Immer mehr Menschen werden immer ärmer. Tausende Leitartikel, Sonntagspredigten und Politikererklärungen werden in ganz Europa auf diesen Satz und seine Konsequenzen aufgebaut. Meistens will man damit schlechtes Gewissen erwecken, damit man noch mehr Schulden machen, noch mehr Steuern erhöhen kann. Zum Nutzen der Sozialindustrie und der eigenen Klientel. Nur stimmt der eingangs stehende Satz nicht. Ganz und gar nicht. Das Gegenteil stimmt: Die Menschheit befindet sich trotz ihrer Vergrößerung in Milliardendimensionen nachweislich im steilsten Aufwärtskurs ihrer Geschichte. Lediglich Europa hat es vorgezogen zu stagnieren. Das Erstaunliche: Diese wichtigste und erfreulichste Botschaft seit Menschengedenken wird von den Medien und der Politik weitgehend ignoriert.

Sie leben nämlich (fast) alle von den negativen Nachrichten. Und sie wollen schon gar nicht zugeben, dass der Zuwachs an Lebensqualität genau jenen Faktoren zu danken ist, die sie und andere Gutmenschen ständig verurteilen… (Fortsetzung des sehr guten Artikels auf Andreas Unterbergers Blog!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

21 KOMMENTARE

  1. Die Roten werden nie begreifen, dass die Marktwirtschaft zwar ungerecht, aber die einzige Ordnung ist um soviel Wohlstand zu generieren damit für sie auch soviel abfällt wie sie sich durch dämliche sozialistische Umverteilung erhoffen….unbelehrbarer Haufen…

  2. Und warum werden die Deutschen ärmer?

    Weil unsere Politiker uns ausplündern um unser Geld für ihre sozialisten Wahnideen zu veruntreuen und zu verschwenden!

    Für alle dummen und naiven Gutmenschen.

    Ihr werdet von der Mafia und einem großen Teil der „Flüchtlinge“ verar….! Der größte Teil der „Flüchtlinge“ sind keine, die werden von Schleppern angeworben, und alle wissen Bescheid, siehe Beispiel als Holland


    Massenhafter organisierter Einwanderungs-Sozialbetrug !

    Inzwischen scheint sich in ganz Westeuropa die Erschleichung von Sozialleistungen zu einem gut organisierten System entwickelt zu haben: „Leider ist die Invasion der bulgarischen Minderheiten und der türkischen Roma in die westlichen Sozialleistungssysteme inzwischen zu einer Institution geworden und zunehmend professioneller durchgeführt“, so Krastyo Petkov, der als Soziologieprofessor in Sofia forscht. Angesichts dieses Befundes klingt umso erstaunlicher, was ein bulgarischer Staatsanwalt zu berichten weiß: „Ich bin sehr überrascht, dass uns aus Deutschland noch keine Beschwerden erreicht haben.“
    Dass bei fast drei Millionen Türkischstämmigen in der Bundesrepublik die türkische Mafia ausgerechnet hier das Geschäft mit dem Sozialtourismus aus Bulgarien noch nicht entdeckt haben soll, scheint in der Tat unwahrscheinlich.

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/sozialbetrug-leicht-gemacht.html

    500 Millionen Sozialbetrug in den Niederlanden aufgeflogen

    [12:10] Leserkommentar-NL:

    Seit einige Wochen wurde hier in NL ein Betrug durch Roma & Sinti Bulgaren aufgedeckt. Es haben Hunderte R & S Familien die in Bulgarien wohnen, seit drei Jahren sogenannte Mietwohnungsubventionen kassiert. Die sind einfach nach Holland gefahren, haben sich beim Gemeinde gemeldet als Einwohner und haben dann diese Mietwohnungsubventionen beantragt und bekommen. Wenige Wochen später sind die dann zurück gekehrt nach Bulgarien und da brauchten die nur einmal im Monat das Geld von ING-Bankkonto ab zu holen. Gesamtschaden mehr als 0,5 miljard Euro!!
    Manche Politiker und hohe Beamten wussten es genau, aber haben geschwiegen. Bis die Presse es publiziert hat. Aber es passiert weiter nichts. So eine Schande.

    http://www.hartgeld.com/sozialsysteme.html

  3. Einspartipp:

    Machen wir es wie in Griechenland, ARD und ZDF dichtmachen. Dann kann die Zwangsgebühr abgeschafft werden.

  4. Gute Idee, BePe 😉

    Dann müsste Gauck nicht von einem Überschwemmungsgebiet ins andere helikoptern und die Deutschen zu Spenden aufrufen.

    Denn dann könnte man dieses Geld den Katastrophen-Opfern im Überschwemmungsgebiet überweisen.

    RTL, ich bin zwar kein Freund von denen genügt doch allemal für Nachrichten.

  5. #4 BePe (12. Jun 2013 15:14)

    Hier sind drei schreckliche Visagen, die direkt mit allen Kräften dafür sorgen, daß Deutsche ärmer werden, weil sie, neuesters Herzensanliegen, partout 300 illegale Neger auf Dauer in Hamburg durchfüttern wollen, da sie deren Ausweisung nach Italien für „menschenunwürdig“ halten. Guckt euch alle diese drei Gruselweiber in der Fotogalerie an, die fest entschlossen sind, jedes bestehende Recht in Deutschland zu brechen. Vorsicht, keinen Schreck kriegen:

    Christiane Schneider, 64, Linke
    Fanny Dethloff, 54, Nordkirche
    Antje Möller, 56, Grüne

    „Wir sind in jedem Fall für ein Bleiberecht für jeden der Flüchtlinge, der hier bleiben will.“ Nachfrage: Würden Sie eine Abschiebung akzeptieren, wenn ein Gericht sie nach Prüfung anordnet? Schneider: „Da muss man das Recht ändern oder Schlupflöcher finden. Wir werden bis zum Schluss für eine Bleiberechtsregelung kämpfen …“

    http://www.bild.de/regional/hamburg/flucht/sollen-fuer-immer-in-hamburg-bleiben-30814704.bild.html

  6. #8 Babieca

    Kann mir schon vorstellen warum die Drei die 300 behalten wollen. 😉

    Und ich wette, dass die Polizei viele von den „Flüchtlingen“ bald beim Dealen erwischen werden.

  7. Da passt doch auch folgende Sauerei ins Bild, welche vor 2 oder drei Tagen über den Ticker ging: Jeder zweite Rentner lebt unter Hartz 4.

    Wie passt das mit dem kürzlichen Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zusammen, dass Asylanten mindestens Hilfen in Höhe von Sozialhilfe und Hartz 4 erhalten müssen, da sonst „menschenunwürdig“.

    Unsere Rentner sind dem Staat flächendeckend weniger wert als die „Dahergelaufenen“.

  8. #8 Babieca

    wenn die „Flüchtlinge“ unter sich sind, dann lachen sich doch über diese drei naiven Damen kaputt.

  9. #5 BePe (12. Jun 2013 15:25)
    Einspartipp:

    Machen wir es wie in Griechenland, ARD und ZDF dichtmachen. Dann kann die Zwangsgebühr abgeschafft werden.
    ———–
    Super Idee!
    Allerdings hatten die Griechen meines Wissens keinen Josef Goebbels, der ihnen die GEZ- Sender als Propagandamittel einrichtete. Ohne dieses Propagandamittel wären Geschwüre am Bruttosozialprodukt wie das Grüne unmöglich zu installieren. Somit: keine Chance, die GEZ- Sender loszuwerden.
    Kosten dieser GEZ- Nichtsnutze für die Zipfelmützen: Nach Einrichtung der „Demokratieabgabe“ in diesem Jahr ca.9,3 Mrd Teuronen/Jahr.

  10. Kewil mal wieder auf Feldzug gegen Menschen, die nicht so toll viel wie er verdienen und alle, die Geld von ihm haben wollen.

  11. #8 Babieca (12. Jun 2013 15:42)
    die drei schönen Grazien hoffen halt, dass sich ihr Einsatz für den Verbleib der „African Boys“ eine kleine Belohnung nach sich zieht, wenn Du weißt was ich meine ;-))
    Irgendwie ist das Anliegen ja menschlich nachvollziehbar, das dürfte schliesslich deren letzte und einzige Chance sein…

  12. #1 Karl Eduard (12. Jun 2013 14:46)

    Viele Arme können sich sogar den Schlepper nach Europa leisten. Für viele tausend Euro!

    Jeder Arme™ kann sich einen Schleuser leisten! ausnahmslos JEDER!

    Den Ärmsten der Armen, welche die Schleusergebühr nicht gleich cash auf den Tisch legen können, wird dann selbstverständlich ein großzügiger Kredit gewährt, der dann nach Ankunft in Buntland abzuzahlen wäre…

    dabei gilt das Flüchtlings-H4 bei allen Kreditgebern™ der Schleusingbranche™ als anerkannte Sicherheit!

  13. @ #8 Babieca #4 BePe

    Christiane Schneider, 64, Linke
    Fanny Dethloff, 54, Nordkirche
    Antje Möller, 56, Grüne

    „Wir sind in jedem Fall für ein Bleiberecht für jeden der Flüchtlinge, der hier bleiben will.“ Nachfrage: Würden Sie eine Abschiebung akzeptieren, wenn ein Gericht sie nach Prüfung anordnet? Schneider: „Da muss man das Recht ändern oder Schlupflöcher finden. Wir werden bis zum Schluss für eine Bleiberechtsregelung kämpfen …“

    Da haben wir doch die schrecklichen drei beeinander: Linke, evangelische Kirche und Grüne. Ja, ich weiß, dass auch andere … aber für mich sind das immer noch die schlimmsten Antreiber, denen die anderen hinterher hecheln müssen, um nicht einen der apokalyptischen Stempel in den Hintern zu kriegen:

    „Ausländerfeindlich, rassistisch, ewiggestrig“ usw …

  14. Armut ist unerträglich und demütigend, wenn man trotz jahrzehntelanger harter Arbeit die letzten Lebensjahre unter dem Existenzminimum von Hartz-IV verbringen muss. Das dies in einem der reichsten Länder der Welt passiert, das mit Milliarden-Rettungschirmen Banken und fremde Länder rettet, macht die Angelegenheit umso skandalöser. Deutschland hat die ärmsten Rentner Europas:

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/rente-jede-zweite-rente-liegt-unter-hartz-iv-niveau/8333030.html

  15. #10 Poli Tick

    „Unsere Rentner sind dem Staat flächendeckend weniger wert als die “Dahergelaufenen”.“

    Allerdings wählen gerade die Rentner genau jene Parteien, die ältere verdiente Bürger wie Dreck behandeln, dagegen ständig nach Zuwanderung schreien und die Migranten hofieren.

Comments are closed.