AntalyaSofern man örtlichen türkischen Legenden glauben darf, wurde die Mutter aller olympischen Feuer in den Olympus-Bergen nahe Antalya (Foto) entzündet. Angeblich kam das Organisationskomitee der antiken Olympischen Spiele hierher und ließ sich das erste olympische Feuer geben.

Vom Auftritt Erdogans beim internationalen Olympische Komitee (IOC) in London, war durch den türkischen Minister für Jugend und Sport, Suat Kilic, speziell zu erfahren: „Premier Erdogan hat IOC-Präsident Rogge erklärt, dass die Türkei die Wurzel ist, und wir die Flamme zurückhaben wollen.“ Bescheiden wie wir Herrn Erdogan kennen, erlaubte dieser bei einem Auftritt vor dem IOC „dass Herr Rogge und die IOC-Mitglieder das Recht haben, die Flamme zurückzubringen“.

Der Chef der griechischen Olympia Mannschaft Isidoros Kouvelos möchte jetzt Erdogan nach Griechenland ins antike Olympia einladen, damit dieser seine Kenntnisse über olympische Geschichte erweitern kann, und zwar anhand von Fakten und nicht von Mythen – siehe Athens News und Südwestpresse.

Für unsere neueren Leser möchten wir noch auf einen weiteren türkischen Mythos hinweisen. Diese Legende besagt, dass die türkischen Gastarbeiter von Deutschland nach dem 2. Weltkrieg von der Türkei angefordert wurden, und das Land wieder aufgebaut haben. Auch hier sehen die Fakten anders aus:

» 50 Jahre Anwerbeabkommen
» Türkislamisierung Deutschlands schreitet voran

image_pdfimage_print

 

34 KOMMENTARE

  1. Für unsere neueren Leser möchten wir noch auf einen weiteren türkischen Mythos hinweisen. Diese Legende besagt, dass die türkischen Gastarbeiter von Deutschland nach dem 2. Weltkrieg von der Türkei angefordert wurden, und das Land wieder aufgebaut haben. Auch hier sehen die Fakten anders aus:

    Hier ist der Wiederaufbau sehr schön beschrieben: http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html?mosmsg=Danke+f%FCr+Ihre+Stimme%21

    #3 crohde01 (07. Aug 2012 09:35)

    In NRW hat man gefährlichen Islamisten nicht nach Tunesien ausgewiesen – zu gefährlich. Absurder geht es nicht mehr…

    Sicherheitsrisiko NRW-Justiz

    „Ein ehemaliger Leibwächter Osama Bin Ladens, der seit acht Jahren in Bochum lebt, rekrutiert junge Muslime für den Heiligen Krieg. Der Salafist Sami A. gilt als maßgeblich mitverantwortlich für die Radikalisierung von zwei Mitgliedern der mutmaßlichen Düsseldorfer El-Kaida-Zelle. Das berichten die Zeitungen der WAZ-Gruppe (Montagausgaben). Sie berufen sich auf Dokumente der Bundesanwaltschaft, die den Blättern vorliegen. Demnach sollen der 21-jährige Amid C. aus Bochum und der 28-jährige Halil S. aus Gelsenkirchen bei Sami A. das ideologische Rüstzeug für einen geplanten Bombenanschlag in Deutschland bekommen haben. In Bochumer Moscheen erteilte der Salafist ihnen religiösen Unterricht.“

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?91924-Sicherheitsrisiko-NRW-Justiz

  2. #6 SidFK (07. Aug 2012 09:48)
    Das kann man so nicht sagen. (Maden im Speck und so). Oh wei, ein Tiervergleich, das ist ja voll Autobahn.

    Da fällt mir ein netter Dialog der Tage ein.
    Man hatte mir die Wahl gestellt zwischen zweier Dinge. Ich sagte: „das ist mir egal“. Darauf meinte mein Gegenüber „egal ist 88“ (jeder aus dem CB Funk kennt den Spruch). Ich: „ja, dann ist es halt 88“. Promt kam von jemand dritten „88 ist eine Scheiss Zahl“

    Ich kann mich über manche Verblendung in diesem Land nur noch wundern. Gibt es bald Tribute of Germany, wo wir jedes Jahr jemanden opfern, der am 1.8. geboren ist?

  3. Was will man da noch erwarten ?
    Ich kenne einige Tuerken in meinem direkten Umfeld die auch sehr bedenklich über Erdogan sich aeussern und das Atatürk diese Türkei verabscheuen würde, wie sie heute ist!

  4. Doch doch doch. Gebt dem Erdogan, was des Erdowahns ist.

    Die Griechen geben ihm das Recht, alle vier Jahre das Olympische Feuer entzünden zu dürfen, und im Gegenzug erhält Griechenland Konstantinopel und Smyrna zurück – natürlich besenrein gesäubert und für eine europäisch-griechische Bevölkerung geräumt 😀

    Also, DAS wäre doch mal ein gutes Angebot vom Erdo-Adolf 😉

  5. Im Gegenteil!

    Die Deutschen haben die moderne Türkei aufgebaut:
    Atatürk brauchte kluge Köpfe.

    Hitlerdeutschland verjagte kluge Köpfe.

    Hunderte hochgebildete Deutsche gingen ins türkische Exil:

    Ernst Reuter, schillernder Sozialdemokrat:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Reuter#Im_Dienst_t.C3.BCrkischer_Ministerien

    haymatloz

    Exil in der Türkei 1933–1945

    In der Zeit des Nationalsozialismus gingen mehrere hundert Verfolgte ins Exil in der Türkei. Diejenigen, die von Deutschland ausgebürgert wurden oder aus anderen Gründen staatenlos[1] waren, bekamen z. T. „heimatlos“ in den Pass gestempelt, was zu einem Synonym für den Status der Exilanten wurde und als haymatloz in die türkische Sprache eingegangen ist.[2]
    http://de.wikipedia.org/wiki/Exil_in_der_T%C3%BCrkei_1933%E2%80%931945

  6. OT

    Nun ist es sogar schon der New York Times aufgefallen:

    „„Das Verhalten der Rebellen hat bewirkt, daß zumindest einige Sunnis, die zuvor die Rebellen unterstützten, und einst schwankende Syrer ihre Loyalität für Assad erneuern. Viele … das Regime … jetzt als den besten Garanten für Syriens gefährdeten [erg.: ethnisch-religiösen] Pluralismus an. Indem Washington eisern weiterhin Saudi-Arabiens Anstrengung, Syrien zu destabilisieren, unterstützte, hilft es, … eine humanitäre Krise zu entfachen, die einen Rückschlag erzeugen und die USA heimsuchen wird. Die scheinbare Gleichgültigkeit der internationalen Gemeinschaft gegenüber der schlimmer werdenden Situation von Syriens religiösen Minoritäten – und die beinahe völlige Abwesenheit von Zensur der Oppositionskräfte durch die westlichen Regierungen – erzeugt einen bitteren Anti-Amerikanismus bei vielen säkularen Syrern, die sehen, wie sich die USA an die Seite von Saudi-Arabien stellt, die Quelle des Wahhabismus gegen den entschieden säkulärsten Staat der arabischen Welt .“

    Original in: New York Times vom 4.8.2012, übersetzt von Shamus Cooke,
    http://www.nytimes.com/2012/08/04/opinion/syrias-crumbling-pluralism.html?_r=2

    Die Seite „schmückt“ das traurige Bild einer von „Oppositionellen“ zerstörten Kirche.

  7. Der Islam, wie jede diktatorische Ideologie, erzieht Menschen zu unterwürfigen Dienern ohne Widerspruchsgeist, ohne Kritikfähigkeit, ohne Individualität: Fragen verboten!

    So verhindert der Islam Erfindungen, wissenschaftliche Entdeckungen und Fortschritt.

    Bahnbrechende Enteckungen wurden schon immer von Individuen gemacht und nicht von der Hammelherde.

    Reuters brachte einigen islamverdorbenen Türken erstmals selbständiges Denken bei: Diskussion, Kritik, Selbstkritik, Widerspruch, Fragen stellen.

    „“Reuters pädagogischer Stil hatte wenig mit den akademischen Traditionen des Landes gemein. Er forderte seine Studenten auf, ihn zu unterbrechen, sollte sein Türkisch unklar sein oder wenn die von ihm verwendeten Urbanistik-Begriffe von ihm nicht korrekt in die Landessprache übertragen wurden. Zugleich regte er zu offenen Diskussionen, zu Widerspruch, zu eigenständigem Denken und zur Infragestellung althergebrachter Autoritäten an. Diese Form der Wissensvermittlung reflektierte Traditionen der westeuropäischen Aufklärung.[27]““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Reuter#Kommunalwissenschaftler_in_Ankara

    Im Christentum ist das vollkommen anders. Der Wert des Individuums in der Gemeinschaft wurde von Anbeginn ausdrücklich betont, wenn auch nicht nicht immer durchgehalten…

  8. Tausende falsche Invalide und Arme
    Die italienische Finanzpolizei hat in diesem Jahr bereits mehr als 3.400 angeblich Erwerbsunfähige und Arme aufgespürt, die widerrechtlich Renten oder soziale Unterstützung kassierten.
    http://www.tageblatt.lu/nachrichten/story/28703650
    —————–
    Sieh an ,sieh an, von Griechenland hat man das ja nun schon öfter gehört , bei den Zigeunern sieht man es alle Tage auf unseren Strassen,aber die ehrbaren und stolzen Italiener?
    Es scheint doch mehr ein südliches Problem mit der erschleichung von (staatlichen) Leistungen zu sein ,für die wir letztendlich zahlen sollen ,wie von Herrn Monti unlängst gefordert.
    Wobei ich nicht sagen will,dass es hier ,bei uns,nicht auch! schwarze Schafe gibt.

  9. Merkwürdiger Potpourri in der taz:
    Unsere eigenartigen Europa-Kritiker
    Kommentar von Rudolf Walther
    Mit der EU-Kritik verhält es sich wie mit der Islamkritik. Kritik am Islam gibt es, seit er existiert. Aber Islamkritiker als Beruf und Islamkritik als Geschäftsmodell verdanken ihr Aufkommen und ihre Konjunktur der Krise des Islam. Die Wirtschafts- und Finanzkrise brachte Berufsbild und Geschäftsmodell des EU-Kritikers hervor.
    http://taz.de/Debatte-EU-Kritik/!99007/

  10. Ich habe es schon immer gewusst: Olympia begann in der Türkei.
    Türken sind im Allgemeinen die herausragenden Sportler überhaupt. Nur können sie ihre Leistungen an dieser Olympiade nicht abrufen, weil der Ramadan……genau das wusste das Olympische Komitee, deshalb haben sie diesen Termin für die Wettkämpfe festgesetzt.
    Wer sich den ewigen Medaillenspiegel anschaut, stellt fest, Türken stehen ganz oben! Aber die westlichen Neider haben -wie immer- die Statistiken gefälscht…..
    Wer denkt, es ist reine Ironie, hat Recht.

  11. #6 SidFK (07. Aug 2012 09:48)

    Was will denn die Türkei mit Olympia? Die haben doch bisher nicht eine Medaille errungen…

    Ich protestiere! 😆

    Die Türkei liegt auf Platz 61 mit einer Bronzemedaille.

    Die Türcken liegen nur deshalb auf dem letzten Platz der Medaillenliste, weil sie immer noch so fleissig Deutschland wieder aufbauen. Weil das wegen Krieg und so schlimm kaputt war, dass das nur noch Türcken wieder aufbauen können und konnten.

    Apopos Medillenspiegel . Italien 7 Goldmedaillen + Frankreich 8 .
    Wir nur 5 .
    Wieso sollen wir Länder finanziell rettungsschirmen, die mehr Goldmedaillen als wir haben ?

  12. #20 wolaufensie (07. Aug 2012 11:50)

    Apopos Medillenspiegel . Italien 7 Goldmedaillen + Frankreich 8 .
    Wir nur 5 .
    Wieso sollen wir Länder finanziell rettungsschirmen, die mehr Goldmedaillen als wir haben ?

    Ist das ein Witz, den ich nicht verstehe?

    Man kann meines Erachtens über die Art der Eurorettung denken, was man möchte. Aber es steht meines Erachtens außer Frage, daß wir einerseits aufgrund geltender Verträge ohnehin nicht „drumherum kommen“ und andererseits der europäische Gedanke ein erstrebenswerter ist.

  13. @ #15 Alster

    Ist jener, griesgrämig guckende Publizist mit verächtlich heruntergzogenen Mundwinkeln, Rudolf Walther schon konvertiert oder was hat ihm sein Denkvermögen vernebelt? Fehlte nur noch, daß er das 1001. Märchen vom goldenen friedlichen Al-Andalus erzählt hätte. (Im Internet wird er als Linksliberaler geführt).

    Wenn ich solchen Schmarrn höre, kriege ich eine persönliche Krise, die sich gewaschen hat!

    Der Islam ist nicht in einer Krise, er blüht mehr auf, denn je in den letzten Jahren und stürzt alle Welt in fortwährende Krisen von Anfang an.

    Der Islam wurde von einem kriegs- und sexsüchtigen Kerl erfunden.

    Der Islam setzte von Anfang an auf militärische Verbreitung und Zwangsmission.

    Rudolf Walther – ist es dieser?

    …geboren 1944, Publizist u. Historiker, wissenschaftlicher Redakteur und Autor des Lexikons „Geschichtliche Grundbegriffe“, lebt in Frankfurt a. M.
    http://www.muenster.de/~angergun/walther.html

    18 Jahre lang für Begleitung eines Lexikons?
    http://sz-shop.sueddeutsche.de/mediathek/shop/Produktdetails/Buch+Aufgreifen_begreifen_angreifen+Rudolf_Walther/6951648.do;jsessionid=E320666E404A27425E74A8EE9E39AFD1.kafka:9009?extraInformationShortModus=false
    Ich habe ein wenig gegoogelt, im Zusammenhang mit dem Arabischen „Frühling“ und oder Syrien blendet er die islamischen Kräfte aus.

    Der Islam hat aber keine Recht auf Rebellion! Auch wenn die linken Wirrköpfe alles lieben, wo Rebellion draufsteht, auch wenn die finsterste Religionsideologie drin ist.

  14. Erachtens außer Frage, daß wir einerseits aufgrund geltender Verträge ohnehin nicht “drumherum kommen” und andererseits der europäische Gedanke ein erstrebenswerter ist.

    Hi hi hi wieauchimmer,
    Du bist witzig. 😆

  15. #21 wieauchimmer (07. Aug 2012 12:02)

    #20 wolaufensie (07. Aug 2012 11:50)

    Apopos Medillenspiegel . Italien 7 Goldmedaillen + Frankreich 8 .
    Wir nur 5 .
    Wieso sollen wir Länder finanziell rettungsschirmen, die mehr Goldmedaillen als wir haben ?

    Ist das ein Witz, den ich nicht verstehe?

    Ich verstehe den Witz. Und finde ihn gut 🙂

  16. Wurde das erste olympische Feuer nicht am Olympus Mons auf dem Mars entzündet?

    Erdogan will einen interplanetaren Konflikt provozieren, um, wie üblich , von seinen Fehlern abzulenken.

  17. @ #18 Le Saint Thomas

    Merci, Thomas!

    Hier Meldung in Deutsch

    „“07. August 2012, 10:33
    Mindestens 16 Tote bei Angriff auf Kirche in Nigeria

    Die radikalislamischen Boko-Haram-Sekte hat am Montag erneut einen Angriff auf eine Kirche in Nigeria durchgeführt und ein Blutbad unter Gläubigen angerichtet…““
    http://kath.net/detail.php?id=37639

  18. Ramadan-„Fasten“-Festival mit Knarren und Kettensägen:

    Philippines: Muslims armed with chainsaws launch simultaneous attacks on 11 towns

    http://www.rnw.nl/english/bulletin/rebels-armed-chainsaws-attack-philippine-towns
    (Link gefunden über Jihad Watch)

    +++

    Religionen – Philippinen:

    „“Religionszugehörigkeit laut der Volkszählung im Jahr 2000:[15] Katholiken 81,04 %, Muslime 5,06 %, Evangelisch 2,82 %, Iglesia ni Cristo 2,31 %, Unabhängige Philippinische Kirche (Iglesia Filipina Independente/Aglipayan) 1,98 %, Siebenten-Tags-Adventisten 0,80 %, United Church of Christ in the Philippines 0,55 %, Zeugen Jehovas 0,50 %.

    Zu den kleineren Religionen, die nicht mehr eigens im Ergebnis der Volkszählung angeführt wurden, zählen Mormonen (laut Eigenangaben – die bei den Mormonen über der Volkszählung liegen – 0,6 %). Dazu kommen Animisten (besonders bei den indigenen Stämmen), Buddhisten (meist Chinesen, wenige Filipinos) und Hindus (Inder).““ wikipedia

  19. Mit dem olympischen Feuer angezündet mundet die Wassepfeife doch um vieles besser.

  20. Erdogans Logik führt Ad Absurdum .

    Die Türken haben soviel mit Olympia zu tun, wie der Islam kompatibel mit Freiheit und Demokratie ist!

    Mit welchem Recht fordert die Türkei nochmehr , nachdem Sie den christlichen Minoritäten auf kleinasiatischem Boden soviel Leid , Schmerz , Entwurzelung und Tod begegnet ist .
    Die osmanische Geschichte ist voll von Massakern , Genoziden , Raub und Erniedrigung ganz im Namen des Feldherrn und Kaufmann Mohammed.

    Die Türken haben Kleinasien erobert und soviel christliche Geschichte wie möglich zerstört , Kultur ( selbst das angebliche türkische Bad – in Wirklichkeit griechisch- römisch) übernommen und als Osmaniosches verkauft.

    Einfach widerlich dieser Erdogan

  21. Türkei zurück an die Helenen und gut ist es!

    Aber bestimmt hat Mohammed die olympischen Spiele erfunden, immerhin ist das ganze Wissen bereits im Koran enthalten und dazu gehört halt alles.

  22. #6 lorbas (07. Aug 2012 09:52)

    #6 SidFK (07. Aug 2012 09:48)

    Was will denn die Türkei mit Olympia? Die haben doch bisher nicht eine Medaille errungen…

    Ich protestiere! 😆

    Die Türkei liegt auf Platz 61 mit einer Bronzemedaille.

    Ob die türkische Presse wohl angetan ist von der Tatsache, daß die Mannschaft aus Zypern bei der Olympiade mit dem Gewinn einer Silbermedallie bisher besser abgeschnitten hat?

    Zypern: ca. 1 Millionen Einwohner
    Türkei: ca. 75 Millionen Einwohner

  23. Korrektur #32 zuhause (07. Aug 2012 22:38):

    Zypern: ca. 1 Millionen Einwohner
    Türkei: ca. 75 Millionen Einwohner + Cem Özdemir

  24. Was spricht denn dagegen, wenn Erdogahn olympisches Feuer will. Soll er doch bitte nach London kommen am Ende der Spiele und von dem Rest des heiligen Feuers eine Handvoll sich erbitten. Dann kann er das getrost nach Hause tragen. Bitte selbst und zu Fuss, sonst verlaiert das seine heilige Kraft. Und dann mit seinem Mitbringsel irgendwo in Anatolien ein Feuer entzünden. Und wer will verhindern, dass er das dann türkolymptisch nennt?

    Manche Menschen merken erst nach ihrem tiefen Fall, dass sie nur gefallen sind, weil sie hochmütig waren!

Comments are closed.