Nur kurz zur Info, weil diverse Medien die Herkunft der Verbrecher aus dem Allgäu verschleiern, die bei einer Kontrolle auf die Polizei schossen (PI hat berichtet): Der Jüngere, der auf der Flucht vom Zug überrollt wurde, ist ein gebürtiger Russe. Sein Komplize ist ein 44 Jahre alter Kasache mit deutschem Pass und kommt aus Augsburg, er ist wie sein Komplize wegen diverser Gewalttaten polizeibekannt und liegt seit Freitag im Koma.

So steht es in der Süddeutschen! In der Münchner Abendzeitung erfahren wir dagegen nur dies:

Zwei Tage nach der dramatischen Schießerei in einem voll besetzten Zug im Allgäu ist die Identität der beiden Täter geklärt. Bei dem getöteten Mann handele es sich um einen 20-Jährigen aus dem oberbayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck, teilte das Polizeipräsidium München am Sonntag mit. Sein Komplize sei 44 Jahre alt und stamme aus Augsburg.

So wird die Statistik beschissen, wenn man strikt nach Pass oder Wohnort vorgeht!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

99 KOMMENTARE

  1. Laut Wiki, gehören 70% der Kasachen dem Islam an. Wird sich nicht um den typischen Russen gehandelt haben.

  2. Es sind ja leider nicht Putins Russen die da zu uns kommen. Der sogenannte ‚Russe‘ war wohl eher Tschetschene. 70% der Kasachen sind Mohamedaner

  3. Die sind bestimmt von bösen Ukrainern diskriminiert worden, oder Kewil? Warum sonst sollten sich die lieben Russen, dieses Übervolk des Planeten, sich sonst so benehmen?

  4. Man fragt sich halt was ist der wirkliche Grund, dass bei Straftaten von Zuwanderern fast immer die Nationalität verschwiegen wird!?

  5. Das ist ja der Sinn des Pässeschmeissens: Die Deutschen zu einem Verbrechervolk zu machen, um dann mit dem Finger auf sie zeigen zu können und zu sagen:

    „Bildet euch ja nichts ein, Ihr seid auch nicht besser, schaut in die Statistiken“

  6. Die haben den falschen Zug erwischt und wollten wahrscheinlich zur Krim um ihren `Brüdern` zu helfen die Kasernen zu räumen.

  7. Russen als Täter werden nur genannt, weil sich noch nicht rumgesprochen hat, dass ein guter Teil dieser Russen mohammedanisch ist.

  8. #5 cream_2014

    Die Sache liegt doch auf der Hand: man will keine Vorurteile schüren. Deutschland ist bunt, und Multikulti ist immer eine Bereicherung!
    Aber wenn die Herkunft der Verbrecher immer wieder verschwiegen wird, fällt der Verdacht doch zuerst auf die Deutschen zurück. Da dürfen dann natürlich die Vorurteile ins Kraut schießen, denn die Deutschen sind ja eh ein Tätervolk. Da kommt es auf die eine oder andere Untat von Ausländern auch nicht mehr drauf an. Also nur immer feste druff!

  9. Gerade im Bayerischen Rundfunk kam die Meldung es handelt sich um einen „Augsburger“ – schlimmer als bei der aktuellen Kamera…

  10. Russen und Kasachen können hier nur einen Aufenthaltstitel bekommen, wenn sie nach sowjetischer Nationalität deutsch oder jüdisch sind oder es irgendwie geschafft haben durch Heirat einer Gruppe anzugehören.

  11. Der im folgenden Artikel Genannte und Abgebildete war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weder Russe noch Kasache. Auch hat er nicht herumgeschossen.
    Anzunehmen ist aber, daß er der „ehrenwerten“ Bruderschaft der importierten Fachkräfte für Ladendiebstahl angehört.
    Sein Sprint mitten in der Frankfurter City ist sehenswert. Leider war gerade kein Zug in der Nähe.
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/laeuft_vor_bild_fotografen-35163988.bild.html

  12. Ich wollte nur erwähnen, dass die allermeisten der deutschen kasachischer Abstammung, die ALLERmeisten, keine Moslems sind, sondern Russlanddeutsche. Das hat mit der Deportation von Millionen Russlanddeutschen nach Kasachstan durch Stalin zu tun.

  13. #10 schmibrn

    Gerade diese Deutschen aus den größeren oder großen Städten sind meistens die Schlimmsten. Der Kampf gegen Rechts muss daher unbedingt intensiviert werden!

  14. OT

    Nur zur Info, da PI einmal einen Beitrag hatte, wonach Israel Gaza kein Wasser liefern würde.
    In Gaza, wie auch des öfteren in letzter Zeit in Syrien und Iran, regnet es zur Zeit.

    Wäre dort wegen einer bestimmten Ideologie nicht ständig Krieg, wäre Wassermangel kein Thema.

    Der Regen, der gerade in Gaza fällt, dürfte zu 100% verloren gehen, mangels entsprechender Infrastruktur:

    http://www.sat24.com/?ir=true&ra=true&li=false

  15. @PI

    BITTE DEN TITEL DES ARTIKELS ÄNDERN, DA IRREFÜHREND.

    Der Mann, der nach SZ-Information ein gebürtiger Russe ist, der in Grafrath wohnte, war bei dem Versuch, bei hoher Geschwindigkeit aus dem fahrenden Zug zu fliehen, von diesem überrollt worden.

    Sein Komplize ist ein 44 Jahre alter Kasache mit deutschem Pass und kommt aus Augsburg,

    Erstens einer ist KASACHE, d.h. von „Russen“ kann man nicht sprechen.
    Zweitens, „ein gebürtiger Russe“ aus SZ kann in Wirklichkeit ein in Russland geborener TSCHETHSCHENE sein und aller Wahrscheinlichkeit nach auch ist (wegen äußerster Aggressivität und brutales Vorgehens).

    Da keine sicheren Informationen vorlegen, darf man nicht ein ganzes Volk unbegründet beleidigen.

    Eigentlich soll der Artikel heißen:
    DIE ETHNISCHE HERKUNFT DER VERBRECHER WIRD VERSCHLEIERT.

  16. Lange wird man diese Verarsche über die Herkunft der Täter nicht mehr unter dem Teppich halten können.
    Deutsche Pässe gibt’s demnächst auf Klopapier zum Abreisen….

  17. Wenn die Suddeutsche es schreibt ohne Namen zu benennen da kann man davon mit 90 prozentiger Sicherheit ausgehen dass sie lugt , der angeblicher Russe war wohl ein kamferprobte chechene von denen nur das letzte Jahr etwa 60 tausend als angebliche fluchlinge nach DE gekommen sind ,na prost..

  18. OT–Kommunalwahlen, Front National

    Der Einstieg für größere Aufgaben ist geschafft.

    Avignon 29.4 %
    Perpignan 34,4 %
    Frejus 40,2 %
    Beziers 44,7 %
    Henin-Beaumont 49,4 %

    Beschimpfungen durch „Demokraten“ gibt es gratis dazu.
    http://www.lefigaro.fr/

  19. Verbrecher jagen Polizisten, die sich nicht wehren (die ersten beiden).
    Der Tatort von neulich (zu einem Bremer Verbrecherclan) war offenbar recht realistisch.

    Wie ist eigentlich die Polizeiausbildung heute?
    Regel 1. Nicht schießen
    Regel 2. Wenn doch schießen, dann erstmal den Gegner schießen lassen.
    Regel 3. Wenn geschossen, dann Freiwild für Medien, Imstichgelassen-Werden durch rückgratlose Vorgesetzte, daher Regel 1 beachten

  20. #20 Osteuropaer

    ja, hast recht. schiessereien ist neben halsschächten eine Spezialität der chechen.

  21. #11 Sempronius Densus Bielski (23. Mrz 2014 21:05)

    Russen und Kasachen können hier nur einen Aufenthaltstitel bekommen, wenn sie nach sowjetischer Nationalität deutsch oder jüdisch sind oder es irgendwie geschafft haben durch Heirat einer Gruppe anzugehören.

    Pan Bielski glänzt wieder mit Ignoranz (wie immer).

    Es gibt hier jede Menge von Kasachen und „Russen“ (die keine Russen, sondern TSCHETSCHENEN mit russischem Pass sind), die hier als ASYLANTEN sitzen.

    Die sind aber genauso verfolgt, wie Katalanen in Spanien oder Schotten in GB.
    Das Buntland bricht eigene Gesetze mit Eisenstange.

  22. #10 schmibrn
    Gerade im Bayerischen Rundfunk kam die Meldung es handelt sich um einen “Augsburger” – schlimmer als bei der aktuellen Kamera…

    Der BR ist völlig unterwandert von linkem Gesindel.
    Möglich macht das ganze der Intendant Ulrich Wilhelm. Zuvor war er zwischen 2005 und 2010 Regierungssprecher der Bundesregierung und Chef des Bundespresseamtes.

    Wen bitte wundert da noch diese Art von Schweinejournalismus?

  23. Es passt jedenfalls wunderbar ins aktuelle Bild des „aggressiven Russen“!

    Da wird der Durchschnittsmichel dem Putin gleich noch ein paar Sympathiepunkte abziehen!

  24. Eines vor weg:
    Ich bin selbst zur hälfte ethnischer Russe und zur Hälfte ethnischer Deutscher.
    Geboren in Kasachstan und lebe seit meinem 10 Lebensjahr in Deutschland. Als Aussiedler habe ich natürlich sofort den dt. Pass bekommen.

    Es stellt sich jetzt die Frage wes heisst in diesem Fall Russe und was heisst Kasache?
    Geht es nach der ethnischen Abstammung oder nach der Herkunft? Oder gar nach dem Pass?
    Ich fühle mich z.B. beleidigt wenn sich jemand erblödet mich als Kasachen zu bezeichnen nur weil ich dank dem Bastard Stalin in dem Land geboren wurde.

    Die ethnischen Kasachen sind Musels mit mongoloidem aussehen. in Kasachstan leben aber auch viele andere Nationen.

    Ethnische Russen kennt man ja. Weiße Christen oder Atheisten, bis auf ein paar Pierre Vogel mäßige Dumpfbacken KEINE Musels.
    Aber auch in Russland gibt es viele andere Nationen wie z.B. Tschetschenen.

    Die Aussage Russe und Kasache sagt also ohne genaueren Hintergrund nicht sehr viel aus.

  25. @ #10 schmibrn
    Und das Perfide an der Sache ist ja, daß der BR diese wichtige Info auf der Homepage seines Radiosenders B5 aktuell preisgibt. Im TV- Teletext natürlich kein Wort. So können die Verantwortlichen mit vollem Recht behaupten, keine Information zurückzuhalten.

  26. #11 Sempronius Densus Bielski

    habe ich dir oberintellektuellem nicht letztens versucht zu erklären, dass Kasachen in Wahrheit schlitzaugen sind? das muss Kasachstaner heißen (menschen, die aus Kasachstan kommen).

  27. @ #6 Bernhard von Clairveaux (20:59 Uhr)

    Hier ein Blick in die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2012, einzusehen beim BKA.
    Explizit ausgewiesen werden „Nichtdeutsche Tatverdächtige“.
    Zur Auswahl hier einige Prozentanteile von von Nichtdeutschen begannen Taten:
    24.0% Straftaten insgesamt
    22,5% Straftaten gegen das Leben
    29,8% Mord
    38,8% Mord im Zusammenhang mit Raubdelikten
    29,0% Totschlag
    29,3% Vergewaltigung und sexuelle Nötigung
    23,5% –überfallartig (Einzeltäter)
    36,9% –überfallartig (durch Gruppen)

    Diese Statistik muß unbedingt verbessert werden. Also: Deutsche Pässe für alle. Dann gibt es nur noch deutsche Kriminelle. Dann ist doch alles gut, nicht wahr Herr Gauck?

  28. P.S.
    In der UdSSR stand im Pass die Nationalität drin.
    Als Bürger dieses Landes Konnte man also tatsächlich Russe, Deutscher, Kasache, Ukrainer oder sonst was sein.

    So etwas wäre für die BRD wünschenswert, ist aber leider unvorsellbar.

  29. #2 pagan (23. Mrz 2014 20:55)
    Es sind ja leider nicht Putins Russen die da zu uns kommen. Der sogenannte ‘Russe’ war wohl eher Tschetschene. 70% der Kasachen sind Mohamedaner“
    —————————————-

    Unter „Russe“ verbirgt sich genauso viel wie unter „Deutsche“. Mindestens 90% aller Gewalttaten in DE gehen ja von Mihigrus aus. Das mag in RU etwa ähnlich sein.

  30. #27 Schüfeli

    der glänzt nicht mit Ignoranz, sondern der Vorstufe namens Blödheit.

    aber die russenhetze ist jetzt der nächste schritt. die brutalen Tschetschenen werden demnächst wohl bei jeder straftat political correct als russen bezeichnet, das absolute hass-Volk der westlichen welt oder eher westlichen politik. ich frage mich, ob man da an die in Deutschland lebende russische / russisch sprachige Bevölkerung denkt und was man mit diesem vorgehen bezwecken will.

  31. OT

    Ukraine-Krise

    Was viele nicht wissen .
    Die Bundeswehr steht schon an der russischen Grenze !
    Weil die kleinen baltischen Staaten ihren Luftraum selber nicht effektiv schützen können ,helfen Nato-Kräfte im Rotations-Verfahren aus .
    Demnächst sind wieder die Deutschen dran !

    Das ganze nennt sich :“Air Policing Baltikum“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Air_Policing_Baltikum

  32. #5 cream_2014 (23. Mrz 2014 20:57)
    Man fragt sich halt was ist der wirkliche Grund, dass bei Straftaten von Zuwanderern fast immer die Nationalität verschwiegen wird!?
    ——————–
    Deswegen:
    http://tinyurl.com/q4eg3lx
    ……auf Wunsch Volltext

  33. was nicht erwähnt ist ,sind die schiesswütigen terroristen / ausländischer herkunft, sportschützen in der bunten republik deutschland gewesen? wie ist die waffe(n) in die hände polizeibekannter gewalttäter gelangt?

  34. @ #11 Sempronius Densus Bielski (23. Mrz 2014 21:05)

    AUCH WENN MICH JETZT ALLE HIER WIEDER STEINIGEN WOLLEN – ICH BIN ANDERER MEINUNG ALS DER ARTIKELSCHREIBER OBEN!!!

    Ob es wirklich ein Russe und ein Kasache waren???
    Meiner Meinung war mindestens einer der beiden ein Rußlanddeutscher.
    Ich kenne die Tricks der MSM-Rhetorik von anderen Fällen!!! Z.B.:

    Münsterland Westfalen
    Das tragische beim rußlandd. „Holzklotzwerfer“ Nikolai H.(in vielen Medien wurde er mit Kasache oder Russe bezeichnet) war, sein Opfer, rein zufällig, ebenfalls ein Spätaussiedler, Olga K. aus Telgte(Sprich: „Telchte“)

    +++Und weil er somit Deutscher ist, wurde er hoch verknackt, trotz seiner Drogenprobleme. Natürlich schrieb das kein Käseblatt.

    „“Aus Sicht des Landgerichts Oldenburg besteht kein Zweifel daran, dass Nikolai H., 31, der Mann ist, der am Abend des Ostersonntags 2008 einen sechs Kilo schweren Holzklotz von einer Brücke auf die Autobahn A 29 bei Oldenburg fallen ließ. Der Klotz durchschlug die Frontscheibe des Fahrzeugs, in dem Wladimir K., 37, mit seiner Ehefrau Olga, 33 und seinen beiden sieben und neun Jahre alten Kinder auf der Heimfahrt war. Olga K. wurde an Brust und Hals so schwer verletzt, dass sie fast sofort tot war…

    Das Urteil: Lebenslange Haft wegen heimtückischen Mordes und Mordversuchs in drei Fällen…““ (focus.de)

    +++

    Aber auch der rußlanddeutsche Messerstecher Alex W., der die arabische Ägypterin Marwa El-Sherbini im Gerichtssaal erstach, bekam keine mildernde Umstände.

    „“Die ägyptische Botschaft in Berlin forderte das D. Außen- und Innenministerium auf, angemessene Erklärungen über die Umstände der Ermordung einer ägyptischen Apothekerin und der Verletzung ihres Ehemannes vor den Augen ihres dreijährigen Sohnes vom einem Rechtsextremisten Deutschrussen im Dresdner Landgericht zu liefern.““(palistine66 bei community.zeit.de, ein islamverseuchtes Blatt)

    +++

    Spenge, Bad Salzuflen, Bielfeld. OWL
    Leiche aus der Tiefkühltruhe
    Mord an der ukrainischen Prostituierten Olga P. durch den in
    „“Kirgisien geborenen Tatverdächtigen Jakob F. (42)““ Ein rußlanddeutscher Familienvater!!!
    Olga P. (19) hatte 90000 Euro gespart.

    „“Die Ermittler halten es für möglich, dass der Mann die Frau umbrachte, als er bereits wegen Schleusung als Freigänger im offenen Vollzug saß.““ (nw.de)
    Urteil: Lebenlänglich
    http://www.mt-online.de/lokales/regionales/7289577_Lebenslang_fuer_Mord_an_Olga_P..html

    Drei Beispiele reichen, es gibt noch mehr, bitte selber gugeln.

  35. Ah, ordinäre, brutale Vodkadeutsche, alles klar!
    Sie werden leider sehr häufig mit Russlanddeutsche verwechselt. Hier ist der Fall wohl eindeutig.

  36. Hihi, ich hab mich heut Morgen gewundert, daß ausdrückliche Hinweise auf Kasachstan bei den Leserkommentaren unterm Welt-Online-Artikel standen. Nun ist mein Weltbild wieder in Ordnung, diese Kommentare wurden gelöscht.

  37. #46 wolfi

    Im Löschen sind die bei WO ganz groß.
    Habe soeben drei Kommentare zur Kommunalwahl in Frankreich abgeschickt, alle wegzensiert! Und dann hoffen diese Schreiberlinge, dass ich für ein Online-Abo löhne? Nicht mit mir!

  38. Freie Grenzen dienen nur den Verbrechern!

    Das war immer so, das ist so und das wird immer so sein!

    Wer ab und zu mal Grenzverkehr hat, für den ist Grenzkontrolle zwar lästig aber auch kein Problem.

    Nur Verbrecher wollen keine Grenzkontrollen! Und nun fragt euch, woraus sich die EU speist und schaut genau hin, wer für bedingungslosen freien Grenzverkehr ist!

    Und wer glaubt, die Freiheit wäre ohne Grenzen zu verteidigen, der irrt nicht nur, sondern ist ein Vergewaltiger der Freiheit!

  39. Verdammt, warum haben die beiden sich nicht gegenseitig entsorgt?! Jede Stunde Krankenhaus ist -in meinen Augen- eine Fehlinvestition.

    Schnauze voll.

    Öl ins Feuer!

  40. Maria-Bernhardine
    1.Marwa Moerder Alex W zu lebenslang verknackt trotz offensichticher Schizofenie ,die unabhängigen Untersuchungen wurden nicht zugelassen. Deuschland hatte sich damals von moslems erpressen lassen und Menschenrechte gebrochen.
    2.Lebenslang wegen holsklotz werfen trotz Drogenprobleme.
    ABER volle straffreiheit fuer den islamischen moerder seiner kinder, denen shariakomform er die kellen durchgeschnitten hatte.

    http://mobil.abendblatt.de/region/article126076776/Eigene-Kinder-getoetet-Vater-bald-auf-freiem-Fuss.html

  41. #33 Eisenwolf

    sehr schön erklärt. kriege auch Brechreiz, wenn mich jemand als Kasache bezeichnet.

  42. Wir haben nun mal derbe Probleme mit einigen Rußlanddeutschen und Deutschrussen(Unterschiede siehe Wikipedia)!

    Wenn man aber Tatsachen vertuscht, weil starke Lobby-Gruppen dahinter stehen, kann man keine Probleme lösen!

    Hier spricht eine Rußlanddeutsche sensibel und ausführlich. Ihr kann man bestimmt nicht Voreingenommenheit vorwerfen.
    Woher kommen die Integrationsprobleme???

    Dr. Irene Tröster
    Wer sind die Russlanddeutschen?
    Vortrag im Rahmen der Fachtagung der DVJJ-Regionalgruppe Saarland am 10.11.2003 in Saarbrücken…

    1. Was ist deutsch an den Russlanddeutschen?…
    2. Warum wirken die Russlanddeutschen so russisch?…
    3. Wie waren die Lebensbedingungen der Russlanddeutschen im Herkunftsland?…
    4. Welche Folgen haben und hatten diese Erfahrungen für das Denken und Handeln junger Aussiedler?…
    1. Wer überleben will oder zumindest wer es zu etwas bringen will, darf es mit dem Gesetz nicht zu genau nehmen…
    2. Eine gute Ausbildung ist nicht mehr viel wert…
    3. Es gibt keine festen Werte, keine Orientierung mehr…

    5. Welche Vorstellung von Polizei und Justiz bringen die Russlanddeutschen aus den Herkunftsländern mit?…
    6. Was sind die Ausreisemotive der Russlanddeutschen?…
    7. Warum dürfen Russlanddeutsche mit ihren Angehörigen als Aussiedler nach Deutschland kommen? Und warum bekommen sie gleich einen deutschen Pass?…
    8. Wie viele Russlanddeutsche leben in Deutschland?…
    9. Welche Leistungen bekommen Russlanddeutsche als Spätaussiedler?…
    10. Wie sieht die Situation der Aussiedler in Deutschland aus?…
    11. Wie sieht die Situation jugendlicher Aussiedler in Deutschland aus?…
    12. Warum leben Russlanddeutsche so häufig und so gern in „Ghettos“ zusammen?…
    13. Welches Verständnis haben Russlanddeutsche von Integration?…
    Im Vortrag angesprochene Literatur:

    Dietz, Barbara, Roll, Heike (1998): Jugendliche Aussiedler – Porträt einer Zuwanderergeneration. Campus Verlag.

    Tröster, Irene (2003): Wann ist man integriert? Eine empirische Analyse zum Integrationsverständnis Russlanddeutscher. Peter Lang Verlag…““
    http://www.jmd.dwsaar.de/Saarbruecken/Information/r-deutsche.htm

    Ich könnte übrigens von mehr oder weniger netten früheren Arbeitskolleginnen erzählen:

    1.) Eine hatte einen russ. Vornamen, deutschen Nachnamen, gilt als urdeutsch, weil in Kasachstan nur in einem deutschen Dorf gelebt.
    Sie schwärmte ständig vom heißen Sommer in Kasachstan, Pfirsichen und Weintrauben.
    Sie war zwar schon ergraut, aber früher blond, Augen blau.
    Irgendeine ev. Freikirche, sie missionierte mich dauernd, weil ich katholisch bin und in ihren Augen jeder Papst ein Antichrist sei. Ich neckte sie dann mit meiner Marienfrömmigkeit. Für sie ist das Götzenglauben. Sie haben ein Bilderverbot. Und halal Schächten der Moslems findet sie nicht schlimm, in der Bibel steht ja auch was von Schächten(Allerdings im AT). Aber ansonsten war sie nett, mit ihr verstand ich mich am besten, sie spricht auch gut Deutsch, betrachtete aber diejenige unter Punkt 2 nicht als richtige Deutsche.
    Ihre Tragik hier in „Heimdeutschland“, eine ihrer Töchter war erst mit einem balkanesischen Moslem verheiratet, jetzt in einem Bratkartoffelverhältnis mit einem stinkfaulen türkischen Aleviten. Drei kleinen Kindern am Bein und gerade mal Mitte 20.

    2.) Eine mit sehr deutschem Vornamen, deutschem Familiennamen von Geburt, aber mit indigenem Russen verheiratet gewesen, daher russischen Familiennamen gehabt, den sie auf Antrag beseitigen ließ, um einfacher nach Deutschland zu kommen, was sie eigentlich nicht wollte, aber weil andere Rußlanddeutsche drängten, sie lebte in einer russ. Stadt, dort noch ihre Tochter. Spricht nach 17 Jahren Deutschland immernoch kaum Deutsch, inzwischen dürfte sie 60 sein, (ihre alte Mutter, die hier auf Sozialamtskosten gepampert wird ist um 84). Sie war sehr sowjetisch sozialisiert, störrische Atheistin, ganzen Tag am Maulen in einem weinerlichen russ. Singsang, in Rußland hätte sie mit 50 auf Rente gehen können.

    3.) Eine andere sah slawisch aus, russ. Vorname, Nachnamen sehr deutsch durch rußlanddeutschen Ehemann, ihre drei Söhne alle russische Vornamen, Alexej usw. Ist schon wieder 8 Jahre her, sie müßte jetzt um 40 sein und wurde im deutschen Dorf am Ural arrangiert verheiratet. Aber Atheistin. Wir arbeiteten zusammen im Verkauf Süßwaren.

    4.) Nächstes Beispiel, rußlanddeutscher hagerer Mann mit europäischem Aussehen, irgendwo aus Kasachstan. Frau mandeläugig(Mongolin), sehr stolze Art, sprach nie ein Wort in unserer Maßnahme des Jobcenters. Beide wie ich über 55.

    Ich kenne noch andere…

  43. zu #46 Wolfi
    aber diesen schönen Kommentar hat WO stehen lassen:
    (C&P)

    „sizsu • vor 5 Stunden

    Das ist ja mal wieder ein Eiertanz, bevor die Medien mit der Identität der Täter herausrücken. Der Vorteil ist: daß es sich dabei nicht um Deutsche handelt, war sowieso klar. Die Frage war nur, ob Osteuropäer oder „Südländer“. Ihr könnt machen, was ihr wollt: wir lassen uns nicht mehr verschaukeln.“
    273 ? ?

  44. Diese Städte, wo die Nationale Front führt

    PUSH – Die Nationale Front Tops in Henin-Beaumont, Forbach, Beziers, Avignon oder Perpignan.

    Die Nationale Front hat Sonntag in der ersten Runde der Kommunalwahlen Partituren über seine Erwartungen gemacht, was in mehreren Städten und gewann sogar den Bürgermeister seiner Stadt Symbol, Henin-Beaumont, in der ersten Runde.

    http://www.europe1.fr/Municipales/Ces-villes-ou-le-Front-National-est-en-tete-1922101/

  45. Die Schwester von Jonny K. ist auch bei Illner am Montag.

    Man wird wahrscheinlich von Gewalt reden, aber nicht von Migrantengewalt.
    Schließlich hätte der Täter ja auch ein Deutscher sein können.
    Dann kommt wahrscheinlich die Frage nach der Ursache der Gewalt.
    Die Gesellschaft ist ist schuld, keine Perspektiven, der Rassismus, die verdammten Vorurteile usw.
    Naja, 10 Minuten werd ich mir den Mist mal antun.
    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ost/Ueberfall-auf-Sonnenstudio-an-der-Podbielskistrasse

    Der südländisch aussehende, mit einem dunklen Tuch maskierte Mann ist zirka 1,65 Meter groß und schlank.

    Have a nice day.

  46. Und wenn der Kasache „Deutscher“ war, was war dann der „Russe“?

    Eine Schwalbe macht zwar keinen Sommer, aber Pässe machen Ethnien…

    Ich hätte dann gerne einmal Massai, einmal Inuit und einmal Sioux, bitteschön.

  47. Spanische Medien unterscheiden zwischen geographischer und ethnischer Herkunft, fiel mir auf.
    Das ist aber in einem Fall wie diesem auch nicht unbedingt hilfreich. Man muß auch die Religionszugehörigkeit wissen.
    :mrgreen:
    Oder Fotos sehen…

    PS Pöhse Russen passen doch grad gut ins Bild, deshalb hat die SZ auch die „Nationalitäten“ geoutet…

  48. OT tagesthemen soeben, „Auffanglager Melilla“.
    NUR Männer, „ich möchte Fußballprofi werden“.
    „Flüchtlinge“?
    Beleidigung für alle echten (politischen) Flüchtlinge dieser Welt und der Geschichte.

  49. #55 Bruder Tuck (23. Mrz 2014 22:52)
    Die Schwester von Jonny K. ist auch bei Illner am Montag.

    Man wird wahrscheinlich von Gewalt reden, aber nicht von Migrantengewalt.
    Schließlich hätte der Täter ja auch ein Deutscher sein können.
    Dann kommt wahrscheinlich die Frage nach der Ursache der Gewalt.
    Die Gesellschaft ist ist schuld, keine Perspektiven, der Rassismus, die verdammten Vorurteile usw.
    Naja, 10 Minuten werd ich mir den Mist mal antun.
    […]

    Ich habe mit – sukzessive vor dem Duschen – Günther Jauch zum Thema Putin- Ukraine – Krim angesehen, oder besser: angetan.
    Man muss dem Staatsfernsehen zugestehen, eine perfekte Inszenierung abgeliefert zu haben.
    Übel wurde mit bei Ursula von der Leyen – ein paar populistische Phrasen gedroschen, ein paar Claqueure im Publikum platziert, die nach den auswendig herunter geleierten Populismus-Phrasen der Frau von der Leyen wie auf Kommando los klatschte – perfekt.
    Schon das Anmoderieren von jauch war Propaganda vom Feinsten:
    Putin verbreitet Angst und Schrecken, Putin greift jetzt nach Moldawien, Putin will die Weltherrschaft……….nach 20 Minuten ging es bei mir selbst beim besten Willen nicht mehr.

  50. #59 Tritt-Ihn (23. Mrz 2014 23:15)
    Südländer überfallen Postfiliale . […]

    Wer sonst?

  51. @ #50 Osteuropaer (23. Mrz 2014 22:30)

    Ja, dieser Fall bring mich direkt auf die Palme, äh Tanne!

    DANK ISLAMISCHEN WAHNS
    Der afghanische Moslem, Zahnarzt Dr. Fardeen Azezullah(38), Kindsmörder, bald frei???
    (Ja, den Dr. hat er gemacht!)
    http://www.mopo.de/umland/doppelmord-im-kinderzimmer-glinde–zahnarzt-ersticht-tochter–4–und-sohn–6-,5066728,25981008.html
    Die Mopo schummelt beim Namen der Tochter, sie heißt nicht christlich Céline, sondern arabisch/türkisch/kurdisch Zilin(bild.de regional Hamburg), evtl. Selin; der Junge nicht Elias sondern Ilias(Arab. Version von Elias, spricht es Ilijes aus.)! Die Mutter der Kinder, seine Frau heißt mit Vornamen Behnaz (30), iranischer Name.

    „“Glinde. Der Mord an zwei Kindern in Glinde wird offenbar ungesühnt bleiben. Der Täter und gleichzeitig Vater des Geschwisterpaars könnte sogar bald wieder ein freier Mann sein. Dies bestätigt die Lübecker Staatsanwaltschaft auf Anfrage.
    Wie berichtet, hatte Fardeen A. am 24. Januar die Kehlen seiner Kinder Celine, 4, und Elias, 6, aufgeschnitten und anschließend selbst die Polizei alarmiert.
    Ein Gutachter stellte später fest, dass der Zahnarzt, der eine Praxis in Hamburg-Lohbrügge hatte, schuldunfähig sei. Fardeen A. habe im religiösen Wahn gehandelt, hieß es in der Begründung…““
    http://mobil.abendblatt.de/region/article126076776/Eigene-Kinder-getoetet-Vater-bald-auf-freiem-Fuss.html

    “”Er(Zahnarzt; Kinderschlächter Azezullah Fardeen) hat immer viel Zeit mit den Kindern verbracht. Im Sommer hat er einen Basketballkorb im Garten aufgebaut und mit den beiden dort gespielt”, sagt Borkenhagen und zeigt auf das Spielgerät hinter der dichten Hecke in dem gepflegten Garten. “Umso weniger kann ich verstehen, warum er das getan hat”, sagt der Renter, dessen Stimme zu zittern beginnt: Er ringt um Fassung: “Es waren kleine Kinder mit großen braunen Augen”, so der Nachbar…

    Er erinnert sich daran, dass Fardeen A. ein sehr offener und RELIGIÖSER MENSCH ist. “Wir haben uns oft am Gartenzaun unterhalten. Er hat sich immer Tipps für den Garten von mir geholt”…

    Eine andere Nachbarin berichtet, dass das Ehepaar aus Afghanistan eine große Familie hat.

    “Im Sommer waren immer viele Verwandte bei ihnen zu Besuch. Sie haben oft Grillfeste gefeiert,…”“ (abendblatt.de)

    „“Seit seinem Familienurlaub mit Frau und Kindern in Dubai wirkte er in sich gekehrt““ (bild.de)

    Wenn Moslems in Deutschland eine „bizarre“ Bluttat(Etwa der Ehefrau die Brüste abschneiden und aus dem Fenster werfen oder mit derem abgeschnittenem Kopf durch die Fußgängerzone laufen) begehen, dann dürfen sie in die Klapse zur teuren Beschäftigungstherapie.

  52. Ein gebürtiger Russe mit deutschem Pass aus Tschetschenien hat in Polen mit seinem ukrainischen Freund, einem gebürtigen Moldavier mit russischem Pass in Deutschland (Berlin Kreuzberg) einen polnischen jungen Mann, auch in Deutschland geborenen Freund verhauen, weil der
    die jüdische Freundin, die eine Mutter aus Kasachstan hat und einen gebürtiger Perser mit Österreichischem Pass als Vater, angelächelt hat.
    Haaa
    das musste sein.

    schöne Grüße von einer in D geborenen Deutschen, mit deutschem Pass, und überwiegenden Aufenthalt in Deutschland, gelegentlich auch mal woanders….. Adios.

  53. Maria-Bernhardine
    Sehr gut recherchiert vielen Dank.
    Dieser prezedents Fall bedeut nicht anderes als dass nun jeder in namen allah mordende moslem als /schuldunfähig im religiösen Wahn gehandend/ eingestuft wird..
    Deuschland schaft sich nicht ab , oh nein Deutschland hat sich doch schon laengst abgeschaft.

  54. #63 Miss

    LOOL

    tja, es gibt halt menschen, die einen etwas „komplizierteren“ Background haben. würde mir auch so eine „einfache“ Identität wünschen. macht das leben enorm einfacher.

  55. Programmhinweis:

    Heute, 21.45 ZDF, May Brit Illner Spezial:

    (Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.)

    Gebrochene Opfer, kaputte Täter
    Wie machtlos sind wir gegen Gewalt?

    Jedes Jahr werden in Deutschland über 70 000 Menschen Opfer von gefährlicher oder schwerer Körperverletzung. Und immer häufiger passiert es an vermeintlich sicheren Orten: in gutbürgerlichen Stadtteilen, am helllichten Tag in der U-Bahn oder auf öffentlichen Plätzen.

    http://www.zdf.de/maybrit-illner/Kein-Entkommen-Gebrochene-Opfer-kaputte-T%C3%A4ter-wie-machtlos-sind-wir-gegen-Gewalt-Spezial-am-Montag-direkt-nach-dem-ZDF-Spielfilm-32384094.html

    „Mitreden“ durch email, fb etc. schon ab 15 Uhr:

    maybrit illner“-spezial: „Gebrochene Opfer, kaputte Täter – wie machtlos sind wir gegen Gewalt?“ Reden Sie mit! auf maybritillner.zdf.de, facebook, twitter oder per Mail an maybrit-illner@zdf.de

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2118044/Mitreden-Machtlos-gegen-Gewalt%253F#/beitrag/video/2118044/Mitreden-Machtlos-gegen-Gewalt%3F

  56. Russlanddeutsche haben mit Deutsch soviel zu tun wie die Türken auch. Der Unterschied besteht lediglich zwischen Wodka/Drogen und Allah…

  57. Übrigens, die Kasachen sind die russischen Türken. Vor 400 Jahren wurde Kasachstan von den Osmanen überrannt und wie man sie kennt, fleißig türkisiert.
    Heute haben die Kasachen den russischen Gemüsehandel fest im Griff 🙂
    Türken halt 🙂
    Und die Straßengewalt auch.

  58. #67 Nebel von Avalon

    wie ich ignorante typen wie dich hasse!!!!

    hast du dich nur 2 Minuten lang mit der russlanddeutschen geschichte beschäftigt und was die russlandDEUTSCHEN aufgrund ihres deutschseins nach dem 2. Weltkrieg durchgemacht haben, du experte? mein russlanddeutscher großvater hat im krieg auf deutscher seite gekämpft und dafür teuer bezahlt (10 jahre Gefangenschaft, 3 jahre davon Todeszelle). mein lieber großvater dreht sich wegen sowas wie dir im grabe um.

    pfui deivel würde meine russlanddeutsche großmutter sagen.

  59. Russlanddeutsche gelten als ethnisch Deutsche und sind es auch. Dass sie fast alle zu Deutschland zurückgekommen sind, ist eine große Errungenschaft. Wer das nicht akzeptiert, dem ist die nationale Identität, die aus der Historie erwachsen ist, anscheinend egal. Meistens haben diese Leute einfach nur Bildungslücken.

  60. #43 Maria-Bernhardine (23. Mrz 2014 21:49)

    Ob es wirklich ein Russe und ein Kasache waren???
    Meiner Meinung war mindestens einer der beiden ein Rußlanddeutscher.

    #67 Nebel von Avalon (24. Mrz 2014 00:29)

    Russlanddeutsche haben mit Deutsch soviel zu tun wie die Türken auch. Der Unterschied besteht lediglich zwischen Wodka/Drogen und Allah…

    Es gibt unbestritten Probleme mit einem TEIL der Russlanddeutschen (der Rest sind ganz ordentliche Leute), was mit der Sozialisierung in der tiefsten russischen / kasachischen Provinz zu tun hat.

    Aber in der zweiten Generation sind die allermeisten Russlanddeutschen ASSIMILIERT, weil sie die gleichen Werte wie die Einheimischen haben.
    Das ist der fundamentalen Unterschied zu Moslems und anderen nicht integrierbaren Migranten.

    Die äußerst aggressive Vorgehensweise gegen deutsche Polizisten ist weder für Russlanddeutsche noch für Russen typisch.

    Es ist auch äußerst seltsam, dass Kewil die Information aus SZ ungeprüft übernimmt und daraus die Überschrift macht.
    SZ kann mal lügen – kennt man das nicht?
    Außerdem: wer steckt hinter „Kasachen“ / „gebürtigem Russen“?

    KEWIL, WENN DU NOCH VERSTAND HAST, ÄNDERE BITTE DEN TITEL.
    Der Inhalt des Artikels ist dagegen OK, der Titel soll entsprechend lauten:
    DIE ETHNISCHE HERKUNFT DER VERBRECHER WIRD VERSCHLEIERT.

  61. Lieber Kevil, wenn Mehmet in München eine Frau vergewaltigt, dann war es auch kein „Deutscher“.

  62. Ob es Russe, Ukrainer, Pole oder Deutsche ist, wie ein Jude mal gesagt hat: „Jede Nation hat das Recht auf eigene Schurken und schwarze Schafe!“

  63. Schon krass!
    Sobald Russen erwähnt werden, fällt das Niveau der Diskussion drastisch ab!
    Besonders bei Menschen die Feindbilder brauchen!

    Ich werde morgen sofort zur Polizei gehen, wer weiß, Bin ja Russlanddeutscher – könnte ja Morgen ausrasten, sicher ist sicher!

    Hauptsache die Wahren, Wurzeldeutschen sind vor mir sicher, und die Statistik der Russenhasser stimmt wieder!

  64. Fragestellung an die Schüller

    Ist die FN

    1. Populistisch

    2. Extremistisch

    3. Beides zusammen

    4. Keines von beiden

    Ist die Presse

    1. Populistisch

    2. Extremistisch

    3. Beides zusammen

    4. Keines von beiden

  65. Viele Deutsche haben in den letzten Jahrhunderten Deutschland verlassen und sind irgendwo eingewandert, bevorzugt in die USA, Südamerika, Australien. Ich habe bislang noch nie von gravierendem Fehlverhalten dieser deutschen EIn/Auswanderer gehört. Sie werden oft gelobt, weil sie in ihrer neuen Heimat viel geleistet haben. Deutschstämmige machen übrigens einen größeren Anteil in den USA aus als Englischstämmige! Man kann dieses kriminelle Verhalten nicht einfach mit der Entwurzelung begründen. Ich lebe ebenfalls im Ausland – 1/4 meines Lebens bereits. Und auch wenn ich einiges schon über mich ergehen lassen musste, ich habe niemals den Gedanken gefasst zu stehlen, Drogen zu verkaufen oder mich so gehen zu lassen. Australien, Kanada,…alle diese Einwanderungsländer suchen sich schön aus, wen sie wollen. Man könnte nun rassistisch werden und annehmen, Deutschland bekäme nun den Bodensatz…aber das wäre ja rassistisch…

  66. Die kommen ja deswegen nach Deutschland, weil ihnen in ihrer Heimat wegen Verbrechen, schon der Boden unter den Füßen zu heiß wird und sie da bisher ihre Religion unter Narrenfreiheit ausleben konnten, so wie das in D. als „Religionsfreiheit“ tolleriert wird.

  67. Kulturbereicherer und gut ausgebildeter Facharbeiter (Ziegenmelker, Hufschmied, Erntehelfer), den die Wirtschaft so dringend benötigt. Diesmal aus Kasachtan und sofort den deutschen Pass ausgehändigt bekommen. Der Verlust haut wieder ein riesige Lücke in die Wirtschaft. Auch wieder ein weiterer Wählerverlust entweder für die Grünen oder SPD.

  68. #63 Miss
    #45

    Köstlich!
    Als Eingeborener, sozusagen Originaldeutscher… Ach, lieber nicht.
    Bei uns in Landkreis wurde ein riesiges Gefängnis gebaut. Im Volksmund Russenhotel genannt.
    Von der Situation auf den Straßen will ich gar nicht erst sprechen.
    Deutschland hat sich schon aufgegeben.

  69. Eine windelweiche deutsche Gesellschaft mit verträumter Justiz, lügenden Medien sowie Polizisten, denen mindestens immer ein Arm auf den Rücken gebunden ist, beflügeln halt die „Kampfmoral“ von Verbrechern aus allen Herren Länder.

    Ich hatte in einem Beitrag über vom Moslemmob verjagte Polizisten in Aachen schon geschrieben, das irgendwann ein Polizist von der Waffe gebrauch machen muß um sich oder einen Kollegen zu schützen. Das das so schnell der Fall sein wird, hätte ich aber auch nicht gedacht. Und was ist jetzt? Die 2 indoktrinierten „Multikultibullen“ hatten noch Glück, dass einer vom LKA anwesend war, der das Feuer auf die Kriminellen eröffnet hat. Ansonsten würden wir hier wohl eher über 2 tote Polizisten und Geiseln reden. Die Medien haben den Fall auffallend schnell vergessen. Die Tatsachen sprechen zu eindeutig gegen die Ausländer. Sonst wären die Zeitungen voll mit Spekulationen über das vermeidliche Fehlverhalten der Polizei.

  70. Ich hatt es mir bei der Radiomeldung sofort gedacht. In den meisten Fällen sind es ja wirklich Ausländer, die so gewaltbereit sind. Klar ist hier und da auch mal ein Deutscher dabei. Aber gerade bei Russen weiß man doch (natürlich bestätigen da auch Ausnahmen die Regel), dass sie gern einen über den Durst trinken und ausrasten. Und das in einer Art und Weise, die absolut typisch ist.
    Weshalb auch in meinen Augen Putins russische Soldaten eine unschätzbare Macht haben.

  71. Der Jüngere, der auf der Flucht vom Zug überrollt wurde, ist ein gebürtiger Russe.

    —————————————
    Hoffentlich gab es keine Zugverspätung, könnte die Truppenverschiebung nach der Ukraine verzögern und aus den Lehren des 2.Weltkrieges wissen wir ja was Väterchen Frost mit den Deutschen in Russland gemacht hat

  72. Hier in Buntland werden bevorzugt Verbrecher eingebürgert. Von Verbrechern, die in den Ämtern sitzen.
    Eine Bekannte von mir ist seit 23 Jahren mit einem Deutschen hier verheiratet, arbeitet und zahlt Steuern. Jetzt will sie sich einbürgern lassen, damit nach dem Tod des Mannes das Vermögen der Familie nicht so einfach durch die Grünkommunisten und Bankvasallen enteignet werden kann. Die Frau spricht einwandfrei Deutsch, hat ihre Verbundenheit mit dem Land bereits erwiesen und trotzdem wird sie von den Knechten von Kreschmann mit immer neuen Auflagen schikaniert.

  73. #87 Midsummer
    Vielen Dank für den Hinweis.

    Meine Eltern haben miterlebt wie mit dem Mauerfall die Invasion der Russland“deutsche“ begann. Diese wurden mit Steuergeldern über die KfW mit Deutsche Mark regelrecht zugeschüttet. Die Invasoren Russland“deutsche“ schleppte ihre schon im Sarg liegenden Großeltern und soweit vorhanden Schäferhunde an, um großzügige Renten und Zinslose Darlehns abzuschöpfen. Darin, in dieser himmelsschreienden ungerechteren Bevorzugung, unterscheiden sie sich von der Invasorengruppe der Türken & co. Worin sie sich nicht Unterscheiden ist das Arrogante Großkotzige auftreten. Pfui!
    Genosse Volksverräter Helmut Kohl unterstütze diese böse Spiel gegen das eigene Volk noch tatkräftig. Seine Nachfolgerinn, fälschlicherweise ‚Honeckers Rache‘ genannt IM Erika, setzt sein zerstörerisches Werk zusammen mit dem *** auf Rädern fort.

    Um eins klarzustellen, eingebürgerte und Deutsche Tugenden verinnerlichte Deutsche, bezeichnen sich als Deutsche und finden den Zusatz Russland-/Türkei“deutscher“ als Ehrverletzende Beleidigung.
    Zumindest in meinem Bekanntenkreis ist das so.

  74. Dem deutschen Michel ist mit Verstand nicht mehr beizukommen.
    Die Beutedeutschen aus Russland, Polen und Co. bekommen Geld in den Arsch geblasen bis es aus den Ohren wieder raus kommt. Kaum ein Mensch kennt das Fremdrentengesetz nach dem die oben angesprochenen hier sagenhafte Renten beziehen ohne auch nur das Wort Rentenversicherung buchstabieren zu können. Da wird einfach die Angabe der Beuted. als Grundlage der Rentenhöhe eingesetzt und der Mann war dann z.B. Kraftwerksdirektor,General der Steiger. Damit man hier aber auch standesgemäß leben kann wird diesen Menschen auch noch ein zinsloses Darlenhen angetragen womit man sich dann ein entsprechendes Haus bauen kann. Diese Benachteiligung der Einheimischen kann noch fast beliebig verlängert werden. Ich habe das bei einer Wohnsiedlung in DO Liliental beobachten können. Dort reichte es für den Michel nur zu einem bescheidenen Haus ohne Keller. Unsere Zuwnderer hatten mit so einem Haus nichts am Hut. Man kann sich diese Siedlung heute in Liliental schön ansehen und wird sehen wo unsere Kohle hingeht.Das alles zahlt der dumme deutsche Michel aus seinen sauer erarbeiteten Steuern und Abgaben

  75. #92 Germania Germanorum (24. Mrz 2014 11:55)

    Meine Eltern haben miterlebt wie mit dem Mauerfall diese Invasion der Russland”deutsche” begann.

    Wenn diese „Invasion“ bei Ihnen erst nach dem Mauerfall begann, kann das ja nur in Ostdeutschland gewesen sein.

    Diese wurden mit Steuergeldern über die KfW mit Deutsche Mark regelrecht zugeschüttet. Die Invasoren Russland”deutsche” schleppte ihre schon im Sarg liegenden Großeltern und soweit vorhanden Schäferhunde an, um großzügige Renten und Zinslose Darlehns abzuschöpfen.

    Die Renten, die die Ostdeutschen heute „abschöpfen“ sind bei gleicher Lebens-Arbeitsleistung pro Kopf garantiert mindestens doppelt so hoch, wie bei den „Invasoren“. Und dass die Ostdeutschen ihre Klopapierwährung zum großen Teil 1:1 in D-Mark umtauschen konnten muss sicherlich als himmelschreiende Benachteiligung gewertet werden. Welche KfW-Darlehen können Sie nicht bekommen, die Russland“deutsche“ beanspruchen können?

    …, in dieser himmelsschreienden ungerechteren Bevorzugung, unterscheiden sie sich von der Invasorengruppe der Türken & co. Worin sie sich nicht Unterscheiden ist das Arrogante Großkotzige auftreten. Pfui!

    Fazit: Bitte in Zukunft alle türkischen und arabischen Invasoren (=kleineres Übel) bevorzugt nach Ostdeutschland schicken, dafür keine Ruschland“deutschen“ mehr ?

  76. #93 jobo (24. Mrz 2014 12:38)

    Die Beutedeutschen aus Russland, Polen und Co. bekommen Geld in den Arsch geblasen bis es aus den Ohren wieder raus kommt. Kaum ein Mensch kennt das Fremdrentengesetz nach dem die oben angesprochenen hier sagenhafte Renten beziehen ohne auch nur das Wort Rentenversicherung buchstabieren zu können.

    Hier etwas zum Fremdrentengesetz.

    Da wird einfach die Angabe der Beuted. als Grundlage der Rentenhöhe eingesetzt

    … und nicht vergessen: Im Falle der Russlanddeutschen werden nur 60% der nachgewiesenen oder glaubhaft gemachten Beitragszeiten rentenwirksam berücksichtigt! „Glaubhaft machen“ kann man soweit ich weiss, nur Zeiten vor dem Krieg, wenn die Unterlagen in den Kriegswirren verloren gegangen sind.

    … wird diesen Menschen auch noch ein zinsloses Darlenhen angetragen womit man sich dann ein entsprechendes Haus bauen kann … Ich habe das bei einer Wohnsiedlung in DO Liliental beobachten können. Dort reichte es für den Michel nur zu einem bescheidenen Haus ohne Keller. Unsere Zuwnderer hatten mit so einem Haus nichts am Hut.

    Subventionierte Darlehen bekommen diese Leute aber nicht, weil sie „Beuted.“ sind, sondern weil sie oft viele Kinder u.s.w. haben. Da gibt es nichts, was Michel oder Mustafa nicht auch kriegen könnten !

    Man kann sich diese Siedlung heute in Liliental schön ansehen und wird sehen wo unsere Kohle hingeht.Das alles zahlt der dumme deutsche Michel aus seinen sauer erarbeiteten Steuern und Abgaben

    Nö, das zahlen diese Leute genau so viel/wenig selber, wie einheimische Häuslebauer auch!

  77. #96 Heinz

    Warum wird aus der Tatsache, dass es für Aussiedler zinslose Darlehen zum Bau von (schicken und teuren Einfamilienhäusern) gibt, ein derartiges Geheimnis gemacht?!
    Weil der dumme deutsche Michel dann auf die Barrikaden gehen würde, wenn er es erfahren würde?! Michel bekommt so was nämlich nicht, auch nicht mit vielen Kindern.

  78. #69 LaPetiteRobeNoir (24. Mrz 2014 00:43)

    #67 Nebel von Avalon

    wie ich ignorante typen wie dich hasse!!!!

    hast du dich nur 2 Minuten lang mit der russlanddeutschen geschichte beschäftigt und was die russlandDEUTSCHEN aufgrund ihres deutschseins nach dem 2. Weltkrieg durchgemacht haben, du experte? mein russlanddeutscher großvater hat im krieg auf deutscher seite gekämpft und dafür teuer bezahlt (10 jahre Gefangenschaft, 3 jahre davon Todeszelle). mein lieber großvater dreht sich wegen sowas wie dir im grabe um.

    pfui deivel würde meine russlanddeutsche großmutter sagen.

    Ich spreche nicht von den „russlandDEUTSCHEN“ vor 80 oder 100 Jahren, sondern von den Russland“deutschen“ heute bzw. die letzten 15-25 Jahren, die also unter sich russisch sprechen, meist nur in Gruppenstärke mit Russlanddeutschen abhängen, zur Gewalt neigen, die Bahnhofvorplätze zugedröhnt belagern und randalieren, Wodka saufen und Dreck machen, Russia-Klamotten tragen, oder sonst wie ihre Heimat Russland in Deutschland verehren, und was sonst noch alles zum Deutschsein dazu gehört… Man muss nur morgens deren Saufplätze anschauen, um zu wissen, dass da wieder Russlanddeutsche randaliert haben…

    Zudem ist „Russlandeutsche“ ein weit dehnbarer Begriff, jeder versteht was anderes darunter…

  79. #97 Midsummer (24. Mrz 2014 20:55)

    Warum wird aus der Tatsache, dass es für Aussiedler zinslose Darlehen zum Bau von (schicken und teuren Einfamilienhäusern) gibt, ein derartiges Geheimnis gemacht?!

    Scheiße, warum hat mir das biher niemand verraten ?! Wo kann ich beantragen ?

    Weil der dumme deutsche Michel dann auf die Barrikaden gehen würde, wenn er es erfahren würde?! Michel bekommt so was nämlich nicht, auch nicht mit vielen Kindern.

    Ich würde jede Wette eingehen, dass sowas den „deutschen Michel“ nicht aus dem Sofa bewegen würde. Der bleibt auch bei größerem Unrecht auf der Couch! Der läßt zur Zeit alles mit sich machen.

    Im Ernst: Ich halte es für ein uraltes Gerücht, das es für Aussiedler speziell zinslose Darlehen gibt. Russlanddeutsche bauten oft etwas „protziger“ weil sie in den Hausbau eine höhere Priorität setzen als andere. Außerdem ist man häufiger bereit die Nachteile des Zusammenlebens mit den Eltern/Großeltern in einem Haus in Kauf zu nehmen, um sich ein Haus besser leisten zu können. Dazu muss man eben auch etwas größer bauen. Das Zusammenleben von drei Generationen unter einem Dach würde fast jeder Einheimische um jeden Preis vermeiden. Dazu kommt, dass die oft größeren Familien viel mehr in Eigenleistung bauen konnten.
    Andererseits stand Aussiedlern, die wärend des zweiten WK in Deutschland eingebürgert und dann von den Russen wieder verschleppt wurden, „Heimkehrergeld“ zu. Das war teilweise nicht wenig und hat es vielen ermöglicht zu bauen, nicht irgendwelche zinslosen Darlehen, die man dafür bekommt, dass man Aussiedler ist.

Comments are closed.