herneHerne (NRW) – Er schoss ohne Vorwarnung auf einen Polizisten (43). Nur durch Glück überlebte der Beamte. Jetzt ließ ein Richter den Angreifer laufen – weil er nicht auf den Kopf des Polizisten zielte und sich nur habe wehren wollen. Justiz-Irrsinn in Bochum! Rückblick: Am 16. Juni gegen 3 Uhr wollen Polizisten nach einer Kneipenschlägerei einen Mann (46) kontrollieren. Der Verdächtige flüchtet, die Beamten holen ihn ein. Kaum liegt der Täter am Boden, zieht er eine Pistole und feuert. Ein Polizist wird in den Oberschenkel getroffen, verblutet fast.

Zwei weitere Beamte können den Schützen überwältigen, finden auch noch ein Rambo-Messer. Der Haftrichter damals: „Der Beschuldigte hat zumindest billigend in Kauf genommen, dass der Polizist eine tödliche Schussverletzung erleiden würde.“ Jetzt legte der Anwalt des Verbrechers Beschwerde gegen die U-Haft ein – und bekam Recht… (Fortsetzung mit weiteren Links in der BILD!)

Hier ein Video vom Tatort unmittelbar nach der Tat:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

88 KOMMENTARE

  1. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    — Maria Böhmer (CDU)

  2. Also, ich denk‘ mal, kein Mensch, dessen IQ knapp über der gängigen Raumtemperatur liegt, nimmt diese Staatskarikatur „BRD“ noch für voll…

  3. Solche Drecksjustiz ist mittlerweile Alltag in Dummschland. Die Polizei kann einem nur noch leidtun. Sie müssen sich tagtäglich mit dem Abschau aller Welt herumschlagen und werden nach Strich und Faden verhöhnt, beschimpft, gegängelt, angegriffen und seitens des Staates im Stich gelassen.
    Diese Polizei kann uns längst nicht mehr schützen!

  4. Ein wichtiger Beitrag zur Abschaffung von Recht und Demokratie. Denn nur wenn die Zustände im Land offensichtlich aus dem Ruder laufen, kann eine offen totalitäre Diktatur als Lösung aus dem Hut gezaubert werden. Alles ist vorbereitet, nur ist das Land noch nicht chaotisch und kriminell genug.
    Doch Politik, Polizei, Asylindustrie und Justiz arbeiten schon daran….

  5. #3 Urviech (08. Aug 2014 11:49)

    Solche Drecksjustiz ist mittlerweile Alltag in Dummschland. Die Polizei kann einem nur noch leidtun.
    —————
    Das einzige Gegenmittel: Ein paar kernige Kameraden sollten sich daran erinnern wo das Haus des Richters wohnt!

  6. Wie wäre es, wenn ein Richter angeschossen worden wäre ?

    Hätte die dann auch so entschieden ?

  7. @ #3 Urviech (08. Aug 2014 11:49)

    Diese Polizei kann uns längst nicht mehr schützen!

    Bei dieser Justiz fehlt wohl in erster Linie die Motivation. Da ist doch jeder Blitzermarathon eine willkommene Abwechslung!

  8. #3 Jellie (08. Aug 2014 11:47)

    Eine Schande für das russische Volk!
    Ab in den Knast mit ihm!
    _______________________________________________

    Was wäre…

    er hätte in Rußland auf einen russischen Polizisten geschossen?

  9. #2 Mark von Buch
    Also, ich denk’ mal, kein Mensch, dessen IQ knapp über der gängigen Raumtemperatur liegt, nimmt diese Staatskarikatur “BRD” noch für voll…

    Dann lies mal das hier. Aber halte eine Kotztüte bereit!

  10. Als jemand, der als Polizist schon unter Beschuß stand (Bankraub, Notwehrsituation), kann ich nur sagen:“Bravo! Motivationsfördernd!“

  11. Das Problem ist ja nicht so sehr dieser eine kriminelle Russe, sondern die fatale Signalwirkung des Schand-Urteils. Es gibt nämlich die Polizisten quasi zum Abschuss frei, mildernde Umstände für jede Gemeinheit garantiert.

  12. #11 Bunte Einfalt (08. Aug 2014 11:56)

    Dann lies mal das hier. Aber halte eine Kotztüte bereit!
    _______________________________________________

    Also, für diese Mitteilung gibt es nach meinem Erachten genau zwei Erklärungen:

    1. In diesem Staat wird -zigmal mehr und besser gelogen als damals in der DDR.

    2. Das Deutsche Volk ist vollends und rettungslos verblödet.

  13. #11 Bunte Einfalt (08. Aug 2014 11:56)

    <i#11 Bunte Einfalt (08. Aug 2014 11:56)

    #2 Mark von Buch
    Also, ich denk’ mal, kein Mensch, dessen IQ knapp über der gängigen Raumtemperatur liegt, nimmt diese Staatskarikatur “BRD” noch für voll…

    Dann lies mal das hier. Aber halte eine Kotztüte bereit!

    Ich halte derartige Umfrage inzwischen für durchgängig manipuliert bzw. gehe davon aus, dass die unglaubhaften Ergebnisse durch einseitige Fragestellungen bewusst herbeigeführt sind.

  14. Wieviel Jahre muss man wohl Jura studieren, um so weit differenzieren zu können, dass aus einem Verbrecher ein Menschenfreund wird? Es reicht wohl aus, sich von der Wirklichkeit weit genug zu entfernen. Dann werden einem alle möglichen Sessel unter den Po geschoben. Integrationsexperte, Gleichstellungsbeauftragte oder Richter. Nur weil Anwälte zu solchen Strohhalmen greifen, muss ein Richter doch nicht daraus ein Stahlseil machen. Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand. Irre

  15. nur Dank der Polizei herrscht tagsüber noch einigermaßen Sicherheit auf unseren Straßen.
    Abends sieht es leider nicht mehr so gut aus!

    die Polizisten und Gewerkschaften müssen mehr Druck auf die Politik machen! so kann es nicht weiter gehn!

    Dienst nach Vorschrift, keine Überstd. mehr!
    der Migrantenmob muß in seine Schranken gewiesen werden. keine Toleranz mehr!

  16. Der Richter hat den Haftbefehl u.a. aufgehoben weil der Mann deutscher Staatsangehöriger ist. Jetzt ist ein Russe.

  17. @11 Bunte Einfalt:
    Da fragt man sich doch ernsthaft, WO haben diese Vollpfosten ihre Umfragewerte her ? Etwa aus der Bundestagskantine ? Genauso, wie lt. „Welt“ unser Bundesgauckler der beliebteste Präse sein soll ! – Allerdings wurde die Kommentarfunktion schon nach der achten Unmutsbekundung abgestellt……
    Leider gibt es immer noch zuviele Deppen die denen das abkaufen !

  18. ich wünsche diesem verkommenen Richter, dass er mal seine eigene Medizin verabreicht bekommt!!
    So eine Sauerei.

    Dem Polizisten eine gute Genesung!

  19. Der Polizist sollte sich entschuldigen, er hat erstens durch seine nicht angemessene Amtshandlung das Opfer dazu gebracht sich wehren zu müssen, und ihm damit jetzt einen wahrscheinlich lästigen Prozess aufgehalst. Zweitens, was hält der Polizist auch noch seine dumme Kackstelze in den Weg wo das Opfer gerade seine Pistole (Oxymoron?) hinhält?

    Es ist doch absolut normal, dass sich Opfer immer mehr bewaffnen müssen wenn es immer mehr Täterpolizisten auf deutschen Straßen gibt.

    Jetzt sollte erst einmal überprüft werden, ob der Polizist das Recht hatte eine scharfe und DURCHGELADENE Waffe bei sich zu führen. Es kann doch nicht sein das auf deutschen Straßen absolute Narrenfreiheit herrscht?

    Armes Deutschland

  20. Ich bin kein Fan des Amerikanischen Justizsystem
    Es gibt aber Dinge die würden dort nicht passieren

  21. WESHALB ERFAHREN WIR nirgendwo den Namen, nicht mal den Vornamen des angeblichen Russen??? Ist es wiedereinmal ein sowjetisch sozialisierter Rußlanddeutscher???

    Fluchtgefahr trotz der zu erwartenden Strafe beim Prozess, so die Richter, sei nicht gegeben: Der Mann ist deutscher Staatsbürger, verheiratet, hat einen festen Wohnsitz und eine Arbeitsstelle.
    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/mann-schiesst-auf-polizisten-gericht-laesst-ihn-aus-der-u-haft-aimp-id9675417.html

    +++

    OT

    ANGEBLICH VERWIRRTER MOSLEM

    DIE SAAT DER LINKEN UND MOSLEMS GEHT AUF!

    ERNEUT KIRCHENFREVEL

    08 August 2014

    FRANKREICH

    “”Schwerer Vandalismus in zwei katholischen Kirchen

    Am Dienstagmorgen kam es in der ostfranzösischen Stadt Thonon-les-Bains sowohl in der Kathedrale Franz von Sales wie auch in der Kirche St. Hippolit zu schweren Sachbeschädigungen. Außerdem wurde die Tür eines Tabernakels gewaltsam geöffnet, die hl. Eucharistie entnommen, zu Boden geworfen und darauf herumgetrampelt…

    Am Dienstag kurz nach acht Uhr morgens verursachte ein über dreißigjähriger Mann(MOSLEM!) innerhalb kurzer Zeit in den beiden Kirchen erheblichen Sachschaden, berichtete „Le Messager“.

    Mit überdurchschnittlicher Kraft stürzte er Altäre, Leuchter und Rednerpulte um, öffnete gewaltsam einen Tabernakel, verbog ein Bronzekreuz, zerschlug eine Sakristeitür und beschädigte historische Kirchenfenster…””
    http://www.kath.net/news/46997

  22. #18 Tiefseetaucher
    Ich halte derartige Umfrage inzwischen für durchgängig manipuliert bzw. gehe davon aus, dass die unglaubhaften Ergebnisse durch einseitige Fragestellungen bewusst herbeigeführt sind.

    Die letzten Wahlen sprechen eine andere Sprache. Schau dir an wie M. Stürzenberger sich in München abkämpft, die Resonanz ist verhalten.
    Das wird sich erst ändern, wenn die Konditionierung durch die Massenmedien nicht mehr funktioniert, weil das eigene Leben bedroht ist. Eher nicht.

  23. Dieses Land „BRDGmbH“ macht langsam aber sicher ANGST!!
    Vertrottelte „Bevölkerung“, nicht mehr nachvollziehbare „Urteile“, Strassen Umbenennung mit muslimischen Namen für „Morde“ die SO niemals nachgewiesen werden KÖNNEN, weil es NIE einen „NSU“ gab, von den jeweils 100.000 (!!!!) Euro pro „Opfer“ „Entschädigung“ gar nicht zu reden.
    WIESO muss eigentlich die Beate Zschäpe noch im Knast hocken????
    „Cent Mörder“ bekommen Bewährung, Kopftreter und Messerer bekommen, wenn überhaupt, LÄCHERLICHE Strafen..
    Ich reg mich gerade wieder FÜRCHTERLICH auf, ich geh jetzt eine rauchen…

  24. Weil hier gerade die Wahlergebnisse angesprochen wurden: ich bin fest davon überzeugt, dass die genauso manipuliert werden wie zu DDR- Zeiten. Es dürfte nicht schwer sein, ganze Stapel missliebiger Stimmzettel als „ungültig“ zu erklären.
    Kreatives Stimmenauszählen ist gefragt.
    Letztlich entscheidet nicht der Wähler, sondern der Zähler…

  25. #29 Urviech (08. Aug 2014 12:27)

    Weil hier gerade die Wahlergebnisse angesprochen wurden: ich bin fest davon überzeugt, dass die genauso manipuliert ….

    Das sehe ich seit Jahren genauso.

  26. Mein Mitleid mit den Bochumern hält sich auch hier in sehr engen Grenzen.
    Noch am 25.Mai haben sie sich diese rot-/grüne Pest (mal wieder) selbst gewählt
    Bochum WILL solche Richtersprüche.

    gültige Stimmen 138.309 98,71 %
    CDU 34.655 25,06 %
    SPD 54.856 39,66 %
    GRÜNE 16.380 11,84 %

    FDP 4.422 3,20 %
    DIE LINKE 9.240 6,68 %

  27. Nanu, ein „Russe“? So ziemlich die einzigen „Russen“ die man kennt, die sich so übel benehmen, und dazu noch ein Messer ziehen, sind doch die Tschetschenen!

  28. Die Rechtsprechung in Deutschland ist selten täterfreundlich. Ich habe mal eine Dokumentation über die italienische Mafia gesehen und in Deutschland lässt man sie gewähren. Damit stört man der italienischen Polizei gewaltig. In Italien darf man jemanden festnehmen aufgrund seiner Mitgliedschaft in der Mafia. In Deutschland hofiert man Terroristen und lässt sie ein- und ausreisen! Kein Wunder, dass sich der eine oder andere mit krimineller Energie keine Sorgen macht. Die Justiz in Deutschland hält einem quasi den Rücken frei!

  29. „… Der Haftrichter damals: „Der Beschuldigte hat zumindest billigend in Kauf genommen, dass der Polizist eine tödliche Schussverletzung erleiden würde.“

    „zumindest … billigend … könnte …“
    Juristengeschwätz.
    Hallo?! Dieser Mann trug eine Pistole und ein Rambomesser (was immer das ist, klingt jedenfalls nicht nach Apfelschälen). Meines Wissens ist beides strafbar.
    Und der Angriff richtete sich gegen einen Vertreter der Staatsgewalt, der unter den geschilderten Umständen die Pflicht hatte, den Mann zu kontrollieren.
    Leider neige ich Ihrer pessimistischen Sicht zu:
    #5 sunsamu (08. Aug 2014 11:53)
    Ein wichtiger Beitrag zur Abschaffung von Recht und Demokratie. Denn nur wenn die Zustände im Land offensichtlich aus dem Ruder laufen, kann eine offen totalitäre Diktatur als Lösung aus dem Hut gezaubert werden. Alles ist vorbereitet, nur ist das Land noch nicht chaotisch und kriminell genug.
    Doch Politik, Polizei, Asylindustrie und Justiz arbeiten schon daran….
    – – –

    Legt man diese Sicht zugrunde, bekommt plötzlich vieles einen Sinn – soweit man bei so perversen Zielsetzungen überhaupt davon reden kann.
    Kriminelle Ausländer sind nur Instrument.
    Eine deutliches Wort spricht dabei die „gebriefte“ Rechtsprechung mit, die den Angeschuldigten signalisiert, doch nur ja kriminell zu bleiben.
    Und noch was: Der Russe, der diese Ägypterin in Dresden erstach, wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen besonderer Schwere der Schuld verurteilt. Zum irren Tamtam der Presse ein Beispiel:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mord-an-muslima-in-dresden-aegypter-werfen-deutschland-rassismus-vor-a-634743.html
    Zur deutschen Schuldaufarbeitung ein weiteres:
    /2014/06/dresdner-feiern-marwa-el-sherbini-festival/
    Und einen Wiki-Artikel bekam die Frau auch.
    Aber hier traf es ja nur einen deutschen Polizeibeamten.

  30. #8 derberliner (08. Aug 2014 11:54)

    Wie wäre es, wenn ein Richter angeschossen worden wäre ?

    Hätten die dann auch so entschieden?

    Natürlich , aber nur unter folgender Voraussetzung: Der Täter habe „die Gefahr der Tötung nicht erkannt oder jedenfalls darauf vertraut, ein solcher Erfolg werde nicht eintreten.

  31. Jetzt kommt immer eine Stimme, wenn ich einen Beitrag aufrufe.

    Könnt Ihr bitte einmal aufhören an PI herumzuspielen, oder wollt Ihr das Blog mit aller Kraft ruinieren? Langsame Verbindungen können die Datenmengen gar nicht mehr schlucken, die durch die Scheiß-Werbung verursacht werden.

  32. #38 My Fair Lady (08. Aug 2014 13:06)

    Warum lebt der Kerl überhaupt noch? Haben die Polizisten keine Waffen mehr?
    _______________________________________________

    Sie haben vollkommen falsche Vorstellungen. Ihre Frage wäre durchaus berechtigt, hätte ein deutscher AfD-Wähler mit einem Luftgewehr auf Spatzen geschossen…ja dann!!!

  33. @ #38 My Fair Lady

    Warum lebt der Kerl überhaupt noch? Haben die Polizisten keine Waffen mehr?

    Tja. leider wird ein Polizeibeamter, wenn er sein Schußwaffe einsetzt, nicht anders behandelt, als wenn wir geschossen hätten.
    Das bedeutet, er bekommt im ungünstigsten Fall eine Anklage wegen Mordes.
    Solange es keine Rückendeckung dieser Grünen/Linken/CDU und Co. gibt, würde ich mir es auch überlegen abzudrücken.

    @ #41 My Fair Lady
    Die Stimmen habe ich auch schön gehört. Hallo oder sowas ähnliches.

  34. Die Justiz wechselt die Seiten! Das ist folgerichtig und paßt ins Gesamtbild eines Staates der gerade dabei ist sich abzuschaffen. Richter und Polizistinnen machen gemeinsame Sache mit den Kriminellen, von denen sie geschmiert werden. So wie es in jedem Land der 3. Welt auch ist. Bananenrepublik = Kartoffelrepublik.

  35. #17 WutImBauch
    Müsste Beate Z. dann nicht auch aus der U-Haft entlassen werden ?

    Nö. Im Gegensatz zu dem Polizisten wird sie noch für die „alles pöhse Nasies, diese Duischen“ – Propagandamaschine gebraucht.
    Und dass Michel dumm genug für so einen Müll ist, zeigt sich (wie oben bereits reingesetzt) doch jedes mal neu an den Wahlergebnissen.
    Selbst konserative Werte (Zuverlässigkeit, Gesetzestreue und Aufrichtigkeit) sind inzwischen entweder „Nazi“-Werte oder werden von einer wachsenden Zahl deutscher jugendlicher -in Kopie ihrer sozialschmarotzenden Asylanten-Tischnachbarn in der Schule- einfach abgelehnt.

    Und wenn man SPD/GRÜN wählt muß man eben auch akzeptieren, daß ein scheiß deutsches „Bullenschwein Leben“ weniger wert ist, als alles andere auf dieser Welt.
    Daß solche Diffamierungen der Linksfaschoszene alles andere als hohle Sprüche sind, beweisen ebenfalls schon seit langer Zeit nicht nur solche Possen.

    So ist das eben mit dem „Sozialismus“
    Er treibt ganze Staaten in den Ruin und am Ende wills wie 33-45 mal wieder keiner gewußt haben, was „Sozialismus“ (in all seinen Blüten) eigentlich bedeutet.

  36. OT:

    Bitte Alle beim MDR bzgl. Moscheeumfrage voten! Die Moslems versuchen aufzuholen! „Unser“ Vorsprung war gestern schon mal größer!

  37. Die Begründung liefert möglicherweise die HAZ von heute.

    „Mit gekauftem Examen ins Richteramt?“
    Mindestens ein Student soll in Niedersachsen sein zweites Staatsexamen illegal erworben haben, und ist nun als Proberichter für den niedersächsischen Justizdienst tätig.
    „Die Landtagsopposition erhebt nun Vorwürfe gegen Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne).“
    „Die wenigen vorliegenden Akten bestätigen den Eindruck, dass die Justizministerin den Machenschaften ihres Referatsleiters viel zu lange zugesehen hat“, sagte die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Mechthild Ross-Luttmann der HAZ.

  38. Und doch werden die braven deutschen deeskalierenden Polizisten nicht aufbegehren. Und doch wird es so weitergehen. Da gibt es hier mal einen Meckerer und dann werden die sich weiter verheizen lassen. Das ist so tief im Deutschen drin, dieser Kadavergehorsam, das geht nicht einfach so raus. Sie lassen sich verheizen gegen Linksextremisten, gegen Radikalmuslime, gegen muslimische Alltagskriminalität.

    Liebe Polizei! Immer weniger Unterstützung aus Politik und Justiz: Wann kommt endlich wahrnehmbarer Widerstand?

  39. Das ist kein Einzelfall und es hat Methode.
    Diese verkommene Justiz ist eine reale Gefahr für unsere Demokratie.

  40. Ich bin dafür, dass wir Deutschland umbenennen.
    Wer, ausser mir, ist für den Namen „Irrland“?

  41. #12 Graublau

    Der verantwortliche Innenminister hat sich natürlich sofort vor den Polizisten gestellt und eine Revision beantragt.

    Hat er nicht? Dann paßt dazu, daß seit kurzem die Bundeswehr den Wahlspruch „Treue um Treue“ nicht mehr verwenden darf.

  42. #11 Bunte Einfalt (08. Aug 2014 11:56)

    #2 Mark von Buch
    Also, ich denk’ mal, kein Mensch, dessen IQ knapp über der gängigen Raumtemperatur liegt, nimmt diese Staatskarikatur “BRD” noch für voll…

    Dann lies mal das hier. Aber halte eine Kotztüte bereit!

    Das Ergebnis dieser Statistik wird beeinflusst von der Dessinformationstaktik unserer Medien.
    Wüssten die Menschen, was hier in Irrland abgeht, würde das Ergebniss vielleicht anders aussehen.

  43. @ #51 Neurechter (08. Aug 2014 13:26)

    Völlig richtig: Deutschland hat seinen Namen schon lange nicht mehr verdient. Eine Umbenennung ist überfällig.

  44. @ #26 Maria-Bernhardine (08. Aug 2014 12:20)

    „Fluchtgefahr trotz der zu erwartenden Strafe beim Prozess, so die Richter, sei nicht gegeben: Der Mann ist deutscher Staatsbürger, verheiratet, hat einen festen Wohnsitz und eine Arbeitsstelle.“

    Aha! Als verheirateter deutscher Staatsbürger mit festem Wohnsitz und einer Arbeitsstelle läuft dieser rechtschaffene Bürger nächtens mit einer scharfen Waffe durch die Gegend?
    Dann schlage ich vor, daß von nun an alle verheirateten deutschen Staatsbürger mit festem Wohnsitz und Arbeitsstelle mit einer scharfen Waffe rumlaufen dürfen. Der Sicherheitsgewinn wäre enorm und selbst ich würde mir überlegen, wider besseres Wissen vielleicht doch noch zu heiraten :mrgreen: . Alle anderen Voraussetzungen erfülle ich bereits. (In einem Südtiroler Bergdorf soll es ja noch ein paar ansehnliche, untätovierte und nicht gegenderte Mädels geben. Eine würde mir schon reichen.)

    Don Andres

  45. Nun ja, es geht hier nur um den Passus „billigend in Kauf nehmen, jemanden zu töten“, und diesbezüglich ist der Richterspruch konsequent, denn ich kann mir nicht vorstellen, daß gerade Polizisten sonderlich glücklich darüber wären, wenn es hieße, sie hätten „billigend in Kauf genommen, jemanden zu töten“, wenn sie jemanden in die Beine geschossen hätten, um ihn an der Flucht zu hindern.

  46. HALLO!!!

    Hört mal auf zu hyperventilieren und lest nochmal genau nach, worum es geht: Der Mann ist nicht freigesprochen worden, er muss lediglich nicht bis zur Verhandlung in U-Haft! Das ist nicht dasselbe! Kann man zwar auch drüber diskutieren, ob das richtig ist, hat aber nichts damit zu tun, ob er noch seine Strafe kriegt. Tatsächlich sieht es wirklich so aus, dass er nicht abhaut. Damit besteht aber eben auch keine Fluchtgefahr.

  47. Das ist keine Deeskalation. Solche Urteile sorgen dafür, dass die Hemmschwelle vieler Polizisten sofort auch die Waffe zu ziehen sinkt.
    Und dann wird nicht dieser Verbrecher in Notwehr erschossen, sondern irgend ein kleiner Fisch.
    Waffeneinsatz gegen Polizeibeamte sollte eigentl für eine mehrjährige Haftstrafe reichen, u haft wird angerechnet, warum lässt man so jemanden raus?

  48. #58 schrottmacher (08. Aug 2014 13:46)

    Weil es Prinzipien gibt und Iustitia blind ist.

    Wie das Urteil wirkt, hat einen Richter nicht zu interessieren.

    Jedenfalls nicht in unserer Rechtssprechung.

    Der Koran erlaubt derartige Erwägungen durchaus.

  49. Gibt es wirklich noch irgend jemanden, der an die Integrität der deutschen Justiz glaubt ?
    Vor dem Gesetz sind alle gleich, das verlangt das Grundgesetz. Aber dies ist ja nicht der einzige Verfassungsgrundsatz, der für alle sichtbar einfach gebrochen wird. Immer und immer wieder.
    Wenn man die Geschichte der glorreichen deutschen Justiz, ihre Gallionsfiguren und ihre Verbrechen in den verschiedenen Regimen reflektiert, dann wundert man sich wirklich über gar nichts mehr. Unsere „unabhängigen“ Juristen der vergangenen 100 Jahre waren selbst die allerbesten Ideologen.

  50. @ #58 schrottmacher (08. Aug 2014 13:46)

    Quatsch, „die Hemmschwelle sinkt“. Ganz im Gegenteil wird ein solches Urteil dazu führen, daß die Polizei sich nächstens ganz einfach raushält und die Verbrecher laufen läßt. Und wer wollte es ihr nach solchen (und vielen änhnlichen) Urteilen auch verübeln?

  51. Eine Polizeiuniform ähnelt heutzutage fast schon einer Judenstern-Binde. Damit werden dann Menschen markiert, die weniger Rechte haben und von den Herrenmenschen jederzeit ungestraft gedemütigt, beleidigt, verprügelt und mit Messern und Pistolen bearbeitet werden dürfen.

    Deine „Kindermörder Israel“-Rufe werden nicht überall in der Stadt wahrgenommen? Geh zu einem Polizisten und befiehl ihm, dir sein Megaphon zu geben! Ein Beamter will deine Personalien, weil du mal wieder ohne Fahrkarte den ÖPNV benutzt? Schleudere dem Impertinenten ein „Du Nazi-Sau!“ ins Gesicht und verklage ihn wegen Polizeigewalt! Ein blau-weißer Wagen schleicht vor dir auf der Straße? Überholen, anhalten, die Beamten aus dem Wagen zerren und ordentlich verwämsen, so geht man mit diesen Weicheiern um! Jemand demonstriert gegen deinen geliebten Islamismus und wird dabei von der Polizei beschützt? Messer raus und rein in den Ungläubigen! Beamte wagen es, dich nach einer Verfolgungsjagd zu Boden zu werfen? Dann mal aus kürzester Distanz einen Schuss abgeben, was erlauben die sich denn?!

    Und keine Bange, genau wie damals vor 80 Jahren werden Richter dafür sorgen, dass dir nichts passiert. Du bist ja ein Herrenmensch, etwas besseres. Und das sind nur Polizisten…

  52. Ausgezeichnet.
    Dann kann ich ja jetzt unbesorgt auf politiker und Richter schießen.
    Bei der Schussabgabe kann mir als Nichtphysiker ja nicht zwingend klar sein,daß eine Mündungsenergie zwischen 300 und 400 Joule tödlich wirken kann.
    Was für ein Affenstall hier.
    Dem Polizisten alles gute !

  53. #57 Sir Wilfrid

    Achso es sieht nicht so aus das er abhaut, na dann glauben wir ihm das einfach mal. Er sagt ja auch das er zu unrecht verhaftet wurde.
    Der wird auch ganz sicher seine zu erwartende Haftstrafe antreten, er ist schließlich ein ganz braver Bürger.

    Brave Bürger rennen auch immer mit ner Scharfen und nem Jagdmesser durch die Gegend und schießen Polizisten an.

    Meine Fresse. Und als jemand der selber schon in U-Haft saß, sag ich dir das für Deutsche komischerweise ganz andere Maßstäbe gelten.

  54. #65

    Gegen so starke Argumente wie „meine Fresse“ fällt mir natürlich auch nichts mehr ein.

    Sind wir uns wenigstens einig, dass es auf die Frage ankommt, ob der Typ abhaut oder nicht und dass es jetzt noch nicht um die Bestrafung geht? Das müsstest du aufgrund deiner einschlägigen Vor-Erfahrungen ja auseinanderhalten können.

  55. NRW-Justizsauerei: Keine U-Haft für Russen, der Polizisten niederschoss

    WO STEHT ES, DASS ES EIN RUSSE WAR?
    Bild schreibt wie gewöhnlich nur über „einen Mann (46)“.
    Das ist normalerweise ein Hinweis für einen „Südländer“.

    PS Nicht jeder, der aus Russland kommt / Russisch spricht ist ein Russe.
    Kann auch ein Tschetschene sein.

  56. „Haut die Bullen platt wie Stullen!“

    Schon blöd, wenn man solche Richter eingesetzt bekommt.

    Was übrigens auch der Grund ist, dass in einer richtigen Demokratie auch die Richter vom Volk gewählt, anstatt von spätpolitisierenden Alt-68ern, Linksextremen und Menschen mit fragwürdig-migrationshintergrundgeprägter Loyalität eingesetzt werden.

  57. Nur 8 Jahre Haft für Moslem-Ehrenmörder an der 22-jährigen deutschen Vanessa
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  58. Migranten einsperren, die auf Polizisten schießen, geht natürlich gar nicht. Aber wehe ein Deutscher zahlt zu wenig Steuern.

  59. Viele glauben ja, dass wir von doofen Politikern regiert werden. Ich behaupte, das ist nicht der Fall. Wir haben die intelligentesten Politiker seit Bestehen der BRD.

    Für das merkwürdige Verhalten von Politik und Justiz kann es nur eine Erklärung geben: Das ist alles so gewollt. Um ein neues Ordnungssystem zu erschaffen muss das alte erst einmal zerstört werden. Daran wird gerade mit Hochdruck gearbeitet. Nur in einer Krise sind Menschen bereit, tiefgreifende politische Veränderungen zu akzeptieren. Das sagte auch schon David Rockefeller. Das Ziel soll sein – wie in Amerika seit 911 – hier auch einen Polizei- und Überwachungsstaat zu installieren.

    Die werden uns sagen, dass sie zu unserer Sicherheit unliebsame Maßnahmen ergreifen müssen wie:

    – Bargeld abschaffen
    – jeder bekommt einen RFID Chip implantiert

    Ein Traum der Machtelite wird wahr. Schöne neue Welt.

    Auf den Weg dorthin wird es natürlich Collateralschäden geben, wie dieser angeschossene Polizist. Das nehmen die billigend in Kauf. Es geht ja um das ganz Große Ziel.

  60. #59 Volscho (08. Aug 2014 13:49)
    Nur weil der Russland grundlos unabhängige Staaten grundlos angreift und sich widerlich aufführt, muss nicht jeder Straftäter der aus der Sowjetunion stammt ein Russe sein.
    ———————————————————

    Na, Bolschi, mit viel Verrenkung kann man sein Putin-Bashing an alle Themen anbringen, nicht wahr? 😉

  61. #2 Mark von Buch (08. Aug 2014 11:46)

    Also, ich denk’ mal, kein Mensch, dessen IQ knapp über der gängigen Raumtemperatur liegt, nimmt diese Staatskarikatur “BRD” noch für voll…
    ————-
    Für diesen niedrigen Bereich sind die IQ-Test nicht ausgelegt. Dafür gibt es andere Tests mit den Scores:
    1 Grün, 2 Grün, 3 Grün … 😉

  62. Offensichtlich arbeiten gar nicht so wenige deutsche Justizangestellte mit absolut hanebüchenen, nicht nachvollziehbaren „Rechtsprechungen“ pro-aktiv* an der Abschaffung der derzeitigen Gesellschaftsordnung.

    * ein tolles Wort, Herr Mazyek. Mußte ich auch mal ausprobieren.

  63. #76 ridgleylisp (08. Aug 2014 16:40)

    #59 Volscho (08. Aug 2014 13:49)
    Nur weil Russland grundlos unabhängige Staaten grundlos angreift und sich widerlich aufführt, muss nicht jeder Straftäter der aus der Sowjetunion stammt ein Russe sein.
    ———————————————————

    Na, Bolschi, mit viel Verrenkung kann man sein Putin-Bashing an alle Themen anbringen, nicht wahr? 😉
    ———–
    Man sollte ihn nicht so ernst nehmen. Dieser (k)alte Krieger ist zwanzig Jahre zurück und spricht noch von „Sowjetunion“! 🙂

  64. #75 Schul_Distanzierter (08. Aug 2014 16:10)

    Viele glauben ja, dass wir von doofen Politikern regiert werden. Ich behaupte, das ist nicht der Fall. Wir haben die intelligentesten Politiker seit Bestehen der BRD.

    Für das merkwürdige Verhalten von Politik und Justiz kann es nur eine Erklärung geben: Das ist alles so gewollt. Um ein neues Ordnungssystem zu erschaffen muss das alte erst einmal zerstört werden. Daran wird gerade mit Hochdruck gearbeitet. …
    —————–
    Man darf annehmen (hoffen?), dass sich diese Hypothese allmählich durchsetzt, weil für dieses Mosaik die Faktenbausteine einfach am besten zusammenpassen!

  65. Man muss in diesem Fall genau differenzieren. Dieser Russe hat einen Polizisten angeschossen und wird aus der Untersuchungshaft entlassen. Hätte er eine Verschleierte angeschossen, was wäre dann mit ihm Passiert? Na?

  66. #81 Dichter (08. Aug 2014 18:26)

    Man muss in diesem Fall genau differenzieren. Dieser Russe hat einen Polizisten angeschossen und wird aus der Untersuchungshaft entlassen. Hätte er eine Verschleierte angeschossen, was wäre dann mit ihm Passiert? Na?
    ——————
    Er hätte den Schleier bezahlen müssen!

  67. #57 Sir Wilfrid (08. Aug 2014 13:42)

    Niemand hyperventiliert hier.
    Es ist nur das völlig normale und verständliche Unverständnis, daß jemand der auf Polizisten schießt danach nicht sofort weggesperrt wird.
    Der Kerl kann von Glück reden, daß er überhaupt noch lebt.
    In einem anderen Land wäre er mit einem sauberen Schuß endgültig gestoppt worden.

    Und ehrlich gesagt, niemand hätte ihm nachgetrauert.

    Was ist das für eine lächerliche Argumentation, daß der Arme nicht richtig zielen konnte und – um es einfach auszudrücken – nicht wirklich damit gerechnet hat zu treffen ?
    Der Kerl hat mit einer tödlichen Waffe einen Polizisten angegriffen.

  68. #66 Sir Wilfrid (08. Aug 2014 14:51)

    Vor allem sind wir uns darüber einig, daß der Verbrecher mit einer P38 und einem Kampfmesser bewaffnet durch die Gegend läuft. (Zumindest vermute ich, daß mit dem Begriff „Rambomesser“ ein Kampfmesser gemeint ist.)
    Weiter sind wir uns darüber einig, daß der Verbrecher keine Hemmungen hat seine Waffen einzusetzen.
    Wir sind uns auch darüber einig, daß der Verbrecher einen Dreck auf seine Ehefrau, seine Arbeit und seinen Wohnsitz gibt wenn es ihn überkommt zu schießen.

    Und Sie haben kein Verständnis dafür, daß gesetzestreue Bürger sich wundern wenn solch ein Verbrecher nicht sofort aus dem Verkehr gezogen wird ?

  69. Die „Rechtsprechung“ des Richter geschieht den dummen Polizisten recht. Wenn die schon zu dumm oder zu feige sind in einer solchen Situation zu schießen, kann ein Richter das auch nicht ausgleichen. In Bayern hatte mal einer, der auf Polizisten mit einem Messer losging, sechzehn (16) Einschüsse. So macht man das!

  70. @81 Dichter

    Hätte er eine Verschleierte angeschossen, würde er darum bitten, in Haft zu kommen. Da wäre nämlich seine Überlebenschance großer.

  71. Die Beschießung eines Polizisten ist Landfriedensbruch. Der Entzug der Festnahme durch Abgabe eines Schusses aus einer Waffe ist versuchter Mord, denn der Schuss ließ im Gerangel keine exakte Zielsetzung zu, hätte jederzeit den Tod des Beamten bedeuten können.
    Der Richter hat den Waffenträger gar nicht frei laufen lassen dürfen, da dieser mit Sicherheit nicht nur im Besitz einer Waffe ist.
    Dieser Richterspruch kann nur unter Drogeneinfluss gefallen sein. Hier sollte ein Drogentest Klarheit verschaffen.

  72. Was wäre…

    er hätte in Rußland auf einen russischen Polizisten geschossen?

    Mit bewiesener Tötungsabsicht – lebenslange Haftstrafe, ohne – um die 12 Jahre Haft, weiß nicht genau.

  73. @ 89 JanCux
    Ich korrigiere nichts. Die gewalttätige Widersetzung der Festnahme durch einen Polizeibeamten ist wo beschrieben dem Bürger Deutschlands statthaft?
    Ja, lieber JanCux warum lesen und nach dem Lesen nachdenken, wenn man selbst nicht dabei gewesen ist? Dann sparen wir uns doch ganz einfach jede Berichterstattung und dann stellen wir gleich das Denken ein. Drogen machen es möglich. Auch der Waffengebrauch findet dann seine Rechtfertigung und seine verständnisvollen Richter. Falls bei dem Geschehen noch Fragen offen sind, wenden Sie sich an die Polizei und teilen sie die ungeschminkte Wahrheit hier mit. Dann denken wir noch mal über die Angelegenheit nach und kommen vielleicht zu einem anderen Ergebnis. 🙂

  74. Es sollte vieleicht auch mal Richter und Staatsanwälte treffen.
    Dann und auch erst dann wird sich was ändern!

Comments are closed.