scheissabgasautoNatürlich waren VW-Management und Technik mit dem Klammerbeutel gepudert, ausgerechnet auf dem US-Markt bei Abgaswerten zu betrügen, wo jeder weiß, welche haarsträubenden Strafen dort ausländischen Firmen übergebraten werden, wenn man eine Handhabe hat, sie zu melken oder kaputtzumachen. Aber der wahre Schuldige an dieser Katastrophe ist die hirnrissige, grüne Müsli-Politik auf allen Ebenen, welche die Hosenscheißer in den Top-Posten der deutschen Industrie und Wirtschaft nie knallhart bekämpft haben, was dringend nötig gewesen wäre.

Wer heute Autowerbung liest, glaubt, er spinnt. Nur grünes Brimborium wie CO2-Emissionen in g/km, Typen wie den e-Golf3, der lokal (?) komplett emissionsfrei ist, man wird zum dritten Mal als „International Engine of the Year“ ausgezeichnet mit dem 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor, es läuft eine Plug-in-Hybrid-Offensive(FORD), Daimler geht bei Integrität und Compliance neue Wege mit vernetzter MobilitätRessourcenschonung und Mangrovenwälder sind Herzenssache! Die Werbeseiten der Hersteller stinken nach Grünpiss in allen Ecken!

Warum wehren die verantwortungslosen, feigen Manager sich nicht zusammen gegen immer neue Drohungen mit Abgasplaketten und immer niederen Werten für jeden Scheibenwischer und ähnlich nutzlosen politischen Folterwerkzeugen, die es teilweise in sich haben. So wollte die EUdSSR französische Kleinwagen per Verbrauch hintenherum gegenüber deutschen Luxuskarossen unfair bevorteilen.

Und alles sei machbar, tönen die Umweltfuzzis, und die Industrie klatscht immer speichelleckend Beifall. Wenn es noch fünf Jahre so weitergegangen wäre, hätten unsere Autos literweise Benzin ausgespuckt und tonnenweise CO2 gefressen.

Dabei wird sich kein SUV-Fahrer diesseits und jenseits des Atlantiks um ein Milligramm Abgas scheren! Warum habt ihr der grünversifften Politik nicht Tag und Nacht widersprochen, ihr Feiglinge in Nadelstreifen? Jetzt habt ihr den Salat!

Es gibt im Internet ein oder zwei Artikel, die auch in diese Richtung gehen:

» Roland Tichy:  Dirty Diesel!
» Schuler: Gas geben und Sprit sparen – wie geht das?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

158 KOMMENTARE

  1. By the awy – zum VW-Abgas-Skandal:

    http://www.focus.de/finanzen/news/diesel-skandal-noch-groesser-bmw-ueberschreitet-europaeische-abgas-grenzwerte-deutlich_id_4969260.html

    Ich persönlich behaupte, dass kein Dieselfahrzeug bei Volllast und bei Volllastbeschleunig die NOx-Abgasnorm erfüllen kann.

    Vor allem nicht bei Volllastbeschleunigung, weil die Parameter zur Motorsteuerung nicht schnell genug nachreguliert werden können.

    Es sei denn, man investiert ca. 2-3000 Euro Herstellkosten pro Fahrzeug an zusätzlicher Technik im Motormanagement!

    Abgasnormen mit gegebenen Zielwerten, vor allem von Grünen-Politikern, sind doch immer sehr fragwürdig, weil Politiker zu fast 100 % keine Ahnung von der Materie haben!
    Und die Techniker erklären den Politikern das nicht richtig!

    Die Politiker wissen nicht genau, was geht, sondern fordern nur immer.
    Im Übrigen ist die CO2-Emission in Relation zur Fahrzeugleistung bei Dieselmotoren viel günstiger als bei Benzinmotoren!
    Partikel bzw. Feinstaub und NOx aber nicht!
    Umweltmäßig also ein klarer Zielkonflikt.

  2. Nachtrag:
    Und die Techniker erklären den Politikern das nicht richtig!
    ++++

    Natürlich sind viele Politiker auch schlicht zu blöde, die Auto-Abgasregelungen zu begreifen.
    Man stelle sich einmal vor, was z. B. bei Claudia Roth davon in ihrem verkümmerten Hirn hängen bliebe, wenn man ihr es erklärt!

  3. It’s the media, stupid!
    Das grüne Denken beherrscht die Medien und dagegen traut sich weder die Wirtschaft noch die Politik anzustinken!

  4. Wir haben die gleiche Katastrophe mit der Fassadendämmung. So werden richtige Kunstwerke (Fachwerkhäuser etc.) vernichtet! Auf Anweisung von „ganz oben“.

    Und wieder die gleiche Scheiße: Wenn es um die Häuser von deutschen Rentern geht – so müssen die zahlen.

    Wenn es um „Flüchtling“sheime geht, so werden die Gesetze gelockert und außer Kraft gesetzt! Diese Politik ist einfach nur verbrecherisch!

  5. Anscheinend wusste es die „Bundesregierung“ schon seit einem Jahr. Aber die ist ja gewoehnt um einfach zu schweigen. Das ging bei Paedathy ja auch nicht schlecht. Wo ist eigentlich der Paedathy?

    Ich finde solange jeden Tag der Regenwald abgeholzt wird und uns schuld gegeben wird wegen einer Erderwaermung, ist dieses bischen Diesel doch kein Problem, schafft einfach die Formel1 ab und diese Rallys wo durch schone Landschaften gehen, verbietet dass alte Europaeeische Autos nach Afrika und Suedamerika geschafft werden und dort gefahren werden duerfen und schon ist das alles doch nicht mehr so schlimm!
    Foerdert die freie Energie und schaut dass nirgends eine Oelpest kommt, es gab mal eine Karte wo jede Oelpest in seiner wirklichen groesse eingezeichnet war, dies hat einem die Augen geoeffnet.
    Oder am besten, verbietet dem Pack einfach das Autofahren, das waere doch am besten!

  6. #2 eule54 (24. Sep 2015 13:23)
    Hänge einfach meine Antwort aus unserem anderen Dialog mit dran.
    +++++++++++++++++
    Der Klimawahn ist ein gutmenschlich-grün-religiöses Dogma, dem alles geopfert wird, selbst die Wirtschaft und die Gesamtgesellschaft.
    Niemand diskutiert ernsthaft die Umweltfolgen der Verwindmühlung der Landschaft.
    Mit technischen oder sonstigen Fakten ist religiösen Fanatikern, die auch die Politik beherrschen nicht beizukommen. Es kann schon sein, dass dieser Wahn die Ingenieure zum Tricksen trieb.

    Wenn dem so ist, dann hat die regenbogenbunte Merkelnomenklatura nicht nur den Tsunami der Massen zu verantworten, sondern vielleicht sogar den Absturz der Wirtschaft, die dann keine billigen Arbeitskräfte und Fachkräfte mehr braucht.

  7. Oder die Atomenergie: Unsere AKW’s wurden abgeschaltet und wir kaufen jetzt Atomstrom in Osteuropa! (Tschernobyl lässt grüßen).

    Das ist die verbrecherische Politik von heute!

    Und die „Politiker“ reden noch von Elektrofahrzeugen! Wenn es so weiter geht, dann wird der Strom teuerer sein als Edöl/Gas.

  8. Doch, es gibt einen guten Grund für die Wende weg vom Öl, ganz unabhängig von dem ideologischen Bockmist der Müsli-Matschbirnen: Daß wir sobald wie möglich keine Rohstoffe mehr von diesen verlogenen, verbrecherischen, menschenverachtenden, primitiven, notgeilen, zauselbärtigen Bettuchwichsern mehr kaufen müssen. Ob man sich das öffentlich zu sagen getraut oder nicht, Hauptsache es kommt so.

  9. hatte meine beiden Diesel scon or Jahren weggegeben..ach Scheiße diese relault Werbung verdeckt mein Posting!

  10. Volle Zustimmung zum Artikel!

    Ähnliches habe ich mir bereits gestern als
    „ot“ von der Seele geschrieben:

    #54 FrauM (23. Sep 2015 11:34)
    OT
    Erst wird Deutschland mit einer Armee nicht berechenbarer Individuen geflutet, jetzt
    wird von den USA versucht VW, und damit einen wichtigen Motor der deutschen Wirtschaft, zu vernichten.
    Das Tricksen mit den Abgaswerten und dem Spritverbrauch ist natürlich nicht die feine
    Art, rechtfertigt aber in keiner Weise diese unangemessen zu erwartende Strafe der US-Justiz in Höhe von ca. 18 Milliarden Euros. Die privatrechtlichen, vollkommen überzogenen
    „Schmerzensgeld“-Zahlungen, die zusätzlich zu erwarten sind, dürften ähnliche Ausmaße
    erreichen.
    Wenn man sich überlegt, mit was für Spritfressern die Amis durchs Land fahren, und wenn man sich überlegt, daß sie vor noch nicht allzu langer Zeit das Wort Umweltschutz wahrscheinlich nicht mal buchstabierten konnten, kann man die Absicht hinter dieser hysterischen Aktion sehr gut durchschauen.
    Anzuregen ist, den Irak, Afghanistan, Syrien, Ägypten und Libyen aufzufordern, von den Amerikanern Schmerzensgeld und Reparationen einzufordern.
    Wir könnten den Amis im Gegenzug eine Rechnung
    für die durch sie verursachte Flüchtlingsflut
    aufmachen.
    Wann löscht PI endlich das „proamerikanisch“? (Das heißt jetzt aber nicht, daß ich damit automatisch prorussisch bin. Putin ist nicht über den Weg zu trauen!)

  11. Mit Eseln wäre das nicht passiert.

    Auch deshalb ist es gut und richtig, daß Deutschland auf dem Weg ins islamische Kalifat des 7. Jhds unermüdlich voranschreitet. Wir schaffen das!

    :mrgreen:.

  12. #12 Religion_ist_ein_Gendefekt (24. Sep 2015 13:35)

    Die haben aber bis dahin hier ihr Kapital in allem drin und die Abhängigkeit ist noch größer.

  13. Was für ein selten dämlicher Artikel.

    kewil wünscht sich wohl Luftbelastung wie in diversen Metropolen.

    Ich bin froh über die „hirnrissige, grüne Müsli-Politik“, die übrigens durchweg von der CDU betrieben wurde.

    Nun ja, manche würden behaupten, 2 + 2 seien ungleich 4, weil auch Nazis das richtig finden, kewil schäumt gegen alles, was auch nur am Rande mit den „Grünen“ zusammenhängen könnte.

    Besonders peinlich ist das immer bei Erwähnung des Themas „Waldsterben“. Da wird dann munter behauptet, das Problem habe es nie gegeben.
    Wie behämmert kann man eigentlich sein?
    Das Waldsterben nahm deshalb weniger katastrophale Ausmaße an als befürchtet, weil Alarm geschlagen und entsprechend gegengesteuert wurde.
    Für das Ozonloch kann ein ähnlich erfreulicher Erfolg erhofft werden, die FCKW-Konzentration in entsprechenden Höhen nimmt dank des Verbots nicht mehr bedenklich zu.

    Der Skandal an der VW-Geschichte jetzt sind jedenfalls nicht irgendwelche Aussagen in einem Werbeprospekt, sondern schlicht und einfach der Betrug mit der Steuerungssoftware.
    Eher, wenn überhaupt, wäre in diesem Fall Kapitalismuskritik angebracht, aber so hat eben jeder seine Scheuklappen.

  14. Warum wehren die verantwortungslosen, feigen Manager sich nicht zusammen gegen immer neue Drohungen mit Abgasplaketten und immer niederen Werten für jeden Scheibenwischer und ähnlich nutzlosen…

    Weil jedes einzelne Teil, welches das Auto teurer macht, der Industrie nutzt, wenn der Kunde gezwungen wird es zu kaufen. Höchstwahrscheinlich kommt ein guter Teil dieser Schnapsideen aus der Industrie selbst und wird mittels Lobbyisten in die Politik getragen.

  15. Oh jee Deutschland in der klemme..
    VW
    Berlin flughafen
    Elb pedophelie
    SAP
    Deutsche Bank
    Extremisten flut
    Salafisten
    Armes Deutschland

    Alle die sicherheits gurte fest anziehen.

  16. The VW “Scandal”

    Der Abgasskandal ist ein Witz. Und BRD-Journalisten sind zu doof den Unterschied zwischen 40% und 40-fach zu begreifen.

    Now, the hysterical media accounts of the above make it seem that the alteration via code of the vehicles’ exhaust emissions was anything but slight. Shrill cries of up to “40 times” the “allowable maximum” echo across the land.

    Well, true.

    But, misleading.

    Because not defined – put in context.

    What is the “allowable maximum”?

    It is a very small number.

    Less than 1 percent of the total volume of the car’s exhaust. We are talking fractions of percentages here. Which is why talk of “40 percent” is so misleading and, frankly, deliberately dishonest.

    Rest hier:
    https://www.lewrockwell.com/2015/09/eric-peters/the-vw-scandal/

    Nicht die Abgase sind das Problem,

    sondern das neue VW-Motorenwerk in Russland!

    Kapiert, ich denke das war deutlich genug.
    http://www.automobil-produktion.de/2015/09/trotz-krise-vw-eroeffnet-motorenwerk-im-russischen-kaluga/

  17. „VW-Katastrophe nur wegen grünem Fimmel“

    Auf den Punkt. Gut dass das so angesprochen wird. Uns umgibt ja nicht nur dieser „Asylgewährungswahn“, sondern daneben in jeder Form auch ein Umweltwahn bis hin zur Hybris, das Autos gefälligst Reinluft als Abgase zu hinterlassen haben. Das ist genau so abgedreht, wie der Gedanke, man könne ein Land wie Deutschland mal eben auf Windmühlenbetrieb umstellen und damit das Klima und die Welt retten.

    Nichts gegen Umweltschutz aber auch hier ist der Boden der Realität längst verlassen worden.

  18. Erklär mir mal einer, warum LKW mit keinem Wort erwähnt werden, obwohl die zu Tausenden als rollendes Warenlager die Luft verpesten? Als Beispiel: In meiner Heimatstadt wurden früher die hier hergestellten Traktoren zu hunderten mit der Eisenbahn ausgeliefert. Als Kinder zählten wir immer die Wagons (50 und mehr) die von einer einzigen Diesellok gezogen wurden. Heute liefert man mit LKW, wobei auf einem LKW höchsten 3 Traktoren Platz finden.

  19. Falsche deklariert ist falsch deklariert und Gesetz ist Gesetz.

    ________________________________________

    Putin zeigt Erdogan die Grösste Moschee von Europa in Moskau
    Die bekannteste Moschee der russischen Hauptstadt ist wieder geöffnet. Zur Einweihung lud Staatschef Wladimir Putin den palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas und den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in die Zentralmoschee ein. Sie gilt als eine der grössten Moscheen Europas.
    Aha der Super Putin kuschelt mit Erdogan und Abbas, aber die ganzen Putin-Fans habe sicher schon wieder eine gute Geschichte dazu um Putin in rechte Licht zu rücken. Wie äussert sich Pegida dazu?
    Hätte Obama die 2 eingeladen hätten das hie wahrscheinlich schon etwa 10 gepostet (Kevil inklusive)
    Superheld Putin zeigt Erdogan und Abbas Moskaus Moschee
    Und für die dies schon wieder vergessen haben oder nie mitbekommen haben:
    Russisches Staatsfernsehn stellt Ukrainer als Nazis hin
    Am 12. Januar zeigte der russische STAATSSENDER Rossija 1 in den Abendnachrichten einen ukrainischen 1000-Hrywna-Geldschein mit dem Abbild von Adolf Hitler . kommt euch das bekannt vor?! Wer beschuldigt seine politischen Gegner sonst noch als Nazis?!
    Wacht auf liebe Mitmenschen! Putin ist kein Freund! Lasst euch nicht belügen!

  20. Ja, diese opportunistische Anschleimerei „der Wirtschaft“ an den grünen Blödsinn ist lächerlich und peinlich. Hin und wieder läßt es sich ja nicht vermeiden, daß man Werbung im TV guckt, und manchmal ist es sogar ganz aufschlußreich.

    Dies RWE-Werbung zum Beispiel. Die erzählen da ganz stolz und wichtig: „Wir gehen voRWEg“, preisen die „Energiewende“, ohne dieses Wort direkt zu verwenden (meine ich), zeigen Familienidylle mit behaglichem Heim und dann eine biodeutsche Musterfamilie am Wattenmeer (oder so), die Kinder vorne weg auf ferne, glückliche Horizonte zulaufend.

    Der Kursverlauf der RWE-Aktie spricht aber eine ganz andere Sprache! Man beachte den Niedergang seit 2011, nämlich genau seit Beginn dieser unseligen „Energiewende“, die übrigens Merkels zweites großes Verbrechen an Deutschland war, nach Beginn der Griechenland-„Rettung“ ein Jahr zuvor.
    http://www.boerse.de/langfristchart/RWE-St/DE0007037129

  21. #10 FrankfurterSchueler (24. Sep 2015 13:32)
    Hänge einfach meine Antwort aus unserem anderen Dialog mit dran.
    ++++

    Sehr gut! 🙂

  22. Merkel ist zweimal den linksgrünen Nichtsnutzen gefolgt, mit fatalen Folgen:

    Nach Fukushima (0 Opfer durch die Kraftwerke) und jetzt bei der Flutung der Grenzen!

    Die linksgrünen Nichtsnutze können aus der Opposition heraus regieren, wer schafft das schon?

  23. #17 Religion_ist_ein_Gendefekt (24. Sep 2015 13:40)

    „Weil jedes einzelne Teil, welches das Auto teurer macht, der Industrie nutzt, wenn der Kunde gezwungen wird es zu kaufen. Höchstwahrscheinlich kommt ein guter Teil dieser Schnapsideen aus der Industrie selbst und wird mittels Lobbyisten in die Politik getragen.“

    Natürlich. Absatztechnisch sind die Umbeweltbewegten da einfach nur nützliche Idioten.

  24. Ein ziemlich unsinniger Artikel. Ich muss nicht bei den GRNÜEN sein um trotzdem in einer gesunden Umwelt leben zu wollen. Abgase verschlechtern die Luft ungemein. Ich habe meinen alten VW für viel Geld umrüsten lassen müssen.

    Außerdem will ich für meine Enkel eine gute Zukunft. Ohne Islamisten und ohne Klimawandel. Denn wenn der Klimawandel so weiter geht und es immer heißer in Afrika wird werden noch mehr Leute kommen!

  25. Ich kann mich noch gut an eine Diskussionsrunde in den Achtzigern zum Thema Waldsterben erinnern, bei der eine Freifrau von Arnim (Waldbesitzerin) sagte, das in ihren Wäldern auf nährstoffarmen Böden die Bäume an der duchgehenden Straße besonders gut gediehen…dann wurde der KAT eingeführt und NOx ausgefiltert.
    Das Fahrzeuge auf Rollenprüfständen weniger verbrauchen als un der täglichen Fahrpraxis, ist eine altbekannte Tatsache. Wie kommt es in den umweltbewussten USA übrigens dazu, das dort Neuwagen vorzugsweise als SUVs ausgeliefert werden, mit Verbräuchen von 15L und mehr?
    Wie kommt es, das beim hiesigen TÜV, jährlich millionenfach der Diesel- Abgas – Test bestanden wird ?
    Ich ärgere mich jedesmal, wenn der Prüfer meinen Diesel- Benz (Real- Verbrauch 6,8L/100km) mehrmals im Stand auf höchste Touren dreht, um ein korrektes Ergebnis zu bekommen.
    Warum alle paar Jahre neue, strengere Abgasnormen, um (bestenfalls) marginale Fortschritte zu erreichen?
    Ist es nicht einsichtig, außer für rotgrüne Forderungsidioten, das der Physik und Technik Grenzen gesetzt sind?
    Diesel PKWs und LKWs (wer redet übrigens von Loks und Schiffen) sind immer noch die sparsamsten Antriebe weltweit. Und komme mir niemand mit Feinstaub (was ist das und wo kommt er her) und Elektroautos, sonst…..

  26. #14 Babieca (24. Sep 2015 13:36)
    Mit Eseln wäre das nicht passiert.
    Auch deshalb ist es gut und richtig, daß Deutschland auf dem Weg ins islamische Kalifat des 7. Jhds unermüdlich voranschreitet. Wir schaffen das!
    ++++

    So ist es!
    Islamisten können keine Software für Abgasnormen und auch keine Steuergeräte für Motoren entwickeln.
    Da reicht der IQ weltweit nicht aus.

    Allerdings können Islamisten die Konsistenz von Kamelscheiße z. B. durch die Futterauswahl besser beeinflussen, als unsereins!

  27. #14 Babieca

    Mit Eseln wäre das nicht passiert.

    Mit Eseln (politische) wie wir sie haben, passieren noch ganz andere Umweltkatastofen. Was da an Sondermüll abgesondert wird. Und – ob Piech und seine Ingenieure Esel waren? Wer weiß?

  28. Die grünen Idioten erreichen langsam ihr Ziel. Nicht nur das deutsche Volk soll vernichtet werden nein, auch die erfolgreiche deutsche Industrie.

  29. Eine deutsche Firma, da kann man ja wieder draufhauen (Medienselbsthass).
    Gerade die Amis mit ihrer Umwelt, die scheißen auf alles und Natur(Fracking, Deepwater, Exon).

    Hier fahren immer noch stinkende Diesel-Busse und LKW auf unseren Strassen.
    Alles Medien_Scheiße, kotz.

  30. „Und alles sei machbar, tönen die Umweltfuzzis, und die Industrie klatscht immer speichelleckend Beifall. Wenn es noch fünf Jahre so weitergegangen wäre, hätten unsere Autos literweise Benzin ausgespuckt und tonnenweise CO2 gefressen.“

    Exakt so ist es. Nur falsche Versprechungen, um den tonangebenden Grünen zu gefallen. Falls es technisch dann doch nicht geht, werden eben die Testergebnisse angeglichen. Dass die Industrie so einen ökosozialistischen Unfug mitmacht, zeigt deutlich, wie weit wir schon gekommen sind auf dem Weg in den rotgrünen Irrsinn.

  31. Ehrlich gesagt freue ich mich über den VW-Skandal und hoffe, dass er negative Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft hat.

    Warum? Ganz einfach: weil die Deutschen im Moment einfach übersättigt, vollgefressen und zu träge sind, um mitzubekommen, was in ihrem Land gerade vor sich geht.

    Dieses „Wir schaffen das“ und „Deutschland ist ein starkes und reiches Land“ befeuert doch nur die Asylinvasion und unterdrückt jede sachliche Kritik.

    Umso mehr Arbeitslose es hier gibt und umso schwächer die deutsche Wirtschaft ist, desto größer werden die sozialen Spannungen und damit das Bewusstsein für die unerträglichen Zustände, die uns in Zukunft bevorstehen. Nix mehr G€rmoney!

  32. Mal zur Hauptumweltkatastrophe:

    Nachdem Griechenland nun massiv EU-Gesetze gebrochen hat, ist es de facto aus der EU ausgetreten. Darauf müsste, MÜSSTE, eigentlich ein de jure Austritt folgen. Das Gleiche gilt mittlerweile auch für Österreich und „Deutschland“. Das müsste doch eigentlich mal zum Thema gemacht werden.

  33. Achtung Satire

    – Breaking News – Breakinh News –

    Merkel: Abgasskandal schlimmer als Fukuschima

    Bundesregierung schaltet alle Autowerke ab

    Grüne begeistert

    MP Kretschmar begeistert. Schließung der Werke und Produktionsstillstand in BW wird durch Sicherheitsexperten der AnfiSA sichergestellt.

    Satire Aus

    Satire? Vorsicht! Die Auto-Bosse sollten besser vor jeder Pressekonferenz der Merkel ein paar Kerzen der Jungngfrau Maria spenden, sicher ist sicher, denn bei der Merkel weiß man ja nie was der mal eben so nebenbei alles an Unsinn einfällt.

  34. Warum, fragt kewil? Antwort: „Weil der Kunde will das!“
    #5 alles-so-schoen-bunt-hier (24. Sep 2015 13:26)

    Da ist natürlich auch was dran. Die dummen Schafe, deren Dummheit sich ja nicht nur regelmäßig an der Wahlurne zeigt, sondern auch darin, daß sie jeden grünen Blödsinn toll finden, in diese Bioläden rennen (auch alles Blödsinn), und eben auch darin, daß sie nach Fukushima in BW dieses grünlinke Verhängnis gewählt haben, wollen das offensichtlich so.

    Was soll „die Wirtschaft“ da machen? Sie können sich ja schlecht voll gegen die Präferenzen ihrer Kunden stellen, auch wenn diese dumm sind, auch wenn „die Wirtschaft“ weiß, daß sie dumm sind. Außerdem sind die Medien bekanntlich ebenso gestrickt, sogar noch viel ausgeprägter, und bei jedem Aufmucken gegen den Blödsinn gäbe es schlechte Presse ohne Ende.

    Dennoch: So würdelos brauchten sie dem blöden Zeitgeist nicht hinterher zu hecheln, das müßte doch eigentlich schon die Selbstachtung verbieten. Aber Selbstachtung haben die eben auch nicht mehr. Unsere „Eliten“ (haha) sind eben durch die Bank moralisch und charakterlich verlottert.

    Andererseits gibt es ja auch tatsächlich „wirtschaftliche Zwänge“, und wenn man selbst nicht mit den blöden Wölfen mitheult, dann machen eben andere das Geschäft. Und es stehen natürlich auch Arbeitsplätze auf dem Spiel. Einen Ausweg aus diesem Dilemma sehe ich auch nicht. Geld verdirbt eben doch den Charakter.

  35. @ #16 18_1968 (24. Sep 2015 13:37)

    Nich immer gleich losmotzen, denn es könnte sein, man erzählt nur dumme grüne Lügen weiter und macht sich zum Hampelmann:

    http://www.eike-klima-energie.eu/klima-anzeige/nicht-ewig-leiden-die-waelder-wie-der-deutsche-wald-innerhalb-von-drei-monaten-genesen-ist/

    Noch ein paar Tipps:

    Wetter ist nicht Klima

    Keine Erwärmung des Klimas seit mehr als 18 Jahren
    Kein nachweisbarer Einfluß von CO2 auf das Klima

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/offizielle-klimadaten-zeigen-co2-einfluss-auf-das-klima-nicht-nachweisbar/

  36. A C H T U N G !!!!
    Laut Daily Mail könnte Merkel den VW-Betrug gedeckt haben. Hat gerade ein Kommentator unter einem Welt-Artikel geschrieben. Wenn das wirklich stimmt, dann gibt es auch für Frau Merkel eigentlich nur noch die Möglichkeit zurückzutreten. Hab den Artikel mal recherchiert:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3246844/Did-Merkel-cover-Volkswagen-scandal-car-maker-s-boss-quits-German-leader-accused-accepting-trickery-wink.html?offset=0&max=100&jumpTo=comment-100194064

  37. #39 Ralph Steinadler

    So ein Schwachsinn! Ich will eine Besinnung Deutschlands und nicht den Untergang.

    Sie denken offensichtlich in kurzfristigen ökonomischen Zyklen, ich denke langfristig. Lieber eine paar Jahre etwas weniger Geld und damit auch weniger Geld für die Invasoren als in ein paar Jahren ein islamisiertes Deutschland.

  38. #28 Ralph Steinadler (24. Sep 2015 13:54)

    Ein ziemlich unsinniger Artikel. Ich muss nicht bei den GRNÜEN sein um trotzdem in einer gesunden Umwelt leben zu wollen.

    ——

    Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass es den Umweltschutz nur bei den Grünen gibt? )))

    Alles was die Grünen gemacht haben, ging nach hinten los und wurde teurer, schädlicher, schlechter, usw..

    Atomkraftwerke abschalten? Und jetzt? Atomstrom in Osteuropa kaufen? Oder auf Sonnenenergie umsteigen? Und nachts? Windkraft nutzen? Und wenn der Wind nicht weht? Zwischenspeicher nutzen? D.h. riesige Akkus verwenden? Oh ja, das ist sehr gesund!

    Lol, dass ich nicht lache: Die Grünen kritisieren die Massentierhaltung und rennen heute zum Opferfest. Und? Schmeckt das Fleisch?

    Oder Dämmung von Häusern: Das ist doch der pure Wahnsinn!

  39. Naja technisch ist es einfach nicht möglich alles sauber zu machen in der Abgastechnik.
    Es gibt den sogenannten Partikel-NOx-Tradeoff.
    Der beschreibt, dass man eines von beiden Übeln fressen muss. So oder so, je nachdem man das Gemisch verändert.
    Und ja, die Autos werden auf dem Prüfstand gemessen, dort passt alles.
    In der Formel 1 würde man sagen, dass man nicht gegen die Regeln verstoßen hat, sehr wohl aber gegen den Geist des Reglements.
    Normalerweise, wenn Gerichte sich an Recht und Ordnung halten müssen, würde VW dort raus kommen.

    Vor Gericht wird aber nicht Recht gesprochen, sondern ein Urteil gefällt!

    Und die Richter machen nunmal eine stark weisungsgebundene Arbeit!

    Übrigens, interessiert sich irgendjemand für den Schadstoffausstoß von Kaminen?
    Nein?
    Ich bin mir sicher, da entstehen in jedem Kamin an einem Abend ein Vielfaches dessen an Ruß, Feinstaub und auch Stickoxyden (NOx), die niemanden interessieren und auch überhaupt nicht gefiltert werden.
    Denn es handelt sich hierbei ja um grüne Energie…

    Achja, wenn ja jetzt Dieselmotoren so am Pranger stehen, wie betreiben wir eigentlich demnächst LKW, Baumaschinen und vor allem Traktoren?

    Gehen die Grünen demnächst wieder auf so auf dem Acker arbeiten?
    Nur dann ist das grüne Gewissen ja wieder ganz rein.

    Oder dienen die Moslems und die anderen Analphabeten als neue Sklaven um den verhassten Dieselmotor in BUNTland zu entsorgen?
    Ich glaube ich habe das Rätsel der Asylmasseninvasion gelöst! 😉

  40. Hallo Leute!

    Bin auf der Suche nach einem Artikel von einem MUFL (Mupfel) der in Deutschland seine 12köpfige Familie begrüßen konnte.
    Bild Papa – Mamma – und 10 Geschwister – aufgereiht wie die Orgelpfeiffen….

  41. Fragt mal euren Heizungsbauer!!
    Jede Heizung sucht sich bei einer Prüfung die günstigste Art der Verbrennung heraus. Ist ganz normal.

    Am 04.09.2015 hat VW ein Motorenwerk in Rußland eröffnet. Jetzt kommt ein „Skandal“ aus USrael. So ein Zufall aber auch.

  42. @kewil

    Blödsinn, Gesetze sind für alle da und sind von Jedem einzuhalten! Wer sie wissentlich nicht einhält betrügt.

    Sind Gesetze unmöglich technisch einzuhalten, muss das Gesetz geändert werden. In diesem Fall scheinen allerdings andere Hersteller mit den gesetzlichen Vorgaben zurecht zu kommen. Also war VW nur zu doof oder zu geizig Motore entsprechend den Anforderungen zu bauen und war kriminell genug seine Kunden zu bescheissen. So schaut’s aus.

  43. Hätten die Grünen bloß MINT- statt Laberfächer als Studium gewählt, dann wüssten sie, dass bei jeder Verbrennung CO2 entsteht. Oder sollte man auf jedes Auto ein Windrad bauen?

    #14 Babieca (24. Sep 2015 13:36)

    Mit Eseln wäre das nicht passiert.

    Du musst dabei aber bedenken, dass auch Esel (genau wie übrigens alle CO2-Spinner auch) ebenfalls CO2 austoßen.

    Dazu fällt mir ein: Wie will eigentlich Merkel das Verprechen halten, das Klima um 2°C (*) abzusenken, wenn sie Millionen nicht klimaneutrale Moslems ins Land holt?

    ____________________________________________
    *) mal davon abgesehen, dass so eine Aussage physikalisch absoluter Bullshit ist – was sie als Physikerin auch dann wissen sollte, wenn sie im Studium ihren Schwerpunkt auf Marxismus/Leninismus gelegt hätte.

  44. Die Sache stinkt. Diese Geschichte fällt zusammen mit den Schlussverhandlungen mit TTIP, der Stationierung von US-Atomwaffen und der uns erobernten Asylantenströme.Was kommt noch obendrauf?

  45. #28 Ralph Steinadler (24. Sep 2015 13:54)

    (…) Denn wenn der Klimawandel so weiter geht und es immer heißer in Afrika wird werden noch mehr Leute kommen!

    * * * * * * * * * * * * *

    Hab erst vor ein paar Monaten irgendwo gelesen, dass die Sahara an bestimmten Rändern jetzt anfängt zu grünen . . .!

  46. -Die Autos sind schon genug sparsam. Man sollte weiter an neuen Antriebsformen arbeiten.(Wasserstoffantrieb,wie Kernfusion).
    -Die islamkritische Energiewende ist unverzichtbar.(Man muss die Scheichs und Mullahs entmachten).
    -BRICS-Revolution ist auch immer ein Infrastruktur-Revolution.Die Neue Seidenstrasse bringt ein riesiges energetisches Potential auf die Schiene.
    -Raumfahrtprogramm und Weltraumkolonisation gehören auf den Plan.(und dort sicher auch die Atomkraft,denn die Hintergrundstrahlung ist tödlich für den Menschen,so oder so,Strahlenschutz unvermeidlich).
    ——-
    Zu all dem sind unsere Eliten nicht mehr in der Lage.Dekadent,korrupt und verhaftet in der Gier der Spekulation und abhängig vom Ölgeld der Scheichs.

  47. #16 18_1968 (24. Sep 2015 13:37)

    Was für ein selten dämlicher Artikel.

    kewil wünscht sich wohl Luftbelastung wie in diversen Metropolen.

    Ich bin froh über die „hirnrissige, grüne Müsli-Politik“, die übrigens durchweg von der CDU betrieben wurde.

    ——-

    Lol, wie typisch!

    Du kannst gern in der Metropole Berlin, wo dank der Grünen jetzt die Luft sauber ist, mal mit deiner Freundin abends spazieren gehen. Z.B. im Görlitzer Park.

    Auf der Intensivstation ist die Luft auch sauber und kommt aus einer Plastikmaske.

  48. #33 lawless (24. Sep 2015 13:58)
    Eine deutsche Firma, da kann man ja wieder draufhauen (Medienselbsthass).
    Gerade die Amis mit ihrer Umwelt, die scheißen auf alles und Natur(Fracking, Deepwater, Exon).

    Hier fahren immer noch stinkende Diesel-Busse und LKW auf unseren Strassen.
    Alles Medien_Scheiße, kotz.
    ———————
    Wie wäre es denn mal mit Beweisen zu Fracking, Deepwater Horizon etc????
    Am besten auch zur CO²- Lüge und Fukushima. Und erst danach krähen!!

  49. Was hat eigentlich der Rolls Royce auf dem Foto mit diesem Skandal zu tun? O.k., die Marke gehört inzwischen (leider) zu VW, aber um den ist es ja wohl kaum gegangen. Zum Thema selbst: Betrug bleibt Betrug, obwohl meine Meinung zu der hier herrschenden Plaketteritis nicht druckreif ist.

  50. OT

    Neues von der Wahrheitspresse:

    „Die Massenmedien berichten aktuell über einen Vorfall beim letzten Abendspaziergang der PEGIDA in Dresden. Dort sollen Teilnehmer unbeteiligte Kinder und Jugendliche unvermittelt geschubst, bedroht und beleidigt haben. Das Zusammenspiel zwischen Politik und Presse läuft bei diesem Vorfall – bis hinauf in die Leitmedien – wie geschmiert und in rasanter Geschwindigkeit. Dumm nur, dass Videomitschnitte aufgetaucht sind.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/dresden-medienberichterstattung-ueber-vorfall-bei-pegida-wirft-fragen-auf.html

  51. #51 FreieMeinung1 (24. Sep 2015 14:15)

    Die Sache stinkt. Diese Geschichte fällt zusammen mit den Schlussverhandlungen mit TTIP, der Stationierung von US-Atomwaffen und der uns erobernten Asylantenströme. Was kommt noch obendrauf?

    * * * * * * * * * *

    Nicht zu vergessen – was für ein Zufall:
    Haben wir nicht grad die IAA???

  52. #28 Ralph Steinadler (24. Sep 2015 13:54)

    Ein ziemlich unsinniger Artikel. Ich muss nicht bei den GRNÜEN sein um trotzdem in einer gesunden Umwelt leben zu wollen. Abgase verschlechtern die Luft ungemein

    ————

    Der Planet wandelt sich schon immer und die islamische Migration findet statt. Mit Wünschen ist es da nicht getan.

    Im wesentlichen sind die Autoabgase heute sauber. Rest ist eine immer weiter verfeinerte Messtechnik und die damit verbundene die Möglichkeit Neuwagenkäufe zu forcieren; vgl. auch Thema Energiesparlampen.

    Daneben existiert die Hybris des vermeidlichen Machbarkeiten, werden Physik und Chemie ignoriert und politischen Forderungen unterworfen, worüber die Naturgesetze indes nur müde lächeln können. In Deutschland findet so heute keine Energiewirtschaft mehr, sondern nur noch Energiepolitik statt. Das dicke Ende kommt indes ibs. dort noch, denn die Energiekonzerne haben jetzt ausgegliedert, was nicht politisch korrekt zu betreiben ist und die Aktien dieser Gesellschaften verlieren programmgemäß, die Insolvenzen sind kalkuliert und wir alle merken es dann, wenn das Licht ausgeht. Daneben verlieren wir reihenweise Fakultäten, angefangen natürlich bei der Kernkraft aber jetzt auch den Bergbau und den damit verbundenen Maschinenbau.

    Wie gesagt, Umwelt wollen wir alle. Ich habe den Rhein als Kloake erlebt und jetzt kann man wieder drin baden und stirbt auch nicht an einem Schluck Wasser davon. Das ist super.

    Wer aber daneben glaubt, wir können unser Land mit Windmühlen betreiben und Reinluftautos fahren, spinnt. Letzteres ist sicher für Politiker kein Thema, denn die leben ja nicht im Hier und Jetzt, sondern in einer Welt wirrer Ideen, die sie zum größten Teil nicht verstehen aber damit eben Politik machen.

  53. Diese Krise hat das Zeug, den Volkswagen-Konzern in die Pleite zu treiben. Also mit allen juristischen Mitteln wehren, und sonst: Pleite machen, neu anfangen.

  54. #49 notar959 (24. Sep 2015 14:13)

    Sind Gesetze unmöglich technisch einzuhalten, muss das Gesetz geändert werden.

    —-
    Was ist mit den Gesetzung zur Dämmung von Häusern, die man bei Asylantenheimen plötzlich außer Kraft setzen will, aber eben nur dort?

    Nicht bei Rentner, Schulen, Krankenhäusern, etc.. Nur bei Asylanten.

    Was ist mit der Beschneidung von Kindern? Mit Aufschlitzen von Hälsen von Tieren im Badezimmer (Opferfest)? Was sind das für Gesetze von es „Einzelfälle“ mit zwanzig/dreißig Vorstrafen frei herumlaufen?

  55. Mal im Ernst.

    kewils „Beiträge“ sind eine Zumutung. Auch, wenn sie inhaltlich oft vielen aus der Seele sprechen mögen, sie sind voll mit nutzloser, unsachlicher Polemik und dazu auch noch sehr richtungsweisend. Klar, PI ist Meinungsfreiheit, sie sei auch jedem gegönnt, aber wären solche Texte als OT Kommentar unter echter Berichterstattung (schließlich sind es PI-„NEWS“) nicht besser aufgehoben?

  56. #60 Zwiedenk (24. Sep 2015 14:19)
    Was hat eigentlich der Rolls Royce auf dem Foto mit diesem Skandal zu tun? O.k., die Marke gehört inzwischen (leider) zu VW, aber um den ist es ja wohl kaum gegangen. Zum Thema selbst: Betrug bleibt Betrug, obwohl meine Meinung zu der hier herrschenden Plaketteritis nicht druckreif ist.
    ++++
    Nein, Rolls Royce gehört zu BMW.
    VW hatte damals versäumt, die Rolls Royce Markenrechte mit zu erwerben.
    Bentley gehört aber zu VW.

  57. VW, mach mal die Merkel! Die Gesetze? Welche Gesetze?!

    Dublin-Abkommen? Schengen-Abkommen?

    Wir schaffen das!

    Ab.

  58. Wie bitte?

    #28 Ralph Steinadler (24. Sep 2015 13:54)
    …………………………
    Hier geht es ums CO2.
    CO2 ist weder ein umweltschädigendes Gas noch umweltgefährdend. Es ist schlicht lebensnotwendig für das gesamte Leben auf diesem Planeten.
    Nebenbei: die Natur erzeugt ca. 96% dieses Gases selbst. Für den kleinen Rest ist wohl die Menschheit selbst verantwortlich und das bei einem Anteil von z.Zt. nur 0,04% in der Atmosphäre, also ein „Spurengas“.
    Aber mal eine Frage: Wer wurde eigentlich durch die Manulipation von VW geschädigt, wo ist ein Schaden entstanden?

  59. #45 Erich_H (24. Sep 2015 14:09)

    #28 Ralph Steinadler (24. Sep 2015 13:54)

    Ein ziemlich unsinniger Artikel. Ich muss nicht bei den GRNÜEN sein um trotzdem in einer gesunden Umwelt leben zu wollen.

    ——

    Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass es den Umweltschutz nur bei den Grünen gibt? )))

    Alles was die Grünen gemacht haben, ging nach hinten los und wurde teurer, schädlicher, schlechter, usw..

    Atomkraftwerke abschalten? Und jetzt? Atomstrom in Osteuropa kaufen? Oder auf Sonnenenergie umsteigen? Und nachts? Windkraft nutzen? Und wenn der Wind nicht weht? Zwischenspeicher nutzen? D.h. riesige Akkus verwenden? Oh ja, das ist sehr gesund!

    Lol, dass ich nicht lache: Die Grünen kritisieren die Massentierhaltung und rennen heute zum Opferfest. Und? Schmeckt das Fleisch?

    Oder Dämmung von Häusern: Das ist doch der pure Wahnsinn!
    ___________

    da könnte ich jetzt noch einige beispiele naturschadender, steuergeldverschlingender grüner spinnereien nennen. stichwort „nabu“ (auch bekannt für ablasshandel).

    was da and widernatürlichen schwachsinn passiert (für den wir alle zahlen) ist nicht zu glauben!!!

  60. #59 Yogi.Baer (24. Sep 2015 14:18)

    Beweise? Wie soll man denn Lügen beweisen?

    Da fällt mir auch gleich noch das grüne Steckenpferd Windkraft ein.
    Neuerdings bekannt als Vogel- und Fledermausschredder.

    Ja, diese „umweltrettenden Grünen“ Klimaalarmisten ohne Hirn, dafür aber mit dumpfer Ideologie im Gepäck sind schon eine ganz besondere Spezies

  61. #52 KDL (24. Sep 2015 14:13)
    Hätten die Grünen bloß MINT- statt Laberfächer als Studium gewählt, dann wüssten sie, dass bei jeder Verbrennung CO2 entsteht. Oder sollte man auf jedes Auto ein Windrad bauen.
    ++++
    Dann gäbe es keine Grünen!
    Ich kenne jedenfalls keinen Grünen Politiker, der ein MINT-Fach studiert hätte.
    Ich kenne nur Grüne Politiker, die allesamt so dämlich wie Komißbrote sind.
    Am dämlichsten von allen Grünen ist wohl Claudia Roth.

  62. http://www.spiegel.de/panorama/mekka-saudi-arabien-hundert-tote-bei-panik-waehrend-hadsch-a-1054504.html

    Schweres Unglück auf der islamischen Pilgerreise: Mehr als 450 Menschen sind nahe Mekka im Gedränge gestorben.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-wie-gerecht-ist-die-verteilung-innerhalb-deutschlands-a-1054179.html

    Je mehr Flüchtlinge Länder und Kommunen aufnehmen, desto höher natürlich die Ausgaben.

    Und die sind einem Zeitungsbericht zufolge schon im ersten Halbjahr 2015 höchst ungleich verteilt gewesen.

    Während in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz jede Kommune im Schnitt 20 Euro pro Einwohner für Asylbewerber habe aufbringen müssen, waren es zum Beispiel im Saarland nur acht und in Bayern 13 Euro.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/calais-fluechtling-vor-eurotunnel-von-zug-ueberfahren-a-1054532.html

  63. #68 eule54 (24. Sep 2015 14:25)

    …“…Nein, Rolls Royce gehört zu BMW.“

    Stimmt. Böser Tipfehler. Aber wenigstens das „W“ am Ende stimmt…:)

  64. der Gutmenschenschwachsinn wird bald auch das Atmen besteuern. — Wer Husten oder Asthma hat, zahlt dann mehr oder wird gleich ausgemustert. —

  65. #74 Zwiedenk (24. Sep 2015 14:35)
    #68 eule54 (24. Sep 2015 14:25)
    …“…Nein, Rolls Royce gehört zu BMW.“
    Stimmt. Böser Tipfehler. Aber wenigstens das „W“ am Ende stimmt…:)
    ++++

    Tja – vor einer Woche hätte ich noch vermutet, dass VW mal BMW aufkauft.
    Dann würde Rolls Royce auch wieder zu VW gehören.
    Aber jetzt …..

  66. Was VW da gemacht hat, wird von diversen Herstellern, auch von Amerikanischen, auf legale Weise schon längst praktiziert.

    VW hat illegalerweise die Software des Einspritzanlagensteuergerätes programmiert, damit bei Testfahrten die in Volumen-Prozent gemessene Schadstoff-Konzentration sinkt.

    GM zum Beispiel geht her und pumpt in den Auspuff ganz einfach frische Luft.
    Folge: Die in Volumen-Prozent gemessene Schadstoff-Konzentration sinkt.

    Der Unterschied: Beim VW-„System“ ist die Reduzierung temporär, beim Luft-Zuführungssystem ist die Reduktion dauerhaft.
    Nur: Der Absolut-Wert an Schadstoffen kann beim Luftzuführungssystem durchaus grösser sein.
    🙂
    Öko-Schwachsinn 1.
    (wobei man sagen muss, dass manche Emissionen nicht in Volumen-Prozent sondern in absoluter Menge gemessen werden, da wird wirklich reduziert)

    Anderes Beispiel: Viele moderne Motorräder verfügen über ein Klappensystem im Auspuff.
    Das System verändert elektronisch gesteuert durch Veränderung des Abgasgegendrucks den Drehmomentverlauf des Motors, was die Fahrbarkeit bei Motoren mit hoher spezifischer Leistung teilweise drastisch verbessert.
    Nebeneffekt: Die Lautstärkemessung für die Typgenehmigung erfolgt bei einer festgesetzten Drehzahl.
    Bei Messdrehzahl verengt die Klappe den Auslass stärker, das Ding ist leise.
    Über- und unterhalb der Messdrehzahl darf die Klappe weiter geöffnet und das Moped lauter sein – legal.
    Öko-Schwachsinn 2.

    Öko-Schwachsinn 3 aus der Praxis:

    Klassischer „Ammi“, Pontiac Firebird Trans-Am (das schwarze Ding aus den Burt Reynolds-Filmen).
    6,6 Liter Small-Block, Baujahr 78, schadstoffreduziert, Leistung 177 PS, möglicher Verbrauch zwischen 15 und 35 Liter.
    Wohlgemerkt, schadstoffreduziert nach amerikanischen Vorgaben, aber soff wie ein Loch, im Durchschitt beim Besitzer 18 Liter.

    Nun gingen wir damals her und bauten die Schadstoffreduzierungsmassnahmen des Herstellers wieder zurück.
    Andere Zylinderköpfe (für die Kenner: überarbeitete Diplo 5,4-Köpfe), Kolben, Nockenwelle, Krümmer, Ansaugtrakt, grösseren! Vergaser mit sorgfältiger Abstimmung.
    Also all das, was Pontiac bzw. GM damals im Vergleich zu früheren Versionen des 400er Motors zur Schadstoffreduktion geändert hatte.

    Ergebnis: Leistung ca. 270PS, möglicher Verbrauch: 11 bis 35 Liter, je nach Fahrweise.
    Durchschnittsverbrauch beim gleichen Besitzer mit gleicher Fahrweise wie vor dem Umbau durch die verbesserte Kraftstoffausnutzung: 14 Liter, also 4 Liter pro hundert Kilometer weniger nur halt nicht „schadstoffreduziert“.
    🙂
    Ideologenunsinn in der Praxis, denn das trifft nicht nur auf das olle Schwermetall aus Amiland zu.

    (Wobei ich hier anmerken möchte, dass diese Art der Effizienzsteigerung prozentual höhere Stickoxid- und Kohlenwasserstoff-Emission hervorbringt, allerdings bezweifle ich, dass die Einsparung den Mehrverbrauch kompensiert.)

  67. #29 Ralph Steinadler (24. Sep 2015 13:54)

    Außerdem will ich für meine Enkel eine gute Zukunft. Ohne Islamisten und ohne Klimawandel. Denn wenn der Klimawandel so weiter geht und es immer heißer in Afrika wird werden noch mehr Leute kommen!
    _________

    ouch! die gehirnwäsche der linksgrünen vollidioten wirkt anscheinend prächtig!!!!

    INFORMIEREN sie sich über „klimawandel“ (der evtl garnicht existiert) und dessen gründe bestimmt nicht im abgasausstoss von kfz liegen.
    FAKT: alles nichts ausser einer theorie, die von den meisten wisenschaftlern bezweifelt wird.
    wir erinnern uns: „OZONLOCH“ oder „waldsterben“.
    auch theorien, von geistesgestörten grünen, die sich als falsch erwiesen haben.
    ach ja, und ich bin alt genug um mich zu erinnern, dass die linksgrünen zausel in den 70ern, nach einer reihe von kalten wintern, eine eiszeit vorrausgesagt haben. und der grund??? industrie/auto ABGASE!!!

  68. müssen amerikanische Kriegsflugzeuge und deren

    abgeworfenen Bomben auch CO2 Emissionen einhalten,

    Herr Hofreiten und Frau Fa. Roth ? ? ?

  69. #28 Ralph Steinadler

    Wenn sie in einer sauberen Umwelt leben wollen, dann dürfen sie keine Produkte mehr aus Asien und Amerika kaufen.

    Denn 1 einziger Containerriese verpestet die Umwelt um ein vielfaches mit Schadstoffen pro Jahr, als alle 11 Millionen Abgasskandal-VWs zusammen!

    Und wehe sie machen eine Kreuzfahrt! Dann ist ihr Schadstoffkoto übervoll, und sie dürfen zeitlebens kein Auto mehr fahren.

  70. #77 nicht die mama (24. Sep 2015 14:39)
    Was VW da gemacht hat, wird von diversen Herstellern, auch von Amerikanischen, auf legale Weise schon längst praktiziert.
    ++++
    Der Unterschied ist aber, dass VW freiwillig mit einer noch schärferen Abgasnorm Reklame gemacht hat und diese nur mit Manipulation einhalten konnte.
    So doof sind die anderen Wettbewerber nicht gewesen!

  71. #41 Bunte Republik Dissident (24. Sep 2015 14:08)

    Zum Thema „Klima“ habe ich mich mit keiner Silbe geäußert. Verwechseln Sie möglicherweise Klima, Wetter und Schadstoffbelastung?
    Glauben Sie mir: Das hat miteinander nur sehr wenig zu schaffen.
    Das von mir angesprochene Thema Waldsterben hatte seinerzeit mit irgendwelchen langfristigen Schwankungen rein gar nichts zu tun, da ging es nahezu ausschließlich um NOx, und das Problem wurde dank Rauchgasentschwefelung sehr erfolgreich angegangen. Die Einführung der Katalysatortechnik gehört auch im Kern nicht unbedingt zum Themenkomplex Waldsterben.
    Außerdem fing man schon in den frühen 80ern mit entsprechenden Weckrufen an, aber wie gesagt, von Klimawandeleien keine Rede seinerzeit. Um den „sauren Regen“ ging es, nicht darum, ob der Regen zu warm oder zu kalt, zu viel oder zu wenig über den Zeitraum mehrerer Jahrzehnte.
    Ärgerlich, daß diese Themenkreise immer wieder miteinander verquickt werden.

    #56 Erich_H (24. Sep 2015 14:17)

    Was genau hat nun Abgasfilterung mit Überfremdungspolitik zu tun?

    Die sich „Grüne“ nennende Partei hat nichts zu tun mit „grüner“ Politik. Eine Partei, die den Massenzuzug in ein dichtbesiedeltes Land befürwortet, kann keine umweltfreundliche Politik betreiben.

    #57 reimi (24. Sep 2015 14:17)

    @ #16 18_1968 (24. Sep 2015 13:37)

    „Deine Tief dunkel grünen Scheuklappen sind aber auch sehr bemerkenswert.“

    Ja, meine Scheuklappen verleihen mir einen derartigen Tunnelblick, daß ich Atomenergie befürworte und gerade Fukushyma als Beweis ansehe, daß diese Risikotechnologie auch im Katastrophenfall und trotz diverser Designmängel der anlage leidlich beherrschbar ist, der Ausstieg mithin blödsinnig. Übrigens von der CDU beschlossen.

    Ich bin auch ein großer Freund des Flaschenpfands. Trittin hatte das übrigens nicht „beschlossen“ und durchgedrückt (den würde eine verdreckte deutsche Landschaft wohl eher freuen), das war Klaus Töpfer in Abstimmung mit der Getränkeindustrie, Merkel als seine Nachfolgerin hatte dann da nicht weiter dran rumgemurkst und Trittin hatte, ihr nachfolgend, nur das umgesetzt, was einige Jahre vorher so beschlossen worden war.

    Wie dem auch sei, nirgends, wo „Umweltschutz“ draufsteht (und auch tatsächlich drin ist), ist die Partei „Grüne/B90“ für die entsprechende Gesetzgebung maßgeblich verantwortlich. Diese Partei hat noch nie irgendwas für den Erhalt der DEUTSCHEN Natur getan.

    Es sollte doch wirklich nicht allzu schwer sein, sich zwischen der NWO-Verblödungspropaganda, wie sie von B90 betrieben bzw. (eher) begierig aufgenommen wird und einer tatsächlichen Umweltschutzpolitik unterschieden werden. Die „Ökos“ hatten die „Grünalterativen“ bekanntermassen gleich nach Fischers Kaperfahrt verlassen, leider ist das Ergebnis, die ÖDP, nur in Bayern mancherorts politisch wahrnehmbar vertreten.

    Die Parteigrünen haben mit Natur-, Umwelt- und Heimatschutz in etwa soviel gemeinsam, wie Merkels „C“DU mit dem Christentum.

  72. Mal ganz emotionslos folgende Frage:

    Wie prüft man diese Abgasdifferenz eigentlich – rein technisch?:

    https://www.tagesschau.de/inland/vw-manipulation-101.html

    So einfach ist das offenbar?

    Nun, wo sonst in der Industrie ist die technische Spionage untereinander so knallhart aktiv wie in der Autoindustrie.

    Und schon allein deswegen, weil jedwede technische Finesse niemals nur dem Konkurrenten zum Vorteil gereichen darf, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die anderen europäischen Fahrzeughersteller allesamt dieses – eigentlich völlig unnötige – technische Ökozuckerl gleich mitkopiert haben.

    Es sollte mich daher nicht wundern, wenn bei Renault, Fiat, Volvo & Co. diese „Finesse“ ebenso als normal und legitim weit verbreitet ist.

    Wetten, dass die anderen Hersteller GENAU DESHALB sich aus dieser ganzen Hysterie heraushalten und abducken…?

    Vorschlag:

    Hat jemand der PI-Leserschaft die Möglichkeit, in einer professionellen Autowerkstatt Fahrzeuge der anderen Hersteller auf genau dasselbe Kriterium hin zu überprüfen?

    Nebenbei erwähnt:

    Wetten, dass DIESE US-Fahrzeuge wesentlich ungünstigere Abgaswerte aufweisen … ?:

    http://p5.focus.de/img/incoming/origs4919488/710843356-w1280-h960-q72-p4/coleman-barracks-46469942.jpg

  73. Nö, ich mag die Grünen auch nicht, aber hier ist VW selber Schuld. Niemand hat VW gezwungen, in den USA Diesel-PKW zu verkaufen und die Abgasuntersuchungen mittels Motormanagment zu fälschen.
    Im Gegenteil, VW hat einige Jahre an hartnäckig Propaganda (Werbung) betreiben müssen, damit überhaupt irgendein Ami in Erwägung zieht, sich einen Diesel-PKW zuzulegen. Das war nämlich völlig unüblich in den USA und lohnt vom Spritpreis her dort kaum.
    Selber Schuld, wenn VW unbedingt ihre Diesel auf einen Markt drücken wolle und dafür eifrig fälscht. Ein Markt (USA), der die längste Zeit noch nicht mal Diesel-PKW haben wollte.
    VW hätte auch dabei bleiben können, dass sie dort nur Benziner verkauft, wenn sie die Abgasnormen nicht packen, oder eben entsprechend fertigen.

    Wer unbedingt die horrenden Strafzahlungen riskieren will, die für solche Fälle in den USA drohen können – selber Schuld.
    Mir tut´s allenfalls leid um die, die nichts dafür können, aber unter den Folgen leiden müssen.
    Eventuell Abbau von Arbeitsplätzen, aber auch Opfer vorsätzlicher Luftverschmutzung, über deren Ausmaß ich im Moment aber nicht im klaren bin.

    Muss man ein Grüner sein, um gegen Umwelt- und Luftverschmutzung zu sein? Ich denke nein.
    Naturschutz und saubere Umwelt ist auch was für Konservative.
    Im übrigen bin ich gespannt ob herauskommt, wer konkret für diese Manipulationen verantwortlich war.

  74. Viele Gutmenschen feiern die „grüne“ Politik und vergessen, dass wenn man „A“ sagt, so sollte man auch „B“ sagen.

    Diese Politik hat dafür gesorgt, dass hier bald ein Krieg beginnt. Das hat sich ja richtig gelohnt! Bald rollen hier die Panzer und die ganze Städte werden verschwinden, aber zum Glück haben wir heute Bio-Eier. Und sicherlich nicht in der Hose.

    Ganz toll! AKW’w abgeschaltet um später hier einen (Atom?)krieg zu starten. Absolut genial.

    PS: Jedes Jahr brennen in Paris Autos am Sylvesterabend. In London haben die Fachkräfte auch schon mal mit Feuer gespielt. Wieviel CO-2 wurde denn dort ausgestoßen? Wie lange muss VW die Abgaswerte manipulieren um diese Zahlen überhaupt näherungsweise zu erreichen?

  75. #80 1291 (24. Sep 2015 14:43)
    müssen amerikanische Kriegsflugzeuge und deren
    abgeworfenen Bomben auch CO2 Emissionen einhalten,
    Herr Hofreiten und Frau Fa. Roth ? ? ?
    ++++
    Sag ich doch.
    Das Schlimme an 2. Weltkrieg waren nicht die 50 Millionen Toten, sondern der Feinstaub und die unterlassene getrennte Müllentsorgung!
    Schrecklich!

  76. #83 Viper (24. Sep 2015 14:45)

    den Opfermann hab ich noch vergessen, denn der hat

    vor 2-3 Tagen gesagt, dass durch VW Potentielle

    Umweltschäden entstanden seien……

    und gestern vorderte er eine schnelle und

    LÜCKENLOSE Aufklärung von VW….

    da würde mich interessieren, wo die Lückenlose

    Aufklärung im Fall Edathy bleibt ❗ ! !

  77. #91 1291 (24. Sep 2015 14:59)
    #83 Viper (24. Sep 2015 14:45)
    den Opfermann hab ich noch vergessen, denn der hat
    vor 2-3 Tagen gesagt, dass durch VW Potentielle
    Umweltschäden entstanden seien……
    und gestern vorderte er eine schnelle und
    LÜCKENLOSE Aufklärung von VW….
    da würde mich interessieren, wo die Lückenlose
    Aufklärung im Fall Edathy bleibt ? ! !
    ++++
    Der Nachweis der Umweltschäden durch VW verursacht würde mich auch interessieren.

  78. #92 eule54 (24. Sep 2015 15:02)

    „Der Nachweis der Umweltschäden durch VW verursacht würde mich auch interessieren.“

    Mich nicht, vermutlich läppisch.
    In diesem Fall geht es auch nicht um Umweltschäden, sondern um Betrug am Kunden, der auf Abgaswerte – warum auch immer – Wert legt und der vom Händler beschissen wurde.

    Ich neige nicht zum Fremdschämen, aber weil ich Deutscher bin und VW ein deutsches Unternehmen ist, ist mir das tatsächlich etwas peinlich, was die Wolfsburger da verzapft haben.

  79. habe letztens einen hoch interessanten bericht in der ADAC zeitung gelesen.
    Darin ging es darum ,daß die bei den Versicherern eingereicten Schaden ,die durch geplatzte Motoren verursacht werden,in letzter zeit massiv steigen.
    Als Grund wurde der bei den Herstellern vorherrschende “ Downsizing wahn “ angegeben.
    Also immer mehr Spritersparnis und günstigere schadstoffwerte bei immer kleineren motoren.
    Das geht natürlich nur durch Turboaufladung und Gewichtsersparniss durch immer dünner werdene Motorwandungen.
    da werden teilweise 150 PS aus motoren mit knapp einem liter Hubraum rausgekitzelt,und nach 30.40 000 Km streckt es diese hoch gezüchteten motoren halt.
    Auch dier Grünen müssten eigentlich wissen ,daß Hubraum durch nichts zu ersetzen ist.

  80. Vlt. käme VW besser aus der Krise, wenn sie sich medienwirksamer für Flüchtlinge einsetzen wuerden 😉

    Das Thema überschattet derzeit jedenfalls die Flüchtlingsdramatik und ich weiß nicht, ob die Aufdeckung des VW Skandals vom Zeitpunkt her absichtlich genau so ausgewählt wurde

  81. Mit klimageschwindelter Geschwindigkeit

    zum durchgegenderten Atomkrieg,

    und das mithilfe unseren politisch korrekten

    International-Sozialisten:

    „Die roten Wölfe im grünen Schafspelz“

  82. Ich hab bis heute noch nirgendwo eine qualifizierte Aussage dazu gesehen, wie so ein Abgastest überhaupt abläuft.
    Bei uns kenn ichs so, dass im Stand da eine Messonde angeschlossen wird und der Prüfer dann mal den Motor hochdrehen lässt. Das wars auch schon. Wenn das in Amerika genauso gemacht wird und die Motorelektronik die durchaus intelligenter, wie diejenigen, die solche Abgasnormen in die Welt setzen sein kann merkt, dass trotz 3000 Umdrehungen eine Geschwindigkeit von 0m/s vorliegt, dann hat die halt Auftrag, den eingespritzten Treibstoff so weit zu verringern, dass der Motor grade eben die Drehzahl hält. Dass bei weniger Diesel auch weniger Abgase entstehen, dürfte eigentlich auch nem Grünen einleuchten. Was daran jetzt skandalös sein soll, kann ich nicht verstehen. Aber Hauptsache man kann dem blöden Deutschen wieder eins über braten und ausserdem ists ganz gut, wenns ein zweites Thema gibt über das man tendenziell berichten kann.

    #24 Biloxi; RWE, sind das nicht die mit: Wir sind alle verrückt geworden. Damit haben sie doch recht.

    #50 notar959; Wohl eher das Gegenteil, Die Motorelektronik merkt, die gefragte Leistung wird gar nicht gebraucht und reduziert deshalb den Kraftstoff. Wo da der Betrug sein soll, erschliesst sich mir nicht.

    #52 KDL; Gelegt hätte ist für heute der beste Witz.

  83. „…warnt der Umweltverband Nabu vor wachsenden gesundheitlichen Gefahren durch die Abgase der Schiffe. Die ultrafeinen Partikel aus den Schornsteinen ….könnten schwere Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Schäden verursachen…

    Kreuzfahrerverband: „Relevant ist in diesem Fall die durchschnittliche Schadstoffbelastung über das Jahr, nicht das Messergebnis an einem Tag oder gar für wenige Minuten“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-aus-der-Welt/News-Aktuelle-Nachrichten-aus-der-Welt-Panorama/Nabu-warnt-vor-Abgasen-von-Kreuzfahrtschiffen

    Hätten sie es gewusst, werte Grünschnäbel ?
    „Der Rauch vom unter Ihresgleichen populären perma-Kiffen mit tiefer Rauchinhalation
    offenbart erneut merkbar ihr Denkvermögen.

    Wie immer, wenn Sie Moechtegern-Quacksalber
    über Technik und Naturwissenschaft labern.“

  84. #17 18_1968 (24. Sep 2015 13:37)
    Was für ein selten dämlicher Artikel.

    So ist es. Getippt von einem Wahnsinnigen, so scheint es.

    Als ob sich Physik und Chemie um Politik scheren würden.

  85. Hat VW der BRD den Krieg erklärt?
    Hat VW die BRD-Regierung gestürzt?
    Hat VW einen Volksaufstand angezettelt?

    Oder wo sind die Gründe, daß seit Montag ALLE Medien nur das Thema VW als erstes auswalzen?

    Jetzt wissen wir endlich, was man dem ollen Goebbels zuschrieb und was mir bis heute unklar war:

    Es ist ein riesengroßes Ablenkungsmanöver durch

    Gleichschaltung der Medien!

    Die Flüchtlinge müssen in den Hintergrund geschoben werden, denn das Volk wird langsam munter und erkennt, dass es zuerst ausgeplündert und danach abgeschafft werden soll.

  86. Wirtschaftskrieg:

    Nicht nur gegen VW,
    auch gegen Heckler & Koch (G36),
    die Deutsche Bank,
    das Kirch-Imperium

    Deutsche Unternehmen werden sturmreif geschossen,
    Arbeitsplätze und Steuereinnahmen gehen verloren,
    am Ende übernehmen ausländische Investoren und setzen ihre Interessen um.

    Vielleicht sollte Deutschland doch mehr Geld in Spionageabwehr und IT Sicherheit investieren, um deutsche Firmen, Knowhow und Arbeitsplätze zu sichern.

    Krauss Maffei, die Leopard-Panzerschmiede ist wohl schon verloren. Mal wieder haben die Franzosen uns über den Tisch gezogen (wie bei EADS, Höchst etc):

    http://www.welt.de/wirtschaft/article144714023/Wie-Deutschland-die-Ruestungskompetenz-verscherbelt.html

  87. EON und RWE sind auch mehr oder weniger Pleite, danke Merkels „Energiewende“.

    Am Ende wird der Steuerzahler für die Stilllegung der Atomkraftwerke aufkommen müssen.

  88. #101 LEUKOZYT (24. Sep 2015 15:32)

    „Kreuzfahrerverband: „Relevant ist in diesem Fall die durchschnittliche Schadstoffbelastung über das Jahr, nicht das Messergebnis an einem Tag oder gar für wenige Minuten““

    Verstehe ich nicht.
    Relevant für die Belastung der ansässigen Menschen ist ausschließlich der Ausstoß während des Verbleibs des Schiffs im Hafen nebst An- und Abfahrt (also eben das „Messergebnis an einem Tag“). Was auf hoher See ausgestoßen wird interessiert niemanden.

    #100 uli12us (24. Sep 2015 15:31)

    De Motorelektronik stellte fest, daß das Fahrzeug auf dem Prüfstand war und regelte den Motor dann auf bestmögliche Werte. Diese werden aber nur unter Laborbedingungen erreicht und keineswegs in der praxis, wenn die Elektronik das alles etwas realitätsgerechter einregelt.
    Bei erkannter Prüfsituation wurde vollabsichtlich ein anderes Programm gefahren, und das ist klarer Betrug.

    Wird schon was dran sein, sonst hätte weder die US-Behörde die Vorwürfe erhoben (wird ja nicht gerade preiswert das Ganze), noch hätte Winterkorn jetzt seinen Rücktritt erklärt.

  89. Ich verstehe den ganzen Buhei nicht. Als die GEZ-Medien noch nicht gleichgeschaltet waren, sprach man bei der ASU von einer „Absolut Sinnlosen Untersuchung“

    Und das Autofahren der Umwelt zugute kommen soll, glaube ich genauso wenig wie das Märchen von jedem siebten Arbeitsplatz, der in der BRDDR an der Autoindustrie hänge.

    Aber daß „Made in Germany“ eh kaum noch was wert ist, dürfte allmählich klar werden: wir werden von einer politischen und wirtschaftlichen Kaste gelenkt, denen es zuerst um sich selber geht.

    Herr Winterkorn fällt weich, wie auch jeder Politiker, der zurückgetreten gehört.

    Und was passiert: es wird ein „Brennpunkt“ gesendet, um das Mütchen zu kühlen.

    Mehr nicht.

  90. #85 18_1968 (24. Sep 2015 14:52)

    Nein, ich verwechsle nichts. Ich habe nur auf weitere linksgrüne Lügenthemen hingewiesen.

    Laut den linksgrünen Dauerlügnern sollte es im Jahr 2000 gar keinen Waldbestand mehr in Deutschland geben. Den sehr ausführlichen Bericht, den ich verlinkt habe können Sie ruhig mal durchlesen. Überhaupt bietet Eike wissenschaftlich fundierte Berichte zu allen linksgrünen Lügenthemen

    Viele andere Länder haben nicht mal den Umweltschutzstandard von Deutschland 1970 und dennoch lebt der Wald auch dort noch.

    „Waldsterben“ also national begrenzt? Oder haben wir die Welt gerettet?

    Nich, dass Sie das mißverstehen, ich habe rein gar nichts gegen echten Umweltschutz, der jedoch geht niemals von den Dauerlügnern aus.

    Auch hier sei nochmal das derzeit verheerendste „Rettungspaket“ der Grünen genannt:

    Die Vogel- und Fledermausschredder, für die ein erheblicher Teil der Wälder gerodet wird und zusätzlich auch noch den Boden versiegeln. Mal abgesehen von der Verschandelung der Umwelt, liegt die Energieeffizienz nahe Null, kostet jedoch unglaublich viele Milliarden. Für dieses Geld hätte man echten Umweltschutz durchaus haben können.

    Das ist stellvertretend für alle linksgrünen Themen, wie z.B. „Klimaschutz“ „Dosenpfand“ „EEG“ „Atomkraft“ usw.

    Die Horrorliste der linksgrünen Verbrechen ist schier endlos

  91. Das hat nichts mit den Grünen zu tun. Es gibt Rahmenbedingungen, unter denen man ein Produkt liefert. Oder eben ehrlicherweise nicht, wenn man es nicht kann.

    VW ist an ihrer Gierigkeit gescheitert. Da habe ich kein Mitleid.

  92. Was für ein paranoider rechter Sch… hier bei den Kommentaren!

    Paranoia (griechisch ???????? paránoia, aus ???? parà „wider“ und ???? noûs „Verstand“; wörtlich also „wider den Verstand“, „verrückt“, „wahnsinnig“) ist im engeren Sinn die Bezeichnung für eine psychische Störung, in deren Mittelpunkt Wahnbildungen stehen. Häufiger taucht der Begriff jedoch in seiner adjektivischen Form paranoid auf (s. Infobox ICD 10), der auf Verfolgungsängste oder Verfolgungswahn hinweist. Die Betroffenen leiden an einer verzerrten Wahrnehmung ihrer Umgebung in Richtung auf eine feindselige (im Extrem bösartig verfolgende) Haltung ihrer Person gegenüber. Die Folgen reichen über ängstliches oder aggressives Misstrauen bis hin zur Überzeugung von einer Verschwörung anderer gegen sich.

    Das Spektrum paranoider Reaktionen reicht von neurotischen Formen einer paranoiden Neigung bis zu schweren psychotischen Ausprägungen. Die neurotische paranoide Persönlichkeit ist durch übertriebene Empfindlichkeit gegenüber Zurückweisung, besondere Kränkbarkeit sowie Misstrauen gekennzeichnet. Sie neigt dazu, neutrale oder freundliche Handlungen anderer als feindlich oder verächtlich zu interpretieren (paranoide Persönlichkeitsstörung). Häufig werden wiederkehrende und unberechtigte Verdächtigungen hinsichtlich der sexuellen Treue des Ehegatten oder Sexualpartners (Eifersuchtswahn) und streitsüchtiges Bestehen auf eigenen Rechten gefunden. Betroffene neigen andererseits zu übertriebener Selbstbezogenheit (ICD-10).

    Quelle: wikipedia, das Lexikon des linksgrünversifftgleichgeschalteten Hochverrats

  93. Haha, ist doch kein Problem! Die BRD kann die paar Milliarden locker für VW bezahlen!

    Und wie das geht?

    Wir überweisen einfach ein paar Millionen unserer – wie man ja weiss sehr wertvollen – Eindringlinge in die USA 🙂

  94. #109 Paddelpfote (24. Sep 2015 15:46)

    Das hat nichts mit den Grünen zu tun. Es gibt Rahmenbedingungen, unter denen man ein Produkt liefert. Oder eben ehrlicherweise nicht, wenn man es nicht kann.

    VW ist an ihrer Gierigkeit gescheitert. Da habe ich kein Mitleid.

    So sieht es aus!
    Trotzdem darf man nicht den allgemeinen CO2 Wahn aus Brüssel vergessen.
    Die deutschen Autobauer werden sich noch umgucken, wenn Apple und Google ihre ersten Autos anbieten werden. Anders als manch anderer das meint, könnte das wirklich zu einem langfristigen Konkurrenzprodukt werden.

    Etwas OT:
    Schaut euch doch nur mal die Neuwagenpreise an, die BMW, Mercedes, VW oder Audi hier aufrufen! Ich kenn es persönlich nur von BMW, dass die Neuwagenpreise hierzulande und in Österreich eine Sauerei sondergleichen darstellen, während im anderen außereuropäischen Umland und in den USA die Autos für ein gutes Drittel weniger zu haben sind. Klar, heute kauft man solche Autos kaum mehr bar aus der Tasche. Die Fin.-/Leasingrate wird aber dennoch nicht niedriger, während andere sich an versteckten Subventionen erfreuen. Man wird verar**** ohne Ende.

  95. Wie oben erwähnt habe ich mit den Parteigrünen so rein gar nichts am Hut.
    Wenn schon Umweltfarbe, dann eher ein dunkles Ocker.

    „Laut den linksgrünen Dauerlügnern sollte es im Jahr 2000 gar keinen Waldbestand mehr in Deutschland geben“

    Das waren seinerzeit nicht die „linksgrünen“, die gab es so noch gar nicht, das waren eher Förster, Jäger und Waldbesitzer, also eher „schwarzes“ Wählermillieu“. Die „linken“ nannten sich damals SPD und Helmut Schmidt und die waren wenig begeistert von den Herausforderungen, die der Kohle gestellt wurden.

    Und wie erwähnt: Weil entgegengesteuert wurde, traten die befürchteten Schäden nicht ein.
    In anderen Ländern wurde auch einiges unternommen, aber so weit reichen bodennahe Luftschadstoffe in regenreichen gegenden wie Westmitteleuropa dann doch nicht und darum hat die Entschwefelung in Deutschland für das Reichsgebiet sehr wohl etwas gebracht. Von Frankreich kommt so viel nicht rüber und wegen des überwiegenden Westwindes blieb der Ostblockruß meistens „drüben“.

    Was sie zu den Luftgetierschreddern schreiben teile ich voll und ganz. Der größte Schwachsinn und ideologisch betrachtet geht es dabei den Parteigrünen wohl tatsächlich um die Vernichtung Deutschlands, in diesem Falle um das Landschaftsbild. Ich hab hier drei AKW in Rufweite und bedaure, daß die nicht mehr laufen. OK, Stade hatte sein Alter erreicht, aber Brokdorf und Brunsbüttel abzuschalten war größtmöglicher Schwachsinn.

    Wie Sie vielleicht bemerken: „Öko“ zu denken, Kröten über Fahrbahnen zu tragen und kewils Artikel gelegentlich nicht zu mögen ist dann doch etwas anderes, als linksversiffter Parteigrüner mit Refugeewelcomewimpel zu sein.

  96. 29 Ralph Steinadler
    „Außerdem will ich für meine
    Enkel eine gute Zukunft.
    Ohne Islamisten und ohne Klimawandel

    Das wird schwierig.

    Seit Geburt der Erde bis zu ihrem Tod
    wandelt sich ihr Klima.

    Nur Unwissende und Verrückte glauben das
    Klima maßgeblich beeinflussen zu können.

  97. die Geschichte

    Das Problem betrifft eine spezielle
    kW-cm³ Motorenklasse bei der die
    Einhaltung der Schadstoffgrenze
    besonders schwierig, unmöglich ist.

    Der VW-Konzern bewegt sich bei der
    Motorenentwicklung im vorderen Feld.

    Also wurden Mitbewerber nicht ertappt
    oder es handelt sich um zielgerichtete
    Zerstörung deutscher Unternehmen.

    ist unwahrscheinlich

  98. #114 Anita Steiner (24. Sep 2015 16:20)
    „#85 18_1968
    Man soll den Schadstoff durch Abgase nicht bagetellisieren.
    In meinen Dorf, als es die Umfahrungstrasse nicht gab, fuhren 20.000 Autos in jede richtung durch das Dorf, die
    meisten Krebserkrankungen hatten die Menschen, die neben der Strasse wohnten.“

    Schönes Beispiel.
    Kenne ich, Dorf war halb am Ersticken, Kreisleitung brachte Idee einer Umgehung auf den Tisch.
    Parteigrüne waren natürlich dagegen, dabei war ökologisch rein gar nichts unersetzliches betroffen, alles bloß Maisacker. aber letztlich konnte der Agrarindustrielle dann dank der „Grünen“ seinen Schnitt machen, die Anwohner mußten den Gestank einige Jahre länger die Verpestung inhalieren und die „Grünen“ hatten noch die Frechheit, sich als Umweltschützer aufzuspielen.
    Mal abgesehen übrigens von den abgasen: Allein der Dauerkrach nervt massiv. „Grüne“ aber streiten gern gegen FÜR das zusätzliche Gebrüll eines Muezzins, während sie gegen Kirchengeläut wettern.

    Es kann gar nicht oft genug betont werden: Die „Grünen“ sind die Umweltvernichterpartei Nr. 1. Wenn die NaBu-Zauselökos sich dieser Partei anschließen, dann oft deshalb, weil konkreter Umweltschutz vor Ort von den anderen Parteien gar nicht betrieben wird oder eben, weil diese Ökos noch glauben, daß „grün“ grün ist. Wer den ganzen Tag in den Wicken nach seltenen Raupen sucht, liest vielleicht nicht so oft Nachrichten aus der Menschenwelt.

    Eine neue Partei, beispielsweise die AfD, sollte das Thema nachhaltigen Umweltschutzes jedenfalls unbedingt ins programmatische Portfolio nehmen und jener grüngestrichenen Mistpartei dort das Wasser abgraben.

  99. OT:

    Ist der folgende Fall
    (einer von leider vielen ähnlichen Fällen)
    eine bewußte Behinderung der Aufklärung?
    Was meint Ihr?

    Polizeiliche und mediale Aufklärungsgeschwindigkeit dank Phantombildveröffentlichung nach 1 1/2 Monaten nach der Tat.

    Tatzeit
    08.08.2015,
    Veröffentlichung des Pantombildes in der WAZ
    24.09.2015

    Polizei veröffentlicht Phantombild nach versuchter Vergewaltigung auf der Beschparty in Osthelden
    (WAZ 24.09.2015 | 10:58 Uhr)

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/polizei-veroeffentlicht-phantombild-nach-versuchter-vergewaltigung-auf-der-beschparty-in-osthelden-id11123098.html

    Osthelden. Eine Frau (20) ist nach der Beschparty in Osthelden ins Gebüsch gezerrt worden. Nun veröffentlicht die Polizei ein Phantombild des Mannes. Ein Freund konnte damals eine Vergewaltigung verhindern.

    Eine Frau ist nach der Besch-Party in Osthelden in ein Gebüsch gezerrt worden. Ein Freund kam ihr damals zu Hilfe und verhinderte Schlimmeres. Die Polizei geht von einem versuchten Sexualdelikt aus und sucht den Mann mit einem Phantombild.

    Das ist zu dem Abend bislang bekannt: Die 20-Jährige war am Samstag, 8. August, gegen 4.30 Uhr auf dem Heimweg. Zuvor hatte sie auf der Beschparty am Weiher gefeiert. Auf dem Weg zum Parkplatz „Alter Weg“ wurde sie von hinten angegangen und in ein naheliegendes Gebüsch gezerrt. Ein Freund kam der jungen Frau allerdings noch rechtzeitig zu Hilfe, woraufhin der Täter flüchtete.

    Wer kennt diesen Mann? Er wird wegen eines versuchten Sexualdelikts gesucht.

    Foto: Polizei

    http://www.derwesten.de/img/incoming/crop11123097/6813706086-cImg0134_530-w992-h740/83538005-326.jpg

    Der Tatverdächtige war auffällig groß und sprach in einer fremden Sprache. Er soll zwischen 20 bis 40 Jahre alt sein und war auffällig groß: circa 1,90 Meter. Er hat kurze, dunkle Haare, trug ein weißes T-Shirt und eine rote kurze Hose. Vor dem Überfall hatte sich der Tatverdächtige mit einem weiteren Mann in einer noch unbekannten Sprache rege unterhalten. Diese zweite männliche Person war kleiner und gedrungener und dunkel gekleidet.

    Die Polizei fragt nun:

    „Wer kennt eine Person, die wie die auf dem Phantombild abgebildete aussieht, zudem auffällig groß und nicht der deutschen Sprache mächtig ist?“

    „Wer kann sachdienliche Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort des gesuchten Tatverdächtigen machen?“

    „Wer kann der Polizei bei der Aufklärung der Straftat mit sonstigen sachdienlichen Hinweisen weiterhelfen?“

    Die Polizei bittet um Hinweise: Tel. 0271/7099-0.

  100. Dieses Jahr war das wärmste seit es Wetteraufzeichnungen gibt, die Eis an den Polen ist massiv geschmolzen, die Nordpassage das erste Mal überhaupt eisfrei, die Extremwetterereignisse häufen sich, der CIA hat die Klimaerwärmung als eine der Hauptbedrohungen für die USA festgelegt…. diese Liste lässt sich um dutzende oder mehr Punkte erweitern.
    Aber hier ist man zu borniert das zu akzeptieren und sieht es als linksversiffte/grüne Lüge.
    Wie dumm kann man denn sein? Eine nicht bestreitbare Tatsache leugnen, nur weil die falschen Leute als erstes davor gewarnt haben?

    Dem deutschen Verbrecher ist es auch egal, wenn er euch ausraubt, dass man hier denkt das so etwas nur „illegale“ machen und dem Klima ist es auch völlig egal, wenn ihr das ignoriert; die Auswirkungen bekommen wir alle zu spüren!

  101. Dieses Jahr war das wärmste seit es Wetteraufzeichnungen gibt, das Eis an den Polen ist massiv geschmolzen, die Nordpassage das erste Mal überhaupt eisfrei, die Extremwetterereignisse häufen sich, der CIA hat die Klimaerwärmung als eine der Hauptbedrohungen für die USA festgelegt…. diese Liste lässt sich um dutzende oder mehr Punkte erweitern.
    Aber hier ist man zu borniert das zu akzeptieren und sieht es als linksversiffte/grüne Lüge.
    Wie dumm kann man denn sein? Eine nicht bestreitbare Tatsache leugnen, nur weil die falschen Leute als erstes davor gewarnt haben?

    Dem deutschen Verbrecher ist es auch egal, wenn er euch ausraubt, dass man hier denkt das so etwas nur „illegale“ machen und dem Klima ist es auch völlig egal, wenn ihr das ignoriert; die Auswirkungen bekommen wir alle zu spüren!

  102. Wir befinden uns mit den USA in einem Wirtschaftskrieg.
    Und unsere Presse hat nichts anderes zu schaffen, als über Volkswagen zu hetzen und den Untergang herbei zu beschwören. In keinem Lande hetzt die Presse so gegen die eigene Wirtschaft und damit auch das Volk.
    Volkswagen hat noch gute bis sehr gute Gehälter. Der Staat hat die Mehrheit und kein US Investor kann Volkswagen aufkaufen. Aber diese hochgepuschte Krise kann zum endgültigen Fall des VW Gesetzes führen. Was dann auch zu einer Übernahme durch US Investoren, aber auch Chinesen führen kann.

    Das ist der wahre kern der Geschichte.

    Natürlich haben die VW Verantwortlichen anständig einen am Helm ausgerechnet für den strengen US Markt angesichts des Wirtschaftskrieges so zu handeln.

    Aber die deutsche Presse ist der schlimmste Feind in der ganzen Sache. Liebe Presse ! Was macht ihr denn für Fehler ? Unzählige ! Familien von Piloten belästigen, aber kriminelle Ausländer nicht mal bei Namen nennen. Ihr hat Menschen durch Eure Berichterstattung getötet und krank gemacht. Ihr macht alles und verliert euren Arbeitsplatz niemals. Nach euren moralische Massstäben müsste ihr nicht nur eure Druckmaschinen (oder heuet halt Internetzugänge) stilllegen, ihr müsstet zumindest vom Gefühl her in den Vollzug der Justiz.
    VW hat soviel Menschen beschäftigt wie in Dortmund oder Essen wohnen (sogar noch rundweg 20.000 mehr).
    Die Zulieferindustrie beschäftig alleine für VW einige hunderttausend Menschen. Die VW Händler und Werkstätten haben auch einige tausend Mitarbeiter.
    Viele Arbeitsplätze hängen indirekt ab. Verkäuferinnen, Mauerer usw..
    Fremdfirmen wie Siemens haben VW mit als Standbein.
    Also liebe Presse ! Wenn „WIR“ von VW arbeitslos werden, können wir bei euch in den Redaktionen zu gleichen Bedingungen arbeiten ??? Wohl kaum. Denn die Presse lügt und hetzt nicht nur, sie zahlt auch schlecht. Und sie kann bestimmt nicht mal eben über eine Millionen Menschen aufnehmen. Aber uns per Propaganda erzählen, wir sollen die Flüchtlinge aufnehmen. Aber für das eigene Volk einen Dreck übrig haben. Eigentlich müsste die ganze Presse pleite gehen. Wer bezahlt denn noch freiwillig für den Dreck ?
    Das ist mehr Dreck als bei VW aus dem Auspuff kommt.

    Schützt lieber euer Vaterland und eure Heimat.

  103. 122 verwundert
    „Wie dumm kann man denn sein? Eine nicht bestreitbare Tatsache leugnen“

    In welcher wissenschaftlichen Arbeit
    ist vom Menschen maßgeblich
    beeinflusster Klimawandel bewiesen?

    Es gibt KEINEN solchen Beweis!

    Eine durch Annahmen und Ideologie
    gestützte Religion.

  104. #125 Scharnhorst-Nordstadt (24. Sep 2015 17:32)

    Unterschreib ich alles, gebe aber zu bedenken, daß Toyota (ok, würde passen) und General Motors (upps!) die „Humorlosigkeit“ der US-Behörden auch schon schmecken durften.

    In Sachen GM war auch die US-Presse nicht sehr lieb zu dem uramerikanischen Unternehmen.

    Ne, Mist gebaut muss Mist genannt werden, auch wenn´s weh tut.

  105. Ob Göring-Eckardt, berufslose Studienabbrecherin, ob Fatima Roth, ebenso nichts gelernt und ohne Beruf, jetzt aber Bundestagsvizepräsidentin mit dicker monatlicher Staatsalimente, ob Umvolker Beck, ebenfalls nichts gelernt – aber große Klappe, auf jeden Fall aber alle GRÜNE, etwas von Umwelt und Technik verstehen??? Aber sie regieren mit. Wir sind unter Merkel & Co. ein heruntergekommener Staat geworden, in dem die einen arbeiten und die anderen (siehe oben) alles verjubeln. Und die staatseigenen Medien, die das alles unterstützen, müssen von den Arbeitenden zwangsbezahlt werden.

  106. #8 Der boese Wolf (24. Sep 2015 13:30)
    Jemand schrieb gestern „Ferdinands (Piech) Rache“.

    Diesen Eindruck habe ich auch.

    Die Quelle des Skandals ist in den VW-internen Kämpfen zu suchen.

  107. Nach der vollendung der Islamisierung verschwinden derartige Probleme mit den Autos zusammen. Die Ökopsychopaten auch. Die werden als erste gehängt.

  108. #106 18_1968; Im Prinzip sagst du doch dasselbe, was ich vermutet hab. Die Elektronik stellt fest, die vorhandene Motorleistung wird gar nicht benötigt und schaltet auf einen Energiesparmodus. Wo da ein Betrug liegen soll, würd mich schon interessieren. Das kann die auf der Landstrasse wenn es ganz minimal abwärts geht doch genauso passieren. Da gibts ja auch manche Autos, die in so einem Fall den Motor komplett stillsetzen und erst wenn wieder Kraft benötigt ist erneut starten.
    Ich hab da gewaltige Zweifel, dass irgendeine Fa da einen speziellen Programmteil einbaut um Abgastests auszutricksen.

    #122 verwundert; Hör auf, den Blödsinn mit „wärmstes Jahr seit Erfindung des Wetterberichts“ bringen die doch praktisch jedes Jahr. Es mag ja tatsächlich sein, dass das irgendwann mal in 100 Jahren tatsächlich stimmt. Die Chance, dass es auf das aktuelle Jahr zutrifft, liegt bei 1%. Lediglich wenns mal, vor 2 Jahren wars doch so, mal bis in den April rein Dauerfrost gibt, trauen sich die Klimalügner doch nicht.

    Und auch wenns dieses Jahr tatsächlich nen „Jahrhundertsommer“ was man natürlich erst im Jahr 2100 sicher sagen kann, gegeben haben sollte, ich erinnere mich an einige Sommer in den 60er, 70ern die mit dem aktuellen Jahr durchaus mithalten konnten.

    Unabhängig davon, 2 Grad mehr Durchschnittstemperatur schaden überhaupt nicht, eine Senkung um 2 Grad würde uns aber in deutliche Schwierigkeiten bringen.

  109. Es geht mir zwei hanbreit am Gesäß vorbei!

    Ein paar Coal-Roalers mehr oder weniger?
    https://www.youtube.com/watch?v=FJwAr1SiBUk

    Was mich richtig anzickt:
    Ne‘ Pfeife packt wieder seinen Koffer,
    stellt sich ahnungslos – und wird kaum weiter
    von der Strafverfolgung behelligt.
    Die UHUs (Unter HUndert) aus‘ m Aufsichtsrat,
    na klar – die waren auch so mit Landesregierung beschäftigt,
    denen fehlte das Detailwissen – mir kommen die Tränen,
    wobei ich nicht sicher bin ob aus Wut oder Amüsement.

    Nimmt noch einer die grünen Grundschulabbrecher ernst?
    Mit ihrem Straßenrückbau, den Zugvögel-Hexler, den Quecksilberlampen,
    den Schwermetall-& Plastik Müll als Spiegelfläche auf den Dächern?

    Wenn ich bloß die PV-Anlagen sehe, Energieeinsatz bei der Herstellung,
    bei der Verbringung auf´s Dach, dem mitunter nicht störungsfreiem Betrieb (Beschädigung / Netzeinspeisung),
    der Entsorgung.
    Bei mir wird noch zum Schluß abgerechnet: BIO-ÖKO = eine Katastrophe!

    Wenn wir uns auf „Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade“
    einigen können, dann ist jede BIO-Milchtüte aus Bayern hier in NRW zu viel!
    Wer nachts um 21 Uhr noch im stromfressenden, hellerleuchteten Supermarkt einkauft, der hat
    sein Leben eh nicht im Griff (ne, – ne, hab 15 Jahre 3-Schicht mit wöchentlichem
    Wechsel gemacht; in einer Zeit noch, wo um 18.30 Uhr Ladenschluss war – ich weiß wovon ich rede)

    Was ich ringsum sehe :

    Geld und Machthungrige Konzernchefs
    Geld und Machthungrige Politiker
    NABU / BUND / ÖKO gestörte ..
    wo mir nur noch die Frage bleibt: gibt´s den Rinderwahnsinn jetzt auch mit Bio-Siegel?

    Wir haben ein wichtigeres Problem
    .. wie imaginäres Börsengeld … Leuten die sich um ein wenig NOx aufregen
    und sonst einen 8 Liter Big-Block fahren … und generell 10 Groschen-Rethorik lallenden,
    Nadelstreifen Anzug/Kostüm Trägern.

    Eins ist gewiss :
    Werden meinen Eltern (85 Jahre, Mutter seit 2 Jahren pflegebedürchtig, mein Vater macht alles,
    obwoh nun Prostatakrebs festgestellt wurde) im Zuge der laufenden „Zwangsenteignungen“ irgendwelche
    Leute in die kleine Dachgeschosswohnung gesetzt (… ist für nächstes Jahr eine Pflegeperson gedacht),
    dann bin ich in der Zeitung!

    Mit besten Grüßen, printy

  110. Haben die USA sich schon für die NSA Skandale entschuldigt und Milliarden für „eventuelle“ (falls Merkel Mumm hat) „Strafen“ zurückgelegt?
    Grüne: Nur der Deutsche bestitzt die Selbstzerstörerische Kraft, sich alles selbst kaputt zu reden, oder von außen kaputt machen zu lassen (Illegale)!! Was aber noch schlimmer ist: „EU-Sondergipfel: Europäische Union stellt 1 Milliarde Euro für Flüchtlinge bereit“

  111. manchmal denke ich , hier auf PI sind die einzigen vernünftig denkenden Menschen die es noch gibt.

    Ausgerechnet die größte Dreckschleuder der Welt, die USA, regen sich nun über ein paar Dieselpartikel auf…

    dabei geht es einzig und alleine um einen Wirtschaftskrieg.

    Nun kann sich Roth, Künast und Co einen runterholen! Die böse deutsche Autoindustrie!

  112. #130 lechtsrinks (24. Sep 2015 18:08)

    „#17 18_1968 für dich grünen Wicht gilt Kopferl gefallen deppert worden.“

    Ja, hab ich mir in der Moschee geholt.

    #133 uli12us (24. Sep 2015 18:29)

    „#106 18_1968; Im Prinzip sagst du doch dasselbe, was ich vermutet hab. Die Elektronik stellt fest, die vorhandene Motorleistung wird gar nicht benötigt und schaltet auf einen Energiesparmodus. Wo da ein Betrug liegen soll, würd mich schon interessieren.“

    Ja, und weil das alles so locker wegzudiskutieren und blödsinnig ist, treten Vorstände zurück. Ja, glaube ich auch, ganz bestimmt.

  113. Es kommt alles zur rechten Zeit für die USA.
    Es soll eine Software manipuliert worden sein.
    Die Elektronikzulieferer sind bestimmt nicht in Deutschland.Warum merkt keiner das bei der
    Grundzulassung für diese Fahrzeuge? Es ist ganz einfach die Fahrzyklen die da zum Kraftstoffverbrauch bzw Abgasverhalten abgefahren werden entsprechen nicht der Realität.Oder hat schon mal einer mit normaler Fahrweise den in der Werbung angegeben Verbrauch erreicht.Ich bin Kfz-Meister und kann mir nicht vorstellen das ein Fahrzeug bei der AU auf einmal die Elektronik auf sauber stellt woher soll die das wissen.Es ist aber so das unsere Automobilindustrie geschädigt werden soll.Denn sonst wäre Microsoft und andere Softwarehersteller schon Pleite mit den Pfusch mit den die uns schon Überflutet haben.Jetzt geht es darum Deutschland wirklich platt zu machen.Asylkosten und Sozialabgaben hoch und Stereinnahmen senken gleich Bankrott.

  114. das kann richtig bitter werden

    18.000.000.000 € Strafe US
    20.000.000.000 € Rating Abstufung VW-Bank
    30.000.000.000 € Marktverluste

    kann

  115. #139 Muzi (24. Sep 2015 19:30)

    „Es kommt alles zur rechten Zeit für die USA.“
    Ohne Zweifel. Ändert aber nichts am Tathergang.

    „ein Fahrzeug bei der AU auf einmal die Elektronik auf sauber stellt woher soll die das wissen.“

    Das ist relativ einfach zu bewerkstelligen. Die Sensoren erkennen das und alles wird dann auf supersauber umgestellt. Interessanter ist, wie diese Programmroutinen unentdeckt bleiben konnten.
    Da wären wir dann bei genannten Prüfbehörden (und der Frage nach deren Schmierbarkeit) und/oder bei der doch erheblichen kriminellen Energie, diese Softwarekomponenten einigermaßen gewieft zu verstecken.

    Microsoft durfte übrigens auch schon tüchtig bluten, die Strafen gegen unternehmen gehören zum Geschäftsmodell der vornehmlich in den VS ansässigen Hochgrad-Juristerei. Früher nannten die sich mal Maurer.

    Das ändert aber noch immer nichts an der Tatsache, daß der Artikel Mist ist und die Überschrift nebst Bild dazu „Huffington-Post-von-Rechts“ sein könnten.

  116. #29 Ralph Steinadler (24. Sep 2015 13:54)
    Ein ziemlich unsinniger Artikel. Ich muss nicht bei den GRNÜEN sein um trotzdem in einer gesunden Umwelt leben zu wollen. Abgase verschlechtern die Luft ungemein. Ich habe meinen alten VW für viel Geld umrüsten lassen müssen.

    Außerdem will ich für meine Enkel eine gute Zukunft. Ohne Islamisten und ohne Klimawandel. Denn wenn der Klimawandel so weiter geht und es immer heißer in Afrika wird werden noch mehr Leute kommen!

    ——-

    Da bist Du aber in zweifacher Hinsicht gefangen Kamerad. 1. Bist Du dem Klimaschwindel auf den Leim gegangen und 2.) Wenn Deine Enkel eine gute Zukunft ohne Islamisten wollen dann musst Du MIT ihnen auswandern, denn in DEU wird es diese NICHT geben. Nachbrenner: Klimawandel gibt es seit dem Beginn der Erdentstehung > denk mal drüber nach. Es wird uns nur EINGEREDET dass unser Konsumverhalten das derzeitige Erdklima in irgendeiner Weise negativ verändern würde. Das geschieht aufgrund von Computersimulationen. Können nicht ma das Wetter drei Tage lang voraussagen. Die totale Verarschung

  117. Für 18.1968
    Wenn ich mein Abgasgerät nicht am Bordrechner anschließe merkt der gar nichts.Motortemperatur und Drehzahl werden extern abgegriffen sowie die Abgase.Wenn es so wäre das der Bordrechner darauf reagiert braucht er mindestens eine Messung und die wäre dann vollkommen daneben.

  118. #126 der dumme August (24. Sep 2015 17:47)
    122 verwundert
    „Wie dumm kann man denn sein? Eine nicht bestreitbare Tatsache leugnen“

    In welcher wissenschaftlichen Arbeit
    ist vom Menschen maßgeblich
    beeinflusster Klimawandel bewiesen?
    ———————
    Sicherlich gibt es die.
    Zum Beispiel der jährliche Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (http://www.ipcc.ch/), die kommen seit 2007 (im Auftrag der UNO) zum Schluss das die globale Erwärmung primär durch den Menschen verursacht wurde.
    Es gibt noch x andere Studien mit demselben Ergebnis. (jaja, es ist mir schon klar, dass für die meisten hier auch die UNO eine linksversiffte und grün unterwandere Fake Organisation ist)
    Man muss sich auch nur drei Kurven ansehen, Beginn der Industrialisierung -> Erhöhung der CO2 Emissionen -> Anstieg der Temperatur.
    Um das zu interpretieren muss man nicht ein Mal Abitur haben!

    Kein SERIÖSER Wissenschaftler lehnt heute die globale Erwärmung mehr ab.
    Natürlich weiß ich auch, dass hier eigentlich nur „Wissenschaftler“ als seriös gelten die im Kopp Verlag publizieren.
    Aber wer seine sieben Sinne beieinander hat und Tatsachen und Fakten nicht ideologisches bewerten muss, weiß wenn er aus dem Fenster schaut was Sache ist….

  119. Ich habe mit Anfang des Monats einen Opel Corsa 1.2 Bj.85 gekauft… bin gespannt auf die neuen Daten zur Motorsteuerung …

  120. #23 idiocracy (24. Sep 2015 13:44)

    Falsche deklariert ist falsch deklariert und Gesetz ist Gesetz.

    ________________________________________

    Putin zeigt Erdogan die Grösste Moschee von Europa in Moskau
    Die bekannteste Moschee der russischen Hauptstadt ist wieder geöffnet. Zur Einweihung lud Staatschef Wladimir Putin den palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas und den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in die Zentralmoschee ein. Sie gilt als eine der grössten Moscheen Europas.
    Aha der Super Putin kuschelt mit Erdogan und Abbas, aber die ganzen Putin-Fans habe sicher schon wieder eine gute Geschichte dazu um Putin in rechte Licht zu rücken. Wie äussert sich Pegida dazu?
    ———————————————
    Schlaegt mir auch auf den Magen! Was treibt den Putin bloss dazu? Dabei ist doch gerade RU reif fuer eine islamische Uebernahme!

  121. Die Amis haben es nötig. An allen Ecken und Enden der Welt Kriege anzetteln und dann vom Umweltschutz faseln. Das ist ja blanke Idiotie.

  122. Ich kann das speichelleckende Gebücke der deutschen Automobilindustrie mittlerweile ebenso wenig ab, wie dieses Refugees-Welcome-Geseiere. Meine letzten beiden Neuwagen (SUVs) werden in Tschechien produziert und anfallende Gewinne aus den Kaufpreissummen werden vorrangig in Korea versteuert. Die tschechischen und koreanischen Angestellten wählen einem wenigstens kein links-grünes Gesockse vor die Nase, dem nichts besseres einfällt, als Straßen vergammeln zu lassen und die Verkehrsfläche stetig zu reduzieren.

    Gerüchte, der finanzielle Schaden aus dieser Affaire mache VW zum Kandidaten für feindliche Übernahmen, sind Schwachsinn. Das VW-Gesetz ist gewissermaßen das Sozialismus-Gen in den Statuten des VEBs dieser Aktiengesellschaft.

    Wenn schon jahrelang nicht auffällt, dass die Software der VWs und AUDIs mit Leistung geizt, wer sagt mir dann, dass die Vorzeichen der Software-Algorithmen für die Weltklima-Apokalypse nicht auch so gesetzt sind, dass Europas Regierungen, allen voran Ökodeutschland, fortwährend neue Abschöfungsmodelle produzieren können.

  123. Für 145 Fred Froehn
    Herzlichen Glückwunsch ein Auto fast ohne Elektronik 1985 fing der es erst damit an.
    Ihr neues Auto wahrscheinlich mit Unterbrecherzündung und stinknormalen Vergaser
    untenliegender Nockenwelle sowas kennt heute kaum noch einer.Kleiner Tip für Reperaturen suchen sie sich am besten eine freie Werkstatt mit einen älteren Werkstattmeister die Vertragswerkstätten heute können ihnen nicht mal den Leerlauf vernüftig einstellen bei so einen Fahrzeug.

  124. Mal im Ernst – es ist doch allgemein bekannt, daß Abgas- und Verbrauchswerte nicht stimmen können.

    Beispiel Porsche Cayenne Hybrid:

    2,2 Tonnen Gewicht, über 400 PS, offizieller Verbrauch: 3,5 Liter auf 100 km. Hahaha.

    Das ist 1 Liter weniger, als mein nagelneuer Kleinwagen mit Benzinmotor mit 800 kg und 71 PS im richtigen Leben braucht (da stimmt die Angabe aber ziemlich genau mit dem Prospekt überein).

    Wie das geht? Nun, der genormte Test dauert so 20 Minuten, davon wird 14 Minuten lang der Verbrauch innerorts auf dem Prüfstand simuliert. Dabei wird der Elektromotor mit seinen 95 PS eingesetzt, für die wenigen Minuten reicht die Batterie völlig aus, im restlichen Drittel dann der Benzinmotor.

    Effektiv darf man also den Verbrauch mit dem Faktor 3 multiplizieren. Denn die simulierten Fahrbedingungen stimmen mit der Realität überhaupt nicht überein…

    „Herzlichen Glückwunsch ein Auto fast ohne Elektronik“

    Auf elektronische Einspritzung möchte ich aber nicht mehr verzichten, man fahre mal einen Motorroller mit Vergaser und danach mal einen mit Einspritzung. Mit Einspritzung springt er immer sofort an, hängt viel besser am Gas und verbraucht mindestens 30 % weniger. Ist ja auch logisch, schließlich bereitet der Vergaser das Gemisch nur sehr ungenau auf.

  125. Leutln regts euch nicht so auf!

    In spätestens 5 Jahren ist die Luft so sauber wie vor 200 Jahren!

    Keiner wird sich mehr ein Auto leisten können, weil alles für die neuen Herren abgezogen wird!

    Und wir werden alle vor einer Rikscha eingespannt werden (arbeitsplatzfördernde Maßnahmen!) und die neuen Herren zum Dönermarket oder zum Süpermarket fahren.

    Und wehe, es geht nicht schnell genug, mit dem auspeitschen habens ja eh Erfahrung!

  126. M.E. gehört der größte Teil der politischen Eliten in die Klapse, Ausnahmen (Orban, Klaus, Höcke) bestätigen die Regel.

    Egal ob die politischen Vögel vorgestern oder heute leben, sie haben alle Blut an den Händen oder Grütze im Hirn.

    Schicken wir sie alle in die Wüste, besser heute als morgen.

    Und Kewil hat recht, auch die Manager tragen massiv Schuld. Sie hätten den politischen Vollpfosten schon längst die rote Karte zeigen sollen. Nun haben sie den Salat.

  127. Bisher war der DEUTSCHE FEINSTAUB- UND ABGASWAHN für die Autoindustrie sehr vorteilhaft!
    Mussten doch die Autofahrer sich einer WEGWERFMENTALITÄT beugen und voll funktionfähige sparsame Dieselfahrzeuge entweder gegen verbrauchsintensivere Benziner eintauschen mit den üblichen Verlusten
    oder aber einem grinsendem AUOEXPORTEUR für ein paar EURO die Schlüssel in die Hand drücken.
    Da auch ansonsten die DEUTSCHEN politHALUNKEN immer unsinnigere Forderungen an die Autotechnik stellen werden die Fahrzeuge immer schwerer und teurer.
    Sollen aber nichts mehr verbrauchen?
    Das ist wie mit der PRINZESSIN mit den 3 Wünschen!
    Interessanterweise interessieren sich die anderen Staaten wenig für dieses Thema und reduzieren auf niedrigem Niveau oder garnicht!
    Hier wurde unter Beihilfe unserer verkommenen sog. „Eliten“ wieder ein Weg gefunden DEUTSCHLAND zu schaden.

  128. Ein Gutes hat das Ganze!
    NIEDERSACHSEN und der Bund haben nun wesentlich weniger Steuern und Rendite vom halbstaatlichen Unternehmen VW zu erwarten!
    Wo doch das Geld so dringend zur iS-Lamisierung gebraucht wird!

  129. #147 Obermaat (24. Sep 2015 21:27)

    Die Amis haben es nötig. An allen Ecken und Enden der Welt Kriege anzetteln und dann vom Umweltschutz faseln. Das ist ja blanke Idiotie.

    _________

    „kriege anzetteln“ ist zwar unsinn, aber sie haben dafür damals die emissionen unserer KZ’s heruntergeregelt.

    allerdings haben die amis zu verantworten, dass idioten wie sie ihre meinung frei äussern dürfen. das ist wirklich nicht zu entschuldigen.

  130. #144 verwundert (24. Sep 2015 20:29)

    Sicherlich gibt es die.
    Zum Beispiel der jährliche Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change

    Die ihre falschen Behauptungen anhand von Klimamodellen errechnen.

    Also im Klartext: Die schreiben sich selbst ein Computerprogramm, welches ihre gewünschten Ergebnisse produziert. Damit machen sie dann auf Klimaalarm.

    Computermodelle sind aber eben fehlerhaft, genau deswegen werden sie von der Realität Lügen gestraft:

    Das IPCC hat KEINERLEI Glaubwürdigkeit

    Die Genauigkeit aller Prognosen, die jemand ausgegeben hat, ist vielleicht die einzige objektive Maßzahl bzgl. der Kompetenz des Prognostikers. Das IPCC hat einen sehr negativen prognostischen Wert, weil ALLE seine Prognosen nicht eingetroffen sind. Folglich hat das IPCC KEINERLEI Glaubwürdigkeit mehr, tatsächlich hat es eine NEGATIVE Glaubwürdigkeit.

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/das-ipcc-hat-keinerlei-glaubwuerdigkeit/

    Hinzu kommt:

    Und wieder verlängert sich der Stillstand

    von Christopher Monckton of Brenchley
    Neue Stillstand-Rekordlänge: keine Erwärmung seit 18 Jahren und 8 Monaten.

    Ein Drittel des gesamten Einflusses des Menschen auf das Klima seit der industriellen Revolution erfolgte seit Januar 1997. Und doch, seit nunmehr 224 Monaten, also seit Januar 1997, hat es keinerlei globale Erwärmung mehr gegeben (siehe Abbildung rechts). Die Temperatur nach RSS setzt eine neue Rekordmarke bei 18 Jahren und 8 Monaten ohne jede Erwärmung.

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/und-wieder-verlaengert-sich-der-stillstand/

  131. #127 18_1968
    Die Humorlosigkeit der US Behörden nenne ich auch konsequentes Verhalten.

    Bei uns machen Zulassungsbehörden oft einen tierischen Film, aber dann bekommt die Ami-Klitsche eine Sonder ABE und der Betrachter wundert sich, dass das rechte Bremslicht an und ausgeht, weil es als Blinker fungiert.
    Dass Blinker eigentlich gelb und gesondert sind…
    nur als kleines Beispiel mit eventuell grossen Folgen.

  132. #82 eule54 (24. Sep 2015 14:45)

    Der Unterschied ist aber, dass VW freiwillig mit einer noch schärferen Abgasnorm Reklame gemacht hat und diese nur mit Manipulation einhalten konnte.
    So doof sind die anderen Wettbewerber nicht gewesen!

    Völlig richtig, die VW-Verantwortlichen haben es definitiv selbst verbockt.

    Das kommt davon, wenn man der Gutmenscheritis und dem Öko-Faschotum verfallen ist:

    „Schaut auf uns, Autohersteller dieser Welt, wir von VW sind die Guten, eure techno-moralischen Vorbilder, wir tun mehr, als nötig ist!“

    Wer sich selbst überhöht, wird tief fallen.

  133. #143 Muzi (24. Sep 2015 20:22)

    Von der technischen Seite her betrachtet kann ich als Laie da nichts beurteilen. Für die Wahrscheinlichkeit tatsächlicher betrügerischer Manipulationen spricht für mich nur die unternehmenspolitische Seite der Sache, nämlich Winterkorns Rücktritt. Er fühlt sich wohl als Vorstand und Techniker verantwortlich, also wird er die Vorwürfe wohl für halbwegs plausibel halten. Und gewiß sich mit praxisnahen Experten zu dem Thema beraten haben.

    #157 Scharnhorst-Nordstadt (25. Sep 2015 11:01)

    „#127 18_1968
    Die Humorlosigkeit der US Behörden nenne ich auch konsequentes Verhalten.“

    Ich hatte das ja auch in Füßchen gesetzt. Jede Wette bin ich der Meinung, daß sich die Amis jetzt einen feixen werden. Aber ohne Vorlage/Gelegenheit kein Tor, VW hat’s verbockt und ist erwischt worden.

    Bleibt nur zu hoffen, daß VW wieder auf den rechten Weg kommt, es ist ja wohl auch in Deutschland beschissen worden.

    Erfreulich an der ganzen Chose wäre vielleicht, wenn das in Niedersachsen zu politischen Verwerfungen führen würde. Ansonsten ist das ganz großer Kothaufen.

  134. So sehr ich die Meinung von PI bei Islamkritik und über den Ukraine-Konflikt teile, hier gehe ich nicht mehr mit. Auch du kewil, bist auf saubere Luft, sauberes Wasser, unbelastete Böden angewiesen und könntest ohne nicht überleben. Alles Gewäsch von „Umweltfuzzies“ oder Ökoterroristen“? Mitnichten. In China können über 300 Millionen Menschen nicht mehr ohne Atemmaske raus, wegen quecksilberverseuchter Luft durch (Kohle-)Industrie. Jährlich 1,6 Millionen Tote durch Luftverschmutzung in China: .http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article145236429/4000-Tote-taeglich-in-China-durch-hohe-Luftverschmutzung.html
    Einserseits auf eine saubere Umwelt angewiesen zu sein, aber andererseits Umwelt-und Naturschutz zu bekämpfen und verleumden – wie idiotisch kann man sein?

Comments are closed.