In Süddeutschland gab es heute Morgen großangelegte Razzien gegen potentielle islamische Terroristen, die Anschläge geplant und Geldwäsche für den Jihad betrieben haben sollen. Nach Informationen des SWR hatten mehrere islamische Terroristen einen Anschlag mit ferngesteuerten Mini-Flugzeugen geplant. Laut BR sind die Verdächtigen tunesischer Herkunft. Festnahmen gab es keine. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. Auch in Paris gab es Razzien, bei denen allerdings 6 islamische Terroristen festgenommen wurden. (ph)

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. Wenn man das bisher bewiesene technische Know How zum Maßstab nimmt, muss man davon ausgehen, dass die möglichen Attentäter sehr gut am Modelflugzeug im Rucksack zu erkennen sind.

  2. Sollte Rot-Grün demnächst die Bundestagswahl gewinnen, wird so etwas vermutlich nicht mehr gehen. Man stelle sich einen Grünen Innenminister oder Pistorius vor.
    Dann hilft nur noch Beten.

  3. Und gerade eben das noch:

    „Bundespolizei stoppt Abfertigung: Unbekannter dringt in Sicherheitsbereich am Flughafen München vor. […] Ein „Passagier männlichen Geschlechts“ sei am Dienstagvormittag unberechtigterweise durch eine Tür in den Sicherheitsbereich vorgedrungen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei zu FOCUS Online.“

    Die Beschreibungen der Täter sind immer geil. Bald wird nur noch Homo sapiens gesagt. Oder nach Pistorius: gewaltbereiter orthodoxer Jude.

  4. Alles, was der Westen an nützlichen, erfreulichen und praktischen Dingen für eine erfreuliche Zivilisation erfunden hat, verwandeln Mohammedaner schnurstracks in Massenvernichtungswaffen: vollbesetzte Verkehrsflugzeuge, Handys, Modellflieger, Baukräne, Autos.

    Töten, Töten, Töten. Der Terror kommt aus dem Herzen des Islams.

  5. In der ersten Meldung des Focus war vom Münchener Olympiadorf die Rede. Diese Meldung wurde aber dann wegzensiert.

    Komisch, Michael hatte doch bisher im Olympiadorf noch gar keine Kundgebung gemacht gehabt….

  6. #6 Babieca
    Sie können unmöglich recht haben. Fragen Sie mal einen gewissen Herrn Pistorius von der SPD.

  7. Es sind doch nicht nur, aber doch sehr stark, die deutschen Mainstream-Medien, die aus Terroristen und Serienkillern „verzweifelte Widerstandskämpfer“ und „Märtyrrer“ machen – und die Terroristen pflegen diesen Rechtfertigungsmythos bei jeder Gelegenheit, wie kürzlich bei der Auszeichung des Musikwettbewerbs „Arab Idol“, der arabischen Version von DSDS:

    Sind kriminelle Serienkiller „Märtyrrer“?
    Schönschreiber

    http://haolam.de/Israel-Nahost/artikel_13794.html

  8. Immer herein mit den tunesischen Flüchtlingen, ein bisschen Modellbaubereicherung müssen wir aushalten……

  9. Da ich selber Modellbau betreibe habe ich mich schon länger gefragt, wann die darauf kommen.
    Serienmässig haben Fernsteuerungen rund 4km Reichweite und das noch störungsfrei. Es gibt First Person View Systeme,mit denen man direkt aus dem Modell rausschaut und das Ziel anvisieren kann. Telemetriesysteme mit Rückkopplung auf den Sender mit GPS Modulen und Kerosinbetriebene Turbinen, mit denen ein Flugmodell locker die 300km/h erreicht.
    Schon die Überschrift vom Spiegel ist sowas, wie eine Täuschung. Ein ferngesteuertes Modell kann sogar im Maßstab 1:1 gebaut & geflogen werden.
    Das die Modelle bei uns so „Mini“ sind liegt einzig und allein an den Luftfahrtbehörden, aber nicht an der Technik.
    Nun könnte ich ja noch mehr ausführen und noch mehr Beispiele nennen, aber ich will nun nicht noch mehr Verrückten Ideen geben, auf die sie noch nicht gekommen sind.

  10. Warum regt ihr euch hier so auf? Das bißchen Terror müssen wir eben aushalten, denn der Islam gehört bekanntlich zu Deutschland.

    Im Wahlbüro hat mir seinerzeit ein Wahlhelfer gesagt, man müsse auch Terroristen gegenüber tolerant sein.

  11. #12 ExHamburger (25. Jun 2013 12:41)
    Nur zu, da alle Welt und insbesondere ja die Verfassungsschutzbehörden hier mitlesen, sind solche Infos sogar nützlich 🙂

  12. Beweis Nr. 86549763482, daß islamischer Terror nix mit „Armut“ und „mangelnder Bildung“ zu tun hat:

    Mehrere Verdächtige studieren nach Angaben des Senders an der Universität Stuttgart, unter anderem im Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik. Im Rahmen des Studiums hätten sie Praktika und Übungen gemacht, deren Inhalte leicht missbraucht werden können. Beispielsweise seien Methoden entwickelt worden, Modellfluggeräte mittels GPS bestimmte Routen fliegen zu lassen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article117428174/Anschlaege-mit-Modellfliegern-Razzia-in-Sueddeutschland.html

    Mohammedaner denken immer nur an das eine: Terror, Terror, Terror. Islam, Islam, Islam.

    In den USA hat das auch schon mal ein Mohammedaner versucht: Rezwan Ferdaus. 2011 wollte er mit Sprengstoff bepackte Modellflieger aufs Capitol loslassen und dann mit seiner Bande fröhlicher Mohammed-Kumpels die Flüchtenden erschießen. Hatte einen Abschluß der Northeastern University in Boston. 2012 bekam er dafür 17 Jahre.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Rezwan_Ferdaus

  13. Hier der aktuelle Stand. Einer studierte Luft- und Raumfahrttechnik, soviel zum Thema: „Durch Bildung wird man denen den ISlamismus schon austreiben“.

    Die islamofaschistischen Verbrecher rekrutieren sich offensichtlich sehr gerne aus Studenten mit exzellenten Deutschklenntnissen: Offensichtlich werden wir auch mit der Parole „Bildung gegen Islamismus“ von „unseren“! Politikern belogen und betrogen:

    Karlsruhe – Der Polizeieinsatz begann am frühen Morgen um 4 Uhr – in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen und Belgien durchsuchten Fahnder mehrere Gebäude. „Es wird gegen zwei Männer tunesischer Herkunft ermittelt“, bestätigte eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft SPIEGEL ONLINE. Die beiden stehen unter dem Verdacht, sich gezielt Informationen und Gegenstände für radikalislamische Sprengstoffanschläge mit ferngesteuerten Modellflugzeugen zu beschaffen. Die Behörde bestätigte damit einen Bericht des SWR.

    ANZEIGE
    Über Anschläge mit Modellflugzeugen war in Sicherheitskreisen in der Vergangenheit immer wieder spekuliert worden. „Festnahmen sind nicht erfolgt“, sagte die Sprecherin. Insgesamt seien neun Gebäude im Raum München, Stuttgart, Sachsen und Belgien durchsucht worden. Darunter waren auch die Wohnungen von vier Kontaktpersonen der beiden Beschuldigten in Stuttgart und München.

    Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen diese gesondert, sie stehen im Verdacht, den „Heiligen Krieg“ finanziert zu haben. Sie sollen durch Überweisung von Geldern aufgefallen sein. Zudem ermittelt die Polizei gegen eine Person aus dem Umfeld der Beschuldigten wegen des Verdachts der Geldwäsche.

    Laut einem Bericht des SWR studieren einige der Verdächtigen an der Universität Stuttgart, unter anderem auch im Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik. Demnach lernten sie dabei unter anderem auch Methoden, um Modellfluggeräte mit Hilfe von GPS bestimmte Routen fliegen zu lassen.

    Rund 90 Einsatzkräfte waren an den Razzien beteiligt, wie ein Sprecher des baden-württembergischen Landeskriminalamts SPIEGEL ONLINE bestätigte. Die Aktion wurde im Laufe des Vormittags beendet. Es sei alles „reibungslos verlaufen“, sagte der Sprecher. Welches verdächtige Material bei den Razzien sichergestellt wurde, wollte er nicht sagen.

    Der Schwerpunkt bei den Razzien lag in Baden-Württemberg, wie SPIEGEL ONLINE aus Ermittlerkreisen erfuhr. In München wurde demnach lediglich eine Wohnung durchsucht. Dort hatte sich in der Vergangenheit mehrfach eine Kontaktperson des Hauptverdächtigen aufgehalten.

    Das Landeskriminalamt Stuttgart hatte bei den Razzien die Einsatzleitung inne. Es wurde dabei von der bayerischen Polizei und Spezialeinsatzkommandos unterstützt. Ziel der Durchsuchungsmaßnahmen sei es gewesen, „Beweismittel für etwaige Anschlagspläne und -vorbereitungen zu gewinnen“ und Informationen über die Finanzierungswege des radikalislamisch motivierten Terrorismus zu erlangen, hieß es in der Mitteilung der Bundesanwaltschaft.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesanwaltschaft-bestaetigt-anschlagsplan-mit-modellflugzeugen-a-907697.html

  14. Nach Meinung rotgrüner Spinner und realitätsfernen Islamversteher hat Islam nichts mit Islamismus zu tun.

    Weil, wenn Islam etwas mit Islamismus zu tun hätte, dann hätte ja auch schließlich Alkohol etwas mit Alkoholismus zu tun. Und es weiß doch jedes naivdoofes Gutmenschenkind, dass Alkohol etwas mit Mineralwasser, aber niemals etwas mit Alkohol zu tun hat.

    Und so haben auch z.B. Autounfälle absolut nichts mit Autos zu tun, sondern mit Flugzeuge. Moslemische Terroranschläge im Namen des Islams und unter Berufung auf die vielen Mordaufrufe im Koran haben in den Augen rotgrüner Spinner auch nichts mit dem Islam zu tun, sondern haben im rotgrünen Weltbild etwas mit dem Stand des Mondes zu tun.

    Die rotgrüne Multi-Kulti-Idioten-Ideologie sagt ausdrücklich: Islam ist Frieden, wir leben auf einer Scheibe und Scheiße schmeckt gut. Man muss nur ganz fest daran glauben und jeden Widerspruch verbieten oder wie üblich totschweigen oder niederschreien lassen.

    So funktioniert das rotgrüne Dogma vom „friedlichen Islam“ ganz arg toll. Augen zu und jede andere Meinung zum Islamofaschismus verbieten lassen. Das ist rotgrünes reel gelebtes Weltbild! 🙂

  15. OT:Kulturelle Kulturbereicherung auf höchsten Niveau durch moslemische Türken aus der türkischen Türkei!

    Zwei junge Männer brutal überfallen – Gewalttätiges Trio in U-Haft

    Neben einer geringen Menge Bargeld hatten sie die Handys ihrer Opfer erbeutet. Unter Vorhalt eines Messers forderten die Räuber zudem noch, keinesfalls die Polizei zu verständigen, da ansonsten mit weiteren Repressalien zu rechnen sei.

    Aufwendig geführte Fahndungsmaßnahmen des Kriminaldauerdienstes führten am selben Tag gegen 22.45 Uhr zur vorläufigen Festnahme eines 20-Jährigen aus Graben-Neudorf. Auch gegen die inzwischen ermittelten und als gewalttätig eingestuften mutmaßlichen Mittäter im Alter von 17 und 19 Jahren wurden Haftbefehle erwirkt.

    Mit Unterstützung des Polizeipostens Graben-Neudorf gelang am Donnerstagnachmittag die Festnahme des 17-Jährigen durch speziell geschulte Beamte des Polizeipräsidiums. Sein Versuch, dabei nach einem in der Gesäßtasche steckenden Messer zu greifen, konnten die Beamten noch rechtzeitig verhindern. Sehr wahrscheinlich handelt es sich dabei auch um die bei dem Raub eingesetzte Tatwaffe.

    Letztlich konnte vergangenen Freitag der 20 Jahre alte dritte Tatverdächtige in seiner Wohnung festgenommen werden. Dessen Cousin wollte ihm zu Hilfe kommen und störte zunächst die Amtshandlungen der Beamten. Auch ein gegen ihn verhängter Platzverweis beeindruckte den 29-jährigen, polizeibekannten Mann offenbar nicht. Beim Abtransport des Festgenommenen wollte der Verwandte auf die Ordnungshüter einschlagen, so dass er in der Folge wegen seiner Widerstandshandlungen ebenfalls festgenommen werden musste.

    Eines der geraubten Handys wurde bei einem Hehler sichergestellt. Während das zweite Mobiltelefon noch fehlt, ist das geraubte Bargeld angeblich für Zigaretten umgesetzt worden.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Zwei-junge-Maenner-brutal-ueberfallen-Gewalttaetiges-Trio-in-U-Haft-_arid,425122.html

    Der Zuzug moslemischer Türken hat die Steinzeit wieder nach Deutschland gebracht. Nur rotgrüne und weltfremde Spinner sehen dies als kulturelle Bereicherung durch moslemische und “Böhmersche Bemesserungs-Fachkräfte” an. 🙂

  16. #17 Babieca (25. Jun 2013 12:55)

    Das sollte der Welt schon spätestens seit 9/11 klar sein, oder was hat die Hamburger Terrorzelle hier bis zum Anschlag getan?

    Studiert an der Technischen Universität Hamburg Harburg.

  17. #16 Stoehrer (25. Jun 2013 12:51)

    Bei solch einer Aktion gibt es keine Festnahmen???

    Beim Kampf gegen Recht s gäbe es einen Lichterkettensegen vom nördlichsten bis zum südlichsten Zipfel der Republik und Jedermann in den Parteien des demokratischen Blocks würde sich engagieren.
    Aber hier heißt es nur: Islam heißt aber Frieden. Das hat nichts mit dem Islam zu tun. C’est la vie

  18. Übrigends, bei uns im Osten gab es für die Großohrigen, mit staatlicher Befugnis zum Lauschen, einen netten Spruch: Der Lauscher an der Wand, hört seine eig´ne Schand.

  19. man muss doch solchen Fachkräften Gelegenheit geben, sich nach Tunesien oder Syrien abzusetzen. Dort können sie ja weitere Fachkräfte im Modellflugzeugbau ausbilden….

    Wieso sollte man die einsperren? Die Rebellen, Terrorsiten, Widerstandskämpfer und „friedlichen Demonstranten“ brauchen solche Leute dringend…

  20. Gott sei dank sind Einsatzpolizisten aus einem anderen Holz als die Luschen in Verwaltung und Politik. Ich habe immer nur gute Erfahrungen mit denen gemacht, die im direkten Kontakt zur Wirklichkeit stehen. Denen fallen ihre Vorgesetzten in der Verwaltung genauso in den Rücken wie uns und sie leiden ebenso darunter. Wenn man sich mal mit ihnen unterhält, dann hört man so einiges.

  21. Ferngesteuerte Modellflugzeuge sind doch DROHNEN

    So etwas Böses wie Drohnen dürfen doch nur die pöhsen Amerikaner und die pöhse deutsche Bundeswehr haben.

    Bei Terroristen nennt man das ferngesteuerte Modellflugzeuge!, die sind ganz harmlos.

  22. Woher kommt ihr Hass? Woher kommt ihr extremer Tötungswille? Woher kommt ihre absolute Verachtung des Lebens. Woher kommt ihre Intoleranz und ihr Herrenmenschen-Getute? Woher diese Blutgeilheit und diese extreme Gewalt?

    Ein kurzer Blick in den Koran und die Frage ist beantwortet.

    Und wer es nicht glaubt, der besorge sich in unseren Fußgängerzonen einen gratis Koran auf deutsch und lese die vielen Tötungsbefehle gegen Ungläubige, die vielen Hass- und Schmäh-Suren mit eigenen Augen. Das würde ich übrigens vielen rotgrünen Islambefürworterer mal dringend empfehlen!

  23. #22 ExHamburger (25. Jun 2013 13:04)

    Das ist ja das Irre! Da liegt spätestens seit den freundlichen Hamburger Gaststudenten was klar Ersichtliches vor der Nase aller Journos und sie kneifen die Augen ganz fest zu und schreiben im Blindflug lieber jede Menge ideologischen Stuß.

    Auch die Mohammedaner, die mit Autobomben eine Disko in London und einen Tag später den Flughafen Glasgow angriffen, waren Akademiker – Ärzte.

    Aiman al Zawahiri ist Chirurg. Und so geht es seitenweise weiter bis hin zu Morsi und allen anderen islamischen Moslembruder-Despoten, die allesamt im Westen eine akademische Ausbildung erhielten und die ausschließlich Islam, Islam, Islam und Hirsebrei zwischen den Ohren haben.

  24. Und Moslems, die zu blöde sind um Modellflugzeuge zusammen zu basteln, die benutzen für ihren Dschihad (Krieg gegen Ungläubige!) einfach ihre Füße!

    Da wird mit dem Füßen dem Ungläubigen im Rudel so lange auf dem Kopf getreten bis die Tötungsvorschriften aus dem Koran gegen Menschen mit einem andren Glauben erfüllt sind. Und das wird den Moslems hier in Deutschland jeden Freitag in der Moschee vom Imam eingetrichtert. Die Ungläubigen sind nach dem Koran unrein und minderwertig und es ist etwas Gutes diese Untermenschen tot zu machen.

    Das passt natürlich nicht ins rotgrüne Weltbild und deshalb machen rotgrüne Spinner ganz fest die Augen vor der Realität zu und lassen selbst moslemische Terroristen zu ganz lächerlichen Strafen verurteilen um ja nicht ihre rotgrüne irre Ideologie zu beschädigen!

    Wieso rotgrüne Spinner moslemischen Terror und die Intoleranz des Islam-Faschismus so extrem ignorieren, ist eins der großen Mysterien rotgrüner Multi-Kulti-Ideologie! 🙂

  25. #12 ExHamburger
    Sicher werden Ihre Informationen Folgen haben. Ihr schöner Sport wird eingeschränkt oder verboten werden.

  26. ***********
    Ein Teil der Attentäter vom 911 haben in Hamburg Luft- und Raumfahrttechnik (LRT) studiert.

    Nach 911 gab es Zulassungsbeschränkung für bestimmte Staatsbürger, die LRT studieren wollten, wegen der Sicherheit.

    Vor ein paar Jahren, 911 in Vergesenheit geraten, wurde diese Einschränkung aufgehoben. Noch vor 1 Jahr habe ich mich gefragt, wann wieder moslemische LRT Studenten in die Schlagzeilen kommen.

  27. OT:
    #10 HaGanah (25. Jun 2013 12:29)

    haloam.de ist für mich Tabu, seitdem ein Artikel erschien, der in der läster-Sprache der „Titanic“ über den letzten Papst hetzte. Geht meiner Meinung nach gar nicht. Mag ja sein, dass das nur ein Ausrutscher war, aber niemand dort wollte zurückrudern angesichts der durch die Rabbis bestätigten Freundschaftsbemühungen des Ex-Papstes..

  28. @#12 ExHamburger

    Genau so habe ich auch gedacht – wann kommen die wohl darauf.

    Die von Ihnen beschriebenen technischen Aspekte stimmen alle. Man kann problemlos Drohnen von enormer Geschwindigkeit und hoher Traglast bauen.

    Wer jetzt noch ein wenig Wissen in Robotik hat, kann so ein System auch komplett autonom fliegen lassen, ohne Funk, nach GPS – zumindest auf der Zielgeraden sollte dies technisch machbar sein. Dann helfen auch keine Störsender mehr.

    Und das richtig Miese an den Dingern ist, das man sie in Städten durch eine Häuserschlucht auf 4-5m Höhe anfliegen lassen kann. Da würden auch die tragbaren Flugabwehrraketen des Secret Service nichts mehr bringen.

    Wie gesagt, eine ganz, ganz gruselige Vorstellung, daß die das schaffen könnten.

    Vielleicht hat man ja bald schon den Staatsschutz an der Tür wenn man demnächst ein paar Servomotoren im Internet kauft. Der Kauf von Dünger in gewerblichem Umfang soll ja heute schon etwas problembehaftet sein.

  29. Da wurde wie bei der Wulff-Untersuchung vorab informierte Journalisten eingeladen für eine medienwirksame „Razzia“. Ich kann zu diesem „Grande Spectacula“ nur sagen: „Forget it!“

  30. Um 14:30 auf ntv Sondersendung

    Habe die um 13:30 gesehen, war gar nicht mal schlecht, haben auch von Festnamen in Frankreich gesprochen.
    Werden die lamgsam wach?

    Eh, Pistorius du Saftsack——- ANSCHAUEN!!!

  31. #30 babieca

    Das alles ist m.E. nur genetisch erklärbar. So wie es ein Gen für Sucht gibt, muß es ein Gen für Islam(ismus) geben. Mursi und Konsorten sind eben keine Deppen. Auf der anderen Seite beklagen manche in lichten Momenten die Rückständigkeit der moslemischen Welt. Was stellen die sich eigentlich vor, wie die Welt nach 10 Jahren Kalifat aussähe? Nix mehr mit Mobiltelefon und Flugzeugen….

  32. #16 unverified__5m69km02 (25. Jun 2013 12:50)

    Das so etwas am 29.12.07 noch in der Welt geschrieben werden konnte/durfte.
    Heute wird man für so etwas vom Verfassungsschutz beobachtet.

  33. #43 schiddi

    Sehen Sie sich das Video unter #40 an. 10kg Sind kein Problem. Da brauen Sie noch nicht einmal Plastiksprengstoff um ordentlich Schaden anzurichten.

  34. #18 Babieca

    100 Punkte für dich. Islamismus hat nichts mit mangelnder Bildung zu tun. Es ist die Ideologie dahinter. Alle Top-Terroristen haben eine gute Ausbildung genossen. Die gebildeten Elemente davon sind sogar noch viel gefährlicher. Während der durchschnittliche Rütli-Borat ist im Stande, einen Unschuldigen bei einer Schlägerei tödlich zu verletzen. Die gebildeten Islamisten können aber Dutzende oder Hunderte umbringen.

  35. Vielleicht hatten sie nicht genug Geld aus Qatar erhalten? Der Emir hat heute seinen Platz dem Kronprinzen geräumt. Wo hat dieser denn studiert? An der britischen Militärakademie Sandhurst. So was!

    Unüblicherweise wurde in Qatar die Frage der Nachfolge nicht durch Putsch oder Mord geregelt. Ja, wenn man 27 Kinder mit 3 Ehefrauen gezeugt hat, wird die Frage der Nachfolge auch nicht ganz einfach: zwei Söhne aus erster Ehe hätten ebenfalls Machtansprüche erhoben, ihr Vater wollte sie aber nicht auf dem Thron: «Der eine feiert zu viel, der andere betet zu viel».

    http://www.bernerzeitung.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Des-Emirs-Liebling-uebernimmt/story/27081796

  36. Jetzt kommen die Modellfliegervereine ins Fadenkreuz.
    Die gehen mir mit ihrem unangenehmen Lärm in Gottes freier Natur sowieso auf den Geist.

  37. News aus Katar:
    Tamim bin Hamad Al Thani übernimmt die Macht im reichen Golfstaat. Hoffnungen auf einen demokratischen Wandel sollte man sich mit dem Wechsel an der Staatsspitze aber nicht machen. Katar hat weder ein Parlament, noch Parteien, weder eine Zivilgesellschaft, noch eine unabhängige Justiz. Kritische Blogger sind den Mächtigen ein Dorn im Auge. Das Buch Auch das Volk von Katar will Reformen des Intellektuellen Ali Khalifa al-Kuwari, der regelmäßig politische Salons in Doha veranstaltet, wurde verboten. Der Poet Muhammad al-Ajami erhielt wegen eines angeblichen „Aufrufes zum Umsturz“ lebenslange Haft. Inzwischen wurde die Strafe des Dissidenten von dem abtretenden Emir auf 15 Jahre reduziert. Dabei lässt al-Thani über seinen Fernsehsender Al Jazeera anderen Staaten gerne Demokratie predigen.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-06/katar-thronwechsel-altahin

    Und mit diesem islamofaschistischen Staat kollaborieren die Münchner Politiker und Herr Idriz, damit ein islamistisches Zentrum der Wahabiten für Europa entstehen kann. Widerlich.

  38. Mich würde mal interessieren, was uns das alles kostet?
    Es wäre billiger und besser endlich mal die Islamisten abzuschieben. Und den Neuankömmlingen nicht so schnell die deutsche Staatsbürgerschaft zu verleihen, damit sie bei solchen Umtrieben schnell abgeschoben werden können.
    Die Zuwanderung aus manchen Staaten hat in erster Linie Kosten und Risiken gebracht.

  39. #43 schiddi

    Bereits in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts gab es Bombermodelle, die 2 Kg Bombenlast tragen und abwerfen konnten.

    Bomben Ziel werfen war auf Modellflugtagen der Renner.

  40. #51 stuttgarter   (25. Jun 2013 16:41)
     
    Mich würde mal interessieren, was uns das alles kostet?
    den Neuankömmlingen nicht so schnell die deutsche Staatsbürgerschaft zu verleihen,

    ***************

    In gewissen Fällen könnte man eine Einbürgerung wieder rückgängig machen und die Leute ebenfalls abschieben. Hat die böse SVP in der Schweiz schon einmal vorgeschlagen. Diskutiert wird darüber (noch) nicht. Das Asylrecht wird zuerst einmal „verschärft“, renitente Bewerber könnten vorübergehend in einem geschlossenen Lager über ihr Benehmen nachdenken. Auch Höhenlager, so über 1500 m, sollen irgendwie beruhigend wirken.

    Den rot-grünen Humanisten will das alles nicht so gefallen. Wenn das „Volk“ einmal wüsste, wieviel die ganze Übung kostet, werden noch ganz andere Massnahmen ergriffen werden! Offizielle Zahlen sind aber Mangelware, die Rechnungsmaschinchen haben merkwürdig oft Panne…

  41. Einmal wieder sind Angehörige von Spezialeinsatzkommandos oder der GSG 9 für Presse und Öffentlichkeitsarbeit missbraucht worden.

  42. Natürlich wurden keine Verhaftungen vorgenommen, die Leute werden angeworben für das Verteidigungsministerium, damit de Maiziere mal fähige Leute für sein Drohnendebakel bekommt…

  43. Keine Festnahmen bedeutet:

    „Kopf hoch, Du schaffts das schon, wenn Du nicht frustriert aufgibst.
    Versuchs doch einfach nochmal, aber lass Dich nicht erwischen!“

    Die Frage ist, wie wird die Politik wohl handeln, nachdem es einen Politiker erwischt hat?

  44. Übrigens…wem ist die neue Wortkombination „Radikal-Islamisten“ aufgefallen?
    😉

    Das klingt fast so, als ob Radikal-Moslems -Islamisten- nun auch Teil Deutschlands sind und dass man die gedankliche Verbindung des Wortes „Moslems“ mit „radikal“ um jeden Preis vermeiden will…

  45. Ich halte die aktuelle Sache mit den Modellflugzeugen und den Durchsuchungen für eine Show. Man will dem Volk mal wieder etwas vorgaukeln, Angst schüren und mehr Überwachung rechtfertigen.

    Wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten. Da wird auch immer wieder die Terrorangst geschürt.

    23 Dez 2012
    BKA warnt vor Terroranschlägen mit Sprengstoff-Drohnen

    Das Bundeskriminalamt (BKA) hat nach einem Pressebericht vor Terroranschlägen mit ferngesteuerten Modellflugzeugen und Drohnen in Deutschland gewarnt. Als mögliche Täter kämen insbesondere Fanatiker „aus dem Bereich des islamistischen Terrorismus“ in Frage, berichtet der „Focus“ unter Berufung auf eine aktuelle Sicherheitsanalyse des BKA. Vorbild könnte demnach ein 2011 von der US-Bundespolizei FBI vereitelter Anschlag in der Hauptstadt Washington sein.
    […]

    http://www.afp.com/de/nachrichten/topstories/bka-warnt-vor-terroranschlagen-mit-sprengstoff-drohnen/
    ——————————————–

    Angeblich Anschlag mit Modellflugzeug geplant
    11. August 2012, 17:31

    Polizei: Sprengsatz sollte auf ein Einkaufszentrum abgeworfen werden

    Madrid – In Spanien festgenommenen mutmaßlichen Al-Kaida-Terroristen haben laut Polizei möglicherweise einen Anschlag aus der Luft geplant. Die Ermittler nehmen an, dass die drei Männer aus Tschetschenien und der Türkei in der südspanischen Hafenstadt Algeciras von einem Modellflugzeug aus einen Sprengsatz auf ein Einkaufszentrum abwerfen wollten.
    […]

    http://derstandard.at/1343744588916/Spanien-Angeblich-Anschlag-mit-Modellflugzeug-geplant
    —————————————

    29.09.2011
    Anschlag mit Modellflugzeug geplant

    Terrorverdächtiger in USA verhaftet

    Washington. Ein 26-jähriger US-Bürger soll geplant haben, den Sitz des US-Verteidigungsministeriums und des Kongresses in Washington mit Hilfe von mit Sprengstoff beladenen Modellflugzeugen anzugreifen. Dies teilte nun die Staatsanwaltschaft in Boston mit. Der Islamist sei im Rahmen einer verdeckten Ermittlung der Bundespolizei FBI gefasst und inzwischen angeklagt worden.
    […]

    http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/welt/weltpolitik/400574_Anschlag-mit-Modellflugzeug-geplant.html

  46. #58 Rheinländerin
    Natürlich. Alles nur Show mit der Terrorgefahr. Moslems lieben Weihnachten. Ausserdem sind das ganz rassige Männer, nicht so fad wie die Einheimischen und richtige Latin Lover, stimmt’s?

  47. #59 Wirtswechsel (25. Jun 2013 22:57)

    #58 Rheinländerin
    Natürlich. Alles nur Show mit der Terrorgefahr. Moslems lieben Weihnachten. Ausserdem sind das ganz rassige Männer, nicht so fad wie die Einheimischen und richtige Latin Lover, stimmt’s?

    —————————–

    ???????????????????????

  48. #61 Rheinländerin
    Wenn Frauen Moslems mehr oder weniger direkt als friedfertig darstellen (Die tun doch nix, vor allem nicht an Weihnachten), kommt mir der obige Spruch von den rassigen Südländern in den Sinn, die nicht so fad sind wie die deutschen Männer. Der stammt von einer früheren Freundin, die inzwischen unter Arabern lebt und deren Verschwörungstheorien über 9/11 unkritisch wiedergibt.

  49. Festnahmen gab es keine.

    Man könnte darüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

  50. Der islamische Terrorismus hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun, ist ja wohl klar… :->

  51. #63 Wirtswechsel (25. Jun 2013 23:56)

    #61 Rheinländerin
    Wenn Frauen Moslems mehr oder weniger direkt als friedfertig darstellen (Die tun doch nix, vor allem nicht an Weihnachten)…..

    ——————

    So ein Unfug. Ich stelle hier in keinster weise die Mohammedaner als friedfertig hin. Dafür bin als regelmäßige PI-Leserin zu aufgeklärt.

    Ich habe in meinem Kommentar #58 nur zum Ausdruck gebracht, dass man nicht alles glauben soll, was uns die Medien vorsetzen.
    Machen wir hier bei PI ja auch nicht.

    Selbstverständlich bin ich mir der Terrorgefahr bewußt und dies macht mir auch große Angst. Aber es wird vorsätzlich per Gehirnwäsche noch mehr Angst geschürt, um das Volk gebückt zu halten.

    Also, bitte keine dümmlichen Unterstellungen mehr.

Comments are closed.