idrizImam Bajrambejamin Idriz, von dem entweder naive oder eiskalt berechnende Politiker wie Münchens Oberbürgermeister Ude und der CSU-OB-Kandidat Schmid behaupten, er sei der Vertreter des sagenumwobenen „moderaten Euro-Islam“, nahm an einer Pro-Erdogan-Demonstration teil, wie auf diversen facebook-Fotos zu sehen ist. Idriz bekennt sich also öffentlich zu einem fundamental-islamischen Regierungschef, der freiheitsliebende Demonstranten mit Wasserwerfen, Gummiprojektilen und Tränengas beschießen lässt. Und der 1998 in der damals noch laizistisch geprägten Türkei für seinen Ausspruch „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“ zehn Monate in den Knast geworfen wurde.

Was Erdogan für ein fundamentalistischer Scharia-Fan ist, lässt sich auf Wikipedia nachlesen (Hervorhebungen durch PI):

Die Wohlfahrtspartei nominierte Erdogan 1994 gegen den Willen Erbakans als Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters von Istanbul. Er gewann überraschend die Wahl. In der frühen Phase seiner Amtszeit verfolgte er eine konservative Politik, die der Ausrichtung seiner im religiös-konservativen Milieu verhafteten Wählerschaft entsprach. So wird seit seiner Amtszeit in städtischen Lokalen kein Alkohol mehr ausgeschenkt (in der privaten Gastronomie ist dies jedoch weiterhin möglich). In seine Zeit als Bürgermeister fällt eine viel zitierte Aussage Erdogans bei einer Pressekonferenz: Laizistisch und gleichzeitig ein Moslem zu sein, sei nicht möglich (Hem laik hem Müslüman olunmaz). In einem Interview mit der Zeitung Milliyet bezeichnete er sich als Anhänger der Scharia.

Weitere religiöse Vorhaben betrafen die Einführung gesonderter Badezonen für Frauen oder getrennter Schulbusse für Jungen und Mädchen. (..)

Seine außenpolitische Einstellung zum EU-Beitritt während seiner Zeit als Bürgermeister unterscheidet sich deutlich von seiner späteren Politik als Ministerpräsident. 1994 äußerte er sich gegen einen Beitritt zur EU. Dazu beschrieb er die EU als eine „Vereinigung der Christen“, in der die Türken nichts zu suchen hätten.

Im Januar 1998 verbot das türkische Verfassungsgericht die Wohlfahrtspartei. Ihr wurden Sympathien zum Dschihad und zur Einführung der Scharia vorgeworfen, was dem staatlichen Grundprinzip des Laizismus widersprach.

Der Gründer der Wohlfahrtspartei, Necmettin Erbakan, wurde mit einem fünfjährigen Verbot politischer Betätigung belegt. Erdogan wechselte daraufhin in die Nachfolgepartei Tugendpartei, in die fast alle Abgeordneten der bisherigen Wohlfahrtspartei eintraten und für deren Vorsitz er als ernsthafter Kandidat galt, den letztlich aber Recai Kutan übernahm.

Zwischen Erbakan und seinen Parteifreunden, so auch Erdogan, und der türkischen Armee bestand ein tiefes gegenseitiges Misstrauen. Das türkische Militär sah sich als Hüter der laizistischen Ordnung und als Wahrer der Prinzipien von Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk, die eine strikte Trennung von Religion und Staat vorsehen, wohingegen Erdogan sich inzwischen jedwede Einmischung in politische Angelegenheiten verbittet und klarstellt bzw. postuliert, dass „der Generalstab der Befehlsgewalt des Ministerpräsidenten“ unterstehe.

Im April 1998 wurde Erdogan vom Staatssicherheitsgericht Diyarbakir wegen Missbrauchs der Grundrechte und -freiheiten gemäß Artikel 14 der türkischen Verfassung nach Artikel 312/2 des damaligen türkischen Strafgesetzbuches (Aufstachelung zur Feindschaft auf Grund von Klasse, Rasse, Religion, Sekte oder regionalen Unterschieden) zu zehn Monaten Gefängnis und lebenslangem Politikverbot verurteilt. Anlass war eine Rede bei einer Konferenz in der ostanatolischen Stadt Siirt, in der er aus einem religiösen Gedicht, das Ziya Gökalp zugeschrieben wurde, zitiert hatte:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Am 24. Juli 1999 wurde Erdogan aus der Haft entlassen. Manche Beobachter sind der Ansicht, er habe sich seinerzeit von seinem politischen Ziehvater Erbakan gelöst. Kritiker werfen Erdogan und seiner AKP dagegen vor, sie wollten die „Herrschaft des Islam“ in der Türkei durchsetzen.

Als die Tugendpartei am 22. Juni 2001 aus den gleichen Gründen wie ihre Vorgängerin verboten wurde, sammelte Erdogan demokratische Reformkräfte unter den Religiösen und gründete wenig später die AKP, die sich von den politischen Überzeugungen Erbakans deutlich absetzte.

Der Wolf fraß offensichtlich Kreide, um an die Macht zu kommen. Und jetzt wird die Türkei von ihm gnadenlos islamisiert. Freiheitlich und mordern eingestellte Demonstranten, die sich dagegen aussprechen, lässt er rücksichtslos von der Polizei attackieren und diffamiert sie als „Terroristen“. Die grüne Bundestagsabgeordnete Claudia Roth hat dies mit einer Ladung Tränengas ins Gesicht hautnah miterlebt. Und so einen Religionsfaschisten findet Imam Idriz offensichtlich vorbildlich, wie auch den Nazi-Waffen-SS-Militär-Imam Husein Djozo oder den Mütter von Selbstmordattentäter segnenden tunesischen Islam-Fundamentalisten Rached al-Ghannouchi, der jetzt sogar verdächtigt wird, für zwei Auftragsmorde an tunesischen Oppositionspolitikern in diesem Jahr verantwortlich zu sein.

Aber sicherlich war die Teilnahme von Idriz an der Pro-Erdogan-Demo „nur ein Missverständnis“, vielleicht hat er sich ja auch nur verlaufen. Wir warten auf die nächste Unterlassungserklärung seines Rechtsanwaltes Braun. Aktuelle informationen zu der Auseinandersetzung mit dem „Traumduo“ Braun-Idriz in diesem PI-Artikel.

Auf einem anderen Foto auf facebook ist zu sehen, wie sich Idriz offensichtlich junge muslimische Mädchen vorstellt:

kinder

Nichts Neues bei Idriz. Er hatte in seiner Penzberger Moschee auch schon Besuch von der Muslimischen Jugend, die laut Bayerischem Verfassungsschutz den Muslimbrüdern nahestehen soll. Dies und noch viel mehr hochbedenkliche Informationen über diesen Wolf im Schafspelz sind in der 20-minütigen Video-Dokumentation „Die Akte Idriz“ zu sehen. Höchst aufschlussreich vor allem seine vertrauten Telefongespräche mit dem heimlichen Chef der Muslimbrüder in Deutschland, Ibrahim el-Zayat, dessen Befehle Idriz auch brav ausführte (zu sehen und zu hören ab 8:00):

Heute veranstaltet DIE FREIHEIT von 10 – 18:30 Uhr eine Kundgebung auf dem Münchner Marienplatz.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

64 KOMMENTARE

  1. Na endlich wissen wir, was unter dem sagenhaften Euro-Islam zu verstehen ist. Es handelt sich einfach um den Islam türkischer Prägung a la Erdogan.

    Immerhin gehört die Türkei doch zu Europa, oder wie war das?

  2. Der Name seines Anwalts (Braun?!) ist doch kein Zufall oder? Könnte doch mit Sturm, Heer und Stahl eine Kanzlei gründen 😉

  3. Imam Idriz ist ethnisch Tuerke. Die Bezeichnung Bosnier ist realpolitisch die Umschreibung fuer die Nachfolger der Osmanen im Balkan. Die Tuerken in der BRD leben mit dem Selbstverstaendnis wie die Tuerken in Bulgaren, Bosnien und den Gebieten in der griechischen Peripherie die allesamt entchristianisiert wurden. Sie werden durch Ankara gesteuert, das einzige Interesse in ihren Aufnahmelaender besteht in einer expansionistischen Besitznahme von Kolonien wo sie ihre Parellelgesellschaften installieren. Darin haben die Tuerken groesste Kompetenz und Erfahrung, ohne kulturelle Hoehe und besondere militaerische Leistungen haben sie es stets geschafft in Klein- und Zermuerbungskriegen Landgewinne zu machen. Der Islam stellt dazu ein ganzes Legitimations- und Luegengebaeude bereit. Auch Idriz ist durch politische Ambitionen motiviert und nicht durch fromme Gottesverehrung.

  4. „Moderater Euro-Islam“

    Das ist leicht erklärt: Es handelt sich um die Vertreter der Wüsten-Religion, die sich vom Euro aushalten lassen, das Ganze aber nicht so offensichtlich auf die Spitze treiben und insofern moderat sind. *Zynismus Ende*

  5. Stürzl ich wünsch dir weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen im Kampf gegen diesen scheinheiligen muslimischen Baron Münchhausen. Der linksversiffte naive deutsche Gutmensch kann sich leider nach wie vor nicht vorstellen, wie diese islamischen U-Boote in unserem Land ticken. Eine Überweisung geht die Tage mal wieder an dich raus. Chapeau und weiter so! Dank dir!

  6. Na und, das interessiert doch hier in Buntland wirklich niemand.
    Die Türkei ist trotz 64 einsitzenden Journalisten eine lupenreine Demokratie und gehört in die EU.
    Da kann der Idriz doch locker mitmarschieren ohne daß ihm jemand ans Bein pinkelt.

  7. “moderaten Euro-Islam”(?)

    Lesen Sie Allah’s Wort, den Quran, Herr Idriz!

    z.B. 24:2 „The woman and the man guilty of adultery or fornication flog each of them with a hundred stripes (PEITSCHT Ehebrecher mit 100 Hieben): let not compassion move you in their case, in a matter prescribed by Allah, if ye believe in Allah and the Last Day: and let a party of the Believers witness their punishment.“

  8. Die Bilder sind der Hammer!

    Benjamin Idriz shared a link via Hamed Abdel-Samad.
    19 hours ago
    Hamed Abdel-Samed schreibt:
    In Sachen Idriz/PI erreichten mir vom Dokumentarfilm-Regisseur Felix Benneckenstein Ausschnitte des Gesprächs zwischen Idriz und den Betreibern von PI und der Christin Nawal, die offensichtlich … etc.

    Lamya Kador : I Like

    Die stecken doch alle miteinander unter einer Decke!

    Gegen Uns.

    Angela Prillwitz : Wann hört DF endlich auf, zu existieren ? Niemand will diese Hetze!!!!!!!
    See Translation
    18 hours ago via mobile

    Sherif El Sayed Saleh mit denen zu reden ist wie wasser aus einer fata morgana zu schöpfen.
    See Translation
    18 hours ago · 1

    Vrinas Shala Alle menschen sind bruder,ja und??????
    See Translation
    18 hours ago

    Mustafa Sar Hasan az?na sal?k bayram
    less recommended ball (Translated by Bing)
    13 hours ago

    Benjamin Idriz shared a link.
    Yesterday
    Am 30.7.2013 veröffentlichte Michael Stürzenberger auf „pi-news“ einen Bericht über die Kundgebung der Islamfeindlichen Partei „Die Freiheit“ am vorangegangenen Samstag am Münchner Stachus unter der Überschrift: „Imam Idriz zu Koptin be…See more
    See translation

    „Politically Incorrect“ (PI) Lügt: Die Wahrheit über „Idriz: Ich bin ein Muslimbruder“
    m.youtube.com
    Michael Stürzenberger (PI-News, DIE FREIHEIT BAYERN) behauptet in seinem Artikel vom 30. Juli, dass der Penzberger Imam Benjamin Idriz bei einer Kundgebung d…
    2Share
    17 people like this.
    View 7 more comments

    Elvis Begluk da se pridruzim zahtjevu za bosanski
    22 hours ago

    Mustafa Hodži? Emo,i ja molim za Bosanski prijatelju,sellam
    19 hours ago

    Mehmet Kalisi Pa ajmo za bosanski i ja sellam mahsuz
    19 hours ago

    Benjamin Idriz Selam svima: Radi se jednoj prljavoj kapanji protiv Islama i izgradnje dzamije u Minhenu koja vec 2 godine traje kroz sakupljanje dva put u sedmici potpise protiv projekta. Kampanja se vodi direktno protiv mene, kao inicijatora projekta izgradnje te dz…See More
    19 hours ago

    Benjamin Idriz
    Thursday
    Lailatu-l-Qadr: Was macht die Nacht „Qadr“ so wertvoll? Die Nacht-Zeit selber, oder was anderes?

    Gott hat im Koran eine einzige Nacht unter allen Nächten als „segenswert“ gesprochen und sie „besser als 1000 Monate“ bewertet. Diese Nacht …See more
    See translation
    Photo: Lailatu-l-Qadr: Was macht die Nacht „Qadr“ so wertvoll? Die Nacht-Zeit selber, oder was anderes?

    Gott hat im Koran eine einzige Nacht unter allen Nächten als „segenswert“ gesprochen und sie „besser als 1000 Monate“ bewertet. Diese Nacht heißt „Qadr“; die Nacht der „Bestimmung“ oder die Nacht des „Werts“.

    Im Koran gibt es eine ganze Sure allein über diese Nacht:

    „Wir haben den Koran in der „Nacht der Bestimmung“ herabgesandt.
    Und was lässt Dich wissen, was die „Nacht der Bestimmung“ ist?
    Die Nacht der Bestimmung ist besser als tausend Monate.
    In ihr kommen die Engel herab und der Geist, mit der Ermächtigung ihres Herrn, mit jeglichem (göttlichen) Beschluss, Friede ist sie, bis zum Anbruch der Morgendämmerung.“ (Sure 97: 1-5)

    Diese Nacht ist hinsichtlich ihres Segens und des Segens für die darin verrichteten rechtschaffenen Taten besser als tausend Monate, d.h. besser als die Gottesdienste von tausend Monaten und das ist gleichbedeutend fasst 84 Jahren. Man sollte daher diese Nacht erwarten und sich bemühen, in ihr sehr viele gottesdienstliche Handlungen zu verrichten.

    Aber die Frage ist, was macht diese Nacht so wertvoll? Die Nacht-Zeit selber, oder was anderes?

    Es gibt keine absolut gute oder schlechte Zeit in der muslimischen Zeitwahrnehmung. Ob Zeit gut oder schlecht ist, hängt vom Menschen ab. Es ist die Haltung des Menschen, die die Zeit gut oder schlecht macht.

    Wenn es unter Zeiten eine gesegnete Zeit gäbe, würde es diese Nacht sein. Denn, gemäß seiner eigenen Erklärung, die Offenbarung des Korans begann in dieser Nacht herabgsandt zu werden. Wiederum erklärt er selbst, dass diese Nacht dem Monat Ramadan entspricht (2:185) und eine Nacht, die von Gott gesegnet wurde (vgl. 44:3). Dieser Wert wird vom Koran in Zahlen ausgedrückt: „Die Nacht von Qadr ist besser als tausend Monate.“ bzw. eine Nacht besser al 30000 Nächte.

    Tausend Monate belaufen sich auf ungefähr 84 Jahre. Es bedeutet die Zahl von Jahren, die ein ziemlich langlebiger Mensch leben kann. In diesem Fall konnte dieser Vers auch folgendermaßen gelesen werden: „Die Nacht von „Qadr“ ist besser als ein ganzes Leben.“

    Entstammt dieser Wert, der der Nacht von „Qadr“ zugeschrieben wird, der Nacht selbst oder einem anderen Element, das der Nacht ihren Wert gibt?

    Die Antwort auf diese Frage wird durch den ersten Vers auf eine klare Weise gegeben. Dementsprechend nimmt diese großartige Nacht ihren ganzen Wert vom Koran. Denn der Koran begann in dieser Nacht herabgesandt zu werden. Dass das Element, das eine Nacht wertvoll macht, nicht der Nacht/Zeit gehört, kann auch von der Tatsache verstanden werden, dass diese Nacht nicht einer festen Zeit entspricht. Denn die fragliche Zeit gehört dem Mondkalender und die typischste Eigenschaft, die den Mondkalender vom Sonnenkalender unterscheidet, ist, dass der Mondkalender nicht feststehend, sondern ständig wechselhaft ist. Also, ein Teil der Zeit, der innerhalb des Mondjahres besonderes gemacht wird (wie Ramadan) nimmt sein Segen nicht von sich selbst, sondern von einem „Wert“ außerhalb sich selbst.

    Nachdem es sich herausgestellt hat, dass der Kran das Element ist, dessentwegen die Nacht von Qadr 30000 mal wertvoller wird, erweist es sich richtig und angemessen, dass der ganze Segen keinem statischen Teil der Zeit/Nacht, sondern dem Koran zuzuschreiben ist. Das hat das folgende zu bedeuten: O Mensch! Wenn dieses Buch, das sogar die Zeit seiner eigenen Herabsendung 30000 mal wertvoller machte; wenn sie auf dein Herz, Verstand, Leben und Welt hinausläuft, wird sie dir ein Leben gewähren, dessen einzige Nacht ebenso gesegnet wird wie ein ganzes Leben, sie wird dein Gefühls-, Gedanken- und Handlungspotenzial tausende Male vergrößern!

    Lies den Koran so, als ob er zu dir herabgesandt würde!
    Ja, der Koran ist dir herabgesandt.

    Es ist die einzige Möglichkeit, diese Nacht bewusst zu verbringen, indem man die Botschaften des Korans studiert und sie verinnerlicht. Denn der Koran wurde von Gott an die Menschheit als ein Wegweiser und als Mittel zur Glückseligkeit geschickt:„Wir haben den Koran nicht auf dich herabgesandt, um dich unglücklich zu machen“ (20:1) Um die Welt glücklicher zu machen, müssen wir den Koran von Anfang an neu verstehen!

    Die Gläubigen müssen diese Nacht mit dem Koran, dessen Licht unendlich leuchten wird, wachsam verbringen und sich Gedanken über seine Botschaften machen und mit sich selbst kritisch umgehen. Muslimsein heute bedeutet, den Koran, auf den Kontext des Hier und Jetzt zu projizieren. Wir müssen den Koran offen und dynamisch verstehen. Auch wenn wir Muslime glauben, dass die Offenbarung des Korans das unmittelbare und ewige Wort Gottes ist, so dürfen und müssen wir verstehen, dass es nicht nur darauf ankommt, was Gott im Wortlaut gesagt hat, sondern vor allem auch darauf, was Er damit gemeint hat. Gott offenbart dem Menschen keine fertigen Antworten, sondern er zeigt ihm Beispiele aus einer bestimmten gesellschaftlichen Wirklichkeit und verlangt von ihm, dass er daraus Schlüsse zieht und dadurch sein Bewusstsein schärft. Um die Botschaft des Korans zu verstehen muss ich auf meine Halsschlagader hören, auf mein Herz, in mein Innerstes hinein – denn dort finde ich Gott. Das formuliert der Koran sehr einprägsam und in aller Deutlichkeit wenn er sagt: „Wir sind dem Menschen näher als seine Halsschlagader“ (50:16).

    Gottes Anliegen ist es also, eine Beziehung zu dem Menschen, zu knüpfen.
    In der Zeit der Offenbarung, bewirkte der Koran in allen gesellschaftlichen Fragen eine Reform, und er überließ die Fortsetzung dieser positiven Entwicklung der Vernunft und dem Gewissen des Menschen.
    Als das erste Gebot des Korans, „Lies!“ (96:1) verkündet wurde, gab es noch keinen Text zu lesen. So war damit eher gemeint: Versuche zu verstehen! – verstehen, was Gott sagen will, das Dasein, die Natur und alles, was die Menschheit in heutzutage betrifft.
    Und so wie Gott sich zur Zeit des Moses oder Jesus für seine Offenbarung der Sprache und Kultur der Israeliten jener Epoche bediente, so tat er es später mit der Sprache und Kultur der Araber zur Zeit des Propheten Muhammad. Das Motiv aber, das sich als roter Faden durch alle Offenbarungen hindurch zieht, ist die alles menschliche Maß übersteigende Barmherzigkeit Gottes; Friede! „Gott lädt ein zum Haus des Friedens!“ (10:25)

    In dieser Nacht „Qadr“ steigen viele Engel und der Erzengel Gabriel auf die Erde hinab um Menschen zu beobachten wer friedlich mit der Walt umgeht. „Friede ist sie, bis zum Anbruch der Morgendämmerung“ (97:5), also für Frieden einsetzen bis die Dunkelheit des Hasses, der Gewalt und des Krieges den Menschen verlässt!

    Als Gläubige müssen wir in dieser Nacht, in dem die Tore der Barmherzigkeit sich öffnen, mit Unterstützung aller Engel für den Frieden und die Versöhnung in der Welt beten.

    Es ist das Bittgebet, das von unten nach oben hinaufsteigt.
    Es ist die Annahme des Bittgebets, die von oben nach unten heruntersteigt.
    Es ist das Bewusstsein, das vom Menschen zu Gott hinaufsteigt.
    Es ist die Gottesoffenbarung, die von Gott zum Menschen heruntersteigt.
    2Share
    14 people like this.

    Benjamin Idriz shared Hamed Abdel-Samad’s status.
    30 July
    Danke Hamed!
    Liebe Freunde,
    einige von euch haben mir einen Link der Seite PI gemailt, in dem es steht dass Imam Benjamin Idriz angeblich sagte, dass ich auf seiner schwarzen Liste stehe. Ich habe daraufhin mit Benjamin Idriz telefoniert, und er hat mir bestätigt dass er sowas nicht annährend gesagt hat. Ich glaube ihm und glaube den Betreiben von PI nicht. Benjamin Idriz und ich haben oft unterschiedliche Me…See more
    Share
    17 people like this.

    Fatima Özoguz Und PI spuckt Gift und Galle und nennt Abdel-Samad „blauäugig“.
    See Translation
    Wednesday at 00:34

    Fatima Özoguz Habe mir gerade das Interview mit Stürzenberger und dem neuesten PI-Importschlager „Nawwal“ angehört. Verlinken möchte ich es hier aber nicht. Da wurde allen Ernstes darüber lamentiert, dass Herr Idriz NICHT bereit ist, im Quran herumzupfuschen, ja sowas aber auch…das geht ja gar nicht. Und dann träumen sie davon, dass Ägypten wieder christlich wird. So ganz ernst kann man diese Leute wohl kaum nehmen.
    See Translation
    Wednesday at 10:12

    Peter Probst Gute Richtigstellung!
    See Translation
    Wednesday at 10:40
    See more recent stories
    Friends · 646

    Lamya Kaddor

    Dogan Nurdan Karacinar

    Mesut Idriz

    Zejneb Aliji

    Husrev Emin

    Eren Güvercin

    Qendra Islame Ballkan Mynih

    Florian Roth

    Ahmad Mansour
    About

    Lives in Munich, Germany
    Photos · 136
    Lailatu-l-Qadr: Was macht die Nacht „Qadr“ so wertvoll? Die Nacht-Zeit selber, oder was anderes?

    Gott hat im Koran eine einzige Nacht unter allen Nächten als „segenswert“ gesprochen und sie „besser als 1000 Monate“ bewertet. Diese Nacht heißt „Qadr“; die Nacht der „Bestimmung“ oder die Nacht des „Werts“.

    Im Koran gibt es eine ganze Sure allein über diese Nacht:

    „Wir haben den Koran in der „Nacht der Bestimmung“ herabgesandt.
    Und was lässt Dich wissen, was die „Nacht der Bestimmung“ ist?
    Die Nacht der Bestimmung ist besser als tausend Monate.
    In ihr kommen die Engel herab und der Geist, mit der Ermächtigung ihres Herrn, mit jeglichem (göttlichen) Beschluss, Friede ist sie, bis zum Anbruch der Morgendämmerung.“ (Sure 97: 1-5)

    Diese Nacht ist hinsichtlich ihres Segens und des Segens für die darin verrichteten rechtschaffenen Taten besser als tausend Monate, d.h. besser als die Gottesdienste von tausend Monaten und das ist gleichbedeutend fasst 84 Jahren. Man sollte daher diese Nacht erwarten und sich bemühen, in ihr sehr viele gottesdienstliche Handlungen zu verrichten.

    Aber die Frage ist, was macht diese Nacht so wertvoll? Die Nacht-Zeit selber, oder was anderes?

    Es gibt keine absolut gute oder schlechte Zeit in der muslimischen Zeitwahrnehmung. Ob Zeit gut oder schlecht ist, hängt vom Menschen ab. Es ist die Haltung des Menschen, die die Zeit gut oder schlecht macht.

    Wenn es unter Zeiten eine gesegnete Zeit gäbe, würde es diese Nacht sein. Denn, gemäß seiner eigenen Erklärung, die Offenbarung des Korans begann in dieser Nacht herabgsandt zu werden. Wiederum erklärt er selbst, dass diese Nacht dem Monat Ramadan entspricht (2:185) und eine Nacht, die von Gott gesegnet wurde (vgl. 44:3). Dieser Wert wird vom Koran in Zahlen ausgedrückt: „Die Nacht von Qadr ist besser als tausend Monate.“ bzw. eine Nacht besser al 30000 Nächte.

    Tausend Monate belaufen sich auf ungefähr 84 Jahre. Es bedeutet die Zahl von Jahren, die ein ziemlich langlebiger Mensch leben kann. In diesem Fall konnte dieser Vers auch folgendermaßen gelesen werden: „Die Nacht von „Qadr“ ist besser als ein ganzes Leben.“

    Entstammt dieser Wert, der der Nacht von „Qadr“ zugeschrieben wird, der Nacht selbst oder einem anderen Element, das der Nacht ihren Wert gibt?

    Die Antwort auf diese Frage wird durch den ersten Vers auf eine klare Weise gegeben. Dementsprechend nimmt diese großartige Nacht ihren ganzen Wert vom Koran. Denn der Koran begann in dieser Nacht herabgesandt zu werden. Dass das Element, das eine Nacht wertvoll macht, nicht der Nacht/Zeit gehört, kann auch von der Tatsache verstanden werden, dass diese Nacht nicht einer festen Zeit entspricht. Denn die fragliche Zeit gehört dem Mondkalender und die typischste Eigenschaft, die den Mondkalender vom Sonnenkalender unterscheidet, ist, dass der Mondkalender nicht feststehend, sondern ständig wechselhaft ist. Also, ein Teil der Zeit, der innerhalb des Mondjahres besonderes gemacht wird (wie Ramadan) nimmt sein Segen nicht von sich selbst, sondern von einem „Wert“ außerhalb sich selbst.

    Nachdem es sich herausgestellt hat, dass der Kran das Element ist, dessentwegen die Nacht von Qadr 30000 mal wertvoller wird, erweist es sich richtig und angemessen, dass der ganze Segen keinem statischen Teil der Zeit/Nacht, sondern dem Koran zuzuschreiben ist. Das hat das folgende zu bedeuten: O Mensch! Wenn dieses Buch, das sogar die Zeit seiner eigenen Herabsendung 30000 mal wertvoller machte; wenn sie auf dein Herz, Verstand, Leben und Welt hinausläuft, wird sie dir ein Leben gewähren, dessen einzige Nacht ebenso gesegnet wird wie ein ganzes Leben, sie wird dein Gefühls-, Gedanken- und Handlungspotenzial tausende Male vergrößern!

    Lies den Koran so, als ob er zu dir herabgesandt würde!
    Ja, der Koran ist dir herabgesandt.

    Es ist die einzige Möglichkeit, diese Nacht bewusst zu verbringen, indem man die Botschaften des Korans studiert und sie verinnerlicht. Denn der Koran wurde von Gott an die Menschheit als ein Wegweiser und als Mittel zur Glückseligkeit geschickt:„Wir haben den Koran nicht auf dich herabgesandt, um dich unglücklich zu machen“ (20:1) Um die Welt glücklicher zu machen, müssen wir den Koran von Anfang an neu verstehen!

    Die Gläubigen müssen diese Nacht mit dem Koran, dessen Licht unendlich leuchten wird, wachsam verbringen und sich Gedanken über seine Botschaften machen und mit sich selbst kritisch umgehen. Muslimsein heute bedeutet, den Koran, auf den Kontext des Hier und Jetzt zu projizieren. Wir müssen den Koran offen und dynamisch verstehen. Auch wenn wir Muslime glauben, dass die Offenbarung des Korans das unmittelbare und ewige Wort Gottes ist, so dürfen und müssen wir verstehen, dass es nicht nur darauf ankommt, was Gott im Wortlaut gesagt hat, sondern vor allem auch darauf, was Er damit gemeint hat. Gott offenbart dem Menschen keine fertigen Antworten, sondern er zeigt ihm Beispiele aus einer bestimmten gesellschaftlichen Wirklichkeit und verlangt von ihm, dass er daraus Schlüsse zieht und dadurch sein Bewusstsein schärft. Um die Botschaft des Korans zu verstehen muss ich auf meine Halsschlagader hören, auf mein Herz, in mein Innerstes hinein – denn dort finde ich Gott. Das formuliert der Koran sehr einprägsam und in aller Deutlichkeit wenn er sagt: „Wir sind dem Menschen näher als seine Halsschlagader“ (50:16).

    Gottes Anliegen ist es also, eine Beziehung zu dem Menschen, zu knüpfen.
    In der Zeit der Offenbarung, bewirkte der Koran in allen gesellschaftlichen Fragen eine Reform, und er überließ die Fortsetzung dieser positiven Entwicklung der Vernunft und dem Gewissen des Menschen.
    Als das erste Gebot des Korans, „Lies!“ (96:1) verkündet wurde, gab es noch keinen Text zu lesen. So war damit eher gemeint: Versuche zu verstehen! – verstehen, was Gott sagen will, das Dasein, die Natur und alles, was die Menschheit in heutzutage betrifft.
    Und so wie Gott sich zur Zeit des Moses oder Jesus für seine Offenbarung der Sprache und Kultur der Israeliten jener Epoche bediente, so tat er es später mit der Sprache und Kultur der Araber zur Zeit des Propheten Muhammad. Das Motiv aber, das sich als roter Faden durch alle Offenbarungen hindurch zieht, ist die alles menschliche Maß übersteigende Barmherzigkeit Gottes; Friede! „Gott lädt ein zum Haus des Friedens!“ (10:25)

    In dieser Nacht „Qadr“ steigen viele Engel und der Erzengel Gabriel auf die Erde hinab um Menschen zu beobachten wer friedlich mit der Walt umgeht. „Friede ist sie, bis zum Anbruch der Morgendämmerung“ (97:5), also für Frieden einsetzen bis die Dunkelheit des Hasses, der Gewalt und des Krieges den Menschen verlässt!

    Als Gläubige müssen wir in dieser Nacht, in dem die Tore der Barmherzigkeit sich öffnen, mit Unterstützung aller Engel für den Frieden und die Versöhnung in der Welt beten.

    Es ist das Bittgebet, das von unten nach oben hinaufsteigt.
    Es ist die Annahme des Bittgebets, die von oben nach unten heruntersteigt.
    Es ist das Bewusstsein, das vom Menschen zu Gott hinaufsteigt.
    Es ist die Gottesoffenbarung, die von Gott zum Menschen heruntersteigt.
    Eine gewisse Nawal behauptet auf dem Islamfeindlichen Portal pi-news.net dass ich angeblich über Hamad Abdal-Samad gesagt habe: “Der steht auf unserer schwarzen Liste. Er wird es bereuen, was er gesagt hat.” Diese Behauptung ist eine Lüge und Diffamierung! Die Ägypterin Nawal soll wissen, dass wir in einem Rechtsstaat Deutschland und nicht Militärstaat Ägypten leben. Ich werde juristisch gegen Nawal und Artikelverfasser Stürzenberger gehen…
    Benjamin Idriz’s photo.
    Benjamin Idriz’s photo.
    Benjamin Idriz’s photo.
    Benjamin Idriz’s photo.
    Benjamin Idriz’s photo.
    Benjamin Idriz’s photo.
    Benjamin Idriz’s photo.
    Places

    ?slamische Gemeinde Penzberg — with Üsame Yerli and 13 others.
    a

  9. Benjamin Idriz shared Hamed Abdel-Samad’s status.
    30 July

    Danke Hamed!

    Benjamin Idriz :Danke Lieber Felix Benneckenstein für die richtige und sachliche Darstellung!

    30 July at 20:40 · 3

    Ahmad Mansour Und bitte auch gegen P.I juristisch eingehen !ubfassbar so was

    Wednesday at 12:31 via mobile · 1

    Mustafa Sar Hasan: bayram durum ne anlayamad?k
    Baldwin could not understand what the situation (Translated by Bing)

  10. Benjamin Idriz shared a link.
    25 July

    Der Münchner Hassprediger!

    KIRA AYYADI: MICHAEL STÜRZENBERGER HASST DEN ISLAM UND ALLE SOLLEN MITMACHEN

    http://www.vice.com/de/read/michael-strzenberger-hasst-den-islam-und-alle-sollen-mitmachen

    Drunter schreiben dann Mosleminnen LOL:

    Nera Mina: Würde dieser Mann die Liebe und Zuneigung einer einer muslimischen Frau erfahren, die nicht von ihrer Emanzipation und wirtschaftlichen Unabhängigkeit geblendet ist und meint, sie müsse ihre Macht ausspielen, würde er sehr schnell gezähmt

    Fatima Özoguz @Nera: Ich bitte dich…muslimische Frauen haben Geschmack.

    25 July at 15:46

    Stephanie Dilara Erenoglu @Fatima: Schwester, das gibt Hasanet…… ;o)

    25 July at 16:11

    Fatima Özoguz Stürzenberger zu heiraten?! Den will ich nicht geschenkt haben

    25 July at 16:12

    Nera Mina Fatima, es geht nicht um Geschmack, das war lediglich eine Hypothese

    25 July at 21:35

    Fatima Özoguz ich fürchte, so jemand hat längst vergessen, was Liebe ist.

    ***********************

    Hallo?

    DEUTSCHE FRAUEN MÜSSEN arbeiten, weil wir das Geld brauchen und nicht von unserem Staat so unterstützt werden wie eingewanderte Mosleminnen!!!

    Allmählich langt es mir, sind alle Deutschen nur noch blöd, oder warum lassen wir uns so ausnutzen?

  11. Hä? Zu uns kommen leider nicht die Begabten sondern in der Mehrheit die Unterschichten aus der islamischen Welt, das ist FAKT, Ausnahme: Iraner !

    Benjamin Idriz shared a link.
    17 July
    Bildungsministerin Wanka: „Viele muslimische Studentinnen und Studenten in Deutschland leisten Herausragendes in ihrem Fach und für die Gesellschaft“.

    Begabtenförderung für Muslime

    Neues Avicenna-Studienwerk vergibt Stipendien an muslimische Studierende / Wanka: „Pluralität unserer Gesellschaft ist große Chance“

    http://www.bmbf.de/press/3492.php

  12. Wenn Idriz wieder auf einer der Freiheit-Kundgebungen vorbeischaut, sollte man ihn mal auf die Erdogan-Sache ansprechen. Wahrscheinlich kommt dann wieder sein Lieblingsargument: „Nein, nein“ mit ausgiebigem Kopfschütteln. 😉

  13. Türkei: Aufstand gegen Muslimbruder Erdogan

    Der türkische Aufstand wurzelt in den Widersprüchen der Erdogan-Regierung. Dieser wird als ’demokratischer-Muslim’ (nach dem Vorbild der “Christlichen-Demokraten”) präsentiert, hat aber plötzlich anlässlich der “Farbenrevolution” des arabischen Frühlings seine wahre Natur gezeigt.

    Bei dieser Kehrtwendung gibt es sowohl in der Innen- wie in der Außenpolitik ein Vorher und ein Nachher. Vorher fand die Unterwanderung der Institutionen statt. Nachher gibt es das religiöse Sektierertum.

    Vorher herrscht die Theorie von Ahmed Davuto?lu vor, dass man “keine Probleme” mit den Nachbarn habe. Das ehemalige osmanische Reich schien aus seiner Trägheit aufzuwachen und zurück zur Realität zu kommen.

    Danach ist es umgekehrt: die Türkei ist mit allen ihren Nachbarn zerstritten und ist in den Krieg gegen Syrien eingetreten.

    Die Muslimbruderschaft

    Hinter diesem Wandel steht die Muslimbruderschaft, eine geheime Organisation, welcher Erdogan und sein Team schon immer, trotz ihrer Dementis, angehörten.

    Wenn diese Wende auch nach der von Katar eintritt, dem Finanzier der Muslimbruderschaft, hat sie die gleiche Bedeutung: autoritäre Regime, die antiisraelisch erscheinen, aber plötzlich ihr tiefes Bündnis [mit den Israelis] offenlegen.

    http://www.politaia.org/israel/turkei-aufstand-gegen-muslimbruder-erdogan/

  14. @ #4 mischling (03. Aug 2013 09:21)

    Von Idriz wissen wir nicht, ob er Nachfahre eingefallener Osmanen oder von Konvertiten ist.

    Oder wissen Sie da mehr als ich?

  15. Die Moschee muss gebaut werden! Nicht nur innerhalb von Idriz Moschee sollten Jungen und Mädchen, Frauen und Männer voneinander getrennt werden, sondern überall auf Deutschlands Straßen! Dabei ist es wichtig, dass der Mann wieder mehr als doppelt so viel zählt, wie die Frau. Und wenn eine Frau sich auflehnt, zack mit der Hand eine drüber und schon funktioniert die Ehe wieder:

    „Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil All?h die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit All?hs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede.“

    Wie viele Stimmen fehlen denn noch, damit über die Moschee abgestimmt wird?! Hat da jemand Informationen für mich?

  16. #19 Held (03. Aug 2013 11:20)
    Ich glaube noch um die 4000. Bitte korrigieren, wenn ich falsch liege! Man will sich aber einen Puffer von 34.000 Stimmen setzen, für den Fall, dass wieder einige Unterschriften als ungültig angesehen werden.

  17. „Unser Gott wird die Juden und Christen vernichten!“

    „Seit 1400 Jahren halten sich Muslime an diese Befehle ihrer beiden Glaubens-Vorbilder: In 1400 Jahren ermordeten sie über 350 Mio „Ungläubige“ auf ihren Raubzügen und während ihres endlosen Dschihads gegen Nichtmuslime.“

    BEISPIELE VON TÖTUNGSSUREN IM KORAN

    Sure 9,5
    „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Polytheisten (wörtl. diejenigen, die Allah andere Wesen als göttlich beigesellen), wo (immer) ihr sie findet. Packt sie, umzingelt sie und stellt ihnen jede (nur erdenkliche) Falle!“

    Sure 9,29
    „Kämpft (mit Waffen) gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben noch an den jüngsten Tag glauben, und die nicht für tabu erklären, was Allah und sein Gesandter (Muhammad) für tabu erklärt haben, und die nicht nach der rechten Religion (des Islams) richten – von denen, die die Schrift erhalten haben (d.h. Juden und Christen) – (kämpft mit der Waffe gegen diese), bis sie die Minderheitensteuer aus (eigener) Hand abgeben als Erniedrigte!“

    Sure 4,84
    „Feure die Gläubigen (zum Kampf) an! Vielleicht wird Allah die Gewalt derer, die ungläubig sind, (vor euch) zurückhalten. Allah übt mehr Gewalt aus und kann schrecklicher bestrafen (als irgend jemand anders).

    Sure 8,65
    „O Prophet! Feure die Gläubigen zum Kampf (mit der Waffe) an! Wenn unter euch zwanzig sind, die Geduld (und Ausdauer) zeigen, werden sie über zweihundert, und wenn unter euch hundert sind, werden sie über tausend von den Ungläubigen siegen. “

    http://michael-mannheimer.info/2013/07/31/imam-in-ostjerusalem-unser-gott-wird-die-juden-und-christen-vernichten/

  18. Den „sagenhaften“ Euroislam gibt es nur solange die Moslems in Deutschland in der Minderheit sind !Wenn sie erst in der Mehrheit sind werden die Karten neu gemischt !Wir müssen die Muslime daran messen ,wie sie sich verhalten wenn sie in der Mehrheit sind und nicht ,wie sie sich verhalten wenn sie in der Minderheit sind !

  19. erstklassige Video-Doku von Stürzenberger!

    4×5 min wäre besser. könnte permanent ergänzt werden um neue Teile.

    Ein eigener Video-Channel muss her!
    Da Youtube zu viel zensiert, dann vielleicht auf ergänzend auf liveleak? oder dailymotion?

    Stürzenberger ist super!

    Es braucht user, die Videomaterial sammeln, an Tatorten wie der in Schutt und Asche gelegten Kirche in Niedersachsen!

    Wie im Kreis Offenbach vor der Salafisten-Moschee.
    Am Krankenbett Khans.
    Bei Sex-Gangstern, die Frauen in den Parks belästigen…
    Vor der Moschee in Penzberg,
    vor der Zentrale der Muslimbruderschaft in München-Freimann!

    HD-Kameras sind spottbillig!

    Dann braucht es einen Sprecher/Kommentator mit Erfahrung (Sprecherziehung?)

    Und dann braucht es ein Team um Stürzenberger, dass das Material verarbeitet und Beiträge erstellt (je 5-10 Minuten).

    MemriTV macht vor, wie es geht.

    Man darf den Manipulateuren der Massenmedien nicht die Deutungshoheit überlassen!

    Wölfe im Schaafspelz wie Idriz müssen entzaubert werden!

    Man hat uns Deutschen die Freiheit wahrlich nicht geschenkt.
    Glaubt ihr, wir werden sie kampflos aufgeben? Niemals!

    Die Freiheit wird siegen!

  20. Vielen Dank Herr Stürzenberger für das interessante Video.
    Während Herr Idriz die Scharia in lächerlichster Art und Weise zurechtgelogen hat, entdeckte ich das Bild an der Wand des Videoherstellers:
    Für mich war die Welt sofort eine Bessere. Hier hat einer seine klare Meinung: Lieber Donald Duck als Mohammed.

  21. Bravo! Idriz immer wieder fragen:

    Sind sie ein Muslimbruder?
    Wie stehen sie zu den Muslimbrüdern?
    Distanzieren sie sich von den Muslimbrüdern?
    Wer finanzierte ihre Ausbildung in Chateau Chinon?

    Ein unverbrauchtes Gesicht mit einer Kamera zu Idriz schicken!

    Und immer dran denken:

    Ibrahim el-Zayat, der Strippenzieher…
    in einem Gespräch mit einem hohen Funktionär von Milli Görü? bezeichnet er Imam Idriz als »Schwachkopf« und »Idioten«. »Das ist ja nur noch peinlich«, sagt el-Zayat.
    »Ich werde ihm jetzt drei bis vier Geldquellen schließen.«

    http://www.zeit.de/2011/20/DOS-Penzberg/seite-5

    Idriz ist ein Leichtgewicht. Er ist leicht reizbar, besitzt keinen Weitblick, kein taktisches Geschick. Eine Marionette.

  22. In der Türkei bekommen sogenannte Minderheiten eigene Nummern, damit sie und ihre Kinder schneller zu erkennen sind. Nachzulesen hier:
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/08/482800/tuerkei-minderheiten-bekommen-eigene-nummern/
    Auf der Webseite dradio.de warnt der Orientalist Hans-Peter Raddatz vor wachsendem Einfluss des Islam in Europa:
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2201884/
    Hier dann mal meinen aufrichtigen Dank an alle Parteien, Lobbyisten, Familienzerstörer, Abtreibungsbefürworter, negativen Demografieenthusiasten, Multikultifans und überhaupt an alle linksverdrehten Deutschlandhasser. Denn ihr seid es, die unsere deutschen Wurzeln vergiften und uns unserer patriotischen Grundlagen berauben. Man wird euch in der Geschichte in einem Zug mit Hitler nennen und als leugnende Nachfahren der Nazis brandmarken.

  23. „moderater Euro-Islam“ ist Taqiyya auf ganz hohem Niveau. Sicherlich gibt es unter seinen Befürwortern auch Muslime, die sich einfach davor fürchten den vollen Geschmack eines entfesselten Islams zu kosten oder welche, die einfach keine Ahnung von ihrer eigenen Religion haben. Aber diese Leute erheben in der Regel nicht öffentlich ihre Stimme. Genauer Hinsehen muss man bei Leuten, die Medienpräsenz zeigen. Diese Leute haben ein Ziel. Sie wissen zwar, dass islamisches Leben mit den Werten einer westlich freiheitlich pluralistischen Gesellschaft nicht kompatibel ist, aber sie wollen dennoch der Sache Allahs dienen und den Islam weiter verbreiten. Dafür wird dann gelogen, verdreht und verharmlost, bis man seinen Gegenüber eingelullt hat. Sogar ein Imam darf lügen, wenn es der Sache Allahs dient. Idriz und auch alle Muslimverbände werden solange lügen, verdrehen und verharmlosen bis sich die demographische Entwicklung zu ihren Gunsten gewendet hat. Dann brauchen sie nicht mehr zu lügen.

  24. #18 Schweinsbraten

    Er ist ein türkisch-albanischer Mischling aus dem albanischen (und damit muslimischen) Teil von Mazedonien. Ich meine zu wissen, der Vater ist Türke und die Mutter Albanerin, es könnte aber auch umgekehrt sein.

  25. Wieder einmal dürfen sich alle europäischen Islamkritiker bei Erdo bedanken. Nachdem er sowieso schon das größte lebende Hindernis für einen EU-Beitritt der Türkei ist, hat sich nun Idriz selbst vom politischen Parkett abserviert, mit der Teilnahme an dieser Demo. Wer mit Erdo sympathisiert, ist für niemanden in Deutschland als politischer Partner denkbar.

  26. Denn Idriz hat neben dem SS-Hauptsturmführer noch einige weitere „modern eingestellte“ muslimische Vorbilder genannt, die sich beim Nachrecherchieren als radikal entpuppten. So zum Beispiel Rached al-Ghannouchi oder Alija Izetbegovic, was wir in der AKTE IDRIZ Teil 5 „Die Vorbilder des Imams“ ausführlich dargestellt haben:

    Trotz all dieser erdrückenden Fakten stellt es die ZEIT immer noch so hin, als ob der brave Imam zu Unrecht von misstrauischen Verfassungsschützern überwacht werde:

    http://politik-news.net/die-zeit-imam-idriz-unter-verdacht/

  27. Unheimlich….

    Am kommende Samstag wird die neue Moschee und das Islam-Zentrum in Rijeka (Kroatien) eröffnet. Mit 20 unseren Gemeindemitgliedern nehmen wir an die Feierlichkeiten teil. Sie sind auch herzlich eingeladen!

    Durch die großzügige Spende von Emir von Katar (10 mil. €) ist das Projekt ermöglicht. Danke Katar!

    Kroatiens Staatspräsident, Ministerpräsident. Parlamentspräsident sowie Bürgermeister von Rijeka wie auch hochrangige Gäste aus Katar, Bosnien, Türkei und EU Länder werden an der Einweihung der Moschee teilnehmen.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=485360664869883&set=pb.100001878619444.-2207520000.1375535596.&type=3&theater

    (Gesichert)

    https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/551359_485360664869883_1344349829_n.jpg

  28. Unter dieses Bild mit der evangelischen Pfarrerin Frankenberger oder wie die heißt, schreibt ein Kommentator

    Bülent Somak : Alman „Rahibe“. . ..“Rahibeye“ ölüm tehdidi.. !!!
    . The German „Nun“. . ..“Nun „death threat. !!! (Translated by Bing)

    Die deutsche Nonne …. „Nonne“
    „Todes Drohung“ !!!

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=474371972635419&set=pb.100001878619444.-2207520000.1375536662.&type=3&theater

    (gesichert)

    https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/546092_474371972635419_1088234564_n.jpg

  29. Idriz an Erdogan

    Google Übersetzer:

    Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan:

    Leistung ölçülüsü

    Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan:

    „In der Vergangenheit, deine Soldaten von einer Krise, wie schnell erreichen Sie Ihre Armee, bevor die Armee ist jetzt so einflussreich in der Armee vor den Nachrichten auf Ihren Frieden, Versöhnung und Vermittlungsbemühungen, Solidarität und Zusammenarbeit, wie schnell, wie lange bevor Sie zu erreichen ist es sinnvoll. Ihre Leistung für den Frieden Ihre Beiträge werden gemessen, Krafttraining, Kultur, Solidarität, mit Ihren Beiträgen, die in der Welt gemessen werden, Ungleichheiten, Ungerechtigkeiten Kapazität zu teilen, zu intervenieren und Fehlerkorrektur wird, nicht das Gewicht des Wortes Faust in der Idee der Arbeit ist effektiv Gewicht mehr als alles andere in der Welt. in der heutigen Welt, wo die Armeen der Volkswirtschaften der Länder Hochschulen, Verbänden und Stiftungen, um die Aktivitäten der nationalen und internationalen Bildungseinrichtungen, die Massenmedien über die Ideen und Argumente, vorwärts zu kommen zu helfen. “

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=478608538878429&set=pb.100001878619444.-2207520000.1375537849.&type=3&theater

  30. Dor Teutsch (Konvertitin):

    Das nächste Problem ist, was hier nicht so direkt angesprochen wurde: die wenigen Frauen, die wie ich zum Freitagsgebet gehen wollen, werden mit größter Regelmäßigkeit, willkürlich aus den Frauengebetsräumen der Moscheen hinauskomplimentiert, wenn die Männergebetsräume mal wieder zu voll sind, um den Männern Platz zu machen. Das ist mir in den letzten 12 Monaten mindestens 8 mal so ergangen.

    Am letzten Eid Gebet konnte ich gar nicht teilnehmen, weil man mir sagte, dass Frauen in der Moschee an diesem Tag nichts zu suchen hätten und es außerdem keinen Platz gäbe, weil so viele Männer da wären. Ich konnte dann zusehen, wie ich vor der Moschee stehenbleiben musste, während männliche Kleinkinder im Alter von 2 Jahren die Moschee betreten durften.

    So etwas ist nicht akzeptabel. Dieser ganze Missstand beruht meinerseits hauptsächlich auf dem Irrglauben, wie Sie auch schon oben erwähnten, dass das Wort „Gläubige“ im Koranvers „Ihr Gläubigen, wenn am Freitag zum Geb. gerufen wird, dann wendet euch mit Eifer dem Gedenken Gottes zu“ (Krn.: 62/9) mit dem Wort „Männer“ verstanden wird und somit die meisten Muslime heute der Ansicht sind, dass Freitagsgebete nur für Männer Pflicht sind und Frauen bei Platzmangel in der Moschee dann eben den Männern den Vorrang geben müssen. Abgesehen von dem richtigen Verständnis dieses Koranverses, gebietet aber auch die Überlieferung des Propheten, der gesagt hat, dass man keine Frau am Moscheenbesuch hindern darf und der den Besuch des Eid Gebets von Frauen zur Pflicht machte, dass solche Missstände ein Ende haben. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Platzmangel kann kein Grund sein, weil z.B. auch die Moschee, in der ich und andere Frauen regelmäßig vom Gebet ausgeschlossen werden, genügend zusätzliche Räume, Korridore usw. hat, in welche die Frauen oder Männer bei Überfüllung ausweichen könnten. Ein weiteres Problem ist auch, dass viele Muslimas der Ansicht sind, dass Moscheen für Frauen kein guter Gebetsort sind. Daher werden sich diese Frauen auch nicht dafür einsetzen, dass man für sie in den Moscheen Gebetsräume einrichtet, die ihnen auch bei „hohem Männeraufkommen“ in der Moschee nicht weggenommen werden.

    Wer soll also diese Missstände ändern, wenn sowohl die meisten Muslimas, als auch die meisten männlichen Muslime an diesem Status Quo nichts verändern wollen?

    Die wenigen Frauen, ob geborene Muslime oder Konvertitinnen wie ich, fallen da nicht ins Gewicht wie es scheint.
    21 July at 13:17

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=507417929330823&set=pb.100001878619444.-2207520000.1375538351.&type=3&theater

  31. Idriz mit Erdogan? Na dann ist die Welt ja wieder ganz normal! Beinahe dachte man, er wäre ein Stürzenberger-Fan geworden als er Stürzi neulich so leutselig besuchte.

    Idriz ist bestimmt die begabteste TAQIYYA-Figur aller Zeiten. Das muss man ihm lassen. Der verdient einen Preis!

    Vielleicht sollte PI einen wöchtlichen TAQIYYA-Preis ausrufen. Zusammen mit einem DUMMEN-DHIMMI-Preis. Es gibt ja so unzählige Anwärter.

  32. Raddatz hält Muslimbrüder für nicht demokratiefähig

    Orientalist warnt vor wachsendem Einfluss des Islam in Europa

    Die Muslimbrüder sind mit ihrer Auslegung des Islam nicht demokratiefähig, sagt der Islamwissenschaftler Hans-Peter Raddatz. Denn Muslime, die in einem sehr religiösen Umfeld aufgewachsen sind, seien nicht frei in ihrer Willensbildung.

    Durch muslimische Einwanderer würden so auch in Europa die demokratischen Spielregeln „ausgefranst“.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2201884/

  33. Sendlinger Depesche, den 08.12.2010
    Für alle Wolfsarten(1) kein Bestandsschutz am Gotzinger Platz!

    Islamzentrum München: Imam Idriz’ freundliches Wesen

    ‚Tiefes Misstrauen’ gegen Parteienpolitiker und Religions-Funktionäre ist ein Resultat der rotgrünen Münchner OB Ude’schen Moscheepolitik.

    Neue Warnhinweise gab es: statt des türkisch-islamischen DITIB-Zugriffs sollten ‚arabisch-bosnische Öl-Euros’ am Gotzinger Platz das ‚Zentrum für Islam Europa – München’ (ZIE-M) ermöglichen. (2)

    Seit Jahren gibt es Bestrebungen der rotgrünen Münchner Stadtpolitik, einen moderaten, europaverträglichen Islam in München zu platzieren. Der Imam Idriz aus der islamischen Gemeinde Penzberg (Oberbayern) bot sich vor Jahren mit der Idee eines ‚Zentrum für Islam Europa – München’ an. Gab es noch vor Monaten dafür Befürworter in politischen Kreisen und mit OB Ude (SPD) vor allem im rotgrünen Münchner Stadtrat, gibt es nach kritischen Presseberichten nun steigenden Widerstand vor allem bei islamkritischen Bürgergruppen.
    Nach der Erwähnung im Bayerischen Verfassungsschutzbericht klagte der Imam Idriz vor Gericht dagegen – aber ohne Erfolg, der Bayerische Verfassungsschutz (3) beobachtet weiterhin seine Aktivitäten.

    Und die Gegner des Iman Idriz bezeichnen ihn als einen ‚Wolf im Schafspelz’.

    http://www.buerger-fuer-muenchen.de/sendl_depesche.htm

  34. Der Bayrabambin Idriz ist ein erfahrener Lügner, der die islamische Taqqiya aus
    dem EffEff beherrscht. Der weiß, wie man sich drehen und winden muss.

  35. Angeblischer Ex-Moslem Und Moslembruder Idriz Gegen PI

    facetwitt Sagt:
    Deshalb: egal wie ein Moslem nett redet und schön redet (Samad), schaut seine Taten an, dann erkennt man Ihn.

    Eins der Kernfragen im Islam ist: Allah ist der größte Listenschmied, deswegen dürfen seine Feinde (Nicht-Moslems) belügen und betrügen werden (laut Koran+ Hadithe). Dann: Unterstütze deine Bruder im Glauben, egal ob sie im Recht oder im Unrecht sind (gegen die Nicht-Moslems).

    http://koptisch.wordpress.com/2013/08/01/angeblischer-ex-moslem-und-moslembruder-idriz-gegen-pi/

  36. Die großen Geldfonds von Katar haben sich in unsere deutsche Unternehmen eingekauft und wir machen zum Dank mit ihnen dicke Rüstungsgeschäfte.

    Eine Hand wäscht die andere, beide das Gesicht.

    Die Scheichs sponsern zum Dank die Taliban, den Bau vom ZIEM Projekt in München für Imam Idriz und fördert andere T-Organisationen die wiederum Soldaten in Afghanistan erfolgreich zum Posttraumatischen Belastungssyndrom (PTBS) verhelfen.

    Dafür lassen sie sich in deutschen Kliniken behandeln und kurbeln die Tourismusbranche an.

    So schafft man auch Arbeitsplätze.

    Nur wie lange geht es noch gut?

    Katar wird in der Liste der Staaten mit Represionen gegen die Menschenrechte folgendes bescheinigt:
    „Auf einer Skala der politischen Rechte und Freiheitsrechte von 1 (größte Freiheit) bis 7 (geringste Freiheit) wird Katar im Bericht “Freedom in the World” als nicht frei (6) bezüglich politischer Rechte und nicht frei (5) bezüglich Freiheitsrechte eingestuft.“

    (Quelle:wikipedia.org/wiki/Menschenrechte_in_Katar)

  37. Muselmania > Der Islam und die Orks

    KarlMartell:
    Im ersten Satz seiner Dawa-Rede hat er den versammelten Dhimmis schon gesagt, was er von ihnen haelt: „Ihr seid unglaeubige Affen und Schweine, dazu verachtenswerte Duckmaeuser!“

    — Quote —„Du wirst wahrlich finden, dass die Menschen, die den Gläubigen in Liebe am nächsten stehen, die sind, die sagen: „Wir sind Christen“, dies, weil unter ihnen Priester sind und weil sie nicht überheblich sind.“ (5, 82)
    — End quote —

    http://station13.createaforum.com/new-board/imam-benjamin-idriz/5/?wap2

  38. Republik Österreich PARLAMENT

    bosnische Grazer Islamisten und Imam Bajrambejamin Idriz

    Anfragebeantwortung

    Anfragebeantwortung durch die Bundesministerin für Inneres Mag. Johanna Mikl-Leitner zu der schriftlichen Anfrage (14394/J) der

    Abgeordneten Dr. Susanne Winter, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Inneres betreffend bosnische Grazer Islamisten und Imam Bajrambejamin Idriz

    http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/AB/AB_14100/index.shtml

  39. Zu den Vorbildern von Benjamin Idriz gehört z.B. auch Alija Izetbegovic (2003 verstorbener, bosnischer Staatspräsident.

    In seiner Denkschrift „Die islamische Deklaration“ stellte er fest: „Die erste und vorrangigste dieser Erkenntnisse ist sicherlich die von der Unvereinbarkeit des Islam mit nicht- islamischen Systemen. Es kann keinen Frieden oder Koexistenz zwischen dem islamischen Glauben, nichtislamischen Gesellschaften und politischen Institutionen geben.“ Die Chefanklägerin des Haager Jugoslawientribunals, Carla del Ponte, hatte die Anklage gegen Izetbegovic wegen Kriegsverbrechen in den Balkankriegen vorbereitet)

    Oder auch: Mustafa Efendi Ceric ( Der bosnische Obermufti erließ 2003 mit dem in Dublin ansässigen Rat für islamische Rechtsgutachten eine Rechtfertigung für Selbstmordattentäter in Israel. Die Anschläge dürfen sich demnach auch gegen Kinder und Frauen richten.

    In einem Geheimbericht kritisiert die US-Botschaft in Sarajewo am 24. Februar 2009, Ceric wische „jede Kritik am wachsenden Wahabismus in Bosnien mit der Begründung hinweg, sie sei ‚islamophob‘“. Damit zerstöre er sogar seine Glaubwürdigkeit bei „moderaten Muslimen“. Der Geistliche gilt als enger Freund Izetbegovics, der ihn 1993 ins Amt hob)

    http://www.via-dolorosa.de/2013/03/08/sankt-lukas-muenchen-der-verrat-an-der-evang-kirche/

  40. Vor ungefähr 3 Jahren hat Imam Idriz auf einer Konferenz in Berlin gefordert, dass die in dem Staat gültigen Prinzipien, die die Menschenrechte, die Freiheit und die Gerechtigkeit bestimmen, von den islamischen Theologen aus ihren heiligen Schriften abgeleitet werden. Aber Idriz hat seine Forderung so geschickt formuliert und in ein langes Referat eingebaut, dass ihn auch seine nicht-muslimischen Zuhörer mit Sicherheit als Vetreter eines mit dem Grundgesetz kompatiblen Euro-Islams bejubelt haben.

    Wenn in Europa und hier, in Deutschland eine islamische Theologie auf die Beine gestellt werden will, so muss die klassische Theologie zugunsten einer anthropologischen Theologie zurücktreten. Dies bedeutet den Übergang von einer gottzentrierten Kultur zu einer menschzentrierten. Obwohl der Koran die Offenbarung, also Gottes Wort, ist, handelt er im Grunde vom Menschen. Daher hat eine vom Koran abzuleitende Wissenschaft keine Theologie zu sein, die sich auf Gott konzentriert, sondern eher eine Anthropologie, die den Menschen zum Gegenstand zu machen hat. Im Zentrum dieser Wissenschaft würden dann die Menschenrechte stehen.
    (. . . . . .)
    Aus den Koranversen »Es gibt keinen Zwang im Glauben« (Koran, 2/256) und »Herrsche mit Gerechtigkeit! das ist der Gottesfurcht näher« (Koran, 6/8) sind die Prinzipien der Freiheit und Gerechtigkeit abzuleiten. Daher kann der fundamentale soziopolitische Wert des Islams definiert werden als Freiheit und Gerechtigkeit. Die Zweckbestimmung des Staates ist die Verteidigung und Bewahrung dieses Wertes.
    (. . . . . .)
    Daher darf die Errichtung eines Glaubensstaates oder sog. Gottesstaat nicht zum Ziel gemacht werden; das Ziel ist vielmehr, eine Ordnung zu schaffen, deren Hauptanliegen die Wahrung der Freiheit und Menschenrechte sein wird. Dies kann weder mit der Kontrolle des Staates durch die Religion verwirklicht werden, noch durch die Kontrolle der Religion durch den Staat. Die Alternative dieser Kontrollsysteme ist eine nicht vertikal, sondern horizontal angelegte Zusammenarbeit zwischen Religion und Staat, in der diese Instanzen einander mit Respekt behandeln, ohne in die Angelegenheiten der anderen einzugreifen.

    In dem selben Referat hat Idriz seinen Zuhörern von einem Recht, das auf der Scharia beruht und die Menschenrechte, die Freiheit und die Umwelt schützt, vorgeschwärmt.

    Nach diesem Grundsatz wird ein Rechtsverständnis, das die o.g. fünf Grundziele der Scharia (Schutz von Glaube, Leben, Vermögen, Nachwuchs und Verstand) in den Mittelpunkt setzt, auch das Leben zu verteidigen wissen gegen Mord und Folter. Es wird außerdem genauso für die Grundrechte und -freiheiten des Menschen einstehen, wie es gegen den Raubbau von Naturressourcen vorgehen wird.

  41. Wie ernst es Idriz mit der Scharia meint, zeigt auch seine Forderung, dass Muslime in Deutschland bei einem Theologiestudium Islamisches Recht lernen.

    Ausbildung von Imamen in Deutschland

    (. . . . . .)
    Angedacht ist eine akademische Ausbildung in Bachelor- und Masterstudiengängen für Studierende aus dem In- und Ausland. Europäische Austauschprogramme mit den Universitäten in der islamischen Welt sollen mit positiven Impulsen auch nach außen wirken und eine Brückenfunktion zwischen West und Ost übernehmen.

    Getragen von fundiertem Verständnis für historisches und modernes Islamdenken, begleitet von Wissenschaftsprogrammen und einem facettenreichen Studienprogramm soll der Lehrplan grundsätzlich in deutscher Sprache folgende Fächer für die theologische Ausbildung umfassen:

    Koranexgese, Islamisches Recht, Islamische Geschichte, Islamische Kultur und Zivilisation (auch in der Neuzeit), Islamische Mystik, Menschenrechte, Logik, Kommunikation und Verwaltung in Islamischen Einrichtungen.
    (. . . . . .)

Comments are closed.