Trotz andauernder Diffamierungsversuche durch die Medien – wie gestern bei Plasberg, der AfD-Chef Bernd Lucke erneut wegen seiner „entartet“-Äußerung in die rechtsextreme Ecke stellen wollte -, wäre die Alternative für Deutschland laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid mit einem Sprung um 1,3% von den knapp unzureichenden 4,7% auf glatte 6 % im Deutschen Bundestag. Dies meldet die FAZ.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Der Absturz der FDP um weitere 1,8% von 4,8% auf 3,0% könnte den hauptsächlichen Zuwachs der AfD-Werte bedeuten. Verlorene Stimmen bei der FDP könnten bei der AfD als besser aufgehoben gelten. Immerhin stammten 12% der Stimmen für die AfD von früheren FDP-Wählern.

Meiner Ansicht nach sind die beiden Hauptgründe der Steigerung die überfällige Wahrnehmung der AfD als seriöse und demokratische Partei und die bundesweite Bekanntschaft durch die Bundestagswahl.

Stern-Chefredakteur Hans-Ulrich Jörges hatte Michel Friedmans Vorwurf von „hellbraunen“ Tendenzen abgewehrt und erklärt, er könne Derartiges „nicht erkennen“. Die AfD ist nun also öffentlich endgültig als CDU-Alternative auf der rechten Seite akzeptiert, die mit beiden Beinen auf demokratischem Boden steht. Im Gegensatz zur SED, deren Personal noch immer großzügig vom Verfassungsschutz wegen extremistischer Bestrebungen beobachtet wird.

Doch die Union hat sich ihren Konkurrenten mit ihrem Linkskurs selbst geschaffen. Die Schweigespirale läuft nun endgültig ins Leere.

Auch diese großartige Bühne für die AfD auf der Bundestagswahl fungierte als beste Werbung, um die neue Partei bundesweit bekannt zu machen. Die gesamte Republik kennt die AfD und schon so viele unterstützen sie, trotz noch existierender programmatischer Lücken.

Wenn das kein gutes Vorzeichen ist…

image_pdfimage_print

 

62 KOMMENTARE

  1. Wenn ich eines über Umfragen bei der Wahl letzte Woche gelernt habe, dann ist es deren absolute Wertlosigkeit. Sie sind unbedeutend und bieten den anderen Medien die Grundlage für weiteres unbedeutendes Geschwätz.
    Das gilt auch, wenn die Umfragen anscheinend positiv für die AfD ausfallen, aber wer garantiert mir, dass die AfD nicht mittlerweile bei 9% oder nur 3% bei Neuwahlen erreichen würde? Scheiß auf Umfragen!

  2. Zwei „entartete“ Kommentare aus einem anderen PI-Artikel:

    #97 Hausener Bub (30. Sep 2013 22:28)

    Laut DUDEN 2013 ist ENTARTUNG die “Abweichung von der Norm”.

    Auch der Kölner Kardinal Joachim Meisner pflegt, neben Wolfgang Schäuble und Helmut Schmidt einen angstfreien Umgang mit seiner Muttersprache:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Meisner

    Im September 2007 erklärte Meisner bei einer Ansprache zur Eröffnung des Neubaus des Erzbischöflichen Diözesanmuseums, dass er die Kultur an die Gottesverehrung gebunden sehe:

    „Vergessen wir nicht, dass es einen unaufgebbaren Zusammenhang zwischen Kultur und Kult gibt. Dort, wo die Kultur vom Kultus, von der Gottesverehrung abgekoppelt wird, erstarrt der Kultus im Ritualismus, und die Kultur entartet. Sie verliert ihre Mitte.“

    #121 Hausener Bub (30. Sep 2013 22:47)

    Entartete Grüße von der Frauen-Union der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden:

    http://www.wiesbaden.de/medien-zentral/dok/leben/gesellschaft-soziales/Wegweiser_-_Frauenpolitik.pdf

    Die Frauen-Union (FU) Wiesbaden

    – ist eine Vereinigung weiblicher CDU-Mitglieder und CDU-Sympathisantinnen.

    – möchte Frauen motivieren, aktiv in der CDU mitzuarbeiten, zu politischen Fragen Stellung zu
    nehmen und zur Willensbildung in der CDU beizutragen.

    – setzt sich für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen auf allen gesellschaftlichen Ebenen ein. Dieses Ziel ist jedoch nur gemeinsam mit den Männern erreichbar. Politik für Frauen, die zu Politik gegen Männer entartet, halten wir für kontraproduktiv

    Mit freundlichen Empfehlungen für den empörten Röttgen-Dudel u.a. unaufrichtige Empörungsritualisten:

    CDU-Kreisgeschäftsstelle
    Nicole Röck-Knüttel
    Frankfurter Straße 18
    65193 Wiesbaden
    0611 30 60 01

  3. Nach der Wahl ist vor der Wahl.
    Man wird Bernd Lucke sicher noch sehr häufig in Talkrunden sehen und zwar so lange, bis auch der Letzte begriffen hat, dass er mindestens „bräunlich schimmert“ und die AfD somit absolut unwählbar ist.

    Wir werden bestimmt nie erleben, dass Lucke mit Dirk Müller und/oder Hans-Werner Sinn in einer Runde sitzt, leider!

  4. #3 Felix Austria (01. Okt 2013 08:32)

    Was ist denn schon wieder mit dem COUNTER los???

    Wieso ❓ Der Counter funktioniert doch.

  5. Interessant auch der Untergang der wohlstandsverwahrlosten linksgrün-pädophilen Nichtsnutze, die überall in Europa auf dem Rückzug sind, nei Emnid aktuell nur noch 7%.

    Hat der Unfug der Trittins, Görings, Becks und Roths in Europa infolge der Renaissance der Vernunft keine Zukunft mehr?

    Auch Norwegen hat genug vom rotzgrünen Alptraum:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article120540494/Rechtspopulisten-regieren-erstmals-in-Norwegen-mit.html

    Die Rechtspopulisten in Norwegen feiern einen historischen Erfolg. Sie könnten zum ersten Mal in ihrer Geschichte mitregieren. Mit den Konservativen wollen sie jetzt in Koalitionsverhandlungen treten.

  6. Es freut mich, dass die AfD weiter an Zuspruch gewinnt. Klar ist es Schade durch immer den gleichen Kakau gezogen zu werden, aber die AfD wird immerhin zu Talkshows eingeladen und in der Presse auch positiv erwähnt. Aber die angeblich so unbeschreiblichen Diffamierung in Presse und Funk das bezeichne ich mal als Jammern auf hohem Niveau, wenn ich sehe wie die Pro-Bewegungen und ehemals Die Freiheit u.a. zu kämpfen haben.

  7. Neuwahlen wären somit zu begrüßen, aber nun werden sich alle Parteien erst recht einig sein, diese zu verhindern. Ich befürchte, es wird zu einer großen Koalition komen und damit werden sich dei Befürchtungen erfüllen. Steuererhöhungen, weitere Bankenfinanzierungen der Pleitestaaten, ungebremste Armutszuwanderung etc. .Aber die verblendeten Angie-Fans schaue eben nicht auf die Politik.
    Herzlichen Dank für die erneute Bestätigung dieser katastophalen Politik.

  8. Die 6% hatten sie ja schon bei der Wahl man hat es nur nicht zugegeben! Wer weiß ob es nicht eher nur noch 6% heißen muss. 😀

  9. Ob bei den Auszählungen alles korrekt ablief, wenn schon ein einziger roter Stimmbezirk bei der Nachzählung 90 Stimmen mehr für die C*DU ergab?

    Jetzt sogar 93 Stimmen Vorsprung | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:

    http://www.derwesten.de/region/jetzt-sogar-93-stimmen-vorsprung-id8510838.html#plx1084250759

    Matthias Hauer (CDU) gewinnt den Essener „Thriller-Wahlkreis“ 120 laut Neuauszählung mit 93 Stimmen Vorsprung. Seine Kontrahentin Petra Hinz (SPD) gratuliert dem Wahlsieger.

    Er sei auf dem Weg zum Wahlamt gewesen, als er per SMS von seinem erneuten Sieg erfuhr. So sagt es Matthias Hauer (CDU) zumindest, doch Parteifreunde wissen es besser: „Der Bundestagsabgeordnete Hauer wartete im Nebenraum.“ Sei’s drum. Der 35-jährige Rechtsanwalt hat es geschafft und das zum zweiten Mal in Folge – im in die Rede gekommenen Pannen-Bundestagswahlkreis 120. „Das ist ein historischer Sieg für die CDU , denn es ist der einzige Wahlkreis, den wir bei der Wahl in NRW neu errungen haben“, sagt Hauer. Bei der Auszählung am Wahlsonntag hatte er mit nur drei Stimmen vor Petra Hinz (SPD) gelegen.

  10. #4 Gesinnungskontrolleur (01. Okt 2013 08:33)
    Wir werden bestimmt nie erleben, dass Lucke mit Dirk Müller und/oder Hans-Werner Sinn in einer Runde sitzt, leider!

    Eigentlich schade!
    Ideal wären Talksendungen mit Fachleuten wie Lucke, Sinn etc. einerseits und mit berufslosen Polit-Dussels wie C. Roth, V. Beck, J. Fischer usw. separat auf der anderen Seite.
    Die Polit-Dussels sollten dann ihre Talk-Runde vernünftiger Weise innerhalb RTL’s Dschungelcamp-Sendung machen.
    Da treffen sie auch viel besser ihre Wählerklientel.

  11. Umfragen gehören verboten!
    Wenn die Politik wissen will,wie das Volk denkt,sollen sie es befragen!
    So aber befragen sie die „Demoskopen“,nicht den Demos.

  12. Plasberg gestern abend trieb den Blutdruck in die Höhe.
    Ein Tiefpunkt des Diskussionsniveaus.
    Die unsäglichen Flachpfeifen Röttgen und Stegner geiferten triefend vor Korrektheit und unterstützt von Plasberg selbst gegen die „Rechtspopulisten“ der AfD, Plasberg war es nicht einmal zu blöd, einen Medizinprofessor nach dem Begriff „Entartung“ zu befragen.
    Den Einwand, selbt Helmut Schmidt und Schäuble hab den Begriff mehrfach benutzt, überhörten die schmierigen Opportunisten geflissentlich.
    Die Typen haben nicht ein einziges Argument gegen Lucke, daher stürzen sie sich wie die Geier auf den Begriff „Entartung“, um Lucke damit in die rechte Ecke zu drängen.
    Reinste Entartung war diese „Talkshow“.
    Lucke sollte sich künftig nicht auf jedes Sofa setzen. Vor allem nicht auf jene des schmierig verlogenen staatlichen Propagandafunks.

  13. Könnte ews sein das unserer so „beliebte Regierung“ entartet ist, von der Norm was das Deutschtum ausgemacht hatte und nun am Untergang ist?

  14. #6 Eurabier (01. Okt 2013 08:39)
    Interessant auch der Untergang der wohlstandsverwahrlosten linksgrün-pädophilen Nichtsnutze, die überall in Europa auf dem Rückzug sind, nei Emnid aktuell nur noch 7%.

    Hat der Unfug der Trittins, Görings, Becks und Roths in Europa infolge der Renaissance der Vernunft keine Zukunft mehr?

    ———————————

    Dahinter könnte durchaus bessere Informiertheit und die Konfróntation der Grünen mit der Realität stecken, der Scheitern der Bürger natürlich auch in gewissem Umfang wahrnimmt. Die (kranken) Utopien nutzen ihm nicht mehr oder versprechen keinen Nutzen mehr. Bei mir war es ja (zwar un einige Stufen bewußter) ja auch so. Natürlich wußte ich, dass die Grünen Humbug waren, aber welches Unheil sie sind, weiß ich erst seitdem Sarrazin mich auf die Pirsch gesetzt hat und ich die vollen unfassbaren Informationen bekam.

  15. …wäre schön, wenn sich die AFD auch wirklich noch ein Stück weit nach rechts entwickeln würde…- FPÖ sollte Vorbild sein.

    Übriegens: Neuwahlen wird es nicht geben, da Frau M. gar nicht allein regieren will! Da könnte sie ja nicht mehr so schöne linke Politik machen….

  16. Zu Neuwahlen wird es leider nicht kommen. Die jetzt im Bundestag sind, werden egal wie, diese 4 Jahre aushalten .. Weil das EUdSSr – Paket unbedingt durchgedrückt werden soll.
    Es ist aber eigentlich nochmal an die CDU ein Weckruf .. Leute überlegt doch mal. Ihr würdet nichtmal etwas verlieren. Wollt ihr wirklich alle Kröten der Grünen und der Roten schlucken?

  17. #15 ingres (01. Okt 2013 09:13)

    Die verteuerbaren Energien durch das rotzgrüne EEG werden der politische Sargnagel der wohlstandsverwahrlosten linksgrün-pädophilen Nichtsnutze sein.

  18. Wer gestern Plasberg gesehen hat, weiß was jetzt auf die AfD zukommt, nachdem man sie als ernstzunehmende neue Kraft fürchten muß.
    Bis auf die letzten 10 Minuten lief die Diskussion relativ nah am Thema „Steuern & Koalitionsfragen“, dann kramte Plasberg plötzlich den alten Hut mit der „Entartung“ hervor, seine Redaktion hatte offensichtlich viele Reden von Herrn Lucke aufgezeichnet und auf das Stichwort „Entartung“ hin durchsucht. Und plötzlich echauffierte sich der tiefrote Stegener mit dem Zwischenruf „Islamfeinde“ und gab somit das Kommando, daß alle auf Herrn Lucke losgehen konnten.
    Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten erleben, wie heftig jetzt die Nazi- und Rechtspopulistenkeule geschwungen wird.

  19. Mein Gott, da hat dieser böse Bernd Lucke das böse Wort von der „entarteten“ Demokratie benutzt. Da haben unsere rotgrünen Spinner endlich den absoluten Aufhänger gefunden um die AfD in die Naziecke zu stellen. Das war der absolute Beweis für unsere rotgrünen Realitätsverweigerer, dass Bernd Lucke in Wirklichkeit die Inkarnation von Adolf Hitler persönlich ist.

    Denn solche bösen Nazi-Worte sind ganz arg böse Nazi! Wie das böse Nazi-Molekül CO2 oder die bösen Nazi-Glühlampen. Da geht einem rotgrünen Gutmenschen einen ab. Und Herr Lucke ist ein fand böser Nazi, da er ein Wort benutzt hat, das nach Meinung der guten Gutmenschen nur Nazis benutzen dürfen.

    Man stelle sich mal vor Herr Lucke hätte nicht nur das Wort „entartet“ sondern auch noch von entarteten Genen gesprochen.

    Ich denke mal da hätten die guten Gutmenschen aus ideologischen Gründen beim Onanieren über böse Nazi-Worte bis an die Decke gespritzt ! 😆

  20. #18 Eurabier (01. Okt 2013 09:15)
    #15 ingres (01. Okt 2013 09:13)

    Die verteuerbaren Energien durch das rotzgrüne EEG werden der politische Sargnagel …[für die Grünen sein.]
    —-
    ja ich hatte vergessen, dass die kranken Utopien der Grünen mittlerweile dem Bürger schaden.. Das war ja eigentlich immer klar und es war ja auch klar, dass „Bebend-Württemberg“ durch die Grünen vernichtet würde. Aber interessanterweise merkt der Bürger das immer erst so richtig, wenn es an den Geldbeutel geht. Und es ist in der Tat ein echter Hammer mit dem Strom. Ich verbrauche durch die vielfältigsten Maßnahmen und veränderte Bedingungen nur noch 25% der Energie von vor 11 Jahren. Zahle aber mehr als das Dreifache dafür. Da hat man schon (eine Verzwölffachung des Preises) was geleistet. Ich weiß gar nicht wie der, der am Anschlag ist, das durchhält.

  21. Was ich nicht verstehe ist, dass die Wähler die die CDU gewählt haben sich aufregen, dass die Steuern erhöht werden müssen. Das war ja klar.
    Selbst mit der AFD muss eine Steuerhöhung irgendwann passiert werden, aber man sollte das Leck erst stopfen. Denn ein Fass ohne Boden, bleibt ein Fass ohne Boden.

    Und laut Umfragen würden die Grünen auch das doppelte an % erhalten.

  22. Das Wort „entartet“ haben nicht die Nazis erfunden. Dieses Wort gab es schon vorher.
    Aber es war ja nicht das einzige Wort, das
    die Nazis gebraucht haben. Sie haben die
    ganze deutsche Sprache verwendet. Logischerweise müßten wir jetzt demnach
    auf den Gebrauch der gesamten deutschen
    Sprache verzichten !
    Das ist es, was den Linken vorschwebt.
    Wir sollen den Mund halten, und überhaupt nichts mehr sagen.

  23. Klar, dass Röttgen (CDU) und Stegner (SPD) als rechtspopulistisch hinstellen wollen. Beide haben reichlich Stimmen an die AfD abgeben müssen.

    Hoffentlich kommen Neuwahlen!!!!

  24. Ich meine Herr Lucke sollte mal bei diesen Quassel Runden etwas da gegen halten .
    Entartet.. Rechtspopulismus usw

    Er ist mir einfach zu anständig !

  25. Das mit der „Entartung“ gestern war der verzweifelte Versuch, doch noch irgend ein Nazihaar in der Suppe finden zu können. Ich denke, das werden auch wohl die meisten Zuschauer gemerkt haben. Insofern ein weiterer Schuss nach hinten für die Dressurelite, die ja jetzt schon keiner mehr ernst nimmt. Und die sind auch noch blöd genug, es trotz der Erfahrungen mit der Sarrazinhype es immer noch nicht zu merken.

  26. Am Besten wäre es wohl, man würde die deutsche Sprache ganz verbieten, weil es sicher kaum ein deutsches Wort geben wird, welches nicht von irgendeinen Nazi benutzt wurde.

  27. Im „Wörterbuch des Unmenschen“ hat Dolf Sternberger u.a. die folgenden von den Nazis diskreditierten Begriffe zu Tabuwörtern erklärt:

    Anliegen, Auftrag, Ausrichtung, Betreuung, charakterlich, durchführen, echt, einmalig, Einsatz, Frauenarbeit, Gestaltung, Härte, herausstellen, intellektuell, Kulturschaffende, Lager, leistungsmäßig, Menschenbehandlung, organisieren, Problem, Propaganda, querschießen, Raum.

    Was lernen wir daraus?

    1. Deutsche Sprache = Nazi-Sprache
    2. Luckes „Entartung“ steht nicht auf dem Index.
    3. Den Begriff „Plasberg“ scheint Sternberger übersehen zu haben.

  28. #6 lorbas und #3 Felix Austria

    Was ist denn schon wieder mit dem COUNTER los???
    Der Counter funktioniert doch.

    Vielleicht könnte man sich auf PI einmal darüber verständigen, dass die Sprache hier weder Englisch noch Denglisch, sondern Deutsch ist.
    Ergo: Entweder the counter – oder der Zähler.
    Das benutzte Mixtum ist nicht nur antiintellektuell, sondern eine Ausgeburt dekadenter sprachlicher Selbsterniedrigung!

    #19 Urviech

    Sehr treffend analysiert!

  29. Professor Lucke ist viel zu intelligent um sich von den gestern Abend bei „hart aber fair“ anwesenden C-Promis der Politik und dem Plasberg provozieren zu lassen. Ich habe bewundert wie ruhig er geblieben ist.
    An seiner Stelle wäre ich ausgerastet!
    Es ist einfach nur noch lächerlich wie die Politiker der etablierten Parteien und die Medien versuchen die AfD in die rechte Ecke zu drängen.
    Sich an dem Wort „Entartet“ so dermaßen aufzugeilen, ist unfassbar!
    Wir haben wirkliche Probleme, in Deutschland, in Europa. Und keine Sau merkts!
    Gute Nacht, good old Germany…
    🙁

  30. Die Standardantwort von Lucke sollte lauten: „Lassen Sie uns nicht über Begriffe streiten, das Problem ist doch….“

    In der Initiative bleiben! Hier geht es um simple Rhetorik http://de.wikipedia.org/wiki/Rabulistik

    Diese Leute sind Meister der Rabulistik, sonst wären sie nicht so weit gekommen.

  31. Da hatten die Politschauspieler schon recht, als sie die Linken und Afd als Populisten angriffen.
    Vox populi, die Stimme des Volkes gegen die 72% rot-grüne Polit-Medien-Maffia (der entarteten Demokratie, nicht mehr dem Ursprung gerecht).
    Wir bevorzugen das Wort ´Erodierte Demokratie´ – Abtragung der Intelligenz.

    Als Stegner(SPD) und Röttgen(CDU) erkannten, daß ihnen die Brandmarkung der AfD nicht mehr gelingen sollte, ist beiden sprachlos das Gesicht entgleist. Zumal Stegner zuvor auch noch auf die Auflösung der FREIHEIT zugunsten der AfD hingewiesen hat.

    Stegner hat außer seiner generellen SPD-Blockadehaltung bis zum Januar und Neuwahlen nichts Intelligentes von sich gegeben.

    Röttgen hat außer seiner virtuellen CDU-Leier ebenfalls nichts Intelligentes für die Zukunft Deutschlands preisgegeben.

    Eine Große Koalition der genetischen Dummheit bringt Deutschland und Europa keinen einzigen Schritt weiter.

    Es wäre dringend angeraten wenn FDP und AfD sich zusammenschließen würden. Warum? Weil auch die CDU/CSU einen sehr gefährlichen fehlgeleiteten mainstream in Deutschland verfolgt; zB: SUB-migrations-Politik. Dabei ist es einerlei, ob es sich um ein Diktat aus Brüssel handelt oder sie sich selbst zur Staatenvernichtung Deutschlands durch Mönche & Nonnen aufgestellt haben.

    Offiziell 22 Millionen, inoffiziell 55 Millionen. Davon sind 6% integrationsfähig. Die meisten der Übrigen belasten die Sozialsysteme.

    Alle Altparteien sind sogar noch stolz darauf, daß sie die Klosterstruktur ins sekulare Parlament gepusht haben. Da kann man
    eigentlich nur an deren Verstand zweifeln.

  32. Die AfD als etablierte CDU Alternative ist gut und schön, dass das auch mal die Medien sehen. Solange sie sih nicht zu einer neuen FDP entwickelt, die irgendwann nur noch einen kleinen Klientelkreis bedient, ist alles gut. Der Mittelstand steht sicherlich großteils auf Seiten der AfD. Das ist ein großer Vorteil.

  33. Am interessantesten sind hier eigentlich die Kommentare, habe mich da aber auch noch nicht überall durchgearbeitet:

    http://www.shortnews.de/id/1052250/hinweise-auf-unregelmaessigkeiten-bei-der-bundestagswahl

    Hinweise auf Unregelmäßigkeiten bei der Bundestagswahl?

    „So ist zum Beispiel auf einem Zählformular aus Detmold zu sehen, wie aus zuerst gezählten 92 Stimmen für die SPD in der Spalte „Veröffentlichung“ plötzlich 241 Stimmen werden.“

    Nachtigall, ick hör dir trapsen…

  34. Der Beweis für alle rotgrünen gute Gutmenschen !

    AfD ist Nazi und Bernd Lucke ist in Wirklichkeit die Wiedergeburt von Adolf Hitler persönlich!

    Tut doch Bernd Lucke tatsächlich CO2 ausatmen und es gibt Beweisfotos dass Professor Lucke schon mal im Leben die “Autobahn” benutzt hat. Zudem steht in seinem Pass unter Nationalzugehörigkeit Deutscher! Jeder neben der Kappe laufender rotgrüne Gutmensch weiß doch dass Autobahn und so Sachen wie Deutscher ganz arg Nazi ist!

    Professor Lucke muss somit ein phöser phöser Nazieeeeee sein! 😆

  35. Bitte bloß keine Neuwahlen.

    Nach weiteren 4 Jahren „alternativloser“ Politik und weiteren Euroabstürzen sind 2017 locker X>15% drin.

    Lieber in den nähsten 4 Jahren Länder und Kommunalwahlen gewinnen, das ist besser als ein Einzug in den Bundestag durch Neuwahlen.

  36. Wenn dieser „Hart, aber Unfair“ Mensch die Entartung wieder hervorzerrt, zeigt er nur, daß er nicht weiß wovon er spricht. Gattung und Art gehen zurück auf genus und species und von da auf genos und eidos. Eidos ist eine Besonderheit des Allgemeinen und Form und Akt. Entartung bezeichnet also zunächst einmal etwas Formloses und Unwirkliches und hat auch mit Begriffen noch nichts zu tun. Die gibt es erst seit der Stoa. Dann aber, bei einem Schüler Plotins, entartet die Art, von Aristoteles aus gesehen, zur Form ohne Akt, zur Potenz, eine entscheidende Wende in der Geistesgeschichte ( Pierre Hadot, Porphyre et Victorinus I, p. 490 ). Entartung ist also jetzt etwas Formloses und Unmögliches. Diese Potenz wird aber nun, etwa aus der Sicht eine Thomas Aquinas, nochmals durch die Bewußtseinsphilosophie entartet. Das ursprüngliche eidos, die Art wird zum Urteil und damit ist Entartung etwas, das nicht mehr beurteilt werden kann, also etwas Irrationales.

  37. Aus dem Stand 4,7 % sind ja auch nicht schlecht – nur ist halt knapp vorbei auch vorbei. Bei Neuwahlen sähe dies nun anders aus. Aber ich denke nicht, dass es die geben wird. Viel höher kann die CDU nicht kommen. Die absolute Mehrheit ist kaum zu erreichen und dann müsste sie wieder einen Koalitonspartner suchen. Und dann wärs wie vorher. Vielleicht wird diese Koalition vorher scheitern und dann könnte es Neuwahlen geben. Wer weiss. Mit der Mauschelei von Frau Merkel kann es jedenfalls nicht weitergehen. Sie muss die Schuldenpolitik beenden und die Belastungen für uns Deutsche abwenden. Sonst hat sie ihren Auftrag „Schaden vom deutschen Volk zu wenden“ nicht erfüllt. So ist das.

  38. Ich weiß nicht genau, aber ich fange an zu denken, dass Lucke möglicherweise tatsächlich mit dem Begriff „Entartung“ erst die Leute wachrütteln und sie dann zum Nachdenken bringen wollte über all das, was so in unserem Land entartet bzw. nicht in Ordnung ist.

    Gerade heute morgen war ich in einem kleinen privaten Gesprächskreis, wo wir mehrmals, ohne von AfD und Lucke zu reden, auf „entartete“ Dinge zu sprechen kamen. Das Wort „entartet“ haben wir sonst nie gebraucht, aber jetzt bekommt es auf einmal einen eigenständigen („Luckischen“) Sinn, wenn wir auf so viele Entartungen im Land hinweisen. Wir im Gesprächskreis sind alle Nachkriegskinder und haben mit Nazis wirklich nichts, null, rien, zero, nothing am Hut und also auch nicht mit dieser verqueren Sprache. Wir reden nämlich einfach so, wie uns der Schnabel gewachsen ist. Immer mehr wird uns aber nun (dank Lucke!) bewusst, was alles entartet ist in Deutschland und Europa und in der ganzen Welt. „Entartung“ ist tatsächlich ein wichtiger Begriff in der heutigen Zeit.

    Ich schlage dieses Wort schon mal jetzt als Wort des Jahres 2013 vor.

  39. Stern-Chefredakteur Hans-Ulrich Jörges hatte Michel Friedmans Vorwurf von “hellbraunen” Tendenzen abgewehrt und erklärt, er könne Derartiges “nicht erkennen”.

    Die Farbe der AfD nennt sich LICHTBLAU.
    Wer da meint, HELLBRAUN dazu sagen zu müssen,
    hatte wohl zu viel SCHNEEWEISS in der Nase…

  40. …wäre die Alternative für Deutschland laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid mit einem Sprung um 1,3% von den knapp unzureichenden 4,7% auf glatte 6 % im Deutschen Bundestag.

    Na, so ein Zufall! Kaum ist die Bundestagswahl rum, da kommen auf einmal aus heiterem Himmel solche Zahlen! Tja, nur schade, dass die Wahl jetzt eben vorbei ist. Sicher würde ich mich über Neuwahlen freuen, aber da die etablierten Parteien wie zu erwarten war sämtliche „Mit-Partei-X-koalieren-wir-nicht“-Versprechen brechen werden, hat sich das wohl leider bis 2017 erledigt.

  41. Hätte hätte Fahrradkette! Hätte dieses Volk gleich richtig gewählt, dann wären solche Hypothesen längst hinfällig!

  42. #4 Gesinnungskontrolleur
    Man wird Bernd Lucke sicher noch sehr häufig in Talkrunden sehen und zwar so lange, bis auch der Letzte begriffen hat, dass er mindestens “bräunlich schimmert” und die AfD somit absolut unwählbar ist.
    ——————————————–
    Bei Ihnen „schimmert“ mir ganz was anderes!
    Unterstellen sie ihre Gesinnung nicht denen,
    die gegen genau diese aufklären und sie bekämpfen.Gehen sie dorthin wo sie hergekommen sind,und ersparen uns ihr blödsinnges gelabere sie UBoot !

  43. Es fehlt 103.000 Wahlbriefe in Hamburg. Ca.6,0 Prozent kein Wahlbetrug statt 4,1 Prozent in Hamburg.

Comments are closed.