Dass Sozialarbeiterinnen ernsthaft glauben, man müsse einen Mörder nur verwarnen und schon wird er wieder brav und ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft, ist nicht ungewöhnlich. Aber in Deutschland darf diese Gattung Mensch im Rahmen einer sogenannten „Jugendgerichtshilfe“ in Prozessen Vorschläge für das Urteil unterbreiten. Und was die Sozialarbeiterinnen der Berliner Jugendgerichtshilfe am Donnerstag im Prozess gegen die Mörder von Jonny K. von sich gegeben haben, ist eine Verhöhnung des Opfers und seiner Angehörigen, bei der einem nur noch die Spucke wegbleibt.

(Von Peter H., Mönchengladbach)

Von dem 19-jährigen Osman A. seien, so die Sozialarbeiterin, keine weiteren Straftaten zu erwarten. Wie kommt sie eigentlich zu einer solchen Aussage? Bei einem jungen Türken, der mit Freunden vor lauter „Spaß an der Freud“ einen Deutschen totgetreten hat, sollen keine weiteren Straftaten zu erwarten sein? Lächerlicher Unfug, der aber mit vollem Ernst vorgetragen und mit Osmans Unfähigkeit, „die Tragweite seines Handelns zu begreifen“, begründet wurde. Aber es kommt noch schlimmer: Als Strafe für die Zerstörung eines noch jungen Menschenlebens stellt sich die Sozialarbeiterin in seinem Fall einen vierwöchigen Dauerarrest vor, der durch die „erlittene“ Untersuchungshaft natürlich schon abgegolten ist. Außerdem möge ihn das Jugendgericht zu „Freizeitarbeiten“ verurteilen.

Im Falle des 20-jährigen Mehmet E. war die Sozialarbeiterin noch großzügiger: sie schlug dem Gericht vor, Mehmet eine „Verwarnung“ zu erteilen. Außerdem könne er Arbeitsleistungen für die von Jonny K.s Schwester Tina K. (kl. Foto oben) gegründete „I Am Jonny“-Stiftung erbringen. Begründet wurde das damit, dass Mehmet keine schädlichen Neigungen zeige, seine Beteiligung am Tottreten von Jonny K. resultiere lediglich aus einer „jugendtypischen Gruppendynamik“.

Lediglich im Falle des 20-jährigen Haupttäters Onur U. waren für die Vertreterin der Jugendgerichtshilfe schädliche Neigungen zu erkennen, er habe eine „geringe Frustrationstoleranz“. Aber die vier Monate Haft, die Onur hinter sich hat, hätten ihn aus Sicht der Sozialarbeiterin „sehr beeindruckt“, also könne das Gericht seine Strafe zur Bewährung aussetzen.

Tina K. reagierte mit Entsetzen auf die Ausführungen der Jugendgerichtshilfe. Gegenüber der WELT erklärte sie, nicht nachvollziehen zu können, „dass zwei dieser Angeklagten angeblich kein Aggressionspotenzial haben sollen, obwohl sie ja auch nach eigener Aussage an dieser Schlägerei beteiligt waren, die meinen Bruder das Leben kostete.“ Unerträglich sei für sie auch der Gedanke, „dass diese Angeklagten jetzt ausgerechnet für die „I Am Jonny“-Stiftung Geld erarbeiten sollen.“

Der Prozess wird am 6. August fortgesetzt. Die Plädoyers der Staatsanwaltschaft sind für den 12. August geplant. Für die Party, mit der die Freunde der Mörder von Jonny K. deren Freilassung feiern werden, steht noch kein Termin fest.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

163 KOMMENTARE

  1. Falls es tatsächlich zu solchen Urteilen kommen sollte, hoffe ich, dass ein ähnlicher Aufschrei durch Deutschland geht wie vor ein paar Wochen in den USA in Sachen Trayvon Martin.

    Träumen darf man ja noch und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt 😉

  2. Die Botschaft an unsere kulturellen Kulturbereicherer aus dem Morgenland ist verheerend:

    Schlag die minderwertigen und unreinen Ungläubigen tot, tretet sie zu Tode, erschießt sie oder stecht so lange mit dem Messer auf diese Untermenschen ein bis sie sich nicht mehr bewegen.

    Die islamfreundliche rotgrüne Gutmenschen-Justiz lässt das faktisch straffrei zu. Zeigt den „Lebensunwerten“ wer die neuen Herrenmenschen in Deutschland sind. Zeigt diesen ungläubigen Untermenschen wer in Zukunft das Sagen in Deutschland hat.

    Mein Gott, das ist reell Deutschland im Jahre 2013! Die rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie macht dies erst möglich!

  3. Diese Vorschläge werden sogar bei hartgesottenen türkischen Kopfzertretern ungläubiges Kopfschütteln hervorrufen. Zunächst. Aber dann überwiegt natürlich die Freude über die neue Lizenz zum Töten.

  4. Mir ist auch echt die Spucke vor Wut und auch Erstaunen weggeblieben.

    Erstaunen nicht, weil ich von diesen Typen etwa etwas Besseres erwartet hätte. Erstaunen deswegen, weil diese „Jugendgerichtshilfe“ sogar in diesem so hochgekochten Fall es wagt, so einen abstrusen Irrsinn vorzuschlagen. Da zeigt sich auch, wie sicher sich diese Typen in ihrer Gesinnung fühlen.

    Deutschland im 21. Jahrhundert:

    Ausländische Mörder bekommen Freizeitarbeit und eine deutsche Brandstifterin (ohne Personenschaden) einer angeblichen Vereinigung namens NSU bekommt womöglich lebenslänglich mit Sicherheitsverwahrung.

  5. Dann sollte man bei Beate Zschärpe auch die Gruppendynamik berücksichtigen und sie sofort freilassen.

  6. „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie trefft!“

    Koran, Sure 2 – Vers 191

    Das ist meine Lieblingssure. Kurz und prägnant und diese liebliche Worte sagen alles aus was man vom Islam wissen sollte. Eine blutrünstige faschischtoide Pseudo-Religions-Ideologie, die über Leichen geht.

    Und nichts anderes haben die türkischen Kopf-Tot-Treter vom Alexanderplatz gemacht. Einen Ungläubigen nach den Vorgaben Koran getötet!

    Und unsere rotgrüne Gutmenschen-Jusitz zeigt da volles Verständnis!

    Unglaublich, aber wahr!

  7. Die Sozialarbeit in Deutschland ist Ausdruck eines zutiefst kranken Systems! Als langjähriger Sachbearbeiter im Sozialamt /sowie JobCenter habe ich die Sozialarbeiter – besser Sozialingenieure- als eine Berufsgruppe kennengelernt, die den Mißbrauch von Sozialleistungen fördern und die Förderung für ein selbstbestimmtes Leben ohne staatliche Alimentierung erfolgreich im negativen Sinne verhindert. So geht das in fasrt allen Bereichen. Bei der Betreuung von Alleinerziehenden wird das Modell der ein Elternteil-Erziehung gepriesen, bei Straftätern werden DuDu-Programme empfohlen, Gewalt gibts in den Augen dieser Leute nur von der rechten Seite und muss bekämpft werden (denn da fließen die Mio.), Sozialarbeiter bieten unnötige Trainings- und schwachsinnige Qualifizierungsprogramme an, die kein Mensch braucht. Nur die Sozialarbeit für die Opfer und deren Hinterbliebenen durch die Straftaten ihrer Schützlinge und Kranken ist nicht lukrativ und wird daher vernachlässigt.

  8. Aus Sicht der Sozialarbeiter ist es ganz einfach: Werden die Täter zu Haftstrafen verurteilt, sind sie weg von der Straße.

    Lässt man sie laufen, machen sie weiterhin Probleme und die Sozialarbeiter haben Arbeit.
    Ich denke das dies bei den Beschäftigten der Sozialindustrie durchaus Denken und Handeln bestimmt.

    Ein Problem dieses Landes ist eine ausgeuferte Sozialindustrie, die nicht wertschöpfend sondern wertvernichtend ist (indem sie Steuergelder verbrennt) und die ihre eigenen Interessen ohne Rücksicht auf die Bevölkerung durchsetzt.

    Darum sind die auch so erpicht darauf, sich ständig neue Problemfälle ins Land zu holen.

    Das ist m.E. nicht nur linke Ideologie, sondern da stecken teilweise auch knallherte wirtschaftliche Interessen dahinter.

    Ähnlich ist es auch bei SPD und Grünen mit der doppelten Staatsbürgerschaft. Die denken auch, je mehr Türken und Araber einen deutschen Pass haben, um so mehr Wählerstimmen bekommen sie.

  9. Man muss es den weltfremden Gutmenschen-Spinnern mal in aller Deutlichkeit sagen:

    Der Islam kennt keine Nächstenliebe, keine Vergebung und keine Toleranz.

    Jesus sagt: “Liebe deinen Nächsten wie dich selber” und Mohammed erwidert ganz schlicht und einfach:

    “Tod allen Ungläubigen”

    😉

  10. Ich habe den Artikel in der Welt gestern Abend gelesen und auch die Kommentare dazu – etliche Dutzend! Ein Tenor:
    Wenn das Opfer ein Türke und die Täter Deutsche gewesen wären, dann wäre erstmal in den Medien die HÖLLE los gewesen: rechtsextrem etc. Und es gäbe ganz bestimmt KEINE Entlastungsgründe wie: ‚wohnt noch bei Mama‘, ’noch nicht selbständig‘ usw. Türkische Männer wohnen doch (fast) alle bei Mama bis zur Heirat, und wenn sie schon 30 sind. Auch gäbe es KEINE (geforderten) Bewährungsstrafen und KEIN Jugend- sondern Erwachsenenstrafrecht. Schließlich sind alle Kopf-Tot-Treter 18 – 24 Jahre alt.
    Auffallend finde ich, dass es sich (laut Bericht) offensichtlich NUR um SozialarbeiterINNEN der Jugendgerichtshilfe handelt. Inwieweit das wohl auch eine Rolle spielt für das Nachsehen dieser Soz-Päds? Männliche Sozialarbeiter wären vielleicht nicht GANZ SO nachsichtig mit diesen Türken gewesen in ihrer Beurteilung.

  11. Staatsanwalt Martin Steltner prüft ob im Falle Jonny K. rassistische Beweggründe eine Rolle gespielt haben .Wenn ja ,wieder ein rassistischer Mord in der Statistik „Rechte Gewalt“ !( Quelle :Magazin „Brisant“ )

  12. Nachtrag:

    Für die Familie des Opfers muss das wie ein zweites Mal Tottreten sein. Ich glaube, jetzt gibt es überhaupt keinen Trost mehr für diese Familie.

    Schande schon jetzt einmal mehr über unsere Justiz, Stichwort: MIGRANTEN-BONUS

    Liebe Familie K, ich schäme mich für dieses Land, mein tiefes Mitgefühl und Bedauern…

  13. @ #2 Spider_Murphy (02. Aug 2013 13:06)

    Ihr Vergleich hinkt total! Denn:

    Trayvon Martin schlug dem George Zimmerman die Nase kaputt, hockte auf ihm und knallte dessen Schädel auf den Bordstein… Im Gerangel und in Notwehr erschoß Zimmerman den Angreifer. Vollkommen zurecht!!!

    Jonny K. betreute gerade einen betrunkenen Freund und wurde plötzlich hinterrücks von den moslemischen Schlägern angegriffen und zu Tode geprügelt und getreten!!!

  14. Deutschland hat ein Türkenproblem

    Ein polemischer Rückblick auf deutsche Stimmen und Stimmung zur türkischen Zuwanderung und die Kassandra-Rufer des Abendlandes

    „Die Bundesrepublik hat kein Ausländerproblem, sie hat ein Türkenproblem. Diese muslimische Diaspora ist im Prinzip nicht integrierbar. Man soll sich nicht freiwillig Sprengstoff ins Land holen.“ (Der Bielefelder Historiker Hans-Ulrich Wehler im taz-Interview vom 10. 9. 2002)

    http://www.taz.de/1/archiv/?id=archivseite&dig=2002/09/23/a0294

  15. #3 Powerboy (02. Aug 2013 13:08)

    „Die rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie macht dies erst möglich!“

    Das dümmliche „rotgrün“ von Powerboy darf natürlich nicht fehlen.

    Für die nicht ganz so schlauen:

    Justizsenator Berlin H.Heilmann CDU

    Senator für Inneres Berlin H.Henkel CDU

    Innenminister BRD H.Friedrich CSU

    Justizminister BRD F.Schnarre FDP

    Bundeskanzlerin BRD F.Merkel CDU

    Kann da nix rotgrünes entdecken. Aber allein schuld sind natürlich trotzdem die bösen Linksrotgrünen.

    Alles klar, schön weiterschlafen und CDU wählen.

    Wer die Blockparteien wählt, den bestraft das Leben. Siehe oben.

    Die politisch bewußt herbeigeführten katastrophalen Zustände sind das logische Ergebnis des Wahlverhaltens deutscher Wähler. Hauptsächlich der völlig unbelehrbaren CDU, CSU und FDP-Wähler.

  16. das kann doch alles nicht wahr sein. Die schlagen uns tot und es geschieht nichts. Mitgefühl an unsere Tina K.!

  17. Was unsere Politiker betrifft:
    Vielleicht hat ja demnächst der eine/die andere den Mut zur Veränderung der unseligen Verhältnisse mit kriminellen Migranten in unserem Lande, nachdem jetzt bekannt wurde, dass Altkanzler KOHL schon vor 30 Jahren der Ansicht war, 50 % der Türken müssten ganz schnell zurück geschickt werden da NICHT INTEGRIERBAR!!

  18. #8 Powerboy (02. Aug 2013 13:15)
    “Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie trefft!”
    Koran, Sure 2 – Vers 191

    Hat die Bundesregierung schon eine Kopfprämie auf jeden ermordeten Restdeutschen ausgesetzt? Das könnte unsere Ausdünnung erheblich beschleunigen.
    Sicher verteilt der Bundespräsidentenvolkszertreter für jeden zertretenen Schädel das Bundesverdienstkreuz, mit der zusätzlichen Aufforderung vermehrt die straffreie Vergewaltigungsgarantie deutscher Schlampen in Anspruch zu nehmen und zu intensivieren!
    Wir sind Beute. Freuet euch.

  19. „Muslime sind nicht integrierbar“
     
    Interview RALPH BOLLMANN

    taz: Herr Wehler, Sie haben am 11. September vorigen Jahres Ihren 70. Geburtstag gefeiert. Wie war es, als Sie von den Terroranschlägen in den USA erfuhren?

    Beweist nicht die Bundesrepublik mit ihren 2,4 Millionen türkischen Einwanderern, dass ein friedliches Zusammenleben funktionieren kann?

    Das Beispiel zeigt, dass es eben nicht funktioniert. Die Bundesrepublik hat kein Ausländerproblem, sie hat ein Türkenproblem. Diese muslimische Diaspora ist im Prinzip nicht integrierbar. Die Bundesrepublik ist seit ihrer Gründung mit heute zehn Prozent Zugewanderten bravourös fertig geworden. Aber irgendwann kommt eine Grenze, was man einer komplexen Gesellschaft zumuten kann.

    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2002/09/10/a0132

  20. Ich weine.
    We shall overcome,
    Tina, Jonny, Daniel, Guiseppe, Hatun und so viele andere.

  21. #8 Powerboy (02. Aug 2013 13:15)

    „Eine blutrünstige faschischtoide Pseudo- Und unsere rotgrüne Gutmenschen-Jusitz zeigt da volles Verständnis!“

    Da Sie es scheinbar nie raffen:

    Justizsenator Berlin H.Heilmann CDU

    Senator für Inneres Berlin H.Henkel CDU

    Innenminister Bayern H.Herrmann CSU

    Justizminister Bayern F.Merk CSU

    Innenminister BRD H.Friedrich CSU

    Justizminister BRD F.Schnarre FDP

    Bundeskanzlerin und Chefin von ALLEM F.Merkel CDU

    Wo finde ich da nun „rotgrüne Gutmenschenjustiz“? Ich seh da nur schwarz.

    Kann es sein, das Sie unter Wahnvorstellungen leiden, die Ihre Wahrnehmungsfähigkeit dermassen einschränkt.

    Denk ich an Deutschlands Wähler in der Nacht ….

  22. Zipfelmütze bekommt eben, was Zipfelmütze will und braucht. Und das hoffentlich in aller Brutalität. Ihr wird eben der Wohlstand aus dem Balg getreten.
    Also: Immer fein Grüne wählen. Dann hat sich das Problem „Biodeutsche“ in maximal 20 Jahren erledigt.
    Zeit wirds….

  23. Und nicht vergessen, nicht nur die SozialtantInnen haben es in sich,
    auch Onurs Anwalt Axel Weimann:
    (Kleiner Auszug seiner Seite:
    Daneben führt ihn die Vertretung von Menschen unterschiedlichster Herkunft und Profession immer wieder auch in nahezu alle anderen Bereiche des Strafrechts, z.B. in Verfahren gegen „Mitglieder libanesisch-arabischer Großfamilien„. Aus der Tätigkeit der letzten Jahre hervorzuheben sind die Verteidigung im Verfahren gegen den Box-Promoter Ahmet Öner ebenso wie die Verteidigung eines der Zwillinge, gegen die wegen des Berliner „KaDeWe-Einbruchs“ ermittelt worden war. Aktuell hat Axel Weimann die Verteidigung von „Onur“ in dem Fall „Jonny K.“ übernommen.

    Weimann hat Zschäpe-Anwältin Anja Sturm wegen ihres „Killermandats“ gefeuert…(Ihr Konterfei ist übrigens seit heute von der Seite genommen) Das nennt man dann wohl Interessenskonflikt. Wenn in Berlin alles mit rechten Dingen zugeht „Heisige“ ich mich selbst…

  24. Man fasst es nicht! Wegen „Reifeverzögerungen“ werden Bewährungsstrafen empfohlen.

    Ja klasse, können im Knast nachreifen, als wenn es in Deutschen Knästen in erster Linie so schlimm wäre.

  25. Saustall Justiz,
    ein Mensch ist Tod, nicht weil er Krank war,
    er wurde zu Tode „Geschlagen“ von selbst gerechten Bereicheren.
    Ich kann hier nur alle Warnen nach 22Uhr sich
    im Öffentlichen „Räumen“ aufzuhalten,
    Justiz Angestellte wird man da auch nicht Treffen.Die Jungen Leute die ich kenne, gehen noch nicht mal mehr mit Ihren „Mädchen“ Tanzen.
    „Lebensgefahr“!

  26. Die Strategie des Völkermordes und die Schreibtischtäter :

    „Joschka Fischer:
    Deutsche ((Helden)) müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.

    Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig. J. Trittin

    Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen ausgedünnt werden. J. Fischer

    Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.
    Grüne, München

    Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. …für ihr Wahlrecht kämpfen. …Stimmenanteil haben …, um diese Republik zu verändern. Cohn-Bendit“

    Völkermord, Schreibtischtäter und Päderasten.

    Bunte Kotze, grüner Schimmel,
    steckt ins Kind hinein den Pimmel.

  27. Die Empfehlungen der „Jugendgerichtshilfe“ sind noch kein Urteil. Wir müssen abwarten. Wenn sich jedoch der Unsinn, der von der „Jugendgerichtshilfe“ dem Gericht empfohlen wurde, im Urteil wiederfindet, dann kann man den autochthonen Deutschen nur raten Gerechtigkeit zukünftig auf anderen Wegen zu suchen.

    Denn von einem deutschen Gericht hat diese Bevölkerungsgruppe, bei derlei Tatvorwürfen, eine solche nicht mehr zu erwarten.

    Ezekiel, 25, 17 gibt die Richtung vor.

  28. Dauerarrest , Verwarnung , Bewährung für eine solche Tat ?

    Hätte die gute Frau der Jugendgerichtshilfe wohl auch für derart milde “ Strafen “ plädiert, wenn es sich bei dem Opfer um einen Moslem und bei den Tätern um Deutsche gehandelt hätte ? Wohl kaum !

    Die Dame hätte hyperventilierend auf einen rechten Hintergrund der Täter hingewiesen, völlig gleichgültig, ob es den wirklich gegeben hat oder eine Erfindung dieser meist rot / grünen Gutmenschen wäre und sie hätte hierfür die härtesten Strafen vorgeschlagen.

    Mir steigt nur noch die kalte Wut hoch, wenn ich von den brutalen Taten unserer morgenländischen Facharbeiter lese, die sich täglich mehrmals abspielen, aber ja offiziell selbstverständlich nur Einzelfälle darstellen.

    Man kann nur hoffen, daß solche Leute oder deren Angehörige die nächsten Opfer dieser Unschuldslämmer werden !

  29. Zu behaupten, das sei seine Schande, wäre fast ein Beschönigen der unfaßbaren Realität. #12 Eugen von Savoyen legt den Finger in die Wunde.
    In der ‚Jungen Freiheit‘ Nr. 11/13 vom 8. März 2013, S. 2 analysierte Michael Paulwitz den kaputten Zustand der Jugendgerichtsbarkeit. Treffend ist sein Wort von der Versozialarbeiterung aller Lebensverhältnisse. (Das demontierte Recht. Justiz: Viele milde Urteile stoßen auf Unverständnis. Jugendstrafe muß abschrecken):
    „Die Realitätsblindheit in der Praxis deutscher Jugendgerichtsbarkeit ist gewollt, weil sie ideologisch motiviert ist. Ein Ideologie-Strang, der hier zum Tragen kommt, ist der urlinke Glaube an die Allmacht staatlicher Pädagogik. Kein Problem, das nicht durch Erziehung und den Einsatz von Sozialarbeitern gelöst werden könnte. … Die Folgen dieser Versozialarbeiterung aller Lebensverhältnisse sind fatal. In der Konfrontation mit der Realität erweisen sich schön formulierte Theorien als wertlos. Der Richter, vor dessen Bank sich die Abgründe menschlicher Bosheit auftun, steht vor einem Dilemma: Er soll Recht sprechen, wo ideologische Vorgaben das Gesetz überlagern. … Einen Ausweg aus diesem Dilemma kann nur ein Paradigmenwechsel eröffnen, der von der rechtsprechenden Gewalt selbst ausgeht. Sie muß zu ihrem ursprünglichen Selbstverständnis zurückfinden, daß der Richter Richter ist und kein Sozialarbeiter.“

  30. Einfach nur schockierend. Ich frage mich, ob diese linken SozialromantikerInnen die Verhöhnung deutscher Opfer aus Dummheit/Naivität oder aus purer Boshaftigkeit ausführen. Ein unerträglicher Zustand von Deutschenfeindlichkeit in der Mitte der Gesellschaft.

  31. OT: Das kommt heraus wenn man die Polizeipresse der letzten 4!

    Stunden durchsieht. Und das nur nach Raubüberfällen nach bekanntem

    Muster.
    Mit Einbrüchen, Randalen usw. würde ich das Blog vollspammen.
    Ich bin kein Profiler, meine aber irgendein Muster erkennen zu

    können…
    Schöne, neue, bunte Welt!

    02.08.2013 | 11:20 Uhr
    POL-RE: Herten:Herten: Raub eines Handys

    Recklinghausen (ots) – Heute (02.08.), gegen 01.10 Uhr, wurde ein

    18-jähriger Hertener auf der Heinrichstraße Opfer eines

    Raubüberfalls. Zwei junge Männer sprachen den Geschädigten zunächst

    an, anschließend würgte ihn ein Täter und forderdete das

    Handy. Beschreibungen: 1. 20 Jahre alt, 185 cm groß, Dreitagebart,

    bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover, südländisches

    Aussehen. 2. 20 Jahre alt, 180 cm groß, bekleidet mit einer

    dunklen Jacke, südländisches Aussehen. Zeugen des Vorfalls

    werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat in Herten unter

    Tel. 02361/550 in Verbindung zu setzen.

    ——————————————–

    02.08.2013 | 11:00
    POL-KS: Kassel
    Bunsenstraße: Überfall auf Gehweg: Täter verletzten 33-Jährigen

    schwer Polizei sucht wichtige Zeugen, die den Verletzten ins

    Krankenhaus brachten

    Kassel (ots) – Bei einem nächtlichen Raubüberfall auf dem

    Bürgersteig der Bunsenstraße in Kassel wurde am Mittwochabend

    zwischen 22 und 23 Uhr ein 33 Jahre alter Mann aus Kassel schwer

    verletzt. Die Täter entkamen unerkannt mit mehreren Hundert Euro

    Bargeld, die sie dem verletzten Opfer aus der Tasche zogen. Zwei

    Zeugen, die den Schwerverletzten anschließend fanden, brachten ihn

    mit ihrem Auto ins Marienkrankenhaus. Sie sind namentlich nicht

    bekannt. Die jetzt ermittelnden Beamten des für Raubdelikte

    zuständigen K 35 der Kasseler Kripo suchen die Personen aber als

    wichtige Zeugen und bitten sie, sich bei der Polizei für eine

    Aussage zu melden.

    Polizei erhielt wegen Sprachproblemen erst Tag später Nachricht

    Von dem Überfall erfuhr die Polizei aufgrund sprachlicher Probleme

    leider erst einen Tag später am Donnerstagabend durch einen 24

    Jahre alten Neffen des Opfers, der ihn im Krankenhaus besuchte und

    den Sachverhalt geschildert bekam. Der Schwerverletzte war

    mittlerweile ins Klinikum verlegt worden. Nach dem Hinweis auf

    einen schweren Raub konnte das Opfer unter Zuhilfenahme des Neffen

    als Übersetzer am Donnerstagabend erstmals im Krankenhaus von

    Beamten des Kriminaldauerdienstes zum Tatablauf befragt werden. Der

    33-Jährige schilderte den Kriminalbeamten, dass er zur Tatzeit am

    Mittwochabend auf dem linken Gehweg der Bunsenstraße stadtauswärts

    in Richtung Hegelsbergstraße unterwegs war.

    Rücksichtslose Schläger: Täter versuchten Fuß zu brechen

    Von hinten habe sich dann eine Personengruppe genähert, die ihn

    sofort mit Schlägen angegriffen hätten. Nach dem Sturz auf den

    Boden habe er sich nur noch vor weiteren Schlägen und Tritten

    schützen wollen und wenig von den Angreifern gesehen. Wie die Ärzte

    im Krankenhaus feststellten, brachen die Täter dem am Boden

    liegenden Opfer durch die Tritte zwei Rückenwirbel. Außerdem

    wurden Schürfwunden, Prellungen und Schwellungen am Kopf und an den

    Armen sowie Bänder- und Muskelverletzungen am linken Bein

    festgestellt. Wie das malträtierte Opfer aussagte, habe einer der

    Täter außerdem noch versucht, ihm den Fuß zu brechen, was aber zum

    Glück nicht gelang. Aufgrund des plötzlichen Überfalls und der

    Dunkelheit am Tatort kann der Überfallene die Personen nicht näher

    beschreiben. Insgesamt soll es sich vermutlich um fünf Täter

    gehandelt haben. Neben den beiden hilfsbereiten Zeugen, die den

    Verletzten am Mittwochabend ins Marienkrankenhaus brachten, suchen

    die Ermittler des K 35 noch nach Tatzeugen, die vielleicht als

    Autofahrer am Mittwochabend zwischen 22 und 23 Uhr an dieser Stelle

    vorbei gekommen sind und die Tat oder eine entsprechende

    Personengruppe gesehen haben. Hinweise bitte an das

    Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 – 9100.

    ——————————————–

    02.08.2013 | 10:47 Uhr
    POL-MFR: (1349) Jugendliche getreten und beraubt

    Tatverdächtige stehen fest

    Nürnberg (ots) – Wie berichtet (Meldung 1066 vom 23.06.2013) wurden

    mehrere Jugendliche in der Nacht von Freitag auf Samstag

    (21./22.06.2013) im Stadtteil Mögeldorf von einer anderen Gruppe

    Jugendlicher angegriffen, teilweise geschlagen, getreten und

    beraubt. Nach aufwändigen Ermittlungen der Kripo Nürnberg stehen

    jetzt acht Tatverdächtige (15 – 17 Jahre) fest.

    Die späteren Opfer im Alter von 14 bis 18 Jahren hielten sich gegen

    Mitternacht im Wiesengrund unterhalb des Ebenseesteges auf, als sie

    von einer Gruppe, bestehend aus etwa 13 bis 15 zunächst

    unbekannten Jugendlichen, angegriffen wurden. Ein 17-Jähriger

    sollte unter Vorhalt eines Messers Bargeld aushändigen. Als er

    flüchten wollte, brachten ihn die Täter zu Fall und traten nach

    ihm. Ein 18-Jähriger, der helfend eingriff, wurde ebenfalls zu

    Boden gestoßen und mehrfach gegen den Kopf getreten. Da er

    nichts einstecken hatte, konnte er der Forderung nach Geld nicht

    nachkommen. Ein weiterer 14-Jähriger händigte nach Faustschlägen

    ins Gesicht vier Euro aus. Fünf weitere Jugendliche im Alter von 14

    bis 16 Jahren wurden ebenfalls geschlagen.

    Nachdem die Täter geflüchtet waren, machten sich die Opfer auf den

    Heimweg und verständigten die Polizei. Trotz der sofort

    eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen und einem

    Polizeihubschrauber blieben die Unbekannten verschwunden.

    Die Schüler erlitten Hämatome, Prellungen und teilweise

    Platzwunden. Einer von ihnen kam stationär in eine Klinik, die

    anderen wurden ambulant behandelt.

    Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernahm die

    weiteren Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung und

    gefährlicher Körperverletzung. Im Zuge der Vernehmungen stellte

    sich heraus, dass einer der gesuchten Tatverdächtigen namentlich

    bekannt war. Umfeldermittlungen führten zur Feststellung

    weiterer sieben Tatverdächtiger, wovon sich einer (16) selbst bei

    der Polizei stellte und sich geständig zeigte. Die übrigen

    Beschuldigten machen von ihrem Recht auf Aussageverweigerung

    Gebrauch. Bei Wahllichtbildvorlagen wurden sie von den Opfern

    größtenteils wiedererkannt. Die ermittelten Schüler stammen

    ausschließlich aus Nürnberg.

    Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken

    ——————————————–

    02.08.2013 | 10:17 Uhr
    BPOLI ALB: Zeugenaufruf nach Körperverletzung am Bahnhof

    Pirna

    Pirna (ots) – Am 01.08.2013 gegen 16:00 Uhr ereignete sich am

    Bahnhof Pirna, Bahnsteig 4, eine Körperverletzung. Der Geschädigte

    stieg gegen 15:50 Uhr aus der aus Neustadt i. Sachsen kommenden

    Städtebahn (59971) und betrat den Bahnsteig 4. Von einem bisher

    unbekannten männlichen Tatverdächtigen wurde der Geschädigte

    plötzlich angegriffen. In der Folge ist der Geschädigte gegen

    einen am Bahnsteig 4 befindlichen Eisenmasten gestoßen und zog sich

    dort vermutlich eine Platzwunde am Kopf zu.

    Die Bundespolizeiinspektion Altenberg bittet um Mithilfe und sucht

    Zeugen zu dem Vorfall. Hinweise werden unter der Rufnummer:

    03501/795-7600 entgegen genommen.

    Rückfragen bitte an:

    Bundespolizeiinspektion Altenberg

    ——————————————–

    02.08.2013 | 08:00 Uhr
    POL-BN: Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

    Tatverdächtiger soll Raub begangen haben

    Bonn (ots) – Die Bonner Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der

    am 11. April 2013 in Bad Godesberg einen 24-Jährigen geschlagen und

    dessen Mobiltelefon geraubt haben soll (siehe unsere Pressemeldung

    vom 11.04.2013, 15.05 Uhr, Auftrag Nr. 1644805). Der Tatverdächtige

    und der Geschädigte waren gegen 02.05 Uhr mit dem Nachtbus bist zur

    Haltestelle „Stadthalle“ gefahren. Anschließend folgte der

    Unbekannte dem 24-Jährigen bis zu dessen Wohnung. Dort kam es dann

    zur Tat. Da bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei nicht zur

    Identifizierung des Unbekannten geführt haben, wird nun auf

    richterlichen Beschluss ein Foto des Tatverdächtigen

    veröffentlicht, das von einer Kamera des Nachtbusses aufgenommen

    wurde. Wer Hinweise zu dem Mann auf dem Foto geben kann, wird

    gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 32 in Verbindung zu

    setzen. Rufnummer 0228 / 150.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/7304/2526827/pol-bn-

    foto-fahndung-wer-kennt-diesen-mann-tatverdaechtiger-soll-raub-

    begangen-haben/
    Rückfragen bitte an: Polizei Bonn

    Ich wähle wohl am besten im Semptember CDU! *ironie aus*

  32. Meine Güte, leben wir in einem abgefickten, verlotterten Schweinesystem! Es ist kaum zu fassen!

    Wer in diesem System noch allen Ernstes mit der Berufung auf den Rechtsstaat argumentiert, hat den Knall nicht gehört.

    Leute, mordet und vergewaltigt endlich, was soll schon passieren? Spaß muss sein! Obwohl Vorsicht: Bei uns als „Biodeutschen“ werden strengere Maßstäbe gelten, denn wir sind ja integriert von Geburt aus und gehören ohnehin zum Tätervolk.

    Dann geht es in den Knast. Aber dort soll es ja auch ganz nett sein.

  33. warten wir das Urteil ab, das Gericht muß dem perversen Gesülze dieser Trinen nicht folgen.
    Der Staat hat sich das Gewaltmonopol angemaßt, er muß es auch ausüben. Tut der das nicht, fällt das Recht an die Familie, an die Freunde zurück. Die Frau Bachmeier hat gezeigt wie das geht und ich bin sicher das ist eine Sprache, die von den Mobstern verstanden wird.

  34. Diese Sozialarbeiterin zeigt in perverser Weise in welch geistiger, moralischer Zerrüttung das Gutmenschenbiotop sich bereits befindet.
    Blind und gleichgültig gegenüber dem Opfer eines brutalen Mordes, aber voller Verständnis gegenüber den Täter, zumal, wenn diese aus muslimischen Migrationsverhältnissen stammen. Da weiß der Gutmensch sogleich, dass diese doch nur Opfer von Ausgrenzung, fehlender Willkommenkultur etc bla, bla sind. Schuld an diesem Mord haben natürlich die Deutschen. Die türkischen Täter – eigentlich die wahren Opfer – wollten sicher nur spielen, muss man Verständnis aufbringen, schließlich sind wir alle irgendwie Nazis.
    Im Ernst: Im Gutmenschenbiotop stinkt es eigentlich nur noch erbärmlich vor ignoranter Selbstgefälligkeit. Das Merwürdige: Der Gutmensch in Form von Sozialarbeitern, überflüssigen Sozialwissenschaftlern und gleichgeschalteten Journalisten etc fühlt sich im eigenen Gestank zunehmend wohler, schließlich kriegt er sein unverschämtes, verlogenes und boshaftes Geseire auch noch bestens bezahlt – vom Nazi-Steuerzahler. Und so rauscht Deutschlands bestens gelaunt immer weiter dem eigenen Untergang entgegen.

  35. wo ist denn hier der Aufschrei?!
    gestern morgen kam ein Bericht im MOMA dass eine türkische Filmcrew und Journalisten das Gefängnis filmen durften in dem B. Zschäpe inhaftiert ist. Kein deutscher Journalist geschweige denn eine Filmcrew durfte bisher dort filmen.
    Das Argument für diese Zulassung war, “ wir müssen für die türkischen Belange sensibel umgehen.“
    Die türk. Journalistin sagte dann vor der Kamera, dass es sie glücklich machen würde zu wissen dass B.Zschäpe hier in der Zelle leiden würde. Sie ärgere sich jedoch, dass Fr. Zschäpe dann mit einem modischen Shirt in den Gerichtssaal erscheine.
    Wundern würde mich es nicht wenn als nächstes die Filmcrew direkt in die Zelle von B.Z. darf.
    Es ist wirklich nicht mehr zu verstehen was in unserm Land abgeht.

  36. Hab den Eindruck, die Sozialarbeiterinnen fürchten um ihr Leben wenn sie anders urteilen. Das ist ja unglaublich was da abgeht!
    Der Richter sollte an seine Kinder und Enkel dabei denken und Recht sprechen.

  37. Gestern hat einer (in einem anderen Thread) eine Adresse gemailt vom Berliner Gericht, hat die jemand zur Hand? Wohne 700 km weit weg von Berlin weg und möchte unbedingt mehr tun, als hier nur Bedauern äussern oder mal 20.- Euro an Tina K.’s Hilfsfond überweisen. Wir sollten unser Unverständnis über diese schreiende Ungerechtigkeit massiv aber freundlich in Massen äussern. Unvorstellbar, dass die Schlägertypen, die vorm Gericht rumlungerten und jeden Angehörigen oder Freund von Tina K. solange keine Kameras in der Nähe waren einschüchterten und verunglimpften, vor Gericht feixten und lachten, dass dieser – man muss es so sagen – Abschaum jetzt laut dieser Traumtänzerin für Tina K.s Hilfsfond arbeiten soll. Wie stellt sie sich das vor ?!? „Da Mehmet, bring diese 20 Dankesbriefe an unserer Spender zur Post“ ( Er nimmt sie, wirft sie in den nächsten Mülleimer vorm Haus und kommt zurück) „Was schon wieder da? Ging aber schnell!“. Wenns nicht so unsagbar traurig und belastend wäre, für die Hinterbliebenen, deren Sohn und Bruder von unserer Kuscheljustiz jetzt zum 2. Mal TOTGESCHLAGEN WIRD !!!!

  38. Von „Reifeverzögerungen“ ist die Sprache. Die liegen bei Beate Zschäpe wohl auch vor, wenn sie bis Mitte 30 in einer WG wohnt.

  39. #23 spiegel66 (02. Aug 2013 13:31)

    Das dümmliche “rotgrün” von Powerboy darf natürlich nicht fehlen.

    Und jetzt für die aller aller aller Schlausten:

    Wer hat uns verraten? Die Christdemokraten, hochgradig gefährliche Anhänger der
    rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie, Verräter, Kollaborateure, Profiteure und Akteure der organisierten Staatskriminalität, welche zum größt möglichen Schaden des deutschen Volkes unsere Freiheit, Kultur, Zukunft und Wohlstand systematisch vernichtet.
    Wer hat uns verraten? Die Christdemokreten
    Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten
    Wer hat uns verraten? Die freien Demokraten usw…

  40. Ich gestehe, dass ich beim Lesen des Textes zunächst dachte, der Autor hat da was nicht richtig wiedergegeben.

    Dann habe ich den Original-Text im Tagesspiegel gelesen.

    Sorry, Peter H. und danke für den guten Artikel !
    Ich habe es nicht für möglich gehalten, dass sich solch katastrophale Zustände vor deutschen Gerichten abspielen.

    Ich fass es nicht! Hier wird jemand tot getreten und die Jugendgerichtshilfe faselt von Bewährung etc…

    Die Angehörigen von Jonny K. werden durch unser krankes System zum zweiten Mal zum Opfer gemacht.

    Ich bin einfach nur noch fassungslos!!!

  41. Ich kann es einfach nicht glauben und verstehen warum diese Leute von der Justiz so geschützt werden, warum ist das so, warum???????
    Was ist das für ein unerträglicher Rassismus, in dem für verschiedene Gruppen unterschiedliche Urteile und Strafen ausgesprochen werden.

  42. Noch was: Im Wahlkampf wird darüber geschwiegen, von allen Parteien! Darüber soll der dumme Michel gar nicht erst abstimmen dürfen.

  43. Na und?
    Bestätigt doch alles, was wir wissen.
    Reifeverzögert = Zurückgeblieben & Schwachsinnig.
    Weniger Verstand, als ein Grundschüler.
    Im Kindergarten lernen Kinder, daß man nicht aufeinander losprügelt.
    In der Grundschule haben sies drauf.

    Nur der Moslem nicht – der hat sogar bis mindestens Mitte 20 nicht begriffen.

    Das ist keine Verhöhnung des Opfers – das ist Realität und ein psychologisches Gutachten, wie es immer und immer wieder durch unsere Gerichte bundesweit den Moslems bescheinigt wird.

    Deshalb wird ja beim Thema Moslems nicht mehr von Integration geredet.
    Es wird inzwischen von Inklusion gesprochen.
    (HP „Die GRÜNEN“)
    Ganz genau so, wie von der Inklusion der Kinder aus den Behindertenschulen, die jetzt in normale Schulen inkludiert werden sollen.

    Worüber also die Aufregung?
    Ich stimme dem vollkommen zu.

    Die sind schlichtweg zurückgeblieben und schwachsinnig.
    Die sind nicht auf dem geistigen Stand, wie gleichaltrige anderer Religionen und Abstammung.

    Will mir hier nun irgendwer erzählen, er wisse nicht, was „Reifeverzögert“ umgangssprachlich heißt?

    Das wissen doch alle, ausser den Muselmanen.
    Der Grund ergibt sich selbst…

  44. Meine vollste Überzeugung:

    die Justiz ist ASOZIALER, KRIMINELLER UND MENSCHNEVERACHTENDER als jeder Mörder.

    Ich kann nur noch meine Verachtung und meinen vollsten EKEL gegenüber der deutschen Justiz äussern.

    Hauptsache Gustel Mollath sperrt man ein.

    Wie widerlich und krank ist unser asozialer Staat nur.
    Schlimmer wie die Kommunisten!!

  45. #40 Yogi.Baer (02. Aug 2013 13:46)

    #31 spiegel66 (02. Aug 2013 13:37)
    Grünes U- Boot?
    Eingetragener Soze?

    In dem Fall nicht zwangsläufig. Einige nerven penetrant mit ihren mehrtausendfach vorgetragenen Textbausteinen. Wie etwa PB mit seinen „rotgrünen Gutmenschen“, ohne die er wohl keinen vernünftigen Kommentar hinbekommt.

    (Bei PB ist es umso schlimmer, da er im schwarzen BaWü in einem seit Jahrzenten schwarzen Wahlkreis wohnt. In einer Stadt, die einen allerdings den Orient erkennen lässt.)

  46. Sozialarbeiter haben keine qualifizierte Ausbildung. Sie können vorlesungs- und seminarmäßig mal hier ein bisschen, mal da ein bisschen rumschnuppern, nach Lust und Laune, nach Interesse und Neigung.

    Meine Tochter hat dieses Studium hinter sich, mit sehr gutem (hinterhergeschmissenem) Abschluss und definitiv Null Ahnung. Würde sie selber zugeben. Sie hat ein langes Praktikum in der Jugendgerichtshilfe gemacht, einschlägige Arbeiten zum Thema „straffällige Jugendliche“ geschrieben und ihr Diplom mit solch einer Arbeit gemacht. Sie ist Diplom Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin.

    Sie hätte überhaupt nicht die Fähigkeit, ein psychologisches Gutachten über einen jugendlichen Straftäter abzugeben. Sie gibt das auch zu. Sie macht jetzt übrigens was ganz anderes, Sinnvolleres.

    Wie kommt es, dass man unfähigen Sozialarbeiterinnen erlaubt, ihren selbstgebastelten Senf vor Gericht von sich zu geben?

  47. Ist die Sozialarbeiterin Muslima, verehrt also Mohammed, einen Mörder…? Das würde ihre Einstellung erklären.

  48. hmh, bei den meisten Mördern ist die Gefahr einer Wiederholungstat gering. Sollen die dann nach dieser Logik auch mit 4b Wochen Schafe streicheln „bestraft“ werden. Die Schläger haben ein Menschenleben ausgelöscht. Warum – von Notwehr abgesehen – ist mir hier herzlich egal. Die gehören mehrere Jahre weggesperrt und dann ausgeschafft. Warum soll sich die deutsche Gesellschaft mit kriminellen Türken abgebem? Sie hatte ihre Chance auf ein ganzes Leben auf Kosten der Deutschen und sie haben sie verwirkt!

  49. #30 der boese Wolf
    Das war auch mein erster Gedanke.
    Das müsste doch herrauszufinden sein.

  50. Bei jedem Mord von Muslimen an „Ungläubigen“, muß von Rassismus ausgegangen werden, weil der Koran zu tiefst rassistisch ist, und der Täter dies immer wieder (teils unterschwellig) in seiner Moschee gehört hat:
    Deutsche haben keine Rechte,
    auch kein Recht auf Leben

    wikpedia Kafir, mit Harbis=Deutsche.

  51. Wären denn die Nazis nicht auch so charakterisierbar gewesen:

    „Er ordne sich andererseits aber stark einer Gruppe unter und sei „dann auch nicht in der Lage, die Tragweite seines Handelns zu begreifen“.

    Wieso gibts bei nem „Nazi“ der sowas sagt soziale Verbannung auf Ewigkeit und bei einer Linksfaschistin, wenn sie so über einen Kopfmatscntreter spricht Freispruch?

    Nur noch Irre in diesem Land!

  52. Ist das Wohl des Täters das Hauptanliegen beim Strafmaß? Warum wird sonst immer die Frage in den Fokus gerückt, ob die Täter noch wertvolle Mitglieder in der Gesellschaft werden können?

    Sie haben einem Menschen jede Möglichkeit genommen, ein Teil der Gesellschaft zu sein, als sie ihn ohne jegliches Mitgefühl im Rudel totgetreten haben. Sollten die Lernfähigkeit, das Bereuen und die Zukunft der Täter in solchen Mord- und Tötungsfällen nicht wirklich sekundär sein?

    Ich finde schon. Das Opfer hat schließlich auch keine zweite Chance.

    Wo ist die Strafe dafür? Wo ist die Gerechtigkeit dafür, dass jemand totgetreten wurde?
    Warum kann es sich positiv für Täter auswirken, dass im Rudel jemanden erschlagen wird(Beteiligung wegen jugendtypischer Gruppendynamik)? Diese widerliche Feigheit sollte höher bestraft werden, als die Tat eines Einzeltäters.
    Das alles ist so widerlich.

    Ich hoffe, dass dieser Prozess wenigstens die Augen einiger Durchschnittsbürger öffnen kann.

  53. Eine persönliche Haftung von Gutachtern und Richtern muss eingeführt werden:
    Sollten diese behaupten, der Täter wird nicht rückfällig und wird es trotzdem, müssen diese 1/2 ihres Jahreseinkommens an die früheren und neuen Opfer bezahlen.
    Beim 3. Irrtum sind sie ihren Job los.
    Dann werden die Gutachten und Urteile anders ausfallen …

  54. Ich hoffe, diese Jugendarbeiterin erfährt „jugendtypischen Gruppendynamik” am eigenen Leib! Für diese Person scheint ein Menschenleben nichts viel zu zählen. Ein menschenverachtender Vorschlag!

  55. #57 Hirnfrass
    … und man darf eins nicht vergessen, wir sind erst am Anfang, das geht jetzt dann erst richtig los. Wenn ich durch das Zentrum meiner schönen Heimatstadt fahre, dann sehe ich nur noch Schleiereulen, und alles, was im gebärfähigen Alter ist schiebt einen gefüllten Kinderwagen vor sich her, den Nachschub schon wieder in der Röhre, und natürlich eine ganze Fußballmannschaft hinterher.
    Zu mir hat mal ein Türke gesagt: „Ihr scheiß Deutschen, wir vögeln Euch aus Deutschland raus“.

  56. Bin entsetzt was da passiert. Und mir tut seine Schwester und alle Angehörigen so leid. Ich kann mir gar nicht vorstellen was diese durchmachen. Ich fordere jetzt nicht zur gewalt auf, aber hoffentlich nimmt sich einer dieser Kopftreter mal an. Vielleicht entsteht ja dann auch eine Gruppendynamik. Dieses Land macht mich echt sprachlos und das nicht im positiven sinne.

  57. Den Hinterbliebenen von Jonny wünsch ich weiterhin Kraft! Die Sozialarbeiterin sollte auf Befangenheit überprüft werden sollte der Plan dieser Sozialarbeiterin aufgehen sehe ich das als Aufforderung an andere Irre !
    Ich brauch jetzt einen Schnaps !

  58. #40 Yogi.Baer (02. Aug 2013 13:46)

    „#31 spiegel66 (02. Aug 2013 13:37)
    Grünes U- Boot?
    Eingetragener Soze?“

    Einfach meine Kommentare VERSTEHEND lesen, dann erübrigt sich die dü….che Frage.

    Wie gesagt, je länger ich hier lese umso verständlicher wird mir die verbreitete Ansicht, das „Konservative“ eher einfach gestrickt sind. Wird wohl der Grund sein, das sowas wie die CDU/CSU/FDP mit ihren Wählern anstellen kann, was sie will. Ohne jede Änderung im Wahlergebnis.

  59. Diese „Sozialarbeiterinnen“ tun das, wofür sie bezahlt werden. Sie sind nicht damit beauftragt, die Interessen von Verbrechensopfern und deren Hinterbliebenen zu vertreten, sondern die von Tätern. Bezeichnend für den ethischen Standard dieser Gesellschaft ist, daß die Täterfürsorge institutionalisiert ist, die Opferfürsorge aber nicht. Das alles ist einfach nur krank.

  60. #48 Smile (02. Aug 2013 13:56)

    Gestern hat einer (in einem anderen Thread) eine Adresse gemailt vom Berliner Gericht, hat die jemand zur Hand?

    Vielleicht meinst Du mich.
    Ist zwar der Justizsenat, aber der hat auch die politische Verantwortung für die Berliner Justiz und ein leicht zugängliches Kontaktformular.
    Bitte schreibt den Damen und Herren einen netten Brief, was ihr von diesen Jugendgerichtshelferinnen haltet!
    http://www.berlin.de/sen/justiz/

  61. und bei den öffentlich rechtlichen und den meisten schmierblättern wird dieses wieder totgeschwiegen.
    gestern bei facebook auf der tagesschauseite wurde von dennen ja wieder alles gebracht…
    berlusconie, berlusconie, schwarzarbeit, berlusconie…nur manches eben nicht.
    andere und auch ich haben merhfach in beiträgen nachgefragt, wass denn mit dem jonny k. prozess los war und was es wegen den brandanschlag auf die kirche gab.
    es wurde rigeros gelöscht und zensiert.
    den ganzen abend über stunden.

  62. Unfassbar! Welch ein unglaublicher Hohn an die Hinterbliebenen des Opfers.
    So eine Vorgehen, nach dem Motto: Täter werden therapiert, Opfer alleingelassen, macht sich mit-schuldig.

    Und ich dachte immer, Recht kommt von GeRECHTigkeit…

    Welch eine Schande für unser Rechtssystem.
    Mein tiefstes Beileid und Bedauern an die Hinterbliebenen von Jonny K!

  63. Am Ende wird sich Tina K. noch bei den türkischen Tätern, Entschuldigung, den „Opfern“, entschuldigen müssen.

  64. Die „Sozialarbeiterin“ sollte dringend bekannt gemacht werden! Oder muss ich dafür meine Freunde bei der NSA fragen?
    „Keine schädlichen Neigungen“ jemandem zu attestieren der bei der brutalen Ermordung eines Menschen mitgemacht hat?????
    Die Frau gehört in die Wüste gejagt!!!
    Offenbar haben sich die politisch korrekten Kräfte lückenlos gegen Grundgesetz und Menschenverstand verbündet um Deutschland endlich abzuschaffen. Das geht am schnellsten, wenn Schwerkriminelle frei herumlaufen dürfen. Ob Schläger, Tottreter oder hirnlose „SozialarbeiterInnen“…

  65. „… dass Mehmet keine schädlichen Neigungen zeige … resultiere lediglich aus einer “jugendtypischen Gruppendynamik”.

    ja nee, dat ies kla.

    zur schaedlichen wirkung von „kopf treten“
    hat die polizei mittelfranken endlich mit
    wissenschaftlicher ™ untermauerung der universitaet regensburg (wow !) eine –

    na, was wohl : STUDIE ™ vorgestellt:

    danach ist die wirkung von kopftritten vom treter nicht (!) beherrsch- oder dosierbar.
    mit diesen neuwissen muessen richter_Innen
    beim kopftret-taeter erstmal ™

    dh formal-juristisch grundsatz-theoretisch,
    aber auch prinzipiell-prophylakto-basiert,
    und vor anrechnung pre-situativer boni …

    von toetungsabsicht ausgehen.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6013/2484835/pol-mfr-945-projektstudie-wirkung-von-fusstritten-gegen-den-kopf?search=regensburg

    anno domini 2013 wird in deutschland also erstmalig und speziell fuer richter_Innen
    qualifiziert erforscht und belegt

    was mein elternhaus mir mit 3 jahren ganz fix und dauerhaft eingeimpft hatte:
    NICHT TRETEN – das tut weh und ist feige !
    wenn doch – gibts logischerweise sukzessive das volle programm elterlicher massregelung von (symbolischer) senge bis stubenarrest.

    vorhersehbar, massvoll, wirksam –
    auf ohne paedagogenstudium und uniforschung.

  66. Ich frage mich, wie ein Richter ticken muss, der solche menschenverachtenden „Expertisen“ von völlig aus der Rolle fallenden Sozialpädagoginnen zum Gegenstand seines Urteils heranzieht? Jedem Richter mit minimalstem gesunden Menschenverstand muss angesichts dieser hanebüchenen Anal..ysen doch die Galle hochkommen!

  67. dieses Sozialarbeiterinnen werden vlt anders reden wenn sie oder ihre Kinder
    „kulutrell bereichert“ werden
    Die Schwester tut mir einfach nur Leid. Von allen wird sieim Stich gelassen. Der Presse, der „zivilgesselschaft“, den Linken und jetzt auch vom Rechtsstaat
    Armes Deutschland

  68. Für Betrug muss mann länger ins Gefängnis als fürs Leute tottreten:


    02.08.2013
    BPOL-HH: Vom Flughafen Hamburg in die Haftanstalt – Bundespolizei am Flughafen vollstreckt Haftbefehl

    Hamburg (ots) – Das hatte sich ein 47-jähriger Deutscher sicher anders gedacht. Aber statt der Einreise nach Hamburg, endetet sein Tag in der Haftanstalt.

    Als ein 47-jähriger Deutscher gestern am Flughafen Hamburg aus der Türkei einreisen wollte, musste er zunächst zur grenzpolizeilichen Kontrolle der Bundespolizei. Die Beamten überprüften seine Einreisedokumente und stießen im Fahndungssystem auf eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken.

    Diese hatte den Mann Ende 2012 zur Festnahme ausgeschrieben. Der 47-Jährige war im Sommer 2011 wegen Betruges zur Zahlung von 1200,00 Euro verurteilt worden. Da der Mann den Betrag vor Ort bei der Bundespolizei am Flughafen Hamburg nicht aufbringen konnte, wurde er in Haftanstalt gefahren. Nun muss er die Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen antreten.

    Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

    Bleiben für mich 2 Fragen:
    Ist der Deutsche ein Passdeutscher?

    Und nun zum Fall Jonny,
    falls die Untersuchungshaft, die Osman A „erlitten“ hat (zitat: Welt), länger als 4 Wochen war, kann er dann auf Hatfentschädigung klagen?

    Bei diesem Saustall hier wundert einen nichts mehr, es beschleicht einen einfach kaltes Grauen…

  69. Das ist alles schrecklich. Noch schrecklicher ist aber, dass die Deutschen jene Politiker wählen, die das alles verbockt haben, die dafür verantwortlich sind, dass unsere Gesetze immer weiter ausgehöhlt werden, dass Deutschland kein Rechtsstaat mehr ist.

  70. Hier wird durch Politik und Justiz Kopftottreten der Nichtmoslems legalisiert.Man stelle sich mal vor 5 Biodeutsche hätten einen Orientalen totgetreten.Vorverurteilung,Entschädigungszahlungen in Millionenhöhe,Umbenennung von Strassen und Plätzen,incl.einer Einberufung eines´´Runden Tisches gegen rechte Gewalt´´.Vor dem Gesetz sind alle gleich? Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz!!! Michel wach auf!

  71. @#80 Toni H. (02. Aug 2013 15:08)

    Ich frage mich, wie ein Richter ticken muss, der solche menschenverachtenden “Expertisen” von völlig aus der Rolle fallenden Sozialpädagoginnen zum Gegenstand seines Urteils heranzieht? Jedem Richter mit minimalstem gesunden Menschenverstand muss angesichts dieser hanebüchenen Anal..ysen doch die Galle hochkommen!

    Das frage ich mich auch.
    Ebenfalls interessiert mich mal, ob der Jugendgerichtshilfe bei ihren Ausführungen selber ein wenig unwohl zumute ist, sie es aber tut, weil es ihre Aufgabe ist oder ob sie von dem, was sie sagt, durch und durch überzeugt ist.

  72. Und was machen wir jetzt dagegen? Jammern? Den Frust von der Seele schreiben? Stillstand bringt keine Änderung!

  73. In diesem Zusammenhang absolut sehenswert:

    „The Purge-Die Säuberung“

    Nur in Deutschland haben wir Dauer – Purge

    Im Jahr 2022 regieren in den Vereinigten Staaten die „Neuen Gründerväter Amerikas“. Um die Kriminalitätsraten und Arbeitslosenzahlen niedrig zu halten, führt die Regierung – diesbezüglich erfolgreich – eine alljährliche „Purge–Nacht“ durch, in der alle Verbrechen inklusive Mord legal sind. Von 19:00 Uhr abends bis 7:00 Uhr des Folgetages sind die Notrufsysteme von Polizei, Feuerwehr und Krankenhäusern nicht erreichbar. Die einzigen Regeln sind, dass hohe Regierungsbeamte ab „Stufe 10“ nicht in Mitleidenschaft gezogen und nur Waffen bis „Stufe 4“ eingesetzt werden dürfen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/The_Purge_%E2%80%93_Die_S%C3%A4uberung

  74. #85 B.Unruhigt

    Und selbst beim Tottreten gibts noch Unterschiede. Es kommt nämlich beim Strafmaß daruf an, wer wen tottritt.

  75. #79 sunsamu

    was ich von diesen „SozialarbeiterInnen“ halte sage ich lieber nicht öffentlich. Meine Strafe würde nämlich höher ausfallen, als die Strafe, die die erwartet, die Jonny K. totgetreten haben.

  76. Frauen und männliche Angeklagte (man vgl. die Juristin, die Pinzner verfallen war http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Pinzner) sind nun mal ein spezielles Problem für sich.

    Man darf Frauen nicht in solche Ämter lassen oder ihnen nur nachgeordnete Verantwortung geben. Es hat keinen Sinn daran vorbeizureden. Macht man es umgekehrt geht die Gesellschaft unter.
    Ich erinnere mich, dass ich mal mit einem (dem) Bekannten gegen den Feminismus gewettert habe. Ich meine er meinte scherzhaft: „Solange sie uns nix tun“.
    Ich stimmte schmunzelnd ein, weil auch ich nicht dachte, dass die Korruptheit des Feminismus über private Niedertracht wie Falschbeschuldigung bei Vergewaltigung und mit der Quote über die Benachteiligung einzelner Männer hinausgehen würde.
    (Also scherzhaft habe ich schon vom Untergang durch den Feminismus um 1977 gesprochen, aber eben auch da nur scherzhaft.)
    Aber er vernichtet die Gesellschaft. Frauen sind gut in den Bereichen Schönheit und in denen die sie bis 1968 besetzt hatten (Grundschul-Lehrerin. Krankenschwester, Hausfrau, Näherin usw. (das können Männer nicht oder nicht gut)) So war das natürlich. Ausreißer in alle Richtungen darf es gaben. Aber in Politik und Gesellschaft ist es tödlich, insbesondere wenn es unter femistischem Aspekt stattfindet und darunter findet es nun mal unweigerlich statt.

  77. #93 ingres (02. Aug 2013 15:47)

    Der Feminismus wird übrigens verschwinden, sobald der Gesellschaft das Geld ausgeht(also die Männer so weit ausbegeutet sind,dass sie nidchts mehr abgeben können). Dann gibt es keine Tätigkeiten mehr für Feministinnen. Dann kehren die Frauen wieder in ihre angestammten Bereiche zurück, weil man ihnen künstlich nichts mehr zuschanzen kann.

  78. lass mal alle so einen aufstand machen wie die schwarzen in den usa.

    Wo ist unser Präsident der sagt: ich hätte Jonny sein können.
    ?????

    WUT.

  79. ot: mal wieder „kulturbereicherung“ an einer rentnerin…
    Brutaler Überfall auf Rollatorfahrerin (87) – Feige Straßenräuber flüchten mit dunkelblauem BMW.
    Die betagte Hernerin war in Höhe der Johannesstraße mit ihrem Rollator unterwegs, als plötzlich ein dunkelblauer BMW neben ihr anhielt. Wenig später sprach der Beifahrer die Frau an, stieß ihr die Tür gegen den Oberkörper und versetzte ihr einen Fauststoß. Zeitgleich riss der brutale Kriminelle der 87-Jährigen ein goldenes Armband vom Handgelenk. Anschließend fuhr der BMW mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Semler Straße davon. Beim Anfahren warf einer der Fahrzeuginsassen der 87-Jährigen ein wertloses Armband zu. Die während des Überfalls zu Boden gestürzte Rentnerin klagte über Schmerzen im Brust- und Rückenbereich. Eine Rettungswagenbesatzung brachte die Seniorin in ein örtliches Krankenhaus.
    Nach Angaben der Frau war der dunkelblaue BMW mit vier Insassen, augenscheinlich SÜDLÄNDER™, besetzt.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11530/2526586/pol-bo-herne-brutaler-ueberfall-auf-rollatorfahrerin-87-feige-strassenraeuber-fluechten-mit?search=s%FCdl%E4nder

  80. Als Berliner muss ich konsterniert feststellen, dass Berlin zu einem Drogen- und Gewaltsumpf verkommt. Tägliche Meldungen von Messerstechereien durch Ausländer, eine Flüchtlingswelle und überall Drogenverkauf und -konsum.

    Berlin ist arm, dreckig und kriminell!

    Und das liegt auch an den Politikern hier. Der neues Coup ist die neue Kreuzberger Bürgermeisterin, die nicht nur sexuell sondern auch was „Recht und Gesetz“ angeht, völlig verquer ist. Sie will den Drogenverkauf sowie den Asylmissbrauch in Kreuzberg legalisieren. Vermutlich bald auch Raubüberfälle und Messereien, so dass die Linksextremisten ihre erträumte Anarchie bekommen.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/monika-herrmann-drogenrazzien-im-goerlitzer-park-nutzlos,10809148,23897452,view,DEFAULT.html

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/neukoelln/rund-1-000-hanfpflanzen-in-wohnung-entdeckt-article1716731.html

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/das-ist-kein-rosenkohl-das-sind-heroin-kugeln-article1716334.html

  81. Carapax:Was schlägst Du vor? Was kann jeder Einzelne tun? Ausser möglichst vielen Menschen die Augen zu öffnen und im Herbst alternative Parteien zu wählen!

  82. Unerhört, fast unglaublich hört es sich an, was SozialarberInnen hier von sich geben. Das Land müßte vor Empörung aufstehen, alle bestehenden Parteien abgewählt und Beate Zschäpe sofort auf freien Fuß gesetzt werden. Ihr kann nichts nachgewiesen werden außer Brandstiftung, aber was ist das denn gegen hasserfülltes Tottreten in einer Gruppe, wo das Opfer null Chance hat, sich zu wehren. Hier werden Gesetze auf den Kopf gestellt, die Hinterblebenen verhöhnt auf übelste Weise und dem Türkentum einen Persilschein erstellt, der auffordert, weiterhin ihr mörderisches Treiben fortzusetzen. Es gibt keine Strafe für türkische Mörder, das ist der Kernpunkt in diesem abgehalfterten Land.

  83. Asylantenvergewaltigte Antifantinnen haben es als einzige nicht kommen sehen.

    Und Sozialarbeiterinnen können die Tragweite ihres Tuns offenbar auch nicht abschätzen.

  84. Manchmal steelle ich mir die Frage wie besonders weibliche Mitarbeiterinnen der Jugendgerichtshilfe persönlich und privat verbunden sind.
    Wie sonst könnten sie zu Helfershelferinnen solcher brutalen Täter werden.

    Die Gerichte sollten diesbezüglich genauestens intervenieren, so könnten dann solche Personen wegen Befangenheit abgelehnt werden.

    Letztendlich sollte sich in diesem Staat auch keiner wundern, wenn Jugendliche nach ganz weit Rechts abdriften.
    Wenn deutsche Jugendliche keinen wirklichen Schutz mehr finden, werden woanders die Türen geöffnet.
    Erkenntnis : Selber Schuld lieber Rechtsstaat.

  85. Ähnlich dem Urteil der Mörder aus Kamp-Lintfort.
    Dort haben migrante Jugendliche einen Obdachlosen erschlagen, wurden einwandfrei identifiziert und der sog. Haupttäter ging, weil man ihm den entscheidenden Schlag nicht beweisen konnte, mit Bewährung (also mit nichts) aus dem Saal! Ich frage mich, ob Angst im Spiel ist, wenn diese Leute bei Gericht auflaufen und Kommentare (Gutachten) abgeben? Auch hier wieder. Alles läuft auf „Belohnung“ heraus! Kann man die Mörder nicht fürs Bundesverdienstkreuz vorschlagen? (Satire)Oder erst keine Verfahren eröffnen?

    Urtei nachzulesen:

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/ein-jahr-auf-bewaehrung-nach-tod-eines-obdachlosen-id4082810.html

  86. Wenn bereits am Boden liegende Menschen getreten werden, sollte eine Bewährungsstrafe gar nicht erst zur Debatte stehen.

    Wie schlimm muss eigentlich ein Gewaltverbrechen von „Jugendlichen“ sein, damit die Justiz mal ernst macht?

    Wieso laufen Menschen auf offener Straße rum, die ein ellenlanges Vorstrafenregister haben und immer wieder davon kommen?

  87. #12 Eugen von Savoyen

    Ein Problem dieses Landes ist eine ausgeuferte Sozialindustrie, die nicht wertschöpfend sondern wertvernichtend ist (indem sie Steuergelder verbrennt) und die ihre eigenen Interessen ohne Rücksicht auf die Bevölkerung durchsetzt

    Genau das ist das exakte Problem welches ich auch immer wieder gerne hervorhebe.
    Mittlerweile hat sich die Sozialindustrie unserer Steuern bemächtigt und macht damit was sie wollen. Da werden Projekte und Studien ins Leben gerufen die niemand braucht und nur dazu dienen sollen weitere Sozialpädagogen zu beschäftigen. Diese Sozialpädagogen werden jährlich sinnflutartig aus unseren Unis gespült und suchen eine Daseinsberechtigung, die ihnen gegeben wird ab dem Moment wo das „N(azi)-wort“ fällt.

    Meine Lösung dafür ist das die, die das Geld in der freien Wirtschaft erwirtschaften auch alleine bestimmen sollen wofür es ausgegeben werden soll (ausgeschlossen ist natürlich wenn es dabei um die Nationale Sicherheit geht (Militär, Geheimdienst, etc…).

    Unsere jetzigen Zustände sind beinahe so als wie wenn ein reicher Mann mit einem grossen Haus eine Hausfrau und einen Gärtner einstellt und diese sich ständig ohne zu fragen an dem Geldbeutel des Reichen Mannes bedienen. Das wird der sich auf Dauer nicht gefallen lassen.

    Zudem ist in einer Talkshow vor einem Jahr (ich glaub die war mit Maischberger) etwas sehr interessantes zur Sprache gekommen.: Nämlich das in Berlin mehrere hundert Millionen Euro in hunderten von sogenannten Rehabilitierungsprojekten versickern und keiner wirklich mehr ein Durchblick hat wofür genau die Gelder eingesetzt werden. Zudem seien diese Projekte sehr Ineffizient, hieß es darin.

    So darfs nicht mehr weitergehen.

  88. #71 spiegel66 (02. Aug 2013 14:44)
    #40 Yogi.Baer (02. Aug 2013 13:46)

    “#31 spiegel66 (02. Aug 2013 13:37)
    Grünes U- Boot?
    Eingetragener Soze?”

    Einfach meine Kommentare VERSTEHEND lesen, dann erübrigt sich die dü….che Frage.

    Wie gesagt, je länger ich hier lese umso verständlicher wird mir die verbreitete Ansicht, das “Konservative” eher einfach gestrickt sind. Wird wohl der Grund sein, das sowas wie die CDU/CSU/FDP mit ihren Wählern anstellen kann, was sie will. Ohne jede Änderung im Wahlergebnis.
    ……….
    Meine Empfehlung für grossmäulige Dümmlinge wie Sie:
    Therapie in den Landeskliniken Düren, Kindskopf!

  89. #23 spiegel66
    Was setzen Sie hier für einen Quatsch rein. Haben Sie schon mal erlebt, dass sich Grüne für eine Abschiebung von kriminellen Ausländern einsetzen? Nein, im Gegenteil, wenn sich wirklich mal eine ehemals bürgerliche Partei wie die CDU dafür einsetzt, wird von Rotgrün solange rumkrakeelt, bis alles wachsweich zurückgepfiffen wird.
    Das Dilemma ist ja, dass in Deutschland im Grunde die Opposition regiert und die offizielle Regierung die Wünsche der „Opposition“ auszuführen hat.
    Denken Sie an Grünen-Chef Özdemir, der mit kaum unterdrückten Triumph in der Stimme verkündete, dass Deutschlands Kinder nun Mohammed..Fatima… Aishe usw. heißen.

  90. #spiegel66,
    als nicht ganz so Schlaue wie Sie möchte ich dennoch daraufhinweisen, dass es die rotgrüne Ideologie war, die auf diesen Irrsinn hinzielte. Auf diesen Zug sprangen dann die anderen Blockparteien, spätestens als Koch seine Wahl mit dem berechtigten Thema „jugendliche Ausländerkriminalität“ verloren hatte.

    Rotgrün mit der Mißgeburt Multikulti ist eine Krankheit, von der ein ganzes gehirngewaschenes Volk ergriffen ist. Was nicht wundert ob des siegreichen Marsches der 68iger und ihrer Erben durch die Institutionen, die Schlüsselstellungen darstellen wie Schulen, Medien und Politik.

    Hinzukommen europarechliche Vorgaben, wobei auch dort diese irre Ideologie der absoluten Gleichheit aller Menschen, die so noch nicht einmal das Grundgesetz meint, vorherrscht. Außerdem Geld, Geld, Geld, aus welchen obskuren Quellen auch immer.

    Wie auch immer, ich werde mir deshalb auch in Zukunft erlauben, die Schuld an diesen Zuständen deren biologischen Vätern und Müttern zuzuschieben, auch wenn ich weiß, dass die anderen rückgratlosen Einknicker und Adoptivväter und – mütter dieses Albtraums inzwischen keinen Deut besser sind.

  91. #105 Auf ein Wort (02. Aug 2013 16:47)

    >>Manchmal steelle ich mir die Frage wie besonders weibliche Mitarbeiterinnen der Jugendgerichtshilfe persönlich und privat verbunden sind.
    Wie sonst könnten sie zu Helfershelferinnen solcher brutalen Täter werden.<<
    Bin davon überzeugt: Archaische Hirnwindungen des weiblichen Geschlechts sind bei denen noch lange nicht überwunden und die Decke der Zivilisation ist bei vielen Frauen leider kürzer als gedacht. Natürlich würden die das nieee zugeben.
    Zweimal habe ich als junger Mann Schlägereien erfolgreich durchgestanden. Jeweils lag ich dann nach der Schlägerei mit einer Frau im Bett. Als Normalosoftie in Linkskreisen hatte ich es schwerer .-)

  92. Mit diesem Sozialpädagogikmist könnte man jeden Mord auf der ganzen Welt entschuldigen. Es war immer die schwere Kindheit, die Unreife, die Gruppendynamik unter Jugendlichen. Es gibt genug irre Mörder, die bei Mutti lebten und sie abgöttisch verehrten. Mr Bates zum Beispiel. Hier kommt langsam etwas von dem Deal ans Tageslicht, den die Politlakaien mit der Türkei geschlossen haben, damit der Haupttotschläger und -treter aus der Türkei zurückkam. Wenn die Sache mit Bewährung für alle endet, dann hat unsere Politik endgültig verspielt.

  93. Was habt Ihr? Der arme Junge leidet unter Reifeverzögerung. Das ist auch biologisch gut zu erklären. Er stammt aus dem Südland, da scheint viel mehr Sonne, da wird man früher reif. Hier scheint zu wenig Sonne für ihn, um fristgerecht zu reifen. Das ist wie mit Bananen. Wenn sie im Nordland wachsen, bleiben sie unreif und sind — GRÜN (Die Farbe des Propheten und der anderen …)

  94. Das ist nicht nur krank, widerwärtig und pervers, sondern es zeigt auch, dass ein Menschenleben hierzulande offenbar, wie man an solchen Äußerungen der Jugendgerichtshilfe, aber auch immer wieder an solchen Skandalurteilen sieht, nicht mehr viel wert zu sein scheint- das ist ein Skandal ohnegleichen! Gleichzeitig müssen aber Falschparker, jene die nicht vorsätzlich bei Rot über die Ampel gefahren sind, jene die mal aus Unwissenheit einen Paragrafen übertreten haben, mit harten Strafen bzw. damit rechnen, dass das volle Strafmaß zur Anwendung kommt und es keine Erklärungen und Ausreden gelten gelassen werden, die zu einer milderen Strafe führen könnten. All das zeigt, dass es so nicht weiter gehen kann, Prioritäten, die gesetzt werden müssten, nicht gesetzt werden, Normalbürger eher hart angepackt werden statt Verbrecher wie diese Typen, die Jonny K. umgebracht haben, was eine Schweinerei ist, und Gerechtigkeit in Form von Rechtsprechung, obwohl es die gesetzlichen Grundlagen ja hierfür gibt, oft nicht mehr gesprochen wird, weil zu sehr auf das Prinzip der Resozialisierung geachtet wird. Wir brauchen ein System der Verbrechensbekämpfung- Vorbild dazu kann die USA sein, die noch versteht zu strafen- welches die Verbrecher ihrer angemessenen, gerechten Strafe zuführt und das dazu führt, dass Gerechtigkeit herrscht und Verbrecher nicht länger geschont werden!

  95. Man weiss nicht, wer hier am verkommensten und vor allem am menschenverachtesten ist…Die hinterhältigen, feigen, widerlichen Mörder oder die *Asozialarbeiterin*

    Man möchte nur noch schreien.

  96. Die beiden Uwes des NSU hatten ganz klar eine unreife Persönlichkeit, lebten bei Mutti Beate, hatten eine schwere Kindheit, einen schweren Dachschaden, und würden ganz bestimmt nicht wieder gemordet haben, wenn sie noch lebten, was sie ja auch dadurch bewiesen hatten, dass sie die letzten vier oder fünf Jahre niemanden mehr ermordet hatten. Wahrscheinlich waren sie für ihr Leben lang geläutert, wollten aussteigen, wurden aber dann selbst ermordet. SozialpädagogInnen übernehmen Sie!

  97. OT

    In Berlin platzen die Asylbewerberheime aus allen Nähten und die Flüchtlingswelle ebbt nicht ab.
    Statt die Verfahren zu beschleunigen und die vielen Nicht- Asylberechtigten wieder abzuschieben, stellen sich Berliner Politiker an wie die letzten Idioten und jammern die linke Presse voll. Viele Asylanten kommen wegen falscher Versprechen über Begrüßungsgeld und gut bezahlten Jobs, die Zigeuner wegen der üppigen Sozialleistungen. Berlin verkommt zu einem riesigen Refugee-Camp.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-berlin-not-ohne-unterkunft/8583092.html

  98. #93 und 95 ingres
    Und sonst gehts gut?
    Auf welchem Blog bin ich hier? Ich musste zweimal schauen, ob ich wirklich auf PI bin, das zwar zurecht politisch unkorrekt, aber doch wohl nicht so abgrundtief dumm frauenverachtend ist!?
    Oder lese ich nicht genug hier?
    Ich weiß ja nicht, woher sie Ihr vorsintflutliches Weltbild haben. Das sei Ihnen ja zugestanden, aber auf Muslimseiten scheint es irgendwie passender.
    Ich weiß auch nicht, in welcher Welt sie sich bewegen. In meiner sind kluge, gebildete Frauen in allen! Berufsfeldern eine Selbstverständlichkeit. Manchmal sind sie sogar oder trotzdem schön. 🙂
    Und seien Sie beruhigt. Feminismus brauchen wir nicht, weil wir den Männern in jeder Hinsicht in aller Selbstverständlichkeit ebenbürtig sind und deswegen sie und die kleinen körperlichen Unterschiede zu schätzen wissen….

  99. #93 und 95 ingres
    Und sonst gehts gut?
    Auf welchem Blog bin ich hier? Ich musste zweimal schauen, ob ich wirklich auf PI bin, das zwar zurecht politisch unkorrekt, aber doch wohl nicht so abgrundtief dumm frauenverachtend ist!?
    Oder lese ich nicht genug hier?
    Ich weiß ja nicht, woher sie Ihr vorsintflutliches Weltbild haben. Das sei Ihnen ja zugestanden, aber auf Muslimseiten scheint es irgendwie passender.
    Ich weiß auch nicht, in welcher Welt sie sich bewegen. In meiner sind kluge, gebildete Frauen in allen! Berufsfeldern eine Selbstverständlichkeit. Manchmal sind sie sogar oder trotzdem schön. 🙂
    Und seien Sie beruhigt. Feminismus brauchen wir nicht, weil wir den Männern in jeder Hinsicht in aller Selbstverständlichkeit ebenbürtig sind und deswegen sie und die kleinen körperlichen Unterschiede zu schätzen wissen….

  100. Wenn diese Kerle schon ohne Aggressionspotential grundlos und nur zum Spaß einen Jungen tottreten, möchte ich nicht wissen, was passiert wenn sie aggressiv werden.

  101. 👿
    kauft euren kindern messer, bringt ihnen den umgang bei, für den fall das sie herrenmenschlich dimmifiziert
    werden sollen.

  102. Man muß das mit den Frauen auch folgendermaßen sehen. Frauen leben im Gegensatz zum Mann vom unterwürfigen Instinkt (geht ja für den physisch schwächeren Menschen nicht anders (Man vg. auch Thomas Mann „Der Untertan“)). Und der bewundert natürlich Stärke. Unter dem Feminismus darf man das offiziell natürlich nicht zugeben. Frauen werden also hinsichtlich ihrer Gefühlslage oft komplett die Unwahrheit sagen und wenn sie nicht die Rolle der Verführerin spielen können sie ihre Gefühlslage auch überhaupt nicht mehr (er)kennen. Frauen sind emotional, wenn sie nicht Verführungskünste ausspielen können letztlich sekundär beschaffen. (Deshalb ja auch in der Bibel das mit der Rippe, allgemein hinsichtlich des Sekundären!!)) Das sind alles Tatsachen, die man allerdings nicht sagen darf. Was verhängnisvoll ist.
    Aber weiter im Text. Da Frauen Stärke mögen (müssen!!), werden sie u. U. eben Jonny K. verachten, denn der hat sich ja totprügeln lassen von den starken türkischen Helden. Sicherlich ist der Frauen-Abschaum in die feministischen Positionen gelangt. Aber Frauen sind nun mal generell für ein solches Verhalten und Fühlen prädestiniert.

  103. Kann dir nur zustimmen Ingres.

    Ich würde mich zwar noch nicht so weit aus dem Fenster lehnen und versuchen zu erklären woher die vielen Fehleinschätzungen gerade bei Frauen kommen aber es ist nun mal sehr auffällig das die meisten Frauen gerade von linken Ideologen magisch angezogen werden.
    Diese Ideologien basieren auf Täuschung und Träumereien.

    Auch im sozialpädagogischen Bereich arbeiten sehr viele Frauen. Bei vielen von den Frauen scheint eine Realitätsverweigerung angeboren zu sein.

    Ich will nicht die Frauen schlecht machen. Im Gegenteil: Ich liebe sogar Frauen, trotzdem muss man Dinge die einem auffallen offen ansprechen und prüfen.
    Man darf sich da nicht das Denken verbieten lassen nur weil der Zeitgeist es gebietet Frauen nicht kritisieren zu dürfen.

    Vielleicht liege ich da auch falsch. Wer weiss, wer weiss.

  104. Ich frage mich, ob die JGH´s überhaupt schon einmal einen blick in einen Jugendknast geworfen haben. das sind keine finsteren Verliese, sondern weiträumige Gelände, mit Schul- und Ausbildungsstätten, sowie Sports- und Freizeiträume, für musische Hobbies. Der Personalschlüssel ist weitaus höher und umfasst natürlich außer den Lehrern und Ausbildern auch Therapeuten und Sozialarbeiter.
    Die meisten Jugendlichen erleben da drinnen zum ersten Mal so etwas wie Struktur, aber auch echte Erfolgserlebnisse, sofern sie mitziehen.

  105. #126 ingres
    „Unterwürfiger Instinkt“ der war gut! Diese These belegt mit nichts weniger, aber auch nichts mehr als mit der Bibel, speziell der Rippengeschichte.

    Das ist ist natürlich ein unschlagbarer Beweis für die Tatsachenbehauptung, dass Frau wegen intellektueller Mängel besser an den Herd gehört und am liebsten von muslimischen Männern …..würde.
    Haben Sie und Ihresgleichen da Defizite?

  106. #127 der dude (02. Aug 2013 19:42)

    Nein, sie liegen da nicht falsch. Als ich aufwuchs war das mit den Mädchen und Frauen überhaupt klein Problem. Die Unterschiede waren einfach klar und selbst wenn man mal drüber nachdachte und einem klar war, dass Frauen das „sekundäre Geschlecht“ sind (was die im Prinzip fantastischen Körper nicht widerlegen) hat man das als natürlich empfunden und als völlig unproblematisch. So ist die Welt eben, in dem Sinne, dass man gar keinen Gedanken daran verschwendet. Und natürlich flicken Frauen die Kleidung und kochen und führen den Haushalt. Wenn sie das denn noch können. Meine Mutter war eine absolute Fachfrau darin. Keine Ahnung, wo sie das gelernt hat. Aber sicherlich von ihrer Mutter. Zusätzlich hat sie noch eine Ausbildung im Büro gehabt. Echter Abschluß. Mein Vater war was den Haushalt angeht immer völlig hilflos und vollkommen von ihr abhängig. Der hat nicht einmal spülen gelernt. Gut dass meine Mutter ihre Pflichten immer erfüllt und nie verletzt hat. Obwohl ich weiß, dass es viel Krach gab, aber ich weiß nicht mehjr weswegen. Und ihre Freizeit hat meine Mutter mit ihrer Freundin auch gehabt. ´Was heute die Frauen sein sollen ist einfach abartig. Es ist ja nmicht schlimm, dass man ihnen Möglichkeiten offen hält. Aber sie sollten eine realistische Selbsteinschätzung von sich bolden können und nicht ideologisch feministisch und genderistisch indoktriniert werden. Wobei sie es bei dieser Selbsteinschätzung immer schwerer haben werden als Männer. Das liegt an der Asymmetrie der Geschlechter. Für den Mann hingegen sind die Anforderungen hingegen härter und gnadenloser, weshalb er eben auch in größerer Anzahl versagt.
    Ich jedenfalls nehme das seit 49 Jahren kein Blatt vor den Mund, wenns sein muß. Und PI sperrt die Wahrheit auch nicht. Das ist das wichtigste.

  107. #132 meritaton (02. Aug 2013 20:27)

    „…Diese These belegt mit nichts weniger, aber auch nichts mehr als mit der Bibel, speziell der Rippengeschichte.“

    Was wollen Sie damit belegen?

    Ist Ihnen eigentlich klar, das es in der Bibel (AT) zwei Schöpfungsgeschichten gibt???

    Nicht im Widerspruch aber auch nicht deckungsgleich!!! Was sagt uns das, das es mehr um Mystik also übergeordnete Erklärung, als um genauen Ablauf geht! Zumal eine der beiden Geschichten in der Reihenfolge der Entstehung sehr exakt der Evolutions-Theorie entspricht… ein Wunder!

  108. #134 ingres (02. Aug 2013 20:37)

    Also seit 49 Jahren ist zwar ein Schreibfehler (sollte 40 sein), aber ich meine, das ich mir mit 12 Jahren schon substantielle Gedanken gemacht habe. Man bekam doch alles mit, was bei den Erwachsenen und der heranwachsenden Jugend (den Halbstarken) ablief. Kann man z. B. in Filmen wie „Der Pauker“ heute noch ansehen.

  109. In einer gesunden Gesellschaft würde das Gericht solche Täter gerecht und alleinig nach der Schwere der Schuld verurteilen.

    Aus purem Täterschutz.

    In unserer kranken Gesellschaft hingegen ändert sich das erst, wenn Richter und ihre Angehörigen, Politiker und ihre Angehörigen und sonstige Systemlinge direkt von rassistischer Migrantengewalt betroffen sind und vor Femegerichten mehr Angst haben als von den Familienclans der Täter.

    Wobei linke Systemlinge wie die sogenannten „Sozialarbeiter“ davon auszunehmen sind, die opfern sich und ihresgleichen tatsächlich selbst, wie das dumme Huhn im Vergewaltiger-Asylantencamp.

  110. Vor ein paar Tagen auf ZDF, ARD oder so. Eine Reportage aus einem Gericht. Es werden mehrere Fälle vorgestellt. Unter anderem zwei Jugendliche, na sagen wir maximal 23, haben eine Rentnerin überfallen. Beide entschuldigen sich bei der Rentnerin und bei dem einen war es die erste Tat, wenn ich mich recht entsinne. Er hat 2 Jahre ohne Bewährung bekommen! Weil die Tat perfide geplant war.

    Zum Vergleich: Jugendliche mit Migrationshintergrund, die spontan jemanden verprügeln mit Todesfolge, wird seitens Sozialmitarbeiterinnen Stafmaße zwischen 4 Wochen und ein paar Monaten zur Bewährung empfohlen.

    Deutschland schafft sich ab.

  111. Was die „Sozialarbeiterinnen“ mit allem Ernst von sich geben, zeigt, dass Sozialwissenschaften in Deutschland zu Pseudowissenschaft mutiert sind.
    Sie nutzen nichts, sondern schaden nur.
    Es macht keinen Sinn mehr, sie zu finanzieren.

    Angeklagten werden Reifeverzögerungen attestiert

    Das heißt in menschliche Sprache übersetzt, die Angeklagten sind gefährliche Debile, und müssen für immer und ewig eingesperrt werden, am besten in ihrer Heimat Türkei.

  112. Gewöhnt euch dran, es werden noch viele sterben bevor den Leuten ein Licht aufgeht.

    Aber mit jedem Mord wachen eine handvoll Leute auf.

    Mein Mitleid hält sich da aber mittlerweile stark in Grenzen, man hat sich sein Bettchen gemacht und jetzt ist es nun mal an der Zeit auch darin zu liegen.

  113. #36 wahrerSozialdemokrat,
    ich will mit der Rippengeschichte gar nichts belegen, ist das nicht angekommen? Der Schwachsinn stammte von der Gegenseite. 🙁 Demnächst mache ich das mit „Ironie on und off.“ 🙂

    Ich bin nur fassungslos über manchen Mannes krudes Frauenbild, das irgendwo zwischen dem röhrenden Hirsch überm Sofa und dem Sonntagsbraten nach dem Frühschoppen stecken geblieben ist.

    Ist für mich ungewohnt, denn schon mein Vater, Jahrgang 1902, hatte ein anderes Bild der Frau, was seiner Tochter zugute kam, an deren Ausbildung er nichts fehlen ließ. Was, man höre und staune, auch noch Erfolg zeitigte, und zwar weit entfernt von sogenannten Frauenberufen.

    Ich versteh ja, dass der Genderwahn bei Männern Unruhe erzeugt. Aber der ist nicht unbedingt eine weibliche Erfindung, dafür ist er zu lächerlich 🙁 und weit entfernt von wahrer Gleichberechtigung, die eine ganz selbstverständliche Angelegenheit ist und die reizvollen Geschlechterunterschiede nicht leugnet. Im Koppe allerdings steht meinesgleichen euresgleichen in nichts nach.

    Auch wenn PI bisher sehr lesenswert für mich war, finde ich momentan den Überhang an männlichem Schwachsinn dem Niveau sehr schadend, und das gibt den Gegnern dieser Seite wirkliche Munition in die Hände.

  114. #121 meritation

    Ich weiß ja nicht, woher sie Ihr vorsintflutliches Weltbild haben. Das sei Ihnen ja zugestanden, aber auf Muslimseiten scheint es irgendwie passender.

    passt zwar nicht zum Thema aber laut Bibel sind die Menschen vor der Sinnflut über 1000 Jahre alt geworden. Dieser Zustand hat 2000 Jahre angehalten bis dann ca. 2000 v.Chr. unsere Welt angebrochen ist in dem der Mensch nur noch 100 Jahre alt wurde.

    Wir müssen dabei bedenken das wenn ein Mensch 1000 Jahre alt wird dann häuft der dabei mehr Fähigkeiten und Wissen an wie 10 Menschen die jeweils 100 Jahre alt werden. Alleine deshalb weil ein Mensch ca 25 Jahre braucht um „fertig“ zu sein.
    Also ich denke das die vorsinnflutliche Zeit kurz vor der Sinnflut in etwa den selben Technologie- und Kulturstand hatte wie wir heute im Jahr 2013

  115. Es bringt nichts, sich darüber zu streiten, wer schlimmer ist – rotgrün oder schwarzgelb.

    Was die Abschaffung Deutschlands und der deutschen Nation anbelangt, ziehen beide Blöcke an einem Strang.

    Die Richter und Sozialhelferinnen machen nur das, was die Politik von ihnen erwartet.

  116. #96 netterEddy (02. Aug 2013 16:06)
    lass mal alle so einen aufstand machen wie die schwarzen in den usa.
    Wo ist unser Präsident der sagt: ich hätte Jonny sein können.
    ?????
    WUT.
    ____________
    Ich bin auch wütend – wir alle sollen gegen diese Gesetzlosigkeit und Freibriefe für Mörder protestieren. Was wäre, wenn Tag für Tag bundesweit Hunderttausende auf den Straßen demonstrieren? Manchmal führt ein solches Verbrechen zu Revolutionen. ES IST AN DER ZEIT !!!

  117. #144 meritaton (02. Aug 2013 21:32)

    Habe ich schon verstanden!

    Und #ingres auch. 😉

    Auch wenn PI bisher sehr lesenswert für mich war, finde ich momentan den Überhang an männlichem Schwachsinn dem Niveau sehr schadend, und das gibt den Gegnern dieser Seite wirkliche Munition in die Hände.

    Es gibt genau so wenig männlichen Schwachsinn wie weibliche Intelligenz!

    Denken Sie mal über Ihre Vorurteile lieber mal nach!

    Bei Männer ist sowohl als auch beides extremer vorhanden und bei Frauen lediglich gleich-niveliert, das ist aber kein Grund Schwachsinn und damit auch Intelligenz zu verbieten! Das ist mir dann zu weibisch… 😉

  118. Achtung, Reisewarnung für Duisburg-Marxloh!

    Ramadan Marxloh
    Polizei befürchtet Massenpanik beim Fastenbrechen in Duisburger Moschee

    ….Zudem sei die Stimmung rund um die Moschee zuweilen aggressiv aufgeladen. Besonders an den Wochenenden, beginnend mit dem Freitagabend, muss die Polizei zu Einsätzen an die Warbruckstraße ausrücken, um dort gewalttätige Streitigkeiten zu schlichten. Fortwährend komme es immer unter Beteiligung junger Männer auf dem Gelände zu „Reibereien“…..

    Polizei befürchtet Massenpanik bei Fastenbrechen in Duisburg – Duisburg | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-befuerchtet-massenpanik-beim-fastenbrechen-in-duisburger-moschee-id8269510.html#1251376647

  119. die typischen rot-grünen Sozialarbeiterinnen mit verquerten ideologischen 68er Ansichten.

  120. @ „Liechen M“ : Danke – ja genau, dies meinte ich. Hoffentlich folgen viele dem Aufruf !

    PS: Zu euerer Emanzen-Debatte da oben, es sind kurioserweise fast immer hauptsächlich MÄNNER die sich für solche Schwachsinns-Themen einsetzen, überwiegend!!!

  121. Mag sein, dass Sozialarbeitertum bei linken Frauen besonders weit verbreitet ist. Das ist die Gammelei als „Autonomer“ bei linken Männchen aber auch. Die Grenze zwischen ernstzunehmenden und lächerlichen Menschen verläuft nicht zwischen Mann und Frau, sondern zwischen Realitätssinn und Eskapismus.

  122. @meritaton

    Also „unterwürfiger Instinkt war vielleicht theoretisch nicht so ganz ok ausgedrückt. Obwohl bei den verwandten Menschenaffen ist das zumindest teilweise wohl so.
    Aber was redet man immer drum rum. Die WDR Moderatorin Christine Lemmen echauffierte (ist nicht ganz der richtige Ausdruck) sich mal darüber, dass geraten worden sei; Frauen sollten nachts nicht alleine ausgehen. Und das man festgestellt habe, das Männer den Hausschlüssel schon in die Hand nehmen, wenn sie aus dem Auto steigen, Frauen (vermutlich) aus Ängstlichkeit erst an der Haustür.Weiter interessant: Männer schlafen im gemeinsamen Bett angeblich in der Nähe zur Tür (warum wohl? (ich weiß, bei ihnen ist das natürlich anders))
    Es ist nun mal ein Unterschied für die Psyche, ob man physisch bereits jedem Mann (und sogar jedem 14/15-jährigen) körperlich grundsätzlich unterlegen ist. Lemmen meinte: so so, was sie als Frau also so zu beachten hätte. Wegen mir kann sie ja alleine ausgehen. Aber es gibt halt keine Garantie, dass alle Männer nur lieb sind. Und als Frau kann sie sich ohne Hilfsmittel nun mal nicht wehren. Deahalb lieben (müssen) Frauen ja die starke Schulter. Und das bleibt doch alles nicht ohne Folge für deren Verhalten, so dass diese Liebe manchmal fehlgeleitet wird. Wie die genauen Zusammenhänge psychologisch erklärt werden können (auch im Hinblick auf die skandalösen Vorgänge um die Mörder von Jonnn K.), weiß ich jetzt nicht genau, da bin ich nicht Fachmann. Und es gibt wohl leider keine Psychologen, die sich mit der Psyche dieser Jugendhilfe-Mitarbeiterinnen befassen.
    Es wird im lächerlichen Feminismus nur alles bestritten! Zwar sind dort alle Männer Schweine (*), aber die Frauen sind ihnen überlegen. Allein dieser Zusammenhang ist logisch komplett absurd.

    (*) Übrigens das witzigste was mir dazu mal unterkam war der folgende Cartoon von „Marunde“:
    Sagt eine Sau zur anderen „Alle Männer sind Schweibe“. Sagt die andere Sau: „Ja und?“

  123. Übrigens wohin der ganze Wahn des Feminismus und der Frauen Gleichwertigkeit auch ganz praktisch mal direkt zum „Nachteil“ der Frauen werden kann zeigt die folgende Begebenheit. Der „Nachteil“ was sehr gravierend. Man ließ eine junge Erzieherin mit ein oder zwei schwer erziehbaren Halbwüchsigen allein. Sie haben die Frau einfach umgebracht.

  124. Gibt es denn Beweise dafür, das alle ihn getreten haben? Ich glaube nicht, so weit ich weiss war dieser Onur der Täter, der Jonny umgebracht hat. Nur weil die Anderen dabei waren, kann man sie rechtlich nicht einsperren.

  125. Übrigens, dass die Schweden wie wir ja des öfteren hier sehen konnte, berfits einige Schritte weiter am Abgrund stehen ziegt die folgende Begebenheit. Die nächsten 3 Stunden ist an Schlaf ja hier nich nicht zu denken, das es noch 28,4C hat. Also habe ich seit 10 Jahren zum ersten mal wohl wieder das TV. Da sehe ich beim Zappen eine Verfolgungsjagd. Ich meine eine Frau verfolgt ohne Hilfsmittel einen Flüchtigen, in den sie zweimal hineinpaßt. Keien Ahnung wieso der wegläuft, es sei denn ich habe was entscheidendes nicht mitbekommen. Der stolpert und die kleine Frau stellt ihn mit den entsprechenden Kunstgriffen. Also wenn ich das richtig gesehen habe, ist klar, dass Schweden komplett bekloppt ist und einige Schritte weiter ist als wir. Ich seh nicht weiter, komplett verarschen lassen mjuß man sich ja nicht. Echter Horror ist da neutraler als realer Horror.

  126. #147WahrerSozialdemokrat
    Ich fürchte, Sie haben kein Wort verstanden, sonst kämen Sie nicht auf die seltsame Idee, bei mir Vorurteile zu vermuten. Mangels selbiger brauche ich nicht über sie nachzudenken, was meinen nivellierten Verstand unendlich entlastet. Ich habe schließlich alle Hände voll zu tun, über folgenden vorurteilsfreien Satz nachzudenken:
    „Es gibt genausowenig männlichen Schwachsinn wie weibliche Intelligenz.“

    Wäre ich ein Mann, der von beidem mehr hat, bräuchte ich garnicht zu denken. 🙂
    Irgendwie sieht die Welt auch so aus.

  127. Hallo,
    habe gestern im Tagesspiegel gelesen, was diese „Experten“ vorschlagen.
    Da wird ein Mensch umgebracht und die Täter werden gehätschelt.

    Ich kann nur sagen, da bekommt man das Kotzen.

    Und wenn ein türkischer Geschäftsmann von Nichtürken verprügelt wird, dann kann RBB in der Abendsendung darüber 10 min berichten, da dann gleich Ausländerfeindlichkeit vermutet wird.

    Genauso stinkt es mich an, dass im Görlitzer Park Todesengel (zu 100 % Ausländer), auch Dealer genannt, ihre Geschäfte treiben können und es noch Bekloppte gibt, die gegen die Razzien der Polizei demonstrieren (Rassismusvorwurf).

    Gruß
    derberliner

  128. Haben Pyschologen und Sozialarbeiter überhaupt eine Ausbildung? Oder kann das jeder werden, der einen Hauptschulabschluss mit wenigstens „kaum ausreichend“ bestanden hat?

    Die Justiz in Deutschland war schon immer irgendwie blind! Mal auf dem rechten Auge, mal auf dem linken. Und nun total blind?

    Allerdings haben schon hohe Gerichte klargestellt: mohammedanische Straftäter sind aus Rücksicht auf ihre mangelnde Kultur bzw. mit Rücksicht auf ihren „kulturellen Hintergrund“ milde zu bestrafen. Das sieht auch die Frau mit dem Doppelnamen und -gesicht Schnarrenberger so. Demnächst sollen auch in Deutschland die schlimmsten islamischen Verbrecher jeweils zum Ramadan freigelassen werden.

    Letzte Frage: Ist die Schari´a nun schon offiziell als Paralleljustiz eingeführt worden oder (noch) nicht? Wer weiß Näheres?

  129. @
    #128 Walhall (02. Aug 2013 19:45) Ich kann das Alles kaum noch ertragen!!!

    Lieber Walhall
    und alle die das betrifft!

    Sie schreiben: „Ich kann das Alles kaum noch ertragen!!!“

    Verständlich. Das geht nicht nur Ihnen so. Das Ausmass der Ungerechtigkeit spottet jeder Beschreibung.

    Es ist nicht möglich – und nicht wünschenswert – sich an diese Pervertierung dessen, was Gerechtigkeit sein sollte und wie Gerichte Gerechtigkeit ausüben sollten, zu gewöhnen.

    Ist die Perversion des Rechts von oben gewünscht?

    Es gibt Vermutungen, dass diese sich regelmäßig wiederholende gerichtliche Farce ein Mittel zur Einschüchterung der Bevölkerung sein könnte.

    Wozu?

    Eine eingeschüchterte Bevölkerung lässt sich leicht regieren und manipulieren. Die herrschenden Eliten – Politik, Medien, Kirchen, Universitäten, Stiftungen, Wirtschaft – verfolgen das, was sie als ihren eigenen Vorteil verstehen: Sicherung der eigenen Macht.

    Ich glaube jedoch, dass die herrschenden Eliten hierbei einen, und zwar den entscheidenden Faktor außer Acht gelassen haben.

    Psalm 14:
    Der Tor redet sich ein: Es gibt keinen Gott. Sie sind korrupt, sie handeln abscheulich, da ist keiner der so handelt, wie es gut wäre.

    Und was die Gerichte betrifft:

    Psalm 84:
    „Wie lange werdet ihr die Ungerechten verteidigen und die Bösartigen begünstigen?
    „Schafft Recht dem Geringen und der Waise, dem Elenden und dem Bedürftigen lasst Gerechtigkeit widerfahren!
    „Rettet den Geringen und den Armen, enreißt ihn der Hand der Gottlosen!“

    Im übrigen gibt es Hoffnung:
    Nach der Bibel kehrt Jesus wieder zurück, um auf der Erde sein Friedensreich der wahren Gerechtigkeit und Wahrheit zu errichten,.

    Nach dem Koran kehrt Jesus zwar auch wieder auf die Erde zurück.
    Aber
    – er kehrt als Muslim wieder auf die Erde zurück
    – er klagt alle Menschen an, die nicht zum Islam konvertiert sind
    – er kehrt zurück zum Kampf gegen Israel
    – er bringt alle Christen und Juden um, wenn sie nicht zum Islam konvertieren

    Die Aufschrift an der Moschee auf dem Felsendom in Jerusalem lautet: “Fern ist es von Allah, dass er einen Sohn hat.”

    Der Islam erträgt nun einmal nicht die Wahrheit, dass Jesus der Sohn Gottes ist, der zurückkehren und auf der Erde herrschen wird. Und dies in nicht allzuferner Zukunft:

    Psalm 72:

    4 Er schaffe Recht den Elenden des Volkes; bringe Hilfe den Kindern des Armen, und den Unterdrücker zertrete er.…..
    7 In seinen Tagen wird der Gerechte blühen, und Fülle von Heil wird sein, bis der Mond nicht mehr ist.
    8 Und er möge herrschen von Meer zu Meer und vom Strom bis an die Enden der Erde.…..
    11 Und alle Könige sollen vor ihm niederfallen, alle Nationen ihm dienen.
    12 Denn retten wird er den Armen, der um Hilfe ruft, und den Elenden und den, der keinen Helfer hat.
    13 Er wird sich erbarmen des Geringen und des Armen, und das Leben der Armen wird er retten.
    14 Aus Bedrückung und Gewalttat wird er ihr Leben erlösen, denn ihr Blut ist kostbar in seinen Augen.

  130. Gefunden in Zettels Raum zum Garbsner Kirchenbrand:
    Es ist mir ein Rätsel, wie man Zuwanderer von den Vorzügen dieses demokratischen Rechtsstaats überzeugen will, wenn er seine Bürger offenkundig nicht zu schützen willens oder in der Lage ist. Warum sollten Zuwanderer aufhören, die Unterstützung ihrer Großfamilie über die Einhaltung der Gesetze zu stellen und auf das „Recht des Stärkeren“ verzichten, wenn der Staat ihnen selbst gegenüber derart inkonsequent, ja schwächlich, auftritt? Welchen Vorteil sollten sie darin sehen, ihre Geschicke und Fehden in die Hände dieser Justiz und Politik zu legen, anstatt heimliche Schariagerichte im Verborgenen abzuhalten? Aus welcher vorstellbaren inneren Motivlage heraus sollten die betreffenden, oft zu Jugendlichen umetikettierten, jungen Erwachsenen den Wunsch haben, einen Sozialarbeiter überhaupt ernst nehmen? Warum sollten diese Zuwanderer auch nur auf die Idee kommen, sich zu integrieren und an das Gesetz halten zu wollen?

  131. Wie kann man von jemandem, der unfähig ist, “die Tragweite seines Handelns zu begreifen”, annehmen, dass er künftig nicht straffällig werden wird? Genau das Gegenteil ist der Fall! So jemand gehört in die Geschlossene oder zumindest unter Aufsicht, wie das 3-jährige Kind, das er vorgibt, zu sein.

Comments are closed.