wwmWir fragen uns ja schon seit Jahr und Tag, ob unsere Elite keine Ahnung vom Islam hat, oder ob sie über diese totalitäre Ideologie im Gewand einer Religion Bescheid wissen und uns bewusst ins Verderben führen wollen. Vielleicht bekommen wir eine kleine Antwort aus Dänemark.

(Von Alster)

In der dänischen Version von „Wer wird Millionär“ saßen Peter Mogensen (li. im Bild) und Michael Kristiansen (re.), zwei Journalisten, „SpinDoktore“ und ehemalige Berater von dänischen Staatsministern, auf den Rate-Stühlen, um für einen guten Zweck möglichst viele Kronen zu gewinnen.

Die Website der dänischen „Gesellschaft für Pressefreiheit“ (trykkefrihed.dk) schreibt:

Unwissenheit an der Spitze

Die beiden hochkarätigen politischen Kommentatoren, Peter Mogensen und Michael Kristiansen, wissen mehr über Hackbraten als über den Islam, das zeigte vor kurzem eine TV-Quiz. Sie offenbarten große Unwissenheit über die grundlegenden Dinge des Islam. Sie wussten, welche Band wie oft beim Grünen Konzert gespielt hat, und wie ein Hackbraten gemacht wird.

Aber sie hatten absolut keine Ahnung, was das arabische Wort „haram“ bedeutet. Peter Mogensen und Michael Kristiansen, waren jeweils Berater der damaligen Staatminister Poul Nyrup Rasmussen und Anders Fogh Rasmussen (Michael Christensen war Berater bei letzterem unter der Mohammed-Krise)…

Der Mangel an Wissen über den Islam, den die beiden zeigten, lässt befürchten, dass sie die Unwissenheit mit vielen anderen an der Spitze der Gesellschaft teilen.

Denn wie können zwei gut ausgebildete Menschen – die Hauptberater der mächtigsten Männer in Dänemark waren – keine Ahnung haben, wenn es um Schlüsselbegriffe wie haram geht? …Wissen sie nicht, dass haram eine Rolle spielt, wenn Nicht-Muslime aus den Ghettos gejagt werden, wo bärtige Männer Frauen zwingen, sich zu verschleiern , und dass Freundschaften mit Dänen nicht erlaubt/haram sind? …Aber vielleicht ist es gar nicht seltsam, dass gerade zwei Vertreter aus der Spitze der Gesellschaft, auf so eine einfache Frage nicht antworten können. Die beiden, die als Ökonom und Journalist geschult wurden, haben wohl noch nie in einer Ghetto-Gegend gelebt. Ihre Kinder gehören wahrscheinlich nicht einer Minderheit in der Schule an, und ihre Arbeitsplätze sind wahrscheinlich nicht mit Gebetsräumen ausgestattet. Sie haben einfach noch nie den Islam aus nächster Nähe erlebt. Hinzu kommt, dass jeder vernünftige Mensch, der über den Islam Wissen erwirbt, am Ende unweigerlich in eine kritische Position zum Islam gerät. Es ist eine Position, die – wenn man den Mund öffnet – den Verlust von Karriere und Ausschluss aus den besten Kreisen bedeutet.

Vielleicht ist es einfach leichter, wenn man nichts weiß. So kann man das sagen, was der Rest des Establishments gerne hören möchte, und man kann das tun, ohne sich selbst zu belügen. Aber ist das gut genug? Ist das gut genug, wenn die, die es wissen müssten, nichts wissen?

Die beiden hochkarätigen Journalisten (Peter Mogensen hat gerade in der Zeitung Politiken einen gewichtigen Kommentar über die derzeitige dänische Staatspräsidentin verfasst) haben übrigens an der Quiz-Frage: Welches dieser arabischen Wörter wird für das, was nicht erlaubt ist, gebraucht? und den möglichen Antworten – A: Sura, B: Haram, C: Hadj oder D: Shahada – lange herumgerätselt. Zum Schluss einigten sie sich auf die Antwort: D. Shahada.

Die krebskranken Kinder bekommen so statt 125.000 nur 75.000 Kronen und das Publikum die Gewissheit, dass den ahnungslosen Politikern offensichtlich auch ahnungslose Berater zu Seite stehen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

73 KOMMENTARE

  1. In der PolitikerInnenparallelwelt gibt es keine Moslems, daher kennt man dort auch die Islamischen Gesetze und Begriffe nicht.
    Ein schönes Beispiel, dass das verdeutlicht.

  2. Unnützes Wissen.
    Ein europäischer Politiker braucht bezüglich des Islam nur zu wissen, daß er „Friede“ bedeutet und daß man sich den Forderungen aus seinen Kreisen gefälligst zu fügen hat.
    Alles andere ist Verschwendung mentaler Ressourcen, die besser dafür genutzt werden, sich einen möglichst effizienten Plan zur Vernichtung des eigenen Volkes zu überlegen.

  3. Die beiden gehören sicher zu der Art Politiker, die einem immer erzählen, dass Islamhasser nur Leute seien, die den Islam nicht kennen. Und wenn diese sich nur mehr mit dem Islam beschäftigen würden, dann würden Vorurteile abgebaut werden…

  4. Tja, wir alle wissen natürlich, dass es sich mit „unserer“ Polit- und Medien- Verzieher“elite“ nicht anders verhält.

    Wie sagte unlängst noch eine SPD Politikerin deren Namen ich jetzt nicht parat habe, „ich habe keine Zeit mich jetzt auch noch mit dem Islam zu bsschäftigen.

    Noch Fragen???

  5. Nicht nur in Dänemark haben rotgrüne und gutmenschliche Spinner absolut keine Ahnung vom Islam.

    Für diese Irren ist der Islam halt eine Religion wie z.B. die bibeltreu Christen oder die Zeugen Jehovas.

    Die haben null Ahnung was sie da unterstützen und für was für einen Faschismus sie da Partei ergreifen.

    Aber ich denke auch der dümmste rotgrüne Tagträumer wird noch in der Realität bezüglich des Islams ankommen.

    Und der Aufschlag auf dem Boden der Tatsachen wird für rotgrüne Tagträumer recht hart werden. Ihre rotgrüne Ideale und unsere Freiheitsechte, Frauenrechte, Rechte der Minderheiten, das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, Religionsfreiheit, usw. werden halt vom Islam nicht geteilt.

    Unsere Vorstellungen und unsere liberale Gesellschaft werden vom Islam hinweggefegt werden.

    Rotgrüne Dumm-Menschen werden sich noch wundern was sie da unterstützt haben.

    😉

  6. Die stellen sich lieber dumm als zuzugeben, dass sie ihr Volk längst an diese Mörderbande verraten und verkauft haben.

    Das gäbe den wahren Skandal.

  7. P.S.

    Es ist natürlich auch logisch, das alle die den Islam im Westen hofieren, vom Punker siehe München, bis zum „Akademiker“, ebenso keinen blassen Schimmer von dieser Steinzeitsekte haben, denn anders kann man sich das aussuchen ihres Schlächters nicht erklären.

    Die Bequemlichkeit und Angst vor der Realtität mit der man sich sonst auseinandersetzen müsste, ist so dominant, dass zur allbeliebten Verdrängung a la Vogel Stauss zurückgegriffen wird.

  8. Das ist typisch. Die gleichen Leute, die vermutlich regelmäßig behaupten, Islam bedeute Frieden und auf die Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus pochen, kennen das entscheidende Wort nicht. „haram“ – verboten! Wer verbietet etwas? Eine Religion? Aber nicht doch, die hat doch nur etwas mit Spiritualität und Glauben zu tun, verbieten tut doch der Staat. Ergo kann haram doch gar nichts mit dem Islam zu tun haben, höchstens mit dem Islamismus.
    Aber wir hier bei PI sind schlimme Demagogen, die alles aus dem Zusammenhang reissen und „den wahren Islam“ gar nicht kennen…

  9. „Vielleicht ist es einfach leichter, wenn man nichts weiß“

    …selten dämlicher Satz… es ist doch für Linke VÖLLIG ausreichend, reflexartig gegen „Nazis“ und pro fremde Kulturen zu sein…

    …im Gegenteil… wer keine Ahnung hat kann auch später immer sagen… „ich hatte keine Ahnung“… ist doch eine interessante Logik…

  10. und das Publikum die Gewissheit, dass den ahnungslosen Politikern offensichtlich auch ahnungslose Berater zu Seite stehen.

    Wen überrascht es?

  11. Schade, dass kein Chefredakteur denen vorsagen konnte, was die antworten sollen…so wie es diese Journalisten auch sonst sonst tagtäglich erleben.
    Die geben im Büro ihr Gehirn ab und schreiben, was das Wahrheitsministerium ihnen diktiert.

    Der Beruf des Journalisten könnte ausnahmslos von Sekretärinnen ersetzt werden, die ein gutes Diktat schreiben können.

  12. Das ist ja bei uns nicht anders.
    Was mich aber regelmäßig fasziniert ist die Selbstgerechtigkeit dieser Spinner. Wenn die einmal in der freien Wirtschaft ihre Brötchen verdienen müssten, wäre der Hungertod programmiert. Ohne die Geldquelle Steuergeld hätte der ganze rotgruene Irrsinn ein abruptes Ende. Ist bei den schwarzen und gelben bis auf wenige Ausnahmen mittlerweile aber genauso.
    Was für Idioten muss man da nur finanzieren.

  13. Von Alster,
    bitte nehmen sie zur Kenntniss, dass Kompetenzen für eine politische Karriere äußerst hinderlich sind und der Karriere im Wege stehen. Damit können sie sich niemals an die Spitze der Bewegung setzen.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  14. Politiker begegnen in ihrem Umfeld nur Ubooten, die korankonform täuschen, lügen und schleimen, um dem Islam den Boden zu bereiten.
    Sie hatten noch nie kontakt zu der großen Mehrheit der „Islam-Soldaten“ im wahren Leben.
    Deshalb wäre es ja so wichtig, dass sich diese „Herren“ mal ohne Personenschutz und häufiger im „Kriegsgebiet“ aufhalten.

    Ich glaube da würde es einigen wie Schuppen aus den Haaren fallen (Quelle des Spruchs: Otto).

  15. da fällt mir nichts mehr ein !!! („ich muss mit Gewalt DUMM bleiben, sonst habe ich keine Ausreden mehr“ ; DASS ist Politik)
    CRZ;Phoenix

  16. OT:
    Das die Filme des öffentlich-rechlichen Erziehungsfernsehens nicht viel mit der Realität zu tun haben ist schon lange klar. Aber diesmal haben sie sich wirklich selbst übertroffen. Das zu sehen,wird sich wohl keiner von uns antun. Aber evtl findet jemand schon in der Beschreibung etwas ungewöhnliches:
    „“Geiles Handy habt ihr da, Digger!“ Als eine Gruppe Jugendlicher im Bus von den deutsch-türkischen Brüdern Aslan und Murat bedrängt wird, schaut einer nicht weg: Hauptkommissar Langner (Rudolf Krause). Nach einer Rangelei stürzt er eine Treppe hinunter – Gehirnerschütterung und Amnesie! Presse und Staatsanwaltschaft stilisieren ihn zum Helden. Doch wurde er wirklich von den Jungs geschubst? Kollegin Eva Prohacek (Senta Berger) forscht nach, während die Politik drakonische Strafen für die deutschfeindlichen Halbstarken fordert…“

  17. In unseren Kreisen können wir eine klammheimliche Freude nicht verhehlen. Tendenziell ist alles, was ein Prolet macht, richtig und alles, was ein kleinbürgerlicher Intellektueller macht, falsch. NachDenken ist die schwerste Arbeit, die das gibt. Das ist auch der Grund, warum sich so wenige Politdarsteller damit beschäftigen. Das ist eine psychologische Binsenweisheit, daß genau diese Menschen die Schuld grundsätzlich bei demjenigen suchen, den sie am wenigsten mögen. Da hat ehr früh der bekannte, Michel Eyquem de Montaigne , 28.02.1533 – 13.09.1592, erkannt von dem das Zitat kommt – „Um seine Kinder braucht sich heutzutage niemand zu sorgen. Wenn sie zu nichts taugen, können sie noch immer in die Politik gehen“.

    De nihil nihil fit, lautet ein Grundsatz der antiken Philosophie:
    Aus nichts kommt nichts.

  18. Eine sehr gute Klar-Stellung, wie genau unsere linksgrünversiffte Elite tickt.

    Aber auch hier gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe NICHT!

  19. Das Verbrecherblatt „Zeit“ ist an Ekelhaftigkeit nicht mehr zu toppen.

    Wie auch immer man zu NPD steht, verboten ist sie nicht….

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-04/npd-berlin-kreuzberg-demonstration

    „Tausende Berliner haben einen NPD-Marsch durch ihr Multi-Kulti-Viertel Kreuzberg verhindert. Trotzdem fühlen sich Flüchtlinge in Deutschland vom Staat im Stich gelassen.
    Neben der Hofeinfahrt der von Flüchtlingen besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg steht ein Polizeibus, Platanen werfen Schatten auf einen Infostand über Flüchtlingspolitik, auf dem Hof vor dem Gebäude verbreitet ein Radio den Gesang arabischer Suren.
    Ein paar Männer stehen herum, unter ihnen Galal aus dem Sudan. „Ich hoffe, die Nazis kommen hierher. Dann bringen wir sie um.“ Galal, weiße Bartstoppeln, Mitte 40, weist auf die Umstehenden. „Die Leute kommen hier aus Bürgerkriegsländern. Sie sind Tod gewöhnt.“

    Galan aus dem Sudan zeigt seine echte Fratze. Er droht mit dem Tode, während ein Radio den Gesang arabischer Suren erbricht. Und das in meinem Land, in meiner Stadt.
    **moderiert**

  20. Haram – Halal, das verwechsle ich auch so manchesmal.

    Schon gruslig mit welchem geistigen Dünnpfiff man sich
    mitten in Deutschland des Jahres 2014 herumplagen muss !

    Religion verdummt!

  21. Hahaha….. Wir haben hier auch eine Gutmenschin, Susanne Kunz ihr Name, die sich immer bei einem von ihr moderiertem Quiz als Besserwisserin aufspielt 😆

    Aber: ich habe zufällig mal eine Sendung gesehen, bei der diese Person Fragen beantworten sollte ….

    Und wisst ihr was ? Die wusste NICHTS `!!! ^^

  22. #18 leserinfo
    Der Kommissar ist von PI oder von Stürzi himself aufgehetzt worden, das stellt bestimmt sich gleich raus. Sehenswert: die von Arabern gespielten rotzfrechen Türken, die wie im echten Leben auf Opfer machen.

  23. Bei der nächsten Gameshowrunde werden die gebrieft und es kommen leichtere Fragen.

    Was heiß Islam?
    a Frieden
    b Frieden
    c Frieden

  24. …ein europäischer Politiker weiß zum Thema Islam nur, wie viele Wählerstimmen es bringt, den Dhimmi zu machen.
    Und solange autochthone Deutsche diese Fatzken dennoch wählen und das gilt mitlerweile auch für die CDU und sogar CSU, solange ist das auch alles, was sie wissen müssen.

  25. Der Obergrüne Ströbele aus dem Moslembrennpunkt Kreuzberg erklärt einmal ganz offen, dass er den Koran nie gelesen habe und das auch nicht vorhabe. Auch Günter Wallraff (Türke Ali) vermied diese Lektüre, bekam dann ein Koranexemplar von einer Moscheegemeinde geschenkt und las noch auf seine alten Tage im heiligen Buch. Seine erschrockene Reaktion: „Ein Buch, das einem Angst und Bange machen kann!“

  26. 21 Ein Kessel Buntes

    Galan aus dem Sudan zeigt seine echte Fratze. Er droht mit dem Tode, während ein Radio den Gesang arabischer Suren erbricht.

    Der Sudanese Galan zeigt seine Fratze (wo? TV?Radio?) während ein Gesang mit arabischen Suren aus Ihrem Radio erbrochen wird?

    Hmmm… verstehe ich nicht. Worauf wollten Sie hinaus?

  27. Auf http://www.facebook.com/zdfkrimi kann man den gerade laufenden Krimi „Türkische Früchtchen“ kommentieren. Solltet ihr euch ansehen, habe gerade auf facebook gelesen, dass es darin auch um RECHTSPOPULISTEN geht – und der Krimi spielt in Bayern, wo Stürzi aktiv ist.

  28. Diese beiden „Experten“ sollte man fristlos auf die Straße setzen. Am besten in ein mohammedanisch geprägten Viertel von Kopenhagen und mitsamt ihren Familien … oder kennt jemand einen Grund warum man Volltrottel wie diese durchfüttern soll?

  29. @ #24 Wirtswechsel
    Ich fürchte du hast Recht und da stellt sich gleich echt raus, dass diese armen „Jugendlichen“ zu Unrecht unter Verdacht standen.
    Aber allein die Tatsache, dass in der Ankündigung steht, dass jemand in solchen Situationen „geschubst“ wird und die Medien und Politiker sich natürlich sofort über „deutschenfeindlichkeit“ aufregen fand ich schon originell 🙂

  30. #21 Ein Kessel Buntes

    Da marschieren reale Nazis (NPD-Systmanazis und „Antifa“-Nazis) gemeinsam gegen Rechte, insbesondere gegen Menschenrechte (nicht verwechseln mit Asylmissbrauch) auf. Das sollte man deutlicher herausstellen. Gleich und Gleich gesellt sich gern.

  31. @ #24 Wirtswechsel
    Noch besser als wir es uns vorstellen konnten:
    Die Nazi-Zeugen haben sich das nur ausgedacht und das angebliche Opfer ist gestolpert 🙂

  32. #30 kantakuzenos :
    Sie müssen das Zitat aus der „Zeit“, welches in Anführungszeichen (das sind Satzzeichen, die am Anfang und am Ende der direkten Rede, eines wörtlichen Zitats oder des zitierten Titels usw…) steht, lesen, verstehen und reflektieren.
    Dann ergibt sich der Sinn von selbst.

  33. Hab mir schon oft gedacht:
    Welche waschechte Trottel bei den Eliten zu finden sind. Ausnahmen bestätigen die Regel.

  34. „…die derzeitige dänische Staatspräsidentin“

    Als Monarchie kennt DK keine Staats-, sondern nur eine Ministerpräsidentin, und die heißt Helle Thorning-Schmidt. Dies bitte zu korrigieren.

  35. UNWISSENHEIT IST STÄRKE!

    Zitat aus George Orwells Dystopie 1984. Mit Unwissenheit gehört man schon zur Regierungselite heutzutage, Gut wenigstens das zu Wissen

  36. Auf PI ist es, von wenigen Ausnahmen abgesehen, wie in einer richtigen christlichen Gemeinde wie in 1. Kor 1, 17:

    Gott hat sich vielmehr in der Welt die Einfältigen und Machtlosen ausgesucht, um die Klugen und Mächtigen zu demütigen.

    Viele von uns sind am Rand der Gesellschaft, ich selber übrigens auch. Aber trotzdem steht Jesus hinter uns, auch wenn die Welt sich gegen uns stellt.

  37. Nun ist mein „Weltbild“ doch etwas ins Wnken geraten! Bisher dachte ich immerhin – wie wohl die meisten hier – wenogstens unsere „Spitzenpolitiker“ (Schäuble, Merkel usw.) wüssten wenihstens um die grundlegenden Dinge des Isslahm. Selbst wenn sie – aus Zeitgründen keine Zeit für eigene Studien hatten, so stellte ich mir vor, dass wenigstens ihre hochrangigen Berater sie über die wesentlichen Elemente dieser „Religion“ unterrichtet haben!
    Andererseits allerdings – wenn ich so einige der „Berater“ denke – Leute wie Heitmeyer, Bade, Prof. Benz, Christian Pfeiffer und andere islamistische Pfeifen – dann wird alles klar! Unsere Politiker sind zu dumm dazu, sich klar kritisch denkende Berater mit Distanz zu missionarischem Isslahmeifer heran zu ziehen!
    Die genannten Herren und auch Damen – wie Frau Schiffer mit ihrer „Medienkompetenz“ – erzählen unseren Eliten immer und immer wieder „Isslahm heißt Frieden“. Und die glauben das dann mit der Zeit – muss ja stimmen, wenn soo viele „kompetente Fachleute“ das sagen!
    Damit sind sie aber nicht s ihrer Verantwortung entlassen! Wenn unfähige Politiker nur unfähige bzw. verlogene „Fachleute“ – denn die Genannten wissen ganz genau Bescheid – dann gilr dennoch der Spruch, der uns kleinen Leuten immer vorgehalten wird: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Spätestens dann, wenn der Bürgerkrieg da ist, müssen die dafür Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden! Diese Politiker – und nur sie – tragen die Verantwortung für jeden einzelnen Toten – auch schon jetzt – der der Verschleierung der Zusammenhänge zu schulden ist
    Angeklagt werden müssen auch die „Kwalitätsdschurnalisten“, die regelmäßig mit ihren verdrehenden und verschleiernden Berichten – gepaart mit Hetze gegen Kritiker – geholfen haben, diese Lage herbei hzu führen! Sie sind die wahren Volksverhetzer unserer Zeit! Göbbels hätte seine Freude daran, dürfte er das noch erleben!
    Die schlimmsten der Scharlatane sind uns bei PI immerhin seit Jahren bekannt!

  38. Das Artikel-Bild ist gut und bezeichnend! Die Köpfe rauchen aber das Thema Islam ist von den beiden ehemaligen Staatsminister-Beratern so fern, dass es schier unmöglich ist die Antwort zu kennen 🙂

  39. 41 Mokkafreund

    “…die derzeitige dänische Staatspräsidentin”

    Als Monarchie kennt DK keine Staats-, sondern nur eine Ministerpräsidentin, und die heißt Helle Thorning-Schmidt. Dies bitte zu korrigieren.

    Das tut mir aber leid.
    Bei Recherchen wurden die ehemaligen Regierungschefs Poul Ryrup Rasmussen und Anders Fogh Rasmussen als statsminister gehandelt. Kann man googlen. Und hier beim Artikel von Peter Mogensen über die jetzige Regierungschefin Dänemarks heißt es in der Zeitung „Politiken“: Og man glemmer tilsyneladende, at det er Helle THS som er statsminister lige for øjeblikket…
    http://politiken.dk/debat/profiler/petermogensen/ECE2268901/thorning-har-svigtet-rollen/
    Wat nu?

  40. #38 leserinfo
    Eigentlich hätte ich es mir ja denken können. Der Kommissar war eine viel zu kleine Nummer, um den obligatorischen biodeutschen Bösewicht zu spielen. Die ganz üblen Typen sind doch immer die wohlhabenden Einheimischen. Der Staatsanwalt und sein Politiker-Spezi waren für diese Rolle schon besser geeignet.

  41. Denn sie wissen nicht, was sie tun (aber an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!). Erschütternde Unkenntnis sog. „Multikulturalisten“. Von Tuten und Blasen keine Ahnung. Man könnte auch sagen: Ihnen geht halal und haram im Prinzip am Arsch vorbei. Aber „Islam“: „Jo klar, woll’n wir haben! Immer her damit!“ Peinliche Deppen…

  42. 41 Mokkafreund

    Als Monarchie kennt DK keine Staats-, sondern nur eine Ministerpräsidentin … Dies bitte zu korrigieren.

    #46 Alster (26. Apr 2014 23:09)

    Das tut mir aber leid.
    Bei Recherchen wurden die ehemaligen Regierungschefs Poul Ryrup Rasmussen und Anders Fogh Rasmussen als statsminister gehandelt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Statsminister
    Statsminister ist der Titel des Regierungschefs in Dänemark, Norwegen und Schweden sowie in schwedischer Sprache auch in Finnland. Der Titel wird im deutschen Sprachgebrauch üblicherweise mit Ministerpräsident oder Premierminister übersetzt.

    Hatten die beiden Journalisten keinen Telefon- oder Publikumsjoker mehr?

  43. Meine Fresse, von welchen gehirnamputierten Kreaturen wird Westeuropa beraten bzw. regiert. Haben Null Ahnung aber die volle Befehlsgewalt über alles, das erklärt so einiges……!

    Danke an die Seite von PI, das ihr solche Sachverhalte aufdeckt.

    Und auch Danke an die vielen Schreiber hier, die versuchen mit viel Ironie hier noch was lustiges auf die Reihe zu bekommen. Ich meine: Jordanisches Fachkraft für Autos anzünden, das hat schon was! Fehlt nur noch eine Fachkraft für Zwangsbesamung (Vergewaltiger) oder für Pharmakologie (Koksdealer) irgendwie traurig das Ganze.

  44. Die gesamte „westliche Welt“ hat das selbe Problem.
    Obwohl wir im Grunde eine Demokratie sein sollen und ein Parlament aus Volksvertretern haben sollen, sitzen in diesen Parlamenten generell nur studierte Rechtsanwälte/Soziologen/Journalisten, oder im speziellen Falle der Grünen und der hart linken Ecke nur „anstudierte“.
    Das sind Menschen, die ihr ganzes Leben auf der Schulbank verbracht haben und vorzugsweise von Mami & Papi bestens versorgt wurden.
    Der Anteile derer, die sich „von unten hochgearbeitet“ haben ist verschwindend gering.
    Treffend wurde vor Kurzem in einem Bericht zu Gerhard Schröder gesagt, daß „so eine Karriere“ nicht mehr möglich ist in der heutigen Zeit.
    Schröder selbst hatte sich von einfachen Verhältnissen nach oben gearbeitet und es bis zum Kanzler geschafft.
    Aber auch seine Karriere ging über das Jura-Studium und den Beruf des Rechtsanwalts.

    Wir haben in den Parlamenten der „westlichen Gesellschaften und vorallem Demokratien“ keine Handwerker im Parlament – keine Landwirte – keine Krankenschwester – keinen Polizisten etc.pp.

    Es entscheidet niemals jemand mit, der „von der Basis“ stammt und das Alltagsleben derer kennt, über die entschieden wird.

    Heraus kommt dann genau das, was dort oben entsprechend beschrieben wurde.

    Aber auch für sowas hat „die Basis“ eine Bezeichnung:
    FACHIDIOTEN !!!

  45. #4 Joseph Pistone (26. Apr 2014 20:11)
    Tja, wir alle wissen natürlich, dass es sich mit “unserer” Polit- und Medien- Verzieher”elite” nicht anders verhält.

    Wie sagte unlängst noch eine SPD Politikerin deren Namen ich jetzt nicht parat habe, “ich habe keine Zeit mich jetzt auch noch mit dem Islam zu bsschäftigen.

    Noch Fragen???
    ———————————————–

    Tja, wer nicht PI liest, bleibt, besonders bez. Islamfragen, einfach DUMM! Wir müssen unsere Leserschaft unbedingt noch vergrößern!

  46. Die krebskranken Kinder bekommen so statt 125.000 nur 75.000 Kronen

    PI lesen kann Leben retten!
    In vielfacher Hinsicht.

  47. Der Mangel an Wissen über den Islam, den die beiden zeigten, lässt befürchten, dass sie die Unwissenheit mit vielen anderen an der Spitze der Gesellschaft teilen.
    ——-

    Das ist eine gefährliche Fehleinschätzung!

    Natürlich wissen DIE,d.h. die sog. ‚ELITE‘ was es mit DEM ISLAM, mit DER POLITICAL CORRECTNESS und DEM KULTURMARXISMUS (zur Zerstörung unserer Gesellschaft) auf sich hat.

    Jedem dieser Gestalten steht ein ganzer Stab von Mitarbeitern und Zuarbeitern zur Verfügung und in dieser Führungsposition sind die auch in entsprechende Sicherheitsfragen eingeweiht.

    Lasst Euch nicht für dumm verkaufen.

    Diese Leute müssen nicht die Koran-Suren rauf und runter beten, oder glaubt Ihr, Mohammed und Ali, die hier zulande in Sachen ‚Streetfighter‘, Kopftreter, ‚Isch mach Dich Messer‘ und Vergewaltiger unterwegs sind, kennen den Koran? Die meisten sind Analphabeten und Semi-Analphabeten und können ihn gar nicht lesen.

    Und trotzdem saugen sie die Grundprinzipien des Korans und der Sunna mit der Muttermilch ein, so wie wir die sog. ‚Goldene Regel‘ mit der Muttermilch ein saugen.

    Also nochmal, die sog. ‚ELITE‘ ist nicht dazu da, um sich großes Wissen über den Islam an zu eignen, sondern sie ist (im Auftrag einer fremden Macht) dazu da, Europa mit Millionen und Abermillionen irgendwelcher Turd World Analphabeten zu überfluten, d.h. ‚auszudünnen‘ und die Europäer, d.h. die weißen Europäer im ’sanften Genozid‘ aus zu löschen.

    Ich kann es nicht oft genug wiederholen: DER ISLAM IST DABEI NUR MITTEL ZUM ZWECK!

    Und weil die islamischen Staaten unsere unmittelbaren (Mittelmeer) Anrainerstaaten sind.

    In den USA sind es die Schwarzen aus der Karibik, aus Afrika und die sog. LATINOS (zumeist Mestizen), die zur Vernichtung der weißen Rasse (der Nachfahren der Europäer) eingesetzt werden.

  48. #55 Sgt. Pepper, Danke!

    Denn – Sie wissen genau, was sie tun!

    So ist es. Die Verbrecher, die uns „regieren“, haben uns längst an die milliardenschweren Heuschrecken verraten und verkauft.

    So wie im Kampf gegen die SU der Islam = Mudschaheddin/Taliban die Drecksarbeit machte, um dann anschliessend als „Terror“ bekämpft zu werden, so ist es mit den Millionen Mos.lems in Europa.

    Gnadenlos morden sie hier abertausende junge Männer, erstechen, zertreten usw. im Gefühl der Überlegenheit.
    Wo sie in Massen auftreten können, gesponsert von den NWO-lern, massenmorden sie – jeden Tag!

    Wie die Neger/Latinos die Weissen in USA abschaffen, ist mir nicht nur egal, sondern beendet hoffentlich deren Weltherrschaft so schnell wie möglich.

  49. #8 unverified__5m69km02 (26. Apr 2014 20:18)

    Weiß die Merkel, was haram bedeutet ? Und weiß die Merkel, wie blutrünstig die Scharia ist ?

    Eine Ideologie, die sich als Religion tarnt, kann nur täuschen und betrügen….
    ———————————————-

    stellt sich mir die Frage , hat denn Herr Hitler alles gewusst was die bösen Nazis in seinen 3. Reich gemacht haben ?

  50. #33 Buck110:

    Vorsicht! Beide Wörter – Islam und Salam – haben gleiche Wurzeln.
    Sie gehören zu den „3-Konsonaten-Wurzeln“ der arabischen Sprache und Schrift; Vokale haben im arabischen nur untergeordnete Bedeutung (Beispiel K-B-R: kebir=groß, akbar=größer).

    Bei Salam und Islam haben wir die drei Konsonanten S-L-M, die man mit verschiedenen Vokalen kombinieren kann.
    Wikipedia erklärt die Verwandtschaft von Islam und Salam so:

    In sal?m schwingt die Vorstellung des Sich-Ergebens mit, d.h. Frieden im Sinne von Kapitulation. Der Begriff isl?m, ebenfalls aus dem Konsonantenbestand s-l-m als Nomen abgeleitet, bezeichnet die Religion Islam in deren ursprünglich verstandener Bedeutung als die „Hingabe an Gott“.

    Salam bedeutet im Endeffekt also nichts anderes als Frieden im Sinne von totaler Unterwerfung. Das sollte uns zu denken geben…

  51. Wie die Neger/Latinos die Weissen in USA abschaffen, ist mir nicht nur egal, sondern beendet hoffentlich deren Weltherrschaft so schnell wie möglich
    ———-

    Na, die weißen Amerikaner werden ja genau so angeschissen wie wir. Also haben sie mein Mitgefühl.

    Die USA werden ja auch nur von einer kleinen, aber mächtigen, kriminellen ‚Elite‘ regiert (lies mal dazu die Schriften von Dr. Paul Craig Roberts oder von Patrick Buchanan)
    welche – wie unsere Eliten – das Ziel haben, die Weißen aus zu löschen.

    Dieses Programm ist nicht neu – es läuft schon seit mehr als 100 Jahren!

    Da der weiße Durchschnittsamerikaner, Jack und Jill, gemeinhin noch uninteressierter an Politik (es sei denn Lokal-Politik) ist als die schlafmützigen Doitschen hierzulande, werden die vermutlich auch erst aufwachen, wenn es zu spät ist.

    Darauf setzen die ‚Eliten‘ und deswegen versucht man jetzt auch mit aller Macht die (weißen) Amerikaner zu entwaffnen, wozu die div. false flag Actions (gesteuert von Regierung und FBI) ihren Beitrag leisten sollen.

  52. Man sollte dies eigentlich etwas lockerer sehen, ich als Fleischesser stelle mir auch kein Veganer Kochbuch in den Schrank, allerdings gebe ich auch keinen Veganer Ratschläge über Dinge die mich nicht interessieren

  53. Sprachlos in Dänemark!
    Journalisten machen stets auf Superschlau, haben aber keine Ahnung. Warum auch? Einfach einen Rassismusvorwurf äußern und schon braucht man kein Wissen!

  54. @ # 46 Alster:

    „Statsminister“ ist immer noch etwas anderes als ein Staats-Präsident. Ein Präsident ernennt und entlässt gewöhnlich die Minister, diese aber niemals umgekehrt einen Präsidenten (allenfalls Wahl eines primus inter pares ist denkbar wie im Direktorialsystem der Schweiz, wo aus dem Direktorium des Bundesrates/Regierung ein quasi symbolisches Oberhaupt gewählt wird).

    Deswegen nochmal: „dänische Staatspräsidentin“ muss, deutschem Sprachgebrauch gemäß, geändert werden in „dänische Ministerpräsidentin“ (plus ev. den Namen).

  55. Ich unterscheide nur noch zwei klassen Menschen auf Grund von 3 Fragen:
    1) Glaubst du das der Meeresspiegel steigt wenn der Nordpool schmilzt?
    2) Glaubst du das W.Busch und CIA 9/11 geplant haben?
    3) Glaubst du das der Islam friedlich ist?

    Mit deimal Ja sagern red ich erst garnicht ernsthaft, denen fehlt das Hirn.
    Leider sind das 80% meiner Umgebung.

  56. #61 Rudirallala (27. Apr 2014 12:54)

    Hab ich das richtig verstanden?
    Arschloch auf arabisch schreibt man: rschlsch, Eisenbahn = snbhn, politically incorrekt = pltclly ncrrkt?

  57. Sie wussten, welche Band wie oft beim Grünen Konzert gespielt hat, und wie ein Hackbraten gemacht wird.
    Aber sie hatten absolut keine Ahnung, was das arabische Wort “haram” bedeutet.

    —-
    Kann man sich eigentlich von Journalisten nicht vorstellen, die ja täglich auch mit Nachrichten aus aller Welt konfrontiert sind.
    Fast täglich gibt es im TV Berichte zu grausamen Überfällen der islamistischen Sekte „boko haram“, wobei die Bedeutung des Wortes haram meistens erklärt wird.

    Die beiden müssten schon im Dauerschlaf sein oder auf einem anderen Stern leben, um das nicht mitzukriegen.
    Es sei denn, sie hätten sich absichtlich blöd gestellt …..

  58. Es zeigt in überdeutlicher Weise den intellektuellen Zustand der westlichen „Eliten“ und der die der akademischen Ausbildung.

    Es ist ein Haufen geistiger „Schrumpfpygmäen“, die in geschlossene Heime gehören, aber niemals an die Steuerknüppel von Gesellschaften.

    Nehmen uns das Recht, diese Schwachsinnigen aus der Staatslenkung zu entfernen.

  59. #67 Capt.

    Ja, das hast Du im Prinzip verstanden. Es gibt zwar – wenige – Vokale, aber die bestimmen nur die Varianten der Wortstämme, wie ich es mit dem Beispiel kebir (auch: kabir) = groß und seiner ersten Steigerung akbar = größer angedeutet habe.
    Ist zwar schon über vierzig jahre her, dass ich länger in Algerien war, aber die Sprache wird sich kaum geändert haben…

    Was ich aber mit meinem Beitrag sagen wollte: Wenn ein Araber „Salam“ sagt, bedeutet das nicht unbedingt das, was wir hier unter Frieden verstehen. Er meint damit eher: Zwischen uns kann Frieden herrschen, wenn du dich mir unterwirfst.

    Die arabisch-islamische Welt ist eine völlig andere als unsere. Sie ist für uns nur zu verstehen, wenn wir uns bewusst machen, dass ihr Ursprung auf räuberische Beduinenstämme zurückführt. Der Islam gehört nicht zu Europa.

  60. Zuerst hatten sich die Fragen-Autoren andere Fragen ausgedacht, nämlich zu den Begriffen Kuffar und Taqquia (oder wie man den Sch… schreibt). Wurde dann aber nach Rücksprache mit der Partei geändert. Ganz so genau soll den Islam auch wieder niemand kennen. Haram zu kennen, das ist okay, das gibt’s ja auch bei Christen: Tanzen an Karfreitag, haram, klar 😉

Comments are closed.