Als NRW-Finanzminister kaufte CDU-Schatzmeister Helmut Linssen (kl. Foto) auch Steuer-CDs aus der Schweiz an. Allerdings lehnte er offenbar den Ankauf einer CD ab, auf der er selbst erwähnt wurde. Der Vorgang dürfte noch ein Nachspiel haben.

Im Frühjahr 2010 kaufte der damalige NRW Finanzminister Helmut Linssen (CDU) für 2,5 Millionen Euro eine CD mit Schweizer Daten über deutsche Steuersünder von einem Datendieb. Zu diesem Zeitpunkt wusste Linssen nach SZ-Informationen offenbar bereits, dass es eine weitere CD gibt, auf der seine eigenen Finanztransfers belegt seien könnten. Die Daten stammten von der Bank HSBC – und eine HSBC-Tochter hatte Linssen 1997 offenbar geholfen, seine Briefkastenfirma in Mittelamerika zu gründen. Linssen bestreitet das: „Mir wurden keine Details von der Steuer-CD genannt“, sagte er der Süddeutschen Zeitung.

Die Datensätze wurden schließlich 2011 von seinem Nachfolger Norbert Walter-Borjans (SPD) erworben. Gegen Linssen wurde ein Strafverfahren eingeleitet, aber auch wieder eingestellt.

(Quelle: MMNews)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

38 KOMMENTARE

  1. Herrlich!

    Ähnlich lief die Geschichte mit „Richter Gnadenlos“ R. Schill ab, der als Politiker die Hamburger Drogenszene (auch die Kokain-Schickeria) aufmischen wollte und später selbst beim koksen erwischt bzw. gefilmt wurde.

    Bigotterie³

  2. ja, ich glaube so sind die alle; aber, wenn es hier im Land zum Crash kommt und wir uns hier die Köpfe einschlagen(lassen sollen), sitzen die Verursacher der Misere an den Stränden dieser Welt und lachen sich ins Fäustchen!

  3. Wenn es ja nur die hinterzogenen Steuern wären…
    Im Kommentarbereich des verlinkten Artikels gefunden:

    Das steht auf der Homepage des C*DU-Politikers Martin Gillo.

    Da heißt es fett gedruckt: »Ab 2035 beginnt ein neues Zeitalter in Deutschland.« Und wer genau hinschaut, der erkennt ganz oben auch die Worte: »Wissen, wo`s lang geht.« Schauen wir also genau hin, denn wir wollen schließlich wissen, wo es mit der C*DU künftig lang geht. Da heißt es: »Nach gegenwärtigen Berechnungen werden Menschen mit Migrationshintergrund schon im Jahr 2035 die Mehrheit in unserer Bevölkerung darstellen. Das ist weniger als eine Generation! (…) Ab 2035 beginnt ein neues Zeitalter! Es wird ein Zeitalter sein, in dem wir Herkunftsdeutschen in unserem Land die Minderheit darstellen werden. Wie werden wir dann behandelt sein wollen? Freundlich, höflich und dazugehörig zu den Zukunftsdeutschen? Oder werden wir uns damit zufriedengeben, als geschützte Minderheit zumindest geduldet zu werden?«

    Mir ist beim Lesen der Zeilen einfach nur schlecht geworden. Jene, die in Massen hierher kommen und in weiten Teilen der Bevölkerung abgelehnt werden, sollen nach Wunsch des C*DU-Politikers ab sofort »Zukunftsdeutsche« genannt werden. Sie haben schon richtig gelesen…

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/deutschlands-zukunft-die-unterwanderte-republik.html

  4. Man ist nur noch sprachlos über diese Unverfrohrenheit.
    Irgendwann wird man die aus ihren Villen zerren und einfach totschlagen.
    Die entsprechenden „Fachkräfte“ werden gerade in Massen importiert.

    Vorwärts immer..

  5. Im Gegensatz zum Prominenten-Fall Hoeneß bleiben die anderen Prominenten der Bankenkonten aber geheim, obwohl auch sie einen deutschen Pass besitzen. Somit können wir also davon ausgehen, dass es sich um prominente Systemler handelt, bestenfalls noch um einige Handlanger aus der BRD-Politik. Wären es Feinde der Lobby, hätte das in den Medien einen Sturm ausgelöst, gegen den der Hoeneß-Aufruhr nur ein Windhauch gewesen wäre.

  6. einfach nur dreckspack, alle die angeblich vom DEUTSCHEN VOLK gewählt worden sind.

    widerwärtiges korruptes verlogenes gesoggz!
    es wird der tag kommen!!!!!

  7. @ lorbas:

    Da lief es mir – als ich diese Zeilen vor kurzem lesen musste – eiskalt den Rücken herunter. So unverblümt und klar hat dies noch kein Mitglied einer etablierten Blockpartei formuliert. Teil für Teil setzt sich das Puzzle für mich zusammen; ich verstehe immer mehr.

  8. ……irgendwie wird mir Russland und Putin immer sympathischer ….wie das leben so spielt. Schuld sind wir selber…..wer Schwachbirnen wählt….bekommt was er verdient.

  9. Ist das witzig!
    Irgendwie denkt man immer: JETZT haben wir den Tiefpunkt des Niedergangs erreicht.
    Und dann kommt wieder so ein respektabler Herr im Anzug daher, den alle zu irgendwelchen Veranstaltungen einladen, und toppt das Ganze…
    Ich fordere eine Untersuchung!
    Ich möchte endlich psychologisch untersucht haben, was mit Menschen los ist, bei denen sich ein Vakuum befindet dort, wo andere ein Gewissen haben.
    Man stelle sich vor:
    Der Mann kauft mit Steuergeldern CDs zur Überführung von Steuersündern.
    Kraft Amtes muss er Steuerhinterziehung ja verurteilen.
    Und dann steht er da, sozusagen an der Ladentheke, und sagt:
    Ja, die hätt‘ i gern, das ist der Huber Anton drauf, den hob i noch nie leidn könnan…oba die, die will i net, der do drauf is hat mer a Schwimmbad in mein Garten baut, und die, die können’s gleich ganz entsorgen mitsamt allen Kopien, weil da steh‘ i selber drauf….
    Ein Schwank…von Menschen ohne jegliches Format.

  10. OT

    Vielleicht sollte PI der einzigen Demokratie im Nahen Osten auch wieder mehr Aufmerksamkeit in der Berichterstattung widmen.
    Anscheinend braut sich was zusammen, was die Israelis immer mehr in die Defensive geraten lässt.
    Jetzt treffen sich schon Regierungsbeamte mit israelfeindlichen Subjekten.

    2 Zangenstrategie ?

    Wiederstand von innen stärken (radikalen ultraorthodox jüdischen Neturei Karta Sekte), Boykottmaßnahmen von außen und Stärken bzw. Aufwerten des Gegners( Palästinenser)

    Die Ukraine lässt grüßen !

    Kanzleramt will sich nicht äußern
    Merkel-Mitarbeiter traf anti-israelische Juden

    Ein Beamter des Kanzleramts trifft sich mit Vertretern einer radikalen jüdischen Sekte, deren Ziel die Vernichtung Israels ist. Wie es zu dem Treffen kommen konnte, will die Bundesregierung nicht verraten.

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/2014/02/05/merkel-mitarbeiter-traf-anti-israelische-juden/

    —–
    Israel:

    Außenministerium wehrt sich gegen Boykotte aus Europa

    Kaum ein Tag vergeht ohne neue anti-israelische Boykottaufrufe aus Europa. Eine norwegische Wohlfahrtsorganisation, eine dänische Bank, der Pink-Floyd-Musiker Roger Waters – sie alle meinen in dieser Woche, öffentlich gegen Siedlungsbau und angebliche Palästinenser-Misshandlung protestieren zu müssen. Sie verbinden dies mit dem Aufruf, israelische Produkte zu meiden. Die Besorgnis wächst, dass dies erhebliche wirtschaftliche Folgen für den jüdischen Staat haben könnte.

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/2014/02/05/ausenministerium-wehrt-sich-gegen-boykotte-aus-europa/

  11. aha der feine Herr, Hehler, durch Ankauf gestohlener Daten und selbst Steuerhinterzieher…man glaubt es kaum, was sich die Politiker hier alles erlauben. Bananenrepublik wäre noch schmeichelhaft.

    Kein Wunder, dass die EU einen Bericht geschönt hat über Korruption in der EU und in den einzelnen Ländern… und den Bericht erst nach den Wahlen heruasgeben will, trotzdem nur geschönt…

  12. #lorbas:
    Martin Gillo von der sozialistischen Beliebigkeitspartei von Genossin Merkel will sich vorbeugend schon mal bei den muselmanischen Herrenmenschen einschleimen. Er ahnt garnicht, was ihn ab 2035 erwartet: er wird aus dem islamischen Hintern wieder herausgezogen und geköpft. Oder er darf als Unterworfener für die Herrenrasse schuften und die Schuhe küssen. Ein glückliches Leben lang. Viel Spaß, Herr Gillo!!!

  13. Es gibt so ein Brettspiel: Junta

    Bei dem Spiel regiert man eine Bananenrepublik und es ist das oberste Ziel, möglichst viele Entwicklungshilfegelder zu veruntreuen und auf sein Schweizer Nummernkonto zu transferieren.

    Warum sollte es das Regime der Buntenrepublik anders machen?

  14. die größten kritiker der elche sind selber welche.

    die größten kritiker der der molche sind selber s(tr)olche!

    wer in nrw cdu oder spd wählt, bekommt was er verdient hat: korruptes pack.

  15. #15 deruyter (05. Feb 2014 20:23)

    Wie läuft es eigentlich in Israel mit der Islamisierung??

    Wie sieht es dort mit den „Forder-Asiaten“ aus?

    Werden dort auch überall Moscheen gebaut und in allen Kantinen Halal-Futter gefordert (halal ist nicht koscher!! bzw. koscher ist nicht halal!!) und sind Feld-Imame bei der IDF vorgesehen?

    Können wir uns bei der einzigen Demokratie im Nahen Osten etwas abgucken beim Umgang mit dem Anpsruchdenken der Moslems??

    Wer kennt Details?

  16. …unsere „Volksvertreter“ sind einfach tolle Vorbilder. Aber davon abgesehen verkaufen sie, ohne mit der Wimper zu zucken, gegen Bakschisch und Vorteilsnahme, die Seele, Kultur und Heimat des Deutschen Volkes.

  17. Eine Verbrecher Republik,wie sie im Buche steht!
    Wenn man bedenkt,wie Polit Pack im Rundfunkrat klebt und jetzt jeden knechten will,den Dreck zu bezahlen,schreit es nach dem Knall,der längst überfällig ist!!
    Hoeneß muss wohl auch nicht sitzen und wird am Ende noch geehrt werden,für seine Verdienste!

  18. Merkel-Mitarbeiter traf anti-israelische Juden

    Ein Beamter des Kanzleramts trifft sich mit Vertretern einer radikalen jüdischen Sekte, deren Ziel die Vernichtung Israels ist. Wie es zu dem Treffen kommen konnte, will die Bundesregierung nicht verraten.

    ———————————-
    Ich bin froh das Israel die Atomwaffe hat und sich nicht wie damals ohne Widerstand vernichten lassen.

  19. alle diese Prominenten denken insgeheim so wie ich: Dieser Staat ist keinen einzigen Euro mehr wert. — Ich freue mich über jeden Steuerhinterzieher,auch wenn ich selbst das niemals tat und die Politiker immer neue Steuern erfinden (Börsentransaktionssteuer,Hotelsteuer usw.) und bestehende erhöhen (Grundsteuer usw.).–

  20. Hoeneß und Schwarzer sind für die neuen Vorbilder!! Leistet aktiven Widerstand gegen diesen Staat!!

  21. Deutschland ist das Land, dessen politische Vertreter mit erhobenem Zeigefinger durch die Welt reisen und allerorts (außer im islamischen Raum natürlich) auf Korruption und Bestechung hinweisen und deren Abschaffung fordern. Zuhause aber betrügen sie ihr eigenes Volk.
    Was für Heuchler und Verbrecher doch viele unserer Oberen sind. Wer ist noch ehrlich? Wer vertritt wirklich noch sein Volk?
    Das sind doch allesamt Egoisten und Volksverräter.
    Und du, deutscher Michel? Beim nächsten Mal wählst du sie wieder.

  22. @5 weinert

    „ja, ich glaube so sind die alle; aber, wenn es hier im Land zum Crash kommt und wir uns hier die Köpfe einschlagen(lassen sollen), sitzen die Verursacher der Misere an den Stränden dieser Welt und lachen sich ins Fäustchen!“

    Genau so wird es sein (und war es immer). Sie schwimmen wie die Fettaugen immer oben auf der Suppe, recken die Nase in den Wind, um ja die echten Trends nicht zu verpassen. Wenn sich was ändert: sie haben es ja schon immer gesagt und sind ganz vorn mit dabei, um die „Verantwortlichen heranzuziehen“.

    Wer ein bisschen Restcharakter hat, kommt gar nicht nach oben. Wie einsam und geldgierig diese Gestalten sind, erkennt man an ihrer Sucht nach verliehenen Preisen und der für einen Aussenstehenden gespenstisch anmutenden Ämterhäufung,

  23. Ich bin zutiefst entsetzt und schockiert; wir haben es mit einer völlig neuen Ära der Korruption zu tun:

    Wer das Kreuz hat, segnet sich zuerst!

    Hat es noch nie vorher gegeben:
    Wer konnte denn ahnen, dass Typen, die sich in einer politischen Partei (das sind diese Einrichtungen, in denen man nur dann etwas werden kann, wenn man den Charakter eines kriecherischen Fett-Frettchens hat) nach oben gewieselt haben, ihr Amt missbrauchen würden?

  24. Da die Doofdeutschen diese Politmafia bei jeder Wahl bestätigen, scheinen die Doofdeutschen damit ja wohl einverstanden zu sein.Wenn denn die Wahlergebnisse so sind, wie sie denn veröffentlicht werden.

  25. #5 weinert (05. Feb 2014 20:05)

    aber, wenn es hier im Land zum Crash kommt und wir uns hier die Köpfe einschlagen(lassen sollen), sitzen die Verursacher der Misere an den Stränden dieser Welt und lachen sich ins Fäustchen!

    Die schlimmsten von denen werden uns auch dann nicht in Ruhe lassen, sonder „aus dem Asyl heraus“ versuchen, dafür zu sorgen, dass es hier auch weiterhin bunt und vielfältig bleibt.

  26. Hallo, @ fast alle hier,

    Edward Snowden wird weltweit gejagt, weil er Geheimdienst-Programme offenlegte, die unsere Bürgerrechte verletzen. Deutschland muss ihm jetzt Zuflucht gewähren – und Hinweisgeber wie ihn per Gesetz schützen!

    Ich habe gerade einen Appell an Kanzlerin Angela Merkel unterschrieben. Unterzeichne auch Du den Campact-Appell:

    https://www.campact.de/Whistleblowerschutz-Aktion

Comments are closed.