imageDer territoriale Zerfall der Bunten Republik Ukraine wird in einigen Jahren das Drehbuch liefern für den territorialen Zerfall der Bunten Republik Deutschland: Ein auswärtiger Staat mobilisiert die nationale Loyalität einer ethnischen Minderheit, um politische Kontrolle über einen Teil des Territoriums zu erlangen. Im Fall der Ukraine ist der auswärtige Staat Russland, im Fall Deutschlands wird der auswärtige Staat die Türkei sein. Das Donetsk der Bunten Republik Deutschland wird Nordrhein-Westfalen heißen.

(Von C. Jahn)

Man mag Putins Landnahme von Teilen der Ukraine bewerten, wie man will: Er arbeitet systematisch nach Lehrbuch und ist mit dieser Methode äußerst erfolgreich. Die taktische Abfolge seines Vorgehens ist immer gleich:

1. Zunächst organisiert er die Russland-loyalen Kräfte innerhalb der Ukraine, um eine tragfähige Aktionsstruktur aufzubauen.

2. Dann lässt er über diese organisierten Kreise innerhalb der russischen Minderheit gegen die ukrainische Zentralregierung agitieren, stachelt auf, bis eine kritische Masse von Menschen bereit ist, für russisch-nationale Ziele auf die Straße zu gehen und dort die erforderliche Gewalt gegen staatliche Institutionen auszuüben. Will er auf Gewalt verzichten oder die Gewalt politisch flankieren, bietet sich das Mittel der Volksabstimmung. Beide Methoden setzen den Zentralstaat gleichermaßen unter Zugzwang.

3. Durch Gewalt oder Abstimmung herausgefordert, muss der Zentralstaat reagieren und liefert somit, ganz gleich wie er reagiert, den gewünschten Vorwand für einen „Hilferuf“ an die „Schutzmacht“ Russland. Spätestens ab diesem Zeitpunkt ist die Zentralregierung nicht mehr Herr im eigenen Haus, sondern muss Verhandlungsbereitschaft signalisieren, sofern sie ein Kräftemessen mit einem anderen Staat vermeiden will. Verhandlungsbereitschaft aber bedeutet: Zugeständnisse.

4. Sobald das Thema auf der internationalen Tagesordnung ist, muss Russland nicht mehr hinter den Kulissen agieren, sondern wird ganz offiziell zum Mitspieler des Geschehens. Die diplomatische „Arbeit“ beginnt: Konferenzen und Verhandlungen reihen sich aneinander, sprich: Putin gewinnt die nötige Zeit, die seine paramilitärischen Kräfte vor Ort benötigen, um ihre Macht zu festigen und vollendete Tatsachen zu schaffen.

5. Am Ende wird die Zentralregierung auch unter dem Druck der „internationalen Gemeinschaft“, die sich nicht blamieren, aber vor allem ihre Ruhe haben will, einlenken. Zuletzt geht es dann nur noch darum, welchen Namen das Endergebnis tragen soll und wie die neu geschaffenen vollendeten Tatsachen durch „Verträge“ zu „legitimieren“ sind.

Auch in der Bunten Republik Deutschland arbeitet ein ausländischer Staat seit Jahren systematisch daran, das bunte Großprojekt zum eigenen nationalen Vorteil auszunutzen: die Türkei. Schaut man sich Putins Drehbuch für Donetsk an, ist die Türkei in Deutschland bereits ziemlich weit gekommen:

Schritt 1: Über ihre zahllosen direkten und indirekten Zwischenorganisationen – DITIB, nationale Türkenverbände, muslimisch-türkische Organisationen – und mit viel, viel Geld aus der Regierungskasse in Ankara organisiert die Türkei seit Jahren die eingebürgerten türkischen Gastarbeiter in Deutschland und schafft sich so die benötigten aktivierbaren Strukturen. Dieser Prozess, in Deutschland eigene, aus Ankara zentral lenkbare Organisationsstrukturen aufzubauen, ist mittlerweile weitgehend abgeschlossen. Die Türkei kann heute in jede Stadt und jedes Dorf in Deutschland mit Hilfe ihrer organisierten Mittelsmänner nach Belieben hineinregieren. Kein anderer ausländischer Staat, von Besatzungszeiten abgesehen, hatte jemals so viel Machtpotenzial im Inneren Deutschlands wie heute die Türkei.

Schritt 2: Die für den Aufbau eines politisch nutzbaren Konflikts erforderliche Agitation gegen die deutsche Zentralregierung hat unterschwellig längst begonnen: Der Ton der türkischen Verbände und Lobbyisten gegenüber dem deutschen Staat ist in den vergangenen Jahren unverkennbar fordernder und aggressiver geworden. Die Taktik der Türkei ist dabei leicht zu entschlüsseln: Man wird dem deutschen Staat so lange mit Forderungen entgegentreten, bis der Staat nicht mehr weiter nachgeben kann, ohne seinen Rückhalt unter den Deutschen zu verlieren. Dies wird der Punkt sein, an dem man dann lautstark auf „Unterdrückung“ der Türken verweisen wird, um die für die Konflikteskalation erforderliche kritische Masse hinter sich zu versammeln.

Schritt 3: Ob diese Masse dann tatsächlich zur Gewalt greifen wird oder einfach nur zu Hunderttausenden auf die Straße zu gehen braucht, um die Schutzmacht Türkei zur Hilfe zu rufen, sei dahingestellt. Vielleicht wird die Türkei auch über die religiöse Schiene agieren und eine „Volksabstimmung der Muslime“ über einen Austritt der „muslimischen Gebiete“ aus Deutschland fordern, sobald Türken und Araber in einigen Jahren in Teilen Deutschlands – konkret: NRW – regionale Mehrheiten bilden und die Türkei innerhalb des muslimischen Spektrums besser organisiert ist als die arabische Konkurrenz. Entscheidend ist in jedem Fall, dass der Konflikt zwischen national oder religiös organisierten Türken und deutschem Zentralstaat eine solche Schärfe annehmen muss, dass „zur Aufrechterhaltung des inneren Friedens der türkischen Minderheit in Deutschland mehr Rechte auf nationale Selbstbestimmung zu geben sind“, wie das Berliner Innenministerium dann verlauten lassen wird. Nur dieser eine Satz wird benötigt, um einen politischen Verhandlungsprozess in Gang zu setzen, an dessen Ende der heute noch indirekte Einfluss der Türkei durch direkten Einfluss ersetzt sein wird. Diesen einen Satz wird die Türkei über kurz oder lang zu erreichen wissen.

Schritt 4: Wie die Geschichte dann weitergehen wird, lässt sich schon heute am Beispiel Donetsk ablesen: Runde Tische der Politiker, an denen alle Beteiligten, einschließlich der Regierung in Ankara, „friedlich nach einer Lösung des Konflikts suchen“. Derweil werden – analog Donetsk, analog Kosovo – paramilitärische Kräfte Ankaras auf ihre Weise dafür sorgen, dass der türkische Anteil in Köln schnellstmöglich weiter steigt und der deutsche Anteil schnellstmöglich weiter sinkt. Vielleicht werden die Deutschen in Köln aber auch von sich aus spüren, was die Stunde geschlagen hat, und von selber das Weite suchen. Wie auch immer: Am Ende werden genau die vollendeten demographisch-politischen Tatsachen stehen, die man sich in Ankara heute bereits ausgerechnet hat.

Schritt 5: Wie man das Ganze dann nennen wird: „Türkische Autonomie NRW“ oder „Türkische Volksrepublik Köln“ wird am Ende eine Sache der Werbetexter sein. Und ob ein solches Gebiet noch ein paar Jahre nominell dem Berliner Hoheitsgebiet zuzurechnen sein wird, sofort an Ankara fällt oder wie Nordzypern eine Art Pseudoselbständigkeit zur Schau tragen wird, ist langfristig nebensächlich: Auch Putin braucht nicht sofort eine Eingliederung von Donetsk in das russische Territorium, er kann sie sich auch in zehn Jahren holen. Das nötige Paragraphengerüst, um einen türkischen Staat in NRW per Vertrag zu legitimieren, wird jede deutsche Großkanzlei gegen entsprechendes Honorar gern zur Verfügung stellen.

Abschließend: Es muss nicht so kommen, aber das Beispiel Donetsk zeigt, dass es so kommen kann. Besorgniserregend ist allerdings, dass die Entscheidung, ob es so kommen wird oder nicht, aufgrund der massiven Einflussmöglichkeiten der Türkei auf die deutsche Innenpolitik bei völliger Einflusslosigkeit Deutschlands auf die Türkei bereits heute nicht mehr in Berlin getroffen werden kann, sondern allein der Laune der türkischen Regierung in Ankara unterliegt.

image_pdfimage_print

 

133 KOMMENTARE

  1. Der erste und entscheiden Fehler ist:

    Russen haben Tradition über Jahrhunderte in der Ost-Ukraine und noch viel mehr an der Krim!

    Diese Tradition gibt es in NRW für die Türken nicht!

  2. Zweiter Fehler:

    Dann lässt er über diese organisierten Kreise innerhalb der russischen Minderheit gegen die ukrainische Zentralregierung agitieren,…

    Es gibt keine gewählte Zentralregierung, sondern nur eine EU-USA installierte Putsch-Regierung! Nix gewählt! Nicht demokratisch legitimiert!

  3. Nichts gegen Phantasie im Zusammenhang mit dem türkischen Hegemonialstreben – aber man sollte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, auch wenn beides Obst ist!

    Es gibt zumindest zwei gewichtige Gründe, die ein solches Szenario als vollkommen absurd erscheinen lassen.
    Erstens grenzt D / NRW nicht (annähernd) an türkisches/islamisches Staatsterritorium.
    Und außerdem ist D, in krassem Gegensatz zur Ukraine, ein in sechseinhalb Jahrzehnten, bald einem durchschnittlichen Menschenalter, trotz allem ungemein stabiles politisches System geworden, das über allerlei „Frühwarnsysteme“ verfügt, nicht zuletzt aufgrund der Gottlob bei uns nach wie vor vorhandenen (Internet-)Meinungsfreiheit und der latent geballten patriotischen Intelligenz.

    Also: Als (ehml.) Guido-Knopp-ZDF-Senioren-Schinken gern, aber nicht ernsthaft für PI!

  4. Durch Gewalt oder Abstimmung herausgefordert, muss der Zentralstaat reagieren und liefert somit, ganz gleich wie er reagiert, den gewünschten Vorwand für einen „Hilferuf“ an die „Schutzmacht“ Russland.

    Das Argument zieht auch bzgl. Umsturz der gewählten Regierung in der Ukraine und dann kam die Schutzmacht USA und EU…

    Streng genommen fing es genau da an!

  5. Mit dem Kosovo wurde die Büchse der Pandora geöffnet.

    Wenn die Türken erst die Mehrheit in NRW stellen und einen eigenen Staat fordern, dann gnade uns Gott.

    Was wird wohl passieren, wenn sich die Deutschen dagegen stellen und die Schutzmacht Türkei eingreift?

    Werden uns die Amerikaner dann auch zerbomben wie einst die Serben?

  6. Du meine Güte, eine bemühte Antithese zu Kewil.

    Putin, der neue Stalin.

    Ich habe mich nur wegen Kewil hier wieder angemeldet. Wenn er keine Lust mehr hat, herrscht hier die Wüste. Oder langatmige, tröge Beiträge.

    Ein antiislamisches Dauertestbild…..

  7. Und wenn es mit „friedlichen Mitteln“ nicht auf Anhieb klappt, kann man einen scharpingschen „Hufeisenplan“ erfinden und unter UN-Mandat die nichttürkischen Sektoren Berlins zerbomben, die Bundeswehr ist eh auf 180.000 MännInnen mit Kita kastriert worden und die Flugabwehrraketen stehen ohnehin schon in der Türkei!

    Natürlich wird es auch ein Kalifat in Bradford-Leeds und in Clichy-sous-Bois oder in Malmö oder in Rotterdam geben, vielleicht besinnen sich dann die wahren europäischen Kräfte ihrer okzidentalen Wurzeln, das hat seit 1683 nicht mehr so recht funktioniert!

    Sonst werden wir, wenn die Demographie bleibt, wie sie ist, ab 2050 eine Türkische Zone zwischen Paderborn und Aachen haben, wird sich die Pan-Turanische Einflussphäre von Vaals bis Urumqi erstrecken.

    Die Planungsstäbe der Innenminister sollten das wissen, sonst sind sie ihre Steuer-Euro nicht wert. Wissen Sie es, so haben sie Angst, sind sie bereits erpressbar geworden!

    Ein Ditib-Befehl am Freitagsgebet und 20 deutsche Städte lassen sich binnen Stunden in Bürgerkriegsgebiete verwandeln, der Staat kann nichts mehr entgegensetzen und die Bevölkerung wird schutzlos ausgeliefert.

    Es wird dann wohl auch linksgrüne Nichtsnutze treffen, die nach dem „Bullenstaat“ vergeblich rufen werden!

    1968 fragten sich die linksgrünen Nichtsnutze: „Warum habt Ihr geschwiegen?“

    Die ins argentinische Exil geflohenen Heitmeyer-EnkelInnen werden 2050 die linksgrünen Nichtsnutze fragen: „Warum wart ihr wie die Nazis“?

    2050 – Kölner Dom wird VolkskammerpräsidentIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee!

  8. Trotz unzureichenden Vergleichs ist die Deutsch-Türken-Analyse richtig!

    Bewusst Analyse und nicht Phantasie geschrieben! Die Ditib gehört klar als fremd-staatsfeindliche Organisation gegen Deutschland agierend verboten und das sollte auch jede Partei die es ernst meint benennen! Salafisten und Graue Wölfe hin und her, bei der Ditib ist nicht nur der Hebel, sondern der Kipppunkt!

  9. Man könnte alleanfalls die ehemalige UDSSR mit dem Osmanischen Reich vergleichen. In der Unterdrückung anderer Länder haben beide lange Erfahrung.
    In der Tat, Putin und Erdogan haben erstaunlich viele Gemeinsamkeiten, beides grössenwahnsinnige Egozentriker.

  10. #1 WahrerSozialDemokrat (14. Mai 2014 21:29)
    Der erste und entscheiden Fehler ist:

    Russen haben Tradition über jahrhunderte in Ost-Ukraine und noch viel mehr an der Krim!

    Diese Tradition gibt es in NRW für die Türken nicht!

    Geschichte?
    Das sind doch die Lügen, auf die sich die Sieger im Nachhinein einigen.
    (So soll es Napoleon Bonaparte einmal sinngemäß gesagt haben)

    Da sie (die Türken) nach eigener Geschichtsschreibung unmittelbar nach dem Krieg kamen (!) und Deutschland wiederaufgebaut wiederaufgebaut haben, wird sicherlich schon bald eine mit NRW und Berlin tief verwurzelte und geschichtlich lange kulturelle Bindung herbei phantasiert werden.

  11. #14 Das_Sanfte_Lamm (14. Mai 2014 21:50)

    Und eine Transitstrecke von Bielefeld nach Neukölln!

  12. Wie ich finde eine gute und treffsichere Analyse.

    Ob es tatsächlich „eins zu eins“ also exakt nach dem Schema so kommen wird, bleibt dahingestellt.

    Die Segregation der Moslems ist in vollem Gange und man wird sich nehmen, worauf man glaubt, einen Anspruch zu haben.

    Zumindest ein Großteil der dekadenten, vollgefressenen Deutschen wird diesen Bestrebungen nichts entgegen zu setzen haben.

  13. Wieder ein Schreiber, der keine Ahnung von NRW hat!
    NRW ist mehr als Duisburg-Marxloh, Dortmund-Nordstadt,
    Bad Godesberg und Köln-Ehrenfeld.

  14. #7 Carpe Diem (14. Mai 2014 21:40)
    Mit dem Kosovo wurde die Büchse der Pandora geöffnet.

    Wenn die Türken erst die Mehrheit in NRW stellen und einen eigenen Staat fordern, dann gnade uns Gott.

    Dass zumindest Autonomie für von mehrheitlich von Türken bewohnten Teilen Deutschlands gefordert wird, ist nur eine Frage der Zeit.
    Darüber, wie es ablaufen wird, kann nur spekuliert werden.

    Was wird wohl passieren, wenn sich die Deutschen dagegen stellen und die Schutzmacht Türkei eingreift?

    Die „Deutschen“ werden, bis auf Wenige, N I C H T S
    dagegen unternehmen.
    Meine Hoffnungen ruhen auf die hier lebenden Russen und andere Zuwanderer aus christlich geprägten Kulturen.
    Die Deutschen werden dann wohl alle zu Conchitas mutiert sein.

    Werden uns die Amerikaner dann auch zerbomben wie einst die Serben?

    Möglich wäre es.

  15. So ähnlich wird es laufen. Der deutsche Michel von den Grünen emotional kastriert und zu keiner Gegenwehr fähig, wird klein bei geben. Die Grünen werden in der Mehrzahl zu, zum Islam überlaufen.Bayern sehe ich noch etwas positiv, der Rest Deutschlands ist zum Vergessen. Wer hat schuld außer den Grünen? Alle etablierten Parteien, aber bitte auch diejenigen nicht vergessen, die die Medien beherrschen bzw. denen Sie gehören. Daher weht der Wind. Alles was heute deutsch ist, ist medial Nazi. Vielleicht gibt es Rettung von Menschen wie Akif Pirincci. Von den degenierten, feigen Deutschen ist nichts zu erwarten. War schon unter der Herrschaft von Napoleon so…..Aber vielleicht geschieht noch ein Wunder. Da werden aber sicher auch unsere Freunde, wie die Briten, die Amis, die Franzosen, die Uno, der Menschenrechtsgerichtshof in Den Haag, der Europäische Gerichtshof etwas dagegen haben. Nur die Schweizer werden, klammheilmich, sagen, haben es die Deutschen gerade noch gerafft.

  16. Eines der wenigen Szenarios bei denen ich für Deutschland in den Krieg ziehen würde, auch wenn ich dann vielleicht 70 bin. 😀 Für Guerilla wird es noch reichen

  17. Eine ehrliche Frage – warum besteht der Wunsch der Russen auf der Krim (bzw. der Ukraine), unabhängig zu sein?
    Sowas entsteht doch nur dann, wenn man das Gefühl hat, man kann nicht sein Leben so leben, wie man mag … Wenn der Staat die Sprache unterdrückt oder bestimmte Bereiche subventioniert und andere nicht etc. In einer freien Gesellschaft könnte doch jeder seiner Wege gehen.
    Kann mich jemand aufklären, woher der starke Wunsch kommt?

  18. In das klassische Einwandererland, die USA, sind viele Europäer und Menschen aus aller Welt zugezogen. Sie haben sich zwar als Amerikaner, aber immer auch mit ihrer alten Heimat verbunden gefühlt.

    Das hat bis heute auch hervorragend funktioniert und aus den USA eine auf allen Gebieten florierende Weltmacht gemacht.

    Dieses Muster-Beispiel wird heute gerne als Beispiel für das Funktionieren von Einwanderung herangezogen.

    Leider gibt es hier einen Denkfehler – den Islam!

    Die mohammedanischen Einwanderer fühlen sich als „Brüder“. Egal ob sie aus Albanien, Afghanistan oder der Türkei stammen. Sie fühlen sich nicht ihrer neuen Wahlheimat verbunden (oft auch nicht mehr mit ihrer alten), sondern oft ihrer Religion.

    Somit besteht meiner Einschätzung nach nicht die Gefahr, dass in Europa weitere autonome Mohammedaner-Staaten wie der Kosovo entstehen werden, sondern das die Länder komplett islamisiert werden – mit allen zu erwartenden Folgen.

    Warum sollte man sich nur NRW herauspicken, wenn man das ganze Land haben kann?

    Und spätestens, wenn Parteien wie BIG dank gebärfreudiger Mohammedaner zum ersten Mal in die Parlamente gewählt werden, dürfte jedem klar sein, dass dies keine Fiktion ist.

  19. Und wie verhindern wir es in Deutschland?

    Und zwar so wie Putin in Russland! Nationale Selbstbestimmung! Und alle fremdländische NGO´s entweder bei staatsfeindlich verbieten oder bei nicht-staatsfeindlich deren Geldzuflüsse aus dem Ausland verbieten!

    Eigenes Geldwertsystem! Aufkündigung von ausbeuterischen über-/ inter-/ trans-/ super-/ gender-/ inklusions-nationalen Globalverträge (oder wie sie auch alle heissen mögen) und Rückbesinnung zu „Win-Win“-Freihandelsverträge!

    Minderheiten-Lobbies in Deutschland keine Steuergelder in die Hand geben! Und zwar keiner! Weder links noch rechts, weder oben noch unten!

    (Die Neuchristianisierung kommt dann von ganz alleine…/ nur nebenbei bemerkt!)

  20. Ein Ditib-Befehl am Freitagsgebet und 20 deutsche Städte lassen sich binnen Stunden in Bürgerkriegsgebiete verwandeln, der Staat kann nichts mehr entgegensetzen und die Bevölkerung wird schutzlos ausgeliefert.

    ————————————————

    Ich möchte an das Kurden-Kulturfest auf dem
    Mannheimer Maumarktgelände mit 10.000 Teilnehmer
    erinnern. Als es zu Ausschreitungen kam, haben die 800 Polizisten einen auf Deeskalation gemacht.

  21. Aus ungarischer Quelle habe ich erfahren, dass nicht nur die Juden, sondern auch die Ungarn aus der Ukraine flüchten !

  22. #26 WoodRiverResident (14. Mai 2014 22:07)

    Bei 10.000 Kurden kann der Innenminister Gall, SPD Beben-Wütendberg, nur hoffen, dass nichts passiert!

    Eine Eskalation oder Massenpanik würde 800 vom deutschen Steuerzahler finanzierte Polizisten ans Messer liefern und die nächste Kaserne wurde 2004 von rotgrün aufgelöst!

  23. Die Straße hat man den Moslems schon gelassen, die Polizei hat nichts zu melden.

    Ganze Stadtteile sind auch schon in deren Hand. Mit der nächsten Generation + Einwanderung werden auch die ersten Städte in türkischer bzw. islamischer Hand sein.

    Kleine Länder wie: Be-Ne-Lux und auch die skandinavischen werden die ersten Länder sein, die dran glauben werden müssen.

    In Deutschland der westen.

    Hoffnung gibt nur der Osten in Europa !

  24. Irgendwie erinnert mich ein imaginärer NRW-Teil-Türkei-Staat eher an ein ehemals realexistierendes West-Berlin wo es noch die DDR gab…

    Auch so ein merkwürdiger Vergleich mal weiter gesponnen…

  25. Der Vergleich hinkt…..Die Krim ist im besoffenen Kopp von einem Russen an die Ukraine verschenkt worden,ohne die betreffenden Bürger zu fragen.Diese Bürger bzw Russland machen dieses ungesetzliche Vergehen nur wieder rückgängig.
    Und ich kann mich nicht dran erinnern das Deutschland jemals ein Stück Land hier geschenkt bekommen hat,welches sich die Türkei nun zurück holen könnte……

  26. Das ist eine enorme und LEBENDIGE, QUIEK-LEBENDIGE GEFAHR!

    Von langer Hand eingefädelt, um die Völker, Ethnien und Kulturen im europäischen Raum zu zersetzen und zu zerstören. Natürlich „für den Frieden“ und „für Toleranz“.

    Das Szenario halte ich für wahrscheinlich, allerdings halte ich die KONKRET LAUFENDE SACHE eben NICHT VON RUSSLAND eingefädelt – sondern von den USA und ihren Helfershelfern; also unserer „Regierung“.

  27. Egal, wie man zu solchen Thesen steht, in Buntland wird die „Entscheidung“ politisch fallen. Es wird keine Straßenkämpfe zwischen Anhänger jener und Anhänger derer geben. Es wird ein zusammengewürfelter Haufen aus Antifa und Migrationshintergründigen sein, die zuerst den deutschen Michel und dann die deutsche Politik terrorisiert.

    Dies ist aus meiner Sicht auch nicht mehr abwendbar. Vielleicht kann man den Schaden dadurch etwas mindern, … dazu braucht es aber schnellstmöglich eine kluge Politik, die das drohende Unheil nicht nur sieht sondern sofortige Gegenmaßnahmen einleitet.

    Mit den heutigen „Volksparteien“ nicht zu machen. Mit einer starken neuen Opposition vielleicht noch „lenkbar“ und in 10 – 15 Jahren gibt es vielleicht wieder „neue Volksparteien“.

  28. Der Artikel ist reiner Bullshitt ohne jegliche historische Kenntnisse ,Russen in Osten der Ukraine sind Einheimische seit mindestens tausend Jahren und die sgn“Regierung“ in Kiew ist nicht anderes als eine von CIA eingesetzte illegale Junta von USA gnaden gnaden

  29. #25 WoodRiverResident (14. Mai 2014 22:07)

    Ich möchte an das Kurden-Kulturfest auf dem Mannheimer Maumarktgelände mit 10.000 Teilnehmer
    erinnern. Als es zu Ausschreitungen kam, haben die 800 Polizisten einen auf Deeskalation gemacht.

    Oder die PKK-kurdischen Autobahnblockaden, schon vor über 20 Jahren. Das waren nur ein paar hundert „Teilnehmer“, aber die NRW-Polizisten wurde ruckzuck zusammengeschlagen und entwaffnet…

  30. #29 moin-moin-aus-hamburg (14. Mai 2014 22:13)
    Die Straße hat man den Moslems schon gelassen, die Polizei hat nichts zu melden.

    teile der Schulen ganz sicher, aber wie die Journalisten halt so sind, ist alles noch zu retten..und sowieso..alles nur die Salafisten schuld, was die Imame in ihren Predigten jeden Freitag von sich geben, interessiert keine Sau, man kann ja alles auf die Salafisten schieben:

    Islamismus an Hamburger Schulen
    Salafisten im Klassenzimmer

    An Hamburger Schulen verhalten sich immer mehr Jugendliche streng muslimisch. Lehrer werden zu ihrer Zielscheibe. Bildungssenator Ties Rabe bringt den Einsatz von Verfassungsschutz und Polizei ins Spiel.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-islamistisch-extremistische-verhalten-an-hamburger-schulen-nimmt-zu-12937792.html

  31. Es ist ein Fehler zu glauben, daß dieser Prozeß von den islamischen Ländern, insbesondere der Türkei ausgeht.

    Es ist aber trotzdem richtig, daß diese davon enorm profitieren sollen.

  32. Schöne Analyse.
    Aber die Türkei hat keine Atomwaffen – und wir sollten uns schleunigst welche zulegen. Ein paar Mittelstreckenraketen wären auch nicht schlecht.
    Ansonsten sehr gut erkannt. Aber er fehlt auch eine Landgrenze zur Türkei. Wir sind in jedem Fall zuversichtlich.

  33. Der Grundgedanke der These ist gut. Doch es stellt sich wie so oft die Frage: „Wer war zuerst da? Huhn oder EI?“

    Dass die USA und die EU bereits seit langem zersetzend wirken, wird nicht erwähnt. Das sich EU und Nato über Vereinbarungen hinwegsetzen und sich immer mehr Russland nähern, findet keine Erwähnung.
    Klitschko´s Partei UDAR wurde ja allen Anschein nach von der Konrad Adenauer Stiftung unterstützt.
    Die Situation in Deutschland würde ich eher mit dem Kosovo vergleichen. Meiner Meinung nach trifft das besser.
    Es wird definitiv zu Bestrebungen kommen, Autonomie zu erlangen. Die Vorstufe wurde doch schon eingeläutet, man verlangt Sonderstatus für Minderheiten, bis hin zu zweisprachigen Schildern. Im Moment werden noch andere Nationalitäten vorgeschoben, aber letztendlich wird es um Türken gehen.
    Wenn man sich z.B. Verfassungsschutzberichte durchliest, kommen erschreckende Zahlen zu Tage. Extremisten sind in Stärke von mehreren Divisionen bereits unter uns. Seit Jahren wird Militär und Polizei abgebaut, letztendlich sind wir nicht mehr wehrfähig.
    Im Gegenzug hat die Türkei 1 Million Soldaten unter Waffen und kann weitere 3 Millionen mobilisieren.
    Ich stelle sogar die gewagte These in den Raum, dass in einem Masterplan die Türkei als die neuen „Befreier“ Europas vorgesehen sind. Von USA und EU erhalten sie so große Unterstützung, dass man sich Gedanken machen sollte.
    Zu guter Letzt darf man nicht vergessen, dass in ca 15 Jahren die demografische Keule zu wirken beginnt. In vielen Städten liegt der Anteil der muslimischen Kindern unter 3 Jahren bei bis zu 70%.

  34. #37 deruyter (14. Mai 2014 22:26)
    […]
    alles nur die Salafisten schuld,]…}
    man kann ja alles auf die Salafisten schieben

    1) Exakt! Und man kann die restlichen Mohammedaner als „moderat“ darstellen!

    2) M. E. sind die Salafisten Teil einer Strategie der Spannung, forciert durch u. a. den VS.

    Siehe auch die bei den Salafisten gefundene baugleiche Ceska-Pistole des NSU-Phantoms…

  35. Vielleicht sollten wir nicht vergessen, welcher Großmacht wir die türkische Landnahme in Deutschland verdanken?
    Auf Druck der USA wurden türkische Gastarbeiter in Deutschland aufgenommen,obwohl längst kein Bedarf mehr bestand. Die Türkei wurde damit entlastet und als williger Außenposten der Nato gewonnen.
    Wer profitiert eigentlich von der Destabilisierung Nordafrikas und Europas, der Poitik des Teilens und Herrschens?

  36. Schön, lassen wir es halt auf ein am besten militärisches Kräftemessen mit der Türkei und Erdogan ankommen… das schafft sogar unsere Bundeswehr alleine und ich würde mich SOFORT freiwillig melden… aber wer immer uns helfen will ist herzlich dazu eingeladen.Im Feld stampfen wir die ein… kein Thema… sowas muss man wie Männer klären und ma zu zweit vor die Tür gehen und die weibische Diplomatie endlich ma wieder außen vor lassen…vielen Türken würde das wohl auch gefallen, schließlich sieht man sich als die Essenz des Wortes Mann…Andererseits…wird unser Staat von einem Mann geführt…?

  37. Der Artikel ist gequirrter Unsinn. Dieser Vergleich hinkt gewaltig. Warum sollten die Russen in der Ukraine sich freiwillig von einer von NATO und EU installierten Regierung von Putschisten unter Einbeziehung von Nazis regieren lassen? Das widerspricht ihrem Selbstverständnis und meinem auch.

    Dass der türkische „Führer“ Erdogan sich hier breit macht und seine Landsleute unbestritten mit Unterstützung der Bundesregierung auf seinen Kurs bringen will, ist richtig, hat aber damit nichts zu tun.

  38. Sehr zutreffend! Hier bei PI kennen wir NRW ja schon lange als das KALIFAT NRW. Habe schon lange auf solch einen Artikel gewartet!

  39. nur wird hier alles verdreht dargestellt: der Westen, die EU und die USA wollten eine Marionettenregierung in der Ukraine einsetzen um an die Bodenschätze und an die Grenzen russlands zu kommen. Schon seit Herbst wurde Klitschko von der EU bezahlt (es exisitieren emails die man im web findet)um dort entsrpechend eine starke Oppostion aufzubauen. Nachdem Janukowitsch den Vasallenvertrag von 1352 Seiten, der nur auf englisch existiert und nicht auf ukrainisch, nicht unterzeichnet hat ist man zur Stufe 2 übergegangen. Man hat einen Putsch inszeniert, die Kämpfer auf dem Maidan bezahlt, pro Tag 25 $ und für die Anführer pro Tag 200 $. Dann haben sich diese Putschisten verselbständigt und um den Westen zum eingreifen zu bewegen, hat man 100 eigene Leute und Polizisten erschossen durch Sniper.
    Am nächsten tag haben steinmeier und seine Kollegen aus Frankreich und Polen, Jazejuk und Klischko und andere Nazis einen Vertrag unterzeichnet, der Neuwahlen vorsah für November. Keiner der Unterzeichner bestand auf Einhaltung des Vertrages. Zu diesem zeitpunkt waren schon 300 Blackwater Söldner in der Ostukraine um dort Aufstände zu verhindern. Die Putschisten haben 50% der Abgeordneten der Rada die Stimmkarten abgenommen und damit abgestimmt (da gibts Bilder im web) selbst Jazenjuk hat hier persönlich Wahlfälschung betrieben. Weniger als 50% der Abgeordneten haben 72% der Stimmen abgegeben und janukowitsch abgesetzt und sich selber neu als Putschisten eingesetzt. EU und USa haben gejubelt und so den ganzen Schlammassel angerichtet der jetzt dort vorgeht! die Ostukrainer und die Krimbewohner wollten diese Putschisten und nazis nicht vor Ort haben….

  40. So ein Verhalten durch Erdogan ist ein Kriegsgrund, aber die Tatenlosigkeit unserer Regierung ist Hochverrat…

  41. für den Putsch hatten die USA 5 Milliarden $ eingesetzt, die Putschisten haben direkt 1 Tag nach ihrer Einsetzung das Gold der Ukraine in die USA ausgeflogen als Rückzahlung der Putschkosten…

  42. Der Vergleich hinkt. Überall in der Ukraine sprechen die Ukrainer russisch und auch teilweise Ukrainisch. Alle haben die ukrainische Staatsangehörigkeit und einen ukrainischen Pass. Niemand wird verfolgt. Eine Russen mit ukrainischem Pass kann man nicht von einem Ukrainer unterscheiden, wie auch. Die alten sowjetischen Nationalitäten gibt es nicht mehr. Diese haben die Menschen in der Ukraine in Ukrainer, Russen, Deutsche, Juden, Georgier etc. eingeteilt. Die Türken sind Türken, mit anderer Kultur, Religion, Spräche.

  43. Das Donetsk der Bunten Republik Deutschland wird Nordrhein-Westfalen heißen.

    Gerade die rotgrüne Irren-Ideologie von der „Teilhabe“ von Türken an der deutschen Politik wird NRW das Genick brechen.

    Rotgrüne Irren-Politiker machen einen großen Denkfehler. Gerade moslemische Türken können mit der verrückten rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie absolut nichts anfangen.

    Außer sie für ihre nationalen und religiösen Interessen auszunutzen!

    😆

  44. heute hat die Putschistenregierung Kampfhubschrauber in der Ostukraine mit der UN Kennzeichnung eingestzt, vermutlich als Tarnung, damit sie nicht beschossen werden…

  45. Der Vergleich hinkt etwas und der Schreiber hat offensichtlich wenig Ahnung von Russen und Ukrainern, wie schon verschiedentlich angemerkt, aber das Szenario für Deutschland ist durchaus so darstellbar, jedenfalls mit Sicherheit auf der erwähnten religiösen Schiene. Die Moslems träumen auf jeden Fall davon, ich habe genau solche Geschichten in verschiedenen Ländern von ihnen schon erzählt bekommen. Das sogar ohne jede Hemmung oder Aggression, die halten das für vollkommen selbstverständlich und unausweichlich. Wir werden etwas tun müssen, und es wird nicht lustig werden. Wir werden weit aus unserer Komfortzone getrieben werden. Auf gut deutsch: Es wird krachen! So oder so. Je eher, desto geringer der Gesamtschaden. Der erste Schachzug wird natürlich vom Gegner kommen, aber dann muß schleunigst aufgewacht werden.

  46. #55 Sempronius Densus Bielski

    „Eine Russen mit ukrainischem Pass kann man nicht von einem Ukrainer unterscheiden, wie auch.“

    An ihren Flaggen kann man sie sehr wohl unterscheiden, wenn man nur will, Herr Bielski.

    Doch anstatt mir darauf in einem anderen Thread von heute zu antworten, wärmen Sie Ihre alten Thesen hier lieber nochmal auf.

    Wie öde…

  47. @ #57 Powerboy (14. Mai 2014 23:15)

    Es gibt eine Menge linksradikale Iraner(bekanntester Bahman Nirumand), Kurden(ich kannte welche, die bei den deutschen bzw. europäischen Maoisten waren) und auch Türken. Die ersten kommunistischen Moslems kamen schon in den 50er, 60er und 70er Jahren zu uns. Manche hatten sogar Beziehungen zur internationalen linken Studentenbewegung bzw. trieben sie voran, Einfluß auf linke Auslandsiraner – und sie sind immer Abendlandhasser und Islamversteher geblieben. Bahman Nirumand meint heute, Islam und Demokratie seien miteinander vereinbar, das Abendland sei kein Vorbild, es würde sich moslemische Kinder holen und sexuell mißbrauchen(steht bei Wikipedia), ausgerechnet er, der sich seit je her bei linken Deutschen herumtrieb, Dutschke- und Meinhoffreund und Khomeini-Unterstützer war. Und er ist Amerikahasser und ein Lügner. Mehr dazu auch in uralten Spiegelartikeln online zu lesen.

    Linksradikale Moslems sind oft bei den Medien, taz, der Zeit und im französischen oder deutschen Film- und TVgeschäft zu finden.
    Oft bei den Grünen und ach bei Die Linke und Piraten.

    Hier ein aktueller linksradikaler Türke:

    „“So wie Turgay Ulu, ein linksradikaler Extremist aus der Türkei, der seit 20 Jahren politisch aktiv ist. „Wir möchten weitermachen“, sagt er. „Freiheit oder Tod…

    Turgay Ulu hat 15 Jahre lang für seine extremistischen Überzeugungen in türkischen Gefängnissen gesessen. Er kann hier bleiben, denn die Bundesrepublik Deutschland wird ihn nicht abschieben, weil er als politisch verfolgt gilt…““
    http://www.rbb-online.de/politik/thema/streit-um-fluechtlingsheime/beitraege/kritik-an-fluechtlingsunterstuetzern.html

  48. Raus mit dem fundamentalen und totalitären Islam aus Europa. Die Mohamedaner denken, dass sie die nächsten Eroberungsfeldzüge bei uns Europäern mit dem Geburtendschihad führen können.
    Das wird nichts liebe Mohamedaner, geht zurück in eure primitiven und bildungfremden Länder und unterdrückt dort die Menschen.

    Kein Islam in Europa.

  49. Ein Ditib-Befehl am Freitagsgebet und 20 deutsche Städte lassen sich binnen Stunden in Bürgerkriegsgebiete verwandeln, der Staat kann nichts mehr entgegensetzen und die Bevölkerung wird schutzlos ausgeliefert.

    Wissen wir eigentlich wieviele Waffen die Moslems bereits in ihren Gebets-Atomkraftwerken und Hinterhof-Teppich-Moscheen schon gebunkert haben?

    Die sind auf Befehlt über die Massenmedien (Über ihre Sat-Schüsseln) so dermaßen leicht lenkbar,dass uns Hören und Sehen vergeht. Wenn die auf Zuruf eines Aláh-Führers von heute auf morgen die Hacken zusammen schlagen und hier den heiligen Krieg ausrufen. Dann gnade uns Gott!

  50. Wir müssen endlich hier aufwachen. Die Leute müssen erkennen, dass der Islam eine fanatische Diktatur ist, die von einem Hitler, der Allah heißt geführt wird.

    Deutsche, Serben, Spanier, Franzosen……
    Europäer macht endlich eure Augen auf und kämpft für eure Ideale und Werte, solange wir noch in der Mehrzahl sind.

    Wenn die Ideologie des pädophilen Mohammeds die Mehrheit ergriffen hat, dann wird es hier düster aussehen.

    Ich finde es schade, dass Leuten wie Michael Stürzenberger zu wenige Beachtung geschenkt wird.

  51. Dieses Szenario wird sogar sicher so ähnlich kommen.
    Wer soll das verhindern? Unsere Eliten? Die satten ( wenn sie einmal nicht mehr satt sind, ist es viel zu spät ) nihilistischen Bürger?
    Sogar hier in diesem Blog wird nur gestritten ob die USA schuld an diesem oder jenem hat, statt die eigene Situation zu erkennen. Furchtbar!
    Wenn nicht sofort ein Stopp der Zuwanderung von Türken und anderen islamischen Zuzüglern verfügt wird, dann Gnade uns Gott. Aber unsere Politik wechselt das Volk und gleich auch die Religion aus, von denen ist rein gar nichts zu erwarten. Nur ein Volk das sich noch nicht aufgegeben hat kann vielleicht noch eine Wende kommen.
    Unsere armen Kinder und Kindeskinder, die können das Alles ausbaden.

  52. 10.000 Kurden oder 10.000 Libanesen…
    Nicht der Rede wert.
    Würde man das soziale Füllhorn verschließen,
    fahren alle nach Hause. Den Rest schickt man nach.
    Es sollte aber bald passieren. In ganz Europa.
    Sonst ist es zu spät.

  53. „Absolutes Einschließen!“
    Schweizer Politiker fordert Stacheldraht um Asylheime
    Mittwoch, 14.05.2014, 11:55
    http://www.focus.de/politik/ausland/asylkonzept-von-schweizer-nationalisten-svp-will-asylsuchende-einzaeunen-und-inhaftieren_id_3842517.html
    GEFÄLLT MIR 😀

    MAN KÖNNTE ES AUCH ELEGANT MIT QUARANTÄNE BEZEICHNEN! SEUCHENSCHUTZPROGRAMM – und ich meine es nicht mal zynisch. Sondern bin für Kranheitsvorsorge und -fürsorge, auch zum Wohle der Betroffenen.

  54. Unsere Toleranz schaufelt uns unser eigenes Grab. Wenn wir unsere Werte verkaufen, werden wir nicht mehr unter dem Grundgesetz leben, sondern unter der islamischen Scharia.
    Was ist denn die beste Möglichkeit, um unseren Träumern in Deutschland endlich mal die Augen zu öffnen, damit sie sehen, in welcher Lage sich Deutschland befindet.

    Jeden Tag werden immer mehr Asylheime gebaut und Moscheen hochgezogen bis wir selbst gezwungen sind in diese zu gehen.

    Jesus wird verspottet und die christlichen Werte sind schon verkauft:

    Hauptsache ich bin Atheist.

    Der Islam ist im Kommen. Macht endlich mal eure Augen auf und steht zu eurem Land und euren Vorfahren. Wir leben im Land der Preußen. König Wilhelm ein Ehrenmann, hätte sich den Mohammedanern in den Weg gestellt.

  55. Der Artikel ist nicht nur extrem blöd, sondern auch ganz übel, weil er bewußt die Fakten verdreht.
    Es ist ein ziemlich ungeschickter Versuch die Islamkritik gegen Russland zu nutzen.

    ERSTENS, Ost-Ukraine ist historisch russisch und wurde (wie auch Krim) erst in der Sowjet Zeit der Ukraine zugeschnitten. Es handelt sich bei dort lebenden Russen nicht um Zugewanderte, sondern um Einheimische. Auch ökonomisch ist Ost-Ukraine ein Teil Russlands.

    ZWEITENS, der Artikel verschweigt elegant, dass die Kiewer „Zentralregierung“ das Ergebnis des Putsches ist (von fremdem Mächten angestiftet und finanziert) und somit rechtswidrig. Auch verschweigt der Artikel, dass die ersten Schritte der „Zentralregierung“ die Abschaffung des offiziellen Status der russischen Sprache und das Nachdenken über „Nichtbürger“ nach dem Muster der Baltischen Staaten (also Aberkennung der Rechte für Russen) waren – beides wegen der großen Empörung vorübergehend zurückgestellt.
    Es gab also berechtigte Sorgen über Verfolgung der Russen und, wie Massaker von Odessa und Mariupol zeigen, findet diese Verfolgung tatsächlich statt.

    DRITTENS, es fehlt eine klare Position Russlands bezüglich der Ost-Ukraine.
    Wäre Russland wirklich entschlossen Ost-Ukraine abzutrennen, würde entweder russische Armee einmarschieren (z.B. nach dem Massaker von Odessa) oder gäbe es eine massive militärische Hilfe.
    Das sehen wir aber nicht.
    Offensichtlich will Russland nur Föderalisierung der Ukraine (siehe Deutschland / Schweiz), was auch vernünftig ist.

    VIERTENS, Drehbuch für Deutschland ist nicht Donezk, sondern KOSOVO (und auch Nordzypern).
    Dieses Thema wurde bestimmt schon Hundert Mal in Russland-Threads diskutiert, und es ist schon alles dazu gesagt worden.
    Offensichtlich nicht genug.
    Also zum 101. Mal:

    Das Kosovo-Szenario ist in Deutschland prinzipiell möglich.
    Und wenn die Einwanderung so weiter geht, sogar wahrscheinlich.
    (Und dabei ist völlig offen, wer wen bombardieren wird).
    DAMIT ES NICHT SO KOMMT, MUSS DIE MASSENEINWANDERUNG DRINGEND GESTOPPT WERDEN.

  56. Bravo Herr Jahn,

    endlich wieder ein Kommentar der Mir gefällt,

    Viele Kommentarschreiber Hier scheinen die
    Außenpolitik nicht zu begreifen oder haben
    Überhaupt keine Ahnung – und gehen Putin und
    seinen Russischen und „Deutschen“ Helfershelfern von Links ( Grün / SPD / Die
    LINKE etc. ) auf den Leim !
    AUCH DEN LINKEN IM RECHTEN / BÜRGERLICH /
    LIBERALEN GEWAND !

    Wo bitte schön „bedroht“ der achsoböse
    Westen ( NATO und EU-Unsinn ) Russland und
    die Krim ?

    Oder wo sind die Pseudofaschisten in der
    Ukraine ?
    Ah – Ich verstehe die wurden von Putin erfunden
    wie die NSU auch !

    Besonders lachhaft :
    „Das NATO-Raketenabwehrschild „bedroht“
    Russland von Polen aus“.
    So werden ganz normale Flugabwehrraketen
    Patriot vom U.S.Hersteller Raytheon,
    die sich bautechnisch gar nicht als
    Marschflugkörper eignen von Leuten die null
    Absolut Null Ahnung haben weil Sie keine
    Bundeswehrsoldaten waren – zur „Bedrohung“
    gemacht.

    Ach übrigens Raytheon beliefert seit 50 Jahren
    die Bundeswehr mit Waffen, genau wie andere
    aus der U.S. und der Israel. Rüstungsindustrie.
    Hier die Homepage von Raytheon :
    http://www.raytheon.com

    Die Russen und Chinesen spionieren genauso
    wie die NSA oder schlimmer seit Jahrzehnten
    in Deutschland – Wo war damals der Aufschrei
    der empörten Deutschen Gutmenschen ?

    Edward Snowden ist für mich ein Russischer Spion – und kein Held ! Eine gute Propagandawaffe in Putins Lügenarsenal.
    Putin ist im Internet sehr aktiv, auch im
    KOPP-Verlag !

    Dies hat Alles Damals von Russland sprich
    Sowjetunion und der DDR unterstützte Alt’68er in der BRD angefangen, die BRD wurde ganz
    raffiniert unterwandert von den Kommunisten.
    Zum Beispiel wurden Sex und Drogen eingesetzt und so fielen die Kinder von Konservativen oder Adligen Häusern nach Links um und diese
    Familien sind bis Heute Linksverseucht.

    Oder nehmen Wir mal an ein von den Russen
    gehirngewaschener Kommunist hat eine Frau
    und 3 Töchter – die Auch beglückt wurden.
    Und diese Familie hat ihre Mission in einem
    Dorf, sagen Wir mal in Westdeutschland mit
    800 Einwohnern.

    Wissen Sie wie lange es dauert bis das Dorf
    „Umgeformt“ ist ? In wenigen Jahren !
    Mit Gehirnwäsche und Programmierung wie
    Hypnose oder Chemikalien NUR EINIGE MONATE !

    So könnten Ostdeutsche Kommunisten mit ihren
    Familien auch als von der DDR „geflohen“ in
    der BRD Strategische Brückenköpfe sein.

    Und kleine Kinder können leicht beinflusst
    werden.

    Das Prinzip ist vergleichbar wie mit einem
    fauligen Apfel, der in einem Korb mit gesunden
    Äpfeln ist und mit der Zeit ansteckt.
    Und so wurden und werden tagtäglich neuer
    Linker Nachwuchs produziert – sprich
    Dummtiere – auch hier thymmis genannt.
    Dazu kommt die Multikulti-Gesellschaft von
    bis zu 90% krimineller Ausländer und Asylbetrüger.So wird Deutschland an 2 Fronten
    vernichtet.

    Als der BND gegründet wurde auch von SS-Leuten,
    wurde einige SS-Leute von der Sowjetunion
    erpresst wegen der Vergangenheit und wurden
    Doppelagenten für den KGB.
    Ich denke einige von Ihnen wurden schon in Kriegsgefangenschaft in der Sowjetunion „umgdreht“ !

    Ben Gurion wollte in den frühen 50’er den
    BND -Chef Gehlen besuchen und rief Ihn an :
    Gurion :“Reinhard Wir müssen Uns treffen“
    Gehlen:“ Wie gehabt Ben in München-Pullach ?“
    Gurion :“Nein bei Dir Zuhause ! Pullach ist
    schon unterwandert von einigen Kommunisten.
    Dort gibt es laut Mossad viele Augen und Ohren der Sowjetunion“.
    Gehlen:“Noch besser auf meinem Wochenendhaus“.
    Gurion:“Ja in Ordnung, ich weiß Wo, wir müssen
    Unsere zusammenarbeit ausbauen.“

    Man sieht also die Infiltration, der
    Weltkampf der Ideologien wie Kommunismus oder
    Islam um die Menschen ist seit langen im Gange.

  57. #22 Ralf W. (14. Mai 2014 21:59)

    Eine ehrliche Frage – warum besteht der Wunsch der Russen auf der Krim (bzw. der Ukraine), unabhängig zu sein?

    Kann mich jemand aufklären, woher der starke Wunsch kommt?

    Russen wollen nicht in einem von ukrainischen Nationalisten geprägten Hass-Staat leben.
    Wo man sich „Moskowiten auf den Galgen / aufs Messer“ wünscht.

    Ebenso nicht in einem „failed state“, wo alles schon 23 Jahre zugrunde geht und wo alles von Oligarchen und Bürokratie gestohlen wird.

    Nach dem Putsch kam auch elementare Angst vor physische Verfolgung.
    Gestärkt durch die Abschaffung des offiziellen Status der russischen Sprache und das Nachdenken über „Nichtbürger“ nach dem Muster der Baltischen Staaten (also Aberkennung der Rechte für Russen) waren (beides wegen der großen Empörung vorübergehend zurückgestellt).
    Wie Massaker von Odessa und Mariupol zeigen, ist diese Angst völlig berechtigt.

    Es handelt sich eigentlich nicht um Separatismus, sondern um Flucht aus einem gefährlichen Irrenhaus.
    Ihr Land nehmen die Russen einfach mit.

  58. Korrektur
    #73 Schüfeli (15. Mai 2014 00:31)

    Gestärkt durch die Abschaffung des offiziellen Status der russischen Sprache und das Nachdenken über „Nichtbürger“ nach dem Muster der Baltischen Staaten (also Aberkennung der Rechte für Russen) – beides wegen der großen Empörung vorübergehend zurückgestellt.

  59. #73 Airwolf1976 (15. Mai 2014 00:26)

    Oder wo sind die Pseudofaschisten in der
    Ukraine ?

    Hier z.B. :
    http://subscribe.ru/group/razumno-o-svoem-i-nabolevshem/6563159/

    In der ukrainischen Lviv (Lemberg) gab es vor kurzem eine Parade zum 71. Jahrestag der Gründung der SS Division „Galitschina“ (2.Foto von oben)

    Gelber Löwe auf dem blauen Híntergrund ist das Wappen der „Galitschina“.
    http://en.wikipedia.org/wiki/14th_Waffen_Grenadier_Division_of_the_SS_(1st_Ukrainian)

    Schwarz-weiße Fotos – von der ähnlichen Veranstaltung aus dem Jahr 1943.

    Unten ukrainische Plakate aus der Ausstellung in Kiew 2010 (außer dem letzten Bild ganz unten).

  60. Diese Möglichkeit ist durchaus nicht von der Hand zu weisen, aber einige Unterschiede zur Ukraine bestehen, welche gegen einen derartigen Ablauf sprechen.

    Erstens müsste ein Drittstaat „unsere“ Türken aufhetzen.

    Zweitens hat die Türkei keine direkte Verbindung zu Deutschland. Wie wollen die ihre Landsleute versorgen? Mit Werfen?
    Wie wollen die ihre Landsleute ausserdem schützen?

    Drittens gibt es in EUropa Länder, die schlimmer bereichert sind als wir, da zündeln Mohammels Inzuchtsöhne erfahrungsgemäss zuerst, zum Abwarten sind die verschiedenen National-Islamis zu überheblich und zu verfeindet.
    Das nimmt den Überaschungseffekt und schafft Zusammenhalt mit den Nachbarn, denn das ist dann kein Konflikt Deutschland -> Türkei sondern ein Konflikt Zivilisation -> Islam und betrifft alle in Europa – diesmal das wirkliche Europa und nicht das Konstrukt EU.

    Gut, dass ein Hüseyin Burak Obama uns erneut seine Demokratie auf die Dächer werfen lassen würde, schliesse ich theoretisch nicht aus, praktisch aber doch, denn der hat sein Ablaufdatum aufgestempelt und dass sich die Amerikaner nochmal so ein faules Islamappeaser-Ei ins Weisse Haus wählen, halte ich für unwahrscheinlich.

    Und viertens sind dann die Regeln gefallen.

  61. #73 Airwolf1976 (15. Mai 2014 00:26)

    und gehen Putin und
    seinen Russischen und “Deutschen” Helfershelfern von Links ( Grün / SPD /

    Verzeihung aber Die Grünen und die SPD sind doch auf Anti-Putin-Kurs! Oder? Sprich Pro-EU-USA-Kurs… Oder?

    Merken Sie was?

    Nöööööö?

    Darum geht es nicht!!! Aber sowas von überhaupt nicht!

  62. Wer die „Kampfstaerke“ der gendergemischten, mangelhaft ausgebildeten, mangelhaft ausgeruesteten Waschlappenarmee der Bundesrepublik mit anderen Armeen vergleicht,

    zB mit der von Russland,

    muss zugeben, dass diese „Soldaten“ keinerlei Chance haben, hart trainierten, disziplinierten Kampftruppen zu widerstehen,

    geschweige denn sie zurueckzuwerfen, wozu D Armee zumindest im ersten 2/3 vom 1. und 2. Weltkrieg in der Lage waren,

    obwohl es auf der Weltkarte gegenueber den Feinden, vom Territorium gesehen, ein Zwerg war.

  63. #73 Airwolf1976 (15. Mai 2014 00:26)

    Viele Kommentarschreiber Hier scheinen die
    Außenpolitik nicht zu begreifen oder haben
    Überhaupt keine Ahnung – und gehen Putin und
    seinen Russischen und “Deutschen” Helfershelfern von Links ( Grün / SPD / Die
    LINKE etc. ) auf den Leim !

    Tja, man staunt schon über solche Experten, die Außenpolitik beim Lesen der Zeitung im Klo begreifen.

    Hier der SPD Außenminister neben Oleg Tjagnibok, dem Vorsitzenden der faschistischen Partei Allukrainische Vereinigung „Swoboda“.
    http://www.vorwaerts.de/116022/interview_thoennes_ukraine_janukowitsch.html

    Wahrscheinlich erklärt Herr Tjagnibok dem Herrn Außenminister Details seines Plans:
    „Schnappt Euch die Gewehre, bekämpft die Russensäue, die Deutschen, die Judenschweine und andere Unarten.“

  64. 80 Airwolf1976 (15. Mai 2014 01:15)

    Zu 76@ Schüfeli :

    Hallo schon gewusst diese Pseudointernetseite
    IST KEIN BEWEIS SONDERN PUTIN-PROPAGANDA PUR
    WIE ALLE GLEICHGESCHALTETE MEDIEN IN RUSSLAND.

    Es gibt jede Menge von Bildern von der Parade zum Jahrestag der Gründung der SS Division „Galitschina“ in Lviv.

    Einfach in Google-Bilder
    „parade ss division galizien lviv“
    eingeben.

  65. #80 Airwolf1976 (15. Mai 2014 01:15)

    Nur schade das NATO und Europa so zerstritten
    ist, sonst könnten Wir kurz mit 6000 Panzer
    die Ukraine von den Roten säubern und Russland
    besetzen und dann die Bedigungen diktieren.
    Und dann treiben Wir Putin ins Meer.

    Bist du besoffen?

    PS Bist du es Graue (im neuen Gewand)? 😀

  66. Ich stelle mir das eher so vor. Über Druck der Weltmacht USA werden Massen an Fremden nach Deutschland geschafft. Die US Botschaft arbeitet unermüdlich daran die eingeschleusten Fremden auch mit Hilfe von NGOs, in Deutschland ansässigen Stiftungen und deutschen U boten,wir nennen sie Politiker,zu „ermächtigen“ und die Deutschen peu a peu zu verdrängen und auszuplündern. Gesetze werden geschaffen, die es verbieten das zu kritisieren.

    Ist eine kritische Masse erreicht wird eine Krisensituation ausgelöst. Es folgen Krawalle in denen die Fremden unter der Führung eines israelischen Rabbis eine Putschregierung herbeiballern, die wie ein Regenbogen zusammengesetzt ist. Ein Regenbogen aus Feinden. Mucken Deutsche auf, kommen UN Hubschrauber und schießen sie zusammen oder sie werden von den Regenbogenleuten massakriert.

    Sollten wir dann versuchen unter uns Deutschen eine Abstimmung über unsere Zukunft zu organisieren, dann sagt die Regenbogenregierung dass wir Terroristen sind und die westliche Wertegemeinschaft eilt der Regenbogenregierung zur Hilfe.

    Was Russland damit zu tun hat, außer, dass vielleicht einige von uns dort Asyl bekommen, weiß ich nicht.

  67. #9 Woolloomooloo (14. Mai 2014 21:43)

    Putin, der neue Stalin.

    #24 WahrerSozialDemokrat (14. Mai 2014 22:02)

    Und wie verhindern wir es in Deutschland?
    Und zwar so wie Putin in Russland! Nationale Selbstbestimmung!

    Man soll Putin differenzierter sehen.

    Er ist kein Diktator, sondern regiert autoritär – anders ist es aber in Russland zurzeit nicht möglich.
    Trotzdem ist Russland in manchen Aspekten sogar demokratischer als die bunte Republik:
    in Russland sind System-Kritiker in MSM sehr präsent – was in BRD undenkbar ist.

    Er ist kein Aggressor – angesichts der Frechheit der EUSA reagiert er sehr besonnen.

    Putin ist ein Konservativer, aber kein Nationalist wie ihn hier viele sehen.
    Z.B. seine unklare Position in der Ost-Ukraine stößt auf Unverständnis / Kritik in der Bevölkerung, die eine deutliche Unterstützung der Russen in der Ost-Ukraine will.
    Also, die Bevölkerung ist zurzeit entschiedener als er (hier der radikale Unterschied zum Buntland).

    Russland wird Korruption vorgeworfen, die zweifellos existiert, aber Korruption hat nicht Putin erfunden. Russland war IMMER korrupt (schon als Moskauer Großfürstentum).
    Allerdings am korruptesten in den 90-ern, als die „Liberasten“ nach amerikanischen Rezepten die ganze Volkswirtschaft zwischen Oligarchen verteilt haben.

  68. @84 Schüfeli ,

    er hat vergessen zu schreiben, dass wir dann alle Kirchen niederbrennen werden. Es braucht sie ja keiner mehr, denn die Russen sind ja im Meer.

  69. #85 JeanJean (15. Mai 2014 01:39)

    Was Russland damit zu tun hat, außer, dass vielleicht einige von uns dort Asyl bekommen, weiß ich nicht.

    Man kann Putin um Hilfe bitten.

    Ob er das Buntland haben will, ist eine andere Frage.
    Von Moslems hat Russland selbst genug und Zigeuner / Lampedusa-Neger sind auch kein Gewinn.

    Wahrscheinlich wird es wieder die Übersiedlung der (Rest-)Deutschen nach Russland geben.

    Die Geschichte wiederholt sich, weil Menschen daraus nicht lernen können.

  70. Wer Faschisten und Nazis in der Ukraine unterstützt,

    den Holocoust von Odessa

    leugnet, finanziert bzw. mitverschuldet,

    IST EIN NAZI oder sein Handlanger.

    ————————————————

    -Wenn hier zu Lande die politisch korrekt versiffte USA/EU-Bewegung in Ihrem Kampf gegen Rechts,
    jeden vermeintlichen Systemkritiker mit der Nazikeule erschlagen darf.

    -Wenn Linksradikale Gewalttaten gedultet werden und mit zweierlei Maß Kriminelle verurteilt werden.

    -Wenn politische Parteien an Ihren genemigten Kundgebungen nicht mehr geschützt werden.

    -Wenn hier Unliebsame Kritiker von Personen einfach als Weltverschwörer, Rechtspopulisten oder sogar Rechtsradikale abgestempelt werden dürfen, ohne Sie zur Rechenschaft ziehen zu können.

    -Wenn die Migrationsindustrie hier und im Ausland Schleuserbanden mit Menschen- und Organhandel, Prostitution und Drogenhandel fördern dürfen.

    -Wenn die MSM die Gesellschaft nach Plan verlogen, walten und spalten darf.

    -Wenn Frankfurt als Geldwäsche-Platz Nr. 1 in Europa unbehelligt unsere Politik in ganz Europa bestimmen darf.

    -Wenn Nationalstaatlichkeiten in der EU zerstört werden dürfen gegen das eigene Volk.

    -Wenn Deutschland nur noch ein NGO-Stützpunkt von der USA ist und wir die Souveränität nie mehr erlangen dürfen, auch nicht in der EU.

    -Wenn hunderte Panzer unerlaubt durch Östereich bzw. tausende nach Deutschland transportiert werden dürfen,
    gegen den Willen des Volkes, mit dem Ziel Russland.

    … etc.

    -Wenn wir hier in Deutschland evtl. in einen Krieg gegen Russland hineingezogen werden sollen
    und Politiker, die Ihren Eid auf “dem deutschen Volke” geschworen haben, aber “gegen des Volkes Wille” regieren.

    Wer mich als Nazi beschimpft, nur weil ich Systemkritik übe,
    von mir aber erwartet für eine “ukrainische Nazi”-
    EU-Politik bei der Europawahl zu stimmen.

    = Dann stimmt in der Nato gesteuerten EU und hier in Deutschland was nicht.

    “Sempronius Densus Bielski”,
    was stimmt in Deinem Hass auf Russland
    und Deiner Systemtreue nicht?

    Wie “Kalle” in Berlin Tag und Nacht immer sagt:
    “Na, merkste wat”

  71. @88 Schüfeli ,

    sehe ich auch so. Noch sind wir für Russland interessant. Je bunter wir werden, desto weniger. Bürgerkriegsgebiete holt sich keiner dazu.

    Der aktuelle Konflikt richtet sie natürlich offen gegen Russland aber auch gegen die europäischen Völker, die auf die Idee kommen könnten aus der „westlichen Wertegemeinschaft“, die unsere Vernichtung bedeutet auszusteigen.

    Wir sehen, was die dann machen.

  72. #80 Airwolf1976 (15. Mai 2014 01:15)

    Oder der Krim oder Ostukraine
    “Volksabstimmungs” Fake von der Spezialeinheit
    Spetsnaz geleitet durchgeführt wie die
    terroristische Geiselnahme von Internationale
    Beoachter.

    Äääähh, ja.

    Wenn die Volksabstimmung doch ausschliesslich von den pöhsen Russen und ihrer Spetsnaz initiiert wurde, warum war dann die Abstimmungsmöglichkeit nicht konkret auf einen Anschluss an Russland ausgefertigt?

    Und warum sind in diesem Fall die Panzer Putins nicht schon längst eingerollt, um der Volksabstimmung Rechnung zu tragen, wenn der Ausgang Ihrer Meinung nach schon vorher feststand?

    Na?

    Wenn die Ukraine in die EU oder NATO will,
    dann Russland sprich Putin sich nicht
    einzumischen und Sendepause !!!

    Das ist Sache vom Ukrainischen Volk auch
    wenn es falsch ist haben die PI-Schreiberlinge
    hier und andere Gutmenschen/Dummtiere nichts deuten und Ihre Schnauze zu halten.

    Nein, das wäre vieleicht so, wenn die Ukraine keinerlei finanzielle Unterstützung benötigen wurde.

    Da dieser Pleitestaat aber auf unbestimmte Zeit an den Titten der Nettoeinzahler EUropas hängen wird, wäre es in einer echten Demokratie Pflicht, die Erarbeiter dieser Geldmittel, also unter anderem uns Deutsche, in einer Volksabstimmung zu fragen, ob wir überhaupt Lust dazu haben, zusätzlich zur Finanzierung von 23% dieser EU auch noch für die Alimentierung der Ukraine in die Arbeit zu gehen.

    Insofern geht uns dieser Beitritt sehr viel an!

  73. Zitat:

    #80 Airwolf1976 (15. Mai 2014 01:15)

    Ich empfehle lieber Israelische oder
    U.S.Tageszeitungen zu lesen

    Oder der Krim oder Ostukraine
    “Volksabstimmungs” Fake von der Spezialeinheit
    Spetsnaz geleitet durchgeführt wie die
    terroristische Geiselnahme von Internationale
    Beoachter.

    Wenn die Ukraine in die EU oder NATO will,
    dann Russland sprich Putin sich nicht
    einzumischen und Sendepause !!!

    Das ist Sache vom Ukrainischen Volk auch
    wenn es falsch ist haben die PI-Schreiberlinge
    hier und andere Gutmenschen/Dummtiere nichts deuten und Ihre Schnauze zu halten.

    Nur schade das NATO und Europa so zerstritten
    ist, sonst könnten Wir kurz mit 6000 Panzer
    die Ukraine von den Roten säubern und Russland
    besetzen und dann die Bedigungen diktieren.
    Und dann treiben Wir Putin ins Meer.
    Der Deutsch / Amerikanischer Patriot
    General George C. Patton würde sich posthum
    freuen.

    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Die Antwort auf Deinen Nazi-Propaganda-Dreck:

    —————–

    Odessa Holocoust von Deinen Freunden finanziert.

    Ich hab alles live gesehen,
    es gibt 100te Beweiße im Internet für dieses Massaker.
    Von Faschisten und der Regierung geplantes Holocoust,
    um die Kontrolle über Odessa zu erlangen.

    Finanziert von der Nato (USA/EU)

    Wer hier Russland als Hintermänner hinstellt ist ein Lügner, Faschist und Nazi.

    Tausende, ich wiederhole es für Dich noch mal,
    “Tausende”
    Ukrainer mit Nazirufen und Symbolen
    auf 1o.ua im Internet-Livestream,
    von der Innenstadt zum Gewerkschaftshaus strömend,
    jubelnd beim dem in Brand gestecken Hauses
    und jubelnd beim Todschlagen der aus dem Fenster springenden Menschen, die am Boden lagen.

    Die Menschen sind in das Haus geflüchtet und im Haus teils erschossen worden, dann hat man sie angezündet.
    Kinder, alte Menschen … alle die sie kriegen konnten und die Polizei hat nichts unternommen um den Mob aufzuhalten.

    Das ist Faschismus pur.
    Und wenn die USA sagt, Russland ist der Schuldige Anstifter, dann Lügen die. Sie sind die Finanzierer.

    Politische Korrektheit ist „wie“ Faschismus

    —————

    News Blackout: The U.S. Media Ignores Putin’s Peace Plan
    http://www.globalresearch.ca/news-blackout-the-u-s-media-ignores-putins-peace-plan/5381937

    ————–

    Nato-Vorbereitungen zum zukünftigen Krieg

    Hier spricht einer KLARTEXT
    http://www.youtube.com/watch?v=FC0_rT-Euns

    http://www.youtube.com/watch?v=MUfvY4z8PCg

    ————–

    Die Nato hat unaufhörlich jahrzehnte lang einen direkten Expansionsdrang gegen Russland geführt.
    Versprechen nicht eingehalten und weltweit Revolutionen, sowie Kriege angezettelt.

    Die grenzenlose EU-Osterweiterung dient nur als Vorboten, um das Endziel zu erreichen.
    Russland und China.

    Ukraine ist der Schlüssel, um Russland zu destabilisieren bzw. zu erobern.

    Das kann zum Weltkrieg III führen und muß mit allen Mitteln unterbunden werden.

    Als erstes müssen die EU- und Natopläne zur nichte gemacht werden.
    Dann die Faschisten verurteilt bzw. aus der Regierung entfernt werden.

    Dann und “nur dann” kann vernünftig verhandelt werden.

    ————–

    EU und die USA (Nato) sind Unterstützer der Nazis in der Ukraine und am Umsturz maßgeblich beteiligt.

    Jahrelang geht diese Strategie schon und Russland warnt schon seit langem vor den Vorhaben und Plänen der Nato. Sogar vor dem Bundestag sagte Putin dies.

    Statt dessen wird vom Westen (Nato) massiv gegen Russland Politik gemacht.

    Der Arabische Frühling, durch die USA/EU entfacht, bringt uns massenhaft Fachkraft-Flüchtlinge nach Europa zur Demographielösung Europas.
    Jeder, der gegen den Dollar gewettert hat, wurde und wird bekämpft. IRAK, Lybien, Venezuela, Russland (BRIC-Staaten, SCO).

    Ich hab vor Jahren schon immer geahnt, das da mit der MSM, Migrationsindustrie, Krisen, Kampf gegen Rechts, Scheindemokratie, etc. was ganz großes geplant ist.
    Die Neue Weltordnung

    In Ägypten und Syrien war der Punkt erreicht,
    wo die Strategie der Nato zum Stocken kam, da Russland Ihrerseits die Regierung in Syrien sehr unterstütze und die Saudis sich mit den USA bzgl. den Muslimbrüdern in Ägypten und der Syrienstrategie uneins waren.

    Die Strategie der USA-EU-Saudi Arabien,
    Iran weiter einzukreisen,
    Muslimbrüder in Ägypten an die Macht zu bringen und russischen, sowie chinesischen Einfluß im Nahen Osten (bzw. Afrika) zu unterbinden, sind zum Teil gescheitert.

    Durch die sehr intensive Unterstützung in die Ukrainische Revolution zur Destabilisierung der alten Regierung und Förderung der dortigen Faschisten, durch die in der Ukraine operierenden amerikanischen Söldner und Spezialeinheiten, fällt so langsam …

    … “die Maske der Globalisierungsstrategie”
    mit ihrer “politischen Korrektheit”.

    Demokratien erscheinen wie Scheindemokratien und berufen sich auf Souveränität einzelner Staaten, welche sie Ihren eigenen Staaten nicht gewähren wollen.

    IWF, UN, NGO alles im Griff der EZB-FED&Co. (Bankster)

    – Christen werden mit Hilfe dieser Politik zu 100.000/Jahr ermordet.
    – Linksfaschisten begehen 100% mehr Straftaten hier zu lande als früher.
    – Rechts-Populisten und Systemkritiker werden zum Abschuß freigegeben.
    – Kriminelle werden mit zweierlei Maß Verurteilt.
    – Moscheen schießen wie Pilze aus dem Boden.
    – Islamischer Faschismus wird totgeschwiegen

    und und und

    Die USA verliert immer mehr Einfluß in Mittel und Südamerika und sie will Europa (EU) u.a. mit dem TTIP-Abkommen mehr an sich binden.

    Das End-Ziel von all dem ist Russland, sowie China.

    ————–

    Ukraine needs Russia and the West

    By Katrina vanden Heuvel, Tuesday, May 13, 1:10 PM

    http://www.liveleak.com/view?i=663_1400013811

    Ein sinnvoller Weg:
    deeskalierend, wohl durchdacht
    und mit Menschenverstand

    ————–

  74. Nur komplette Unkenntnis und Geschichtsblindheit lassen solche Schlüsse zu. Der Autor macht es sich wesentlich zu einfach.

  75. Hier hat wohl der Autor deutlich die Drehbücher verwechselt.
    Die Doppelstaatsbürgerin Victoria Nuland-Nudelman gab per Telefon zu Protokoll, dass die USA in den vergangenen 10 Jahren fünf Milliarden US-Dollar in die Ukraine gepumpt haben, um dort die Regierung mit US-hörigen Vasallen zu besetzen.

    Das eigentlioche Drehbuch schrieb hier nicht Herr Putin, der die Welt schon seit Jahren vor einem WK3 bewahrt, sondern Gene Sharp, dessen Revolutionsfibel „Von der Diktatur zur Demokratie“ bereits in über 30 sprachen übersetzt wirde und per Geörgy Schwartz alias George Soros, OTPOR-Büros mit Zentrale in Belgrad weltweit für die imperialen Umstürze der Achse de Bösen als Vorlage dient.

    Der ORF drehte vor Jahren schon die Doku: „OTPOR – die Revolutionsmacher“ (s. youtube), wo in 25 Minuten diese Zusammenhänge deutlich dargestellt wurden.

    Jeder, der Augen hat, sehe. Jeder, der einen Verstand besitzt, begreife.

  76. NRW (=Neurumelien) dürfen die Türken ruhig haben. Es ist hoch verschuldet und für Dutschland ein ständiger Klotz am Bein, genau wie Berlin. Die dort lebendenden Vollpfosten (Politiker und Masse der Wähler) können ruhig Dhimmies werden. Vielleicht dürfen Laschet und Kraft dann noch ein Millet leiten.

  77. Viele hier halten die AfD für nicht wählbar, weil diese Partei nicht genug islamkritisch ist. Jetzt nun die Entwarnung, in einem Artikel der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung, wurde die AfD in einem Atemzug mit der NPD genannt, bzw. so ein Schwachmat von einer Partei deren Namen: Die Partei ist, wurde original zitiert.

    Also Leute, die AfD ist noch nicht mal mehr rechtspopulistisch, nein es liest sich so als wenn sie rechtsradikal wäre, also könnt ihr ja nun alle die AfD wählen.(Ironie)

    PI sollte mal die Sache als Nachricht bringen, denn es zeigt deutlich wie die Medien manipulieren, dabei war die WAZ bislang immer eine sehr neutrale lokale Zeitung, keine Ahnung welcher Schmierfink dafür zuständig war, die Zeitung hätte einen Shitstorm verdient. PI, bitte übernehmen……………………
    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Protest-gegen-NPD-und-AfD

  78. Man könnte auch sagen:
    ————–
    Putin sollte schleunigst die Nazi-Putsch Regierung und ihre Profiteure die durch nix legitimiert sind festnehmen lassen.
    —————
    Putin sollte schleunigst die Land-Geschenke von Stalin und Lenin an die Ukraine rückgängig machen um die kommunistisch-nationalsozialistische Fehlentwicklung dieses Landes zu stoppen.
    ———–
    Putin sollte schleunigst die plutokratischen Blutsauger und NWO-Durchsetzer stoppen die versuchen Europa zu einer Bananenrepublik umzuformen.
    ————-
    Putin sollte schleunigst die US-Weltherrschaftsgelüste stoppen,der Brzezinskis und Co.grüner und anderer sozialdemokratischer oder korrupt oligarchischer Kreise,wie der Wallstreet oder der City of London.
    —————-
    Putin sollte Saudi-Arabien und Katar angreifen.Und diejenigen bekämpfen die den Islam wachgeküsst haben,die Brzezinskis und Co.
    —————-
    Putin versucht immerhin als einziger den Konflikt eben gerade nicht(!!) anzuheizen.Russland ist die letzt Chance bevor die Männer sich Lippenstift kaufen können und die Frauen eine Kopfwindel.

  79. @#94 DocMatisch

    Dem kann ich nur zustimmen!!! Die Grenzen der Nato wurden bis an die Grenzen von Russland vorgeschoben.(Baltikum).Die USA stehen heute in ca 110 Ländern. Die NSA kontrolliert und horcht uns aus:Internet,Computer,Handys,via den Betriebssystemen wie Android,OS,Windows und in der Hardware(Chips).Wohl betreibt die NSA und CIA damit auch Wirtschaftsspionage und unterlaufen und zerstören das Bankgeheimnis,überwachen Produkte in der Zirkulation von der Produktion bis in die Konsumption.Wer Computerbetriebssysteme kontrolliert oder darauf zugriff hat, kontrolliert auch die Barcodes!!. Zugriff auf Automobile via Navigeräten. US-Sicherheitsexperten wollten die Hayek-Uhrenfabrike kontrollieren und Zugriff auf die Uhrenwerke erhalten!! Was mit den SWIFT Bankdaten geschieht möchte ich gar nicht so genau wissen.
    Gleichzeitig wird die Kontrolle über die Lebensmittelversorgung angestrebt.(Schon H.Kissinger wusste das,wie auch eine M.Sanger oder ein CNN Turner).GMO und Saatgutkontrolle.Obama hat die dementsprechenden Erlasse durchgesetzt.

  80. Interessante Feststellung. Die Voraussetzungen müssen jedoch bereits vor der Einmischung 3. Oarteien gegeben sein. So hat sich der russische Bevölkerungsteil immer mehr nach Russland orientiert, während sich der ujrainusch/polnische Bevölkerungsteil seit dem Fall der Sowjetunion nach Westen orientierte. Nun haben 3., azssenstegende das Gleichgewicht im Land gestört …

  81. @ #77 nicht die mama (15. Mai 2014 00:47)

    Erstens müsste ein Drittstaat “unsere” Türken aufhetzen.

    Diese Möglichkeit liegt viel näher als Sie denken. Was meinen Sie was die USA oder auch die EU machen würden wenn die Deutschen versuchen würde wieder selbst zu bestimmen wie sie leben wollen?

    Sie wären im nu „Terroristen“ und man würde sich überhaupt nicht scheuen die freiheitliebenden demokratischen Türken gegen uns aufzuhetzen und mit entsprechenden Waffen und Geld auszustatten um sie am „Krieg gegen die deutschen Terroristen“ zu beteiligen. Und niemand glaube, diese würden das nicht tun, sie würden es mit Freude tun, weil sie darin sofort die Möglichkeit sehen würden ihren Islamischem Staaten in Deutschland ein Stück näher zu kommen.

    Das war vielleicht zunächst nicht der vorrangige Grund warum man die Türken hereingeholt hat, aber inzwischen ist es eindeutig DER GRUND.

    PI stellt sich mit diesem famosen Artikel offen auf die andere Seite, auf die Seite derer die unser Land, DEUTSCHLAND, in einem EU/USA-Superstaat auflösen und den Deutschen auch noch den letzten Rest ihres Rechts auf Heimat, Eigenstaatlichkeit und selbstbestimmtes gesellschaftliches und politisches Leben nehmen wollen.

    Bravo PI das ist wirklich eine Meisterleistung von Realitätsverkehrung.

    Oder anders gesagt: „Nur die dümmsten Kälber suchen sich ihre Metzger selber.“

  82. Ein gleichwohl absurd anmutendes, aber dennoch beängstigend reales Szenario.
    Der Aufwachprozess des deutschen Doofmichels dauert lange, aber bei solchen Konstellationen glaube ich an den nationalen Widerstand.

  83. Der Vergleich hinkt, ist aber nicht von der Hand zu weisen!
    Die Ukraine ist erst seit 22!Jahren nicht mehr russisch! Seit der Auflösung der Sowjetunion im Jahr 1991 ist die Ukraine unabhängig.
    Wann war denn Deutschland türkisch, bezw. moslemisch?
    Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, das EUSA
    einen Bürgerkrieg zwischen den Ethnien provozieren um die aufmuckenden Deutschen niederzuknüppeln!
    Sobald ihr euch wehrt und/oder die falschen Parteine wählt, gehts los! Wetten?
    In 100 Jahren seid ihr Geschichte!

  84. Je länger der betrachtete Zeitraum, desto weniger führt lineares Denken zum korrekten Ergebnis.

    Das ist der grundlegende Fehler dieses angenommenen Szenarios.

    Außerdem: die Türkei hat keine gemeinsame Grenze mit NRW. Zum Glück.

  85. Ein auswärtiger Staat mobilisiert die nationale Loyalität einer ethnischen Minderheit, um politische Kontrolle über einen Teil des Territoriums zu erlangen. Im Fall der Ukraine ist der auswärtige Staat Russland
    =================================

    Hier muss erst mal etwas richtiggestellt werden, wenn die allgegenwärtige Hetze gegen Putin/die Russen weiterbetrieben wird. Die Zustände in der Ukraine wurden, wie nun schon jeder weiß, von der EU und den USA herbeigeführt und nicht aus Moskau – nur ist für sie ein völlig anderes Ergebnis herausgekommen!

    Anfang Dezember 2013 war Schwesterwelle mit Klitschko in Kiew und hetzte die Menschen auf.
    Einfach so, in einem fremden Land. Die Regierung ließ sie gewähren. Sie wollte nicht als Polizeistaat dastehen. Danach traten immer mehr ausländische Politiker auf, auch Steinmeier.

    Und es kam brötchenverteilend Frau Nuland und mit ihr 5 Mrd. Dollar – lt. Paul Craig Roberts.

    Die Regierung unter Janukowitsch tat nichts, die Gewalt nahm zu. Es kam zu Brandanschlägen, Scharfschützen mordeten – bis heute gewollt unaufgeklärt.

    Klitschko drohte dem Präsidenten mit dem Schicksal Ghadaffis!

    Unter Waffengewalt wurde eine neue Regierung installiert. Die hatte nichts eiligeres zu tun, als die Amtssprache Russisch abzuschaffen und die russischen TV-Kanäle zu sperren.

    Erst da wurden die ukr. Russen im Osten munter. So lange warteten sie nämlich ab.
    Dass sie nun Russisch-TV gucken, weil sie nichts anderes haben, ist doch normal.
    Der Rest ist bekannt…..!

    Und das sollen die Russen bzw. Putin eingefädelt haben?

    Werden die Ukrainer im Osten für so doof gehalten, dass sie nicht selbst etwas gegen ihren Untergang unternehmen können und sie wehren….?

    Ja, ja, der Putin ist wie die Klimakatastrophe, auf dne man jedes Wetter schieben kann:
    Egal was Putin macht, er ist immer schuld.

    Der „Westen“ hasst Putin. Er hat ihm in Russland die Tour vermasselt, die Bodenschätze auszubeuten und die Russen in Armut zu belassen. Jelzin hatte das Volksvermögen verscherbelt.

  86. #22 Ralf W. (14. Mai 2014 21:59)

    Eine ehrliche Frage – warum besteht der Wunsch der Russen auf der Krim (bzw. der Ukraine), unabhängig zu sein?
    Sowas entsteht doch nur dann, wenn man das Gefühl hat, man kann nicht sein Leben so leben, wie man mag … Wenn der Staat die Sprache unterdrückt oder bestimmte Bereiche subventioniert und andere nicht etc. In einer freien Gesellschaft könnte doch jeder seiner Wege gehen.
    Kann mich jemand aufklären, woher der starke Wunsch kommt?

    Eine der ersten Handlungen der CIA-Putsch-Junta in Kiew war es die russische Sprache zu verbieten.

    Das hat den russischen Bevöllkerungsanteil in den ersten Tagen nach dem Nato-Putsch gegen eine demokratische Regierung auf die Staße gebracht.

    Über diese „Nebensächlichkeit“ hat unsere Nato-System-Propaganda nicht berichtet.

    Wieso wohl? 😉

  87. -Geschichte: Türken.

    Russland war unter der Zarin Katharina drauf und drann Konstantinopel zu befreien,bzw. Ostgriechenland.Daran gehindert wurde Russland von Frankreich und England. Immerhin konnte Russland die Krim-Tataren und ihr Emirat(=sklavistischer Fangapparat) zerschlagen und das Dschihadsystem schwächen.Hätten die Russen Konstantinopel eingenommen so hätten auch die Armenier oder Griechen die Oberhand in der Resttürkei zuürckerlangt. Wir hätten es heute also mit postislamischen christianisierten Türken zu tun oder mit Armeniern oder Griechen.

    -Balkansisierung-Orientalisierung.

    Diese Strategien passen in das Konzept des Chaos um die NWO durchzusetzen. Gemäss Brzezinski, und seiner Anhänger in den Think Tanks, ist dies ein probates Mittel. Und in der Krise müssen die USA,oder genauer gesagt der Militärapparat der USA,nur schauen das die anderen Regionen mehr in der Krise sind als man selber ist.Dies trifft sich dann „wunderbar“ mit einem wachgeküssten Islam,bzw. der wuchernden Umma und der Ausweitung des mafiotischen Dschihadsystems.

    ->Kosovo. Eine Zugewanderte Population übernimmt die Macht.
    ->Bosnien-Herzegowina: Die alteingesessene Landbevölkerung,zumeist Serben,manchmal auch Kroaten,werden daran gehindert in den städtischen Gebieten und Agglomerationen für Ordnung zu sorgen,d.h. den Islam abzuschaffen und zu ersetzen.(Der Islam ist in Bosnien nämlich ein Problem der Zentren; städtische Gebiete und Agglomerationen und direkt angrenzend).(Wir hatten eine ähnliche Situation in Deutschland nach dem 1. Weltkrieg wo das Landvolk die Städte von den Kommunisten befreit haben).
    ->Zentralafrika. Da kommen die Leute endlich darauf Hilfe zur Selbsthilfe zu machen, und den Islam rauszuwerfen, und der Westen hindert sie daran;Stichwort Islamschutz.

  88. #102 732

    @ sehe ich ähnlich. Ausserdem geht in dem Artikel vergessen das Israel in Bezug auf die Krim neutral ist.(UN-Abstimmung Enthaltung).

  89. Die Aktionen in der Ukraine sind auch ein deutlicher Warnschuss in Richtung Deutschland, das wirtschaftlich wieder zu mächtig und politisch zu unbotmäßig geworden ist ( z.B. Lybien). Zudem hatte sich Deutschland mit dem Russen- Gas einen energiepolitischen Freiheitsgrad erschaffen, der einigen ein Dorn im Auge war. Da die Spekulanten und der militärisch- industrielle Komplex händeringend nach neuen Investitionsfeldern suchen, schrecken sie anscheinend vor nichts mehr zurück. Orchestrierte Propaganda und kriminelle Aktionen (Odessa- Massaker) eingeschlossen.

  90. #107 martin67 (15. Mai 2014 11:24)

    Was ich im Eifer des „Gefechts“ vergaß, das im Moment das Allererbärmlichste der falschen Kiewer Regierung, der Vasallen des „Westens“:

    Das Militär gegen das eigene Volk

  91. #111 westwoodtom

    Die Aktionen in der Ukraine sind auch ein deutlicher Warnschuss in Richtung Deutschland, das wirtschaftlich wieder zu mächtig
    —————————–
    Ja, das hatte ja schon die EU gegen uns gewütet, dass unsere Wirtschaft zu stark sein würde.

    Jetzt wird betrieben, dass wir kein Gas mehr aus Russland bekommen sollen.
    Die Amis würden uns angeblich beliefern.
    Das wäre ein Pakt mit dem Teufel.

    Allein schon die Kosten für den Transport.

    Uns wird ohnehin schon das vorletzte Hemd ausgezogen, allein durch den Strompreis.
    Österreich schliesst sogar Kraftwerke, weil Strom billig ist (aber nicht bei uns!)
    Dort zahlt man zwischen 0,166 und 0,193 Euro inklusive aller Steuern, Entgelte und sonstiger Abgaben.

    Wenn jetzt noch Gas aus Übersee käme, gehen bei vielen die Lichter aus.

    Warum das Öl vor unseren Küsten von anderen gefördert wird, ist wohl auch ein Rätsel….

  92. also dieses schreckens-szenario ist sogar für PI-verhältnisse absurd und paranoid. aber das hat der wahre soziale demokrat in den ersten posts ja schon gesagt.
    mal ganz abgesehen davon: was glaubt ihr, führt wohl eher dazu, dass sich türkische migranten ihrer neuen heimat deutschland verbunden fühlen?
    1. sie als bückbeter, ziegentreiber, muselpack und „kulturbereicherer“ zu bezeichnen und den großteil der informationen über sie aus explizit, anti-islamischen quellen zu beziehen? oder aber
    2. zu versuchen, wenn man schon zu alt ist um mit migranten aufgewachsen zu sein, oder auf dem kaff wohnt, sich ehrlich und unbefangen mit den „anderen“ auseinanderzusetzen und kritische, fragen mit den betroffenen selbst zu klären?
    denn wenn man den leuten hier im forum den spiegel vorhält, dann muss man festhalten, dass der vorwurf im raum steht, die türken würden sich von den leuten abschotten, die sich einen scheiß für sie interessieren. kann das ein ernst gemeinter vorwurf sein?

  93. und nochwas: der server dieses blogs steht doch in der USA (weil dort volkverhetzung nicht so schnell belangt wird?). gibt es keine möglichkeit, die kommentarfunktion mit neuester ami-technik etwas diskussionsfreundlicher zu gestalten? ich denke da an die möglichkeit, direkt auf posts zu antworten und länger als nur zwei tage seinen senf zu einem „artikel“ geben zu dürfen. der rahmen für die kommentare wirkt einer tiefen und konstruktiven diskussion schon sehr entegen. ist das die absicht der PI-betreiber? weiß das wer?

  94. An #8 Nordlicht:
    kennst du bestimmt:

    https://www.youtube.com/watch?v=-mI7KaiGtN8

    ich bin ja ein verfechter der these, dass kriminaltät dort ensteht, wo armut und perspektivlosigkeit grassieren, nicht wo türken und araber leben…
    was die miris abziehen, ist natürlich ganz peinlich für den staat und ein skandal, ich würde trotzdem nicht der versuchung erliegen, zu sagen, dass die das tun weil sie muslime sind, sondern eher weil sich halt keine andere mafia etablieren konnte (macht es nicht besser).

  95. Die Türkei könnte sowas niemals alleine durchziehen. Wenn allerdings die USA sich auf ihre Seite schlagen würde wäre Deutschland null Komma nichts destabilisiert. Ich hoffe aber das vorher die Türkei auseinanderfällt und die vielen brutal unterdrückten und vertriebnen heute Minderheiten zu ihrem Recht kommen 😉

  96. Nur das die Türken seit Jahrezehnten hier leben und die Russen in der Ost- und die Südukraine seit mehr als 200 Jahren. Eigentlich war das so, dass dort überhaupt keine Slawen lebten, erst als Katharina II. die Gegend erobert hatte und Russen solche Städte wie Odessa gründeten, kamen Bauern aus dem Zarenreich, Russen und Ukrainer, aber auch eingewanderte Deutsche usw.
    Die Ukrainer haben dort keine Tradition, Odessa, Donezk, Lugansk, Mariupol usw. sind zwar Teile des Ukrainischen Staates, sind aber kein „ukrainischer Boden“ und auch kein russischer, aber wenn Menschen, die sich als Russen oder Russischsprachige identifizieren die Mehrheit ausmachen und zu Russland wollen, dann sollen diese Gebiete auch an Russland fallen. Zumal der Donbass erst in den 20ern von Lenin der USSR übergeben wurde, zuvor war es, genau wie die Krim, Teil der RSFSR. Die Ukraine war aber dermaßen unterentwickelt und die Ukrainer dermaßen ungebildet und fern von der Zivilisation, dass man den heutigen Osten der Ukraine den Ukrainern zusprach um ihnen irgendwie auf die Sprünge zu helfen. Auch heute sitzen die Westukrainer, die über keine nennenswerte Landwirtschaft und so gut wie über keine Industrie verfügen, wie die Zecken auf den Ostukrainern. Ohne Donbass wird die Ukraine für Jahrzehnte zu einer Bananenrepublik, da kann Merkel den Ukrainern gerne den Deutschen Jahreshaushalt schenken – das wird nichts nützen.

  97. #115 RachidAlman (15. Mai 2014 13:33) ff.

    Sie sollten der von Ihnen vertretenen Klientel, der Sie offensichtlich selbst angehören, zunächst einmal Benehmen und Selbstkritik abverlangen, bevor Sie hier etwas von „Ausgrenzung“ derselben fabulieren. Millionen hierzulande sind arm, ohne daß ihnen im Traum einfallen würde, sich hier als „Herrenmenschen“ aufzuführen wie diese oder, wie der Miri-Klan, gleich der Kriminalität anheimzufallen; das hat sehr wohl etwas mit der von all diesen Leuten mitgebrachten Sozialisation zu tun, womit wir u. a. recht schnell zur Islam-Frage gelangt wären.

    Warum wohl „braucht“ man hierzulande eine so genannte „Islamkonferenz“, eine „Christentumskonferenz“, eine „Judentumskonferenz“, „Atheistenkonferenz“ oder dergleichen aber „braucht“ man nicht? Weil „diese Sorte“ so hervorragend integriert, ohne auf Sonderrechte und Vorzugsbehandlung abzustellen? Was Sie hier aufführen, ist absurd.

  98. #117 RachidAlman

    ich bin ja ein verfechter der these, dass kriminaltät dort ensteht, wo armut und perspektivlosigkeit grassieren, nicht wo türken und araber leben…
    ——————————-
    These?

    Lüge!

    Ein Drittel der Kinder, die zwischen 33 und 45 geboren wurden, sind ohne Vater aufgewachsen!
    Viele als Vollwaisen in einem riesigen Trümmerfeld, in Eiseskälte, krank, hungrig, heimatlos …. und pespektivlos, wie keiner es sich vorstellen kann!

    Das wurde keine kriminelle Generation, im Gegenteil!

    Fleissig, strebsam, erfindungsreich und trotz allen Elends zukunftsgewandt.

    Und sollten sich die von dir genannten Türken und Araber hier in der BRD als arm und perspektivlos fühlen, dann sollten sie sich so schnell wie möglich von dieser bösen BRD trennen, um in der schönen Türkei und in Arabien nach ihrer Facon selig zu werden.

    Guten Heimflug!

  99. Das im Artikel dargestellte Szenario ist natürlich eingängig und damit besonders verführerisch; ein solches Szenario liegt durchaus im Bereich des Möglichen; entsprechende Bemühungen hat es bereits gegeben bzw. gibt es durchaus. Sie alle aber leben von Unkenntnis der Materie, so von der Propagandalüge, daß die Türken „Deutschland nach dem Kriege aufgebaut“ hätten, eine Lüge, die zwecks Landnahme erfunden wurde und die den Lügenkonstrukten der „Palästinenser“, mit denen sie das Land Israel für sich beanspruchen, sehr ähnlich, auf jeden Fall aber wesensgleich ist.

    Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich: Mit dem, was wir in der Ukraine vorliegen haben, hat das rein gar nichts zu tun; hier agiert eine gekaufte und herbeigeputschte US-NATO-Marionettenregierung gegen das eigene Volk, längst auch mit schweren Waffen. Natürlich wird Rußland es nicht unbeantwortet lassen, wenn die NATO in Schußweite von Sewastopol und sonstiger russischer Grenzen agiert, und ebenso folgerichtig ist es, wenn offensichtlich ausgegrenzte Minderheiten sich nach Rußland hin ausstrecken, wie richtig oder falsch diverse Aktionen im Einzelnen auch gewesen sein mögen.

    Statt ausgleichend zu wirken, respektierend, daß wir es hier (historisch bedingt) ohnehin mit einer fragilen Gemengelage eines nach Zentraleuropa ausgerichteten Westens und eines nach Rußland sich orientierenden Ostens zu tun haben, agierte man polarisierend und damit spalterisch; das mußte das Land zerreißen, und so kam, was kommen mußte. So besteht Kriegsgefahr, in die auch wir mit hineingezogen werden, und die in dem Maße wächst, als die kriegerische Rhetorik aus Washington, die man im gleichen Atemzuge Rußland unterschiebt, immer neue Höhen erklimmt. Das Ganze hat etwas mit Globalstrategien zu tun, mit denen man die Welt in eigenem Sinne in eine NWO umzubauen gedenkt; das geht nicht, ohne sie zuvor grundlegend zu destabilisieren.

  100. #120 Tom62
    jetzt mal locker tom, ich gehöre keiner klientel an, die nicht selbskritisch und anständig ist. diese leute gibt es in der muslimischen community, da hast du recht. aber als herrenmenschen führen sich nur idioten auf, und bei leibe nicht nur muslime, solche verwirrten tiefflieger gibt es überall und nicht zuletzt in der deutschen mitte, also ball flach halten. ich fabuliere nichts von ausgrenzung sondern sage lediglich, dass es ein miteinander sein muss: niemand hat nur die bringschuld und niemand nur die nehmlizenz.
    das argument, u. a. die kurdisch-islamische herkunft befördere eine kriminelle vereinigung, ist ungefähr so präzise, wie zu sagen, die hells angels sind die logische konsequenz der abendländisch-christlichen sozialisation. völliger blödsinn! es gibt einfach überall kriminelle und skrupellose banditen, egal wo man hingeht. was ist denn mit latino-gangs in L.A.? sind das muslime? straßenbanden in rio? muslime oder miris? ich will deren taten nicht kleinreden, im gegenteil aber es ist dümmlich anzunehmen, es sein hier friedlich schiedlich, wenn keine muslime hier lebten. du sagst es: millionen von leuten sind arm und machen trotzdem keinen mist, aber das gilt für migranten genauso wie für deutsche. wenn eure spinnereien stimmen würden, müssten doch mord und totschlag die deutschen straßen beherrschen.
    und die dik wurde neben der sicherheits-und kontrollfunktion nach dem 11. september u.a. deshalb gegründet, weil man die völlig verfehlte migrationspolitik korrigieren wollte, und in den dialog mit den historisch neuen kulturen treten wollte, was ja über 40 jahre nach deren ankunft auch langsam angemessen war. zur erinnerung: noch bis wenige jahre vor der errichtung der dik weigerten sich cdu/csu-größen (von reps/dvu-lern und npd ganz zu schweigen), überhaupt von einem deutschland als einwanderungsland zu sprechen. ich will die muslime in deutschland überhaupt nicht frei von verantwortung sprechen, aber es gibt unter ihnen genauso interessierte und kontaktfreudige wie unter deutschen. nur gerade leute wie bei PI regen sich über das desinteresse an deutscher kultur und deren ablehnung durch muslime im allgemeinen auf, interessieren sich aber iherseits kein bisschen für deren lebenswelten und lehnen sie von verne herein ab. das ist doppelmoral wie ihr sie den muslimen vorwerft. diese doppelmoral gibt es zweifelsohne auf beiden seiten, nur sie weiter zu zelebrieren, bringt uns nicht weiter. wir müssen die realitäten anerkennen und das beste daraus machen. konfrontatives verhalten, wie es von teilen einiger muslime (salafisten, oder streng konservativen), aber auch von einigen deutschen (zum glück nur von einer versprengten minderheit hier auf PI und rechtsradikalen) betrieben wird, führt viel eher in die von euch gebetsmühlenartig beschworene innerdeutsche katastrophe als der versuch, sich bestemöglich mit der neuen sitation zu arrangieren.

  101. #121 martin67
    interessant, dass ausgerechnet dein satz: „Jeder soll nach seiner facon selig werden“ von friedrich dem großen stammt und explizit auf die inklusion fremder (muslime/heiden) abzielte, also nix guten heimflug:)!
    ok es war etwas unpräzise ausgedrückt, sagen wir also besser, dass armut und perspektivlosigkeit kriminalität eher fördern, als der besuch eines gymnasiums in einer grünen vorstadt. außerdem – der zynismus sei mir verziehen – war die perspektive nach überstandenen anfangsjahren nach dem krieg für deutsche jungs doch gar nicht so übel: mehr arbeitsplätze als männer, ein marshallplan, der planungssicherheit gab und die wichtige geographische lage deutschlands, die das taktisch bedingte wohlwollen der USA nach sich zog.
    wenn du schon mit historischen beispielen kommst, die eher schon lahmen als hinken, dann kann ich ja auch ähnlich niveauarm mit dem „argument“ kommen, dass die deutschen ihr kriminellstes zeitalter in jener epoche hatten, als die wenigsten ausländer hier lebten. (dass nur mit eurem deutschsein zu begründen ist arm, genau wie aggressives verhalten von arabern mit dem islam zu begründen).

  102. #123 RachidAlman (15. Mai 2014 20:14) halb OT

    Ihre Argumentation hat viel zu sehr den Charakter einer Nebelkerze, als daß sie etwas zur Wahrheitsfindung beitrüge.

    das argument, u. a. die kurdisch-islamische herkunft befördere eine kriminelle vereinigung, ist ungefähr so präzise, wie zu sagen, die hells angels sind die logische konsequenz der abendländisch-christlichen sozialisation.

    Das zieht nicht, und ist bei näherem Hinsehen sogar eine Bestätigung dessen, was ich sagte: Bei beiden hier genannten Gruppierungen, die sich als solche auszeichnen, ist eine dahinter stehende Lebensauffassung jeweils unübersehbar; die von Ihnen angeführte „abendländisch-christliche“ Sozialisation existiert längst nicht mehr oder, wenn, dann nur noch rudimentär; sie würde nämlich gar nicht zu solchen Dingen führen, wie die solche kriminellen Vereinigungen wie die „Hells Angels“ oder vergleichbare Organisationen auszeichnen.

    Dasselbe betrifft Straßengangs in LA und anderswo; es gibt keine Rechtfertigung für Kriminalität, auch nicht Armut; und es wäre überdies völlig absurd zu behaupten, daß das „Christen“ wären. Daß Armut oder mangelnde Bildung zwangsläufig zu Kriminalität führen muß, ist faktisch dasselbe Ammenmärchen, wie zu behaupten, daß Gier eine Eigenschaft ausschließlich reicher Leute sei. Die Attentäter von 9/11 waren hochgebildet, unauffällig und galten alle als „integriert“; Bin Laden war Angehöriger einer der reichsten Familien der Welt.

    Wenn wir aber eine Klientel hier haben, denen die Verachtung alles Nicht-Islamischen sozusagen in die Wiege gelegt wurde, sollte das nicht zu solchem Betragen führen? Das ist genau so, als wolle ich eingefleischten Nationalsozialisten ihren Rassismus respektive Menschenverachtung v. a. bezüglich Andersdenkender absprechen wollen, weil es eine solche Sozialisierung durch Indoktrination von Jugend auf nicht geben könne. Lächerlich.

    Ich bin vom selbst erlebten Betragen exakt der Leute, wie Sie Sie hier verteidigen, zur Islamkritik gekommen. Nicht umgekehrt. Ein 9/11-Szenario zu erleben, war für mich dazu nicht einmal notwendig.

    millionen von leuten sind arm und machen trotzdem keinen mist, aber das gilt für migranten genauso wie für deutsche. wenn eure spinnereien stimmen würden, müssten doch mord und totschlag die deutschen straßen beherrschen.

    Nein, genau das müssen sie nicht; es wäre nämlich völlig kontraproduktiv, einen Weg mit Gewalt zu gehen, wenn man dasselbe auch gewaltfrei, durch das stete Vortragen gebetsmühlenartig vorgetragener Forderungskataloge, bekommen kann. Steter Tropfen höhlt ja bekanntlich den Stein, nicht wahr.

    und die dik wurde neben der sicherheits-und kontrollfunktion nach dem 11. september u.a. deshalb gegründet, weil man die völlig verfehlte migrationspolitik korrigieren wollte…

    Aha. Das Ganze, DIK inclusive, hatte also „nichts mit dem Islam“ zu tun. Sie widersprechen Sich gerade wortreich selbst und werden mir zugestehen, daß ich das schöne Märchen nicht glauben muß.

    nur gerade leute wie bei PI regen sich über das desinteresse an deutscher kultur und deren ablehnung durch muslime im allgemeinen auf, interessieren sich aber iherseits kein bisschen für deren lebenswelten und lehnen sie von verne herein ab. das ist doppelmoral wie ihr sie den muslimen vorwerft.

    Ich werfe „den Moslems“ an sich zunächst einmal gar nichts vor, wohl aber deren Verbänden und vorgeblichen Interessenvertretern. Daß die Moslems allerdings mehrheitlich Verachtung hegen (müssen) für etwas, was sie – aus eigener Unkenntnis – für „christlich“ halten, was mit Christentum, christlicher Kultur oder so etwas allerdings rein gar nichts zu tun hat, sondern mit Alkoholismus, Unmoral, Dekadenz und dergleichen, dafür habe ich sogar vollstes Verständnis. Nur ist selbst das keine Grundlage, auf der zu verhandeln wäre, noch können Sie wegen der Abneigung, die bei einem Großteil der deutschen Bevölkerung gegen dieses Klientel aus eigenen Erfahrungen heraus nun einmal besteht, denselben unterstellen, sie seien alle nur böse Rassisten und „rechtsradikal“. Das ist bestenfalls einfältig. Sie machen es Sich insgesamt viel zu einfach.

  103. Off-Topic:

    schon wieder, GM ruft erneut drei Millionen Autos zurück

    Aber bitte auch Rückruf rollender Panzer-Züge gen Osten.

  104. #125 Tom62
    na wat nu? wenn muslime kriminell werden, ist es auf ihre sozialisation als muslime zurückzuführen und wenn sie anständig sind, verstehen sie den koran falsch?
    fromme gläubige sind in aller regel unspektakuläre, genügsame menschen, von denen man nicht groß notiz nimmt, können wir uns darauf einigen?
    islamkritik ist ja schön und gut, wie gesagt, ich selbst kann mit religion nicht viel anfangen aber es geht um eine obsession, wie der, was eigene belange angeht, hochsensible hetzer broder ja so schön sagt. wenn man gar nicht mehr sehen kann oder will, dass es im großen ganzen äußerst viele beispiele fruchtbaren zusammenlebens gibt, die erwähnenswert sind (ohne in wattige fantasien á la roth abzudriften), dann liegt diesem verhalten meiner meinung nach kein erlicher wille der erkenntisgewinnung zugrunde, sondern der zwang, zu wissen wer und wo der feind ist.
    und als ob zugedrogte straßenschläger im teenage-alter schlau genug wären, sich dermaßen perfide und geduldig auf die geburtenrate zu verlassen, um dann den laden zu übernehmen. sowas habe ich noch nie im ansatz von irgendeinem muslim gehört (abgesehen im netz von irgendwelchen fusselbärtigen konvertiten).
    wie bist du zur islamkritik gekommen? über leute die offen und interessiert suf dich reagiert haben?(die habe ich zumindest geschildert). ich kann mich auch nicht erinnern, gesagt zu haben, dass armut zwangsläufig zu kriminalität führt und reiche von dieser gefeit sind (für so blöd kann ich nicht ernsthaft gehalten werden?!).
    das die dik nichts mit dem islam zu tun hat, habe ich doch auch nirgends gesagt. was sollen solche spielchen? ich habe extra gesagt, dass sie aus kontroll- und sicherheitsinteressen (seitens des staates gegenüber den muslimen) gergündet worden ist. aber nicht nur deshalb. ist das etwa falsch?
    und dass du persönlich dich nicht über muslime aufregst, ist ja schön und gut, aber ich denke du hast verstanden womit ich bei dem beispiel über die gegenseitige ignoranz und vorwürfe hinauswollte.
    ich persönlich kenne auch keinen muslim der christen verachtet/schon gar nicht gegen seinen willen verachten muss, weil die religion es angeblich vorschreibt. bei atheisten (zu denen ich mich selbst irgendwie auch zähle, sieht das schon etwas anders aus). man kann sich immer idioten rauspicken und dann von denen auf alle schließen. evangelikale in den USA halten den irak-krieg für gottes auftrag. was sind die latino-gangs in LA deiner meinug nach, wenn keine christen? nur weil gewisse gruppen sich daneben benehmen oder krude überzeugungen haben, sind diese doch nicht der gesamten glaubensgemeinschaft immanent.
    und wenn du aus eigener erfahrung zu einer ablehnenden haltung gegenüber muslimen gekommen bist, bitte, dann ist das so, aber meine persönlichen erfahrungen sind die, dass je mehr kontakt es gibt, desto weniger werden die vorurteile und probleme. auf beiden seiten.
    zuletzt glaube ich deinen satz, dass beim großteil der deutschen bevölkerung generelle abneigung gegen muslime bestünde und diese beim großteil dazu noch auf eigenen erfahrungen beruhe, nicht. aber da dies schwer zu überprüfen und wohl den subjektiven erfahrungen im jeweiligen umfeld geschuldet ist, würde ich den satz weder als korrekt, noch als falsch bezeichnen. er ist schlicht vage…
    ich habe niemanden als rechtsradikal bezeichnet, der aus eigenen erfahrungen, auf teile der migranten abneigung verspürt, sondern, dass versprengte PI-ler und rechtsradikale ebsowenig interesse an öffnung und austausch haben,wie sie den muslimen vorwerfen. den unterschied verstehst du, oder? damit ist ja noch nicht einmal gesagt, dass PI-ler rechtsradikal sind, also keine panik, dass ich die nazikeule leichfertig zu schwingen gedenke:)
    obwohl man diesen blog angesichts vieler merkmale durchaus als rechtsradikal bezeichnen könnte.

  105. Selten so was Dummes gelesen, der Autor diese Unsinns scheint unter Drogen zu stehen, man sollte ihm helfen dass er wieder zu Sinnen kommt
    Der 1.April ist doch schon längst vorbei
    Mit solchen Beiträgen wird PI endgültig zur Realsatire-Plattform

  106. Janukowitsch stammt aus der Ostukraine und ist seinen letzten Verlautbarungen nach noch der Präsident der Ukraine. Warum äußert oder zeigt er sich nicht auf der Krim oder in der Ostukraine bei seinen Anhängern? Weil es seine Anhänger dort nicht gibt und alle Seperatisten russische Soldaten sind oder lebt er nicht mehr, damit er nichts über Putins Absichten erzählen kann?

  107. #127 RachidAlman (15. Mai 2014 23:20) OT

    Zunächst einmal wären Ihre Aussagen weitaus leserlicher, wenn Sie Sich einer ordentlichen Form und Groß- und Kleinschreibung befleißigen würden; das beflügelt das Verständnis ungemein. Zweitens habe Ich Ihnen das „Du“ nicht angeboten.

    Das Sie selbst, wie Sie sagen, mit Religion „nichts am Hut“ haben wollen, ist es fraglich, inwiefern Sie sachlich korrekte (zutreffende) Aussagen über religiöse Themen abzugeben überhaupt in der Lage sind. Ich selben bin erst über das Benehmen dieser Leute, das ich den diversen Lehren aus dem (v. a. sunnitischen) Islam gegenüberstellte, in und außerhalb dieses Landes zum Umdenken gekommen; ich war ursprünglich einmal den Türken gegenüber sehr offen eingestellt; ich bin durch deren fast durchweg vorhandenen Verhalten – es gibt wenige Ausnahmen – erst eines Anderen belehrt worden. Hinzu kam die Beschäftigung mit dem Koran etc, wo ich etliche solcher Stereotypen an Verhaltensweisen wiederfand.

    Mich interessiert dabei herzlich wenig, was Sie oder was die Islamverbände dazu sagen, wobei besonders Letztere diese Dinge durchweg schönreden. Mich interessieren die Umstände dort, wo die Moslems die Mehrheit bilden. Und da ist es leider zappenduster, was wirkliche Toleranz, was die Rechts Andersgläubiger und -denkender usw. betrifft, und das fängt selbst in deutschen Schulklassen schon an, in denen mitunter bis über 90% Moslems sich befinden und die sich in diesen Fällen ihren nicht-mohammedanischen Mitschülern gegenüber entsprechend unverschämt benehmen. Wenn das das Benehmen der Kinder ist, wie ist dann erst das ihrer Eltern und was bekommen diese Kinder zuhause eingetrichtert?

    Was Sie davon vorgeblich „glauben“ (wollen) oder nicht, ist hierzu völlig belanglos; Fakt ist, daß erhebliche Teile der Menschheit überall auf der Welt, insbesondere aber Juden und Christen, einschlägig schlechte Erfahrungen mit Moslems (hierzulande meistens Türken) gemacht haben – und machen – und von daher Kritik an deren Herrenmenschengehabe, das sich bei jeglicher Kritik sofort als „Opfer böser Rassisten“ geriert, natürlich an der Tagesordnung ist. Wer nicht in der Lage ist, Kritisches anders als mit Mord und Totschlag, mit brennenden Fahnen, Botschaften und dergleichen zu „beantworten“, ist bislang nicht reif für den zivilisierten Diskurs. Damit würde ich es hier dann auch bewenden lassen wollen, zudem besteht in diesem Strang ein anderes Thema. OT Ende.

  108. #130 Tom62
    willkommen im internet mein lieber tom, hier wird geduzt und geschrieben wie man will. (aber bevor das jetzt als kulturelle differenz ausgelegt wird, das ist ganz sicher ein generationending).
    bei allem respekt, du bist doch viel zu alt, um wirklich fundiert zu wissen, wie es auf solchen schulen zugeht. und dieses dumme geschwätz von wegen herrenmenschengehabe, was soll das? das sind einfach junge proleten, die einen auf dicke hose machen, es steckt doch nicht geschlossen eine ideologie dahinter, sich systematisch als wertvollerer mensch zu fühlen. also wirklich, ich hoffe wirklich, du lernst noch, einen differenzierten blick zu entwickeln!
    als die kleinen schwarzköpfe in den 70ern auf die gymis wollten, wurden sie von ihren klassenkameraden gehänselt. sowas kommt vor, ist ekelhaft, aber kein grund auf alle deutschen zu schließen. genauso deplatziert und infantil ist es, die hauptschulproleten in problembezirken als paradebeispiel für muslimisches leben zu nehmen. und wenn ein paar pakis dänische flaggen verbennen hat das so viel mit mir bzw dem islam zu tun, wie es was mit dir bzw dem christentum zu tun hat, wenn ein pastor in florida zum lustigen koranverbrennen einlädt. merkst du was? man kann daraus prima propaganda machen, das gechieht auf muslimischer seite auch, keine frage. aber dem pendant zur antiwestlichen islamistischen propaganda sitzt ein teil der leserschaft dieses blogs auf: die schlechtesten beispiele zusammensammeln und diese dann als die regel präsentieren. reife leistung und wertvolle arbeit, bravo!
    vielleicht „sieht“ man sich ja nochmal unter einem anderen artikel, aber ich befürchte, mir macht diese holprige art von dialog, wie ich es weiter oben schon bemängelt habe, nicht mehr lange spaß. ist wirklich in der kinderstube hängen geblieben, diese kommentarfunktion hier…

  109. #132 RachidAlman (16. Mai 2014 16:17)

    Ich wollte das hier eigentlich beendet wissen; da Sie jedoch nachsetzen, sehe ich mich gehalten, entsprechend zu erwidern.

    Wenn Ihnen der „holprige Dialog“ hier „keinen Spaß“ macht, warum zetteln Sie ihn dann erst an? In der Tat: Wenn’s ums gezielte Ausblenden diverser Dinge geht, um anderes, eher Nebensächliches ebenso gezielt zu „überhöhen“ und ins Zentrum zu rücken, scheinen manche Leute ganz große Spitze zu sein, „reife Leistung und wertvolle Arbeit“ eben, gell. Nur ist mir das aus gewissen Kreisen leider nicht gerade unbekannt, bei denen sonst jegliche Fähigkeit kritischer Selbstreflexion für gewöhnlich verkümmert ist oder gänzlich fehlt. Hochmut kommt jedoch vor dem Fall, wie die Bibel sagt, und glauben Sie mir, wir Deutschen wissen etwas davon.

    Und nein, lieber „Rachid“, das sind eben nicht nur „junge Proletenkinder“, die hier versehentlich „auf dicke Hose“ machen; deren Eltern verhalten sich nämlich exakt genau so. Oder warum traut sich eine einzelne Polizeistreife kaum mehr in die diversen umgekippten Mohammedaner-„Problemviertel“ hinein, in denen Deutsche längst nichts mehr zu sagen haben und längst, so sie nicht das Weite gesucht haben, zu Leuten „zweiter Klasse“ geworden sind? Warum gibt es gerade in diesen Strukturen eine islamische Paralleljustiz und warum wird sie hingenommen? Warum wohl kamen selbst diverse öffentlich-rechtliche Medien (!) nicht umhin, genau das alles mehrfach zu thematisieren, wenn es nicht immanent für die betreffende Klientel wäre? Fragen über Fragen, für die Sie keine wirklichen Antworten haben, denn die Nebelkerzen, mit den Sie hier hantieren, sind keine.

    und wenn ein paar pakis dänische flaggen verbennen hat das so viel mit mir bzw dem islam zu tun, wie es was mit dir bzw dem christentum zu tun hat, wenn ein pastor in florida zum lustigen koranverbrennen einlädt.

    Apropos „infantil“: Nicht einmal Kinder können übersehen, daß zwischen dem Verbrennen eines Buches durch einen fragwürdigen amerikanischen „Pastor“ (der mir übrigens sogar aus seiner Zeit in Deutschland noch bekannt ist) und dem Anzünden von Botschaften und dem Abschlachten von Menschen durch einen tobenden Mob einiger Unterschied noch bestehen sollte, der zu groß ist, als daß man diese Dinge gleich setzen könnte.

    Auch das ist bezeichnend für die islamische Sozialisation; ich jedenfalls habe bislang keine Christen gesehen, die sich so verhalten, weil man sie „provoziert“ habe. Es sind immer dieselben Leute, die für sich stets „Respekt“ einfordern, denselben aber selbst niemandem gewähren außer nur sich selbst. Sie können in Ihrer Propaganda alles das das gerne weiter schönreden und verharmlosen, was das Zeug hält: es ändert nichts an dem von vielen Landsleuten seitens der einschlägigen Klientel islamischer Herkunft Erlebten, und nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Sie sollten also wenigstens etwas in sich gehen und darüber nachdenken, was gesagt wurde.

Comments are closed.