Alan Posener berichtet in der WELT über den Erdogan-Besuch und seine Rede, in welcher der türkische Gernegroß  natürlich wieder den EU-Beitritt der Türkei fordert, damit er seine arbeitslosen Analphabeten zu uns ins Sozialamt abschieben kann, die in die Millionen gehen, was er natürlich nicht sagte, was aber klar ist. Außerdem will er der EU ein Darlehen in türkischen Lira geben. Alan Posener, der gerne Döner ißt und für die Türkei schwärmt, kann seine Bewunderung für den Führer nicht verbergen. Und dann kommt wieder ein entlarvender Satz von Erdogan, wie er von einem Staatsgast frecher nicht sein könnte. 

Erdogan, der in der Türkei die Abtreibung verbieten will:

„Wir sind eine junge, dynamische Nation, und wir wollen so bleiben. Ich sage unseren Familien immer, ihr müsst mindestens drei Kinder bekommen, sonst sehen wir in dreißig Jahren aus wie Deutschland heute.“

Da ist er doch wieder, der alte, keineswegs unrealistische islamische Plan. Wir erobern Europa mit den Bäuchen unserer Frauen und ihr seid eh am Untergehen, will er uns sagen. Und was schreibt Döner Alan dazu?

Da ist er, der Anti-Sarrazin. Deutschland schafft sich ab? Dann retten die „kleinen Kopftuchmädchen“ Europa.

Warum Anti-Sarrazin? Genau das hat Sarrazin gesagt. Erdogan ist auf einer Linie mit Sarrazin, was die Diagnose des Patienten Deutschland angeht. Aber offen sagen, ohne daß es einen politkorrekten linken Aufschrei gibt, darf es nur Erdogan!

Das Foto in der WELT ist symbolhaft und paßt. Es zeigt den in Homoehe lebenden kinderlosen Westerwelle einsam zwischen den türkischen Ehepaaren Erdogan und Davutoglu, alle mit Kindern gesegnet, bei der Eröffnung der türkischen Botschaft in Berlin!

image_pdfimage_print

 

139 KOMMENTARE

  1. Warum Anti-Sarrazin? Genau das hat Sarrazin gesagt.

    Manchmal denkt man… wie können und warum dürfen solch dumme Menschen (wie Posener und der Rest der Journaille), die simpelste Logik nicht verstehen, zum einen viel Geld mit ihrer Schmiererei verdienen und zum anderen als Meinungsmultiplikator arbeiten und… warum fällt den meisten Lesern deren sinnentleertes Geschreibsel nicht auf?

  2. Ja, ist wirklich verwunderlich (nein, eigentlich doch nicht überraschend).

    Wenn ein Türkenführer genau das sagt, was Sarrazin auch sagte, dann gilt er als Anti-Sarrazin. Unsere Medienwelt ist wirklich politisch komplett Unterwandert von Deutschlandhassern.

  3. Genau, die kleinen analphabetischen Kopftuchmädchen retten Europa – vor der Demokratie, dem Wohlstand, dem Fortschritt und der Zivilisation. Wird aber auch langsam Zeit! Warum nimmt Posener nicht ein paar davon auf in seiner Villa im Rotweingürtel und lässt sich schonmal retten?

  4. Immerhin hat Deutschland die größte türkische Botschaft weltweit!!!

    http://www.ksta.de/politik/tuerkischer-staatschef-in-berlin-erdogan-fordert-mehr-integration-,15187246,20752120.html

    Der türkische Regierungschef Erdogan hat eine neue Botschaft in Berlin eröffnet – die größte seines Landes weltweit

    Nun ja, noch größer als die Filiale in Köln (Colonya Anatolyia), wie es sich für eine Kolonialverwaltung gehört, um den Kartoffeln die Aleviten zu lesen.

    Was sind schon Samsung, Apple, Toyota, Boeing und Toshiba gegen den Tiger vom Bosporus, der angelieferte Vorprodukte aus Doitschelan zu Waschmaschinen zusammenschraubt und im Gegenzug Doitschelan mit KomatreterInnen versorgt, hier gab es in der Tat einen Mangel.

  5. der erdowahn hat „deutschlandpläne“,kein proplem er hat ja leichtes spiel mit unseren politde..en.man sieht auch oben auf dem bild,der wellerschwester darf froh sein das er das band mit durchschneiden darf.

  6. Ich habe die Schnauze so voll von diesen verlogenen Volksumerziehungs-Artikeln in der deutschen Qualitätspresse. Und davon, wie wir tagtäglich zusehen müssen, dass man genussvoll unser eigenes Grab schaufeln, worüber sich so manche Deutschlandhasser-Psychopathen auch noch die Hände reiben.
    Aber wer weiß, vielleicht dreht sich der Wind mal ganz ganz schnell….

  7. „ … sonst sehen wir in dreißig Jahren aus wie Deutschland heute.”

    Wo er recht hat, hat er recht. Der „Anti-Sarrazin“ dieses Poseners ist im Übrigen nichts als krampfhaft originell sein wollende Zeilenschinderei und reichlich schief geraten. Wenn schon, dann Anti-Sürrüzün.

  8. Alan Posener war und ist ein antideutscher Rassist. Antiklerikal ist er dazu ebenfalls. Die Gefährlichkeit des Papstes unterstreicht er. Aber gegen eine Ausbreitung des Islam in Europa hat er nichts.

  9. Fakt ist, dass Deutschland fast keine eigenen Kinder mehr hinter sich hat.

    Dieses vor Augen , hat Erdogan seine Landsleute dazu ermahnt für die Zukunft vorzusorgen.

    Darin hat er recht.

  10. Vor 100 Jahren hätte man das wohl in Bezug auf europäische Mächte in Afrika Kolonialismus genannt, oder?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article110443643/Die-Deutschlandplaene-des-tuerkischen-Premiers-Erdogan.html

    Deutschland ist im Übrigen für Erdogan aber nicht nur das Land der Deutschen. Es ist das Land der Türken, die in Deutschland leben. Auch ihnen will er mit der neuen Pracht-Botschaft ein Signal setzen, einen Bezugspunkt: Seht, da gehören wir hin. Wir haben Würde, wir sind stark.

  11. OT
    Hier eine Polizeimeldung aus Winsen/Luhe:

    „Gewalttat in Winsen-Täter in Untersuchungshaft

    Vermutlich aus Eifersucht hat ein 35 jähriger aus Neumünster am Freitag, 26.10.2012 auf seine 31 jährige Ex-Verlobte (beide türkischer Herkunft) eingestochen. Nach bisherigem Ermittlungsstand hielt sich der Beschuldigte morgens um 05.15 Uhr vor der Anschrift seiner Ex Verlobten auf. Auch die Schwester des späteren Opfers war anwesend. Angeblich hielt der Beschuldigte dann ein Messer in der Hand, stach auf das Opfer ein und verletzte es dabei nach derzeitigem Kenntnisstand leicht. Vermutlich durch das Eingreifen der Schwester konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Beschuldigte ließ von weiteren Tathandlungen ab und flüchtete zu Fuß. Er konnte später festgenommen werden und wurde dem Haftrichter Winsen/Luhe vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlages. Der Beschuldigte sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Auf der Rückfahrt vom Amtsgericht zur Polizeidienststelle versuchten Brüder des Opfers die Weiterfahrt des Dienstfahrzeuges, in dem sich der Beschuldigte befand, zu verhindern, was jedoch misslang.

    Rückfragen bitte an:
    Johannes Voskors
    Polizeiinspektion Harburg
    Pressestelle

    Telefon: 04181/285-104
    E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de

  12. Nachdem der Steinbrück-Effekt wieder verpufft und die Niedersachsen-CDU Aygün Özkan zur OBin von Hannover machen will, kommt nun der nächste Coup aus dem Willy-Brandt-Haus:

    „Erdogan wird SPD-Kanzlerkandidat!“

  13. Eins muß man türkischen Offiziellen lassen: sie hauen den Deutschen immer wieder unverblümt und in erfreulicher Offenheit traurige Wahrheiten um die Ohren. Wie auch hier der „Vize-Chef des türkischen Religionsamtes“:

    Es ist unbestreitbar, dass Deutschland lange eine Vorreiterrolle in Kultur und Philosophie ausübte. Aber leider befindet sich das Land seit einiger Zeit in einem ernsthaften kulturellen Niedergang.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article10696044/Religionsbeamter-sieht-Deutschland-im-Niedergang.html

    Wo er recht hat, hat er recht!

  14. OT
    TV-Tip heute abend im NDR TV, 18.45Uhr DAS!

    „Necla Kelek ist in Istanbul geboren, ihre Familie wanderte 1966 nach Deutschland aus. In Hamburg und Greifswald studierte sie Volkswirtschaft und Soziologie und promovierte zum Thema „Islam im Alltag“. Das Bundesinnenministerium berief sie von 2005 bis 2009 als ständiges Mitglied der Deutschen Islam Konferenz, außerdem ist die freie Autorin Mitglied des Senats der Deutschen Nationalstiftung. Mit ihrem Buch „Die fremde Braut“, 2005 erschienen, beschreibt sie die Parallelwelt in zahlreichen türkischen Familien in Deutschland. Eine streitbare Frau, die mehrfach ausgezeichnet wird, zuletzt mit dem „Friedenspreis der Naumann-Stiftung“ 2010. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten hat Necla Kelek nun ihre Erfahrungen aus den jüngsten Reisen durch Ägypten, Tunesien und Marokko aufgeschrieben mit der Überschrift: „Hurriya heißt Freiheit“. Das Engagement der Publizistin gilt den Frauen in diesen Ländern.
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/gaeste/dasgaeste100_page-3.html

  15. Grüß Gott Erdo,
    Der Iman gehört zu Deutschland. Der Islam gehört erst dann zu Deutschland, wenn Allah tot sein kann. (Nietzsche).
    Es gibt kein Zurück hinter die Aufklärung. Das sieht auch Fazil Say so, dem Sie gerade den Prozeß machen.
    Soziale Probleme kann man übrigens oft am besten im eigenen Land, sprich kulturnah lösen. Die Deutschen schiffen ihre Hartz-4 Empfänger auch nicht nach Amerika aus, und das ist gut so!
    Ihr ergebener Iman Takia

  16. Kein vernüftiger Staatsmann tritt freiwillig einen Klub von Pleiteländern bei.
    Er will an die Geldtöpfe der EU und natürlich hat er als EU-Mitglied andere Möglichkeiten seine Islamisierung Europas vor an zutreiben.
    Mit welchen Geld will er er EU helfen, von Geldern Islamischer Staaten und Vereine Dieser in Asien liegender Staat darf nie in die EU!

  17. Die Massen an Diplomatenemails aus der US-Botschaft in Ankara, per Wikileaks („cablegate“) veröffentlicht, lassen an Erdolf, einem ehemaligen Sesamkringelverkäufer, und seiner debilen Regierungsmannschaft – zu der Gül und Davutglou gehören) kein gutes Haar. Ganz im Gegensatz zur offiziellen Krampf-Protürk-Proislamhaltung von Obambi und seiner ebenso grausigen Regierungstruppe. Gesamteindruck der amerikanischen Diplomaten von Erdolf & Co.: Geistig beschränkte Menschen mit Islamfanatismus und Größenwahn, korrupt bis ins Mark.

    Die Depeschen amerikanischer Botschafter schildern Recep Tayyip Erdogan als machtgierigen Islamisten mit unfähiger, korrupter Regierung. Die jüngsten Dokumente stehen im Widerspruch zu den offiziellen Aussagen der US-amerikanischen Regierung. So wird auch von Korruptionsfällen bis hin zu seinen Freunden und Familienmitglieder berichtet. Weiterhin wird ihm Vetternwirtschaft vorgeworfen und das Positionieren von Islamisten in politischen Ämtern. Einige AKP-Mitglieder seien lediglich aus religiös motivierten Gründen für den EU-Beitritt der Türkei, da sie so den Islam in Europa verbreiten könnten. Auch der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu solle islamistische Tendenzen haben und mit diesen Erdogan beeinflussen.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/wikileaks-enthuellungen-erdogan-ist-ein-machtgieriger-islamist/3499672.html

    Hier sind sämtliche Original-Mails aus der Türkei (Botschaft ankara samt diverse Konsulate im Land):

    http://www.cablegatesearch.net/search.php?q=&qo=3584&qc=0&qto=2010-02-28

  18. Deutschland hat zwar nach 50 Jahren die Entwicklungshilfe für die Türkei eingestellt, aber es ist noch Suppe da! Fast Hundert Millionen Euro werden den Türken für Erneuerbare Energien und ähnlichen Wahn hinten rein geschoben.

  19. #26 Harald (31. Okt 2012 09:54)

    Er wird Claudia Fatima Roth den „Onur-Urkal-Integrationspreis 2012“ verleihen!

  20. wer ist den die alte frau neben erdogan???? hat er seine mutter od. großmutter nach deutschland mitgebracht ???

  21. Alan Posener ist einer der Lieblingsfeinde von Calamitas. In letzter Zeit allerdings ist sie ein bißchen irritiert:

    Wie meine treuen Leser wissen, nimmt Alan Posener einen Logenplatz in meinem Horrorkabinett ein. Nun ist es geschehen, dass er zum dritten Mal binnen kurzem einen Artikel veröffentlicht, den wir billigen. Es ist nicht auszudenken!

    Und kurz darauf:

    Ist der Kerl krank? Das ist schon WIEDER gut!

    Und nochmals kurz darauf:

    Jetzt muss doch bald der Rückfall kommen! Schon wieder gut!

    Sehr lustig!
    http://morefromtheeditrix.blogspot.de/search/label/Lieblingsautoren%3A%20Himpelchen

  22. Erdolf hat wieder das gesagt, was er immer sagt.

    Es darf auch ein bisschen „Integration“ sein, damit dieses Wort von den Journalisten, zitiert werden kann.
    Aber in erster Linie muss man türkisch können:

    Zitat:
    „In diesem Sinne müssen sie Doppelsprachler sein und sich mehr und mehr am Leben beteiligen.“

    Und sollten die türkischen Kinder im Kindergarten zu wenig Türkisch lernen hat er folgenden Rat:

    Erdogan rief seine Landsleute auf, sowohl die deutsche als auch die türkische Sprache „in bester Art und Weise“ zu erlernen.

    Und wenn die Deutschen das zu verhindern suchen, spricht er wieder die altbekannte Stadiondrohung aus:

    Gleichzeitig müssten sie aber auch wissen, dass hinter ihnen eine „starke Türkei, mit einer starken Wirtschaft, mit einer aktiven Außenpolitik“ stehe.

    Zum Schluss darf natürlich der obligate NSU-Hinweis nicht fehlen:

    Erdogan forderte von der Bundesregierung zudem mehr Engagement bei der Aufklärung der Mordserie der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU). Aber auch der „alltägliche Rassismus“ müsse stets entschieden bekämpft werden.

    Dies alles steht im Merkur/TZ und für den Fall, dass das den Deutschen nicht passt, wird das Forum ausgeschaltet.

    http://www.merkur-online.de/nachrichten/politik/erdogan-ruft-deutschtuerken-integration-2590919.html

  23. Ich dachte, Gröfaz II und Kopfwindel-Aishe haben keine Kinder ?
    Wenn es mal zum Krieg gegen die Türkei kommen sollte, stehen unsrige Türken auf seiner Seite..

  24. Veräterisch war auch, dass er verlangte, der deutscher Botscxhafter in der Türkei müsse eim Türke sein.

  25. Grüß Gott Erdo,
    Der Iman gehört zu Deutschland. Der Islam gehört erst dann zu Deutschland, wenn Allah auch tot sein kann. Das hat der große Nietzsche gesagt, ein deutscher filosof.
    Es gibt kein Zurück hinter die Aufklärung. Das sieht auch Fazil Say so, dem Sie in der Türkei gerade den Prozeß machen.
    Soziale Probleme kann man übrigens oft am besten im eigenen Land , sprich kulturnah lösen. Die Deutschen schiffen ihre Hartz4 Empfänger ja auch nicht nach Amerika aus. Und das ist gut so.
    Ihr ergebener Iman Takia

  26. Ich mache mir da keine Sorgen. Die Türkei hat ein riesen Handelsbilanzdefizit und eine damit einhergehende private Verschuldung. Die Blase wird explodieren. Es fragt sich nur wann. Vielleicht nochmal zur Erinnerung:
    BIP pro Kopf Vergleich:

    Griechenland: 27.073 US-Dollar
    Türkei: 10.522 US-Dollar

    BIP Vergleich:

    Niederlande: 840.433 Mio. US-Dollar
    Türkei: 778.089 Mio. US-Dollar
    Schweiz: 636.059 Mio. US-Dollar
    Deutschland: 3.577.031 Mio. US-Dollar

    Wollte ich nur mal aufschreiben, nicht damit noch jemand glaubt, an den Weltmachtsphantasien von Erdogan ist auch etwas dran.

    Im übrigen ist auch die Geburtenrate der Türkei auf unter 2.1 gefallen und sie wäre noch weit tiefer, wenn nicht die wirtschaftlich unproduktiven Kurden so viele Kinder auf die Welt setzen würden.

  27. Erdogan kann von mir aus gerne türkischen Frauen mit 3 und mehr Kindern ein Mutterkreuz umbinden. Kennen wir ja von unserem eigenen Führer, da gings los ab 4 Kinder und der dann arbeitslose Überschuss, wegen fehlender Familienplanung, wurde auf den Schlachtfeldern verheizt.

    Den Überschuss, den der geplante überreichliche Kindersegen in der Türkei produziert, soll Erdogan aber bitte nicht als Vorhut für seine Islamisierungspläne nach Deutschland schicken.
    Da muss Erdogan unbedingt Einhalt geboten werden.

  28. Alan Posener, der alte Bullshit-Poster, hat die Zeichen der Zeit erkannt und übt sich schon mal in vorauseilender Unterwerfung unter seinen zukünftigen Herrn. Er spekuliert wahrscheinlich darauf, in nicht allzu ferner Zeit, in der zukünftigen Tageszeitung BÜLD eine eigene Kolumne zu bekommen. Zur Zeit arbeitet er an einem Buch mit Erdoganzitaten, in dem er außerdem seine glühende Bewunderung und Verehrung für den Größten Führer Unserer Ruhmreichen Zeit (GRÖFURZ) in Gedichten und Lobpreisungen ejakuliert. Nach seiner Vorstellung soll in Zukunft jeder Bundesbürger dieses kleine grüne Büchlein bei sich tragen müssen und spontan bei gegebenenm Anlass damit winken und daraus zitieren. 😉

  29. OT: Heute Abend um 23:45 (!) geht es in der ARD bei Anne Will um Jonny K.

    Gäste: Tina K. (Schwester von Jonny K.), Andreas Müller (Jugendrichter), Fadi Saad (Sozialarbeiter; ehemaliges Gang-Mitglied)

  30. Von diesem lohnschreiber war nichts andereres zu erwarten.

    Er ist eines der vielen sprachrohre der türken in unserer einheitspresse/-medien.

    Das hatte auch schon sozi vural öger prophezeit. Der war gestern auch dabei:

    „Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.“

    Und der angebliche deutsche cem ödzemir auch:
    „Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“

    Von verstand kann man zwar nicht reden, dafür von einer unerträglichen dreistigkeit, die leider durch unsere mächtigen herangezüchtet wurde.

  31. Wieso auch sollte man ausgerechnet DIESES Deutschland retten wollen? So, wie es jetzt ist? Und außerdem: es ist zu spät. Das ist wie auf der Titanic, von der nur noch der Bug aus dem Wasser ragt und an Bord zum Lenzen gerufen wird.
    DIEDA, die Elite und ihre Unterlinge, die schaffen sich tatsächlich selber ab! Nu lass sie doch mal!

  32. grüß Gott Emine, Grüß Gott Frau Gül,
    Herzlich willkommen in Berlin,
    Ihr tragt ja nicht gerade die flottesten Modelle von Kopftüchern.
    Das ist keine Mode, das sind Kampfmittel.
    Junge Hijjabistatas in den sozialen deutschen Brennpunkten tragen wunderschöne Tücher , sexy zu engen Hosen und Stöckelschuhen.
    Das sind keine Kampfmittel !
    Wahre Schönkeit ist auch nicht Taqiyya.
    herzliche Grüße
    Imanim Gülsan Käsmann

  33. #33 RDX (31. Okt 2012 10:17)

    Die Mär von türkischen Tigerstaat hält sich hartnäckig und wird immer gerne zitiert.

    Letztes Beispiel gestern aus dem Handelsblatt. Üerschrift:

    Türkei bietet Hilfe in der Oiro-Krise an.

    Kleiner Auszu:

    Selbstbewusst bot der türkische Regierungschef auch Hilfe in der Euro-Finanzkrise an. „Wenn Sie uns vor die Tür setzten, werden Sie am Ende verlieren. Wir werden jeden Tag stärker.“, sagte er. Die Türkei werde jeden Beitrag leisten, damit die Euro-Krise überwunden werden könne. Sein Land werde keine Belastung für die EU sein. „Wir kommen, um Last zu übernehmen“, sagte Erdogan. Erdogan verwies auf das Wirtschaftswachstum, den Schuldenabbau und die junge, gut ausgebildete Jugend seines Landes. „Da sind wir für die europäische Union ein Vorbild.“

    Kein Schulden und gut ausgebildete Jugend.

    Dabei ist die Türkei eine Schulden-Blase wie ehedem Spanien. Wo Aznar auch grossspurig behauptet hat, in 3 Jahre haben wir die Deutschen eingeholt.

    Man muss die Fakten gar nicht alle aufzählen, es reicht sich den Kursverlauf der Lira anzusehen. Bei einem richtigen Tigerstaat steigt die Währung gegen das Oiro-Muschelgeld, bei der Lira ist es umgekehrt. Die Märkte kann man nicht auf Dauer belügen…

    PS: zum Verleich sehe man sich den Kursverlauf des Singapur-Dollars oder des Aussie an.

  34. Ich habe diesen duemmlichen Artikel in der Welt auch gelesen und frage mich, ob es nicht auch bei der Welt Mindeststandards bei der Auswahl der Redakteure und Artikel geben sollte.

  35. „sonst sehen wir in dreißig Jahren aus wie Deutschland heute.”

    Da verdreht der heuchlerische und verlogene Herr Erdogan aber die Tatsachen:

    Niemals würde man in der Türkei eine zügellose Massenzuwanderung von Unterschichten aus fremden Kulturen zulassen.

    Niemals würde man in der stolzen Türkei zulassen, dass einheimische Familien wie in Deutschland mit Millionen von Zuwanderern um knappe Resourcen wie familiengerechten Wohnraum, Arbeitsplätze u. ä. konkurrieren müssten, wobei immer mehr Einheimische den Kürzeren ziehen, bzw. die Mittelschicht ausgeplündert wird und auf Nachwuchs verzichtet.

  36. Die organisierte Staatskriminalität in Deutschland, der EU
    und auch dem Kosovo arbeiten organisiert zusammen!

    „Im Kosovo versickern EU-Milliarden
    Kein Land bekommt pro Kopf so viel EU-Hilfe
    Dabei sind allein zwischen 1999 bis 2007 3,5 Milliarden Euro in das weniger als 1,75 Millionen Einwohner zählende Land geflossen, seither waren es noch einmal 1,2 Milliarden Euro. Damit ist Kosovo das Land, das pro Kopf weltweit am meisten EU-Hilfe bekommt. Aber die Gelder versickern.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article110448404/Im-Kosovo-versickern-EU-Milliarden.html

    Da wurde doch auch ein verbrecherischer Angriffskrieg mit Beteiligung Deutschlands geführt.
    Jetzt ernten wir die Früchte. Das wird auch in Afghanistan funktionieren.
    Die Deutsche haben doch genug Geld.
    Was ist zu zun?
    Die organisierte Staatskriminalität in Deutschland stimmt das eigene Volk auf die Kosovo-Bereicherung mit folgenden Durchhalteparolen ein: (Von Reizig)
    1) Mehr Geld.
    2) Bloß keine Vorurteile schüren. Wer den Begriff Kossovo-Albaner negativ konnnotiert verwendet, ist sofort wegen Volksverhetzung zu verurteilen.
    3) Die VISA.Freiheit beibehalten
    4) Der Kossovo muß sofort in die EU.
    5) Am Tag der EU-Aufnahme ist der Euro einzuführen und einen Tag später der Rettungsschirm zu beantragen.
    6) Da Deutschland am Elend im Kossovo wegen des 2. Weltkriegs Schuld ist, ist es an der Zeit derartig kritische Artikel zum Kossovo nicht zu veröffentlichen. Stattdessen müssen rühselige Geschichten den deutschen Steuerzahler an seine moralische Pflicht erinnern.
    7. Mehr Kosovo-Asylanten

  37. #38 Babieca (31. Okt 2012 10:25)
    Anne Will heute abend ARD zur unglaublich zuschauerfreundlichen Zeit von 23:45 Uhr
    zum Mord an Jonny K.. Gäste:
    ————————————-
    Ausgerechnet der müller*, der totale „nazi“-jäger, wird das ding so drehen, daß es der böse deutsche nazi ist, der die armen ausländer ausrotten will. Sein letzter auftritt war begleitet von totaler bekifftheit.

    Und dann der fadi, der laufend in Berlin als vorzeige-integrierter posiert.

    Ich wette darauf, daß nicht herauskommt, daß
    diese tödlichen feigen angriffe ausschliesslich von türkisch-arabisch-moslemischen jungen männern verübt werden.

    Und das publikum wird wieder beifall klatschen für das absurde gelalle.

    *Berliner Kurier 8.7.12“
    • Müller verurteilte über 100 Neonazis, teils zu mehrjährigen Haftstrafen, ging auch über Anträge des Staatsanwaltes hinaus. Einige Rechte schickte er zum Besuch in die KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen.
    • Skinheads ließ er mit Handschellen abführen und sofort ins Gefängnis einrücken.
    • Er stufte Springerstiefel als Waffen ein, verbot sie. Das ließ er im Ort durch Polizei kontrollieren. Wer dagegen verstieß, wurde Richter Müller sofort gemeldet.
    • Ein Mädchen (15), mit Glatze, angeklagt wegen des Hitlergrußes (weil der gerade in ihrem Umfeld „in“ war), „verurteilte“ er zu einem Moschee-Besuch und zum Döner-Essen in einem türkischen Imbiss in Kreuzberg.“

    Aber er hält das cannabisverbot für verfassungswidrig und reichte eine normenkontrollklage vor dem bundesverfassungsgericht ein.

    Gehirnwäsche pur!!!

  38. OT.

    Schon Julius Cäsar empfand den Zwiespalt: „Ich liebe den Verrat, aber ich hasse Verräter“, sagte der römische Staatsmann vor mehr als 2000 Jahren. Die EU-Kommission hat sich entschieden, den Verräter zu lieben – und zu belohnen. Sie will Prämien für Arbeiter und Angestellte einführen, die heimlich Informationen aus ihren Unternehmen an die Behörden weitergeben.

    Handelsblatt

  39. Schon Julius Cäsar empfand den Zwiespalt: „Ich liebe den Verrat, aber ich hasse Verräter“, sagte der römische Staatsmann vor mehr als 2000 Jahren. Die EU-Kommission hat sich entschieden, den Verräter zu lieben – und zu belohnen. Sie will Prämien für Arbeiter und Angestellte einführen, die heimlich Informationen aus ihren Unternehmen an die Behörden weitergeben.

    Handelsblatt

  40. #34 geissboeckchen (31. Okt 2012 10:07)

    Der Koranschul-Absolvent (?mam-Hatip-Schule) Erdolf – der aus einer Familie kommt, die immer streng mohammedanisch und nie kemalistisch war – und seine Kopfwindel haben vier Kinder, Ahmet Burak, Necmeddin Bilal, Esra und Sümeyye. Die beiden letzteren, zwei Mädels, studieren (mit Kopfwindel) in den USA.

    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/tuerkisches-kopftuchverbot-erdogans-toechter-studieren-in-den-usa-a-324130.html

    Übrigens ist in der Türkei in den letzten Jahren das Kopftuchverbot an den Unis gelockert bis aufgeweicht. Der Spargel-Artikel ist da also nicht mehr aktuell.

  41. @ #50 Midsummer (31. Okt 2012 10:37)

    So sieht es aus und das rechne ich einem Erdogan auch an. Er betreibt Politik für sein Land und sein Volk und verrät es nicht.

    Warum will er denn in die EU? Weil er so sein Arbeitslosen Problem in den Griff bekommt und seine Schäafchen brav im Ausland Devisen für die Türkei anschleppen.

    Warum will er, obwohl es seinem Land doch so gut geht, die Syrien Flüchtlinge wo anders abladen?

    Und warum gibt es einen Art. 301 Die Beleidigung der türkischen Nation, des Staates der türkischen Republik und der Institutionen und Organe des Staates im türkischen Recht?

    Entsprechend sind auch die Türken. Sie integrieren sich nicht, weil man ohne Assimilation die Integration knicken kann.

    Türken sind nationalistisch, was ja nichts schlechtes ist, (ich beneide sie sogar dafür, das sie es sein dürfen) und darum wird die Heimat -selbst in der 4. Generation- die Türkei bleiben. Das liegt nicht an Ausgrenzung, sondern am eigenen Nationalismus.

    Franzosen und auch Italiener sehe ich vergleichbar nationalistisch. Dort gibt es aber nicht diese Probleme, weil deren Kultur sich größtenteils mit der Deutschen deckt.

    Der Türke gehört kulturell in die arabische Welt, doch dort will man ihn nicht haben.

    Genau genommen, gibt es eine klare Differenzierung zwischen der islamischen und der nicht-islamischen Welt. Islamische Länder/Kulturen passen gut zusammen, Nicht-islamische Länder/Kulturen passen gut zusammen. Ein Mix von beiden führt IMMER zum Konflikt.

  42. Ich glaube Erdogan könnte Merkel, Westerwelle, Polenz und Co. in deutscher Sprache als ungläubige Schweine bezeichnen, dann würde diese rückratlose Mischpoke immer noch grinsend und mit Shake Hands in die Kameras starren…!

  43. „Wir kommen, um Last zu übernehmen“, sagte Erdogan. Vermutlich falsch übersetzt.

    „Wir kommen, um Land zu übernehmen“, meinte Erdogan.

  44. Erdogan spricht in Deutschland

    „Als Beispiel für eine gelungene Integration nannte Erdogan den deutschen Fußballnationalspieler mit türkischen Wurzeln, Mesut Özil. Zwar gebe es Türken, die dessen Entscheidung, für das deutsche Team zu spielen, mit gemischten Gefühlen betrachteten, aber die meisten Türken seien dennoch stolz auf seinen Erfolg.“

    Was ist das für eine schwachsinnige Sichtweise.

    Kommt ein Spanischer Präsident nach Deutschland und spricht so über einen „Mario Gomez“ – NEIN

    Oder ein italienischer, dänischer oder sonst wer – NEIN

    Umgekehrt was ist mit den Millionen von Deutschen Auswanderen in der Welt. Mischen wir uns als Staat ein. NEIN

    Herr Erdogan sie haben in Deutschland gar nichts zu wollen.

    Wenn sich hier lebende „Türken“ weiterhin nur für türkische Interessen und Staat interessieren so sollen sie doch wieder in ihre wahre „Heymat“ gehen (das „y“ musste sein). Am besten SOFORT !!!

    Die sich hier anpassen und integrieren sind gerne willkommen.

  45. Erdogan will nicht Europa mit „Kopftuchmädchen“ retten, er will Anti-Europa mit „Kopftuchmädchen“ retten!

  46. „…Deutschland schafft sich ab? Dann retten die “kleinen Kopftuchmädchen” Europa….“

    Übernehmen müsste es lauten, Übernehmen!

    Aber so islamophil wie Herr Posener ist, so historisch scheinen seine Kenntnisse weniger gut zu sein.

    Als die Goten Rom „retteten“ war es für Jahrhunderte vorbei mit Dingen wie „Republik“, „Kanalisation“, oder „Rechtssicherheit“!

    Wenn die Kopftuchmädchen und Ihre Papas Europa übernehmen wird der blutige Weg von der französischen Revolution bis zum zweiten Weltbrand vergebens gewesen sein, und man wird von der kurzen Blüte der Aufklärung und des Humanismus sagen:

    „Die Menschen hatten aus Ihrer Geschichte nichts gelernt. Deutschland experimentierte 3 Mal mit dem Sozialismus, nach dem nationalen wurde es geteilt, nach dem internationalen wurde es wieder vereint, aber nach dem gutmenschlichen war es nicht mehr zu finden“

    Eurabia wird anderst sein, die Poseners Schriftgelehrte der Scharia, die Westerwelles schmücken Straßenlaternen, die Böhmers tragen den neuesten Burkaschik aus Islamabad, und die Peter Blums?

    Werden Sie es vorziehen dem Sternenbanner statt dem Halbmond zu folgen, oder einfach jeden Freitag beim „Jour fixe“ der Sprenggläubigen an den Fußsohlen Ihrer Vordermänner zu schnuppern?

    tempus fugit – semper PI! 😉

  47. Ihr könnt euch aufregen soviel ihr wollt, Erdogans feuchte Träume von einem Osmanischen Reich bis zur Nordsee sind realistisch bei der derzeitigen Entwicklung der Landnahme und den schlangestehenden deutschen Politikern zu analen Klimmzügen. Die Botschaft in der Bundesrepublik ist die größte türkische Botschaft, die jemals gebaut wurde, angemessen der Bedeutung der BRD für die Türkei, Achtung ist damit aber nicht gemeint. Außerdem weiß Erdogan um die Schalthebeln des zukünftigen Großreiches Europa, sitzt er in Brüssel, sitzt er in jedem europäischen Parlament.
    Über die feuchten masochistischen Träume des Bullshitknopfdrückers Posener will ich mir keine Gedanken machen. Bevor ich mich ausmäre, nur noch eins, der Deutschenhasser Posener ist deutscher als ihm lieb ist, denn mit seinem Untertanengeist verkörpert er genau den „deutschen Widerling“, den er allen anderen Deutschen unterstellt.

  48. Noch ein Nachtrag: ich will nicht auf der deutschen Seele rumtrampeln, aber ich in keinem anderen Land der Welt gibt es soviel Selbthaß und Abneigung gegen die eigenen Landsleute wie in Deutschland.

  49. Nun gibt Erdolf aber Vollgas.

    Erdolf ist auch nicht der erste kleine Mann mit Bärtchen, der mit zappeliger Gestik flammende Reden führt und sein Volk auf sich einschwört.
    Und Erdolf ist auch nicht der erste, der an Wahnvorstellungen leidet, die sein Volk dann auszubaden hat.

    Aber es ist schon toll, wie Erdolf hier auftritt und die rassistische These vom ährängefüllten Türken spielt, der nichts kann, ausser eine grosse Fresse zu haben.

    Erdolf bietet der EU einen Kredit an?
    Nennen wir es mal lieber Rückzahlung von Entwicklungshilfen, Vorbeitrittsförderungen und Sozialleistungen.
    Dann sehen wir mal, wie Leistungsfähig die Türkei wirklich ist, wenn Erdolf seine Geburtenüberschüsse selbst ernähren muss, anstatt sie in das türkische Sozialamte Europa auszulagern.

    Interessant wird es auch, wenn in der Türkei die Kreditblase platzt, die auf Erdolfs Initiative geschaffen wurde und die jedem Geringverdiener eine Kreditkarte bescherte.

    Und Posener?

    Na, was soll man zum Imperiumsvisionär Posener schon sagen, ausser dass sich gleich und gleich gern gesellt.

    Posener rutscht ja fast auf der Schleimspur aus, mit der er seinem Fööhrerr huldigt.
    Wie verlogen Posener und Gesellen in Wahrheit sind, erfährt man, wenn man sich über Erdolfs „Agenda 2071“ informiert.

    Erdolf schwelgt auf der letzten AKP-Parteitagung ganz offen von einem Neu-Gross-Osmanien, strebt einen Pan-Turkismus an, der vor lauter National-Chauvinismus nicht mehr laufen kann und was sagt der Nationalistenverächter Posener dazu?
    Kritik, wie Posener sie regelmässig an deutschen Patrioten übt?

    Weitgefehlt, Posener redet seinem Fööherr den Mund, schwärmt von „kleinen Kopftuchmädchen“, die mit ihrer blossen Existenz „Europa retten“ sollen.

    Tja, wenn in Poseners Träumen Kopftücher Europa bevölkern, ist das keine Rettung sondern der Untergang Europas, da ein Europa der Kopftuchmädchen ethnisch und kulturell dann eine zweite Türkei ist und nicht gerettet, sondern erobert wurde.

    Die Frage ist nur, was ein Posener und seine Nachfahren in einem Europa der islamischen Intoleranz, verbunden mit osmanischem Volkschauvinismus, dann für eine Rolle spielen wird.

    Aber Posener ist das egal, Posener ist ja „Weltbürger“, wie man Autorassisten, Kulturflüchtlinge, Heimat- und Identitätslose, sowie Hilfswillige und andere Verräter der eigenen Kultur heute nennt und Posener ist es in seiner ideologischen Verblendung auch egal, wer Poseners imperiale Träume einer europäischen Herrschaft umsetzt.
    Und aussedem ist Posener dann schon lange tot.
    Lang lebe die Ideologie.

    Tja, blöd nur, dass Erdolf nicht Adolf heisst, denn das wäre für Posener und Konsorten wohl wirklich ein nahezu unlösbares Dilemma, denn Rassisten wollen diese Leute keinesfalls sein.

  50. Ich glaube Erdogan könnte Merkel, Westerwelle, Polenz und Co. in deutscher Sprache als ungläubige Schweine bezeichnen, dann würde diese rückratlose Mischpoke immer noch grinsend und mit Shake Hands in die Kameras starren…!
    #56 Katthaus (31. Okt 2012 10:55)

    Denke ich auch. Insgeheim verachtet Erdogan seine deutschen Politikerkollegen zutiefst, da bin ich mir sicher. Fast ist er dafür zu bewundern, wie es ihm gelingt, das offenbar hinter einer halbwegs diplomatischen Miene zu verbergen. Ihm als Türken muß dieser Mangel an Stolz, Würde und Selbstachtung, dieser Verrat eigener Interessen, einfach nur widerlich sein. Aber jeder andere Staatsmann jeder anderen Nationalität dürfte genau so empfinden.

    Die Griechen beschimpften Deutschland. Angela Merkel aber warnte vor den katastrophalen Folgen einer griechischen Insolvenz. Wer beide Meldungen am selben Tag in der Zeitung las, musste sich fragen: Warum fehlt in der Eurodebatte nach den finanztechnischen und politischen Kontroversen die dritte Dimension, die Selbstachtung?

    http://www.pi-news.net/2012/08/merkel-und-deutschland-keinerlei-selbstachtung/

  51. Deutschland heute – das ist im Bildungs- und Erziehungsbereich gekennzeichnet durch ein Versagen meist türkisch/muslimischer Familien. Die wenigen fähigen türkischen Familien hier wollen auch weg aus ihrer Umgebung, in „deutsche“ Viertel, in Schulen „ohne Türken“… Würde man bei „PISA“ Erdogans Landsleute in Deutschland herausrechnen, dann stünde „Deutschland heute“ wesentlich besser da. Und zwar trotz geringerer Geburten.
    Erdogan macht sich leider nicht bewußt, dass ein Land mit vielen Analphaten und intellektuell prekären Führungseliten in der Moderne langfristig chancenlos ist.

    Auch von mir noch der Hinweis:

    http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/gaesteliste675.html

  52. Die gute Nachricht!

    In der Türkei selbst lassen die Geburtenraten weiter nach.

    Aktuell sind es auch nur noch 2,02 Kinder.

    3,42 versus 1,55 Kinder: Die Verteilungs-unterschiede sind riesig im Vergleich Anatolien versus Marmaris Region.

    Erdolf deine „starke Türkei“ ist bei den Geburtenraten unter 2,1 gefallen. Zur Nachhilfe ab da schrumpft die Bevölkerung!

  53. “Wir sind eine junge, dynamische Nation, und wir wollen so bleiben. Ich sage unseren Familien immer, ihr müsst mindestens drei Kinder bekommen, sonst sehen wir in dreißig Jahren aus wie Deutschland heute.”

    Bei dieser Aussage für sich allein genommen, gebe ich Erdogan sogar recht. Wie „Black Elk“ in #16 bereits schreibt, hält er seine Landsleute dazu an, für Nachwuchs zu sorgen. Auf solch eine Linie müsste Deutschland auch kommen, aber dazu müssten Löhne bezahlt werden, die auch eine Familie ermöglichen und auch insgesamt müsste Deutschland kinderfreundlicher werden. Kaum ein anderes Land dürfte kinderfeindlicher sein als Deutschland. – Leider. –

  54. #67 habsburger (31. Okt 2012 11:37)
    Dazu sollte man auch noch einen gewissen „Debilitäts“-Faktor in diese Zahlen einrechnen. Jeder weiß schließlich, dass Verwandtenehen, Cousin/Cousine etc. in xster Generation, in der Türkei üblich sind. Schätzungen gehen von mindestens 25 Prozent aus. Wie sich das auf die Volksgesundheit auswirkt, kann man sich vorstellen.

  55. #65 Stefan Cel Mare (31. Okt 2012 11:27)
    Währenddessen gehen Erdogans “junge Männer” auch im Hunsrück fleissig ihren Fachkrafttätigkeiten nach:

    Brutales Duo schlägt und tritt auf jungen Hunsrücker ein

    Experten zufolge wird 2014 weiter am Sozialsystem nach unten geschraubt werden, da vom deutschen Arbeitnehmer als Leistungsträger immer weniger zu holen sein wird.
    Dann werden auch die Millionen Türken in Deutschland betroffen sein, mit Sicherheit ist dann davon auszugehen, dass sie dann noch aggressiver vorgehen werden, indem sie sich das holen werden, von dem sie meinen, es steht ihnen zu.

  56. #62 mvh (31. Okt 2012 11:24)

    Noch ein Nachtrag: ich will nicht auf der deutschen Seele rumtrampeln, aber ich in keinem anderen Land der Welt gibt es soviel Selbthaß und Abneigung gegen die eigenen Landsleute wie in Deutschland.

    Vorsicht! Die Schweden toppen das locker.
    Und die hatten noch nicht mal einen „Führer“.

  57. DIE WICHTIGSTEN SÄTZE AUS DER REDE ERDOLFS IN DÜSSELDORF 2011

    • „Unsere Kinder müssen Deutsch lernen, aber sie müssen erst Türkisch lernen.“

    • „Ich sage noch einmal: Ja zu Integration, nein zu Assimilation (Anpassung).“

    • „Niemand hat das Recht, Minderheiten zu ignorieren, aber wir müssen uns in die Gesellschaft integrieren, in der wir leben. Das ist notwendig für uns und die Gesellschaft. Aber keiner kann uns von unserer Kultur losreißen.“

    • „Demokratie bedeutet, den Unterschied als Reichtum zu sehen.“

    • „Islamophobie (Hass auf den Islam) ist wie Antisemitismus oder Rassismus ein Verbrechen an der Menschheit.“

    …und nun stelle man sich vor diese Rede, umgemünzt auf aramenische Christen, in der Türkei zu halten!

  58. #68 johann (31. Okt 2012 11:39)

    Yep! Ich hatte auch schon in anderen Threads darauf hingewiesen…

  59. Frankreich: Sechs Monate Bewährung für Vollverschleierung aus.

    http://www.heise.de/tp/blogs/8/153092

    DAs ganze sieht aber eher nach einem schweren Fall von Islamkrankheit aus:

    ……Jetzt ging es allerdings nicht nur um das Burka-Verbot, sondern die junge Frau weigerte sich im August in der nordfranzösischen Stadt Roubaix nicht nur, sich auszuweisen, sondern hatte auch versucht zu fliehen. Dabei soll sie Polizisten geschlagen haben, die ihr folgten und sie schließlich festnahmen, sie soll auch versucht haben, einen Polizisten zu beißen, und sie hatte die Passanten aufgefordert, ihr zu helfen, der Islam die Vollverschleierung verlange. Das brachte ihr die Tatbestände des Widerstands gegen die Polizei, der Beleidigung, Rebellion und Unruhestiftung ein.

    Zum Prozess in das Gericht in Lille erschien die Frau nicht, weil sie dann ihre Vollverschleierung hätte ablegen müssen. Die Staatsanwaltschaft hatte nur 3 Monate Gefängnis verlangt, das Gericht erhöhte die Strafe auf 6 Monate. „Wenn sie ihr Gesicht gezeigt hätte“, so der Staatsanwalt, „dann hätte sie vermieden, ihren Eintritt ins Erwachsenenalter mit einer Straftat zu beginnen.“

    Interessant wäre gewesen, ob und wie man die junge Frau gezwungen hätte, die Vollverschleierung abzulegen, wenn sie die Gefängnisstrafe hätte antreten müssen. Da sie entschlossen zu sein scheint, die Verhüllung selbst bei Strafandrohung nicht fallen zu lassen und ihr Gesicht zu zeigen, könnte der Fall demnächst eintreten.

  60. #67 habsburger (31. Okt 2012 11:37)

    Die gute Nachricht!

    In der Türkei selbst lassen die Geburtenraten weiter nach.

    Aktuell sind es auch nur noch 2,02 Kinder.

    3,42 versus 1,55 Kinder: Die Verteilungs-unterschiede sind riesig im Vergleich Anatolien versus Marmaris Region.

    Erdolf deine “starke Türkei” ist bei den Geburtenraten unter 2,1 gefallen. Zur Nachhilfe ab da schrumpft die Bevölkerung!

    Diese Nachricht ist nicht so gut, wie sie auf den ersten Blick erscheint.

    Erstens ist es auch in der Türkei so, dass nicht die laizistischen Türken diese Kinder bekommen und eben laizistisch erziehen, sondern dass die strammislamisch-nationalistische Unterschicht diese Kinder bekommt und entsprechend erziehen wird.
    Viele Kopftuchmädchen bringen nur mehr Kopftuchmädchen zur Welt, die wiederum…

    Das zweite Problem, was durch die EU zu unserem Problem werden wird, ist, dass auch die von Türktürken ungliebten Kurden mehr Kinder bekommen als Türken und die Türken ihrerseits in der Genuss der Umvolkung und Überfremdung kommen.

    Der Unterschied besteht halt darin, dass die AKP-Türkei gegen diese Überfremdung aktiv was tut.
    Dass Kurden in der Türkei „unterdrückt“ werden, führt dann, Dank der Wohnfreizügigkeit nach dem EU-Beitritt, zu einer Abwanderung der „Unterdrücken“ nach Europa.
    Erdolf hat dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:
    Er ist seine Unterschichten mal wieder los und in Europa gibts mehr Mohammedaner.

  61. Der Islamist Erdogan entstammt u.a. der Milli-Görüs-Bewegung, die in den 1970ern von seinem politischen Ziehvater, dem islamischen Fundamentalisten und Antisemiten Necmettin Erbakan gegründet wurde.

    Mehr muss man nicht wissen.

  62. Herr Wowi ist zu selten auf dem Flughafen Schönefeld, weil es bei den Vorstandssitzungen zu wenig Champagner und Kotstecher gibt.
    😉

  63. #55 vokabelsender (31. Okt 2012 10:42)

    • Ein Mädchen (15), mit Glatze, angeklagt wegen des Hitlergrußes (weil der gerade in ihrem Umfeld „in“ war), „verurteilte“ er zu einem Moschee-Besuch und zum Döner-Essen in einem türkischen Imbiss in Kreuzberg.“

    ——————-

    Das ist doch Satire ,oder???

    Mit dem gleichen Recht müsste man ja dann einen islamischen ,deutschfeindlichen (intensiv) Täter
    zum Eisbeinessen
    im
    „Gasthof zur Deutschen Eiche“ verdonnern koennen!!!?

  64. Betr.: Selbstachtung

    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation.“
    Ernst Thälmann

    Phänomenal, wie sich ein Nationalcharakter innerhalb weniger Generationen in sein genaues Gegenteil verwandeln kann. – Bei der Suche nach einer Quelle für das Thälmann-Zitat stieß ich auf diese Seite:
    http://www.kommunisten-online.de/Diversanten/eutschland.htm

    „Kampf den `antideutschen` Faschisten“ klingt zumindest schon mal gut. Ja, ja, die Welt ist bunt.

  65. 85 Heinrich Seidelbast

    Mittlerweile erscheint es mir, das ist alles nur noch pure Realsatire und Situationskomik.

  66. Das wirklich Schlimme daran ist, man kann kaum etwas dagegen machen. Ohnmächtig kann ich derzeitig nur die Klickzahlen von PI nach oben treiben.

    Sempre PI

  67. #21 Biloxi (31. Okt 2012 09:38)

    Eins muß man türkischen Offiziellen lassen: sie hauen den Deutschen immer wieder unverblümt und in erfreulicher Offenheit traurige Wahrheiten um die Ohren. Wie auch hier der „Vize-Chef des türkischen Religionsamtes“:

    Es ist unbestreitbar, dass Deutschland lange eine Vorreiterrolle in Kultur und Philosophie ausübte. Aber leider befindet sich das Land seit einiger Zeit in einem ernsthaften kulturellen Niedergang.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article10696044/Religionsbeamter-sieht-Deutschland-im-Niedergang.html

    Wo er recht hat, hat er recht!
    ————
    Aus einer Leit-Kultur (vor diesem unseligen Kaiser) wurde eine Leid-Kultur (unter dem Führer), dann eine Light-Kultur (unter den Amis) und jetzt bekommen wir eine Türken-Kültür. – Wenn die Moslems dann endgültig herrschen kann dieses Wort ohnehin keiner mehr schreiben.

  68. Da ist er, der Anti-Sarrazin. Deutschland schafft sich ab? Dann retten die “kleinen Kopftuchmädchen” Europa.

    …aber die „großen Kopftreterjungs“ hat dieser speichelleckende Hofpoet wohlweislich unterschlagen.

    „Almanya halt‘ aus, der Lideri haut euch raus!“, nicht wahr, Herr Alan Possenreißer?

  69. #66 mvh (31. Okt 2012 11:24)
    „Noch ein Nachtrag: ich will nicht auf der deutschen Seele rumtrampeln, aber ich in keinem anderen Land der Welt gibt es soviel Selbthaß und Abneigung gegen die eigenen Landsleute wie in Deutschland.“
    ———————————————

    Deutschland hat 1945 die totale Kapitulation unterzeichnet. Die Bundesrepublik Deutschland hat sich 50 Jahre lang über die D-Mark und wirtschaftlichen Aufschwung definiert. Alles Nationale und patriotische wurde verbannt und weitestgehend ausgelöscht. Nach der Aufgabe der D-Mark (die D. einem Franzosen zu verdanken hat) und dem Niedergang des wirtschaftlichen Wohlstandes gab es nichts mehr Identitätsstiftendes in diesem Land außer Fußball. Das unterscheidet Deutschland von anderen europäischen Ländern mit ähnlichen Problemen. Deutschland darf auch patriotisch sein und seine Interessen vertreten. Sonst sind seine Bürger verloren. Ich konnte diesen Standpunkt immer vertreten, da ich nicht in diesem Land geboren wurde. Aber selbst das wird von den Deutschland-Feinden heute nicht mehr respektiert.

  70. Vorne links im Bild Frau Erdowahn?

    Wenn sie noch eine Weile übt, dann hängen ihre Lefzen so weit unten, wie die von Zarin Andschela:
    Trotz und Trauer, Sturheit und Intriganz, Wut und Rache!

    Übrigens gibt es 10 Persönlichkeitsstörungen. Fast jeden Menschen kann man in eine dieser Psycho-Schubladen stecken. Wer´s ausprobieren möchte für einen unterhaltsamen Winterabend:
    Heiteres Politiker-Einsortieren!
    http://www.lebenshilfe-abc.de/persoenlichkeitsstoerung.html
    Viel Spaß und reiche Erkenntnisse!

  71. Erdowahn hat aber durchaus auch die Hosen voll, deshalb kläfft er nämlich auch wie ein getroffener Vierbeiner.

    Die Geburten scheinen in der Türkei ebenfalls sehr rapide einzubrechen … und in folgendem Buch wird denen + der ganzen Musel-Sphäre ein Crash á la Europa im Zeitraffer vorrausgesagt. Natürlich gibt es sowas nur auf Englisch.

    Der Titel: HOW CIVILIZATIONS DIE and why Islam is dying too. von David Goldman

  72. Wo ist das Problem, wenn D nur noch 50 oder 40 Mio Menschen hat.Das ist doch nur Großmannssucht,wir müssen groß sein und Europa auch. Wieso eigentlich,es gibt viele kleine Länder,und das sind nicht die schlechtesten. In einem 40 Mio Deutschland zu leben ohne asiatische Bereicherung sondern nur uns selbst verantwortlich,ich denke das fleissige deutsche Volk,klein aber fein,wird ganz sicher nicht verhungern.

  73. #91 PSI (31. Okt 2012 13:00)
    #21 Biloxi (31. Okt 2012 09:38)

    Wer ist eigentlich dieser Feiloßuf, von dem hier immer die Rede ist?

    (frei nach Karl May: In den Schluchten des Balkan)

  74. #101 Walhall (31. Okt 2012 14:21)

    Alan Posener ist m.E. einer der größten Dummschwätzer der jüngeren Geschichte.

    He, he, he! So spricht man aber nicht über einen ehemaligen Führungskader der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD)!

  75. #23 von Starhemberg 1683

    Absolute Frechheit was der Erdogan ständig absondert wenn er in im Land der Deutschen. Und kein „deutscher“ Politiker fährt dem mal übers Maul? In Berlin steht jetzt die größte türkische Botschaft, und auch dieses deutliche Zeichen erkennen unsere dämlichen Politiker nicht. Der zunehmende türkische Größenwahn wid noch viele Opfer in Deutschland fordern.

  76. #100 Puseratze

    Merksatz: Grüne sind grundsätzlich für alles, was den Untergang des deutschen Volkes (Deutschland) beschleunigt u. herbeiführt.

    deswegen auch der sauteure Strom durch „Öko“umbau. So haben Deutsche kein Geld mehr um eine Familie zu gründen.

  77. #87 golgatha (31. Okt 2012 12:24)

    85 Heinrich Seidelbast

    Mittlerweile erscheint es mir, das ist alles nur noch pure Realsatire und Situationskomik.
    —————

    Nehmen wir noch ein wenig Galgenhumor dazu!

  78. Türk-/Islamfunktionär Kenan Kolat ist begeistert: Endlich können Türken damit anfangen, Deutschland zu übernehmen:

    «Jetzt hat er (Erdogan) verstanden, worauf es ankommt», sagte Kolat. «Nicht eine Art Diaspora-Politik für sie zu betreiben, die die Menschen weiterhin stark an die Türkei bindet und ihre Zukunft nur da sieht, sondern in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung eine Gleichstellungs- und Teilhabepolitik für die türkischstämmigen Bürger in Deutschland zu entwickeln», betonte Kolat. «Diese Politik muss hier in Deutschland und nicht in der Türkei entwickelt werden.»

    Schlüsselübergabe!

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article110465749/Teilhabe-fuer-Tuerken-entwickeln.html

  79. Dieser türkische Protzbau wird für die deutsche Politik das werden, was die sowjetische Botschaft für die DDR war.

    #103 Stefan Cel Mare (31. Okt 2012 14:38)
    Einer dieser Feiloßufen heißt Kaut.

  80. Sultan Erdogan kam und mit seiner Sultanin Frau Erdogan wurde gegen die angeblich intoleranten christlichen Länder gesprochen und mit dem Kopftuch als Rassemerkmal, welche die Kritik gegen Köpftücher als Rassismus gebrandmarkt werden, weil ja Türkinnen grundsätzlich schon mit Kopftuch geboren wurden und es als ein natürliches Rassemerkmal gilt, so dämlich argumentieren alle angeblichen Antirassisten.
    Es sollte nicht vergessen werden, das in der Türkei schon wieder mehrere hundert, wenn nicht tausend Journalisten und andere, die irgendwas falsches oder was nicht im Sinne Sultan Erdogans geschrieben oder sonstwie veröffentlich hat, in Gefängnissen schmoren.
    Herr Erdogan ist eher ein Vollblutfaschist und aufgrund wirtschaftlicher Interessen werden Menschenrechte niedriger bewertet, so korrupt ist die Politik und auch der etablierte Journalismus.

  81. Schwesterwelle, der offen schwul ist, nimmt nie öffentlich dazu Stellung zur Situation von Homosexuellen in islamischen Ländern, die dort häufig mit dem Tode bestraft werden. Eiskalt lächelnd schüttelt Schwesterwelle die Hand des iranischen Homosexuellenverfolgers im Iran.
    Wie ignorant ist unsere eigene staatliche Vertretung?

  82. ALAN POSENER: „“Väterlicherseits aus einer liberalen deutsch-jüdischen, mütterlicherseits aus einer englisch-schottischen Familie stammend, wuchs er in England, Malaysia und Deutschland auf. Posener studierte Germanistik und Anglistik an der FU Berlin und der Ruhr-Universität Bochum. Dabei war er als Kader des Kommunistischen Studentenverbands und der maoistischen KPD-AO aktiv. Nach dem Staatsexamen arbeitete Posener als Studienrat am Kant-Gymnasium (Berlin) und an der Martin-Buber-Gesamtschule in Berlin-Spandau. Er verließ den Schuldienst, wie er sagt, aus „Langeweile“…““ WIKIPEDIA

    Trotz Radikalenerlasses durfte er Lehrer werden? Da bekam er wohl einen Bonus, weil er im Ausland geboren ist.

    Posener hat wohl zuviel islamisches Malaysia abgekriegt, dazu noch die Maoisten vom KSV – übel, übel!
    Ich weiß das als Geschiedene eines KSV-Kaders.
    Ich weiß, wie fies die KSV-Genossen zu mir waren, weil ich in deren Augen zuviele „humanistische Ideale“ hatte, von „Kleinbürgerlichkeit“, „Konterrevolution“ und „imperialistischer Kultur“ verblendet gewesen sei. Sie, jene vom KSV aus feinem, meist protestantischem – Elternhause, die behaupteten, die Macht ginge vom Volke aus, verachteten mich(Arbeiter- und Bergbauernkind, kath.), da ich nicht studierte, weder an einer Uni, noch Marx-, Lenin oder Maotraktate.

    Alan Posener tat nur einmal in seinem Leben ein wirklich gutes Werk, als er das empfehlenswerte Büchlein „Maria“ über die Muttergottes schrieb. Ja, da hätte er die Kurve kriegen können!

  83. #114 Klotho (31. Okt 2012 16:00)

    In der ach so demokratischen Türkei befinden sich lt NZZ mehr Medienschaffende in Haft als in China oder Iran.

    Ja die Zeiten haben sich geändert. Gegen den Schah hat man noch lautstark demonstriert. Erdolf möchte man auf Händen in die EU tragen…

  84. #13 Eurabier (31. Okt 2012 09:24)

    Zum Titelbild: Nimmt da Westerwelle an einer Beschneidung teil? 🙂

    @ eurabier

    Herzlichen Dank für diesen Lacher aus vollem Herzen!! 😀

    Zum Inhalt des Artikels:

    Deutschland, ein Trauerspiel in unzähligen Akten.

    Meine Mutter (über 80 Jahre alt) lässt fragen „Warum sind die Deutschen so dumm?“

  85. #71 habsburger (31. Okt 2012 11:37)

    Die gute Nachricht!In der Türkei selbst lassen die Geburtenraten weiter nach.
    Aktuell sind es auch nur noch 2,02 Kinder.
    Erdolf deine “starke Türkei” ist bei den Geburtenraten unter 2,1 gefallen. Zur Nachhilfe ab da schrumpft die Bevölkerung!

    Das bedeutet nur, dass es gegenwärtig so aussieht, als könnte das Bevölkerungswachstum dort in einigen Jahrzehnten zum Stillstand kommen. Tatsächlich gibt es dieses Jahr schon wieder über eine Million Türken/Kurden mehr in der Türkei als in 2011.
    Noch 1990 waren es laut Wiki gerade mal kümmerliche 56,5 Millionen, letztes Jahr (nur 21 Jahre später!!) dann 74,7 Millionen. Und 2050 sollen es dann – hurrahurra!! – 94 Millionen sein.

    Es könnte aber natürlich auch passieren, dass sie es sich, ermutigt von Erdolf und seinen Nachfolgern sowie den Mullahs, wieder anders überlegen und erneut kräftig Gas geben, dann werden die Zahlen noch stattlicher ausfallen, 100, 120, 150 Millionen wären denkbar. Warum denn nicht?

    Etwa wegen möglicher Versorgungsengpässe? Lächerlich! die gab es auch schon 1960. Und hat es sie geschert? Eben! Oder weil der – nach allem was man so hört, auf Pump, Täuschung und geschenktem Geld aus dem Norden basierende Wirtschaftsboom der Türkei plötzlich in sich zusammenfällt? Na und wenn schon. Statt auf Familienplanung würden sie einfach auf die neuen Siedlungsgebiete im Norden setzen, die Allah ihnen freundlicherweise zur Eroberung übergeben hat. Genug Brückenköpfe in Europa haben sie ja, jeder Türke mit deutschem/europäischem Pass ist einer, und von der Urbevölkerung war noch nie ernsthafter Widerstand zu befürchten: zu viel zu tun mit dem Organisieren von Lichterketten, Mahnwachen und Aktionsbündnissen gegen „rechte Gewalt“ und Rassismus seitens der Aktivisten, oder aber mit dem sich-Wegducken durch die kuschende Mehrheit. Kartoffeln nennen sie die angeblich, sie sollten sie Dodos nennen.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/01/360406/schon-fast-75-millionen-tuerkische-bevoelkerung-legt-kraeftig-zu/

  86. #115 Biloxi (31. Okt 2012 15:36)

    #103 Stefan Cel Mare (31. Okt 2012 14:38)
    Einer dieser Feiloßufen heißt Kaut.

    Oh ja – stimmt – da war was…

  87. Einsam ist der Westerwelle nicht, der hat doch den Herrn Mronz!

    Ich befürchte aber, den durfte er zum Treff mit Erdowahn nicht mitbringen!

  88. George Orwell nannte die politische Strategie von Erdokhan in seinen Buch 1984 Zwiedenken oder Doppeldenk, das wäre z.B. Demokratie zu seigen, aber eigentlich Faschismus zu meinen. George Orwell hat auch gesagt ein totalitäres Regime käme in der Gestalt einer Theokratie, es darf an ein Regime nie gezweifelt werden. Und genau das haben wir mit dem Islam es ist eine totalitäre Theokratie, deutlicher kann es nicht werden, in einer Form die selbst George Orwell nicht dür möglich hielt, wo doch eher die sozialistischen Regimes darin verdächtgt worden sind. Möglichweise unterstützen gewisse pseudosozialistische Kreise deswegen den Islam. Und der Islam mit seiner Art Menschen zu kontrollieren in ihren Verhalten und ihrer Art Lügen zu verbreiten über ihre eigene Ideologie steht nicht zurück gegenüber anderen totalitären Regimes. Vor allem weil sie alle welche die Grosse Bruder-Ideologie Islam berechtigt kritisieren zu Tode verurteilt und verfolgt. Mohammed ist nicht anderes als der sogenannt religiöse der dich bis in die Privaträume kontrolliert und überwacht. Schon in einigen Ländern vor allem in den Ländern des sogenannten arabischen Frühlings in der eine islamische Religionspolizei installiert wurde und den öffentlichen Raum überwacht ist der totalitäre Charakter dieser Theokratie unverkennbar.

  89. Die Botschaft der Türkei ist so groß, weil außerhalb der Türkei nirgends so viele Türken wohnen wie in Deutschland 🙁

  90. @ #71 habsburger (31. Okt 2012 11:37)

    Es kommt nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität an!

    Deutsches Prekariat hilft uns auch nicht weiter.

  91. @ Lausbub,

    jeder von 1 Deutschen geräumte Platz hier wird sofort von 1-3 Fremden besetzt,

    denne es gibt keine menschenleeren Räume mehr in Mitteleuropa, das Vakuum wird sofort wieder aufgefüllt.

    Und die Verdrängung des deutschen Volkes stoppt nicht bei 40 Millionen!

    Deshalb ist es so wichtig, daß deutsche Geburten wieder ansteigen! DRINGEND !!!

  92. Die totalitäre Ideologie des 21. Jahrhunderts ist der Islam, seine Kämpfer für diese menschenverachtende Ideologie sind Männer wie in Nigeria oder im Norden Malis, wo Menschen die Hände und Füsse abgeschnitten werden und Menschen zu Tode gesteinigt werden, mehr Menschenverachtung ist auch nicht möglich, vor allem wenn Ideologien aus dem 7. Jahrhunderts AD verwendet werden um Machtansprüche durchzusetzen.

  93. #85 Heinrich Seidelbast

    Es ist keine Satire!!!

    …Ein Mädchen (15), mit Glatze, angeklagt wegen des Hitlergrußes (weil der gerade in ihrem Umfeld „in“ war), „verurteilte“ er zu einem Moschee-Besuch und zum Döner-Essen in einem türkischen Imbiss in Kreuzberg…

    http://www.berliner-kurier.de/brandenburg/andreas-mueller-deutschland-haertester-richter-bernau,7169130,16572826.html

    Na wenn das Glatzenmädel nicht blöde ist, konvertiert sie zum Islam und kann ihrem Judenhaß hemmungslos und unbehelligt freien Lauf lassen 😉
    (Man beachte den Klumpen Gutorganik in 1:22)
    http://www.youtube.com/watch?v=Wiohj8oBAyM

  94. So verzeichnet der jüngste Fortschrittsbericht der EU eine steigende Zahl von Eingriffen in die Pressefreiheit. Der EGMR stellte 2012 fest, dass die Türkei die Menschrechtskonvention in 159 Fällen verletzt hat, öfter als Russland (121) und die Ukraine (105). Amnesty International schließlich rügt erhebliche Verfahrensmängel in Strafprozessen, insbesondere die lange Dauer der Untersuchungshaft sowie die Missachtung des Rechts auf freie Meinung durch die Anti-Terror-Gesetzgebung.

    Leutheusser-Schnarrenberger sprach diese Defizite gegenüber Justizminister Ergin offen an. Während ihre Kollegen im Bundeskabinett sich an die im Ton verbindliche, in der Sache aber resolute Art der Ministerin gewöhnt haben, zeigte sich Ergin bei einigen Vorstößen der Deutschen etwas pikiert. Kühl wurde das Gesprächsklima, als Leutheusser Kritik an der hohen Zahl von über 100 inhaftierten Journalisten übte, als sie die Einschränkung der Meinungsfreiheit beklagte und konkret den Fall eines seit 33 Monaten ohne Prozess in Haft sitzenden Anwalts ansprach.

    Der Mann soll noch im November einen von europäischen Anwaltsvereinigungen verliehenen Preis erhalten – und sie werde die Laudatio halten, kündigte Leutheusser dem verdutzten Kollegen an.

    Ergin revanchierte sich mit einer Beschwerde über das nach seiner Auffassung zögerliche Vorgehen der deutschen Behörden gegen Mitglieder und Sympathisanten der kurdischen Terrororganisation PKK in Deutschland und verlangte die Auslieferung von PKK-Häftlingen in die Türkei. Da erwies sich das mitgebrachte Grundgesetz als hilfreich. „Wir sind in dieser Frage zu einer Zusammenarbeit bereit“, sagte die Ministerin, „aber nur auf der Grundlage unseres Rechtsstaates.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article110485806/Mit-dem-Grundgesetz-auf-Mission-in-der-Tuerkei.html

  95. #132 Faxendicke76 (31. Okt 2012 19:35)
    Na wenn das Glatzenmädel nicht blöde ist, konvertiert sie zum Islam und kann ihrem Judenhaß hemmungslos und unbehelligt freien Lauf lassen

    —————–

    Da hat (hätte) sie sich dann aus dem Feindbild von Frau Knobloch entfernt,welche im“ Krampf gegen Rächts“,nebst Forderungen ,eine fundamentale Aufgabe sieht.

  96. Schwesterwelle, der offen schwul ist, nimmt nie öffentlich dazu Stellung zur Situation von Homosexuellen in islamischen Ländern, die dort häufig mit dem Tode bestraft werden. Eiskalt lächelnd schüttelt Schwesterwelle die Hand des iranischen Homosexuellenverfolgers im Iran.
    Wie ignorant ist unsere eigene staatliche Vertretung

    Das nehm ich ihm übel, auf immer und ewig. Auch so eine mit einem Gummirückrad!

  97. Und laut dem Heute-Journal ist die EU!!! schuld daran, dass in der Türkei soviele Pressevertreter inhaftiert sind und das mit der Presse/-Meinungsfreiheit nicht so hinhaut.

    Ich bin dann mal aufm Klo!

  98. Da ist er, der Anti-Sarrazin. Deutschland schafft sich ab? Dann retten die “kleinen Kopftuchmädchen” Europa.

    Die “kleinen Kopftuchmädchen” werden Europa nicht retten.
    Denn es wird keine Europa mehr sein, sondern Eurabien.

    Posener hat IQ eines Döners.

  99. Erdogan war wie immer frech, laut und unverschämt.
    Wahrscheinlich bekommt inzwischen jeder deutsche Politiker schon beim Anblick Erdogans Zahnschmerzen.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand freiwillig türkische Interessen vertritt – da muss schon viel Geld fließen (Posener sollte man wegen seiner elementaren Dummheit entlassen).

    Wie die Proteste gegen Erdogan zeigen, hat die Türkei viele Feinde.
    Freunde dagegen kaum. Die „Freundschaft“ mit dem Westen besteht auf der Basis der Erpressung und Bestechung seitens der Türkei.

    In Wirklichkeit steht die Türkei ziemlich alleine da, was angesichts des großosmanischen Verhaltens nicht überrascht.

  100. Erdogan prahlt: „Wir kommen, um Lasten zu übernehmen.“

    Warum fängt dieser Großkotz dann nicht endlich damit an, sämtliche Hartz4, Sozialhilfekosten und Kindergeld zu übernehmen, von dem seine Landsleute hier leben?

    Davon könnten in Deutschland viele Kindergärten gebaut, Schulen saniert und marode Straßen repariert werden – Alles Ausgaben, die sich die Deutschen inzwischen nicht mehr leisten können, weil die soziale Hängematte finanziert werden muss, in die sich die ungebetenen Zuwanderer vor allem aus der Türkei gerne legen.

Comments are closed.