Print Friendly, PDF & Email

img_4310-2Heute hat die FREIHEIT bei einem Infostand im bereicherten Münchner Stadtviertel Milbertshofen in vier Stunden knapp 80 Unterschriften für das Bürgerbegehren gegen das Islamzentrum gesammelt. Unsere besonders fleißige Individualsammlerin Hertha schaffte in einer Woche bisher schon 700 Unterschriften, so dass wir jetzt insgesamt schon über 44.000 beisammen haben. Wir sind auf der Zielgerade und könnten theoretisch jederzeit einreichen, wenn Idriz seinen Finanzierungsnachweis bei der Stadt abliefert. In der Zwischenzeit sammeln wir aber weiter, um ein ausreichendes Sicherheitspolster zu haben. Zwei Ereignisse waren heute bemerkenswert: Linke hatten wohl in der Nacht die Bürgersteige rund um unseren Infostand-Ort beschmiert und ein bärtiger Moslem beleidigte fast alle Kundgebungsteilnehmer in besonders übler Form. Als Höhepunkt seines pöbelhaften Verhaltens spuckte er mir zwei Mal aus kurzer Distanz ins Gesicht.

(Von Michael Stürzenberger)

Als wir heute Morgen um 10 Uhr zum Aufbauen ankamen, wurden wir mit vollbeschmierten Bürgersteigen „begrüßt“:

img_4293-2

Aus allen vier Himmelsrichtungen war unser Stand mit den idiotischen Links-Sprüchen eingekreist:

img_4294-2

Unsere Antwort auf den unten folgenden Slogan der Münchner Linksverdrehten lautet „Bunt statt Islam“. Nachdem einer der bekannten linken Gegendemonstranten, der auch oft dieses Schild hochhält, in der Nähe wohnt, haben wir auch schon einen Verdacht, wer an diesen Schmierereien wohl maßgeblich beteiligt war. Er lief am Morgen auch geradezu triumphierend an unserem Stand vorbei.

img_4296-2

Leider mahlen die Mühlen der Justiz langsam, aber sobald wir auf juristischem Wege die absurde Verfassungsschutzbeobachtung los geworden sind, werden sich diese Diffamierungen der Linken erledigt haben:

img_4301-2

Unser Stand lief gut, viele Bürger interessierten sich für das Thema und ein Nachbar lieferte uns netterweise zwei Kannen Kaffee. Nur der starke Wind machte uns Probleme und zerbrach zwei Plakatstangen.

Nathalie alleine im Bushäuschen: Nachdem sie heute ohne die anderen linken Plärrer unterwegs war, „besetzte“ die normalerweise hochaktive Dauer-Gegendemonstrantin Nathalie P. knapp drei Stunden lang dieses Bushäuschen schräg gegenüber und machte immer wieder Fotos von uns:

img_4308-2

Ein bärtiger Moslem tauchte im Lauf von drei Stunden insgesamt vier Mal an unserem Stand auf und hatte ein etwa dreijähriges Mädchen bei sich, das sich als seine Tochter entpuppte. Vom Aussehen her dürfte seine Mutter eine Deutsche sein. Er lieferte diese hochinteressanten Aussagen:

„Die ISIS ist das Beste, was es gibt. Ich bin auch bei der ISIS. Meine Tochter schicke ich in den Irak und verkaufe sie an einen ISIS-Kämpfer. Ich hole jetzt zehn Freunde und komme dann zurück.“

Nach einer knappen halben Stunde tauchte er mit einem Moslem-Freund auf und pöbelte weiter. Eine Kundgebungsteilnehmerin beleidigte er in abartiger Weise:

„Du fettes Schwein! Du bist hässlich! Dich ficke ich in den Arsch!“

Einem Kundgebungsteilnehmer erging es ähnlich, den der Moslem anblaffte:

„Du fettes Schwein! Du Hurensohn!“

Zu einer weiteren Kundgebungsteilnehmerin meinte er:

„Dich habe ich in einem Porno gesehen. Dich haben sie in den Arsch gefickt“

Wir riefen telefonisch die Polizei, um den Moslem anzuzeigen. Als er sich aus dem Staub machen wollte, kreisten wir ihn zu dritt ein. Da machte er einen Schritt auf mich zu und spuckte mir aus kurzer Distanz zwei Mal voll ins Gesicht. Nun laufen vier Anzeigen gegen ihn, und wir sind gespannt, ob die Münchner Staatsanwaltschaft diese ebenfalls wieder aus „Mangel an öffentlichem Interesse“ einstellen wird. Wenn es dieser Fall ausnahmsweise bis vor Gericht schaffen sollte, wird der Richter mit ziemlicher Sicherheit „mildernde Umstände“ wegen „Ramadan“ geltend machen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

85 KOMMENTARE

  1. Aus Mangel an öffentlichem Interesse?????

    Ich ziehe im August nach München. Und das erste, was ich machen werde, ist, meine Unterschrift für dieses Begehren abzugeben!!

  2. Es ist schon irre. Es ist eine kleine, versprengte Gruppe „Wahnsinniger“, die den Kampf gegen die Lüge und für die Wahrheit aufnehmen und sich tagtäglich den übelsten Diffamierungen aussetzen.

    Wir müssten ALLE mit Stürzenberger und Co. auf der Straße stehen! Aber dazu sind die meisten von uns dann doch zu bequem oder faul!

  3. Infostand DF München: Moslem ruft “Ich bin bei ISIS und verkaufe meine Tochter in den Irak”
    ———————————————————-

    Frage: Hatte das Induviduum vielleicht so eine Ähnlichkeit mit dem letzten Münchener OB, der da zuletzt in Katar gesichtet wurde? 🙂

  4. Es MUSS uns gelingen, diesen idiologischen Islam in Deutschland zu stoppen!

    Er izt nicht Grundgesetz-konform

  5. Nun laufen vier Anzeigen gegen ihn, und wir sind gespannt, ob die Münchner Staatsanwaltschaft diese ebenfalls wieder aus “Mangel an öffentlichem Interesse” einstellen wird.

    Natürlich wird das eingestellt. Das wär ja auch noch schöner, wenn die Staatsanwaltschaft aufgrund der Anzeige eines Kafir ein Verfahren gegen einen Rechtgläubigen initiieren würde. München möchte schließlich wieder „Hauptstadt der Bewegung“ sein.

  6. Ihr habt einen in Deutschland heiligen Moslem ANGEZEIGT? Seine Spucke ist doch eigentlich ein göttliches Sekret!

    Ein Auserwählter hat Euch mit seiner Körperflüssigkeit geadelt! Natürlich werden diese Anzeigen alle abgeschmettert!

  7. Aber wehe Herr Stürzenberger hätte gegen jemanden dort „Du Dummkopf“ gesagt, dann bekäme er die härte der Justiz zu spüren.

    Ist ja im Grunde scheinbar egal was jemand sagt, sondern ‚wer es sagt‘, nichtwahr?

  8. Ich bin seit 20 Jahren aktiver Boxer und betreibe noch Eskrima, wenn mir so einer gekommen wäre, tja ich weiß nicht…
    Zähne verteilen sich nicht direkt im Kreis, sie brechen nach innen weg… 😉

    Die Zahnfee, kommt auch mal zu denen!

    Wundert mich nicht, daß das linke Gezummsel so rumkreischt; es wagt jemand eine andere Meinung zu haben!

  9. “Du fettes Schwein! Du bist hässlich! Dich ficke ich in den Arsch!”

    Immer die gleichen blöden Sprüche, von diesen hirnlosen Moslems.
    Egal in welcher Stadt!

    Werden diese Hohlbirnen eigentlich von einem Zentralcomputer, mit diesem geistigen Müll gefüttert?

    Aber Vorsicht!
    Moslems bitte nicht am Tage füttern!
    Es ist Rammelwahn, da dürfen die nichts fre…! 😀

  10. -“Du fettes Schwein! Du bist hässlich! Dich ficke ich in den Arsch!”
    -“Du fettes Schwein! Du Hurensohn!”
    -“Dich habe ich in einem Porno gesehen. Dich haben sie in den Arsch gefickt”

    Der Mohammedaner verfügt über einen ausgesprochen restringierten Code…

    ——————-

    Das Anspucken ist ekelhaft. Ich wäre dabei vor ohnmächtiger Wut in Tränen ausgebrochen. Worte kann man mit Worten parieren, aber dieses barbarische Lamazeug bekommt man nur mit Spuckmasken und Polizisten in den Griff. In den USA klappt das…

    Hut ab, Michael!

  11. Ach?

    Der Edle Wilde und Schützling aller moralisch hochstehenden Grünen und Linken schaut Pornos?

    Schau mal an, das ist ja fast so gut wie die Neger in der berliner Schule, die nun „ihr Gebiet“ gegen ihre Mit-Vor-Arbeit-Flüchtenden abgrenzen, obwohl sie doch keine Grenzen mögen und behaupten, es wäre ein UN-Menschenrecht, dahin zu gehen, wohin man will.

    Und auch das Natalie ist so Eine, grenzt sie doch mit ihrer Anwesenheit im Bushäuchen ihre Mit-Proletarier und Mit-Ausgebeuteten von der Benutzung des Bushäuschens aus.

    Physikalisches Gesetz: Wo sich ein Körper befindet, finden andere Körper keinen Platz.

  12. Die politische Nomenklatura hat schon längst eine Strategie in der Schublade, wie sie den Antrag auf ein Bürgerbegehren abschmettern werden, ganz egal wieviele Unterschriften das Stürzenberger-Team sammelt.
    Gesetze? Lächerlich, seit der Merkel-Diktatur schert sich doch kein Politiker und kein Gericht um Gesetze, wenn es die Willkür der Mächtigen einschränken könnte. Diese werden nur gegen den demokratischen Widerstand rigoros und missbrauchend angewandt, wie die alltäglichen Schikanen gegen Stürzenberger belegen.
    Weder die Europa-Gesetze, welche sich die EU gegeben hat, noch das Grundgesetz welches die „Männer der ersten Stunde“ formulierten, wird geachtet. Schlimmster Übeltäter ist das Bundesverfassungsgericht als gesetzesbrechender politischer Erfüllungsgehilfe.
    Geld regiert die Welt. Das Geld aus Saudi-Arabien und Katar steckt bereits in allen Winkeln der Wirtschaft und der Bildungseinrichtungen.
    Ein erhellender Link dazu aus dem „Land der Freien“, wie dort manch Naive noch phantasieren.

    http://www.youtube.com/watch?v=960TpXRnT8g#t=13

  13. Bei allen Veranstaltungen von Stürzi ist doch immer ein Bereicherer dabei der lauthals schreit „Ich Fi..e alle Deutschen “
    Ich denke mal das ist die Meinung aller seiner Glaubenskollegen.
    Mmmmm mal überlegen! Schland hat ca 80 mio Einwohner (Zahlen sind mehr als grob bitte selbst ergoogeln)
    Von den 80 mio sind ca 11 mio kinder unter 14 j
    dann trenne man noch die 80 mio in Weiblich und Männlich und frage sich wie es mit seiner Potenz aussieht. OK das war Spass.

    Was sagt uns das? Der beschnittene ist zu 50% Schwul und will 11 mio Kinder f…en.

    Vieleicht sollte Stürzi (natürlich besser recherchierte Zahlen) dem nächsten Vorhautbereinigtem an den Kopf werfen.

  14. Ich hoffe, hier wird das Jugendamt aktiv und entzieht dem Herrn das Sorgerecht für das kleine Mädchen. Der junge Vater weiß hoffentlich, dass wir ein freies Land sind, auch ein freies Ausreiseland. ISIS Kämpfer brauchen wir hier nicht.

    Der Moslem hat einen Denkfehler:
    Als Anhänger des Islam darf er sich, nein, muss er sich von Schweinen fernhalten. Wie soll er dann die Person, die er als fettes Schwein bezeichnet, von hinten f…n? Er soll lieber den Koran lesen, dann kann er nachlesen, dass es in den A.. nicht gestattet ist. Oder gilt dies nur für Muslime bei Muslimen und für Muslime bei Deutschen nicht?

  15. Es dürfte sehr schwer fallen, gegen die Linken vorzugehen. Es sind Instrumente unseres absaufenden Rechtsstaates, lediglich darauf ausgerichtet, möglichst viel Zerstörung anzurichten.

    Ich habe lange Zeit nicht verstanden, dass „die Linken“ keine politische Richtung sind, sondern eine rein destruktive Kraft verkörpet, die ALLES versucht und tut, zu verhindern, dass es uns Deutschen (Bürgern) gut geht.

    Dass sich die Linken mit den Moslimebrüdern und ähnlichen frauenschlagenden andere Menschen anspuckenden Kinderverkäufern und fromm-tuenden Pornofilm-Konsumenten solidarisieren ist rein pragmatisch. Absoluter Opportunismus und – wenn die linken Bazillen eine deutsche Herkunft haben – schwer verwerflich. Früher wurden Kollaborateure (=Vaterlandsverräter) erschossen, aufgehängt oder den Hunden vorgeworfen. Heute darf man das nicht mehr.

    So mancher Polizist oder Staatsanwalt ist sehr in Gewissenskonflikt, wenn solche Anzeigen wie oben beschrieben eingehen. Eigentlich würde man gerne … das tun, was die inners Stimme einem rät. Aber die Schmutzfinken stehen ja unter Verfassungsschutz, während die arbeitende Gesellschaft heutzutage als Abschaum ohne Rechte im eigenen Land behandelt wird.

  16. “Du fettes Schwein! Du bist hässlich! Dich ficke ich in den Arsch!”

    Da sieht man’s doch eigentlich mehr als deutlich:

    in den Arsch!“ <== Die stecken ihren kleinen Islamisten offenbar in sämtliche Öffnungen rein. Kein wunder, dass von diesen mit Sch***e beschmierten Schwänzen nur Sch***e gezeugt wird…

    Und obendrein: Selbst SCHWEINE ficken die offenbar. Noch dazu im Ramadan.

  17. Micha Du bist ein schlechter Mensch!
    Erst kritisierst Du die humanste und friedlichste Religion aller Zeiten (auch der kommenden!) dann bietest Du dem armen durch Dehydrierung verwirrtem Mann nicht mal ein Bier oder wenigstens ein Radler an!

    😉

    nb. Würde mich interessieren was die Mutter dazu sagt das er die kleine Tochter zu einem Pöbel/Bespuck Aktion mitschleppt.
    Vermtl. hat die nix zu melden – weil der Mann aus einer weit überlegenen Zivilisation kommt.

    #14 Silvester
    Darauf kann man wetten – das da noch irgendwelche Tricks kommen um die Abstimmung zu verhindern.

  18. #2 shanghaikid (05. Jul 2014 23:36)
    Wir müssten ALLE mit Stürzenberger und Co. auf der Straße stehen! Aber dazu sind die meisten von uns dann doch zu bequem oder faul!

    Ich würde mit einigen meiner Leute bei jeder einzelnen Kundgebung dabei sein, ich habe nur das Pech am exakt anderen Ende von Deutschland zu wohnen. Bei uns wäre es keine Faulheit, es ist nur leider viel zu weit weg. Für mich also nicht machbar. Bei uns gibt es zwar auch viele Muslime, aber 0 Widerstand. Keine Aufklärer, gar nichts.

    Sich hier alleine hinzustellen ist Selbstmord.
    Das Gewaltpotential schätze ich hier ebenfalls sehr hoch ein.

  19. Ich habe mir gerade überlegt, wie man mit sochen Leuten wie dem kinderverkaufenden, fromm-tuenden Pornofilmkonsumenten umgehen soll.

    Schlägt man ihn ins Gesicht – was einem schon das normale Empfinden rät – tut man möglicherweise genau DAS, was er beabsichtigt hat. Und rohe Gewalt scheidet sowieso aus, weil das nichts außer Gegengewalt bringt.

    Aber was wäre denn, wenn jeder zu solchen Veranstaltungen Schweineblut (gibts bei jedem Metzger) mitbringt? So wie ich es einschätzte, würde Schweineblut bei Muslimes dieselbe Reaktion hervorrufen wie Weihwasser bei Vampiren. Man muss ihnen natürlich vorsorglich sagen, dass es reines Schweineblut ist…

    Tja, und die Begründung: Wer das Wort SCHWEIN mit dem bösen F-Wort in den Mund nimmt, liebt wahrscheinlich auch das Blut desselben im eigenen Gesicht 😉

  20. OT

    Flüchtlingsheim in Berlin-Reinickendorf
    Streit um Kleidung am Ramadan artet in Schlägerei aus

    Einen Streit um das korrekte Aussehen am Ramadan haben zwei Männer in einem Flüchtlingsheim mit Steinen ausgetragen.

    Nach Polizeiangaben ärgerte sich am Freitagabend ein 36-Jähriger über die Kleidung eines 32-jährigen Irakers. Nach einem Wortwechsel schlugen sich die Männer, bis die Polizei in das Heim an der Oranienburger Straße in Reinickendorf kam. Nachdem die Beamten den Sachverhalt protokolliert und sich wieder entfernt hatten, entbrannte erneut der Streit.

    Laut Aussagen des 32-Jährigen sei dieser von seinem Widersacher und fünf weiteren Personen angegriffen und geschlagen worden sei. Um sich zu wehren, nahm er dann einen Stein in die Hand und schlug damit dem 36-Jährigen gegen den Kopf. Der aus Russland stammende Moslem erlitt dabei eine Kopfverletzung, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

    Der Jüngere wurde ebenfalls leicht verletzt. Die anderen fünf Schläger flüchteten vor Eintreffen der erneut alarmierten Polizisten.

    In einigen muslimischen Ländern sind kurze Hosen am Ramadan verpönt. Im Koran gibt es dazu aber keine speziellen Bekleidungsvorschriften, nur für das Gebet und die Pilgerfahrt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/fluechtlingsheim-in-berlin-reinickendorf-streit-um-kleidung-am-ramadan-artet-in-schlaegerei-aus/10156840.html, Der Tagesspiegel, 05.07.2014

  21. shanghaikid

    nicht nur bequem oder faul, eher ängstlich. in diesem land herrscht eine Gesinnung, der man sich zu beugen hat, sonst gehört man nicht mehr zu dieser Gesellschaft. man kann seinen Job verlieren, wenn „das“ rauskommt, wird von seiner Umgebung zutiefst geächtet (egal, ob Moslems oder nicht-moslems), kann von einer ali-truppe verprügelt werden und sonst was.

    den meisten menschen ist es das einfach nicht wert und so belässt man es einfach bei seinem friedlichen geregelten leben.

  22. Ich bedanke mich bei den Islam-Aufklärern der Freiheit dafür, dass ihr die Beleidigungen, die Spucke und die Schläge auf euch zu nehmen bereit seid, die wir alle zu spüren bekommen werden, falls die Aufklärung von euch und den vielen anderen Engagierten scheitert und die islamische Parallelgesellschaft sich weiter ungestört radikalisieren kann. Es braucht offenbar einen langen Atem, um gesellschaftliche Wahrnehmungs- und Denkprozesse anzustoßen.

    Richtig, die schlimmsten Angreifer anzuzeigen. Ich drücke die Daumen, dass die Opfer der Attacken einen unvoreingenommenen Staatsanwalt finden.

  23. Immerhin wissen wir jetzt, woher diese blumigen arabischen Beleidigungen im Stil von „du Sohn eines räudigen Kamels“ stammen.

    Nix „Rassismus“, reales Verhalten.

  24. Moslem ruft “Ich bin bei ISIS und verkaufe meine Tochter in den Irak”

    Das ist doch angekündigter Menschenhandel eines minderjährigen Mädchens, noch dazu in ein Kriegsgebiet. Wenn da ein Staatsanwalt die Füße still hält, gilt hier überhaupt kein Gesetz mehr

  25. Wenn die Staatsanwaltschaft kein öffentliches Interesse sieht, ist die Straftat ja nicht aus der Welt. Man könnte mal bei der Oberstaatsanwaltschaft anklopfen oder aber auch die Strafe mit einem Anwalt durchsetzen und Schmerzensgeld verlangen. Allerdings weiß ich nicht wie das dann mit den Prozesskosten, speziell mit den eigenen Anwaltskosten ist, wenn der Spucker mittellos ist.

    Es ist aber eine Schande, wie unser Recht mit den Füßen getreten wird, von denen die es verteidigen sollten.

  26. Wie ist das eigentlich mit dem Verbot, die Gegendemonstranten zu filmen oder zu fotografieren. Gilt das nur für die Veröffentlichung oder auch für die Tat an sich? Sollte nämlich von vornherein Beweissicherung verboten sein, könnte man es ja mal auf dem Weg „Strafvereitelung“ versuchen das Verbot aufzuheben.

  27. Herr Stürzenberger, wenn das Verfahren eingestellt wird und Sie genügend Zeugen usw. haben, machen Sie eine Privatklage! Das heißt, Sie vertreten selbst die Anklage! Einziger Haken: Sie haben ein Kostenrisiko. Aber wenn der Fall eindeutig ist, wird es auch eine Verurteilung geben (wenn nicht: Rechtsmittel!) und dann kostet es Sie nichts.

  28. »… Nun laufen vier Anzeigen gegen ihn …«

    ich nehme an wegen Beleidigung § 185 StgB ?

    Das Anspucken ins Gesicht einer Person könnte übrigens nicht nur den Tatbestand der Beleidigung, sondern auch der Körperverletzung nach § 223 StGB erfüllen.

    Präzedenzfall hab ich zwar Keinen gefunden, eine vergleichbare Gerichtsentscheidung gibt es zumindest aber:

    »… Der Bonner Berufungsrichter sah den Fall jetzt völlig anders: … Vielmehr handele es sich beim Anblasen mit Zigarettenrauch und Spuckanteilen gegen das Gesicht um einen rechtswidrigen Angriff, der nicht nur gegen die Ehre, sondern auch gegen die körperliche Unversehrtheit gerichtet gewesen sei …

    … Dieser Vorgang, so das Urteil, sei keinesfalls eine Bagatelle: Denn immerhin sei er geeignet, die Gesundheit zu beeinträchtigen durch Viren und Bakterien in der Spucke oder durch karzinogenen Anteile im Zigarettenqualm …« [1]

    »… wir sind gespannt, ob die Münchner Staatsanwaltschaft diese ebenfalls wieder aus Mangel an öffentlichem Interesse einstellen wird …«

    Sollte bei einer Anzeige wegen Körperverletzung nicht möglich sein: [Auch] Der Versuch ist strafbar. [2]

    Notes:

    [1] Aus: Rundschau Online.de

    [2] Aus: dejure.org

  29. Nun laufen vier Anzeigen gegen ihn, und wir sind gespannt, ob die Münchner Staatsanwaltschaft diese ebenfalls wieder aus “Mangel an öffentlichem Interesse” einstellen wird.

    „Öffentliches Interesse“ hat in einem Rechtsstaat nichts mit Recht und Gesetz zu tun!

    Sollte der Fall mit dieser Begründung eingestellt werden, den Staatsanwalt wegen Amtsmissbrauch anzeigen. Sollte auch das im Sand verlaufen, einfach zum europäischen Gerichtshof gehen. Dann gibt es einen Präzedenzfall mit dem es zumindest nicht schlimmer werden kann. Die ausländische presse einzuschalten wäre auch ne Idee.

    Alternativ dem Staatsanwalt ins Gesicht spucken und eine Einstellung des Strafverfahrens mangels öffentlichem Interesse beantragen.

  30. #16 HaTikva (06. Jul 2014 00:48)

    Ich hoffe, hier wird das Jugendamt aktiv und entzieht dem Herrn das Sorgerecht für das kleine Mädchen. Der junge Vater weiß hoffentlich, dass wir ein freies Land sind, auch ein freies Ausreiseland. ISIS Kämpfer brauchen wir hier nicht.

    Das Jugendamt wird bestimmt NICHT aktiv !!
    Die trauen sich da gar nicht hin !!!
    Außerdem ist sie die Tochter eines Herrenmenschen, da hat sich niemand einzumischen.
    Die Kinder können einem Leid tun.
    Außerdem wäre das ja ein riesiger Widerspruch.
    Die Herrenmenschen werden doch von uns hofiert
    und plötzlich würde sich jemand in deren Erziehung einmischen. Das geht gar nicht.

  31. Darauf gibt es nur eine mögliche Antwort!

    Umgehend ein Zwangsgeld von $3000 gegen diesen Stürzenberger verhängen.

    Da muss man ganz brutal sein! :-<<<

    Den Gläubigen mit Zivilcourage schlage ich für eine bedeutende Münchner Ehrung in einem Festakt vor.
    Den Bundesverdiensthalbmond wird man dann noch verbunden mit einem großem Festakt im Berliner Reichstag nachreichen.

  32. Alles was sich dazu eignet um das friedliche Zusammenleben der Deutschen zu spalten, wird als BUNT, SCHÖN und BEREICHERND bezeichnet. Die FREIHEIT und PI München hat dies alles in Wort und Bild dokumentiert. Diese Arbeit „gegen den Strom“ verdient Hochachtung.

    Je weniger der Zuzug nach Deutschland zu unserer Kultur paßt, desto mehr wird der Zuzug von SPDCDUCSUGRÜNEdieLINKE vergöttert. Moslems, eine Ideologie die im Koran den ideologischen Auftrag hat die anderen (nämlich uns/!!), die in den Augen der Moslems ungläubigen) zu integrieren hat so eine Wucht, daß sich Mohammedaner als beste Spaltpilze für die Zertstörung unserer Kultur eignen. Das ist bekannt und täglich in den Medien sichtbar (ISIS, Syrien, Irak, Iran, Türkei). ISIS Kämpfer aus München, Sprengstoff für die Bevölkerung, der im im „friedlichen“ Gewand des Islam daherkommt und von unseren Politikern vergöttert wird! Herr Stürzenberger darf sich auf ganzer Linie bestätigt fühlen. Seine Analysen waren bisher immer scharfsinnig und haben sich bestätigt.

    Das wissen unsere Politiker, Volksverdreher und Islamversteher von Gauck, Merkel bis Friedrich. Eine Gesellschaft, die man permanent im Kopf auf Trap hält, vom Wesentlichen (befeuert durch die Massenmedien) ablenkt und täglich muslimische Spalzpilze politisch kultiviert und importiert wird irgendwann unausweichlich zum Pulverfaß.

    Unsere Volksverdreher führen täglich einen Kampf gegen das eigene Volk. Sie führen dabei Deutschland in der Art an den Abgrund, daß sie mit der Zuwanderung aus islamischen Ländern einen Volkszorn implementieren, der sich irgendwann erheben wird. Man braucht dazu kein Prophet sein um zu erkennen, daß es überall in der Bevölkerung gährt. Dieser Gährunsprozess findet statt. Die Massenmedien erzeugen so etwas wie eine Schlafwandermentalität und tragen zu dieser Entwicklung bei. Geradezu wie in Trance singen Lehrer, Beamte und Medienschaffende das hohe Liede von Multi-Kulti und stilisieren die Globalisierung als alternativlose hoch wie eine Staats-Religion!

    Eine Staats-Religion die dem Volk vorschreibt, was das Volk alles tun muß. Sagt mir mal, wieso „müssen“ wird ständig? Was uns alles eingeredet wird, was wir alles müssen: Integrieren, islamischen Zuzug aufnehmen, Moscheen bauen, u.s.w. Wir als Volk müssen erst einmal gar nichts! Unsere Volksvertreter haben den Auftrag zu allererst einmal dafür zu sorgen, daß sich hier das Rad für die Bevölkerung dreht, bevor wir uns um den islamischen Zuzug und um den Rest der Welt kümmern und HARZ IV nach Gießkannenprinzip an den islamischen Zuzug ausschütten.

    Dann, wenn das Volk sich irgendwann erhebt und merkt, wie sie von der jetzigen politschen Klasse von vorne bis hinten hinters Licht geführt wurde, und offensichtlich wird, daß „Multi-Kulti“ lediglich als Instrument und Hebel für die Aufspaltung der Bevölkerung dient, wird es für eine friedliche Lösung zu spät sein.

    Es werden sich die Probleme, die durch den islamischen Zuzug entstehen und jetzt schon offensichtlich sind, sich irgendwann nicht mehr friedlich lösen lassen. Wir sprechen ja jetzt schon vom Kampf der Kulturen. Dann sind wir Deutschen“ wieder Schuld! Das ist unser Dilemma in dem wir uns Deutsche befinden. Dieses Dilemma führten und führen Strategen der Globalisierung und Staatsregligion Multi-Kulti herbei. Dazu gibt es einen Plan. Wenn man weis, daß erartige Konstellationen zu bürgerkrigsähnlichen Zuständen führen können, ist es ein teuflischer Plan.

    Schon jetzt wird Islamkritikern Hetze und Nazitum vorgeworfen. Völlig abstrus aber mit einer Wucht, die an eine Blockwartmentalität im dritten Reich erinnert.

    Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, daß es irgenwann keine friedliche Lösung mehr für das Problem geben wird. Schon jetzt zeichnet sich ab, daß der Islam sich in der westlichen Hemisphäre wie ein Krebsgeschwür ausbreitet. Mehr und mehr Bürgern kommt die Frage ins Bewußtsein, wie kann man sich dieser Spaltpilze entledigen kann. Das Krebsgeschwür der Islamisierung wächst ungebremst. Die Probleme die wir uns mit der Islamisierung Deutschlands hereingeholt haben werden sich weiter entwickeln. Friedlich wäre möglich, wenn wir jetzt sofort auf der Stelle jegliche Einreise aus islamischen Ländern stoppen, den Moscheebau verbieten und eine geordnete Zurückführung einleiten würden. Für all die, die sich nicht integrieren lassen. Da sich das aber in der jetzigen politischen Konstellation nicht realisieren läßt, steuern wir auf einen Abgrund hin.

    Das wird aber deshalb schon nicht gelingen weil uns Volksvertreter den islamsichen Zuzug als „alternativlos“ und „menschenunwürdig“ darstellen und geschickt über ihre eigne Völkerrechtsverletzung hinwegtäuschen, die sie gegenüber dem deutschen Volk, ohne bisherige zustimmung der Bevölkerung eingeleitet und forciert haben. Die man dann wieder als alternativ los bezeichnen wird. Damit wird der Schlachtplan und die Salamitaktik von Politik und Medien in Bezug auf den Plan der deutschen Kultirvernichtung dahinter mehr und mehr sichtbar. Im Kern: Ein Verbrechen am eigenen Volk!

  33. Dieses …., dürfte tatsächlich in der Lage sein, das kleine Mädchen seinen Mohammedaner-Kämpfern zum Fraß vorzuwerfen. Hier gibts nur eins: Die Behörden müssen das Mädchen rausholen und diesen abartigen Kampfideologen abschieben – und zwar sofort. Ich fürchte, dass unser Beamten den neuen Herrenmenschen jedoch gewähren lassen. Das ist mittlerweile Staatswille. Das arme Mädchen, man möchte schreien.
    Hoffentlich werden die Verantwortlichen irgendwann zur Verantwortung gezogen…

  34. Ja, die Wahrheit zu erzählen, hat in der Bundesrepublik Absurdistan einen schwereen Stand.

    Es hilft wohl nur noch, sich zusammenzurotten (die Aufrechten) und es diesen Sozialschmarotzern, Linken Drogenabhängigen und Säufern in der gleichen Art zu „besorgen“, wie es diese mulimische Drecksbrut ebenfalls tut:
    Feige, Hinterhältig und immer schön mindestens 10 gegen einen.

    Neulich meinte so´n Bereicherer doch tatsächlich behaupten zu können:
    .. uns kriegt ihr vun Duischland nix mehr raus….
    Ich hab nur geantwortet:
    Das haben die Römer auch geglaubt und die hatten sogar ne Armee. Ihr habt nur ein Mondbuch, einen Kinderschänder als imaginären Anführer und kurze Penisse !
    Bei Römern und Kinderschändern mußte er echt angestrengt nachdenken. Zum Glück hörte er dann „kurze Penisse“ und er konnte seine tyisch muslimisch-paranoiden Leierkastengesänge ablassen.
    (An meinem Hund hat er sich natürlich nicht vorbeigetraut, der stolze Kinderschänderanbeter).

    Man darf den Effekt nicht unterschätzen, ihnen die Verachtung auch auf offener Straße entgegenzubringen.
    Besonders gerade im Ramadan lohnt es sich des öfteren, ganz provokativ vor ner Moschee oder nem Mondanbeter einfach mal ne Currywurst zu essen.
    Die Schale wird natürlich auf gleiche Art entsorgt wie es unsere Sozialschmarotzer tun.
    Einfach hinschmeißen. (Wurstreste nicht vergessen).

  35. Ansonsten muss man St. Michael und seinen Leuten wieder einmal tiefsten Respekt zollen. Es gibt in Deutschland niemanden unter anderen Politikern und Journalisten (= Berufslügner) mit soviel Courage und Liebe zur Wahrheit. Vom Mut und der unfassbaren Geduld ganz zu schweigen…

  36. Zu deiner Lieblings-Fanin, der fetten Nathalie: Typisch für diese Rudel-Mitläuferinnen ist das Verkriechen, wenn eben diese Schutzzäune auf zwei Beinen fehlen. Ist eine absolut typische und vorherberechenbare Mitläuferin. Kein Privatleben (bei dem Aussehen …) und somit sind die Demonstranten ihre Familie und ihr Leben und einfach ihr ein und alles. Ohne ist sie also nackt (bäh .. meine Fantasie streikt).
    Und der Moslem ist ja mal wollte sich nur wichtig machen (10 Freunde und nur ein Schlurger kommt) … wenn er bei der isis wäre, wäre er wohl schlecht hier anzutreffen gewesen. Außer er ist einer der Maulhelden, die sich aus der Ferne zu irgendwas bekennen; Hauptsache aber nicht physisch wirklich mitmachen müssen.
    Michael, du has es wirklich nur mit Abgestürzten und gescheiterten Existenzen als Gegner zu tun. Da brauchst dich eigentlich gar nicht sonderlich mit zu beschäftigen – dafür sind die Fürsorger und Sozialbetreuer dieser Klientel zuständig und werden ja auch reichlich von uns diesbezüglich bezahlt.

  37. #2shanghaikid
    #20vekoro

    rund 1.000 km von München entfernt macht es auch mir unmöglich zu kommen.
    Aber, vekoro, es gibt im Norden mehr Mitmenschen, denen das Thema auf den Fingern brennt. Wir müssen uns nur finden !
    Ich schlage vor, Gernot/DF München anzusprechen. Er wird uns zusammenbringen.
    Wenn dass klappt, können wir weitersehen.

  38. Natürlich können die muslimischen Neantertaler nur spucken oder schlagen. spucken tun sie, wenn sie sich nich trauen zu schlagen. Micha, ich rate Dir in Zukunft einen Mundschutz zu tragen wie die Asiaten. xDDD Man weiss nie was das Wüstenvolk in sich trägt.

  39. WIE BITTE? Klagen wegen tätlichem Angriff, Beleidigung etc. von Einzelnen werden in München nicht mal aus Mangel an Beweisen, sondern aus “Mangel an öffentlichem Interesse” eingestellt? Das ist unverblümte, unverschämte Rechtsbeugung. Da fühlen sich bestimmte Leute aber ganz schön sicher in ihren Sätteln. Es wird höchste Zeit, die da runterzuholen.

  40. Unsere lieben muslimischen Freunde. Stets arschfickaffin. Hat die Burka nicht die eigentliche Aufgabe Windeln verdecken zu können, da muslimische Frauen so ihre rektale Inkontinenz verbergen können?

  41. Aufschlussreich ist bei den Pöbeleien
    1. der sich meist unter der Gürtellinie befindende Bezug,
    2. die vornehmliche Bevorzugung schöpfungswidriger Praktiken
    (vielleicht der Grund, weshalb sich die Anhänger bestimmter Parteien so sehr von diesen Typen angezogen fühlen?).

    Die meisten Religionen sind vorwiegend spirituell ausgerichtet.
    Kein Zufall ist es, dass eine gewisse ‚Religion‘ unterleibs-ausgerichtet ist.
    Es lohnt sich, darüber nachzudenken und die richtigen Schlüsse zu ziehen.

  42. …ich verkaufe meine Tochter…Respekt vor dieser Elternliebe seinem Kind gegenüber

  43. Leider darf ich nicht alles schreiben, was ich denke (die Moderation, die Moderation).

    Aber ich wüßte schon, wie man mit dem spuckenden Schwein verfahren sollte.

    Ich habe ja auch die friedliche Zeit der vergangenen Jahrzehnte genossen . Aber nun hoffe ich auf eine Zeit, die mit all diesen kriminellen Elementen, die sich inzwischen in Deutschland breit gemacht haben, gnadenlos aufräumt.

  44. #40 Plattfisch (06. Jul 2014 07:45)

    Das ist eine sehr gute Idee. Ich komme mir schon sehr isoliert vor, obwohl der Zuspruch hier ungeheurer ist. Dabei kann es aber nicht bleiben, es muss weiter vorangehen. Wir sollten unsere Kräfte bündeln.

  45. Die Islamindustrie ist mächtig in Deutschland. Sie läuft wie geschmiert mit Petro-Dollars.
    Und deshalb kann sich die deutsche „Justiz“ nicht mit Gleichbehandlung vor dem Gesetz aufhalten. Grundgesetz hin, Grundgesetz her. Selber jemanden anspucken dürfen sie nicht, Herr Stürzenberger, aber niemand wird Sie daran hindern, sich von einer Import-Fachkraft bespucken zu lassen. Nur auf die deutsche „Justiz“ und ihre korrumpierten Insassen sollten sie keinen Pfifferling geben. Das war in den letzten 100 Jahren unserer glorreichen Geschichte übrigens immer so. Eine Tip: Halten Sie Ihren Finger- es darf ruhig der ausgestreckte Mittelfinger sein – in den politischen Wind, dann wissen Sie auch, wie dieses Herrschaftsinstrument der Machthaber in Berlin gerade tickt und Sie können Ihr Mäntelchen auch in den Wind hängen.

  46. Ich bekam auch grade eine Nachricht von einer „Zugereisten“ Dame aus der Schweiz…
    Ich glaube der Ramadan lässt diese „Rasse?!?!? “ völlig abdrehen ?!?!

    Oder sie Menstuiert,wer weiss..

    Ich sagte ihr nur, das Algerien gegen DE verloren hat .. und das veranlasste sie dann so etwas zu schreiben. ( Ist KEIN FAKE)

    http://www.directupload.net/file/d/3675/2wnngut6_jpg.htm

    mfg

    Schönen Sonntag

  47. #46 Schneeleib (06. Jul 2014 09:30)

    Das ist ja nicht das Schlimmste. Aber da will ein gläubiger Islamist einem Schwein in den A… fi..en und das im heiligen Ramadan am hell lichten Tag, noch vor dem Sonnenuntergang – total verboten!! Damit sollte sich sein Religionsgericht befassen! Für ein solches Vorhaben könnte er in bestimmten islamischen Ländern zumindest an einem Baukran enden.

    Dagegen ist der geplante Verkauf seiner Tochter im Kleinkindalter an eine Horde erwachsener Kerle nur ein Klacks. Mit der kann er als Mohammedaner schließlich machen, was er will.

  48. Es ist geradezu traurig, was diese spuckenden Unmenschen sich in Deutschland erlauben können, ohne mit irgendwelche Folgen durch ihr Fehlverhalten
    rechnen zu müssen.

    Unser Justiz und Politik ist scheinbar schon so islamisch unterwandert, dass diese gar nicht mehr merken, was an Umbruch in unserer Gesellschaft, mit ihrer Unterstützung geschieht.

    Man musss sich nicht wundern, dass wenn man solche Zeilen liest und dazu die tägliche Horromeldungen, von türkischen und islamischen Tätern, dass die einheimische Bevölkerung mit solchen Personen nichts zu tuen haben will.

    Außerdem ist man verärgert über das Verhalten unserer Verantwortlichen, die scheinbar machtlos dem Fehlverhalten der genannten Gruppen aus Feigheit zuschaut.

    Die Bevölkerung merkt schon wohin die schleichende und dann die gewaltvolle islamische Unterwanderung hinführt. Nur wollen das unsere Politiker nicht sehen, da sie ihre heile Welt Politik weiter ausführen wollen und einfach die Realität verweigern.

    Ich finde es sehr traurig, was mit Deutschland geschieht.

    Wer sich den Sinn für die Realität behalten hat, muss doch jetzt schon sehen, wie rapide Deutschland sich zu seinem Nachteil verändert hat. Es ist doch geradezu unglaublich, dass es mittlerweile in bestimmten Städten in Deutschland, Gebiete gibt, wo kein Deutscher mehr wohnt und wo sich auch keine Polizei mehr aufhält, da ihnen dort ihre Hoheitsrechte von bestimmten Migranten, mit Gewalt entzogen wurde und die Polizei zu feige ist, dort ihre Anwesendheit zu präsentieren.

    Das sind erst die Änfänge!

    Die U-Boote der Türkei, arbeiten schon fleißig an der Übernahme Deutschland.

    Nur unsere Politiker träumen fleißig weiter von einer heilen Welt.

  49. #51 antivirus (06. Jul 2014 09:43)

    Weia! Schon wieder ein Fall von „mach mal einem Bekloppten klar, daß er bekloppt ist!“

    Ebenfalls schönen Sonntag und Danke für das unermüdliche IT-Werkeln. 😀

  50. „und verkaufe meine Tochter in den Irak!“

    Lieber Michael, entgegne diesem freundlichen muslimischen Mitbürger am Besten, dass er guter Muslim ist. Ein guter Muslim würde seine Tochter (ab dem Alter von 6 Jahren) an einen der ISIS-Kämpfer verschenken, will heißen zur Frau geben. Nur ein Nichtgläubiger Moslem würde seine Tocher an einen Kämpfer für Allah und seinen Proleten „verkaufen“! Es gibt keine Guten Moslems mehr unter der Sonne!

    „Ich bin auch bei der ISIS. Meine Tochter schicke ich in den Irak und schenke sie einem ISIS-Kämpfer. Das ist guter Islam!

  51. Lieber Michael, entgegne diesem freundlichen muslimischen Mitbürger am Besten, dass er kein guter Muslim ist. So müsste Satz zwei richtig heißen!

  52. @ #37 Nulangtdat (06. Jul 2014 07:13)

    Da ist dem Mohammedaner aber ein grundlegender Irrtum unterlaufen.

    Es ist eine ähnliche Situation wie die der von Ihnen erwähnten Römer.
    Niemand wollte sie „hier rauskriegen“.
    Zum Schluß wären diese Römer selbst liebend gerne wieder rausgekommen.
    Die haben es sogar im Schweinsgalopp versucht. Hat nur nicht ganz gelangt.

  53. #51 antivirus (06. Jul 2014 09:43)

    Ihre Brieffreundin scheint eine Integrierte. Das Deutsch ist recht gut…

    Alles, was wir haben, haben wir nur dank der Ausländer, und die geilsten Autos werden von „Ausländer“ gebaut…
    Könnten Sie der Dame nahelegen, in Zukunft „die geilsten Autos“, „geilsten Partys“ und das tolle Essen gleich im Ausland zu verfertigen?

    Ich geh jetzt kopfschüttelnd raus (in Neukölln). An meiner Unwillkommenskultur arbeiten.

  54. Mit was für unkultivierten Sch…kreaturen wir da zu Hunderttausenden beglückt werden, illustriert eine weitere Aussage dieses von den deutschen Sicherheitsorganen völlig ungehindert unter uns lebenden und agitierenden ISIS-Dschihadisten: In aller Öffentlichkeit und völlig aus der Luft gegriffen plärrte der über Eine von uns: „Ich habe ein Foto, auf dem zu sehen ist, wie sie dir ins Gesicht spritzen!“ EI-ne Obszönität nach der andern, um die für die Kuffar tief empfundene Verachtung zu artikulieren. Und man behalte in Erinnerung: Bei Allem war die Tochter, der er ferner „Das sind Judenschweine“ zuraunte, zugegen! Verehrte dafür in der Politik Verantwortliche: Beenden Sie endlich den Menschenversuch MULTIKULTI! Was wir gestern erlebten, ist nämlich erst der Anfang. Bei Fortsetzung dieses Menschenversuch Menschenversuchs wird das Leben in Deutschland für die nachfolgenden Generationen grausam werden!

  55. Der Typ sagt doch er ist Mitglied bei ISIS.
    Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung ist ein Verbrechen, Mindestfreiheitsstrafe ein Jahr.

  56. Das Verkaufen und Versklaven von Menschen hat schon der Massenmörder, Judenschlächter und grösster Dschihadist des Islams, Mohammed praktiziert

  57. Anpucken ist gefährliche Körperverletzung wg.
    der Gefahr einer Ansteckung mit einer evtl.
    tödlichen Krankheit.Bedeutet im Umkehrschluss
    das ich mich um weitere Spuckatacken abzuwehren,
    mit allen mir zur verfügung stehenden Maßnamen
    und Hilfsmitteln gegen den Angreifer wehren darf.
    Heisst,voll auf die zwölf geht sehr wohl! Mit
    einem guten Anwalt kann der bekiffte Richter noch
    so viel rumsabbeln,war ein verteidigungsreflex aus Angst 🙂

  58. Hohen Respekt für Stürtzi und Co!Aber es wäre Traurig wenn der Muselmane keine Harte und gerechte Strafe bekommen würde! Am besten eine Abschiebung in sein geliebtes Heimatland!!

  59. #40 Plattfisch (06. Jul 2014 07:45)

    rund 1.000 km von München entfernt macht es auch mir unmöglich zu kommen.
    Aber, vekoro, es gibt im Norden mehr Mitmenschen, denen das Thema auf den Fingern brennt. Wir müssen uns nur finden !
    Ich schlage vor, Gernot/DF München anzusprechen. Er wird uns zusammenbringen.
    Wenn dass klappt, können wir weitersehen.

    Der Routenplaner von Stadt zu Stadt per Auto, mit den Standardeinstellungen von Michelin berechnet mir eine Strecke von: 835 km nach München.

    In diesem Fall weiss gar nicht wer Gernot ist.
    Das wir hier auch viele haben denen das alles gegen den Strich geht, kann ich bestätigen.

    Allerdings ist die Antifa-Ecke hier die mit Abstand Stärkste. Sie bekommen viele hundert Leute zusammen und habe es selbst gesehen.

    Diese Hundertschaften Antifa, sind größtenteils selber deutsch oder sind hier aufgewachsen und sie sind keine Muslime.

    Diese Muslime kommen noch extra oben drauf.

    Sie alle sind bereits in Gemeinschaften und halten zusammen und wir alle sind ohne solche Gemeinschaften und laufen alleine durch die Gegend. Die haben das auch über viele Jahre aufgebaut. Ich erinnere mich noch an die Zeiten wie es am Anfang war. Sehr wenige Antifa. Kaum stress.

    Heute kommen ganze Wellen von ihnen.

    Also wie würdest du vorschlagen soetwas zu organisieren? Wir sind eindeutig im Zeitnachteil und haben mehr Druck von außen. Gerade im Privatleben wenn wir öffentlich auftreten wird es sehr gefährlich werden.
    Alleine bei mir im Haus sterben im Jahr 1-2 Leute.

  60. Wenn die Schariafreunde an die Macht kommen, dann werden die Richter in München überflüssig sein. Ihr tut es für euch und eure Kinder.

  61. Ich hab mal dem Leitwolf in Bayern Horst Seehofer ein paar warme Worte geschrieben in Bezug auf diese friedliche Bereicherungsreligion, die gerne mal Köpfe abschlägt, steinigt, kreuzigt und Menschen anderer Religionen als minderwertiges Leben bezeichnet und vieles mehr.

    Vielleich hätte Horst gerne noch mehr Fanpost ?

  62. Wenn ein Deutscher einem Moslem ins Gesicht gespuckt hätte, dann hätte der die maximale Höchststrafe erhalten, die ein Richter für so ein Vergehen aussprechen hätte könne.

    Wenn ein Deutscher grossspurig ankündigt das er seine tochter verkaufen will an einen Terroristen dann wäre das ein Fall fürs Jugendamt gewesen.

    Mal sehen was mit dem Moslem passiert.

  63. #58 raswetschik
    @ #37 Nulangtdat

    Da ist dem Mohammedaner aber ein grundlegender Irrtum unterlaufen.
    Jöpp. Dem stolzen Osmanen (darauf hat der sich wirklich berufen, der Vorder-Asiat^^) war auch nicht klar, daß es geraubter Christenkinder (Janitscharen) bedurfte, um überhaupt bis Wien zu kommen. Der Osmane „an sich“ war ja nicht so der gute Soldat, liest man.

    Es ist eine ähnliche Situation wie die der von Ihnen erwähnten Römer.
    Niemand wollte sie “hier rauskriegen”.

    Na, sagen wir mal so: Sie haben es ähnlich respektvoll mit der heimisch-germanischen Bevölkerung getrieben, wie derzeit an diversen Hauptbahnhöfen oder S-Bahn Stationen.
    Folgt man einem Imam aus HH, so ist die ähnlich brutal geraubte Sache ja auch eine Art „Abgabe“.

    Zum Schluß wären diese Römer selbst liebend gerne wieder rausgekommen.
    Die haben es sogar im Schweinsgalopp versucht. Hat nur nicht ganz gelangt.

    Eigentlich wollten sie ja nur ins Winterlager bei Lünen…
    Und DA ist es ja auch inzwischen schön bunt. So gesehen hätte man die Römer auch weiter wüten lassen können.
    🙂

  64. Die fünfte Kollone: Wozu gut integrierte Moslems und Konvertiten in der Lage sind.
    „Ich chille, gehe kämpfen, tu meinen Job für Allah.“

    Kreshnik B., nicht vorbestraft und für alle eigentlich ein netter Typ, kam nach Ermittlungen des Staatsschutzes 2011 erst durch Freunde auf der Philipp-Holzmann-Berufsfachschule mit dem radikalen Islam in Berührung. Fortan betete er fünfmal am Tag, besuchte die Abubakr-Moschee in Frankfurt-Hausen und schloss sich im Unterricht mit 15 gleichgesinnten Muslimen zusammen.

    Und das ist die bisherige Bilanz des Alla-Jobs

    Die islamistischen Killer-Einheiten rühmten sich erst kürzlich ihrer Taten – penibel wie Buchhalter: 238 Selbstmordanschläge, 1047 Tote durch Heckenschützen, 607 Mörserangriffe, 4465 Sprengsätze am Straßenrand, 1015 Bombenanschläge auf Häuser.

  65. Bravo „Die Freiheit“ ! und weiter viel Erfolg beim Unterschriften sammeln!
    hoffentlich wird Michael durch die Moselem-Esel-Spucke nicht krank!

    Münchner Merkur vom 5./6.Juli:

    in München gibt es jetzt für Erzieherinnen mehr Geld, wenn sie mehrheitlich Kinder mit Migrationshintergrund betreuen!! Zulage für erschwerte Bedingungen!!voll krass diskriminierend!!!

    die Gewalt gegen Frauen in der Türkei hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Innerhalb von nur einen Tages seien drei Frauen von ihren Männern erschossen worden. Grund: die Frauen wollten sich von ihren Ehemänner trennen. Laut Statistiken nimmt die tödliche häusliche Gewalt gegen Frauen in der Türkei weiter zu: 214 Todesopfer waren es 2013.

  66. 1/2 OT

    Landtag
    Kultusministerium will Islamunterricht ausweiten

    Das Kultusministerium strebt eine Ausweitung des Islamunterrichts auf 150 weitere Schulen in Bayern an – auch wenn sich das Kabinett wegen der bevorstehenden Haushaltsverhandlungen bislang um eine solche Festlegung gedrückt hatte.

    Statt wie bisher an 255 Grund- und Mittelschulen solle es schrittweise an gut 400 Schulen einen solchen Unterricht geben, sagte ein Vertreter des Ministeriums am Donnerstag im Bildungsausschuss des Landtags. Den Mehrbedarf an Stellen habe man in die aktuellen Haushaltsverhandlung eingebracht. Die Opposition beklagte, dass derzeit nur rund 20 Prozent der Schüler tatsächlich erreicht würden und dass das Projekt weiterhin nur als Modellversuch und zudem nicht unbefristet laufe.

    http://www.focus.de/regional/muenchen/landtag-kultusministerium-will-islamunterricht-ausweiten_id_3964236.html

  67. #51 antivirus (06. Jul 2014 09:43)

    Ich bekam auch grade eine Nachricht von einer “Zugereisten” Dame aus der Schweiz…
    Ich glaube der Ramadan lässt diese “Rasse?!?!? ” völlig abdrehen ?!?!

    http://www.directupload.net/file/d/3675/2wnngut6_jpg.htm

    :mrgreen:
    Danke dafür.

    Geil, solche Lacher muss man erstmal aus dem Stegreif hinbekommen.
    Das sind dann die, welche „plötzlich“ einen Herzkasper oder einen Schlaganfall bekommen und wo dann im Arztbericht steht „natürlicher Tod ohne erkennbare Vorerkrankung“.

    Besonders witzig find ich aber die zur Schau gestellte, herbeigelogene Überwertigkeit ihrer „Rasse“ in Verbindung mit den Rassismusvorwürfen.
    Das selbsternannte Herrenmenschenkopftuch erkennt eine Rassistin ja nichtmal dann, wenn sie aus dem Spiegel heraus von einer angeschaut wird.

  68. insgesamt schon über 44.000 beisammen haben.

    Bewahrt diese Unterschrieften bitte sehr gut auf,(Schwerer Tresor) nicht das noch jemand bei euch einbricht und sie klaut.
    Es dürfte durchaus ein Interesse daran bestehen sie zu vernichten.
    Insofern sehe ich es als unvorsichtig an diese Zahl hier auf PI zu feröffentlichen.
    Auch wenn Ich persönlich auf diese Info brenne.
    Feind liest bestimmt mit.

  69. In München siehts ja eh schon jetzt düster aus:

    „Bereits 57% aller 6-14-jährigen Kinder und Jugendlichen in München sind ausländischer Herkunft bzw. haben mindestens ein ausländisches Elternteil.
    Bei den unter 40-jährigen betrug der Anteil von Menschen nicht-deutscher Herkunft in München Ende 2013 48%.

    Gemäß Prognosen des Heimatforums wird München um 2022 mehrheitlich von Menschen nicht-deutscher Herkunft besiedelt sein.

    http://www.heimatforum.de/anlage_austausch_muenchen.htm

  70. Vielleicht hilft auch dieses Urteil bei einer Anzeige:

    Landgericht Münster, Urteil vom 29.08.2002
    – 8 S 210/02 –
    Bespucken eines Polizisten kostet 250 Euro Schmerzensgeld
    Keine Bagatelle

    Ein Polizeibeamter, der bespuckt wird, kann Schmerzensgeld verlangen. Das Landgericht Münster hielt 250 Euro für angemessen.

    Im zugrunde liegenden Fall hatte ein betrunkener Mann einem Polizisten ins Gesicht gespuckt.

    Das Landgericht Münster stellte fest, dass der Mann durch das Spucken eine Körperverletzung begangen habe.
    Schmerzensgeldbetrag von 250 Euro angemessen und ausreichend

    Weil der Polizist dem Gericht die Umstände des Vorfalls allerdings nicht näher vorgetragen hatte, hielt das Gericht einen Schmerzensgeldbetrag von 250 Euro für angemessen und ausreichend.

    Auch wenn es sich nicht um eine Bagatelle gehandelt habe, so sei die Beeinträchtigung, die von dem angetrunkenen Mann ausgegangen sei, nicht schwerwiegend, führte das Gericht aus.

    http://www.kostenlose-urteile.de/LG-Muenster_8-S-21002_Bespucken-eines-Polizisten-kostet-250-Euro-Schmerzensgeld.news11231.htm

  71. Warum lässt man die Veranstaltungen nicht von privaten Sicherheitsleuten beschützen ?
    Pfefferspray und Elektroschocker sind adäquade Mittel um solche Übergriffe zu neutralisieren

Comments are closed.