griechenland-referendumSehr gute Idee von der BILD, aber leider vollkommen sinnlos, da Merkel sowieso wieder einknickt. Notfalls mit Lügen im Bundestag über angeblich erfüllte Voraussetzungen oder ganz spontan in einer Brüsseler Zockerrunde. Es wurden übrigens nicht „nur“ 325 Milliarden Steuer-Euro sinnlos in Griechenland versenkt, wie die BILD schreibt, sondern 505 Milliarden. Oder kann irgendjemand erkennen, dass mit den EU-Subventionen in Höhe von 230 Milliarden irgendetwas Positives erreicht wurde? Aktuell wurde bekannt, dass Griechenland weitere 50 Milliarden braucht. Nicht nur der vertragsbrecherische Euro gehört abgeschafft, sondern das gesamte korrupte EU-Umverteilungssystem! Zur allgemeinen Belustigung noch ein Zitat aus der EUdSSR-Zentrale:

Dem linken griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras machte der Sozialdemokrat Schulz schwere Vorwürfe. Dieser sei „unberechenbar und manipuliert die Menschen in Griechenland, das hat fast demagogische Züge“, sagte Schulz.

Ausgerechnet ein Vertreter der vertragsbrecherischen EU muss von Unberechenbarkeit reden! Er und seinesgleichen sind Demagogen, die die Bevölkerung manipulieren, um nicht für ihr kriminelles Handeln zur Rechenschaft gezogen zu werden. Eine Griechin wünscht sich ihre Politiker ins Gefängnis – wir auch! Schulz, Schäuble, Schröder, Merkel, Juncker, Draghi, IWF-Chefin Lagarde, Sarkozy – euch alle wollen wir in Handschellen sehen!

image_pdfimage_print

 

53 KOMMENTARE

  1. Eine Griechin wünscht sich ihre Politiker ins Gefängnis – wir auch! Schulz, Schäuble, Schröder, Merkel, Juncker, Draghi, IWF-Chefin Lagarde, Sarkozy – euch alle wollen wir in Handschellen sehen!

    Ich will die nicht nur in Handschellen sehen, ich will die in orangen Overalls sehen, in Käfigen unter freiem Himmel.

  2. … ist jedoch wurscht.

    Seit wann interessieren sich BRD-Politiker für die Meinung der Wähler?

    Erstens ist diese keine Grundlage für ihre Tätigkeit.
    Amtseidbruch ist bei den Verrätern sowas wie eine Einstellungsvoraussetzung.

    Zweitens werden sie eh immer wieder gewählt weil die Mehrheit der Bevölkerung das unter Erstens offensichtlich toll findet.

  3. Wenn interessierts wer „dagegen“ oder „dafür“ ist.

    Es es nichts weiter als ein Schauspiel, die Summen sind nur Zahlen auf einem Computer, es ist für die Bundesregierung ein leichtes die Kohle zu überweisen.

    Warum überweist Merkel den Griechen nicht einfach 1 Billionen, dann haben auch Wir Bürger Ruhe von der nicht enden wollenden Berichterstattung.

    Besser die Griechen bekomme die Kohle, als das hier dafür Asylantenheime gebaut werden, oder durch Hartz4, Koranverteilungen stattfinden.

    Ausserdem sollte man auch wissen, das das Geld in keinster Form an die griechische Bervölkerung geht, sondern alles in die Banken gestopft wird.

  4. Bei n-tv gab es auch so eine Umfrage. Da haben sich glaub 95 Prozent auch gegen weitere Kredite ins Fass ohne Boden Griechenland ausgesprochen.

    Und das waren mehr Prozente als damals auf die Frage, ob Sarrazin Recht hat mit dem Deutschland schafft sich ab.

    Für Sarrazin haben sich nur 92 Prozent bei der Abstimmung auf n-tv entschieden.

    🙂

  5. Wenn Merkel auch nur einen Funken Anstand besitzen würde dann würde sie wegen den verbrannten Zig-Milliarden an deutschen Steuergelder sofort zurücktreten.

    Aber der eigentliche Skandal ist doch, dass solche Forderungen in der gleichgeschaltet Volkskammer der Bundesrepublik Deutschland nicht aufkommen.

  6. Wer fragt denn schon die Bevoelkerung, ach so, einfach so als Umfrage, dann ists ja ok.

  7. Die staatliche Systempropaganda sendet seit Tagen in einer Endlosschleife extrem manipulative Beiträge über die Griechenland-Krise.

    Was wir alles den Griechen verdanken, die Griechen unsere Freunde sind und dass der absolute und überwältigende Teil der deutschen Bevölkerung für eine Rettung der Griechen sei. Wie in der ehemaligen DDR wird von Völkerfreundschaft und dem absolut alternativlosen Beistand der deutschen Bevölkerung schwadroniert.

    Primitivste, manipulativste und einfälltigste Staatspropaganda was uns da unser Staatsfunk zumutet.

  8. Wir sollten Tsipras dankbar sein, dass der ganze Spuk jetzt hoffentlich ein Ende hat…

  9. warum ist diese frau und ihre regierung noch im amt?
    wieso gibt es noch nicht neuwahlen?

    nach einer solchen K A T A S T R O P H E in der privatwirtschaft, wären die verantwortlichen typen sofort mit schimpf und schande gefeuert worden!

    aber hier nix nada!

    auf dem altar des sozialistischen europas dürfen weiter steuergelder geopfert werden.

    ach ja, die medien halten natürlich mehrheitlich die klappe, schliesslich dienen die journis nur noch zum machterhalt der neuen deutschen einheitsfront.

    eine offene gesellschaft haben wir schon lange nicht mehr, sondern nur noch eine vergrösserte version der ddr.

    ach ja, bevor ich es vergesse:

    sie sind wenige, wir hingegen sind viele, wenn die einschüchterung nicht mehr wirkt, dann sind diese typen am rennen.

  10. Affentheater ohne Ende

    Für die neuen Milliarden, die bestimmt kommen werden,
    läßt Tsipras oder sonst ein „stolzer“ Grieche
    erstmal schöne neue Nasenringe anfertigen.

  11. #6 magnum (03. Jul 2015 22:00)

    ja genau, wie der schwachfug, das ihr an den zinsen der kredite gut verdient haben sollt.

    das glaubt ihr wohl selber nicht, das die griechen irgendwelche zinsen bezahlt haben könnten.
    sonst müssten sie ja nicht mehr und neue kredite brauchen.

  12. #1 Freies Land ® (03. Jul 2015 21:40)

    dito!

    besonders, als ich dieses hier gelesen habe:

    „Tatsächlich stellte der IWF dem Land aber insgesamt 70 Milliarden Dollar zur Verfügung. 40 Milliarden Dollar wurden gezogen, 25 Milliarden Dollar sind noch offen. 27 Prozent der vom IWF vergebenen Kredite an Krisenstaaten entfallen auf das Euro-Land. Damit ist Griechenland mit Abstand grösster Schuldner beim IWF.“

    http://www.derbund.ch/ausland/europa/GriechenlandRisiko-erreicht-Schweizer-Politik-/story/19615623

    da wurde ohne hirn und ohne verstand fremdes eigentum versenkt, nur um diesen beschissenen euro am leben zu erhalten!

  13. die Griechen sollen für NEIN stimmen , die Schulden hat das kleine Volk nicht verursacht. Ein Land ewig in Schulden halten und das Volk zahlt bis es nicht mehr kann , was soll das ? Die EU Verbrecher müssen weg , ALLE ! Die EU muss wieder aufgelöst werden! Das würde wunderbar klappen wenn alle Staaten mit schön viel Schulden immer und ewig in die EZB einzahlen, die Wirtschaft ist durch TTIP und CETA in privater Hand und die Staaten haben alle Ihre Selbstbestimmung verloren . Es lebe die Islamische EU Diktatur !

    hier eine gute Nachricht :
    http://www.rtdeutsch.com/24778/international/nach-dem-grexit-der-auxit-petition-fuer-eu-austritt-in-oesterreich-hat-erfolg/

  14. Zu der Umfrage: wird von der Politelite als nicht representativ abgelehnt, da ja theoretisch jeder 5-Fach abstimmen kann. Ernst genommen werden nur Umfragen von überbezahlten Demoskopen, die bei jeder Wahl alles mögliche prognostizieren, außer dem auch nur in der Tendenz richtigen Ergebnis.

    505 Milliarden? Nicht schlecht. Dass das Geld weg ist, sagen ja alle, also: Kompliment! Bei einem Land von 10 Mio. Einwohnern. Ich begreife es nicht. Und die europäische Elite hält sich noch für Gurus, eine besondere Kaste Mensch. Ich könnte ko…..

  15. eine türkische Bundestagsabgeordnete bei der Abstimmung der Griechenlandhilfen: „ich weiss zwar nicht über was ich abstimme, aber ich stimme mit ja“ so dem TV Reporter gegenüber

  16. da ist weit mehr Geld weg, den die Griechen haben ja auch bei anderen Nationalbanken Target II Saldos, hier in D alleine 100 Milliarden, dazu die 90 Milliarden bei der EZB als ELA, was die EZB sonst noch ausserhalb der Hilfen an faulen Papieren der Griechen hat weiss niemand genau

  17. Schäuble hat doch erklärt, daß die „schwarze Null“ im Bundeshaushalt durch Griechenland gar nicht gefährdet ist! Also erst ab 2020, wenn die Rückzahlungen fällig werden. Und dann allerdings für die nächsten 30 Jahre 🙂

  18. In Wahrheit!

    Selbst wenn, wie auch immer und wann genau, Griechenland aus dem Euro austritt, werden wir erst davon danach erfahren!

    Irgendwie scheint das aber auch wirklich niemand zu verstehen wollen!!!

    Na ja, untere Ebene hier…
    😉

  19. Sehr gute Idee von der BILD, aber leider vollkommen sinnlos, da Merkel sowieso wieder einknickt.

    Vollkommen sinnlos ist es nicht, weil die Umfrage zeigt, dass Merkel ins Gesicht von 88% der Bevölkerung spuken wird.

    Es ist inzwischen offenkundig unzweifelhaft, dass sogar Buntmenschen vom Dauerdesaster aus DDR müde sind.

    *Es ist offenkundig, dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört.*Merkel*

    #1 eule54 (03. Jul 2015 21:33)
    Das heißt aber auch, dass 12 % total bescheuert sind!

    Entspricht in etwa dem Anteil vom „Drogenbündnis 68 / Die Päderasten“.

  20. #18 Lepanto2014 (03. Jul 2015 22:33)
    Schäuble hat doch erklärt, daß die „schwarze Null“ im Bundeshaushalt durch Griechenland gar nicht gefährdet ist!

    Apropos „schwarzer Null“ schwarzes Lochs.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/finanzen-oeffentliche-schulden-auf-2-06-billionen-euro-gestiegen_id_4763351.html

    Die Schulden von Bund, Ländern und Gemeinden sind im ersten Quartal gestiegen. Der öffentliche Schuldenstand legte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,0 Prozent auf 2,06 Billionen Euro zu, wie das Statistische Bundesamt auf der Basis vorläufiger Zahlen mitteilte.
    Der Bund der Steuerzahler (BdSt) sprach von einem „Alarmsignal“ und stellte seine gesamtdeutsche Schuldenuhr in Berlin auf den neuen Stand ein. BdSt-Präsident Reiner Holznagel kritisierte in Berlin, dass die Defizite zudem „auf sehr intransparente Weise“ angehäuft würden. „Denn in den unzähligen staatlichen Schattenhaushalten sind mehr als 300 Milliarden Euro Schulden versteckt.“

    „Die Politik muss sofort aufhören, öffentliche Schulden in Sondervermögen, Fonds und Extrahaushalte zu verschieben“, forderte Holznagel. „Es ist richtig und verfassungsrechtlich geboten, die Kernhaushalte schuldenfrei zu machen – aber nicht, indem Schulden einfach nur ausgelagert werden.“ Die Steuerzahler hafteten auch für die Schulden in den Schattenhaushalten. „Deshalb muss die Politik die Schulden einerseits offen darlegen und andererseits entschlossen abbauen!“

  21. #22 WahrerSozialDemokrat (03. Jul 2015 22:40)
    #21 Schüfeli (03. Jul 2015 22:36)
    Nicht 12% Idioten sind das Problem, sonder 88% Normale die auf die Idioten hören!!!

    Die Umfrage zeigt ja, dass 88% Normale nicht mehr die auf 12% Idioten hören, sondern sie (noch) dulden.

    Die Geduld geht aber (langsam) zu Ende.

  22. 2011

    Anzeigenkampagne: Konzernbosse trommeln für den Euro 😆

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/anzeigenkampagne-konzernbosse-trommeln-fuer-den-euro-a-768975.html

    2015

    300 Milliarden Dollar Börsenwert vernichtet 😯

    Die Eskalation im griechischen Schuldenstreit hat Folgen: In nur zehn Tagen sackte der Börsenwert der 100 wertvollsten AGs der Welt um 300 Milliarden Dollar ab. Eine deutsche Firma traf es besonders hart.

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/griechenland-krise-300-milliarden-dollar-boersenwert-vernichtet-/12006692.html

  23. Die USA haben die Vertuschungspolitik der EU Bonzen auffliegen lassen.

    “ 20:11
    Vertreter der Euro-Zone beim IWF haben offenbar versucht, die Veröffentlichung eines Berichts über die Schuldensituation Griechenlands drei Tage vor dem dort geplanten Referendum zu verhindern. Die Europäer hätten Einwände gegen den Zeitpunkt der Publikation vorgebracht, heißt es am Freitag in mit dem Vorgang vertrauten Kreisen. Sie hätten sich allerdings nicht gegen die anderen Länder, insbesondere gegen die USA, durchsetzen können.

    Die EU müsse einsehen, dass nicht alle Entscheidungen nach ihren Bedürfnissen getroffen werden könnten, sagt ein IWF-Insider.
    Wegen der Abweichungen vom Reformkurs werde das Land bis 2018 etwa 50 Milliarden Euro zusätzlichen Finanzbedarf haben“.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article143217107/Tsipras-schwoert-Massen-auf-Nein-bei-Referendum-ein.html
    Siehe auch:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/03/griechenland-usa-demuetigen-die-eu/

  24. Allister Heath, Daily Telegraph:

    „Whether Greece votes to back or reject austerity on Sunday, the euro in its current form is dead, and rightly so.

    Germany’s best-selling newspaper, Bild, is a great barometer of opinion in the eurozone’s dominant power: it is staging its own, fake “referendum” among its readers, asking them whether they want to continue bailing out Greece or whether they should cut them off. There are no prizes for guessing which way the paper’s furious readership is inclined.

    http://www.telegraph.co.uk/finance/economics/11717502/Whether-Greece-votes-yes-or-no-the-euro-cannot-survive-in-its-current-form.html

    http://www.bild.de/politik/inland/griechenland-krise/das-bild-referendum-41599084.bild.html

  25. Das hätte man schon vor Jahren haben können und Milliarden sparen können. Wenn Merkel und Schäuble auch nur einen Funken Ehre hätten… Ich lass das. Absurde Vorstellung.

  26. #16 schweinsleber (03. Jul 2015 22:13)

    da wurde ohne hirn und ohne verstand fremdes eigentum versenkt, nur um diesen beschissenen euro am leben zu erhalten!
    <<<<<<
    du weist es doch , das Geld ist doch nicht weg , es hat doch keiner verbrannt oder aufgefressen ! Die die es jetzt haben , haben einen guten Schnitt gemacht . Wenn man schon in der Wirtschaft , die ja Bekanntlich am Boden zerstört ist, nichts mehr investieren kann , dann gibt man dem Volk Kredit.Wie die das zahlen ist denen doch egal, und so geht das allen EU Ländern . Erst kommt die größzügige Masche der Politkaste und dann kommste da nie wieder raus . Wie bei einem DISPO !

  27. Ich bin froh, dass der Euro und die EU zusammenbrechen. Deutschland wird auch den Bach runtergehen, so viel ist sicher. Wenigstens werden dann auch gleich die Grenzen dichtgemacht und dem Islamisierungs-Spuk und der Bereicherungswelle ein Ende bereitet. Bis der Euro komplett auseinanderbricht, wird es noch ein paar Jahre dauern.

    Griechenland ist jedenfalls der Startschuss, und über das Referendum können wir nur froh sein, allein schon wegen der Hackfressen der bolschewistischen Para*siten in den Talkshows, wenn sie auf die politische Mitbestimmung ihrer Sklaven angesprochen werden.

  28. Nicht nur das Merkel und Co dem eigenen Volk eine Volksabstimmung verbiete, jetzt verbieten sie es auch am liebsten dem griechischen Volk!
    Ich hoffe das der überwiegende Teil der Griechen mit einen NEIN stimmt und so Europa den Weg zurück in die Normalität zeigt.
    Und den deutschen Volksverätern zwei schlaflose Tage

  29. #35 WahrerSozialDemokrat (03. Jul 2015 23:16)

    Schäuble ist gerade der beliebteste Politiker:

    ——–

    Hängt wahrscheinlich mit der Pissa-studie zusammen

  30. 14 lorbas (03. Jul 2015 22:07)

    Nein
    (181836 Stimmen)
    88%

    Ja
    (24469 Stimmen)
    12%

    ——–
    Klingt eigentlich gut, aber ich wünsche mir solche Wahlergebnisse gegen Merkel und deren Politik

  31. #35 WahrerSozialDemokrat (03. Jul 2015 23:16)

    na dann können wir uns ja bald von ihm verabschieden, warte da nur noch das Mutti im das vollste Vertrauen ausspricht und ihm das Genick bricht (ok der war böse)

    niemand in der CDU hat beliebter als Merkel zu sein, ansonsten findet er sich auf dem Schleudersitz wieder, ich schätze mal Flintenuschis platz wird bald frei dann können wir Schäuble auf den Schleudersitz bringen

  32. Die Bild konnte mal Kanzler stürzen oder
    machen

    Irgendwie funktioniert das nicht mehr

    Ich gehe schon seit langem, von
    massiven Wahlbetrug und Fälschungen
    aus.

    Auch komisch mit der FDP erst weg, als
    aber die FDP gefährlich wurde, wieder
    animiert.

    Merkel CDU Immernoch bei 40%!

    Irgendwas läuft griechisch hier
    Linksrotgrün bei 46%

    Schön aufgeteilt das Ganze

  33. #34 WahrerSozialDemokrat (03. Jul 2015 23:10)
    #28 Schüfeli (03. Jul 2015 22:46)
    Die Umfrage bestägtigt nur das letzte Wahlergebnis in Deutschland…
    Oder wurde anders gewählt?

    Selbst in der Endphase schaffen die Diktaturen, die Wahlergebnisse von 90%,
    obwohl 90% der Bevölkerung schon dagegen sind.

    Wie Genosse Stalin zu sagen pflegte:
    „Es ist nicht wichtig, wie man wählt, sondern wie man zählt“.

    Und in Deutschland sagte K. Tucholsky:
    “Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie verboten.”

    In diesem System werden wichtige Fragen nicht durch Wahlen / Petitionen entschieden (leider).

  34. #35 WahrerSozialDemokrat (03. Jul 2015 23:16)

    http://www.abendblatt.de/politik/article205438657/Deutschlandtrend-Zufriedenheit-mit-Bundesregierung-steigt.html
    Alle sind glücklich!!!
    Wofür dann noch AfD…

    Im irren Politzirkus je schlechter die Lage, desto beliebter die Politiker.

    Fünftens: Die Engländer behaupten, das deutsche Volk hat sein Vertrauen zum Führer verloren.

    Ich frage euch: Ist euer Vertrauen zum Führer heute größer, gläubiger und unerschütterlicher denn je? Ist eure Bereitschaft, ihm auf allen seinen Wegen zu folgen und alles zu tun, was nötig ist, um den Krieg zum siegreichen Ende zu führen, eine absolute und uneingeschränkte?

    (Die Menge erhebt sich wie ein Mann. Die Begeisterung der Masse entlädt sich in einer Kundgebung nicht dagewesenen Ausmaßes. Vieltausendstimmige Sprechchöre brausen durch die Halle: „Führer befiehl, wir folgen!“ Eine nicht abebbende Woge von Heilrufen auf den Führer braust auf. Wie auf ein Kommando erheben sich nun die Fahnen und Standarten, höchster Ausdruck des weihevollen Augenblicks, in dem die Masse dem Führer huldigt.)

    Joseph Goebbels, Rede im Berliner Sportpalast, 18. Februar 1943
    http://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0200_goe&object=translation&st=&l=de

  35. #3 Mark von Buch (03. Jul 2015 21:41)
    … ist jedoch wurscht.

    Seit wann interessieren sich BRD-Politiker für die Meinung der Wähler?
    ——————————————————

    Genau! Die sagen: „Rutscht uns den Buckel – Ihr habt uns ja gewählt!“ Tja, und die haben da Recht! Jeder der da klagt, sollte sich fragen:“ Wen habe ich gewählt?“

  36. #33 N.Nobi (03. Jul 2015 23:06)

    kredite die nicht mehr beglichen werden können, werden abgeschrieben. d.h. die geschuldete summe wird ausgeglichen, wenn vorhanden, über die reserven, die sind aber bei den gläubigerstaaten nicht da sind sondern nur noch schulden.
    ergo gibt es noch mehr schulden, für das der gläubiger dann zinsen beziehungsweise amortisieren muss.
    ergo ist aus einem guthaben eine forderung geworden.

    im besten falle bleibt noch eine kleine konkursdividende übrig
    und verlustscheine, die vielleicht mal beglichen werden könnten.

    schulden werden immer beglichen, entweder vom schuldner oder vom gläubiger.

  37. Das ist doch nichts als der staatlich anerkannte BLÖD-Populismus. Ein bischen Stammtisch-Gepöbel, die Griechen sind an allem Schuld, um den Frust abzulassen, dann ein paar Titten zur Entspannung, dann die Fussballergebnisse und zum Schluss noch was über das Dschungel-Camp.
    kewil scheint das nichtmal zu bemerken.

  38. eigentlich wäre eine krise, ich meine eine RICHTIGE, das beste was diesem land widerfahren könnte. denn erst dann wacht der deutsche auf.
    leider nur ist es fast schon zu spät, denn wenn die futtertröge nicht mehr gefüllt werden können, werden wir die (ständig zahlreicher werdenden) „herzlichen lebensfrohen, bereichernden“ menschen mal so richtig kennenlernen….

  39. Immer diese irrige Annahme, dass Deutschland oder die EU Griechenland retten … Ich denke, wenn ich dem Zimmermädchen in einen griechischen Hotel ein paar Euro auf dem Bett liegen lasse, tue ich mehr für den einfachen Griechen.
    Gerettet werden auch hier nur Banken und besonders sind das deutsche Banken, das wird auch der Grund sein, warum das Merkel immer wieder einknickt. Ich hoffe, die Griechen sind am Sonntag schlauer und wählen diese ganzen „Rettungsaktionen“ endlich ab. Das Land kann sich nur erholen, wenn es aus dem Euro rausgeht. Jeder vernünftige – nicht ideologisch argumentierende – Ökonom sagt das. Ich kann den Griechen nur zurufen: Traut euch morgen einfach und stimmt mit „Nein“.

  40. Wäre eine gute Sache, wenn die Bild-Zeitung weitere Umfragen starten würde, sozusagen als Ersatz-Volksbefragungen, die ja gescheut werden wie der Teufel das Weihwasser.

    Beispiele:
    Wollen wir im Euro bleiben?
    Wollen wir Moslems im Land haben?
    Wollen wir ein eigenes Deutschland in Deutschland haben?

  41. Insgesamt sind tatsächlich über 500 Milliaden Euro nach Griechenland geflossen! Das sind für jeden Griechen/jede Griechin fast 50.000 Euro, ohne dass die, das Land oder seine umverteilungs-sozialistischen Regierungen irgendeine nennenswerte Entwicklung oder Richtung nach vorne eingeschlagen hätten.
    Es wurde lediglich der öffentliche Sektor aufgebläht – der im übrigen Europa zurückgedrängt wurde! – und ein mediterraner Wohlfahrtsstaat für Rentner ausgebaut.
    Der giechische National-Sozialismus mit seinem fast autistischen Kulturnnarzißsmus von PASOK (Panhellenistische [= National-] Sozialistische Bewegung) bis zum Bündnis der radikallinken SYRIZA mit der rechtspopulistischen ANEL hat immer gute Freunde bei deutschen und österreichischen Linksgrünen gehabt: So wie sich die einen für die fröhliche Shitparade der Volksmusik begeistern, begeistern sich andere, nämlich die Multikulti-Fraktion, für den Sirtaki-Hula-Hoop.
    Besonders die LINKE bei uns und die KP Österreichs bei unseren Vettern und Cousinen preisen uns den SYRIZA-Sozialismus an. Dessen Zynismus besteht freilich darin, nicht etwa das Einkommen und Vermögen der Reichen in Griechenland zu versteuern und umzuverteilen, sondern von uns anderen Europäern, einschließlich derer, die wie Esthen und Slowaken froh sind, den Sozialismus hinter sich gelassen zu haben! Ein Umstand auf den sogar ein Linksliberaler wie Hans-Ulrich Jörges vom STERN unlängst bei Markus Lanz hinwies.
    Und dann: Ein Bündnis der Linksradikalen mit Rechtspopulisten, mit denen Linksgrüne im übrigen Europa nicht einmal reden…

  42. Ein 12 Millionen Völkchen darf zwischen ja und ja entscheiden,ob es weiter gepampert wird,während wir Deutschen weiter malochen dürfen.

  43. Ich traue der EU /BRD zu, Wahlen zu fälschen, damit die gesteckten Ziele erreicht werden. Wie oft hat man schon irgendwo Stimmzettel gefunden.

    Diese BRD ist im Verbund mit der EU/USA dermaßen verkommen, dass ich ihr mittlerweile wirklich
    a l l e s zutraue!

Comments are closed.