11221947_10155913559880113_4027284512646880238_nIm schwäbischen Kornwestheim wurden Scheiben einer Moschee des nationalistischen türkischen Vereins Atib eingeschmissen (siehe die Atib-Pressemitteilung) und die Fassaden mit PKK beschriftet. (Hintergründe zur Atib gibt es hier und hier). Somit dürften die Täter vermutlich in den Reihen der kurdischen PKK zu suchen sein. Das interessante an diesem Anschlag ist, dass er weder von der deutschen Presse (beim googeln taucht kein einziger deutscher Artikel auf), noch von irgend einem BRD-Politiker thematisiert wird. Keine Appelle und Mahnwachen wie „Kornwestheim ist bunt“. Woran das wohl liegt?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

29 KOMMENTARE

  1. An der selektiven und minutiös gesteuerten Berichterstattung erkennt man den tiefsitzenden Kulturrassismus der Zeitungsmacher, aus dem sich ebenfalls der Weissenhass der Linksfaschisten nährt.

    Sie werden ihren gefährlichen, die Gesellschaft letztlich zerstörenden Hass nicht selbst erkennen (denn sie wähnen sich ironischerweise bei den Guten, vgl. die dümmliche Mitbrüllerin Anja Reschke). Auch Aufklärungsportale wie PI werden nicht zur Erkenntnis führen, da diese vorsorglich als Nahzi abgestempelt wurden. Somit werden erst künftige Historiker und Sozialwissenschaftler diese prägenozidalen Tendenzen zu beschreiben wissen.

  2. Kommt bestimmt noch, teils warten die Medien doch nur auf Eskalation Türkei-Kurdistan. Bringt Auflage.

  3. Google News Suche: „Moschee Kornwestheim“

    Stuttgarter Nachrichten:

    Besuch einer Moschee
    Ein humorvoller Einblick in die Welt des Islams

    Fast totale Nachrichrensperre. Deutsche Lügenpresse hat fertig. Das Schicksal von „netzpolitik.org“ ist tausendmal wichtiger. Und die bösen, weissen, rassistischen, amerikanischen Cops sind noch zehntausendmal wichtiger. In den USA geschehen pro Jahr übrigens 14.000 Morde.

  4. Die Kurden werden es auch noch lernen. Um mit einer solchen Aktion in die Weltpresse zu kommen, da müssen sie statt „PKK“ eben „Pegida“ oder „Ausländer raus“ schmieren, am Besten noch zusammen mit einem Hakenkreuz (aber richtig rum).

  5. Das war 1992/93 genauso:

    Erst gab es die Unruhen in Hoyerwerda und Rostock-Lichtenhagen, die nun wahrlich schrecklich waren und der „Kampf gegen Rechts“ wurde Staatsreligion.

    Dummerweiser begann ab 1993 auch eine Reihe von Anschlägen der PKK auf türkische Geschäfte und Einrichtungen und auch damals, als feststand, dass es sich nicht um Glatzen mit Pre-pissed Jogginghosen handelte sondern um PKK-Terroristen, wurde die linksfaschistische Lügenpresse plötzlich erstaunlich leise!

  6. Da haben doch sicher deutsche Rechtsextremisten „PKK“ statt der gewohnten Hakenkreuze gesprayt um die friedlichen in Deutschland lebenden Kulturen gegeneinader aufzuhetzen. 🙂

  7. Wo ist eigentlich die kinderlose StudienabbrecherIn der Theaterwissenschaften, die im Suff diese blutigen Konflikte in der Türkei so gerne mit Börek mag?

  8. Die PKK ist übrigens der Grund, warum Lutz Bachmann PEGIDA gründete. Er beobachtete eine PKK-Demo irgendwo in Leipzig und stellte sich die Frage, warum eine als Terrororganisation eingestufte Organissation wie die PKK in Deutschland völlig frei und ungeschoren Demonstrationen durchführen kann.

  9. In Kornwestheim wurde früher so manches Duell mit der gebläsegekühlten Florett RS gefochten, heute wütet dort der Bürgerkrieg.

  10. Da haben wir doch den Beweis dafür, dass sie nicht den Frieden und unsere zivilisierte Gesellschaft schätzen, Türken und Kurden (dies sind nur zwei Gruppen aus der unzählbaren Mixtur)wenn dan noch die ganzen Religiösen (Schiiten; Aleviten; Sunniten etc.) hinzukommen+ unzählige Stämme Schwarzafrikaner, was dann wohl hier los ist.

    Es ist wieder mal ein weiterer Beweis, dass sie nur ihre Kriege bei uns fortsetzen wollen, statt sich bürgerlich und zivilisiert zu verhalten, nebenbei leben sie von unseren Steuergeldern und beanspruchen deutsche Infrastruktur.

    Diese Leute gehören sofort aus Deutschland ausgefrachtet und zwar in die Türkei und nach Kurdistan, dort können sie ihre barbarische Lebensweise praktizieren, aber nicht inmitten unserer Gesellschaft, nicht auf unseren Straßen, wohlmöglich noch mit Unterstützung durch HartzIV.

    Deutschland darf nicht zum Ersatzschlachtfeld für Auseinandersetzungen werden die im Nahen Osten oder sonst wo toben. Kampf und Kriegswillige bitte alle aus Deutschland in die Kriegsgebiete ausfrachten, damit sie sich dort austoben können.
    In Deutschland darf keine Stadt ein Kobane oder Aleppo werden. Jegliche Anschläge wie der oben dargestellte sind Parteien wie SPD;GRÜNE oder DIE LINKE zu verdanken, da diese Parteien nicht müde werden mit ihrer Forderung aus Deutschland einen Multi-Kulturellen Vielvölkerstaat zu machen!

  11. Frage: Wieviele Moscheen wurden schon von der PKK angesteckt und werden als rechter Anschlag in den Statistiken von ProAsyl oder der Amadeu Antonio Stiftung geführt.

  12. Meine Überlegungen gehen dahin:

    Törkisch Erdodings legt Wert darauf, dass ER die BRD für den Ischlahm eingenommen hat.
    Dann ist da noch Kurdischdahn, die wollen die BRD auch für den Ischlahm einnehmen.
    Vielleicht hängt da auch noch das Saudisch Arabisch mit dabei, denn einer muss ja schließlich alles finanzieren!
    Und weil Doofmichel ja garnix geregelt bekommt, weil der Ischlahm ‚ja NUR eine andere RELIGION‘ ist, hängt er mittendrin und darf dieses beginnende Gemetzel des ischlahmischen ‚Mein ist die BRD‘ für all die Eroberer innerdeutsch BEZAHLEN

  13. Ein Staat der nach ALLEN Seiten offen ist
    ist nicht mehr ganz dicht!
    Wir sehen nun wie recht ARISTOTELES hatte als er vor tausenden von Jahren schon erkannte das das Massenhafte Eindringen fremder und feindlicher Völker und Sekten in einen gewachsenen Staat IMMER zu Mord & Totschlag, Vergewaltigung & Raub, Brandstiftung & Aufruhr führen wird.
    Ich möchte hinzufügen:
    Das massenhafte Zudringen sich gegenseitig wie die PEST hassender Völker, wie etwa
    TÜRKEN vs. Kurden
    Sunniten vs. Shiiten
    Serben vs. Kosovaken
    etc.
    führt sehr rasch zu Bürgerkriegszuständen im Wirtsland!
    Wegen meiner sollen sie sich gegenseitig niederschächten!
    Wir sollten uns kultursensibel daraus halten!

  14. #17 AtemStockt!
    Das ist völlig „normal“!
    Sobald Muselmanen gerade keine „Ungläubigen“ zum Schächten zbV haben fallen sie mordgierig übereinander her!
    Zu diesem Zweck haben unsere POLITHALUNKEN
    der BERLINER VIERERBANDE ca. 163 verschiedene Völker, Unkulte und Sekten ins Land geholt!

  15. #13 Eurabier
    Ja damals tobte der „Krieg“!
    Meine goldene ZÜNDAPP supersport mit hochgelegtem Auspuff gegen die rote KREIDLER RS meines besten Kumpels Willi!
    Aber heutzutage zieht man zur Begrüssung nicht mehr den Hut.
    Sondern das Messer!

  16. @ Tritt-Ihn
    Müßte ein Werner Becker sein. Oder doch Heinz Schneider ? Peter Leitner ? Irgendsowas halt…

  17. Die Probleme der Welt vereint in der BRD.Das nenne ich mal bereichert.
    Danke Rita Süßmuth und Co.

  18. Man vergleiche das mit der letzten Moscheebemalung (Hakenkreuze! Was sonst!), als vermutlich Moslems das wieder selbst erledigten, um dann „Islamophobie“, „Haßverbrechen“, und „bedrohte Muslime“ herbeizufabulieren:

    Ein Zeuge hatte zwei Männer in der Nacht zum 10. Juli beobachtet, wie sie Nazisymbole, etwa zehn Hakenkreuze und die Zahl 88 in schwarzer und roter Farbe, an Wände und Fenster einer Moschee malten.

    Plumper geht es nicht. Wann immer Mohammedaner den Verdacht auf „Nazis“ lenken wollen, sind Hakenkreuze und 88 unvermeidlich. Wie der Ägypter in Berlin, der zwecks Versicherungsbetrug genau damit seine eigene Kneipe verwüstete.

    http://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article144613861/Nazisymbole-an-Moschee-Polizei-sucht-weiter-nach-Taetern.html

    Ist eine Ditib-Moschee. Und es glaubt doch kein Schwanz, daß irgendwer Fremdes so lebensmüde ist, im Rammeldan eine Moschee zu besprühen, die gerade rappelvoll mit aggressiven Bückbetern ist:

    Gegen 23.22 Uhr meldete ein Augenzeuge der Polizei, dass mindestens zwei Personen die Moschee beschmierten. Zur Tatzeit war das Haus gut besucht – die Besucher bekamen jedoch von der Tat nichts mit, melden die Beamten.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.welzheim-hakenkreuze-an-moschee-gesprueht.6f306879-a41d-4ada-b5b0-954d7d2bf848.html

    Hier ist ein Bild des Korankraftwerks – man stelle sich vor, was da beim Fastenerbrechen drinnen und draußen für ein Gewimmel herrscht. Da kann kein Fremder unbemerkt gleich neben dem Eingang rumsprühen:

    *http://www.beobachternews.de/files/2015/07/IMG_6396_1600x1066.jpg

  19. Nennen wir sie doch dankbarst beim Namen unsere Lokalmatadoren, die dem Bürger verantwortungsvoll und treufürsorgend nur die Nachrichten zukommen lassen von der sie überzeugt sind, dass diese vom Bürger auch ertragen werden können:
    Rehmmlinger, Speck, Engelprecht, Rabb, Utz, Siegfried, Karl-Friedrich und nochmals Siegfried.

    Schliesslich darf der Bürger in unserem Lande doch seine gutmeinenden Wohltäter aus allen Verwaltungsebenen und sonstigen Instanzen auch mit Namen kennen.

  20. Atib = Graue Wölfe. Die dürften nicht gerade übergroße Sympathien bei der PKK genießen.
    Wenn dieses Land bei Verstand wäre, gäbe es den Hass-Tempel gar nicht….

  21. HA!
    PKK = „Pegida killt Korantempel!“

    Beweis erbracht! Der deutsche Nahtzieh ist wieder schuld! „RefuGirl“ Anja Reschke, übernehmen Sie!

Comments are closed.