Frankfurt am Main wird derzeit durch sich illegal in Deutschland aufhaltende jugendliche Marokkaner bereichert. Das Polizeipräsidium meldet:

Frankfurt (ots) – Nur fünf Minuten nachdem ein 16 Jahre alter Jugendlicher aus dem Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums entlassen wurde, raubte er gestern um 13.40 Uhr einer 85 Jahre alten Frau an der Bertramswiese ihre Halskette.

Zuvor wurde der Jugendliche nach einem versuchten Trickdiebstahl in der Hasengasse vorläufig festgenommen. Er soll versucht haben, einem betrunkenen Mann dessen Handy zu stehlen.

Diese Tat rechtfertigte keine Inhaftierung des jungen Mannes, so dass er um 13.35 Uhr zunächst entlassen wurde.

In unmittelbarer Nähe des Präsidiums traf er dann auf die Seniorin, der er ohne Vorwarnung die Kette vom Hals riss und floh. Sie blieb glücklicherweise unverletzt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst erfolglos. Um 14.40 Uhr wurde der Polizei der Raub eines Handys im Grüneburgpark gemeldet. Opfer war eine 22 Jahre alte Frau.

Die Täterbeschreibung passte auf den Jugendlichen, der etwa eine Stunde später in der Innenstadt erneut festgenommen wurde. Das Raubgut hatte er noch bei sich.

Er soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Seit Mitte April kam es im gesamten Stadtgebiet Frankfurt zu in insgesamt 50 Raubüberfällen, bei denen den Opfern überwiegend Halsketten, aber auch Armreifen oder Uhren entrissen wurden.

Alle Taten ereigneten sich am helllichten Tag, meist zwischen 12 und 17 Uhr.

Bei den Opfern handelte es sich überwiegend um ältere Damen, die in einigen Fällen aufgrund der brutalen und rücksichtslosen Vorgehensweise nicht unerheblich verletzt wurden. Die Folgen der psychischen Beeinträchtigungen durch die erlittenen Schocks sind darüber hinaus nicht absehbar, so dass der Opfernachsorge ein besonders hoher Stellenwert eingeräumt wird. Hierbei werden die Betroffenen durch Kolleginnen und Kollegen der zuständigen Reviere eingehend betreut.

Diese Art des Straßenraubes stellte ein neues Phänomen dar, das es auch in anderen deutschen Städten gibt.

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen einer eigens für diesen Komplex eingerichteten Arbeitsgruppe konnten bisher zehn Tatverdächtige ermittelt und festgenommen werden. Gegen alle zehn wurde wegen des Verdachts des schweren Raubes durch einen Haftrichter die Untersuchungshaft angeordnet.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um Jugendliche und Heranwachsende im Alter zwischen 15 und 18 Jahren, die aus Marokko stammen und sich illegal in Deutschland aufhalten.

Die Polizei hat Kenntnisse darüber, dass sie Teil einer organisierten Tätergruppe sind, welche sich auf diese Deliktsart “spezialisiert” hat und die aus mehreren Dutzend Personen aus Marokko besteht.

Durch verstärkte Kontrollmaßnahmen und die erfolgten Festnahmen konnte der Begehung dieser brutalen Art des Straßenraubes zunächst Einhalt geboten werden. Die bis zum gestrigen Fall letzte Tat ereignete sich am 23.07.2013. Opfer war eine 82 Jahre alte Frau in der Battonstraße. Ihr wurde eine goldene Halskette entrissen.

Aufgrund des jüngsten Falles werden offene und verdeckte polizeiliche Maßnahmen nochmals intensiviert.

Die Frankfurter Polizei weist darauf hin, dass sich durch leichte Sommerbekleidung potentielle Opfer für die Täter leicht ausmachen lassen. Sie verfolgen ihre Opfer dann teilweise und warten auf eine Gelegenheit, um die Tat auszuführen.

Des Weiteren wird dringend davor gewarnt, es zu einer Auseinandersetzung mit dem Täter kommen zu lassen. Diese birgt eine erhebliche Verletzungsgefahr für das Opfer.

Und immer schön dran denken, liebe LinksextremInnen: Kein Mensch ist illegal!

image_pdfimage_print

 

70 KOMMENTARE

  1. Und die Moral von der Geschicht:

    Nicht wehren, beklauen lassen.

    Höchstens vielleicht die Schmiere wg. Statistik mit einer Anzeige belästigen…

  2. ich kann es nicht verstehen, dass die medien sowas nicht senden……. was hier jeden tag auf deutschlands strassen passiert kann doch den bürgern nicht vorenthalten werden.

  3. Es geht in eine weitere Runde unseres allseits beliebten Suchspieles „Finde den Fehler“.

    Auch wenn im Text mehrere Fehler zu finden sind, ist doch nur ein Fehler die Existenzgrundlage für Nachfolgefehler.

    Gegen alle zehn wurde wegen des Verdachts des schweren Raubes durch einen Haftrichter die Untersuchungshaft angeordnet

    Hier liegt der Fehler, es muss „Abschiebehaft“ heissen!

  4. noch dazu… !!!

    ++

    01.09.2013, 12:12 Uhr
    Tödliche Schüsse auf Türsteher in Berlin.
    Hinrichtung eines Türstehers vor dem Berliner „Soda Club“: Am frühen Sonntagmorgen ist ein 39-jähriger Mann auf dem Gelände der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg niedergeschossen worden. Er starb kurze Zeit später im Krankenhaus.
    Von dem Täter fehle jede Spur, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Um 5.27 Uhr wurde der Türsteher vor der Diskothek von zwei Schüssen getroffen, der Schütze flüchtete danach. Nach Information des Berliner Boulevardblatts „B.Z.“ soll er das ganze Magazin seiner Waffe abgefeuert haben.
    Wie die Zeitung in ihrem Online-Auftritt weiter berichtet, soll es vor dem Verbrechen zu einem Tumult in dem Club gekommen sein. Ob diese Auseinandersetzung in Zusammenhang mit der Schießerei steht, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.
    Eine Mordkommission hat bereits die Ermittlungen aufgenommen und mit der Auswertung der Videoaufnahmen begonnen. (jfi/dpa)

    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/panorama/42alfcy-soda-club-berlin-schiesserei-tuersteher-tot-polizei#.hero.T%C3%BCrsteher%20in%20Berlin%20hingerichtet.469.775

  5. Haltten sich illegal in Deutschland auf und werden nach versuchtem Trickdiebstahl wieder laufen gelassen?

  6. Die Frage muß doch lauten: Wie krank muß ein Volk im Kopf sein, damit es sich das gefallen läßt? Und was kann man dagegen tun?

  7. Noch vor ca. zehn Jahren waren Raubüberfälle bei mir in der Region absolut selten und der kriminologische Höhepunkt im Jahr.

    Dann haben rotgrüne Spinner wegen der bunten Vielfalt angefangen mein Land mit Asozialen und Kriminellen zu fluten. Sie meinten sie müssen die deutsche Bevölkerung so wörtlich „ausdünnen“ um das „Deutschtum“ zu vernichten, das Schuld an allen Übeln der Welt wäre.

    Und langsam geht die Saat auf. Wir haben in meiner Region zur Zeit statt einen Raubüberfall im Jahr tägliche einen bewaffneten Raubüberfall auf Spielsalons, Videotheken, Tankstellen und so weiter und so fort. Von den täglichen Messerstechereien und Schlägereien ganz zu schweigen. Die Täter sind zu 99 Prozent immer die, die uns doch nach der rotgrünen Idioten-Ideologie kulturell bereichern sollten!

    Diese irre rotgrüne Ideologie, die nicht mal aus irren ideologischen Gründen Serientäter, moslemische Terroristen, Mörder und Vergewaltiger ausweist, hat uns Kriminalität, Mord und Todschlag im Überfall gebracht!

    Lasst uns das ändern! 😉

  8. Was haben die zukünftigen Facharbeiter denn schon zu befürchten ?

    Sie können noch etliche alte Leute ausrauben, bis es endlich mal zu einer Anklage kommen wird und sie dann von einem linken Richter evt. zu einer Woche Dauerarrest verurteilt werden, um den Verbrechern die ganze Härte des Deutschen Rechts zu demonstrieren.

    Die Opfer werden selbstverständlich gefragt, ob sie die Angriffe womöglich wegen rechter Äußerungen provoziert haben. Dann muß man natürlich für die Reaktion Verständnis haben, da die herzliche und temperamentvolle Art sowie die Bewahrung der „Ehre “ keine andere Handlungsweise zuliess.

    Wir werden hier jeden Tag von unserer Justiz mehr verarscht.

  9. …die aus Marokko stammen und sich illegal in Deutschland aufhalten.

    wieso denn illegal? Mit Marokko besteht doch seit 1963 ein ewig gültiges Anwerbeabkommen™ und infolgedessen auch ein ewig gültiges, generationsübergreifendes Recht auf uneingeschränkten Familiennachzug™!

    …halt wie bei türkischen Gastarbeitern™

  10. Die Polizei weisst darauf hin das die Opfer aufgrund der leichten Sommerkleidung selber Schuld sind.
    Warum nicht gleich in den nächsten Flieger und raus damit wenn sie sich Illegal in Deutschland aufhalten ?
    Aber warscheinlich bekommen diese Gestalten um die soziale Entwicklung zu korrigieren einen Erlebnisurlaub im 5Sterne Hotel.
    Es ist nicht zu fassen.
    Seit Jahrzehnten wird es immer Schlimmer mit unseren Kulturbereicherern.
    Wenn die Politische Entwicklung seit Jahren falsch läuft, muss man doch mal was anders machen. Wie dämlich sind unsere Volksverdreher eigentlich ?
    Lassen sich andere Länder das auch gefallen ?

  11. Ich dachte bis eben, das man nicht in seiner Wohnung sicher ist…. jetzt auch noch die Straße.
    Sichere Straßen:
    Das sollte aber der Deutschen Justiz, nach
    Schweizer Vorbild, 29.000€ mtl.an Therapie
    Kosten pro Person Wert sein….
    und der Steuerzahler das es nicht noch Teurer ist.
    Ironie off
    PS Das wird für Straßenräuber ein Weinachts- geschäft, Bürger geht in die Innenstädte!

  12. OT

    Syrien: Deutsche Islamisten machen Jagd auf Christen

    In Syrien finden derzeit umfangreiche ethnische Säuberungen statt. Etwa 100 Deutsche, darunter auch ein Berliner Rapper, sollen an der Vertreibung und Tötung von Christen beteiligt sein.

    Der deutsche Gangsta-Rapper Deso Dogg (Denis Cuspert) soll Teil der im Kampf gegen Ungläubige besonders stark engagierten Al-Nusra-Front sein.

    Auf deutscher Sprache wird in Videos zur Ausrottung des syrischen Christentums aufgerufen und die Malträtierung von Leichen gezeigt. Der deutsche Staatsschutz ist empört ob der Beteiligung von Deutschen an der Ausrottung der Christen und hält dies für einen unerträglichen Zustand.

    http://www.shortnews.de/id/1048161/syrien-deutsche-islamisten-machen-jagd-auf-christen

  13. Und immer schön dran denken, liebe LinksextremInnen: Kein Mensch ist illegal!

    Und immer schön dran denken, liebe Rentner, Lehrer, Polizisten u.v.a.: Zuwanderungsbefürworter GRÜNE/SPD/LINKE/FDP/CDU wählen, wie jedes Jahr! Dann wird das Leben immer schöner!

  14. Ach so, die für die Linken Hyper-Irren nicht Illegalen sind alle von dem Gott kreiert, gegen den die Linken hetzen. Oder sind vielleicht von Allah kreiert. Dann könnte der Widerspruch verschwinden. Ich bin jetzt 61 und fühl mich wie 30 oder 20. Aber wie lange kann ich das noch geniessen? Wo kann man hin? Ich habe ja Informationen über Georgien. Da gibts noch normale Menschen, aber auch archaisch organisiert und freilaufende Hunde für die man Beute ist. Das ist auch nicht so meine Sache.

  15. Die deutschen Bürger „ernten“, was ihre „Politiker“ säen.
    Entgegen den witterungsbedingten Schwankungen im Ertrag bäuerlicher Aussaat werden diese „Erträge politischer Wirtschaft“ in Zukunft ständig steigen; allenfalls schwankend im Rythmus der anbrandenden Einwandererwellen.
    Somit erhält der Hit:“Die perfekte Welle“ ganz andere Bedeutungen…(Allerdings nur für „Politiker“)

  16. Warum gibt den armen Menschen denn niemand ein Antragsformular für ASYL ? Dann sind sie ganz schnell anerkannt und nicht mehr illegal. Das ist ja kein Zustand so !

    Wieso werden die nicht gleich in einen Flieger nach Agadir oder sonst wohin gesetzt ? Weg damit . Ein Verfahren würde ich mir sparen – das kostet nur UNSER Geld.

  17. ot, WELT: Berlin und NRW versagen beim Abbau von Hartz IV

    http://www.welt.de/wirtschaft/article119596120/Berlin-und-NRW-versagen-beim-Abbau-von-Hartz-IV.html

    Tief gespaltene Republik: Während vielerorts die Zahl der Hartz-IV-Bezieher stetig gesunken ist, ist die Situation in Nordrhein-Westfalen und Berlin prekär – auch, weil die Behörden versagen…

    …mit der speziellen Bevölkerungsstruktur™ von New Turkey (ehemals NRW) und New Staatenlos (ehemals Berlin) hat das natürlich nix zu tun!

  18. „die frankfurter polizei weist darauf hin, daß sich durch leichte sommerbekleidung potentielle opfer für die täter leicht ausmachen lassen…“
    was jetzt? sollen wir uns im sommer mit niqap verhüllen und uns heimlich unserer schönen dinge erfreuen? damit wir nicht beklaut werden?
    oder ein ganzkörpergefängnis in abfalltütenblau tragen? sollten wir nicht besser gleich den sommer abschaffen, damit wir keine sommerbekleidung mehr tragen,die uns zu potentiellen opfern von bereicherern macht?
    die eigentumsumverteiler können gerne nach marokko zurückkehren,ich habe gehört, dort soll man auch sehr schönen schmuck herstellen.denn schließlich hat handwerk goldenen boden,gelle?

  19. Laut Humanisten von der GBS usw. kömmen diese Probleme, die ja in der Tat nur Polizeisache sind in der transkulturellen Gesellschaft gelöst werden. Wichtig: die Humanisten sind i. a. keine Sozialisten. Deshalb nochmal: wir haben kein Problem mit Sozialismus, sondern eine allgemeine geistig ideologische Verwirrung, die viel tiefer geht und viel dramatischer ist.

  20. Tips der Polizei:

    „“Überlegen Sie sich, bei welchen Gelegenheiten sie tatsächlich hochwertigen Schmuck tragen wollen / müssen! Ein Gang zum Mülleimer etwa (wie im Referenzfall) oder kleiner Spaziergänge können auch gut „schmuckfrei“ erfolgen!

    Achten Sie darauf, ob Sie ggf. beobachtet werden (Haltestelle, Öffentlicher Personennahverkehr, Nachhauseweg, Café)! Falls möglich, nehmen Sie Blickkontakt auf!
    (Anm.: Und wenn „Was guckstu?“ kommt, auch gleich einen Fausschlag ins Gesicht riskieren???)
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2543857/pol-do-kette-vom-hals-gerissen-polizei-warnt-vor-dreisten-raeubern

    Wir sollen auf unsere Freiheiten verzichten, keinen Schmuck tragen, auch im Sommer alle Fenster schließen und Türen dreifach verbarrikadieren.
    Am besten zuhause bleiben, verfetten, still vor sich hinleiden und die frische Luft und Bewegungsfreiheit den Verbrechern überlassen, gell!

  21. Die deutsche Politik führt Krieg gegen die eigene Bevölkerung, quasi in der Tradition von Ulbricht, Honecker und Hitler!

  22. Und so „urteilt“ die Uni Siegen über die PKS:
    Die sog. „Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS)“ trägt ein falsches
    Etikett, weil ihre Daten lediglich Auskunft über Handlungen
    und Personen geben, die nach Meinung der Polizei einer
    Straftat verdächtig sind. In dieser Statistik sind daher auch
    viele registriert, die irrtümlich in einen falschen Verdacht gerieten
    oder auch leichtfertig falsch verdächtigt wurden, weil es in
    der Konkurrenz um möglichst hohe sog. „Aufklärungsquoten“
    (ein ebenfalls völlig irreführender Begriff) für ein Kriminalkommissariat
    vorteilhaft ist, möglichst viele Fälle als „aufgeklärt“ an
    die Staatsanwaltschaft weiterzumelden. Nur etwa ein Drittel
    der Tatverdächtigen wird später rechtskräftig verurteilt. Die
    PKS ist also eine Tatverdachtsstatistik und keine Kriminalstatistik
    im eigentlichen Sinn.

  23. #20 unrein
    Na, das sind doch ungleich verteilte Voraussetzungen. Diese beiden nordafrikanischen Teilbereiche sind doch sicherlich zu wesentlich größerem Anteil mit den ausländischen Potentialen und Rentenzahlern beglückt als der quitschebunte Rest. Dieses Gefälle wird jedenfalls bei besonders schlechten Pisa-Ergebnissen dargebracht. Traurigerweise im krassen Gegensatz zu Böhmersche oder Schäublersche Aussagen. Passt einfach nicht das Geistesmodell des linksgrünen Spektrums und die Ergebnisse in der Realität. Da blättert die Tarnfarbe (bestehend aus dem Austausch der bösen durch gute Wörter; aufbauen von Nazi-Feindbildern etc.) schon ganz gewaltig ab und das hässliche Narbengesicht der Wirklichkeit nimmt sich seinen ihm zustehenden Platz wieder. So was so was…

  24. Was für ein unverantwortlicher PI-Artikel. Ich bin entsetzt.

    Wenn das ein Hellersdorfer liest…. und dabei haben der RBB und die Berliner Blockflötenkoalition sich doch soviel Mühe gegeben die Hellersdorfer einzuschüchtern aufzuklären u.a. mit dem tollen antifaschistischen Strassenfest vom letzten Samstag.

    [irony = null; break;]

  25. 50.000 Araber mehr könnte dieses Land locker verkraften, mein Katrin Göring-Göring:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/14664-gruene-50000-syrische-fluechlinge-nach-deutschand

    Die Spitzenkandidatin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, fordert die Aufnahme von bis zu 50.000 Flüchtlingen aus Syrien in Deutschland. In einem Interview mit BILD am SONNTAG sagte sie: „Wir müssen deutlich mehr Flüchtlinge aufnehmen. Ich finde es beschämend, dass wir sie so zögerlich ins Land lassen. Angesichts von mehreren Millionen Flüchtlingen in Syrien müssen wir deutlich mehr Menschen als diese 5000 in Deutschland eine Zuflucht bieten. Selbst das Zehnfache muss möglich sein.“

    Göring-Eckardt forderte nicht nur die Aufhebung des Arbeitsverbotes für Asylbewerber sondern auch die Zahlung eines Mindestlohnes: „Das Arbeitsverbot für Asylbewerber muss endlich weg. Viele können und wollen ihren Lebensunterhalt selbst verdienen, dass sollten sie auch dürfen.“ Der Mindestlohn, den die Grünen einführen wollen „muss für alle gelten“.

  26. Marokkaner sind für ihre schwer kriminelle Verhaltensweisen im Ausland bekannt:

    Aus einem neuen Bericht des holländischen Innenministeriums geht hervor, dass 40 Prozent aller marokkanischen Einwanderer im Alter zwischen 12 und 24 Jahren innerhalb der letzten fünf Jahre wegen Verbrechen in den Niederlanden verhaftet, verurteilt oder angeklagt wurden.
    http://de.ibtimes.com/articles/25007/20111129/mulitikulti-gescheitert-regierungsbericht-enth-llt-wahrheit-ber-marokkanische-verbrechen-in-holland.htm

  27. Nun, Dänen lügen nicht und so hat sicher auch diese SPARGEL-Geschichte eine Vorgeschichte, was könnte dahinter stecken?

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/champions-league-fc-kopenhagen-schliesst-fans-mit-auslaendischen-namen-aus-a-919729.html

    FC Kopenhagen schließt Fans mit ausländischen Namen aus

    Anhänger des FC Kopenhagen, deren Namen nicht dänisch klingen, haben in der Champions League ein Problem: Ihnen wurde vom Club mitgeteilt, dass sie ihre bereits erworbenen Tickets nicht nutzen dürfen. Der FCK begründet die merkwürdige Aktion mit Sicherheitsbedenken.

  28. Die haben ihre Hausaufgaben gemacht und wissen wo man ohne Angst vor Hand ab bereichern kann – sich !

  29. Des Weiteren wird dringend davor gewarnt, es zu einer Auseinandersetzung mit dem Täter kommen zu lassen. Diese birgt eine erhebliche Verletzungsgefahr für das Opfer.

    jau! ihr liebes schlachtvieh. wehret euch nicht. überlasst den neuen herrenmenschen euer hab und gut, senkt euren blick und macht ihnen platz wie es sich für unwerte tiere gehört. denn sonst könnte euch etwas passieren, und ihr müsst doch weiter steuern zahlen und rot/grün (cdu) wählen!
    überlasst die bestrafung den neutralen linken richtern die ein urteil „im namen des volkes“ sprechen….

  30. Sind das diese ominösen Fachkräfte, diese Kulturbereicherer, von denen unsere verwirrten Politiker immer phantasieren…???? Herr Gauck, Frau Böhmer, Herr Beck, Frau Bundeshosenanzug, Frau Fatima Roth, Herr Jäger, und wie sie auch alle heißen mögen, die deutsche Interessen verraten zugunsten des arabischen Frühlings, der nun auch in Frankfurt erste Blüten trägt…

  31. Illegale Migranten gefasst und wieder auf freien Fuß gesetzt!? Ja wie blöd ist denn dieser Staat? Die gehören umgehend abgeschoben (Abschiebehaft), und zwar direkt von der Wache weg, am besten mit ständig für solche Zwecke bereitstehenden Sonderflugzeugen in Richtung Welt/Marokko! Das würde bei den Kriminellen illegalen Eindringlingen Eindruck machen, das derzeitige Verhalten ermutigt die ausländischen Täter hingegen zu einem noch dreisteren kriminellen Vorgehen.

    Wozu brauch das deutsche Volk eigentlich noch den Staat BRD? Dieser Staat weigert sich doch die ureigenste Aufgabe eines Staates, den Schutz des deutschen Staatsvolkes nach außen und innen, zu gewährleisten. Dieser Staat BRD macht sich langsam selbst überflüssig!

  32. Kleine Anmerkung: „Illegale Marokkanerbande“ UNGLEICH „Bande illegal [eingewanderter] Marokkaner“. Ein „gelbes Baumhaus“ ist ja auch kein Haus in einem gelben Baum.

  33. #20 Ideefix (01. Sep 2013 18:13)

    Die deutschen Bürger “ernten”, was ihre “Politiker” säen.
    …………………………………

    Die deutschen Bürger bekommen was sich gewählt haben. worauf sie so richtig scharf sind und nix Anderes.
    Würde sagen , da geht es schon mal los – Oder ?!

  34. kleiner Trost an die SeniorInnen, Senior_Innen, Senior-Innen und Senior/Innen .
    Wenn sie immer weiter das wählen, was sie bisher immer gewählt haben,…, ja dann klappt´s auch immer besser mit den MarokkanerInnen-Banden, – von denen schneller und schneller überfallen zu werden. Ein Service von Regierung und Oppositionen. Denn dazu musste man sonst (früher) extra in´s Ausland reisen um das mal zu erleben. Und nun ….ständig. Liebe Omis…, soziales Miteinander ist nun mal ein ständiges Geben und Nehmen, schon vergessen ?

  35. Und wer sich wehrt ,wie Ernst B. aus Sittensen (78 Jahre alt )und einen Einbrecher erschiesst steht wegen versuchten Totschlags vor Gericht und muss sich von der Familie des Täters bedrohen lassen.
    Es ist einfach zum KOTZEN !!!

  36. Besser kann man es nicht sagen!
    Ein Beitrag aus dem SPON Forum heute Abend.

    Zitat:

    Die Grünen haben 30 Jahre gebraucht, um die Menschen so zu manipulieren, daß sie heute nicht mehr wissen, welche Wörter sie noch sagen dürfen, ob sie donnerstags noch Fleisch essen dürfen und daß sie ihren Müll einzigartig in der Welt trennen, bevor er wieder zusammengekippt und verbrannt wird.
    Verbotsorgien, Bevormundung, Besserwisserei von Leuten, die niemals etwas zum Bruttosozialprodukt Deutschlands beigesteuert haben. Wenn die AfD es schafft, in den nächsten 30 Jahren die Menschen dazu zu bewegen, wieder selber zu denken, wäre ich schon hoch zufrieden.“

    Zitatende.

  37. OT aktuell

    aus dem Liveticker der AZ (Münchner Abendzeitung):

    18:01 „Focus“: Deutsche Islamisten an Christenmord in Syrien beteiligt

    Berlin – Islamisten aus Deutschland beteiligen sich einem „Focus“-Bericht zufolge an der Ermordung und Vertreibung von Christen in Syrien. Für einen Überfall auf christliche Dörfer an der Grenze zur Türkei vom 6. August sei eine Miliz verantwortlich, in der auch deutsche Konvertiten und Migranten kämpften. Ein Video preise auf Deutsch die Vertreibung der Dorfbewohner und zeige Bilder von Leichenschändungen. Die Bundesanwaltschaft prüft laut „Focus“, ob Deutsche Mitglied in einer ausländischen Terrorgruppe seien.

  38. Allgemeine Reisetipps Deutschland 2013:

    Besser man trägt eine Modeschmuck-Gold bzw. Silberkette die nur einen einstelligen Eurobetrag kostet. Noch besser man schneidet diese an einer Stelle auf und bindet sie dort mit einem dünnen Bindfaden wieder zusammen. Die entstandene Sollbruchstelle senkt das Verletzungsrisiko beim Raub erheblich.

  39. Das hoert sich genauso an (vielleicht noch schlimmer)als der taegliche Polizeibericht in der Zeitung hier in Rio de Janeiro bis vor einigen Jahren, bis die Stadtregierung sich endlich entschied, aufzuraeumen. Statt auf Deutsch eben auf Portugiesisch und mit dem Unterschied, dass die Straftaeter nach der Verhaftung irgendwie verschwanden (entsorgt wurden).

  40. #8 Josef (01. Sep 2013 17:53)
    Die Frage muß doch lauten: Wie krank muß ein Volk im Kopf sein, damit es sich das gefallen läßt? Und was kann man dagegen tun?

    Zu 1: Sehr krank.
    Zu 2: Blockparteien abwählen.

  41. #39 entenflott
    #40 wolaufensie
    und alle, die ständig in das gleiche horn blasen:
    was wissen wir, was die bestohlenen, geprügelten,vergewaltigten, gemesserten und sonstwie bereicherten opfer gewählt haben.
    welche wahrheiten werden den menschen realiter gewahr und womit werden sie täglich belogen? was wissen die menschen wirklich über die wahren zustände in unserer gesellschaft,die von den medien wissentlich hinterzogen werden.nicht alle lesen pi oder ähnliche informationsquellen. sie kennen sie nicht, weil sie keine kenntnisse von ihnen haben.
    alte menschen sind zum beispiel nicht unbedingt immer im internet unterwegs.sie haben zum teil keins.
    entlarvt die lügenpresse, entlarvt das geschwätz der politkaste,macht die beklauten omis nicht zu tätern,weil sie ein falsches kreuz auf einem wahlzettel hinterlassen haben.entlarvt das system, was dahinter steckt.

  42. Der Staat hat das Gewaltmonopol, er ist nur nicht in der Lage, es durchzusetzen!

    DESWEGEN KANN ER AUCH DEN BÜRGER NICHT SCHÜTZEN!

  43. “Focus”: Deutsche Islamisten an Christenmord in Syrien beteiligt

    Kennt jemand das Video auf welches sich der Focus beruft?

  44. Meines Wissens ist es nicht verboten, wenn man beim Abendspaziergang noch zufällig den Schraubenzieher, Hammer oder 24er Maulschlüssel vom Heimwerkern einstecken hat……

  45. Danke PI das ihr mein OT zu einem Artikel gemacht habt.

    Noch zur Info…in FF Leben Ca.30000 Marokkaner. Die meisten davon sind Berber also auch zu Hause Untersucht. Wer diese Marokkaner kennenlernt, wird Türken schätzen lernen. Laut einer inoffiziellen Schätzung unter Frankfurt sind die Marokkaner an Ca. 75% aller Gewalttaten im öffentlichen Raum beteiligt.

    Die Pressestelle des PolPP in FFM schreibt soweit bekannt IMMER die Herkunft des Tâters!

    BTW In Bad Soden im Taunus wollen sie im gutbürgerlichen Umfeld ein AsylantenHeim bauen. Die ersten grünen Beamten und Hauseigentümer Rennen den Bürgermeister die Tür ein! 🙂

  46. Hier haben freundliche Deutsche deeskalierend das Abteil gewechselt. Hat ihnen nichts genützt. Die „Südländer“ sind eskalierend hinterhergewechselt, haben Verstärkung dazutelefoniert und dann zugedroschen:

    Um einer körperlichen Auseinandersetzung aus dem Wege zu gehen, wechselten die vier das Abteil. Das Duo folgte ihnen und sorgte telefonisch für Verstärkung: An der Haltestelle Blumenberg stürmten fünf bis sieben Männer in die Bahn und schlugen auf die Gocher ein.

    http://www.ksta.de/chorweiler/s-bahnlinie-11-fahrgaeste-in-der-s-bahn-verpruegelt,15187566,24147114.html

    Und weil dieses Land vom künstlichen entfachten „Alle-sind-Nahtzis“-Wahn befallen ist, der Selbstjustiz entfesselt hat, wurde der Düsseldorfer Hoppeditz von einem durchgeknallten Linken zusammengeschlagen, weil Hoppeditz in Schützentracht (Nahtzi!) unterwegs war:

    „Da pöbelte mich plötzlich ein junger Mann an, rief »Nazischwein«. Der hörte einfach nicht auf. Als wir dann schon am Taxistand waren, macht es plötzlich Bumm. Der hatte mich von hinten angesprungen.“ Der Hoppeditz ging zu Boden. Der Unbekannte zerbrach seine Brille./blockquote>

    http://www.express.de/karneval-in-duesseldorf/brauchtum-fuehrt-zur-attacke–hoppeditz-tom–ein-irrer-hat-mich-verpruegelt,5064818,24158340.html

  47. Des Weiteren wird dringend davor gewarnt, es zu einer Auseinandersetzung mit dem Täter kommen zu lassen. Diese birgt eine erhebliche Verletzungsgefahr für das Opfer.

    Klar, sich wehrlos ausrauben lassen. So mögen’s die Täter.
    Sollen es mal bei mir versuchen, dann gibt es auch eine erhebliche Verletzungsgefahr – aber nicht beim Opfer. Lass mir das Notwehrrecht nicht madig reden !!

  48. und was waren das für Jugendliche???

    POL-LIP: Lage – Versuchter Raub durch Jugendliche

    Lippe (ots) – (FH) Am Samstagabend wurde ein 14jähriger Junge im Parkhaus in der Meierstraße von drei zunächst unbekannten Jugendlichen unerwartet heftig zusammengeschlagen und getreten. Als er dann am Boden lag, wurden seine Taschen von den Schlägern durchsucht, aber mangels möglicher Beute wurde nichts entwendet. Die Täter flüchteten vom Tatort. Der Geschädigte begab sich daraufhin nach Hause und dann wegen seiner erlittenen Verletzungen mit einem Verwandten ins Krankenhaus. Als sie später aus dem Krankenhaus nach Lage zurückkehrten, entdeckte der Geschädigte die drei Täter zufällig in der Innenstadt wieder und er informierte jetzt die Polizei. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die drei Räuber umgehend dingfest machen. Es handelt sich um drei polizeibekannte männliche Jugendliche aus Lage im Alter von 16 und 14 Jahren. 👿

  49. #30 Eurabier (01. Sep 2013 18:49)
    50.000 Araber mehr könnte dieses Land locker verkraften, mein Katrin Göring-Göring:

    Also Ines Pohl (oder eine dagegen Austauschbare Systemhure) hat heute im Frühschoppen (ich kann mir nicht merken wie das jetzt heißt) gesagt, dass in Syrien 6-7 Mio auf der Flucht sind. wo sollen da die restlichen 6950000 bleiben? Oder sind das Christen bzw. Nicht-Moslems.

  50. In Deutschland werden massiv Menschenrechte verletzt.
    Z.B. das“ Recht auf Sicherheit“,von Deutschland ratiffiziert!
    Die Polizei tut ihr bestes,der Justiz ist ein Totalversagen, erkennbar, vorwerflich.
    Fazit: Der Bürger ist den Verbrechen schutzlos ausgeliefert.
    Der „Gutmensch“ ist Mittäter!

  51. #39 Adenauers Enkel

    Kleine Anmerkung: “Illegale Marokkanerbande” UNGLEICH “Bande illegal [eingewanderter] Marokkaner”. Ein “gelbes Baumhaus” ist ja auch kein Haus in einem gelben Baum.

    Nee, aber wenn etwas watschelt wie eine Ente und quakt wie eine Ente und aussieht wie eine Ente, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um eine Ente handelt. Und wenn Marokkaner, ob legal oder illegal im Land, eine „Bande“ gründen, dann regelmäßig nicht zum Zweck des gemeinsamen Topflappenhäkelns. Insofern ist der Ausdruck „illegale Marokkanerbande“ ein Pleonasmus und nichts anderes.
    Übrigens haben wir in Südwestdeutschland schon geradezu historische Erfahrungen mit gewalttätigen Marokkanerbanden, hier nur mal ein Beispiel von unzähligen.

  52. OT

    Jugendliche werden jetzt selbst im Polizeibericht zu „Männern“.

    „Osnabrück (ots) – Am frühen Samstagmorgen wurde ein 21jähriger in der Eisenbahnstraße von zwei Unbekannten ins Gesicht geschlagen. Gegen 05.45 Uhr traf das Opfer auf eine Gruppe von vier Männern. Es kam zum Streit, der darin endete, dass ihn zwei der Unbekannten ins Gesicht schlugen. Anschließend liefen die Angreifer davon. Ein Täter wurde als ca. 1,85 m groß, 27 – 28 Jahre alt und schlank beschrieben. Er habe ebenso wie der zweite Täter einen schwarzen Anzug und ein weißes Hemd getragen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter der Tel.-Nr.: 0541/3272115“

    Einfach so?

  53. Ich bin vor einigen Jahren aus Frankfurt/Main weggezogen. Seitdem lebe ich wieder in einer deutschen Stadt.
    Es gibt hier einige asiatische Mitbürger, die z.T. vorübergehend beruflich hier sind. Sehr nette Menschen.
    An Segregation führt kein Weg vorbei. Man muß an seine Familie denken!

  54. In der Tat sind die Marocs die Gruppe, die große Probleme macht in Frankfurt!

    Praktisch kein Maroc erhält Zugang zu besseren Clubs, weil dann die Frauen flüchten.

    Ich persönlich kenne Frauen, denen auf der Tanzfläche von Marocs unter den Rock in den Schritt gefasst wurde.
    Sie verstehen oft garnicht was sie falsch gemacht haben, bis sie mit Gewalt aus der Lokalität entfernt werden.

  55. Das Bedauerlichste daran ist jedoch, dass offenbar kaum Anhänger der „GRÜNEN“ Opfer sind. Der Partei der Päderasten, Verbieter und Lügner haben wir diese Zustände zu verdanken.

  56. #67 adammoller (02. Sep 2013 05:10):

    „Haben nicht in Holland junge marrocs vor kurzem einen schiedsrichter abgeschlachtet?“

    Ja, haben sie. Hier mein damaliger Kommentar:

    Auch in diesem Fall wartet Deutschland sehnlichst auf einen Kommentar von ZEIT-Feuilletonchef Jens Jessen! Wir erinnern uns (Zitat aus WIKIPEDIA):

    “Kritisiert wurde sein Kommentar zur Debatte um die Jugend- bzw. Ausländerkriminalität: In seinem Videoblog fragte Jessen vor dem Hintergrund eines Gewaltverbrechens in der Münchener U-Bahn, „ob es nicht zu viele besserwisserische deutsche Rentner gibt, die den Ausländern hier das Leben zur Hölle machen“. Wenn solche „Spießer“ aufträten, entstehe eine „Atmosphäre der Intoleranz, vor deren Hintergrund man Gewalttaten spontaner Natur beachten muss.“ Kritiker warfen ihm vor, er schreibe damit dem Opfer des Gewaltverbrechens Schuld zu. ” (Zitat Ende)

    Wenn Jessen das Wort „Rentner“ durch die Begriffe „Schiedsrichter“ oder „Linienrichter“ (schon der Bestandteil „-richter“ besitzt einen spürbar braunen Beigeschmack; man denkt unwillkürlich an Roland Freisler) und vielleicht noch ein paar andere winzige Modifikationen vornimmt, dann kann er seinen damaligen (Januar 2008) Kommentar fast unverändert erneut veröffentlichen.

    In diesem Zusammenhang möchte ich unseren Qualitätsmedien einen generellen Vorschlag unterbreiten:

    Es ist zwar äußerst lobenswert, dass Sie sich nach Kräften bemühen, bei brutalen Schwerstverbrechen wie dem von Almere die Herkunft / Nationalität der Täter zu verschweigen und sie lediglich bzw. erst dann zu erwähnen, wenn sie sich partout nicht mehr verheimlichen lässt, wie im Falle der Mörder von Jonny K (Berlin Alexanderplatz). Indessen sollten Sie bedenken, dass es andere Kanäle gibt, auf denen sich die Details verbreiten, die Sie – von edlen Motiven geleitet – vor Ihren Lesern und Zuschauern geheimhalten. Neben der Mundpropaganda habe ich da vor allem die zahlreichen Internetseiten im Sinn, die die von Ihnen zurückgehaltenen Informationen nachliefern und oft genug mit zusätzlichem Material unterfüttern.

    Dass gewisse Personenkreise, genauer gesagt: Angehörige einer bestimmten „Religion“ (die Anführungsstriche haben ihren Sinn!) in Sachen Schwerstkriminalität (Mord, Körperverletzung, Vergewaltigung…) überdurchschnittlich stark vertreten sind – in Deutschland ebenso wie in den Niederlanden und in anderen westeuropäischen Ländern – , das hat sich mittlerweile weitgehend herumgesprochen. Es dürfte kaum verwundern, wenn sich in der Bevölkerung immer mehr Unmut gegen diese „Gäste“ (auch hier wurden die Anführungszeichen bewusst verwendet!) breit macht.

    Um dieser wachsenden Antipathie das Wasser abzugraben, schlage ich Ihnen vor, gewissermaßen einen Nebenkriegsschauplatz aufzubauen – und zwar indem Sie irgendeine bislang unbescholtene Ausländer- / Einwanderergruppe als Sündenbock propagieren. Ich denke hierbei an die Chinesen (gegebenenfalls plus Vietnamesen und / oder Koreaner). Historische Belege für antichinesische Klischees, an die Sie anknüpfen können, sind haufenweise zu finden – in Europa und nicht zuletzt in den USA wurde in den letzten 150 Jahren allerhand Unschmeichelhaftes über die „verschlagenen Schlitzaugen“ und die „gelbe Gefahr“ geschrieben und gedruckt. Vieles davon erinnert auffällig an antijüdische Stereotypen…

    Wenn Sie diese – ich nenne es mal verallgemeinernd – anti-gelben Klischees zumindest eine Zeitlang wieder auferstehen lassen und verstärkt Berichte oder auch Unterhaltungssendungen (Krimis!) bringen, in denen die Übeltypen Wang, Kim oder Nguyen heißen, dann leisten Sie damit ganz unzweideutig einen großen Beitrag zur Bekämpfung der wachsenden Islamfeindlichkeit in diesem unserem Lande. Allah wird es Ihnen lohnen!

  57. Sollte das einer in meiner Gegenwart mit einer Dame machen, dann müsste er damit rechnen, eine physischen Verweis zu erhalten, den er sein ganzes Leben lang nicht vergessen wird. Will heißen: Fortan wird seine Zahnbürste morgens ins Leere greifen. Damit er weiß warum er so was macht.

Comments are closed.