wenn der kein Opfer mehr findet, um sein Geltungsbedürfnis auszuleben, ist sehr bald Ruhe.

  219. #261 PetraX.

    „Ich weiß es nicht, es gibt so ca. 1.500.000.000 Moslems weltweit.“

    Na und? Was gehen mich denn die Mohammedaner auf Malaysia an oder in Nigeria? Es ist nicht mein Staat.
    Sie verbreiten schon mit Ihrem ersten Satz eine Nebelkerze, indem Sie nicht die richtige kontextbezogene Abstraktionsebene erreichen, hier natürlich: die Mohammedaner in Deutschland.

    „Einen Kneipenstammtisch mit 6 besoffenen zu pauschaliseren ist, egal um welches Thema es geht schon möglich.“

    Ohne Verallgemeinerungen bekommen Sie sofort Gehirn-AIDS, jedes abendländische Denken seit mindestens Aristoteles ist dann passe. „Baum“, „Frau“, „Greis“, „Säugling“,
    „Kinder“, „Chinese“, „Tischler“ – alles Oberbegriffe, ohne die Denken und Austausch wohl schwerlich möglich ist.
    Sie werden unschwer erkennen, daß es „Kinder“ in Wirklichkeit gar nicht gibt, tatsächlich gibt es nur jeweils einzelne Wesen, wobei keines auf der Welt dem anderen vollständig gleicht.

    Ohne Kontext macht Ihre Aussage keinen Sinn. In Ihrem Beispiel könnte ich z.B. sagen, wenn ich sechs meiner nächsten Bekannten mal so richtig abfüllen würde, wäre das Ergebnis bei jedem ein anderes, denn jeder würde sich anders verhalten, der eine mutiert vielleicht zum Kotzbrocken, mit dem anderen kommt man gut ins Gespräch, der benimmt sich dann auch im Suff ganz hervorragend …

    „Populismus ansich bezieht sich nur auf Stimmungsmache, Ängste einfach zu schüren.“

    Wer „Ängste“ hat, ist krank. Die Medizin hat sich rasant weiterentwickelt, es gibt zahlreiche Therapieverfahren, sei es durch Gabe von Tranquilizern, sei es durch psychologische Verhaltenstherapien mit Densensibilisierungsprogrammen, sei es die klassische Psychoanalyse.
    Interessant, wie in einem Gebiet, über dem die Matrix einer „Demokratie“-Simulation aufgespannt ist, das Volk „Demos“ heißt, wenn es in der Bunten Republik spurt und zum „Populos“ deklassiert wird, wenn es aufbegehrt.

    „Nebenbei ist Ihr Rassengeschwafel schon lustig. Meinen Sie das wirklich ernst …“

    Ja, natürlich. Was denken Sie denn?
    Die Obrigkeit hat uns mitgeteilt, daß eine Rasse eine Gruppe von Menschen ist. Wenn man Negatives über eine Gruppe äußert, dann deklariert die Obrigkeit, wenn ihr danach zu Mute ist, diese Gruppe zur Rasse.
    Meine Referenz ist also die Anordnung der Bunten Republik 2012 – nicht das, was man vielleicht früher unter Rasse verstand.
    Die Türken sind eine Rasse und die Mohammedaner sind eine Rasse.
    Wäre dem nicht so, dann wäre eine negative Äußerung über Türken oder Mohammedaner schließlich auch nicht rassistisch.

  220. #266 Yanqing (27. Mrz 2012 14:25)
    Ich glaube, Rechtspopulist hat tatsächlich meinen Rat befolgt und sich auf die Couch gelegt und ist vielleicht eingeschlafen. So gibt es mal eine Zeit lang Ruhe im Karton.

  221. # 264 Hoffmann v. Fallerleben

    „Wenn man mit Richtern und Staatsanwälten spricht, entdeckt man, dass sie niemals in den Koran hineingeschaut haben, niemals mit einem Muslim zusammengetroffen sind.“

    Jein. Mit 23-24-25-jährigen Jugendlichen aus Südland hat unsere Rechtsprechung durchaus desöfteren zu tun.

  222. #268 menschenfreund 10

    „Ich glaube, Rechtspopulist hat tatsächlich meinen Rat befolgt und sich auf die Couch gelegt …“

    Soll allerdings sehr umstritten sein, ob eine klassische Psychoanalyse überhaupt zu nachweisbaren Behandlungserfolgen führt.
    Aber hoffen wir einmal das beste!

  223. @Heta
    Tut mir leid, aber wer die RAF, die eine besthende Demokratie bekämpft hat mit Mannheimer, der sich für die Demokratie einsetzt, vergleicht, lebt noch in einer Zeitschleife vergangener Jahre oder denkt total verquer. Und wer dann noch behauptet, das Gewaltmonopol liege beim Staat, der ist nicht fähig oder willers, die Zustände zu erkennen, geschweige denn zu analysieren.

  224. #7 Kahlenberg 1683

    wenn Staatsanwälte und Richter links orientiert sind, und das sind sie heute mehrheitlich, ist das so, ja. Das ist in der Schweiz ebenso, wenn nicht schlimmer.
    Was sich heute links bezeichnet und sich „gutmenschlich“ gebärdet, ist die Pest..im Zusammenhang mit dem Islam die „grüne Pest“.

  225. 50 Tagessätzen

    Mit 50 Tagessätzen kommt Mannheimer nochmals mit einem blauen Auge davon.
    Sprich: Keine Vorstrafe

    Unter den „Islamkritikern“ gibt es doch sicher Juristen. Einfach vorab „Thesen und Ansagen“ juristisch überprüfen lassen. Die anfechtbaren Feinheiten liegen meist in der Formulierung!

  226. Ich werde auf jeden Fall M.M etwas zukommen lassen. Es ist auch gut, dass er bereits Einspruch erhoben hat.

    Warum gerade jetzt die Nerven verlieren, wenn es darum geht, einen kühlen Kopf zu bewahren.
    Entweder wird das Verfahren niedergeschlagen oder es kommt zu einem Strafprozeß, in dem es sich zeigen wird, ob der Staatsantwalt seine haltlosen Behauptungen auch stichhaltig zu begründen kann.

    Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass sich das Amtsgericht Heilbronn blamiert, die Chancen dafür stehen gar nicht so schlecht.

    Wenn es tatsächlich um Volksverhetzung etc. ginge, wie dieser einfache Staatsanwalt behauptet, hätte schon längst die Generalbundesanwaltschaft, aus übergeordneten Gesichtspunkten, die Sache an sich gezogen.
    Denn mit dieser Strafsache wäre das Amtsgericht eindeutig überfordert.

    M.M. braucht einen guten Strafverteidiger und
    kompetenten Berater für Islamfragen.

    Mein Rat an M.M:: sich von bestimmten Wendungen zu verabschieden und dafür streng bei der Sache bleiben.Soll sich ein Beispiel an Voltaire nehmen.

    Ein scharfes spites Messer verursacht tiefere
    Verletzungen als ein plumber Hammerschlag.

  227. @ #270 abendlaender11 (27. Mrz 2012 14:33)
    #268 menschenfreund 10

    Soll allerdings sehr umstritten sein, ob eine klassische Psychoanalyse überhaupt zu nachweisbaren Behandlungserfolgen führt.

    Die meisten „psychischen Störungen“ sind nicht heilbar! Heilung setzt voraus, daß durch Behandlung die Ursache der Störung beseitigt wird.

    Die „meisten“ psychischen Störungen sind aber therapierbar!

    Durch Therapie ist bei vielen psychischen Störungen eine Verminderung der Symptome bis zur „scheinbaren Heilung“ möglich.

    Das nennt man nicht Heilung, sondern Remission: Man spricht von Vollremission, wenn keine Symptome mehr nachweisbar sind und sich der Patient gesund fühlt.

    Man spricht von „Teilremission“, wenn der Gesundheitszustand wesentlich gebessert ist, aber trotzdem noch Symptome vorhanden sind.

  228. @ #261 PetraX

    Es gibt kein islamisches Land, in dem Andersgläubige nicht mit staatlicher Unterstützung diskriminiert, oder gar verfolgt würden. Überall, auch in Europa, ist ein Streben nach vorherrschaft zu erkennen.

    Der deutsche Verfassungsschutz warnte noch bis Anfang der 1990er Jahre davor, bevor er von der rot-grünen Regierung ab 1998 ignoriert wurde. Nun hat man ihn mit einer inszenierten Kampagne wegen angeblichen „Rechtsterrors“ kaltgestellt.

    Die meisten Opfer in Deutschland verursacht jedoch die Ausländer- und Migrantengewalt, doch genau davon soll abgelenkt werden.

  229. @ #267 abendlaender11 (27. Mrz 2012 14:27)

    Wer “Ängste” hat, ist krank. Die Medizin hat sich rasant weiterentwickelt, es gibt zahlreiche Therapieverfahren, sei es durch Gabe von Tranquilizern, sei es durch psychologische Verhaltenstherapien mit Densensibilisierungsprogrammen, sei es die klassische

    Richtig, als angebliche „Islamophobiker“ sind wir die armen Kranken! Phobie = Angsstörung

    Also uns zu unterstellen Ängste zu schüren ist mitnichten vermessen und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

  230. @ #275 Kaventsmann (27. Mrz 2012 15:01)

    Dazu mein Posting in einem anderen Thread:

    Es scheint, dass die “Menschenrechte” nur für die Ausländer, Asylanten, Flüchtlinge oder besonders für Moslems gelten (!!!)

    Hauptsächlich “Opfer von Rechtsextremen” werden betrauert und deren Untaten werden immer wieder erwähnt, um bewusst den Hass gegen rechtsbürgerliche Parteien zu schüren!

    Wieviele Morde wurden schon von linksextremen Chaoten oder Migranten u. a. an Deutschen oder anderen Europäern verübt?

    Doch darüber schweigt die Politik aus “Korrektheit“.

  231. #274 Wilhelmine

    „Man spricht von “Teilremission”, wenn der Gesundheitszustand wesentlich gebessert ist, aber trotzdem noch Symptome vorhanden sind.“

    Eine Besserung ist doch auch schon was.

    Mein Patient, der mir gerade speziell am Herzen liegt, leidet am Tourette-Syndrom („Pöbulismus“), sehr ausgeprägt ist bei ihm eine spezielle Form der Oikophobie, nämlich die Christophobie, weiterhin deuten sich gewisse paranoide Eintrübungen an (Natzohphobie).

  232. @ #267 abendlaender11 (27. Mrz 2012 14:27)

    Viele Angstpatienten haben besonders große Angst vor Psychopharmaka und ihren Nebenwirkungen.

    Insbesondere Angstpatienten sind oft überzeugt, dass sie besonders empfindlich auf alle Medikamente reagieren.

    Grundsätzlich werden überwiegend 2 Substanzklassen von Medikamenten für die Behandlung von Angstzuständen verwendet.

    Antidepressiva und Benzodiazepine sind Beruhigungsmittel:

    http://www.neuro24.de/psychopharmaka.htm

  233. @ #278 abendlaender11 (27. Mrz 2012 15:18)

    Tourette-Syndrom ,Oikophobie, Christophobie, Natzohphobie…..

    Oh, ein ganz besonders schwerer Fall also!

    Willst Du eine Überweisung für ihn in die zuständige Landespsychiatrische?

  234. #276 Wilhelmine

    „Richtig, als angebliche “Islamophobiker” sind wir die armen Kranken! Phobie = Angststörung

    Also uns zu unterstellen Ängste zu schüren ist mitnichten vermessen und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“

    Es gibt eine Parallele zwischen Stalin und der Bunten Republik: Die Kranken werden ABGEHOLT.

    Fairerweise muß man konzedieren, daß die Behandlungsformen bei Stalin und in der Bunten Republik – noch! – voneinander unterscheiden.

  235. da sich der eine oder der andere über die schweren Sorgen, die sich viele hier machen, belustigen oder ins lächerliche ziehen können und sogar noch Schadenfreude empfinden ob der mißlichen Lage des Michael Mannheimer beruhigt mich jetzt mal ungemein – zeigt das doch daß alles zum Besten steht und alles evtl. auf Einbildungen beruht.

    Sicherheitshalber werde ich mich aber an den Verteidigungskosten beteiligen und einen Betrag dazu überweisen.

    Ich wünsche, daß genügend Geld zusammenkommt und Michael einen sehr guten Rechtsbeistand evtl. sogar durch mehrere Instanzen finanzieren kann.
    Wenn er schon seinen Kopf hinhält sollte er nicht auch noch finanziell bluten müssen.

  236. Es wurde in den obigen Kommentaren wiederholt gefordert bzw. angeregt, auf PI mitlesende Juristen sollten sich doch als Strafverteidiger zur Verfügung stellen. So einfach ist die Sache jedoch nicht.

    Trotz der vermeintlich „niedrigen“ Tagessatzzahl, die im Strafbefehl gegen Mannheimer verhängt wurden, handelt sich vorliegend nicht um irgendeine 08/15-Bagatellstrafsache wie z.B. Ladendiebstahl oder Schwarzfahren, sondern um ein politisches Verfahren, bei dem justizintern erheblicher Druck auf den Strafrichter ausgeübt wird, um einen Freispruch oder Verfahrenseinstellung zu verhindern. Es wäre daher nicht hilfreich, wenn z.B. ein Wirtschaftsjurist oder ein Fachanwalt für Familienrecht die Verteidigung übernimmt. Die Verteidigung sollte in die Hände eines erfahrenen Strafverteidigers gelegt werden. Die sind aber nicht umsonst zu haben.

    „Diffamieren, dämonisieren, unterstellen, bewusst verdrehen“ – in inhaltlicher Hinsicht fallen in der Begründung des Strafbefehls die zahlreichen polemisierenden Anwürfe auf, die mit dem gesetzlichen Tatbestand des § 130 StGB nichts zu tun haben. Auf diese Weise soll versucht werden, das nackte Aussprechen der Wahrheit als „verwerflich“ und „irgendwie“ strafwürdiges „Unrecht“ erscheinen zu lassen.

    Von der Schärfe her unterscheidet sich die Kritik Mannheimers am Islam sicherlich nicht von der Kritik, die etwa Karl-Heinz Deschner in seinem mehrbändigen Werk „Krimninalgeschichte des Christentums“ am Christentum geübt hat. Von einer Verurteilung Deschners wegen „Volksverhetzung“ ist nichts bekannt.

  237. @ #282 abendlaender11 (27. Mrz 2012 15:25)
    #276 Wilhelmine

    “Fairerweise muß man konzedieren, daß die Behandlungsformen bei Stalin und in der Bunten Republik – noch! – voneinander unterscheiden.

    Ja, Betonung liegt auf „noch“!

    Fragt sich eben nur wie lange „noch“?

  238. @#254 ingres (27. Mrz 2012 13:40)

    Ich verstehe auch nicht, wieso man den Islam als faschistisch bezeichnet.

    Definieren Sie doch bitte einmal Faschistisch?!

    Es ist eben nicht so einfach wie die SED hier in Deutschland uns wahr machen möchte. Für Faschistisch reicht es eben nicht aus, dass man NPD wählt, Ausländer hasst und das Horst Wessel Lied hört. Zugegeben, das kann man schon zu faschistisch zählen. Aber wäre der Faschismus immer in einem Darth Vader Kostüm unterwegs gäbe es keinen Faschismus.

    Faschimus ist für mich u.a. langsames Ausheben der geltenden Gesetze (passiert durch den Islam), Verbieten von unliebsamen Meinungen (passiert durch den Islam), Dämonisieren und Abgrenzung von Andersdenkenden (passiert im Islam), Lügen, Lügen, Lügen (nennt sich Takkyia) und last but not least (und das ist wesentlich) die eigene Rasse (sorry..ich übernehme nur den Sprachgebrauch mit dem Islamkritiker beschimpft werden, nämlich als Rassisten) über alles andere heben. Und dafür zeichnet sich der Koran verantwortlich.

    Natürlich muss man unterscheiden zwischen den aktiven und passiven Moslems. Aber wenn ich dann auch mal wieder die Parallele mit Nazi Deutschland ziehen darf, waren die aktiven die Verbrecher fürs Henkerbeil, die passiven hatten sich massiv mitschuldig gemacht.

  239. #285 Kleinzschachwitzer

    1) Deschner hat im wesentlichen die Kirche, nicht die Religion polemisch kritisiert
    2) Deschner hat (im Gegensatz zu Mannheimer) nicht zu bewaffnetem Aufstand gegen den Staat aufgerufen

    Sind hier denn alle von Sinnen….

  240. Es wird schwierig für Mannheimer werden, denn die Forderung des Koran, die Ungläubigen zu töten, wird sicher nicht als zu den Glaubensinhalten des Islam gehörend gerechnet werden. Das werden Allah, die Offenbarung und die 72 Jungfrauen usw. sein. Die entscheidenden Suren sind damit nichtig.

  241. @#289 ratloser

    Sind hier denn alle von Sinnen….

    ..das liegt am Thema. Wenn man sich mit Islam auseiandersetzt, dann ist man da nahe dran.

  242. #267 abendlaender11 (27. Mrz 2012 14:27)

    #261 PetraX.

    “Ich weiß es nicht, es gibt so ca. 1.500.000.000 Moslems weltweit.”

    „Na und? Was gehen mich denn die Mohammedaner auf Malaysia an oder in Nigeria?“

    Richtig, nichts.

    „Es ist nicht mein Staat.“

    Schonmal eine klare und logische, gar richtige Ansicht. Offenbar haben Sie keine anderweitigen Visionen.

    „Sie verbreiten schon mit Ihrem ersten Satz eine Nebelkerze, indem Sie nicht die richtige kontextbezogene Abstraktionsebene erreichen, hier natürlich: die Mohammedaner in Deutschland.“

    Einverstanden, nur dies als Nebelkerze zu bezeichnen… Ich hätte fast gedacht, Sie hätten darüber hinwegsehen können, anstelle dessen verbreiten Sie mit einer gewissen Arroganz Ihre christliche Nächstenliebe, oder wie?

    “Einen Kneipenstammtisch mit 6 besoffenen zu pauschaliseren ist, egal um welches Thema es geht schon möglich.”

    „Ohne Verallgemeinerungen bekommen Sie sofort Gehirn-AIDS, jedes abendländische Denken seit mindestens Aristoteles ist dann passe. “Baum”, “Frau”, “Greis”, “Säugling”,
    “Kinder”, “Chinese”, “Tischler” – alles Oberbegriffe, ohne die Denken und Austausch wohl schwerlich möglich ist.“

    Nun ja, es gibt echt viele Bäume, Frauen, Greise, Chinesen als auch Tischler. Soll ich nun als Forstwirtin jede Buche unter Generalverdacht stellen, die einen Borkenkäfer nicht bekämpft? Soll ich jede Frau als Emanze bezeichnen, nur weil sie selbstbewusst auftritt? Soll ich jeden Greis als unbelehrbar bezeichnen, weil er/sie an Dingen konkret festhält, die wahrlich und vielleicht nicht mehr zeitgemäß sind? Soll ich ca. 1,3 Milliarden Chinesen verurteilen, weil sie Technologieraub betreiben und mit Plagiaten die Welt zumüllen? Soll ich der Tischlerzunft unterstellen, weil vielleicht x% lausige Arbeit abliefern?

    „Sie werden unschwer erkennen, daß es “Kinder” in Wirklichkeit gar nicht gibt, tatsächlich gibt es nur jeweils einzelne Wesen, wobei keines auf der Welt dem anderen vollständig gleicht.“

    Naja, meine drei Kinder gibt es echt, viel Arbeit aber auch viel Spaß. Logischerweise sind es aber auch einzelne Wesen.

    „Ohne Kontext macht Ihre Aussage keinen Sinn.“

    Sie wiederholen sich, ist aber nicht böse gemeint.

    „In Ihrem Beispiel könnte ich z.B. sagen, wenn ich sechs meiner nächsten Bekannten mal so richtig abfüllen würde, wäre das Ergebnis bei jedem ein anderes, denn jeder würde sich anders verhalten, der eine mutiert vielleicht zum Kotzbrocken, mit dem anderen kommt man gut ins Gespräch, der benimmt sich dann auch im Suff ganz hervorragend … “

    Richtig, 6 besoffene in einer Pinte einzuschätzen ist recht einfach. Wobei der Kotzbrocken beim nächsten Stammtisch lammzahm werden kann, weil der, der sich beim letzen Stammtisch gut benahm nun aber doch sein Benzin bei ARAL kauft, statt bei Shell.

    “Populismus ansich bezieht sich nur auf Stimmungsmache, Ängste einfach zu schüren.”

    „Wer “Ängste” hat, ist krank. Die Medizin hat sich rasant weiterentwickelt, es gibt zahlreiche Therapieverfahren, sei es durch Gabe von Tranquilizern, sei es durch psychologische Verhaltenstherapien mit Densensibilisierungsprogrammen, sei es die klassische Psychoanalyse.“

    Natürlich. Würden alle Ihrem Rat folgen, hätten extreme Populisten auch keine Chance mehr.

    „Interessant, wie in einem Gebiet, über dem die Matrix einer “Demokratie”-Simulation aufgespannt ist, das Volk “Demos” heißt, wenn es in der Bunten Republik spurt und zum “Populos” deklassiert wird, wenn es aufbegehrt.“

    Vor Gefahren zu warnen, sie zu thematisieren ist wichtig, jene auf Gedeih und Verderb auf einzelne Menschen zu verallgemeinern was anderes.

    “Nebenbei ist Ihr Rassengeschwafel schon lustig. Meinen Sie das wirklich ernst …”

    „Ja, natürlich. Was denken Sie denn?
    Die Obrigkeit hat uns mitgeteilt, daß eine Rasse eine Gruppe von Menschen ist. Wenn man Negatives über eine Gruppe äußert, dann deklariert die Obrigkeit, wenn ihr danach zu Mute ist, diese Gruppe zur Rasse.
    Meine Referenz ist also die Anordnung der Bunten Republik 2012 – nicht das, was man vielleicht früher unter Rasse verstand.
    Die Türken sind eine Rasse und die Mohammedaner sind eine Rasse.
    Wäre dem nicht so, dann wäre eine negative Äußerung über Türken oder Mohammedaner schließlich auch nicht rassistisch.“

    In dieser Aussage haben Sie nicht unrecht, das Eine schließt das Andere aus.

  243. #277 Kaventsmann (27. Mrz 2012 15:01)

    Genau das gilt es zu thematisieren. Allerdings jeden Moslem latent unter Generalverdacht zu stellen, kann und wird sicher nicht der Weg sein (können).

  244. Um hier mit einem weitverbreiteten Irrtum aufzuräumen: mannheimer war Resiejournalist vor seiner Zeit als Islamkritiker. Das sieht man an seinen Essays, die er davor geschrieben hat. Und als Reisejournmalist kommt man auf 80 Länder – ohne dafür viel zaheln zu müssen, da die Flüge und Hotels oft übernommen werden (von Redaktion Flusggesellschaften etc). Man kan also weitbgereist s und trotzdem arm sein.

    Was den Pflichtanwalt anbelangt: Den erhält man erst ab der zweiten Instanz, soweit ich weiß – oder dann, wenn der Strafbefehl höher ausfällt. Vorbestraft ist man nämlich erst ab 90 Tagessätzen.

  245. # 293 PetraX

    „Allerdings jeden Moslem latent unter Generalverdacht zu stellen, kann und wird sicher nicht der Weg sein (können).“

    Man darf nie vergessen, daß nicht wenige Mohammedaner ein sehr gutes Deutsch sprechen, sich um ihre Bildung kümmern, „westlich“ auftreten wie jedermann, höfliche Manieren an den Tag legen und mitunter sogar – beliebt unter den Kommilitonen – ein Studium aufnehmen.

    Ein gutes Beispiel wäre z.B. Mohammed Atta.

    Lieschen Müller mit ihrem ganzen Wissen, was sie sich an einer Bremer Gesamtschule erarbeitet hat und der Edle Wilde aus dem Morgenland, welcher Menschentyp wird sich wohl auf die Dauer durchsetzen?

    Spannend!

  246. @ #288 Platow (27. Mrz 2012 16:01)

    Ist ja alles irgendwie richtig. Ich wollte i. w. deutlich machen, dass der Islam in seiner Barbarei völlig jenseits jeder Zivilisation steht. Die Nazis haben ihre Frauen nicht gesteinigt. Andererseits liegt die industrielle Massenvernichtung nicht in der Natur des Islam. Des Islam will individuell grausam sein und sadistisch quälen.

    Deshalb sollte man den Islam nicht als faschistisch, sondern als das bezeichnen was er ist:

    – unmenschlich, brutal, blutrünstig, wobei man das für Westeuropa weglassen sollte, da er hier noch nicht so weit ist das auszuleben,

    – keine Meinungsfreiheit duldend,
    – keine Trennung von Staat und Religion
    zulassend
    – keine Religionsfreiheit zulassend,

    kurz als mit unserer, zumindest noch auf dem Papier stehenden Verfassung, unvereinbar.

    Die Bezeichnung des Islam als faschistisch bringt eben möglicherweise nur zusätzliche Schwierigkeiten und nutzt nichts.

  247. #176 Rechtspopulist

    Ich bin mit ihnen einig, dass man Islam und Muslime nicht gleichsetzen darf und es keine Verschwörung gibt, in der Millionen von Muslimen die Islamisierung Deutschlands planen. Ich gehe sogar mit ihnen einig, dass oftmals gewissen Muslimen hier Sachen unterstellt werden, die man ihnen nicht nachweisen kann.
    Aber schauen Sie nochmals die Anklage an. Hier wurde zum einen bewusst der Islam als friedliche Religion dargestellt, obwohl diese Leute gar keine Ahnung davon haben und es jedem seine individuelle freie Meinung ist, wie man zum Islam steht.
    Zum anderen gibt es immer wieder gewisse Verallgemeinerungen. Man kann darüber diskutieren, ob er es zu weit getrieben hat oder nicht, aber strafbar sollte solche Sachen nicht sein. Ich kenne auch harmlose Nazis und Kommunisten, bei denen das eine pubertäre Phase war und die niemals die Pläne dieser Halunken umsetzen wollten. Doch sollte man dafür nun jeden verklagen, der von den Nazis oder den Kommunisten spricht?

  248. Unsere Gerichtsbarkeit ist ein Instrument, um ein Unrecht, per (zurzeit gültiges) Gesetz, zum Recht zu erklären.

    Wenn ein Mensch ihr Vertrauen gewinnt, es aber nicht auf Ihr wohlergehen ausgelegt hat, sondern auf seines…wie nennt man dies gewöhnlich?

    Nachtrag: Zur Zeit gültiges Gesetz.

    Schauen sie bite in die Geschichte….was damals richtig war (immer im Gesetzteskontext sehen), ist heute falsch…und umgekehrt.

    Gesetze werden sich immer ändern, dass beste Beispiel dafür, dass sie niemals eine Endlichgültigkeit haben können.

  249. #297 ingres

    Das Wort faschistisch ist tatsächlich falsch am Platz, aber seien wir ehrlich. es wird mittlerweile so inflationär benutzt, dass es seine ursprüngliche Bedeutung verloren hat und nicht mehr als Vergleich mit Mussolinis Regime dienen kann.
    Ich verteidige hier nicht Mannheimers Aufruf. Ich ärgere mich auch über manche Kommentare oder sogar Beiträge hier unter der Gürtellinie. Aber es ist nicht in Ordnung bei uns Islamkritiker jedes Wort auf die Waagschale zu legen, während andere sich gegenseitig oder uns aufs übelste diffamieren können. Seien wir ehrlich, hätte er zum Widerstand gegen den Papst und die Katholiken gerufen, wäre nichts und wieder nichts passiert.

  250. #292 PetraX

    „Schonmal eine klare und logische, gar richtige Ansicht. Offenbar haben Sie keine anderweitigen Visionen.“

    Ich teile Ihnen etwas mit, z.B. „Ich verbringe meinen Urlaub immer auf Langeland“.
    – „Außer Urlaub scheinen Sie keine weiteren Interessen zu pflegen.“

    Wollen Sie nicht lieber im BRIGITTE-Forum diskutieren oder einen Bundesvorsitzposten bei den Grünen anstreben?
    Female logic?

    „… anstelle dessen verbreiten Sie mit einer gewissen Arroganz Ihre christliche Nächstenliebe, oder wie?“

    Lieb bin ich schon einmal gar nicht, arrogant ganz gewiß und immer wieder und in Sachen meines persönlichen Glaubens halte ich mich gerne sehr zurück mit Äußerungen.

    „Soll ich jede Frau als Emanze bezeichnen, nur weil sie selbstbewusst auftritt?“

    „Sollen nicht“ – aber Sie könnten es, denn wenn es Ihre Meinung wäre, wäre es halt ihre Meinung.
    (Selber schließe ich immer, daß eine Frau keine Feministin sein kann, wenn sie ein weibiches Selbstbewußtsein hat.)
    Mal ein Beispiel, wie man bis 1967 im Abendland sinnvolle Aussagen getätigt hat – und zwar sehr pauschale „Kinder sind noch reichlich unerfahren“, „Japaner haben eine andere Augenpartie als wir“.

    „Richtig, 6 besoffene in einer Pinte einzuschätzen ist recht einfach.“

    Eben nicht. Natürlich könnten Sie die Meinung haben, Alkohol sei gefährlich, in Wirklichkeit haben Sie aber nicht die geringste Ahnung, wie eine bestimmte Menge Alkohol bei einer völlig fremden Person wirken wird.
    Das ist mit dem Koran genauso.
    Nur das es nicht den allergeringsten Grund gegeben hat, Korangläubigen Einlaß in den zivilisierten Westen zu geben. Welches Interesse sollte der Westen haben, es darauf ankommen zu lassen, wie der Koran bei Mohammed X oder Jihad Y nun ganz konkret wirkt???
    Weiterhin ist es elitäre Zeitverschwendung, sich zu überlegen, warum irgendwelche Hindus eigentlich Witwen abfackeln, warum irgendwelche Afrikaner Fleisch verspeisen, daß noch kurz zuvor auf zwei Beinen und 1,70 Meter hoch durch die Landschaft marschiert ist oder warum irgendwelche Morgenländer ihre Töchter in ein Grube werfen und bei lebendigem Leibe gegraben, nur weil sie nicht gespurt haben?
    Es ist müßig, selber den lieben Gott zu spielen und gerecht über jeden einzelnen Menschen der 7 Milliarden urteilen zu können, schon aus Zeitgründen ein doch recht aufwendiges Projekt außerdem, produktiv ist hingegen der individuelle Egoismus und der Egoismus in der Gruppe, der man angehört, Familie, Gemeinde, deutsches Volk.
    Hütet man sein eigenes Haus und wehrt pauschal fremdenfeindlich alles ab, was das eigene Haus in Brand stecken könnte, kann man sich nämlich das Schicksal ersparen, daß manche Menschen z.B. im ehemaligen Jugoslawien erleiden mußten.

  251. @ #298 RDX (27. Mrz 2012 16:45)

    es keine Verschwörung gibt, in der Millionen von Muslimen die Islamisierung Deutschlands planen.

    Die Muslime müssen sich nicht verschwören um Deutschland zu islamisieren. Der Islam kann von seiner Struktur her überhaupt nicht anders, als ein Land in das er einwandert zu islamisieren. Und das unabhängig davon, ob der einzelne Moslem das will. (vgl. Manfred Kleine-Hartlage)

    Zum einen ist der Djihad religiöse Pflicht. Zum anderen paßt der Islam sich der Gesellschaft nicht an, sondern fordert ein Sonderrecht nach dem anderen für sich. Wenn man das zuläßt islamisiert sich die Gesellschaft automatisch.

    Wie gesagt der einzelne Moslem muß das gar nicht wollen. Das machen die Islam-Verbände dann für ihn. Und dann müßte der einzelne Moslem sich erstmal dagegen stellen (wollen). Das wird ihm aufgrund der Rigidität des Islam, der prinzipiell keinerlei Abweichung duldet, aber kaum gelingen.

    Das Problem ist freilich, dass diese Argumentation keinesfalls von einem Gericht akzeptiert werden wird. Das müßte politisch gelöst werden.

  252. M. Mannheimer oder pi wird wissen, wie der oder die heißt, die den Strafbefehl erlassen hat.
    Muss drauf stehen.

    Name?
    Email?
    Telefon?

    Wie heißt der Amtsgerichtsdirektor Heilbronns?

  253. Ich habe jetz die 300 Kommentare vor mir nicht alle gelesen, deshalb
    1. Geld geht heute noch raus (wie jeden Monat übrigens an MM)
    2. Kann Prof. Schachtschneider evtl. helfen? (vielleicht eine naive Frage von mir)
    3. Wieso gibt es im GG Gesetze, auf die man sich nicht berufen kann? So gesehen können sich die Moslems auch nicht auf die Religionsfreiheit beziehen.
    4. Wird der Prozess-Termin bekanntgegeben? Würde dann, wenns zeitlich passt, anreisen.

  254. @ #300 RDX (27. Mrz 2012 16:59)

    Ich ärgere mich nicht darüber, dass der Islam als faschistisch bezeichnet wird. Ich halte es nicht für nützlich.

    Man sollte schon die Wahrheit über den Islam sagen wo man geht und steht, aber man muß sich ja nicht rein formal zusätzlich angreifbar machen.

    Und es ist nicht das faschistische Element das für den Islam spezifisch ist. Auch echte 33-Nazis hätten gegen den Islam in ein und derselben Gesellschaft keine Chance, genausowenig wie die Linken sie haben werden. Das dominierende im Islam ist das religiös fanatische Element. Und das zermalt auch jeden weltlichen Totalitarismus.

  255. Auch von mir eine kleine Spende im Rahmen meiner Möglichkeiten als Vater von drei Töchtern…

  256. Wie wäre es denn, wenn M.M. bestimmte Worte in seinem Aufruf abändern (=abmildern) würde, also z. B. für „menschenverachtenden faschistischen Islam“ schreiben: „menschenverachtende islamische Ideologie“.
    Ich kenne mich allerdings mit juristischen Dingen kaum aus und bin mir nicht sicher, ob man damit einer Bestrafung entgehen kann.

    Leider kann man m. E. nicht viel mehr Worte ändern, weil der Text ja im Grunde nur die Wahrheit ausspricht, wie sie ist. Oder?

  257. Tja, jetzt geht’s so langsam zur Sache…
    War die letzten zwei Tage unterwegs, komme jetzt nach Hause und muss nun endgültig feststellen, dass vaterlandsliebende Deutsche und Verfechter der freiheitlich demokratischen Grundordnung von diesem System politisch verfolgt werden.

    Kann denn die Wahrheit Volksverhetzung sein?

    In welchem Land leben wir denn mittlerweile, wenn das Aussprechen von Wahrheit zur Straftat wird?

    Es ist mal wieder soweit – in Deutschland. Das herrschende Establishment ist nicht gut für Deutschland und die Deutschen.
    Es gängelt das eigene Volk und sieht tatenlos dabei zu, wie es die Feinde unseres Landes immer toller treiben. Es sieht nicht nur zu, sondern es unterstützt diese Kräfte auch. Das geschieht weder im Sinne noch zum Wohle des Deutschen Volkes.

    In welchem Land leben wir denn mittlerweile, wenn sich ein Großteil der Deutschen mit Michael Mannheimer als politisch verfolgt fühlen muss?

    MM sollte sich ein PayPal-Konto einrichten – das macht das Spenden einfacher…

  258. HUARI BOUMEDIENNE, der seinerzeitige algerische Diktator hat gesagt:

    „One day, millions of men will leave the Southern Hemisphere to go to the Northern Hemisphere. And they will not go there as friends. Because they will go there to conquer it. And they will conquer it with their sons. The wombs of our women will give us victory.“ — Boumédienne, in a 1974 speech to the UN

    Noch Fragen?

  259. keine Akteneinsicht ? So ein Quatsch.

    § 147 Strafprozessordnung

    http://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__147.html

    (7) Dem Beschuldigten, der keinen Verteidiger hat, sind auf seinen Antrag Auskünfte und Abschriften aus den Akten zu erteilen, soweit dies zu einer angemessenen Verteidigung erforderlich ist, der Untersuchungszweck, auch in einem anderen Strafverfahren, nicht gefährdet werden kann und nicht überwiegende schutzwürdige Interessen Dritter entgegenstehen. Absatz 2 Satz 2 erster Halbsatz, Absatz 5 und § 477 Abs. 5 gelten entsprechend.

  260. Islamkritiker sollen genauso laut protestieren wie es Mohammedaner tun.

    Dann wird der bunte Staat sie genauso behutsam behandeln, denn der bunte Staat ist feige.

  261. @ #314 Lepanto (27. Mrz 2012 20:13)

    Islamkritiker sollen genauso laut protestieren wie es Mohammedaner tun.

    Demonstrieren allein reicht nicht, selbst wenn genügend Leute genügend Zeit hätten. Der entscheidende Vorteil von Linken und Moslems liegt darin, dass sie (auch verbal) gewaltbereit und auch gewalttätig sind. Das liegt jemandem der argumentiert nicht. Auch wenn man vor Wut oft überkocht.

  262. Die Berufung von MM auf das Widerstandsrecht des GG war leider dummes Zeug. Da wird er zurückrudern müssen.
    Aber ansonsten ist dieser Prozess ein GLÜCKSFALL für die Islamkritik. Da MM vorgeworfen wird, bewusst „die Glaubensgrundsätze des Islam … verfälschend“ vorzugehen, muss es im Prozess möglich sein, die Glaubensgrundsätze des Islam tatsächlich eingehend zu thematisieren. Hier hat MM Gelegenheit, alles vorzutragen, was im Koran steht. Und die Terrorstatistiken anzuführen. In öffentlicher Verhandlung.

  263. #318 Robespierre (27. Mrz 2012 20:58)

    Hier hat MM Gelegenheit, alles vorzutragen, was im Koran steht. Und die Terrorstatistiken anzuführen. In öffentlicher Verhandlung.“
    ————————————————-

    Ja,aber das nutzt alles nichts, weil keiner darüber berichten wird außer PI.

  264. Ich kenne die Texte und Aufklärungen von Ali Sina („It is a crime against humanity to be a Muslim.“) und Nima („…denn der Islam und ein Moslem sein, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“). Sie sind genauso aufklärend und warnend, wie die Texte von Mannheimer. Einfach traurig, wenn man diese falschen Behauptungen gegen ihn liest. Der Islam ist keine Religion. Die Menschen sollten sich schämen, einen der scheußlichsten Menschen, diesen Propheten, zu verehren. Ich werde morgen spenden.

  265. Internetseite ruft zum Kampf gegen uns ‘Gottlose’ auf

    Vorwort von Michael Mannheimer

    Als hätte ich es bei Allah bestellt: Nachdem ich nun wegen meiner Islamkritik einen Strafbefehl erhalten hatte und mich bald vor Gericht gegen die Anklage der Volksverhetzung verteidigen muss (s. hier), fand ich auf der Seite des Institut für Islamfragen einen Artikel vom 8. April. Darin tritt die Website exakt für all die Positionen ein, die ich am Islam kritisiere: Weltherrschaft, Terror gegen „Ungläubige“, Islamisierung der Länder der „Ungläubigen“..etc..

    http://michael-mannheimer.info/2012/03/27/internetseite-ruft-zum-kampf-gegen-uns-gottlosen-auf/

  266. #178 maccabi

    „PS: nach meinen Informationen ist Mannheimer aka … ganz und gar kein Atheist sonder steht eher der evangelikalen bewegung nahe.“

    Sie glauben anscheinend auch nalles, was die Linken publizieren. Mannheimer hat mehrfach und nglaubwprdig erklärt, dass er seit seiner Jugend Atheist istr – sich aber dennoch auch für Religionen einsetzt, die vom Islam verfolgt werden.
    Zu dieser Ente, Mannheimer sei christlicher Fundamentalist, kam es u.a. durch seinen Auftritt auf der Website initiative1683.com – die zwar christlich ist, aber für alle Islamkritiker offen steht. Das zeigt, wie blöd die Linken sind . und dass sie bei Ihren Berichten kaum recherchieren, sondern eben denunzieren. Das zeigt aber auch dei mejnschliche Größe Mannheimer (den ich einmal live erlebt habe): Er ist kein Ideologe, sondern ein Mensch, dem es vor allem um Freiheit geht – und der keine Berührungsängste hat mit Menschen, die einen anderen Wertekanon haben es der seine.

  267. #231 ingres (27. Mrz 2012 12:27)

    „Art 20 Abs 4 GG erlaubt lediglich Widerstand gegen jeden der es unternimmt die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen. Von Gewalt steht da nichts.“

    Sie denken diesen Satz nicht zu Ende. natürlich schließt der Widerstand auch den gewalttätigen Widerstand ein.Oder glauben Sie etwa, die Väter von Art10Abs4 waren ernsthaft der Ansicht, dass der Widerstand da enden muss, wo Gewalt nötig wäre, um die verfassungsmäßige Ordnung wiederherzustellen? Das ist doch wohl absurd – und müsste auch Ihnen nach etwas Nachdenken einleuchten. Sonst wäre da Ganze ein Pipifax-Paragraf – nicht wahr?

  268. Mal ne blöde Frage: wenn Mannheimer wenig Geld hat, wovon bezahlt er dann seine Reisen in 80 Länder? Aber gut, der Tagessatz wurde ja angegeben, der richtet sich ja nach dem Einkommen.

    Ich würde sofort spenden, aber ich fürchte, dass einem das nicht gedankt wird. Mein Gott, macht doch da ein extra Konto und teilt alle 3 Tage den erreichten Spendenstand mit oder so etwas. Dann wäre das viel transparenter. Am Ende zahlt der von den Spenden die Strafe und kauft sich noch ein Eis … Ich würde erwarten, dass man dann auch im Vorfeld über den Termin der Hauptverhandlung unterrichtet wird. Unter solchen Bedingungen könnte ich mir schon eine größere Spende vorstellen.

  269. #232 Rechtspopulist (27. Mrz 2012 12:31)

    „Auch wenn es dir nicht in deinen Kopf passt: Moslems und Islam sind nicht identisch.“

    Widerspruch! Fast alle Islamkritiker sehen keinen Unterschied zwischen moderaten Muslimen und Ilsamisten. Informieren Sie sich mal darüber, bevor Sie sich so weit aus dem Fenster hängen – u.a. hier:

    http://michael-mannheimer.info/category/islamismus/

  270. Es wird hier ja wohl im Worst Case auf eine Geldstrafe hinauslaufen. Wir sollten uns den Spaß gönnen und so viel Geld für Mannheimer spenden, dass er sowohl Anwalt als auch ggf die Strafe bezahlen kann davon. Hauptsache, das wird in einer Verhandlung geklärt. So etwas hat eine große Wirkung. Wie gesagt sollte man aber auch etwas zurückbekommen.

Comments are closed.