» Homepage: www.dr-proebstl.at

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht.
    Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“
    Claudia Roth.

  2. Nicht der Fordernde ist schuld, sondern der Gewährende.

    Der kann nämlich auch „Nein“ sagen.

    All dieses Migranten/Moslem-Bashing dient nur einem einzigen Zweck:

    Davon abzulenken, daß es sich bei den derzeitigen Abläufe nicht um eine Einwanderung, sondern um eine gezielte Siedlungspolitik handelt, deren Zweck darin besteht, die Länder der EU einander anzugleichen und die „Ureinwohner“ zur Minderheit zu machen.

    Was erreichen denn die Sendungen von Proebstl?

    Daß die Leute auf die schlimme, fordernden Kopftuchtürkin schimpfen und danach wieder CDU/AfD wählen.

    Somit genau die Parteien, die die jetzige Siedlungspolitik aus ihren eigenen Interessen vorantreiben.

    „Natürlich ist Deutschland ein Einwanderungsland“

    Zitat Bernd Lucke, einen Tag nach der Wahl.

    Erwartet hier jemand ernstlich, daß jemand, der Deutschland einfach mal so per „ordre de mufti“ zum Einwanderungsland erklärt, etwas an der jetzigen Siedlungspolitik ändern will?

    Es gab nur eine einzige nennenswerte Partei, die tatsächlich die Siedlungspolitik des CDU-Regimes stoppen wollte, zumindest als Wahlkampfslogan.

    Aber die wurde von 99% der Bürger nicht gewählt.

  3. @ #3 germanica

    Dein Engagement in Ehren, aber du scheinst noch nicht verstanden zu haben, dass diese Petitionen nur eine pseudodemokratische Nebelkerze sind.

    Ich musste auch erst gefühlte 100 Stück unterschreiben, die alle die Mindestunterstützerzahl um das 5fache übertrafen und trotzdem keinen Schwanz interessierten, um das zu kapieren.

    Ist eine Petition von der linken Politik gewollt (z. B. gegen Abschiebung von XY) braucht sie nichtmal die Mindestzahl und bekommt sofort Medienaufmerksamkeit und die Politik schaltet sich ein.

    Andere Petition, wie Beschneidungsverbot, Schächtverbot, schnellere Abschiebung von Verbrechern etc. pipapo werden ignoriert.

    Auch die von dir beworbene – wetten?

  4. Auch wenn der Spot im hiesigen Abendfernsehen laufen würde, so würde die dt. gehirngewaschene Kartoffel darüber lachen und danach weiter die „etablierten“ Blockparteien wählen….

  5. In Deutschland läuft das nach wie vor so: Gewalt ist eine Lösung. Die illegal das Land und die Schule flutenden Neger und Mohammedaner bekommen jetzt, als Belohnung für ihr Morden und ihre viehische Gewalt, Duschen. In einer Schule, die nicht zum Duschen da ist; in einem Gebäude, das von illegalen Horden illegal behaust wird.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/gerhart-hauptmann-schule-in-berlin-kreuzberg-bezirk-richtet-neue-duschen-fuer-fluechtlinge-ein/9961656.html

    Wie hieß das doch im Film „Outbreak“? „Operation Clean Sweep“?

    Eugen Zauge! Bitte verlassen Sie die Stadt sofort! 😉

  6. @ #8 Babieca

    Ich wohne glücklicherweise in der MdbZ (Mehrheitlich deutsch bewohnten Zone) in einem alten Ostbezirk.

    Meinetwegen können die das ganze Zentrum sprengen. Da fliegen hier höchstens die Scheiben raus 😉

  7. #8 Babieca

    Es wäre zum Lachen, wenn es nicht zum Heulen wäre.
    Als wenn alle nur darauf warten, Akif Pirincci neuen Stoff zu liefern. Ich frage mich nur, warum er diese Fäkalsprache wählt, war mir schon bei Felidae aufgefallen, scheint auch eine Besessenheit zu sein. Damit lenkt er nur vom Thema ab…

  8. Da ist wohl wieder das Chartern eines Busunternehmens durch Verdi fällig, um organisiert „Aktivisten“ in die Alpenrepublik zu transportieren, die dann das Haus des Dr. Proebstl glasfrei machen und die Wände mit aufgesprühten Parolen verschönern.

  9. @ #10 stop@islam
    Siehe Kommentar #6

    Einen Versuch ist es wert.
    Wenn die Pseudo-Petition auch nur gelesen und verstanden wird, von einem nicht Pi’ler oder unwissenden „neutralen“ Politiker, oder von Hans Mustermann aus Lütnitz,
    dann war das schon ein Erfolg.

  10. Der hat doch eine falsche Glatze! Das ist doch sicher Michel Friedmann, incognito!

  11. OT (Halb)

    Der Focus hat heute unfreiwillig Zahlen zum Harz 4 Bezug unserer türkischen Mitbürger veröffentlicht.

    In dem Artikel werden u.a. folgende Zahlen genannt:

    Deutsche : rund 4,8 Millionen
    Türken: rund 348000
    Polen : rund 69000

    legt man nun den Bevölkerungsanteil zu Grunde, sehen die Zahlen schon ganz anders aus

    Deutsche (rd.82 Mio): knapp 6 % Harz 4
    Türken (rd 1,5 Mio) : knapp 23 % Harz 4
    Polen (rd 600 Td) : 11,5 % Harz 4

    Natürlich nicht einrechenbar die Vielen türkischer Herkunft, die mittlerweile eingebürgert sind und als „Deutsche“ in der Statistik verbucht werden:

    Woher die meisten Hartz-IV-Bezieher kommen – und wie viel sie wirklich kassieren

    http://www.focus.de/finanzen/news/grosser-vergleich-so-viel-hartz-iv-kassieren-auslaender-wirklich_id_3877990.html

    Ausländische Bevölkerung am 31.12.14

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/AuslaendischeBevolkerung/Tabellen/Aufenthaltsdauer.html

  12. @Eugen Zange
    …muss mich revidieren, gibt ja etliche Petitionsseiten. Warschlich nur aufgemacht, um E-Mail-Adressen zu sammeln und zu verkaufen, also vorsicht!

  13. In der rotgrünen Irren-Multi-Kulti-Ideologie sind Migranten Menschen mit mehr Recht als der Einheimische.

    Gerade im Sprachegebrauch rotgrüne Spinner macht sich das ganz deutlich. Rotgrüne Irre nennen Migranten ganz offen „Plus-Deutsche“ und meinen damit dass die Einheimischen weniger Rechte als so genannte „Minus-Deutsche“ haben. Minus-Deutsche dürfen von Plus-Deutschen mit Migrationshintergrund faktisch straffrei beleidigt, verletzt und zu Tode getreten werden.

    Aber noch besser ist es seinen Ausweis und seine Geburtsurkunde zu verbrennen und Asyl zu beantragen. Mit ein bisschen Glück kommt man da in ein Vier-Sterne-Hotel und hat Vollversorgung lebenslang! Einfach Schuhcreme ins Gesicht schmieren und rotgrüne Volltrottel-Vollpfosten ein rührende Märchen von der traumatischen Traumatisierung und der bösen Verfolgung erzählen und schon rollt der Rubel.

    Wetten?

    😆

  14. #17 deruyter (28. Mai 2014 17:13)
    OT (Halb)

    Der Focus hat heute unfreiwillig Zahlen zum Harz 4 Bezug unserer türkischen Mitbürger veröffentlicht.

    In dem Artikel werden u.a. folgende Zahlen genannt:

    Deutsche : rund 4,8 Millionen
    Türken: rund 348000
    Polen : rund 69000

    legt man nun den Bevölkerungsanteil zu Grunde, sehen die Zahlen schon ganz anders aus

    Deutsche (rd.82 Mio): knapp 6 % Harz 4
    Türken (rd 1,5 Mio) : knapp 23 % Harz 4
    Polen (rd 600 Td) : 11,5 % Harz 4

    Natürlich nicht einrechenbar die Vielen türkischer Herkunft, die mittlerweile eingebürgert sind und als “Deutsche” in der Statistik verbucht werden:

    Exakt der letzte Satz soll wieder eine der üblichen Beruhigungspillen, bzw. Nebelkerzen sein, die dem Michel suggerieren soll, die meisten H4 Bezieher sind Deutsche, die in Ballonseide beim edlen Hansa-Pils RTL schauen.

  15. OT

    Ihr erinnert euch an Stefanie Bolzen? Die schreckliche „Bitte EU und Einwanderung ohne die geringsten Grenzen“-Welt-Agitprop-Korrespondentin in Brüssel, die da mal allen Ernstes empfahl, sich in Brüssels No-Go-Areas als Tourist rumzutreiben, weil da die „ethnische Vielfalt“ und das „herrlich bunte Afrika“ so toll seien?

    Die ist seit etwa einem Jahr als Korrespondetin nach London versetzt und schreibt da ein Giftstück nach dem anderen über Briten, die die EUdSSR und ungehemmte islamische/afrikanische Flutung satt haben. Ihr heutiges Pamphlet übertrifft aber alles bisher dagewesene:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article128496261/Jeder-dritte-Brite-hat-rassistische-Vorurteile.html

    Warum wohl? Wenn sich diese eingewanderten Protohumanoiden in der Zivilisation so psychopatisch-aggressiv und asozial aufführen wie in ihren selbstgeschaffenen Löchern, die sie Staaten nennen, muß sich keiner wundern, daß niemand die mehr leiden kann. Die Leute werden nicht gemocht, weil sie anders aussehen, sondern weil sie sich uniform asozial benehmen.

  16. OT

    t-online Artikel

    Die 25-jährige Farzana Iqbal wurde Opfer eines Ehrenmordes.
    Sie hatte den Mann geheiratet, den sie liebte – gegen den Willen der Familie. Dafür ist eine schwangere Frau in Pakistan von Familienmitgliedern getötet worden. Die 25-Jährige wurde vor einem Gerichtsgebäude in der Stadt Lahore vor den Augen zahlreicher Schaulustiger von etwa 20 Verwandten – darunter ihr Vater und ihre Brüder – mit Steinen und Knüppeln angegriffen und getötet.

    Wann merken denn unsere Gutmenschen, dass sich diese „Kultur“ bei uns auch immer mehr durchsetzen wird. Der Vater hat nur s e i n e Ehre, nicht die Ehre seiner Tochter gerettet. Was muss das für eine beschxxsene Ehre sein, sein eigenens Kind zu töten.

  17. #12 Eugen Zauge (28. Mai 2014 16:53)

    Ok, dann muß ich mir keine Sorgen machen. 😉

  18. OT, aber dreist, im Dortmunder Rathaus weht jetzt die Antifa-Flagge:

    http://www.afd-dortmund.de/2014/05/es-ist-vollbracht-top-erfolg-bei-kommunal-und-europawahl/

    Da wehte im Zentrum der kommunalen Demokratie eine Fahne der Antifa-Antidemokraten unbeanstandet bei der Rathaus-Wahlparty an der Balustrade direkt gegenüber den Fraktionsräumen von CDU und SPD im grünen Wahlparty-Umfeld, während unten auf dem Parkett zum Widerstand gegen Rechtsextreme geblasen wurde, die Eintritt zu der offenen Veranstaltung begehrten…

  19. Die Deutschen haben nach 2 verlorenen Weltkriegen und dem Massenmord an den Juden die Hosen gestrichen voll. Ihre größte Angst ist es als fremdenfeindlich zu gelten. Der ganzen Welt wollen sie beweisen, daß sie keine Nazis mehr sind. Lieber begehen sie Selbstmord, als diesen Anschein zu erwecken. Deshalb werden Assylanten und andere Asseln hofiert und gehätschelt als wären es Könige. Wie lange geht das noch so weiter?

  20. #3 baden44 (28. Mai 2014 16:21) Genau so läuft es, aber nur in D…

    @ Irrtum!
    Unterhalte dich mal mit Schweizer, Österreicher usw. da läuft das genauso. Sind ja etliche hier, vielleicht schreibt einer dazu eine Antwort.
    PS.: Grüsse an die Eidgenossen 😉

  21. #14 stop@islam (28. Mai 2014 17:01)
    WICHTIG!
    Petition fuer das Verbot salafistischer Vereinigungen:

    https://avaaz.org/de/petition/Innenminister_Thomas_de_Maiziere_Verbot_von_salafistischen_Vereinigungen_in_Deutschland/

    Bitte zeichnen und teilen, DANKE!

    Super Idee, fertig.
    Los, alle mitmachen!

    ——-

    So super finde ich die dee gar nicht, denn Salafisten zeigen uns, was Islam in Wahrheit bedeutet, sie predigen den wahren Islam !

    Je mehr das kapieren und lebende beispiele vorfinden, desto mehr werden aufwachen, das der Islam faschistisch ist !

  22. #14 stop@islam (28. Mai 2014 17:01)

    ..noch ein Nachtrag:

    und außerdem, warum sollen sich Christen und Atheisten um Extremisten einer Glaubensrichtung kümmern ?
    Sollen die Muslime mal ihre Demokratiefähigkeit unter Beweiß stellen und die Salafisten bekämpfen.
    Außer Lippenbekenntnissen kam bisher nicht viel von DiTib, Ahmadiyya und Co.

    Lass die Salafisten mal machen, das entlarvt sämtliche sogenannte „gemäßigte“ Muslime !

  23. @35 deruyter ,

    ….von den Muslimen wird aber nichts dergleichen kommen!
    Habe bisher nur einmal erlebt, dass ein Junger Kurde sich mit den Salafisten auseinandergesetzt hat……
    Ansonsten war ich bisher immer „Einzelkaempfer“ , es gab sogar Pseudo-Christen und Atheisten, die mir eher in den Ruecken gefallen sind, als mich zu unterstuetzen……
    …und die Gutmenschen reagieren alle gleich: die sind ja sooo freundlich (noch nie von Taqqiyya gehoert) und das „schoene“ Buch gibt es sogar gratis….
    Vergesse aber nie das Gesicht der Lehrerin, die einen ihrer ehemaligen Schueler hinter einem solchen Stand traf und ihm freudig die Hand reichen wollte……

  24. OT: „Junge Islam Konferenz“ (JIK)
    tagt erstmals in Hamburg

    … Ein erstes Treffen sei im Herbst geplant, …Bis zu vierzig Jugendliche zwischen 17 und 23 Jahren können an der viertägigen Konferenz teilnehmen und am Beispiel
    *** der Rolle von Islam und Muslimen ***
    über den Umgang mit Vielfalt in Hamburg
    diskutieren … ein Zuhause von vielen Jugendlichen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen, Identitäten und Lebenszielen ist“

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Landespolitik/Junge-Islam-Konferenz-tagt-erstmals-in-Hamburg

    wie traurig und wahr, herr scholz spd:
    die moechtegern-rolle von mohammedanern
    „eroberer, herrenmenschen, separatisten“
    produziert genau diese negativ auffallend „unterschiedlichen identitaeten und lebensziele“

    und zwar NICHT bei anderen kulturkreisen,
    sondern WELTWEIT NUR bei mohammedanern.
    DAS sollte die „jugendliche islamkonferenz“
    als erstes erkennen und untersuchen, wenn sie denn darf und dafuer mental reif ist.

  25. Jetzt kann ich mich endlich in diese Plus-Deutschen reinversetzen. Das sind je sehr (todes)mutige Leutchen. Hut ab!

  26. #27 WutImBauch

    Das hier ist auch sehr gut und passt dazu. Im Artikel erscheint es so, als ob die Rechten einfach so Randale gemacht hätten und das Rathaus stürmen wollten, in einem wohl versehentlich veröffentlichten Kommentar liest sich das ganz anders. Der Kommentar wurde natürlich ziemlich schnell gelöscht, ich habe aber einen Screenshot gemacht.

    http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article128415162/Rechtsradikale-versuchen-Rathaus-zu-stuermen.html

    der betreffende Kommentar:

    Naja ich bin zwar kein Fan dieser Partei aber so ganz richtig b.z.w. vollständig ist was in der Presse berichtet wird nicht. ( im
    Focus konnte man schon lesen “
    Sturm einer WahlpartyRechte Gewalt in Ruhr-Metropole: Neonazis greifen Rathaus in Dortmund an“)
    Was passiert ist ? Der demokratisch gewählte
    Stadtrat Siegfried Borchardt („Die Rechte“) hat versucht, sich nach seiner Wahl zur Wahlparty in das Rathaus zu begeben wie es üblich ist und wurde von vermummten Linksextremisten und auch Politikern aus dem Rathaus mit Gewalt daran gehindert (Pfefferspray und mindestens ein Flaschenwurf). Ob einem eine Partei gefällt oder nicht, aber Demokratie sieht anders aus.

  27. Hier das Original von Jim Panse ❗

    Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:

    Werden Sie »Migrant«!

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!

    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.

    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!

    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.

    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.

    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.

    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!

    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.

    Viel Erfolg ❗

    Von Jim Panse.

  28. Proebstel’s Beiträge sollten alle als Pflichtinfos im Bundestag laufen, da würden sich so manche, unserer Politiker, sicher in ihrer endlosen Blödheit selbst erkennen.
    Ganz besonders die träumenden Umweltverbesserer könnten sich darinn als das erkennen was sie in Wirklichkeit sind, sofern sie genügend Hirnschmalz haben.

  29. Der Brüller der Woche: Was heißt Ramadan auf Neu-Deutsch?

    All you can eat after eight…

    muhahahaha

  30. @Reiner07

    Sie denken immer noch, die Politiker sind „blöde“ und würden eine derart perfekt durchorganisierte Siedlungspolitik aus „Naivität“ oder „Unwissen“ durchführen?

    Dann sind Sie den Politikern mal voll auf den Leim gegangen!

    Nur weil man etwas nicht auf Anhieb versteht, bedeutet es noch lange nicht, daß es deswegen unsinnig ist.

    Es gibt genügend Nutznießer der jetzigen Siedlungspolitik, sonst würde sie nicht derart generalstabsmäßig umgesetzt.

    Einfach danach schauen, wer sie fordert.

    Es sind die üblichen Bekannten: DIHK, BDI, CDU, CSU, liberale Gruppierungen, etc.

  31. „Juniorwahl“ in Gronau: Schüler wählten NPD und dürfen nicht ins Phantasialand

    In Gronau haben Schüler einer zehnten Klasse bei der „Juniorwahl“ zu einem großen Teil die NPD gewählt. Bei der virtuellen Abstimmung erreichte die Partei 25 Prozent der Stimmen.

    Die Schüler der Fridtjof-Nansen Realschule schrieben auf Facebook, dass es sich um einen Spaß gehandelt haben soll. Die Lehrer strichen aufgrund der Wahl einen geplanten Ausflug ins Phantasialand.

    „Wir sind betroffen über die Meinungsäußerung unserer Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrganges“, heißt es dazu in einer Stellungnahme der Schule.

    http://www.shortnews.de/id/1091829/juniorwahl-in-gronau-schueler-waehlten-npd-und-duerfen-nicht-ins-phantasialand

  32. Hier die Meldung der Lokalzeitung dazu:

    Mi., 28.05.2014
    „Juniorwahl“ an der Nansen-Realschule lief aus dem Ruder Aus Spaß die NPD gewählt

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/Juniorwahl-an-der-Nansen-Realschule-lief-aus-dem-Ruder-Aus-Spass-die-NPD-gewaehlt

    Hier der politisch-korrekte Kommentar dazu:

    Ein Viertel der Abschlussschüler an der Gronauer Realschule rechtsradikal? Wohl kaum. Das Ergebnis der Abstimmung ist offensichtlich Resultat eines Streichs, mit dem ein Teil der Schüler die Lehrer schockieren wollte. Warum also die Aufregung? Warum nicht einfach zur Tagesordnung übergehen? Warum bläst die Schulleitung den geplanten Tagesausflug ab?

    Wer sich mit der Ideologie der rechtsextremen NPD auseinandergesetzt hat (was ja ein Ziel des Unterrichts war), sollte mitbekommen haben, dass diese Partei fremdenfeindliche Positionen vertritt und ihren antidemokratischen Kurs nur mühsam verbrämt.

    Die NPD darf in Deutschland ihre Meinung verbreiten. Sie profitiert von unserer pluralistischen Gesellschaft, die sie selbst ablehnt.

    Zur Wahl- und Meinungsfreiheit in einer offenen Gesellschaft gehört ein verantwortlicher Umgang mit diesen Errungenschaften – und dass man Gegenmeinungen zulässt. Im Falle der NPD ist das sogar unabdingbar. Wer das rechtsextreme Gedankengut der NPD zur Kenntnis nimmt, ohne dazu Stellung zu beziehen, hat das Wesen der Meinungsfreiheit nicht begriffen. Die Reaktion der Schulleitung kann in diesem Sinne als deutliche Stellungnahme verstanden werden.

    Ich frage mich: Wie werden die Verfolgten des Nazi-Regimes reagieren, von denen einige Überlebende auch in der Nansen-Realschule ihre Geschichte erzählt haben, wenn sie von der Abstimmung erfahren? Werden sie über diesen „Scherz“ lachen können?

    Von Jugendlichen der zehnten Klasse, die ja gerne schon als erwachsen gelten wollen, hätte man mehr Fingerspitzengefühl erwarten können. Wer mit extremen Ideologien Scherze treibt, hat nicht kapiert, dass er mit Feuer spielt.

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/Juniorwahl-an-der-Nansen-Realschule-lief-aus-dem-Ruder-Aus-Spass-die-NPD-gewaehlt/1576387-Meinungsfreiheit-Abstimmung-an-der-Realschule

  33. #46 johann (28. Mai 2014 21:05)

    er mit extremen Ideologien Scherze treibt, hat nicht kapiert, dass er mit Feuer spielt.

    Ich lehne die NPD zu 100 % ab, bin aber zu 100 % Demokrat !

    Über die Verfassungsfeindlichkeit der NPD habe Gerichte zu entscheiden und nicht irgendwelche Lehrer !
    Wenn Politik und BND ihre Aufgaben bisher nicht wahrnehmen in Deutschland, die NPD gerichtlich verbieten zu lassen, so kann man nicht Schüler dafür bestrafen, denn noch und die Betonung liegt „leider“ auf noch, liegt die NPD zum demokratischen Spektrum.
    Was den BND und Extremismus, insbesondere im Zusammenhang des NSU-Prozeßes angeht, so gerät unser Geheimdienatdienst mehr und mehr ins Zwielicht:

    Schwerer Vorwurf: Der BND unterstützt türkische Terror-Organisation

    Ein türkischer Journalist erhebt einen schweren Vorwurf gegen Deutschland. So soll der Bundesnachrichtendienst die Terror-Gruppe „Revolutionäre Volksbefreiungfront“ infiltriert und für sich nutzbar gemacht haben. Doch sowohl die Türkei als auch die USA fahnden nach Mitgliedern der Gruppe

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/05/502481/schwerer-vorwurf-der-bnd-unterstuetzt-tuerkische-terror-organisation/

  34. #6 BubbaGump (28. Mai 2014 16:30)

    Absolut auf den Punkt gebracht!

    Danke sehr.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  35. # 46

    Bemerkenswertes (weil erschreckend falsches) Demokratieverständnis der Lehrer. Frei nach der Masche „Wenn ihr nicht wählt wie wir es wollen, dann ….“.

    Hier wird also schon den Schulkindern beigebracht, daß sie gefälligst nur die Parteien wählen sollen, die der Obrigkeit (in dem Fall den Lehrern) genehm sind, da sie sonst Repressalien zu befürchten haben.

    Mal ehrlich, wenn man in dem Bericht die Schule mit einem beliebigen Land und die Lehrer mit einer Regierung ersetzt, dann liest sich das so:

    Im Land X haben in der Stadt/Region V 25% der Wähler für die Partei Y gestimmt. Schockiert hat die Regierung daraufhin der gesamten Stadt/Region V eine versprochene Leistung Z gestrichen.

    Oder ein für Gutmenschen vielleicht besser verständliches Beispiel:

    In Rußland hätten 25% der Wähler gegen Putin gestimmt. Daraufhin hätte Putin der gesamten Stadt für ein paar Tage den Gashahn zugedreht. (Ich weiß, dieses Beispiel ist nicht korrekt, aber ich dachte mir da es in den Augen der Gutmenschen im Moment keinen böseren Diktator als Putin gibt, verstehen unsere linken Mitbürger es so ein wenig besser.)

    Was ein Großteil unserer Mitmenschen unter Demokratie versteht ist schon angsterregend. Solche Leute kann man doch nicht auf leicht beeinflußbare junge Menschen los lassen. Zumindest nicht unbeaufsichtigt.

    Kann mir jemand einen Link zur entsprechenden Facebookseite geben? Verweigere mich facebook für gewöhnlich, aber die Kommentare würden mich interessieren. Danke im Voraus.

  36. und dass war ; „Wie trifft die Faust das Auge“ !!! -den GENAU SO läuft es hier mit den ISLAMIST.ROTZLÖFFEL-Bereicherern !!!
    gleich mal bitte DEUTSCHLANDWEIT AUSSTRAHLEN !!!
    Vielleicht wacht dann endlich von den LINKS-verFEIGlichten’IchWillDenGanzenTagBELOGENwerden-‚Deutschen auf; AMEN !!!

  37. #40

    Das hat schöne Flyer-Größe, das wird ausgedruckt und verteilt.

  38. Er trägt eine Maske.
    Im letzten Video hatte er seine Schnürsenkel nicht gebunden, habe mich darauf bezogen.
    Den Text kannte ich bereits, aber er wirkt besser, wenn er vorgetragen wird, ist einfach zu gut!!!
    All you can eat…ich mache was daraus, der Entwurf ist fertig.
    guten8
    allehammelnurinlilla und Gruß nach München

  39. #53 ujott (29. Mai 2014 00:12) Er trägt eine Maske.
    Im letzten Video hatte er seine Schnürsenkel nicht gebunden, habe mich darauf bezogen.

    mit Glatze, Brille und diesen altmodischen Anzug, sowie die Einrichtung des Wohnzimmers, soll auch suggeriert werden das Dr. Proebstl ein ältere Herr sei.
    Aber achtet mal auf seine Hände, glatt wie ein Baby Popo. Keine Falte.

    Kewil ist noch ein recht junger Mann 🙂

    Im Grunde nicht wichtig, ich weiss, aber irgendwie wird er noch zur Kultfigur und man fängt wirklich an sich für diesen Mann zu interessieren.

    Er wäre für ‚eigentlich‘ eine Bereicherung für die MSM.

  40. #48 johann

    Das ist natürlich nur eine Provokation der Schüler.

    Allerdings ist der Hintergrund ernst, wenn man bedenkt, dass Gronau(Westfalen) eine extrem „bereicherte“ Kleinstadt ist (gab hier bei PI schon mehrfach Artikel über Gronau) und in ganz Nordrhein-Westfalen als Kriminalitätsschwerpunkt mit ungewöhnlich hoher Gewaltkriminalität seit Jahrzehnten berüchtigt ist.

    Kann mir nicht vorstellen, wie man in solcher Stadt als Schüler einer Abgangsklasse für sich überhaupt eine Zukunft sehen kann.

Comments are closed.