Es gibt kein Land auf dem Globus, wo die EUdSSR nicht ihre großmächtige Schnauze hineingesteckt hätte und mitreden will. Es gibt auch kein Land der Erde, wo die EUdSSR nicht schon unser Geld verschwendet hätte, dabei versagt sie selbst auf kleinstem Raum. Seit zwölf Jahren ist die EU absolut unfähig, den kleinen Kosovo zu befrieden, wie kommt sie eigentlich dazu, ihr Großmaul auf allen Kontinenten aufzureißen?

Hier die FAZ:

Im Verhältnis zur Einwohnerzahl ist das Kosovo der größte Empfänger von EU-Hilfen. Nach dem Ende des Abspaltungskrieges von Serbien im Jahr 1999 hat das heute unabhängige Land bis 2007 3,5 Milliarden Euro ausländische Hilfe erhalten, davon zwei Drittel aus der EU. Von 2007 bis 2012 betrug die EU-Hilfe weitere 1,2 Milliarden Euro. Die Rechtstaatsmission Eulex, seit Dezember 2008 im Land, ist die größte zivile Krisenbewältigungsoperation, die die EU je unternommen hat. Sie hatte in den vergangenen Jahren meist etwa 2500 Mitarbeiter.

Wer wie die EU nicht einmal einen solchen Zwergstaat regieren kann, der uns übrigens noch teure Asylanten schickt, obwohl diplomatisch anerkannt, der sollte einfach daheim bleiben, seine Klappe halten und sich am besten auflösen! Spült euch runter in Brüssel! Keiner wird die EUdSSR vermissen.

image_pdfimage_print

 

58 KOMMENTARE

  1. Der Grund ist recht einfach. Wer sonst nichts kann, geht in die Politik. Die Politik ist voll von Quartalsversagern, Maulhelden und Dummschwätzern! Ständig von dem Drang getrieben zu jedem Thema seinen Senf dazuzugeben von dem der Politiker nicht den Hauch einer Ahnung hat. Und alles geduldet von einer Journaillie die den Begriff ‚investigativer Journalismus‘ gar nicht kennt.

  2. „Spült euch runter in Brüssel! Keiner wird die EUdSSR vermissen.

    😆 😆 😆

    Wie wahr, wie wahr.

  3. Kaum zu glauben das mit diesen Eu-Geldern eine ethnische Säuberung gegen meine Landsleute finanziert wird.Man hat diese albanischen Moslem-Nazis unterstützt wo es nur ging,und sich gegen die christlichen Serben gestellt.Und jetzt hat man einen weiteren Albtraum in Europa 90% islamisch ist das Kosovo über 150 Kirchen teilweise aus dem Mittelalter wurden zerstört.Alle Ortschaftsnamen wurden abgeändert,verfälscht und durch eine albanische Lügenversionen ersetzt.Und damit nicht genug,Moslems wollen ja bekanntlich alles,siehe Israel,so wollen sich auch die wenigen verbliebenen Serben im Norden mit allen Mitteln vertreiben.Also ein bisschen Unterstützung wäre nett.Danke!

    Kosovo ist eine Provinz in Süd-Serbien!

    http://www.youtube.com/watch?v=eLUKkiWhgcw

  4. Man sollte sich die USA als Vorbild nehmen.

    Einen neuen natiislamischen Schutzwall hinter Österreich und Ungarn.

    Würde glatt was spenden….

  5. Erstaunlicherweise hat die Welt meinen Kommentar veröffentlicht:

    Alles wie gehabt.

    Unsere Versager in Berlin und Brüssel wissen was nun zu tun ist:

    1) Mehr Geld.
    2) Bloß keine Vorurteile schüren. Wer den Begriff Kossovo-Albaner negativ konnotiert verwendet, ist sofort wegen Volksverhetzung zu verurteilen.
    3) Die VISA-Freiheit beibehalten
    4) Der Kossovo muß sofort in die EU.
    5) Am Tag der EU-Aufnahme ist der Euro einzuführen und einen Tag später der Rettungsschirm zu beantragen.
    6) Da Deutschland am Elend im Kossovo wegen des 2. Weltkriegs Schuld ist, ist es an der Zeit derartig kritische Artikel zum Kossovo nicht zu veröffentlichen. Stattdessen müssen rührseelige Geschichten den deutschen Steuerzahler an seine moralische Pflicht erinnern.

    Sie denken, ich spinne? Sagen Sie das doch bitte den Blockflöten in Berlin, die dabei sind die 6 Punkte abzuarbeiten.

  6. Serbien hat bereits eine Landfläche an Kriminelle verloren – und wir finanzieren die Kriminellen.

  7. #3 ratko

    Ja, #3 ratko, du hast recht.
    Die Politik in Deutschland und der EU ist einfach an Dummheit nicht zu überbieten.

    Ich hoffe darauf, das christliche Serbien wird eines Tages alles zurückbekommen. Aber durch die Dummheit unserer Politiker wird das leider jetzt nur noch mit Gewalt funktionieren.

    Ich unterstütze euch Serben wie es nur geht.

  8. Ohne den Krieg, der von der EU ausging, wäre das Amselfeld heute noch da, wo es hingehört.
    In Serbien, da das Amselfeld urserbisches Siedlungsgebiet war und lediglich von eingewanderten Mohammed-Albanern besiedelt und in Folge beansprucht wurde.

    Woher kennen wir dieses Verhalten des Einwanderns, des Karnickelns und des Forderungen stellens denn noch?
    Hmmm?
    Genau, die Grenzen des Islam sind blutig.

    Aber da konnten wir Deutschen und andere europäischen Völker uns schonmal einen Vorgeschmack holen, was auf uns zukommt, wenn wir Deutschen in wenigen Jahrzehnten die türkischen Autonomiegebite Bürlün, Düsbürg und Köllüm abzutreten haben und das aber nicht möchten, oder wenn die ersten mohammedanischen Pogrome und ethnischen Säuberungen in den Autonomiegebieten anlaufen, die sich bereits jetzt mit den Kopftreter-Banden ankündigen.

    Aber zugleich zeigt die EU mit dieser Unfähigkeit, selbsgeschaffene „Autonomiegebiete“ zu „befrieden“ (da herrscht aber doch der Islam und der ist doch Frieden?), dass die EU nur ein zahnloser Tiger ist, der lediglich existiert, weil willfähige Politiker in ganz Europa die Vorgaben der EU freiwillig erfüllen.

    Die Lösung liegt also klar auf der Hand:
    Keine Kriecherregierungen zu haben, bedeutet, keine EU ertragen zu müssen.

  9. #5 almighurt

    Tätsächlich, Dein Kommentar steht dort. Wort für Wort, Satzzeichen, alles ist da 😆

    Ich kann dort keine Kommentare mehr schreiben, weil scheinbar meine Windows Version7 „veraltet“ ist 😯

    Und doch lese ich gerne ab und zu Kommentare, weil die meisten PI sind. Je länger je öfter.
    Und wenn weltonline die Leser zu kritisch finden, wird erst mal zensiert. Wenn das nicht funktioniert, schwups wird der Kommentarbereich deaktiviert :mrgreen:

    Zum Thema: als Kosovo „unabhängig“ wurde (!!!) hat unsere Calmy-Rey, damals BR und Aussenministerin nicht lange gewartet und hat diesen Staat sofort im Namen aller Schweizer, anerkannt.

    Gut, dachte ich damals. Jetzt können endlich die „Kriegsflüchtlinge“ in ihre alte geliebte Heimat zurück. Aber weit gefehlt, die meisten blieben hier !

  10. der Präsident des Kosovo ist ein Terrorist (es gibt keine Ex-Terroristen), die Drogenrouten von der Türkei gehen durch den Kosovo. Menschenhändler, Zigarettenschmuggler, die Regierung ist in den Benzinschmuggel/Steuerhinterziehung verwickelt, mit der Kosovomafia verbandelt.

    Wenn die Bundeswehr, seit 13 Jahren dort, Schmuggler erwischt, darf die nichts machen, die dürfen weiter machen. Man will die dort lebenden Serben zwingen, mit den Mohammedanern zusammen zu leben, die Serben wollen aber aus gutem Grunde nichts mit denen zu tun haben. Nicht die Serben haben im Kosovo alles zerstört, das war die Nato und die Moslemterroristen.

  11. @#8 Simbo (31. Okt 2012 11:43)

    Von wegen veraltete Windows Version.

    Die Zensoren bei WO führen eine Sperrliste. Dabei wird häufig nicht nur der Nick gesperrt, sondern auch eine einzelne IP-Adresse, manchmal auch ein ganzes IP-Internvall.

    Such Dir einen anderen Nick. Vorher im DSL-Router (Du hast doch DSL?) die Internetverbindung kappen und neu verbinden, damit Du eine neue IP kriegst und im Browser den Cache und die Cookies löschen.

    Dann kannst Du wieder kommentieren. Hihi, jedenfalls solange bist die Dich wieder auf dme Kicker haben.

    Bei mir hält ein WO-Nick ca. 2- 3 Wochen.

  12. „…Spült euch runter in Brüssel! Keiner wird die EUdSSR vermissen….“

    😀 Besser hätte man das nicht zusammenfassen können!

  13. Kosovo heute: Zwischen Islamisierung und mafiotischer Clan-und Bandenherrschaft.

    Aber vielleicht dient es auch nur zur Truppenweiterbildung zur Schariadurchsetzung,die nächsten „neuen“ Kosovo- und Bosniastaaten sind schon in Planung;diesmal in Deutschland, der Schweiz,Frankreich und Schweden.Da kann man dann diese Truppen gleich verlagern.

  14. OT

    Währenddessen lassen sich die Widerlichkeiten Schönheiten des Islam an einem weiteren Tag in Berlin besichtigen:

    Die Frau sei gefesselt und schwerst verstümmelt gewesen, wie aus Polizeikreisen zu vernehmen ist.Offiziell wollten sich Staatsanwaltschaft und Polizei nicht zu der Art der Verletzungen äußern. „So etwas haben wir noch nicht gesehen“, sagte ein Ermittler dem Tagesspiegel. Es soll sich bei dem Opfer um eine 36-jährige Iranerin handeln. Nach Tagesspiegel-Informationen fahndet die Mordkommission nun nach dem ehemaligen Lebensgefährten der Frau, einem Iraker.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/grausige-tat-in-schoeneberg-frau-in-wohnung-verstuemmelt/7327072.html

    Der Islam mit seiner vollkommenen Entrechtung der Frau, mit dem Züchtigungsrecht und dem jderzeitigen Recht zur Selbstjustiz des Mannes (um die islamische Ordnung durchzusetzen), mit seinem expliziten Gedanken, daß Strafen abartig brutal sein müssen, um andere – vor allem Frauen – davon abzuschrecken, gegen die islamische Zwangsjacke aufzumucken, produziert genau das.

    Es ist so widerlich.

  15. Interessant ist auch die Sprachregelung, wenn es sich um Straftaten handelt, dann sind es immer Serben.

    Woher kommts, da Deutschland ja das Kosovo als Staat anerkannt hat?

    Handelt es sich um eine Art vorauseilenden Gehorsam der politkorrekten Journaille?

  16. Aus dem Leben eines Kleingärtners.

    Hallo

    Nun sind sie also auch bei uns gelandet, die schwarzen Eichhörnchen! Schön sind sie nicht, eher gewöhnungsbedürftig. Vor einer Woche schien die Welt noch in Ordung zu sein. Da kamen täglich 2 rote einheimische Eichhörnchen, nach der Farbe ein Pärchen, und holten ihren Nussanteil wie jedes Jahr. Ich hatte manchmal 3 bis 4 gleichzeitig im Baum. Nun wird es bald aus sein, denn wo ein Schwarzes ist wird auch ein zweites sein. Ich habe in der Zeitung gelesen, dass diese Invasions- Eichhörnchen sehr anpassungsfähig, widerstandsfähig, potent und aggressiv sind und unsere heimischen Eichhörnchen verdrängen.
    Wir werden wohl unseren Enkeln eines Tages erzählen müssen: Früher waren die Eichhörnchen rot! Und sie schauen uns ungläubig an: Ach Opa (Oma) – was du wieder erzählst!

    Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig und nicht absichtlich!

  17. Die EU ist nicht unfähig, den Kosovo zu befrieden oder gar zu regieren.

    Die EU ist dazu nicht befugt und hat auch kein Interesse daran. Sie tut nur so, als ob, weil man dem Volk die Wahrheit über den Zweck des Kosovo nicht gut sagen kann.

    Die Herauslösung des Kosovo aus Serbien durch die NATO diente dazu, der internationalen Drogenmafia einen Einfuhrhafen für afghanisches Heroin in Europa zu schaffen.

    In höheren Politikerkreisen ist das selbstverständlich bekannt -u.a. auch dem Europarat und dem IGH in Den Haag. Das ist zweifelsfrei dokumentiert, und manchmal dringt sogar ein mutiger Reporter in den MSM damit durch.

    Ein schockierender Bericht wird am Donnerstag von Dick Marty dem Europarat präsentiert, wie der Guardian schreibt. Darin steht, der Premierminister des Kosovo, Hashim Thaçi, ist der „Boss“ eines „mafiaähnlichen“ kriminellen Netzwerks, das Waffen-, Drogen und menschliche Organe in Osteuropa schmuggelt.

    Auch im russischen Internet ist das bekannt. Vor einigen Jahren schrieb die „Stimme Russlands“:

    „Der Heroinproduzent hat die Unabhängigkeit des Distributors anerkannt.“ Es geht um Afghanistan, das als erstes Land die Unabhängigkeit der Provinz Kosovo anerkannte.(…) Nach den Angaben der Europol und der Interpol wird der größte Teil des Heroins aus Afghanistan über Kosovo nach Europa gebracht, 90% der nach Europa gelangenden Drogen gehen diesen Weg (…) In einem Geheimbericht der KFOR heißt es, dieser Clan [der des kosovarischen Premierministers Hashim Thaci] besitze drei illegale Laboratorien zur Heroin-Verarbeitung. Jene Personen, die im Kosovo in den Drogenschmuggel verwickelt sind, würden dort jetzt die wichtigsten Staatsämter einnehmen

    Lediglich im westlichen Tal der Ahnungslosen glaubt man das mit den „unfähigen Idioten“, die eigentlich wollen aber nicht können.

    Wacht doch bitte endlich auf!

    Es tut zwar dem Ego gut, zu glauben, man wäre schlauer als die EU, aber es ist NICHT WAHR. Naiv ist nicht die EU, naiv sind diejenigen, die glauben, sie wäre es!
    Die Welt ist sehr viel schlechter, als die meisten denken.

    Googeln nach „Heroindrehscheibe Kosovo“ liefert auch gut untermauerte deutschsprachige Information dazu.

  18. #20 heidi (31. Okt 2012 12:07)

    Auffällige Albaner/Kosovo-Dings = „Serben“

    Auffällige Türk/Arab/Maroq/ = „Deutsche“, alternativ ohne Pass „Südländer“, „Junge Männer“, „Lütticher aus Lüttich“

    Alles das Gleiche:
    Angehörige der „sakrosankten Minderheit“, die um jeden Preis geliebt werden muss.

    ——————–

    #11 Simbo (31. Okt 2012 11:43)

    #5 almighurt

    Richtig.

    Cookies löschen, neuen Namen und eine neue Mail-Adresse, zum Bespiel bei GMX oder so.

  19. #18 Babieca (31. Okt 2012 11:58)

    Eine Frage der Ähräh, die ausschliesslich mit Gewalt, Verstümmelung und Mord wiederhergestellt werden kann.

    :kotz:

    Mit Ehre in unserem Sinn hat das nichts zu tun.

    Warum und vor Allem, WIE soll man mit Leuten zusammen leben, mit denen man nicht mal die geringsten Standards bei Anstand und Ehre gemeinsam hat?

  20. #24 nicht die mama (31. Okt 2012 12:25)

    Ich schließe mich dem Kotzen an. Der Islam erzieht Menschen zu Psycho- und Soziopathen und belohnt und lobt sie für ihre Abartigkeit. Übrigens mußte die zehnjährige Tochter wohl das Schlachten ihrer Mutter mitansehen. Update:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/grausige-tat-in-schoeneberg-frau-in-wohnung-verstuemmelt/7327072.html

    Übrigens entsteht gerade in der Presse, analog zu dem verharmlosenden Begriff „Rangelei“, wenn Mohammedaner einen tottreten, der Begriff „Schnittverletzungen“, wenn das Gesicht zerfleischt und die Brüste abgeschnitten werden.

  21. Übrigens noch etwas zum Kot*en :

    guggelt doch mal nach Organhandel Kosovo. Ich bringe jetzt extra keinen Link, den könnt ihr Euch bei google aussuchen.
    Sogar die Frankfurter Rundschau befasste sich mit dem Thema (oh Wunder)

    Und denen schieben also die EU-Verbrecher Millarden EURO in den Allerwertesten :mrgreen:

  22. #25 Babieca (31. Okt 2012 13:02)

    Na, dann wollen wir doch mal hoffen, dass nicht eines Tages eine QualitätsjournalistIn in eine Rangelei gerät und sich dabei ein paar Schnittverletzungen zuzieht…

  23. Und Deutschland holt sie in Massen rein.Ein kurzer Auszug aus derStandard.at

    EU kritisiert Kriminalität und Korruption im Kosovo (derStandard.at)
    31. Oktober 2012, 11:07
    ________________________________________
    Europäischer Rechnungshof: Rechtsstaatlichkeitshilfe weitgehend wirkungslos
    Brüssel/Pristina – Der Europäische Rechnungshof (EuRH) hat festgestellt, dass die Rechtsstaatlichkeitshilfe der EU für den Kosovo „nicht ausreichend wirksam“ war. Obwohl die EU vor allem im Zollbereich einen Beitrag zum Kapazitätsaufbau geleistet hat, war der Erfolg in den Bereichen Polizei und Justiz nur bescheiden, hieß es in einer Aussendung am Dienstag. Nahezu keinerlei Fortschritte habe es bei der Einführung der Rechtsstaatlichkeit im Norden des Kosovo gegeben. (red/APA, 31.10.2012)

  24. #11 Simbo

    Es sind eben die wenigsten Kosovaren in der Schweiz Kriegsflüchtlinge, sondern sind via Familiennachzug in die Schweiz gekommen und kommen weiterhin in beträchtlicher Zahl, da nun der Familiennachzug selbst wieder die Importbraut aus dem Kosovo holt. Ein klassischer Fall von Kettenmigration. Der Kosovo ist immer noch auf Rang 6, was die Anzahl der Einwanderungen in die Schweiz pro Jahr betrifft.

  25. Ich fine, Kewil, Du urteilst da ein biss.chen zu streng ! Zugegeben, es läuft nicht so ganz rund bei den Eurozonies. Aber dafür hat sich auch die absolute Elite der Menschheitsgeschichte bis nach „da oben“ hochgeboxt. Die, wenn auch nicht gewählt, wissen bestimmt besser als DU und als ich, was gut für uns alle ist. Als nachhaltigsten Vorgang würde ich bisher darin sehen, dass sie neben den €uro auch noch den
    ständigen Promillo installiert haben.

  26. Bis heute kann ich es nicht nachvollziehen, warum damals Serbien angegriffen wurde. War während des Krieges mehrmals dort und kann nur sagen, das ich es toll finde, wie diese Menschen zu ihrem Land stehen.
    Die Gutmenschen in Deutschland wollen nicht sehen, was der Islam bewirkt. Warum ist z.B. in Bulgarien die Befreiung aus der islamischen Sklaverei Nationalfeiertag? Die Leute wissen um ihre Geschichte.
    Deutschland wird es auf schmerzvolle Art und weise neu erfahren.

  27. Es ging nie darum, den Kosovo zu befrieden, oder die verschiedenen slawischen Völker von einem vermeintlich bösen Diktator (Milosevic) zu befreien. Alles Lüge. Von Anfang an war das Ziel von Nato und EU-Schergen die Zerschlagung Jugoslawiens, um danach die Einzelstaaten in die Europäische Union eingliedern zu können. Dazu musste Milosevic aus dem Weg geräumt werden.

    Empfehlenswerte Doku zum Kosovo-Krieg: „Es begann mit einer Lüge“
    http://www.dailymotion.com/video/xnc2bg_es-begann-mit-einer-luge_news

  28. #34 Steuermichel (31. Okt 2012 15:20)

    Was haben Serben und Kreuzritter gemeinsam?

    Beide re-agierten, beide sind die Bösen.

  29. großmächtige Schnauze hineingesteckt hätte… absolut unfähig, den kleinen Kosovo zu befrieden, wie kommt sie eigentlich dazu, ihr Großmaul auf allen Kontinenten aufzureißen?

    Warum immer mit Schaum vor dem Mund? Der Kosovo gehört zu Serbien. Erst durch die Behandlung durch die NATO wurde Serbien als Festung gegen die Islamisierung etabliert. Peter Handke ist der einzige Intellektuelle, der den Mut hatte sich zu Serbien zu bekennen.

  30. #33 losho-momche (31. Okt 2012 15:06)

    Das wird noch ein böses Erwachen geben, wenn den Menschen in Deutschland und Europa endlich der tragische Fehler bewußt wird, sich in diesem Konflikt auf die falsche Seite gestellt zu haben. Ich hab’s aber damals auch geglaubt, da ich noch MSM-abhängig war. Bei den Serben haben wir jedenfalls die nächsten 800 Jahre verschissen, wenn sich nicht drastisch etwas tut.

  31. Eines Tages werden sich Schröder , Scharping , Fischer und die anderen Kriegstreiber vor einem deutschen Gericht verantworten müssen .

  32. @ #37 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Im Prinzip hast Du recht. Die Serben mögen uns zur Zeit nicht so. Aber wenn man mit ihnen spricht und ihnen sagt was man denkt, dann tauen sie schnell auf. Unter Umständen wird das eines der wenigen Zufluchtsländer in Europa werden.

  33. @#5 ratko (31. Okt 2012 11:26)
    Ich hab es schon öfters hier verlinkt, die Youtube-Ergebnisse nach
    kosovo desrtoyed churches
    Manche Szenen sind auch schon hier gezeigt worden, wie der Typ, der auf der brennenden Kirche das Kreuz abbricht.

  34. @#2 ratko

    war da nicht was mit Kriegsverbrechertum, Milosevic und serbischem ethnical cleansing? Schon vergessen?

  35. @#46 HansGans (31. Okt 2012 19:30)
    So war die Lehre in den Medien der Neunziger Jahre.
    Warum aber hat Milosevic ethinsche Säuberungen gemacht? Ich vermute, daß es da teilweise so war, wie wenn Neukölln wieder ein Gebiet werden sollte, das von den alten Einwohnern gefahrlos betreten werden konnte. Und die Slawen haben aus geschichtlicher Erfahrung wohl gelernt, daß ein „Großreinemachen“ am nachhaltigsten ist, um nicht selber ethnisch entfernt zu werden, wie im Kosovo geschehen. Im Gegensatz zu uns haben die dort noch politischen Widerstandswillen.
    Ach ja, Buchempfehlung:
    http://www.amazon.de/Serbien-mu%C3%9F-sterbien-jugoslawischen-B%C3%BCrgerkrieg/dp/3923118147

  36. Es war seinerzeit ein grosser Fehler, gegen Serbien vorzugehen. Hätte man den Serben freie Hand gelassen, dann gäbe es diese kriminelle Region namens Kosovo heute nicht mehr. Es gäbe ein friedliches Serbien.

  37. Anhand der Geschichte Kosovos kann man sich vorstellen, wie es hier weitergehen wird, wenn der Anteil der Muslime weiter ansteigt, 15%, 25% und dann 50%. Spätestens dann gehör t Europa ihnen.
    Hat jemand genaue Zahlen der Bevölkerungsentwicklung der Muslime im Kosovo in den letzten 300 Jahren?

  38. Keiner wird die EUdSSR vermissen?
    Das ist nicht Richtig. Denkt denn hir niemand an die armen Herrn Baroso, Schulz, Rumpoy, Monti,….
    Wenn man monatlich 20 000€ und mehr von einer Institution überwiesen bekommt, fällt es einem doch erheblich leichter für diese einzutreten.

  39. Ohne die verbrechen der vertreibung und landnahme an den serben gäbe es kein
    Camp Bondsteel.

  40. #38 nicht die mama (31. Okt 2012 15:32)
    Was haben Serben und Kreuzritter gemeinsam?
    Beide re-agierten, beide sind die Bösen.
    —————–
    Diese Aussage gilt leider nur für die Kreuzritter wirklich.

    Serbien hat sich auf dem Balkan seit dem Ende des ersten WK als Hegemonialmacht aufgeführt, gegen den Willen der anderen sechs jugoslavischen Sprachgebiete.
    Serbien hat zu Beginn der Konflikte, als Jugoslavien begann sich aufzulösen, den Fehler gemacht, zuerst gegen die Slovenen und danach gegen die Kroaten rücksichtslos und brutal vorzugehen ohne verstehen zu wollen, dass die serbische Dominanz in Jugoslavien zu Ende gehen mußte. Kroatien
    hat in diesem Konflikr 60.000 junge Männer verloren.

    Nur mit dem Mittel der brutalen Gewalt und Mordbrennerei z.B. in Kroatisch/Bosnischen Grenzgebieten war es den Serben-Partisanen nach dem Ende des 2.WK möglich, die anderen 6 jugoslavischen Teilgebiete zu übernehmen, zu unterdrücken zu dominieren und auszubeuten.

    Das hörte mit dem Austritt von Slovenien aus der jugoslavischen Föderation auf und führte zunächst zum Bürgerkrieg der serb.-orthodox-christlichen Serben gegen die römisch-katholischen Christen auf z.B. auf kroatischer Seite, während gleichzeitig schon in Bosnien die moslemische Fraktion mit ihren noch immer im Westen unbekannten, bzw. totgeschwiegenen Massakern gegen Christen begann.

    Dass Serbien dann später auch zu Recht weiter gegen die moslemischen Kräfte in seinem Einflussbereich vorgegangen ist, war dann endlich in den Augen eines gewissen Grünen Großkotz (Ribar auf Sebisch), der seit dreißig Jahren schon wegen seiner Verbrechen gegen die Menschlichkeit hinter Gitter gehörte, Grund genug, Deutschland, die EU und die Nato auf dem Balkan in einen weiteren Genozid gegen christliche Staaten und christliche ethnische Gruppen zu hetzen.

    Mit der dosierten Zuteilung und Verweigerung von EU-Geldern wurde dann jahrelang weiter diese destruktive Politik gemacht und es ist Herrn „Ribar“ gelungen, dass sich unhaltbare Zustände in den Westbalkanischen Ländern festschreiben konnten. Es gibt etliche Gegenden, wo das Wasser im Topf schon wieder summt und kurz vor dem Kochen ist, wenn nicht bald dieser unsägliche Mensch daran gehindert wird, weiterhin die Abschaffung des christlichen Europa mit den Mitteln der EU zu betreiben.

    Das ist das in der Überschrift angezeigte
    Versagen der EU, unter anderem auch im Kosovo.

    Serbien hat leider diesen Fehler gemacht, sich nicht rechtzeitig und verläßlich mit christlichen Partnerländern zu verbünden. Durch sein unberechtigtes, unreflektiertes und unsägliches Vorgehen, z.B. gegen Kroatien, hat es in der gesamten christlichen Welt zusätzlich an Ansehen verloren, was mit Hilfe unserer Grünen Moslemliebhaber zu einer schmerzlichen Situation der Serben auch in ihrem ureigensten Land, der Provinz Kosovo geführt hat. Der Mann ist nicht nur Islamliebhaber, sondern auch Moslemliebhaber, weil er die Menschen moslemischen Glaubens zu Herren der Welt machen will.

    Dieser längst hinter Gitter gehörende Grüne hat in seiner Zeit sehr viel europäisches Unheil gestiftet. Die Serben werden lange brauchen, diese Ungerechtigkeiten zu berichtigen und zu heilen. Genauso einige andere Ethnien in jetzt amerikanisen Einflussgebieten auf dem Balkan.

    #53 vokabelsender (31. Okt 2012 23:42)
    Ohne die verbrechen der vertreibung und landnahme an den serben gäbe es kein
    Camp Bondsteel.
    —————
    Auch das ist nicht wirklich richtig. Man schaue bitte auf Google eart den NW, den N und den NO von Bosnien an. Dort ist ganz unverblümt mit einem Grenzstrich markiert, von der Srbska Republika die Rede. Es handelt sich in weiten Teilen dabei um von Christlich-kroatischen Bosniern gesäubertes Land.

    Ab den Bosnischen Grenzen nach Süden zu, ist auf dem Balkan mitnichten von Frieden zu reden und etwa davon, dass die dort jeweils lebenden Menschen und Ethnien ihre Situation als gerecht empfinden würden.

  41. @46 HansGans

    Da war wohl nix,oder wo sind die Beweise für solche Behauptungen können Sie da was belegen?Wohl eher nicht,Sie verbreiten einfach von Muhammedanern erfundene Lügen.Wenn das serbische Militär im Kosovo sowas betrieben hätte wären heute wohl kaum 2 Millionen Albaner dort und weniger als 10% Serben,dann müsste es doch umgekehrt sein.Das gleiche gilt auch für Srebrenica besuchen Sie das kleine Städtchen doch mal ,Sie werden merken sie sind nicht in einer christlichen Gegend.Schlecht für Sie das hier auf Pi die Leute mittlerweile etwas besser Bescheid wissen.

    @9fredericbuchholz

    Danke Ihnen,Sie sind jederzeit willkommen in Serbien.

  42. Ist es eigentlich wirklich zu viel verlangt, dieses „die Politiker sind dumm und ich bin viel schlauer“ und „die Politiker sind Versager“ aus dem Kopp zu kriegen?

    Langsam begreife ich, warum Hochmut als Todsünde gilt.

    Die sind nicht dumm!

    Da versagt niemand!

    Alles läuft planmäßig mit dem Kosovo.

    Es ist der Drogenumschlagsplatz und die Heroinverarbeitungszentrale für afghanisches Opium, regiert von Mafiosi und unterstützt von „westlichen Elien“ von den USA und der EU.

    Und genau so war das auch geplant. Alles andere ist Gewäsch.

Comments are closed.