Montag ist Pegidatag – für alle, die nicht dabei sein können in Dresden am Neumarkt sorgt das Team von Legida wieder dafür, dass wir die Reden hier live mitverfolgen können.

» Live-Ticker bei epochtimes

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

49 KOMMENTARE

  1. „Die Wahrheit über falsche Flüchtlinge – sie sind in Not, sie kommen vom Balkan. Aber sie haben keine Chance auf Asyl.

    Und echten Flüchtlingen schaden sie.

    FOCUS verkauft uns eine Binsenweisheit, die schon vor vielen Monaten bei PI (von mir) genau so kommentiert und bei Pegida vorgetragen wurde, vorne auf ihrem Magazin als Neuheit.
    Auch zahlreiche Politiker plappern das jetzt plötzlich nach.

    Aber von PI und Pegida wird sich distanziert…

    Diese Heuchler!

    Es geht aber nicht nur um die Wirtschaftsflüchtlinge vom Balkan, Leute!
    Eine riesige Masse von Männern aus Afrika sind vielleicht das noch größere Problem

  2. Festerling:

    1. Aufnahmestopp
    2. strenge Grenzkontrollen (alle Grenzen Deutschlands)
    3. Kreis sicherer Herkunftsstaaten erweitern auf Europarat-Länder (47 Staaten)
    4. zeitlich befristetes Asylrecht für Kriegsflüchtlinge
    5. Obergrenze Kontingent für Immigration durch Volksentscheid.
    6. Rot-Grüne benutzen die Asylanten, um Jobs in Sozialindustrie zu schaffen.
    7. Konsequente Abschiebung
    8. Problemlösung in eigenen Kulturkreisen
    9. krimminelle Ausländer sofort ausweisen. (Salafisten, Dschihadrückkehrer)
    10. Ausritt aus EU wie Marine Le Pen es fordert.

    und

    Verbot der Antifas als krimminelle Vereinigung.

  3. Erg. zu (10. Aug 2015 19:02)

    Aus Afrika und dem nahen Osten fliehen Menschen vor dem IS – aber noch mehr benutzen diese Leute um auf dieser Solidaritätswelle illegal nach Deutschland und Europa zu surfen.

    Es sind zumeist junge gesunde Männer, die ihre Familien genau da zurücklassen, wo es für sie angeblich nicht auszuhalten war.

    Es reicht deshalb nicht, nur die Balkan“flüchtlinge“ als die „falschen Flüchtlinge“ auszumachen.

  4. Jetzt laufen die in Dresden schon 9 Monate, und die Bühne sieht immer noch wie hingek*tzt und hingek*ckt aus! Total unprofessionell!

    Nach 9 Monaten!

  5. Hoffentlich kommen viele Unterschriften bzgl. GEZ-Abschaffung zusammen. Das ist der wichtigste Hebel, das Merkel-Regime zu stürzen.n

  6. Holladiewaldfee – so heiß ist es dort?

    Hier in Köln sind es 16 Grad + Gewitter + Starkregen.

  7. In Anbetracht der sich entwickelnden Zuwanderungskathastrophe sind Bewegungen wie PEGIDA wichtiger denn je. Jedoch haben viele Menschen den Zusammenhang noch nicht begriffen, dass die ungebremste Einwanderung, die Islamisierung und Umlenkung der Finanzströme, weg von den Bürgern hin zur Einwanderungsindustrie nur deshalb möglich ist, weil Deutschland keine Souveränität hat. Kein anderes Land auf der Welt würde das so tun. Jeder Politiker der es ernst meint und offen über den Asylwahnsinn spricht wird sofort medial „erschossen“ und an den Pranger gestellt. Hätten wir Souveränität, auch in unserem eigenen Land, könnte beispielsweise ein Bayerischer Ministerpräsident mit einem Pulk von Journalisten an den Grenzübergang nach Passau fahren und Deutschland in die Kameras erklären dass wir an unseren Grenzen wieder Kontrollen einführen. Ohne Wenn und Aber. Weil Deutschland keine Souveränitätsrechte mehr hat kommt auch von Oben nicht die Ansage „kümmert Euch da unten drum so gut ihr könnt“ zum Schutze der Bevölkerung. Wiso kommt so etwas nicht? Jede andere Regierung auf der Welt würde seinen Bezirkspolitiker stärken im Kampf gegen illegale Zuwanderung an den Aussengrenzen. Bei uns ist das Gegenteil der Fall. Sie werden geschwächt und aus dem Verkehr gezogen, wenn sie das Ansinnen entwickeln etwas zur Rettung der Nation oder zum Schutz der Bevölkerung beizutragen.

    Wenn wir das Gefühl haben das das alles Irre ist, was uns die Politik zumutet und wir genauer hinsehen, erkennen wir, daß diese Entwicklung Mehtode hat. Irritierende Infos wie die Fluchthelferseite aus USA „Fluchthelfer.in“ made by US-Think Tank? sowie die penetrante Medienpropaganda unserer Medien, nie zum Schutz der deutschen Bürger. Keiner in den Massenmedien oder Politiker traut sich die brennenden Fragen unserer Zeit zu stellen. Mit Infokrieg werden wir für dumm verkauft und wie in einer Käseglocke eingenebelt, damit uns der Blick auf das Wesentliche nicht mehr gelingen soll: Das Wesentliche ist, daß wir unser Land wieder auf die Beine stellen müssen. Und das geht nur indem wir unsere Souveränität wieder erlangen, die uns es ermöglicht zu handeln!

    Zur Fachkräftelüge: Wir haben seit einigen Monaten einen deutlichen Rückgang was die Wirtschaft angeht. Auch eine rückläufige Nachfrage an Fachkräften. Dazu gibt es den Fachkräfteindex, der von den Medien totgeschwiegen wird. Stattdessen werden mir der Fachkräftelüge von früh bis spät penetriert. Hier kann man sich überzeugen

    Fachkräfteindex

    Das wäre die Aufgabe der Lügenpresse diese Situation herauszuarbeiten. Stattdessen fördern sie den Zustrom in unverantwortlicher Weise. Das ist Verrat an der eigenen Bevölkerung und entlarvt unsere Medienlandschaft als mittlerweile gigantische Desinformations- und Propagandamaschine. Auch hier wieder. Wir wissen, dass manche und immer mehr Redakteure regelrecht abkotzen. Dennoch schaffen sie es nicht sich zusammen zu tun und anonym zu zeigen, dass sie eigentlich geistig gegen den Strom schwimmen wollen.

  8. Nööööööööö Sven aus Chemnitz,

    ich kauf nicht beim Kleinbauern sondern bei Aldi, Lidl und Rewe. Bei PEGIDA/LEGIDA haben sich einige komische Vögel eingeschlichen. Diese stark linksgrün angehauchte, linkssozialistische, antikapitalistische Rhetorik gefällt mir überhaupt nicht

    Aber dafür war Tati richtig gut.

  9. Rede von „Sven aus Chemnitz“:

    Das Gesundheitssystem sei nur noch auf Gewinn ausgerichtet und die Gesundheit der Menschen sei „sch***egal“ so Sven. Ärzte und Krankenschwestern nimmt er von seiner Schelte aus.

    Sven schlägt vor, dass man dem Motto folgen sollte, dass „Geiz nicht geil“ ist und zum Beispiel Lebensmittel beim Metzger, Bäcker oder Bauern kaufen sollte, anstatt bei Supermarkt-Ketten.

    Und ausserdem braucht man keine Plattenbauten wo man doch so komfortabel in Erdhöhlen leben kann. Hofftentlich ist derlei Unfug keine PEGIDA/LEGIDA-Mehrheitsmeinung.

  10. Trier: Schlägerei im Asylbewerberheim
    „(…)Nach bisherigen Ermittlungen hatten sich Kinder in der Afa mit Wasser überschüttet. Darüber gerieten ihre Väter in Streit, und es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen ihnen. Da daraufhin viele Menschen zusammengelaufen seien und die Polizei mit mehreren Streifenwagen angerückt sei, sei für Außenstehende möglicherweise der Eindruck einer Massenschlägerei entstanden, sagte ein Polizeisprecher. Am 27. Juli waren einige Dutzend Bewohner der Afa-Außenstelle in Trier-Euren am Rand eines Fußballspiels aneinandergeraten. Innenminister Roger Lewentz hatte daraufhin angekündigt, die Polizeipräsenz in den Aufnahmeeinrichtungen zu erhöhen.“ http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Schlaegerei-im-Trierer-Asylbewerberheim;art754,4287288

    Deining: Fußball-Schlägerei
    „Am Sonntagabend spielten mehrere Flüchtlinge aus der Unterkunft in Deining zusammen Fußball – alle Anfang 20 Jahre alt. Dabei ging es nach Darstellung der Polizei so heiß her, dass jeweils zwei Spieler beider Mannschaften bereits während der Partei aneinander gerieten und sich schlägerten. Nach dem Spiel ging der Streit innerhalb der Gemeinschaftsunterkunft in die Verlängerung: Nicht nur die vier Streithähne wurden bei der wüsten Rauferei leicht verletzt. Die schwangere Ehefrau eines Spielers geriet zwischen die Fronten und erlitt einen Schock. Das Bayerische Rote Kreuz brachte sie zur Beobachtung ins Krankenhaus. Es entstand auch ein Sachschaden: Laut Polizei wurden die vorhandenen Möbel reichlich ramponiert, sogar ein gläserner Esstisch ging zu Bruch. Was genau der Auslöser für die Auseinandersetzung war, ist noch nicht geklärt. Alle vier Fußball-Rowdies haben eine Anzeige wegen Körperverletzung kassiert.“ http://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratshausen/moebel-ramponiert-glastisch-zerbrochen-fussball-schlaegerei-unter-fluechtlingen-1.2603280

    München: Gruppen-Schlägerei
    „Am Sonntag, gegen 04:30 Uhr, befand sich eine Gruppe stark alkoholisierter Polen am Vorplatz des Münchner Hauptbahnhofs – einer der Männer (24) hatte unglaubliche 4 Promille! Der 24-Jährige war es auch, der anfing eine Gruppe von drei Männern (Marokkaner, Syrer und Ägypter) anzupöbeln und zu beleidigen. Die drei Männer dachten, dass es sich bei den Polen um deutsche Staatsangehörige handelt, die der rechtsextremen Szene angehören. Beide Gruppen wurden handgreiflich und fingen an, sich am Bahnhofsvorplatz zu prügeln – auch verschuldet durch die große Sprachbarriere und den Alkoholeinfluss. Die Polen wurden dabei auch mit abgebrochenen Flaschenhälsen bedroht und mit Flaschenwürfen angegriffen. Beim weiteren Gerangel wurde ein Pole am Ohr, sowie an der Brust verletzt. Ein Mitglied der anderen Gruppe verletzte sich bei seinem Flaschenangriff an den Fingern. Die restlichen Männer verletzten sich nur leicht aufgrund von erlittenen Schlägen bzw. nach einem Sturz auf den Boden und mussten nicht weiter behandelt werden. Einige der beteiligten Personen wurden vorläufig festgenommen, nach Vernehmung aber entlassen. Sie erhalten eine Anzeige wergen gefährlicher Körperverletzung.“ http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.am-bahnhofsvorplatz-mit-4-promille-gruppen-schlaegerei-am-hauptbahnhof.724e8d55-1dac-4bd5-a21b-6447d860714b.html

    Wien: Drogenrazzia in Asylheim
    „In den frühen Morgenstunden stürmten WEGA, Polizisten mit Diensthunden und Kriminalisten das Asylheim in Wien-Hernals. Dabei wurden 345 Gramm Kokain, 68 Gramm Heroin und 16 Gramm Marihuana sichergestellt. Die Drogen waren unter anderem in 20 sogenannten Bodypacks versteckt, mit denen sie ins Land geschmuggelt werden. Der Rest war in „Hunderten kleinen Kugeln“ verpackt. Diese werden verschluckt und anschließend so zum Verkaufsort transportiert, wo sie dann heraufgewürgt werden. Außerdem wurden laut Polizei „mehrere Tausend Euro sichergestellt“. In dem Asylheim kam es nicht zum ersten Mal zu einer Razzia. In den vergangenen Jahren gab es mehrfach Aktionen mit ähnlichem Ergebnis, teilweise mit den gleichen handelnden Personen. Vor zwei Jahren wurden sogar fast zwei Kilogramm Suchtgift sichergestellt. „Einige der Betroffenen sind bereits vier oder fünf Mal festgenommen worden „, sagt Godwin Schuster, Sicherheitssprecher der SPÖ. Er fordert, dass „das Innen- und das Justizministerium hier rasch handeln sollten. Wir helfen gerne Schutzbedürftigen, aber wer kriminell ist, hat den Schutz verloren“.(…)“ http://kurier.at/chronik/wien/drogenrazzia-in-wiener-asylheim/145.906.149

  11. OT
    wer heute noch nicht geko…. hat, kann sich das ja mal durchlesen, es geht um ein Haus in Berlin, in welchen hunderte „Romma“ hausen,laut WO Horrorhaus, ich würde es „Kackhaus“ nennen.
    Wie viel tiefer geht es noch?
    Aber lest selbst:

    Panorama Grunewaldstraße 87
    14:24
    Der einsame Kampf einer Frau im Berliner „Horrorhaus“

    In einem altehrwürdigen Mietshaus in Berlin spielen sich seit Monaten groteske Szenen um Migranten ab. Die Polizei ist im Dauereinsatz. Eine kroatische Bewohnerin nimmt es nun mit den Roma auf.

    „Marija, Klo ausläuft.“ Eigentlich ein überflüssiger Hinweis, der da in gebrochenem Deutsch laut in den Hausflur schallt, aus der offenen Wohnungstür. Die Frau, eine Roma, die mit heller Stimme Alarm gibt, das Kleinkind auf dem Arm, der Mann im Hintergrund, sie sieht doch, dass Marija gegenüber, in der Außentoilette, die zu der Wohnung gehört, selbst beherzt in den Spülkasten greift. Sie hantiert, will ja schon den Wasserfluss, der sich den Weg die Treppe hinunter bahnt, stoppen. Vergeblich. „Ja, Klo läuft über, was du nicht sagst“, brummt Marija zurück, „was ist denn da wieder passiert?“ Nichts zu machen, Klotür bleibt offen, Wasser läuft weiter. In den Flur, die Treppe runter.

    ………weiter lesen

    http://www.welt.de/vermischtes/article145019060/Der-einsame-Kampf-einer-Frau-im-Berliner-Horrorhaus.html

  12. @ alte Frau

    War schon mehrmals in Dresden dabei. Und ich habe schon eine dreistellige Summe an Pegida gespendet. Da darf man doch erwarten, dass die ganze Sache langsam ein wenig professioneller wird, oder?

    Wo ist eine Bühne wie in Leipzig? Wo die Nationalhymne mit Musik am Ende wie in Berlin oder Suhl?

    Nicht stehen bleiben, verbessern! Konstruktive Kritik ist nie verkehrt!

  13. OT
    FAZ online läßt bei Flüchtlingsthemen überhaupt keine Kommentare mehr zu.
    Meinungs- und Presefreiheit, das ich nicht lache.

    Die Redaktion dort wird auch immer dümmer, neulich mußte ich dort mal anrufen, weil sie dem Kaiser ( F.Beckenbauer) einen falschen Vornamen gegeben hatten.

  14. OT
    wie die dt.Medien ticken, Ablenkung scheint das große Thema zu sein, gestern in den DDR I Aktuelle Kamera Nachrichten.
    Etwas aktuelles gab es allerdings nicht, bis auf die DFB Pokal Ergebnisse.

    Minutenlang ging es um die US Kleinstadt Ferguson, wo vor einem Jahr !!!! ein „unbewaffneter“ schwarzer Kleinkrimineller erschossen wurde, weil er sich der Polizei widersetzte. Das anschließend der schwarze Mob den halben Ort angezündet hat, wird auch nicht groß erwähnt.

    Danach wurde wieder minutenlang über die Trauerfeiern in Ngasaki berichtet, wo der beknackte Jap.MP Abe die Abschaffung aller Atomwaffen forderte.

    Von den zahlreichen Unruhen in den dt. und österreichischen Illegalen Lagern, wo sich um jede Flasche Wasser gestritten wird, kein einziges Wort.

  15. Tatjana Festerling wieder absolut klasse!

    Da die AfD sich immer noch nicht berappelt hat, ist es doch wieder notwendig, bis 2017 eine Pegida-Partei mit T. Festerling als Vorsitzende zu gründen.

    Ich will, wie immer mehr Leute in dieser BRD, 2017 endlich eine Wahl haben!!! Damit dieser realexistierende bunte Wahnsinn (Selbstmord des aufgeklärten Abendlandes!) endlich ein Ende findet!

  16. #17 zarizyn (10. Aug 2015 19:42)

    OT
    FAZ online läßt bei Flüchtlingsthemen überhaupt keine Kommentare mehr zu.
    Meinungs- und Presefreiheit, das ich nicht lache.

    Ist mir auch aufgefallen. Ausgerechnet die FAZ hat die Schotten dicht gemacht. Nur noch der LOCUS lässt einigermassen unzensierte Leserkommentare zu.

    #19 zarizyn (10. Aug 2015 20:00)

    OT
    wie die dt.Medien ticken, Ablenkung scheint das große Thema zu sein, gestern in den DDR I Aktuelle Kamera Nachrichten.
    Etwas aktuelles gab es allerdings nicht, bis auf die DFB Pokal Ergebnisse.

    Minutenlang ging es um die US Kleinstadt Ferguson, wo vor einem Jahr !!!! ein „unbewaffneter“ schwarzer Kleinkrimineller erschossen wurde, weil er sich der Polizei widersetzte. Das anschließend der schwarze Mob den halben Ort angezündet hat, wird auch nicht groß erwähnt.

    USA:
    Farbiger wird von einem Weissen erschossen: die deutsche Lügenpresse läuft Amok.

    USA:
    Weisser wird von einem Farbigen erschossen: die deutsche Lügenpresse schweigt wie ein Massengrab.

    Und gerade in der Aktuellen Lügenkamera: Ferguson (20 Uhr 14)

  17. #20 pippo kurzstrumpf der erste (10. Aug 2015 20:06)

    Tatjana Festerling wieder absolut klasse!

    Da die AfD sich immer noch nicht berappelt hat, ist es doch wieder notwendig, bis 2017 eine Pegida-Partei mit T. Festerling als Vorsitzende zu gründen.
    ——————————————-
    Nein, umgekehrt wird ein Schuh draus :

    Frau Festerling und Frau Petry müssen sich zusammenraufen denn sonst haben wir noch eine weitere konservative Splitterpartei, die sich nur gegenseitig die Stimmen wegnehmen.
    Die emotionale, gute Rednerin Festerling und die coole Petry, das wäre doch was.

    Man muss auch Kompromisse machen in der Politik.

  18. #20 pippo kurzstrumpf der erste (10. Aug 2015 20:06)

    Wenn Sie sicher gehen wollen, dass 2017 weder die AfD noch eine „Pegida Partei“ in den Bundestag einzieht, dann ist das ein guter Plan.

  19. #21 gonger
    Dagegen hätte ich nichts einzuwenden, das wäre tatsächlich interessant.

    #22 Heisenberg73
    Nee, lass mal. Ist okay heute.

  20. #8 kolat

    Hoffentlich kommen viele Unterschriften bzgl. GEZ-Abschaffung zusammen. Das ist der wichtigste Hebel, das Merkel-Regime zu stürzen.

    Ich fürchte, das reicht nicht um das das Merkel-Regime zu stürzen. Davon abgesehen, dass derzeit die Alternative zu Merkel nicht die AfD, Pro, Reps usw. ist sondern Rot-Grün oder gar Rot-Rot-Grün. Das Problem ist halt, dass sämtliche(!) Medien von linken Journalisten durchsetzt sind. Die GEZ-Sender abzuschaffen wäre also nur ein Tropfen auf den heißen Stein!

  21. OT Traiskirchen: Zittern vor Amnesty-Report!!!
    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Traiskirchen-Zittern-vor-Amnesty-Report/199727679

    Die Traiskirchner müssen zittern, weil den Flüchtlingen nicht gut genug geht! Das schlägt dem Fass den Boden aus! Man halluziniert nur!

    Ja wenn ihnen nicht gut genug geht, dann können diese Hühnersöhne von Amnesty je eine ganze Familie nach Hause bringen!!! Es scheint so, als herrschte Amnesty über Leben und Tod. Welche Scheissdiktatur hat nun die Geschichte auf uns erzwungen?

  22. Verstehe nicht, warum die deutsche Regierung nicht Ordnung in das Aufnahme- und Ausleseverfahren der „Flüchtlinge“ bekommt wie etwa Dänemark oder Norwegen. Man stelle klare Regeln auf und führe sie dann durch. Die Deutschen eiern stattdessen rum, bleiben im Unklaren, versuchen das Unmögliche, das scheitern wird und muß, indem sie doch alle aufnehmen, erst gar kein Asylverfahren mehr durchführen, auch keine Identitätsfeststellung. Ja was ist denn das für ein Saustall? Die Politiker haben jeglichen Kompass verloren. Torkeln und drehen umeinander, ständig darauf bedacht, nichts zu sagen, was der Karriere schaden könnte, und wenn man sich dreißig Mal im gleichen Satz widersprechen muss. Europa muss aller Welt deutlich machen – ähnlich wie Australien – dass ein solcher ungeregelter und illegaler Massenzustrom für niemanden erfolgreich enden wird. Nein, nicht so. Und alle, die von Nordafrika aufbrechen, genau dorthin wieder zurückgebracht werden.

  23. Warnung!!

    Gewaltiges Täuschungsmanöver durch SPD vermutet!

    Migrationsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD)
    zeigt Entgegenkommen bei der Erklärung der Balkanstaaten zu sicheren Herkunftländern, diese Menschen hätten keinen Asylgrund, da Balkanstaaten sicher seien und die Menschen einfach nur bei uns arbeiten wollen, außerdem streben die Balkanstaaten in die EU.

    Hier wird ein gewaltiger Hinterhalt der Überfremder geplant, denn es wird so getan als seien die paar Balkanflüchtlinge dass Hauptproblem und alle Afrikanischen Ankömmlinge wären Opfer von Krieg und politischer Verfolgung.
    In Wirklichkeit gibt es aber in Afrika nur im Südsudan einen echten Krieg, dass andere sind die üblichen Islamisten Auseinandersetzungen.

    Also sind in Wirklichkeit die hunderttausenden afrikanischen Wirtschaftflüchtlinge dass Hauptproblem bei diesem Massenansturm.
    Die Özoguz tut jetzt so als will sie die Balkanflüchtlinge erstmal loswerden, um mehr Platz für noch mehr illegale Wirtschaftflüchtlinge aus Afrika (angebliche Kriegsverfolgte) zu haben.
    In Wirklichkeit planen die SPD und die Linksgrünen Überfremder jetzt schon, die Armutsmigranten außerhalb des Asylverfahrens als EU Bürger zwecks Arbeitsaufnahme zu uns einreisen zu lassen.

    Also wenn sie auch jetzt auf den Balkan zurückgeschickt werden, stehen sie spätestens nach der Bundestagswahl 2017 oder nach der nächsten SPD Initiative zur Einreise zwecks Arbeitsaufnahme wieder bei uns auf der Matte, dann aber durch linksgrüne Gesetze legalisiert, ohne dafür die Asylsachbearbeiter zu belasten, die mit hunderttausenden illegalen Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika zu tun haben, welche nach SPD/LINKE GRÜNE Meinung natürlich auch alle vor den ganzen Kriegen in Afrika geflohen sind.

    Seltsam nur, dass es keine Bilder von Kriegen in Afrika gibt und selbst Obama bei seinem Keniabesuch von Afrika als aufstrebendem Kontinent sprach.

    Nochmals, die paar tausend Balkan Asylforderer sind zwar lästig, aber sie sind nicht das Hauptproblem, der Ansturm aus Zentralafrika ist wesentlich gewaltiger und die haben noch nicht mal was mit den IS-Konflikten in Nordafrika zu tun, die kommen nur aus Armutsregionen und behaupten hier sie seien auch von IS-Terror verfolgt, dass ist sozusagen die Freifahrkarte, die schwimmen auf der Welle der echten Kriegsbetroffenen ohne jegliches Schamgefühl einfach mit und die Deutsche Politik ist nicht in der Lage diese Sachverhalte sauber zu trennen, sie wollen uns alle als Verfolgte und Kriegsgeplagte verkaufen. Die anderen kommen später als EU Bürger vom Balkan, sollte die SPD es schaffen´die in die EU aufnehmen zu lassen -SPD EU Schulz wird sicher schon daran arbeiten.

    Faktencheck!

    -Wo sind die ganzen Bilder und Nachweise von angeblichen Kriegen in Zentralafrika?

    -Warum sprach Obama von Afrika als einem aufstrebendem Kontinent mit großen wirtschaftlichen Chancen

    – Wenn angeblich in Afrika seit Jahren angeblich Menschen durch Krieg bedroht und verfolgt werden, warum haben unsere Politiker bisher dort in Afrika vor Ort nicht geholfen

    -Unsere Politiker spielen sich als Humanisten auf, ganz besonders die SPD Politiker, so kündigte z.B. Sigmar Gabriel (SPD) an die Rüstungsexporte zurück zu fahren-> Sie sind unter ihm so hoch wie nie und es wird weiter fleißig an Saudi Arabien exportiert, wo man einem Menschen der nur seine Meinung sagte, mit Tausend Peitschenhieben nach und nach das Fleisch von den Knochen schlägt.

    Aber hier spielt sich gerade die SPD als Samariter auf indem sie ohne Unterlass Leuten aus Nichtkrisengebieten unsere Infrastruktur und unser Steuergeld zur Verfügung stellt.

    Wir selbst finden gerade in den Städten kaum noch bezahlbaren Wohnraum, seit Jahren wird nicht genug für den Wohnungsbau getan. Aber für Leute, wo man genau weiß, dass sie nicht aus Kriegsgebieten kommen, werden vom ersten Tag an Ressourcen bereit gestellt.

  24. #27Tiefseetaucher

    Die 8000 Teilnehmer kann ich bestätigen. Ich war mit einigen Freunden zum ersten Mal bei PEGIDA und bin dafür 8 Stunden mit dem Zug gefahren. Es war beeindruckend: Gute Reden, gute Stimmung!
    Vielleicht denkt man daran, PEGIDA in die Zeit der bayerischen Allerheligenferien zu legen, so kann man seine schulpflichtigen Kinder auch einmal mitnehmen.

    Für jeden bisherigen Nichtteilnehmer: Es ist ein absolutes Muss für jeden Patrioten, das habe ich heute am eigenen Leib gespürt.

    Lustig waren auch die 5 Antifa-Kinder, die an der Frauenkirche hockten. Alle haben sie beim Vorbeispazieren schön gegrüßt.

  25. Heute war ich zum ersten Mal live dabei. Beeindruckend, unspektakulär und motivierend. Ob die Wessis jemals diese Form von berechtigter Kritik ebenso so friedlich auf die Straße bringen können, wage ich zu bezweifeln. Das soll keine Kritik an die Wessis sein, nur ein Aufruf endlich mal den eigenen Arsch zu bewegen, es wird keiner kommen und es irgendwie richten. Wir müssen aktiv werden!

  26. #7 Heisenberg73 (10. Aug 2015 19:14)
    KOSTET ALLES GELD:
    So eine hingek… und hingek… Bühne kostet auf Mietbasis beim professionellen Vermieter bei 8x5m locker 500-700€, die 10×6 Bühne 800-900€ für 1 Tag.
    Plus evtl. Zusatzkosten für Elektrik, Brandschutz usw..

    Da ist es doch überlegenswert, ob die „Behelfsbühne“ vom Schützen- oder Feuerwehrfest für 100€ plus 3 Kästen Bier nicht ausreichend ist.

  27. Ich fragte mich schon des öfteren, warum die Pegida Facebook Seite nie die 60.000 Marke erreicht!? Da ist doch was faul!

  28. #34 PEGIDA muss wachsen (10. Aug 2015 22:32)

    Heute war ich zum ersten Mal live dabei. Beeindruckend, unspektakulär und motivierend. Ob die Wessis jemals diese Form von berechtigter Kritik ebenso so friedlich auf die Straße bringen können, wage ich zu bezweifeln.

    Natürlich können die Westdeutschen das auch. Nur ist es so, dass Asylgegner in verschiedenen Ballungsgebieten schon die Minderheit gegenüber Ausländern, Grünen und Roten präsentieren. Lässt man Ablehnung öffentlich durchblicken ist man manchmal gleich von diesen Sportsfreunden umringt. Und so bleibt man häufiger bei 100 oder 500 Gegnern der heutigen Asylpolitik, während die Gegenseite locker ein mehrfaches an Gegendemonstranten aufstellt.
    Geht mal in Berlin-Kreuzberg oder in Hamburg gegendemonstrieren – da wirds schnell für Leib und Leben gefährlich.

  29. #32 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    In Wirklichkeit planen die SPD und die Linksgrünen Überfremder jetzt schon, die Armutsmigranten außerhalb des Asylverfahrens als EU Bürger zwecks Arbeitsaufnahme zu uns einreisen zu lassen.
    ————————————–
    WAS DENKEN DIESE IRREN POLITIKER EIGENDLICH WAS MIT IHNEN PASSIERT WENN DIE NEGER IN DER ÜBERZAHL in DEUTSCHLAND SIND ??

  30. 37.#37 Zentralrat_der_Oesterreicher (10. Aug 2015 23:30)
    Ich fragte mich schon des öfteren, warum die Pegida Facebook Seite nie die 60.000 Marke erreicht!? Da ist doch was faul!

    Nur zu Ihrer Info: Die PEGIDA-Facebook-Seite hat zurzeit 156.290 Likes – zum Vergleich: Die der AfD hat in diesem Moment 132.118 Likes.

  31. #5 rob567

    Festerling:

    Deutlich besser als die bisherigen Dresdner Thesen! Nur noch ein paar Kleinigkeiten:

    5. Obergrenze Kontingent für Immigration durch Volksentscheid.

    Die Obergrenze ergibt sich aus den nicht besetzbaren Arbeitsplätzen. Dazu ist kein Volksentscheid notwendig.

    Solange wir Arbeitslose haben, darf es keine Einwanderung geben. Erst müssen die Arbeitslosen weiterqualifiziert werden. Erst, wenn alle Arbeitslosen wieder in Arbeit sind, und es dann noch offene Stellen gibt, kann über Einwanderung nachgedacht werden.

    6. Rot-Grüne benutzen die Asylanten, um Jobs in Sozialindustrie zu schaffen.

    Ruhig deutlicher werden: Rot-grün hat unser Land zugrundegerichtet. Sie müssen für alle Zeiten aus Politik und Institutionen verschwinden!

    10. Ausritt aus EU wie Marine Le Pen es fordert.

    Besser die alte EG wiederherstellen als Gemeinschaft wirtschaftlich gleich starker souveräner Staaten.

    Verbot der Antifas als krimminelle Vereinigung.

    Und vor allem: Die Drahtzieher zur Rechenschaft ziehen! Die sitzen immer noch in den Lehrerzimmern unserer Schulen!

  32. Der HAMMER des gestrigen Abends (und PI war down):
    „Heino bereit für Auftritt bei Anti-Pegida-Demo“
    http://www.bild.de/politik/inland/heino/heino-bei-maischberger-42112136.bild.html

    Also, Heino, der einst seinen Bambi wg. Bushido zurück gab (das wurde aber nicht erwähnt), ist ein ganz Böser. Er singt deutsche Volkslieder und die Nationalhymne mit sämtlichen Strophen. Da weiß ein zum Duell geladener taz-Journalist ganz genau Bescheid: Im Zusammenhang damit hat Heino nämlich irgendwie mit Filbinger gekungelt. Persönlich sollte man auch nicht all zuviel von Heino halten. Er hat seine alten Kumpels, die seine Karriere erst ermöglichten, schnöde im Stich gelassen. Um Frau und Kinder hat er sich nicht gekümmert. So kam es, wie es kommen mußte: Ex-Ehefrau und eine – uneheliche ! – Tochter (von der er 7 Jahre gar nix wußte) brachten sich um. Der Sohn wurde Alkoholiker. Und jetzt singt er mit Rammstein. Überhaupt ist er eine üble Rampensau, als er nach dem Herzinfarkt von Hannelörchen alle Auftritte absagte, mußte sie ihn wieder auf die Bühne schicken, weil er sich zuhause schlecht aufführte. Pfui Bäh.
    Nach diesem Maischberger-Bombenhagel kam PEGIDA ins Spiel und der von Oertel verehrte Roland Kaiser wurde als großes Vorbild gepriesen. Würde Heino auch gegen Pegida singen? Ja, sagte Heino, er hat Verständnis, er ist ja auch Flüchtling, er wurde evakuiert. Dann hat sie ihm die Zusage abgepreßt. Und das Publikum war begeistert. Tobender Applaus.

    Wer heute noch nicht gekotzt hat und das gerne mal andauernd im Strahl und schwallmäßig tun möchte, der sehe sich das an:
    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/videoheino100.html
    Und jeder frage sich „im stillen Kämmerlein“, was hätte er an Heinos Stelle gesagt.

  33. Wir waren auch in DD. Alles lief gut. Zum Typen, der vorn darüber sprach, Produkte eher regional zu kaufen, z. B. Fleisch vom Schlachter … Ich las oben die Kritik. Ich empfand das nicht links o.ä.. Heimische Produkte statt amerikanische Ketten – ist doch toll

  34. Hallo,
    ich hatte gestern zwei sehr schöne Erlebnisse in Dresden.
    1. Das kleine Mädchen, was am Straßenrand mit Eltern stand. Es hatte ein Pappschild. Darauf stand „I love PEGIDA!“.
    2. Ich mußte eher gehen. Man konnte die Redner sehr weit und laut hören. Und in der zweiten Reihe standen viele nachdenkliche Menschen, ich sah es an ihren Gesichtern. Ich glaube das Potential des Protestes wächst, gerade wegen der Dauerbeschallung mit „guten Flüchtlingen“.
    Herzliche Grüße von
    Hallo

  35. @#37 Zentralrat_der_Oesterreicher,

    ich finde es sehr gut und in meinen Augen sind es noch zu viele! Pegida sollte einen eigenen Server mit allen wichtigen Infos, Community, Blog, …. haben. Viele Leute hatten nie Facebook und werden es sich auch nie holen! Widerstand und Infos über Facebook zu organisieren bzw. zu verbreiten ist wirklich komplett daneben. Pegida bekämpft genau das System, was Facebook darstellt. Welch Ironie, da noch eine Seite zu haben! 🙁 Aber auch das verstehen die wenigsten Menschen.

  36. PEGIDA wächst wieder und gedeiht, es ist das Beste, was wir zuwanderungs- und islamkritischen Menschen zurzeit in Deutschland haben. Wir müssen PEGIDA hegen und pflegen und diese feine Bürgerbewegung nicht als selbstverständlich mehr oder weniger interesselos hinnehmen. Beinage jeder Thread, der sich um negative Aspekte der Flutung mit Kulturfremden dreht, hat mehr Beiträge als einer über das positive Thema PEGIDA. Meine Bitte daher an das geneigte Publikum: Bleibt PEGIDA nicht nur gewogen, sondern erkennt bitte, wie wichtig diese Bewegung ist und dass man sie heute noch erfinden müsste, wenn es sie nicht bereits gäbe. Besonders das Zeichen, das von Dresden aus ins ganze Land, in das gesamte vom Merkel-Mehltau überzogene Deutschland ausstrahlt, ist nicht zu unterschätzen. Auch wenn sie es offiziell ignorieren, geht doch vielen Systemprofiteuren in Politik und Medien wieder mächtig die Düse. Die merken schon, dass PEGIDA gerade wieder auf dem besten Weg ist, zweistellig zu werden. Der abgefeimte Spaltungsversuch mit der geschickt ausgewählten, charakterlich labilen Oerthel hat die Bürgerbewegung nur zeitweilig zurückgeworfen und ist unter dem Strich gehörig in die Hose gegangen. Wenn man nun schon wieder Promis gegen PEGIDA einspannen muss wie etwa den charakterschwachen Kameraden Heino und wieder von staatlich finanzierten Rock-Happenings gegen freie Bürger fabuliert. PEGIDA ist auf einem richtig guten Weg. Die Realität „draußen“ zeigt ja, dass man mit allem genau richtig lag. Auch wenn der staatlich-mediale Propagandaapparat auf Hochtouren läuft, wachen jeden Tag einige hundert Menschen mehr auf – und diese finden wir dann u.a. bei PEGIDA. Ich bin sehr dankbar dafür, dass es PEGIDA gibt.

  37. 46.#46 Tiefseetaucher (11. Aug 2015 09:00)

    Die merken schon, dass PEGIDA gerade wieder auf dem besten Weg ist, zweistellig zu werden.

    Ups, ein böser Fauxpas! Es sollte natürlich fünfstellig heißen. 😉

  38. 45.#45 mderdon (11. Aug 2015 08:45)

    @#37 Zentralrat_der_Oesterreicher,

    ich finde es sehr gut und in meinen Augen sind es noch zu viele!

    Dennoch ist die Zahlenangabe vom „Zentralrat“ falsch. Es sind gut 156.000 Likes auf Facebook und das ist schon eine ganze Menge.

  39. #44 hallo

    Ja, das Mädel habe ich auch gesehen.

    Vor Beginn der Veranstaltung hatte ich eine nette Unterhaltung mit Touristen aus Shanghai. Die waren ganz begeistert von Dresden. Ich habe versucht, Ihnen unser Anliegen zu erklären. Das Mädel sprach sehr gut deutsch und hat ihren Eltern meinen Plakatspruch übersetzt.

    Überhaupt war es gestern grandios in Dresden.
    Wir müssen unbedingt durchhalten, bis zur letzten Stunde.
    Alle System-Medien ignorieren und boykottieren Pegida total. Ich habe nirgendwo eine Meldung oder
    gar einen Bericht gesehen.

    Gruß an Kara Ben Nemsi

  40. @49, Anusuk,

    wir werden durchhalten! Viele sind enttäuscht, weil nach Ihrer Auffassung zu Wenige kommen. Ich halten dann immer dagegen, die Zahl ist unerheblich, entscheidend ist, es kommen immer Neue.
    Schön war, was Lutz Bachmann am Anfang über unsere N.z.-Politiker sagte. Und wenn die dann endlich das machen, wozu sie da sind, dann wählen wir sie nicht mehr.
    Es wird ein langer Weg, das Ziel lohnt sich aber!

    Herzlichst, Hallo

  41. #49 Anusuk (11. Aug 2015 11:01)
    Gruß an Kara Ben Nemsi
    – – –
    Gruß zurück, Anusuk!

Comments are closed.