wuppertalIm Zuge des Konflikts im Gaza-Streifen flammt überall in Europa mohammedanischer Judenhass ganz offen auf. Hieß der Aufruf zum Niederbrennen der Synagogen in Deutschland früher „Heil Hitler“, heißt er heute „Allahu Akbar“: – eine ganz neue antisemitische Qualität inmitten der deutschen Gesellschaft. Das sagen die feigen Politiker aber nicht, denn sie sind für den importierten Judenhass aus den islamischen Ländern immanent verantwortlich.

(Von Verena B., Bonn)

Brennen bald wieder die Synagogen?“, fragte PI vor knapp drei Wochen noch besorgt. In der Nacht zum Dienstag flogen um 2.30 Uhr mitten in Wuppertal Molotowcocktails auf die Bergische Synagoge im Stadtteil Barmen. „Feuer vor der Synagoge“ hatten Augenzeugen der Feuerwehr gemeldet, weil die Fahrbahn vor dem Gebäude brannte.

Noch ganz in der Nähe des Tatorts stellte die Polizei einen der Täter. Welche Rolle er bei dem Anschlag spielte, war laut BILD zunächst noch unklar. Auch zur Nationalität des Verdächtigen machten die Ermittler keine Angaben: Ein Täter mit deutschen Wurzeln, also ein deutscher Nazi, konnte es also nicht sein. Zwei weitere Attentäter sollen noch auf der Flucht sein.

Wie die Berliner Zeitung jedoch inzwischen berichtet, wurde ein nach eigenen Angaben 18-Jähriger kurz nach der Tat in der Nähe der Synagoge festgenommen. Der junge Mann sei im Besitz einer „aufenthaltsrechtlichen Duldung“, teilte die Staatsanwaltschaft Wuppertal mit. Seine Staatsangehörigkeit sei bislang ungeklärt. Gegenüber der Polizei habe er sich als Palästinenser bezeichnet. Den Tatvorwurf selbst habe er bestritten.

Im Eingangsbereich des Gebäudes fand die Polizei mehrere zum Teil zerbrochene Flaschen. Die anderen beiden mutmaßlichen Mittäter sind weiter flüchtig. Die Ermittlungen dauern an. Verletzt worden sei niemand, berichtete die Polizei. Am Gebäude sei nach ersten Ermittlungen kein Sachschaden entstanden.

Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Hans-Joachim Kiskel handelte es sich bei dem von einer Nachbarin gemeldeten Brand auf der Straße vermutlich um einen Brandsatz, der den Tätern aus der Hand gefallen sei. Die auf den Eingangsbereich geschleuderten Brandbomben seien dagegen nicht explodiert, da sich der Brandbeschleuniger nicht entzündet habe. Die Flaschen seien an der Außenwand und dem Podest zerschellt. Hätte sich der Molotowcocktail entzündet, wären Kiskel zufolge weitaus größere Schäden möglich gewesen. „Wenn ein Benzin-Öl-Gemisch brennt, ist das eine recht gefährliche Sache“, sagte Kiskel zu Reuters.

Im Anschluss an die Anti-Israel-Demonstrationen gewalttätiger, rassistischer Muslime und Linker hat die NRW-Polizei die Schutzmaßnahmen an jüdischen und israelischen Objekten nochmals erhöht. Eine Rundumüberwachung der Synagoge gebe es aber nicht, sagte ein Sprecher der Wuppertaler Polizei. Von einer verstärkten Überwachung christlicher Kirchen war nicht die Rede. Wenn die demnächst auch brennen sollten, sind die Christen selber schuld.

Der Wuppertaler PRO-NRW-Stadtverordnete und stellvertretende Kreisvorsitzende, Gerd Wöll, hat den Anschlag im Namen aller Ratsmitglieder der freiheitlichen Partei im Bergischen Land scharf verurteilt:

“Auch wenn wir den Konflikt des Nahen Ostens in unserer Region nicht lösen können, so verurteilen wir den niederträchtigen und feigen Brandanschlag auf unsere hiesige Synagoge aufs Schärfste. Wir erklären unsere uneingeschränkte Solidarität mit der jüdischen Gemeinde. Wer Brandsätze auf ein Haus wirft, nimmt zugleich billigend in Kauf, dass Menschen dabei verbrennen. Die martialische Saat, die radikale Mohammedaner im Verbund mit bunttol(l)eranten und islamunterwürfigen Politikern gesät haben, geht offenbar auf. Ich war gerade eben schon vor Ort, um mir ein Bild zu machen.Die Polizei hat die halbe Barmer Innenstadt gesperrt. Wir werden in allen Städten des Bergischen Landes, in denen wir in den Räten vertreten sind, diesbezüglich verschiedene Initiativen ergreifen.“

Bereits vergangene Woche haben sich unter Federführung des Remscheider PRO NRW Ratsmitgliedes Thorsten Pohl PRO-NRW-Funktionäre und -Kommunalpolitiker des Bergischen Landes in Düsseldorf getroffen, um die dortige Pro-Israel-Demo zu unterstützen.

NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) sprach ebenfalls offen von einem Brandanschlag. „Es handelt sich um eine feige und hinterhältige Tat. Gewalt und Antisemitismus sind durch nichts zu rechtfertigen“, sagte er (wie immer). Die NRW-Polizei gehe „entschlossen gegen antisemitische Hetze und Gewalttaten“ vor. Auf welche Weise das geschehen wird, sagte er nicht. Bei muslimischen Verfassungsgegnern, Judenhassern und Rassisten muss man behutsam vorgehen, denn sie sind die Zukunft Deutschlands! Sagen zumindest unter vielen anderen Bundespräsident Gauck und Cem Özdemir von den Grünen, und die müssen es ja wissen, denn sie wollen nur das Beste für Deutschland!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

70 KOMMENTARE

  1. Der junge Mann sei im Besitz einer “aufenthaltsrechtlichen Duldung”, teilte die Staatsanwaltschaft Wuppertal mit.

    Kann man die bitte zügig beenden und den Saftsack hochkant rausschmeißen? Mohammedaner sind in Deutschland, um hier ihren verdammten Islamkrieg genau so zu führen wie in den Islamländern. Langsam muß das doch der letzte Dödel kapieren.

  2. Der junge Mann sei im Besitz einer “aufenthaltsrechtlichen Duldung”, teilte die Staatsanwaltschaft Wuppertal mit. Seine Staatsangehörigkeit sei bislang ungeklärt. Gegenüber der Polizei habe er sich als Palästinenser bezeichnet.

    Der Typ gehört noch heute abgeschoben!
    Deutschland braucht ihn nicht!

  3. Schon eine Reaktion von irgendwelchen Moslemverbänden? Ups. Das war ja keine Moschee.

  4. ”Nach Brandsätzen auf Wuppertaler Synagoge
    Synagoge wird jetzt rund um die Uhr bewacht

    Damit reagiert die Polizei auf den Brandanschlag der vergangenen Nacht (29.07.14): Unbekannte hatten die Bergische Synagoge mit Molotowcocktails beworfen. Ein 18-jähriger wurde festgenommen. Zur Stunde (17.30 Uhr) demonstrieren mehrere Hundert Menschen vor der Synagoge gegen den Anschlag…””
    http://www1.wdr.de/studio/wuppertal/themadestages/brandsaetze-synagoge100.html
    Antwort

  5. Das was wir hier erleben. Angefangen von den Rufen „Juden ins Gas“ bis zum hiesigen Brandanschlag. Das sind die Anfänge des Kultur und Religionskrieges in Deutschland und in Europa. Es fängt langsam an ungemütlich zu werden 🙁

  6. @Zwiedenk

    Schon eine Reaktion von irgendwelchen Moslemverbänden? Ups. Das war ja keine Moschee.

    Naja, dafür hat Die Linke ja mal vorsichtshalber nach den aktuellen Zahlen für Übergriffe auf Moscheen angefragt.

    Zahl der Angriffe auf Moscheen steigt deutlich Moscheen in Deutschland wurden in den vergangenen Jahren öfter Ziel von Angriffen. Der Zentralrat der Muslime und die Linke fordern deshalb ein neues Erfassungssystem für islamfeindliche Übergriffe.

    Sicherlich kein Zufall, dass ausgerechnet jetzt, wo unsere Schätzchen ihre Maske haben fallen lassen, so eine Anfrage kam.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130660759/Zahl-der-Angriffe-auf-Moscheen-steigt-deutlich.html

  7. Der Täter selbst gab sich übrigens als Palästinenser aus, wie im WDR eben verlautete.

    Verena B. bringt es genau auf den Punkt: Statt „Heil Hitler“ heißt es heute „Allahu akbar“, jedenfalls in der alltäglichen „Praxis“ ganz vieler Muslime….

    Zafer Senocak in der WELT:

    Kommentar
    Kultureller Konflikt
    29.07.14
    Der Islamismus will keine lebensfrohen Menschen

    Die anti-israelische Haltung der Muslime ist mit den Entwicklungen der vergangenen Jahre verbunden. Wir nehmen diese Entwicklungen kaum ernst – und sind dann von antisemitischen Parolen überrascht.
    (….)

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article130673405/Der-Islamismus-will-keine-lebensfrohen-Menschen.html

  8. „denn sie sind für den importierten Judenhass aus den islamischen Ländern immanent verantwortlich.“

    Aber in erster Linie Deutschlands Blödmannmichel, der diese Verbrecher immer wieder wählt!
    Ich habe diesbezüglich seit Jahrzehnten eine weiße Weste!!!

  9. Das waren doch nur ein paar irregeleitete Muslime, ebenso die paar Muslime, die antisemitische Parolen auf den Anti-Israel Demos gerufen und gezeigt haben, gefühlt waren es deutschlandweit Muslime im oberen 5 stelligen Bereich, die „friedlich“ an den Demos teilgenommen haben.

    Tja und hier kommt der Haken, in Deutschland wird mit derartiger Argumentation ein Bild Redakteur angegangen.
    Für mich sind nicht ein paar Demonstranten Antisemiten, sondern jeder einzelne von ihnen !
    Wo sind die hundertausende Muslime, die gegen Boko Haram oder Isis demonstrieren ?
    Gegen die Vertreibung von Christen und wenn man ja so freiheit- und demokratiefreundlich ist, gegen die Frauenrechte in Saudi Arabien ?
    Wo sind sie ? nirgends ! Nur gegen Israel wird demonstriert und somit zeigt alleine die Teilnahme oder Nichtteilnahme, auf wessen Seite viele, sehr viele Muslime in Deutschland stehen !

  10. Hallo liebe Freunde, könnt ihr mir bitte einige Links von ekelhaften Islamisten Morden schicken. Ich Pole / Ukrainischer Herkunft und würde gerne zum Judentum übergehen. Allerdings würde ich gerne einigen hasserfüllten Islamisten aus meiner Nachbarschaft den Grund dafür nennen warum ich PRO ISRAEL bin.Danke

  11. Ein Anschlag gegen eine Synagoge? Das ist unabhängig von der Täterherkunft für die Statistik garantiert eine weitere rechtsextreme Straftat. Somit kann man sicher weitere Gelder für den Kampf gegen Rechts locker machen. Und die üblichen Berufsdemonstranten können schon mal eine Demo gegen den Antisemitismus in der Mitte der Gesellschaft organisieren.

  12. #7 ImWestennichtsneues (29. Jul 2014 19:40)
    Wobei ich die angeblichen Anschläge auf Moscheen gerne exakt haben möchte. Vermutlich zählen da ganz viele Fälle drunter, die von Moslems selber (andere Glaubensrichtung etc..) oder geistig verwirrten Tätern (wie der Fall in Berlin) verübt worden sind.

  13. #11 tomek (29. Jul 2014 19:44)

    Google: „Isis beheading“ eingeben und auf „Bilder“ klicken, das dürfte ausreichen!

  14. #4 Zwiedenk (29. Jul 2014 19:33)
    Schon eine Reaktion von irgendwelchen Moslemverbänden?

    Unsere Moslemverbände sind schon fleißig am grübeln wie sie ihre Aurede formulieren können.
    Das ganze muss natürlich dem Islam irgendwie dienen. Tatsachen verdrehen, kuffar verarschen und ablenken. Allah befiehlt jedem Moslem hinterlistig zu sein.

    Ich wette wir bekommen das hier zu hören…

    „islam ist frieden bla bla….wir verurteilen gewalt gegen gaza bla bla… Wir müssen die Gründe für diesen Hass erforschen bla bla… Islam ist frieden bla bla.. Kein echter Moslem würde gewalt befürworten bla bla… Die deutschen müssen mehr gegen antisemitismus tuen bla bla…“

  15. „“Muslimische Schandtaten in Paris mit weltweiten Videos
    29. Juli 2014

    (…)

    Kommentar von “Kopten ohne Grenzen“

    Dieser Spiegelbericht ist eine Schilderung der tatsächlichen Vorgänge aus Frankreich und Großbritannien ohne Wertung und ohne eigene Meinung.
    Der Berichterstatter traut sich nicht Stellung zu beziehen.

    Brussels Belgium: Muslims call to jihad

    Es ist schon interessant, dass Muslime grundsätzlich in der Lage sind Massenproteste zu organisieren, wenn es gegen Israel und gegen Juden geht, sonst kriegen sie den Hintern nicht hoch,

    wenn IS mal wieder Massenmorde reiner islamischer Mordgier,
    wenn Boko Haram mal wieder über 100 Menschen massakriert oder Al Kaida Tote im Irak produziert.

    Da wird dann gesagt, das habe nichts mit dem Islam zu tun. Und die Welt schaut dieser einseitigen Demo-Orgie zu, ob friedlich oder unfriedlich. Wenn Muslime Demo-Verbote ignorieren, hat das keine Konsequenzen. Wenn dies andere einheimische Gruppen tun, schon.

    Es gibt keine Demos, wenn Syrienkrieger dorthin marschieren, um das Schwert in die Hand zu nehmen und es gibt auch keine Demos, wenn bekannt wird, dass in Iran Kinderehen erlaubt sind. Da geht dann keiner auf die Straße.

    Es geht auch kein Muslim auf die Straße, wenn die Hamas Kinder als Schutzschilde gegen IDF-Waffen einsetzt und jahrelang Raketen abschießt auf Israel. Kein Muslim fühlt sich da bemüßigt, seinen öffentlichen Protest zu erheben.

    Und es wird auch nicht gegen die Gründungscharta der Hamas demonstriert, die jeden Juden hadithgemäß vernichtet haben will, wenn das Jüngste Gericht kommt.

    Kein Muslim geht auf die Straße, wenn in Pakistan oder im Iran die Kinderehe gesetzlich erlaubt wird.

    Kein Muslim geht auf die Straße, wenn in Iran in nur 10 Monaten Kinderehen mit Mädchen unter 15 Jahren zwangsweise geschlossen wurden.

    Warum bitte, liebe Muslime, geht ihr nur gegen Israel und gegen die Juden auf die Straße,
    obwohl an den Händern Eurer Glaubensgeschwister der IS, Al Kaida oder Boko Haram noch viel mehr Blut klebt,
    als Israel mit seinen versuchten selektiven Waffengängen, die Zivilisten schonen wollen, gelingt.

    Israel will nichts anderes als Ruhe vor seinen Nachbarn haben. Aus diesem Grunde haben sie die Mauer gezogen. Aus diesem Grunde sind sie aus Gaza abgezogen mit welchen Folgen, sehen wir in diesen Tagen.

    Diese Nachbarn halten sich aber nicht an die UNO-Gründung des Staates Israel und können sich nicht damit abfinden, dass Juden Muslime töten, obwohl Muslime es waren, die Israel bis aufs Blut gereizt haben.

    Israel soll sich Raketen über der Hauptstadt gefallen lassen. Israel soll es sich Jahrzehnte gefallen lassen, dass sich muslimische Raketen aus Gaza auf seinem Staatsgebiet breit machen.

    Israel soll es sich gefallen lassen, dass Muslime einen Terroranschlag nach dem anderen planen und durchführen. Israel soll es sich gefallen lassen, dass Muslime das Existenzrecht Israels ablehnen.

    Aber wenn dann Israel mit seinen Waffen zurückschlägt und die Infrastruktur der Tunnel und Abschussanlagen auf Israel eliminieren will, dann gehen hier Muslime auf die Straße und bezeichnen Israel als Kindermörder, weil die Hamas gerade Kinder als Schutzschilde aufstellen lassen.

    Dann sind Demos größten Ausmaßes fällig.
    Wenn aber Muslime Ungläubige oder Muslime der anderen Konfession, die nicht als Muslime gelten, töten,
    dann ist das ok und keinen Friedensmarsch wert…““
    (MIT FOTOS UND VIDEOS)
    http://koptisch.wordpress.com/2014/07/29/muslimische-schandtaten-in-paris-mit-weltweiten-videos/

  16. #15 Dichter

    Die SPD ist entsetzt über tätliche und verbale Angriffe gegenüber jüdischen Mitbürgern , bleibt aber schwammig wenn es um die Herkunft der Täter geht.
    Die feige SPD benutzt völlig neutrale Sprachcodes.
    Am Ende wird wieder der deutsche Neonazi herhalten müssen , weil etwas anderes nicht in die heile Multikulti-Welt der Sozis passt.

    http://www.spd.de/aktuelles/122162/20140724_antisemitismus.html

  17. Der Jihadist wird hoffentlich nicht noch den deutschen Pass zur Belohnung kriegen. Abschieden diesen feigen Wicht!

  18. Ich habe keine Ahnung, warum man im bestehenden „Ausländerrecht“ Deutschlands solche Asoziale einfach wieder nach Hause schickt!

  19. Ja mei!
    Eine Kirche in Flammen, das kann doch mal passieren!
    Ein Totgepruegelter Deutscher, das kann doch mal passieren!
    Eine brennende Synagoge, das kann doch mal passieren!
    Eine vergewaltigte Deutsche, das kann doch mal passieren!

    Das hat alles! mit dem Islam zu tun! Alles!
    Aus Gut wird Boese und aus Boese wird Gut!

    Lachen auf den Strassen fuer Frauen verboten!
    Es ist die Hoelle wo uns als der Himmel verkauft wird!

  20. 1938 brannten Synagogen. Heute auch wieder. Doch auch diesmal darf man die Täter nicht nennen.

  21. Ich bin Wuppertaler, und diese Wahnsinnigen hier lassen immer mehr die Sau raus, und keiner will die wirklich Stoppen. Dieses Gutmenschentum ist hier leider sehr verbreitet und bekommt auch noch einen Haufen Geld von der Stadt um weiter zu machen.

  22. Und während in Deutschland schon wieder die Synagogen (an)brennen, die Umma gröhlend marschiert, der islamische Haß lodert, alles nicht-muslimische auf deutschem Boden hier und jetzt angegriffen wird, sülzt sich der Gauckler heute mal wieder einen Wolf – bei der Eröffnung der Ausstellung „Topographie des Terrors“ zum Warschauer Aufstand.

    Wir eröffnen heute in der „Topographie des Terrors“ eine Ausstellung, die uns an eine der vielen Topographien des Terrors erinnert, mit der andere Deutsche einst diesen Kontinent ruiniert haben. Wir führen uns damit vor Augen, wie wichtig der Kampf der Polen und der Anti-Hitler-Koalition war. Wie wichtig es war, der Tyrannei zu wehren, die Befreiung zu wollen und zu vollenden und so den Grundstein zu legen für ein späteres Europa.

    Dieses spätere Europa ist unser Europa: eine europäische, Polen und Deutsche dauerhaft verbindende Topographie des Friedens, der Freiheit und der Würde des Menschen. Dank allen Menschen, die an diesem Werk mitgewirkt haben.

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2014/07/140729-Ausstellung-Warschauer-Aufstand.html;jsessionid=221794F689140CFF799CE2DCF863CF9B.2_cid285

    Der Islam ist von der Kette, er ruiniert jetzt und heute auch Europa und Gauck schwallt. Und schwallt und schwallt und schwallt von Dingen der Vergangenheit, einem friedlichen Europa, das bald schon wieder futsch ist, wenn hier der Islam nicht zügig auf den Topf gesetzt und die Masseneinwanderung dieser Leute nach Deutschland/Europa unterbunden wird.

  23. das kann gar nicht sein, laut Herrn A.Mazyek gibt es immer mehr Angriffe auf Moscheen, berichtet WO heute jedenfalls.
    Keine Kommentare möglich.
    Ach ja, und es wird natürlich mal wieder “ gefordert“.
    Ulla Jelpke macht auch mit, beim fordern.

    “ Zahl der Angriffe auf Moscheen steigt deutlich

    Moscheen in Deutschland wurden in den vergangenen Jahren öfter Ziel von Angriffen. Der Zentralrat der Muslime und die Linke fordern deshalb ein neues Erfassungssystem für islamfeindliche Übergriffe.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130660759/Zahl-der-Angriffe-auf-Moscheen-steigt-deutlich.html

  24. OT

    zur Abwechsling haben mal wieder die Uiguren zugeschlagen.
    Dutzende Tote in China.

    “ Dutzende Tote bei blutiger Attacke in Unruheregion

    Bei blutigen Zwischenfällen sind in der chinesischen Unruheregion Xinjiang Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Ein bewaffneter Mob soll Menschen getötet haben, die Polizei schoss zurück.

    Bei einem blutigen Zusammenstoß zwischen Polizisten und aufgebrachten Bürgern sind in der chinesischen Unruheregion Xinjiang Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete am Dienstag unter Berufung auf Polizeiangaben von einem Terrorakt. Der Weltkongress der Uiguren sprach hingegen von Polizeigewalt.

    Nach der Darstellung von Xinhua war am Montag ein bewaffneter Mob durch die Gemeinde Shache gezogen. Die mit Messern bewaffneten Menschen hatten sich demnach zunächst vor Polizeistationen und Regierungsgebäuden im Ort Elixku versammelt.

    Anschließend seien sie in die Gegend Huangdi weitergezogen, hätten Zivilisten attackiert und Autos beschädigt. Dutzende Han-Chinesen und muslimische Uiguren seien ums Leben gekommen. Dann habe die Polizei das Feuer auf die Menge eröffnet und ihrerseits Dutzende Mitglieder des Mobs getötet.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article130685735/Dutzende-Tote-bei-blutiger-Attacke-in-Unruheregion.html

  25. OT

    Ebola soll bewußt nach Deutschland geholt werden- gehts noch?

    Wir werden alle sterben!!!

    „Tödliches Virus
    Hamburg wartet auf zwei mögliche Ebola-Patienten
    dpa
    Die Isolierstation im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Die Behandlung von Ebola-Patienten aus Westafrika in Deutschland bleibt ungewiss
    Ebola breitet sich in Westafrika aus. Auch Ärzte haben sich schon bei Patienten angesteckt. Nun wird überlegt, zwei Infizierte zur Behandlung nach Deutschland zu bringen.

    http://mobil.abendblatt.de/ab/hamburg/article130674688/Hamburg-wartet-auf-zwei-moegliche-Ebola-Patienten.html

  26. OT

    in GAZA ist es heute abend zappenduster:
    das Kraftwerk ist leider kaputt.

    Hoffen wir mal, das nicht weitere IDF Soldaten und Frauen und Kinder ums Leben kommen.
    Hanije geht hoffentlich sein Arsch auf Grundeis, eines seiner Häuser soll auch bereits Schutt und Asche sein, während er im Bunker tief unter dem Krankenhaus sitzt.

    “ Israel fliegt schwerste Angriffe seit Beginn der Offensive

    Israels Armee hat die Offensive gegen die Hamas deutlich verstärkt. Nach dem Angriff auf ein Kraftwerk sitzen 1,8 Millionen Bewohner Gazas im Dunkeln, über 200.000 Menschen sind auf der Flucht.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article130674306/Israel-fliegt-schwerste-Angriffe-seit-Beginn-der-Offensive.html

  27. Na, wer waren wohl die Täter?

    Schock-Fahndung bei Facebook

    http://www.bild.de/regional/koeln/raubueberfall/schock-fahndung-bei-facebook-37014112.bild.html

    Bonn – Das linke Auge zugeschwollen, das Gesicht zerschrammt: Ein brutales Selfie – mit dem die Mutter von Simon (23) nach den Männern sucht, die ihn nach einer Party in Bonn so zugerichtet haben.

    e Mutter schreibt in dem sozialen Netzwerk: „Mein Sohn wurde von vier Personen überfallen und zusammengeschlagen.“ Sie erhofft sich Zeugenhinweise: „Bitte helft uns, die Täter zu finden, damit sie vor Gericht zur Verantwortung gezogen werden.“

    Simon war Sonntagmorgen um 1.50 Uhr den Schlägern in der Bahnlinie 66. Als er an der Haltestelle Vilich-Müldorf ausstieg, verfolgten sie ihn, verlangten Geld und Handy.

    Simon weigerte sich. Da schlugen und traten sie auf ihn ein – zu viert! Anschließend klauten sie sein Handy (HTC One), rannten weg. Eine Autofahrerin eilte zu dem Schwerverletzten, rief die Polizei.

  28. Eine folgerichtige Entwicklung:
    Der Islam haßt den Westen=> Der Westen haßt sich selbst.=>

    Der Westen hat nichts dringlicheres zu tun als den Islam in den Westen zu importieren. => Innerhalb von nur 40 Jahren zerstört das Gift des Islam den Westen. => Mission erfüllt.

  29. Liebe PI-ler,

    Es ist schrecklich was gerade vor sich geht. Die Moslems testen gerade wie weit sie gehen können solange man in der Unterzahl ist.

    Was ist nur los mit uns? Geht es uns wirklich zu gut? Nein, die meisten meiner Kollegen und Freunde schwimmen nicht in Geld. Es geht uns NOCH gut. Ich nehme es auch keinem Deutschen übel, wenn er nicht lautstark und mit vollem Einsatz gegen islamischen Antisemitismus demonstriert bzw Farbe bekennt. Wie denn auch! Der gewöhnliche Deutsche wird in der Schule einer unterschwelligen Gehirnwäsche unterzogen. Alles was deutsch oder westlich ist = schlecht. Alles aus Afrika und dem muslimischen Ländern kommt = gut. Der Satan ist Amerika und Israel besetzt „palästinensisches“ Land. Dagegen muss der Deutsche ankämpfen. In der 11. Klasse war ich auch links gewesen. Aber ich habe lieber meine eigene Meinung basierend auf verschiedenen Erfahrungen, anstatt eine vorgkaute Wurst weiterzukauen.

    Jetzt sind wir Deutschen gefordert. Was passiert wohl, wenn die Juden Richtung Israel, USA oder sonst wohin abhauen? Richtig, dann sind wir dran. Dann müssen wir kämpfen. Dann wird der Kölner Dom brennen. Dann werden deutsche Familien sich in Wohnhäusern verschanzen, die mit Molotov Cocktails beworfen werden. Dann werden deutsche Frauen vor den Augen ihrer Männer und Kinder…ich will es nicht ausführen.

    Es ist eben nicht wie zur NS Zeit! Deutsche und Juden sitzen im selben Boot auf rauer See!

    Schönen Abend euch allen!

    P.s.: ich selbst komme nicht aus Deutschland. Aber bevor ich knien muss, sterbe ich lieber!

  30. > #31 zarizyn
    > zur Abwechsling haben mal wieder
    > die Uiguren zugeschlagen.

    Die Chinesen machen es genau richtig:
    die nehmen den Moslems das Land weg
    und besiedeln es mit Han-Chinesen
    (Mehrheitsstamm der Chinesen).

    Das hätte man mit Afghanistan machen
    sollen: besiedeln mit normalen Menschen.
    Dann gäbe es dort heute keine Probleme.

  31. #32 zarizyn

    Wir scheixxx Geld und haben keine sonstigen Probleme.

    OT

    http://www.focus.de/panorama/welt/nach-angriff-auf-22-jaehrige-regensburg-eine-stadt-jagt-die-vergewaltiger_id_4024698.html

    Ein Mann habe sich an ihr vergangen – sie beschrieb ihn als groß, sehr behaart und nach Zigaretten stinkend – zwei haben dabei zugesehen. Nach der Vergewaltigung hat das Trio die Frau zurück in die Stadt gefahren und sie nackt aus dem Auto geschmissen worden.

    Doch auch von Ärger ist die Rede. Denn die Gegend an der Isarstraße ist in den letzten Jahren zunehmend Ort von Einbrüchen und Raubüberfällen geworden.

    „Beinahe täglich schreien und pöbeln sie vor meinem Fenster, die junge Leute“, sagt sie entrüstet.

    „Es gibt Einbrüche, sie machen die Autos auf und bedrohen die Nachbarn.“

    .

    Oh, Mann, was für Idioten…

    http://www.focus.de/politik/deutschland/peinlicher-fauxpas-spd-laedt-toten-dieter-hildebrandt-zu-sommerfest-ein_id_4024717.html

    …und die soll man wählen? lol

    🙂

    Have a nice day.

  32. Der Antisemitismus vereint Nazis, Linksgrüne und Islamisten.
    Vielleicht gibt es deshalb irgendwann einen neuen Holocaust.
    Nur dann andersherum!

  33. Spiegel-Online hingegen verweist in seiner Berichterstattung zum Anschlag auf die Wuppertaler Synagoge darauf, dass auch die Zahl der Übergriffe auf deutsche Moscheen zugenommen haben soll.

    Auf das Zitieren der Stellungnahme von Dieter Graumann hat Spiegel-Online verzichtet; stattdessen wird Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, mit seiner Klage über „antimuslimische Ressentiments” und der Forderung nach der Erfassung sogenannter „antimuslimischer Straftaten” zitiert.

    http://www.blu-news.org/2014/07/29/brandanschlag-auf-synagoge/

  34. Man stelle sich vor, was in der Republik los wäre, wenn tausende Neonazis auf den Strassen „Juden ins Gas“ schreien würden und Brandsätze auf Synagogen würfen.

    Ausnahmezustand! Die Medien würden 24h live berichten, Politiker mit Schaum vor dem Mund, Konzerte „gegen Rechts“, die ganze verlogene Bande wie Lindenberg, Höhnern, Prinzen würde aufgefahren …
    Lichterketten von Linksgrünen und Gutmenschen.
    GSG9, Bundeswehr, Polizei mit Massenverhaftungen.

    Aber hier betrifft es ja die neuen Herrenmenschen der BRD, die Moslems.
    Da kommt das System in die Zwickmühle.

    Gegen die darf man ja nichts sagen, das lernt der Deutsche schon seit dem Kindergarten. Also Schweigen im Walde.

  35. Auf das Zitieren der Stellungnahme von Dieter Graumann hat Spiegel-Online verzichtet; stattdessen wird Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, mit seiner Klage über „antimuslimische Ressentiments” und der Forderung nach der Erfassung sogenannter „antimuslimischer Straftaten” zitiert.

    Die Chuzpe dieses Moslems ist einfach fabelhaft!
    Da werden seine Leute beim Brandanschlag erwischt und dieser Typ schlüpft einfach in die Rolle des Opfers und Anklägers … und die Medien kaufen es ihm ab! Kein kritisches Wort der „Qualitätsmedien“.
    Unglaublich.

    Langsam wird es wirklich Zeit, Moslem zu werden.
    Man kann sich dann hier alles erlauben.

  36. #11 tomek (29. Jul 2014 19:44)

    Hallo liebe Freunde, könnt ihr mir bitte einige Links von ekelhaften Islamisten Morden schicken.

    Nicht nur einige sondern hunderte Morde im Namen der Friedensreligion, begangen in den letzten 12 Jahren auf dem Territorium von Syrien:
    http://www.syriantube.net/category/fsaterrorism

    So abscheulich diese Praktiken auf uns wirken mögen, so läßt sich die Anstiftung dazu auf den „Heiligen“ Koran zurückführen.
    Somit ist es radikal praktizierter Islam (lat. Radix=Wurzel) von radikalen Moslems, die wortwörtlich die Vorschriften ihres Idols, dem Kriegsherrn Mohammed befolgen.
    Wer sich nicht „Allah“ unterwirft, hat sein Recht auf Leben verwirkt, als Jude oder Christ darf er bestenfalls unter hoffen, unter Zahlung einer Kopfsteuer ein geduldetes Dasein zu fristen.

    „Islamist“ ist ein verharmlosender Kunstbegriff von Nicht-Moslems, die nicht begreifen können oder wollen, daß Moslem und Moslem das Wort ihres Kriegsherrn buchstäblich zu befolgen haben.

    Dein Nachbar wird sich sicher herausreden wollen mit „hat nichts mit Islam zu tun“ und „alte Stammestraditionen“.
    Die Praxis der Taqiyya (=falsches Zeugnis gegenüber „Ungläubigen“ aus taktischen Gründen erlaubt) wird er bestimmt nicht kennen wollen.

  37. POL-W: W-Friedliche Solidaritätskundgebung nach versuchter Brandstiftung

    Wuppertal (ots) – Nach der versuchten Brandstiftung im Eingangsbereich der Bergischen Synagoge Wuppertal (siehe hierzu auch die Gemeinsame Presseerklärung der Polizei und Staatsanwaltschaft Wuppertal vom heutigen Tag: „Versuchte Brandstiftung an der Bergischen Synagoge“) wurde in sozialen Netzwerken und Internetforen zu einer Solidaritätskundgebung mit dem Thema ‚Solidarität mit der jüdischen Kultusgemeine und Kampf gegen jeden Antisemitismus‘ aufgerufen. Ab 17.00 Uhr versammelten sich friedlich ca. 250 Personen, die deutlich ihre Verbundenheit mit der jüdischen Kultusgemeinde zum Ausdruck brachten.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/2795546/pol-w-w-friedliche-solidaritaetskundgebung-nach-versuchter-brandstiftung/rss

  38. Wie war das doch im Jahre 2000… 🙂
    Am 04.10.2000 berichtete der Spiegel:

    Anschlag auf Synagoge
    Schröder fordert „Aufstand der Anständigen“
    Die Bundesstaatsanwaltschaft hat die Untersuchung des Brandanschlags auf die Synagoge in Düsseldorf übernommen. In ganz Deutschland rief das Attentat Entsetzen hervor.“

    Da rief Schröder nach dem Brandanschlag auf die Düsseldorfer Synagoge den „Aufstand der Anständigen“ aus. Und am 9. November 2000 schlugen sich die Pseudoeliten Hand in Hand in berlin an die gewissenlose Brust.
    http://www.staatspolitik.de/pdf/ifs_studie2.pdf

    Als die Täter bekannt wurden, ein 20jähriger passdeutscher Marokkaner und ein 19jähriger Staatenloser, versandete die gespielte Aufregung sofort, wie nach Sebnitz, Potsdam, Passau…

    Aber die „Gesicht zeigen“-Erfindung blieb, wie uns Hetzer wie Heye oder Thierse beweisen….

    ….. trotz ungeklärter Staatsangehörigkeiten ….

  39. Und noch mal Bereicherung:

    24-Jähriger im Schlaf in S-Bahn attackiert

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/krankenhausreif-gepruegelt-24-jaehriger-im-schlaf-in-s-bahn-attackiert/10266740.html

    Eine Gruppe von fünf Jugendlichen schlug ihr Opfer in der Nacht zu Dienstag krankenhausreif – offenbar ohne erkennbaren Anlass.
    Nach Angaben der Bundespolizei randalierte die aus fünf jungen Männern bestehende Gruppe zwischen den S-Bahnhöfen Friedrichsfelde Ost und Biesdorf in der S-Bahn der Linie 5. Als sie gegen 01:35 Uhr an einem schlafenden Reisenden vorbeiliefen, gingen sie auf ihn los. Die Gruppe schlug und trat ohne ersichtlichen Grund auf den 24 Jahre alten Mann aus Altglienicke ein. Auch als er zu Boden ging, ließen die Jugendlichen nicht von ihm ab. Laut Zeugenaussagen sprachen die Angreifer kein Deutsch und verließen nach ihrer Attacke die S-Bahn am S-Bahnhof Biesdorf. Das Opfer erlitt durch den Angriff Verletzungen im Gesicht und Hämatome am Körper.

    Der junge Mann musste in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert und behandelt werden. Eine erste Fahndung in der Nähe des Bahnhofs verlief erfolglos. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen Unbekannt wegen gefährlicher Körperverletzung.

  40. Warum reden Foristen hier auf PI sensibel von Muslimen, Muslimas?
    Es sind Moslems, eher Mohammedaner, denn wenn jemand an Christus glaubt, ist er ein Christ. Wenn jemand an Buddha glaubt ist er was? Eben.
    Und wenn jemand an Mohammed glaubt, ist er zwangsläufig ein Mohammedaner und besondere Kunstworte stehen ihm nicht zu. Schon garnicht müssen die aus dem angeblich kritischen Lager kommen.

    Also benennt diese Typen als das, was sie sind.

  41. Wollen Sie abwarten, bis in unserem Land wieder jüdische Geschäfte zerstört und Synagogen niedergebrannt werden?

    hab ich kürzlich das Merkel gefragt.
    Eine emsige Bürotusse der C*DU fand gleich im Versatzgenerator:

    Das Demonstrationsrecht in Deutschland ist ein sehr hohes Gut

    Da bin ich nun sehr beruhigt: Die Molotowcocktails sind dann wohl nur Mittel zur Ausübung des „sogar im Grundgesetz verankerten“ Rechts.

  42. #51 rasmus

    Es sind Moslems, eher Mohammedaner,
    ———————–
    Nach Benutzung dieser Wörter kam Moderation für mich. War mir jedenfalls so, dass das der Grund war.

  43. #32 zarizyn

    Wenn sich erst in Westafrika rumspricht ,daß Ebola-Kranke nach Deutschland ausgeflogen werden und hier eine Hightech-Spitzenmedizin empfangen ,dann werden sich die Ebola-Kranken bald Deutschland als Ziel aussuchen.

    Egal auf welchem Weg .Hauptsache hierher!

  44. Die „Hass auf alles Deutsche“ Partei, die SPD

    ist die Hauptursache des Antisemitismus in Deutschland. Sie wollen mit aller Macht die deutsche Gesellschaft, genaugenommen die bürgerliche Gesellschaft, abtöten.

    Mithilfe der GRÜNEN und der SED ist sie dabei Deutschland mit Migranten zu fluten. Auch die CDU steht nicht abseits, aber es gibt da doch noch Nuancen.

    Wer die SPD zerschlägt, rettet letztlich Deutschland vor einem Bürgerkrieg.

    Kein Mensch braucht die Nahles noch die SED/STASI-Tusse Schwesig.

  45. @ #47 Frankoberta (29. Jul 2014 21:26)

    BLÖDES POLIZEIPORTAL!

    WAS SONST, ALS FRIEDLICH?!

    PRO-ISRAEL-DEMOS SIND IMMER FRIEDLICH!

    ANGRIFFE KOMMEN VON MOSLEMS UND LINKEN.

  46. Hat der Bürgermeister von Wuppertal schon einen Runden Tisch gegen Islamkritik einberufen?
    Haben die mehrheitlich angeblich so friedliebenden Moslemvereine den feigen islamischen Anschlag schon verurteilt?

  47. Bleibt zu hoffen, dass die letzten Gutmenschen durch diese Bereicherungen™ aufwachen…

  48. OT

    Caroline Fetscher wundert sich im cicero darüber, dass Gelder für Hilfsorganisationen von reichen Moslemstaaten nur an Muslimische Hilfsorganisationen gehen, die natürlich nur Moslems unterstützen:

    Hilfsgelder

    Muslime unterstützen nur Muslime
    (…)
    Anders nimmt sich das in vielen arabischen oder islamisch geprägten Staaten aus. Saudi-Arabien etwa ist, wie Norwegen, ein steinreicher Ölstaat (der Norwegen übrigens um ein Vielfaches an Einkünften überragt). Auch Saudi-Arabien gibt Millionen an Hilfsdollars aus. Außerhalb des Westens ist das Land der größte Geberstaat. Doch saudische Öldollars fließen nahezu vollständig an arabische oder islamisch geprägte Regionen, sie wandern in den Irak, den Libanon, den Jemen, an die Palästinenser, nach Pakistan oder Bangladesch. Gelegentlich erhalten auch sogenannte strategische Partner wie Indien oder China Spenden. Das „Global Public Policy Institut“ mit Sitz in Berlin hat den saudischen Spendenfluss 2011 ausführlich analysiert und dessen – ohnehin offen zutage liegende – Prävalenz mit Zahlenmaterial dokumentiert. Daran hat sich bis heute wenig geändert.

    Ähnlich sieht es da aus, wo arabische und islamische Geldgeber am Werk sind, staatliche oder private. Seien es Organisationen wie „Islamic Relief“ oder Hilfsprojekte der Muslimbrüder: Die Fälle, in denen Menschen offen und aktiv für die Rechte Andersgläubiger, Andersdenkender eintreten, sind rar, so gut wie nicht existent. Wo wird in den fraglichen Ländern für die Rechte von Juden oder Christen, Schwulen oder Lesben demonstriert? Wo arbeiten Bürgerinitiativen für den Frieden zwischen Israel und den Palästinensern? Die Suche danach muss mit der Lupe erfolgen.
    (…)

    http://www.cicero.de/weltbuehne/saudi-arabiens-hilfsgelder-muslime-unterstuetzen-lieber-muslime/57995

    Man sieht daran, wie groß die Ahnungslosigkeit über den Islam unter Nicht-Pi-Lesern ist……

  49. RP Online weiß da wohl mehr wegen dem Brandanschlag auf die Synagoge in Wuppertal.

    “Wer hinter dem Anschlag in der Nacht zum Dienstag steckt, will die Staatsanwaltschaft noch nicht sagen. Doch aus Ermittlerkreisen ist zu erfahren gewesen, dass vermutlich Islamisten aus dem städtischen Umfeld dafür verantwortlich sind. Grund für diese Annahme sei unter anderem der Vorfall am vergangenen Freitag, als Unbekannte ebenfalls nachts die Wuppertaler Synagoge mit pro-palästinensischen Schmierereien verschandelt hatten.”
    http://m.rp-online.de/nrw/panorama/anschlag-auf-synagoge-18-jaehriger-unter-verdacht-aid-1.4418122

  50. 2 Aktiver Patriot (29. Jul 2014 19:27)
    Der junge Mann sei im Besitz einer “aufenthaltsrechtlichen Duldung”, teilte die Staatsanwaltschaft Wuppertal mit. Seine Staatsangehörigkeit sei bislang ungeklärt. Gegenüber der Polizei habe er sich als Palästinenser bezeichnet.

    Der Typ gehört noch heute abgeschoben!
    Deutschland braucht ihn nicht!
    ___
    Tja, und später heißt es dann wieder: Wir Deutschen… Unfähige Politiker regieren diesen Staat.

  51. Friedensreligiösler können das nicht gewesen sein wegen umfassender und nachhaltiger Friedfertigkeit. Das können doch nur und ausschließlich Nazis……………!

  52. Ich hasse unsere Politiker die solch ein fremdes Geschmeiß wie diese Moslems auf uns loslassen!

  53. Ein echter deutscher Nazi mit Glatze und vielen schönen Tätowierungen wäre jetzt für die Islamisierer ein richtiger Segen, ein gefundenes Fressen.
    Irgendwo muß sich so ein Trottel, abgesegnet durch den Verfassungschutz doch finden lassen, damit sich die Linke wieder bestätigt sieht. Ideal wäre, wenn er Mitgliedschaften in „konservativen Parteien“ vorweisen könnte.

    Ich denke wir können es erwarten.

  54. Die wissenschaftliche Ausprägung dieser Herrschaften scheint noch Lücken aufzuweisen, wie dieser fehlerhafte Beleuchtungsversuch zeigt. Vielleicht sollten sie zuerst mal mit einfacheren Dingen beginnen, – FB wird da sehr gerne genommen -, um seiner Wertschätzung für andere Ausdruck zu verleihen. Aber das mit der Wertschätzung bloß nicht übertreiben, die Zuckerfritzen merken sowas eventuell.

  55. „Juden ins Gas“, das haben die Nazis nicht mal
    1938 auf den Strassen gebrüllt, das bleibt dem ersten „demokratischen Staat“ auf deutschem Boden vorbehalten.Mich erfasst Scham angesichts der kaltlächelnden Sprechblasen und Krokodilstränen der Politiker. Und das Ganze, da bin ich mir sicher, mit klammheimlicher Freude.

Comments are closed.