Print Friendly, PDF & Email

6Imam Bajrambejamin Idriz ist die Schlüsselfigur der naiven Hoffnungen in Deutschland auf einen „moderaten Euro-Islam“. Wie ein Ertrinkender an einen Rettungsring klammern sich die politisch korrekten Gutmenschen an den adretten Wolf im Schafspelz, der ihnen mit Anzug, Krawatte, Dreitagebart und Lächeln vorgaukelt, der Islam sei doch so friedlich, frauenfreundlich, demokratiekompatibel, gewaltlos und hassfrei. Es ist das süße Gift der Lüge, das die Realitätsverweigerer und Ahnungslosen dieses Landes aufsaugen wie die Biene den Blütenpollen. Für Bürger mit gesundem Menschenverstand und Faktenwissen hingegen ist Imam Idriz ein knallharter Lügner und Schwindler. Am Samstag bei der Gegendemo zur FREIHEIT in der Münchner Fußgängerzone bewies er wieder einmal, was wirklich in ihm tickt: Er benutzt den Kampfbegriff „Islamophobie“ des moslemischen Finsterlings Ayatollah Khomeini und sagt einem Islam-Aufklärer, dass er ins Krankenhaus gehöre.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Aufruf an alle deutschen Medien zur offenen und tabulosen Berichterstattung über die Zustände in München hat genau drei Reaktionen ergeben: Die Preußische Allgemeine Zeitung veröffentlicht in dieser Woche die Kopfabschneide-Drohung des Salafisten, die Blaue Narzisse führt gerade ein Interview mit mir und in dem christlichen Magazin „Z für Zukunft“ erscheint demnächst ein Artikel über das Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum. Ansonsten erleben wir das prognostizierte Schweigen im Walde. Die Krankheit der politischen Korrektheit lähmt die Journalisten, so dass sie paralysiert vor der Bedrohung durch den Islam hocken wie das Kaninchen vor der Schlange.

SDIM0017

Imam Idriz diffamierte DIE FREIHEIT – die Partei der Mitte und des gesunden Menschenverstandes – an diesem Samstag als „rassistisch“, „extremistisch“ und „faschistisch“. Als ich dann entgegnete, dass vielmehr der Islam extremistisch ist, meinte er:

„Jetzt werde ich Sie anzeigen!“

Darauf warte ich nur, denn dann wird ein weiteres Stück Wahrheit über die Religion des Friedens™ ans Licht kommen. Hier das Video des zweiten Aufeinandertreffens zwischen Imam und Islam-Aufklärer vom vergangenen Samstag:

Idriz scheut diese Diskussion wie der Teufel das Weihwasser. Aber er wird in Zukunft darum nicht herumkommen, denn die Zeit der kritiklosen Schwindelveranstaltungen mit ahnungslosen Gutmenschen, in der islamkritischen Fachsprache DiaLüg genannt, dürfte bald vorbei sein. Weitere Fotos dieses ersten Versuches eines offenen, kritischen und tabulosen Islam-Dialoges:

13

SDIM0009

4

SDIM0010

7

SDIM0014

18

SDIM0011

10

12

(Kamera: Libero; Fotos: Roland Heinrich & Bert Engel)

136 KOMMENTARE

  1. “Jetzt werde ich Sie anzeigen!”

    Na hoffentlich! So langsam wird der Lügenimam nervös 🙂

    Ich hoffe der bärtige Möchtegern-Kopfabschneider wurde von Stürzenberger auch angezeigt!

  2. Am besten fand ich die Forderung an Moslems sich klar gegen Terror und Unterdrückung zu positionieren. Das Recht pro und kontra abzuwägen muss und soll in einer Demokratie möglich sein.

  3. Als ich dann entgegnete, dass der Isam extremistisch ist, meinte er:

    “Jetzt werde ich Sie anzeigen!”

    Soll er doch. Wird er aber nicht machen weil er weiß dass Michael recht hat. Ich hab über Idriz Dachverband dem er angehört einiges in der Hinterhand das dann auf den Tisch käme. Es wäre aber unklug das Pulver vorzeitig zu verschießen….

  4. Nachtrag: Ich hab über Idriz Dachverband dem er angehört einiges in der Hinterhand das dann auf den Tisch käme. Ich meine damit nicht angelesene Sachen aus Büchern etc. sondern nicht wegleugbare Fakten…

  5. Ist die speckige Frau neben dem Post eine Berufsdemonstrantin? Die ist ja auf jeder Verabstaltung der Störer vertreten.
    Dass diese Person keine Kinder und Partner hat, verwundert ja icht wirklich. Aber werden inzwischen ALG 2 – Empfänger geziielt angeworben und bezahlt?

  6. Ich denke, ein Mindestmaß an Menschenkenntnis, Lebenserfahrung und gesundem Menschenverstand sollten ausreichen, um zu bemerken, was für ein Schauspieler Idriz ist…

  7. Am Schluss , als der (muslimische?) Schläger verhaftet wurde schreien die 2 verwirrten Gegendemonstranten “ Der wurde provoziert“

    Islamkriter verprügeln doch auch keine Provokanten, die Anspucken, beleidigen und mit Mord drohen….. Wo lassen die Linksfaschisten nur ihr Hirn?

  8. Idriz wirkt sehr unsicher und versucht dieses zu überspielen. Er war sich bewusst, dass er sich mit Michael Stürzenberger nicht in eine Diskussion einlassen kann, da er bei bestimmten Themen keine Gegenargumente zu bieten hat.

  9. #10 Dog Stevens (27. Mrz 2013 07:29)
    Er war sich bewusst, dass er sich mit Michael Stürzenberger nicht in eine Diskussion einlassen kann, da er bei bestimmten Themen keine Gegenargumente zu bieten hat.
    ——————————
    Ja und?!

    Islamisten diskutieren sowieso nicht.
    Sie schreien lieber und machen Theater.

    Gerne werden auch Messer gezückt oder Bomben gelegt, wie wir alle wissen!

  10. #7 Zoni (27. Mrz 2013 07:19)

    Ich denke, ein Mindestmaß an Menschenkenntnis, Lebenserfahrung und gesundem Menschenverstand sollten ausreichen, um zu bemerken, was für ein Schauspieler Idriz ist…
    ———————-

    Die ganze Welt ist nur Theater
    ( W. Shakespeare)

    Doch wer reisst diesen Schauspielern die Maske vom Gesicht?
    Die Mächtigen ,die Herrschenden ,haben seit jeher versucht den von ihnen unterdrückten Völkern ihre Weltsicht aufzudrängen .Dies war früher sicherlich auf Grund der allgemeinen Bildung einfacher, um so mehr verwundert es ,dass heute ganze Völkerschaaren diesen Scharlatanen auf den Leim gehen.

  11. Bei 9:14 sieht man Andrasch/Belzer wie er den Fotoapperat beim Getümmel seiner Genossen gegen die Polizei runternimmt.
    So sieht Pressefreiheit aus, entscheiden worüber man NICHT berichtet. Eine komplette Berichterstattung käme ja der Wahrheit nahe, davor haben Linksfaschisten Angst.

  12. Die Taktik von Imam Idriz ist ganz primitiv. Er sagt nur das was die Gutmenschen hören wollen.

    Und das funktioniert! Wenn Imam Idriz gebetsmühlenartig die Dogmen der rotgrünen Ideologie, wie z.B. Islam ist Frieden, moslemische Terroristen und Dschihadisten haben mit dem Islam nichts zu tun, es gibt einen gemäßigten Islam, usw., wiederholt, dann sind Gutmenschen ganz glücklich.

    Wenn das der Imam Idriz sagt, dann muss das ja stimmen!

    Aber liebe Gutmenschen: Wieso gibt es keine buddhistischen Fanatiker, die christliche Kirchen anzünden? Wieso gibt es keine Hindus, die Filialen von Mc Donalds in die Luft sprengen, weil dort ihre heilige Kühe verspeist werden? Wieso gibt es keine Zeugen Jehovas die „Tod allen Nicht-Zeugen Jehovas“ schreien? Und wieso gibt es keine christliche weltweite Terrororganisation „Al Kircha“ die sich mit vollbesetzte Passagiermaschinen im Namen Jesus Christus in Wolkenkratzer in Riad stürzen?

    Aber es gibt eine Religion die das alles macht! Die täglich Mord und Terror verbreitet. Und wieso?

    Liebe Gutmenschen, dann lest mal den Koran! 😉

  13. Hassprediger – Anweisung

    Standard-Dialüg-Zyklus:

    1. Du hast den Koran nicht gelesen
    2. Du hast den Koran nicht richtig gelesen
    3. Wenn Du ihn gelesen hat, hast Du ihn falsch verstanden
    4. Wenn Du vielleicht Teile verstanden hast, hast Du nicht
    alles verstanden
    5. Du hattest die falsche Übersetzung
    6. Den Koran kann man gar nicht übersetzen, denn er ist
    Gottes Wort
    7. Auch wenn man den Koran das ganze Leben lang studiert
    hat, kann man ihn nie ganz verstehen
    8. Du musst alles im Kontext sehen!
    9. Du hast den Kontext nicht berücksichtigt
    10. Du hast keine Ahnung, alle Muslime sind verschieden
    11. Das sind keine Muslime
    12. Du bist krank, musst zum Psychiater, hast Probleme
    13. Du bist ein Lügner, Rassist und Hetzer
    14. Wir kriegen Dich, unsere Zeit wird kommen

  14. Lügen-Imam Idriz: „Ich rede nicht mit Rassisten“!

    DER ISLAM IST KEINE RASSE!

    DAS CHRISTENTUM IST KEINE RASSE!

  15. Islam ist Frieden!

    Und jeder der das nicht glaubt wird getötet, erhängt, erschossen, geköpft, in die Luft gesprengt, zu Tode gepeitscht, erstochen, erwürgt, oder so lange auf dem Kopf getreten, bis der Tot eintritt.

    Und die Moslems die Ungläubige umbringen sind somit Friedensaktivsten der friedlichsten Friedensreligion der Welt!

    Islam ist Frieden! Wir leben auf einer Scheibe! Schweine können fliegen und Scheiße schmeckt gut!

    Oder doch nicht? 🙂

  16. Es gab moderate Nazis, aber keinen moderaten Nationalsozialismus. Seine Schriften haben den faschistischen Herrschaftsanspruch klar und offen formuliert. Das tut der Islam ganz genauso, und zwar schon dreizehn Jahrhunderte länger. Das nicht sehen zu können oder zu wollen zeugt von entsprechend vielfach größerer Ignoranz gegenüber dem Islam, als seinerzeit gegenüber dem Nationalsozialismus geherrscht hat.

  17. schon witzig wie Idriz und seine Anhänger so gekünstelt am Lachen sind.
    Man merkt wirklich wie sie ihre Unsicherheit dadurch verstecken wollen. Außen lächeln sie, aber innen brodelt es.
    Idriz meidet auch den Augenkontakt, der Typ hat was zu verbergen und jeder der diese Videos sieht wird es merken.

  18. Gegendemonstranten sind lauter „Punks“ mit Bierflaschen lol Die bekommen bestimmt ein Trinkgeld für ihr Erscheinen.

    Müssen dann für „den Tag“ schon nicht schnorren gehen!

  19. Es gibt nur eine Religion auf der Welt die ihre Anhänger ganz offen dazu aufruft Menschen mit einer anderen Religion zu töten!

    Wer es nicht glaubt, der lese den Koran! Mehre dutzend Mal steht dort dass Ungläubige minderwertig und unrein sind und dass ein gläubiger Moslem die Pflicht hat Ungläubige mit Gewalt zu unterwerfen, zu bekehren oder zu töten.

    Und genau das ist es was ein Teil der Moslems täglich und weltweit macht!

    Also liebe Gutmenschen: Kann man das friedlich nennen?

    Ich denke der Islam ist alles andere als friedlich, tolerant oder gar bunt!

    Oder? 🙂

  20. Ab Minute 2:50 versteckt sich Idriz immer wieder hinter Pappschildern. Das zeigt zweierlei:

    1. Idriz ist ein Feigling. Er koennte um das Mikrofon bitten und sich auseinandersetzen. Er koennte seine „Beschuetzer“ auffordern, die Schilder wegzunehmen.

    2. Die „Beschuetzer“ brauchen Idriz fuer ihre infantile Sehnsucht nach einer Wiederaufnhame des Widerstands gegen Hitler.
    Sie bilden sich ein, „couragiert“ zu sein, wenn sie im Chor singen oder bruellen.

    Ihren Verstand benutzen sie nicht, sie wissen aber insgeheim, dass sie inhaltlich nicht gewinnen koennen.

    Sie erkennen nicht, dass sie es sind, die das Erbe der Nazis angetreten sind.

  21. Der Islam ist eine Ideologie des Todes, der Unterwerfung, wer ihr nicht folgt, hat den Tod verdient. In diesem Punkt unterscheidet sich diese Ideologie nicht von den verschiedenen sozialistisch-kommunistischen Ideologien. Der Mensch, der diesen Ideologien nicht folgt, ist wertlos.

  22. #23 rotgold (27. Mrz 2013 08:04)

    …Ihren Verstand benutzen sie nicht, sie wissen aber insgeheim, dass sie inhaltlich nicht gewinnen koennen.

    Sie müssen inhaltlich auch nicht gewinnen.
    Sie müssen sich lediglich Macht aneignen. Das funktioniert im Islam durch Korruption, Brutalität und Demographie.

    Und bei diesen Faktoren haben wir längst verloren…

  23. „Sie gehören ins Krankenhaus“, also die Pathologisierung Andersdenker, ist ein Methode, die wir noch aus der Sowjetunion kennen.

    Unsere einst moskauhörigen Freunde von SPD und GrünInnen sind sicher begeistert!

  24. In Bosnien werden vom Mob Kirchen abgebrannt und der plustert sich hier so auf, ganz schön frech.

    Aber man merkt immer mehr wie denen die Muffe saust. Ich freue mich jetzt schon auf die Erklärungen wenn das Volk gesprochen hat. Wer dann schon immer dagegen war.

  25. In Deutschland hätte man diesen Glaubensbruder wohl nicht so hart angepackt, er wollte doch nur Frieden:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article114799569/Polizei-erschiesst-Terrorverdaechtigen-auf-Autobahn.html

    Polizei erschießt Terrorverdächtigen auf Autobahn

    Auf einer Autobahn vor Brüssel verfolgten belgische Sicherheitskräfte einen Mann, der als terrorverdächtig gilt. Nachdem er nicht anhielt, eröffneten die Beamten das Feuer.

    Belgische Polizisten haben nach einer Verfolgungsfahrt auf der Autobahn einen Terrorverdächtigen erschossen. Gegen den 39-jährigen, aus Algerien stammenden Mann liefen Untersuchungen in Frankreich und in Belgien, berichtete die Nachrichtenagentur Belga am Dienstagabend unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

    Bei einer anschließenden Hausdurchsuchung in Brüssel fanden Ermittler eine hochgefährliche Ausrüstung, die aus Waffen, Explosivstoffen und militärische Ausrüstung besteht. Unklar ist noch das Alter des Mannes. In den Nachrichtenagenturen wird von einem 30-jährigen, teils aber auch von einem 39-jährigen Mann geschrieben.

  26. Ich verfolge die Bemühungen des Herrn Stürzenberger nun seit geraumer Zeit. Umso mehr, als dass die Medien sich einer Berichterstattung, geschweige denn einer sachlichen Diskussion, ganz offensichtlich komplett verschließen.
    Was mir auffällt: Es finden laut den Videos nahezu keine vernünftige Gespräche mit den Passanten statt. Es wird nicht nachgefragt, kaum argumentiert. Stattdessen: aggressives Geplärre, Geschreie, Verunglimpfungen, Beleidigungen bis hin zu körperlichen Angriffen.
    Dazu dann noch die (sorry) durchaus dümmlich wirkenden „Schild-vor-die-Nase-Heber“, die sich auch noch ganz besonders schlau vorkommen, obwohl ihnen zur Sache nichts, aber auch gar nichts einfällt.
    Diese Art von Diskussionskultur anzuschauen, finde ich nur schwer erträglich. Das Durchhaltevermögen von Herrn Stürzenberger ist bemerkenswert.
    Doch wie könnte man die Bürger effektiver ansprechen? Damit sie sich zumindest sachlich mit der Thematik auseinandersetzen können? In dieser lauten (natürlich auch durch das Mikrofon) und hektischen Atmosphäre ist dies wohl schwer möglich.

  27. Eine Beleidigung als Rassist und Antisemit? Eine Anzeige gegen Idriz ist doch Erfolg versprechend, STOPP
    Hab was verwechselt, Moslems und Linke dürfen sowas, nur Verteidiger des Grundgesetzes werden dafür verurteilt, habs verwechselt, Sorry!
    Ich bin krank und muss ins Krankenhaus für das äußern einer unliebsamen Meinung.

  28. Das Plakat mit dem armen Säureopfer „Die Eisbären waren hier“ ist klasse und treffend!

  29. Ich lach mich tot! Der kindische Idriz hät doch tatsächlich ein Plakat hoch mit der Aufschrift „Muslime sagen Stopp Christenverfolgung“.

    Wo und wann hat dieser angebliche Vorzeige-Imam auch nur den kleinen Finger für einen einzigen verfolgten Christen gerührt???

    Ich will ihn in einer Diskussion mit Sabatina sehen! Ich will, dass er nach Syrien fährt und sich mit Lichterketten vor die Kirchen stellt! Ich will sehen, wie er dem Emir von Katar 30 Millionen aus der Tasche zieht, um zerstörte Kirchen wieder aufzubauen!

    Vorher glaub ich dem KEIN (!) Wort.

    Dann steht da noch so ein Moslem mit einem Schild „Islam tritt für die Glaubensfreiheit aller ein“. Das ist eine Frechheit, weil der Islam das weder theoretisch noch praktisch tut – und schon gar nicht für die eigenen Leute!

  30. Die links-bunte Münchner Opposition kann von ihren Genossen „scharf-links“in Erlangen etwas lernen.

    „Kein Podium für Nazi-Imame und Judenhasser in Erlangen“:http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=78335ed50e

    Auch die islamkritischen Fakten anderer Medien sind unwiderlegbar.

    1.Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM

    2. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html

    3. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    4. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    5. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

    6. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs

    7. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    8. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/

    9. Mohammed: http://www.youtube.com/watch?v=JX2kyCqESjs

    10. Der Imam Turan Dursun wurde ermordet weil er die Wahrheit über den Islam sagte : http://www.deutsch.turandursun.com/

    11. Zentralrat der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/

    12. Legale Pädophilie im Islam: http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike

    13.OHAMMAD-FILM „INNOCENCE OF MUSLIMS“ – Fakt
    en und Analyse mit Barino Barsoum: http://www.youtube.com/watch?v=yPVvAounVmU

    Nie wieder Faschismus in Deutschland, auch nicht unter dem Einfallstor der Religionsfreiheit.

  31. Keine Auseinandersetzung mit Argumenten, ist doch typisch. Neben aggressiven Moslems sammelt sich als hirnlose „Gegenbrüller“ der Bodensatz der Gesellschaft plus Gutmenschen. Armes Deutschland! Immer öfter schäme ich mich Bürger meines Landes zu sein (keine Angst, mein Opa hat auf alliierter Seite gegen die Nazis gekämpft, habe also keine „Naziphobie“) – nein, in einem Land zu leben, in dem klare Fakten und Argumente mutwillig ignoriert werden. Schlimm.
    PS- ist das Geld für Eisbären und Hühner bei der Kampfstelle gegen Rechts ausgegangen???

  32. @ #28 felixhenn (27. Mrz 2013 08:11)

    In Bosnien steht auch schon in jedem zweiten Dorf eine Moschee gekauft mit Petrodollars aus Katar und SA!

    „Sarajevo hat eine hohe symbolische Bedeutung“

    Die saudisch finanzierte König-Fahd-Moschee ist die größte Moschee des Balkans. Kaum kleiner ist die von Indonesien finanzierte Unabhängigkeits-Moschee. Der Golfstaat Katar hat gerade den Neubau der Religionsbibliothek bezahlt

    Idriz % Co. = Alles MAFIA!

    http://www.zeit.de/2012/46/Bosnien-Muslime/seite-2

  33. Wir müssen hier u.a. Dingen endlich lernen, mit den Übersetzungen von Begriffen richtig umzugehen. Das islamische Verständnis von „Frieden“ ist eben nicht das gleiche wie unseres. Wir denken dabei an gewaltfreie Koexistenz, der Islam an die Absenz von Widerspruch. Der islamische Begriff von Frieden ist ein Leichentuch über dem letzten seiner Verweigerer. Die „Umma“ bedeutet den totalen Sieg, die verwirklichte Endlösung. Wir wollen so „multikulturell“ sein, aber weigern uns beständig, auch nur grundlegendste Dinge anzunehmen, die das mit sich bringt: Nämlich eine andere Kultur in deren eigenem Verständnis zu begreifen, nicht in unserer Interpretation davon. Durch diese Verweigerung von Verständnis ist das, was wir im Augenblick betreiben, ist in Wirklichkeit die Fortführung der Arroganz früherer Zeiten von Eroberung und Kolonialismus, nur daß die Auswirkungen davon jetzt gegen uns selbst gerichtet sind. Wir glauben heute gut zu sein, aber wir sind einfach nur dumm. Wie bringt man einem Dummen bei, daß er dumm ist? Das gelingt selten bis gar nicht, aber gewiß ist eines, daß die Evolution die Überreste der Wiederverwertung zuführt.

  34. Mal ganz ehrlich?
    In den 70ern gehörte ich auch zu den linken Radikalen, die selbst Gewerkschaftern und linken REALPOLITIKERN (= SPD, DKP, DDR – DAS waren noch Zeiten!) Mao-Bibeln-schwenkend regelmäßig auf den Keks gingen.
    Letztendlich hatte man – außer dem Verweis auf ein linkes Utopia, das niemand kannte oder nachvollziehen konnte – NICHTS zu bieten oder politisch beizutragen. Vor lauter Revolutionsromantik wusste man nicht einmal den Namen des örtlichen Oberbürgermeisters…
    Die ehemaligen maoistischen und trotzkistischen Revoluzzer (KB, KPD/A0, GIM, KBW) prägen heute überproportional die „Elite“ der GRÜNEN; statt Kampuchea unter den Khmer Rouge haben sie inzwischen den Islam als Möglichkeit entdeckt, die deutsche (und österreichische) Mehrheitsgesellschaft auszuhebeln und die sozialen Netze zum Bersten zu bringen, um möglichst viel „Gleichheit“ zu erzeugen. Das Schlimme ist, dass man heute mit GRÜNEn und Islamvertretern ÖFFENTLICH und ERNSTHAFT diskutiert, als ob sie WICHTIGES zu sagen hätten. Die GRÜNEN führen sogar aufgrund ihrer perversen parlamentarischen Erfolge die anderen Parteien am Nasenring vor, und „Islamvertreter“, die weder Steuern zahlen noch irgendwie belesen oder taktisch (dialektisch) geschickt sind (und NICHTSSAGENDER als „Maoisten“ anno dunnemals), werden als „kompetent“ und als Fachleute für was auch immer aufgefahren und eingeflogen.
    Das Beste ist tatsächlich, diese Leute immer wieder in Talkshows auftreten zu lassen, wie vor zwei Wochen bei Jauch, wo sie sich mit der Realität konfrontiert sehen.
    Das Schlimmste für Extremisten ist, nicht OFFEN sagen zu können, was sie EIGENTLICH meinen… Da entstehen regelrecht körperliche und geistige Blähungen.
    Noch irgendetwas zum Imam Idriz?

  35. #29 Werner655 (27. Mrz 2013 08:12)

    Doch wie könnte man die Bürger effektiver ansprechen? Damit sie sich zumindest sachlich mit der Thematik auseinandersetzen können?

    Mein erster Gedanke war: Flyer verteilen. Flyer, bei denen man sich auf wenige Aspekte beschraenkt, z.B. Idriz‘ Luegen bezuegl. Ausbildung (siehe oben den link von Wilhelmine),

    Auszuege aus MSM-Artikeln zu islamischen Themen, es gibt einige gute,

    Auszuege aus dem Koran, unkommentiert, nur mit Quelle.

    Allerdings muss man in dem von Sozialdemokraten unterstuetzten Mob damit rechnen, dass man angegriffen wird.

    Ich denke, die groesste Unterstuetzung ist es, wenn an sich mit hinstellt oder sich am Stand informiert.
    Wenn man sein Recht wahrnimmt, sich mit anderen Menschen zu unterhalten.

    Natuerlich muss man damit rechnen, dass man von linken Denunzianten z.B. beim Arbeitgeber angeschwaerzt wird, Sozen kennen seit der Aera Schmidt kein Ehrgefuehl mehr.

    Aber man kann sich herausreden, dass man wissen wollte, welche Position dort vertreten wird. Also, in immer groesserer Anzahl sich dort aufhalten, informieren oder auch seinen Unwillen ueber das Niederschreien ausdruecken, wenn man ausserhalb steht. Den Mund aufmachen.

    Tut was.

    Fuer die Freiheit!

  36. Den demonstrierenden „Punks“ ist doch die Protz-Moschee breit wie lang!

    Die wollen nur ihr Bier und dafür ein bißchen Nazi- Rumbrüllen macht doch Spaß 😉

  37. Das wirklich Schlimme ist, dass sich sämtliche Medien gleich verhalten.

    Das ist so derart auffällig, dass man festellen muss: selbst in der faschistischen und kommunistischen Zeit Deutschlands gab es mehr mediale Meinungsvielfalt als im Deutschland des 21. Jahrhunderts.

    Diese Meinungsdiktatur linker, gleichgeschalteter Presse ist für jeden Demokraten unerträglich.

  38. Wer ist eigentlich der Typ mit dem rot-weißen Aufnäher an seiner schwarzen Mütze? Idriz Leibwächter? Der ist immer neben, um, hinter dem Lügenimam. Beachtlich auch der Anfang des Videos, wo Idriz und die schwarz-weiß-rot-Mütze (voll Nahtzi und nationalistisch und rassistisch, ey! 😉 ) hektisch auf ihren Handys rumtippen und sich wohl Instruktionen abholen.

    Habe mir das ganze Video ohne Ton angesehen, weil man sich dann sehr gut auf die Körpersprache konzentrieren kann. Selten sowas unsicheres, ängstliches, latent aggressives gesehen wie Idriz und seinen Beschützer. Ganz anders dagegen Byzanz: Frei, offen, selbstsicher.

    Super.

  39. Alles nur eine Frage des Marketings:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/telc-werbekampagne-mit-jubel-portraet-ueber-bamf-chef-manfred-schmidt-a-891025.html

    Wir stellen vor: Dr. Manfred Schmidt, Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Schmidt trägt zwar einen Allerweltsnamen, hat aber eine einzigartige Karriere hingelegt. So beschreibt es zumindest ein Porträt, das in diesen Tagen quer durch die Republik geschickt wird. Es trägt den Titel: „Eine erstaunliche Beamtenkarriere.“ Ein Poster mit Schmidts Konterfei soll schon bald in Rathäusern, Volkshochschulen, Stiftungsbüros hängen – das wünschen sich die Initiatoren einer Werbekampagne für Integration.

    Schmidt, 63 Jahre alt und seit Dezember 2010 Leiter der Nürnberger Behörde, ist das neue Zugpferd einer großen Plakataktion des Sprachtestanbieters Telc, der damit unter Migranten für die deutsche Sprache werben will. Schmidt ist neuer Botschafter für „Mehrsprachigkeit und Integration“. Das Plakat wurde an Journalisten, Sprach- und Volkshochschulen geschickt.

    Ein hehres Anliegen, doch wie sollen Plakate mit dem spröden Beamten Migranten begeistern? Man trägt dick auf. Der Behördenleiter sei ein „glaubwürdiges Vorbild für Mehrsprachigkeit und Integration“, heißt es. Den Beweis soll das begleitende Porträt liefern: „Dr. Manfred Schmidt spricht Englisch, leidlich Französisch und perfekt Frankfurterisch“, heißt es dort. „Für den nächsten Urlaub überlegen seine Frau und er eine Rundreise durch die Türkei.“ Und: „Dass die persönliche Referentin des Präsidenten – sie ist in Deutschland geboren und erstklassig ausgebildet – als Muslima ein Kopftuch trägt, macht das Gesamtbild von Dr. Manfred Schmidt stimmig.“

  40. Die MohammedanerInnen brauchen doch nur 20-30 Jahre zu warten, dann fällt Ihnen Doitschelan wie von selbst zu:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2013-03/leserartikel-keine-kinder

    Sie hat Job, Geld und Sicherheit, schreibt Leserin Anne Heidmann. Zeit, Kinder zu bekommen! Doch Perfektionsansprüche und die Männer halten sie davon ab.

    Die Geburtenrate soll gesteigert werden, das ist ein großes Thema in der Politik. Ich gehöre zur Zielgruppe, habe aber einfach keine Lust auf Kinder. Ich bin Ende 20, habe eine feste Arbeit, einen unbefristeten Vertrag und verdiene gut. Geld und Sicherheit sind also kein Problem.

  41. Ich finde, dass Michael Stürzenberger immer besser wird.

    Es ist bestimmt nicht einfach, sich immer zu wiederholen und dabei die Hörer dennoch zu informieren und neugierig zu machen.

    Und es ist ja nicht so, dass seine Argumente nur in München blieben. Durch die neuen Medien, allen voran durch das Internet und PI finden seine Argumente weiteste Verbreitung und – hoffentlich – auch Nachahmer.

  42. Leider stellen sich Herr Idriz und die bunte Opposition nicht einer sachlichen Diskussion. Das ist undemokratisch und vermittelt auch den Eindruck, dass sie wohl den Fakten nichts entgegen zu setzen haben sondern lieber versuchen mit der bekannten Polemik Islamkritiker zu diffamieren. Wenn Herr Idriz Herrn Stürzenberger anzeigen möchte ist dies insofern positiv als dass die Fakten zum Islam dann amtlich thematisiert werden. Allerdings hat Herr Idriz in diesem Video sich ebenfalls entsprechend kritisch geäussert.

    Liebe Opposition, diese Mischung aus buntem Euphemismus und brauner Polemik fruchtet nicht. Das nimmt Euch doch niemand ab.

    Vom 11. bis 12.Mai 2013 findet die nächste http://kritische-islamkonferenz.de/ statt. Mitwirkende: Hamed Abdel-Samad, Mina Ahadi, Lale Akgün, Necla Kelek, Hartmut Krauss, Philipp Möller, Volker Panzer, Michael Schmidt-Salomon, Markus Tiedemann, Arzu Toker, Ali Utlu, Wolfgang Welsch u.v.m.

    Hartmut Krauss im Gespräch zum Thema „Islam und Faschismus“ http://www.eswerdelicht.tv/archives/698

    Ich frage mich wen die Opposition noch alles als Nazis, Rechtsextremisten und Rassisten verleumden möchte. Die gesamte Bevölkerung ?

  43. #36 Eurabier (27. Mrz 2013 08:30)

    Und das sagt ausgerechnet die gut geölte Wetterfahne Rahmsdorf… :mrgreen:

  44. #43 Eurabier (27. Mrz 2013 08:39)

    In allen totalitären Staaten hängen Konterfeis der gerade anzubetenden großen Föhrer an der Wand. Samt der jeweiligen Agitprop du Jour. Ist in Buntland auch nicht mehr anders.

  45. München feiert sich im Kampf gegen „Rechts“ und zeigt Flagge mit wenig Sehschärfe

    Neben den „üblichen Verdächtigen“ trat auch Bajrambejamin Idriz auf. Letztlich fand diese Veranstaltung zu einem Gutteil auch zu dessen Unterstützung statt.

    Doch für wen setzen sich die Demonstranten hier ein?

    Wer diese kritische Frage stellt, gilt freilich schon als „Rechtspopulist“. Eine „Antwort“, die es einem ermöglicht, unangenehmes auszublenden.

    Denn Idriz, der nicht nur in Bezug auf seinen Lebenslauf und seine akademischen Titel einen eher lockeren Umgang mit der Wahrheit pflegt (blu-News berichtete), bietet vielfach Anlass, genauer hinzuschauen. Denn nicht nur hinsichtlich seiner Vita und seiner Kontakte zu Radikalen sieht die Wahrheit immer ein wenige anders aus, als das Idriz und seine zahlreichen Unterstützer darstellen.

    http://www.blu-news.eu/2013/03/26/munchen-ist-bunt-2/

  46. Verrückt oder entrückt?

    Sie hörten Stimmen, sie sprachen mit Tieren und hatten Erscheinungen: Viele Heilige zeigten Symptome, die heute eher an psychische Krankheiten denken lassen als an Gottesnähe. Braucht es einen Schuss Wahnsinn, um die Welt zu verändern?

    Wer glaubt hat, es ginge auf der ersten Seite der neuen http://leserservice.zeit.de/die-zeit-diese-woche/ um den Islam (oder Herrn Idriz), hat sich getäuscht!

  47. Auf den Filmen und Fotos sieht man immer einen Mann der ein Schild hochhält: Die Freiheit – Nein danke! – Ob er die Symbolik versteht? Oder ist er so verblendet, dass er nur an den Parteinamen denkt?

    Ich empfinde ihn als gelungene „Bildüberschrift“ für den (Un-)Geist der ganzen Gegendemonstration.

  48. Ich würde es mir schärfstens verbitten, wenn der mich berührt. Auf dem oberen Bild sieht es so aus als ob.

  49. OT

    Neue Vorwürfe gegen Katar 2022WM-Arbeiter werden wie Sklaven behandelt

    Sharan Burrow, die Generalsekretärin des internationalen Gewerkschaftsbundes Ituc: „Katar ist ein Sklavenhändler-Staat. Um die Infrastruktur zu bauen, werden wahrscheinlich mehr Arbeiter sterben als die 736 Fußballer, die bei der WM auf dem Rasen stehen.“
    Bis Sonntag (31. März) verlangt die Gewerkschaft von den WM-Organisatoren, neue Regeln für bessere Arbeitsbedingungen aufzustellen.
    Die ausländischen Arbeiter (meist aus Nepal und Philippinen) bekommen einen Hungerlohn von weniger als einem Euro pro Stunde (78 Cent), hausen in viel zu engen Zimmern, teilweise bei 50 Grad ohne funktionierende Klimaanlage. Oft können sie Katar nicht verlassen, weil die Arbeitgeber ihnen die Pässe abgenommen haben.
    Die Gewerkschafter fordern die Fifa auf, die Vergabe an Katar rückgängig zu machen und die WM neu auszuschreiben.

    http://www.bild.de/sport/fussball/wm/arbeiter-werden-wie-sklaven-behandelt-29673610.bild.html, bild Zeitung, 27.03.2013

  50. #30 Werner655 (27. Mrz 2013 08:12)

    Doch wie könnte man die Bürger effektiver ansprechen? Damit sie sich zumindest sachlich mit der Thematik auseinandersetzen können?
    ——————–
    Man beginne mit der Deutschen liebstem Kind – dem Auto – und erkläre ihnen die offiziellen französischen ZUS (zones urbaines sensibles http://sig.ville.gouv.fr/Atlas/ZUS/), wo die Polizei nicht mehr reingeht und auch die Vollkaskoversicherung explizit nicht für Diebstahl und Vandalismusschäden aufkommt (betreten und befahren auf eigene Gefahr!). Es sind ca. 750 (!) Zonen, die lt. Sarkozy „zurückerobert“ werden müssen. – Dort kann man den den „friedlichen Euro-Islam“ genauestens studieren.

    Bei Demos: ZUS-Schilder hochhalten! Damit können sie (auch die Presse) nix anfangen und fragen eventuell! – Das könnte funktionieren!

  51. @ #6 dreadnought

    „Die speckige Frau“ darf man getrost „die Fette“ nennen. Ich NANN-te sie „Fette“ und sie zeigte mich an, doch das Verfahren wurde eingestellt! 🙂

  52. wenn ich schon diese instrumentaliserten Pfeifen sehe mit ihren Pappschildchen, die vom Lügenbaron vorher wohl eifrig an sie verteilt wurden. Die Hälfte von diesen Typen kann doch noch nicht mal lesen, geschweige denn „verstehen“ welcher Mumpitz da drauf steht!…schlimm, so viel Dummheit

  53. Gut gemacht Herr Stürzenberger! Durch Ihre mutige Aktion zeigen Sie dem Gutmenschentum die hässliche Fratze des Islams auf, die sich in jedem dieser sogenannten „friedlichen“ Mohammedaner widerspiegelt, die Sie und die Mitglieder der FREIHEIT beschimpfen, bespucken, belügen, bedrohen, usw…, usw…, usw…, bis auch der letzte Heuler dieser Republik begreift, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, und eigentlich als Ideologie des weltweiten blutigen Terrorismus mit Millionen von abgeschlachteten Opfer eigentlich verboten werden müsste!

  54. Man sollte Idriz mit dem Schild „Muslime sagen Stopp Christenverfolgung” in der arabischen Welt rauf und runter posten… – vor allem in Katar…

  55. Danke, Imam Idriz, für das informative Gespräch mit Herrn Stürzenberger – ein echter Dialog! Sie haben uns überzeugt! Deshalb unterschreiben wir gerne die Petition gegen das ZIEM!

  56. OT: Friedensaktivist der tolerantesten und friedlichsten Friedensreligion erschossen:

    Polizei erschießt Terrorverdächtigen auf Autobahn

    Auf einer Autobahn vor Brüssel verfolgten belgische Sicherheitskräfte einen Mann, der als terrorverdächtig gilt. Nachdem er nicht anhielt, eröffneten die Beamten das Feuer.

    Bei einer anschließenden Hausdurchsuchung in Brüssel fanden Ermittler eine hochgefährliche Ausrüstung, die aus Waffen, Explosivstoffen und militärische Ausrüstung besteht.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article114799569/Polizei-erschiesst-Terrorverdaechtigen-auf-Autobahn.html

  57. Ich habe bisher noch keine Meldung der SZ gefunden, in der konkret die (begründeten) Vorwürfe zu Idriz (gefälschter Lebenslauf, dubiose Ausbildungsstätte in Burgund, fragwürdige Geldgeber aus Katar) wiedergegeben werden. Oder kennt jemand eine entsprechende Meldung? Offenbar hat die SZ, und mit ihr fast alle anderen, eine völlige Nachrichtensperre verhängt.
    http://www.blu-news.eu/2012/02/07/idriz-in-erklarungsnot/

  58. #72 Powerboy (27. Mrz 2013 09:45)

    4 Kommentare. Dann: „Dieses Thema wurde bereits geschlossen. Kommentare sind nicht mehr möglich.“

    Hihi.

  59. Wenn man Staatenleben mit Menschenleben vergleicht, ist
    Deutschland die Hütte eines uralten, schwachen, müden Greises. Die vernünftigen Erwachsenen sind fortgegangen und haben ihre Kleinkinder zurückgelassen, sie tanzen dem Alten auf der Nase herum.
    Die Menschen, die Linken, die hier seit Jahrzehnten das Sagen haben, haben einen seelischen Reifegrad von Kleinkindern.

  60. Das Lachen der speckigen Kapuzen-Frau würde selbst ein Laie pathologisch sehen. Und zu diesem Schildchen-Zeiger: Es gibt auch KEIN RECHT AUF ISLAMOFASCHISMUS, zumindest nicht in Deutschland.
    Das Religionskritik noch immer als Rassismus bezichnet wird, zeigt deutlich, dass diese schreienden Menschen absolut nicht lernfähig sind…..

  61. Falls die Anzeige wegen „Der Islam ist extremistisch“ verhandelt wird, wer vertritt den Islam, der Staatsanwalt? Kann eine Religionen einen juristischen Vertreter haben?

    Und warum gibt es auf einmal den Islam und nicht nur die gutmenschliche Relativierung davon , wir erinnern uns bei jedem Terrorangriff „Den Islam gibt es nicht“ Idriz soll sich mal entscheiden oder besser sollte er mal erklären warum er Stürzenberger anzeigt , aber nicht den Bartträger , der am selben Tag da war und öffentlich gedroht hat Stürzenberger den Kopf abzuschneiden.

  62. Diese ganzen bunten Schilder aus einem Guß sehen ohnehin so aus, als hätte die Kindergärtnerin ihrer Regenbogengruppe befohlen: „So, jetzt basteln wir alle Schilder, auf denen steht, wie friedlich und tolerant Moslems sind. Denkt daran, immer eine Hand mitzumalen. Also so!“ (Hält das Baustellen-Gefahrenschild mit der Hand und „Stop“ hoch)

    http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQGQa6aBBWEL0hah8DU3QRrRcjOTlPrNjc9-OFgo2mxzfKC8Jye

    Woran mich das erinnert, sind die Einheitstrauer-Bilder, die die Kinder der Pestalozzi-Schule auf Befehl im Unterricht für die Backnang-Türken malen mußten, damit die dann „ausgestellt“ werden konnten (Bild 37 bis 41):

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/gallery.brandkatastrophe-in-backnang-tuerkische-familie-erhebt-schwere-vorwuerfe.21a8edd7-411b-4453-bd96-1dfce7b72d42.html

  63. Frankreich: Übelste antisemitische Hetze von Linken gegen französischen Finanzminister

    Hollande taucht bei Verleumdungen gegen Juden ab

    Sogar in entscheidenden politischen Situationen taucht der Präsident ab, statt zu stehen: Am Wochenende griffen zwei führende Politiker der Linksfront auf unsägliche Weise seinen Finanzminister an. „Unter den 17 Drecksäuen der Eurogruppe ist ein Franzose, er hat eine Adresse und einen Namen, es ist Pierre Moscovici.“ geiferte François Delapierre, Wadelbeißer des Front-Chefs Jean-Luc Mélenchon auf dem Kongress der Partei in Bordeaux.

    Mélenchon legte noch nach und warf dem Juden Moscovici, dessen Großeltern aus Osteuropa nach Frankreich einwanderten und dessen Vater deportiert wurde, in übelster Manier vor, er denke „nicht Französisch, sondern in der Sprache der internationalen Hochfinanz.“ Jude, unfranzösisch, internationales Kapital: Dieses Verleumdungsmuster aus den 30er-Jahren heute wieder aufzuwärmen hatten sich bislang nicht einmal die Rechtsradikalen getraut. Mélenchon nutzt diesen kalkulierten Tabubruch, um sich als Vertreter einer vaterlandsliebenden Linken in Szene zu setzen, die Frankreich gegen die böse EU und das internationale Kapital verteidigt. Die Grenzen zu den Rechtsradikalen lösen sich auf.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/frankreichs-praesident-enttaeuscht-hollande-taucht-bei-verleumdungen-gegen-juden-ab/7986412-2.html

  64. #83 Eurabier (27. Mrz 2013 10:10)

    #82 Babieca (27. Mrz 2013 10:09)

    Zuckerfreie Regenbogengruppe!
    ————–

    Gibt es eigentlich auch Kindergartengruppen/Schülergruppen die explizit auf geschächtetes Fleisch verzichten (wollen)???

  65. #71 LucioFulci (27. Mrz 2013 09:27)

    wenn ich schon diese instrumentaliserten Pfeifen sehe mit ihren Pappschildchen, die vom Lügenbaron vorher wohl eifrig an sie verteilt wurden.
    ————-
    Erinnert mich an die abkommandierten, kommunistischen Fähnchenschwinger in DDR, China, Nordkorea …

  66. „Der Dialog mit dem Islam wird umso mehr zur Hilfseinrichtung für den Islam, je unbeirrter der Dialog darin fortfährt, den Kampfcharakter dieser Religion durch die Fiktion von Toleranz und Friedfertigkeit zu verschleiern.“

    Hans-Peter Raddatz

    Sollte dieser Idriz sich auf eine offene Diskussion mit Michael einlassen,dann gebt diesem Idriz genug Taschentücher zum jammern und heulen,denn Gegenargumente kann er ja anscheinend keine liefern.

  67. „… Er benutzt den Kampfbegriff “Islamophobie” des moslemischen Finsterlings Ayatollah Khomeini und sagt einem Islam-Aufklärer, dass er ins Krankenhaus gehöre.“

    Islamophobie?

    Islamorealität!

    http://schnellmann.org/islamophobia-is-now-called-anti-muslim-racism.html

    Excerpt page 74 (- 79) Atlas Shrugs Isamophobia

    “For the enemies of freedom, telling the truth about the Islamization of America in all its various guises is stigmatized as „Islamophobia“

    The very word „Islamophobia“ is a fictional construct, as journalist Claire Berlinski explains,

    The neologism „Islamophobia“ did not simply emerge ex nihilo. It was invented, deliberately, by a Muslim Brotherhood front organization, the International Institute for Islamic Thought, which is based in Northern Virginia.…Abdur-Rahman Muhammad, a former member of the IIIT who has renounced the group in disgust, was an eyewithness to the creation of the word. „This loathsome term,“ he writes, „is nothing more than a thought-terminating cliche conceived in the bowles of Muslim think tanks for the purpose of beating down critics.“ [97]

  68. was mich wundert, da sind im vordergrund 2 rentner zu sehen die stürzenbergers argumenten nicht zugänglich sind. sie sehen aus wie ganz normale proletarische rentner. dass solche leute auch schon auf den islamzug aufspringen empfinde ich schon als einen hammer.

  69. Idriz mit einem Transparent:
    „Stopp Christenverfolgung!“
    Der Kerl glaubt wohl, alle wären so doof wie seine Schäfchen und würden auf eine sooo platte Lüge hereinfallen.
    Wer verfolgt denn die Christen weltweit?
    Islamanhänger und Kommunisten.

    Nachzulesen bei http://www.opendoors.org

  70. #86 Heinrich Seidelbast (27. Mrz 2013 10:15)

    Gibt es eigentlich auch Kindergartengruppen/Schülergruppen die explizit auf geschächtetes Fleisch verzichten (wollen)???

    Das wäre ja rechtspopulistisch!

    2050 – Linksgrüne Veganer lieben geschächteten Hammel!

  71. #37 Al-Harbi (27. Mrz 2013 08:19)

    Ich lach mich tot! Der kindische Idriz hät doch tatsächlich ein Plakat hoch mit der Aufschrift “Muslime sagen Stopp Christenverfolgung”.

    Das wird falsch interpretiert.

    Mit dem Schild winkt dich die Scharia-Polizei in 20 Jahren von der Autobahn.

    +++ Stopp +++ Christenverfolgung +++

    😉

  72. @ #48 Babieca (27. Mrz 2013 08:36)

    Idriz bekommt bestimmt vom Freistaat Bayern Personenschutz.

    Da hat sich Idriz ein paar Drohbriefe und -mails schicken lassen und schon bezahlt ihm unser Staat Rund-um-die-Uhr-Schutz.

  73. am 27.03 wird in TV-sender RBB Berlin „Klartext“, neue Lüge-Reportage über Identitäre Bewegung, um 22:15. Anschauen.

  74. Lieber Herr Stürzenberger,

    sie brauchen mehr als 34.000 Unterschriften. Gehen sie bitte davon aus das einige Leute doppelt unterschreiben – und andere Unterschriften vielleicht als ungültig erklärt werden.
    Dann sind sie bei solch einer hohen Anzahl wieder ganz schnell bei 32.000.
    Damit es keine Störungen gibt rate ich zu 1000 – 2000 Unterschriften mehr als nötig.

    Man müsste auch jetzt schon Gelder für den anschließenden Wahlkampf sammeln (vielleicht auch hier bei PI eine Spendenuhr einrichten – auch unter Nutzung von PayPal).
    Sollte es zu einer Bürgerbefragung – wovno ich ausgehe – können Sie davon ausgehen das alle etablierten Parteien richtig Geld für die Propagandamaschine locker machen damit es zu keinem Disaster kommt. Ihr müsst in der Stadt optisch dagegen halten.

  75. #93 noreli (27. Mrz 2013 10:48)

    was mich wundert, da sind im vordergrund 2 rentner zu sehen die stürzenbergers argumenten nicht zugänglich sind. sie sehen aus wie ganz normale proletarische rentner. dass solche leute auch schon auf den islamzug aufspringen empfinde ich schon als einen hammer.

    der eine Opa ist fast jedesmal in der Innenstadt anwesend und brüllt mit seiner Quitschestimme an Zaun herum. Bitte mal drauf achten. Entweder man sieht ihn – oder man hört ihn.
    Das scheinen mir auch so SPD oder Ver.di Typen zu sein.

  76. Dass Herr Idriz sich den Militär Imam der Waffen SS Hussein Djozo zum Vorbild könnte man als ein Äquivalent zum Verhältnis zwischen Adolf Hitler und em Großmufti von Jerusalem Mohammed Amin al-Husseini interpretieren. Entweder leistet sich Herr Idriz hier eine große Dummheit oder ist ehrlich. Herr Idriz wird bei den Erlanger Anti-Faschisten als Nazi-Imam beschrieben:http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=78335ed50e

    Viel positiver wäre als Vorbild der Imam Turan Dursun, der sich letztendlich vom Islam lossagte, diesen kritisierte und deswegen von Muslimen ermordet wurde: http://turandursun.com/deutsch/p2004_articleid/1

    „Ketten jeder Art, die die Freiheiten fesseln, sind zu sprengen. Besonders die „Fesseln des Glaubens in den Köpfen“!

  77. @ wilhelmine

    Danke für die sehr gute Auflistung.

    Das Argument #13 haben übrigens schon die Nazis verwendet. Es gab ein Plakat mit der Headline „Schach den Kriegshetzern. Jede Stimme dem Führer“.

    Also nix Neues unter der (linken) Sonne.

  78. Grausam, wie dieser Florian Post mit seiner Feuermelder-Visage in die Kamera bleckt. Der prügelt sich ja geradezu durch die Menschenmenge, um nur ja mediale Aufmerksamkeit zu erhalten.

    Was ist eigentlich bei deren Veranstaltung so erheiternd? Ziehen die sich alle vorher noch ’ne Pulle Lachgas ‚rein? Macht Islam happy? Oder haben die womöglich alle schon Kuru ???

  79. #73 Proles (27. Mrz 2013 09:37)
    Man sollte Idriz mit dem Schild “Muslime sagen Stopp Christenverfolgung” in der arabischen Welt rauf und runter posten… – vor allem in Katar…

    Das ist m. E. ein guter Vorschlag! Auch hiefür gilt das alte römische Wort vom „Divide et impera“ („Teile und herrsche!“). Vielleicht gelingt es, einen Keil des Misstrauens der „Glaubensbrüder“ gegenüber Idriz zu treiben bzuw. wenigstens etwas Missteuen zu säen!! Zur Ergänzung könnte in der bildunterschrift erläutert werden, welche Länder gemeint sind!
    Ob es wirkt – wer weiß, denn er wird mit Sicherheit Rücksprache mit seinen „Befehlgebern“ halten, bei der er ihnen erklärt, dass er das aus Täuschungsgründen („Tqiya“) tun musste!

  80. Michael bringt Fakten, die jeden Menschen aufhorchen lassen sollten. Es ist schon erstaunlich wie angeblich honorige Männer über diese Fakten hinweggehen und dabei noch überlegen lachen. Ich spucke vor diesen Männern aus.

  81. „wir reden mit Extremisten nicht…“
    und was machen die dann unter einander? sind das Schweigeveranstaltungen in ihren Koranschulen, Teestuben und Kulturvereinen?

  82. #37 Al-Harbi (27. Mrz 2013 08:19)… Idriz hält doch tatsächlich ein Plakat hoch mit der Aufschrift “Muslime sagen Stopp Christenverfolgung”.

    Idriz:
    “Muslime sagen Stopp Christenverfolgung”

    Christenverfolgung! Ach so, erwartet Idriz das für die deutsche, die bayerische Zukunft?

    Interessant!

    Ist Idriz damit in München nicht ein bißchen früh aus der Deckung gekommen?

    NOCH ist es offiziell nicht so weit, Herr Idriz!

    Übrigens, bevor alle Gutmenschen angesichts des Schildes mit der Aufschrift „Muslime sagen Stopp Christenverfolgung“ das Idriz für die Kameras hält (die Süddeutsche hat es groß abgedruckt) verzückt die Augen verdrehen – erst mal gut nachdenken!

    Denn, was Idriz im Fall aktueller Christenverfolgung in Bayern und Deutschland tun würde, das sieht man ganz genau daran, was er gegen die Christenverfolgung weltweit tut: nämlich rein gar NICHTS.

    Übrigens, die Demo gegen die FREIHEIT stellt Christenverfolgung dar.

  83. Der Satz ist bezeichnend für den Moslem Idriz werden doch in vielen „islamischen Paradiesen“ Menschen die sich vom Islam befreien wollen für „geistesgestört“ erklärt und weggesperrt.

  84. seh ich ja jetzt erst…haben die Münchener IMMER NOCH und durchweg die HK P7?
    Is´ja wohl nicht Phase, oder?

  85. Irgendwie gruselig, dass immer dieselben Figuren in Opposition zum Michael gehen. Diser ausgemergelte, schweigsame Fotograf, dem die Verbissenheit in seinem selbst definierten Kampf gegen Rechst schon ins Gesicht geschrieben steht,(was macht ermit all den Fotos?) die Dicke, die in diesem Video erstmals wie einen verliebter Teenie auf einem Justin Bieber Konzert verschämt und kokett lächelt, als der große Imam Idriz sich neben sie stellt. Bezeichnend auch der Pennerpunk in der ersten Reihe, der es nicht nicht nehmen lässt, gleich die Bierflasche mit auf die Veranstaltung zu nehmen. Und das soll eine repräsentative Bevölkerung sein?!

  86. Der Satz „Muslime sagen Stopp Christenverfolgung“ ist in zweierlei Hinsicht sinnfrei.

    1. Es nützt ja nichts dass sie es sagen wenn sie die Christenverfolgung nicht unterlassen.

    2.“Muslime sagen Stopp Christenverfolgung“ kann bedeuten, dass die Muslime die Verfolgung sein lassen und sich lieber auf den Christenmord konzentrieren sollen.

    3.Das haben sie 2012 auch erfolgreich umgesetzt und 105.000 Christen ermordet:
    http://de.radiovaticana.va/news/2012/12/27/christenverfolgung:_2012_wurden_105.000_christen_wegen_ihres_glauben/ted-650880

    4.Angesichts dieser Zahl könnte man auf den Gedanken kommen, dass die Muslime an Christianophobie leiden ?! Dies ist ein begründetes Gegenargument zur Islamophobie.

    5.Die korpulente und medienpräsente Vollzeitopponentin ist in eine schwarze EURO-Burka gepresst, was aber auch nicht kaschieren kann, dass Sie mit ihrer Biomasse ein Gravitationsfeld erzeugt, in dem die gesamte bunte Demonstrationsmeute gefangen ist.

    6. Herr Idriz hat sich mit seiner Äusserung „Sie müssen in’s Krankenhaus“ als Mediziner geoutet. Besser in’s Krankenhaus als in die Psychatrie, so wie es der mutigen Amina nun erging als Sie sich erdreiste als Femen-Aktivistin gegen die Moralvorstellungen des Islam aufzubegehren. Soviel zu Toleranz und Meinungsfreiheit im Islam.

    Da sind Herr Idriz und Almi Adelganz dicht beieinander. Almi Adel forderte für Amina:
    „Die junge Frau soll nach den Regeln der Scharia bestraft werden. Mit 80 bis 100 Peitschenhieben. Aber aufgrund der Schwere ihres Vergehens verdient sie die Todesstrafe durch Steinigung.“

    Link:http://www.spiegel.de/politik/ausland/tunesien-femen-aktivistin-in-psychiatrische-klinik-eingewiesen-a-890627.html

    Ja, den Islam erleben wir tagtäglich mit seinen liebevollen, toleranten und humanen Werten weltweit. Ob hunderte muslimische Breiviks die unter dem Synonym „Märtyrer“ Menschen in die Luft und sich in’s Jungfrauenparadies sprengen, als Abrisshelfer bei Kirchenverbrennungen, bei der unfreiwilligen Ehevermittlung Minderjähriger, bei der Pädophilie, bei kopflosen Mitmenschen, bei der Legalisierung islamischer Prostitution als „Ehe auf Zeit“, bei der Vorhautentlastung muslimischer Kinder, bei „handfester Gleichberechtigung von Muslim und Muslima“, bei der Tierschutzneutralen Schlachtung und viele andere tolle Events.

    Aber all dies scheint nur eine Einbildung böser rassistischer Rechtsextremisten zu sein ?

  87. #109 VooDoo (27. Mrz 2013 12:38)
    “wir reden mit Extremisten nicht…”
    und was machen die dann unter einander? sind das Schweigeveranstaltungen in ihren Koranschulen, Teestuben und Kulturvereinen?

    …und erst die gemeinsamen „Kund-„Gebungen der („Anti-„)Faschisten und „Autonomen“ mit den Grünen, Linken, SPD-klern und anderen Blockparteien nicht zu vergessen!
    Da gibt es keine Schamgrenze von der „bürgerlichen Mitte“ bis „gemäßigt Links“ gegenüber dem linken Extremistenpack!

  88. Wie hier schon mal offen gefragt habe.

    Ist denn unter den Befürwortern des ZIEMs in München keiner in Lage sich einer sachlichen Diskussion mit Hrn. Stürzenberger zu stellen?

    Frau Nallinger – Spitzenkandidatin der Grünen zum Oberbürgermeisteramt – und Herr Idriz wollten oder konnten bisher nicht.

    Beide, die Politikerin und der Imam, sollten doch über überdurchschnittliche rhetorische Fähigkeiten verfügen! Daran kann es also nicht liegen.

  89. @ #116 mbisch_de (27. Mrz 2013 13:54)
    Wie hier schon mal offen gefragt habe.

    Ist denn unter den Befürwortern des ZIEMs in München keiner in Lage sich einer sachlichen Diskussion mit Hrn. Stürzenberger zu stellen?

    Frau Nallinger – Spitzenkandidatin der Grünen zum Oberbürgermeisteramt – und Herr Idriz wollten oder konnten bisher nicht.

    Beide, die Politikerin und der Imam, sollten doch über überdurchschnittliche rhetorische Fähigkeiten verfügen! Daran kann es also nicht liegen.

    – ————-

    Vergessen sie nicht das sind Lobbymarionetten. Die wurden dort hingesetzt um gut auszusehen und zu blenden. Beide mussten nie Arbeiten oder sich durch außergewöhnliche Talente für diese Jobs qualifizieren. Deswegen können sie nur in den politischen Diskurs treten , den sie permanent vorbeten, wenn sie von Gleichgesinnten umgeben sind. Rhetorisch sind Idriz und Co jedem gelernten Politiker , der aus der Praxis kommt und dort gelernt hat, weit unterlegen.

  90. Faszinierend für mich ist dabei zu beobachten,wie diese Dauerkrakeeler Fakten ignorieren und leugnen, die jeder ,der auch nur über die Lesekompetenz eines achtjährigen Kindes verfügt,ganz einfach nachrechechieren könnte.
    Ich meine damit die chronologische Geschichte der islamischen expansion.
    Stattdessen stopfen sich diese ahnungslosen Hornochsern lieber die Finger in die Ohren und trällern sinnentleerte Parolen.
    Mein Gott,ist dieses Land krank.
    Todkrank.

  91. Idriz uns seine islamische Faschistenbande:

    ich bin mir sicher, da laufen Geldgeschäfte. Da wird geschmiert.
    Die Dummheit der Münchner Kommunalpolitiker die so einen Menschen unterstützen ist nicht anders zu erklären.

    Der und seine Terrorunterstützer aus Katar seifen die ein.

  92. “Jetzt werde ich Sie anzeigen!”

    – Das klingt wie die letzte Aktion eines Verzweifelten, der weiß, dass er unterlegen ist.
    Er kann keine anderen Worte wie unsere linksverdrehten Medien benutzen, weil er sonst nichts weiter wüsste als „Du Arschloch!“ entgegenzubringen.

    Hoffentlich ist dieser Mann irgendwann mal gezwungen seinem Gegener ins Gesicht zu schauen und mal eine Mann-zu-Mann- Diskussion zu führen.

  93. Fürchterliche Figuren! Armer Stürzi, sich mit „sowas“ abgeben zu müssen, nötigt allen Respekt ab. (Und das kurz vor Ostern, der Gedächtnisfeier Christi Auferstehung.) Gruselkabinett. Eine ganz gespenstische, scheinheilige Meute. Dr. Frankenstein, der das Monster erschaffen will, stellt „Diagnosen“…

    Man merkt richtig, wie sie sich alle vorher „abgesprochen“ haben, daß sie diesmal „nur blöd grinsen wollen“ (Aussage: „Wir nehmen dich nicht ernst! Ha ha ha..“), wie die Schulkinder auf dem Pausenhof. Warum Du da hingehst, und denen eine Steilvorlage für ihre Show, ihr „Schmierenstück“ ablieferst, wird mir ewig ein Rätsel bleiben (bist Du Masochist oder naiv – oder beides?).

    Obwohl Deine Hand dick und geschwollen ist, faßt Du immer wieder manisch-ergötzlich ins Wespennest, als ob Du Dich davon überzeugen wolltest, daß es „doch keine Wespen“ sind. Sind aber welche. Ich würde meinen Text vorher auf Tonband sprechen, dann beim Bürgerbegehren die Lausprecher aufdrehen, und mich daneben setzen und mein Pausenbrot essen. Wer was von mir wollte, der kann eine Presseanfrage stellen.

    Daß Mazyek, Idriz & Konsorten (trotz aller vorgegaukelten „Seriosiät“) immer wirken wie Totengäber (heute „Beerdigungsunternehmer“), kommt nicht von ungefähr: Sie tragen die Geschwister „Demokratie & Freiheit“ zu Grabe. Irgendwas „Mafiöses“ schwingt da auch mit. Denn auch die Mafia ist ja auf Schweigen und Mord programmiert. Das Wort „Mafia“ selbst stammt mglw. sogar aus dem Arabischen.

    Was diese Wahnsinnigen mit „Krankenhaus“ meinen, sieht man gerade in Tunesien, wo eine junge Frau, weil sie sich barbusig hat ablichten lassen, „spulos“ verschunden sein soll. Immer wenn Verrückte Gesunde für „verrückt“ erklären, wird’s gefährlich (siehe „Dr.“ Mengele). Im „Krankenhaus“ wird den Entmündigten dann die geistige Gülle via Spritze eingeflößt, die z.B. in Idriz‘ Seele „rumgeistert“. Dann hängen sie selber wie Junkies am Gehirnwäsche-Tropf. Einer flog übers Kuckucksnest…

    Immerhin mußte der verlogen grinsende Idriz dafür (neben „Benjamin“) mal ein deutsches Wort lernen: „Krankenhaus“. Seine Sprachkenntnisse sind mehr als dürftig. Aber „Rechtgläubige“ sollen eh nur den Koran kennen und „befolgen“. Ein bißchen „Smalltalk“ mit seinen bekloppten linken Begleitern reicht. Erst kommt die „Pflicht“, dann die Kür.

    Freysinger hat ja schon im Interview vor drei Jahren erklärt, daß es praktisch nur zwei richtungen im Islam gibt: Die einen (man kann sie mit der Rabaukenvorhut „SA“ vergleichen) sind die „Brutalos“, die „nichts sehnlicher wünschen“ als „sofortige Ergebnisse“. Dazu gehört der durchgeknallte Afghane mit seiner „Drohung“.

    Die zweiten sind die Schreibtischtäter wie Idriz, die „auf Zeit spielen“, sich (oberflächlich) anpassen. Sie sind die Einschleicher, die sich „gemäßgt“ („Euro-Islam“) gerieren. Islamisierung mit Inkubationszeit. Die linken Witzfiguren haben Deutschland als „Inkubator“ präpariert, und München soll jetzt zum Mini-Mekka werden.

    Da waren sie also beide – an einem Tag. Während der eine Dir feindselig in die Augen starrte, Dich fixierte, provozierte, herausforderte – schweift der desinteressierte, immer etwas abwesend wirkende Blick des anderen (der nur sein „Fernziel“ im Auge hat) durch Dich hindurch wie leere Luft. Idriz ist wie ein ferngelenkter Roboter, dessen Betreiber mit er Fernbedienung in Karo & Katar sitzen und „Auskunft“ verlangen.

    #61 anderer Name (27. Mrz 2013 09:01)

    Ja, bei der eigenen Kultur, Religion, den eigenen Werten trauen sich die feigen linken Tintenstrolche das. Beim schwer menschenrechtsverletzenden Islam hingegen halten diese „Demokraten“ mit „Zivilcourage“ bedächtig ihre Fressen. Noch schlimmer: Da wollen sie möglichst noch Islamkritik als „Straftatbestand“ installieren (was natürlich widersinnig durchzusetzen wäre, denn dann könnten sie ja auf den Vatikan und die Kirche nicht mehr einprügeln). Pervers. Erst demontieren sie uns, dann öffnen sie den Mullahs die Türe.

  94. #113 Flipzek (27. Mrz 2013 12:59)

    Irgendwie gruselig, dass immer dieselben Figuren in Opposition zum Michael gehen. Diser ausgemergelte, schweigsame Fotograf, dem die Verbissenheit in seinem selbst definierten Kampf gegen Rechst schon ins Gesicht geschrieben steht,(was macht ermit all den Fotos?) die Dicke, die in diesem Video erstmals wie einen verliebter Teenie auf einem Justin Bieber Konzert verschämt und kokett lächelt, …

    das ist wie auf einer Millowitsch-Bühne.
    Wenn die Figuren nicht da wären würde man sie schon fast vermissen.
    Wir können festhalten das wir folgende Statisten immer wieder sehen und hören.
    [1] die Dicke
    [2] dann ist da immer so ein Alter Knacker mit langen grauen Haaren und dunkler Sonnenbrille + schwarzer Kleidung. So ein „quasi-Alternativer“ Karl Lagerfeld für Arme.
    [3] dann ein seriös wirkender älterer Herr (in dem Video hier neben dem sog. Imam), mit hoher Quitschestimme. Er ist einer der am lautesten brüllen kann. Achtet mal drauf wie laut der werden kann mit seinem bayrischen Gebrüll. Dagegen ist so eine Lynchmeute von Muselmännern nichts dagegen. Vermutlich einer von der SPD oder Ver.di.
    [4] der hagere, Schmachtlappen mit der Fotokamera. Ich meine das der von der Süddeutschen Zeitung ist.

    …mir fallen bestimmt noch ein paar ein…

  95. Imam Idriz sollte sich, wenn er es mit dem „Stop der Christenverfolgung“ wirklich Ernst meint, aktiv für die Rechte von Nichtmuslimen in der islamischen Welt einsetzen und seine „Bemühungen“ nicht auf das Hochhalten eines kleinen Schildchens bei einer DF-Kundgebung beschränken.
    Dies ist aber wohl eher Teil der offensichtlichen Strategie seiner Taqiyya ist, den Islam als friedlich und tolerant darzustellen. Nichts als Scheinbekenntnisse.
    Dieser Mann ist nicht glaubwürdig.
    Und seine Bemerkung, Stürzenberger müsse ins Krankenhaus, disqualifiziert ihn nicht nur, sondern bringt ihn herab auf das Niveau eines zehnjährigen Hauptschülers.

  96. „1999 erklärte der Imam von Izmir: „Dank eurer Gesetze werden wir euch beherrschen.“ (Kelek: Die fremde Braut. S. 253). Prophetisch sagte Dr. Carlo Schmidt, Abgeordneter des Parlamentarischen Rates, in seiner Rede über das Grundgesetz am 8. Sept. 1948: „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Ja, ich möchte weiter gehen. Ich möchte sagen: Demokratie ist nur dort mehr als ein Produkt einer bloßen Zweckmäßigkeitsentscheidung, wo man den Mut hat, an sie als etwas für die Würde des Menschen Notwendiges zu glauben. Wenn man aber diesen Mut hat, dann muss man auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen.“ Möge der Mut zu dieser Intoleranz und zum Widerstand gegen die Islamisierung und deren fortschreitende Verharmlosung wachsen, damit sich die Voraussage des Imam von Izmir nicht realisiert. Möge die Aufklärung über die Politreligion Islam die Erkenntnisblindheit und die unkritischen Kräfte besiegen.“

    Dr. Hiltrud Schröter, Sept. 2008

  97. Dabei ist es so einfach, die Inhalte des Korans zu prüfen. Der Hugendubel hat mehrere verschiedene Exemplare des Korans vorrätig. Man kann wahllos eins nehmen und sich überzeugen. Es ist wirklich wahr, jede 3. Seite voll mit „kämpft, bis keiner übrig bleibt“…

  98. @ #121 Koran-Entsorgung (27. Mrz 2013 17:27)

    Die zweiten sind die Schreibtischtäter wie Idriz, die “auf Zeit spielen”, sich (oberflächlich) anpassen. Sie sind die Einschleicher, die sich “gemäßgt” (“Euro-Islam”) gerieren. Islamisierung mit Inkubationszeit.

    Die Lächelnden „im Anzug“ sind die Gefährlichsten!

  99. WER ist eigentlich der olle Türke (min 3:17) mit dem Glatzkopf und dreckigem Grinsen , hat heute eine Mütze (rot/weiss/scwarz)auf, der links neben dem Lügen-Imam steht?

    Der ist doch auch immer so unverschämt und beleidigend und aud Krawall aus, gemäß Videos?

  100. #127 Wilhelmine

    Die Lächelnden “im Anzug” sind die Gefährlichsten!

    Eiserne Faust im seidenen Handschuh.

  101. der Idris ist wirklich eine Witzfigur, bin irgendwo erstaunt.
    Zu sagen hat er 0, in manchen Szenen versteckt er sich förmlich hinter einem der Schilder.

    Stürzenberger hat meinen vollen respekt!

  102. Der Idriz braucht doch nur verschmitzt grinsend rumstehen. Seine eigentliche Arbeit erledigen doch seine verblödeten Dhimmis rings um ihn herum.
    Betrachte man doch nur diese armseligen Gutmenschen.
    Die kapuzenbehaubte Mozartkugel, kichernd…, labernd, in 20 Jahren verschwunden unter einem Ganzkörperkondom.
    Und wie toll die sich alle vorkommen im Dunstkreis einer „Persönlichkeit“ wie Idriz; wie Spatzen auf einem Misthaufen, fröhlich tschilpend vor Freude über jedes erhaschte Korn an Mitbedeutung…
    Ein böses Erwachen noch wünsche ich…

  103. Imam Bajrambejamin Idriz ist die Schlüsselfigur der naiven Hoffnungen in Deutschland auf einen “moderaten Euro-Islam”. Wie ein Ertrinkender an einen Rettungsring klammern sich die politisch korrekten Gutmenschen…..

    Tja deshalb auch der Slogan der Bundesregierung „Integration muss gelingen“. Jeder der nur halbwegs alle Sinne besiammen hat, weiß was das bedeutet: Entweder das Unmögliche gelingt oder es geht alles den Bach runter! Man hat keinen Plan B in der Tasche, also bleibt nur hoffen!

  104. “Jetzt werde ich Sie anzeigen!”

    Das war genau das Ziel der Anwesenheit des Imams mit seinem Anwalt.

    PS Warum ist der Imam ständig unrasiert?

  105. Tut mir leid, mußte fast lachen:

    Imam Idriz hat mich fatal an den FDP-Rippel erinnert – nur auf türkisch. Einfach ein paar holprige Phrasen auswendig ohne Sinn und Verstand abgespult!

    P.S.: Ich begrüße es sehr, wenn die häßliche Dicke und Ihre Freunde aus dem Zombiekabinett die Demos regelmäßig garnieren! So unsexy wie die sind ist doch klar, daß der unbfangene Beobachter noch viel eher Sympathien für die zudem auch noch intelligenter wirkende Gegenseite hat. Das mal als küchenpsychologische Schnellanalyse 😉

    P.P.S: Neuer Zugang im linken Zombiekabinett: Die beiden eineiigen Demo-Opis mit Stasi-Lederjäckchen, Nickelbrille und Schiebermütze, sind die neu?

    Gibt´s von denen vielleicht bald mal Quartettkarten???

  106. ich sehe dort leute mit pappschildern worauf steht ‚ich bin muslim, ich bin tolerant.

    Herr Stürzenberger, sie sollten mal diese situation nutzen und so jemanden zu sich winken, ihn direkt neben Idriz stellen und ihn fragen ‚was würden sie machen wenn sich ihre tochter in einen deutschen nicht muslim verliebt?“

    darf ihre tochter oder schwester eine liebesbeziehung haben zu einem Deutschen der nicht Muslimisch ist?

    wie werden sie reagieren falls ihre schwester oder tochter sich von ihrem ‚Nein‘ nichts anzieht und trotzdem die beziehung eingeht?

    wie reagieren sie wenn sich ein mitglied ihrer familie zum christentum bekehren würde?

    die antworten darauf werden alles andere sein als tolerant.
    sie werden sich verstricken in ihre verlogenes toleranzgelaber.

    ach so ja, is ja deren kultur…na dann macht’s dem linksmenschen nichts.

  107. Ich könnte mir das nicht antun. Ich würde mich bedroht, bedrängt und belästigt fühlen von derartigen Moslems, Linken und dergleichen. Wie hält man das aus ?

Comments are closed.