London MülleimerWer heutzutage leicht paranoid wird, hat bestimmt mindestens einen guten Grund dafür. Während in Deutschland noch über das Mitlesen von E-Mails und Abhören von Telefonaten durch Geheimdienste diskutiert wird, ist London schon wieder einen Schritt weiter. In der Metropole sitzt der Spion nun in den Mülleimern. Die Firma Renew hatte ihre High-Tech-Mülleimer bereits vor den Olympischen Spielen 2012 über die ganze Stadt verteilt. Sie sind mit WLAN ausgestattet und beglücken den ordnungsliebenden Bürger über einen kleinen Bildschirm mit den aktuellen Nachrichten. Nun hat die Firma eine „Testphase“ eingeleitet, wo Daten von Smartphones der Passanten ausgelesen werden. Um in Zukunft „passgenauere Werbung“ anbieten zu können, rechtfertigt sich Renew. Jeder, der nun vermutet, dass die Daten dann eventuell auch gewinnbringend und „passgenau“ dem zugeführt werden, der sie brauchen kann, ist bestimmt wirtschaftsfeindlich und leidet an Verfolgungswahn. (lsg)

image_pdfimage_print

 

51 KOMMENTARE

  1. Das Thema Überwachung ist bspw. eines derer, bei dem die Piraten und selbst die Linkspartei bessere Positionen vertreten als ihre Konkurrenz.

  2. Orwellsche Allgegenwart.

    Ist auch eine Rundumkamera installiert?

    Sicherheit ist ein Grundrecht!

    Wer Sicherheit gegen Freiheit tauscht,
    wird beides verlieren.

    Flugblattverteiler,
    Plakatträger
    und Unterschriftensammler können so überwacht werden,
    falls entschlossene endlich unter die Leute gehen.

  3. Die Firma Renew hatte ihre High-Tech-Mülleimer bereits vor den Olympischen Spielen 2012 über die ganze Stadt verteilt. Sie sind mit WLAN ausgestattet und beglücken den ordnungsliebenden Bürger über einen kleinen Bildschirm mit den aktuellen Nachrichten.

    ARD, ZDF, 3sat, ARTE, Föhn-nix…empfangen aus dem Mülleimer! Das passt perfekt!

    Orwells „Gedächtnis-Loch“ ist endlich realisiert!

  4. Das wird aber teuer für die Firma, wenn man da brennende Kippen reinschmeisst. Aber vielleicht haben die Dine ja auch High-Tech Löschanlagen eingebaut. 🙂

  5. Wir müssen einfach mit den Errungenschaften der Technik leben, im Guten wie im Bösen.
    Als das Dynamit erfunden wurde, war es nützlich, aber auch für viele schädlich. Diese müssen also aufpassen im Umgang mit diesem Mittel. Ebenso sind die Autos sehr nützlich, aber für den, der mir vor die Karre läuft, eher nicht. Also Fußgänger, meidet möglichst die Autobahn und wo das nicht möglich ist, richtet Euch auf die Gefahr ein.
    Bei den modernen Datensystemen ist es ebenso. Ich weiß, daß jeder Unfug damit treiben kann, also schütze ich mich im Rahmen meiner Möglichkeiten. Zum Beispiel beim Smartphone WLAN, Bluetooth, Aktualisierungsfungtion, Standorterkennung etc. aus und nur hin und wieder Daten abrufen. Whatsapp – wozu den Schei$?
    Einen Geheimdienstler aufzufordern, den Datenschutz einzuhalten, halte ich zwar für richtig, aber nicht für sicher. Woher weiß ich, was für ihn einfach nur persönliche Daten oder Daten zur Gefahrenabwehr sind?
    Jeder, der auf einen „Gefällt mir – Button“ klickt, ist meiner Meinung nach selber schuld, wenn seine Daten in falsche Hände geraten und wenn es nur sein Profil aus den besuchten Seiten ist.

  6. Die Städte verkaufen ihre Bürger.
    Die Kommunen bekommen die Mülleimer kostenfrei gestellt und verplempern das eingesparte Geld für sich.

    Bei uns sind es die kostenlos gelieferten Bushaltestellenüberdachungen, mit leuchtender Werbung bestückt, verschandeln sie unsere Städte.

    Ich denke noch an das Geschwafel meiner linken Lehrer … die Wirtschaft manipuliert uns durch Werbung. Keine linke Regierung hat bisher die Werbung in den Staatlichen Sendeanstalten abgeschafft, Hauptsache die Kohle rollt in ihre Taschen.

  7. Schweiz: Asylanten demonstrieren für Luxusunterkunft

    Was für den Schweizer Soldaten gut genug ist, ist für Asyltouristen unzumutbar.

    Das jedenfalls finden die Schweizer Jusos und haben zehn Asylanten gefunden, die sie zu einem Streik auf den Bahnhof Solothurn rekrutieren konnten.

    Ihre Unterkunft sei angeblich „ein Loch“ und „menschenunwürdig“, klagen die Asylanten.

    Zu Hause sind die aus islamischen Ländern stammenden Demonstranten natürlich weit Besseres gewohnt.

    Heute Morgen wurde die Clique von der Polizei abgeführt und wird auf diverse andere Unterkünfte verteilt, um die Querulanten zu trennen.

    Die Jusos versuchten mittlerweile einen Hungerstreik zu organsieren.

    Den zuständigen Beamten wäre wärmstens zu empfehlen, die Asylanträge der Unzufriedenen sofort abschlägig zu beurteilen. Es ist den Asylanten nicht zuzumuten in einem Land zu bleiben, wo sie sich derart unwohl fühlen.

    Die Meinung der überwältigenden Mehrheit der Schweizer zu diesem Anspruchsdenken ist jedenfalls klar. Selbst die Mehrheit der Linken Wähler hat dafür kein Verständnis.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/aargau/aktion-hat-allen-asylbewerbern-geschadet-id2405123.html

    http://www.20min.ch/schweiz/mittelland/story/Protestierende-Asylsuchende–getrennt-16663072

  8. Mir platzt gerade der Kragen, daher schonmal ein OT vor Ablauf der 10 Kommentare:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article118871963/Kritik-am-Rechtsstaat-darf-auch-mal-ausfaellig-sein.html

    Kritik am Rechtsstaat darf auch mal ausfällig sein

    „Winkeladvokat“ oder „Rassist“: Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass auch Beamte und Richter gewisse Beschimpfungen ertragen müssen. Damit stärkt Karlsruhe die Meinungsfreiheit.

    Unfassbar…Gilt aber sicherlich nur bei bestimmten Beschimpfungen gegenüber bestimmten Beamten ! Wer wagt den Selbstversuch und beschimpft mal einen „Integrationsrat“ entsprechend?

  9. Wer lauthals auf der Straße über seine Familienverhältnisse quatscht und sich gleichzeitig über abhörende Geheimdienste beschwert, ist ungeähr so intelligent wie jemand, der am FKK-Strand seinen Schniedel zur Schau stellt und sich das Maul über Voyeure zerreißt.

  10. Man muß da nur mal den in London zu Millionen ansässigen Mohammedanern stecken, daß das in Wahrheit Mossad-Mülltonnen sind, die ausschließlich Mohammedanern mit zionistischen Strahlen die Gonaden versengen, damit sie unfruchtbar werden. Was meint ihr, wie schnell dann Ruhe ist. Entweder sprengen die Mohammedaner die Eimer selbst oder Cameron sorgt angesichts der Schreihälse höchstselbst dafür, daß da nix mehr sendet.

    😀

  11. Die Grundrechtseinschnitte durch die NSA-Internetüberwachung sind deutlich schlimmer. In London kann man einfach sein WLAN ausschalten, oder die MAC-Adresse ändern. Auch erfolgt keine Namenszuordnung.

    Aber sich über das Verhalten der US-Geheimdienste aufzuregen ist auf PI ja schon islamophiler Antiamerikanismus, oder?

  12. Wo sonst noch Spione sitzen:
    -In Faxgeräten und Scannern (aufgedeckt vom Verfassungschutz)
    -In Form von Büro-Putzpersonal (häufig Migranten), die dann über Nacht in die deutschen Büros kommen, wenn die Dimis zuhaus bei ihren Familien sind oder schon schlafen

    So werden wir nicht nur durch technische sondern auch menschliche Spione ausspioniert, und wiegen uns, weil wir sie nicht sehen, in tiefer Sicherheit.

  13. PI in der FR…

    http://www.fr-online.de/bad-homburg/muslimisches-grillfest-in-oberursel-rechte-hetze-aus-dem-internet,1472864,23995576.html

    Der Kommentar ist am Besten:

    Keinen Fussbreit den verkappten Neos von `PI`!! Das Fest abzsagen war völlig daneben. Es gibt in Oberursel genügend Menschen, die aufpassen, dass es friedlich zugeht. Notfalls mit Nachdruck.

    Klar mussten die das absagen: Am islamischen Feiertag hatten ja auch schließlich alle FREI! und Freiwillige Oberurseler in der Deutschen Gesellschaft gab es wohl nicht. Woran das wohl liegt???

  14. PI in der FR…

    http://www.fr-online.de/bad-homburg/muslimisches-grillfest-in-oberursel-rechte-hetze-aus-dem-internet,1472864,23995576.html

    Der Kommentar ist am Besten:

    Keinen Fussbreit den verkappten Neos von `PI`!! Das Fest abzsagen war völlig daneben. Es gibt in Oberursel genügend Menschen, die aufpassen, dass es friedlich zugeht. Notfalls mit Nachdruck.

    Klar mussten die das absagen: Am islamischen Feiertag hatten ja auch schließlich alle FREI! und Freiwillige Oberurseler in der Deutschen Gesellschaft gab es wohl nicht. Woran das wohl liegt???

    Ein Schelm wer böses denkt

  15. Das machen die Briten ausschliesslich aus Gründen der Willkommenskultur.

    Man stelle sich vor, eine Werbefirma schickt einem Plus-Briten Werbung für Schweinebraten zu und der Minus-Brite bekäme fälschlicherweise Minus-Briten betreffende Hassverse-Islamwerbung aus der Moschee um die Ecke.
    😉

  16. http://www.welt.de/politik/deutschland/article118964522/AfD-braucht-Polizeischutz-im-Wahlkampf.html

    „In Göttingen gehen Autonome und die Grüne Jugend massiv gegen die Alternative für Deutschland vor. Aus Angst erwägt die AfD nun einen Wahlkampfabbruch.
    Der Grund sind massive Gewaltandrohungen gegen AfD-Mitglieder aus der linken Antifa-Szene. In den vergangenen Tagen wurden die Wände des Wohnhauses eines Kreisvorstandsmitglieds mit Benzin übergossen. Vorstandsmitglieder des Kreisverbandes berichten von telefonischen Einschüchterungsversuchen.
    „Wenn Du weitermachst, dann werden wir Dich kaltmachen“, soll einem Beisitzer gedroht worden sein, sagte der Kreisvorsitzende Matthias Hans der „Welt“. Und auch dieser Satz sei gefallen: „Wenn Du bei der AfD bleibst, dann werden wir Dein Kind morgens zur Schule begleiten.“ Daraufhin habe der Beisitzer die Partei verlassen.
    An den Autos mit AfD-Werbung würden Scheibenwischer abgebrochen. „Wir werden fotografiert und gefilmt, ein Gastwirt hat uns ausgeladen“, sagt Hans, der sämtliche Vorfälle dokumentiert und den Landesvorstand informiert hat. Zum Auftakt des Wahlkampfes hätten rund 40 Polizisten den Wahlkampfstand der Partei in der Göttinger Innenstadt vor gewaltbereiten linksautonomen Demonstranten schützen müssen.
    Inzwischen sei für den Kreisverband ein Punkt erreicht, wo aus Sorge um die AfD-Mitglieder und ihre Familien erwogen werde, den Wahlkampf abzubrechen. Linksautonome hatten im Internet zu Aktionen gegen die AfD aufgerufen. Dem Demonstrationsaufruf hatte sich auch die Grüne Jugend im Wahlkreis des Grünen-Spitzenkandidaten Jürgen Trittin angeschlossen.
    Bei dem Einsatz zum Schutz des AfD-Wahlkampfstandes in der Göttinger Innenstadt wurde ein Polizist von einem gezielten Faustschlag eines Demonstranten am Kopf getroffen. Eine Anfrage der „Welt“ bei Trittin zum Verhalten der Grünen Jugend in seinem Wahlkreis blieb unbeantwortet.
    AfD-Sprecher und wies darauf hin, dass es in Baden-Württemberg vergleichbare Angriffe auf Mitglieder der AfD gegeben habe.
    „Etwa 70 Vermummte der Antifa sind vor dem Gasthaus aufmarschiert“, sagt der AfD-Kreisvorsitzende Hans. Bereits in der Nacht zuvor sei die Fassade des Gasthauses beschmiert worden.
    Im Polizeibericht heißt es, die Antifa-Demonstranten seien weder vor dem Gasthaus noch in der Göttinger Innenstadt zum Gespräch bereit gewesen und hätten mehrfach Aufforderungen zum Rückzug ignoriert. In den kommenden Tagen will der niedersächsische AfD-Landesvorstand darüber entscheiden, ob sich die Partei dem Druck der Antifa beugt und den Wahlkampf in Göttingen abbricht.““

    Die linksfaschistische Gewalt gegen Andersdenkende nimmt zu.
    Etwa 70 Vermummte,…meine klammheimliche Freude über das dicke B als Hochdruckreiniger gegen diese grüne SchimmelPest NIMMT AUCH ZU!

  17. OT – EIL!

    Mordversuche der Göttinger Grünen an AfD-Mitgliedern und ihren Familien:

    Kaum hat der Bundestagswahlkampf begonnen, da scheint er für den Göttinger Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) schon wieder vorbei zu sein. Der Grund sind massive Gewaltandrohungen gegen AfD-Mitglieder aus der linken Antifa-Szene. In den vergangenen Tagen wurden die Wände des Wohnhauses eines Kreisvorstandsmitglieds mit Benzin übergossen. Vorstandsmitglieder des Kreisverbandes berichten von telefonischen Einschüchterungsversuchen.

    „Wenn Du weitermachst, dann werden wir Dich kaltmachen„, soll einem Beisitzer gedroht worden sein, sagte der Kreisvorsitzende Matthias Hans der „Welt“. Und auch dieser Satz sei gefallen: „Wenn Du bei der AfD bleibst, dann werden wir Dein Kind morgens zur Schule begleiten.“ Daraufhin habe der Beisitzer die Partei verlassen. (…)

    Inzwischen sei für den Kreisverband ein Punkt erreicht, wo aus Sorge um die AfD-Mitglieder und ihre Familien erwogen werde, den Wahlkampf abzubrechen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118964522/AfD-braucht-Polizeischutz-im-Wahlkampf.html

    Grüne und Antifa: Würdige Erben eines gewissen Lieds, in dem die SA mit ruhigem festen Schritt marschiert.

    1. Die Fahne hoch!
    Die Reihen dicht geschlossen!
    Antifa marschiert
    Mit ruhig festem Schritt
    Kam’raden, die von SED
    Und Khomeini erschossen,
    Marschier’n im Geist
    In unser’n Reihen mit

    2. Die Straße frei
    Den roten Bataillonen,
    Die Straße frei
    Dem Antifa-Abteilungsmann!
    Es schau’n auf Grünen Igel
    Voll Hoffnung schon Millionen
    Der Tag für Freiheit
    Und für Brot bricht an

    3. Zum letzten Mal
    Wird zum Appell geblasen!
    Zum Kampfe steh’n
    Wir alle schon bereit.
    Bald flattern Antifa-Fahnen
    Über allen Straßen.
    Die Knechtschaft dauert
    Nur noch kurze Zeit!

    4. Die Fahne senkt!
    der Benno ist erschossen!
    In unser’m Herzen
    nur noch wach er lebt,
    Dein rotes Blut, Kamerad,
    Ist nicht umsonst geflossen,
    D’rum doppelt hoch
    Die Freiheitsfahne hebt!

  18. #23 Babieca (13. Aug 2013 13:53)

    Korrigiere – man muß ja genau sein: 1. Die Mordversuche gingen von der Antifa, nicht den Grünen aus. 2. Inhaltlich und ideologisch bestehen zwischen den Grünen, der Grünen Jugend und der Antifa keine Unterschiede.

  19. OT – Weiter AfD:

    Trittin schweigt zur mörderischen Menschenjagd auf den politischen Gegner, die sein grüner Jugend-Landesverband in Trittins Wahlkreis Göttingen entfacht hat. Auch NDS-Innenminister PiSStorius hält angesichts unbehindert zuschlagender Rotten politischer Selbstjustizler die Klappe.

    Bei dem Einsatz zum Schutz des AfD-Wahlkampfstandes in der Göttinger Innenstadt wurde ein Polizist von einem gezielten Faustschlag eines Demonstranten am Kopf getroffen. Eine Anfrage der „Welt“ bei Trittin zum Verhalten der Grünen Jugend in seinem Wahlkreis blieb unbeantwortet. (…)

    „Ich würde gern wissen, wie die rot-grüne niedersächsische Landesregierung dazu steht“, erklärte der AfD-Sprecher (Konrad Adam) und wies darauf hin, dass es in Baden-Württemberg vergleichbare Angriffe auf Mitglieder der AfD gegeben habe.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118964522/AfD-braucht-Polizeischutz-im-Wahlkampf.html

  20. @23 Babieca,
    den WO -Artikel wollte ich soeben posten, aber da war jemand schneller….
    Was wohl die Regierung zu diesem undemokratischen Benehmen sagen wird.
    Auch unser grüner Bürgermeister kann unheimlich stolz auf sich sein.
    Überall wurden die genehmigten und angekündigten Kundgebungen einer zugelassenen NPD im Vorfeld durch Brüllen und Nötigungen verhindert. „Kein Zentimeter für Rääächtz“ im weltoffenen Darmstadt.
    Auch wenn ich kein Freund der NPD bin, kann ich selbst demokratisch entscheiden, ob ich mir anhören möchte, was sie zu sagen haben oder ich bleibe einfach fern.
    Diese Entscheidungsfreiheit wurde mir nicht gewährt und die NPD immer mehr in ihrer Redefreiheit beschnitten.
    Jetzt haben wir den Salat: wo endet eigentlich die Redefreiheit und wo beginnt die Diktatur?
    Nie wieder Faschismus, EGAL WELCHER FARBE!

  21. OT – AfD

    Nach 85 (veröffentlichten) Kommentaren in kürzester Zeit wurde der Kommentarbereich der Welt geschlossen.

  22. Na, da muss sich so mancher Abgeordneter der Grünen wohl den London-Urlaub verkneifen. Wäre ja auch zu peinlich, wenn der an so einem Mülleimer vorbeischlendert und Werbung für ´ne FKK-Zeitung mit kleinen Kindern auf dem Titelblatt präsentiert bekommt. 🙂

  23. Kann man da nicht Anzeige erstatten?

    Wie wäre es wenn sich PI dem Thema mal annimmt und Mailadressen vom Innenminister, Bürgermeister etc. veröffentlicht. Ich bin gerade in Schreib-Laune.

  24. #23 Babieca (13. Aug 2013 13:53)
    #24 Babieca (13. Aug 2013 13:57)
    #25 Babieca (13. Aug 2013 14:08)
    #26 Babieca (13. Aug 2013 14:16)

    Dass die Antifa eine zeitweise kriminell handelnde Vereinigung von nichtsnutzigen Chaoten ist, wissen wir. Die linken Chaoten behandeln die AfD inzwischen schlimmer als die NPD. Das liegt ursächlich aber an den Blockparteien, die unisono den Kampfe gegen rächtz finanzieren und die AfD aus dem Wahlkampf ausgrenzen. Die Blockparteien haben eine tierische Angst davor, dass denen der Euro und die Energiewende um die Ohren fliegen. Das passiert zwar auch ohne AfD, aber einige Zeit später und solange möchte man an der Macht bleiben und DE in der einen oder anderen Form in die Vereinigten Staaten von Europa überführen. Schäuble hat das in einem Versprecher als Forderung der NWO bereits angekündigt.

    Hinzu kommt, dass die AfD die Zuwanderung derart verändern will, dass die Herkunftssatten der Migranten die Sozialkosten tragen sollen und nicht die aufnehmenden Staaten (Beispiel Kindergeld der Fremdarbeiter für in Rumänien und Bulgarien verbleibende Kinder). Dan würde sich z. B. das Problem mit Rumänen und Bulgaren (egal ob Zigeuner oder Niedriglohnarbeiter) von selbst lösen.

  25. #26 Babieca (13. Aug 2013 14:16)

    OT – AfD

    Nach 85 (veröffentlichten) Kommentaren in kürzester Zeit wurde der Kommentarbereich der Welt geschlossen.

    Mindestens 50 % der Kommentare könnten auch hier bei pi stehen.

  26. Ich glaube nicht daran, dass unsere Daten nur zu werbezwecken benutzt werden. Erstmal in der Hand von Unternehmen, können diese beliebig verkauft werden. Wer kann das noch kontrollieren? Keiner kann sich davor schützen, und die Unternehmen wissen mehr über uns als wir über uns selber. Traurige Zustände.

  27. Kewil, bitte einen Artikel darüber, dassdas Panikmache sei und antibritische Propaganda oder so!

    @AfD: Wenn die den Wahlkampf jetzt einstellen, hat das linke Volk gewonnen und fühlt sich für kommende Aktionen noch stärker…

  28. Amazon gibt mir auch passgenaue Werbung.

    Das schöne an Werbung, von Unternehmen: ich kann sie ignorieren.

    Das Problem am Staat – er hat die Staatsgewalt – ich kann mich nicht wehren, wenn in Berlin gerade das zweite mal die Grunderwerbsteuer erhöht wurde … ich kann man nicht wehren, wenn Berlin dieses Jahr beschließen will, dass ich keine Wohnung mehr unter 28 Tage vermieten darf – d.h. ich werde gezwungen meine kleine 1 zimmerwohnung an einen Harzer Langzeit zu vermieten – sollte ich das nicht tun drohen mir 50 000 Euro Strafe.
    In dem Gesetz hat sich die Behörde mehr als polizeiliche Befugnisse eingeräumt – so wird der Schutz der Wohnung für die Kontrollen aufgehoben! Das ist mehr als die Polizei darf – die müssen zumindest Gefahr im Verzug geltend machen. Und sicher nicht für die Straftat, sein Eigentum in freiwilliger Kooperation und im Einverständnis mit einem Erwachsenen gegen Geld zu tauschen.

    Also bevor ihr von der Beschränkung des Marktes faselt – überlegt mal, was gefährlicher ist: „werben“ um etwas, oder physisch die Polizei verbei schicken können?

  29. Noch einmal OT – noch einmal AfD:

    Spiegel der demokratischen Verhältnisse im Deutschland des Wahljahres 2013.

    Die Dokumentation soll künftigen Generationen als historische Bewertungs- und Urteilsgrundlage erhalten und zur Verfügung gestellt werden.

    Mit Abschluss des Bundestagswahlkampfes 2013 werden die Daten einer unabhängigen internationalen Kommission zur Auswertung Verfügung gestellt.

    http://gewaltgegendieafd.wordpress.com/2013/08/11/dokumentation-gewalttatiger-ubergriffe-gegen-die-alternative-fur-deutschland/#comments

  30. #31 Uohmi (13. Aug 2013 15:13)

    Ja, das wissen sie ganz genau. Und sie wissen auch, daß dann all die entscheidenden und wesentlichen volkswirtschaftlichen Themen, die so überaus sorgfältig von allen Blockparteien aus dem Wahlkampf rausgehalten werden – also alles, was über Deutschlands Zukunft in den nächsten Jahren entscheidet – pausenlos von der AfD angesprochen werden – vom Euro über die „Energiewende“ bis zur ungehinderten Einwanderung – wenn die AfD in den Bundestag kommt.

    Insofern toleriert die im Bundestag hockende Volksfront stillvergnügt, daß es jetzt wieder politische Schlägertrupps in Deutschland gibt, die jegliche Opposition zusammenschlagen, bedrohen und einschüchtern.

  31. Man könnte ja auch auf die Idee kommen, dass die Daten an diverse Geheimdienste weitergeleitet werden …

    Aber einjeder, der das vermutet, ist nicht nur antibritisch, sondern auch naiv und antiamerikanisch. Diese Paranoia geht mir gewaltig auf den Senkel!

  32. Erstaunlich: Die Kommentarfunktion zum AfD-Artikel wurde wieder geöffnet. Vielleicht haben sich da ein paar Leser zuviel beschwert, warum die Leserdiskussion zu politisch geduldeten Schlägertrupps gegen eine demokratische Partei abgewürgt wird…

  33. #2 Foggediewes

    Das stimmt

    BIG BROTHER IS WATCHING YOU . Zwar kam das dreißig Jahre zu spät, aber 1984 ist Wirklichkeit geworden.

  34. Aufgrund des Eingangstextes oben und auch mancher „1984“-Reaktionen möchte ich mal fragen, ob auch Ihr ein Interesse an einer Angstmache-Politik mit der traditionell üblichen antistaatlichen und v.a. anti-westlichen geistigen Mobilisierung habt, was ja wohl zugunsten gewisser LINKSVÖLKISCHEN bis in die Redaktionen der Kern der ganzen Angelegenheit ist:
    Denn warum sprecht „ihr“ oben von MITLESEN und ABHÖREN, wofür es von Experten als Methode des geheimdienstlichen Datenscreenings keinen konkreten Hinweis gibt !

    Genau d a s ist die paranoide oder demagogische Sprache, mit dem seit Wochen mobil gemacht wird, auch zum Bündnis mit antiwestlichen Despoten wie Morales, natürlich mit Putin und (! auch von „Rechten“) logischerweise sogar mit Islamisten … „gegen das System, Imperium, Weltverschwörung“ usw., eben „Antiimperilaismus“ den schon die Nazis und erfolgreicher der KGB und (seine) Djihadisten beherrschte ! ( s. SCHWARZBUCH DES KGB 2, & s. http://www.nicht-mit-und/nahost-infos „Die Große Lüge und der Medienkrieg gegen ISRAEL …“ ( – Hier bestätigen sich meine jahrelangen WARNUNGEN vor einer oberflächlichen, rein antilinken und von der energie-wirtschaftlichen Geostrategie wie blind absehenden ISLAMförderungsKRITIK !)

    Und es ist die Redeweise, gegen die ich eben grade wieder beim WDR protestiert habe:
    „… Unterstützung der PIRATENpd-Angstmache-Politik erneut im Beitrag
    „Flucht unter Tage?“ 13.08.2013 ca. 17:20, warum auch immer sie zu dem Fakt deren Propagandaaktion ein FRAGEZEICHEN setzen !
    Vielleicht um eine kritische Distanz zu suggerieren ?
    Nein,
    Frau Krawollik,
    Sie und Kollegen machen inhaltlich voll parteiisch mit, wie seit Wochen, nebst den dazugehörenden Selbstinszenierungen wie „Piraten unter Tage“. Und S i e scheuen, wie ebenfalls im Onlinetext deutlich wird, wieder nicht zurück vor der
    demagogischen SPEKULATION des „Abhörens“, was nach allen konkreten Aussagen von Experten auch in Ihrer Anstalt praktisch eine LÜGE bedeutet, mit der sie die PANIKMACHE anstacheln und deren politischen Nutznießer befördern.

    Konkret befeuern Sie damit die anti-(sicherheits-)staatliche, die anti-amerikanische Politik und nebenbei noch die gegen den CDU-Innenminister . . ..
    – Ganz im Sinne der Verfassungsfeinde, die ja auch, wie häufig genug von Ihnen kolportiert, die Abschaffung der Verfassungsschutz-Ämter forderten.

    Das ist zu verurteilen.

    Ihr Lügen-Onlinetext:
    „Piratenpartei fährt „unter Tage“
    Moderation: Beate Kowollik
    Nicht zuletzt durch Edward Snowden ist bekannt, unsere tägliche Kommunikation läuft nicht nur zwischen Sender und Empfänger, sondern wird m i t g e h ö r t und dokumentiert. Es gibt sicherlich nur wenige Orte auf dieser Welt, die abhörsicher sind

  35. Wenn man soviel weiß
    – #35 Uohmi (13. Aug 2013 15:13) Dass die Antifa eine zeitweise kriminell handelnde Vereinigung von nichtsnutzigen Chaoten ist, wissen wir. Die linken Chaoten behandeln die AfD inzwischen schlimmer als die NPD. …“ – dann
    sollte man aber auch wissen lassen
    daß ein wichtiger, wen auch oft schwacher „Teil“ „der“ ANTIFA pro-westlich, gegen-islamisch & pro-israelisch ist und sich an dererlei faschistoiden Aktionen nicht beteiligt.
    Siegen wollen, heißt also nicht nur Feinde zu erkennen, sondern auch differenzieren können und, zumindest bedingte, Freunde erkennen.
    Es wären nicht die einzigen, die ihr hier aufgrund kultivierter Grobschlächtigkeit vergrault.
    Immerhin waren „die“ mit ihrer islam-abwehrenden und US- wie israelsolidarischen Aufklärung und Aktionen deutlich vor Euch da 8 Eine Kritik an denen wäre eine Sache für andermal, – positiv wegen ihrer Arbeit und Veröffentlichungen kurz zu erinnern an http://www.StopTheBomb.net und http://www.matthiasKuentzel.de unter anderem;
    wichtige Literatur gibt es dazu vom
    Ca Ira-Verlag oder online auch von
    LIZAS WELT ….

  36. ….London…In der Metropole sitzt der Spion nun in den Mülleimern. ….und beglücken den ordnungsliebenden Bürger über einen kleinen Bildschirm mit den aktuellen Nachrichten. Nun hat die Firma eine „Testphase“ eingeleitet, wo Daten von Smartphones der Passanten ausgelesen werden. Um in Zukunft „passgenauere Werbung“ anbieten zu können, rechtfertigt sich Renew.
    ——————————————-

    Und bald werden wir sicherlich auch von den Fensterscheiben in den Zügen auspioniert, um „passgenauere Werbung“ anbieten zu können.

    Beängstigende Marketingidee
    Zugfenster soll Werbung direkt ins Gehirn pflanzen
    Montag, 08.07.2013

    Fahrgäste könnten demnächst von lautlosen Werbebotschaften aus Zugfenstern berieselt werden. Dabei soll die Werbung über Vibrationen der Scheibe über den Schädelknochen direkt ins Gehirn des Fahrgastes übertragen werden.
    […]
    BBDO: Fahrgäste sind begeistert
    BBDO habe das in Düsseldorf entwickelte Verfahren zusammen mit seinem Werbekunden Sky Deutschland im Winter in Nahverkehrszügen in der Region München und zwischen Düsseldorf und Aachen getestet.
    […]

    http://www.focus.de/digital/multimedia/innovative-marketingideen-zugfenster-soll-werbung-direkt-ins-gehirn-pflanzen_aid_1037438.html

  37. #29 Babieca (13. Aug 2013 14:08)

    http://www.gruene-goettingen.de/home/newsdarstellung/article/kreisvorstand_nimmt_stellung_zum_wahlkampf_der_afd_in_goettingen/

    12.08.2013

    Kreisvorstand nimmt Stellung zum Wahlkampf der AfD in Göttingen

    „Die AfD Göttingen hat ein offenkundiges Abgrenzungsproblem nach rechts. Es ist legitim, wenn die GRÜNE JUGEND Göttingen sich kritisch damit, sowie mit den Inhalten und den Parteistrukturen der AfD auseinandersetzt. Dazu gehören auch Demonstrationen. Wir lehnen allerdings jegliche Zerstörung des Eigentums der AfD strikt ab. Demokratische Spielregeln müssen eingehalten werden!“

    Walter Ulbricht:
    „Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.“ – 1945, zitiert in: Wolfgang Leonhard: Die Revolution entlässt ihre Kinder (1955). Leipzig 1990. S. 406.

  38. #49 Rheinlaenderin (13. Aug 2013 23:18)

    Fahrgäste könnten demnächst von lautlosen Werbebotschaften aus Zugfenstern berieselt werden. Dabei soll die Werbung über Vibrationen der Scheibe über den Schädelknochen direkt ins Gehirn des Fahrgastes übertragen werden.

    a.) Dann hat man noch öfter als ohnehin von Haarfett und -gel verschmierte Zugfenster.

    b.) bei hirnlosen Elementen (im ÖPNV häufig anzutreffen) wirkt die hohle Rübe als Resonanzkörper und beschallt die Mitreisenden.

Comments are closed.