blatterDie Weltpresse ist sich einig, die Kommentatoren überschlagen sich. Seit dem cowboyhaften Rollkommando der Schweizer Justizbehörden gegen sieben hochgestellte Fifa-Funktionäre im Vorfeld des Zürcher Kongresses ist für alle klar: Die Fifa versinkt im Urschlamm der Korruption, und schuld ist der wieder Mal von allen Seiten attackierte Präsident Sepp Blatter. Selbst die sonst eigentlich zurückhaltende „Neue Zürcher Zeitung“ hebt ab in die rechtsfreien Gefilde der moralischen Empörung: „Die Fifa im Korruptionssumpf“, titelt das Weltblatt im Chor einer globalen Vorverurteilung. Die Engländer, selbstgerecht wie immer, fordern bereits die Heimholung der Fifa nach London. Die deutsche „Bild“-Zeitung trompetet mit satter Arroganz: „Hau ab!“ Haben denn alle den Verstand verloren? (Fortsetzung bei Roger Köppel, der völlig Recht hat!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

71 KOMMENTARE

  1. Was sehr seltsam aufstößt: Initiiert wurde diese Verhaftungsaktion von den USA, obwohl die in Frage stehenden Straftaten nicht auf US-Territorium begangen wurden, noch waren US-Bürger darin verstrickt. Also was hat die USA hier verloren? Wer will gegen mich darauf wetten, dass Russland die WM 2018 behalten wird?

  2. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass wegen Blatter Katar die WM erhalten hat.

    Sollen sie meinetwegen die WM in Russland stornieren, aber dann muß die Fifa auch die WM in Katar stornieren.

  3. Dass FiFa korrupt ist, steht außer Frage.

    Man will aber den korrupten Blatter durch einen korrupten Orientalen (also korrupt hoch zwei) ersetzten, um die Korruption zu bekämpfen.
    *total schlapplach*

    Deshalb ist es klar, dass diese Kampagne nicht die Korruption zum Ziel hat.

  4. Haben denn alle den Verstand verloren?
    Nein,die Amis haben nur mal gehustet.

  5. #4 TheNormalbuerger (29. Mai 2015 18:20)
    Verteidigt die Pest gegen die Cholera? … Warum?

    Die Cholera ist Blatter, verglichen mit seinem Opponenten bei der Wahl (Prinz Ali).

    Die Cholera ist der Pest zu bevorzugen, da weniger tödlich.

  6. Die amis stiften doch nur Unfrieden.
    Die wollen den totalen Krieg gegen Russland.
    Den Völkermördern ist da jedes Mittel recht.

  7. #1 Antibrote (29. Mai 2015 18:11)
    Was sehr seltsam aufstößt: Initiiert wurde diese Verhaftungsaktion von den USA, obwohl die in Frage stehenden Straftaten nicht auf US-Territorium begangen wurden, noch waren US-Bürger darin verstrickt. Also was hat die USA hier verloren?

    Das Gleiche wie in der Ukraine, die Tausende Kilometer von den USA entfernt und für die meisten Amerikaner der Usbekistan zum Verwechseln ähnlich ist.

    Wer will gegen mich darauf wetten, dass Russland die WM 2018 behalten wird?

    Da müssen Sie lange suchen. 🙂

  8. #3 der dude (29. Mai 2015 18:15)
    Sollen sie meinetwegen die WM in Russland stornieren, aber dann muß die Fifa auch die WM in Katar stornieren.

    Die müssen gar nichts.
    Fifa kann die WM in Russland stornieren und in Katar lassen.
    Irgendeine Begründung werden sie schon finden,
    schließlich sind Doppelstandards der westliche Standard.

    Allerdings wäre es zu begrüßen.
    Wie auch die westlichen Sanktionen wäre es für Russland ein Segen – Russen sollen das Geld lieber in Gesundheitswesen und Straßen stecken.

    Katar soll aber den WM-Mist unbedingt behalten – es bleibt weniger Geld für Terror.

  9. Nicht nur seitdem Deutschland eine bunte Truppe als Nationalmannschaft hat gehen mir DFB, UEFA und FIFA am wohl geformten Ar**h vorbei. Diese „Kein Rassismus Clowns“ lade ich ein mir ….. na ihr wisst schon.
    Irgendeine WM nach Katar oder sonst einem islamischen Staat zu vergeben, ist schon fast grob fahrlässig. Tausende Menschen sterben damit Millionen Menschen sich am Fußball ergötzen können.
    Wird Katar die Schiris schmieren? Wie kultursensibel wäre es, wenn ein christliches Land Katar schon in der Vorrunde raus wirft?
    Eine Fußball WM im Sommer nach Katar zu vergeben kann nur mit Korruption erklärt werden. Entweder ist Blatter alterssenil, oder hat eigene Interessen…

  10. Die Fifa ist korrupt bis zum geht nicht mehr und die Verhaftungen an sich finde ich nicht mal falsch. Was man definitiv anmerken muss, ist, dass dies jedoch aus den falschen, absolut antirussisch motivierten, Gründen passiert ist.

  11. Was geht mich die FIFA an?

    Aber dennoch, obwohl mich die Fifa nicht das Geringste angeht, ist mir ein Sepp Blatter trotzdem lieber als der einzige Gegenkandidat der schlitzohrige Araber Ali bin al-Hussein.

    Oder muss jetzt die FIFA auch noch islamisiert werden? Nein Danke!

  12. Und soeben hat sich das Merkel(TM) sehr bestürzt über die forrrchtbarren Ereignisse innerhalb der FIFA gezeigt.

    Was geht das Merkel denn die FIFA an? Mittlerweilen scheint es zur Gewohnheit zu werden, daß Merkel&Co ihren Senft zu allem Möglichen und Unmöglichen abgeben. Ohne dass jemand sie über ihre unmaßgeblichen Meinungen gefragt hätten.

    Einfach mal…. den Dieter Nuhr zitieren.

    PS:
    Dieter?
    Bääääh pfui.
    Was für ein hässlicher Vorname. Deswegen hat sich „Dieter“ Moor, der frankensteinhafte und ultralinke DDR1-Kultur-Moderator aus der Schweiz jetzt in „Max Moor“ umbenannt. Doofer geht’s nimmer.

    Gell, Dieter?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Max_Moor_%28Fernsehmoderator%29

  13. PI was ist los mit Euch. Platter ein heiliger!
    Nee, das ist doch das Vorbild für alles mögliche. Aber für den Heiligenschein würde ich den nicht nominieren. Der hat doch soviel Dreck an der Backe, das er weg muss. Platter zeig Rückrat und mach dich vom Acker! Jeder kleine Dorfverein muss Gelder an den DFB, UEFA, FIFA abführen. Die kratzen das Geld zusammen und die Leben in saus und braus.

  14. Meine Sicht der Dinge ist ganz einfach, wenn die Lügenpresse gegen etwas ist, bin ich dafür. In 99% der Fälle liege ich richtig.
    Also, forza Blatter!!!

  15. Alea jacta sunt !

    Soeben wurde Sepp Blatters Wiederwahl bekannt gegeben.

    Der alleewerteste Prinz hat zurückgezogen…. Schnüfffff….

    Also, 100X lieber Sepp Blatter, als ein chARABISCHER „Prinz“ !

    :razz:.

  16. Es gibt nur zwei Möglichkeiten:Entweder hat
    Blatter nichts von alledem gewußt,dann hat er seinen Laden nicht im Griff.Sprich:Versagt.
    Oder er hat es gewußt.Dann ist er genauso
    korrupt wie die nun Festgenommenen.

    Ich glaube eher an Möglichkeit zwei.
    Kennt man doch,das ausgerechnet Leute die
    mit ihren Positionen Millionen scheffeln
    den Hals nicht vollkriegen.

    Fazit:Dieser Mann ist auf diesem Posten nicht
    haltbar.
    Und ein Heiliger ist der schon mal gar nicht.

  17. #1 Antibrote (29. Mai 2015 18:11)

    Was sehr seltsam aufstößt: Initiiert wurde diese Verhaftungsaktion von den USA, obwohl die in Frage stehenden Straftaten nicht auf US-Territorium begangen wurden, noch waren US-Bürger darin verstrickt.

    Wen Südafrikanische Bestechungsgelder an Trinidad und Tobago in den USA gewaschen werden dan geht das die USA durchaus etwas an.

  18. #16 7berjer (29. Mai 2015 19:27)

    Der allerwerteste Prinz… Sakkra WordpreSS- „Auto(Zwangs)Korrektur !

    ScheixxxI%%$“!U/Z)(&%%$§“676$§O(787%&§$“““

    :mrgreen:.

  19. Ein US amerikanischer Finanzbetrüger wurde schon zu über 300 Jahre Haft verurteilt. Schweizer und französische Banken mussten in den USA schon 2 stellige Milliardenbeträge als Strafe zahlen. Die Deutsche Bank musste 5,1 Milliarden € an die USA wegen Manipulation zahlen.

    In solchen Sachen versteht man in den USA kein Spass. Das hat nichts mit Blatter und nichts mit Putin zu tun.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/strafe-banken-zahlen-in-usa-hundert-milliarden-12864735.html

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/devisen-manipulationen-deutsche-bank-soll-5-1-milliarden-euro-zahlen/10868982.html

  20. OT – politische Hetzjagd auf Björn Höcke

    Zitat Deutschlandfunk (eines von vielen gleichartigen Zitaten)

    Höcke und die Grenzen der Meinungsfreiheit

    Ist der Vorsitzende der Thüringer AfD, Björn Höcke, ein rechtsnationalistischer Denker und NPD-Freund? Das legt eine E-Mail nahe, die Höcke an einen Parteifreund geschickt haben soll. Darin steht unter anderem die Forderung, den Straftatbestand der Volksverhetzung abzuschaffen.
    […]
    In dieser Mail fordert Höcke im Namen der Meinungsfreiheit äußerst vehement die Abschaffung der Paragrafen 86 und 130 des Strafgesetzbuches. Volksverhetzung, der Aufruf zur Gewalt, die Verbreitung von Propagandamitteln verbotener Parteien, aber auch das Leugnen der Verbrechen des Nationalsozialismus wären dann straffrei.

    In der Höcke zugeschriebenen Mail heißt es wörtlich: „Wir brauchen keine Begriffstabuisierung, keine Antidiskriminierungsgesetze und keine politische Strafjustiz. Hinfort damit – und zwar schnell.“

    Für den Historiker Volkhard Knigge, dem Direktor der Gedenkstätte-Buchenwald-Stiftung kommt diese Mail einem Outing Höckes gleich:

    „Einem Outing, dass ihn als einen rechtsnationalistischen, völkischen Denker zeigt, der in einer langen Reihe derjenigen steht, die behauptet, dass es in der Demokratie der Bundesrepublik ein – wie auch immer – linksliberales, liberales Meinungsdiktat gibt, dass in bestimmter Weise vorschreibt, wie zum Beispiel über den Nationalsozialismus, über Auschwitz, über den Zweiten Weltkrieg und die Erinnerung daran zu reden sei.

    Abschaffung der Paragraphen 80 und 130 (Volksverhetzung respektive Verbreitung von Propagandamitteln) wäre durchaus diskutabel m.E.

    Was wäre daran so schlecht? Beide Paragraphen werden seit Jahren politisch instrumentalisiert zwecks Kampf gegen Rechts. Eine Meinung zu haben, die niemand gewzungen ist zu teilen, und diese Meinung zu äußern sollte kein Straftatbestand sein.

    Das müssen wir aushalten. Wir müssen schon so vieles aushalten.

    http://www.deutschlandfunk.de/afd-in-thueringen-hoecke-und-die-grenzen-der.1773.de.html?dram:article_id=321131

  21. Ein kleiner Teil von mir hofft ja doch darauf, dass im Januar 2017 ein Republikaner ins weiße Haus einzieht. Dann hätte keviIs Anbiederung an Russland endlich ein Ende. Aber von den unfassbaren Flachzangen, die da diesmal im Rennen sind, hat keiner auch nur den Hauch einer Chance, die Wahl zu gewinnen.

  22. #25 fliegendeszauberpony

    Kommentar zum Frauenfussball

    2004 erntete Blatter Kritik von Spielerinnen- und Frauenverbänden für einen Kommentar in einem Interview des Schweizer Sonntagsblicks zum Frauenfussball, nach dem die Sportkleidung der Fussballspielerinnen «femininer» gestaltet werden solle. Diese Massnahme sollte neue Geldgeber, etwa aus der Kosmetik- und Modeindustrie anlocken. Blatter verglich seine Idee mit der Entwicklung im Volleyball.

  23. #27 Polomarco (29. Mai 2015 20:19)

    Was soll mir das jetzt sagen? Und vor allem: Was hat das mit meinem Kommentar zu tun?

  24. Blatter soll doch nicht so tun als wüßte er von nichts. Seit langer Zeit liegt ein Untersuchungsbericht der FIFA vor über diese Bestechungsangelegenheiten. Den Auftrag für diese Untersuchungen hat die FIFA auf Druck selbst in Auftrag gegeben. Der Bericht wird unter Verschluß gehalten und nicht veröffentlicht auf Geheiß der FIFA / Blatter. Blatter wird ja sicher diesen Bericht gelesen haben und Bescheid wissen. Jetzt stellt er sich hin und tut so als hätte er nichts gewusst.

  25. Selbstverständlich hat Blatter von den Korruptionen nicht nur gewusst, sondern auch daran reichlich mitverdient. Gegen die Fifa sind sogar Mafiosi Waisenknaben. Normalerweise bin ich großer Fan von Roger Köppel – aber dieser Artikel von ihm ist gelinde ausgedrückt grenzwertig. Allerdings gab es wohl auch keine Alternative bei dieser „Wahl“. Dieser Prinz war offensichtlich nur ein Dummykandidat. Aber selbst wenn er gewählt worden wäre: Wie einige Vorredner richtig schrieben, wäre es mit ihm als Präsident sogar noch schlechter geworden.

    Zudem gehe ich davon aus, dass integere Kandidaten keine Chance hätten, weil namentlich die Afrikaner aus dem korrupten System reichlich Nutzen ziehen.

    #26 Gast100100

    Warum nur erinnert mich das Gedankengut der Grünen an das der Nazis in den 30er Jahren? Damals wurden ebenfalls unliebsame Personen einfach enteignet.

  26. Jetzt hat es der Drecksack doch wieder geschafft. Kann aber sein, das es nicht so lange im Amt bleibt. Denn die die er jetzt hängt könnten etwas beleidigt sein. Südamerikaner und gerade die könnten mit Platters vorzeitigen Ableben etwas nachhelfen.

  27. Was muss der auch mit 79 Jahren noch dort rummauscheln? Gier und Macht Nimmersatt?? In den Alter kann morgen schon Schluss sein!

  28. #24 Cendrillon

    Abschaffung der Paragraphen 80 und 130 (Volksverhetzung respektive Verbreitung von Propagandamitteln) wäre durchaus diskutabel m.E.

    Das ist zwingend, wenn man es mit der Meinungsfreiheit ernst meint.

    Daß die Linken hyperventilieren, wenn jemand mit einer solchen Forderung kommt, dürfte klar sein. Aber wir haben doch hoffentlich in der Zwischenzeit gelernt, da drüberzustehen.

  29. #31 Ferrari (29. Mai 2015 20:45)

    #24 Cendrillon

    Abschaffung der Paragraphen 80 und 130 (Volksverhetzung respektive Verbreitung von Propagandamitteln) wäre durchaus diskutabel m.E.

    Das ist zwingend, wenn man es mit der Meinungsfreiheit ernst meint.

    Ganz meine Meinung. Höcke ist ein kluger Kopf auf den die AfD stolz sein sollte. Hier ist seine Original-Email. Gefällt mir ++ Da stimmt jedes Wort.

    Die Mail ist als Bild dargestellt.
    http://www.mdr.de/thueringen/hoecke106_v-standardBig_zc-3ad1f7a1.jpg?version=12321

    Hier der komplette Hetz-Artikel des MDDR:

    http://www.mdr.de/thueringen/afd-hoecke-e-mail100_cpage-2_zc-9945170c.html

  30. Pffrr…da wird doch nur das Offensichtliche thematisiert und nichts Anderes.
    Sicher sind das alles Vorverurteilungen, aber das das ein Sumpf ist, der vor allem von der Politik behuldigt wird – Brot und Spiele – deswegen wurde nichts unternommen.

    Mir sind die ganzen Drogenabhängigen suspekt. Was die sind nicht alle Drogenabhängig?? Ja, aber nur so lange sie nicht erwischt werden…hahaha….

  31. Dass die FIFA ein korrupter Sauhaufen ist, steht wohl schon seit längem ausser Frage.
    Und da wird dieser Blatter sicher nicht der einäugige unter Blinden sein.
    Angeblich ist da auch irgendwas in Amerika gelaufen, sonst würde sich FBI gar nicht erst drum kümmern. Was genau kann ich nicht sagen, weil mich Fussball etwa soviel interessiert, wie der berühmte Sack Reis in China.

  32. Sepp Platter hat ein Vermögen von schätzungsweise eine viertel Milliarde (!) Euro.

    Mit 79 Jahren würde ich mir noch ein paar schöne Tage machen anstatt eine Verbrecherorganisation anzuführen.
    Wer weiß, wann er sich dafür bei einer höheren Instanz verantworten muss.

  33. Ich lebe bestens OHNE Fifa, Uefa und wie diese Millionen-Unternehmen alle heißen. Wegen mir kann die Fußball- weltmeisterschaft in Timbuktu oder der Antarktis statt- finden – ich werde nicht hinfahren und diese Spiele auch nicht anschauen. Die ganze Show hat mit Sport NICHTS zu tun! Für mich zählt nur der Sport, den ich selbst treibe, für meine Gesundheit und meine Freude. Spitzensport im TV ist nichts anderes, als „Brot und Spiele“ zur Ruhigstellung des Volkes (wie damals im alten Rom)!

  34. Die FIFA stinkt seit vielen Jahren schon meilenweit gegen den Wind – vor lauter Korruption. Dass nun Obama versucht, daraus politisches Kapital zu schlagen, ist kein Wunder. Ein Korrupt neidet dem anderen seinen Erfolg, aus Angst um den Verlust des eigenen.

    Aber – was soll ein Artikel über diesen Sachverhalt bei PI-NEWS? Hat man denn die höchst korrupte Vergabe der WM nach Qatar schon vergessen?

    Von mir jedenfalls NULL Punkte für diese Thematisierung hier bei PI-NEWS.

  35. Der Fisch (Gesellschaft, Organisation) beginnt bekanntlich vom Kopf her zu stinken.

    Demnach muesste Blatter pestialisch stinken, brachte er es doch ueber jahrzehnte fertig, Skandale anderen in die Schuhe zu schieben und in seiner Teflonart alle Korruption, Bestechung, Luegen, Inkompetenz an sich abgleiten zu lassen.

    Eine Organisation, die so einen kriminellen Typ wiederwaehlt, trotz der Beweise was unter seiner Fuehrungsschaft moeglich ist,

    muss unter Zwangssequester gestellt werden, mit kommisarisch ernannten Mr. Saubermann, der in der Lage ist mit juristischer Ausbildung, harter Hand, den Augiasstall auszumisten.

  36. #39 schmibrn (29. Mai 2015 21:46)

    Wer weiß, wann er sich dafür bei einer höheren Instanz verantworten muss
    —–

    Vor Claudia Roth’s kunterbuntem Tribunal?

  37. Also ich finde gut was das FBI macht! Endlich gehts denen mal an den kragen 🙂 Ich hoffe die UEFA tritt bei der FIFA aus!

  38. Die Fifa ist korrupt bis in die Zehenspitzen, soviel ist sicher, aber daß die ganze Sache eine riesige Inszenierung ist, warum auch immer, das ist auch offensichtlich.

  39. Fuer Roger Koeppel ist Blatter eben ein Schweizer, vergleichbar mit einem typischen Bankpraesidenten einer Zuericher Bank, da wird alles verziehen, was im Interesse der Finanzen an Geldern ins Land stroemt, Fragen werden keine gestellt, hauptsache Kies fliesst

  40. Manche vergessen hier, dass die Amerikaner Korruption auf amerikanischen Boden verfolgt hatten und diese Funktionäre hat festnehmen lassen. Alles was nicht auf amerikanischen Boden stattfand haben die Amerikaner weitergegeben.
    Ein Putintroll wie kewil bemerkt sowas nicht. Das es einer wie Köppel nicht bemerkt wundert mich, aber vielleicht wegen #46

  41. Die Blatter-Affäre kommt den gleichgeschalteten Lügenmedien offenbar wie gerufen:

    Presseclub:

    Betrug, Korruption, Vetternwirtschaft – wie schmutzig ist der Sport?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/

    Jauch:

    Der FIFA-Sumpf – Wie schmutzig ist unser Fußball?

    https://daserste.ndr.de/guentherjauch/

    Kontrovers – Deutschlandfunk

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

    Korruption, Vetternwirtschaft und Millionen-Deals – Wie geht es weiter im Weltfußball?

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html?cal:month=6&drbm:date=01.06.2015

    Plasberg:

    Der verkaufte Fußball – macht die FIFA unseren Sport kaputt?

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/

    Die sind heilfroh, mal nicht über „Flüchtlinge“ pranteln zu müssen….

  42. “Die Ära des bösen, machohaften und weißen Fußballs ist vorbei“ (Platini)

    Ein schräger Artikel. Unter Blatter wurde die WM nach Terror-Katar gegeben, das ist ein Fakt. Unter seiner Ägide haben Respect-Kampagnen und die Politisierung zugenommen, auch der Fußballzirkus. Blatter-Verteidiger Roger Klöppel kann kein Fußballfan sein, wenn er die Kommerzialisierung gutheißt. Allerdings: die Opposition ist keine, sondern eine Verschärfung des Zustandes. Platini, der übrigens auch für die WM in Katar stimmte, ist der Hexenmeister übelster Entwicklungen. Programm ist sein Satz, den er im Spätsommer bei der Römischen Konferenz „Respekt für Vielfalt“ von sich gab: „Die Ära des bösen, machohaften und weißen Fußballs ist vorbei“. Platini steht für die offene Herrschaft des „Alles geht“ und für den Rassismus gegen die weiße angestammte Bevölkerung und dem Krieg gegen sie. Der auf dem Sprung stehende Prinz Ali, Mitglied des yordanischen Herrscherhauses und der Legende nach direkter Nachkomme Mohammeds, steht für alles, was sein Unkulturkreis in petto hat.

  43. @48
    Nein auch wenn die Lügenpresse dieses FIFA Schmierentheater für sich entdeckt hat ist Herr Kloeppel für mich in diesem Fall völlig daneben und das gibt mir sehr zu denken in Bezug zu seiner journalistischen „Arbeitseinstellung“!
    Nun kann jeder dazu eine Meinung haben letztlich werden die Ermittlungen abzuwarten sein und für mich ist dieser „schlau sein sollende FIFA Chef“ dem jetzigen Sachverhalt nach nur ein in sich selbst verliebter Spinner!
    Selbst als ehemaliger Amatuerfassballer schäme ich mich so einem korrupten Verein angehört zu haben!
    Die Lügenpresse hat dabei nur ein vordergründiges Interesse dem Erzfeinf Putin die WM wegzunehmen und Dussel Volk merkt natürlich nichts, einschließlich dem Herrn Klopppel aus der Schweiz????

  44. Hut ab Herr Köppel!
    Dass ein Journalist fähig ist ganz andere Schlüsse zu ziehen, gibt Hoffnung.
    Wurde bei uns jemals ein Entwicklungshilfe Minister o.ä., oder gar die kirchlichen Organisationen angegriffen, weil Hilfsgelder teilweise nicht dort ankamen, wo sie eigentlich hinkommen sollten? NEIN!

    Das Schlimme ist jedoch die angeblich demokratische Ausrichtung der Organisation FIFA, bei der alle Vertreter das selbe Stimmrecht haben, egal ob diese zig Millionen, oder nur 100 Mitglieder vertreten. Das ist keine Demokratie, das ist Demokratur, zum Vorteil der Minderheiten. Doch das kennen wir auch bei aus unserer der Politik, auch hier werden Minderheiten zum Nachteil der Mehrheit bevorzugt.

  45. Gerechtigkeit für Blatter? In einem Land, in dem noch Recht gesprochen würde, das nicht der Beliebigkeit politkorrekter Vorgaben und vor allem der Stellung der betreffenden Klientel geopfert wird, bedeutete das Knast.

  46. Interessante Feststellung :

    „Gerechtigkeit für Blatter?
    In einem Land, in dem noch Recht gesprochen würde, das nicht der Beliebigkeit politkorrekter Vorgaben und vor allem der Stellung der betreffenden Klientel geopfert wird, bedeutete das Knast.“

    Nach meinem Erkenntnisstand gibt es kein Land wo tatsächlich „Recht“ gesprochen wird!
    Beauftragte Menschen benutzen Ansammlungen von literarisch – juristischen Dokumentationen die immer nach Beliebigkeit der jeweils politischen Mainstreams Vorgabe zur Anwendung, als ein “ Urteil “ und sehr komischerweise im „Namen des Volkes“ , präsentiert wird !

    Man bezeichnet das „Recht sprechen“, auf deutschem Territorium als rechtsstaatlich, na ja wer damit etwas anfangen kann !

  47. Interessante Feststellung :

    „Gerechtigkeit für Blatter?
    In einem Land, in dem noch Recht gesprochen würde, das nicht der Beliebigkeit politkorrekter Vorgaben und vor allem der Stellung der betreffenden Klientel geopfert wird, bedeutete das Knast.“

    Nach meinem Erkenntnisstand gibt es kein Land wo tatsächlich „Recht“ gesprochen wird, zumindest mit einem politischen Hintergrund !

    Beauftragte Menschen benutzen Ansammlungen von literarisch – juristischen Dokumentationen die immer nach Beliebigkeit der jeweils politischen Mainstreams Vorgabe zur Anwendung, als ein “ Urteil “ und sehr komischerweise im „Namen des Volkes“ , präsentiert wird !

    Man bezeichnet das „Recht sprechen“, auf deutschem Territorium als rechtsstaatlich, na ja wer damit etwas anfangen kann !

  48. Europa s fusball analbonzen haben 20 jahre die klappe gehalten uber diesen corrupte bande.

    Und Platini und Kaiser sind genau so schlimm!

    Jetzt unternimmt endlich jemand was , ist das geschreie gross.

  49. Es gibt ein einfaches aber sehr wirksames Mittel gegen solche Auswüchse (Korruption etc.).
    Einfach nicht mehr anschauen, weder im Fernsehen noch im Stadion. Keine „Fan“-Artikel mehr kaufen und auch sonst alles, was mit Fußball zu tun hat- einfach meiden. Und an die Eingefleischten: Das Leben geht auch ohne Fußball weiter.

  50. Blatter ist eine widerliche und korrupte Person. Er ist die FIFA in Person und ganz sicher nicht frei von Schuld. Keiner würde hier auf die Idee kommen, den obersten Scheich von Saudi Arabien nicht für die vielen Todesurteile verantwortlich zu machen, nur weil er selbst nie das Schwert geschwungen hat. Blatter ist ein machtgeiler, alter Mann der an seinem Posten klebt. Die UEFA sollte sich komplett aus der FIFA zurückziehen. Soll er eine WM mit den Freunden aus der finanzstarken muslimischen Welt veranstalten.

  51. Die Fifa versinkt im Urschlamm der Korruption

    Diese Aussage ist ungefähr so sinnvoll wie die Aussage „Die Mafia versinkt im Sumpf der Kriminalität“

  52. wer eine Fußball-WM nach Katar vergibt, bekommt von mir keine Gnade!

    nur ein Prinz aus Jordanien ist auch nicht besser! nach der neuesten Gender Richtlinie wird eh bald eine behinderte Lesbe vorangestellt!

  53. Nochmal. Man regt sich über die paar Millionen auf, woanders hängen da noch ein paar Nullen dran, da regt sich kein Schwein drüber auf. Wenn die alle,welche jede Woche die Arenen füllen, mal bei Pegida mitlaufen würden, sähe es in der besetzten BRD anders aus.

  54. Ich habe das „System Blatter“ so verstanden, dass er bei der Korruption nicht so genau hinschaut und sich dafür die Stimmen der Korrupten, Diebe und Betrüger sichert. Merkwürdig, dass das so viele für in Ordnung befinden.

  55. #1 Antibrote   (29. Mai 2015 18:11)  

    Initiiert wurde diese Verhaftungsaktion von den USA, obwohl die in Frage stehenden Straftaten nicht auf US-Territorium begangen wurden

    ….

    Das ist falsch : Bitte informiere dich !

  56. 17 golgatha   (29. Mai 2015 19:23)  

    Meine Sicht der Dinge ist ganz einfach, wenn die Lügenpresse gegen etwas ist, bin ich dafür. In 99% der Fälle liege ich richtig.

    ……….

    Ein so simpel gestricktes Weltbild enthebt einen der Mühe nachzudenken. Die Energie, die man dadurch einspart, kann man dann für sinnlose Kommentare verwenden.

  57. Blatter verkoerpert wie kein Schweizer Geldgnom,

    alles was mit Verschlagenheit, Geld-Gier,

    Luegenkonstrukt, Ueberheblichkeit, menschlicher

    Niedertracht auch nur nahe kommt.

    Wenn er ueber diesen Skandal, den die EU und der

    europaeische Fussball fuer jahrzehnte akzeptierte

    nicht stuertzt, sollte eigentlich der ganze, auf

    Geldgier, Korruption, Nationenwahn aufgebaute

    Fussball der ersten Liga verboten und mit neuen

    Richtlinien aufgebaut werden,

    wo NUR im Lande geborene Spieler mit der jeweiligen

    Staatsangehoerigkeit des Landes spielen duerfen,

    um einem ehrlichen Fussball auch auf dieser Ebene

    naeher zu kommen.

    Ausserdem muss das Systems des Ankaufs und Verkaufs

    von Spielern reformiert und beschraenkt werden, was

    sowieso kaum noch eine Rolle spielen duerfte, wenn

    nur einheimische Spieler des betr. Landes in der ob

    ersten Liga spielen duerfen.

    Der Betrug beginnt in Vereinen und setzt sich fort

    bis zur Fifa, die im Geldsegen erstickte und dabei

    natuerlich Moral, Ehrlichkeit in Rechnungsfuehrung

    und Kommunikation auf der Strecke blieben.

    noch eine Rolle spielen duerfte

  58. #65 rock (30. Mai 2015 23:55)

    Aber das Schalten und Walten von Kapitalgesellschaften wie Fußballvereinen derart zu regulieren… wäre das nicht Sozialismus?

  59. #47
    „Ein Putintroll wie kewil bemerkt sowas nicht. “

    Aber die grosse Klappe hast Du wohl nicht, Du Null?

  60. #55 Euro-Vison (30. Mai 2015 10:26)

    Oh je… Jetzt labert wieder das Orakel. Wenn Du Clown wenigstens deine Behauptungen beweisen könntest. Ansonsten null Ahnung, aber eine gefestigte Meinung. LOL

  61. Mal zum Nachdenken:

    Die USA maßen sich an, daß überall auf der Welt ihre Regeln zu gelten haben.
    Dabei bedient man sich allerlei Tricks, die es gestatten, JEDEM irgendentwas „Unrechtes“ nachzuweisen. Natürlich wird man zum Verbrecher nur dann, wenn man dem Großen Bruder ans Bein pißt.
    Damit werden auch Abstimmungen in der UNO, die merkwürdige Einstimmigkeit aufweisen, leicht erklärbar. Die Stimmen sind nicht gekauft, sie sind nur erpreßt.

  62. Die UEFA ist ebenfalls ein Sauhaufen. Brüsten sich mit Boykott und knicken ein wie nichts.

    Nachdem ein Herr Niersbach vom DFB ins Executive-Komitee aufgerückt ist und auch von Blatter eine blecherne Anstecknadel erhalten hat, ist er gegen Boykott der WM 2018 in Russland.

    Bei Niersbach reicht ein Stück Blech um einzuknicken.

  63. #55 Euro-Vison (30. Mai 2015 10:26)

    Daß „semiprofessionelle“ EU-Propagandisten naturgemäß auf diesen – unsinnigerweise bereitgestellten – Zug aufspringen, war nur eine Frage der Zeit, mithin also zu erwarten.

    Wenn auf US-Territorium Geldwäsche betrieben wird, macht man sich strafbar!

    Och. Tatsächlich… und ich dachte schon, diese Binsenweisheit gelte in allen ordentlichen Staaten, wobei „ordentlich“ in diesen Tagen schon wieder „relativ“ ist.

    Natürlich ist Geldwäsche kriminell und Steuerhinterziehung kein Kavaliersdelikt; nur ist der Ankauf von Hehlerware, und seien es „nur“ CDs mit Bankkunden-Daten, es mindestens ebenso. Zeit also, die wahren Ursachen für derlei Dinge zu bekämpfen, als ständig versuchen zu wollen, denn Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen. Und ja, es mag bis zu einem gewissen Grade sogar „funktionieren“ – aber nicht alles, was funktioniert, ist darum auch das Mittel der Wahl. Das Problem ist, daß gewisse Leute sich von anderen gewissen Leuten gerne für derlei fragwürdige „Erfolge“ feiern ließen, aber an die Ursachen der Misere nicht herangehen wollen – es könnte ja herauskommen, daß man die selbst verursacht hat…

    Was ist denn das System, daß die „Blatters“ dieser Welt erst hat groß werden lassen? Die Beantwortung dieser Frage wäre wesentlich zielführender, als sich mittels der üblicherweise russophoben Brüsseler Propaganda an Dingen abzuarbeiten, die der Beantwortung dieser Frage nicht dienlich sind, sondern sie lediglich verschleiern helfen – wie der ganze Blatter-Zirkus mir eher dazu da zu sein scheint, noch ganz andere Dinge „made in Brüssel und USA“ zu verdecken, wie die faktischen Geheimverhandlungen hinsichtlich TTIP zum Beispiel, gegen dessen Vorstellungen von faktischer Versklavung und Entrechtung die Menschen in Europa wohl nicht ganz unberechtigt Sturm laufen dürften.

    Das ist natürlich für „EU-Visonäre“ eher nicht das Thema der Wahl.

  64. Und mal wieder verteidigt Kewil einen korrupten Raffzahn, der in diesem System keine Angst vor der Justiz haben muss.

    Wenn hingegen Arbeitnehmer ihre grundgesetzlichen zugesicherten Rechte wahrnehmen um auch einen kleinen Krümmel vom Kuchen abzuhaben, spuckt der Gift und Galle.

    Mal wieder ein Artikel der es einem unmöglich macht, PI weiter zu empfehlen.

Comments are closed.