Rechtsextremismus und Salafismus liegen nahe beieinander, und es ist oft genug Zufall, bei welchem von beiden junge Männer landen. Das hat tatsächlich nun Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, offen gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung geäußert. Was wir seit Jahren wissen, scheint nun langsam auch in den Köpfen der Offiziellen anzukommen, gut so. Innerhalb nur eines halben Jahres ist die Anzahl deutscher Dschihad-Kämpfer, die nach Syrien in den Krieg gezogen sind, auf 400% gestiegen.

Maaßen nannte es sehr „besorgniserregend“, dass die Salafisten die am schnellsten wachsende islamistische Gruppierung in Deutschland seien. „Im nächsten Verfassungsschutzbericht 2013 werden wir möglicherweise von 5500 Salafisten in Deutschland sprechen“. Das wären 1000 mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Nachrichtendienst sieht die Verteilung von Koran-Büchern durch Salafisten in Einkaufsstraßen, Marktplätzen oder vor Schulen äußerst kritisch. „Es gibt immer wieder Fälle, wo wir feststellen, dass Personen, die nach Syrien gereist sind, bei Koran-Verteilaktionen angesprochen wurden. Oder sie standen selbst hinter dem Verteiltisch. Insoweit sehe ich einen deutlichen Zusammenhang zwischen dieser Verteilaktion und Dschihadisten, die in Syrien kämpfen“, sagte Maaßen.

image_pdfimage_print

 

58 KOMMENTARE

  1. Für die deutschen Biokartoffeln wurde das Wehrrecht („die Wehrpflicht“) abgeschafft.

    Bald schon sind die Männer, die in Bundeswehr und NVA den Umgang mit Waffen und die Fähigkeit sich zur Wehr zu setzen lernten alt und klapprig.

    Das ist dann die große Stunde der mädchenhaften Buntenwehr. Die werden uns dann schützen vor Leuten die auf Steuerzahlerkosten in Bürgerkriegsregionen reisen und sich dort gewisse Fähigkeiten aneignen konnten. Buntlandistan nimmt solche hochspezialisierten rentensichernden Fachkräfte bei der Rückreise ja wieder sehr gerne ins Sozialsystem auf.

    Mir tun die heutigen Kinder unendlich leid. Auf die wird wegen der unglaublichen Dummheit ihrer blockparteiwählenden Eltern großes Unheil zukommen.

  2. Man hätte in Deutschland schon hellwach werden müssen, als sich herausstellte, dass die Islam-Terroristen von 9/11 lange Zeit unbehelligt in Hamburg-Harburg ihr Handwerk studierten! Deutschland ist auch weiterhin ein Land voller Schläfer, die nur auf eine günstige Gelegenheit warten!
    ——————————————
    Auch wir haben unsere „Gotteskrieger“, die sich gewaltsam gegen fremdes Eigentum stemmen und massenhaft Armutsflüchtlinge nach Deutschland holen wollen!

    Schwere Ausschreitungen in Hamburg, Polizei hat Gewaltdemonstration aufgelöst:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ausschreitungen-und-randale-rote-flora-fluechtlinge-2000-polizisten-hamburger-schanzenviertel-als-gefahrengebiet_id_3499442.html

  3. Der Nachrichtendienst sieht die Verteilung von Koran-Büchern durch Salafisten in Einkaufsstraßen, Marktplätzen oder vor Schulen äußerst kritisch. “Es gibt immer wieder Fälle, wo wir feststellen, dass Personen, die nach Syrien gereist sind, bei Koran-Verteilaktionen angesprochen wurden. Oder sie standen selbst hinter dem Verteiltisch.

    Wer das aber anspricht, ist ein Rechtsradikaler, in den Augen der Gutmenschen mit Faktenphobie. Wenn man denen auch noch damit kommt, dass der Islam den Terror begründet, dann flippen diese Typen völlig aus. Die glauben auch nach dem Köpfen ihrer Kinder – durch Moslems – an einen friedlichen Islam. Darum mein Rat Finger weg von den Drogen, wenn Ihr eh schon labil seid!

  4. Wenn er jetzt noch den Zusammenhang zum Koran versteht, den auch die „moderaten“ Moslems lesen, dann wäre dies ein Schritt voran. Aber ich bin da pessimistisch.

  5. Begründete Mohammed etwa so ganz nebenbei das organisierte Verbrechen?

    Mafiafilm: http://www.youtube.com/watch?v=NImw7rKgYV8

    20 Prozent (1/5) gehen immer an den Boss. Bei der 54. Minute dann die Aussage: Wir teilten immer durch 5. Ein Teil (20% oder 1/5) bekam immer der Boss! Was für ein Zufall, was für eine Parallele. Bei Mohammed (der Boss) wurde die Beute genauso geteilt! Es gibt noch mehr Parallelen in dem Film.

    Koran, Sure 8, Vers 41, Die Beute: Und wisset, wenn ihr etwas erbeutet, so gehört der fünfte Teil davon Allah und dem Gesandten und seinen Verwandten und den Waisen und Armen und dem Sohn des Weges, so ihr an Allah glaubt und an das, was Wir auf Unsern Diener hinabsandten am Tag der Entscheidung, dem Tag der Begegnung der beiden Scharen. Und Allah hat Macht über alle Dinge.
    (Quelle: http://derprophet.info/inhalt/razzia-kriegsbeute-htm/ )

    Am leichtesten werden immer die Opfer, die die Gefahr nicht kennen. Denen müssen wir helfen und deswegen weiter aufklären.

    Ein schönes Teilen der Beute wünscht sicherlich allen, die nicht Weihnachten feiern, die Islamfia.

    Ich wünsche frohe Weihnachten.

  6. Hallo PI! Die Überschrift für diesen Artikel muss korrekt heißen:

    Anzahl „deutscher“ Dschihad-Kämpfer vervierfacht.

  7. DAS KANN DOCH NICHT STIMMEN !!!!!

    Der sollte doch mal den NRW Innenminister
    den JÄGERMEISTER fragen tun, der ist doch
    GOOD FRIEND mit den Salatfisteln, mit allen
    Rentensichernden Fachkräften, speziellen Kültürbereicherern, Rotationseuropäern, maximalpigmentierten, fleissigen, schlauen Asylbewerbern, die in Lybien -GEARBEITET – haben, für Gaddafi als Söldner mit der Machete in der Hand, aber sich einen
    SCHE……DRECK um die deutsche Bevölkerung
    kümmert. Ausser natürlich um Radarfallen, um
    den eingeborenen Dumpfbacken zu zeigen, wie
    schnell man höchstens fahren darf

  8. Ich hoffe nur, von den Dschihad-Kämpfern, die sich nach Syrien aufgemacht haben, kommt keiner mehr zurück.

  9. Man kann nur hoffen, dass die sich da unten in Syrien alsbald ne Kugel einfangen – das wird das Mütchen kühlen …

  10. #1 Landfein

    Ich sehe es sogar noch schlimmer: Die jenigen Deutschen, die sich noch eine gewisse Toughness bewahrt haben, die noch klar und kritisch denken können und die keine Angst vor der offenen Auseinandersetzung haben, werden in diesem Land immer mehr zur Minderheit. Der Rest hat gegen diese sadistischen, Todes-verachtenden und pathologischen „Gotteskrieger“ keine Chance!

  11. Rechtsextremismus und Salafismus liegen nahe beieinander

    Das hören unsere Kampf-gegen-Rechts-Apologeten doch sicher gerne und fordern gleich mal mehr Gelder für den „Kampf gegen Rechts“(tm) (womit dann selbstverständlich nur deutsche Rechte gemeint sind).

  12. #8 Bollmann

    „Anzahl der Dschihad-Kämpfer, die die Staatsbürgerschaft der BRD besitzen, hat sich vervierfacht.“

  13. Jetzt mal im Ernst: Warum soll ein Deutscher Dschihad-Kämpfer sein? Sind das etwa alle Konvertiten oder sind es nicht eher größtenteils in Deutschland Geborene mit moslemischem Hintergrund. Die als Deutsche zu bezeichnen und mit Deutschen in einen Topf zu werfen ist irreführend.

  14. So jemand nennt sich Verfassungsschützer, aber den offenkundigen Zusammenhang zwischen Islam und Islamismus darf er nicht benennen, weil er sich damit gegen die offizielle Linie der Islamverharmlosung in der deutschen Politik stellen würde. So lange nicht von dieser Politik anerkannt wird, dass der Islam selbst islamistisch ist, haben diese Salafisten leichtes Spiel.
    Nur wir verfassungstreue Bürger können etwas ausrichten, indem wir über den verfassungsfeindlichen Charakter des Islams aufklären und indem wir die Bürger darüber aufklären, dass die Wertordnung des Islams und der mit ihr einhergehenden Scharia nicht mit der christlich geprägten Wertordnung unseres Grundgesetzes vereinbar ist.

  15. #5 AlfonsVIII (21. Dez 2013 17:19)
    #2 crohde01 (21. Dez 2013 17:15)

    „Im ganzen Land gibt es inzwischen Soli-Demos, unter anderem in Mainz und Stuttgart.“
    Warum Randalieren die eigentlich?
    weil man ihnen das Diebesgut „Rote Flora“ Abgenommen hat?
    Weil in HH Illegale auf der Straße
    Camping machen ?(Flüchtlinge lassen sich Registrieren)Fragen über Fragen…

  16. #18 Made in Germany West

    „Die als Deutsche zu bezeichnen und mit Deutschen in einen Topf zu werfen ist irreführend.“

    Richtig, denn diese Typen bezeichnen sich selbst nicht als Deutsche, sondern sehen sich als Mitglieder der Umma.

  17. „Esso bleibt, Flora bleibt“ skandieren die Faschistenchöre.
    Gerne!Da kommt mir eine Idee….

    Die Terroristen in den Esso Häusern einquartieren,mit Ausgangssperre und warten bis die Bude zusammen stürzt.

    Dann haben die ihren Willen und wir sind das Gesocks los.

    Ich liebe Kompromisse.

  18. Was üblicherweise als „Rechtsextremismus“ bezeichnet wird, ist in Wahrheit Linksextremismus. Es ist höchste Zeit und nie zu früh anzufangen, mit diesem medial und politisch inszeniertem Irrtum aufzuräumen.

  19. Ich schrieb es heute schon an anderer Stelle:

    Wir wollen nicht vergessen, dass unter diesen “Deutschen” einige Terroristinnen sind, die im Kalifat Al-Kraft (1946-2001 NRW) auf Kosten des Schuldenhaushalts von Hannelore Kraft, unter Lamya Kaddor im MINT-Fach “Islamkunde” ausgebildet wurden!

    Die NRW-Kalifatsregierung unter Hannelore Kraft (Spezialdemokraten) finanziert also die ideologische Ausbildung von TerroristInnen und nimmt im Gegenzug dann syrische “Flüchtlinge” mit Kopftuchhintergrund zu Lasten des in NRW gebeutelten Steuerzahlers bei sich auf!

    Übrigens war nach 9/11 Islamkunde eines dieser „Rezepte“ linksgrüner Nichtsnutze, um Mohammedanerinnen vom Terror abzuhalten, Hannelore Kraft hat wieder eine Punktlandung vollbracht!

    Willkommen, liebe RedakteusInnen von der Stuttgarter Zeitung und vom SWR und vom Landesamt für Verfassungsschutz des maoistischen Kretschmann-Fürstentum Beben-Wütendberg!

    Für Ihre politische Bildung hier ein rechter Link, falls das Gottlieb-Daimler-Gymnasium Stuttgart eines Tages die ersten “schwäbischen” Terroristen seit Christian Klar ausgebildet haben sollte:

    http://www.zeit.de/politik/2013-05/extremismus-dschihad-syrien-schueler-lamya-kaddor

    ZEIT ONLINE: Frau Kaddor, Sie haben auf Ihrer Facebook-Seite mitgeteilt, dass fünf ihrer ehemaligen Schüler zum Dschihad nach Syrien gegangen sind. Wie haben Sie davon erfahren und um was für Personen handelt es sich?

    Lamya Kaddor: Alle sind ehemalige Schüler von mir im Alter von 18 bis Mitte zwanzig. Alle bis auf einen sind verwandt, der fünfte ist ein Freund von einem der anderen vier. Offenbar sind sie mit dem Auto bis in die Türkei gefahren, haben das Auto dort verkauft und sind dann über die syrische Grenze. Andere ehemalige Mitschüler haben mir davon erzählt und mich gefragt, ob ich mehr wisse. Ich habe daraufhin die Familien kontaktiert, die mir das bestätigt haben. Die fünf haben Abschiedsbriefe hinterlassen. Ab und an, sagen ihre Familien, melden sich die Jungs per Telefon aus Syrien.

    Und nun, liebe linksgrüne Nichtsnutze, seit Ihr wieder mal Stolz auf Euer Zerstörungswerk und fordert mehr Geld im “Kampf gegen Rechts”?

    2050 – Reichstag wird VolkskammerpräsidentIn Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  20. Also, ist es denn wirklich so schlimm, wenn die „Dschihad“-Kämpfer freiwillig nach Syrien gehen?

    Die wissen, worauf sie sich einlassen und wollen das auch so.

    Ich denke, mit denen wird die kampferprobte syrische Armee mit Leichtigkeit fertig.

    Den Übrigen sollte man die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen und sie nicht mehr nach Deutschland einreisen lassen.

  21. Deutsche Dschihad-Kämpfer? Wohl eine ziemlich irreführende Bezeichnung. Vielleicht haben die meisten davon schon einen deutschen Pass. Effektiv dürfte es sich zum überwiegenden Teil um muselmanische Kostgänger handeln, welche keinen Schulabschluss geschafft haben.

  22. #26 BePe (21. Dez 2013 17:54)
    OT:

    Erdogan droht mit Abbruch der Beziehungen zum Westen

    Ich finde das gar nicht so bedrohlich, sondern very nice.

  23. Die Deutschland und Christen hassende Salafisten, die hier aus unserem Land ein Kalifat machen und anstatt des Grundgesetzes die Scharia einführen wollen, stehen hier in Baden-Württemberg unter den besonderen Schutz rotgrüner Spinner und Islamisierungs-Befürworterer!

    Der Oberbürgermeister von Pforzheim billigt den Auftritt des Obersalafisten Pierre Vogels auf seinem Marktplatz in seiner Stadt ohne Probleme.

    Dabei ist Pforzheim schon längst eine Hochburg der Salafisten, der Dschihadisten und der Islamisten geworden. Diese Stadt entwickelt sich gearde zur rotgrünen und islamistischen Kloake Süddeutschlands, wo sich Salafisten so richtig wohl fühlen!

    Rotgrüne Spinner in Pforzheim finden die Scharia ganz arg bunt und die Salafisten mit ihren Burka-Frauen machen Pforzheim so richtig vielfältig!

    Pierre Vogel kommt nach Pforzheim!

    Anhänger Pierre Vogels meldet für 18. Januar Kundgebung an

    Pforzheim. Polizei und Ordnungsamt stellen sich auf rund 500 Salafisten oder Sympathisanten der radikalen islamistischen Glaubensströmung ein, die am Samstag, 18. Januar, von 14 Uhr an auf dem Marktplatz ihrem Idol Pierre Vogel zujubeln könnten.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Anhaenger-Pierre-Vogels-meldet-fuer-18-Januar-Kundgebung-an-_arid,459555.html

  24. Würde Herr Maaßen regelmässig PI lesen, wäre diese Entwicklung keine Überraschung mehr für ihn.
    Ich gehe davon aus, dass alle Jihadkämpfer die anschliessend noch am Leben sind und nach Buntland zurückkehren hier wegen Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung und staatsfeindliche Aktivitäten vor Gericht landen und nie wieder frei herumstolzieren dürfen. Kämpfer mit undeutschen Pässen sollten nicht mehr hier einreisen dürfen!
    Sollen sie ihre Stütze in Saudi-Arabien holen und geniessen…
    Politisch korrekt glaube ich, dass diese jungen Fachkräfte wegen der Dauerdiskriminierung durch die böse deutsche Rassistengesellschaft hier keine Zukunft mehr für sich sahen. Darum wählten sie lieber den Weg eines Schahid…
    Frau Islamministerin Özoguz, bitte übernehmen Sie!

  25. #13 Burning in Flames (21. Dez 2013 17:36)
    #1 Landfein

    Ich sehe es sogar noch schlimmer: Die jenigen Deutschen, die sich noch eine gewisse Toughness bewahrt haben, die noch klar und kritisch denken können und die keine Angst vor der offenen Auseinandersetzung haben, werden in diesem Land immer mehr zur Minderheit. Der Rest hat gegen diese sadistischen, Todes-verachtenden und pathologischen “Gotteskrieger” keine Chance!

    Was mich bei der ganzen Sache so wütend macht:

    Ich kenne noch ein anderes Deutschland, ein besseres Deutschland. Da war die Jugend „frisch, fromm, fröhlich, frei“, frech und mutig. Da hätte sich keiner einfach so von dahergelaufenen kriminellen Schnorrern beiseiteschieben lassen. Da war man noch voller Hoffnung und Zukunftsfreude. Da war das Land noch reich, die Infrastruktur intakt, die Sozialkassen waren übervoll und niemand hätte sich Betrugslöhne und Hartzsklaverei für langjährige fleißige Arbeitnehmer überhaupt vorstellen können. Wer da von Armutsrenten geredet hätte, der wäre ausgelacht worden.

    Doch dann fuhren die Blockparteien systematisch und voller Eifer und Planung an die Wand.

    Heute leben wir im hochverschuldeten Buntdooflandistan und es kann nur noch schlimmer werden. Ich bin im eigenen Interesse heilfroh, daß ich schon so alt bin, aber ich bin voller Zorn und Trauer, wenn ich bedenke was die Kinder der heutigen Blockparteiwähler noch alles werden erdulden müssen.

  26. Das Bundesamt für Verfassungsbekämpfung wird dafür Sorge tragen, dass die Salafisten zum Christentöten künftig nicht mehr ins Ausland (Syrien usw.) pilgern müssen.

  27. 5 Islamkundeschüler von Frau Kaddor. Sie ist angeblich entsetzt, wie sie sich „radikalisieren“ konnten.
    Nun liebe Frau Kaddor, lesen Sie mal den Koran!
    Wenn sie die Verse finden, wo zum Töten von Nichtmoslems aufgerufen wird, haben Sie die Antwort. Heucheln Sie nicht weiter herum! Der Islam ist es, der junge Leute zu menschenverachtenden Handlungsweisen verleitet. Dafür gibt es seit vielen Jahren täglich Tausende Beweise. Auch, wenn politisch korrekte und von den Gesinnungswächtern propagierte Ansichten dies leugnen.
    Als Islamkundelehrerin kommen Sie ziemlich unglaubwürdig mit Ihrer Taqiyya rüber…

  28. Wir danken dem Kalifat NRW… ganz besonders Frau Kraft und Herr IM Jäger aus NRW, das sie sich so rührend um diese Dschihad-Kämpfer gekümmert haben. Sie mit finanziellen und logistischen Mitteln (Steuermitteln) ausgestattet haben für eine gute Reise nach Syrien und andere Krisengebiete.
    Keine Angst… diese Fachkräfte werden NRW nicht verloren gehen. Sie kommen gerne wieder um sich zu bedanken!

    Ironie off!

  29. Ich hatte vor zwei oder drei Wochen auch so einen Koran bekommen. Ich sage Euch Bescheid, wann ich nach Syrien reise. 😀

  30. Was machen diese Helden ,wenn sie an
    der Front Merken ; Ich ruf an und
    meine 12 Cousins kommen nicht sofort .

  31. Für mich sind diese Typen keine Deutschen und werden es auch niemals werden. Je mehr von ihnen auf der Strecke bleiben und nicht wieder zuurückkommen,desto besser 😉

  32. „Rechtsextremismus und Salafismus liegen nahe beieinander, und es ist oft genug Zufall, bei welchem von beiden junge Männer landen.“ – dümmer geht’s nicht – als ob Muslime ins rechte Lager wandern würden, aber sehr wohl werden sie versuchen sich als Salafisten einen Namen zu machen – hätten wir in Europa keine Muslime hätten wir auch nicht die in Rede stehenden Probleme!!!

  33. Die kommen alle bald vom Truppenübungsplatz Syrien zurück!

    Dann wird der Hindukusch im Westerwald verteidigt!

  34. Ein Mohammedaner, der sein Leben nicht für Allah in Syrien opfert, ist ein Feigling und Heuchler und sollte öffentlich bloßgestellt werden.

  35. Wer in Syrien stirbt, bekommt kein H4 mehr. Syrien ist ein Honeypot für alle salafis geworden. Besser die sterben dort als bei uns durchgefüttert zu werden. Die Syrische Armee macht ihren Job ganz gut.

  36. In Deutschland ist es strafbar, deutsche Staatsangehörige „zugunsten einer ausländischen Macht“ „zum Wehrdienst in einer militärischen oder militärähnlichen Einrichtung“ anzuwerben (§ 109h StGB).
    Ferner riskiert ein Deutscher den Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit, wenn er in einen bewaffneten Verband eines Staates eintritt, dessen Staatsangehörigkeit er ebenfalls besitzt (§ 28 StAG).

  37. #46 Winston Smith (21. Dez 2013 20:53)
    In Deutschland ist es strafbar, deutsche Staatsangehörige „zugunsten einer ausländischen Macht“ „zum Wehrdienst in einer militärischen oder militärähnlichen Einrichtung“ anzuwerben (§ 109h StGB).
    Ferner riskiert ein Deutscher den Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit, wenn er in einen bewaffneten Verband eines Staates eintritt, dessen Staatsangehörigkeit er ebenfalls besitzt (§ 28 StAG).

    Diese Rechtsnormen wurden seinerzeit gesetzt, um Deutsche vom Eintritt in die französische Fremdenlegion abzuhalten.

    Auf bereichernde, rentensichernde Fachkräfte werden sie sicher keine Anwendung finden.

  38. #45 Alladins Heimleuchter (21. Dez 2013 20:53)
    Wer in Syrien stirbt, bekommt kein H4 mehr. Syrien ist ein Honeypot für alle salafis geworden. Besser die sterben dort als bei uns durchgefüttert zu werden. Die Syrische Armee macht ihren Job ganz gut.

    Die syrische Armee ist Spitze. Und das obwohl unsere Blockparteibonzen alles tun um Assad zu schaden. Meine Symphatie gilt den tapferen Soldaten der syrischen Streitkräfte, die alles tun um die Bürger des Landes zu schützen und die – indirekt – auch viel leisten um uns zu schützen.

    Meine Verachtung für alle deutschen Blockparteibonzen die den Bürgerkrieg dort schüren und anheizen, indem sie Terroristen, Mörder und Folterer mit unserem Geld fördern.

    Wenn ich so betrachte, wie unsere gesteuerten Medien die syrischen Soldaten verleumden, dann sehe ich die Verleumdung der tapferen, ehrlichen anständigen und ritterlichen deutschen Wehrmachtssoldaten durch die selben Medien in einem ganz anderen Licht. Dann prallt alle Manipulation wirkungslos an mir ab.

  39. Rechtsextremismus und Salafismus liegen nahe beieinander, und es ist oft genug Zufall, bei welchem von beiden junge Männer landen.

    Diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen.
    Das ist richtig, dass Nazis und Moslems im 2. Weltkrieg zusammen gekämpft haben (da sie im Nahen Osten gemeinsame Ziele hatten).
    Noch heute verehren viele Moslems Hitler für seinen Antisemitismus.

    Die europäischen und (amerikanischen) Rechtsextremisten haben jedoch schon längst erkannt, dass moslemische Einwanderung ihre Existenz bedroht.
    Sympathien für Islam sind dort äußerst selten zu finden (wenn überhaupt).

    Richtig ist jedoch, dass Linksextremisten mit Islamisten sympathisieren (und zwar ganz offen). Es gibt sogar mehrere Fälle, dass Linksextremisten in Islam konvertieren (bei Rechtsextremisten ist kein einziger Fall bekannt).
    Die Sympathie ist jedoch einseitig.
    Bei der Machtübernahme durch Islamisten werden die Linken schnell auf den Baukran befördert (siehe Iran).

  40. westlich demokratie ist so dumm Sie würde sogar ihre eigene Abschaffung tolerieren !
    Ok in der DDR war so einiges im argen aber über nacht würtde kein einziger Salafist mehr frei rumlaufen

  41. Es bleibt zu hoffen dass Assads Armee ihren Job weiter hin gut ausführt und diesen deutschen „Gotteskriegern“ ihren Willen den 7 Jungfrauen zu begegnen erfüllt. Und deutsche Staatsanwälte, Richter und sonstige Juristen und Politiker sollen einfach mal die Klappe halten und Assads Soldaten die Arbeit machen lassen. Bei Erfolg sollt man eigentlich jedem syrischen Soldaten 5 Jahre lang Hart4 grosszügig nach Syrien überweisen!

  42. „Rechtsextremismus und Salafismus liegen nahe beieinander . . . .“
    steht am Anfang des Beitrags da oben, jetzt macht aber mal langsam sehr geehrte Beitragsautoren. Man muss ja nun wirklich nicht mit jedem und allen der gleichen Meinung sein auch nicht mit „rechten“. Gerade die Leute die hier unterwegs sind sollten es eigentlich wissen das „rechts“ oft und gerne als Totschlagsargument benutzt wird und in dem Zusammenhang keinerlei sachliche Argumente mehr akzeptiert werden. „Rechts“extreme, von denen man den meisten eigentlich nur eine etwas nationalistisch gefärbte Einstellung vorhalten kann so man denn möchte, jetzt dermassen in die Nähe von Salafisten zu stellen – ne nee neee diese besondere Art von Beleidigung haben diese Leute wirklich nicht verdient.

  43. Ich weiß nicht ob man wirklich kritisieren soll wenn „Rechtgläubige“ aus Deutschland in Syrien zu „Märtyrern“ werden. Ich neige eher zu der Auffassung, dass je mehr dieses hehre Ziel eines Moslems auch tatsächlich erreichen, desto weniger Probleme haben wir bei uns.

  44. Natürlich, Andreko. Man muss die „Migration“ deutscher Mohammedaner nach Muzzelmanien nach besten Kräften födern!

  45. Innerhalb nur eines halben Jahres ist die Anzahl deutscher Dschihad-Kämpfer, die nach Syrien in den Krieg gezogen sind, auf 400% gestiegen.

    Zunächst einmal kann eine Anzahl nicht auf, sondern nur um 400% steigen. 😉

    Anzahl deutscher Dschihad-Kämpfer

    Damit ist wohl eher die Anzahl der Passdeutschen gemeint, die nach Syrien gereist sind.

  46. Jaja, der VERFASSUNGSSCHUTZ.

    Das Wort ´Schneeballsystem´ ist ihm völlig unbekannt.

    Scheinbar schläft es sich hervorragend auf dem staatlichen Ruhekissen, während Adolf Hitler seit 1965 wieder ´Heim in sein Reich´ zog. Und mittlerweile zwei Kriegserklärungen gegen Europa geäußert wurden: 1998 Erdogan, 2001 Erbakan.

    Seit 1965 befindet sich Europa im 4.Weltkrieg des 4.Reiches. Beginnend mit SUB-migration und Vernichtung der staatlichen Solvenz. Europa ist ´sturmreif´ geschossen !
    Mit freundlicher Unterstützung der CIA.

    Aber man muß ihnen Eins zu Gute halten: Sie sind wie alle übrigen nur eine dumme Verfolgungsbehörde, die immer hinterher läuft.
    Eine ´Faschismus-Verhinderungs-Behörde´ gibt es in ganz Europa nicht.

  47. Aus historischen und mommentanen Gründen müssen die Linksextremisten(Antifas), die NPD und 72% der Polit-Medien-Maffia zum 4.Reich des Iblis-Daddschal konvertieren.

    Dann sind sie dort, wo die Staatenzerstörer und Demokratievernichter hingehören.

Comments are closed.