Linksaußen-Kabarettist Volker Pispers sieht bei der Verleihung des deutschen Kleinkunstpreises 2014 vielsagend in die Fernsehkamera: „Irgendwas muss der Edathy doch falsch gemacht haben. Kann es sein, dass er als Vorsitzender des NSU-Ausschusses ein paar BKA-Beamten zu heftig auf die Füße getreten ist?“ Die Grün- und Linkswähler im Publikum nicken zustimmend und applaudieren. Pispers deutet an, was in linken Kreisen viele denken. Edathy ist vor allem eines, das Opfer einer rechten Verschwörung. Sobald einer der Ihren mit Jugend-, Kinderpornographie oder noch widerlicheren Dingen in Zusammenhang gebracht wird, reagieren Linke mit reflexartigen Abwehrmechanismen.

Das war auch so, als die pädophilen Altlasten der Grünen endlich ans Tageslicht gekommen sind. Die linken Mainstreammedien haben verhalten, relativierend und zum Teil widerwillig berichtet. Die Grünen selbst waren und sind nicht bereit, ihre eigene dunkle Vergangenheit ehrlich und schonungslos aufzuarbeiten oder gar Konsequenzen aus ihr zu ziehen. Stattdessen faule Ausreden, Schutzbehauptungen und Relativierungen. Immer nur so viel zugeben, als ohnehin schon bekannt ist. Und die grüngefärbten Mainstreammedien lassen sie damit nur allzu gerne durchkommen… (Fortsetzung im ef-Magazin!)

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. …nicht zu vergessen daß sich der Bundestag im Schatten der Edathy-Affäre mal schnell 10% Diätenerhöhung genehmigt hat.

    Als unermüdlicher Inquisitor im „Kampf gegen Rääächtz“ ist ihm ein Platz in den Geschichtsbüchern der Systemparteien sicher. Da drückt man auch schon mal gerne ein Auge zu und gibt Tipps wenn’s brenzlig wird.

  2. Cohn-Bendit, eines dieser Pädoferkel, die sich als Moralisten in der entsprechend gefärbten Partei aufschwingen und uns „Normalbürgern“ über Toleranz belehren möchte.

  3. Nicht auszudenken, wenn dieser Gnom ein pöser Räääächter gewesen wäre.Die ganzen gleichgeschalteten Schmierblätter und
    Politkasper hätten hyperventiliert.So aber gilt: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

  4. Warum gibt es denn noch so viele Edathy-Versteher? Er hat doch zugegeben, dass er sich für kleine Kinderzipfelchen interessiert. Ist das linksaußen schon salonfähig geworden?

  5. Völker Pisper, Hagen Rether? oder Caroline Kebekus sind das verlogenste und dümmste was es gibt, man schaut sich mal an wie Mutig sie sich fühlen wenn sie sich über die missbrauchskandale in der kath. Kirche. Das beweist eigentlich wie dumm und kulturlos diese Comediens sind, sich über eine Religionsgemeinschaft sich lustig zu machen die absolut wehrlos sind und keine Lobby haben. Durch die Kirchenfeindlichkeit beweisen die Comediens wie feige sie sind. Ach ja, die Nazis haben auch Versucht die Kirche als ein Sammelbecken für Perveslinge und Kinderschänder darzustellen, aber was den Nazis nicht gelungen ist, dass haben die Linken erfolgreich durchgeführt.

  6. Edathy ist kein Opfer der ‚rechten Verschwörung‘, sondern er weiß einfach zu viel.

    Und er hat offensichtlich vorgesorgt! Besser jedenfalls als so manche (r) plötzlich Verunfallte.

    Das System kann einen wie Edathy nicht verkommen lassen. DER verschwindet irgendwann temporärt (wie weiland der Betrüger Cem Özdemir oder der Plagiatus Graf von und zu Guttenberg) in irgend einer globalistischen Kaderschmiede an der Ostküste.

    Nach einer gewissen ‚Schamfrist‘ taucht er dann wieder auf und wird -vermutlich- auf einen gut dotierten Posten bei der EU, der NATO oder der UNO oä. gehoben.

    ‚Man‘ setzt einfach darauf, dass der deutsche Dumm-Michel ein kurzes Gedächnis hat, was ja auch so seine Richtigkeit hat, weil jede Woche eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird.

  7. Das übliche links-grüne Vorgehen, Täter werden zu Opfern gemacht!!!

    Warum hat Erdathy die Festplatten seiner Rechner zerstört, wenn die Bilder doch alle legal waren? Aus welchem Grund interessiert er sich für nackte Knabenbilder, wenn nicht aus sexueller? Wo steht, dass die linksgrüne propagierte Sexuelle Freiheit den Sex mit Kindern ausschließt?

  8. @ rabiator:

    In Frankreich nennt man ihn bereits seit 40 Jahren „con-bandit“. (Eigene Erfahrung in meinem Bekannten- und Freundeskreis)
    MfG C.

  9. Pispers ist einer der schlimmsten antideutschen Lumpen neben Hagen Rether im linksverwirrten Kabarett!

    Was dieser vom Hass aufs eigene Volk zerfressene Schwadroneur von sich gibt, ist völlig irrelevant.

    Nur Rotweingürteltiere mit ausgeprägter Autoaggression und Hang zum Masochismus gehen zu seinen Vorstellungen. Einen halbwegs mit gesundem Menschenverstand ausgestatteten Zuhörer wird man dort nicht finden.

  10. Dass Edathy evtl. auf etwas gestoßen ist beim „NSU“-Ausschuss hatte ich zu Beginn der Affäre geäußert.

    Allerdings nichts, was in das Weltbild eines Pis(se)pers passen würde, sondern was tatsächlich den „NSU“ als Erfindung linker Politik in Zusammenarbeit mit dem VS entlarven würde, der nur initiiert wurde, um langfristig alles patriotische und konservative zugunsten der EUdSSR zu diskreditieren.

  11. Gauck würde vielleicht sagen das man die frei rum sitzenden Pädos in deutschen und EU Parlamenten auf Grund ihrer schweren Kindheit nicht aus der Gesellen-schaft verstossen soll

  12. Und wieder ein Kabaretist weniger. Möchte jemand meine Karte für heute Abend in Köln, hoffentlich werde ich die noch schnell los. Volker, einen Fan weniger haste nun.

  13. Ein linker, schwuler Migrant kann nach sozialistischer Logik keine Verbrechen begehen, Eddies Interesse an kleinen Buben ist mindestens ein Mythos, wenn nicht sogar eine politische Verschwörung. 😀

    Das linke, Schwule Migranten Opfer und keine Täter sind ist ein rotzgrünes Naturgesetz, ähnlich der Tatsache, das der Osterhase die Eier bringt, aber eben nicht legt!

    Herkunftsdeutsche, männliche Heterosexuelle sind von Natur aus Natzieenkel und gewalttätige Schweine, aber ein Mihigru kann höchstens an einem Verbotsirrtum leiden!

    Ja, liebe Gutmenschen es wird Zeit das THC legalisiert wird! Nüchtern bekommt doch kein Mensch mehr die Realität in euer kunterbuntes Multikultiweltbild gepresst.

    Und es werden jeden Tag mehr die merken das da einiges im Argen liegt!!

    semper PI!

  14. Man stelle sich vor es würde ein Rechner von Mundlos oder Böhnhardt vieleicht besser noch von Beate Zschäpe mit solchen Bildern gefunden. Ganze Räumkommandos würden Deutschlandweit alles auf den Kopf stellen. Aber in linker Hand ist Kinderpornografie ja „Kunst“. Auch wenn wir genau wissen das dieser „Kunstgenuss“ dann mit der rechten Hand vorgenommen wird.

  15. Eine weitere Kostprobe links-roter Wahrheitsverdrehung vom Integrations U-Boot Aydan Özogus zum Sozialmißbrauch gestern in der Welt!
    Zitat“ Es gibt keine massenhafte Zuwanderung in die Sozialsysteme.Es gibt jedoch Menschen in
    Deutschland,die die Armut anderer ausnutzen und
    Profit daraus schlagen“

    So funktioniert Täter- Opfer Verdrehung in Perfektion!!!

    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article126241868/Wer-betruegt-darf-nicht-wieder-rein.html

  16. @ # 14 Wut im Bauch :

    In Pattaya würde er nach Ablauf seines Touristenvisums der Meldepflicht unterliegen, die dort für sog. Expats recht restriktiv umgesetzt wird. Er müsste neu einreisen.
    Außerdem gibt es dort eine ansehnliche deutsche Kolonie, die ihn erkennen würden.

    Man könnte ihn dort also leicht finden wenn man denn will (!) so wie Zielfahner dort schon manche andere schrägen Vögel ausfindig gemacht haben, die sich dort sicher glaubten.

    Selbst wenn es mit Thailand kein Auslieferungsabkommen gibt, so reagieren die Behörden „auf Druck“ wobei etwas „Tipp“ an der richtigen Stelle die Angelegenheit ungemein erleichtern kann.

    Lieber mal in Kambodscha oder Südamerika suchen. In Kambodscha gibt es de facto keine durchsetzbare Rechtsordnung.

  17. #14 WutImBauch (28. Mrz 2014 13:59)

    Wo steckt Pädathy eigentlich zur Zeit ? Pattaya ?
    ——————–
    Wohl kaum – denn dort würde er unnachsichtig sofort in den Knast wandern! Schon eher vermute ich ihn im Gästezimmer von Cohn-Bendit!

  18. Da war doch was….

    der Göttinger Prof. Franz Walter sollte doch die grüne Vergangenheit aufarbeiten. Von dem hat man nichts wieder gehört, oder? —

  19. #19 ike (28. Mrz 2014 14:09)

    Es gibt jedoch Menschen in Deutschland,die die Armut anderer ausnutzen und Profit daraus schlagen

    Damit hat sie sogar Recht. Die korrekte Bezeichnung dieser Profiteure ist „Sozial- und Migrationsindustrie“.

  20. Pispers mag links sein, aber was er sagt, hat Hand und Fuß. Einige der Schreiber hier sollten in ihrer Abneigung gegen Links das Differenzieren nicht vergessen. Pispers und Rether in einen Zug zu nenne, ist beleidigend für Pispers und beschämend für den, der’s behauptet!

    Rether, der entweder Islam-Konvertit oder ideologisch völlig verblendet ist, verharmlost alle Gefahr, die nicht in sein Weltbild paßt. Böse sind nur die Kapitalisten, Christen und natürlich die dummen Deutschen. Diese Äußerung, damals zu Wallrafs Schnapsidee einer Lesung in einer Moschee, muß man wohl nicht weiter kommentieren: „Günter Wallraff will jetzt tatsächlich die satanischen Verse in einer Moschee vorlesen. Das ist doch mal ein Held, der Wallraff. Der Wallraff will Fundamentalisten kennen lernen? Dann soll er mal versuchen von Monty Python ‚Das Leben des Brian‘ im Kölner Dom vorzuführen, da kann er Fundamentalisten kennen lernen!“ Oder: „Angst vor dem Islam… letztes Jahr sind 70.000 Deutsche an Alkohol krepiert – haben Sie Angst vor Riesling?“ Sowas unreflektiertes werdet ihr von Pispers nicht hören! Was ich an Rether aber am meisten verabscheue, ist sein Duktus, in dem er immer von „uns“ und „wir“ redet, aber eigentlich „die anderen, die nicht so denken wie ich“ meint. Er ist die besserwissende Elite. Die anderen sind die Dummen. Ein echter staatstragender „Anstalts“-Komödiant.

    Pispers hingegen getraut sich, Roß und Reiter zu nennen. Auch wenn seine politische Einstellung deutlich merkbar und er offenkundig Amerika-Hasser ist, so teilt er sachlich weitgehend korrekt aus. Unvergessen zudem seine Persiflage „Chez Henri“. Wer die nicht kennt, die gibt’s bei Youtube. So einen Monolog hätte sich Rether nie getraut, bei ihm stünde die Realität verachtend der dumme deutsche Ausländerfeind im Mittelpunkt.

  21. Ich wünsche mir eine Kinderkrippe nur für Linke, dort kann man alle Kinderfigger und Sexpädagogen anstellen. Mich würde es interessieren wie treu die Realitätsverweigerer wirklich sind.

  22. @14

    Wo steckt Pädathy eigentlich zur Zeit ? Pattaya ?

    Da er in Südeuropa weilen soll, tippe ich auf Sizilien, genauer: Taormina… (Wer’s nicht kennt: macht eine Bildersuche nach „Gloeden“ und „Taormina“)

  23. Sanktionen gegen Russland nennt er in der „Zeit“ dagegen „dummes Zeug“.

    HALLO BILD, was ist daran falsch ❓ Im Winter sitzt ihr ohne Heizung in der Redaktion, weil das Gas und Öl aus Rußland fehlt. Der Aufbau einer Infrastruktur für Gastransporte aus USA und Canada dauert mindestens drei Jahre. Und wenn Gabriel den Kollegen Wowereit dazu holt, werde die damit nie fertig. 😉
    °
    ***   ÖL INS FEUER     €€€ Fuck the EU     $$$ kein TTIP

  24. #6 Phoenixshild
    #11 Eugen Zauge
    .
    Ich kenne einen, der noch schlimmer ist: Michael Mittermeier. Der kann nur Fäkal-, Kindersprache und Beleidigung von Behinderten.
    °
    ***   ÖL INS FEUER     €€€ Fuck the EU     $$$ kein TTIP

  25. Edathy muss wirklich etwas falsch gemacht haben, aber nicht so, wie es Pispers Vermutung nahelegt.

    Bei der Kinderporno-Gesellschaft handelt es sich um ein milliardenschweres Unternehmen, welches in einem internationalen Netzwerk eingebunden ist. In dieser Vernetzung deckt jeder jeden, so dass die Öffentlichkeit erst gar nichts mitbekommt. Das ist nicht so schwer, wenn man bedenkt, dass darin viele hohe Tiere angesiedelt – Staatsanwälte, Polizisten, Wirtschaftsbosse, Manager, Richter, Politiker, Bankiers, Lehrer und leider auch Kleriker. Ausnahmen dieser gegenseitigen Deckung gibt es nur dann, wenn die Situation zu brenzlig wird. Dann opfert man dafür diejenigen, die in der Hierarchie ganz unten stehen – also Zulieferer (siehe Dutroux). Die Produzenten, die Konsumenten und die Kinderquäler würden erst viel viel später geopfert werden. Faktisch ist so etwas bis heute wohl noch nicht passiert. Außer in familiärer Umgebung, in Klöstern oder in Schulen und das sind einfach nur Nebenschauplätze.

    Edathy war in der Hierarchie sicher kein all zu großer Fisch, aber da er kein unwichtiger Politiker ist, dürfte man meinen, er sei in einer besonderen Schutzzone angesiedelt gewesen. Daher muss man sich die Frage stellen, warum Edathy erwischt wurde und vielmehr, warum es öffentlich gemacht wurde. Entweder hat Edathy einen Fehler gemacht und die Mitwisser haben ihn zur Strafe ans Messer geliefert (wo er sowieso hingehört) oder die Situation wurde brenzlig und man brauchte ein Opfer um die aufgebrachte Masse, die Kinderschänderei verurteilt, zu besänftigen.

    Fakt ist aber auch, dass mit Edathy auch nichts weiter passieren wird. Also ist er wohl nicht als vollkommenes Opfer anzusehen. Die Sache ist tiefschichtiger, als man denkt.

    Das sind jedenfalls meine Gedanken dazu.

  26. Mein Kommentar #30 Felix Austria
    war als Erwiderung für
    #20 PSI gedacht.

    Zu dem Banditenschw..n will ich lieber nichts schreiben, sonst fliege ich hier raus.

    ***   ÖL INS FEUER     €€€ Fuck the EU     $$$ kein TTIP

  27. #32 Monique (28. Mrz 2014 15:13)

    Ich gehe mal davon aus, dass Edathy im Vollgefühl seiner vermeintlichen Unangreifbarkeit damit begonnen hatte, sich zumindest halböffentlich über seine Nichtberücksichtigung für ein höheres Amt zu beklagen. Das hätte gefährlich werden können! Also serviert man ihn eben auf die bekannte Art ab.

  28. Tja, die Partei hat halt immer Recht, so ist das bei durchideologisierten Leuten nunmal.

    „Wir“ sind selber schuld, „wir“ wählen diese Dumpfbacken doch auch dann noch, wenn sie sich durch die Bank als unfähig erweisen.

    Die Partei hat ja Recht, also wirds schon passen, wenn die Partei Päderastian Edathy weiterhin die Stange hält.

  29. Stimmt nicht ganz, was Werner Reichel über Volker Vispers und seine Klientel schreibt, aber heutzutage gibt es ja das dazugehörige Video im Netz und man kann selbst überprüfen, ob Szenen sich wie beschrieben zugetragen haben oder nicht. Im Fall Pispers sollte man schon die ganze Edathy-Passage gesehen haben (ab 4:04), die wirklich komisch ist, und dann die „Grün- und Linkswähler im Publikum“, die laut Reichel „zustimmend nicken“. Man beachte vor allem die ältere Dame im Vordergrund, die streng dreinblickende, die eher Missbilligung als Zustimmung signalisiert (ab 4:32), Edathy guckt auch nicht „vielsagend in die Kamera“, sondern runter ins Publikum, das an der Stelle auch nicht „applaudiert“, sondern eher ein wenig verlegen lacht (4:32):

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=42434

  30. Und was die „doppelten Standards“ betrifft, die hat FAZ-Leser Julius Calvelage heute kürzer, aber genauso treffend beschrieben:

    „Der Journal-Journalismus der Gegenwart, der im Zeichen der neuen Medien stehen mag, hat sich längst auch tief in Nachrichtenformate wie die Tagesschau eingegraben. Der Zuschauer wird nicht mehr informiert, sondern mit Deutungsmustern überschüttet, die in Nachrichtenform gegossen als ,neutrale‘ Informationen verkleidet sind. Bezeichenderweise kommt das Zitat ,Die Kirche sollte voll sein, wenn wir anfangen zu predigen‘ von Kleber, denn genauso scheint er seine Aufgabe zu sehen. Das berühmte Marx/Lenin-Zitat drängt sich auf.

    Dies ist nicht nur auf Nachrichten zu beziehen (denken Sie an ÖR-Talkshows) und nicht nur auf Kriegstreiberei begrenzt, sondern auch ansonsten brandgefährlich für jede Bürgerdemokratie. Vergleichbare Sachverhalte werden medial völlig unterschiedlich inszeniert: Guttenberg vs. Schavan, Tebartz vs. Wowereit, Hoeneß vs. Schwarzer, Missbrauch in der kath. Kirche vs. pädophile Vergangenheit der Grünen, AfD vs. Piratenpartei. Die Medien konterkarieren die Aufklärung.“

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/echtzeitjournalismus-dr-seltsam-ist-heute-online-12867571.html

  31. #35 Stefan Cel Mare (28. Mrz 2014 15:20)

    #32 Monique (28. Mrz 2014 15:13)

    Ja, momentan verfahren sie ja nach „aus den Augen, aus dem Sinn“, Edathy ist wohl der am wenigsten Gesuchte Skandalverursacher und mutmasslicher 😀 Krimineller in der jüngeren politischen Geschichte.

  32. #38 Heta

    Der Verfasser hat einen guten Durchblick.

    Die Doppelmoral schreit regelrecht.

    Wobei der Kindesmissbrauch in der Kath. Kirche (die Evangelische hatte auch dieses „Problem“, darüber sprach aber kaum jemand) nicht in diesem Sinne organisiert war, wie bei den Grünen. Die haben ja sogar die Legalisierung offen eingefordert. Und wir sind so blöd und schlucken das einfach runter, anstatt nach Berlin zu gehen und denen die Köpfe zu waschen.

  33. im Gegenteil, Edathy hat doch diesen NSU Schwindel mitgemacht. Beispiel: es sind ihm 2 „falsch“ Polizisten aus Köln untergeschoben worden, um die „richtigen“ nicht vor den Ausschuß zu zitieren… Denn die „richtigen“ hätten vielleicht unter Eid die Wahrheit über den Nagelbombenanschlag in Köln ausgesagt. Die waren nämlich während des Anschlags in der Keupstrasse und haben dort jemanden beobachtet…

  34. #40 nicht die mama

    Das scheint wirklich so zu sein.

    Ein kleines Gedankenspiel: hat man Edathy und Co. so lieb behandelt bzw. ja fast gänzlich ignoriert, um uns zu demonstrieren, wer hier wirklich an der Macht ist? Denn immerhin werden die volkszerstörenden Kräfte in unserem Land ja von Tag zu Tag offensichtlicher, frecher und offensiver. Vielleicht möchte man auch noch den letzten Bürgern, die noch kämpfen, suggerieren, dass ihr Kampf vergebens ist? Man versucht uns quasi zu demoralisieren, damit wir den Kampf von alleine aufgeben und so denken, wie es von uns gefordert wird.

  35. #43 Monique (28. Mrz 2014 16:06)

    Ich glaube, an Demoralisierung denken die garnicht, ich denke eher, dass man Päderastian in der Versenkung hält, um die Regierungskoalition nicht noch weiter „zu beschädigen“, wie das so schön heisst.
    Man hat ja gesehen, wie die kath. Kirche ins Kreuzfeuer genommen wurde und das wollte sich das GROsse KO*zen ersparen.

    Es wird wirklich darauf hinauslaufen, dass Päderastian in der Versenkung verschwindet, bis Gras über die Sache gewachsen ist und dass man ihm dann einen Posten zuschiebt, wo er nicht in der Öffentlichkeit steht, damit er die Klappe hält, anstatt sich in der Opferrole zu suhlen.

    Das macht er übrigens jetzt auch nicht mehr, nachdem er vor kurzer Zeit meinte, zum Gegenangriff übergehen zu müssen, was aber gründlich nach hinten losging.

    Nun ist er ganz mäuschenstill, was sonst so garnicht seine Art ist.

  36. #38 Heta (28. Mrz 2014 15:25)

    Stimmt, dieser Kommentar ist erstklassig, aber er hat trotzdem – oder deswegen – einen gewaltigen Fehler.

    Er steht im Kommentarbereich anstatt als eigener Artikel in der FAZ.

  37. #46 WutImBauch (28. Mrz 2014 16:49)

    Vom NSU-Prozeß hört man übrigens auch nichts mehr…
    ————–
    Doch! – Man hört die türkischen Prozessbeobachter auf ihren Zuschauerstühlen schnarchen!

  38. #34 Felix Austria (28. Mrz 2014 15:18)

    Mein Kommentar #30 Felix Austria
    war als Erwiderung für
    #20 PSI gedacht.

    Zu dem Banditenschw..n will ich lieber nichts schreiben, sonst fliege ich hier raus.
    ——————-
    Wie? – Bin ich jetzt ein Banditenschwein? 😉

  39. #5 hase (28. Mrz 2014 13:39)

    Warum gibt es denn noch so viele Edathy-Versteher? Er hat doch zugegeben, dass er sich für kleine Kinderzipfelchen interessiert. Ist das linksaußen schon salonfähig geworden?

    Wieso geworden? Kinderfi***ein gehört seit 68 beim linken Establishment zum guten Ton

  40. Ist das Rether nicht ein rumänischer Zigeuner, der auf Grund dieser Tatsache im Schutz des GEZ- Pleitesenders WDR ungestraft über Zipfelmützen herziehen darf?
    Noch Fragen??

  41. Liebe Linke, alles war wir Edathy vorwerfen, hat er doch selbst längst eingeräumt. Er hat die Schmuddeleien selbst längst zugegeben, und sogar noch verteidigt. Ja, lieber Herr Pispers: Das hat er falsch gemacht. Er hat Fotos nackter Jungs im Internet bestellt, das eklige Schwein.

  42. Zu sexuellen Handlungen mit Minderjährigen, das Bundesprogramm der Grünen, 1980, (erst 1993 zurückgezogen):
    “Die §§ 174 und 176 StGB sind so zu fassen, daß nur (!!!) Anwendung oder Androhung von Gewalt oder Mißbrauch eines Abhängigkeits-verhältnisses bei sexuellen Handlungen (mit Minderjährigen*) unter Strafe zu stellen sind.“

    Damit lagen die Grünen auf der Linie von führenden Sozialpädagogen und pädagogischem Zeitgeist an Universitäten: z.B. Professor Kentler, 1976 bis 1996 Hochschullehrer an der Universität Hannover, er schrieb u.a., er habe “die Erfahrung gemacht, dass sich päderastische Verhältnisse sehr positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung eines Jungen auswirken können …”. (Er plädierte dafür, problematische Minderjährige an entspr. „Pflege-Paare“ zu geben. Er gab sich auch stolz, als Gutachter bei Gericht die Verurteilung aller vertretener „Klienten“ verhindert zu haben.)

    Diese Sozialpädagogischen „Wissenschaft“ wurde dann von erfahrenen Praktikern in die Tat umgesetzt Stichwort: Odenwaldschule – gelebte Praxis des Kindesmissbrauchs durch Gerold Becker & Co flankiert durch zweifelhafte Theorien seines Freund Hartmut von Hentig, des berühmten u.a. im Spiegel hofierten “Reformpädagogen”.

    Der Grüne Daniel Cohn Bendit, in Videos die verfügbar sind, protzte damals frech mit sexuellen Erlebnisssen mit ihm zur Bereeuung anvertrauten Kindern, schlimm auch die nur zaghafte Kritik daran seitens der damaligen dem grünen Zeitgeist verhafteten Interviewer.

    * ergänzt

  43. „“Leserbrief an “Schwarzwälder Boten” betreffend Altbundeskanzler Schmidt 28. März 2014

    Altbundeskanzler Schmidt wird von der Zeitung ziemlich rüde abgekanzelt und seine Ratschläge werden als anmaßend abgekanzelt.

    Der Bericht ist also genau so geschrieben wie er heute als „politisch korrekt“ von den Lesern zu sein hat. So wird auch „manipuliert“…

    Selbstverständlich muss man Altbundeskanzler Schmidt nicht zu allen seinen Statements zustimmen, die er von sich gibt, aber wo er Recht hat, da hat er Recht. Es ist davon auszugehen, dass Schmidt einfach die wechselvolle Geschichte der Krim besser kennt als der Redakteur des SCHWABO. Sanktionen gegen Putin-Russland hat der alte Mann als „dummes Zeug“ bezeichnet und genau da muss ich zustimmen. Was soll eine Spirale der gegenseitigen Sanktionen bewirken? Wo soll das enden? Der Westen und vor allem wir Deutschen werden das am Schluss teuer bezahlen. 6000 deutsche Firmen gibt es in Russland, was die wohl von Sanktionen halten? Natürlich vertritt Putin geopolitische Interessen, aber kann man es ihm verdenken? Soll er seine Schwarzmeerflotte verschrotten lassen? Das ist doch naiv. Nur wer völlig „USA-hörig“ ist verkennt hier, dass wieder einmal mit zweierlei Maß gemessen wird und hat vergessen wie viele Kriege gerade die Amerikaner geopolitisch motiviert geführt haben. Was war deren Interesse? Menschenrechte? Darüber kann man doch nur noch lachen. Wenn der Konflikt weiter eskaliert, dann haben wir Europäer das auszubaden. Amerika ist dann weit weg. Wollen wir das?…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/03/28/leserbrief-an-schwarzwalder-boten-betreffend-altbundeskanzler-schmidt/

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  44. Warum wird hier nicht weiter geforscht:

    “In die Schlagzeilen geriet das bekannte Etablissement, in dem Schwule stundenweise Zimmer mieten können, Anfang 2003 während eines Prozesses. In den Prozeßakten waren die Namen von sieben Hamburger Prominenten, die angeblich Stammkunden im Hotel sind, geschwärzt. Es ging um ein Verfahren gegen einen Sozialarbeiter, der einen Minderjährigen an einen Kanadier vermittelt hatte – ein Verfahren, das Rechtsanwalt Uwe Maeffert mehrfach “rechtsstaatswidrig” nannte. LKA-Beamte erhielten für den Prozeß einen Maulkob, da sonst dies “der Stadt Hamburg Nachteile bereiten” würde”
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article401588/Ein-Hotel-mit-bizarrer-Geschichte.html
    “Als das Verfahren im Februar vor Gericht kam, hatte die Staatsanwaltschaft die betreffenden Namen in den Akten schwärzen lassen. Der Prozess erregte Aufsehen. “Wer vertuscht hier was, um die sieben Promis zu decken?”
    http://mobil.berliner-zeitung.de/home/um-elf-uhr-gab-es-im-hamburger-rathaus-eine-pressekonferenz-mit-ole-von-beust-und-ronald-schill–seither-hat-die-stadt-einen-skandal-im-schlamm,23785270,10109640.html

  45. #1 gonger (28. Mrz 2014 13:32)

    …nicht zu vergessen daß sich der Bundestag im Schatten der Edathy-Affäre mal schnell 10% Diätenerhöhung genehmigt hat.
    ————————————
    2 Euro Kindergelderhöhung wurden dagegen abgelehnt.

    Der 3. Rentenpunkt für alte Mütter ebenfalls!

    Man sieht, wen diese Verräter vertreten, jedenfalls nicht das Volk.

  46. #3 Rabiator (28. Mrz 2014 13:37)

    Den nenne ich schon seit einiger Zeit nur:

    Cohn-BANDIT

    Etwas anderes hat der gar nicht verdient.

  47. Uups.. meinen Kommentar zu früh abgeschickt.

    Wollte noch folgendes schreiben.

    Wer sich von 5-jährigen Mädchen den Hosenschlitz öffnen lässt, um sich an seinem „Stück“ streicheln zu lassen, gehört für mich zum Abschaum.

    Nicht mehr und nicht weniger.

  48. In Kambodscha gibt es de facto
    keine durchsetzbare Rechtsordnung.

    In Deustchland erst recht nicht, siehe die
    § 1626a BGB Gesetzgebung und das ignorieren des BVerfG-Urteils aus 2003 durch den Bundestag ganze 10 Jahre lang

    n 1 Bvl 20/99 vom 29. Januar 2003 hatte das Bundesverfassungsgericht in
    Karlsruhe bereits festgestellt das der § 1626a BGB verfassungswidrig sei und
    dem Gesetzgeber aufgetragen bis spätestens zum 31. Dezember 2003 Neuregelung
    zu schaffen.

    In 22028/04 hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am 03. Dezember 2009 auf MENSCHENRECHTSVERLETZENDE DISKRIMINIERUNG von Vätern aufgrund des Gesetzes erkannt. Am 21. Juli 2010 hat dasBundesverfassungsgericht in 1 BvR 240/09 erklärt daß diese EGMR Entscheidung in bundesdeutsches Recht umzusetzen sei und diesmal sogar Möglichkeit
    geschaffen notfalls aufgrund der Gerichtsentscheidung Antrag zu stellen um
    so erneutem Nichtfolgeleistens der Neuregelungsaufforderung des Bundestages
    wie in 2003 vorzubeugen.

    Das ist eine Art Putsch des Parlamentes gegen sein eigenes Verfassungsgericht gewesen.

Comments are closed.