Der counterjihadistische Blog „shariaunveiled“ berichtet aktuell über einen Report, der den Geldfluss aus Saudi-Arabien an die islamische Mörderbande „Boko Haram“ in Nigeria dokumentiert. Boko Haram wurde vor kurzem erst wieder besonders auffällig, als sie mehr als 100 Schülerinnen, nach einer mörderischen Attacke, direkt aus einer Schule entführten – eine ihrer Spezialitäten. Saudi-Arabien nimmt hier gezielt durch seine Finanzierung dieses Terrors, der bereits Tausenden Christen, aber auch moderaten Muslimen, in Nigeria das Leben gekostet hat, islamische Eroberungs- und Wirtschaftsinteressen wahr.

Im Zuge von Recherchen eines Autoren-Teams, das den entsprechenden Bericht besonders dem Engagement Saudi-Arabiens bei der Finanzierung der „Rebellen“ in Syrien gewidmet hat, erfährt man, dass Al-Qaida und Al-Shabab großen Einfluss und Verbindungen zu Boko Haram haben und sich viele Nicht-Nigerianer am islamischen Terror dort beteiligen.

Außerdem wird offenbar, dass Saudi-Arabien seine Islamisierungsaktivitäten inzwischen in weite Teile Afrikas ausdehnt und so bisher nicht-islamische Länder wie die Elfenbeinküste, Sierra Leone, Ghana, Liberia, Togo und Kamerun in große Gefahr bringt, ebenfalls vom islamischen Terror überrollt zu werden.

Der urspüngliche Bericht erschien auf der nigerianischen Internetseite „Elombah.com“ und wurde von drei Frauenrechtlerinnen aus Syrien, Iran und Saudi-Arabien verfasst, die besorgt sind auf Grund der zunehmenden Ausbreitung des wahabitischen Islams etwa in Syrien, aber nun auch besonders durch Boko Haram in Nigeria, was schreckliche Folgen für die weibliche Bevölkerung hat. Vergewaltigung, Verschleppung, Entführung, Folter, Sklaverei sind ein häufiges Schicksal der Frauen, die mit dem Ur-Islam der Saudis in Kontakt kommen.

Hier geht´s zum englischsprachigen Bericht.

image_pdfimage_print

 

86 KOMMENTARE

  1. ..und Mutti Merkel hat den Sau-diarabern doch erst für wiviel Milliarden Panzer verkauft, hochmoderne.
    Macht noch Geschäfte mit den Schindern.
    Und die Münchner Politschickeria mit Katar, die keinen Fetz besser sind.
    Aber Thilo Sarazin ist wenig hilfreich, aber Islamkritiker sind Rassisten und Rechte und was weiß ich.
    Diese schmierigen Heuchler, die sich nichts ohne unser Steuergeld kaufen, widern mich so an, weg mit Ihnen(an den linken Schmierfinkenklub taz: das war eine Aufforderung zur Gewalt !)

  2. Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Und das haben jetzt nicht böse böse Nazi-Nazis von der bösen (Nazi-)?Internetseite PI geschrieben sondern „Die Welt“. Und das schon 2007!

    Wer es nicht glaubt, der lese mit eigenen Augen:

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

    😉

  3. Wenn die Moslems alle Kosten tragen müssten die von Moslems verursacht werden, bliebe von den Öl-Milliarden nicht mehr viel übrig.

  4. Wie kriegen wir es hin, die feinen Herren und Damen unserer Regierung endlich dafür anzuklagen, durch ihre Geschäfte mit diesen Terrorunterstützern schwerste Straftaten zu decken und zu begünstigen?

  5. #5 My Fair Lady (24. Apr 2014 07:59)

    Wenn die Moslems alle Kosten tragen müssten die von Moslems verursacht werden, bliebe von den Öl-Milliarden nicht mehr viel übrig.

    Dafür gibt es doch den deutschen Steuerzahler!

  6. Und weil der Islam die friedlichste Friedensreligion auf Erden ist brauchen wir in unseren Innenstädte noch viel mehr Moscheen und Islamzentren.

    Rotgrüne Tagträumer meinen doch tatsächlich, wenn noch viel mehr Moscheen und Islamzentren in unseren Städte gebaut werden, dass dann er Islam seine wahre friedliche und tolerante Seite zeigen wird.

    Und tatsächlich. Überall wo fast mehr Moscheen als Wohnhäuser stehen, wie z.B. in Mekka, Teheran, Riad, usw., ist der Islam so etwas von friedlich und tolerant. Da laufen Frauen modisch bekleidet rum, Schwule können problemlos Hand in Hand spazieren gehen, überall stehen christliche Kirchen und Hindutempel herum, es gibt Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und ganz viel Buntheit und Toleranz!.

    Rotgrüne Islamversteher haben vollkommen Recht.

    Islam und Scharia ist so etwas von bunt, multi-kulti und vielfältig und vor allem ist der Islam Frieden, Frieden und nochmals Frieden!

    😆

  7. #5 My Fair Lady (24. Apr 2014 07:59)

    Wenn die Moslems alle Kosten tragen müssten die von Moslems verursacht werden, bliebe von den Öl-Milliarden nicht mehr viel übrig.
    ———–
    Allein die Sicherheit auf den Flughäfen kostet Tag für Tag, weltweit – von den Umbaukosten ganz zu schweigen!

  8. „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie trefft!“

    Das ist meine Lieblingssure. Kurz und prägnant und diese liebliche Worte sagen alles aus was man vom Islam wissen sollte. Eine blutrünstige faschistoide Pseudo-Religions-Ideologie, die über Leichen geht.

    Und jeder noch so durchgeknallte Gutmenschen kann das mit eigenen Augen im Koran nachlesen (Sure 2, Vers 191). Und diese Worte kann auch der naivste und dümmste Gutmenschen-Spinner nicht mehr schön reden. Das ist eindeutig eine Aufforderung zum Mord an Menschen mit einer anderen Religion!

    Und liebe Gutmenschen, wenn ihr meint das sei nur ein unbedeutende Sure von vielen, dann macht mal die Augen auf oder den Fernseher an. Keine Nachrichtensendung ohne Berichte über moslemische Selbstmordanschläge, von Moslems angezündete brennende Kirchen weltweit, gesprengte Buddha-Figuren und Übergriffe gegen Andersgläubige durch Anhänger der “Friedensreligion”!

    Und wenn die Systempropaganda es zulässt, dann sieht man ab und zu einen brüllenden und tobenden Moslem-Mob, der so lieblich Sachen wie z.B. “Tod allen Ungläubigen” brüllt! Und ob ihr es glaubt oder nicht. Die Moslems berufen sich ausdrücklich bei diesem “Slogan” auf die Sure 2, Vers 191 „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie trefft!“

  9. #9 PSI (24. Apr 2014 08:08)
    #5 My Fair Lady (24. Apr 2014 07:59)

    Wenn die Moslems alle Kosten tragen müssten die von Moslems verursacht werden, bliebe von den Öl-Milliarden nicht mehr viel übrig.
    ———–
    Allein die Sicherheit auf den Flughäfen kostet Tag für Tag, weltweit – von den Umbaukosten ganz zu schweigen!

    Genau das habe ich gemeint. Es dauert nicht mehr lange bis die Flughafengebühren den Preis für das Ticket erreicht haben. Zumindest bei Langstreckenflügen. Da sollte endlich mal Tacheles geredet werden. Und besonders widerlich ist es dann, wenn alle Nichtmoslems geduldig beim Einchecken warten müssen und dann ein Araber mit seinen Frauen vorbeigeschleust wird. Verkehrte Welt.

  10. #11 Powerboy (24. Apr 2014 08:11)

    hoffentlich bekommt der so richtig eine reingewürgt. Diese ganze „Künstler“bagage wie dieser Delay und auch Mittermaier haben es mehr als verdient.

    ich hab auch noch nen interessantes

    –OT–

    BEI VIELEN ALSTER-ANWOHNERN LIEGEN DIE NERVEN BLANK
    „Das wird ein Horror-Haus“

    „Was soll das hier?“ „Kompletter Unfug.“ „Schlechte Lösung.“ „Viel zu teuer.“ Schon vor Beginn jede Menge Unverständnis und Wut. Der musste sich vor allem Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke (51, SPD) stellen. Denn: Wieder mal kniff Staatsrat Jan Pörksen (49, SPD), mied das Zusammentreffen mit den aufgebrachten Bürgern.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/aufstand_der_alster_millionaere-35660542.bild.html

    Ich bin sicher 90+x% haben genau das gewählt, jetzt heulen sie…

  11. Saudi-Arabien finanziert Boko Haram und
    Türkei finanziert DITIB um in Deutschland den Kampf ideologisch vorzubereiten.

  12. Saudi-Arabiens Bevölkerung setzt sich zwar zu 27 % aus Gastarbeitern zusammen, die für die Ölscheichs schuften, bei der Asylquote stehen die Saudis trotz ihres Reichtums lediglich an 117. Stelle.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2014/04/23/undankbare-kinder/

    Allerdings sorgen die Saudis dafür, dass die in Europa aufgenommenen Muslime mit Moscheen, Imamen und Dialüg-Zentren versorgt werden, damit die Integration in die Umma gut klappt und immer genügend Dschihadisten zur Verfügung stehen

  13. Ja, schon seit langem bekannt! Katar hat bestimmt auch die dreckigen Hände mit im Spiel!

  14. Saudi Arabien finanziert Boko Haram
    ——–

    Na und, ist doch nix Neues. Die Saudis und ihr Junior Partner, Katar, finanzieren den Dschihad weltweit, das dürfte hier auf dem Blog mittlerweile Allgemeingut sein.

    “Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie trefft!”

    Da kann man die ‚Schwert-Suren‘ rauf und runter zitieren, das nützt nix.

    Wer ist denn der engste Verbündete des saudi-arabischen Königshauses und des Emirs von Katar?

    Na…Na, klingelts? Richtig, das Neue Imperium, die USA, das ehemalige ‚Land der Freien und Tapferen‘?

    Und was hat Nigeria reichlich? Na, Öl!

    Jetzt braucht man nur noch einen Schritt weiter zu denken, dann weiß man, warum Nigeria durch einen Bürgerkrieg (Kulturkampf o. Religionskrieg) de-stabilisiert werden soll.

    Es ist das gleiche Muster wie in Libyen, dem Irak und in Syrien oder Venezuela etc.

    Nur unter anderen Schlagworten und Vorzeichen!

    Es geht einzig und allein um die Aneignung und Sicherung der Ressourcen durch das Imperium, das mal wieder seine Handlanger (die Saudis und die Kataris) vorschickt!

  15. OT

    Inne BILD von gestern war zu lesen:

    Die Grünen-Politikerin Belit Oney fordert eine „Ramadan-Gnade“ für Knackis, also Begnadigungen zum Ramadan-Fest.

    Wer wird wohl am meisten davon profitieren?

  16. Wegen der Saudis gibt es gerade in der Umma mächtig Zoff. Kariertes-Küchenhandtuch-auf-dem-Kopf-Prinzling Fahd bin Sultan reiste zu einem Jagdausflug nach Pakistan und metzelte (wohl per Falken) 2000 vom Aussterben bedrohte Kragentrappen (auf englisch heißen die „Houbara Bustard“). Seine von Pakiland ausgestellte Jagdlizenz erlaubte 100. Arabs glauben seit Mohammels Zeiten, daß Kragentrappen ihre ohnehin vorhandene Dauererektion noch steigern.

    Selbst Pakis sind entsetzt – und der Hintergrund ist pikant: Saudi gibt dieses Jahr Pakiland 1,5 Milliarden Dollar „Entwicklungshilfe“. Gleichzeitig hat Indien, Moslem-Pakis Erzfeind, vor zwei Jahren von Pakistan mehr Schutz der Kragentrappen angemahnt, da diese Zugvögel sind – und Indien feststellte, daß ihre in Indien überwinternden Bestände, dank Jagd in Pakiland, ständig sinken.

    Also gab es von Indien massiven Druck auf die Pakistaner, die Wilderei auf die Trappen zu unterbinden – was Pak auch umsetzte.

    Und jetzt kommt da so ein Saudi daher und erledigt mit Billigung der Pak-Behörden 1/4 der Gesamtpopulation.

    Das Ding schlägt inzwischen riesige Wellen zwischen Pak und Saudi:

    http://www.dawn.com/news/1101566/a-eulogy-for-2100-bustards

    http://www.dawn.com/news/1101272/arab-royal-hunts-down-2100-houbara-bustards-in-three-week-safari

    http:// www. independent. co.uk/ news/world/middle-east/arab-prince-accused-of-killing-thousands-of-internationallyprotected-houbara-bustards-9274928.html

    http:// www. dailymail.co. uk/ news/article-2610347/Bustard-act-Saudi-prince-accused-slaying-2-000-near-extinct-birds-safari-Pakistan.html

  17. #21 PSI (24. Apr 2014 08:34)

    OT

    Inne BILD von gestern war zu lesen:

    Die Grünen-Politikerin Belit Oney fordert eine “Ramadan-Gnade” für Knackis, also Begnadigungen zum Ramadan-Fest.

    Wer wird wohl am meisten davon profitieren?

    Buddhistische Freikirchler-Hindus!

  18. Angesichts der Spannungen in der Islamischen Welt, Sunniten gegen Schiiten (und deren Ableger Aleviten) mit ihren Protagonisten Saudi-Arabien – Iran, haben sich die Führer der westlichen Großmacht für das sunnitische Lager entschieden, dies ist auch verbindlich für die NATO. Der Iran ist in diesem westlichen Weltbild das Reich des Bösen. Nicht nur obiger PI Bericht zeigt den Irrtum auf, wo die Achse der Bösen wirklich verläuft. Die geschickte Doppelstrategie des Sunnitischen Lagers erkennt der Westen nicht.

  19. #20 Sgt. Pepper (24. Apr 2014 08:27)

    Saudi Arabien finanziert Boko Haram
    ——–


    Sie geben hier wieder richtig Pfeffer! – Da bekommen bereits Spätpubertierende graue Haare! 😉

  20. #24 Eurabier (24. Apr 2014 08:41)

    #21 PSI (24. Apr 2014 08:34)

    OT

    Inne BILD von gestern war zu lesen:

    Die Grünen-Politikerin Belit Oney fordert eine “Ramadan-Gnade” für Knackis, also Begnadigungen zum Ramadan-Fest.

    Wer wird wohl am meisten davon profitieren?

    Buddhistische Freikirchler-Hindus!
    ———–
    Hätte ich selber draufkommen müssen! 🙂

  21. #25 NahC (24. Apr 2014 08:43)

    Du hast einen wichtigen Punkt angesprochen. Das halte ich für einen der großen, verheerenden strategischen Irrtümer seit dem Zusammenbruch der UdSSR/Warschauer Pakt: Daß sich West und Ost ausgerechnet entlang der islamischen Bruchlinien neu gegeneinander formiert haben, statt gemeinsam den Islam plattzumachen.

    Also „der Westen“ auf sunnitischer Seite; „der Osten“ auf schiitischer Seite.

  22. #26 PSI (24. Apr 2014 08:44)

    Augen auf, der ‚islamische Terrorismus‘ ist doch nur der ‚boogey man‘, um von den wahren Hintergünden der De-Stabilisierung Afrikas mit seinen reichen Bodenschätzen und Ölvorkommen abzulenken!

    Früher waren es Hitler, Stalin, die ‚rote Gefahr‘, das ‚Reich des Bösen‘, heute ist es der ‚Islamistische Terror‘!

  23. #15 Agnostix

    Hamburg – Harvestehude

    Die Leute sind verunsichert und bekommen jetzt das, was sie gewählt haben.

    Treffer – versenkt und ich kann es bestätigen. Was für eine PiSS-Klientel!! Habe es erlebt, als wir Wahlunterstützungsunterschriften gesammelt haben.

    Arrogant und überheblich. Eine Pfaffe wäre beinahe vor mir auf der Straße kollabiert.

    Anders dagegen das bereicherte Billstedt. Da waren die Menschen deutlich netter. Selbst Türken u.a. (integrierte) haben unterschrieben!!!

    Ich wünsche mir noch mehr Heime in den Quartieren der Gutmenschen!!

    Vgl. http://www.abendblatt.de/hamburg/eimsbuettel/article127248171/Fluechtlingsheim-in-Harvestehude-spaltet-die-Anwohner.html

    Und das ist die Dame RA, die die Ansiedlung unterstützt:

    https://www.google.de/search?q=Hendrikje+Blandow-Schlegel.&rlz=1C1EODB_enDE583DE583&oq=Hendrikje+Blandow-Schlegel.&aqs=chrome..69i57.2970029j0j0&sourceid=chrome&es_sm=93&ie=UTF-8

    Ansonsten, laut Bildbericht des NDRs von gesten Abend, waren es überwiegend grauhaarige alte 68er Weiber, mit der für sie typische Physionomie.

  24. # 30 Nachtrag

    Mann, einen ‚boogey man‘ hab ich im Eifer des Gefechts glatt vergessen:

    Wladimir Putin!

  25. #25 NahC (24. Apr 2014 08:43)
    Angesichts der Spannungen in der Islamischen Welt, Sunniten gegen Schiiten (und deren Ableger Aleviten) mit ihren Protagonisten Saudi-Arabien – Iran, haben sich die Führer der westlichen Großmacht für das sunnitische Lager entschieden, dies ist auch verbindlich für die NATO. Der Iran ist in diesem westlichen Weltbild das Reich des Bösen. Nicht nur obiger PI Bericht zeigt den Irrtum auf, wo die Achse der Bösen wirklich verläuft. Die geschickte Doppelstrategie des Sunnitischen Lagers erkennt der Westen nicht.

    Der Westen hat die islamische Welt immer falsch eingeschätzt und Araber haben immer Christen gegeneinander ausgespielt. Ohne französische Hilfe wäre Konstantinopel nicht gefallen. Wilhelm II hat sich mit den Osmanen eingelassen. Die Kanonen zum Fall Konstantinopels wurden in Ungarn gegossen. Das sind nur ganz wenige Beispiele.

    Das macht aber diesen PI-Artikel nicht falsch.

  26. **moderiert**
    Die Boko Haram kann doch nicht so groß sein.
    Man sende eine Einheit Fremdenlegionäre nach Nigeria und beseitigt diese Bande.
    Diese Drecksbande tötet doch auch den gesamten Elefantenbestand und verkauft das Elfenbein. Ganz zu schweigen von den Entführungen der Kinder. Menschen die soetwas tun haben in meinen Augen den Tot verdient.

    Also NATO, Blauhelm, UNO und alle anderen Trachtenvereine. Auf auf

  27. #33 My Fair Lady

    Frei nach Karl Popper könnte man davon sprechen, dass der Westen seine Romantik-Hypothese über den Islam nun über die „Bereicherung“ objektiviert bekommt, was wohl zu einer Falsifikation führen müsste, jedenfalls in gesunden Köpfen.

  28. #19 Neodeutscher (24. Apr 2014 08:25)

    Ob gläubig oder ungläubig: Neger sind an Grausamkeit nicht zu überbieten.
    Ob das angeboren ist oder ein Mangel an Kultur – wer weiß es ?
    ————–
    Dazu fallen mir spontan die Kindersoldaten ein. Vermutlich sind die Erwachsenen nicht viel anders: labil, kindisch, unberechenbar, individuell und kulturell pubertär! – Man beobachte nur worüber sie lachen, worüber sie sich aufregen und wie leicht die Massen zu steuern sind!

  29. #34 Antidote (24. Apr 2014 09:06)

    #33 My Fair Lady

    GutmenschInnen lieben die Symbiose von Karl Marx und Karl May, sie leben von den Steuern des verhassten Systems und erwärmen sich für den „edlen Wilden“ aus dem Orient, natürlich nur, wenn er nicht in ihrer Nachbarschaft im arischen Rotweingürtel auftaucht! 🙂

  30. #18 Wilhelmine (24. Apr 2014 08:23)

    Ja, schon seit langem bekannt! Katar hat bestimmt auch die dreckigen Hände mit im Spiel!
    —————
    Weiß das der Ude auch? 😉

  31. Natürlich machen sie das.
    Das machen sie seit Jahrzehnten.
    Es geht um Macht und vorallem auch um Machterhalt.
    Dazu kommt der ewige Krieg zwischen Sunniten (Wahabiten) und Schiiten.
    Da sich Saudi-Arabien als das Mutterland des Islam sieht und die Sunniten (und Wahabiten/Salafisten) sich als die „wahren Moslems“ sehen und die Schiiten in ihren Augen Ungläubige sind, herrscht dort seit Jahrhunderten ein erbitterter Krieg.
    Auch die Zeitungsberichte über zuletzt Pierre Vogel in Hannover waren augenwischerei.
    Da war dann einvernehmlich die Rede, daß sich „moderate Moslems“ gegen die Salafisten stellten und gegen die protestierten.
    Vollkommen falsch !
    Es waren iranische Schiiten.

    Das war keine Demonstration für einen moderaten Islam – es war der alte Glaubenskrieg.
    Hier ausgetragen mitten in Deutschland.

    Besonders schlimm ist, daß zwar ab und zu in den MSM darauf hingwiesen wird, daß neben Saudi-Arabien auch Ägypten und die Türkei um die „Führungsrolle im Islam konkurrieren“.

    Heißt aber nichts anderes, als das diese 3 Staaten eifrig dabei sind die Führungsrolle um den sunnitischen Islam zu bekommen.

    Es geht um die Rolle des Feldherren GEGEN die Schiiten.

    Denn das wird dann dem Staat den erforderlichen „Respekt & Anerkennung“ in der SUNNITISCHEN WELT verschaffen.

    Womit dann vollkommen klar ist, wie dann die „islamische Welt“ funktionert, wenn gleich 3 Staaten um die Vorherrschaft streiten.

    Vollkommen religiös und rückwärtsgewandt.

    Da kann überhaupt niemals die Rede davon sein, daß Ägypten, die Türkei und schon garnicht Saudi-Arabien auch nur irgendwas mit Religionsfreiheit im Sinn haben.

    Sie gestehen nicht einmal den „Ungläubigen Schiiten“ die Religionsfreiheit zu.

    Da werden sie für Christen & Juden erstrecht niemals eine Ausnahme machen.

    Wir sind für die nur Erfüllungsgehilfen im 1400 jährigen Religionskrieg….

  32. #1 Bonn (24. Apr 2014 07:47)

    Damit liegst du sicherlich richtig. An dieses Land Waffen zu liefern sollte eigentlich verboten sein, es passiert aber trotzdem.

  33. Letztendlich ist es unser Geld, daß den islamischen Terror gegen uns finanziert.
    Die arabischen OPEC-Staaten können nichts!, leisten nichts! Konnten nie etwas und haben auch nie etwas in der Geschichte geleistet! Sie haben nur Öl.
    Es ist die westliche Industriegesellschaft, die Mineralöl für ihre Zivilisation braucht. Wir kaufen es ihnen ab und sie bekämpfen uns mit dem Geld.
    Man hätte diese Länder von Anfang an kolonialisieren müssen. Ggf. müßten wir es nachträglich tun. Das geht natürlich nur durch einen massiven Militäreinsatz. Könnte mir gut vorstellen, daß alle von den USA dorthin gelieferten komplexeren Waffensysteme einen versteckten funkferngesteuerten Ausschalter haben.

  34. Saudi Arabien und Katar sind die Strippenzieher aus der Wüste, die weltweit eine Islamisierung vorantreiben.

    Im Nahen Osten und Afrika durch Unterstützung gewalttäiger Organisationen wie Boko Haram, Al Nusra oder Al Quaida und in Europa durch „interreligiösen Dialog“, den unsere islamophilen Polittrottel befördern:
    http://www.youtube.com/watch?v=xSMovgHTr0g

    Wie diese Leute denken und was der Islam an die Menschen dort vermittelt zeigt dieses Video beispielhaft: http://www.youtube.com/watch?v=sQGy0ZE0DOU

    Das freie Denken hat keinen Platz im Islam:
    http://www.memri.org/report/en/0/0/0/0/0/0/7594.htm

    Aber hierzulande blenden unsere debilen Buntbürger, Antifaschisten und Islamstricher dies alles aus. Als ob die Welt nicht global wäre und bei Einreise nach Europa, der Islam sich dann grundgesetzkonform auf wundersame Weise wandeln würde.

  35. #40 Uschi Obermayer (24. Apr 2014 09:41)

    Letztendlich ist es unser Geld, daß den islamischen Terror gegen uns finanziert.
    ————
    Tagtäglich an der Tankstelle – leider!

  36. #40 Uschi Obermayer (24. Apr 2014 09:41)

    Könnte mir gut vorstellen, daß alle von den USA dorthin gelieferten komplexeren Waffensysteme einen versteckten funkferngesteuerten Ausschalter haben.
    ————
    Wahrscheinlicher ist, dass alle unsere Handys einen NSA-gesteuerten Ausschalter haben, damit wir uns im Ernstfall nicht vernetzen können!

  37. #40 Uschi Obermayer (24. Apr 2014 09:41)

    Das wäre dann mein feuchter Traum: Die westliche Welt startet einen Großangriff gegen die gesamte arabische Dreckswelt, und wenn die ihre Waffensysteme abfeuern kommt ein leiser Furz aus den Rohren. :mrgreen:

  38. #37 Eurabier (24. Apr 2014 09:09)

    Oha! Da muss ich die beiden Karls aber verteidigen. Karl Marx und Friedrich Engels hatten es zeitlebens nicht besonders mit den Mohammedanern. Und bei Karl May sind die verkommensten Gegner, auf die er trifft, die extrem rechtgläubigen Sklavenhändler der heiligen Kadirine, einer Vorläuferorganisation der Moslembruderschaft.

    Mit den „edlen Wilden“ hatten es beide Karls per se nicht (Ausnahme bei May sind natürlich seine Apatschen). Die Bezeichnung stammt übrigens vom Hauptfeind des aufgeklärten Europas – Jean-Jacques Rousseau! Auf dessen Grab wir, wie schon gestern audsgeführt, endlich publikumswirksam pissen sollten!

  39. #46 Cedrick Winkleburger (24. Apr 2014 10:12)

    #43 PSI (24. Apr 2014 09:50)

    Gar nicht mal so abwegig: das GPS System ist in USA Hand, mittels GPS werden Raketen ins Ziel navigiert. Ein Schelm könnte denken, dass im Ernstfall das System derart manipuliert wird, dass nur noch US Raketen im Ziel landen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Global_Positioning_System
    ————
    US-Spezialisten haben ein eigenes, von Deutschen abgeschirmtes „Büro“ in der Satellitenstation Raisting am Ammersee – alles klar?

    http://www.ammersee-region.de/erdfunkstelle-raisting-fuehrung.html

  40. #47 Stefan Cel Mare (24. Apr 2014 10:17)

    Nein, ich meinte die heutige Verklärung bei unseren linksgrünen Pippi-Langstrumpf-Südeseekönig-Nichtsnutzen! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  41. #47 Stefan Cel Mare (24. Apr 2014 10:17)

    Rousseaus Grab stickstoffdüngen – hervorragend! Was der Mensch an geistigen Verheerungen in Europa angerichtet hat, geht auf keine Kuhhaut Kokospalme.

  42. Vom Andreas Unterberger Blog: Mein Kommentar.

    medem jun (kein Partner)
    24. April 2014 09:18
    Zu den Fragen im PS bekommen sie die Antworten an den Hintertüren des Dialügzentrums von Saudi Arabien in Wien (NOCH-Terrorverhinderungszentrum mit der fixen Option zum Terrordirigierzentrum zu werden). Afghanen sind den Saudis der „Edel-Kader“ für künftige Korananwendungen.
    Österreichischerseits wird vom „diplomatischen Beamtentum“ an den „sanft diktierten Zwangsimporten“ die maximale Integrationsbemühung gefahren …. als eine Art „Freiluftexperiment“ an den Jugendlichen: Kippen sie ins atheistische „Österreich“ oder bleiben sie koranisch ?
    Das Timing der Saudis mit den afghanischen Jugendlichen ist aufschlußreicher als irgendwelche CIA Prognosen wenn in Österreich die dominante Islamisierungsphase anbrechen wird …… von „soll“ schreibe ich da nicht mehr.
    Sollten etwa Tschetschenen vordrängen, so machte das vielen Saudis kaum „Seelenschmerzen“ ….. wenns die Türken sind wären so manche „Autsch“ von Saudis hörbar. Im Grunde jedoch wissen alle Saudis, dass gerade die Internationalität der Umma in Österreich einer ihrer besten „Cover“ ist ……

    Das ist genau auch dieser Staat Saudi Arabien, der auch das hier macht:
    http://www.pi-news.net/2014/04/reportage-offenbart-saudi-arabien-finanziert-boko-haram/

    Während der ORFel typischerweise mit Blendwerk befasst ist; Zitat von einer ORF Seite:

    „Als im September 2013 bekanntgegeben wurde, dass Conchita Wurst für Österreich beim „Eurovision Song Contest“ an den Start gehen wird, war das nationale und internationale Medienecho groß. Eine Frau mit Bart beim Song Contest? Conchita Wurst ist aber viel mehr als das!“

    Da nun kaum wer nicht weiß, dass Tom Neuwirth ein Mann ist, der einen auf „lustige Frau“ macht ist der natürliche Primär-Fragenreflex auf „ist aber viel mehr als das!“: Ist also ein Mann mehr wert ?
    Wobei nun im zweiten Ansatz zu klären wäre: Mann mit …. oder ohne Bart ….;)

    Wie kennbar ist, ist Intellektualitis ein krankhafter Versuch eines „Alles müsste „in Wirklichkeit“ ganz anders

    Antworten
    medem jun (kein Partner)
    24. April 2014 10:32
    sein.“

    Den so interessanten Ansatz der Wirklichkeit wirklich kundig zu werden führt schliesslich zu einem erstaunlichen Endergebnis…..

    Das Herumverdrängen und Herumdeuteln und „Neuinterpretiert ist alles besser“ führt nur zu Versynapsierungen ins Wahnhafte welche nicht Würde nach sich ziehen ….. sondern in die „Rotation“ führen.

    Als Mann übrigens in sich „eine weibliche Seite“ komplett integriert haben zu wollen könnte von Liebevollen als bekennendes Liebesversagen durchblickt werden ….. und die Aufmerksamkeit in den „Echoten der Medien“ damit zu erklären sein, dass solche ihrerseits ähnlich seelisch veranlagt sind. „Ich lieb mich selbst, statt was zu riskieren (und wirkliche Liebe zu wünschen)“.

    Womit „wir“ wieder bei Saudi Arabien sind ……. und der Koranerei, denn deren „sichselbstverstehendes „Lieben““ zieht noch eine Stufe tiefer unter die Selbstverliebtheit …… das hat was mit der „Sicherheit“ zu tun, die ein Selbstverliebter zum Dogma machte, weil er zuwenig nachsann.

    Und diese hat zentral mit Hass zu tun.

    Für diesen ultimativen Missbrauch schraubte er an der Lust in die Tiefe ….. als Massenphänomen so besonders problematisch.
    In freien Gesellschaften wird die Grenze zur Selbstverliebtheit von vielen – so sie aufrichtig zu bleiben wünschen – sehr zügig erkannt – — In (frühkindlich) Islamisierten ist der Druck enorm in die Hohlheiten, die übers exzessive Narzistentum zu entstehen beginnen, „hinübergehüpft“ zu werden: Aus Seelen mit den Anlagen zur Zärtlichkeit ….. werden so Grobiane.

    Solang die „Integrationsbemühten“ der afghanischen Jugendlichen nicht genau dort ansetzen – die Dressurstrukturen des Islams offenzulegen – und wissen wie …… werden sie – bis auf wenige „Glücks“-Ausnahmen (und diese haben mit ihnen vielleicht nur wenig zu tun) SCHEITERN. Das sorgt die Saudis weder in Wien sonderlich und auch nicht in Riad …. denn sie sehen das „Reservoir“.

    Und einer der Hauptansatzbereiche in islamen Seelen, der zu lösen

    medem jun (kein Partner)
    24. April 2014 10:33
    ist: Wer stirbt wird an seinen Taten gemessen ……

    Wieso ist das so unislamisch: Nach Islam sind die Eltern Mohammeds besonders böse gewesen … denn beide starben einen „unehrenhaften“ Tod und wurden sehr früh „von Mohammed“ abgezogen. Der Vater starb als Mohammed noch nicht geboren war und die Mutter wie er noch Kind war …..

    Völlig indoktriniert vom Wahn des „perfekten Menschen“ ist Muslimen schier undenkbar zumindest mal so zu fragen: Ist Mohammed so böse gewesen, daß das Sterben der Eltern für diese sogar eine seelische Entlastung gewesen sein könnte ?

    Sind die Eltern vielleicht primär an ihren Toden selbst schuld gewesen …. ganz ohne göttliche Einmischung ? Sowas zu denken ist nach „Vorherwissen und Vorherbestimmung“ Muslimen schier un-an-denkbar …..

    Das einzige was Muslime in ihren Rastern an vermeintlichem Argument aufbringen ist, das Mohammed damals – und auch die Eltern – noch keineswegs Muslime gewesen sind —- da die Offenbarung so viel danach geschah.

    Das würde dann jedoch – an der Wirklichkeit – gemessen auch die Freiheit des Denkens bringen, dass Allah um Mohammed wenig kümmerte, wie dieser Kind gewesen ist (genau das wird in der bekanntesten Sunna massiv indirekt bekämpft) ……

    Und vom letzten Denkzug vor der Klammer sind wir dann nur noch einen kleinen Schritt von der Kurzbeschreibung des „Gotts“ entfernt“, den Mohammed später „auszuwählen begann“: „Denn, der sich um sich selbst am meisten kümmert.“

    Und, wie zu Hohn und Spott dessen was mit zum Kostbarsten zählt, vergewaltigte Mohammed nach Chadidschas Verlust noch steiler in noch tiefere Schrauben absteigend nicht nur – was sehr vermutbar ist – zuerst das Kind Aischa und vermutbar danach viele mehr die Versklavt worden sind, er veranlaßte zumindest an Hunderten Kindern, dass diese auch zu Halb- oder Vollwaisen gemacht wurden …. oder doch auch von den Eltern getrennt worden sind…..

    ….. wenn die eigenen Eltern gehasst werden (weil sie „gegangen“ waren) und unter seinen Jugendkollegen viele gewesen sind, die sich nicht geliebt fühlten, konnte Mohammed seine Seele „freilich glücklich schätzen“ soviele Eltern „gegangen“ zu haben ….. kurz: gemordet oder zu morden zugelassen oder beauftragt zu haben.

    Das führt im Blick auf die Wirklichkeiten bei Nichtislamisierten und sogar beim Blick ins Tierreich zu simplen Fragen: Kann das Liebe sein ?

    Und: Wird im Islam kaum etwas öfter verwechselt als Liebe und Hass ?

    …. und: Wie sehr ist dies auch Thema von Österreichern und Österreicherinnen ….. speziell in den anti-demokratischen Führungsschichten der Politapparatischiks und vieler „höherer“ Beamter

    …..denn: Daß erst etwas „einsickern“ kann, wo diesbezügliche Schwachstellen sind; wer der wirklich sinnt, wollte dies bezweifeln ?

    PS.: Und klar spüren auch diese afghanischen Jugendlichen tief innen, daß viele, die an ihnen vieles tun, dies nicht in Liebe tun, sondern aus tiefer innerer Selbstverliebtheit, die auf Ängsten basieren…..

    Das Rezept der „Pseudodenker“ ist die Pseudolösung der „allumfassenden Toleranz“: Conchita Wurst soll das „gebacken“ bekommen. Die „Ikone“ des „Toll-eranzeifers“.

    Und gleichzeitig wird den Kernkoranislamen mit „Conchita Wurst“ ein Hauptagitationsziel geliefert …… so sind sie nun mal die Megaheuchler in Österreichistan.

    Und ich soll vor euch Adlerkultlern Respekt haben …..

    PS.: Elementarster Teil des Adlerkults ist: Feigheit.
    Wer Mohammed näher analysiert – wird bis auf wenige Phasen wo die Drücke zum „Mut“ zwingend gewesen sind – immer wieder auch auf dieses Muster treffen: Unbewältigte Angst, die in maximaler Sorge um sich selbst zu enormen „Erfindungsreichtum“ neigt —- bei Mohammed führte das zu vielen „herabgeschickten“ „Offenbarungen“.
    Die „Offenbarung“ derer die auch in Österreich Wert auf Adlerkult legen ist „Conchita Wurst“ DIE Offenbarung …….

    ….wenn sie unter sich bzw allein so ähnlich über „Conchita Wurst“ und seine Anhänger sinn-iRRen (sinnieren), wie Mohammed über solche dachte, die seine „Ayas“ und an ihn glauben wollten …..

    Sure „63“ ist dann der panischer werdende Versuch eines alternden Betrügers geworden das nochmals unter Kontrolle bekommen zu können, was so nach und nach „geleakt“ ist ……

    In dieser Phase sind derzeit auch adlerkultische österreichische Politapparatischiks und Justiziaare (genau wieder ein Wortspiel) ….. die sich im Grunde genommen um wenig mehr „“““fürchten““““ wie um ihre Pensionen.

    Hauptfeind Nr. 1: „medem jun“

    Solch sind schlichtweg zu böse und dann zu intrigant wirklich Seelisches im Menschlichen zu nutzen „…… denn Lieben ? …. oh oh oh … das geht nun gar nicht. “

    Sollten in Poltikern und Beamten in einer Demokratie wirklich weniger „Anfallsbereitschaft zum Lieben“ sein als das in Aristokratien gewesen ist ?

    – See more at: http://www.andreas-unterberger.at/2014/04/die-schulen-selbst-das-einmaleins-wird-schon-bestritten/#comment-294575

  43. #20 PSI (24. Apr 2014 08:34)

    Belit gleich Einsperren.

    Wer die Strafjustiz durch solche Aktionen zum Gespött machen will und dazu noch der Überfallenen, Geschlagenen und Beraubten höhnt ist selbst eine Kriminelle.

  44. Immer daran denken:

    Kriege werden von den Drahtziehern der ethnisch- religiösen- und kulturellen Konflikte in Afrika geführt, damit DIE DEINE NACHBARN DER ZUKUNFT SIND:

    http://deutschelobby.files.wordpress.com/2014/02/new.jpg

    Und natürlich wg. der reichen Rohstoffvorkommen, der Edelsteine und der Energievorkommen (Erdöl).

    Und noch etwas kommt hinzu:

    Die großen, zumeist in den USA ansässigen Lebensmittel-Großkonzern kaufen massenweise billiges Land auf, oft zum Nulltarif in Zusammenarbeit mit den korrupten, einheimischen ‚Eliten‘ oder über den korrupten IWF, vertreiben die traditionellen Bauern (Eigenversorgung), die wir dann hier in Europa als neue Nachbarn begrüßen dürfen.

    ‚Land grabbing‘ nennt man das:

    Africa: Invasion of the Land Grabbers

    U.S.-based multinational corporations are buying up massive chunks of Africa

    http://www.globalresearch.ca/africa-invasion-of-the-land-grabbers/23090

    Der weise, alte Majordomus der Rockefellerschen New World Order sagte treffend:

    „Wer das Öl kontrolliert, der beherrscht die Staaten; wer die Nahrungsmittel kontrolliert, der beherrscht die Völker; und wer das Geld kontrolliert, der beherrscht die Welt!“

    Recht hat er, der Henry!

    Mehr Infos:

    Google: Land grabbing in africa
    land+grabbing+afrika&oq=Land+Gra&aqs=chrome.3.69i57j0l5.7017j0j7&sourceid=chrome&es_sm=93&ie=UTF-8

  45. #37 PSI (24. Apr 2014 09:14)
    #18 Wilhelmine (24. Apr 2014 08:23)

    Ja, schon seit langem bekannt! Katar hat bestimmt auch die dreckigen Hände mit im Spiel!
    —————
    Weiß das der Ude auch? 😉
    ——————–
    nach einer erneuten ROLEX- Zuwendung weiss er es garantiert nicht mehr!

  46. 41 Anthropos (24. Apr 2014 09:43)

    „Saudi Arabien und Katar sind die Strippenzieher aus der Wüste, die weltweit eine Islamisierung vorantreiben.“
    ——-

    Das ist aber nur ein Teil der Wahrheit. Die Saudis und Katar sind die Laufburschen und nützlichen Idioten des Neuen Imperiums.

    Die USA halten die schützende Hand (militärisch) über den radikal-islamisch Regimen (Königshaus Saudi Arabien und Emir von Katar) und sichern damit den Fortbestand.

    Dafür sind die Saudis und die Kataris die engsten Verbündeten des Imperiums und arbeiten für dessen strategische und wirtschaftliche Interessen, oftmals als vorgeschobene Laufburschen, wobei wiederum die Interessen der engen Partner oftmals deckungsgleich sind (Islamisierung u. Wirtschaftsinteressen). S. Libyen, Tunesien, Ägypten, Syrien und jetzt Afrika!

    CENTCOM als Regionalkommando hat sogar seinen vorgeschobenen Aussenposten auf der Al Udeid Air Base in Katar!

    http://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Central_Command

    Noch Fragen, Kienzle?

  47. Babieca: Du bist wirklich so ziemlich das Wiffste Mädel hier !

    #28 Babieca (24. Apr 2014 08:51)
    #25 NahC (24. Apr 2014 08:43)

    Du hast einen wichtigen Punkt angesprochen. Das halte ich für einen der großen, verheerenden strategischen Irrtümer seit dem Zusammenbruch der UdSSR/Warschauer Pakt: Daß sich West und Ost ausgerechnet entlang der islamischen Bruchlinien neu gegeneinander formiert haben, statt gemeinsam den Islam plattzumachen.

    Also “der Westen” auf sunnitischer Seite; “der Osten” auf schiitischer Seite.

  48. Nigeria:

    25 Christen umgebracht (Dienstag, 22.4.14)

    Nicht nur Boko Haram mordet in Nigeria islamisch motiviert.
    Bei einem Überfall am Dienstag, auf ein Dorf im Nordosten Nigerias, gab es 25 Tote.

    Mitglieder des islamischen Hirtenvolks der Fulani sind in das christliche Dorf Andoyaku eingefallen und haben es niedergebrannt.

    Im Norden Nigerias kommt es immer wieder zu Übergriffen auf Christen durch Fulani.

  49. Die Nigerianer sollten schnell das deutsche Dhimmi-Model einführen, den Sozialstaat. Wenn die Moslems ordentlich Kindergeld bekommen, geben sie erstmal Ruhe.

  50. Seit 1400 Jahren metzeln Moslems nicht nur uns „Kuffar“ ab, sondern auch sich gegenseitig.

    Doch immer, wenn es gegen uns geht, hält die Umma zusammen. Vergessen sind die Bruderkriege zwischen Sunniten, Schiiten, Wahabiten, Aleviten, Alawiten, Alawiden/Filaliten, Sufis, Ahmadis usw.

    ES GIBT NUR EINEN KORAN!

    „“Hamas und Fatah – Zweckehe statt Liebesheirat

    Hamas und Fatah bilden eine palästinensische Übergangsregierung. Damit könnten sie sich mehr schwächen, als sie es ohnehin schon taten…““
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13853493/Hamas-und-Fatah-Zweckehe-statt-Liebesheirat.html

    „“Israel und die USA verurteilen Zusammenschluss von Hamas und Fatah:

    Israel und die USA haben den angekündigten Zusammenschluss der Palästinenserorganisationen Hamas und Fatah verurteilt. Die US-Regierung sieht die Nahost-Friedensgespräche empfindlich gestört und stellt sich ausdrücklich hinter den israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu. Dieser hatte eine geplante Gesprächsrunde mit palästinensischen Unterhändlern gestern Abend abgesagt. Palästinenserpräsident Abbas habe sich für die Hamas und nicht für den Frieden entschieden, begründete Netanjahu seine Absage. Die Palästinenserorganisationen hatten angekündigt, eine gemeinsame Übergangsregierung zu bilden und Neuwahlen anzusetzen.““
    Stand: 24.04.2014, 08.52 Uhr, WDR

  51. OT: Pforzheim wird jeden Tag bunter und bunter. Dank rotgrüne Irren-Ideologie und einer unglaublichen Schwemme von osteuropäischer Ärzte und Ingenieuren!

    Brutaler Überfall auf 17-jähriges Mädchen am helllichten Tag

    Pforzheim. Besonders rücksichtslos hat ein bislang unbekannter Mann am Mittwoch eine 17-Jährige überfallen. Die junge Frau war um 17.10 Uhr zu Fuß unterwegs und gerade von der Jörg-Rathgeb-Straße in die Werderstraße abgebogen, als ihr der Unbekannte, ebenfalls zu Fuß, entgegenkam.

    Er packte die Frau plötzlich an den Oberarmen, schlug ihren Kopf mehrfach gegen eine Hauswand, warf sie zu Boden und trat gegen ihren Rücken. In der Folge entwendete er aus ihrer Handtasche das Handy und Bargeld. Danach flüchtete der Täter in Richtung Jahnstraße.

    Die 17-Jährige musste mit Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden. Sie kann den Täter wie folgt beschreiben: Zirka 45 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß, schlank, Glatze, Kinnbart, vermutlich Osteuropäer. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Pforzheim, Telefon 07231-1860, oder beim Kriminaldauerdienst, Telefon 0721-939-5555, zu melden

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Brutaler-Ueberfall-auf-17-jaehriges-Maedchen-am-helllichten-Tag-_arid,483543.html

  52. „und so bisher nicht-islamische Länder wie die Elfenbeinküste, Sierra Leone, Ghana, Liberia, Togo und Kamerun in große Gefahr bringt“…

    dies stimmt nicht ganz. Alle diese Länder haben schon einen grossen muslimischen Bevölkerungsanteil (meist im Norden während die Küsten eher christlich sind)… in Sierra Leone sind es geschätzte 70%…

  53. Es macht schon einen kleinen Unterschied,
    ob man Muslim oder ein nazifizierter Muslim ist.

    Letztere infizieren Erstere.
    Der Vierte Weltkrieg des Vierten Reiches!

  54. Halb-OT

    Diese ekelhaften Geschäfte von der Merkel`schen Linksregierung, von der EU und dem Schwarzen aus USA haben auch noch einen anderen Aspekt: jeder Ausländer, den die Auswirkungen dieser verbrecherischen Politik trifft, der glaubt doch am Ende, dass die deutschen Normalbürger dahinterstecken und dafür zahlen sollen. Dabei lehnt die Masse der deutschen Bevölkerung diese verlogene Politik strikt ab. Wir werden wieder zu Schuldigen gemacht. Das wissen Merkel und ihre linksversiffte Bande natürlich und haben die Medien vollständig unter ihre Kontrolle gebracht.
    Hier der dezente Hinweis eines gewissen Alexander Häusler von heute morgen beim Propagandasender Deutschlandflunk zu den Montagsdemos. Allein die Satzbildung und Aussprache dieses Propagandisten ist linksfaschistische Propaganda pur. Das solch ein Gerät als Lehrer oder Dozent in einem angeblich demokratischen Staat arbeiten darf, ist ungeheuerlich.

    http://www.deutschlandfunk.de/die-neue-rechte-keine-organisierte-neue-kraft.694.de.html?dram:article_id=283523

    Hab gerade ein in obiger Hinsicht ein interessantes Gespräch mit einer Geschäftsfrau gehabt und freue mich immer, wenn die Augen des Gegenübers aufleuchten, wenn man PI erwähnt und beschreibt. Natürlich all die Verleumdungen der „veröffentlichten Meinung“ dazu nicht vergisst und ahnt, dass sich bald jemand im Internet richtig schlau machen wird.

  55. Ich weiß gar nicht was ihr wollt. Der Zentalrat der Muslime schreibt in der islamischen Carta:

    „Islam“ bedeutet gleichzeitig Friede und Hingabe.

    Also sind Islamasten doch „hingebungsvolle Friedensengel“.

    Und alle unsere Gutmenschen (und Deppen) glauben es.
    Und wehe du behauptes etwas Anderes, dann schlagen sie dir hingebungsvoll und friedlich den Schädel ein.
    Aber das müssen wir eben aushalten.

  56. Henry Kissinger Zitat – passend zum Thema:

    „Military men are dumb, stupid animals to be used as pawns for foreign policy!“

    „Militärpersonal ist blödes, dummes Vieh, das man als Bauernopfer in der Außenpolitik benutzt!“

    (Woodward und Bernstein, „The Final Days“, Kapitel 14

  57. Also diese Meldung überrascht mich jetzt überhaupt nicht. Wenn es Katar wäre, würde es mich übrigens auch nicht überraschen.

  58. #67 Cedrick Winkleburger
    #62 Powerboy

    Und bei der EU-Wahl wird der bescheuerte Michel erneut zu 90% die Verräter-Blockparteien wählen. Es wird also noch viel schlimmer kommen, bevor es vielleicht noch einmal besser wird. Vielleicht wird aber auch so um 2099 dem letzten Deutschen im ehemaligen Deutschland die Kehle durchgeschnitten.

  59. Da irrte ja der unselige George W. Bush ja mit seiner verrückten Iraq-Invasion: Hätte lieber Saudi Arabien flach legen sollen! Hatte aber bestimmt Angst davor.

  60. #56 Yogi.Baer (24. Apr 2014 10:50)

    #37 PSI (24. Apr 2014 09:14)
    #18 Wilhelmine (24. Apr 2014 08:23)

    Ja, schon seit langem bekannt! Katar hat bestimmt auch die dreckigen Hände mit im Spiel!
    —————
    Weiß das der Ude auch? 😉
    ——————–
    nach einer erneuten ROLEX- Zuwendung weiss er es garantiert nicht mehr!
    ————–
    Es dürfen auch zwei Ührchen sein – man hat ja als bayerischer Spitzenpolitiker auch eine Herzdame und möchte nicht hinter Seehofer zurückstehen! 😉

  61. #58 Cherub Ahaoel (24. Apr 2014 11:07)

    Babieca: Du bist wirklich so ziemlich das Wiffste Mädel hier !
    —————–
    Sehr gut beobachtet – keine Einwände! 😉

  62. Aber Saudi-Arabien darf das doch!

    Immerhin sind das dicke Kumpels der USA und der BRD. Da schießt man sich doch lieber auf Putin ein … 🙄

    Was sagt eigentlich die Graue Impertinenz zu diesem Thema?

Comments are closed.