Man wundert sich immer wieder, wer bei Maischberger so alles eine Plattform erhält. Nein, wir meinen nicht Uta Ranke-Heinemann und Norbert Blüm, die heute Abend ab 22.45 Uhr auch was zum Thema „Himmel, Herrgott! Wie viel Religion braucht man zum Leben?“ sagen dürfen. Die Rede ist von Nora Illi auf dem Foto links (oder ist sie das gar nicht?), über die die ARD schreibt: Im Alter von 18 Jahren entschied sich die getaufte Christin für den islamischen Glauben. Seitdem geht Nora Illi nur mit einem Gesichtsschleier, der sogenannten Niquab, vor die Tür. Die Schweizerin sagt: „Mein Schleier gibt mir ein Gefühl von Freiheit.“ Seit fast zehn Jahren bestimmt nun der Islam das gesamte Leben der Mutter von vier Kindern, die sich als Frauenbeauftragte im Islamischen Zentralrat der Schweiz engagiert. Mal schauen, wie lange es dauert, bis sie was zu ihrem Lieblingsthema „Islamophobie“ absondert…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

138 KOMMENTARE

  1. Ja, habe gerade die Vorschau gesehen!

    Nicht zu fassen!

    Nur noch Burkas!

    Ich kann die „Schleiereulen“ nicht mehr sehen.

  2. Mal sehen was die zu sagen hat. Leider habe ich kein Vertrauen in die journalistischen Fähigkeiten / politischer Inkorrektheit Maischbergers…
    Wird 100pro Gesülze!

  3. Wegen der hysterischen Uta Ranke-Heinemann von der Papstkritikerindustrie schaue ich es mir an.
    Ob sie sich der Schleiereule an den Hals wirft – sofern sie deren Hals findet, hihihi!

  4. #5 WahrerSozialdemokrat

    Aber bitte nur, wenn sich alle Damen eine Sonnenbrille aufsetzen- wäre ja sonst unfair..:)

  5. Ich hoffe, dass Frau Maischberger hat eine Gebärdendolmetscherin mit in die Sendung eingeladen hat, wenn sie schon Gäste einlädt, die sich über die Barrierefreiheit hinwegsetzen.

  6. Die Schweizerin sagt: “Mein Schleier gibt mir ein Gefühl von Freiheit.”

    Natürlich. Das ist die Freiheit des Nicht-erkannt-werdens. Wer sich maskiert und deshalb nicht erkannt werden kann, hat viele Freiheiten, die andere nicht haben. Nicht nur Bankräuber, Einbrecher und AntiFa-Orks wissen das zu schätzen: Verschleiert lebt sich’s ungenierter.

  7. Die Schweizerin sagt: “Mein Schleier gibt mir ein Gefühl von Freiheit.”

    Auf dem Höhepunkt eines schizophrenen Schubes erleben auch Psychotiker genau das – ein „Gefühl von Freiheit“. Der Frau kann ich nur einen guten Psychiater empfehlen.
    Aber kommen wir zur ARD – Leute wie Nora Illi, Hassan Dabbagh, Pierre Vogel oder, in anderem Zusammenhang, die grenzdebile Nina Hagen, werden doch nicht ständig zu „Menschen bei Maischberger“ eingeladen, um eine zielführende Debatte einzuleiten. Wie in ähnlich gelagerten Trash-Talkshows des Privatfernsehens sind sie sind nämlich lediglich die (schlecht getarnten) Freaks, die für eine gute Einschaltquote sorgen sollen. Es geht nicht wirklich um eine Auseinandersetzung mit Inhalten – denn das würde die Kuschel-Talkerin Maischberger schon überfordern.

  8. Mein Gott, ist die krank!
    Sie möchte nicht, dass man(n) sich an ihr ergötzt! Ich fasse es nicht und jetzt mache ich die Schei..e aus!!

  9. Die kenn ich doch, das Gesicht kommt mir bekannt vor, die hab ich auf jeden Fall schonmal auf der Straße gesehen.

    Der Mann sieht aus wie ein Salafist.

  10. Erlaubt doch der Merkel, der Böhmer und dem Polenz sowie Laschet endlich eine Burka!

  11. Das Outfit dieser Damen wirkt unglaublich aggressiv und bedrohlich. Man fühlt sich instantan schlecht, nur wenn man ein Photo sieht, geschweige denn ihnen leibhaftig begegnet. Hat was von Ku Klux Klan oder einem sadistischen Horrorfilm.

    Auch gehen diese Damen durchweg schlurfend, denkbar unweiblich durch die Gegend. Schlechte Stimmung ist garantiert.

    http://orgonomie.wordpress.com/

  12. Der Niqab ist ein Schutz vor den Männern, die sich sonst an ihr ergötzen würden.

    Warum fragt die keiner mal danach, ob sie nicht vielleicht ein klein wenig eingebildet ist?

    Ein Schutz soll das sein und angeblich bremsen die Leute nicht, wenn sie über den Zebrastreifen geht?
    Hat sie behauptet – LOL!

    Und „man kommt eher ins Gespräch“!
    Na klar.

    „Wen ich nicht heiraten kann, dem zeige ich nicht mein Gesicht.“

    Warum Frank Elstner – was hat der für eine Qualifikation?

  13. Die Niqab-Tussie gehört auf die Couch.

    Die Illi war früher angeblich eine Punk, hahaha!

    Warum sind die denn alle so höflich und fallen der nicht mal ins Wort. Normalerweise wird doch durcheinander geredet.

    Und wann fragt einer nach Scharia, nach Hände abhacken?

  14. Die Illi hat eine Macke. Erst der Irokesenschnitt und heute den Niqab.

    Sie lebt wortgetreu nach dem Koran. Ist ja toll. Das ist ein direkter Front an alle Nichtmuslime. Sie zeigt mit ihrem Niqab, dass sie wortgetreu alle Nichtmuslime für für niedriger als Tiere sieht.

    Ich bin ja mal gespannt, ob jemand das mal zur Sprache bringt.

  15. Ich ertrage die Sendung nicht! Wie kann man einer solchen (UN-)Person im TV die Gelegenheit geben, ihren geistigen Dünnschiss abzusondern?! Was sind das für Deppen, die eine solche Unerträglichkeit gestatten?!

  16. Als sie in Zürich in’s Gymnasium ging, war sie in der rechten Szene unterwegs unt hatte einen „Nazi“ als Freund. Das weiss ich von einem ehemaligen Mitschüler von ihr.

  17. #19 von Starhemberg 1683

    Du hast Claudia Roth vergessen – die steht bei mir ganz oben auf der Liste der Personen, die zwingend Burka oder Niqab tragen müssen 😉

  18. “Mein Schleier gibt mir ein Gefühl von Freiheit.”
    Ich würde sagen, sie sollte eine Therapie machen!

  19. Uta Ranke-Heinemann (Theologin)= streitbare Theologin? Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber es handelt sich sehr augenscheinlich um einen dementen Wackeldackel.

    Das hat augenscheinlich auch Maischberger erkannt und fragt diese Attrappe schon gar nichts mehr… TOLLER „Gespächspartner“…

  20. Das ist keine Schweizerin. Schweizerinnen sehen nicht so aus, die haben keine schwarzen Säcke an, und behelligen ihre Mitbürger nicht mit solchen anscheulichen Ideologien.

  21. Tolle Sendung!

    Jeder normale Zuschauer wird diesen Stoffkäfig als widerlich empfinden. Oder um es mit Ralph Giordano zu sagen: Dieser Anblick beleidigt die Ästhetik!

  22. Wieso haben sie nicht Sabatina James dazu eingeladen? Das hätte das niveau dieser runde etwas gehoben.

  23. Hilfe, Außerirdische bei Maischberger, rette sich wer kann. 😉 Im bald total Zwangsfinanzieren Fernsehen wird allem und jedem eine Bühne geboten, nur über die Realitäten in BUNTland wirft man den Mantel des Schweigens.

  24. @ #33 KDL (09. Okt 2012 23:26)

    Vollkommen richtig. Wie konnte ich nur die Claudia Roth vergessen? Habe sie erst in einer Sendung übers Oktoberfest gesehen – so schnell habe ich noch nie umgeschaltet. Da mußt Du dann schon einige Maß beim nächsten Wiesn-Besuch heben, um diesen Schock zu heilen.

  25. Warum ist bei S.M. eigentlich kein Hindu, Bhuddist, Sikh usw. ?
    Wie war der Name der Sendung?….ach- hat ja keinen Zweck:(

  26. Was Frau Dings-Heinemann wohl zu den Blutopfern für andere Götter sagen würde, würde man sie fragen?
    😀

  27. Seitdem geht Nora Illi nur mit einem Gesichtsschleier, der sogenannten Niquab, vor die Tür.

    Wie hoch ist ihr Intelligenzquotient?

  28. Wäääähhhh…, was ist denn das für ein Schreckgespenst…!!!??? Fürchterlich, freiwillig in einem schwarzen Sack rumzulaufen! Die Schleiereule sollte es mal mit einem Psychiater versuchen, vielleicht kann er den Defekt in ihrer Seele heilen!

  29. Die gilt übrigens auch als Intellektuelle…
    :mrgreen:

    Und im Übrigen vermisse ich die Gespräche über Mohammeds Sexualapraktiken. 😀

  30. Wir bräuchten mehr Energische wie Frau Ranke-Heinemann , dann wäre es schnell vorbei mit den Kartoffelsäcken und dem Islam ! LOL

  31. Bo eh ist die Sendung Maischberger doof!

    Sie ist nur dazu da, den Katholizismus schlecht zu machen bwz. das Christentum.

    Bis jetzt nichts über Scharia, Hände abhacken, mörderischen perversen Krieger Mohammed.

  32. @#49 Fischelner
    Ist das so wichtig? Man kann auch einen hohen IQ haben und trotzdem richtig dumm sein.

    „Es gibt Studien, die belegen, dass Christen den besten Sex haben“, sagt die Theologin (nicht die Heinemann)
    Wieder was gelernt. LOL
    Kennt jemand diese Studien?

  33. OT

    Heute erhielt ich Post von der Kölner Staatsanwaltschaft, in der mir ein Oberstaatsanwalt auf 7 Seiten mitteilte, daß meiner Anzeige gegen Herrn Jakob Augstein wegen „Verunglimpfung des Bundespräsidenten u.a.“ nicht stattgegeben wird, weil alles im Rahmen der Meinungsfreiheit statthaft sei und daß Verfahren deshalb einzustellen sei.

    Etwas anderes hatte ich eigentlich auch nicht erwartet, aber es zeichnet wieder ein Bild unserer Justiz und wird mir meine Wahlentscheidung leicht machen.

  34. Bis auf die Augen zugewickelt, aber die Hände sind n a c k t !
    Was für eine Beleidigung des Propheten – pfui Teufel.
    Sie wird dereinst in der Hölle brennen.

  35. Ahhh, nun gehts zum islamkorrekten Beackern des Eigentums 😉

    Hähähähä….das Kopftuch beleidigt gerade den Islam, es redet Klartext.

  36. Im Namen der Religionsfreiheit wird wieder zum wiederholtem Male bei Maischberger der Islam umdiskutiert und dem geneigten Zuschauer bequem angepriesen. Diese Schwätzer richten sich selbst, indem sie dem Islam immer wieder Plattform geben und die Provokation legitimieren.
    Es ist unerträglich, was dem Zuschauer hier wieder geboten wird! Eine Heuchelei und Anbiederung ohnegleichen! Wenn ich diese Vogelscheuche sehe, dann weiß ich, wohin Deutschland (und auch die Schweiz) triftet. Wenn ein Deutscher über das Thema reden wollte, dass ein Mann mehrere Frauen heiraten darf, würden diese ganzen Heuschrecken vor Empörung die Luft wegbleiben. Sagt es aber eine Muslimin, dann ist es überhaupt nicht mehr empörend, nein, es wird sogar darüber diskutiert und Verständnis gezeigt! Wo sind wir nur hingeraten in diesem Land!

  37. SEXSKLAVINNEN HALAL!
    Der Islam erlaubt nicht nur die Vielehe für Männer, sondern in seiner unendlichen Weisheit auch unbegrenzt viele Sexsklavinnen (z.B. erbeutete Christinnen).

    Da hätte der Kartoffelsack sicher nichts dagegen. Das ist immerhin die Mehrheitsmeinung und auch die Meinung von der kuwaitischen Schleiereule, die hier zu Wort kommt:

    http://www.youtube.com/watch?v=jDrWDDBAgos

    Argument: „Wenn Sexsklavinnen richtig erlaubt werden, dann gibt´s auch weniger Ehebruch“ – hoch moralisch, oder nicht?

  38. Hat Duve gerade wirklich im Ersten gesagt, der Islam ist unmoralisch?

    😀

    Man sollte Blüm das Problem mit dem Glauben und der Realität anhand der Rente erklären.

    Da kennt er sich ja aus.

  39. @ #69 nicht die mama (10. Okt 2012 00:02)

    Hat Duve gerade wirklich im Ersten gesagt, der Islam ist unmoralisch?

    Ja Islam und einige Katholiken!

  40. Wie wäre es mal mit einer Wahl zur Miss Kartoffelsack 2012!? Eine Kandidatin hätten wir schon, das wäre doch ganz lustig.

  41. Rancke Heinemann: kein Wort zur Rolle der Frau im Islam. Kein Wort zur fehlenden Gleichberechtigung.

    Keine Kritik am grausamen Islam.

    Das war eine Schnarchrunde! Maischberger hat absichtlich Zeit vertrödelt, um keine heißen Eisen, auf den Islam bezogen, anpacken zu müssen.

  42. Die Diskussion war zwar wiedermal zu brav, aber trotzdem nicht schlecht.

    Man muss Mohammedaner_Innen viel öfter frei über ihren Islam sprechen lassen. 😉

  43. Leider wurde diese Ili von der Maischberger ausgebremst, als sie sich zum Begriff
    „Salafisten“ äußern wollte.

  44. Maischberger ist (ähnlich wie Käßmann) so toleranztrunken (ich fühle den treffenderen Ausdruck, aber finde ihn momentan nicht), dass sie sicher irgendwann eine Burka anziehen wird. Das wird dann auch ganz groß berichtet und wie unglaublich das Gefühl und wie erhellend die Erfahrung sei. Und ja man könne sich wirklich durchaus befreit fühlen, wenn es auch gewöhnungsbedürftig sei. Und sie verstehe jetzt…, was ja ganz wichtig sei! Aber trotz dieser großartigen Erfahrung bliebe sie doch konventionell. Obwohl, langfristig würde ich auch ein Konvertieren nicht ausschließen.

  45. Naja!

    Die lustige Frau Illi war vor ihrer wundersamen Verschleiereulung einen ganzen Moment lang Punk und sehr konträr eingestellt.

    Ein weiterer Fall von Kopftuch drüber und jut is. Schade, eigentlich.

  46. FURCHTBARE Sendung!
    Der Bürger soll langsam an den Anblick von Verhülltinnen gewöhnt werden.
    Burkanerinen sind Teil unserer Gesellschaft, genau wie Luftgitarre ein wertvolles Instrument ist, dessen Musiker einen beachtlichen Beitrag zur deutschen Kunstkultur leisten.

    Wieso noch Rettungsboote zimmern,wenn keiner mehr überleben möchte?
    Überlasst dem Islam das Feld,je schneller je besser ,dann dauert der Kampf nicht so lange;
    wie beim Zähneziehen.

  47. #75 ingres (10. Okt 2012 00:09)

    Maischberger ist (ähnlich wie Käßmann) so toleranztrunken (ich fühle den treffenderen Ausdruck, aber finde ihn momentan nicht),

    Du meinst sicher „devot“, unter diesem Leiden sollen hauptsächlich Frauen leiden. 😆

  48. Der Beitrag im RTL-Nachtmagazin über muslimische Parallelgesellschaften, „Friedensrichter“ und Polizistenhass war wesentlich interessanter. So deutliche Worte hört man in dieser Sendung selten.

  49. @ #65 Nordlaender03

    Eine Zweitfrau usw. ist Konkurrentin und nicht zwingend Freundin. Und ob die es dann zu dritt, zu viert oder zu fünft treiben? Wo ist da die sexuelle Entlastung? Das ist doch anstrengender Leistungssport!

    Ich sehe da gerade vor meinem geistigen Auge vier Weiber, die einen klapprigen Alten befriedigen müssen. Angeblich habe die Moslemin ein Recht auf sexuelle Befriedigung. Da kann sie lange warten bei einem alten Bock.

    Und was ich vermisse, ist hier die Liebe, die Romantik. Vier mehr oder weniger junge Frauen und ein älterer Mann… ;-), mit allen hält er gleichzeitig(?)Händchen, schauen sich gemeinsam einen Sonnenuntergang an, flüstert ihnen gleichzeitig einzigartige Koseworte ins Ohr, schreibt ihnen Gedichte…??? Doch keine ist einzigartig für ihn, sein ein und alles?

    Tatsächlich haben diese islamischen Patriarchen aber immer eine Lieblingsfrau und die anderen müssen die zweite Geige spielen…

    Die Vollverhüllte log, daß sich die Balken bogen!

  50. Salafisten!

    Ein Moslem weiss mit diesem Kunstbegriff des Islamismus nichts anzufangen, der vom Westen zum Zwecke der Sheeple-Indoktrination eigens erfunden wurde.

    Um dem Michel den Islam als friedliche Religion unterzujubeln, indem man zwischen einem herbeikonstruierten Islamismus : Salafismus und Islam unterscheidet, wird das „gute Lager“ des Islam gestärkt.

    Solingen: Nach Salafisten-Angriffen: 90 Ermittlungsverfahren

    http://www.rp-online.de/bergisches-land/solingen/nachrichten/nach-salafisten-angriffen-90-ermittlungsverfahren-1.3024609

  51. Also ich kann mir sowas nicht ansehen. Man muß sich mal das Tohawabu klarmachen, welches hier um den Stuss getrieben wird, das eine Frau unter eine Burka kriecht. Dieses HeckMeck ist ein Anzeichen für krankhaftes Verhalten.

  52. #78 TheNormalbuerger

    Den sollte man auch unbedingt hier aufschalten. War es nicht RTL Extra?

    Schade kann man nicht mal über die christliche Religion diskutieren ohne diese muslimischen Gestalten.

  53. #30 ratio2010

    Das glaube ich sofort. Ist es nicht schön als „Nazi“ eine Organisation voll mit Migranten zu leiten und diese beliebig herumschubsen kann ohne das diese das merken. Ihren Mann hat sie auch auf einer Palästina-Demo kennengelernt.

    Ist übrigens typisch für solche Leute. Einmal Nazi, einmal Punk, das nächste mal Salafist und Übermorgen wieder etwas anderes. Vater Psychotherapeut, Mutter Sozialpädagogin. Ehe geschieden. Da kann man nicht viel anderes erwarten.

  54. Mal ’ne Frage: Wieviele sind „wir“ eigentlich?Die,
    die nicht verschwinden wollen mit all dem was
    Deutschland/Abendland/Humanismus etc. ausmacht?
    Sind das nur ein paar Hanseln, oder formiert sich endlich
    was?Muß erst jeder einen kennen, der einen kennt
    der beleidigt, bedroht oder Schlimmeres wurde?
    Aber bei der Breitseite an falscher oder einseitiger
    Information ist es ja auch kein Wunder.

  55. Blüm hat den Begriff Atheismus nicht begriffen, wie viele andere auch.
    Kurz: Er bedeutet nichts Absolutes und festgefahrens wie es bei Religionen der Fall ist, sondern ist ein ständiges sich-infrage-stellen, reflektieren, ein ständiges fließen um in den Zustand des Nichtwissen Licht zu bringen. Es ist nichts statischen und hat in der Evolutionstheorie seine einfachste Erklärung. Rationales und Empirisches Wissen ist immer nur ein zeitlweiliger Annäherungswert. Dann begreifen viele auch nicht den Unterschied zwischen Religion und Metaphysik, wie dieser Dummkopf Blüm.
    Metaphysik ist quasi abstrakte Rationalität, sie ist ebenfalls ständig im Werden.
    Religion statische Ideologie, eine abstrakte Spekulation OHNE jeden Anspruch auf Ratio und Empirie.
    Fazit: Wer sich Religionen hingibt soll bitte gleich dem Islamos beitreten, wozu denn halben sachen Freunde. Es ist doch schön wie ein Neandertaler zu denken.

    p.S.Die TV-Runde war Werbung für den Islam. Keine Ex-Moslems, etc. eingeladen.

  56. Bei den strenggläubigen Mohammedanern unterscheidet man seit jeher zwischen drei Arten der Frauenhaltung: Badezimmer, Wohnzimmer oder eben besagte und überaus pflegeleichte Stoffkäfighaltung. Letztere scheint übrigens mitnichten ein Verstoß gegen die die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) zu sein. Über ihre Umsetzung wacht nämlich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. Und der müsste es doch als erster bemerken, wenn da etwas aus dem Ruder läuft. Mir wird schlecht…!

  57. Dafür zahle ich GEZ Gebühren??

    Um mich derat veraschen und vorführen zu lassen?
    Das öffentlich(Islam)rechtliche Fernsehen.

    Frau Maischberger weiss schon wann sie schnell die Notbremse ziehen muss bevor sich das „Bettlaken“ mit Sehschlitz selbst um Kopf und Kragen redet.
    Da wird doch lieber die Sendezeit mißbraucht um Verschwörungstheroien einer bedauerlich wirkenden Demenzkranken zu debatieren.

    Wenn dann doch mal kritisch hinterfragt wird, wird schnell abgeblockt und von der persönlichen Freiheit im „Privaten“ Rahmen gesprochen.

    Burka macht Frei und Vielehe befreit uns „Schwanzgesteuerten“ Männer vor Horrenden Kosten die wir sonst im Puff hätten.
    Im übrigen ist es doch eine feine Sache wenn die Ehefrauen unterstützung beim kochen, putzen, bügeln usw. haben und dabei auch noch mit ihrer besten Freundin gemeinsam brüten Kann.
    Das ist nunmal die natur der Frau und unser guter Freund Mohamett hat das wohlweislich erkannt!

  58. Salafismus interessiert hier nicht. Islam ist Islam.
    Und die Moslems (hier im Westen) die relativ locker leben, sind auch keine Moslem,
    sondern nur oberflächliche Kulturvertreter, wie die meißten „Christen“.
    Nja, logisch irgendwie: Nach der Logig der Natur, folgt auf das „Einfache“ das Komplexe.
    Das ist bei „Geisteshaltungen“ nicht anders wie bei der Entwicklung der Arten.
    Sollte eigentlich ohne weitere Ausführungen zu verstehen sein.

  59. Da muss ich mich ja als Schweizer so toll fremdschämen für diesen Illi-Sack voll von Blödheit. Was denkt die sich, sie werde als Christen-Punk im Sack in der islamischen Welt ernst genommen. Ein willfähriger Trottel ist sie, niemand wird dort jemand respektieren der seine Kultur so oft verleugnet hat. Höchstens als Mittel zum Zweck, Ist Europa islamisiert wird sie kalt gestellt. Dann ist dann nix mehr mir Maischberger Frau Illi.

  60. Die Konvertiten sind die schlimmsten, siehe auch Pierre Vogel etc. – wahrscheinl. ist es die „Schuld“, nicht als Moslem geboren zu sein o.ae. – meist viel radikaler als „normale“ Muslime.

  61. 4 Kinder! Das Verhalten der Mutter ist eine massive Gefährdung des Kinds wohl, warum werden da nicht sofort die Kinder heraus geholt. Diese Frau ist eine Gefahr für die Psychische Gesundheit der Kinder!

    Wo ist da das Jugendamt wenn man es mal wirklich braucht?

    So etwas wird es doch wohl auch in der Schweiz geben!

  62. Der Schleier gibt ihr ein Gefühl von Freiheit. Dann könnte ich mir ja jetzt eine Bleikugel ans Bein ketten und behaupten, das gäbe mir ein Gefühl von Freiheit. So ein Schwachsinn!

  63. Manchmal hab ich das Gefühl, Maische macht nur eine verblödete Sendung nach der anderen, damit sie anschließend in der „After Show“ Party ihre Lachsschnittchen mit Kaviar fressen kann! Wen interessieren da die Themen?

  64. Die Frau hat Angst dass sich jemand an ihr ergötzt.
    Ist es Wirklichkeit oder ist es ein Alptraum aus dem ich nicht mehr aufwache.
    Ich werde bald sechzig.
    Dass ich im Jahr 2012 mitten in Europa so etwas
    noch erleben muß ist doch der absolute Horror.
    Hat sich die gute Frau auch schon einmal gefragt warum ihr Gott sie so erschaffen hat wie sie ist.
    Da muß er sich doch auch bei ihrer Erschaffung ergötzt haben.
    Oder hat er dabei die Augen geschlossen und an etwas anderes gedacht?

  65. Das Gefühl von Freiheit? Das hatte wohl der
    Gefängnisinsasse in Dänemark auch, als er sich
    in eine Burka gehüllt davon stahl.

  66. Lustig ist ja auch immer wieder der GRUND für den Übertritt zum Islam…

    Weil das Christentum nicht ehrlich genug ist, weil man nicht sein ganzes Leben Gott widmet, etc.
    Dabei könnten sie doch genauso fundermentale Christen werden, statt zum Islam überzutreten. Sie könnten auch im Christentum jede freie Minute beten und gottgefällig leben. Warum tun sie das nicht? Sie sind SCHWACH. Sie schaffen es eben nur unter starren Regeln und unter Androhung von Strafe.

  67. #90 Paroline

    Weil sie halt als Christin hier in der vorwiegend noch „christlichen“ Welt nicht soviel Aufmerksamkeit bekäme ? Schaut Euch doch mal diese Gestalten an: Nicolas Blanco und den Ehemann von dieser schwarzen Gestalt (auch Konvertit). Für mich alles Menschen mit ausgesprochenen Geltungsbedürfnis. Und weil sie halt das als „Normalos“ nicht auf die Reihe bekommen haben, flüchten sie in etwas bei dem sie auffallen können. Und in Talkshows eingeladen werden.
    Man sollte solche Leute als das nehmen was sie sind. Im Prinzip „arme Würstchen“ in einer Ideologie gefangen die ins Steinzeitalter zurückreicht…..
    Man sollte denen keine Plattform in Talkshows geben. Man sollte diese Gernegross nicht so wichtig nehmen. Man sollte ihnen auch Handy und alle anderen modernen Errungenschaften wegnehmen. Man sollte sie in ein muslimisches Land zwangsversetzen (sagen wir einmal für ein Jahr) und schauen ob sie dann immer noch so begeistert ihrem Religionswahn frönen…

  68. Als Christ war ich höchst verstimmt !

    Maischbergers Absicht war wohl bei der Auswahl der Gäste ,jeglichen Glauben in Mißkredit zu bringen und dies ist Ihr perfekt gelungen !

    So macht man Glauben und Gläubige gekonnt unmöglich ! Bravo Frau Maischberger !
    Joseph Goebbels und Karl Eduard von Schnitzler
    hätten es kaum besser gekonnt !

    Da war zunächst das Gespenst (meinte meine Frau..ich meinte eher die Pinguin
    http://www.kunst-fuer-freiheit.de/g_moschee_in_koeln.html
    ) mit ihrem Plädoyer für die Vielweiberei.
    Wenn Burkas und solche Meinungen nicht nur für Islam , sondern für Glauben schlechthin stehen ,hat Glauben bei aufgeklärten Menschen in Europa natürlich keine Chance !
    „Perfekte “ Wahl Frau Maischberger !

    Dann bringt man einen Glaubenszeugen der als Zeuge sowieso heute total unglaubwürdig ist !
    Der „Die Renten sind sicher Nobbi“ mit seinem naiven süßen „Piep-piep-piep wir sind doch alle so lieb Christentum !

    Dann die kirchenhaß-übersprudelnde völlig emotional ausgetickte Uta Ranke-Heinemann ,deren hektische Papsthaßtiraden eher an das Gebrabbele einer Schizophrenen im Schub erinnerten . Wenn Streit um die Wahrheit
    im Glauben so übersprudelnd ,hektisch kaum nachvollziehbar wird ,schalte ich mein Hirn künftig gerne gleich auf „Sofort Abschalten“ wenn das Wort Glaube fällt !

    Perfekt gemanagt Frau Maischberger !

    Man sieht die absicht und ist verstimmt !

    Ist dies die Aufgabe der öffentlich Rechtlichen ?

    Warum bringen sie bei so einem Thema nicht einen von Millionen glaubwürdigen Zeugen des Glaubens ,davon gibt es auch viele ,die sich in Shows gut ausdrücken können !
    Warum nicht Manfred Lütz ,Hans Conrad Zander ,
    Hunderte von Mönchen, Nonnen und Priestern und christlichen wortgewandten normalen Laien , wie du und ich ?

  69. Für solche haltsuchenden Menschen gab es früher die Gruppe Hare Krishna oder die bhagwan-sekte. Oder Scientology, gibt es heute noch.
    Aber zur Zeit ist es halt der Islam, da die Gesellschaft total libertinär geworden ist und es keine Tabus gibt, die man brechen kann.

  70. Herrlich Dummmensch Frank Elstner!

    Zu Beginn der Sendung an die Adresse des Müllsacks: „Ich habe großen Respekt davor, dass Sie Ihre Religion so konsequent ausüben.“

    Eine habe Stunde später, als über die Vielehe im Islam gesprochen wird: Elstner ist schwer empört. „Ich nehme das mit dem Respekt zurück, das geht ja nun gar nicht.“

    Selten so gelacht über soviel Blödheit …

  71. @#111 survivor

    Ja, nur früher wurden die Spinner höchstenfalls zum Psychiater und nicht in Talkshows des öffentlich-rechtliche Fernsehens geschickt.

    Ich will für sowas keine GEZ zahlen!!!!

  72. @#113 Milli Gyros

    Blödheit? Eher die typische Naivittät wie Menschen in unserer Demokratie eine fremde Religion sehen. Erklärt man ihnen die Zusammenhänge, wenn man dazu die Chance bekommt, dann ändert sich diese Toleranz dann doch. Keine Toleranz gegenüber der Intoleranz!

  73. @ #112 Borgfelde

    Hindus dürfen bei uns keine Witwen verbrennen und keine Kinder der Göttin Kali opfern. Sind bei uns Hindus jetzt unwillkommen? Oder warum haben sie ihren Tempel in Hamm-Uentrop bauen dürfen und jammern uns nicht ganztägig die Ohren voll?
    http://www.youtube.com/watch?v=EvlYsmUD2VA
    Dazu muß ich anmerken, daß mir schon stinkt, daß ein Hindupriester meint, seine Götter hätten entschieden, dies sei ein heiliger Hinduort. Und das mitten in Deutschland! Ferner stört mich, daß die Reportage voller Respekt, Ehrfurcht und Bewunderung ist.
    Während jeder deutsche Reporter gehässige Bemerkungen über kath. Brauchtum, Prozessionen und Liturgie macht, zumindest in einem Satz irgendwas Kritisches anbringt, die Stimme verändert, das Gesicht verzieht oder seufzt, der vielbeschworenen journalistischen „Ausgewogenheit“ geschuldet.

  74. #106 Simbo

    Endlich jemand der es verstanden hat. Genau darum darf man solchen Personen keine Plattform bieten. Diese Leute benötigen einen Psychiater und nichts anderes. Der IZRS verliert auch an Unterstützung und konnte für seine Mohammedfilm-Proteste vielleicht noch 150 Muslime aufbieten. Ich bin aber sicher, dass Frau Maischberger sie nicht aus islamophilie eingeladen haben, sondern um den Unterhaltungswert der Talkshow zu steigern. Das sollte aber nicht das Niveau eines öffentlichen Fernsehsenders sein!

  75. wusste gar nicht, das die Ranke-Heinemann noch lebt, die war doch schon vor 30 Jahren Stammgast in allen Sabbel-Sendungen;

    im übrigen, nur kurz reingezappt, und wech, warum soll man sich das antun?

  76. wahrscheinlich ist die so häßlich, das sie normal keiner anguckt. Jetzt als Schleiereule wird sie sicher von allen angestarrt und erfreut sich daran.
    Solange die in der Schweiz bleibt habe ich damit gar kein Problem.
    Nur die armen Kinder tun mir leid, die kriegen doch sicher einen Schaden fürs Leben und sind nachher nicht mehr in der Lage, ein normales Leben nach westlichen Standrd zu führen.

  77. #110 Kölschdoc (10. Okt 2012 08:44)

    „Ist dies die Aufgabe von öffntlich-rechtlichen?“

    Ja genau das ist die Aufgabe des GEZ gestützten und des privaten Fernsehens.

    Tiere und Menschen werden mit Leckerbissen in Fallen gelockt.

    Es werden Vorteile oder Ängste angeboten und-schnapp-ist man drin.
    Manchmal meint man garnicht das man in einer Falle ist, so schön ist sie ausgestattet.

  78. Eine Burke ist die Perversion jeder menschlichen Kultur. Ein Müllsack für Frauen. Eine kranke Kultur will sich mit aller Gewalt bei uns breitmachen, aber ohne mich. Voltaire erwache!!!

  79. Immerhin gab es wenigstens ein bißchen Kritik an der nichjt erkennbaren „Dame“ – vielleicht war es ein Herr? Wer weiß das schon?
    Aber – waru fragte tatsächlich nicht wneigstens Frau Maischberger, was dieses islamgetreue Leben denn noch alles o zur Folge hat? Todesstrafe bei Verlassen des Islam? Handabhacken bei Diebstählen? Steinigen bei Ehebruch? Warum wurde sie nicht nach dem „Schwertvers“ gefragt und ob dieser für sie gilt? Wie stellt sie sich den Umgang mit „Ungläubigen“ vor? Usw., usw.
    Meine Fraqge an die Leser hier: Wie sieht eigentlich eine „Personenkontrolle“ bei so jemand aus? Muss sie den Schleier lüften? Oder reicht das Zeigen der Augen? Ist auf dem deutschen Personlausweis bei Mohammedanerinnen ein Ohr tatsächlich nicht zu sehen, wie bei uns Deutschen eigentlich Vorschrift? Reicht bei ganz „Rechtgläubigen“ sogar ein Passbild, auf dem nur die Augen hinter dem Schlitz zu sehen sind? Wie weit ist unsere Gesetzgebung schon „islamgerecht“?
    Übrigens: Dafür, dass Autos nicht anhalten, wenn sie den Zebraqstreifen betritt, hat sie schon ganz schön lange überlebt!

  80. Die Frau hat blonde Haare, im Jahr 2004 sah ich sie in einer Diskothek mit einem Schleier und eine Woche später in einem schicken roten Kleid. Beide male ohne ihren Gemahl, auch wenn sie dominant auftritt so scheint sie eine Persönlichkeitstörung zu haben und emotional belastet zu sein. Zumal sich ihr Mann nun ein zweit Frau genommen hat und sie in die Ecke gestellt wurde. Sie wurde mit ihren Kindern nach Ägypten verbannt nun ist sie offenbar zurück. In meinen Augen ist sie eher eine arme Person, menschlich gesehen.

  81. Im Alter von 18 Jahren entschied sich die getaufte Christin für den islamischen Glauben.

    Die Taufe selbst macht ihren Empfänger nicht zu einem Christen. Solange die Person nicht auch aktiv mit Jesus in einer persönlichen Beziehung lebt, ist die Taufe nichts anderes als das Startsignal für einen Karteieintrag in einer Kirchenverwaltung – auch wenn die katholische Kirche (und auch viele evangelische) wie so oft entgegen der Bibel behauptet, die Taufe verleihe selbstwirksam den Heiligen Geist und Leben nach dem Tod bei Gott (Gegenfrage: Wie steht’s denn dann mit getauften Atheisten?).

  82. Und es geht weiter!
    Stern TV 10.10 um 22.15 Uhr

    Ein Thema:
    Heinz Buschkowsky: „Multikulti ist gescheitert“
    Zusammen mit Tarek Al-Wazir, dem Fraktionsvorsitzenden von Bündnis90/Die Grünen im Hessischen Landtag, diskutiert Heinz Buschkowsky mit Steffen Hallaschka im Studio.

  83. so ein Niquab verbirgt aber auch vortrefflich die blauen Flecken, wenn die Schleiereulen von ihrem Besitzer mal wieder verprügelt wurden.

    Ich habe den Abend bei einem Vortrag von Mina Ahadi verbracht!
    Die ist vor diesem Stoffkäfig in die Freiheit geflohen. Auf ihr lastet heute noch ein iranisches Todesurteil, weil sie dagegen aufbegehrt hat.
    Mutige und intelligente Frau!

    Diese Tusse im Fernsehen weis nichts über den „wahren“ Islam!

  84. Maischberger ist schon immer eine Zumutung gewesen. Ihr permanentes Dazwischengequatsche ist unerträglich. Ihr islamistischer Gast setzte dem Ganzen jedoch die Krone auf. Oh je, wie tief sind wir inzwischen gesunken, dass wir uns bei dieserart Jahrhundertrückentwicklern anbiedern müssen.

  85. natürlich habe ich mir das nicht angesehen.
    Allein die Wahl der Gesprächspartner- was soll DAS denn? Kein Zweifel, was es soll. Bürger verdummen.
    Ich denke es klappt auch.

    Bin beim Zappen hin und wieder auf den Sender geraten- immer sprach gerade diese Heinemann- Tusse aufgeregt wie ein Huhn über Belanglosigkeiten- irgendwelche Metaphern mit Kindergarten- Niveau-10 Sekunden reichen mir.
    UNERTRÄGLICH

  86. #125 Swisspride

    Das sind auch genau die Gründe, weshalb Claudia Roth sich so vehement für das Tragen von Burkas einsetzt.
    Jeder Quadratzentimeter, der durch eine Burka Claudias Haut bedeckt, macht sie ansehnlicher! 😉

  87. Übrigens habe ich heute morgen noch etwas vergessen zu schreiben……

    Während ihr die Illi bewundern (oder besser gesagt über sie aufregen durftet) hatten wir „hohen “ Besuch aus Brüssel.

    Ein lupenreiner Demokrat und Kinderliebhaber (na ratet mal) war im Westschweizer Fernsehen zu bestaunen. In der Sendung „Infraroge“ auf RTS 1 wollte er der Schweiz die Demokratie erklären :mrgreen:
    Aber hoppla: Einer seiner Kontrahenten war Oskar Freysinger 😆 Und dem kann man beileibe nicht vormachen, dass ein Esel ein Huhn ist (nur als Beispiel)

    Und ja, ihr habt richtig geraten.

    Es war Cohn-Bandit (Bandit heisst der mei mir und nicht anders)

  88. #136 Simbo (10. Okt 2012 19:53)

    Ich liebe Euren Oskar Freysinger.
    Ich wollte wir hätten auch so einen charismatischen Typ.

  89. Mir fällt ein, da gibt es soch diese Sendung „Frauentausch“ Das wäre doch mal was für diese Schweizer Schleiereule und die deutsche Dummhühner die glauben eine Burka tragen zu müssen. Ab für – mindestens – ein 1/4 Jahr z.B nach Afghanistan auf Land irgenwo im hintersten Waziristan zu einem alten Bock. Dieser Schock wäre wahrscheinlich bestens geiegnet um am Ende sagen zu können „Als gheilt entlassen“. Wenn nicht eine Schleiereule weniger – ist nicht schade drum – und dafür eine afghanische Frau die sich nach Freiheit sehnt zu uns hier her in Zivilisation

  90. Erg. zu Selberdenker (10. Okt 2012 19:25)

    Ich muß mich berichtigen. Der Beitrag bei achgut ist zwar herrlich polemisch, bringt aber die Diskussion auch nicht weiter. Klar ist in der Sendung auch viel Mist geredet worden und gerade der Umgang mit dem Menschen im Frauensack hatte tatsächlich etwas von Realsatire.
    Trotzdem gab es mehr Ansätze von Tiefgang in metaphysischen und theologischen Fragen, als in vorangegangenen Sendungen.
    Ich würde mir nur noch etwas mehr kritischen Sachverstand wünschen, der an wichtigen Stellen für mehr Klarheit sorgt. Warum müssen eigentlich immer die gleichen Menschen im GEZ-TV zu Wort kommen?

Comments are closed.