imageIm spanischen Salou kam es in den vergangenen Tagen zu Unruhen von Schwarzafrikanern, nachdem sich der vor Polizisten fliehende Senegalese Mor Sylla bei einem Sturz tödlich verletzt hatte. Der Tote bewegte sich spanischen Medienberichten zufolge im Milieu der Organisierten Kriminalität bzw. in der Straßenhändlerszene, die in spanischen Touristenorten gefälschte Produkte verkauft. Für ein Fehlverhalten der Polizisten gibt es bislang keinerlei Anhaltspunkte.

Bei den anschließenden Unruhen, an denen sich mehrere hundert vor Ort ansässige Schwarzafrikaner beteiligten, entstand umfangreiches Videomaterial, das einige Aspekte solcher Unruhen näher beleuchtet, die in der deutschen Diskussion bislang zu kurz kommen.

Hinweise, die rassistisch motivierte Gewalt gegen Schwarze als Motiv der an den Unruhen beteiligten Personen plausibel machen würden, finden sich in dem Videomaterial nicht. Das Material stammt in vielen Fällen von diesen Personen selbst, die in der Regel Smartphones mit sich führen, und man kann davon ausgehen, daß ein ausgesprägtes Interesse vorhanden war, eventuelle Übergriffe gegen Schwarze zu dokumentieren. Tatsächlich dokumentiert wurden jedoch nur Übergriffe von Schwarzen auf weiße Passanten, die sichtbar um Deeskalation bemüht sind:

Auch die sonstigen bekannten Umstände legen nahe, daß auch diese Unruhen nichts mit ungerechtfertigter Behandlung schwarzer Migranten durch die sie aufnehmende Gesellschaften zu tun haben, sondern Teil der Konfliktdynamik multiethnischer Gesellschaften sind, die in dieser spezifischen Form weitgehend unabhängig von sonstigen Bedingungen dort zu beobachten ist, wo schwarzafrikanische Minderheiten auf europäisch geprägte Gesellschaften treffen.

Kriminalität gegen die aufnehmende Gesellschaft wird im Rahmen dieser Dynamik häufig als legitimer Weg zur Förderung der materiellen Interessen der eigenen Gruppe wahrgenommen, da man über keine Bindung an diese Gesellschaft verfügt und sich das Verhältnis zu ihr auf den Wunsch nach Erlangung materieller Vorteile beschränkt. Sie ist im besten Fall Mittel zum Zweck.

Im ungünstigeren Fall ist sie eine bloße „Beutegesellschaft“, wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban es am Beispiel des Verhältnisses bestimmter nahöstlicher Migranten gegenüber der deutschen Gesellschaft formulierte, bzw. eine „Nutte, die man bis zur Erschöpfung ficken muß“, wie es der in Frankreich lebende, von Antirassismus-Organisationen unterstützte schwarzafrikanische Rapper Monsieur R über das Land sagte.

Teil dieses Musters ist auch die Wahrnehmung, daß das Vorgehen der Polizei dieser Staaten gegen Kriminelle aus diesen Gruppen einen ungerechtfertigten Angriff auf die eigene ethnische Gruppe und deren als legitim wahrgenommene Interessen darstelle. Diese wird, wie im aktuellen Fall, mit ideologischen Stichwörtern gerechtfertigt, die meist europäischstämmige Linksaktivisten zur Verfügung stellen, und die seitens der Medien meist ungeprüft und unhinterfragt als angebliches Motiv für die Unruhen übernommen werden.

Die Annahme, daß solche Unruhen durch objektiv ungerechte Behandlung (etwa in Form des unterstellten „Rassismus“) ausgelöst würden, ist unabhängig davon schon deshalb unplausibel, weil die betreffenden Migranten sich ja bewußt europäische Länder als Ziel ausgesucht haben und nicht etwa andere schwarzafrikanische Länder, in denen sie dieser Argumentation zufolge ja bessere Behandlung zu erwarten hätten. Fälle, in denen schwarzafrikanische Migranten vor der behaupteten rassistischen Polizeigewalt aus Europa geflohen seien, sind bislang jedoch keine bekannt, und Europa scheint für diese Gruppe eher in zunehmendem als in abnehmendem Maße als Migrationsziel attraktiv zu werden.

Die ethnische Konfliktdynamik, die solchen Unruhen zugrundeliegt, ist auch Sicherheitsbehörden in Deutschland bekannt. In kleinem Maßstab finden ähnliche Unruhen im Zuge der laufenden Migrationswelle auch in Deutschland bereits statt, wenn etwa Angehörige bestimmter ethnischer Gruppen, insbesondere auch Schwarzafrikaner, Forderungen durchsetzen wollen, etwa nach besserer Unterbringung oder anderen Leistungen. Solche Unruhen sind bislang aber auf das unmittelbare Umfeld der Unterkünfte oder anderer Einrichtungen beschränkt und umfassen bislang meist nicht mehr als mehrere Dutzend Beteiligte.

Behördenmitarbeiter berichten von bei den Angehörigen dieser Gruppen im Vergleich zu anderen häufig eher schwach ausgeprägter Fähigkeit zur Impulskontrolle bzw. hoher Emotionalität und ausgeprägter Bereitschaft, Unmut zumindest lautstark und aggressiv, aber auch gewaltsam zu äußern. Man lerne zudem rasch, daß man seitens der deutschen Polizei oder anderer Behörden nicht mit ernsthaftem Widerstand oder Sanktionen zu rechnen habe.

Die linke Szene würde gegenwärtig gezielte Radikalisierung unter Migranten betreiben, unter denen verbreitetet Enttäuschung vorhanden sei, weil die Ansprüche bzgl. der in Europa erwarteten materiellen Vorteile oft höher seien als das, was man tatsächlich vorfinde. Diese Unzufriedenheit nehme zu, weil die Fähigkeiten der Behörden zur Versorgung der großen Zahl der Migranten zunehmend überdehnt seien. Die Bereitschaft, gegen „rassistische“ Deutsche aktiv zu werden, die man dafür verantwortlich macht, daß sich die eigenen Ansprüche nicht verwirklichen, nehme ebenfalls zu.

(Auszug eines sehr lesenswerten Artikels von Thomas Schmidt bei sezession.de)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

102 KOMMENTARE

  1. Salou? Wow, kenne jemand, der dort vor ein paar Jahren noch Urlaub gemacht hat.

    Meine Tante hat in den 1980ern sogar auf Lampedusa geurlaubt.

  2. Europa importiert mit den teilweise extrem asoziale und rassistische Invasoren und gewaltbereiten Raubnomaden die ethnische und religiöse Konflikte der Dritten Welt.

    Teilweise kommt da der Abschaum der Dritte Welt. Typen, die schon ihr ganzen Leben von Raub und Mord gelebt haben und für die das Recht es Stärkeren und die steinzeitliche Scharia gilt.

    Hoffentlich massakrieren und bereichern diese Fachkräfte und Spezialisten wenigsten die dummen Gutmenschen-Deppen reichlich. Hoffentlich trifft es rotgrüne Spinner und Refugies-Wellcome-Idioten, wenn der schwarze rassistische Mob wütet!

    🙂

  3. Es wurde vom Wähler bestellt und nun geliefert.
    Seit Jahren, ja seit 10 Jahren könnte sich jeder Deutsche hier bei PI oder sonstigen unabhängigen Seiten informieren bzw. zu einem skeptischen Bürger werden, der erkennt wo es hinläuft.
    Aber eben nur 100.000 von 82 Mio. lesen hier, Daher kommen solche Wahlergebnisse, solche Ideologen die das fördern an die Macht und das gesamte Volk, inkl. der PI-Leser müssen es am Ende ausbaden. Nur die, die es verursacht haben, machen sich mit viel Geld davon.
    So war es schon immer und so wird es immer bleiben bis es komplett knallt.
    Wenn faules, abgefüttertes Volk nicht in der Lage ist zu erkennen wohin das eigene Nichtstun führt, dann erlebt man eben Salou, Marxloh, Neukölln, Ossendorf, Offenbach und viele andere mehr.

  4. Die Ursachen von Migrassorenunruhen sind ganz einfach, alle diese illegalen gehoeren nicht hierher!
    Es sind illegale Grenzuebertritte, verletzung der Gesetze und muessen strikte geahndet werden, wenn ein Land sich nicht mal an seine Gesetze haelt, zum Nachteil der Einheimischen, na dann wuerde ich doch auch ueber dasjenige Land lachen!
    Es sind keine Migranten, keine Fluechtlinge, keine Facharbeiter, es sind illegale Invasoren und nichts anderes und sie gehoeren nicht nach Europa.

  5. #4 Marie-Belen (24. Aug 2015 09:39)

    Ich sehe schwarz für unsere Zukunft.

    Ich sehe Krieg!
    Der ist unausweichlich!
    🙁

  6. Das passt dazu das in den US Großstädten die Kriminalität hauptsächlich von Schwarzen ausgeht.
    Über 80 % der tödlichen Zwischenfälle in den USA finden unter SCHWARZEN im kriminellen Milieu statt!
    Hauptsächlich geht es dabei um Drogen und Straßenraub.
    Allgemein scheinen diese Ethnien mehr der Gewalt zuzuneigen.
    Unter FRANCO kannte man derartige Zustände in SPANIEN übrigens nicht!

  7. Leute, es geht nur über die Bundes bzw. die Landtagswahlen.
    Wir müssen alles daran setzen das wir bei den
    nächsten Wahlen eine Partei wählen die das
    Steuer hier in Deutschland herum reißt.
    Auf diese Partei sollten wir uns alle einigen
    und keine Spalter zulassen.
    Mein Vorschlag ware die AfD.
    Dazu müßten aber Stürzi und Freunde ins gleiche Horn blasen.
    Jeder PI Freund muß in seinem Freundes- oder Bekanntenkreis täglich die Werbetrommel rühren.

  8. Warte, warte nur ein weilchen dann kommt der Schwarzeman auch zu dir, mit seinem kleinem Hackebeilchen klopft er leise an deiner Tür…
    (Abgeänderter Kinderreim)

  9. … daß auch diese Unruhen nichts mit ungerechtfertigter Behandlung schwarzer Migranten durch die sie aufnehmende Gesellschaften zu tun haben, sondern Teil der Konfliktdynamik multiethnischer Gesellschaften sind, die in dieser spezifischen Form weitgehend unabhängig von sonstigen Bedingungen dort zu beobachten ist, wo schwarzafrikanische Minderheiten auf europäisch geprägte Gesellschaften treffen.

    Der springende Punkt! Nur: unsere Deutschland-Abschaffer-Clique um Merkel interessiert das nicht und Gutmenschen-Gehirne sträuben sich gegen solche nüchternen, realistischen Erkenntnisse.

  10. Halb-OT

    Die können einfach nicht anders:

    Beirut: Ausschreitungen wegen Müll-Problem
    „Nach gewalttätigen Protesten gegen die Abfallkrise sind am Sonntagabend Einheiten der libanesischen Armee in Beirut zu sehen gewesen. Sie patrouillieren im Zentrum der Hauptstadt, wie ein Sprecher der Sicherheitskräfte dem US-Fernsehsender CNN erklärte. Der arabische Nachrichtensender Al-Arabija berichtete, das Militär habe zwei zentrale Plätze geräumt. Nach Angaben des libanesischen Roten Kreuzes wurden bei Zusammenstössen Dutzende Menschen verletzt. Nach Behördenangaben wurden bei Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten mehr als 70 Menschen verletzt. Den Angaben zufolge kamen mehr als 40 Demonstranten ins Spital, zudem wurden auch etwa 30 Mitglieder der Sicherheitskräfte verletzt. Zu der erneuten Eskalation kam es, als etwa 200 zum Teil vermummte Jugendliche auf einem zentralen Platz demonstrierten und die Polizisten mit Steinen und mit Sand gefüllten Flaschen bewarfen. Die Polizei setzte Wasserkanonen und Tränengas ein, um die Menge zu vertreiben. Zuvor hatten sich am Nachmittag etwa 1000 Menschen vor dem Sitz des Regierungschefs Salam versammelt. Sie protestierten gegen die Abfallkrise. Seit Juli türmt sich der Abfall, weil eine überquellende Deponie geschlossen wurde. Aufgebrachte Einwohner machen die Regierung für die Zustände verantwortlich. Die Proteste haben sich auch auf andere Landesteile ausgeweitet.“ http://www.blick.ch/news/ausland/libanon-nach-gewalttaetigen-protesten-patrouilliert-armee-in-beirut-id4097907.html

  11. Alles traumatisierte arme Verfolgte!Mir ist nichts bekannt, dass es bei den wirklich Verfolgten und Vertriebenen nach dem zweiten Weltkrieg solche Übergriffe gegeben hat.In meinem Bauernhaus, was früher meiner Tante gehört hat, waren solche Vertriebenen auch untergebracht. Die Tante erzählte immer wieder von den Leuten, wie anständig, dankbar und hilfsbereit sie waren. Sie haben in der Landwirtschaft geholfen wo sie konnten, bis sie später eine eigene Bleibe bekommen haben.

    Bei den heutigen Verfolgten, kann man nur noch staunen, wie sie das Gastrecht unserer Länder missbrauchen und im wahrsten Sinne des Wortes mit Füßen treten. Unglaublich! Und immer noch vermisse ich die Meldung, dass Claudia Roth und Polit- Konsorten Verfolgte bei sich daheim aufgenommen haben!!!

  12. # 5 Mark Aber
    Informieren Sie sich bitte bevor Sie den „Wählern“ die Schuld zuschieben!
    „Wahlen werden nicht in der Wahlkabine
    sondern bei der Auszählung entschieden!“
    Wahlexperte JOSEF STALIN!
    HONECKER hatte mit Hilfe der voll ausgebildeten Komunistin und Propagandabeauftragten an unserer Spitze regelmäßig Wahlergebnisse zwischen 97.9 und 98 %!
    Wenn Wahlen etwas ändern könnten wären sie längst verboten!

  13. Für meine Begriffe geht hier die spanische Polizei viel zu zaghaft gegen diese schwarzen Randalierer vor. Claudia Roth von den „DIE GÜNENEN“ würde bestimmt, wie immer, dazu sagen: „ Die Polizei ging gegen diese harmlosen Leute wieder einmal unverhältmäßig und brutal vor“.

  14. #5 Mark Aber (24. Aug 2015 09:40)

    Es wurde vom Wähler bestellt und nun geliefert.
    Seit Jahren, ja seit 10 Jahren könnte sich jeder Deutsche hier bei PI oder sonstigen unabhängigen Seiten informieren bzw. zu einem skeptischen Bürger werden, der erkennt wo es hinläuft.
    ———–
    Was auf PI steht ist nichts als Lüge und rechte Hetze.
    So etwas lesen wir nicht.
    O-Ton aus meiner weitläufigen Bekanntschaft.

    Die lassen sich nicht einmal durch belegbare!!!Fälschungen der MSM belehren.

    Nun Kommen Sie.
    Was für Pillen werfen die nur ein?

  15. Unschönerweise ist die Fähigkeit zur Impulskontrolle in hohem Maße genetisch bedingt. Als Beispiel für die vielen wissenschaftlichen Arbeiten, die dies belegen, seid diese Studie an finnischen Männern genannt. Sollte diese Eigenschaft bei unseren neuen Mitbürgern also tatsächlich in hohem Maße vorhanden sein, dann werden auf Generationen bester Integration dies nicht ändern.

  16. # 12 Telemachos
    Es handelt sich bei den vorwiegend jungen Männer die massenhaft zudringen mitnichten um „VERFOLGTE/TRAUMATISIERTE“!
    Sondern um Junge Krieger und Beutemacher.
    Die von ihren Stammesclans, wie seit Urzeiten, ausgeschickt werden um in der Fremde Kriegsruhm, Schätze und vor allen Dingen FRAUEN zu erbeuten.
    Seit Jahrtausenden herrscht in diesen Herden- Wüsten- und Steppenvölkern FRAUENMANGEL.
    Denn die Häuptlinge, Schamanen und bewährten Krieger können sich die Haltung eines Grossen Harems erlauben.
    Ölsheiks haben nicht selten 500 Haupt- und noch mehr Nebenfrauen.
    Der König des christlichen BOTSWANAS hat z.B. über 20 Hauptfrauen.
    Da gehen die zahlreichen Söhne und Habenichtse natürlich leer aus und müssen auf ORLOG ziehen um sich bei den Nachbarvölkern freuen zu rauben.
    Bei den nordamerikanischen Indianern war es nicht anders.
    Der „Kampf um Troja“ welcher in der ODYSSE geschildert wird, war nichts anderes als ein Frauenraubzug.

  17. Warum nur haben all diejenigen, die so gerne „Refugees Welcome“ Plakate hochhalten eigentlich noch keine „Refugees“ bei sich zu hause?
    Ich käme mir blöd vor, wenn ich als ein „Aktivist“ (würde eher meinen krankhaft Blödsinniger) keinen diese angeblichen Refugees bei mir einquartiert hätte, den aktiv ist dieses Spruchband nun wirklich nicht. Doch im Privaten scheitert das Gutmenschentum offensichtlich, es ist eben etwas anderes „nur“ etwas von anderen zu fordern, oder es selbst zu praktizieren. Darum sind für mich all diese Plakate tragenden unerfahrenen, angeblichen Aktivisten auch nur bedauernswerte, schwer kranke Vollpfosten, die meinen mit ihren Aktionen irgend jemand zu helfen (sie helfen lediglich der Asylindustrie).
    Warum nur soll man diese vielen illegalen Invasoren, die kriminellen Sozialschmarotzer, die vielen Drogen-Dealers aus Afrika willkommen heissen?
    So lange diese unreife Jugend ihr Gutmenschentum nicht durch eine persönliche Unterbringung von tatsächlichen Kriegsflüchtlingen unter Beweis stellen, bleiben es Theoretiker, die praktisch nur fordern, dass etwas zu tun ist, aber selbst dieses Tun vermissen lassen, sie sind lediglich die Werbebanner das Asylindustrie, das einzig aktive an diesen Aktivisten.

  18. #18 Tom Fielding
    Aus psychologischer Sicht ist diese „Vogel Strauss Politik“ erklärbar.
    Viele Junge Frauen weigern sich vorsichtig in Bezug auf Kontakte mit BEREICHERERN zu sein!
    Sie leben lieber in einer „Heilen Welt“ weil das Akzeptieren der Realität zu beängstigend wäre.
    Die tägliche Gehirnwäsche durch die gekauften lügenPRESStituierten zeigt Wirkung!
    Was nicht sein darf,
    das nicht sein kann!

  19. „Abschiebe-Kultur“ statt „Willkommens-Kultur“ – sonst werden wir von diesen hunderttausenden nicht asylberechtigten osteuropäischen Armutsflüchtlingen und Afrikanern aus beliebten Urlaubsgegenden (Sambia, Gambia, Tunesien, Marrokko, Ägypten, Erithrea) irgendwann aus dem eigenen Land vertrieben:

    http://idyoto-protokoll.tumblr.com/post/127463700751

  20. #18 Tom Fielding (24. Aug 2015 09:58)

    Da hilft LEIDER nur die persönliche Konfrontation mit der Realität.
    So wird alles länger dauern.
    Und das müssen alle aushalten, auch die Schlauen!

  21. # 14 Telemachos: Wenn man Flüchtlinge sehen will, ruft man auf Google Bilder „Flüchtlinge 1945“ auf. Greise, die der Heldenklau nicht mehr erwischt hat, Frauen und Kinder, bestenfalls mit Bollerwagen, verhärmt und unterernährt. Und heute? Wenn ich beschreibe, was ich so an „Flüchtlingen“ sehe, stellt man mich in die rechte Ecke, überhäuft mich mit brauner Scheixxe und ruft lauthals: Seht den Neonazi!
    MfG C.

  22. #22 johann (24. Aug 2015 10:06)

    Das ist das „Perverseste“, was ich in letzter Zeit gelesen habe!!!

  23. Ich warte darauf, dass es hier in MUC-Nord genau so zugeht. Hier wimmelt es von max. Pigmentierten, und es werden täglich mehr.
    LEIDER.

  24. Die benehmen sich echt übelst. Bei uns in der Stadt hängen die den ganzen Tag am Straßenrand rum, sind am saufen und müllen alles voll und das, obwohl die Müllabfuhr 2x PRO TAG in die Erstaufnahmeeinrichtung fährt und alles beseitigt. Wenn ich in ein fremdes Land gehe und sehe das es nicht normal ist dort ûberall rumzuhängen, zu saufen und Müll hinzuwerfen, dann komme ich doch als Ausländer erst recht nicht auf die Idee, vor allem dann nicht, wenn ich aus einem Kriegsgebiet komme und für jeden Tag in einem zivilisiertem Land dankbar sein müsste

  25. #23 Reiner07   (24. Aug 2015 10:07)  
    Warum nur haben all diejenigen, die so gerne „Refugees Welcome“ Plakate hochhalten eigentlich noch keine „Refugees“ bei sich zu hause?
    ++++++++++++++
    das Zauberwort:
    Rent a Fan, (Miete einen Sympathisanten)
    Die Asyl Betrugs Industrie ist eine Milladen Industrie, da werden schon mal ein Paar Leute für Besondere Aufgaben angeheuert….

  26. #4 Marie-Belen (24. Aug 2015 09:39)

    Ich sehe schwarz für unsere Zukunft.

    In der Tat…:

    SCHWARZ !!! Im wahrsten Sinn des Farbspektrums.

    Von wegen ‚bunt’…!

    Da schaut DAS HIER (noch) wesentlich gesünder (wirklich bunter!) aus…

    KLICK

    …obwohl sich das in jener Kommune dieser Tage ja bereits auch schon sehr deutlich ändert.

  27. Die Asyl Betrugs Industrie ist eine Milladen Industrie, da werden schon mal ein Paar Leute für Besondere Aufgaben angeheuert….

    Links schwadronieren und mit der rechten Hand einnehmen, was geht. Der fleißige Bürger zahlt ja, bald auch einen Refugee-Soli! Schließlich sind wir ja alle tolerant und müssen von unserem übergroßen Wohlstand eine Kleinigkeit abgeben, während die immer Gleichen einsacken.

  28. Die wilden Neger aus Afrika werden in Katalonien sowieso nicht abgeschoben…

    In Barcelona sitzen die Sozialisten fest wie Beton im Parlament.

  29. Döbeln: Neuankömmlinge wollen nicht in Asylunterkunft einziehen
    „Unterschiedliche religiöse Ansichten unter Asylbewerbern haben am Donnerstagabend für Probleme im Umfeld eines Wohnobjekts gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, habe sich eine größere Gruppe Asylbewerber in Grünanlagen aufgehalten. Sie wollten im Freien schlafen statt in der für sie vorgesehenen Unterkunft. Dort waren sie kurz zuvor eingetroffen. Die Situation war friedlich, trotzdem konnten nicht alle der 49 Neuankömmlinge umgestimmt werden. Während 24 von ihnen nach dem Eintreffen von Polizeibeamten, einer Vertreterin der Landesdirektion sowie dem Pfarrer der evangelischen Kirchgemeinde doch in ihre Unterkunft einzogen, durften 25 Asylbewerber die Nacht in der Kirche verbringen.“ http://www.sz-online.de/sachsen/neuankoemmlinge-wollen-nicht-in-asylunterkunft-einziehen-3179105.html

    Schwetzingen: Streit in Asylunterkunft
    „Ein unbekannter Anrufer meldete am Freitagmorgen gegen 1.40 Uhr eine Schlägerei in der Asylbewerberunterkunft. Beim Eintreffen der Polizei konnten keine Auseinandersetzungen mehr festgestellt werden. Weitere Befragungen ergaben, dass es zwischen mehreren Bewohnern aus bislang nicht bekannter Ursache zum Streit gekommen war. Weitere Erkenntnisse waren, auch aufgrund von Sprachbarrieren, bislang nicht zu gewinnen. Noch während den Ermittlungen beobachtete eine zur Unterstützung eintreffende Streife der Polizeihundeführerstaffel, wie ein 22-jähriger algerischer Asylbewerber mit einem abgebrochenen Besenstiel in der Hand, einen anderen Mann verfolgte. Als der Beamte den Diensthund aus dem Kofferraum holen wollte, wandte sich der 22-Jährige dem Beamten zu und bedrohte diesen mit erhobenem Besenstiel. Der Angreifer wurde daraufhin von dem Polizeibeamten zu Boden gebracht. Seiner Festnahme widersetzte er sich durch Schläge, so dass Pfefferspray eingesetzt werden musste, um dem Beschuldigten Handschließen anlegen zu können. Anschließend wurde der Festgenommene ins Krankenhaus gebracht, wo ein Arzt aufgrund des Verdachts auf Rauschgiftkonsum Blutproben entnahm. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 22-Jährige auch bei der vorausgegangenen Schlägerei beteiligt gewesen sein soll. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der 22-Jährige am Freitagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt.“ http://www.mrn-news.de/2015/08/21/schwetzingen-streit-in-asylantenheim-22jaehriger-algerischer-asylbewerber-bedroht-polizei-nach-festnahme-wieder-auf-freien-fuss-gesetzt-210901/

    Ebreichsdorf/A: Vandalismus nach Streit
    „Ein Asylwerber aus Georgien und ein weiterer noch unbekannter Mann gerieten auf einem Fest mit zwei Türken in einen Streit, der in einer Rauferei endete. Der Asylwerber und der Unbekannte flüchteten. Dann begann ihre Zerstörungstour durch Ebreichsdorf. Noch am Eventgelände schlugen sie Scheiben eines Pkw ein. Danach ging es in den Ortskern, wo sie mehrere Auslagen-, Fenster- und Türscheiben von zwei Geschäftslokalen zerschmetterten. Der Asylwerber schlug mit der nackten Faust Glasscheiben ein und verletzte sich schwer. Doch das war noch nicht alles: Der zweite Täter ging zu seiner Wohnung, holte einen großen Hammer und drosch damit auf weitere Fenster- und Auslagenscheiben ein. Zeugen sahen den Vandalenakt und alarmierten die Polizei. Diese fand den verletzten Asylwerber blutüberströmt in der Nähe des Tatorts. Der zweite Täter konnte flüchten. „Der Asylwerber wurde auf freiem Fuß angezeigt“, so die Polizei. Fahndung und Erhebungen laufen. Die Schadenssumme ist noch nicht bekannt, dürfte aber Tausende Euro betragen.“ http://www.österreich.at/chronik/Fluechtling-zuckte-aus-Vandalismus-in-Ebreichsdorf/199949478

  30. @ #20 Allahu Kackbar

    Heiliger Strohsack !!!
    Das passt ja voll wie die berühmte Faust aufs Auge!

  31. Der Sigmar der Gabriel kommt nach Heidenau um mit den „Fluechtlingen“ zu reden, warum nicht um mit den Einwohnern zu reden? Weil es da nichs zu reden gibt, weil es beschlossene Sache ist Doischeland und Europa zu fluten.
    Und was kann ein Mensch dann zu den illegalen Migrassoren sagen? Er sagt denen sowieso nur wie schlecht dass die Heidenauer sind.
    Wann gibt es die erste Vergewaltigung einer unschuldigen Frau oder Maedchens in Heidenau? Wann die ersten Diebstaehle?
    Wann die ersten Eier auf den Sigmar den Gabriel!

  32. #15 brontosaurus (24. Aug 2015 09:53)

    # 5 Mark Aber
    Informieren Sie sich bitte bevor Sie den „Wählern“ die Schuld zuschieben!
    ____________________________________

    Immer diese Belehrungen am frühen Morgen….
    Darf ich fragen, an wie vielen Auszählungen Sie schon dabei waren bzw. Wahlvorstand gespielt haben?
    Ich mache dies seit Jahren in unserer Stadt und glauben Sie mir, die Leute wählen wirklich so. Mag sein, dass es in einigen linksradikal dominierten Gemeinden hier und da Wahlfälschung gibt und gab, aber diese Fälschungen müssten, wenn sie auf Bundesebene Einfluss haben sollen so monströs sein, dass sie es mit Sicherheit schon ans Tageslicht gekommen wären.

    Ich habe erlebt, dass z.B. bei einem NPD-Stimmzettel (1 von 200…) mal abfällige Äußerungen gekommen sind, aber sie sind immer brav auf den Stapel gekommen. Ähnliches bei AfD oder REP.

    Agieren Sie nicht aus Selbstschutz oder geben irgendwelchen Verschwörern recht. Die Menschen in Deutschland sind so verblendet und dressiert, dass sie tatsächlich immer und immer wieder ihren eigenen Untergang wählen – das ist einfach Fakt!!

  33. der Abgesang des „weißen Mannes“!

    Entweder, wir verabschieden uns schnellstens
    von unserer „Friede-Freude-Eierkuchen“-Mentalität, oder wir können einpacken. Daß wir, eingelullt von multikultibegeisterten
    Medien und Politikern ohne Rückgrat,
    ausgerechnet vor vorwiegend saublöden Ethnien
    und ihren frühmittelalterlichen Gewaltvor-
    stellungen ( z.B. Koran) einknicken, ist das eigentlich Beschämende.
    Es wird Zeit, daß der Europäer, so er denn
    überleben will, dieser rassistisch motivier- ten Migrantengewalt ein deutliches Stop ent-
    gegensetzt.

  34. #8 Linkmich (24. Aug 2015 09:44)

    die alleinschuld liegt nur bei den linksextremen die haben das so aufgebaut und ihr system funktioniert nicht

    Wenn es nur die Linksextremen wären, wäre dieses irre Multikulti-System in Deutschland nicht mehrheitsfähig. Es sind an ganz entscheidender Stelle auch die Unionsparteien um Merkel, die diesen Irrsinn erst salon- bzw. machtfähig gemacht haben. Ihr permanentes Einknicken vor jeder linken Blähung des Zeitgeists und ihre Abkehr vom konservativ-liberalen, patriotischen Bürgertum und den Prinzipien des gesunden Menschenverstandes hat vieles erst ermöglicht, was uns die Hände über dem Kopf zusammenschlagen lässt. Die Merkel muss weg, das wäre ein erster Schritt zurück zur Vernunft!

  35. OT: Einen sehr schönen Artikel bringt uns heute die Berliner Zeitung. „Armutsemigranten aus der Pfalz“ erzählt von der Auswanderung nach Amerika vor 300 Jahren. Die Parallelen zu den derzeitigen Vorgängen sind unverkennbar, was sicherlich gewollt ist. Übertriebene Erwartungen, Ablehnung durch die Einheimischen, profitgierige Politiker, mangelnde Integration der Neuankömmlinge, alles findet sich damals wie heute. Obwohl das Ziel des Artikels sicherlich eher ist, uns Massenimmigration als Erfolgsstory zu verkaufen.

  36. Wasserwerfer, Tränengas, Schlagstock, Gummigeschosse und nötigenfalls auch der scharfe Schuß – die Polizei hätte so viele Möglichkeiten, aber in den Videos sehe ich sie immer nur beim Rumstehen oder Zurückweichen.

  37. Ich sehe schwarz für unsere Zukunft.
    Das war ein Wortwitz, aber du hast Recht, jetzt, da in jedem noch so kleinen Dorf Neger auftauchen. . .

  38. Es wäre schön, wenn sich alle, die sich zu diesem Thema äußern, den grün-linken Schönfärberbegriff „Migranten“ vermeiden und stattdessen von „Immigranten“ reden und schreiben würden.
    „Migranten“ klingt so, als würden diese Menschen irgendwann weiterziehen (und dieser Klang ist auch beabsichtigt). Es sind aber Immigranten; Menschen, die kommen, um zu bleiben.

  39. Ursachen von Migrantenunruhen in Europa? Das lässt sich ganz einfach beantworten: Wenn erstmal eine gewisse Anzahl Migranten zusammengekommen ist und eine gewisse Unzufriedenheit vorherrscht, dann kommen die Unruhen automatisch – es genügt ein minimaler Auslöser. Das ist so wie bei einer Atom-bombe: Wenn erstmal eine kritische Masse an Uran-235 oder Plutonium-239 zusammen ist, dann reicht ein winziges Neutronenteilchen (das praktisch immer vorhanden ist) und die Bombe geht zwangsläufig hoch …

  40. Dank unserer verantwortlichen Politiker und Gutmenschen, alle Flüchtlinge unbegrenzt ins Land zu lassen und sie zu alimentieren, entsteht ein Pulverfass, der in den nächsten Monaten explodieren wird. Kleinere „Explosionen“ sind bereits erfolgt. Es braucht nur einen durch die Polizei ums Leben gekommenen Flüchtling zu geben, dann explodiert das Pulverfass auch hier. Dann waren es wieder die Rassisten und die Rechten, die dafür verantwortlich sind, aber nie die Flüchtlinge selber. Schuld sind immer die anderen.

    Jetzt könnte die europäische Friedensbewegung zum Einsatz kommen und sich beweisen, um die Probleme zu lösen.

  41. Geschlossene Einrichtungen für Krawall-Asylanten!

    ——-

    Gibt es schon Augenzeugenberichte oder Videos aus Heidenau?

    Letzte Nacht soll dort eine Antifa-Einheit unter Führung des Grünen-Landesvorsitzenden Jürgen Kasek wahllos Leute verprügelt haben, die sie für „Rechte“
    gehalten haben.

  42. Tatsächlich dokumentiert wurden jedoch nur Übergriffe von Schwarzen auf weiße Passanten, die sichtbar um Deeskalation bemüht sind.

    „Das Rad der Revolution zermalmt alle,
    die Beschwichtiger zuerst.“

    (Diesen schönen Satz habe ich vor Jahren mal irgendwo so oder sehr ähnlich gelesen, kann ihn aber nicht mehr verifizieren.)

  43. Wenn in unserer Gesellschaft nicht in den letzten Jahren der totale Linksdrall die Oberhand gewonnen hätte, hätten wir eine komplett andere Politik. Denn dann würde noch der gesunde Menschenverstand die Politik bestimmen. So aber hat der Kommunismus gesiegt.

    Landesgrenzen sind praktisch bedeutungslos geworden, jeder soll rein dürfen (und darf es auch), abgelehnte Asylbewerber werden kaum abgeschoben und die Proletarier aller Länder vereinigen sich in Europa, besonders in Deutschland, weil wir hier an der Spitze des Staates kommunistisch geprägte Menschen haben (Merkel & Gauck), die hier den Wohlstand verschleudern, der noch in der Zeit der freien Marktwirtschaft in Deutschland zusammen mit den fleißigen Gastarbeitern erarbeitet wurde.

    Unsere Gesetze sind teilweise einfach außer Kraft gesetzt, die Demokratie noch nicht ganz abgeschafft, aber wir sind auf dem Weg zu einer Gesellschaft, bei der wir nur die Wahl zwischen mehreren Linksparteien haben (außer vielleicht der CSU, aber die ist ja nicht bundesweit zu wählen); andere Parteien werden gnadenlos bekämpft.

    Warum ist übrigens Gauck auf einmal so ruhig? Ich hätte gehofft, daß er mit gutem Beispiel vorangeht und in seine Villa Hammerschmidt in Bonn Afrikaner einquartiert, die braucht er doch nicht und da ist auch Platz.

  44. Was mir in der ganzen aktuellen Debatte fehlt, ist die alles entscheidende Frage:
    Warum gerade jetzt?
    Warum nicht schon vor 3, 5 oder 10 Jahren?
    Woher haben gerade die Negermänner plötzlich die ganze Kohle, um sich teure Schlepper leisten zu können?

    Ich glaube nicht, dass das ein Zufall ist. Auch nicht, dass scheinbar nur Muslime genug Geld haben, um sich den Trip nach Europa leisten zu können. Findet das niemand erstaunlich?

    Ich glaube, dass diese Völkerwanderung in Wirklichkeit ein Krieg ist. Die ganze Zeit sah es so aus, als würden die Türken Deutschland übernehmen. Seit Jahrzehnten arbeiten sie daran und haben mittlerweile viele Schlüsselpositionen besetzt.

    Und nun, ganz plötzlich, wie von Zauberhand, erscheint eine neue Invasionsarmee. Schwarz, jung, männlich und hochaggressiv. Bestens ausgerüstet mit Geld und Hochtechnologie dringen sie ins europäische Herz zu Hunderttausenden vor, um alles zu destabilisieren.

    Und auf der anderen Seite treibt man Flüchtlinge aus Krisenstaaten wie eine Welle vor sich her, um zu verhindern, dass die Europäer das Spiel durchschauen und vor lauter „Hilfsbereitschaft“ nicht merken, dass hier ein Kampf um die künftige Vorherrschaft in Europa tobt.

    Ich sehe da keine Zufälle, sondern von langer Hand geplante Kriegsstrategien.

  45. Amerika lässt schön grüssen, solche Sachen kennt man doch von dort. Wenn da ein Polizist in Notwehr einen randalierenden Neger erschiesst, kommen Bürgerkriegsähnliche Zustände öfters mal vor. Da dürfen wir uns in kürze auch drauf freuen, ausser natürlich, unsere Polizisten lassen sich lieber abmurksen.

    #13 Suppenkasper; Sowas gabs doch auch vor einiger Zeit in Ägypten, da wurden denjenigen die den Müll abgeholt und an Schweine verfüttert haben, ihre Tiere umgebracht, kurze Zeit später wunderten sich diese Geistesgrössen, dass sie den ganzen Schädlingen nicht mehr Herr wurden.

    #14 Telemachos; Wenn wirklich jemand Grund zum traumatisiert sein gehabt hätte, dann waren das diejenigen, die den Krieg überlebt hatten und vertrieben wurden. Heutzuage wird das Wort je eh nur benutzt um Mitleid abzugreifen.

    #16 Toetet Allah; Besonders seltsam, dass 24jährige Moslems nach Jugendstrafrecht verurteilt werden, während das einem 17-jährigen nicht zuteil wird. Im übrigen, wimre wurden bei Pegida Demos von den linken einige Male Mollys geworfen, wurden die auch alle zu mehrjährigem Gefängnis verurteilt? Ich kann mich nicht dran erinnern, da jemals was davon gehört zu haben, mag natürlich dran liegen, dass das nicht gemacht wurde.

    #38 Suppenkasper; Es ist einfach nicht mehr zu fassen, was passiert mit unsereiner, wenn wir eine sicher nicht nur einmalige Aufforderung der Polizei ignorieren uns irgendwo häuslich niederzulassen. Kriegen wir dann auch Kirchenasyl, oder kommen wir eher in die Ausnüchterungszelle. Dieses Pack gehört sofort in die grüne Minna und dann postwendend ausgewiesen. Das letzte gilt im übrigen für alle 3 Fälle.

    #44 Dr. T; Ein eher dummer Artikel, denn diejenigen die damals auswanderten waren tatsächlich vom Hungertod bedroht und erhofften sich keineswegs ein faules Leben auf Kosten des Gastlandes. Dazu waren das tatsächlich Fachleute in ihren Berufen, die damals auch gefragt waren. Die meisten dürften zwar wie die Neger Analphabeten gewesen sein, aber schliesslich liegt das schon 300 Jahre zurück.

  46. #25 Ingo cgnito
    Bedenken Sie bitte das ein einziger ABSCHIEBEHÄFTLING in der BERLINER Abschiebeanstalt
    1823 € kostet!
    Pro Tag wohlgemerkt!
    Einknastung ALLER Abzuschiebenden würde uns total ruinieren.
    Ein normaler JVA Häftling kostet „nur“ 311 € pro Tag.
    Ein unbegleiteter MUFFEL ca. 10 Tausend pro Monat.
    Ohne Kriminalitätsberücksichtigung!

  47. @ #54 Lucius (24. Aug 2015 11:01)
    Was mir in der ganzen aktuellen Debatte fehlt, ist die alles entscheidende Frage:
    Warum gerade jetzt?
    Warum nicht schon vor 3, 5 oder 10 Jahren?

    Diese Frage beschäftigt mich auch die ganze Zeit. Mir ist das zu viel auf einen Schlag, zu viel Unterstützung der europäischen Regimen, als das es nur ein Zufall sein könnte.

  48. #56 Heinz Ketchup
    Bitte folgenden Warnhinweis hinzufügen:
    „Kotztüten bereithalten!“
    und:
    Das Anhören des GESÜLZES dieses lügenPRESStituierten schadet Ihrer Gesundheit“!

  49. OT

    Die Parolen in den Welt – Artikel Überschriften wie „Der rechte Mob gehört abgeräumt“ und jetzt auch die Äußerungen des durchtrainierten Sigmar Gabriels mit seinem Astralkörper sind nur die Vorstufe dessen, was uns Patrioten in Zukunft erwartet.

    Ich sage es Euch allen, Ihr Guten, ganz klar und deutlich:

    Sie werden auf uns schießen. Polizei und Militär. Und zwar auf JEDEN, der sich öffentlich gegen Asylmißbrauch, grenzenlose Eurorettung, etc stark macht.

    RTL besucht schon kritisch argumentierende Bürger auf FB zu Interviews bei ihren Arbeitgebern.

    Wie gesagt, daß ist erst der Anfang staatlich verordneten und legitimierten Terrors. Die EU arbeitet bekanntermaßen an einem „Toleranzgesetz“ um die Meinungsfreiheit zu untergraben.

    All das ist von langer Hand geplant.

    Also, bereitet Euch auf das Schlimmste vor, was Ihr heute vielleicht noch nicht zu ahnen vermögt.
    Sie wollen uns alle töten. Da bin ich ganz sicher.
    Aber ich werde eher stehend sterben, als auf Knien Leben !

    UND AM 25.10. ab 14:00 UHR WERDE ICH IN KÖLN AM HBF ZUR HOGESA DEMO DABEI SEIN !!!
    KOMME WAS DA WOLLE !!!!

    ES LEBE DEUTSCHLAND !!

    AHU AHU AHU ! ! !

  50. Warum gerade jetzt?
    #54 Lucius (24. Aug 2015 11:01)

    Eva Herman ist das auch aufgefallen:

    Doch der Sprengstoff kommt auf andere Weise daher, nämlich in Form fremdländischer Menschen, die vor kurzem, wie auf Knopfdruck organisiert, plötzlich massenhaft hierzulande einzubrechen begannen. Sie entwickeln sich zunehmend zur Waffe gegen die einheimische Bevölkerung, indem man den Fremden unter anderem überraschende Rechte einräumt, die für bedürftige Menschen hierzulande jahrzehntelang nicht existierten: Sie erhalten Geld, Wohnraum, Zuwendung, mediale und politische Anerkennung. Nicht selten wird auch herrschendes Recht ausgehebelt, um „Ruhe“ zu schaffen. Das schafft aber Unfrieden.“

    http://www.wissensmanufaktur.net/fluechtlings-chaos

    Text kommt etwas klein. Falls Trick noch nicht bekannt: STRG und lange Plustaste rechtsaußen, hier z. B. zweimal.

  51. #54 Lucius
    Was mir in der ganzen aktuellen Debatte fehlt, ist die alles entscheidende Frage:
    Warum gerade jetzt?
    _____________________________________________

    Die Sache ist einfacher.
    Die Migranten benötigen

    A) ein Merkel, das die Tür offen hält, und
    B) Geld für die Reise

    Punkt A) hat der Wähler gelöst.
    Punkt B) wurde über Jahre durch Sozialhilfe der ersten Migranten und durch Entwicklungshilfe vorbereitet.

    Merkel, Sozialhilfe und Entwicklungshilfe sind die treibenden Ursachen der Migrantenströme; der Zeitpunkt, ist gekoppelt mit den Unruhen, die zum salafistischen Frühling geführt haben.

  52. Trendwende bei Maiziere?

    Innenminister warnt vor Überforderung

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_75129780/800-000-fluechtlinge-thomas-de-maiziere-warnt-vor-ueberforderung.html

    Hmm, klang das nicht kürzlich noch ganz anders?

    Bayerns Innenminister schließt Wiedereinführung von Grenzkontrollen nicht aus:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_75163680/fluechtlinge-herrmann-fordert-rueckkehr-zu-grenzkontrollen.html

    Der Wind scheint sich zu drehen!

  53. Was war übrigens das Resultat der ARMUTSEINWANDERUNGSWELLE zwischen 1600 – 1900 in Nordamerika?
    ALLE UREINWOHNER wurden zu 99,99 %
    ausgerottet!
    In Südamerika wurden zig Millionen Indios getötet durch die Zudringlinge aus EUROPA.
    Wie geht es heute den australischen ABORIGINES und den AMAZONAS NATIVES?
    Den ESKIMOS?

  54. Europa wird zum Schlachthaus werden, mit muslimischen und schwarzen Metzgern, sowie ungläubigem einheimischem ‚Schächtungs-Vieh‘.

    Frei nach Goethe:

    „Angela, mir graut vor Dir !“

  55. #19 Dr. T (24. Aug 2015 09:59)

    Unschönerweise ist die Fähigkeit zur Impulskontrolle in hohem Maße genetisch bedingt. Als Beispiel für die vielen wissenschaftlichen Arbeiten, die dies belegen, seid diese Studie an finnischen Männern genannt. Sollte diese Eigenschaft bei unseren neuen Mitbürgern also tatsächlich in hohem Maße vorhanden sein, dann werden auf Generationen bester Integration dies nicht ändern.

    Ein ganz wichtiger Aspekt! Der schwarze Mann hat – im Vergleich zum weißen Europäer – eine nur schwach ausgeprägte Impulskontrolle. Ethologen, Erforscher der Determinanten menschlichen Verhaltens, wie Konrad Lorenz oder Irenäus Eibl-Eibesfeldt wussten bzw. wissen das.
    Wer es hier in Deutschland anno 2015 freilich auszusprechen wagt, wird bekämpft wie ein Massenmörder – wohl gemerkt kein islamischer Massenmörder, denn die dürfen das -, da er die Merkelsche und Grüne Multikulti-Staatsdoktrin im Fundament erschüttert.
    Doch Wahrheit ist Wahrheit und bleibt Wahrheit. Und natürlich sind wir nicht alle gleich – und das gilt für Individuen wie für Ethnien.

  56. #60 Aristo
    Was haben Sie von der „Voll ausgebildeten Kommunistin“ an unserer Spitze anderes erwartet?
    Honecker und Mielke haben gut voraus geplant bei der Vernichtung des Klassenfeindes BRD!

  57. #43 Tiefseetaucher (24. Aug 2015 10:38)

    Die Merkel muss weg, das wäre ein erster Schritt zurück zur Vernunft!

    Die Leser dürfen gerne rätseln, welche Alternativen das herrschende System zulässt.

    A) Es gibt einen Aufstand innerhalb der CDU. Angela Merkel wird entmachtet, es kommt Ursula von der Leyen.
    Welche Verbesserung ist zu erwarten ?

    B) Die CDU ist von ihren Führungsfiguren nicht mehr überzeugt und lässt der SPD den Vortritt.
    Sigmar Gabriel regiert das Land.
    Welche Verbesserung ist zu erwarten ?

    C) Nachdem die Grünen in den Medien und den großen Universtätsstädten die „Lufthoheit“ besitzen, wird im Sinne der Akzeptanz der „Flüchtlinge“ eine schwarz-grüne Koalition gebildet.
    Anton Hofreiter wird als Kanzler eingesetzt,
    die CDU hält still.
    Welche Verbesserung ist zu erwarten ?

    Fazit: ES IST NICHT NÖTIG IN DIESEM LAND WAHLEN ZU FÄLSCHEN.
    Selbst wenn es vereinzelt „Unregelmäßigkeiten“ gegeben hat, ändert sich am Gesamtbild nichts entscheidendes.

    50 % plus X sind für die Aufnahme von „Flüchtlingen“.
    Ob es so bleibt wird sich zeigen.

  58. @#23 Reiner07

    Warum nur haben all diejenigen, die so gerne „Refugees Welcome“ Plakate hochhalten eigentlich noch keine „Refugees“ bei sich zu hause?
    Ich käme mir blöd vor, wenn ich als ein „Aktivist“ (würde eher meinen krankhaft Blödsinniger) keinen diese angeblichen Refugees bei mir einquartiert hätte, den aktiv ist dieses Spruchband nun wirklich nicht. Doch im Privaten scheitert das Gutmenschentum offensichtlich, es ist eben etwas anderes „nur“ etwas von anderen zu fordern, oder es selbst zu praktizieren.

    Frag JENNIFER WEIST und Suzie Kerstgens (KLEE) die selbst jetzt, wo überall Asylantengewalt allgegenwärtig ist, eine weitere Einwanderung und Ausplünderung unserer Sozialsysteme noch befürworten!
    ======================================
    PS:
    Wieviel „Flüchtlinge“ hat Luxemburg aufgenommen???

    „Luxemburg sei bereit, pro Jahr 15 bis 20 Asylsuchende aufzunehmen und stehe auch nicht zurück, wenn es europaweit zur Flüchtlingsquote kommen sollte, erklärte der Außenminister.“
    QUELLE:
    http://www.wort.lu/de/politik/empfang-am-flughafen-findel-syrische-fluechtlinge-in-luxemburg-angekommen-5548c0180c88b46a8ce58aa6
    OFFIZIELL!!!

  59. #58 brontosaurus (24. Aug 2015 11:09)

    Also ich dacht zuerst was der Typ da erzählt das wäre Satire, aber der meint es wirklich ernst.

    Was meint der wohl wie lange es uns (bis zur nächsten Steuererhöhung) noch gut geht? Denn wir dürfen ja die Kosten dieses Asyl-Wahnsinns bezahlen!
    🙁

  60. #59 Biloxi (24. Aug 2015 11:14)

    Vielen Dank für den Link. Es freut mich, dass ich nicht der Einzige bin, der diese Frage stellt.

  61. #61 Alex68 (24. Aug 2015 11:15)

    Trendwende bei Maiziere?

    Innenminister warnt vor Überforderung

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_75129780/800-000-fluechtlinge-thomas-de-maiziere-warnt-vor-ueberforderung.html

    Hmm, klang das nicht kürzlich noch ganz anders?

    Bayerns Innenminister schließt Wiedereinführung von Grenzkontrollen nicht aus:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_75163680/fluechtlinge-herrmann-fordert-rueckkehr-zu-grenzkontrollen.html

    Der Wind scheint sich zu drehen!

    Ach wissen Sie, dieses Tomatenhirn redet doch jeden Tag anders, er quaselt undefinierbar und widersprüchlich vor sich hin bzw. in die Mikrofone. Morgen lässt er bestimmt verlauten, dass wir stolz auf unsere hoch gebildeten Neu-Mitbürger aus dem Busch sein können. Man soll ihn und seine perfide Chefin auf nichts festegen können, das ist Teil ihrer Strategie.

  62. Heidenau:

    Augenzeugenberichte und Videos zeichnen ein ganz anderes Bild als die Mainstreammedien:

    Bürger von Heidenau versuchen durch zivilen Ungehorsam die Ansiedlung von Asylanten in ihrem Ort zu verhindern und blockieren die Straße, wo die Busse mit Asylanten ankommen sollen.

    Im Video hört man Schreie von Kindern und Frauen, man sieht Frauen wegrennen und Polizisten, die Anwohner jagen und mit Tränengas beschießen.

    http://dohna.blogspot.de/2015/08/2182015-heidenau-gegen-kinder-und.html

    Es sieht so aus:

    Heidenau ist keine Neonazi-Randale sondern ein Bürgeraufstand. Heidenauer, darunter Frauen und Kinder werden von der Polizei extrem brutal nieder geknüppelt, weil sie durch zivilen Ungehorsam die Ankunft der Asylanten blockieren wollen.

    Video
    Heidenau bei Dresden: Tränengas gegen jugendliche Demonstranten und Kinder.
    https://www.youtube.com/watch?v=drTesz4e9lU


    Unter dem Strich steht:

    Die Polizei prügelt die Bürger nieder und sichert den Asylantenbussen freie Fahrt.

    Heidenau am 21.08.2015 ist ein Symbol:
    Schläge und Tränengas für deutsche Bürger.
    Freie Fahrt für Invasoren!

    Die deutsche Polizei exekutiert die Landnahme!

  63. #72 Karl Buntogan (24. Aug 2015 11:23)

    Dazu passt sehr gut dieser Komiker-Kommentar im WDR2-Klartext unter:

    #57 Heinz Ketchup (24. Aug 2015 11:05)
    🙄

  64. dokumentiert wurden jedoch nur Übergriffe von Schwarzen auf weiße Passanten, die sichtbar um Deeskalation bemüht sind
    ————————————————–

    Und genau da liegt der Hase im Pfeffer begraben, denn jedes zurückweichen der Weißen, wird von den Schwarzen als Schwäche angesehen und ermuntert sie nur noch mehr dazu, noch mehr Krawall zu machen, um ihren Willen durch diese Art von Terror durchzusetzen.

    Es hätte nichts weiteres gebraucht als 20 beherzte Spanier, die mit Zaunlatten mal ordentlich dazwischen gehauen hätten, dann wäre sofort Ruhe und von den Schwarzen hätte man nur noch eine Staubwolke gesehen, so schnell wären die weggelaufen.

  65. #65 raginhard (24. Aug 2015 11:19)

    #43 Tiefseetaucher (24. Aug 2015 10:38)

    Die Merkel muss weg, das wäre ein erster Schritt zurück zur Vernunft!

    Die Leser dürfen gerne rätseln, welche Alternativen das herrschende System zulässt.

    A) Es gibt einen Aufstand innerhalb der CDU. Angela Merkel wird entmachtet, es kommt Ursula von der Leyen.
    Welche Verbesserung ist zu erwarten ?

    B) Die CDU ist von ihren Führungsfiguren nicht mehr überzeugt und lässt der SPD den Vortritt.
    Sigmar Gabriel regiert das Land.
    Welche Verbesserung ist zu erwarten ?

    C) Nachdem die Grünen in den Medien und den großen Universtätsstädten die „Lufthoheit“ besitzen, wird im Sinne der Akzeptanz der „Flüchtlinge“ eine schwarz-grüne Koalition gebildet.
    Anton Hofreiter wird als Kanzler eingesetzt,
    die CDU hält still.
    Welche Verbesserung ist zu erwarten ?

    Ich widerspreche Ihnen entschieden und sehe in Ihren Szenarien den Denkfehler vieler Rechtskonservativer verdichtet, dass ein Übel so schlimm sei wie das andere und man letztlich durch den Austausch einzelner Personen gar nichts ändern könne.

    Merkel steht für ein System, ihr System!, bewusster weltanschaulicher Entkernung zum Zweck der Unangreifbarkeit. Sie hat dieses perfektioniert und sich eine Sonderrolle im Konsens mit den Medienkartellen gesichert, die kein Nachfolger so mehr ereichen würde.

    Die Frau ist hochgefährlich, beileibe kein „kleineres Übel“, sondern in ihrer teflonartigen Unangreifbarkeit ein Grundübel. Sie schafft ständig vollendete Tatsachen an Recht und Gesetz vorbei im Sinne des faschistoiden Molochs EU und im Sinne der Zerschlagung der Nationalstaaten, besonders des deutschen. Das müsste ein Nachfolger erst einmal toppen!

    Daher bleibe ich dabei: Schritt 1 muss sein: Die Merkel muss weg! Ich empfehle immer wieder das intelligente Buch von Gertrud Höhler „Die Patin“ – dort werden der Charakter sowie das verhängnisvolle Wirken dieser Frau und des von ihr installierten Machtsystems hervorragend herausgearbeitet.

    In dem Moment, in dem Merkel verschwindet, werden in der Union die Grabenkämpfe richtig ausbrechen, das, was viele Jahre unterdrückt war, wird sich Bahn brechen und einer etwaigen Merkel-Nachfolgerin von der Leyen das Regieren viel schwerer machen als ihrer Vorgängerin. Merkel, die ein absoluter Glücksfall für die Klientel, deren Interessen sie vertritt, ist, ist nicht so einfach austauschbar, sie liegt wie Mehltau über dem Land. Wenn sie verschwindet, wird so vieles aufgewirbelt und freigelegt. Ich war lange genug in der CDU um abzuschätzen zu können, was dieser antideutsche Drachen alles kaputtgemacht hat und weiter kaputtmacht.

    Merkel und nicht die strunzblöde Claudia Roth ist verantwortlich für diese irrsinnige, den Bürgerkrieg verursachende Asyl- bzw. Einwanderungspolitik, sie ist Kopf und Hirn dieser bewussten Nicht-Politik, dieses Laufenlassens zum Schaden aller Autochthonen. Denn nur Merkel könnte den Express, der im Höllentempo auf den Abgrund zurast, stoppen – doch genau das will sie nicht.

    Der deutsche Naiv-Michel freilich durchschaut sie nicht und setzt ihre Visage fälschlicherweise mit Stabilität und Kontinuität gleich. Jeder potenzielle Merkel-Nachfolger würde eher durchschaut und stünde von Anfang an weit mehr unter Beschuss.

  66. #69 raginhard (24. Aug 2015 11:19)
    #43 Tiefseetaucher (24. Aug 2015 10:38)

    Die Merkel muss weg, das wäre ein erster Schritt zurück zur Vernunft!

    Die Leser dürfen gerne rätseln, welche Alternativen das herrschende System zulässt.
    —————————————————–

    Die neue AfD hat das Potenzial! Wie sagte es Björn Höcke neulich sehr griffig? : „51% AfD heißt 100% Abschiebung“!

  67. Das haben wir hier auch bald alles.Teilweise ist es ja schon so….Wenn man mal überlegt wie sehr die Bankenmarionetten die Stellen und die Löhne der Polizei gekürzt haben….

  68. #79 Heinz Ketchup (24. Aug 2015 11:51)
    #54 Lucius (24. Aug 2015 11:01)
    Was mir in der ganzen aktuellen Debatte fehlt, ist die alles entscheidende Frage:
    Warum gerade jetzt?
    – – – – – – – – –
    Die Antwort hier:
    Die US amerikanische Handschrift hinter den Flüchtlingsströmen

    https://www.youtube.com/watch?v=mfkQ5DTX4sk
    —————————————————-

    Genau! Guter Video! Die Obama-Regierung treibt deswegen die Ausdünnung der Weißen auch in den USA rasant voran. Aggressive Somalier werden vorzugsweise in sehr weißen Gebieten wie in Minnesota und Neu England angesiedelt!

  69. OBIGER ARTIKEL GEFÄLLT MIR, ABER ES FEHLT WAS:

    Wir (Weiße) sind nicht bloß europ. „Aufnahmegesellschaften“, wir sind indigene europ. Völker!

    Nicht nur Neger bilden Ethnien, wir Weiße in Europa ebenfalls, aber völlig andere.

    „Eine Ethnie oder Ethnos ist eine Gruppe von Menschen, denen eine kollektive Identität zugesprochen wird. Zuschreibungskriterien können Herkunftssagen, Abstammung, Geschichte, Kultur, Sprache, Religion, die Verbindung zu einem spezifischen Territorium sowie ein Gefühl der Solidarität sein…“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ethnie

    Und daher ist auch Deutschland mehr als: Aufnahmegesellschaft, Merkelregierung, Sozialismus, Kapitalismus, Diktatur oder Demokratie.

    Und weil wir Deutschen ein Volk sind, können wir nur eine kleine Menge Individuen aus Fremdvölkern, also fremde Ethnien, ohne uns selbst auszurotten, aufnehmen.

  70. Es gibt hier noch einen zusätzlichen Aspekt, der mir den Eindruck vermittelt, dass „wir“ die Schwächeren, die Unterlegenen sind. Hier trifft eine differenzierte, europäische Kultur, die es gewöhnt ist, Konflikte argumentativ zu lösen, auf Primitiv-Kulturen aus der 3. Welt, die Problemlösung nur auf der Basis des Rechts des Stärkeren kennen. Etwas anderes als brachiale Lösungen sind für diese in Massen importierten Menschen gar nicht vorstellbar. Entsprechend müsste man ihnen, sobald sie für Unruhe sorgen, tatsächlich mit dem Gummiknüppel begegnen und sie rigide abstrafen. Dann wäre sehr schnell Ruhe im Karton. Aber „wir“ wollen mit ihnen reden, reden, reden, diskutieren, diskutieren, diskutieren – und genau das legen sie als Schwäche und Ermunterung aus, es immer weiter zu treiben. Jedem die Sprache, die er versteht. Doch der Westen mitsamt seinen staatlichen Organen ist zu verweichlicht, sich durchzusetzen und renitenten Invasoren so zu begegnen, dass sie begreifen: Bis hierhin und keinen Schritt weiter!

  71. #31 Domme123 (24. Aug 2015 10:20)

    Auch bei uns im Rhein Neckar Kreis werden sie immer lockerer. Wie im Busch wo sie pissen und scheixxen wo sie gerade stehen und gehen, hat ein Maxpig. in der Straßenbahn seinen Schniedel rausgeholt und gestrullert.Dieses verhalten kann man auch im Zoo beobachten. Das dies natürlich nicht im örtlichen Blatt zum Thema wird sollte klar sein.

  72. #73 Tiefseetaucher
    #61 Alex68

    Trendwende bei Maiziere?
    ___________________________________________

    Noch zu Beginn des Jahres hat de Maiziere noch davon gesprochen, die Regierung würde zwischen Wirtschafts- und Kriegsflüchtlingen unterscheiden.

    http://edition.cnn.com/videos/tv/2015/01/05/intv-amanpor-thomas-de-maiziere-germany-pegida-anti-islam-protests.cnn

    Heute nehmen drittklassige Moderatorinnen die Frage nach der Rückweisung von Wirtschaftsflüchtlingen zum Anlass widerlicher Polemik.

    https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-106579.html

    de Maiziere als Windfahne zu bezeichnen, wäre ein Euphemismus. Im Vergleich zu de Maiziere war der linke Otto Schily ein Fels in der Brandung.

    Die CDU hat fertig.

  73. Hallo liebe PI Kommentatoren, möchte auch mal eine Lösung anbieten, besonders für ältere Leute, vielleicht Rentner nicht Arbeitsort abhängig sind, wegen Sterbefall, ist 3 Zimmer Mietwohnung zu vergeben, in schönem altersgerechten Stadtteil Paunsdorf Leipzig, mehrheitlich Deutsches Publikum noch, noch bezahlbare Wohnung und auch Pachtgärten in der Nähe noch zu haben, wenig Ablöse vielleicht 1000 Euro, Jahrespacht zwischen 100 und 250 Euro. Der Stadtteil ist bekannt durch eines der großen Einkaufscenter von Deutschland, sehr schön und gepflegt, Sachsen Therme, Arzt, alles in der
    Nähe, guter Autobahnanschluss alle Richtungen, noch geht es gut bürgerlich in dieser Region zu. Dies ist ein Lösungsvorschlag gerade wenn es Marxloh und so nicht mehr sein soll und für USA vielleicht zu alt, keine Werbung keine Provinz im Gegenteil, bei netten, ehrlichen Leuten, würde ich mich, für eine möglichst kostenlose Besuchs Übernachtung stark machen. Diese Wohnungen habe ich früher selber gebaut. Anfragen über meinen Freund und Anwalt kostenlos Dr. Altenburger Wohnexpert@web.de Noch ein Tipp für die liebe PI Gemeinde als Lösungsvorschlag, da gewisse Geistesvollpfosten, und Kulturbereicherer ja zumeist nicht das entsprechende Benehmen und Anstand mitbringen das in Deutschland mal üblich war fordern sie auch im Sinne Ihres Regionalpolotikers, höhere Geldstrafen, für Müll auf die Strasse werfen, aber auch für Beleidigungen im Strafrecht, damit der Staatsanwalt auch motiviert ist, ebenso im Zivilrecht ab 5000 Euro auch für Normalbürger damit selbst der linkeste Vogel, nicht nur anständige Umgangsformen lernt sondern auch gerne gierig wird damit Geld zu verdienen. Bisher wurde es vernachlässigt, den Otto Normalverbraucher auch dem Sozialstudenten, die Möglichkeit zu geben, bei Achtsamkeit und Aufmerksamkeit, für Ordnung, Sauberkeit, und Höflichkeit, Geld mit zu verdienen, na mal sehen, ob sich nicht gleich ein Boom , vorbildlichen Lebens abzeichnet, ich glaube, so manche grüne Küchenschabe würde sich zum Ordnungshüter aufschwingen, aber das wäre ein natürlicher Kreislauf, von dem alle was haben, Falsche Zeugenaussagen müssen dann allerdings auch viieel teurer werden, so könnte man zur Hausordnung zurück kehren, indem die Instrumente für gutes tun breiter aufstellt und den Ärger haben und oder aufdecken , kräftige Entschädigungskosten, erhalten. Aber bisher erhalten nicht mal Opfer, Entschädigungen. Eine Frau, die Hundesteuer zählt und abends beim Hund gassi führen gehen, belästigt wird sollte die Stadt besonders Bürgermeister in Haftung ziehen dürfen ab 10000 Euro, na da wird Bürgermeister ins schwitzen kommen. Worauf ich hinaus will, ein freies selbstbestimmten Leben mit Recht und, auf Unversehrtheit, sobald dieses schon ab Befestigung nicht gewährt ist, muss es teuer werden, richtig teuer, für den Verursacher ohnehin und aber auch für die Politvetanstalter, die mir das per GG versichert haben. USA lässt grüßen, sonst funktioniert Deutschland keine 3 Monate mehr, immer mehr Leistungsträger so sie es können verlassen das System, und stimmt, nicht nur durch Auswanderung, auch die Lustlosigkeit und Demotivation macht sich breit und das in einer Zeit wo unsere Politdarsteller, jede Woche eine neue Krise verkaufen wollen.

  74. Das Ghetto namens Marxloh hat nicht einmal 19.000 Einwohner. Wen interessiert’s? Die Biodeutschen die da noch wohnen, haben in ihrem Leben etwas komplett falsch gemacht. Das sich in DE jetzt Ghettos bilden ist nicht neu.

    Ein guter Leserkommentar zum Thema ist im aktuellen FOCUS zu finden – ganz deren Meinung:

    „Nur die Habenichtse bleiben

    Menschen, die Geld oder eine gute Ausbildung
    haben, suchen ihr Glück in einer
    attraktiven Stadt. Wer nichts besitzt,
    bleibt in seiner verarmten Heimatstadt.
    Die deutsche Flüchtlingspolitik beschleunigt
    diese Entwicklung. Denn durch zu
    hohe Zuwanderung mittelloser Migranten
    verändern sich Städte oft zum Negativen.
    Wer es sich leisten kann, zieht fort.“

  75. Zu #64 Alex 68

    Ich glaube das nicht, eher tricksen die Politiker vor wahlen (wie Merkel früher: „Multikulti ist gescheitert“) herum um Landtagswahlen, und 2017 Stimmen bei Bundestagswahlen, zu gewinnen, dann machen sie weiter wie währende Merkels gesamter Amtszeit.
    Wenn langsam jemand wach wird – zu langsam – dann sind das einige Bürger. Die meisten aber lassen sich duch ZDF-, ARD- und auch Privatsender Soaps einlullen.
    Die Bürger müssen die Wahrheit -sachlich, faktenbasiert, unangreifbar- als Wurfsendungen mit Infoblättern in ihre Briefkästen bekommen.

  76. Wie heisst es so schön.

    „Demnächst,auch hier im Kino..“

    Das wird dann ein richtiger Blockbuster,da solltens mal alle nach Spanien schauen,was die Bevölkerung auch hier bald geboten bekommt…

  77. U.S. Sheriffs fed up as 25 Americans are killed each day by illegal immigrants

    Data from U.S. Sheriff’s offices revealing the startling fact that about 25 Americans are killed each day by illegal immigrants, has forced the concern that President Barack Obama’s biggest political enemy many not be the upcoming Republican Senate and House after all.

    Und wie sieht es diesbezüglich in Deutschland aus?

    So wie Obama das amerikanische Volk nicht schützt, genauso weigern die BRD-Eliten das deutsche Volk zu schützen. Würden sie ernsthaft versuchen uns Deutsche zu schützen, wären längst die Grenzen dicht!

    http://www.examiner.com/article/u-s-sheriffs-fed-up-as-25-americans-are-killed-each-day-by-illegal-immigrants

  78. #10 mutter maria

    Leute, es geht nur über die Bundes bzw. die Landtagswahlen.

    Die nächste Bundestagswahl ist erst 2017. Bis dahin haben die schon längst vollendete Tatsachen geschaffen.

  79. Vielleicht gibt es 2017 Bundestagswahlen. Wenn die Lage jetzt im Winter oder in 2016 eskaliert, gibt es womöglich gar keine Wahlen in 2017.

  80. @
    #54 Lucius (24. Aug 2015 11:01)
    Was mir in der ganzen aktuellen Debatte fehlt, ist die alles entscheidende Frage:
    Warum gerade jetzt?

    Eine gute Frage.
    Eine weitere Frage:
    Warum in diesem übereilten Tempo?

    Die deutsche Marine wird eingesetzt, alles zu beschleunigen.
    Die Grenzen werden nicht einmal ansatzweise gesichert.

    Vielleicht ist das Bisherige noch nichts, im Vergleich zu den vorhandenen Plänen der “Mächtigen“.

    Sie haben noch sehr viel vor.

    Auch beim Turmbau zu Babel hatten die “Mächtigen“ noch sehr viel mehr vor.

    Auch vor dem Turmbau zu Babel wurde die gesamte Menschheit in einem bestimmten Gebiet zusammen gezogen – entgegen Gottes Gebot, sich auf der Erde zu verteilen.

    Das massenhafte Ins-Land-holen verschiedener Völker kann durchaus ein bewusstes Handeln gegen Gottes Gebote sein, der jedem Volk sein eigenes Land zugewiesen hat.

    Manche sagen, das Ziel des Turmbaus zu Babel war die Kontaktaufnahme mit einer anderen Dimension – nicht der Schöpfergott wurde gesucht, sondern Satan. Weil die Reaktion Gottes auffallend ist:

    „Und der HERR sprach: siehe, ein Volk sind sie, und eine Sprache haben sie alle, und dies ist erst der Anfang ihres Tuns. Jetzt wird ihnen nichts unmöglich sein, was sie zu tun ersinnen.”

    (1. Mose 11).

    Ist der Massenaufmarsch nach Europa eine der Bedingungen zur Kontaktaufnahme mit einer anderen Dimension?
    Auch das Ziel von CERN ist die Kontaktaufnahme mit einer anderen Dimension, Botschaften in eine andere Dimension zu senden (nicht zum Schöpfergott) und von dort zu erhalten. (Nachlesbar in Aussagen der CERN Leitung).

    Wird ein Tag kommen, an dem die Fremden von selbst fliehen werden im Angesicht drohenden Gerichts?

    „13 Darum werde ich die Himmel erzittern lassen; und die Erde wird von ihrem Ort erschüttert werden wegen des Zorns des Herrn der Heerscharen und an dem Tag seiner Zornglut. 14 Und … jeder (fremde Bewohner) wird sich zu seinem eigenen Volk wenden und jeder wird in sein eigenes Land fliehen.”

    (Jesaja 13).

    Damals bei Turmbau zu Babel ist Gott eingeschritten. Er wird wieder einschreiten.

    Es wird ernst, aber

    “Jeder, der den Namen des HERRN anrufen wird, wird gerettet werden.”

    (Römer 10).

  81. #100 Oxenstierna (24. Aug 2015 19:45)

    Wieviel hat der wohl schon in den 2 Jahren angesteckt?

    Nach EXPRESS-Infos könnte der junge Guineer bereits seit Jahren Parasiten in sich tragen, die auch das Nervensystem angreifen. Der 23-Jährige liegt in der geschlossenen Psychiatrie. Einzelzimmer. Jeder Besucher muss Schutzhandschuhe und -kittel tragen. Ansteckungsgefahr!

    http://www.express.de/bonn/paulus-heim–opfer-verzeiht-taeter-messer-attacke-wegen-parasiten—er-wusste–nicht–was-er-getan-hat-,2860,31538222.html

  82. Immerhin, die „Mossos“ (katalanische Polizei) wehren sich. Die deutsche Polizei würde vor dem Mob davonrennen.

  83. Ich bin Stolz auf die Bürger von Heidenau. Sie haben sich mutig der Invasion entgegengestellt. Sie versuchen ihre Heimat zu retten. Doch alleine sind sie auf verlorenem Posten. Wir brauchen solche Demonstrationen überall in Deutschland. Jetzt werden in Freiburg i.Br. mehr als 1000 Invasoren in der früheren Polizeischule in der Lörracher Str. erwartet. Das ist mitten in der Stadt, ganz in der Nähe der linksversifften Badischen Zeitung. Und es gibt nicht den geringsten Widerstand. Die Anwohner murren hinter vorgehaltener Hand, aber niemand wagt den offenen Widerspruch, es ist beschämend. Heidenau ist ein Vorbild und hoffentlich finden sich noch weitere Menschen irgendwo in Deutschland die mutig genug sind, sich gegen die Invasion wehren.

  84. #5 Mark Aber (24. Aug 2015 09:40)
    „…………Seit Jahren, ja seit 10 Jahren könnte sich jeder Deutsche hier bei PI oder sonstigen unabhängigen Seiten informieren bzw. zu einem skeptischen Bürger werden, der erkennt wo es hinläuft.
    Aber eben nur 100.000 von 82 Mio. lesen hier, daher kommen solche Wahlergebnisse,……“
    Ich habe immer behauptet, 90% der Menschen seien dumm. Und dabei fühlte ich mich richtig schlecht 🙁 Doch jetzt muss ich feststellen, dass der Prozentsatz (sh.o.)ja noch viel höher ist; und so traurig, wie’s ist: Jetzt geht es mir wieder gut! 🙂

Comments are closed.