Die CDU will den Schutz und die Sicherung von Fenstern und Türen gegen Einbrecher steuerlich absetzbar machen. Wie mehrmals berichtet steigt die Zahl der Einbrüche unaufhörlich. Das ist typisch für die charakterlose deutsche Politik. Wir kriegen kostenlose Beratung bei der Polizei, wie wir unsere vier Wände sichern sollen, Merkblätter, Schulung alles. Und jetzt noch steuerliche Vergünstigungen für Schlösser und Riegel. Aber eines kriegen wir nicht: Sicherheit! Und warum? Weil die Politikerbande zu feige ist, Verbrecher und Kriminelle abzuschieben, die Grenzen wieder zu sichern und zu kontrollieren. Man müßte nur ein paar kleine Gesetze ändern und auf das EU-Geschrei pfeifen!

image_pdfimage_print

 

57 KOMMENTARE

  1. Ja da Lob ich mir Israel!Mauer drum und gut ist.Das jüdische Volk wird zur Wehrkraft angehalten: Wehrpflicht und Bewaffnung auch für Frauen.

  2. An die politischen Idioten und Geisterfahrer

    macht endlich die deutschen Grenzen dicht!

    Alles andere ist sinnlos.

    Wenn die Einbrecher nicht mehr einbrechen können, werden sie diesen kriminellen Geschäftsbereich verlassen, und andere Sachen in Deutschland rauben.

  3. Das nützt aber nur denen die tatsächlich Einkommenssteuer zahlen und tatsächlich auch nur denen, die das Geld haben sich Sicherungsmaßnahmen zu leisten und dann müssen diese über den sowieso anzusetzenden „Freibeträgen für Sonderaufwendungen“ (oder wie das heisst) liegen.

    Also nur bla bla, was kaum was kostet und bestenfalls reiche Villenbesitzer wirklich was bringt…

    Und die 10 Euro die Oma Schmitz da evtl. bekommt, machen den Braten auch nicht fett.

    —-

    Wer aber nur die Symptome bekämpft, will die Ursachen nicht wirklich ändern!

    Typisch CDU!

  4. Ich würde mit diesen Verbrechern noch ganz anders verfahren. Dies zu konkretisieren, ist aber hier im PI nicht möglich.

    Alternativ halt eben abschieben, aber erst nach Verbüßung einer Strafe im Arbeitslager. Und natürlich wieder nationale Grenzen.

  5. Nicht abschieben. Gar nicht erst reinlassen. Wir brauchen wieder Grenzen, Zäune und Mauern, Visapflicht. Mauern natürlich 250 km östlich.

    Der Warenverkehr wird dadurch nicht behindert wie die EU-Politiker uns weismachen wollen. Das wird alles vorangemeldet per IT und Stichproben genügen in der Regel.

    Und meinen Ausweis vorzeigen muss ich im Bus auch.

  6. Wahrscheinlich wird es in Deutschland bald so sein wie in Brasilien: Dort haben die etwas Reicheren nicht nur eine hohe Mauer ums Grundstück, sondern auch einen – selbstverständlich bewaffneten – privaten Wachdienst. Kann man den dann auch von der Steuer absetzen? Oder wird ein Wachdienst dann gleich ganz verboten sein?

  7. Demnächst sind auch die Kosten von „Gated Communities“ a la USA absetzbar…?

    Und wie sieht es mit Bürgerwehren aus?

  8. Für jedes komplexe Problem gibt es eine Lösung, die einfach, einleuchtend und falsch ist.

    Diese Art Lösungsvorschlaege hagelt es täglich auf PI. Normalerweise schreibe ich das einfach ab, nach dem Motto, es muss halt lles geben auf der Welt ( Il faut du tout pour faire un monde).

    Wenn der Kewilator so etwas sagt, ist das kein Spaß. Der muss wissen ( sonst sollte er Begonien züchten), dass es keine Lösung geben SOLL, selbst wenn es formal nur ein kleiner Schritt dazu wäre. Mir hat mal einer gesagt: Klavierspielen ist ganz einfach, du musst NUR im richtigen Augenblick die richtige Taste drücken. Ich hab’s versucht, aber bis heute nicht geschafft. Lieber Kewil, gib uns Besseres, sonst bekommen Deine Feinde letztlich unweigerlich die Oberhand.

  9. De facto ist dieser Vorschlag eine Bankrotterklärung des Staates. Man gesteht damit ein, daß der Staat nicht mehr fähig ist, vor allem aber nicht willens!, die Bürger vor Einbruch zu schützen. Die steuerzahlenden Bürger sollen das doch gefälligst jetzt selbst übernehmen, sich zu schützen. Als kleines Zuckerbrot wird dann die steuerliche Absetzbarkeit angeboten, was eher einer Verhöhnung der Bürger gleichkommt. Und richtig, wie einer schrieb, das können sich nur solche leisten, die die Mittel dazu haben (bei denen ist allerdings auch das meiste zu holen). Aber trotzdem: Den letzten beißen wieder einmal die Hunde.

    Deutschland wird ausgeraubt, und die Bürger sollen den Riegel vorschieben. Damit wirbt ja auch die Polizei: „Riegel vor!“ Aber man will partout die Grenzen nicht wieder schließen, damit das Diebsgesindel nur ja leicht ins Land kommt.

  10. Mir ist ein Fall von einem pensionierten Polizisten bekannt der vor seiner Pensionierung Bürger über Einbruchsschutz ect. informierte. Inzwischen ist bei ihm selber bisher sechs mal eingebrochen worden. Teilweise bevor die Einbruchssicherungen (haha) wieder in Stand gesetzt wurden. Echt tolle Sache so Einbruchssichere Fenster und Türen. Aber folgen wir dieser Logik doch einfach und verzichten auf weiteren Deichbau und Uferbefestigungen. Eine Steuerbefreiung für Eimer reicht ja auch.

  11. „Einbrecherschutz steuerlich absetzbar“

    Das ist die Bankrott-Erklärung des Staates an die dt. Bürger. Schütz euch mit allen Mitteln selber. Es gibt keine Tabus des Selbstschutzes mehr.

    Dieser Staat hat uns dt. Bürger aufgegeben. Das Wohl der Ausländer und Asylanten ist dem Staat wichtiger. Die freie Ausübung von Verbrechen der Asylanten/Ausländer geht diesem Staat vor den Schutz der einheimischen Bevölkerung.
    Bürgerwehren und private Security ist der richtige Weg der auch verstärkt kommen wird.

    Wenn ich Steuern zahle und der Staat mich und mein Eigentum nicht mehr schützen kann, muss ich auch keine vollen Steuern mehr zahlen.. Für nicht erbrachte Leistungen muss ich nicht zahlen.

  12. Ich brauche keine Steuererleichterung für meine Sicherheit!

    Meine beste Versicherung für Sicherheit ist, das ich nicht mehr daran glaube, dass der Staat sich für meine Sicherheit verantwortlich sieht.

    Und wer glaubt, der Staat würde ihn noch schützen wollen, der lebt wahrlich gefährlich und naiv!

  13. Lasst Euch doch nicht veräppeln!

    Glaubt Ihr denn, Natodraht an der Grundstücksgrenze, Stacheln auf Mauerkronen und Wolfsfallen im Garten werden bezuschusst? Oder das Hochspannungsgitter am Eingang?

  14. Sowas ist doch gewollt….

    das Geld für die Sicherheitsanlagen spülen doch ordentlich Geld in die Staatskassen.

    Der Deutsche Staat lässt absichtlich Verbrecher ins Land, um die Steuergelder von den Sicherheitsanlagen zu kassieren…..absolut pervers.

  15. Die Politiker sind nicht feige.

    Alles, was passiert, ist genauso gewollt.

    Was ist leichter zu beherrschen, als ein Volk von verängstigten Schafen, die darum betteln, dem Staat mehr Rechte zu geben?

    „Erschaffe ein Problem und biete die Lösung“

    Hätte nicht gedacht, daß noch irgendjemand darauf reinfällt und die Legende von den „naiven, feigen, dummen Politikern“ glaubt…

  16. Was nützt der beste Einbruchsschutz, Sperriegel, Rolltüren wenn z.B. bei alten Leuten der Pflegedienst rein muss ?

    Kopiersichere Schlüssel beim „Schlosser Deines Vertrauens“, also kein Allround-Service-ich-besohle-auch-Schuhe-Türke machen zu lassen ist sauteuer.

    Wäre gut wenn „unsere“ ( meine nicht ) Volksverräter weiter denken würden als ein Schwein schxxxst.

  17. #12 WahrerSozialDemokrat

    Ein Staat wie die BRD, ein politisches System/Regime wie das BRD-Blockparteiensystem, welches seine ureigenste Aufgabe, den Schutz und die Sicherheit des Staatsvolkes nicht mehr gewährleistet, ja gar nicht mehr willens ist das deutsche Volk zu schützen und in eine sichere Zukunft zu führen, hat jede Lebensberechtigung verloren!

    Das deutsche Volk hat keinen Grund mehr, dem Staat BRD und dem BRD-Blockparteiensystem gegenüber loyal zu sein!

  18. Sagen wir es doch mal ganz platt, der Staat hat zum Schutz seiner Bürger kein Geld mehr, weil er allen anderen und am liebsten allen Verbrechern mit den Steuereinnahmen den Arsch abwischt…

    Zum Trost gibt es für die einkommensplfichtigen Steuerzahlern (knapp 20% Gesamtbevölkerung) dann etwas Steuererleichterung, wenn sie vorher für ihre Sicherheit investieren (vermutlich knapp 5% Erstattung)!

    Das ist doch alles nur noch Verarschung!

  19. ***gelöscht***

    Hierzulande darf man sich nicht wehren.

    Man bekommt tolle Ratschlaege von der Polizei, wird aber gewarnt, sich zur Wehr zu setzen.

    De Facto soll man es aushalten, wenn Verbrecher sein Hab und Gut ausraeumen.

    Lustigerweise ist die Aufklaerungsquote quasi-Null.

    Wenn man sich wehren taete, dann waere man Taeter.

  20. #16 gonger

    sei nachsichtig, das sind einfach nur dämliche Ideologen, aber leider schlau genug, um als willige Marionette auf der Globalisierungswelle obenauf zu schwimmen und eine Mörderkohle für ihren Verrat einzusacken.

  21. So krass es sich anhoert, aber gated communities machen Sinn, da es dort Null Einbrueche gibt.

    Die Bullen sind sowieso nur auf Parksuenderjagd oder Temposuender, relevante Straftaten sind gar nicht mehr verfolgbar, da inflationaer.

  22. „Weil die Politikerbande zu feige ist, Verbrecher und Kriminelle abzuschieben.“

    Mit Verlaub gesagt, das ist Unsinn. Warum sollen Politiker feige sein?

    Sie wollen nicht abschieben. Mit der verstärkten Hereinholung von Kulturfremden, die uns als Beutegesellschaft betrachten, Angst und Schrecken in der Bevölkerung betreiben (totschlagen/tottreten), wird das Argument der Totalüberwachung gerechtfertigt. Außerdem sollen Deutsche in Minderheitenposition gebracht werden.

    Wer in der Minderheit ist, kann keine Ansprüche mehr an sein Land stellen.

    Das passiert europaweit.

    Die „alten Europäer“ sollen verschwinden. Wie seinerzeit die Indianer von den „Neuen Siedler“ befreit wurden, so geschieht es mit uns.
    Ich empfehle die „Barcelona Deklaration“

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  23. Für mich kommt als einzige Schutzmaßnahme für meine Wohnung und mein Leben nur eine AK-47 infrage. Wird diese denn auch steuerlich absetzbar sein?
    Oh, ich vergaß: Die deutsche Kartoffel darf nicht bewaffnet sein. Das steht ausschließlich unseren Bereicherern und migrierten Fachkäften für Eigentumsübertragung zu.

  24. Nun ist es passiert,
    gerade in den Nachrichten gehört, eine Gruppe Jugendlicher hat sich über einen Polizeibeamten im Dienst hergemacht.

    Immer schön auf den Kopf getreten , mal sehen was herr Gauck dazu ….

  25. Problematisch ist, dass kleine Zigeunerkinder Spotter sind, also nicht wie unsere Kinder Ballspielen, sondern dass die Kinder schon von kindesalter Verbrecher sind.

  26. Macht aber keine Fallgruben vor dem Haus. Wenn da jemand reinfällt, der einen Einbruch vorhatte, dann werdet IHR dafür bestraft, wenn er sich ein Haar krümmt!

  27. Diese Politikerkaste ist verkommen.Sie haben ein Eid geschoren, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden! Und? Sie vergrössern nur das Elend!!!

  28. Das kommt für viele, auch für mich, leider viel zu spät, denn die Einbruchssicherungen sind schon da. Leider ist das alles nur ein Kurieren an Symptomen,denn wer fühlt sich wirklich sicher, obwohl Fenster und Türen abgesichert wurden? Solange man weiß, dass alle 3 Minuten ein Wohnungseinbruch passiert, gibt es keine Sicherheit. Es kann sein, dass ich abends mein gut gesichertes Haus verlasse und dann auf einen Einbrecher treffe, was dann? Im Vorfeld dafür sorgen, dass die Kriminellen bei uns nicht einreisen können- das wäre die wichtigste und hilfreichste Maßnahme!

  29. Vorschlag:
    Noch weniger Polizei!
    Dafür noch viel viel mehr Ministerien,
    Staatssekretäre, Abgeordnete im Land und im Bund.

    Verwaltungs-Beamte verdoppeln, Altersbezüge erhöhen um diese Berufe Attraktiver zu machen.
    Viel, viel mehr Geld für Bildung, wo nicht ein Cent an der Basic ankommt.
    Prämien für gute Leistung der Beamten erhören wo auch nicht ein Cent bei den leistungsbezogenen ankommt.
    Die Staats Quote in NRW beträgt 60% der Steuereinahnen.
    Stark Steigend.
    Frage wie viel davon für Innere Sicherheit?
    Richtig!!!

  30. Bald wird Selbstjustiz, zur Tagesordnung in Deutschland gehören.

    Hab schon mal nach Rüstungsutensilien gegoogelt! 😉

    Denn weder auf unsere Justiz noch auf die Polizei kann man sich in Deutschland verlassen.
    Man wird förmlich zu dem Schritt gezwungen.

    Selbst der „deutsche Bundespräsident“ zeigt uns den sogenannten Stinkefinger (siehe Foto 3 Threads vorher)!

  31. Herr Universalminister die Misere hat es wieder geschafft, sich lächerlich zu machen.
    Aber ein Gesetz das jedem erlaubt sich gegen unerwünschte Eindringlinge zu wehren, gibt es in Buntland nicht. Wehe ich erwische einen Einbrecher oder Räuber zwischen den Augen…
    Dann bin ich sehr lange weg vom Fenster. Und möglicherweise auch noch ein Rassist…

  32. Ich habe dem örtlichen Polizeichef einen Brief geschrieben und gesagt, dass ich auf die Hilfe seiner Beamten in Zukunft verzichten werde, da sie sowieso nicht rechtzeitig kommen.
    Ich helfe mir jetzt selber, sie brauchen sich um mich keine Sorgen mehr zu machen :).

    Nun habe ich ein Allround-Sicherheitssystem der Marke „Rottweiler“, da brauche ich beim Einbruch noch nicht mal mehr aufzustehen…..kostengünstig, gründlich, lautlos, zuverlässig und schnell.

  33. Wer sich verteidigt, hat ein Problem.

    Im besten Fall hat er nur ein Problem wegen Volksverhetzung (er hat eine Bande gesehen) und im günstigsten Fall hat er selber bei sich eingebrochen.

    Die Aufklaerungsquote soll ja angeblich 12% sein, ist aber Null, zumal ertappte Diebe sofort wieder freigelassen werden.

    Ich finde das lustig, zumal ich mal einen Witz ueber Zigeuner gemacht habe und deren „Mein“ ist „Dein“ -Mentalitaet dem Staatsschutz uebel aufgestossen ist, 600€ wegen Volksverhetzung sollte ich bezahlen, wurde aber kassiert.

    Habe ich natuerlich nicht bezahlt, waere ja noch schoener.

    Die BRD driftet aber ziemlich straight Richtung 1984.

  34. Ob die „Ordnungsmacht“ was dagegen hat, wenn ich mir ein Schild an das Hoftor hänge: “ Einbrecher , wir machen von der Schußwaffe gebrauch “ ?

  35. Das war vor 4 Wochen der 5 Einbruch in lezten 9 Jahren in Hamburg Eimsbüttel , die unzähliegen Diebstähle garnicht mitgerechnet, das ist Bereicherung pur unsere Versicherung hat uns gekündigt, außer wir vergittern alles doppelt und schalten uns bei den bullen auf und,und .und Kosten unbezahlbar danke Ihr Osteuropäischen Banden, sorry Ingeneure und Ärtzte wollte ich sagen

  36. Im ganzen Land bildet die Kripo gerade Sonderkommissionen wie ich aus verlässlicher Quelle erfahren habe, wegen der gestiegenen Einbrüche und Einbruchsversuche!

  37. Einem Freund von mir wurde auch gekuendigt, weil er so doof war, andauernd Leute einbrechen zu lassen.

    Trotz diverser Alarmanlagen war er so doof, auf die Polizei zu vertrauen.

    Die haben gesagt, Original Ton: Sie sind ja nicht ganz unschuldig, wenn bei ihnen so oft eingebrochen wird.

    Kumpel meinte: Ich habe immer die Polizei eingeschaltet.

    Polizist: Wir hatten Wichtigeres zu tun.

    Kumpel: Was denn?

    Polizei: bdgdgdhfgh, wo ist denn der Schaden?

    Kumpel: Die Bude ist abgefackelt, alles ist weg.

    Polizei: Wir muessen weg, sie koennen zur Wache gehen und die nehmen das auf.

  38. Da wir inzwischen zu Franzosen verkommen sind, was die Selbstverteidigung und den Schutz unserer Familien angeht, könnten wir doch auch deren Lösung übernehmen.

    Um sich von den plündernden, mordenden und vergewaltigenden Nordmännern freizukaufen, haben die denen direkt einen ganzen Landstrich, i.e. die Normandie, überschrieben.

    Berlin könnten wir den Ostmännern, also den rumänischen und bulgarischen Akademikern überschreiben, natürlich mitsamt Bundestag und allen Politikern.

    Essen, Bremen, Hamburg, Duisburg, etc. gehen dann an die ominösen Südländer,wobei denen ja jetzt schon ganze Stadtteile gehören und die bereits eine eigene Justiz etabliert haben.

    Dann machen wir alles einen Zaun und lassen keinen mehr raus oder rein. Und unsere Stuern behalten wir für uns und finanzieren damit eine eigene, eine funktionierende Exekutive und Judikative.

    Separieren müssen wir uns sowieso, die Frage ist ja nur, ob wir noch selbstbestimmt und ohen Angst leben wollen oder ob wir in ein paar Dekaden in den uns zugewiesenen Reservaten dahinvegetieren…

  39. Warum aergern das ergibt immer mehr Stimmen für die AfD und nur so werden wir immer mehr an Boden gewinnen,also cool bleiben.Schaut nach Frankreich der Prozess dort ist irreversible und das wollen wir doch hier auch.

  40. Ey, die Deutschen sollen sich selber einkerken und dürfen´s von der Steuer absetzen, toll!

    Die armen Rentner und Aufstocker natürlich nicht, sie Zahlen keine Steuern.

  41. Die Sicherheitsbranche klopft sich vor lauter Freude über die u.a. steigenden Einbrüche auf die Schenkel, denn:

    Sicherheitsbranche steigert Umsatz auf fast zwölf Milliarden Euro
    Mittwoch, 04.06.2014

    Das Geschäft mit der Sicherheit boomt.

    Innerhalb von zwei Jahren stieg der Umsatz nach Branchenschätzung von 2011 bis 2013 um acht Prozent auf 11,9 Milliarden Euro. Zugpferde seien die Sicherheitsdienstleister mit einem Anteil von 5,1 Milliarden Euro und elektronische Gefahrenmeldeanlagen mit 3,1 Milliarden Euro gewesen, teilte der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) vor der im September stattfindenden Messe „Security Essen“ (23. bis 26. September) am Mittwoch in Gelsenkirchen mit. Für 2014 erwartet die Branche weiteres Wachstum. In Essen präsentieren 1050 Aussteller aus 40 Ländern ihre Innovationen.

    http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/unternehmen-sicherheitsbranche-steigert-umsatz-auf-fast-zwoelf-milliarden-euro_id_3896220.html

  42. Mein Anti-Einbruchsschutz ist von der Firma Heckler&Koch. Wenn es wirklich einer wagen sollte in mein Haus einzubrechen, dann sollte er sich das immer vor Augen halten. Könnte böse für ihn ausgehen.

  43. Das ist die ultimative Lösung für die explodierende Kriminalität in Deutschland: Man kann die Schutzmaßnahmen steuerlich absetzen! Sancta simplicitas!
    Was für ein Irrsinn: Dieser Staat entwaffnet uns bis zur Nacktheit, reklamiert das Gewaltmonopol für sich, kommt aber seinen mit extremen Steuerlasten bezahlten Schutz- und Fürsorgepflichten gegenüber seinen Bürgern nicht mehr nach!
    Wenn ich ein debiler Linker wäre, würde ich sogar argumentieren, daß das Absetzen von Schutzmaßnahmen unsozial und diskriminierend ist, weil nur die Reichen was zum Absetzen haben. Der Hartz4-Empfänger,der sich „Schtzmaßnahmen“ nicht leisten kann und somit auch nichts abzusetzen hat (wie unsozial!!!), muß sich seine Markenklamotten schutzlos abziehen lassen, auch wenn Gewalt im Gauck-Deutschland ja grundsätzlich nur von blauäugigen blonden Rassisten gegen dunkeläugige und dunkelhaarige Unschuldige verübt wird.
    In den USA ist auch nicht alles Gold, was glänzt, aber eine derart irrwitzige „Sicherheitspolitik“ würde die Verantwortlichen augenblicklich aus dem Amt fegen. Gesetze werden dort strikt durchgesetzt, die Polizei genießt eine hohe Autorität und Zustimung bei der Bevölkerung. Und ein Gewaltopfer darf sich dort auch noch zur Wehr setzen und sich präventiv bewaffnen.
    Sie argumentieren mit gesundem Menschenverstand: Der Staat kann nicht überall sein, und natürlich können wir Waffen tragen, denn Verbrecher haben stets und immer die Waffen, welche sie einsetzen wollen, mit und ohne staatlicher Waffenkontrolle.
    Klar sollte so was in Deutschland nicht mehr nötig sein, wie es ja vor wenigen Jahrzehten noch der Fall war, zumal in einer zivilisierten „Wertegemeinnschaft“.
    Aber den wilden Westen haben wir inzwischen hier. Und eine Horde inkompetenter, hedonistischer Politdilettanten dazu.

  44. Die Regierung sollte lieber die Einbrecher absetzbar machen und zwar dahin, wo sie herkamen und ohne Rückkehrmöglichkeit.

  45. Schwierig ist, dass wir Täter sind.

    Wir dürfen alles abnicken, aber sind im Endeffekt selbst Schuld.

    Wenn ich einem Einbrecher in die Fresse haue, dann bekomme ich eine härtere Strafe als er.

  46. Habe es aus sicherer Quelle erfahren, dass in der CDU Berlin momentan ein Machtkampf statt findet – Gegen Merkel.

  47. Dann werde ich mal nachfragen, ob ich die Kosten für unseren Wauwi (48 Kg, Schulterhöhe 70 cm) auch einreichen darf. Der sorgt durch seine gelegentliche Anwesentheit im Garten, dass uns Besuche von arabischen Altmetallsammler erspart bleiben. Bei uns in Bremen wurde eine Verbindung zwischen Altmetallsammler und und einer Einbrecherbande vermutet.

  48. Hoffentlich kann man bald die Anschaffung einer Waffe steierlich absetzen. DAS wuerde mehr helfen, als dieser ganze Schwachsinn.

  49. Ich kenne einen ehemaligen „C“DU-Bundestagsabgeordneten, der schon vor Jahren alle Fenster in seinem Haus gegen Panzerglas austauschen ließ. Das hat er aber nicht selbst bezahlt und von der Steuer abgesetzt, sondern der deutsche Steuerzahler hat alles bezahlt: 200.000 EUR!

Comments are closed.