mogadischuWährend in Deutschland und Europa Politik und Medien eifrig darauf hinarbeiten, den Islam hier einzubürgern, zeigt die „Religion des Friedens“ im Rest der Welt, was sie unter friedlich versteht. In Mogadischu griff die islamisch-somalische Al-Schabab-Miliz kurz vor dem Freitagsgebet das Central-Hotel an und ermordete mindestens 25 Menschen. Im Gebäude hielten sich ranghohe Regierungsvertreter auf, als die Attentäter zwei Bomben zündeten. Darauf folgte eine wilde Schießerei. „Dies ist eine der schlimmsten Attacken der letzten zwei Jahre in Mogadischu“, erklärte ein Sicherheitsbeamter. Unter den Todesopfern befindet sich auch der Vizebürgermeister von Mogadischu. Der Vizeregierungschef und der Verkehrsminister wurden verletzt, berichtet AFP. Im Nordosten Nigerias griff die islamische Boko Haram-Truppe zwei Dörfer an, brannte die Häuser nieder und schlachetete 30 Menschen ab. Islam bringt Frieden in die Welt und bald auch zu uns. (lsg)

image_pdfimage_print

 

27 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich gibt es solche Anschläge gegen die politische „Elite“ nicht auch einmal bei uns. Ich würde weinen und heulen wie ein Schloßhund.

  2. #2 KarlSchwarz

    Hoffentlich gibt es solche Anschläge gegen die politische “Elite” nicht auch einmal bei uns. Ich würde weinen und heulen wie ein Schloßhund.

    ——————————

    Da muss ich deine Hoffnungen ein wenig dämpfen, schließlich sind Anschläge in Europa von unserer Elite erst geschaffen worden, alles gewollt, finanziert und bereit zum durchführen.

    Politiker kommen niemals zu Schaden, es ist immer die unschuldige Bevölkerung die es trifft.

  3. #3 Simbo (20. Feb 2015 21:20)
    #2 KarlSchwarz (20. Feb 2015 21:18)

    Guter Witz

    Mein bärenstarker massiger Molosserhund hat immer vor überschäumender, unbändiger Freude geheult und gewinselt wie ein kleines Kind, wenn er bei meiner Heimkunft den Motor meines Autos vor dem Haus hörte.

    Ich glaube in bestimmten Situationen wäre ich auch zu einem solchen Emotionsausbruch fähig.

  4. Aus Sicht branchenüberlicher Fachkompetenz, ein normaler Alltag nach den Freitagsgebeten. Diese Masse wird immer, vor allem durch das Elaborat (Kloran) und den Steinzeitaberglauben, dumm gehalten. Das funktioniert bis immernoch

  5. @#2 KarlSchwarz (20. Feb 2015 21:18)

    Hoffentlich gibt es solche Anschläge gegen die politische “Elite” nicht auch einmal bei uns. Ich würde weinen und heulen wie ein Schloßhund

    Glaube ich Dir Nicht!

  6. #9 KarlSchwarz (20. Feb 2015 21:42)

    Ich habe zwar keine Hunde, dafür aber 3 Katzen.

    Auch diese wissen genau wann wir heimkommen und stehen bei der Türe bereit.

    Schönes Wochenende 😉

  7. OT: Hier in Deutschland wachen jetzt sogar die Marxisten auf: http://www.ahriman.com/ketzerbriefe/kb191.htm

    Sie schreiben u.a. über PEGIDA:

    „Ihr größtes Verdienst war, die Lügenpresse, d.h. des Staates wichtigstes Instrument, richtig und angemessen benannt zu haben[…]und dem Volk bzw. einen kleinen Teil davon die höchst berechtigte Angst vor dem staatlichen Dröhnapparat und seinen gepäppelten Schlägern, der neuen SA [seit den Göttinger und Mainzer Pogromen], endlich einmal für eine Weile zu nehmen.“

    „Lügenpresse, Lügenstaat, was heut „Links“ heißt, ist Verrat!“

    „[…]die Anziehungskraft ihrer Bewegung läßt sich in der einen Zentralformel zusammenfassen: „Wir wollen uns unseren unter so ungeheuren Opfern erkämpften säkularen Staat nicht von den Moslems kaputtmachen lassen.“

  8. Man gewöhnt sich daran.
    Nur ein Tag ohne islamische Greultaten würde unsere Bevölkerung aufschrecken, denn es würde etwas fehlen.

  9. Es gibt doch keine islamischen Anschläge, und wenn es welche gibt, dann sind das islamistische Anschläge, und die haben mit islamischen Anschlägen überhaupt nichts zu tun.

  10. Sure 9, Vers 5:
    “ Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig „.

    Sure 8, Vers 55 :
    “ Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben „.

    Sure 98, Vers 6 :
    “ Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe „.

    Sure 33, Vers 27 :
    “ Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und auch ein Land, das ihr (vorher) nicht betreten hattet. Und Allah hat zu allem die Macht „.

    alles Routine . . . .

  11. #6 Demokrat007

    Politiker kommen niemals zu Schaden, es ist immer die unschuldige Bevölkerung die es trifft.

    Wenn es die letztere immer trifft, kann es doch einmal sein, dass diese irgendwann dafür sorgt, dass erstere doch auch mal zu Schaden kommen – selbst in Paraguay…

  12. Wenn alle Nicht-Muslime aus dem Haus des Krieges (Da al-Harb) unterworfen, vertrieben oder abgeschlachtet wurden und die Scharia eingeführt wurde, dann ist Frieden.

    Somalia gehört zum
    Dar as-Salam, dem Haus des Friedens

    Wenn ein Muslim von Frieden redet, dann wissen wir jetzt, was er damit meint.

    Deutschland gehört zum Dar al-Harb.

  13. Wo kaufen denn diese Leute ihre Munition ein? Von wem werden die Waffen geliefert? Die sind doch zu blöd dazu Waffen und Munition herzustellen.

  14. – Offener Brief im Gedenken an Pfarrer Weißelberg –
    (http://www.pi-news.net/2006/11/in-gedenken-an-pfarrer-weisselberg/).

    An die Politiker in Deutschland und an die Deutschen Kirchen!

    Sie sagen, die „Islamisten“ wie ISIS und Al Kaida und Hamas haben nichts mit dem wahren Islam zu tun. Sie sagen, diese Kopfabschneider und Vergewaltiger und Sklavenhändler mit Weltherrschaftsansprüchen haben den Islam falsch verstanden.

    Von mir aus.

    Aber dann hat auch Mohammed den Islam falsch verstanden.

    So ließ Mohammed im Jahre 627 in Medina etwa 800 gefangene Juden bei lebendigem Leibe köpfen:

    Mohammed belagerte die “Banu Quraiza” 25 Tage lang, bis sie sich erschöpft ergaben. Sodann begab sich Mohammed zum Markt von Medina, dort, wo heute noch der Markt ist, und befahl einige Gräben auszuheben. Als dies geschehen war, wurden die (jüdischen) “Banu Quraiza” geholt und Gruppe um Gruppe in den Gräben enthauptet. Darunter befand sich auch das Stammesoberhaupt “Kab Ibn Assad”. Insgesamt waren es 600 oder 700 Männer. Einige behaupteten sogar, es seien zwischen 800 und 900 Männer gewesen. Der Prophet verteilte den Besitz, die Frauen und die Kinder der “Banu Quraize” unter den Muslimen.

    Dieses grausame Köpfen bei lebendigem Leibe ist als zeitlos gültiger Befehl im Koran in Sure 47, Vers 4 festgehalten und wird daher auch heute immer wieder von Moslems durchgeführt.
    http://www.pi-news.net/2012/09/die-fakten-uber-den-propheten-mohammed/

    Liebe Politiker in Deutschland und Deutsche Kirchen (wie sonst soll man die großen Staatskirchen mittlerweile nennen),

    Sie stellen die Behauptung auf, dass die Mehrheit der Muslime friedlich ist. Aber Sie haben bislang keine Beweise erbracht, die diese Behauptung stützen. Im Gegenteil. Aufgrund von Umfragen ist bekannt, dass die Mehrheit der Muslime weltweit für die Einführung der Scharia ist. Wenn Sie noch immer nicht wissen, was Scharia bedeutet, dann lesen Sie dies bitte im Lexikon nach.

    Noch einmal zurück zu der Behauptung, dass nur eine Minderheit der Muslime den Islam falsch versteht. Wie viele Dschihadisten gibt es weltweit? Das sind Hunderttausende und mehr. Sie sagen darauf vielleicht, aber das ist immer noch eine Minderheit. Falsch! Diese Dschihadisten werden finanziert und logistisch und spirituell unterstützt von ihren „friedlichen“ Glaubensbrüdern.

    Überhaupt.

    Warum erzählen Sie uns Deutschen ununterbrochen, dass der Islam eine Religion des Friedens ist?

    Was soll diese permanente aufdringliche Gehirnwäsche? Sie sind damit an der falschen Adresse. Wir bringen keine Menschen im Namen Allahs um. Wir glauben dem Islam nicht, wir glauben nicht, dass Mohammed ein vom Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs gesandter Prophet ist. Sie sind, wie gesagt, an der falschen Adresse.

    Übrigens, sind Sie als deutsche Politiker und deutsche Kirchen schon erstaunlich weit auf dem Weg zur Rechtfertigung des Islam vorangeschritten. Doch dies nur nebenbei.

    Noch einmal zum Mitschreiben: Erzählen Sie nicht uns Deutschen, dass der Islam eine Religion des Friedens ist, und dass die Dschihadisten den Islam nur falsch verstehen.

    Erzählen Sie das bitte den Dschihadisten, die in Afrika von Nigeria bis Libyen, im Nahen Osten vom Libanon bis zum Irak, in Pakistan und Afghanistan Christen verfolgen und versklaven und ermorden. Minute für Minute. Tag für Tag. Jahr für Jahr. Seit Jahrhunderten. Seit über einem Jahrtausend. Seit Mohammed die Religion des Islam verkündet hat.

    Merken Sie sich:

    Die Verbrechen im Namen des Christentums, im Namen von Jesus geschahen und geschehen im Widerspruch zu seinen Geboten.

    Die Verbrechen im Namen von Mohammed geschahen und geschehen in Befolgung seiner Gebote.

    So einfach ist das. Wenn man die Augen nicht vor Realität und Wahrheit verschließt.

    Koran und Bibel sind nicht vereinbar. Nicht in Ewigkeit.

    Nach dem Koran begeht jeder, der bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, eine furchtbare Blasphemie und wird von Allah verflucht. Der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Im Gegensatz zur Bibel beruht das Fundament des Islam auf der Verleugnung von Jesus als dem einzigen Retter von Sünde und ewigem Tod, der jedem Menschen, der ihm glaubt, Gerechtigkeit und ewiges Leben gibt.

    Nach der Bibel ist Jesus dagegen Immanuel = Gott mit uns; Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch sein Opfer zu retten.

    Was in der Bibel der Prophet Jesaja vorsagt, ist teils geschehen, teilt wird dies noch geschehen. Sie werden es einmal sehen mit eigenen Augen. Werden Sie den Islam dann immer noch verteidigen wollen? Jesaja 9, 5 Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben; und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Ratgeber[b], starker Gott, Ewig-Vater[c], Friedefürst. 6 Die Mehrung der Herrschaft und der Friede werden kein Ende haben auf dem Thron Davids und über seinem Königreich, dass er es gründe und festige mit Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Der Eifer des Herrn der Heerscharen wird dies tun!

  15. Islamische Anschläge in Somalia und Nigeria

    Zig Tote – barbarisch abgeschlachtet – es stört keinen mehr – es empört keinen mehr – man hat sich schon daran gewöhnt, man übergeht die Meldung, falls sie einen überhaupt erreicht… Ich habe es auch zuerst überlesen – keine besondere Meldung mehr…

    Gewöhnungseffekt –

    Massenmedien berichten kaum noch über islamisches Morden, fahren ihre Empörung nicht hoch – keine Politikerstatements – dass Till Schweiger irgendwo in den Garten geschissen hat, sowas wird prominenter berichtet.

    Solcher Gewöhnungseffekt mag den Islamappeasern passen – er darf aber nicht eintreten.

  16. In Rom läuten die Alarmglocken: Sollte Libyen unter die Kontrolle der islamistischen Milizen geraten, würde sich der Terror unmittelbar an der Südgrenze der EU etablieren

    http://www.ovb-online.de/politik/gefahr-jenseits-meeres-4754063.html

    haben unsere Gutmenschen plötzlich Angst? sind doch nur ein paar einzelne Spinner, die nichts mit dem Islam zu tun haben? oder wollen etwas doch viel mehr Moslems Gottesstaaten errichten? kann man sicher mit noch mehr Integrationbemühungen lösen…

Comments are closed.