Print Friendly, PDF & Email

imageLangsam, ganz langsam, scheint auch den Gut- und Bessermenschen der Asylmafia zu dämmern, dass es sich bei den von ihnen gehätschelten „Flüchtlingen“ nicht (nur) um allerärmste bedauernswerte „Schutzsuchende“, sondern auch um brutale Gewalt- und Sexualstraftäter handelt. Und so hat sich jetzt der LandesFrauenRat Hessen gemeinsam mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, der Landesarbeitsgemeinschaft Hessischer Frauenbüros und pro Familia mit einem Brandbrief an die frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen im Hessischen Landtag gewandt. Denn die sexuellen Übergriffe in „Flüchtlings“unterkünften lassen sich kaum noch unter dem Deckel halten.

(Von Hinnerk Grote)

Die Koalition der Guten berichtet in ihrem Schreiben davon, dass sich in Folge des stetig wachsenden Flüchtlingszustroms die Situation in der Giessener Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) insbesondere für Frauen und Mädchen weiter zuspitze.

Die Unterbringung in Großzelten, nicht geschlechtergetrennte sanitäre Einrichtungen, nicht abschließbare Räume, fehlende Rückzugsräume für Frauen und Mädchen – um nur einige räumlichen Faktoren zu nennen – vergrößern die Schutzlosigkeit von Frauen und Kindern innerhalb der HEAE. Diese Situation spielt denjenigen Männern in die Hände, die Frauen ohnehin eine untergeordnete Rolle zuweisen und allein reisende Frauen als „Freiwild“ behandeln.

Die Folge sind zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe, zunehmend wird auch von Zwangsprostitution berichtet.

Es muss deutlich gesagt werden, dass es sich hierbei nicht um Einzelfälle handelt.

Frauen berichten, dass sie, aber auch Kinder, vergewaltigt wurden oder sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind. So schlafen viele Frauen in ihrer Straßenkleidung. Frauen berichten regelmäßig, dass sie nachts nicht zur Toilette gehen, weil es auf den Wegen dorthin und in den sanitären Einrichtungen zu Überfällen und Vergewaltigungen gekommen ist. Selbst am Tag ist der Gang durch das Camp bereits für viele Frauen eine angstbesetzte Situation.

Viele Frauen sind – neben der Flucht vor Kriegen oder Bürgerkriegen – auch aus geschlechtsspezifischen Gründen auf der Flucht, wie beispielsweise drohender Zwangsverheiratung oder Genitalverstümmelung. Diese Frauen sind auf der Flucht besonderen Gefährdungen ausgesetzt, insbesondere wenn sie allein oder nur mit ihren Kindern unterwegs sind. Die Begleitung durch männliche Angehörige oder Bekannte sichert jedoch nicht immer Schutz vor Gewalterleben, sondern kann auch zu besonderen Abhängigkeiten und sexueller Ausbeutung führen.

Sicher, von sexueller Gewalt bedrohten Frauen und Kindern muss geholfen werden. Die einfachste und sicherste Lösung des Problems wäre es, auffällig gewordene Männer sofort zu internieren und in ihr Heimatland zurück zu schaffen oder, noch besser, den Zustrom an männlichen „Flüchtlingen“ (und ca. 80% der illegalen Einwanderer sind Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren) deutlich zu begrenzen. Doch was schlagen die Gutmensch_Innen vor: Die sofortige Einrichtung von Schutzräumlichkeiten, zu denen Männer keinen Zutritt haben, womit sie eigene Wohnungen meinen, und verbesserten Zugang zum Hilfesystem, also mehr Dolmetscher_Innen. Und sicherlich auch mehr Sozialpädagog_Innen.

Anstatt das Übel bei der Wurzel zu packen, soll hier wieder nur ein weiterer Versuch gestartet werden, an den Symptomen herumzudoktorn. Doch vielleicht ist dies ein erster Schritt zur Erkenntnis für die alternden Jungfern aus den Betzirkeln der Kirchen, die sich so rührend um zehn kleine Negerlein kümmern. Vielleicht begreifen sie irgendwann, dass nicht alles, was aus fernen Ländern nach Deutschland strömt, per se gut und schutzbedürftig ist. Es wäre ihnen zu wünschen, dass sie es begreifen, bevor sie selbst oder die eigene Tochter oder Enkelin Opfer dieser verrohten Horden werden.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

158 KOMMENTARE

  1. OT,
    ich fasse diese Propaganda Sendung kurz zusammen,

    Kinder Kinder Kider, Trauma Trauma Trauma, KANN auch zu Problemen führe, Kinder Kinder Kinder, singen singen klatschen, Trauma Trauma Trauma, Kinder Kinder Kinder, singen.

  2. Bereicherung für die Bereicherer – ist doch toll, oder???

    Das müssen die Frauen dann schon „akzeptieren“ und „tolerant sein“ – oder etwa nicht?

  3. Weil alle Guten dieses untergehenden Landes auf keinem Falle „rechts“ sein wollen, haben sie sich dem multikulturellem Wahnsinn bedingungslos ergeben und das hatte zunächst auch keine weiteren Folgen, weil Toleranz mit dem Abstand zum Probläm wächst!

    Nun aber, nach Merkelgrad Anfang September 2015 haben sich die Guten und mit ihnen das untergehende Deutschland in eine ausweglose Situation gebracht.

    In Schwarzenborn und Heidenau die ersten Kälteaufstände, dabei ist noch nicht Oktober.

    Wie soll es weiter gehen, wie werden wir den Kriegswinter 2015/16 überstehen, wie wird das Land nächstes Jahr aussehen?

    Die Regierung hat uns im Stich gelassen, wird die Zivilbevölkerung nicht mehr schützen können und (viel schlimmer) wollen!

    In Österreich macht sich das nächste Heerlager für die heilige Mutter aller Gläubigen bereit, wie viele werden diese Wochenende ankommen: 10.000, 20.000?

    Deutschland schafft sich ab!

  4. <iYAnstatt das Übel bei der Wurzel zu packen, soll hier wieder nur ein weiterer Versuch gestartet werden, an den Symptomen herumzudoktorn. Doch vielleicht ist dies ein erster Schritt zur Erkenntnis für die alternden Jungfern aus den Betzirkeln der Kirchen, die sich so rührend um zehn kleine Negerlein kümmern.

    Vielleicht begreifen sie aber auch die Zuwanderung als Chance.

  5. Doch was schlagen die Gutmensch_Innen vor: Die sofortige Einrichtung von Schutzräumlichkeiten

    Also, die GutMenschInnen haben vollkommen recht.

    Ich allerdings wünsche mir lediglich einen einzigen Schutzraum:

    DEUTSCHLAND

  6. Nur über meine Leiche wird mein A**** entjungfert. Soll Einer kommen, notfalls nehme ich den mit in den Himmel …

  7. Erst macht der „Youth Bulge“ seine nächste Umgebung unsicher, dann wird sich aufs Rad geschwungen und die Umgebung erkundet.
    Bei sehr vielen Sexualdelikten, die von den Invasoren begangen wurden, sind Fahrräder als Fortbewegungsmittel erwähnt worden.

  8. Heute gab es auf Deutschlandfunk eine Reportage in der es um die Kinder in den Flüchtlingstrecks ging, es wurde von verschiedenen Organisationen berichtet, dass gerade Kinder während der Flucht häufig sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind .

    Das ganze wurde wie gesagt breit auf Deutschlandfung diskutiert. Nach kurzer Zeit kam mir unweigerlich die Frage auf, dass wenn das alles stimmt was die gerade berichten, das dann ja neben IS Kämpfern auch allerhand Kinderschänder mit dem Flüchtlingsstrom in unser Land kommen und wohlmöglich bald in unserer Nachbarschaft leben werden. Es sind ja auch schon einige Fälle bekannt geworden, wo sich Asylbewerber an kleinen Kindern vergangen haben. Solche Leute sollte man gleich wieder abschieben. Man muss sich nur mal überlegen was los ist, wenn ein Kinderschänder aus dem Knast kommt und bekannt wird wo er seine Wohnung bekommen soll.

    Hier wird jetzt berichtet, dass Kinder während der Flucht missbraucht werden und die Täter sind mitten im Flüchtlingstreck mit Ziel Deutschland.

  9. Tja, so leid es mir auch tut, aber wenn man Menschen, das sage ich jetzt absichtlich, so kopflos im Welcome-Wahn zusammenpfercht, wundert es mich nicht, dass es zu Übergriffen kommt.
    Die hängen da gemischt auf engstem Raum aufeinander.
    Unterschiedliche Kulturen untereinander mit seltsamen Frauenbildern und Weltverständnissen.

    Und egal, ob die nun hier abgreifen wollen oder nicht, die Frauen tun mir leid.

    Und das hat unsere Deppen-Regierung zu verantworten.

    Als Frau in Deutschland kann man fast dankbar sein, dass es nun kältere Tage gibt und man dementsprechend nicht mehr so den visuellen Anreiz bietet für die, auch meines Erachtens verständlich da keine Beschäftigungs-Perspektiven geboten sind, an Überdruck leidenden männlichen Bereicherer.

    Da kommen schlimme Zeiten auf uns zu.
    Richtig schlimme.

  10. Was sagt denn „die Mutter aller Gläubigen“ dazu ?
    Islam-Primitivos bestellt – Islam-Primitivos geliefert…

  11. Das Internet ist voll mit Medlungen über Massenvergewaltigung wo eine Frau oder ein Mädchen von mehreren „Männern“ vergewaltigt werden.

    Aber unsere Systempropaganda tut tunlichst die Täter verschleiern und zensieren. Dabei schreien es die Spatzen von den Dächern, dass die Täter ausschließlich moslemischen Asylanten sind.

    Wie hier zum Beispiel aus Tübingen, wo der grüne Bürgermeister Boris Palmer Wohnungen für arabische Asyl-Invasoren von der einheimischen Bevölkerung beschlagnahem lassen will.

    Die Schreie müssen im Partylärm untergegangen sein

    Tübingen ist eigentlich ein friedvoller Ort. Doch vor Kurzem wurde hier eine junge Frau von mehreren Männern vergewaltigt. Die Einwohner sind fassungslos, ein Idyll ist in Aufruhr.

    http://www.welt.de/vermischtes/article140106396/Die-Schreie-muessen-im-Partylaerm-untergegangen-sein.html

  12. Es gibt ja auch zunehmend deutsche Frauen die Opfer von Übergriffen und Vergewaltigungen durch die „Hochqualifizierten“ werden und das ist erst der Anfang.Ich höre Frau Göring-Eckhart schon beschwichtigen: „Auch deutsche Männer haben 1941 im Ausland Frauen vergewaltigt!“

  13. (Von Hinnerk Grote)

    Gruß & Danke!


    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.

  14. Tut mit leid
    Deutsche Kartoffelfrau bietet sich ja förmlich an
    Ich sehe z ZT viele Junge mit Schokoboy

  15. Diese berauschende „Welcome-Party“ wird bald vorbei sein. Und wie nach jeder Party geht es ans Aufräumen und den Kater ausschlafen.

    Bin gespannt, wie dieses unkontrollierte völlig unverantwortungslose Hereinlassen von hunderttausenden Menschen nach Europa in einigen Monaten beurteilt wird. Jetzt kommt erstmal der Winter, da geht nichts mehr über das Mittelmeer und zu Fuss ist es auch fast unmöglich. Aber im Frühjahr ziehen die Zahlen wieder an. Haben die Politiker bis dann dazugelernt.

    Apropos Mittelmeer. Habe schon seit Wochen nichts mehr von Lampedusa gehört. Scheint in den Medien kein Thema mehr zu sein. Jetzt schauen sie nur noch auf diese Balkanroute. Bin mir sicher, da schleichen sich immer noch Massen über Italien nach Europa. Aber wenn nicht mehr darüber berichtet wird, findet es auch nicht statt. So einfach ist das.

  16. Ja, das Gutmenschentum besonders feministischer Provinienz wird so ganz allmählich mit einigen Wahrheiten konfrontiert.

    Aber wie schon erwähnt: Symptome doktern, Wurzel drinlassen. So pflegen die in ihren Ökogarten vermutlich auch Quecke und Giersch.
    Irgendwann wird dieses Gesindel aufwachen und zu drastischen Mitteln greifen, im Garten das heimlich „vergessene“ Kanisterchen Glyphosat, bei gesellschaftlichen Problemen Hitlers Methodik.

    Vor diesen irren „Gutmenschen“ muss man auf der Hut sein.

  17. Jetzt muss endlich auch das bürgerfinanzierte Flat-Fick-Abo mit Blond-Bonus für die Bereicherer her.

    Warum allerdings die Gutmensch_Innen nicht mit gutem Beispiel vorangehen und nur den Rest des eigenen Volkes zur Vergewaltigung frei geben, statt sich selber anzubieten, verstehe ich nur so, dass sie selbst bei ihrer Klientel mit Zurückweisung rechnen.

  18. Es ist so still in diesem Land.
    vorweg, sexuell „unterzuckerte“ Bereicherer werden vor dem deutschen Fräuleins nicht halt machen – ob Gewalt oder Vergewaltigung – beides wird zunehmen…
    Was tun?

    Angesichts der wahrhaft invasionsartigen Flüchtlingsströme in unser Land wirken viele wie gelähmt, wie das sprichwörtliche Kaninchen vor der Schlange..

    Ist es nur die Ruhe vor dem Sturm? Oder ist der Umbau unseres Landes durch EU, Euro und Einwanderung schon so weit vorangeschritten, dass Widerstand zwecklos ist.

    Sind wir soweit, dass eine Mehrheit in diesem Land diese Entwicklung auch noch gut gelaunt begrüßt?
    Ein Blick auf die Wahlumfragen scheint es zu bestätigen. Es ist fast unheimlich: seit Monaten sind die Werte der Sonntagsfrage wie in Beton gegossen. Eine prima Legitimierung für Regierung und Kanzlerin einsame Entscheidungen gegen die Interessen des Landes zu treffen.

    Doch spricht man mit Familie, Freunden, Bekannten, kann man unterm Strich festhalten, dass sehr, sehr viele unzufrieden mit den derzeitigen Zuständen sind. Ist es wirklich nur eine Minderheit, die die Kanzlerin auf Straßen und Plätzen auspfeift, die den etablierten Medien nicht mehr vertraut, die im Internet gegen die Zustände anschreibt und massive Kritik übt?
    Ist die Gegenöffentlichkeit wirklich so klein, dass eine AfD nicht einmal fünf Prozent schafft? Sind die Beliebtheitswerte der Kanzlerin wirklich so sagenhaft?

    Es ist müßig, darüber zu spekulieren, ob Wahlen manipuliert werden oder nicht. Entscheidend ist die enorme Macht und pure Größe des politisch-medialen Komplexes in diesem Land. Es ist eine unheilvolle Allianz von Politik und Medien. Der Staatsapparat aus Parteisoldaten, Lobbyisten, Beamten, Funktionären, Angestellten, Journalisten ist inzwischen so groß, dass er sich quasi immer wieder selbst wählt und ständig Wahlkampf und Werbung in eigener Sache macht.
    Was also tun? Resignieren? Nein! Immer wieder wählen und spazieren gehen. Denn bei nur 10 Prozent für die AfD würde der Staatsapparat schon panisch, bei nur 20000 Spaziergängern in Dresden wurde er komplett hysterisch. An alle. Willkommen. Wir schaffen das. Denn – Das. Ist. Unser Land!

  19. Unter zivilisierten Menschen ist in Großzelten ohne Verstecke die soziale Kontrolle größer und der Schutz Schwacher stärker als da, wo sich niemand in Rufweite findet. Was sagt es uns über eine Gruppe, in der offenbar das Gegenteil der Fall ist?

  20. Alice Schwarzer findet beim Thema Vergewaltigung klare Worte, sie sagt etwa: »Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, 70 oder 80 Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.«

    Überall in der Welt gibt es seit einigen Jahren schon islamische Vordenker, Muftis oder Imame, die bei Vergewaltigungen unverschleierter Frauen den Frauen die Schuld geben. Unverschleiert und vergewaltigt? Selbst schuld! Nachdem auch der frühere Mufti von Kopenhagen zur Vergewaltigung unverschleierter Europäerinnen aufrief, stieg die Zahl der Vergewaltigungen in Skandinavien sprunghaft an.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/rueckkehr-der-keuschheitsguertel-tabu-thema-migranten-vergewaltigung.html

    Auch in Schweden ist jeder zweite Vergewaltiger heute ein (nicht westlicher) Einwanderer. Kein Scherz: Junge schwedische Frauen tragen inzwischen wieder einen Keuschheitsgürtel, der sie vor Vergewaltigungen schützen soll!

    Doch statt nur über abstrakte Zahlen zu sprechen, sollten wir zwischendurch einfach einmal über ein aktuelles Beispiel einer solchen Tat nachdenken, ist das wirklich eine kulturelle Bereicherung?

    Die Terrassentür der Wohnung von Emmy F. (87) in Hamburg-Farmsen stand offen. Kamil E. (30) war auf dem Nachhauseweg, als er die offene Tür entdeckte. Der Mitbürger steht nun vor dem Hamburger Landgericht. Dort muss er sich seit gestern wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung verantworten. Er verging sich an der Rentnerin in Farmsen ebenso wie später an zwei jungen Frauen in Hamburg-Meiendorf und in Borgfelde. »Ich suchte jemanden zum Reden. Ich wollte über meine sozialen Probleme sprechen. Deswegen bin ich in die Wohnung der alten Frau eingedrungen«, berichtete er.

    Ist das nur ein »Einzelfall«? Wenn in Augsburg Angst und Schrecken herrschen, wenn ein 15 Jahre alter Algerier Joggerinnen vergewaltigt, dann schauen wir politisch korrekt weg. Das sind doch alles nur »Einzelfälle«. Wenn ein iranischer Küchenhelfer eine Österreicherin vergewaltigt – ein »Einzelfall«. Wenn ein Migrant aus Frust über sein Leben in einem Berliner Park eine Frau vergewaltigt, dann lassen ihn die Richter laufen und verhängen eine milde Bewährungssrtrafe – denn das ist ja natürlich nur ein »Einzelfall«.Hauptsache unsere Mitbürger fühlen sich bei uns im toleranten westlichen Kulturkreis richtig wohl. Wenn in Köln ein Türke eine geistig Behinderte vergewaltigt – ein »Einzelfall«. Wenn Mitbürger Migrant Yaser El-Waly eine 20 Jahre alte Blinde vergewaltigt – ein »Einzelfall«. Wenn in Mainz ein Marokkaner eine 60-Jährige vergewaltigt – ein »Einzelfall«. Wenn ein Türke in Augsburg über eine Elfjährige herfällt – ein »Einzelfall«. Mitunter nennen Türken deutsche Frauen auf den Straßen inzwischen ganz offen »Schlampen und Nutten«. Wenn ein Migrant am Rüsselsheimer Bahnhof auf ein 16 Jahre altes deutsches Mädchen uriniert – ein »Einzelfall«. Wenn in Bremen sechs Türken eine 17-Jährige vergewaltigen – ein »Einzelfall«. Wenn Sex-Täter Sönmez B. (31) da draußen herumläuft – ein »Einzelfall«. Und was sagt uns das eigentlich, wenn ein Türke mitten in Mainz stolz brüllt: »Ich fick die Kanzlerin!« … Ist dann Kanzlerin Angela Merkel irgendwann auch nur ein »Einzelfall«?

  21. Solange die auf das vorhandene „Material“ in den Unterkünften zurückgreifen, haben wenigstens die einheimischen Frauen und Mädchen ihre Ruhe vor den Horden.
    Mag zynisch klingen, ist aber das kleinere Übel – man muss sich nur vorstellen, die würden „draußen“ auf Beutezug gehen – gerade in Gießen, wo eine der größten deutschen Universitäten mit wirklich sehr vielen Studentinnen (und wirklich sehr hübschen) beheimatet ist.

  22. Ja, mir ist es auch zu still @ #23.

    Und das macht mir Angst.
    Wie ich schonmal schrieb, normalerweise müssten ein paar „aus der Reihe tanzen“.
    Irgendwas krasses schreiben, sagen oder im Interview sich verplappern.
    Die Presse würde das aufgreifen, wir hätten eine öffentliche Diskussion.
    Ein Weg täte sich auf.

    Aber nix. Gespenstische Stille.
    Und das ist immer ein Zeichen, dass eine Katastrophe naht.

  23. Auf dem Giga-Kontinent Afrika und in ganz Islamien mit seiner unendlichen „wir fi##en alles“ ist das wurzelgesteuerte Aufspießen von Testosteronbombern auf alles mit Schlitz von 0 bis 100 Jahren normal.

    Ist auch elementare Natur: Es zählt nicht Qualität, sondern Vermehrung = Überleben, um jeden Preis und unter allen Bedingungen. Die Qualität und die Brutalität der Vermehrung = Leben samt Schwund ist „der Natur“ vollkommen juck. Haupsache Leben.

    Kenne ich alles. Dummerweise bin ich gleichzeitig Vertreter von Kultur, einer Funktion der „Natur“. Und die hat mich mit Abwehrwaffen ausgestattet…

  24. #12 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (10. Sep 2015 21:09)

    Das hatte ich auch gehört. Am Abend gab es dann noch was zum Thema Gewalt, das war hörenswert, weil es um die Verrohung der Kindersoldaten im Kongo ging, letztlich alles völlig aussichtslose Fälle.
    Ich schätze mal, viele dieser dunkelhäutigen Lampedusaner sind genau solche Kindersoldaten, die, weil unberechenbare Vollpsychopathen, nach ihrer Rückkehr ins Heimatdorf von dort weggeschickt wurden, weil Gefahr für die Allgemeinheit.

    So ähnlich wie früher bei Germanen der „Waldgang“ ist das wohl zu verstehen: Komm wieder, wenn du es zu was gebracht hast (will heißen: reichtum, egal wie), oder lass dich hier nie wieder blicken.

    Und hier sind sie nun, die jungen kräftigen schwarzen Piets.

  25. Es wird ja leider, wenn auch nicht in diesem Artikel, immer so dargestellt als sei es ein allgemeines männliches Verhalten Frauen gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen zu zwingen.

    Kann mir nicht vorstellen dass deutsche Männer sich unter diesen Umständen so benehmen würden.

  26. Den davon betroffenen Frauen und Kinder muss geholfen werden. Die Sozial-Affen mit denen die Kontakt haben und denen sowas anvertraut wird werden das niemals weiterleiten und das die Opfer sich direkt an die Polizei wenden könnten wissen die nicht. Außerdem werden die da auch Angst vor haben, da Polizei in deren Ländern ein bischen anders drauf ist.

    Haben da nicht mal ein PI´ler oder PEGIDA´s oder sonst wer lust zu Helfen ? Man könnte ja selbst mal zu den Unterkünften gehen und direkt die Frauen ansprechen oder ihnen Zettel aushändigen, wo beschrieben wird, was geht und was nicht und sobald es einen Vorfall gibt kann man die Betroffenen zur Polizei begleiten und denen halt beistehen und Druck machen, das die Anzeige aufgenommen wird und das die woanders untergebracht werden sollen.

    Das wäre doch auch mal ein cooles Zeichen wenn hier paar PI-Atzen plötzlich Frauen und Kinder schützen, weil unser Staat es nicht gebacken bekomment.

  27. Soso fremde Asylanten – Frauen schützen wollen aber die Verbrecher nicht ausschaffen!

    Was machen diese Herren wohl, wenn Sie eine schöne Wohnung beziehen und dann frei rumlaufen dürfen? Wer schützt unsere deutschen Frauen!

    Was in diesem Land passiert ist einfach nur noch wahnwitzig. Rational lässt sich das Ganze nicht mehr erklären. Ich denke besonders die deutschen Gutmenschen sind am Zenit angekommen, die Natur müsste sie auf natürliche Weiße aussondern!

  28. War heute in Heygeshalom(Ungarn),Grenze zu Nickelsdorf.10.000 wurden heute mit Bussen zum Westbahnhof nach Wien gebracht Richtung Germoney.

  29. #36 Thilo S. (10. Sep 2015 21:25)

    Was in diesem Land passiert ist einfach nur noch wahnwitzig. Rational lässt sich das Ganze nicht mehr erklären. Ich denke besonders die deutschen Gutmenschen sind am Zenit angekommen, die Natur müsste sie auf natürliche Weise aussondern!

    Ja, aber genau das passiert doch ab jetzt und wir werden gleich mit ausgesondert!

  30. Scharnebeck: Handfester Streit in Asylunterkunft
    „Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizei nach dem Streit zwischen zwei sudanesischen Asylbewerbern. Die beiden 35 und 45 Jahre alten Männer waren gegen 22.30 Uhr aus ungeklärter Ursache in der Unterkunft an der Meisterstraße aneinandergeraten, dabei könnte Alkohol eine Rolle gespielt haben. Beide Streithähne erlitten Blessuren und kamen ins Klinikum nach Lüneburg. Dort stellten die Ärzte fest, dass der 35-Jährige auch einen Schnitt am Rücken erlitten hatte. Die Ermittlungen dauern an.“ http://www.landeszeitung.de/blog/lokales/260606-polizeibericht-handfester-streit-in-asylunterkunft

    Augsburg: Vier Männer festgenommen
    „Die Haftbefehle richteten sich gegen vier Beschuldigte aus den Herkunftsländern Nigeria, Algerien, Somalia und Aserbaidschan im Alter von 21 bis 35 Jahren, die bereits seit mehreren Jahren in Augsburg leben. Hintergrund sind intensive Ermittlungen der Polizeiinspektion Augsburg Süd. Die Beamten hatten festgestellt, dass aus der Asylunterkunft heraus umfangreich mit Drogen gehandelt wird. Nach polizeilichen Erkenntnissen verkauften die Beschuldigten Marihuana in Kleinportionen. Dabei wurden mehrere hundert Gramm wöchentlich umgesetzt.(…)“ http://www.stadtzeitung.de/nachrichten/augsburg/Vier-Maenner-wegen-Verdachts-auf-Drogenhandel-festgenommen;art478,17938

    Bopfingen: Zigarettenbettler wird aggressiv
    „In der Spitalgasse kam es zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein Auto beschädigt wurde und zwei Personen sich leichte Verletzungen zuzogen. Ein 20-Jähriger wurde kurz nach 20 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes von einem Mann nach einer Zigarette gefragt. Als er keine bekam trat der Mann auf das dort geparkte Fahrzeug des 20-Jährigen ein. Noch während der Geschädigte die Polizei anrief, entfernte sich der andere, worauf er verfolgt wurde. Beide Personen erhielten Unterstützung; in der folgenden Auseinandersetzung wurde der 20-Jährige durch einen Schlag mit einer Gehhilfe und anschließend ein 18-Jähriger, der ihm zu Hilfe kam, durch einen geworfenen Pflasterstein leicht verletzt. Der aggressive Zigarettenbettler entfernte sich in Richtung Bahnhof. Die alarmierte Polizei konnte im Zuge der Fahndung zwei Personen antreffen, von denen einer derjenige war, der den Streit verursachte. Der 30-jährige Mann, der derzeit in der Sammelunterkunft in Ellwangen untergebracht ist, wurde auf richterliche Anordnung in Polizeigewahrsam genommen.“ http://www.schwaebische-post.de/833063/

    Ellwangen: Körperverletzung und Widerstand
    „Im Zuge ihrer Streifentätigkeiten am Donnerstagabend stellten die Polizeibeamten kurz vor 22 Uhr fest, dass sich auf der Wiese zwischen der Sammelunterkunft und dem Kreisverkehr entlang der Bundesstraße mehrere Personen lautstark anschrien. Noch während die Polizei auf die Gruppe zuging, konnte sie erkennen, dass einer aus der Gruppe einen anderen schlug. Bei der anschließenden Kontrolle der Gruppe stellte sich heraus, dass ein 24-jähriger Mann im Gesicht verletzt worden war. Als die Identität des Tatverdächtigen festgestellt werden sollte, entfernte sich dieser. Als er der Aufforderung stehen zu bleiben nicht nachkam, wurde er von der Polizei festgehalten. Dagegen wehrte er sich heftig und leistete erheblichen körperlichen Widerstand gegen die Polizei. Einer der beiden einschreitenden Polizeibeamten zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Bei der Identitätsfeststellung stellte sich heraus, dass es sich beim Täter um einen 26-jährigen Mann handelt, der derzeit in der Sammelunterkunft untergebracht ist. Der deutlich unter Alkoholeinwirkung stehende Mann wurde auf richterliche Anordnung in Polizeigewahrsam genommen. Gegen ihn wird wegen der begangen Körperverletzung ermittelt.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3118249

  31. Sexuelle Übergriffe im Flüchtlingszelt? Ist doch auf traurige Weise fast schon „normal“ – der Neger holt sich eben was er braucht..! (Und nicht nur aufs rein Körperlich-Fleischliche bezogen…)

  32. #38 Smile (10. Sep 2015 21:29)

    Zum Artikel: Ach nee… Wann immer Mohammedaner Rosen verteilen, geht es um den Islam. Die Rose ist im Islam Symbol und Synonym für den sex-, kriegs- und massenmord-besessenen, intoleranten Schlachter Mohammed.

  33. #33 vitrine (10. Sep 2015 21:22)
    Es wird ja leider, wenn auch nicht in diesem Artikel, immer so dargestellt als sei es ein allgemeines männliches Verhalten Frauen gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen zu zwingen.

    Kann mir nicht vorstellen dass deutsche Männer sich unter diesen Umständen so benehmen würden.

    Das ambivalente Verhalten hat verschiedene Gründe.
    Zum einen Angst vor Konsequenzen, da in der hiesigen Rechtsauffassung seit dem Mittelalter Vergewaltigung als schwerster Eingriff in die Persönlichkeitsrechte einer Frau betrachtet wird.
    Dann kommt, so ironisch es zuerst klingt, die in Deutschland traditionell liberale Sexualmoral hinzu, was in den Heimatländern Der“Flüchtlinge“ etwas völlig ungewöhnliches ist.

  34. #39 Eurabier

    Wie Höcke schon gesagt hat, die Briten fragen sich ob wir ein Hippie Staat sind. Ganz klar JA! Schaut euch doch die politische Landschaft in Deutschland an, SPD Grüne Linke, alles nur Hippies (die ECHTE SPD gibt es nicht mehr).

    CDU und CSU sind nicht mehr wählbar, Merkel wird in die Geschichte als größte Volksverräterin vor Honecker eingehen.

    Ich habe es schon öfters gesagt. Es muss ein Massenprotest zu TAUSENDEN vor dem Berliner Reichstag stattfinden, so wie in Griechenland wo zum Sturm aufgerufen wird!

    Ein Protest in Dresden ist gut, aber man muss den Kampf endlich nach BERLIN bringen!

  35. Klar bei Übergriffen auf Inländerinnen wird vertuscht und gelogen, dass sich die Balken biegen aber bei Übergriffen auf „Flüchtlinginnen“ ist das Geschrei gleich ganz groß, Empörung, Überraschung und Entsetzen.

    Schade ich hab gedacht ein paar von den ins Hirn gekaxxten Flüchtlingshelferinnen hätten mal eine orientalische Bereicherung genossen. Da hätte es wenigstens die richtigen dummen Verräterinnen erwischt.

  36. Die zukünftigen „Einwanderer“ Afghanistans schauen Richtung Europa ❗

    Die Schleusentore sind geöffnet, das ist unsere beste Gelegenheit, bis nach Europa zu kommen“, sagt Mirwais, der als Übersetzer für das amerikanische Heer in einer Basis im Osten der Provinz von Kunar arbeitete , die von Aufrührern Taliban stark infiltriert wurde.

    http://www.publimetro.co/noticias/los-futuros-inmigrantes-afganos-tambien-miran-hacia-europa/EOCoii!zuW1eXr09zsk0hClOH4ZA/

  37. OT

    Gerade läuft auf ZDF(DDR2), die widerlichste Überfremdungspropaganda die es bis jetzt dort zu sehen gab, sie haben Johannes B. Kerner als Moderator dafür auserkoren, es gibt Applaus per Knopfdruck und Syrer werden vorgestellt, die erzählen, dass das Leben in Syrien unerträglich sei, aber nichts von konkreten Kämpfen erzählen können.
    Sie sagen einfach man kann dort nicht mehr Leben, deshalb gehen sie jetzt nach Deutschland, mit anderen friedlichen Ländern sind sie nicht zufrieden, denn in Deutschland gibt es so hohe Sozialleistungen, dass ein Leben auf Sozialleistungen in Deutschland ein 6fach höheres Jahreseinkommen bedeutet wie in Syrien. Sie kommen nur wegen des Geldes, der Krieg in Syrien ist von den meisten weit weg.

    Jetzt haben sie noch Unternehmer, die erzählem im ZDF, dass sie lieber Flüchtlinge einstellen, weil sie alle so hochtalentiert seien.

    Es wird so getan als wollen alle Deutschen diese Überfremdung, man gewinnt den Eindruck Deutschland lebt die totale Selbstaufgabe.
    Hoffentlich werden die Kinder der Willkommensplärrer auch darunter leiden, dass sie keinen Ausbildungsplatz bekommen, weil die ja vorzugsweise Afrikaner und Mohammedaner bekommen sollen.

  38. PEGIDA am 14. SEPT
    EIN MUSS für Trulla!

    Dann wird sie spüren, dass Widerstand wächst
    und wird versuchen, noch mehr eiserne
    Kontrolle anzuwenden!

    Am Montag: Mars direkt auf dem Geburts-Pluto
    von Merkel. (EINE CHANCE!!!)

  39. #33 vitrine (10. Sep 2015 21:22)

    Es wird ja leider, wenn auch nicht in diesem Artikel, immer so dargestellt als sei es ein allgemeines männliches Verhalten Frauen gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen zu zwingen.

    Kann mir nicht vorstellen dass deutsche Männer sich unter diesen Umständen so benehmen würden.

    Danke das sie es schreiben, es ist wirklich so. Liegt es doch an unserer Kultur und auch z.T. dem christlichen Glauben.
    Das bestätigt sich auch im Umgang mit unseren Kindern.
    Wer würde schon sein eigenes Kind, seine Frau, Schwester „Ehrenmorden?“

  40. Also wenn Kinder während der Flucht sexuell missbraucht werden, dann ist die logische Schlussfolgerung, dass auch perverse Kinderschänder unter den Ankömmlingen sind.

  41. Die Flüchtlinge haben das Willkommensangebot der Grünen einfach mißverstanden…
    Wenn man im Net Aussagen aus den Heimatländern dieser „Wanderer“ liest, muß es sich dabei zum größten Teil um die dortige Unterschicht, Straftäter und gesetzlosen Mob handeln. Viele Länder ohne Krieg sind froh, diese Halunken so einfach los zu sein. Unser aller Mutti wärmt gerade die Giftschlangen auf ihrem Busen…

  42. bezüglich Fernsehen

    Ich danke den Kommentatoren, die es schaffen sich diese Sendungen anzuschauen um mich zu informieren

    Mein Glotzo_fon habich mir irgendwann der 1990 er Jahre abgeschafft

  43. Wer nocht nicht weiß:
    Heute ist WELT-SUIZID-TAG
    https://de.wikipedia.org/wiki/Welt-Suizid-Pr%C3%A4ventionstag

    Passend dazu:
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_75381144/merkel-in-der-fluechtlingskrise-gegen-aufnahme-begrenzung.html

    Merkel gegen Aufnahme-Begrenzung

    „Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze“
    Kanzlerin Angela Merkel hat sich gegen eine Begrenzung der Anzahl von Bürgerkriegsflüchtlingen in Deutschland ausgesprochen. „Das Grundrecht auf Asyl für politisch Verfolgte kennt keine Obergrenze“, betonte Merkel.

    „Das gilt auch für die Flüchtlinge, die aus der Hölle eines Bürgerkriegs zu uns kommen“, so Merkel weiter in der „Rheinischen Post“.
    Da könne es keine einfache Zahl als Antwort geben, sagte die Kanzlerin auf die Frage, wie viele Flüchtlinge Deutschland pro Jahr vertragen könne.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE NICHT WISSEN, WAS SIE TUN.

    SCHICKT DIE WAHNSUNNIGEN ENDLICH IN DIE PSYCHIATRIE,
    SONST GEHEN WIR ALLE UNTER!

  44. #60 Cedrick Winkleburger (10. Sep 2015 21:48)

    Schade, hätte Pi mal auf die Propaganda Sendung auf ZDF

    Danke nein. Mir ist schon schlecht.

    Jetzt dieser DFB Fuzzi, der alle Fussballer Deutschlands in Meinungsgeiselhaft nimmt. Wehe wenn du eine andere Meinung hast.

  45. Hätte man
    ja eigentlich mit
    a bisserl Menschenkenntnis
    auch schon früher wissen können.
    Aber dazu hätte es noch gewisser gesunder
    Vorurteile bedurft. Daran läßt sich
    gut sehen, daß die Gumschen,
    also die Gutmenschen,
    nicht gerade helle,
    sondern große
    Dummdödel
    sind.

  46. Ja, man muss die Frauen in den Unterkünften schützen, schön, dass auch die GutmenschInnen nun kapiert haben, dass man sich dort Testosteron-überladene, schwanzgesteuerte Patriarchen ins Land holt, die nicht aufs Paradies warten können und die einen Rock (möge er noch so lang sein) als persönliche Einladung sehen, sich den Frauen zum Geschenk zu machen. Ein Nein wird schon deshalb nicht akzeptiert, weil Frauen nichts zu melden haben.
    Man wird die „Flüchtlinge“ nun getrennt unterbringen, soviel ist klar.

    Nur…wer schützt uns Frauen, wenn diese Typen nicht mehr in den Heimen, sondern in der Nachbarschaft wohnen und feststellen, dass selbst wir freizügigen Westeuropäerinnen nicht mit jedem ins Bett steigen, obwohl wir doch, aufgrund unserer Kleidung, ganz klar darum betteln, vergewaltigt zu werden?

  47. Ihr Artikel ist gut, völlig richtig, aber warum verfallen Sie in dieses Gender-Deutsch – einer Verhunzung der deutschen Sprache? Damit entwerten Sie ihn eigentlich schon wieder!

  48. 😛 Ich denke schon, daß die hessischen Gutmenschenschachteln noch nicht so verblödet sein können, daß sie nicht logischerweise daraus folgern würden, daß auch ihre Töchter u. Enkelinnen, eben Deutsche gefährdet seien.

    Vermutlich wurden sie selbst, bei ihrer Gutmenschenarbeit, schon sexuell – mehr oder wenig intensiv – belästigt. Nur wagen sie dieses nicht zu sagen, um nicht mit „rassistisch“ abgestempelt zu werden. Deshalb transportieren sie ihre intensive Warnung über die ausländischen Frauen u. Kinder, die ja direkt u. masssiv betroffen sind.

    Wir wissen alle, daß nicht mal über 65-jährige Frauen sicher sind vor Schwarzafrikanern, Arabern, Hindukuschern u. Indern(z.B. Bengalen, Singhalesen, Tamilen u.ä.)

  49. #57 Eurabier (10. Sep 2015 21:47)

    Es könnte sich etwas bewegen…
    Auch ab Mitte Monat wird die „Begeisterung“
    für Rhääffjutschiss abeben.
    Da der Jupiter („Mäzenentum“) sich dann
    aus der Opposition zu Neptun (Altruismus und
    Ekstase über die eigene Humanität) verabschiedet…..

  50. Vielleicht begreifen sie irgendwann, dass nicht alles, was aus fernen Ländern nach Deutschland strömt, per se gut und schutzbedürftig ist. Es wäre ihnen zu wünschen, dass sie es begreifen, bevor sie selbst oder die eigene Tochter oder Enkelin Opfer dieser verrohten Horden werden.

    Perfekt formuliert!

    Es kommen einfach zu viele unkultivierte Männer. Ich mache diesen Männern ihre Verrohung gar nicht mal so sehr zum Vorwurf. Sie kennen es eben nicht anders. Man kann von jemanden, der in die Unterschicht eines korrupten dritte Welt Landes hineingeboren wird möglicherweise nichts anderes erwarten.

    Aber ich kann von unseren Politikern erwarten, dass sie diese Art von „Flüchtlinge“ schnellstens wieder abschieben. Und bitte keine Ausreden man könne die Identität und Herkunft nicht feststellen, daher keine Abschiebung möglich. Andere Länder (z.B. Israel) lassen sich von kriminellen Asylforderern auch nicht auf der Nase herumtanzen. Da werden Flüchtlinge, die ihr Herkunftsland „vergessen“ haben, einfach nach Uganda gebracht ..(und ich könnte mir vorstellen, dass vielen ihr Heimatland spätestens dann wieder einfällt, wenn sie am Check-In Schalter stehen und merken, dass die Beamten nicht bluffen)

    Echte!!!! schutzbedürftige Asylbewerber aufnehmen immer gerne. Aber kriminelle Flüchtlingsdarsteller die hier kaum angekommen sind und schon fleißig damit anfangen ihre Umgebung zu „bereichern“ müssen von der Polizei sofort verhaftet und mit dem nächsten Flieger abgeschoben werden.

  51. Arpops übergriffe

    Nach Angriff: Bad Bellinger Thermen stellen Sicherheitsdienst an

    Was man über die Täter weiß? „Nicht viel, das ungefähre Alter, das zwischen 25 und 30 Jahren liegt, und dass sie sehr wahrscheinlich aus Frankreich kamen und einen algerischen oder marokkanischen Hintergrund hatten“

    Der angegriffene Bademeister ist bis heute nicht dienstfähig. Räuber, selbst ausgebildete Bademeisterin, hat solch einen tätlichen Angriff in 30 Jahren Berufsleben nicht erlebt

    http://www.badische-zeitung.de/nach-angriff-bad-bellinger-thermen-stellen-sicherheitsdienst-an

  52. Flüchtlingskinder: Weiterreise nur gegen Sex

    Kinder leiden ohnehin enorm unter den Strapazen der oft lebensbedrohlichen Flucht vor Krieg und Tod in der Heimat. Experten betonen, dass ihnen unter dem Deckmantel der Hilfsbereitschaft außerdem sexueller Missbrauch widerfährt.

    Auch Unterkünfte müssen sicherer werden

    Es müsse deshalb schnell Mindeststandards in den Unterkünften geben, die schon jetzt für Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen und Sportvereine gelten. „Flüchtlingsunterkünfte dürfen kein Tatort für sexuelle Übergriffe werden“, fordert Rörig. Nach Geschlecht getrennte, abschließbare Toiletten und Waschräume, erweiterte Führungszeugnisse der Helfer, klar erkennbare Beschwerdemöglichkeiten für die Flüchtlinge und auf das Thema sensibilisierte Helfer seien nur einige Bestandteile des Schutzkonzeptes.

  53. Kommt grade auf 3sat:

    Flüchtlinge lassen sich in Ungarn registrieren, aber nicht weil Ungarn so toll ist, sondern weil das Wetter so ekelhaft ist! Wenn Invasor naß und kalt ist, alles im Schlamm versinkt, das Zelt innen auch naß ist und alles trieft, gibt Invasor nach und will endlich ins Warme… und steigt artig in den Registrierungsbus.

    Danke an Ungarn und das Wetter!

  54. Das nicht enden wollende Heerlager der Entwurzelten aus dem Morgenland fordert und verweigert. Allein durch die schiere Menschenmasse werden geltende Gesetze bereits jetzt ausgehebelt. Die Registrierung wird verweigert, Ausweise/Papiere wegschmissen, man ist Syrer. Basta!

    Nun begrapschen die neuen Helden auch noch die leidgeprüften weiblichen Flüchtlinge in unzüchtiger Art und Weise. Und das Abendland bekennt sich bestimmt auch dazu schuldig. Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa ! Claudia Roth forderte bei Kreischberger wir sollten unseren Reichtum mit dem apokalyptischen Heerlager teilen. Richard Marx begrüßt mit Handschlag Morgenländer am Bahnhof. Die Schlepperkönigin plärrt in die Kameras: Kommt alle her! Kommt alle her! Tollhaus Deutschland!

    Das kommt eben davon, wenn man jahrzehntelang im Trauma des deutschen Schuldkultes sozialisiert wurde. Verstand wurde gnadenlos weggezüchtet. Was übrigbleibt, sind medial beliebig manipulierbare, empathische BRD-Hülsen mit latent linker Schlagseite. Zeig ihnen ein Foto und sie fangen zum Heulen an. Und Claus der Klebrige gibt den ARD -Vorheuler.

  55. Oooooooh ooooooh, gerade im ZDF, die bauen häuser für uns, mein sohn hat schon geld.

    DIE MERKEL HAT DAS WORT GEGEBEN… so seine Aussage, na dann Prost Mahlzeit wenn die merken das wird nix. Was passiert mit Lügnern im Koran?

  56. @#76 lorbas (10. Sep 2015 22:04)

    Das anscheinend noch keine erweiterten Führungszeugnissen der Helfer verlangt werden ist ja hoffentlich ein Scherz. Obwohl, hier ist ja alles möglich.

  57. Doch was schlagen die Gutmensch_Innen vor: Die sofortige Einrichtung von Schutzräumlichkeiten, zu denen Männer keinen Zutritt haben, womit sie eigene Wohnungen meinen, und verbesserten Zugang zum Hilfesystem, also mehr Dolmetscher_Innen. Und sicherlich auch mehr Sozialpädagog_Innen.

    Heute wird die Entdeckung einer neuen Menschenart bejubelt.
    http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Neuer-Urmensch-Leipziger-Forscher-an-Entdeckung-in-Suedafrika-beteiligt

    Wissenschaftlicher Paukenschlag: Anhand von Fossilen aus Südafrika ist eine neue Urmenschen-Spezies dingfest gemacht worden. Wissenschaftler des Leipziger Max-Planck-Institutes für evolutionäre Anthropologie waren bei dem internationalen Großprojekt dabei.

    Hier laufen aber von der Wissenschaft noch nicht beschriebene Spezies rum und die Anthropologen übersehen sie schlicht:
    HOMO IDIOTICUS
    (in der Umgangssprache: Gutmensch).

    Das ist übrigens ein Beispiel, dass die Evolution nicht linear verläuft – manchmal ist auch Rückentwicklung möglich bis zur völligen Verlust des Intellekts und sogar des Selbsterhaltungstriebs.

  58. #53 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Auch gerade reingezappt.

    Da spricht der dicke R. Hunold doch gerade zum Volk. „Die Pegida- Fraktion sitzt in ihren muffigen Wohnzimmern, womöglich noch mit Schäferhund und ärgert sich, wenn es die Bilder der ankommenden Flüchtlinge sieht.“

    1. Einen Schäferhund habe ich nicht.
    2. Dafür aber drei Kinder.
    3. Sitze ich tatsächlich in meinem Wohnzimmer, in meinem neuen Haus, ohne Eigenheimförderung, mit den Früchten harter Arbeit finanziert.
    4. Müssen meine Frau und ich (wie viele andere auch) morgen früh wieder zur Arbeit, damit das große „Experiment“ finanzierbar bleibt. Haben also keine Zeit zum Winken und Feiern.
    5. Überweise ich unserer Oma, die zwei Kriege überlebt hat, jeden Monat noch einen Betrag, damit sie im Pflegeheim überhaupt noch Taschengeld für Friseur, Kosmetik etc. hat.

    Wenn in unserer Wohngegend weiterhin so viel eingebrochen wird, werde ich allerdings doch mal über den Schäferhund nachdenken. Die Anschaffung werde ich aber gegen die Verantwortung gegenüber meinen Kindern abwägen. Ich bin nämlich nicht verantwortungslos.

    Als Ossi bin ich aber reichlich resistent gegen diese Propaganda.

  59. 10 Minuten Flüchtlings-Propaganda SHot mit Kerner LIVE im ZDF:

    – Oli Welke macht wieder Antideutsche Witze

    – Leute „verplappern“ sich:

    Nigerianer behaupten sie wären „verfolgt“.
    Nigeria ist eines der reichsten Öl-Länder der Welt.

    Ein Chor sammelt Spenden, auch „um Schlepper“ bezahlen zu können…

    Syrer singen in dem Chor, angeleitet von einer jungen Deutschen:
    „Freude schöner Götterfunken“ auf arabisch.

    sind fast nur syrische Fahnenflüchtlige.

    Mutti Merkel ist die neue Loreley:

    Der aus dem 19. Jahrhundert stammenden Legende zufolge kämmte sie dort ihre langen, goldenen Haare und zog die Schiffer mit ihrem Gesang an. Diese achteten trotz gefährlicher Strömung nicht mehr auf den Kurs, sodass die Schiffe an den Felsenriffen zerschellten.

    Merkel lockt, junge Männer kommen und erleiden Schiffbruch auf dem Mittelmeer und später in den Camps.

    Ein polnischer EU ABgeordneter nannte es gestern beim Namen: Konuentrationslager!

    Merkel die Nixe.

    Merkel die Volksverräterin.

    Gerade im Heute Journal:


    „Die Deutschen werden für uns Häuser bauen. Iraker, Ägypter, alle kommen.
    Sogar 14 Jährige marschieren los (Ankerkinder). Sie haben die besten Chancen“

    Merkel du Todes-Nixe:

    Die Mütter schicken ihre jüngsten Söhne los nach Deutschand….

    Viele werden sterben auf dem Mittelmeer.

    Und am Ende stirbt unser geliebtes heiliges Deutschland!

  60. Wie gesagt:

    Geschlecht und Asyl: Frauen und Kinder zuletzt

    Der durchschnittliche Flüchtling kommt aus Syrien, ist jünger als 30 – und ein Mann. Das Geschlecht spielt in der Flüchtlingskrise eine unterschätzte Rolle. Wo sind all die Mütter und Töchter aus den Krisengebieten?

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlinge-warum-vor-allem-maenner-nach-deutschland-kommen-a-1051755.html

    Auch durch den gewaltigen Männerüberschuss bei den „Flüchtlingen“ rollen noch gewaltige Probleme auf uns in Deutschland zu.

  61. Wie gesagt:

    Geschlecht und Asyl: Frauen und Kinder zuletzt

    Der durchschnittliche Flüchtling kommt aus Syrien, ist jünger als 30 – und ein Mann. Das Geschlecht spielt in der Flüchtlingskrise eine unterschätzte Rolle. Wo sind all die Mütter und Töchter aus den Krisengebieten?

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlinge-warum-vor-allem-maenner-nach-deutschland-kommen-a-1051755.html

    Auch durch den gewaltigen Männerüberschuss bei den „Flüchtlingen“ rollen noch gewaltige Probleme auf uns in Deutschland zu. U.a. auch deshalb:

    OSTDEUTSCHLAND

    Frauenmangel im Osten

    Weil viele junge Frauen abwandern, entsteht in Ostdeutschland eine Unterschicht schlecht gebildeter junger Männer, zeigt eine Studie des Berlin-Instituts VON MICHAEL SCHLIEBEN

    http://www.zeit.de/online/2007/22/abwanderung-ostdeutschland

  62. Danke das sie es schreiben, es ist wirklich so. Liegt es doch an unserer Kultur und auch z.T. dem christlichen Glauben.
    Das bestätigt sich auch im Umgang mit unseren Kindern.
    Wer würde schon sein eigenes Kind, seine Frau, Schwester „Ehrenmorden?“

    Erschreckend empfinde ich diese Rudelmentalität. Sie schlagen, treten, morden und vergewaltigen zusammen. Es existiert überhaupt kein Mitgefühl mit dem Opfer. Keinerlei Empathie – nichts. Mir läuft es da eiskalt den Rücken runter.

  63. #29 Namenlose (10. Sep 2015 21:20)
    Ja, mir ist es auch zu still @ #23.
    Aber nix. Gespenstische Stille.
    Und das ist immer ein Zeichen, dass eine Katastrophe naht.

    In Rumänien 1989 war es zuerst auch still.

    Ceausescu grüßt aus der Hölle.

  64. Eine Anfrage:

    Wer kommt aus München und kann vom Oktoberfest berichten, wenn es zum Showdown Suffköpfe vs. Invasoren kommt? Am besten vor Ort mit Livestream!

    So kann man die Leute auch aufklären, wer da unsere Kultur bereichert!

    Viele denken immer noch, die Invasoren sind lieb und nett! Zeigt die Brutalos doch mal in Action!

  65. #33 vitrine (10. Sep 2015 21:22)

    „Kann mir nicht vorstellen dass deutsche Männer sich unter diesen Umständen so benehmen würden.“

    Vorstellen kann mir alles, aber darum geht es ja nicht.
    Die Tage gab es im Deutschlandfunk eine Sendung über eine Sängerin aus Kenia. Jazz, Soul usw., ganz nett und sie kam auch sehr sympathisch rüber.
    Erzählte von ihrer Kindheit mit fleißiger Mutti und verkommenen Vater, wurde dann Vollwaisin und in der Sippschaft herumgereicht, vergewaltigt vom Sippschaftsmitglied, riß dann aus und konnte ihre Karriere starten, Auftritte in den USA, also die wurd schon wer, endlich Heirat mit einem – tätärätää – deutschen Mann, der so ganz anders sei…
    Erzählte dann noch, ihre Schwester samt ihrer sechs Kinder in Afrika unterstützen zu müssen, der Mann, aidskrank, kümmere sich um nichts und gehe nur fremd usw usf.

    Bemerkenswert an der Sendung fand ich, mit welcher Selbstverständlichkeit die Frau über Nichtsnutzentum, Gewalt, Suff, sexueller Verantwortungslosigkeit und all dem Mist daherplauderte. War ein Kulturjournal, keine politische oder sozialgeographische Sendung mit angenehmer Musik (singen und Stimmung machen kann sie wohl, auch wenn es in ihren Liedern nur um die Traumata gehe – wir sind beim Deutschlandfunk – aber das versteht ja keiner), aber ich denke, da wird so mancher sich fragen, ob diese Sängerin nicht den vollkommen normalen Alltag in Gegenden am Äquator erzählt hat und ob es wirklich das Schlauste ist, sich Leute mit derartiger Sozialisation ins Land zu holen.

    Ich wette, daß viele dieser Oberflüchtlingshelferinnen sich schon das eine oder andere an Blessuren haben überschminken müssen.
    Aber am nächsten Tag heißt es ja wieder mit strahlendem Colgate-Lächeln Einsatz zeigen bei der Flüchtlingsinitiative, den Müll und die weggeworfenen Spenden wegräumen, ehe das Fernsehteam kommt.
    Dann schnell noch das Make-Up überprüfen und tapfer die Lebenslüge verteidigen, denn es gibt nichts Schlimmeres als den Blick bei Tageslicht in den Spiegel.
    Abends dann den Downer einwerfen, sich als guter Mensch fühlen und morgens dann mit upperstrahlendlächelnd zur halal-Frühstücksausgabe.

    Leider wieder nur zwei Bosnier da, die Herren Umtata aus Afrika erheben sich erst gegen Mittag, und dann wollen sie Hühnchen.
    Kein Problem, auch als Veganer*in muss frau in der Not Hilfe leisten undsoweiterundsofort, ich könnte mir endlos den vollidiotischen Tagesablauf dieser Helfersyndromisten ausmalen, tschüß

    🙂

  66. #73 KloWo (10. Sep 2015 22:01)

    Ihr Artikel ist gut, völlig richtig, aber warum verfallen Sie in dieses Gender-Deutsch – einer Verhunzung der deutschen Sprache? Damit entwerten Sie ihn eigentlich schon wieder!

    Meinen sie die folgende Textpassage?

    Doch was schlagen die Gutmensch_Innen vor: Die sofortige Einrichtung von Schutzräumlichkeiten, zu denen Männer keinen Zutritt haben, womit sie eigene Wohnungen meinen, und verbesserten Zugang zum Hilfesystem, also mehr Dolmetscher_Innen. Und sicherlich auch mehr Sozialpädagog_Innen.

    _Innen = Ironie/Auf die Schippe nehmen.

  67. #86 Carmen Mannheim (10. Sep 2015 22:10)

    Mutti Merkel ist die neue Loreley:
    Der aus dem 19. Jahrhundert stammenden Legende zufolge kämmte sie dort ihre langen, goldenen Haare und zog die Schiffer mit ihrem Gesang an. Diese achteten trotz gefährlicher Strömung nicht mehr auf den Kurs, sodass die Schiffe an den Felsenriffen zerschellten.

    DAS NARRENSCHIFF brauch keine Ablenkung.

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.

    http://www.reinhard-mey.de/start/texte/alben/das-narrenschiff

  68. @#86 Carmen Mannheim (10. Sep 2015 22:10)

    Video Nordirak: Viele wollen nur noch weg

    „Mein Sohn ist schon dort, wir haben gerade telefoniert. Er hat Geld bekommen, eine Wohnung. Die Deutschen werden für uns Häuser bauen hat er mir gesagt, bald ziehen wir alle dort hin.“ Die zehnköpfige Familie des Hatschi Hajo weiß Bescheid. Seit die arabischen Nachrichtensender von deutscher Willkommenskultur berichten werden Erwartungen an Deutschland grenzenlos. „Mein 14 jähriger Sohn Hatap macht sich auf den Weg. Er hat die besten Chancen. Minderjährige werden in Deutschland nicht ausgewiesen und dürfen ihre Familien nachholen. So höre ich es in den Nachrichten…“

    http://www.heute.de/fluechtlingslager-im-nordirak-hunderttausende-wollen-nur-noch-weg-40057402.html?tabNo=2

  69. #85 watwirddat

    Wir sind gerüstet, habe zwei Hunde die auch beißen und mein Mann ist Jäger. Im Schrank ist noch viieel Platz.

  70. #91 Sledge Hammer (10. Sep 2015 22:20)

    Ein echter Kenner hätte das Federvieh vor dem Akt rasiert.

    Igitt, jetzt wird mir übel.

  71. #83 Klara Himmel (10. Sep 2015 22:09)

    @#76 lorbas (10. Sep 2015 22:04)

    Das anscheinend noch keine erweiterten Führungszeugnissen der Helfer verlangt werden ist ja hoffentlich ein Scherz. Obwohl, hier ist ja alles möglich.

    Es geht in dem Artikel um die Schlepper. Wie sie von denen ein „Führungszeugnis“ bekommen möchten ist mir Schleierhaft.

    Ansonsten ja, hier ist alles möglich:

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_75381144/merkel-in-der-fluechtlingskrise-gegen-aufnahme-begrenzung.html

    Merkel gegen Aufnahme-Begrenzung

    „Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze“

  72. 3 Euro mehr soll es kommendes Jahr für Hartz IV Kinder geben.

    4 Euro mehr für Jugendlichem, deren Eltern Hartz IV Empfänger sind.

    Wo ist die Willkommenskultur für arme Kinder?
    Wo sind die Helferkreise für deutsche Familien mit Problemen?

    Diese Regierung tritt ihr eigenes Volk.

    Wie soll eine Hartz IV Familie da Hoffnung schöpfen?

    Wie soll eine junge Frau sich für eine Schwangerschaft und gegen eine Abtreibung entscheiden, bei diesem Armutsrisikiko?

    Das Merkel-Regime verhindert deutsche Kinder, terrorisiert deutsche Familien.
    Großfamilien werden von den Staatsmedien wie Tierherden dargestellt (RTL noch menschenverachtender), ausgelacht und verhöhnt. Großfamilien sind fast immer arm in Deutschland.


    Ausgegeben wird unser Steuergeld für die neuen Herrenmenschen = Fremde aus allen Ländern.

    Merkel, die Vernichterin der Deutschen!

  73. Ich finde jede „Refutschies Welkam“- Brüllerin sollte einmal am Tag ein „Flüchtlings“heim besuchen, und für multiple Druckentlastung sorgen. Das wäre doch ein starkes Zeichen für Toleranz. Wenn man den schwer traumatisierten Menschen helfen will, muß man auch mal Opfer bringen. Wo kann man Willkommenskultur besser zeigen, als bei jemandem, der kommen will.

  74. Michael Lüders gerade auf Phönix:

    Man sollte Schiffe bereit stellen um jeden Flüchtling in die USA zu schicken.
    Da das ganze Flüchtlingschaos, das Aufwachsen von Al-Kaida und IS durch die USA verursacht wurde. Recht hat er, selten eine so gute Analyse zum Versagen der USA gehört.

    PI streicht bitte ProAmerikanisch, oder ergänzt den Blog auf ProRussisch!

  75. Sexuelle Übergriffe?
    Das kann gar nicht sein!
    Soeben wurde ich durch unser politisch korrektes TV aufgeklärt,
    dass die Kriminalitätsrate durch Asylheime nicht steigt.
    Die Welt ist schön, alles ist gut!

  76. wie wäre es, wenn diese „Gutmensch_Innen“ selbst ihren Allerwertesten im Rahmen der Will-„kommen“-skultur den „Schutzsuchenden“, „Traumatisierten“ zur Verfügung stellen. Ich spendier auch ’ne Tube Gleitcreme!.

    Wie nach jeder Party (Willkommens-Party) und Vollrausch (Tolleranzbesoffen) kommt irgendwann der nächste Morgen mit der bösen, grausamen Realität zurück! Und dann ist heulen und zähneklappern und furchtbare Kopfschmerzen!

    Aber abwarten, der Spaß geht erst langsam los…

  77. #21 beobachter kritisch (10. Sep 2015 21:14)
    Tut mit leid
    Deutsche Kartoffelfrau bietet sich ja förmlich an
    Ich sehe z ZT viele Junge mit Schokoboy

    —-
    Ein guter Freund ist Afrikaliebhaber durch und durch
    Unterstützt auch viele Hilfsprojekte und hat jetzt ein eigenes

    Er hat mir folgendes prognostiziert

    Es kommen viele junge Afrikanische Männer hierher die sich von unseren bierbäuchigen Jungs unterscheiden. Die sind exotisch, Rank und schlank. Oft durchtrainiert
    Das wirkt auf viele Frauen sehr anziehend. Viele Frauen werfen sich denen an den Hals. Die Männer wollen aber nur Bunga Bunga
    Er prognostiziert innerhalb der nächsten 5 Jahre 20-30000 Mischkinder von denen in den allermeisten Fällen der Vater abgehauen ist
    Ich prognostiziere noch mehr

  78. Hi.Hab mich gerade hier angemeldet und fühle mich etwas besser da ich hier das Gefühl habe unter normalen Menschen zu sein.Alle um mich herum hat das „Helfersyndrom“ befallen.Man wird schon komisch angeschaut wenn man nicht mit zum nächsten Asylheim will um dort Spenden abzugeben.Gruß aus Dortmund

  79. Bitte lieber Gott, laß mich endlich aufwachen und alles ist wieder gut ?
    Hab auf den Sch..s echt keinen Bock mehr. Wie bringen wir die nur alle wieder raus aus unserem schönen Land?

  80. @#109 Ex-Flaucher (10. Sep 2015 22:46)

    So kurz vor dem Ziel umkehren? Durchhalten. Hier gibt es ein Haus für jeden. Hat dem das noch keiner gesagt?

  81. #102 Sledge Hammer (10. Sep 2015 22:29)

    Jetzt aber wünsche ich mir einen richtig schönen deutschen Winter, minus 20 Grad, viel Schnee, Glätte, Graupelschauer und und!

    Je kälter der Winter, desto heißer wird es.
    Mal schauen, ob diese wahnsinnige Regierung es überlebt.

    #107 Puseratze (10. Sep 2015 22:40)
    Sexuelle Übergriffe?
    Das kann gar nicht sein!

    Sexuelle Übergriffe sind das übliche Paarungsverhaten des Edlen Wilden.

  82. „…Die sofortige Einrichtung von Schutzräumlichkeiten, zu denen Männer keinen Zutritt haben, womit sie eigene Wohnungen meinen, und verbesserten Zugang zum Hilfesystem, also mehr Dolmetscher_Innen. Und sicherlich auch mehr Sozialpädagog_Innen…“
    ____________________________________________________________________

    Und sicherlich auch die sofortige „legale“ Möglichkeit des Nachzugs von Familienmitglieder_Innen und Clan_innen aus Kufnuckistan, zum Schutze dieser „Flüchtling“_innen und ihrer Kinder_innen……

    ;:Grrrrrrr:;

  83. #105 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (10. Sep 2015 22:38)
    Michael Lüders gerade auf Phönix:
    Man sollte Schiffe bereit stellen um jeden Flüchtling in die USA zu schicken.
    Da das ganze Flüchtlingschaos, das Aufwachsen von Al-Kaida und IS durch die USA verursacht wurde. Recht hat er, selten eine so gute Analyse zum Versagen der USA gehört.

    Keine Regierung der Welt ist so wahnsinnig wie die bunt-deutsche.
    Nur die Islam-Mama nimmt alle Dahergelaufenen auf, egal woher und warum sie kommen.
    Und der fette Vize-Psychopath jubelt zu.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/syrien-usa-muessen-mehr-fluechtlinge-aufnehmen-a-1051444.html

    Die USA und die Flüchtlinge: Eine Supermacht versteckt sich

    …haben die Vereinigten Staaten seit 2011 lediglich 1500 syrische Flüchtlinge aufgenommen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-aus-syrien-die-golfstaaten-nehmen-keine-fluechtlinge-auf-a-1051885.html

    Reiche Golfstaaten: Flüchtlinge? Nicht willkommen.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE NICHT WISSEN, WAS SIE TUN.

  84. »Diese Situation spielt denjenigen Männern in die Hände, die Frauen ohnehin eine untergeordnete Rolle zuweisen und allein reisende Frauen als „Freiwild“ behandeln.«

    Da wird ein Problem bejammert, welches im Herkunftsland sowieso schon immer Alltag war und ist. Es wurde letztlich nur importiert. Vorher war den sog. LandesFrauenRat und Anhängseln auch scheiß egal, was dahinten so alles passiert.

    Komischerweise handelt es sich dann nicht um Einzelfälle, wenn diese nur unter „Flüchtlingen“ vorkommen.

    Die Party wir so geliefert, wie bestellt. So einfach ist das.

  85. #77 Esper Media Analysis
    Um jetzt noch etwas vernünftiges zum Thema beizutragen, hier in Mannheim gibts es MASSIVE Probleme mit MULFs (die keine sind, sondern höchstkrimelle Straßenkids) aus Marokko, Tunesien und Algerien aus dem AWO Heim in der Murgstraße, welches sie nun zerstört haben!
    Die den ganzen Sommer über im Herzogenriedbad TÄGLICH (minderjährige!) Mädchen begrabschen, ca. 200 Diebstähle an Badegästen begangen haben alleine diesen Sommer und jeden Tag Ärger machten und mind. 15x versucht haben den Kiosk aufzubrechen. Als gelegentlicher Badegast mit großer Bekanntschaft erfährt man sowas (zwangsläufig) bzw sieht es mit eigenen Augen wie sich die Horden dreist, unzivilisiert und frech hier aufführen.
    Sorry, aber ich lach mich tot über den Artikel heute im MM von wegen „traumatisierte Jugendliche“ – das sind hochkriminelle aggressivste völlig untherapierbare Asoziale, von denen wurden letzte Woche zwei mit Handschellen vor den Badegästen abgeführt!
    Hier der Artikel, wo einmal mehr (wider besseren Wissens nur die Hälfte steht, kein Ton zu den täglichen Diebstählen, den Belästigungen dieses Gesindels von Mädchen, dabei weiß es der Mannheimer Morgen GENAU und dann auch noch gutmenschlich eingefärbt! Wie ich dieses Drecks Mannheimer Morgen verachte für seine bewusstes Verschweigen dieses Problems: JEDER im Herzogenriedbad kennt das Gesocks!)
    http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/randale-von-jungen-fluchtlingen-polizei-ermittelt-1.2420144
    PS: Babieca, ich denke Sie haben meinen Zynismus, schwarzen Humor verstanden?

  86. 93 18_1968 (10. Sep 2015 22:22

    … mit welcher Selbstverständlichkeit die Frau über Nichtsnutzentum, Gewalt, Suff, sexueller Verantwortungslosigkeit und all dem Mist daherplauderte… da wird so mancher sich fragen, ob diese Sängerin nicht den vollkommen normalen Alltag in Gegenden am Äquator erzählt hat und ob es wirklich das Schlauste ist, sich Leute mit derartiger Sozialisation ins Land zu holen.

    Yep. Unschlau ist das.

  87. #109 Sledge Hammer (10. Sep 2015 22:45)

    #105 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (10. Sep 2015 22:38)
    ….PI streicht bitte ProAmerikanisch, oder ergänzt den Blog auf ProRussisch!

    ————————————
    Es ist eine Pflicht das zu ändern!
    Die amerikanische Regierung ist zum Grössten Teil veranwortlich für dieses Chaos!
    Es MUSS geändert werden!!!

    Ich wundere mich sowieso, warum PI noch Pro-Amerika ist. Ich hatte bereits vor einigen Monaten auf diese widersprüchliche Haltung hingewiesen. Und glaubt mir, ich habe viele enge Freunde in den Staaten, seit knapp 30 Jahren, trotzdem bin ich gegenwärtig auf Anti-Amerika, im politischen Sinne natürlich.

    Allerdings könnte sich das ändern, falls Donald Trump Präsident werden sollte.

  88. #112 Dan (10. Sep 2015 22:47)

    Hi.Hab mich gerade hier angemeldet und fühle mich etwas besser da ich hier das Gefühl habe unter normalen Menschen zu sein.Alle um mich herum hat das „Helfersyndrom“ befallen.Man wird schon komisch angeschaut wenn man nicht mit zum nächsten Asylheim will um dort Spenden abzugeben.Gruß aus Dortmund

    Herzlich Willkommen!!!

    Sie „Armer“. In meinem Umfeld, egal on privat oder beruflich sind die überwältigende Mehrheit kritisch bis sehr kritisch.

    Und das im rot/grün/links verseuchten „bunten“ Marburg.

  89. Der ganze Asylwahn wird sich selbst entlarven.
    Mir tuen die Opfer dieser Invasoren wirklich leid aber es geht nun einmal nicht anders,bis jede Familie merkt,dass da draußen etwas nicht stimmt.
    Erst wenn die bisherige erfolgreiche Indoktrination durchbrochen werden wird.
    Das ganze zerbrochene Geschirr gesichtet ist und man vor lauter Belästigung keine 3 Schritte mehr gehen kann,wird sich die Stimmung ändern.
    Bis dahin heisst es leider,Geduld bewahren und weiter gegen die Staatspropaganda und den Lügenmedien vorzugehen und Paroli bieten.
    Irgendwann ist der bekannte Eimer voll und fängt dann an überzulaufen und dann beginnt die Stunde der kritischen Geister und hoffentlich auch ein Politisches Umdenken beim Schlafmichel der dann merkt, wie infam er von höchster Politischer Ebene belogen,verdummt und verarscht wurde…
    Allerdings mehren sich auch ganz vorsichtig die Stimmen der Politverbrecher,die langsam merken, was sie da veranstalten,nicht umsonst wird nun über Abschiebungen,Sachleistungen ect. gesprochen,auch wenn das für mich reine Augenwischerei und weitere Volksverarsche darstellt.

  90. Grad bei Illner: Gabriel hat sich verplappert und zugegeben, dass im Semptember schon 60000 Menschen angekommen sind, was bedeutet, dass ab Dato pro Monat 120000 Menschen einwandern. Daher wird die prognostizierte Jahresgesamtzahl von 800000 wohl auf rund 1 Million bis 1,1 Millionen Flüchtlinge steigen.

  91. #112 Dan (10. Sep 2015 22:47)

    Hi.Hab mich gerade hier angemeldet und fühle mich etwas besser da ich hier das Gefühl habe unter normalen Menschen zu sein.Alle um mich herum hat das „Helfersyndrom“ befallen.Man wird schon komisch angeschaut wenn man nicht mit zum nächsten Asylheim will um dort Spenden abzugeben.Gruß aus Dortmund

    Herzlich Willkommen!!!

  92. #110 Ex-Flaucher (10. Sep 2015 22:46)
    Sie waten nur noch durch Schlamm, die ersten wollen schon wieder umkehren…

    Die Tatsache, dass die Invasoren nicht in ersten sicheren Ländern (Griechenland, Italien, Ungarn usw.) bleiben, sondern unbedingt nach Mittel- / Nord-Europa wollen,
    bedeutet, dass sie KEINEN ASYL / SCHUTZ SUCHEN, SONDERN MATERIELLE VORTEILE.

    Selbst Dänemark ist ihnen nicht gut genug – sie wollen nach Schweden.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-an-der-deutsch-daenischen-grenze-a-1052309.html

    Doch in eine dänische Asylunterkunft will kaum jemand. Für die meisten ist das Land nur eine Durchgangsstation. Sie wollen nach Schweden oder Finnland.

    DAS SIND SCHMAROTZER, DIE IN DIE SOZIALE SYSTEME EINWANDERN WOLLEN.

  93. „Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze“

    Ich denke, dass diese Ansage in grossen Teilen Vorderasiens und Afrika gehört worden sein wird. Keine Ahnung, wie Deutschland die zukünftig zu erwartenden Menschenmassen unterbringen will, von Finanzierung und Integration ganz zu schweigen. Und wie man politisch gegen die restlichen gut 25 EU-Partnerländer vorgehen möchte, welche weder einen Weltkrieg verloren, noch Lust und Geld haben, Deutschlands Schuldkomplex stumm abzunicken.

  94. #127 Medley (10. Sep 2015 23:14)
    Grad bei Illner: Gabriel hat sich verplappert und zugegeben, dass im Semptember schon 60000 Menschen angekommen sind, was bedeutet, dass ab Dato pro Monat 120000 Menschen einwandern. Daher wird die prognostizierte Jahresgesamtzahl von 800000 wohl auf rund 1 Million bis 1,1 Millionen Flüchtlinge steigen.

    Der rote Psychopath wird seinen Plan um das Doppelte übererfüllen.
    http://www.pi-news.net/2015/09/gabriel-500-000-pro-jahr-sicherlich-verkraftbar/

    Von Alexei Stachanow ist er aber noch weit entfernt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Grigorjewitsch_Stachanow

    Somit übererfüllte er, mithilfe von sieben Zuarbeitern, die ihm zur Seite standen, die gültige Arbeitsnorm um das 13fache.

  95. Schutzräume?

    Gutmensch_Innen wollen tatsächlich Schutzräume für Frauen?

    Na, da ist die Burka doch viel praktischer.
    Leicht, transportabel und billig.

    InschaRamelah

  96. #112 Dan (10. Sep 2015 22:47)

    Hi.Hab mich gerade hier angemeldet und fühle mich etwas besser da ich hier das Gefühl habe unter normalen Menschen zu sein.

    Herzlich willkommen Dan. Ja, hier bewahrt man sich noch das selbstständige Denken. Und je mehr Zugänge PI bekommt, desto besser. Präsenz ist schon ne Menge, denn es steht sehr viel auf dem Spiel, was wir verteidigen müssen.

  97. Es ist einfach nicht zu ertragen, dass die Leute nicht differenzieren können. Natürlich sollten wir Kriegsflüchtlingen helfen, man darf aber doch nicht davon ausgehen dass da nur nette Menschen kommen. Es muss doch jedem klar sein, dass dieser Weg zu einer neuen Identität durchaus Kriminelle auf die Idee bringt, sich als Flüchtling abzusetzen wenn im eigenen Land eine Haftstrafe ansteht.Für Linke und Gutmenschen gibt es aber scheinbar nur Rechts/Links, dazwischen kann es nichts geben, denn das würde vorraussetzen dass man sich mit der Sache auseinandersetzt…

  98. #130 toxxic (10. Sep 2015 23:18)
    „Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze“
    Ich denke, dass diese Ansage in grossen Teilen Vorderasiens und Afrika gehört worden sein wird. Keine Ahnung, wie Deutschland die zukünftig zu erwartenden Menschenmassen unterbringen will, von Finanzierung und Integration ganz zu schweigen.

    Die Asyl-Psychopathen aus Regierung wissen das auch nicht.
    Die sagen nur „Wir schaffen DAS“, ohne zu sagen, WAS sie schaffen wollen.

    In der Praxis bedeutet DAS den erweiterten Suizid – dafür braucht man aber keine Ahnung, sondern nur den ausreichenden Grad des Wahns.

  99. #120 Smile (10. Sep 2015 23:07)

    Babieca, ich denke Sie haben meinen Zynismus, schwarzen Humor verstanden?

    Ja! Tut mir leid, das nicht besser kenntlich gemacht zu haben. Manchmal rutscht mir, allein schon durch ein Zitat eines Vorposters, das im Aufgreifen durch.

  100. #130 toxxic (10. Sep 2015 23:18)
    „Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze“
    Ich denke, dass diese Ansage in grossen Teilen Vorderasiens und Afrika gehört worden sein wird. Keine Ahnung, wie Deutschland die zukünftig zu erwartenden Menschenmassen unterbringen will, von Finanzierung und Integration ganz zu schweigen.

    Diese schockierende Aussage ist Programm:
    DER ASYL-WAHN WIRD OHNE ENDE WEITER GEHEN.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_75381144/merkel-in-der-fluechtlingskrise-gegen-aufnahme-begrenzung.html

    Merkel gegen Aufnahme-Begrenzung

    „Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze“

    MERKEL MUSS WEG!
    Einfach weil sie völlig wahnsinnige Asyl-Amokläuferin ist.

  101. Der Arbeitsgebermensch offenbart ungewollt die brutale Wahrheit: „Wir(die Wirtschaft) konnten in der Vergangenheit rund 12 Prozent der Flüchtlinge/Asylbewerber in der Arbeitsmarkt integrieren.“

    Und der dicke Gabriel kuckt dabei nur dumm aus der Wäsche. Was für eine Katastrophe ist das denn bitte?! Das bedeutet nämlich unterm Strich, dass 88% der schon ansässigen Flüchtlinge/Asylbewerber LANGZEITARBEITSLOS waren, bzw. sind und von Sozialtransferns leben. Und die Frau Illner steigt darauf noch nicht einmal ein. Bei rund 5 Millionen Flüchtlingen, die wir in den nächsten Jahren mutmaßlich zu erwarten haben, würde das bedeutetn, dass sich die Arbeitslosigket von 2,9 Millionen Menschen auf satte 7,3 Millionen(2,9 + 4,4) erhöhen würde. Sagt aber in der Talkshow keiner was zu. Scheint offenbar jeder die Damen und Herren in der Runde für eine Belanglosigkeit bzw. eine lässige Lapalie zu halten.

  102. Gibts da nicht einen evangelischen Pfarrer namens Ulrich Wagnerin in Deutschland, der Gratis-Prostituierte für die „Schutzsuchenden“ vorgeschlagen hat?

    Hätte man doch auf ihn gehört, dann gäbe es die Übergriffe in den Flüchtlibgs-Unterkünften nicht! 🙂

  103. #142 AtemStockt (11. Sep 2015 00:28)

    Kennt hier jemand:

    Renan Demircan

    ??????

    Renan Demirkan, mit „k“ in der Mitte:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Renan_Demirkan

    Schauspielerin mit türkischem Migrationshintergrund. Hat u.a. mit Udo Lindenberg im Film „Super“ (1984) und mit Götz George im Film „Zahn um Zahn“ (1985) mitgespielt.

    Wie kommst Du auf die?

  104. Ich selber komme aus Berlin Neukölln und da haben wir diesen Irrsinn genauso!Wo Arabische Jugendliche regelrecht jagt auf Deutsche Frauen machen,die für ihre Verhältnisse nicht bekleidet sind:( So etwas nennt man dann Freiwild:( Ich selber habe noch niemals erlebt,dass drei Japaner eine andere Frau belästigt haben!Aber schon zu häuft,dass es Arabische Jugendliche waren!Wird das jetzt in Berlin zur Normalität?Oh man!

  105. NRW, nun freue dich!

    Wieder 6000 neue Flüchtlinge in München: Sonderzüge nach NRW

    +++ 19.45 Uhr: Zwei regelmäßige Sonderzüge mit Flüchtlingen sollen von diesem Freitag an aus Bayern nach Nordrhein-Westfalen fahren, um den Hauptbahnhof München zu entlasten. (…)

    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/fluechtlinge-muenchen-bayern-kommen-wieder-1000-fluechtlinge-budapest-5475613.html

    Die Bilder vom Bahnhof Dortmund bei der Ankunft neuer „Flüchtlingszüge“ heute, die ich heute abend im TV sah, waren schon relativ jubelfrei….

  106. So neu ist das Thema ja nicht gerade! Liebes PI-Team berichtet doch mal über die Rape Wave in Schweden und Norwegen und Dänemark und GB und Belgien….achja jetzt auch Deutschland.

    Das tolle in D. ist: wir haben und wollen keine Statistik über Straftaten und Sexualverbrechen. Ein toller Propagandaerlass von wem auch immer. Wir deutschen gucken lieber ARD und schlafen ein!

    Das sind harte Fakten! Die Schwedinnen sind nichtmehr Blond wie früher….Nein! Viele färben sich Schwarz und tragen Schleier da sie so hoffen nicht Vergewaltigt zu werden.

    Ich kann nur für uns alle hoffen.

  107. #129 Schüfeli (10. Sep 2015 23:15)

    Die Tatsache, dass die Invasoren nicht in ersten sicheren Ländern (Griechenland, Italien, Ungarn usw.) bleiben, sondern unbedingt nach Mittel- / Nord-Europa wollen,
    bedeutet, dass sie KEINEN ASYL / SCHUTZ SUCHEN, SONDERN MATERIELLE VORTEILE.

    Selbst Dänemark ist ihnen nicht gut genug – sie wollen nach Schweden.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-an-der-deutsch-daenischen-grenze-a-1052309.html

    Wer sich so verhält der kann kein Flüchtling sein, die Flüchten aus ganz Syrien auch von dort wo gar keine Kampfhandlungen sind. Vor allem die Männer sind Feiglinge, diese hunderttausende könnten sich einfach den kurdischen Kämpfern anschließeen um gegen den IS in Syrien zu kämpfen, aber nein sie lassen ihr eigenes Land im Stich und überrennen die europäischen Länder wo es am meisten Geld gibt, die suchen nicht den ersten sicheren Ort auf um angeblicher Gewalt zu entrinnen, nein sie gehen dorthin wo es die höchsten Sozialleistungen gibt.

    Wenn man sieht wie sie sich gebärden, fordernd und brüllend. Das sind keine Flüchtlinge.

    Hoffentlich gibt es bald Dauerregen auf dem Balkan gefolgt von -20°C und Schneestürmen.

  108. Dass ist das, was ich immer sage: Bitte, lasst nur die wirklich vor Krieg geflohenen und verfolgten Menschen rein.
    Und lasst diesen Abschaum, der nur abkassieren und Hass predigen will, draußen. Dann passiert so etwas auch nicht. Ich bin in Gedanken bei den armen Frauen, die vielleicht jetzt noch mehr leiden müssen, wie in ihrem Heimatland, nur weil sich ein paar Gutmenschen hier hemmungslos profilieren und monetär bereichern wollen. Aus diesem Grund können wir denen, die wirklich Hilfe brauchen, eben nicht mehr helfen. Das sage ich einmal und ich sage es immer wieder! Egal, ob man mich Nazi nennt. Ich nenne es rational! Hilfe denen, denen Hilfe gebührt und den Rest postwendend zurück!

  109. Unfassbar! Vergewaltigung ist ein Verbrechen und Verbrecher brauchen und wollen wir nicht. Logische Folge: umgehend abschieben!!!

  110. „LandesFEMINISTINNENRat Hessen und der PARASITÄRE Wohlfahrtsverband“ landet auf dem harten Boden der islamischen Realität!

    Guten Flug!

  111. War ja klar, dass die Forderung nach einer noch teureren und aufgeblähteren Sozialindustrie alles sein würde, was diesen Sozialverbänden einfällt, ist schließlich ihr Gewerbe.

    Den Landtag möchte man hingegen fragen, wo denn die „geschützten Räume“ für die einheimischen Frauen und Mädchen eingerichtet werden. Und was mit den Tätern als der Wurzel allen Übels geschieht, natürlich.

  112. Denke viele kommen extra zu vergewaltigen hierher, auf http://www.barenakedislam.com/ gibts ein Video von einen sichtbar gutsituierten Afrikaner, der erzählt, er werde nun, genau wie sehr, sehr viele andere Afrikaner nach Europa gehen um sich an dessen Eroberung und an der Auslöschung der europäischen Blutlinien durch Vergewaltigung der „schönsten Frauen der Welt“ zu beteiligen. Die Europäer hätten mehr Angst als Nazi bezeichnet zu werden, als dass ihre Töchter vergewaltigt werden und zu befürchten sei auch keine Gegenwehr.

    Die Seite http://www.barenakedislam.com/ ist sowoso sehr zu empfehlen, falls man des Englischen mächtig ist und gute Nerven hat, die haben noch mehr Orginalmaterialien auf ihrer Seite, die einem die Tränen in die Augen treiben. Besoners zum Thema wie unsere „Refugees“ wirklich ticken.

    Es ist alles viel schlimmer als viele hier denken. Und ihr seid ja nicht naiv, aber der afrikanisch-muslimische Menschenschlag hält Abgründe bereit, die mann nur langsam erfassen kann.

  113. Und wenn die Flüchtlingsfrauen ausser Reichweite sind, wer wird dann zum Opfer? Dann gehen die Notzüchtiger nämlich in den Wohnviertel auf die Jagd. (Passiert ja schon hier und da.)
    Ein wenig nachdenken sollte man schon, wenn solche Vorschläge gemacht werden. Genauso wenn man bestimmte Volksgruppen trennt gehen die dann eher auf Einheimische los.

    Wäre vielleicht einen Versuch wert denen etwas Brom zur Beruhigung ins Essen zu mischen.

  114. @#7 Eurabier (10. Sep 2015 21:05)

    Weil alle Guten dieses untergehenden Landes auf keinem Falle „rechts“ sein wollen, haben sie sich dem multikulturellem Wahnsinn bedingungslos ergeben und das hatte zunächst auch keine weiteren Folgen, weil Toleranz mit dem Abstand zum Probläm wächst!

    Toleranz wächst nicht mit dem Abstand zum Problem, sie ist einfach nicht mehr nötig, weil es einen selbst nicht mehr betrifft.

    Im Übrigen:

    Toleranz ist Angst! Toleranz ist Angst!
    Toleranz ist Angst! Toleranz ist Angst!
    Toleranz ist Angst! Toleranz ist Angst!
    Toleranz ist Angst! Toleranz ist Angst!
    Toleranz ist Angst! Toleranz ist Angst!

  115. #112 Dan (10. Sep 2015 22:47)

    Hi.Hab mich gerade hier angemeldet und fühle mich etwas besser da ich hier das Gefühl habe unter normalen Menschen zu sein.Alle um mich herum hat das „Helfersyndrom“ befallen.Man wird schon komisch angeschaut wenn man nicht mit zum nächsten Asylheim will um dort Spenden abzugeben.Gruß aus Dortmund

    Willkommen!
    In meinem Umfeld macht sich Ignoranz breit und bringt mich mehr und mehr auf die Palme, ja nicht die heile Welt mit irgendwelchen Problemen in Gefahr bringen, es wird schon irgendwie werden. Ich bin umgeben von Auf-dem-Sofa-Schimpfen-Idioten die aufrechte Patrioten belächeln wenn sie zu PEGIDA gehen, Werbung für die AfD machen und erkannt haben, welche Gefahr da auf uns zu kommt 🙁

  116. Viele dieser Typen, werden genau so weiterleben wie sie es in ihrer Heimat gelernt und praktiziert haben. Neben diversen anderen Delikten sind dann auch sexuelle Übergriffe auf Frauen „üblich“.

  117. @#21 beobachter kritisch (10. Sep 2015 21:14)

    Tut mit leid
    Deutsche Kartoffelfrau bietet sich ja förmlich an
    Ich sehe z ZT viele Junge mit Schokoboy
    —————————————————
    Als fast Siebzigjähriger hätte es mich auch fast erwischt. Meine deutsche Mutter gestand mir, eigentlich wollte sie einen Neger haben. Gereicht hat es dann nur – zu meinem Glück, zu einem weißen GI (1945).
    Ansonsten wäre ich ein früher Vorläufer der geplanten afro-europäischen Rasse geworden, puh! 🙂

  118. #12 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (10. Sep 2015 21:09)
    Heute gab es auf Deutschlandfunk eine Reportage in der es um die Kinder in den Flüchtlingstrecks ging, es wurde von verschiedenen Organisationen berichtet, dass gerade Kinder während der Flucht häufig sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind .

    Das ganze wurde wie gesagt breit auf Deutschlandfung diskutiert. Nach kurzer Zeit kam mir unweigerlich die Frage auf, dass wenn das alles stimmt was die gerade berichten, das dann ja neben IS Kämpfern auch allerhand Kinderschänder mit dem Flüchtlingsstrom in unser Land kommen und wohlmöglich bald in unserer Nachbarschaft leben werden. Es sind ja auch schon einige Fälle bekannt geworden, wo sich Asylbewerber an kleinen Kindern vergangen haben. Solche Leute sollte man gleich wieder abschieben. Man muss sich nur mal überlegen was los ist, wenn ein Kinderschänder aus dem Knast kommt und bekannt wird wo er seine Wohnung bekommen soll.

    Hier wird jetzt berichtet, dass Kinder während der Flucht missbraucht werden und die Täter sind mitten im Flüchtlingstreck mit Ziel Deutschland.
    ——————————
    Wie man sieht:
    Auch die grünen Kinderficker brauchen Frischfleisch!
    Und das ist der beste Weg, dieses bequem zu bekommen….

  119. @Mods

    Was hab ich denn nun schon wieder verbrochen?
    Warum steh ich unter Moderation? (#159 8:16 Uhr)

  120. #6 Ostmark (10. Sep 2015 21:04)

    Bereicherung für die Bereicherer – ist doch toll, oder???

    Das müssen die Frauen dann schon „akzeptieren“ und „tolerant sein“ – oder etwa nicht?

    Aber sicher! Sprich mal mit einem Guti über das Problem. Der schüttelt nur den Kopf und erklärt dir, dass Deutsche das auch tun. Da sei kein Unterschied.
    Also, mit Vergewaltigung haben die meisten Deutschen überhaupt kein Problem – wenn es die eigene weibliche Bevölkerung betrifft.

    Dagegen regt man sich natürlich lautstark auf, wenn mal wieder ein Fall von Massenvergewaltigung aus Indien bekannt wird…

    Ich beginne mich vor den Deutschen zu ekeln…

  121. Ach, habt euch nicht so! Ein Cohn-Bendit wird dieses neue progressive Sexualverhalten den kleinkarierten deutschen Bürger schmackhaft machen. Abgesehen davon, wenn deutsche/europäische Frauen diesen „Flüchtlingen“ helfen wollen, gehört Vergewaltigung nunmal zum Berufsrisiko. Aber für jedes Problem gibt es eine Lösung! Diesmal kommt die Lösung aus USA:

    http://www.medicaldaily.com/non-binary-writer-has-breasts-and-uterus-removed-better-reflect-gender-neutral-351894

    Gender-Schwachsinn at its best!

  122. ZYNISCHER ERKLÄRUNGSVERSUCH

    Da ist etwas falsch gelaufen bezüglich der Informationspolitik. Warum wird dieses Thema veröffnetlicht, bevor man nicht deutsche Fremdenfeinde für die sexuellen Übergriffe verantwortlich machen kann.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass traumatisierte und erschöpfte Flüchtlinge zu solchen Schandtaten fähig sind.
    Vielmehr gehe ich davon aus, dass deutsche Rechtsextreme mit Hass in ihrem Herzen sich in die Unterkünfte geschlichen haben, um sich dort an den Kindern und Frauen zu vergreifen und Zwietracht zu sähen.

    Warum wurde dahingehend noch keine polizeilichen Ermittlungsarbeiten aufgenommen?

    Wie man doch dank der täglichen Berichterstattung weiß, wäre die Flüchtlingsfrage überhaupt kein Thema, würden nicht ständig die fremdenfeindlichen und rassistischen Rechtsradikalen Hass und Ressentiments schüren und damit eine gelingende Integration sabotieren.

  123. Jetzt ist sogar die Huffington Post Nazi

    „Unsere eigenen Recherchen haben ergeben, dass nicht nur das Schreiben echt ist, sondern die Situation korrekt wiederspiegelt. Man muss sogar davon ausgehen, dass die Frauenrechtlerinnen in ihrem Schreiben, gemessen an den realen Bedingungen, noch zurückhaltend formulieren.
    (…)
    Vielleicht sollte die Bundeskanzlerin lieber einmal zu den Frauen nach Gießen fahren statt mit männlichen Asylbegehrenden Selfies zu schießen?“

    http://www.huffingtonpost.de/maximilian-von-thalen/fluchtlinge-als-freiwild-sexuelle-ubergriffe-in-asylbewerberheimen_b_8121116.html?utm_hp_ref=politik

  124. Vielleicht sollte man sich schnell Gedanken machen, wie man sich zur Not noch schützen kann: ein Buch über Selbstverteidigung könnte zumindest helfen, zu lernen, was man machen kann

    Hier kann man ein Büchlein über Selbstverteidigung runter laden. Frei verteilbar:
    https://vorbereiten.wordpress.com/2015/09/11/buechlein-ueber-selbstverteidigung

    Man wird sich wohl oder übel sich selbst helfen müssen oder in einer Bürgerwehr.
    Vom Staat oder sonstiges ist überhaupt nicht Gutes zu erwarten.

    Es gibt in Karlsruhe auch einen Selbstverteidigungskurs:
    https://vorbereiten.wordpress.com/2015/09/04/selbstverteidigungskurs-in-karlsruhe/

    Und wir wissen nicht immer noch nicht, wie viele IS Extermisten getarnt (Schläfer) zu uns kommen…

  125. Die moslemischen Invasoren verhalten sich nur ihrer, und nach dem Willen der Abschaffer auch bald unserer, widerwärtigen Kultur entsprechend. Islam ist Unterwerfung und gnadenlose Ausbeutung von Schwächeren. Bei den Frauen und Kindern fängt es an.

  126. Blöde Frage, schöne Frage;… zahlen die Neuankömmlinge ohne Pass eigentlich GEZ-Gebühren???

    Der deutsche Blöödmiechel nur,… klar der zahlt für den Blööööödsinn zwanghaft!!!!!!

Comments are closed.