palliDas Bayerische Fernsehen hat am vergangenen Mittwoch Abend um 21 Uhr in seinem Magazin „Kontrovers“ eine hochinteressante TV-Reportage über die hasserfüllten Demonstrationen von pro-palästinensischen Aktivisten in Deutschland und Europa ausgestrahlt. Hierbei nutzten die BR-Redakteure auch youTube-Videos als Quellen, die den blanken Judenhass der Mohamedaner aufzeigen. Mittlerweile kann auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk die abartigen Zustände nicht mehr verschweigen, die von tausenden Moslems auf deutschen Straßen angerichtet werden.

(Von Michael Stürzenberger)

Für einen öffentlich-rechtlich-korrekten TV-Sender eine erstaunlich offene TV-Reportage, in der an den judenhassenden Parolen der Mohammedaner nichts beschönigt wurde:

palli-2

Es wurde auch dokumentiert, dass auf einer Demonstration ein Hakenkreuz in Verbindung mit dem Davidstern gezeigt wurde. Ob die Staatsanwaltschaft wohl einschreitet oder doch eher kultursensibel wegsieht?

palli-3jpg

Hier die aufschlussreiche TV-Reportage des Bayerischen Fernsehens:

Einen Tag zuvor hatte ich die folgende Pressemitteilung mit dem PI-Artikel „Moslems rufen Adolf Hitler und Tod den Juden“ an alle deutschen Journalisten geschickt. Man vergleiche die darin genannten Beispiele und youTube-Videos mit denen dann einen Tag später im BR-Beitrag gesendeten. Wird PI doch langsam als ernstzunehmende Informationsquelle registriert und von öffentlich-rechtlichen Sendern auch entsprechend genutzt?


Sehr geehrte Medienvertreter,

Sie können alle beobachten, wie auf deutschen Straßen der Judenhass der National-Sozialisten eine Renaissance erfährt. Unter dem Deckmäntelchen einer „Religion“ dürfen sich Israelhasser ungehemmt austoben.

In Essen rufen Moslems „Tod den Juden“ und „Adolf Hitler“.

Video und Artikel hier.

Diese nazi-ähnlichen Ausschreitungen geschehen momentan in allen deutschen Großstädten. Dies ist nur konsequent, schließlich hat der Islam schon damals einen Pakt mit den National-Sozialisten geschlossen. Hochrangige Vertreter wie Hitler, Himmler und Al-Husseini bestätigten sich gegenseitig die Ähnlichkeit ihrer beiden totalitären Ideologien. So dürften diese Moslem-Parolen, skandiert mitten unter uns, niemanden wundern:

Gelsenkirchen: „Hamas, Hamas, Juden ins Gas!“

Frankfurt am Main: „Kindermörder Israel!“, „Ihr Juden seid Bestien“.

Berlin: „Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!“, „Scheiß-Juden, wir kriegen euch!“.

Ein Imam in der Berliner Al-Nur-Moschee beschwor seinen „Gott“ Allah, alle „zionistischen Juden“ zu töten und ihnen entsetzliche Qualen zu bereiten. Kein Jude solle übrig bleiben.

In Hannover wurde ein Pro-Israel-Demonstrant mit einem Kickbox-Sprungtritt verletzt.

In Nürnberg stürmten Moslems eine „Burger King“-Filiale, um darin gegen Juden zu hetzen.

All dies sind keineswegs „Einzelfälle“, sondern absolut islamkonformes Verhalten: Der Vorsitzende des wissenschaftliche Rats des Islam-Institutes in Chateau Chinon, wo auch der als „moderat“ verklärte Imam Idriz studierte, sagt völlig ernsthaft:

„Adolf Hitler war die gerechte Strafe Allahs für die Juden“

Es ist symptomatisch für das Appeasement von deutschen Medien und Politikern, dass in München der Bau eines europäischen Islamzentrums gefördert wird, das von dem Hamas-unterstützenden arabischen Unrechtsstaat Katar finanziert wird.

Wieder schauen alle weg. Feigheit? Angst? Klammheimliche Zustimmung?

Noch schlimmer ist es, wenn Politiker wie der jüdische CSU-Stadtrat Marian Offman in München den Islam als „friedlich“ verharmlosen und behaupten, alle Religionen seien „gleich“. Offman unterstützt Imam Idriz, der einen Waffen-SS-Militär-Imam als Vorbild hat und den Hamas-unterstützenden judenhassenden Staat Katar als Finanzier für sein geplantes Islamzentrum in München vorsieht.

Gleichzeitig bekämpft Offman jene hartnäckig, die die Fakten über den Islam klar aufzeigen. Ein Jude wie Offman ist ein Kollaborateur der Islamisierung, die für Juden in Europa schon jetzt lebensgefährlich ist.

Ist das eine Form des Stockholm-Syndroms? Masochismus? Oder nur eiskalt opportunistische Parteipolitik?

Werte Journalisten, beteiligen Sie sich endlich an der sachlichen Aufklärung über den Islam! Der Judenhass ist dort seit 1400 Jahren gegenwärtig. Der Prophet Mohammed ließ schon im Jahr 627 voller Hass achthundert gefangene Juden in Medina köpfen und sorgte dafür, dass das heutige Saudi-Arabien judenrein wurde. Natürlich auch christenrein, denn der Hass des Islams richtet sich gegen alle anderen Religionen sowie insbesondere auch gegen Atheisten. Im Koran werden Juden als „Affen und Schweine“ diffamiert und Christen verflucht sowie zu ihrer Unterwerfung und Tötung aufgerufen.

Wer jetzt schweigt, macht sich mitschuldig an einer verhängnisvollen Entwicklung, die ähnlich verlaufen wird wie die in den dunklen Zeiten ab 1933.

Eine angenehme Ausnahme im schweigenden deutschen Blätterwald ist momentan der Artikel „Der Judenhass ist wieder da – und Deutschland macht mit oder schaut einfach zu“ im Focus, der den Ursachen für den Judenhass auf deutschen Straßen nachgeht.

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Stürzenberger
Bundesvorsitzender DIE FREIHEIT
Wiedergründungsmitglied Weiße Rose


PI wirkt vielleicht doch mehr als wir bisher dachten. Jeder Angriff auf Israel und auf Juden hierzulande ist auch ein Frontalangriff auf unsere Freiheit, unseren demokratischen Rechtsstaat, unsere Werte und unsere Art zu leben. Wenn diese Einsicht so langsam auch in linksverdrehten Medienköpfen ankommt, dürfte der tabulosen Aufklärung über die Hassreligion Islam nicht mehr allzuviel im Wege stehen.

(Videobearbeitung: theAnti2007)

image_pdfimage_print

 

91 KOMMENTARE

  1. Heute sind es die Juden… gegen die „demonstriert“ wird und morgen sind wir drann. Aber… dann wird es zu spät sein für die linken Gutmenschen, zum Aufwachen ist der Zug dann abgefahren.

  2. Lieber Herr Stürzenberger!

    Ich bedanke mich bei Ihnen, sich für unser Land einzusetzen.

    Wann treten Sie mal endlich in einer Livesendung im Fernsehen auf?

    Aber ich glaube das Sie da niemand will, weil Sie die Wahrheit sprechen.

  3. Was sagt eigentlich der „Stinker“ Marian Offman dazu? Oder sind diese Ausschreitungen nur, weil Michael Stürzenberger sie provoziert hat? Wen findet Offman diesmal als Schuldigen, um gewaltbereite Moslems zu schützen?
    Was ist mit den einstigen CSU’lern? Gieren die noch immer nach den Wählerstimmen, ohne Rücksicht auf Verluste?
    „Das bisschen Hetze, ist doch halb so schlimm, sagt Imam…“

  4. Man muss den ganzen Palästinenser-Appeasern auch ganz klar sagen das sie diejenigen unterstützen, die später auch sie angreifen werden. Denn die Juden und Israel sind nur das Hassobjekt Nr.1. Danach werden Sie die Ur-Europäer – Christen – Andersdenkende etc. angreifen, weil der Konflikt im Islam liegt. Das sind alles Vorboten eines bevorstehenden, europaweiten Bürgerkriegs, wenn die Politik sich weiter so duckmäuserich verhält, wenn eine Kanzlerin sich so spät zu diesen Entwicklungen äussert!

    Der Politik will eines gesagt sein, wenn sie nicht in der Lage sind etwas zu tun, dann wird das freiheitlich denkende Volk gezwungen sein dagegen vorzugehen!

  5. Hätten wir eine echte Demokratie, würden wir das Pack zum Teufel jagen. Dieses Volk will mit Sicherheit kein Leistungsträger bei uns haben. Nur Loser können sich solidarisch mit den Palästinensern fühlen.

  6. Christian Geyer gestern in der FAZ, man traut seinen Augen nicht:

    „Dieser Antisemitismus entspringt nach allem, was man wahrnimmt, maßgeblich den Köpfen von Migranten aus der Türkei und arabisch-islamischen Herkunfts-ländern; dieser Antisemitismus lässt sich nicht in der unheiligen Allianz der Judenhasser verstecken, und man macht ihn nicht dadurch besser, dass man erklärt, er sei fremdgesteuert von Dunkelmännern aus fernen Ländern. Richtig ist, dass in vielen dieser judenfeindlichen Obszönitäten ein tradierter Antisemitismus aus der Heimat nachwirkt, der nicht ohne seine religiösen Hintergründe erklärt werden kann.

    Man ist weder Rassist noch islamophob, wenn man auch diese religiösen Wurzeln der neuen Judenhetze in den Blick nimmt statt die antisemitischen Pöbeleien bewusst unscharf als Ausfluss mangelnder Integration abzutun. Antisemitis-mus ist nicht integrierbar. Hier hat jede Beschwichtigungs-rhetorik zu verstummen“:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/nicht-dummstellen-die-migrantischen-wurzeln-des-neuen-antisemitismus-13065014.html

  7. Das kommt davon, wenn die Willkommenskultur scheisse ist!
    Seht ihr, ihr deutschen Nazixxxxxxne und Judensxue, der Islam wird zur Aggression provoziert!
    „Dass isst alles oire Schuld! Wir zeigen euch muslimischen Weg der Sühne, erst wenn alle Juden und Westler gehen wie Gauchos dann kann Islam wieder versöhnen.“
    Das sind jetzt aber viele Einzelfälle…

  8. #6 Aktiver Patriot (26. Jul 2014 12:52)
    Was sagt eigentlich der “Stinker” Marian Offman dazu? Oder sind diese Ausschreitungen nur, weil Michael Stürzenberger sie provoziert hat? Wen findet Offman diesmal als Schuldigen, um gewaltbereite Moslems zu schützen? …

    Stinker Marian ist nach allen Seiten offen. Der wird schon rechtzeitig auf den richtigen Zug aufspringen. Manche Politiker habe so ein dickes Fell, dass ohne Rückgrat aufrecht sitzen können.

    Was mich aber auch gewaltig stört, ist der Zentralrat der Juden. Von dem hätte ich klarere Worte erwartet. Ganz besonders, wenn jemand angegriffen wird, nur weil er eine Kippa trägt. Und da muss nicht irgendein Blödsinn von deutschem Antisemitismus gefaselt werden, den es quasi gar nicht mehr gibt, da muss die Sau beim Namen genannt werden, die da Islam heißt.

  9. „Jeder Angriff auf Israel und auf Juden hierzulande ist auch ein Frontalangriff auf unsere Freiheit, unseren demokratischen Rechtsstaat, unsere Werte und unsere Art zu leben.“
    So ist es. Auf jeder dieser „propalästinensischen“ Kundgebungen wird auch ein Stück europäischer Identität zu Grabe getragen. Nicht nur für Juden ein beklemmender, beunruhigender Vorgang.

  10. das video muss eine fälschung sein. Laut fernsehnachrichten gibt es unter moslems keine antisemitischen ausbrüche.

    Glaubt das doch einfach mal.

    Alles is jut.

    ps: islam gehört nicht zum islam und antisemitsche islamische ausbrüche sind keine islamischen antisemitsche ausbrüche.
    Alles verstanden?

  11. …..gibt es eigentlich eine liste auf der alle wohnorte von deutschen politikern stehen?

  12. In spätestens 2 Jahren ist es hier in Deutschland normal, dass nach dem Freitagsgebet Strassen und Innenstädte abgesperrt werden, um dem Moslem-Mob Zeit und Platz zum Demonstrieren zu geben.
    Vielleicht wird dabei dann auch mit der Klaschnikow herumgefuchtelt und in die Luft geschossen.
    Selbstverständlich von der Polizei eskortiert und jeder Schusswaffenbesitz ist für den Normalbürger verboten ist, weil eine Studie von der Friedrich-Ebert-Stiftung und Christian P. vorher belegt haben dass privater Waffenbesitz ein erhöhtes Sicherheitsrisiko bedeuten 😀

  13. Har, har, jetzt nimmt der politische Druck zu, die Moslems aus Deutschland wieder rauszuschmeißen! 🙂
    HOFFENTLICH BALD!

  14. Ein politisches Sofortprogramm gegen den moslemischen Terrormob auf Deutschlands Strassen müßte her. Vielleicht mal bei Manuela Schwesig nachfragen. Die weiß wie man Extremismus wirkungsvoll bekämpft[irony-off]

    PS:
    Noch nicht allzuviel hat man bisher von der AfD zum moslemischen Terror auf deutschen Strassen vernommen. Bis auf dieses:

    Anti-Euro Partei AfD sieht keinen Platz für Antisemitismus in Deutschland

    Gauland:
    Wieder einmal zeigt sich, dass multikulturelle Träume an der Wirklichkeit zerschellen, wenn der Hass stärker ist, als die integrierenden Tendenzen der aufnehmenden Gesellschaft. Es ist unser aller Pflicht, diesem Hass entgegenzutreten und klar zwischen erlaubtem Protest gegen Israel einerseits und menschenfeindlichem Antisemitismus andererseits zu unterscheiden. Letzterem darf kein Platz in unserer Gesellschaft eingeräumt werden.”

    Das kann man wesentlich kürzer und prägnanter formulieren: der Terrormob muss raus aus Deutschland

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/deutschland/20256-Anti-Euro-Partei-AfD-sieht-keinen-Platz-Antisemitismus-Deutschland.html

  15. Die Palästinenser haben mit der Hamas eine Terrororganisation in den Regierungsrang gewählt deren Ziel die Vernichtung Israels und aller Juden ist !
    Worüber jammern die jetzt eigentlich ?

  16. jetzt erleben wir die Konsequenz von der Masseneinwanderung aus islamischen Länder. Unsere Gutmenschen haben es wirklich zu gut gemeint. Sie dachten und denken immer noch, daß Wohlstand (Sicherheit, Kindergeld, Sozialhilfe) alle Probleme der Welt lösen könnten.
    Ja, unsere Gutmenschen sind Ultra-Naiv und gleichzeitig die radikalsten Besserwisser.

    vor 15 Jahren, also während meines Studiums begegnete ich zum ersten Mal Menschen mit abgrundtiefer Abneigung gegenüber Juden. Es waren alle Moslem, was mich ganz erstaunt hat. Israelkritik war immer nur der Anfang und dann haben sie ganz offen und übel gegenüber Juden gehetzt.
    Ich habe es hier mit Nazis zu tun war mein Eindruck.
    Ich kannte nur 1 aus Israel der mit mir studiert hat und er bat mir es nicht weiter zu erzählen, daß er Jude ist.

    Schon damals dachte ich der Anti-Semitismus wird nach Europa importiert und ich fragte mich auch, ob das System hat?

    Ich denke Deutschland begreift „langsam“ was hier passiert.

  17. Wenn Israel fäll, fällt auch Europa. Dieser Konflikt ist niemals zu lösen, wenn nicht der Hintergrund Islam klar benannt und zur Kenntnis genommen wird. Der Islam hat die „Friedensreligion“ Kommunismus abgelöst. Gemäß den Lehren dieser Ideologien ist der Weltfriede erst dann erreicht, wenn die ganze Welt kommunistisch bzw. islamisch ist. Solange die freie Welt nicht zur Kenntnis nimmt, wer sie angreift, gegen wen sie sich wehren muss, ist die Freiheit verloren. Das ist nur eine Frage der Zeit.

  18. Ich wünschte mir, diese „Demonstrationen“ würden durch die Viertel geleitet werde, wo all die Gut- und Bessermenschen wohnen.

  19. Ausweisen und zwar alle die dem Hitleraufrufen folgen und es herrscht Frieden. Erschreckend ist was da schlummert an Gewalt. Hoffentlich haben auch wir in Europa genug Mut und Waffen diesem drohenden Terror entsprechend zu begegnen. WIderlich, schickt FRau Käsmann nach Gaza zum verhandeln.

  20. Es dauert nicht mehr lange, und wir haben „Bürgerkrieg“! Die Anzeichen mehren sich.

    Zitate Irlmaiers, gestorben 1959,
    zu „Wirtschaftskrise und Bürgerkrieg“

    Deutschland:
    Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie.
    Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor.
    Darauf eine nie da gewesene Sittenverderbnis.
    Alsdann kommt eine große Zahl Fremder ins Land.
    Es herrscht eine hohe Inflation.
    Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    Bald darauf folgt die Revolution.

    Gut, man muß das nicht glauben! 😉

  21. #27 Vertrauen (26. Jul 2014 13:25)
    Wenn Israel fäll, fällt auch Europa.
    ++++
    Ob Europa fällt, kann ich nicht abschätzen.
    Israel wird aber ganz sicher nicht fallen.
    Dazu sind die Moslems mit ihrer begrenzten Intelligenz nicht fähig genug!

  22. Aus dem „moderaten“ Jordanien, das mit Israel einen Friedensvertrag geschlossen hat, kommen auch die üblichen Töne. In einer Talkshow verbrennt der Moderater eine israelische Fahne, spuckt sie an (Mohammedaner sind einfach widerlich) und ruft zur Zerstörung Israels auf:

    http://www.memritv.org/clip/en/4364.htm

    Fünf arabische „Kleriker“ zum Thema: „Warum wir Juden hassen“:

    – Weil uns der Koran vorschreibt, sie zu hassen, nicht sie zu lieben.

    – Weil sie Ungläubige und Feinde sind. (steht im Koran) Selbst wenn sie nie etwas besetzt hätten, müßten wir sie hassen.

    – Weil sie Ungläubige sind. (im Koran)

    – Als Muslime wird unser Haß gegen sie erst mit ihrer Ausrottung enden, so Allah will. Weil sie unsere Propheten ermordet haben (steht im Koran) und Mohammed mehrmals ermorden wollten. (im Hadith)

    – Weil – nach Satan – die schlimmsten Feinde der Muslime die Juden sind. Allah hat das gesagt. (steht im Koran)

    http://www.memritv.org/clip/en/12099.htm

    Ich nehme an, Mazyeck sitzt schon im Flieger, um ihnen den Islam zu erklären?

  23. Es wäre schön, wenn PI wieder seriös werden würde. Aber was man mit den Händen aufbaut, reißt man mit dem Arsch wieder um. Es muss aufhören, dass in manchen Artikeln das Wort „Neger“ ausschließlich vorkommt. Selbst Leute, die Schwarze Scheinasylanten und Drogendealer gerne ausweisen würden, haben eben nicht das geringste gegen die Hautfarbe. Und das heraufbeschwören der Kirche und des christlichen Glauben als Bollwerk ist überholt. Atheismus, der auf Werten, Gleichberechtigung und Humanismus pocht, ist wertvoller als jeder Glaube.
    Und dann hatte ich schon öfter die Dummheit reklamiert, den Islam als „Religion des Friedens“ zu bezeichnen. Man sollte nur noch von der „Religion des Hasses und Krieges“ sprechen. Sonst wird unbewusst immer Islam mit Frieden gleichgesetzt.

  24. #4 cybex (26. Jul 2014 12:47)

    Lieber Herr Stürzenberger!

    Ich bedanke mich bei Ihnen, sich für unser Land einzusetzen.

    Wann treten Sie mal endlich in einer Livesendung im Fernsehen auf?

    Aber ich glaube, daß Sie da niemand will, weil Sie die Wahrheit sprechen.

    Nach meiner Wahrnehmung könnte sich das bald ändern!
    Die Stimmung schlägt langsam um!
    Die Moslems können können halt einfach „nicht das Wasser halten“… :mrgreen:
    Sie verraten ihre Absichten immer deutlicher… Wer könnte das heute noch übersehen?

    Die Parallelen zu Max Frischs „Biedermann und die Brandstifter“ sind erstaunlich.
    Wir sind jetzt gerade an der Stelle, wo die Brandstifter Biedermann um die Zündhölzer bitten: „Sie halten uns doch nicht für Brandstifter – da können sie uns doch die Zündhölzer auch geben“…

  25. Die Moslems sind der real existierende Gottesbeweis.
    Da Gott im Bund mit Noah versprach, nie mehr mehr die Schöpfung zu vernichten, schickte er seinen Sohn zur Versöhnung. Als abzusehen war, dass auch das nichts brachte, griff er nach einer List.
    Wie einst Moses die Gesetzestafel empfangen durfte, so ließ er einen einfach strukturierten Größenwahnsinnigen sich als Propheten wähnen und vermeintlich göttliche Gebote niederschreiben, den Koran. Gottes Gedanke und Ziel aber war, dann, wenn die Dekadenz des Menschen weit genug fortgeschritten sein wird, werden die Anhänger der als göttlich gewähnten Gebote, die Dekadenten überrennen, und dann die Waffen gegeneinander richten. Der Mensch wird im Namen Gottes die Strafe über sich selbst kommen lassen, die er verdient.
    Vielleicht werden dann, wenn der letzte Sunnit und der letzte Schiit sich die Köpfe gegenseitig zertreten haben, einige wieder sich auf den Bund Noahs, die 10 Gebote des Moses oder die Worte des Jesus besinnen und es mit einem Frieden in der Welt neu versuchen.

  26. Genau die gleichen Linksvertrottelten, die vor 30 Jahren bei jeder Gelegenheit „NIE WIEDER“ herumposaunt haben, schauen heute weg, haben Verständnis für den neuen Judenhass, relativieren den wachsenden Antisemitismus…..

    Denn DIE dürfen das…..

  27. Auch der Landesverband DIE FREIHEIT NRW hat mit einem offenen Brief an den Innenminister und Medien Druck ausgeübt.

    Jeder sollte die Freiheit und Michael Stürzenberger unterstützen.
    Spenden, Mitglied werden – auch nur passiv … jede Unterstützung bringt uns weiter.

    Wir sind die einzige Partei, die konsequent alle Misstände aufdeckt und Lösungen hat!

    Gemeinsam mit den Republikanern wollen wir 2017 in den Bundestag.

    Das geht nur, wenn Ihr uns helft!

    Offener Brief:
    http://www.nrw.diefreiheit.org/aktuelles

    Weitere Infos:
    http://www.diefreiheit.org

    Ferdinand Gerlach
    Landesvorsitzender
    DIE FREIHEIT NRW

  28. Adolf konnte sein Unwesen nur treiben, weil es zu viele „Marian Offmans“ gab. Solche charakterlosen Opportunisten verraten ihre Heimat, ihr Volk und ihre Familie und kriechen ihren Feinden in den Hintern. Ekelhaft und gefährlich.
    Nicht zufällig war München „Heimatstadt der NazionalSOZIALISTEN“…

  29. #29 gegendenstrom (26. Jul 2014 13:32)
    Es dauert nicht mehr lange, und wir haben “Bürgerkrieg”! Die Anzeichen mehren sich.

    Zitate Irlmaiers, gestorben 1959,
    zu “Wirtschaftskrise und Bürgerkrieg”

    Deutschland:
    Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie.
    Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor.
    Darauf eine nie da gewesene Sittenverderbnis.
    Alsdann kommt eine große Zahl Fremder ins Land.
    Es herrscht eine hohe Inflation.
    Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    Bald darauf folgt die Revolution.

    Gut, man muß das nicht glauben! 😉

    „Absolut Obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage. Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn es nichts mehr hat, dass sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er im blinden Zorn, alles kurz und klein. Auch jenes, was ihm vielleicht noch helfen könnte!

    Carl Friedrich von Weizsäcker über die Deutschen.

    Allerdings hat man dem Erwachen des blinden Zorns bei den Deutschen durch Umerziehung vorgebeugt, indem man den Deutschen intravenös den Dauerschuldkomplex eingeflößt hat (allerdings machte ein Australier mit einem neulich erschienenem Buch zumindest einem Teil davon den Garaus), Brot-und-Siele™ wie in Brasilien vorzüglich praktiziert, dem medial inszenierten Vorgaukeln eines männlichen Idealbildes, das eigentlich keine Männlichkeit mehr darstellt.
    Zerstörung der Familie und Herunterfahren des Bildungsstandards, um das selbstständige Denken bis auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren.

    Ob diese Umerziehung allerdings wirklich dauerhaft hilft, den Deutschen an die Kandare zu nehmen, ist allerdings fraglich.

  30. Verehrter Herr Stürzenberger,

    i.d.R. teile ich Ihre Ansichten. Ihre Beiträge sind meist sehr interessant; aber kürzer, direkter auf das Ziel zu!
    Ich lache mich immer krank, wenn ich zwei- oder dreiseitige juristische Briefe lesen muss. Ich antworte selten mit mehr als vier Sätzen, bin damit nicht kalkulierbar, unangreifbar.

    Zum Thema:
    Der Herr Offmann mag Jude sein.
    Jude zu sein hat nichts mit Religion zu schaffen. Es bedeutet nur, dass jemand direkt oder eher indirekt von den Stämmen Israels abstammt.
    Demnach ist auch ein „jüdischer“ Papst denkbar.
    Herr Offmann hat eben seine Stammesabstammung vergessen.
    Bevor die Moderation mich killt, ich gehöre auch zu einem der Stämme, habe also das Recht zu berichten!

    Geneigte Freunde, lieber Herr Stürzenberger,
    sehen wir mal nüchtern die Fakten:
    Da werden ein paar Stämme besiegt und verschleppt. Die Arbeit, die „Köpfchen“ braucht, also alles wissenschaftliche überlässt man ihnen.
    Kein Wunder, dass sie nach einigen Generationen ihren Unterdrückern überlegen sind und ihr eigenes Staatswesen aufbauen können.
    Auf Grund der Überlegenheit entsteht Neid, damit auch Feindschaft.
    Ich behaupte seit mehr als 40 Jahren:
    Einen Religionskrieg hat es noch nie gegeben. Religion ist für den einfachen Menschen immer vorgeschoben worden. Es geht immer nur um rein wirtschaftliche Interessen!

    Wer das nicht glaubt, mag bei Flavius Josehus im „Der jüdische Krieg“ nachlesen.

    Allen Freunden Israels ein „Shalom Sabatt“, allen Feinden ein „Willkommen zum Dialog“.
    Und jetzt geht es die Grillparty vorzubereiten. Sollte man a Shabes nicht, mir egal, meine Gehacktesröllchen (halb und halb) mit Kapern und Sardellen locken sogar meine türkischen Nachbarn an.

  31. Hurra, endlich

    türkische Wahllokale in unseren Städten!

    Dumm, dümmer, BRD-Politikerin.

    Wer es immer noch nicht begriffen hat, diese Leute bilden gerade ihren türkisch-islamischen Staat im Staat, mit allem was dazugehört. Jetzt wählen die Türken der Provinz „Nord-Türkei“ sogar schon in eigenen Wahllokalen mitten in unseren Städten. Wenn mir jetzt ein toleranzbesoffener BRD-Gutie sagt, dies wäre doch nicht weiter schlimm, dem sage ich, einfach mal 10-20 voraus denken. Dann wird es nämlich einen türkisch-islamischen Bürgermeister (ebenfalls nach ausländischem Recht gewählt) geben für diese dann teilautonomen türkisch-islamischen Gebiete, und spätestens in 20 Jahren werden die neuen türkischen Hoheitsgebiete dann direkt von der Türkei verwaltet.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/tuerkeiwahl-in-deutschland-tuerkische-gemeinde-spricht-von-signalwirkung/10254110.html

  32. „Was hier so viel Aufmerksamkeit erregt, ist für Teilnehmer bürgerlicher Kundgebungen, zuletzt etwa aus den Reihen der AfD, fast schon Alltag. Unzählige Male sind sie Opfer gewalttätiger, extremistischer Übergriffe geworden. Nur dass die Attacken entweder beschwiegen oder gar mit medialer Häme und klammheimlicher Freude ihrer politischen Gegner quittiert wurden statt mit dem angemessenen Protest. Diese Duldsamkeit gegen Gewalt und Fanatismus machen sich nun Antisemiten zunutze.
    Zudem: Dass die Polizei lieber wegschaut oder „deeskaliert“, statt gegen Gewalttäter und Hassparolen-Brüller vorzugehen, das entstammt einem politischen Druck, den insbesondere Politiker des Lagers von Sven Kindler aufgebaut haben. Nun bekam er einmal selbst die Folgen zu spüren und beschimpft – die Polizei.
    Wie kommt es, dass sich islamistische Judenhasser in Deutschland derart weit hervorwagen? Antwort: Sie wurden massiv ermutigt. Wer Unbehagen hinsichtlich der sprunghaften Ausbreitung des Islamismus in unserem Land äußert oder einen Moscheebau nicht unbesehen gutheißt, der wird öffentlich als „islamophober Rassist“ gebrandmarkt. Auf Rückendeckung des Zentralrats der Juden darf er dabei ebenso wenig hoffen wie auf die Hilfe derjenigen, die nun die Empörten und Überraschten mimen. Im Gegenteil.
    Eigentlich müssten die Ereignisse Anlass genug sein, die indifferente „Offenheit“ gegenüber allem und jedem, was oder wer nach Deutschland kommt, sowie den besinnungslosen Singsang von der „Bunten Republik“ kritisch zu beleuchten. Ebenso sollte die politisch gewollte Zurückhaltung gegenüber gewalttätigen Fanatikern ein Ende haben. Die Chancen stehen für beides schlecht. Hans Heckel“

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/extreme-selbst-geschaffen.html

  33. #30 eule54 (26. Jul 2014 13:33)
    #27 Vertrauen (26. Jul 2014 13:25)
    Wenn Israel fäll, fällt auch Europa.
    ++++
    Ob Europa fällt, kann ich nicht abschätzen.
    Israel wird aber ganz sicher nicht fallen.
    Dazu sind die Moslems mit ihrer begrenzten Intelligenz nicht fähig genug!

    Sie machen es über die Masse an, sukzessive männlichem, Menschenmaterial.
    Da werden Cousin und Cousine verheiratet und es ist im Prinzip egal, ob dadurch kognitive, emphatische und ästhetische Hirnfunktionen degenerieren, solange genug männlicher Nachwuchs für den Dshihad in die Welt gesetzt wird, der zwar nach mitteleuropäischen Maßstäben kognitiv hart an der Grenze zur Debilität lebt, aber trotzdem in der Lage ist, sich ein grünes Stirnband umzubinden und eine Kalaschnikow zu bedienen.
    Wenn es davon genug gibt, kann es auch schnell mit Israel zu Ende sein.
    Wobei bis dahin Europa und vor allem Deutschland lange über die Wupper gegangen sein wird.

  34. Stürzenberger:

    Wird PI doch langsam als ernstzunehmende Informationsquelle registriert und von öffentlich-rechtlichen Sendern auch entsprechend genutzt?

    Zumindest partiell. Im Deutschlandfunk gab es neulich einen Beitrag über „den schier unglaublichen Missbrauch“ der Weißen Rose durch Stürzenberger & Co., Hildegard Kronawitter, die Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung, war mit zwei-drei Sätzen im Interview, man erfuhr immerhin, dass der Name „Weiße Rose“ nicht geschützt ist, foglich kann gegen den Missbrauch nichts unternommen werden. Kronawitter fragte sich, wie Susanne Zeller-Hirzel, damals über neunzig, überredet werden konnte, sich den Missbrauchern anzuschließen. „Da waren vielleicht jüngere Leute am Werk“, sagte sie, „die sie umgarnt haben.“

  35. Israel hat vor Jahren den Fehler begangen, sich komplett aus Gaza zurückzuziehen. Was sie jetzt davon ernten ist ein fest eingesessenes Terrorsystem der HAMAS, welches außer (Juden) töten ernsthaft kein anderes Programm und Anliegen hat. Gewöhnt aber haben wir uns anscheinend an den Terror der ISIS (in Syrien und Irak), der BOKU-HARAM (in Nigeria) , der AL-SHABAB (in Somalia) und anderer Islamisten. Sie begehen Völkermord und einen Reliogizid (großflächige Ausmerzung der christlichen und jüdischen Religion) und wir schauen zu. Kaum jemand regt sich auf. Sind wir schon so abgestumpft, oder einfach nur „satt“ ? Werden uns wenigstens die islamistischen Demonstranten, die jetzt wieder „Juden ins Gas“ schicken wollen, endlich wachkriegen ?

  36. ‚wenn aus „berechtigter“ Kritik Antisemitismus wird“

    das verhält sich genau umgekehrt:

    Aus Antisemitismus wird unberechtigte „Kritik“(=Hass)!

    Alle ausbürgern! Raus mit dem Antisemitenpack!

  37. #41 Das_Sanfte_Lamm

    Kurz gesagt:
    Viele Hunde sind des Hasen Tod!

    .
    Israel muß sich wehren, Israel darf nicht untergehen!
    Dabei ist jedes Mittel gerechtfertigt!!!

  38. Die Veranstalter dieser Demonstrationen müssen mehr in Haftung genommen werden. Wenn diese Leute zu Demonstationen aufrufen und genau wissen das gewaltbereite Islamisten daran teilnehmen dann kalkuliert der Veranstalter schon ein das es zu diesem oben genannten Szenarium kommt. Da werden bei der Vorbereitung schon vorsätzlich Straftaten billigend in Kauf genommen.

  39. #38 sunsamu:

    Adolf konnte sein Unwesen nur treiben, weil es zu viele “Marian Offmans” gab.

    Was wollen Sie damit sagen? Die Juden sind an ihrer Vernichtung selber schuld?

  40. Angesichts der Tatsache, dass kein Tag vergeht, an dem nicht ein Deutscher von dem hasserfüllten Gesindel massakriert wird, totgetreten, erstochen, erschlagen oder anders, muss die Frage erlaubt sein, ob wir in diesem Lande als Opfer unterste Schublade sind.

    Warum also erst jetzt der Aufschrei so massiv, wo es gegen Juden geht?
    Ansonsten waberte dieser nur, wenn ein Neger schief angesehen wurde oder man hatte ihm versehentlich auf den Fuss getreten.

    Man betrachte nur die Hetzerin und IM „Viktoria“ Kahane.

    Die Verlogenheit von den unteilbaren Menschenrechten ist grenzenlos.

  41. Moslemischer Hass gegen Juden in D und EU durch dringend benötigte Fachkräfte? Huch, dass kommt jetzt wirklich überraschend. Manchmal frage ich mich, was zig Leser des Korans in Europa und später USA über Jahrhunderte gemacht haben. Hirn ausgeschaltet?

  42. Das Verhältnis von derzeit 1 000 : 40 Toten dieser schlimmen Auseinandersetzung macht mich doch nachdenklich.

  43. #45 martin67 (26. Jul 2014 14:22)
    Angesichts der Tatsache, dass kein Tag vergeht, an dem nicht ein Deutscher von dem hasserfüllten Gesindel massakriert wird, totgetreten, erstochen, erschlagen oder anders, muss die Frage erlaubt sein, ob wir in diesem Lande als Opfer unterste Schublade sind.

    Warum also erst jetzt der Aufschrei so massiv, wo es gegen Juden geht?

    Wo soll konkret soll dieser „Aufschrei“ sein?!
    in den Leidmedien (es ist absichtlich mit „d“ geschrieben) ist nirgendwo ein „Aufschrei“ zu sehen, ausser“Bild“ – vermutlich um den Schein zu wahren.
    Wenn ich mir die bekanntesten Nachrichtenportale so betrachte, ist nur von „Gaza-Demonstationen“ oder „Antiisrael-Aktionen unter strengen Sicherheitsauflagen“ die Rede.

  44. to My Fair Lady
    „Was mich aber auch gewaltig stört, ist der Zentralrat der Juden. Von dem hätte ich klarere Worte erwartet.“

    Der Zentralrat der Juden hat mit den Juden in Deutschland genau so zu tun, wie die deutsche Regierung mit dem deutschen Volk.Die sind schlichte Marionetten.

  45. Und für Christian Geyers bemerkenswerten FAZ-Artikel (#14) interessiert sich mal wieder kein Schwein. Anstatt zumindest mal anerkennend zu registrieren, dass an herausragender Stelle eine Einsicht gereift ist und artikuliert wurde, immer nur Hamsterrad.

    Also nochmal, Christian Geyer: „Der aktuelle Antisemitismus hat eine neue Qualität erreicht. Seine Wurzeln liegen in der Türkei und arabisch-islamischen Herkunftsländern“:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/nicht-dummstellen-die-migrantischen-wurzeln-des-neuen-antisemitismus-13065014.html

    Keine Leserkommentare zugelassen, wohl wissend, nehme ich an, dass ihr Server dem Ansturm nicht gewachsen wäre, aber von immerhin 952 FAZ-Lesern empfohlen.

  46. Wie ein Staubsauger hat unsere Politik diese Antisemiten wahllos ins Land gesaugt, gegen den Willen des Volkes.
    Mit Volksabstimmungen wäre das nicht passiert.
    Ich ärgere mich nicht nur über das, was uns die deutsche Politik einbrockt, ich schäme mich inzwischen dafür.

  47. Erlaubt mir bitte ausnahmsweise meinen Kommentar zu „Wien: Flashmob für Israel“, zu wiederholen. Er passt so gut:

    #25 Silvester42 (26. Jul 2014 13:56)

    Bravo zu dieser Aktion. Leider ist die Münchner jüdische Community völlig unfähig, so etwas auf die Beine zu stellen.
    Wie denn auch, bei einem Vorstand der hiesigen israelitischen Kultusgemeinde, Marian Offman, welchen eine innige Freundschaft mit dem durch Hochstapeleien und fragwürdige Beziehungen aufgefallenen Imam Idriz verbindet.
    Offman ist ein aktiver Unterstützer der Moscheebau-Pläne dieses Imams und ein aggressiver Bekämpfer von Michael Stürzenbergers Islamkritik.

    Die Infamie einiger unserer Medien wird fortgesetzt, mit dem Versuch, eine antisemitische deutsch-moslemische-Koalition zu konstruieren.
    Die paar wenigen teilnehmenden verwirrten Rechts-Links-Extremisten sind sicher nicht diejenigen, welche, wie aus einem Munde „Allahu Akbar“ brüllen.

    Solche dreckigen Selbstbeschimpfungen gefallen natürlich Individuen, wie dem Herrn Mayceck. Da kann er sich mit lautem Grunzen prächtig suhlen.

  48. Moslems tun mir leid. Weil sie krank im Kopf sind. Die gehirnvernichtende und hassverbreitende Krankheit heisst Islam. Wann kapiert es die zivilisierte Welt endlich?

  49. Und überhaupt, wo bleiben denn hier die Kämpfer gegen Rechts? Es ist so still von Seiten der staatlich alimentierten linken Rechtsbekämpfung?

  50. #58 Heta (26. Jul 2014 14:37)

    Der Geyer-Artikel wurde in einem anderen Strang bereits gewürdigt. Guckst du:

    /2014/07/a-mazyek-islam-ist-maessigend-und-ausgleichend/#comments

    #33 Vielfalt (26. Jul 2014 10:07)
    #52 Babieca (26. Jul 2014 10:50)

  51. wenn es pi nicht geben würde, hätte ich schon längst aufgehört Nachrichten und Politik zu lesen.
    Die derzeitigen Wendehälse und ihre Wasserträger in den Leitmedien, ihr anscheinendes „Umdenken“, die nun angeblich, ach Gott, so erschüttert sind was hier in Deutschland so abgeht, sollte man nicht überbewerten. Es ist das scheinheilige Entsetzen von Leugnern und Lügern.
    Der Schoss ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!
    pi- machen Sie weiter!

  52. So sah Mose (vor etwa 3500 Jahren) die Katastrophe voraus (Deuteronomium 28,15.43f.):

    Wenn du nicht gehorchen wirst der Stimme des HERRN, deines Gottes, und wirst nicht halten und tun alle seine Gebote und Rechte …:
    Der Fremdling, der bei dir ist, wird immer höher über dich emporsteigen; du aber wirst immer tiefer heruntersinken.Er wird dir leihen, du aber wirst ihm nicht leihen können; er wird der Kopf sein und du wirst der Schwanz sein.

  53. #22 leiderso (26. Jul 2014 13:17)
    …..gibt es eigentlich eine liste auf der alle wohnorte von deutschen politikern stehen?

    _____________

    Das hab ich mich auch schon gefragt. Vielleicht ist es möglich eine Liste zu erstellen nur um zu wissen wo und wie weit weg von der Gesellschaft sie leben. Es gab mal eine Liste der Anschriften aller Polizisten die von Anonymus geleakt wurde.

    http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_I/I.1/Abgeordnete/abg_ausgabe.jsp?typ=alpha&k=A

  54. Vor lauter Gutmenschlichkeit haben wir jahrelang die Pest importieret. Sie wurde sorgfältig ausgebrütet im tumben MultiKulti-Wahn, herausgekommen ist ein tödlcher Virus, genannt Islam, der mit heutigen Mittels der Öffentlichkeit und Kommunikation umso verheerender sein wird, weil die Angst zu tief sitzt, als Ausländerfeind oder Nazi betitelt zu werden, um im sozialen Abseits zu landen. Aber die Zeit ist reif, endlich dagegen auf breiter Front anzugehen,- oder wir gehen unter!!

  55. Mittlerweile kann auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk die abartigen Zustände nicht mehr verschweigen, die von tausenden Moslems auf deutschen Straßen angerichtet werden.
    ——————————————————–

    Und wir wissen ja wie sehr sich die GEZ-Journaille sonst so gern beim Islam einschleimt! Also ist dies schon bemerkenswert! Nur, ob diese Einsicht auf Dauer anhalten wird, ist eine andere Frage!

    Übrigens, wieder mal vielen Dank, Michael!

  56. yavuz, zusammen mit gürhan, seinem bruder, vergibt mit seiner firma m-haditec (bremen) halal-zertifikate und hat auch schon auf demos vor jahren antisemitisch agitiert.
    yavuz und gürhan sind laut impressum gesellschafter von m-haditec.

    http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCrhan_%C3%96zoguz
    pi berichtete:
    /2009/10/muslim-markt-stefan-raab-ist-ein-hassprediger/

    seinen job an der uni bremen verlor gürhan angeblich wegen extremistischer aussagen.

    m-haditec: abkürzung für „muslim-hadith-technik“?

  57. Bei solchen Demos sieht man immer schön, wieviel von dem Judenfeindlichen volk wir schon im Land haben !!!

  58. sorry, das pi-news.net vor dem link wird nicht ausgeschrieben, also googeln. wie kann man das änder?

  59. http://www.bild.de/politik/inland/aydan-oezoguz/bruder-von-aydan-oezoguz-hetzt-gegen-israel-36982572.bild.html

    Staatsministerin der SPD Frau Aydan Özoguz, ausgerechnet ihr Bruder Yavuz (54) hetzt im Internet gegen Israel, der hier studierte und in der Nähe von Bremen wohnt. Unfassbar welche Politikerinnen (mit Migrantenhintergrund) in unseren Regierungen sitzen. Es werden immer mehr in den Reihen der etablierten Partein reinbeordert, huch Frau Aydan Özoguz, distanziert sich von der politischen Meinung ihrer Brüder!!!! WER GLAUB`S!!Yavuz Özoguz und sein Bruder Gürhan (50) bekennen sich auf der Internetseite „Muslim-Markt“ mit antisemitischen Aufrufen seit Jahren öffentlich zu ihrem Hass auf Israel. Der „Pseudo-Staat“ so bezeichen sie Israel.

  60. PI jetzt bei der WAZ:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/die-willkommenskultur-gilt-nicht-fuer-antisemiten-id9635652.html#plx2129730372

    Die Willkommenskultur gilt nicht für Antisemiten
    26.07.2014 | 12:00 Uhr

    Die Vorgänge vom 18. Juli auf dem Willy-Brandt-Platz sind ein Einschnitt. Sie haben für jeden sichtbar gezeigt, wie sehr die migrantischen Milieus auch in Essen von judenfeindlicher Barbarei durchdrungen sind.

    Die Reaktionszeit war sehr lang, doch mag sein, dass der Zivilisationsbruch vom 18. Juli erst nach und nach ins Bewusstsein sickerte. Und inzwischen sind Teile der Stadtgesellschaft immerhin aufgewacht. Der katholische Stadtdechant Jürgen Cleve will die antisemitische Eskalation am Sonntag zum Thema einer Predigt machen, die evangelische Stadtsuperintendentin hat sich bei der jüdischen Kultusgemeinde zu einem Besuch angesagt, die meisten Parteien haben sich in kritischer Form geäußert, auch der OB. Selbst manche Essener Linke scheinen begriffen zu haben, was ihre Parteijugend angerichtet hat. Die Linke bot das bizarre Schauspiel, dass namhafte Vertreter der Bundes- und Landespartei sowohl bei der Anti- als auch bei der Pro-Israel-Demo vertreten waren. Da gibt es wohl einiges zu klären.

    dna Brocke, die langjährige Leiterin der Alten Synagoge, hat an dieser Stelle vor einigen Tagen die entscheidende Frage gestellt: Warum wird der politisch, ethnisch oder religiös motivierte Antisemitismus der migrantischen Milieus eigentlich so auffallend milder bedacht als der von „deutschen“ Neonazis? Ganz offensichtlich haben viele Menschen das mehr oder weniger unterschwellige Gefühl, von Zuwanderern mit muslimischen Hintergrund den bundesrepublikanischen Konsens – nie wieder Antisemitismus! – nicht verlangen zu können.

    Die Vermutung liegt nah, dass auch die Polizei unbewusst von dieser Hemmung gelähmt war, als sie am 18. Juli nicht einmal versuchte, übelste rassistische Pamphlete aus dem Essener Straßenbild zu entfernen. „Auch der Islam gehört zu Deutschland“ akklamierte einmal ein früherer Bundespräsident. Festzuhalten bleibt: Der judenfeindliche Islam gehört jedenfalls nicht zu Deutschland und wird nie dazugehören. Er ist in Essen und anderswo leider weiter verbreitet, als Christian Wulff und andere naiv Wohlmeinende auch in unserer Stadt zu registrieren bereit sind. Seit dem vorvergangenen Freitag gibt es darüber keinen Zweifel mehr.

    Eloquente, teils erfreulich gut integrierte Vertreter aus der Essener libanesischen Community raten, wir sollten dennoch die Arme ausbreiten und die „Willkommenskultur“ auch denen angedeihen lassen, die elementare Werte der westlichen Zivilisation mit Füßen treten. Sorry, aber ohne mich. Einwanderer sind willkommen, aber nicht, wenn sie das Nahost-Problem nutzen, um auf unseren Straßen offenen, gewaltbereiten Rassismus auszuleben. Dagegen hilft nur der starke Staat.

  61. Die Nicht-Muslime in Deutschland müssen sich überlegen, was sie sich von den Muslimen noch bieten lassen wollen.

    1.Islamische Paralleljustiz?
    http://www.hna.de/nachrichten/politik/unsere-strafjustiz-kapituliert-3519708.html

    2.Polygamie incl. Sozialbetrug?
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    3.Antisemitismus:http://www.memritv.org/subject/en/363.htm

    4.Wachsende Radikalisierung?
    http://www.verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/publikationen/verfassungsschutzberichte

    5.Zunehmender islamischer Fundamentalismus?
    http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    6.Rassismus gegen Nicht-Muslime?http://www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0

    Zur Zeit geschieht genau das was für den Islam in Europa prognostiziert wurde: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

    Kulturkämpfe
    Zunehmende Aggressivität
    Ablehnung unserer Wertegesellschaft

    Was tun die Muslime?
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article130575753/Auch-Muslime-muessen-Antisemitismus-bekaempfen.html

  62. @ 1 DukesofHazzard
    Trifft es auf den Punkt.

    Die Grenze des längst schon überschrittenen Forderungskatalogs der die sittlichen Vorstellungen eines freiheitlich demokratischen Landes zutiefst verletzenden korangeprägten Erpressungen in Deutschland, sind durch die Islamofaschisten mit der jetzt erfolgen Bedrohung der Juden für die Zukunft nicht mehr hinnehmbar überschritten. Wer weiter die Islamisierung Deutschlands betreibt, kann diese nicht mehr mit Bereicherungsbemühungen erklären, die dem Land und den in diesem Land lebenden Menschen friedlich dient. Hier ist der eindeutige Beweis, dass die Islamisierung Deutschlands ein Verbrechen war und bleibt. Wer weiter Parteien wählt, die uns diese Verhältnisse bringen, der kann nicht mehr über gesunden Menschenverstand verfügen.

  63. #65sunsamu (26. Jul 2014 14:41)

    Moslems tun mir leid. Weil sie krank im Kopf sind. Die gehirnvernichtende und hassverbreitende Krankheit heisst Islam. Wann kapiert es die zivilisierte Welt endlich?

    Sie kapiert es schon, nur will sie es vor lauter Gutmenschentum nicht wahrhaben!

  64. Die Bruder Gürhan (50, l.)und Yavuz Özoguz verbreiten auf dieser Website Hass-Parolen u Amitsemitismus gegen Israel, Brüder von der Staatssekretärin der SPD Aydan Özoguz, sind Islamisten, so bezeichnen sich die Brüder Gürkan und Yavuz Özoguz selber auf den Seiten des ISLAM Markt!!!! Sie werden von Verfassungsschutz beobachtet und die Schwester Aydan Özoguz, SPD Integrationsbeauftragte, Staatsministerin hat natürlich gute interne Infos!!!! Hallo geht´s noch, unsere Blockpartein CDUCSUSPDGRÜNELINKE hieven sie in das Amt einer Staatsministerin?????? Aber das ging ja auch bei der Affäre EDATHY schon gut bei der SPD, schnell mal warnen um dann Beweise zu vernichten, oder der Drogenkonsumierer SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Hartmann, darf schön im Amt und Würden bleiben! Die spinnen die Politiker, irgendwann muss mal schluss sein mit dem Verdummen der Wähler!!!! http://www.cyclopaedia.de/wiki/Guerhan-OEzoguz

  65. Vertrauen: „Gemäß den Lehren dieser Ideologien ist der Weltfriede erst dann erreicht, wenn die ganze Welt kommunistisch bzw. islamisch ist.“
    Dann müssen nur noch die Schiitten von den Sunniten oder umgekehrt oder die Alewiten und so fort ausgerottet werden. Und dann gibt es immer noch einen Kalifen, der was vom Nachbarkalifen will und Völker oder Stämme, die sich nicht ausstehen können. Friede gibt es erst, wenn es kein Leben mehr gibt.

  66. Unsere linken Verdrehungsmedien bekommen anscheinend kalte Füsse, ob dem von ihnen bewusst oder unbewusst geförderten Antisemitismus. Diese Woche konnte ich in eimen dieser Sender eine korrekte Hintergrundinformation über das Verhalten und den Verfehlungen von den Palis und deren Helden der Hamas sehen. Bisher wurde nur über Frauen- und Kinderopfer gejammert, warum es diese Opfer jedoch gibt, wurde bewusst verschleiert.

  67. Herr Gauck! Die Menschen sollen plötzlich Zivilcourage zeigen? Welche?

    Wie viele Jahre lang wurden die Aufklärer, die Warner, die Kritiker, die „Islamophoben“ verunglimpft, verächtlich gemacht, in die rechte Ecke geknüppelt? Sie wurden geschmäht, in der Luft zerissen, der Lüge bezichtigt. Ganze Gebirge an Hindernissen wurden ihnen in den Weg gewälzt, damit sie endlich den Mund (das Maul) halten (Konten wurden ihnen entzogen, wie hier auf PI zu lesen war!). Unter einer Zweiklassenjustiz mussten sie leiden. In den Medien wurden sie verunglimpft und gegen sie gehetzt!
    Wie viele trauten sich nur anonym aufzuklären, oder sich zu Wort zu melden, schlichtweg aus purer Angst vor Angriffen oder Existenzvernichtung?

    Herr Gauck, welche Politiker haben diesem Land die heutigen Zustände eingebrockt? Nennen sie diese bitte beim Namen!! Oh, sie nennen die Namen nicht? Sie müssten vielleicht auch mea culpa rufen?

    Herr Gauck, es gibt weitsichtige Menschen, die können weit vorausschauen und es gibt Kurzsichtige, die sehen nicht mal das kleinste Steinchen auf ihrem Weg. Oh, Entschuldigung, das war „dikriminierend“!

    Marsch, Marsch, Herr Wullf und alle Islamappeaser und Kuckucksheimer!! Voran, voran an die vorderste Front!!! Seid mutig, zeigt Zivilcourage und setzt ihr euch bei Messerattacken zur Wehr! Doch Vorsicht, ihr könntet schnell im Knast landen, wegen unzulässiger Härte!!!
    Und fürchtet euch weder bei Tag noch bei Nacht vor gewalttätigen Einbrüchen, das passiert doch nur alle rund 3 Minuten!

    Ihr armen Polizisten, die ihr das alles ausbaden müsst, bedankt euch ganz oben!

  68. #49 unglaeubig (26. Jul 2014 14:12)

    OT
    Interessante muslemische Ansicht

    http://www.al-adala.de/index.php/politik-gesellschaft-und-soziales/gastbeitraege/1997-gastbeitrag-warum-linke-fuer-muslime-gefaehrlicher-sind-als-rechte

    Ein wirklich sehr aufschlussreicher Artikel. Was der Autor beschreibt, könnte eine plausible Erklärung sein für die wegen der nicht kompatiblen Positionen ansonsten unbegreiflichen und nicht nachvollziehbaren Anbiederung der Rot-Grünen an den Islam und seine Vertreter.

    Vielleicht verstehen Linke nun angesichts des neuen Antisemitismus „… vereinzelt hier und da, … dass sich die Muslime niemals von ihrer Religion trennen und zu ihrem Weltbild konvertieren werden“.

  69. vorbildlich Herr Stürzenberger!
    PI wirkt hoffentlich immer mehr!

    leider anscheinend noch nicht bei der ARD:
    gestern in der Tagesschau nur Berichte über ach so friedliche Demos in London und Deutschland.
    Kein Wort über die Ausschreitungen und Anti-Israel Hetze in Paris!

  70. Mittlerweile kann auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk die abartigen Zustände nicht mehr verschweigen, die von tausenden Moslems auf deutschen Straßen angerichtet werden.

    Das mag man zwar als positiv vermerken. Fakt aber ist, daß derselbe ö. r. Rundfunk die Saat, über die er mittlerweile jammert und deren Früchte wir hier sehen, selbst über Jahrzehnte hinweg gepflegt und gehätschelt und als „sakrosankt“ dargestellt hat, während derselbe ö. r. Rundfunk Kritiker zu „Nazis“, „Rechtspopulisten“ und dergleichen abstempelte. Daß gegen diese Verbrecher nicht endlich mit aller Härte vorgegangen wird, ja daß man sich kaum wagen darf, die wahren Quellen des vorgeblich „neuen“ Antisemitismus zu benennen, während man gleichzeitig irgendwelchen, mit größter Wahrscheinlichkeit erfundenen „Nazi-Phantomen“ nachjagt, ist nicht nur ein Skandal erster Güte, sondern in sich selbst ein Verbrechen, das letztlich Menschenleben kostet.

    Fakt ist, daß das sogenannte „Nahost-Problem“, im Grunde ein Regionalkonflikt, der von mohammedanischer Seite und deren meist linken (roten wie braunen) und tlw. pseudochristlichen Sympathisanten zu einem „Weltkonflikt“ hochstilisiert wurde, nicht bloß von politischer, sondern von religionspolitischer Natur ist. Israel wird hier als Fremdkörper, als „Stachel im Fleische“ des selbstangemaßten dar-al-islam empfunden, den man um jeden Preis entfernen müsse.

    Da Israel auf der militärischen Ebene nicht geschlagen werden kann, betreibt man den Krieg auf der propagandistischen und ist damit (auch aus den o. a. Gründen) leider sehr, sehr erfolgreich. Der abgrundtiefe, geradezu dämonische Haß gegen das jüdische Volk kommt aus dem Koran selbst. Das Problem hat einen Namen: Islam. Der Rest ist vorgeschoben.

Comments are closed.