imageMailand – Das Regionalparlament der norditalienischen Region Lombardei hat ein Gesetz verabschiedet, mit dem der Bau von neuen religiösen Einrichtungen starken Einschränkungen unterzogen wird. Damit soll vor allem der Bau von Moscheen in der Region gestoppt werden. Die Bevölkerung einer Gemeinde soll demnach mit einer Volksbefragung für oder gegen den Bau von Moscheen stimmen können. Mit dem neuen Gesetz geht die islamkritische Lega Nord gegen eine Mailänder Gemeinde vor, die die Genehmigung für den Bau von drei Moscheen vergeben will. (Quelle: kath.ch)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. „…eine Mailänder Gemeinde vor, die die Genehmigung für den Bau von drei Moscheen vergeben will.“
    ————————-
    Eine Gemeinde und drei Moscheen? Würde mich schon interessieren wie groß die „Gemeinde“ ist.
    Und wer da mit „Genehmigungen“ um sich schmeißt. Hab da ne Ahnung. 😉

  2. wenn das Gesetz wirklich bestand haben sollte wird es wohl keine Moscheen mehr in der Lombardei geben. Mir fehlt allerdings der Glaube, dass es auch wirklich bestand hat…

    Die Moslems werden schon ordentlich an der Jammer-Forder-Rassist-Diskriminungsschraube drehen. VAE und Katar werden drohen, alle Beteiligungen in der Lombardei abzustoßen.

    Mal sehen was draus wird.

  3. Sinnlos und falsch. Falsch weil es die Religionsfreiheit extrem einschränkt; mit Sicherheit wird es gegen jede Art religiöser Einrichtungen in Stellung gebracht werden. Sinnlos weil nicht die Moscheen das Problem sind. Sondern die Mohammedaner, egal ob in der Moschee oder nicht. Mit solchen Gesetzen sorgt man nur dafür, daß die Bevölkerung noch länger über das wahre Ausmaß der Gefahr im Dunkeln bleibt.

  4. #3 Dr.T,
    natürlich ist die Ideologie das Problem, aber ich sehe es als Schritt in die richtige Richtung.

    Nun muß noch in der Diskussion vorher klar werden, dass es
    nicht gegen eine „Moschee“ ist, also
    nicht gegen eine „Religion“ ist,

    sondern
    gegen die gewalttätige, rassistische, Genozid-Ideologie,
    gegen die Verehrung des Terroristen und Faschisten Mohammed.

    Es ist eine Chance, diese Botschaft zu vermitteln:

    Gegen Moschee,
    weil Islam=Faschismus

  5. +++Hauptsache Muslime, Islamophile und Chrislamisten dürfen nicht mitbestimmen!!!+++

    Volksabstimmungen machen keinen Sinn, wenn die Bevölkerung bereits mit zu vielen Muslimen, Islam-Konvertiten, Muladies*, freiwillig/vorauseilend Dhimmisierten, Islamverstehern u.ä. durchmischt ist.

    *Muladi
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  6. Es ist wichtig, dass die Diskussion NICHT auf der Ebene von Parkplätzen, Minaretthöhe, Skypline oder Fremdenhaß geführt wird, weil das nicht die wesentlichen Punkte sind.

    Islam=Faschismus.
    Das ist der Punkt.

  7. Ach, wir alle haben doch vom Islam so gaaar keine Ahnung:

    Nachzuhören in der NDR Mediathek:

    Hier – abruf- und runterladbar:

    http://www.ndr.de/ndrkultur/Der-Koran-und-seine-Exegese,audio231246.html

    Der Koran und seine Exegese
    NDR Kultur – 01.02.2015 08:40 Uhr Autor/in: Amirpur, Katajun
    Dass der Koran legitimiere und sich vor allem die islamische Gelehrsamkeit nicht dazu positioniere, ist ein oft gehörter Vorwurf in diesen Tagen und Monaten.

    (Ich habe bisher nur einige Passagen gehört – aber schon da haben sich mir die Haare aufgestellt!)

  8. #8 johann
    „Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.“
    Herr Josef Schuster haben Sie schon mal die oberste Zeile bei PI gelesen? Da steht „proisraelisch“ – beim Koran/im Islam werden Sie das vergebens suchen…

  9. #5 Maria-Bernhardine (02. Feb 2015 09:04)

    Exakt.

    „Demokratie ist auch die Diktatur der Mehrheit“

    Wenn man sich die entwicklung versch. Stadtteile durch zuwanderung, zuzug und Kreissaal ansieht, kann man leicht sehen, daß solche abstimmungen von jahr zu jahr im ergebniss immer mehr richtung PRO islamisierung laufen werden….

  10. @ #8 johann (02. Feb 2015 09:14)

    Judenführer in Deutschland buhlen mit Judenschlächtern, toll!

    Es wird den Juden nichts helfen! Wenn es erst noch mehr Muslime in Deutschland gibt, dann wird Taqiyya-Meister Muslimbruder Aiman Mazyek seine Freundschaftsheuchelei aufgeben…

    Ein böser Drache(Islam) läßt sich täglich füttern, wird aber niemals satt. Er wird nur größer und stärker und frißt eines Tages den Futterspender…

    VOLKSumERZIEHUNG, ISLAMISIERUNG, INDOKTRINATION

    „“Wenn es darum geht, öffentlich Flagge gegen Rassismus(Muslime sind eine Rasse, ha-ha!) zu zeigen, ist Mazyek( DER MANIPULANT) da. Neulich war er gemeinsam mit Stephan Kramer* im vorpommerschen Pasewalk bei einer Schule eingeladen, um über Rassismus zu sprechen. Mazyeks Auto war kaputt, also hat Kramer ihn mitgenommen.““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article132280320/Aiman-Mazyek-der-perfekte-deutsche-Muslim.html
    (Vorsicht! Spucktüten bereithalten. Schleimige Lobhudelei auf U-Boot Mazyek)

    *Islamversteher Stephan Joachim Kramer konvertierte zum Judentum, um es zu untergraben???
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stephan_J._Kramer

  11. OT
    http://www.aol.de/video/uspolizisten-erschieen-17jhriges-mdchen/518628947/?icid=maing-grid7%7Cgermany%7Cdl2%7Csec1_lnk2%26pLid%3D326252

    Ein schockierender Fall von Polizeigewalt sorgt derzeit für Wut und Trauer in den USA. Das Opfer ist diesmal ein 17-jähriges Mädchen. Sie wurde in der Lobby eines Polizeireviers mit fünf Schüssen getötet.
    ************************************
    Sie war verwirrt, depressiv und hat die Polizisten angegriffen.Mehr war da jetzt nicht zu erfahren.
    Diese Welt ist verrückt geworden…

  12. #8 Johann
    #14 Maria-Bernhardine

    Die Situation in Österreich ist ganz ähnlich. Warum nehmen die Repräsentanten der Jüdischen Gemeinden die ISLAMISTEN dauernd in Schutz ❓

    Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Oskar Deutsch:
    “Akademikerball in der Hofburg eine Schande“
    IKG-Präsident Oskar Deutsch: „Der Ball hat dort nichts zu suchen.“

    Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Oskar Deutsch, hat es am Sonntag als „eine Schande“ bezeichnet, dass der von der FPÖ veranstaltete Akademikerball in der Hofburg stattgefunden hat. Der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) warf Deutsch in der ORF-„Pressestunde“ vor, zu wenig dagegen zu tun, dass in Moscheen und islamischen Schulen gegen Juden gepredigt werde.
    Deutsch findet es „unglaublich“, dass der Akademikerball in der Hofburg, einer „Visitenkarte“ Österreichs, stattgefunden hat. „Der Ball hat dort nichts zu suchen.“ Die Burschenschafter, die dort feiern, hätten sich von Antisemitismus nicht abgegrenzt, meinte der IKG-Präsident. An den Demonstrationen dagegen hat Deutsch selbst nicht teilgenommen, er findet sie aber richtig. Dass eine kleine Minderheit gewalttätig vorgegangen sei, schade der Sache.

    Die IKG habe Kontakt zu allen politischen Parteien, mit der FPÖ gebe es aber „keine Gesprächsbasis“, betonte Deutsch. Er kritisierte, dass Repräsentanten der FPÖ dem Deutschnationalen nicht abgesagt hätten und es immer wieder „Hetze“ gebe. Als Beispiel nannte er den Wahlslogan „Daham statt Islam“ oder die Karikatur mit einem reichen Juden.
    FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl wies die Kritik Deutschs am Akademikerball als „inakzeptabel und beschämend“ zurück. „Herr Deutsch ist nicht die Instanz, die darüber zu entscheiden hat, welche demokratische Partei in Österreich wann und wo einen Ball abhält“, sagte Kickl. 😉

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Akademikerball-in-der-Hofburg-eine-Schande/175049837

  13. #14 Maria-Bernhardine (02. Feb 2015 09:41)
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article132280320/Aiman-Mazyek-der-perfekte-deutsche-Muslim.html
    (Vorsicht! Spucktüten bereithalten. Schleimige Lobhudelei auf U-Boot Mazyek)
    ****************************************
    Nö. Da muss man gar nicht „spucken“, wenn man seine Gesundheit schont und den Schwurbeltext von „Blöd“, eh „Welt“ gar nicht erst liest.
    Ich habe mal nur die Kommentare gelesen und die meisten waren pi.
    Nach 28 „Meinungen“ war der Laden dicht. ;o)

  14. Es Lebe die Demokratie
    Es lebe der Föderalismus
    Es lebe der Kapitalismus

    Es Leben die Christlichen-Abendländlichen Werte!

    Nieder mit den Linken Unterdrücker und den Islamischen Lügnern!

    Sollen sich endlich die Saudis, die VAE und Katar um ihre „aufrichtigen“ und „friedlichen“ Glaubensgenossen kümmern in der wüste hats genug Platz!

  15. kleines OT

    gestern Abend lief ttt – titel, thesen, temperamente auf ARD mit einer Reihe von Themen, die man schon lange nicht mehr im Staatsfunk gesehen hat.

    „Der Islam gehört zu Deutschland – aber welcher?“ (die fehlende Kritik am Koran/Islam), „Das Kalifat des Schreckens“ (wer und was hinter IS steckt) und „Schluss mit lustig“ (Raif Badawis und Saudi Arabien)

  16. moscheen gibt es in der lombardei wahrscheinlich genug, damit ist die religionsfreiheit gewährleistet. sie muss nicht um die ecke sein, und der muezzin muss nicht krähen… jedenfalls gibt es alleine sagen wir in mailand vermutlich mehr moscheen als in ganz arabien kirchen.

  17. @ #8 johann

    Na sowas: Zentralrat der Juden warnt vor PI

    http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/543229/zentralrat-der-juden-warnt-vor-web-blog-politically-incorrect-1

    Super. Ich wusste es immer. PI-User rennen durch Deutschland und machen Jagd auf Juden. (Ironie off)

    Wo war die Lügenpresse, bzw. der Zentralrat der Juden, als die Musis „Jude Jude, komm heraus und kämpf allein“ gebrüllt haben?

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/antisemitismus-judenhetze-in-berlin—-und-die-polizei-schaut-zu,7169126,27909116.html

    Noch eins, wieso warnt ein Jude Muslime vor Christen?
    Richtig wäre. Christen warnen Juden vor Moslems oder Juden Christen vor Muslime. 😉

  18. OT

    Wer glaubt das denn?

    Die Ungarn die ich kenne, sind mit Orban zufrieden.

    Auf perfektem Deutsch LOL

    „Bitte erlöse uns von dem Bösen“

    Merkel stattet Orban heiklen Besuch ab

    Kanzlerin Merkel steht vor einem brisanten Auslandsbesuch. Sie reist nach Budapest und trifft dort den umstrittenen ungarischen Ministerpräsidenten Orban. Kritiker werfen ihm antidemokratische Politik sowie die Einschränkung der Bürgerrechte vor.

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-stattet-Orban-heiklen-Besuch-ab-article14433621.html

  19. Die Botschaft hör ich wohl, allein…..
    Wahrscheinlich wird es einen arbeitsscheuen Flashmob geben oder einen Shitstorm im Internet gegen die böse Lega Nord.
    Und Klagen bis hin zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Einen Versuch ist es trotzdem wert, alleinseeligmachend sind solche Maßnahmen aber nicht. Da ist schon eine De-Islamisierung nötig, wie Geert Wilders richtig erkannt hat.

  20. #26Patriot6

    toll, dass es noch solche Politiker gibt. Mehr davon! Warum erkennen das andere nicht und schließen sich dem an? Selbst einem nicht so mutigen fällt das doch leichter. Grrrrrrrrrrrr

  21. #6 Synkope (02. Feb 2015 09:07)

    . . . . .
    Islam=Faschismus.
    Das ist der Punkt!

    – – – – –

    Stimmt haargenau – „beim Barte des Propheten!“

    Faschismus, die Akkumulation aller Macht in den Händen einiger weniger, ist so alt wie die Menschheit und nicht – die Erfindung von Benito Mussolini und Adolf Hitler!

    Im Morgenland herrschen faschistische Gottkönige, mit ihren Priestern, totalitär, diktatorisch, seit – 5000 Jahren!
    Nur im Abendland gab und gibt es Demokratien und die Freiheit der Individuen – Menschenrechte!

    Dazu, von einem, der es wissen muss

    http://media.buch.de/img-adb/37356796-00-03/der_islamische_faschismus.jpg

    bei AMAZON, THALIA, oder dem Buchhändler ihrer Wahl!

  22. @#3 Dr. T

    -Das Volk soll über alles befinden können.Der Verordnungsweg sollte eigentlich nur das gestatten was mit einem christlich-abendländischen Stadtbild in Übereinstimmung zu bringen ist,das sind sicher keine Moscheen.

    – Islamkritik und postislamisches Verhalten muss in allen Bereichen,allen Politifeldern durchdekliniert werden und auch zur Anwendung kommen.(Nachjustierung inklusive).

    Wir haben ein christlich-abendländisches Stadtbild zu wahren(auch die Errungenschaften moderner Architektur).

    Der Islam ist keine Religion im Sinne eines abendländischen Grundgesetzes,da er keine Trennung von einem weltlichen und geistlichen Prinzip kennt.
    oder
    Der Islam ist keine Religion sondern eine Ideologie mit politischer Theologie.Er ist vielmehr so etwas wie Scientology.Die Praxen des Islams oszillieren zischen despotischem Militärsklavismus und nepotistisch-sklavistischem Tribalismus.
    Moscheen sind immer auch Kasernen,bzw.können zu jederzeit als solche benutzt werden.
    Wer also über eine Moschee befindet befindet immer auch über eine Anstalt zur Durchsetzung antinationaler,antieuropäischer Ritualgesetze,Kaserne inklusive.Dort wird die Geschlechter-Apartheid und der Sklavismus gegen Nichtgläubige eingeübt und geschult.Moscheen sind also auch immer Schulen,Vereinszentren,Musikzentren.Moscheen stellen ein Sammelsurium antidemokratischer,antizivilisatorischer und totalitärer Praxen,bzw. Raum um diese zu reproduzieren, dar.Moscheen sind die Knoten im mafiotischen Dschihadsystem(dieses arbeitet via Geschäftsbeziehungen,Heirat und Terror).
    Da der Islam nichts anderes als der Ausdruck einer totalitär faschistischen Entwicklungshemmung(immanenter Faschismus) innerhalb der orientalisch-arabischen Kultur mit imperialem Anspruch kann man ihm sicher nicht das Gleiche zugestehen wie einem Naturisten-Verein.
    Wenn man Einwanderer haben will muss das Gemeinwesen auf ihre produktive Entwicklung achten.(dies auch im Sinne des Jus Solis!!!).Der Mohammedanismus führt zu einer Hirnmatsche,er widerspricht dem Anliegen entwicklungsbejander und ermöglichender Produktivität.Da Moscheen zur Herstellung von Parallegesellschaften dienen sind diese sehr restriktiv und völlig in Hinterhöfen zu gestatten,wenn überhaupt.(Im Sinne des Jus Solis wie des Jus Sanguinis).

  23. Gerade eben Fernsehbericht auf Phoenix, Thema: „Gotteskrieger auf dem Vormarsch?“

    Eine jordanische Moslemin und Mutter eines im Kampf für den Islamischen Staat in Syrien getöteten Dschihadisten ‚ist wütend’ und sagt in die Kamera: (aus dem Gedächtnis) „ Unser Prophet hat befohlen die Ungläubigen vor die Wahl zu stellen und entweder den Islam anzunehmen oder eine Steuer zu zahlen. Die vom IS sind Betrüger, sie folgen dem Propheten nicht, er hat nie befohlen den Ungläubigen den Kopf abzuschneiden.“

    An dieser ‚Wutrede’ ist interessant, dass die gute Frau den Propheten genauso versteht, wie ich ihn beim Lesen von Qua’ran und Sunna verstehe, das nämlich die Ungläubigen zu bekämpfen sind, das sie vor die Wahl gestellt werden müssen, den Islam anzunehmen oder Dschizya zu zahlen oder getötet zu werden. Wieso verstehen unsere Politiker und bestausgebildeten Islamexperten die klaren Aussagen des Prop’eten nicht so wie diese einfache, fromme Frau aus Jordanien? Weiter interessant ist ihre offensichtliche Billigung des prophetischen Auftrages die Ungläubigen zu bekämpfen, das scheint für sie völlig in Ordnung zu sein. Sie bemängelt nicht den Kampf gegen Ungläubige, sie bemängelt die Art der Durchführung, hier: Köpfe abschneiden.

    Dazu fällt mir wieder die Frage eines zum Christentum konvertierten Moslems ein der fragt: „Was genau versteht ihr Westler nicht an der klaren Aussage des Propheten ‚tötet die Ungläubigen, tötet sie wo ihr sie findet, tötet und schädigt sie mit allen Mitteln’? – Es wäre schön, darauf würden Antworten von unseren Verantwortlichen kommen.

  24. @#12 Moggy73
    Deshalb sind neben direkter Demokratie die Einführung einer Verfassung und eines präsidialen Systems nach franz. Muster so wichtig.
    Bekenntnis-und Glaubensfreiheit sind selbstverständlich gewährleistet ob das jetzt ein Scientologe oder ein Mohammedaner ist. Wobei letzteres sicher gefährlicher ist.Die Glaubens-und Bekenntnisfreiheit kann selbstverständlich ausgelebt werden; Im Wohnzimmer oder am Küchentisch.

  25. Liebe Mitstreiter!

    Neben den Demos halte ich eine kontinuierliche Aufklärung aller ehrenwerten steuerzahlenden in Deutschland integrierten Normalbürger, egal welcher Nationalität od. Religion, über die Kosten der Masseneinwanderung für äußerst wichtig! Kaum einer der Bürger hat eine Vorstellung über diese horrenden Kosten, die dem Steuerzahler hier aufgebürdet werden! Wenn es uns gelingt, unserem Volk die wahren Dimensionen der Kosten von Masseneinwanderung, damit verbundener Wohnraumbereitstellung, Integrationsversuchen, Deutschkurse, medizinischer Versorgung, Kriminalitätsbekämpfung etc. klar zu machen, wird es ein Umdenken in unserer Bevölkerung geben müssen und man wird Bürgerbewegungen oder Parteien, die diesen Ausverkauf unseres Landes durch Masseneinwanderung aus fremden, bildungsfernen Kulturen thematisieren, zunehmend unterstützen, insbesondere jetzt wo der deutsche Steuerzahler zunehmend durch höhere Abgaben und Sozialbeiträge bzw. Verlust seiner Altersvorsorge/Ersparnisse dafür zahlen muss!
    Deshalb informiert weiter per E-Mail, Twitter, Facebook, Mundpropaganda etc. jeden Bekannten, Verwandten und alle Freunde über das Youtube-Video
    “Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung” von Udo Ulfkotte!
    Bereits jetzt schon 98 194 Mal angeklickt!

    Einfach oben genannten Personen die Frage stellen, ob sie dieses Video kennen. Und wenn nicht ob sie es sich mal ansehen wollen und was sie davon halten.
    Wer dieses aufrüttelnde Aufklärungs-Video https://www.youtube.com/watch?v=TBsUbpvlvVw gesehen hat, wird nicht mehr so leicht die Behauptung der Lügenmedien von einer Bereicherung durch grenzenlose Zuwanderung auf den Leim gehen!

  26. Man sollte in der Lombardei auch darauf achten,dass es keine Moscheevorlage ohne Überwachungsvorlage gibt.Jede Moschee oder islamische Versammlungspunkt wird abgehört.Dies gehört in die Polizei-und Versammlungsgesetze rein.

  27. Das ist nur der erste Schritt (der zu begrüßen ist), der aber an der Ursache des Übels (Masseneinwanderung) nichts ändert.

    Das Volk muss auch über Einwanderung abstimmen können.

  28. #18 GFKD (02. Feb 2015 09:53)
    Es lebe der Kapitalismus
    Es Leben die Christlichen-Abendländlichen Werte!

    Das sind aber widersprüchliche Forderungen.
    Das ist doch der globale Kapitalismus, der Christlichen-Abendländlichen Werte durch bunte (globalistische) Werte ersetzt.

    Ich würde lieber so schreiben:
    ES LEBE DIE SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT!

  29. Es gibt also politische Gremien mit guten Ideen! I Bravi!
    Vorbildlich ist auch die von Rußland geforderte Resolution gegen den Ölankauf von IS, der derzeit immer noch tgl. sattsam Gewinne macht (aber natürlich unterstützt keiner aus dem Westen die Terroristen, iwo!): http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/
    Vgl.a.: http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/276380-250-spanische-gesch%C3%A4fte-finanzieren-terroristen

  30. Da können wir uns an den Italienern ein Vorbild nehmen.

    Das Nichtgenehmigen einer Moschee ist gegen keinerlei Religion, da der Islam nachweislich keine Religion ist: Es fehlt dem Islam an Mystik, Spiritismus, Animismus, Schamanismus und Gnossis – kurz an Allem, was eine Religion ausmacht. Religion bedeutet der Glaube an Geister und diese für sich nutzbar zu machen – egal ob die Geister Ahnengeister, Heilige, Loas oder Boddhisatwas sind.

    Im Islam gibt es nur den Mo und den Meteoriten, der angeblich dem Mo den Koran diktiert hat. Außerdem ist dem Meteoriten ein Umlauf (Tawaf) zu gönnen.

    Da fährt in Mekka kein Geist in die Gläubigen ein; es wird auch kein Geist aus den Gläubigen ausgetrieben. Somit KANN der Islam keine Religion sein.

    Im Islam gibt es so wenig Geister wie in der Religion von Karl Marx. Marxismus und Islam haben aber bereits ein Meer von Blut vergossen.

  31. #39 Schüfeli (02. Feb 2015 15:25)

    Nein man hat ihnen einen Bär aufgebunden!
    Der Pure Kapitalismus kennt keine Sozialschmarotzer, und Asylbetrüger…
    das wird genau durch die, von den Linken geforderten, Sozialen Institutionen begünstigt.
    bekäme man hier nichts für nichts wären viel weniger hier, oder sie würden Arbeiten und sich anpassen…
    Soziale Institutionen sollten Privatisiert werden und es sollten nur die Profitieren welche investieren. DAS WÄRE KAPITALISTISCH! 😉

Comments are closed.