nahlesDer SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Andrea Nahles haben am vergangenen Dienstag in Berlin Wahlplakate ihrer Partei vorgestellt. Unter dem Motto „Das Wir entscheidet“ werden hierbei „Normalbürger“ präsentiert. Eine Familie, ein Handwerker, eine Reinigungskraft, ein Rentner-Ehepaar und eine Mutter. Nahles erklärte dazu, dass das alles echte Bürger seien, „keine Models“. Wirklich?

(Von Michael Stürzenberger)

Der SPIEGEL beschreibt die Plakate:

Die Motive zeigen eine Familie vor Umzugskisten, die sich moderate Mieten wünscht. Einen Handwerker und eine Reinigungskraft, die Mindestlöhne fordern. Eine Mutter mit Kind, die Kita-Plätze will.

Andrea Nahles behauptet:

„Wir haben bewusst keine professionellen Models genommen“, erklärt Nahles. „Das ist ein Hausmeister, das ist eine Familie“, sagt sie, „und zwar in ihrer lebensweltlichen Umgebung. Es geht hier nicht um Grinserei, also darum, dass jeder mal in die Kamera lächeln darf.“

Nun sehen wir uns einmal dieses SPD-Plakat hier an, mit besonderem Augenmerk auf die „Reinigungsfrau“:

SPD

Und jetzt ein Ausschnitt aus dem Katalog von Indeed-Models:

model

Wenn das keine eineiige Zwillingsschwester oder Doppelgängerin der SPD-„Reinigungsfrau“ ist, dann haben wir Andrea Nahles glatt beim Flunkern erwischt. „Keine professionellen Models“. Alles klar. Und niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.

Dieses Model Corinna B. scheint schwer beschäftigt zu sein. Hier sehen wir sie in einer Reportage der Zeitschrift „Der Bahnhof“ über Geschäfte im Berliner Einkaufsbahnhof:

model-3

Und hier tritt sie in einer TV-Reportage von RTL über die Riester-Rente auf. Man kann diese Dame wohl zu allen möglichen Anlässen buchen. Spannend ist, dass sie sich dort im Interview gegen eine SPD-Erfindung ausspricht. Ob das der Andrea Nahles gefällt?

Alle vier Wahlplakate der SPD wirken so, als ob sie bearbeitet wurden. Die Menschen scheinen, womöglich sogar einzeln, aus anderen Situationen ausgeschnitten und in neue Szenerien hineingesetzt worden zu sein. Es gibt auch klare Logik-Fehler: Bei dem Bild der beiden Rentner beispielsweise werfen die Fenster am Haus andere Schatten als die beiden Personen:

SPD-2

Die Körperhaltung der Familie wirkt völlig unnatürlich, vor allem die der Frau. Man beachte auch das von uns aus gesehen rechte Bein des Jungen: Es ist ganz offensichtlich, schlecht retouchiert, aus einem Bild mit weißem Hintergrund ausgeschnitten worden:

SPD-3

Womöglich sind wir Nahles beim knallharten Flunkern auf die Schliche gekommen. Wie weit kann man einer Linken glauben, was sie sagt? Es lohnt sich also immer, das zu hinterfragen, was uns Figuren aus diesem politischen Spektrum als „Wahrheiten“ verkaufen wollen..

image_pdfimage_print

 

125 KOMMENTARE

  1. Ich will auch modeln!

    ich habe einen sehr sozialkompetenten Body und
    mein Hirn ist umweltfreundlich eingerichtet.

    einen miesen Job suche ich mir dann bei einer klammen Stadtverwaltung, als Integrations und
    gleichstellungs-FrauInn.

    WER ZAHLT MIR DIE GESCHLECHTSUMWANDLUNG?!

  2. Wer glaubt den Dauer – Lügnern der SPD / CDU / GRÜNEN / FDP / Linke bzw. SED denn noch, ausser ein paar Rentnern?
    Nahles / Schweinchen Siggi abwählen! Merkel abwählen, Brüderle abwählen, Trittin abwählen, Gysi abwählen! AfD wählen!

  3. Die SPD flunkert?
    Mich würde überraschen wenn sie es mal nicht täte.
    Übrigens das Kind im Kinderwagen der bloden Dame die Kitaplätze fordert,hat ersichtlich einen Migrationshintergrund.
    Ich nehme mal an die SPD möchte mir damit folgendes Mitteilen.
    Für blonde Frauen ist es erstrebneswert Kinder von Zuwanderern zu bekommen. Der Staat, also die Steuerkartoffeln, bezahlen dann die KitspLätze.
    Das ausgerechnet die SPD mit sozialen Themen Wahlkampf macht, zeigt das selbst die SPD ihre Wählerschaft für hoffnungslos verblödet hält. Anders ist das doch nicht mehr erklärbar. Die thematisierten Probleme wurden doch erst durch die SPD geschaffen.

  4. Wird dann wohl die nächsten Tage auch auf Welt-Online zu lesen sein, denn diese Vorlage lässt sich Merkels Hausblatt sicher nicht nicht nehmen. 🙂

  5. ‚Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.‘

    Sehr schöner aufklärerischer Artikel, inklusive Spaßfaktor. Man muss ihm weite Verbreitung wünschen.

    Kein Wunder, dass die Besucherzahlen bei PI steigen. Hier finden die Bürger Seriosität und Qualität, die woanders bereits im seichten Stumpfsinn und Quatsch erstickt ist.

    Für die Freiheit!

  6. Ihr habt mal wieder gar nichts kapiert:

    Es handelt sich um eine echte hauptberufliche Reinigungsfrau, die NEBENBERUFLICH modelt!

  7. Gut aufgedeckt!!!

    Womöglich sind wir Nahles beim knallharten Flunkern auf die Schliche gekommen. Wie weit kann man einer Linken glauben, was sie sagt?

    Da könnte ich auch eine Geschichte erzählen mit Jusos, Köln, gefakten Hakenkreuzen, Bericht in Dumont (natürlich rechten Hakenkreuze) und empörter Nahles die Geld daraus für den „Falkenturm“ geschlagen hat.

    Mach ich aber nicht. Ich kann es leider nicht beweisen… 🙁 und ist schon zu lange her…

  8. ..wenn ich mir die Situation in diesem Lande ansehe, und was die Parteien und Politiker so treiben, dann muss man, um dabei mitzumachen folgende Eigenschaften mitbringen:
    Skrupellosigkeit
    Unehrlichkeit
    Gewissenlosigkeit
    um nur die Hauptmerkmale aufzuzählen!

    Und wenn ich diese zwei Clowns vor ihrem Dumpfbacken-Plakat sehe, dann….entschuldigt, muss mal kurz wohin…

  9. Bravo für die Recherche, Herr Stürzenberger! Treffer! So geht RICHTIGER Journalismus!

    Was das Flunkern bei den Linken angeht – wen wundert’s?

  10. Demo vor Flüchtlingsheim Einsatz in Hellersdorf: Verletztem Polizisten droht Erblindung
    21:46 Uhrvon Tanja Buntrock

    Bei der NPD-Demo vor dem Flüchtlingsheim in Hellersdorf ist am Dienstag ein Polizist von einem linken Aktivisten mit einer Flasche geschlagen und verletzt worden. Der Beamte könnte nun auf einem Auge erblinden.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/demo-vor-fluechtlingsheim-einsatz-in-hellersdorf-verletztem-polizisten-droht-erblindung/8680384.html

  11. Die Werbung könnten die sich nach ihrem Genozid äh Sorry ihrer Agenda 2010 auch sparen. Ich kenne niemanden der die Wählen würde

  12. @#12 Borgfelde:
    das ist ja nach Müntefering auch ganz normal (gilt aber nicht nur für die SPD)…

  13. #13 eo

    Eigentlich müsste es heissen: „SPD – Ihr entscheidet nicht!“ – sowohl in Bezug auf die ÄssPehDeh als auch auf die Wähler…

  14. @ 15 alexandros

    Bio ist halt Umweltverträglich. Logisch das sich die Plakate der SPD und Grünen auflösen. Das ist eben echte Umweltverträglichkeit.

  15. Übrigens habe ich heute die ersten Plakate der AFD in meiner Stadt entdeckt. Hängen an einer stark befahrenen Straße ohne Konkurenz von anderen Parteien. Die fallen richtig ins Auge.

  16. Wenn das keine eineiige Zwillingsschwester oder Doppelgängerin der SPD-”Reinigungsfrau” ist, dann haben wir Andrea Nahles glatt beim Flunkern erwischt.

    Lieber Herr Stürzenberger, ich weiss Sie dürfen es wohl nicht so deutlich sagen, deswegen mache ich es: Die SPD LÜGT, dass sich die Balken biegen, wenn sie denn nicht durchbrechen.
    Das gilt natürlich auch für die Restbagage der Blockpartei(en) wobei die SPD und die Grünen besonders hervorstechen.

  17. Ich hielt Frau Nahles schon immer für eine Opportunistin. Sie hat null Kompetenz, nicht weil sie sich dem Mainstream anpasst – das ist heutzutage ein kluge Taktik – sondern weil sie sich allem anbiedert und vom Tuten und Blasen keine Ahnung hat.

  18. @11
    Es handelt sich bei den Leuten, die in Hellersdorf (und demnächst in Berlin-Pankow) untergebracht werden sollen, um Asylantragsteller. Ob ihnen ein Flüchtlingsstatus zukommt, ist im Rahmen des Asyverfahrens zu klären. Es sind also zur Zeit eben gerade KEINE Flüchtlinge, mithin kann es sich auch NICHT um ein “Flüchtlingswohnheim“ handeln. Ich bitte alle Mitstreiter, die verlogenen MSM in zahllosen Mails über die falsche begriffliche Zuordnung zu unterrichten.

  19. Die ist so schön blond .Vielleicht sehen wir sie die nächsten Tage noch bei einem NPD-Wahlspot :

    Flexibel scheint sie ja zu sein !!!

  20. Unter dem Motto “Das Wir entscheidet” werden hierbei “Normalbürger” präsentiert. Eine Familie, ein Handwerker, eine Reinigungskraft, ein Rentner-Ehepaar und eine Mutter.

    Ob Models oder echt – es ist egal.

    Wichtig ist, dass SPD im realen Leben mit diesen Leuten nichts zu tun hat.
    SPD macht Politik für Wirtschaftslobby und arbeitet gegen Normalbürger.

    Wenn ein Normalbürger SPD wählt, bestraft er sich selbst.

  21. #30 Schüfeli (22. Aug 2013 23:20)

    Wer soll dann noch Geld lukrieren können, ausser der „Wirtschaftslobby“?!
    Sozialisten konnten noch nie selber Werte schaffen!

    Wie Meggie Thatcher relativ diskret sagte:
    “The problem with socialism is that you eventually run out of other people’s money.”

  22. Unter dem Motto “Das Wir entscheidet” werden hierbei “Normalbürger” präsentiert.
    Aber gemeint sind die SPD-Bonzen und ihre Lobbyisten die sich an die Futtertröge der Macht klammern. Aber auch sie werden auf dem Müllhaufen der Geschichte lande.
    Venceremos! 😉

  23. Was bedeutet das Kürzel SPD eigentlich?

    SPD = Sozialdemokratische Partei Deutschlands

    Es steckt drin:

    1. Sozial
    2. Demokratisch
    3. Partei
    4. Deutschland

    (offiziell, ursprünglich sozialistisch und nicht sozialdemokratisch, aber egal)

    – „Partei“ (3.) aussen vor da nur rechtsstaatlicher Begriff ohne politischer Bedeutung.

    – „Deutschland“ (4.)hat weder FDP, CDU, CSU, Linke oder Grüne im Namen!!! 🙄

    – „Demokratisch“ (2.) ist ein Hohn sobald man über Volksabstimmung oder gar freier Meinungsäusserung dort auch nur diskutieren will!

    – „Sozial“ (1.) ist mittlerweile alles das, was die SPD selber mal als asozial benannt und wogegen gekämpft hat!

    Die SPD ist nicht nur ein Schatten ihrer selbst, sie ist sogar das Gegenteil von „WIR“

    und besonders von UNS!

  24. Diese Miethostess soll wohl die „gute alte Tante SPD“ symbolisieren. So ne Art humanoide Persilflasche. Wirkt etwas hausbacken und spießig für die angeblich „moderne“ Arbeiterpartei, deren Haltbarkeitsdauer eigentlich schon 1945 abgelaufen war. Direkt deutschtümelnd. Wo sind denn in ihrem typischen Wählersegment unsere vielen multiethischen Neubürger, die uns auf jeder Kinderkleidungs-Werbung mit coolen Sonnenbrillen und abgefahrendn Skateboards angrinsen? Ach da, ich seh‘ schon, auf Seite 3: Die unvermeidliche alleinerziehende (das „Zukunfstmodell“ schlechthin!), die sich von einem Asylanten ein Kind hat andrehen lassen, und sich fragt: „Wie sag ich’s meinen Eltern?“ Vielleicht ist sie auch alleinerziehend, weil der Kindsvater praktisch von HarzIV lebt, was ja dem Satz für Asylanten entspricht, wie das BVerfG forderte. Alles natürlich, um den Nutzen des Deutschen Volkes zu mehren und Schaden von ihm wenden. Aussage: Kommt nach Deutschland! Hier könnt ihr unsere Frauen schwängern, und für die Kinder ist gesorgt! Falls ihr mal „Meinungsverschiedenheiten“ habt: auf Todmessern stehen hier geradezu läppische Strafen…

  25. Andrea Nahles schwindelt nicht, sie ist ehrlich im Rahmen ihrer Kompetenzen, Möglichkeiten, Fähigkeiten und Wollens!

    Nicht mehr und nicht weniger!

    Und dafür wird sie genial entlohnt von Partei- und Steuergeld!

    Ihren Ast sägt sie nicht selber ab!

  26. #8 Sir Wilfried

    So ist es richtig!

    Corinna Bernhardt ist eine hauptberufliche Verkäuferin ,die nebenbei hauptberuflich als Reinigungkraft arbeitet und nebenberuflich modelt !
    Deswegen hat sie so gut wie kein Einkommen und macht einen Wahlwerbespot für die Arbeiterpartei !!!

  27. #11 WahrerSozialDemokrat (22. Aug 2013 22:50)

    #6 Sir Wilfrid (22. Aug 2013 22:47)

    Es handelt sich um eine echte hauptberufliche Reinigungsfrau, die NEBENBERUFLICH modelt!

    Oh. 🙄 Das könnt natürlich auch sein…. 😆

    Nebenberuflich modeln ist eh das Tollste.
    Schwarz und an jeglicher Steuer vorbei.
    Eine gute sozialistische Tarnung ist aber empfehlenswert!

  28. Jedes Rentenversicherungsheftchen hat strahlende Rentner, die für ihr zufriedenes Lächeln bezahlt werden.
    Die Wirklichkeit ist die, dass den meisten Rentnern neben der Miete und Essensgeld so gut wie nichts mehr bleibt.
    Oder die happy familiy der schönen Welt der Bausparkassenheftchenromantik, die die Realität des Abzahlungsmarathons mit seinen unberechenbaren Höhen und Tiefen einfach hinwegtäuscht.
    Und vor den Wahlen lächeln sie höchst persönlich von den Plakaten, und man fragt sich beklommen, sehen die nicht was los ist?
    Aber ja, es ist ja nur eine Momentaufnahme – und die EU wird`s schon richten.
    Wir bunkern rein, was rein geht, und für die Bedenken haben wir bunte Broschüren mit glücklichen Gesichtern in der EU ( 8 Ausländer, 3 Deutsche). Und die Welt ist in Ordnung. Fragt sich nur für wen? Und was dann, wenn nicht?

  29. “Wir haben bewusst keine professionellen Models genommen”, erklärt Nahles. “Das ist ein Hausmeister, das ist eine Familie”, sagt sie, “und zwar in ihrer lebensweltlichen Umgebung. Es geht hier nicht um Grinserei, also darum, dass jeder mal in die Kamera lächeln darf.”

    IN DIESEM abschnitt einfach mal jede aussage negieren
    dann liest sich das so

    “Wir haben bewusst professionellen Models genommen”, erklärt Nahles. “Das ist kein Hausmeister, das ist keine Familie”, sagt sie, “und zwar nicht in ihrer lebensweltlichen Umgebung. Es geht hier um Grinserei, also darum, dass jeder mal in die Kamera lächeln darf.”

    eine grundregel für jeden der die poilitik verstehen will ^^

  30. Im Zweifel ist es ne 1-Euro-Jobberin, darauf stehen die Sozis…

    Oder ne Mutter an der Supermarktskasse um 21.30, darauf stehen Sozis und Kapitalistis und sonstige Single-Arschlöcher die dann unbedingt einkaufen müssen um keine Familie zu versorgen…

    …weil sie sonst nichts organisiert bekommen!

  31. Ihr habt mal wieder gar nichts kapiert:
    Es handelt sich um eine echte hauptberufliche Reinigungsfrau, die NEBENBERUFLICH modelt!

    Du meinst wohl eher das Topmodell, das nebenbei noch Toiletten putzt 😉

  32. Bremen
    Islamhasser bedrohen Politikerin
    🙄

    Libanesen hatten Bauarbeiter angegriffen. Anschließend versuchte Annemarie Czichon die Wogen zu glätten. Daraufhin wurde sie mit Hassmails überschüttet. Der ganze Vorgang hat heftige Reaktionen in der Öffentlichkeit ausgelöst.

    Vier Angegriffene mussten in Kliniken behandelt werden, einer erlitt eine Stichverletzung im Rücken. Bei den Tätern soll es sich um Angehörige einer kurdisch-libanesischen Minderheit handeln, der sogenannten Mhallamiye. Etwa die Hälfte der 2600 Mhallamiye in Bremen gilt als polizeibekannt. 😯 Bei einer Mahnwache von Anwohnern und Politikern verurteilte Ortsamtsleiterin Annemarie Czichon den Überfall, warnte aber vor einer pauschalen Vorverurteilung der Mhallamiye-Clans. Sie sehe den Vorfall als „einmalige Entgleisung“, die nichts mit Nationalität oder Religion zu tun habe. 🙄 Nach ihrer Ansprache machten islamfeindliche Internetportale 🙄 Stimmung gegen die parteilose 57-Jährige; sie erhielt eine Flut von Hassmails. Die Polizei prüft jetzt, ob Straftatbestände erfüllt wurden.

    Inzwischen haben sich die Oberhäupter von Mhallamiye-Familien mit den Bauarbeitern getroffen. Als Zeichen der Versöhnung brachten sie Kaffee und Gebäck mit. 😆 Sie sagten, Straftäter müssten verurteilt werden – aber nicht gleich ganze Bevölkerungsgruppen.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/bremen-islamhasser-bedrohen-politikerin/8678488.html

    http://www.presseportal.de/pm/6561/2457108/lka-niedersachsen-schlaegt-alarm-kriminelle-familienclans-sind-flaechendeckendes-problem

  33. Dieses Model Corinna B. scheint schwer beschäftigt zu sein. Hier sehen wir sie in einer Reportage der Zeitschrift “Der Bahnhof” über Geschäfte im Berliner Einkaufsbahnhof:
    ——————-

    Dort auf Seite 11 plus noch mehr Fotos:

    Frau mit vielen Gesichtern

    Corinna Bernhardt arbeitet als Verkäuferin
    bei Strauss Innovation im Hauptbahnhof. In
    ihrem zweiten Leben ist sie Fotomodell und
    Darstellerin in Werbespots sowie Fernsehserien.
    […]

  34. Ach ja die Nahles. Die hatte sich damals doch in die Parteispitze Gemobbt (gegen Müntefering), die für Müntefering mit einer der Gründe zum Rücktritt war.
    Und in den Botschaftsdepeschen die damals geleakt wurden wurde offengelegt, dass Andrea Nahles über ihre ‚Parteigenossen‘ beim US-Botschafter plauderte u. Internas verriet!

    http://www.spiegel.de/flash/flash-24940.html#tab=1

    “Keine professionellen Models”. Alles klar. Und niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.

    muah muah muaaahhh.
    😆 😆 😆

    Stürzenberger ist einer der wenigen die noch das klassische Handwerk eines Journalisten beherrschen!
    Von faktenbasierender und eigenständiger Recherchearbeit lebt jeder gute Journalist.
    Ausßerdem ist es die Grundlage für die Glaubwürdigkeit eines guten Journalisten.
    Desweiteren zeigt er uns heute seinen schwarzen Humor (bitte mehr davon).
    Gratulation an Herrn Stürzenberger. Gelungener Artikel!

  35. Die Bilder der „Putzfrau“ sprechen doch eine eigene Sprache. Sie ist ein Modell und trat schon auf, danke für die Recherche. Man könnte sagen: Gut gewählt, da sie als Putzfrau passt, aber warum ist Fräulein Nahles, die gute, nicht ehrlich und sagt: Es sind Models und keine echten Putzfrauen etc. Auch ob es eine echte Familie ist, muss bezweifelt werden. Ich habe kein Problem damit, auch Parteienwerbung ist schließlich „Werbung“ dann sollte man aber auch ehrlich sein !

  36. #45 WahrerSozialDemokrat (23. Aug 2013 00:07)
    Dagegen helfen nur liberale Öffnungszeiten
    BTW. Ich persönlich habe immer gern gearbeitet
    wenn die „MASSE“ Freizeit hatte.
    (Aber mit Familie geht das nicht… Das ist klar!)
    Des Éinen Nutzen ist des Anderen Schaden…
    Dieses Problem ist wohl nur durch Flexibilität zu lösen!

  37. WIR sehen, daß das Nahl-ES, einen aus den Poren wuchernden Hosenanzug trägt. Hosenanzüge sind anscheinend ansteckend.

    Ausserdem erinnere ich mich an alte Kinoschinken:
    Der Kaiser sprach auch: WIR (denkpause für´s Volk) lassen ihn köpfen. Kaiser: *rülps!*

    Mit WIR meinen die nur ->SICH.

    Ausserdem ist die Plakatwahl rassistisch: keine schwarze, lesbische, behinderte Muslima-oder lächelnde homosexuelle Asylanten mit Daumen hoch? Die scheinen ein wenig braun zu denken…. Prokeln mit ihren durchsichtigen Werbeaktionen lieber im Sumpf der Tagelöhner und Angstrentner.

  38. #47 lorbas (23. Aug 2013 00:11)
    Danke für die Meldung zu Bremen. Die bisherigen Leserkommentare im Tagesspiegel sprechen eine deutliche Sprache.
    Einmal mehr wird deutlich, wie wichtig PI und seine Leser als eines der letzten Sprachrohre der Informationsfreiheit ist.
    Offenbar ist die Desinformation der Bürger schon so groß, dass sich nur noch „Islamhasser“ an den Bremer Zuständen stören……..

  39. Wer das eigene Volk zum Abschuss frei gibt (10.000 Tote, Erschlagene, Erstochenen… in den letzen 20 Jahren, und das ist erst der Anfang) hat mit dem Lügen nun wirklich kein Problem.
    Die SPD, die CDU und der ganze andere Einheitsparteienverrat.

  40. Soso Frau Dr. Nahles… ahnt ihr auch schon so was?!

    Wer stochert für mich weiter im tieftrüben Morast?

    hier die Vorlage-Quelle Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Magister_Artium#Artium

    Ausbildung und Beruf

    Nahles wurde 1970 als Tochter eines Maurermeisters und einer Finanzangestellten geboren. 1989 legte Nahles am Megina-Gymnasium Mayen das Abitur ab. In der Abiturzeitung gab sie als Berufswunsch „Hausfrau oder Bundeskanzlerin“ an.[1] Sie studierte 20 Semester Politik, Philosophie und Germanistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. Den Abschluss Magister Artium in den Fächern Neuere und Ältere Germanistik sowie Politikwissenschaft erreichte sie bei Jürgen Fohrmann.
    Während ihres Studiums war sie Mitarbeiterin eines Bundestagsabgeordneten. 2004 wurde sie Doktorandin am Germanistischen Seminar, der Arbeitstitel ihrer geplanten Doktorarbeit lautete „Walter Scotts Einfluss auf die Entwicklung des historischen Romans in Deutschland“. Mit ihrem Wiedereinzug in den Bundestag 2005 stellte Nahles jedoch die Arbeit an ihrer Promotion ein.

  41. Ja warum eigentlich keine lesbische, türkische Hartz4 Empfängerin mit spastischer Störung im Rollstuhl ?
    Auch bei den Grünen gibts nicht solche Schilder, stattdessen heile Welt. Immer nur heile Welt.

  42. Warum hat man denn nicht Frau Nahles als PUTZFRAUEN-DARSTELLERIN genommen!

    Ihr hätte ich es glatt abgenommen !!!

  43. Mal gucken ob die MSM das aufgreifen – mit Verspätung ab morgen ! Klasse Recherche – Super ! Danke.

  44. Vorletztes Bild, WIR für ein Alter ohne Armut:

    Zwei Menschen werfen einen Schatten. Mann und Frau wirken wie ausgeschnitten und ins Bild eingefügt. Lächerliche Fotomontage.

    Pfui

  45. OT
    @KEWIL
    NSU-TATWAFFE – neue Informationen???

    http://ef-magazin.de/2013/08/21/4402-nsu-neue-hinweise-zur-herkunft-der-tatwaffe

    FranzösischeGerichtsunterlagen, die eigentümlich frei vorliegen, erhärten den Verdacht. So sollen Matthias F. und Josef H. die Pistole schon im März 1993 während einer ausgiebigen Waffenbeschaffungsfahrt im Schweizer Kanton Solothurn erworben haben. Ihr Weg habe sie von Bamberg aus zunächst nach Frankreich geführt. Waffen und Munition, die sie dort erwarben, wurden ihnen allerdings von Schweizer Grenzbeamten abgenommen. Im schweizerischen Derendingen erhielten sie jedoch schnell Ersatz – die besagte Ceská CZ 83. Den dazugehörigen Schalldämpfer soll anschließend ein namhafter Schweizer Produzent als Einzelstück hergestellt haben. Nach der Rückkehr der beiden Waffensammler nach Bayern soll die Ceská mitsamt Schalldämpfer dann von der Polizei konfisziert, jedoch nicht registriert worden sein. An diesem Punkt sei sie, gemäß den ef schriftlich vorliegenden Zeugenaussagen, in geheimdienstliche Kanäle gelangt.

  46. Was für eine Frankenstein-Familie haben die sich denn auf dem letzten Plakat zusammengephotoshoppt? Da rollts einem ja die Fußnägel hoch!

    Einemal im Monat gibts den Kochtopf für die Prinz-Eisenherz-Frisur für „Mutter“ und Tochter und das Unkrautbeet, das wohl die Vaterkarrikatur sein soll, hat noch nie im Leben nen Kamm gesehen – trägt aber Gorleben-Opas Kordhose…

    Zum Wegrennen, die Sozis! *Würg*

  47. 55 5to12 (23. Aug 2013 00:15)

    Dieses Problem ist wohl nur durch Flexibilität zu lösen!

    Verzeihung und freundlich: Blödsinn!

    Wenn dann durch Werte!!!

    Was einem wichtiger und wertvoller ist!

    Flexiblität ist nur die Frage nach der Peitsche bzgl. Anzahl der Hiebe und Dicke des Seils… den Peiniger selber dafür zu wählen ist falschverstandene Demokratie…

  48. Gesellschaftliche Ämter

    Nahles war von 2000 bis 2004 als Vertreterin der SPD Mitglied im ZDF-Fernsehrat!

    Sie ist Mitherausgeberin der Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft (spw). Seit 2004 ist Nahles Vorsitzende des Fördervereins Willy-Brandt-Zentrum Jerusalem sowie Vorsitzende des Beirats der Parteischule im Willy-Brandt-Haus.

    Ferner ist sie Mitglied der Gewerkschaft IG Metall, der gemeinnützigen Europäischen Sonnenenergievereinigung Eurosolar und von Attac.

    Privates

    Wegen eines Hüftleidens nach einem Autounfall ist sie zu 50 % schwerbehindert.
    Ihr Lebensgefährte war von 1997 bis 2007 der VW-Arbeitsdirektor und ehemalige Audi-Vorstand Horst Neumann. Seit 2009 ist Nahles mit dem Kunsthistoriker Marcus Frings liiert, den sie am 18. Juni 2010 heiratete. Dann noch das unter #60 WahrerSozialDemokrat

    Also, „Hüftleiden“? Schwerbehindert??? Dazu noch diese Vita-schön überall den Hintern im warmen. Nette Nebeneinkünfte, lecker Fresschen etc. – fein gemacht – so ein Doktortitel macht Türen auf und Plätze frei, was?!

    Frage mich immer, ob so erschlichene Einkünfte von falschen Doktoren auch erstatte werden (müssen).

  49. 2000 haben wir dem Klimmt mit Photoshop blaue Augen gemacht fürs Wahlplakat.

    Diese Leute sind völlig kaputt.

  50. Warum gibts kein Plakat von einem von Roma-Zigeunern verwahrlostes Haus mit den Bewohnern und der Schrift: Das Wir gewinnt oder Wir sind Deutschland -Glück auf ?

  51. Um es mal ganz persönlich als unbedeutentende Kontaktkonfontration mit ihr als Ergebnis zu beschreiben: „Infantil mit Global-Linguistik fähig für Alles und Nichts!“

    Nahles ist das beste unschuldige Untergangs-Virus für die SPD!

    Mir ist nur nicht klar ob von rechts oder links eingeschleust…

  52. # 67 Hendrik, sehr passender Plakatvorschlag, wenn AfD nicht dafuer in die Rechte Ecke gestellt wuerde, waere es die gegebene Scene, einmal woertlich genommen.

  53. Die Frau mit vielen Gesichtern
    Corinna Bernhardt arbeitet als Verkäuferin
    bei Strauss Innovation im Hauptbahnhof. In
    ihrem zweiten Leben ist sie Fotomodell und
    Darstellerin in Werbespots sowie Fernsehserien…..

    Na, ja, richtig gelogen hat Nahles ja nicht:

    “Wir haben bewusst keine professionellen Models genommen”, erklärt Nahles. “Das ist ein Hausmeister, das ist eine Familie”, sagt sie, “und zwar in ihrer lebensweltlichen Umgebung.

    Der Hausmeister ist ja vielleicht echt. Und die Frau ist in „ihrer lebensweltlichen Umgebung“ tatsächlich model, jedenfalls „Teilzeitmodel“.

    Da lag
    #8 Sir Wilfrid (22. Aug 2013 22:47) gar nicht so schlecht:

    Ihr habt mal wieder gar nichts kapiert:

    Es handelt sich um eine echte hauptberufliche Reinigungsfrau, die NEBENBERUFLICH modelt!

    Insgesamt ist das alles ein Armutzeugnis für die SPD.
    Offenbar haben sie nicht mal echte unter Mindestlohn bezahlte Bürger für ihre Plakate gefunden.
    Und statt Steinbrück plakatierten sie am Anfang nur Merkel-Plakate.
    Für Werbeagentur ist das auch eine schlechte Empfehlung.

  54. Vielleicht eröffnet demnächst Claudia Nahles zusammen mit Corinna Bernhardt und dem Papst eine Herrenboutique in Wuppertal

  55. Die Brigitte gab den Trend „ohne Models“ vor.
    SPD/Andrea Nahles nahm ihn auf :
    “Wir haben bewusst kein professionelles Model genommen”. Das ist eine Familie bestehend aus einer menstruierend-Hintergründigen, keinem Kind, keinem Mann, MännIn, Mannendem und Mannende AN der Uni Erlangen in der Produktion von sozialer Verantwortung. Schwerpunkt:
    („Säkularität“ und „Säkularismus“ verwechseln)
    SäkularismusmeisterIn, Säkularismusmeister_In, Säkularismusmeister-In und , Säkularismusmeister/In, das ist eine Familie, und zwar in ihrer lebensweltlichen Umgebung. Es geht hier nicht um Grinserei …

  56. Das Blöde ist doch nicht, dass für eine Werbekampagne Werbedarsteller genommen werden, oder würde einer von Euch sein Gesicht für eine Parteiwerbung hergeben?
    Das Blöde ist doch nur, dass Frau Nahles überhaupt gegenteiliges behauptet hat.
    Das wiederum zeigt, wie unsicher die SPD inzwischen ist, oder, dass Lügen bei Politikern ein bedingter Reflex ist.

  57. Die Nahles kanns nicht, Steinbrueck, Gabriel, Steinmeier etc

    da ist Hopfen und Malz verloren, was die Gewinnaussichten dieser Blockpartei anbelangt.

    Leider ist die Chance der AfD die Wahl zu gewinnen bescheiden, dafuer ist sie zu kurz auf dem Boulevard, aber immerhin, mein Kompliment dieser Partei, seinen Mitstreitern und bes. dem Vorsitzenden Lucke.

  58. Wenn die Spd 22 % erreicht heisst das nur ,dass 22% kein Pi lesen oder es nicht verstehen was auf sie und ihre Kinder zurollt….bzw von den
    Spd Zwangsmedien dermasen verdummt wurden das sie überhaupt noch über die sed nachdenken

  59. #76 Tritt-Ihn (23. Aug 2013 01:07)

    Vielleicht eröffnet demnächst Claudia Nahles zusammen mit Corinna Bernhardt und dem Papst eine Herrenboutique in Wuppertal
    —————

    Dann aber direkt neben der Boutique von Erwin Lindemann 🙂

  60. OT

    Hab gerade mal aus Spaß an der Freude beim Wahl-o-mat/Bayern2013 mitgemacht.
    Bin auf 70.8% Übereinstimmung mit den Republikanern gekommen, die Freiheit 69,8% und Bayernpartei 64,6%.

    Verlinkt ist da aber auch eine interessante Übersicht für alle Wähler aus Bayern:

    Übersicht über die zur Landtagswahl in Bayern 2013 zugelassenen Bezirkslisten:

    http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/

    Die Freiheit ist demnach nur im Bezirk Oberbayern (München) zugelassen, die Republikaner in ganz Bayern.Die AfD tritt soweit ich weiß nur auf Bundesebene an.

    Wer sich den Spaß auch mal geben will:

    http://www.wahl-o-mat.de/bayern2013/

  61. o t

    Der Nichtwahlkampf tritt in die heiße Phase

    Die eSPeDe will bei Fußballfans mit einer Schmutzkampagne punkten. Eine vom altkommunistischen „Humanist_in“ Klaus Staeck „gestaltete“ Postkarte mit Uli Hoeneß und der Kanzlerin beim Handschlag („Glückwunsch Uli! Wir Steuern das schon“), soll vor den Stadien verteilt werden.

    Ein Hohn !!!
    Gerade diese LINKEN MORALAPOSTEL_innen zwingen Spieler und Fans auf dem Feld und der Tribüne zu solch Hehrem, wie:

    RESPEKT & FAIR PLAY !

    Wie tief kann man noch sinken, liebe Skandaldemokraten ?
    Mit Wahlkampf hat das Ganze jedenfalls nichts mehr zu tun. Hoffentlich fällt den Sozen diese „Aktion“ auf die Füße.

    Deutschland skurril: SPD mit Anti-Uli-Hoeneß-Kampagne im Wahlkampf

    „…Der schleswig-holsteinische FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki reagierte mit harscher Kritik. „Die geplante Aktion einer Anti-Uli-Hoeneß-Kampagne ist an Geschmacklosigkeit nicht mehr zu überbieten“, erklärte er am Donnerstag. Der Pranger entstamme der Zeit des Mittelalters. „Im Übrigen sollten die Jusos, wenn sie einen Arsch in der Hose haben, die Karten in München vor dem nächsten Bayern-Heimspiel verteilen“, so Kubicki….“

    http://www.format.at/articles/1334/931/364728/deutschland-spd-anti-uli-hoeness-kampagne-wahlkampf

    SPD will vor Stadien Anti-Hoeneß-Postkarten verteilen

    „Zehntausende Postkarten, die Kanzlerin Merkel und Bayern-Präsident Hoeneß beim „Steuern“ von dessen Steueraffäre zeigen, will die Jugendorganisation der SPD vor Fußballstadien verteilen. Geschmacklos, schimpft FDP-Politiker Kubicki – Steinbrück solle dies unterbinden….“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/mit-merkel-und-bayern-boss-spd-will-vor-stadien-anti-hoeness-postkarten-verteilen_aid_1079339.html

    :mrgreen:

  62. Dafür gibt es nur eine Lösung;

    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  63. Rentner-Ehepaar? Die Frau ist doch höchstens in den 40ern/Anfang 50 J.

    Bei uns hier hängt ein SPD-Plakat, auf dem ein türkischer Junge mit Downsyndrom abgebildet ist. Darüber steht: „Meine Mudda wird Chef“.

  64. @#88 yxcvbnm (23. Aug 2013 05:07)

    „Rentner-Ehepaar? Die Frau ist doch höchstens in den 40ern/Anfang 50 J.

    Bei uns hier hängt ein SPD-Plakat, auf dem ein türkischer Junge mit Downsyndrom abgebildet ist. Darüber steht: “Meine Mudda wird Chef”.“

    – Ich glaube nicht, dass der abgebildete Junge krank ist und ob er türkisch ist, kann man auch nicht wirklich erkennen.
    Aber, gemäß ihren Ansichten, sollten SPD und Grüne eher hiermit wählen: „Meine Mudda is meine Cousine. Gegen den Inzestparagraphen, für Verwandtenehen und Polygamie. – Denn kein Mensch ist illegal genug, dass er nicht Anspruch auf Sozialhilfe hätte.“

  65. Wie weit kann man einer Linken glauben, was sie sagt?

    Politischen Demagogen von links – ähm Demagoginnen (uups) würde ich genauso wenig glauben wie anderen überführten Lügnern.

  66. Ich glaube gar nicht mal, dass Frau Nahles geschwindelt hat. Sie wurde wahrscheinlich selber angeschwindelt, kann sich ja auch nicht um alles bis ins Detail kümmern. Sie ist schließlich keine Werbe-Fachfrau. Frau Nahles hat einfach das erzählt, was ihr selbst erzählt wurde.

    Und so funktioniert es wohl auch bei anderen PolitkerInnen. Ihnen wird was zugeflüstert, mitgeteilt, präsentiert – und sie verbreiten es weiter als Wahrheit. Sie sind ja schließlich auch keine Fachleute in Bezug auf z. B. Volkswirtschaftslehre. …

  67. Wie ist es der (sonst so saudummen) SPD überhaupt gelungen, Robert Englund (alias „Freddy Krüger“) in den Blaumann zu kriegen, und ihm dazu noch einen lächerlichen Besen in die Hand zu drücken? Fehlt nur noch der Feudel in der anderen Hand. Oder ist das eine billige Fotomontage vom Schneidetisch einer Wald-und-Wiesen-Agentur aus Niedersulzbach?

    Noch nie was Langweiligeres und Stupideres gesehen. (Auch die Kulisse der „Tagesschau“ im sieht ja heute so schrecklich unaufregend aus, daß man fast schon aus Protest einschlafen möchte.) Und dann diese zwei Rot-Töne, die schon geschmacklich (geschweigene denn nach Lehre der Komplementärfarben) überhaupt nicht zueianderpassen. Hätte ein PR-Azubi mit Rot-Grün-Sehschwäche nicht schlechter hingekriegt.

    Der keimfreie Krankenhausflur als „Location“ bescheinigt der Abkürzung SPD für Sozialpsychiatrischer Dienst eine Art Wahrhaftigkeit. Kann mir nicht vorstellen, daß ein Amerikaner dieses geradezu aggresiv harmlose und krampfhaft gestellte Stilleben für „Wahlpropaganda“ hielte. Die würden eher tippen, daß es sich dabei um Low-Budget-Werbung für irgend einen Noname-Baumarkt in der Provinz des handelt.

    Dokumentiert aber nicht besser, wie abgehalftert, öde, rentnerhaft und abgeschmackt dieser ganze Trödelladen ist, wie überholt, vorgestrig, geistig erstarrt und unrege. Die sind stehengeblieben, ideell wie materiell. Wenn die Politik für die „Zukunft“ machen wollen, sollten sie sich erst mal mit der Gegenwart auseinandersetzen! Wo leben die eigetlich, diese Unterhaltungs-Opas? Sowas Weltfremdes!

  68. Passt doch, die gesamte SPD ist selbst eine einzige, grosse Lüge.

    „Das WIR entscheidet“???

    Das IHR bezahlt

  69. Wäre es wirklich so schwierig gewesen, ECHTE Hausmeister, ECHTE Reinigungskräfte, ECHTE Mütter, die Kitas suchen, für den Schnappschuss zu finden? Oder kennt sie SPD womöglich gar niemanden solchen aus ihrer doch so oft selbst deklarierten und hervorgehobenen Zielgruppe mehr?

  70. Am meisten beeindruckt mich ein SPD-Wahlplakat, auf dem eine hellhäutige Mutter mit einem dunkelhäutigen Kind unterwegs unterwegs ist. Die SPD kann es einfach nicht lassen in Bezug auf Multi-Kulti den penetranten Volkserzieher spielen zu wollen.

  71. Man kann die Motive übrigens hier runterladen:
    http://www.spd.de/wahl2013/105376/plakatmotive.html

    Also, Fotomontagen sind das alle, das sieht man einfach an den Rändern der Personen. Da wurde retuschiert.

    Was das Bild mit der Familie betrifft, sitzt das Mädchen wohl auch nicht wirklich auf dem Dreirad. Sieht schon sehr komisch aus. Und das mit dem Schattenwurf bei dem Rentnerpaar simmt ebenso – der passt einfach nicht.

  72. „Schwindelt Frau Nahles?“

    Die Parteizugehörigkeit und ihre dortige Ausrichtung nach links lässt nur eine Antwort zu: „IMMER!!!“ 😉

  73. Das sind eher Nebenkampfschauplätze; der Wahlkampf der SPD ist inhaltlich wie strukturell so grottenschlecht, daß er nicht einmal verdient, erwähnt zu werden. Allein die Tatsache, daß Steinbrück den Haupttäter der vorigen rotgrünen Regierung einlud, nämlich den heute unter dem Spitznamen Gas-Gerd übel beleumdeten Schröder, spricht Bände; diese Leute haben auch nach fast einem Jahrzehnt nichts gelernt. Die SPD ist völlig beratungsresistent und darum polikunfähig. Wer sollte Leuten glauben schenken, die die Politik bekämpfen zu wollen vorgeben, deren Weichen sie einmal selbst gestellt haben und auf deren Hauptverantwortliche sie heute zurückgreifen?

  74. Der Umgang mit der SPD ist doch ganz einfach. Nach einschlägigen Erfahrungen der Vergangenheit gehe ich mit allen Aussagen von Linken aus SPD, Linkspartei und Grüne nur noch so um:

    Ich betrachte alle Aussagen aus diesen Gruppierungen als Lüge – bis zum expliziten Beweis des Gegenteils.

    Seitdem bleiben mir weitere Enttäuschungen erspart. Und in Diskussionen kann ich milde lächelnd immer sagen: “ Das hatte ich ohnehin nie geglaubt“.

  75. Und was diese Andrea Sowieso angeht:

    Wenn ich die schon sehe, wie sie sie da hingestellt haben, mit ihren Hängedingsdambumsda, in ihrem tükisenen Hosenanzug (türkis bedeutet: türkischer Stein), die sieht darin aus wie ein Sack Schrauben. So sieht meine Mutter (mit über 70) nicht mal aus, wenn sie tropfnaß aus der Badewanne steigt. Das ist doch wirklich zu Fleisch und Blut geronnener Ungeist. Wer wählt sowas bloß? Ich meine, schon rein optisch – abgesehen von der bevölkerungsfeindlichen Programmatik)?

    Mein Oma, würde sie noch leben, würde sagen: „scheußlich.“ Diese Leute tun dem Auge weh und sind eine Beleidung des Verstandes. Sowas Unterdurchschnittliches. Ein Zumutung. Die hätten in Amerika, ja selbst in Frankreich keine Chance. die würde man auslachen, von der Bpühne schiclen, gar nicht ernst nehmen. Dene würde man sgane: „Wenn ich das schon höre: ‚Wer die menschliche Gesellschaft will, muß die männliche überwinden.‘ Kommt Leute, bewerbt euch beim Castig für ’ne Seifenoper, aber nicht als Repräsentaten für die große Politik. Dafür seid ihr Gurkentruppe nicht gebacken.“ Ich kann mir nur vorstellen, daß die einfach keine besseren Leute haben.

    Das allgemeine Niveau an Stil, Lebensklugheit, Sprachgewandtheit – ja überhaupt Intelligenz – ist doch dermaßen gesunken, daß heute diejenigen, die früher maximal in der 3. Liga gespielt hätten, in Top-Positionen sitzen. Das hat doch dieser ganze Gleichmacherwahn, der alles „Herausragende“ wie mit der Schere oben abschneidet („über den kamm schert“), bewirkt.

    http://is.gd/OlTvqz
    http://is.gd/ZGo6OH
    http://is.gd/wsMa1G
    http://is.gd/j7doqJ
    http://is.gd/EG5Hsf

  76. #11 WahrerSozialDemokrat (22. Aug 2013 22:50)

    #6 Sir Wilfrid (22. Aug 2013 22:47)

    Es handelt sich um eine echte hauptberufliche Reinigungsfrau, die NEBENBERUFLICH modelt!

    Oh. 🙄 Das könnt natürlich auch sein…. 😆
    ————-
    … oder eine scheinselbständige Ich-AG 😉

  77. #36 WahrerSozialDemokrat

    SPD =
    Sozialistische Partei Diktatur oder
    Sozialistische Plünderpertei Deutschland
    Hat absolut nichts mit Sozial- und Demokratie etwas gemeinsanes zu tun. ABER AUCH GAR NICHTS
    Entpupte sich längst als eine Nebenstelle der Stasi-Diktatur. Hat ja auch unter Schröder die Verbrechen gegen die Menschlichkeit welche in der Ostzone begangen wurden in Verjährung gebracht und diese Heupttäter in verantwortungsvolle Ämter und der Justiz eingegliedert. Sogar den Einstieg in der Regieruing der Bundesrepublik Deutschland ermöglicht die weiter etwas gezügelt ihr Unwesen weiter betreiben dürfen und das bis in dieser Zeit wes jeder zu spüren bekommen hat und heute die Überflutung mit Sozialbetrüger kräftig feiert.

  78. Die SPD und die Grünen sind für Deutschlan, eigendlich für ganz Westeuropa weit gefährlicher als die NSDAP,könnte man ja fast schon sagen. Ohne diese wurden keine Probleme für des Deutschen Volke, vorhanden sein.

  79. #94 nicht die mama (23. Aug 2013 07:41)

    Passt doch, die gesamte SPD ist selbst eine einzige, grosse Lüge.

    “Das WIR entscheidet”???

    Das IHR bezahlt
    —————-
    Eine Lüge ist das nicht, wenn man weiß wie es gemeint ist:

    WIR von der SPD entscheiden (wo’s lang geht)!

  80. „Ob das Andrea Nahles gefällt?“
    Es wird sie nicht jucken. Politlügner sind schon abgestumpft. Nur ein Mensch mit Gewissen würde sich schämen, wenn er beim Lügen erwischt wird. bei Politikern ist Lügen völlig normal. Wer sich darüber aufregt und es sogar schlecht findet ist ein Nazi und ein Rassist…oder so.

  81. Das mit dem Model mag stimmen. Und das reicht auch, um sie der Lüge zu überführen, da muss man sich nicht noch etwas aus den trüben Augen reiben.

    Denn die beiden anderen Poster sind meiner Meinung nach NICHT so retuschiert, wie hier angegeben und als „offensichtlich“ verkauft.

    Rechts Bein vom Kind? Aus weißem Hintergrund? Bitte mal die Brille putzen, da ist alles ok. Hier wurde das wohl mit einem Teil der Pedale verwchselt.

    Falscher Schatten beim Rentnerehepaar? Sehe ich auch nicht. Leider ebenfalls an den Haaren herbeigezogen. Schattenfall ist korrekt.

    Es WÄREN Kleinigkeiten und SIND es nicht einmal. :-/

    Fragt mal lieber jemanden, der sich mit sowas auskennt, bevor ihr solch unqualifizierte „Expertenmeinungen“ veröffentlicht.

  82. …geshopped wurde rund um die Schriftflächen bei „bezahlbare Mieten“ . Da wurde mit dem Kopierstempel ziemlich „gearbeitet“. Wie beim 1×1 braucht man dafür kein „Experte“ zu sein, sondern einfachste Verfrösserungstechnik bringt es an´s Licht.
    Man kann es dann rundherum um die Buchstaben sehen. Das ist nicht schlimm, sondern höchstens verwunderlich, weil es eigentlich nicht notwendig wäre zur einfachen Beschriftung einer „sauberen“ Fläche mit rotem Verlauf an den Rändernkanten mit dem Stempel rumzukopieren. Dadurch, dass es aber bei starker Vergrösserung gemacht wurde, fällt es in der Normalität nicht auf. Ich halte das für keinen Beinbruch, – nur eben etwas bemerkenswert. Vielleicht war da zuerst ein anderer Schriftfont bei selben Text und wurde geändert. Was dann auf blutigste Praktikantenarbeit schliessen liesse, da sofort auf das Oiginal, den „Hintergrund“, geschrieben wurde, ohne eine Arbeitskopie gemacht zu haben. Vielleicht hat ja Andrea Nahles selber Hand angelegt, oder ihre Männ/In.

  83. #110 Pazifaust (23. Aug 2013 10:47)
    ja, die vermuteten Retuschen sehe ich auch nicht so. Aber das wären tatsächlich Kleinigkeiten und wird ja wohl bei allen Parteien so gemacht.
    Mich nervt allein schon die ästhetische Zumutung dieser Plakatserie. Der rot-rosa Hintergrund der SPD-Hauptaussage ist gräßlich. Die Hintergrundmotive sind für eine „Werbung“ völlig daneben.
    Ein trister Schulflur, die öde Fassade eines wärmegedämmten Mehrfamilienhauses, das nüchterne Ambiente einer leeren Wohnung, dazu die entsprechend ernst bis langweilig ausschauenden „models“, was soll das außer Kopfschütteln auslösen?

  84. #112 wolaufensie (23. Aug 2013 11:22)

    Vielleicht hat ja Andrea Nahles selber Hand angelegt, oder ihre Männ/In…
    ———————
    … oder deren Säugling!

  85. Nur was unterscheidet ein Model vom „Normalbürger“. Doch nur, dass diese im Nebenjob Model sind. Erst vor 2 Wochen oder so kam auf RTL ein Beitrag über solche Models, Allein davon leben können die wenigsten. Das ist halt ein Nebenjob.

    #41 Tritt-Ihn; Die dürfte da wenig Einfluss drauf haben, für wen sie Werbung macht.

  86. Ich bin auf die ausflüchte, die rechtfertigungen
    und die Fehlersuche nach der Wahlniederlage der Genossen wie verrückt gespannt. Die denken das, das hier alles richtig ist .HA, HA, HA, !
    Was für eine selbstgefällige, hochmutig arrogante Inszenierung.
    Die gespielt und gestellte Bürgernähe so was von
    aufgesetzt und geheuchelt.
    Die Genossen sollen “ Gesicht zeigen “ nach der
    BT-Wahl. Die werden bleichgesichtig die “ Roten

  87. @ #113 johann (23. Aug 2013 11:24)

    Zustimmung.

    @ #112 wolaufensie (23. Aug 2013 11:22)

    Das sehe ich schon wieder anders. Es handelt sich hierbei meiner Meinung nach um Komprimierungsartefakte, die entstehen, wenn z.B. eine JPG Datei erzeugt wird. Je nach Komprimierungsgrad kommt es zu solchen Störungen an Grenzflächen. Diese verschwinden auch nicht mehr, wenn man später das Bild wieder hochskaliert. Also hat auch da wohl niemand Hand angelegt. (Wäre auch ein sehr schlechtes Ergebnis, was technisch unnötig gewesen wäre)

  88. #32 5to12 (22. Aug 2013 23:33)

    #30 Schüfeli (22. Aug 2013 23:20)

    Wer soll dann noch Geld lukrieren können, ausser der “Wirtschaftslobby”?!
    Sozialisten konnten noch nie selber Werte schaffen!

    Wie Meggie Thatcher relativ diskret sagte:
    “The problem with socialism is that you eventually run out of other people’s money.”

    Das Problem bei der Wirtschaftslobby ist, dass sie nur für sich selbst Werte schafft, wenn sie freie Hand bekommt.
    Ohne vernünftige Rahmen ruiniert sie alles: Umwelt, Gesellschaft, Staat und auch sich selbst.

    So ist weitgehend unter Meggie Thatcher geschehen.
    Zusammen mit der Masseneinwanderung, die von der Labor-Regierung organisiert wurde, führte es zum heutigen Niedergang von GB.

    Wirtschaft braucht vernünftige Regeln.
    Diese Regeln müssen von der Politik gestaltet werden.
    Wenn aber die Politik von der Wirtschaftslobby komplett übernommen wird, ist es fatal.

  89. Tja, Michael, früher hieß es: „Lügen haben kurze Beine!. Damit waren nicht die Beine der Lügner gemeint, sondern in übertragenem sinne, dass die Lügen nicht weit kommen, ehe sie aufgedeckt werden! Und in diesem Sinne kann ich nur sagen: Weiter so!
    Und – an „uns“ alle gerichtet: Berichtet über alle Vorgänge dieser und ähnlicher Art, um den linksgrünen Deutschlandabschaffern die falsche Maske vom Gesicht zu reißen! So – und nur so – mit sehr viel Aufklärung über alle Machenschaften dieser HerrInnenschaften – die übrigens größenteils auch schon bei der „C“DU, „C“SU und der „F“DP sitzen ist es denkbar das Ruder – wenngleich es dafür schon sehr spät ist – noch einmal herum zu reißen!
    Ein Funken Hoffnung bleibt immer, selbst in der jetzt schon sehr verfahrenen Lage!
    PI wirkt!

Comments are closed.