coverÜbermannt von Wut hat sie einem zudringlichen Migranten eine Rotweinflasche über den Kopf gezogen. Eine gefüllte! Das war nicht nur ein spontaner Akt. Der Zorn hatte sich lange angestaut. Wieso das? Und, überhaupt, gerade sie! Selbst eine Zugewanderte! Shumona Sinha, geboren 1973 in Kalkutta, läßt in ihrem kurzen Roman Erschlagt die Armen! eine Namenlose ihre Geschichte erzählen: Wie es so weit kommen konnte. Romanautorin Sinha arbeitete genau wie ihre Protagonistin als Dolmetscherin in einer französischen Asylbehörde. Nachdem – nach mehreren Gedichtbänden – 2011 ihr asylkritisches Buch (Original: Assommons les pauvres!) in Frankreich erschienen war, verlor sie ihre Arbeit. Ihr Büchlein hingegen wurde mehrfach ausgezeichnet.

Die Frau im Buch ist aus Liebe zur französischen Sprache nach Frankreich gekommen. Und aus Verachtung für ihre bäuerische, einfältige Familie in jenem „Land aus Lehm“. Unsere Dolmetscherin geht hart ins Gericht mit dem Asylsystem, dessen fauler Atem sie aus allen Ecken und Enden anhaucht. (Weiterlesen auf sezession.de)

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. Irgendwann bin ich aufgewacht, und das Land wo ich geboren und aufgewachsen bin, gehört mir plötzlich nicht mehr.

    Andere sind gekommen und melden Besitzanspruch

  2. @ #3 Paxo (06. Okt 2015 16:41)

    Was spricht gegen Schweiz, Österreich, Tschechische Republik und Irland?

    Was um aller Welt sollte einen Deutschen nach Panama oder gar zum Nordpol ziehen?

  3. PAXO: Muss das sein? Gönne Jedem eine eigene Meinung! Überzeugung ist das Zauberwort und wo es nicht hilft: Demo.
    Wo das nicht hilft: Mit der Wirklichkeit konfrontieren.
    Wenn das nicht hilft: Dann zwecklos – lass denjenigen den Bach runter gehn.

  4. #5 Murphy (06. Okt 2015 16:47)

    Nordpol würde ich jetzt auch nicht unbedingt empfehlen, aber Panama zum Beispiel ist sehr empfehlenswert. Warum Schweiz, Österreich und Tschechische Republik? Deutschland wird diese Länder mit in den Abgrund reißen wenn es hier bergab geht. Am besten so weit weg wie möglich.

  5. #8 Paxo (06. Okt 2015 16:51)

    Weit weg ist erstmal logistisch schwierig (es hat nicht jeder 1000€ für ein Flugticket übrig), außerdem ist das eine ganz andere Kultur in der man immer wie ein Fremdkörper stecken wird, mit meinen Ländern kann man sich problemlos identifizieren und integrieren.

    Ich denke die werden sich nicht runterziehen lassen, irgendwann werden die alle einen Zaun bauen und keine deutschen Terroristen mehr rauslassen, besonders die Schweiz, die Anderen sind ja noch an die EU gefesselt.

  6. Also ich finde Deutschland sollte endlich eine Republik der Russischen Föderation werden, dann wären 99% der Einwohner glücklich.

  7. Zu dieser dauernd wiederholten Auswanderungsrederei: Machen Sie ruhig, viel Glück, alles Gute und gute Reise.

    Aber bedenken Sie bitte: Sie sind nicht anders als ein junger Mann aus Eritrea, Pakistan oder Albanien, der sich auf den Weg nach Deutschland macht.

  8. @ #13 18_1968 (06. Okt 2015 16:59)

    Falsch, der Erieaer ist völlig kulturfremd, kann und will sich nicht integrieren und ist vor allem nur zum parasitieren hier, der bringt keine Wirtschaftskraft oder nennenswerte Ausbildung mit und schafft keine Arbeitsplätze. Im Gegenteil lässt er das Messer sprechen wenn irgendwas nicht passt, würde ein Deutscher im Ausland nie tun.

  9. 3 Millionen von Invasoren jetzt warten in Türkei,sie wollen noch bis 24.10.Deutschland erreichen-und muss die Wende kommen!!

  10. #4 Paxo

    Kommt nicht in Frage, weil
    Problem aufgeschoben aber nicht behoben.

    Wir haben in den vergangen Jahren geschlafen.
    Jetzt haben wir den Salat.

    Es sind harte Zeiten und noch härtere werden hereinbrechen.

    Genau um dieses Thema gehen Freungschaften/ Bekanntschaften kaputt und der Arbeitgeber droht mit Kündigung wenn ich zu Pegida hingehe.

    Meien Großeltern haben Widerstand geleistet während des 2. Weltkrieges.

    Die Gespräche in letzer Zeit sind heftig.
    Ich bin schon als Retchsradikaler tituliert worden.
    Bald vermutlich auch noch als Nazi.

    Eine „andere“ Meinung die der Mainstream nicht entspricht und du bist ein Nazi.

    Was ist da für ein Land (Europa) geworden in dem du mit Steine beworfen wirst nur weil du eine andere Meinung hast?

    Ich war bei Pegida und auf der anderen Seite stehen Bekannte mit denen ich viel geteilt habe und für die bin ich auf einmal ein Nazi.

    Uns wird das eigene Land unter dem hinter geklaut.

    aufgeben ist nix

  11. #10 Murphy (06. Okt 2015 16:55)

    Mag sein, jedoch haben Sie den Wohlstandsfaktor nicht berücksichtigt. Je mehr der Mittelstand in die Armut getrieben wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Radikalisierung der Bevölkerung. Stichwort Weimarer Republik, Griechenland (Extrem rechte und linke Gruppen)

    Deutschland ist der Motor Europas und wenn wir unter gehen, dann geht ganz Europa unter.

    Zudem sind die Deutschen eh unbeliebt.

  12. #15 Murphy (06. Okt 2015 17:03)

    Als Deutscher wäre ich z. B. in Panama auch völlig kulturfremd. Allein schon, wenn ich ein miesgelauntes Gesicht zieh, weil eine Verabredung nicht pünktlich eingehalten wird.
    Oder weil ich meinen Müll korrekt entsorge und sich darum mein eher sorgloser Nachbar – wenn auch freundlich – geschulmeistert fühlt.
    Machen Sie sich mal nichts vor.

  13. #8 Paxo (06. Okt 2015 16:51)
    #5 Murphy (06. Okt 2015 16:47)

    Nordpol würde ich jetzt auch nicht unbedingt empfehlen, aber Panama zum Beispiel ist sehr empfehlenswert. Warum Schweiz, Österreich und Tschechische Republik? Deutschland wird diese Länder mit in den Abgrund reißen wenn es hier bergab geht. Am besten so weit weg wie möglich.

    ………………………………………

    Wir spielen ernsthaft mit dem Gedanken, nach Uruguay zu entfleuchen, wenn das hier so weitergeht. Die Einwohner kommen dort zu ca. 90% aus Europa – sprich deren Vorfahren. Angeblich sehr gute medizinische Versorgung. Nennt sich auch die Schweiz Südamerikas. Andere ansprechende Länder sind leider mit einer hohen Hürde umgeben. Australien etc. fast unerreichbar. Naja, sowas muss geplant werden und ist der allerletzte Ausweg, aber ganz ohne Plan B werde ich depressiv.

  14. Solche Leute brauchen wir!

    Die Schwurbler würgen die aber ab.

    Jagt die Schwurbler zum Teufel!

  15. @ #23 18_1968 (06. Okt 2015 17:11)
    Paxo war Panama, da habe ich auch kritisiert, dass es eine ganz andere Kultur ist. Nicht verwechseln 😉

    @ #18 Paxo (06. Okt 2015 17:05)
    Ich denke die Deutschen machen sich einfach selbst gerne wichtig, Europa (besonders das nicht-EU-Europa) kann auch ohne. Es gibt mindestens fünf europäische Länder die ein wesentlich höheres BIP als Deutschland haben.

  16. #24 Paxo Wieso nicht. Die Lage ist doch laecherlich.
    Vielleicht sollte man nach Syrien auswandern. Dort wird es jetzt so langsam leer.

  17. Da mittlerweile nun wirklich 100% der Kommentare off topic sind (und sich zudem permanent gebetsmühlenartig wiederholen) – warum macht PI nicht aus der Not eine Tugend und richtet ein Diskussionsforum ein?

  18. #16 irena lenz (06. Okt 2015 17:03)

    3 Millionen von Invasoren jetzt warten in Türkei,sie wollen noch bis 24.10.Deutschland erreichen-und muss die Wende kommen!!

    Seltsam- warum ausgerechnet bis zum 24.10.? Ich habe dieses Datum nun schon mehrfach im Zusammenhang mit der Invasoren-Flut gelesen. Wenn dieser Tag für die Invasoren wichtig zu sein scheint.. wird er es sicher auch für uns werden.

  19. So kann es kommen, wenn man in direkten Kontakt mit der Realität gerät. Am Ende stehen Hass und Gewalt – und zwar auf beiden Seiten. Darum dürfte der Roman auch ein Lehrstück dafür sein, dass Multikulturalismus in Form von Armeneinwanderung (und Islam) immer nur ins Desaster führen kann, zwangsläufig. Schön, wenn das gut integrierte Migranten selbst erkennen und beschreiben – macht es einer von uns, hat er sofort die ganze Gutmenschenfraktion gegen sich. Insofern ist dies ein Buch zum Verschenken, vor allem an nicht ganz resistente unter den Gutmenschen.

  20. OT

    Gute Nachrichten.
    MAD MAMA WILL DEN UNTERGANG SELBST MANAGEN.
    Der große Koordinator soll der Dicke sein, der zu klein für Energiewende war.
    SO BRICHT DAS SYSTEM NOCH SCHNELLER ZUSAMMEN.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-macht-fluechtlingshilfe-zur-chefsache-a-1056478.html

    Seit Wochen herrscht Chaos in der Flüchtlingsfrage, nun hat Angela Merkel genug. Die Gesamtkoordination soll nach Informationen von SPIEGEL ONLINE im Kanzleramt gebündelt werden. Eine Ohrfeige für den Innenminister.

    Die Bundesregierung will die Organisation der Flüchtlingskrise deutlich straffen und die politische Leitung für alle Maßnahmen direkt im Kanzleramt von Angela Merkel ansiedeln.

    Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE wird das Bundeskabinett dazu am Mittwoch ein neues „Konzept zur Koordinierung der Flüchtlingshilfe“ beschließen. Das Papier benennt Peter Altmaier, den Chef des Bundeskanzleramts, als zentralen Ansprechpartner für die „politische Gesamtkoordinierung aller „Aspekte der aktuellen Flüchtlingslage“.

    PS
    Seinerzeit hat der Führer die Armeen auch höchstpersönlich bewegt.
    „Wo ist die Armee Wenck?!“
    (Hitler im April 1945)

  21. Und Tusk warnt vor einem Klima der Angst.

    Zugleich forderte Tusk eine wirksamere Kontrolle der EU-Außengrenzen. Wenn dies nicht gelinge, werde es wieder Grenzen innerhalb der EU geben. Ohne sichere Außengrenzen werde die EU ein „Nährboden für Angst“. Dies werde radikalen Kräften Zulauf verschaffen und „früher oder später zu einer politischen Katastrophe“ führen, warnte er.

    Niemand hat den Mut den Grund der Angst zu nennen, daraus schließe ich. dass die selbst Angst haben – Angst vor dem Islam! Das Wort „ISLAM“ traut sich von denen keiner in den Mund zu nehmen.

  22. Asyl-Shopping. Die neue Art des Einkaufens.

    Der Online-Modehändler Zalando hat immer wieder Pakete in ein saarländisches Flüchtlingslager geschickt, ohne je Geld zu sehen. Trotzdem lieferte das Berliner Unternehmen immer weiter – ein Jahr lang. Von Juni 2014 bis Juni 2015 hat Zalando 962 Bestellungen in einem Gesamtwert von 181 188,75 Euro in den Ort Lebach geschickt. Stets auf Rechnung. Hochwertige Schuhe und Kleidung, außerdem Koffer, sind nach Angaben der Ermittler an zahlreiche Menschen gegangen, die überwiegend aus dem Balkan stammen. 41 der Verdächtigen leben noch in Lembach, bis auf fünf alle im Lager. Sie sollen 365 Bestellungen im Gesamtwert von 68.554,85 Euro getätigt haben. 59 Besteller sind bereits nach Vermutung der Staatsanwaltschaft in den Balkan zurückgekehrt. Ihnen werden 262 Bestellungen im Wert von gut 50.000 Euro zur Last gelegt.

    http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/versandhaendler-zalando-zeigt-fluechtlinge-an/12409006.html?mwl=ok

    Ich glaube deustche Unternehmen betrachten Flüchtlinge nun mit anderen Augen. Statt billige Arbeitskräfte zahlungsunwillige Kunden. Die kriminelle Energie der armen Flüchtlinge kennt keine Grenten. Na, vielleicht zahlt der deutsche Steuerzahler ja Zalando den Schaden oder Bundesmutti Angela.

  23. OT: Trotz großer Ereignisse geht die Bereicherung auch im Kleinen wie gewohnt weiter: Intensivtäter verhaftet … zehn Überfälle seit September … schwerer Raubes, Einbruch, Körperverletzung … Osman A. aus Neukölln

  24. @ #45 Dr. T (06. Okt 2015 17:48)

    Dass es sowas wie „Intensivtäter“ und das Wort überhaupt gibt ist eine Schande für Deutschland. Was soll dem Osman denn jetzt passieren, nach dem SEK Überfall? Die lange Liste der Straftaten wird ein bisschen länger und dann wird er wieder auf die Gesellschaft losgelassen.

    Ich sage das hier ist ein Scheißland, von mir gibt es keinen Patriotismus.

  25. Falls Frau Ellen Kositza hier mitlesen sollte, Ihnen ist auf sezession.de mit der Bucherklärung ein kleiner grammatischer Fehler unterlaufen:

    http://www.sezession.de/51719/erschlagt-die-armen-mit-einer-rotweinflasche-gegen-migranten.html

    Ferner kennt sie die Tricks der Migrantencommunities, wonach es am günstigsten sei, möglichst schnell Vater eines weißen Kindes zu werden: Von den zurückgelassenen Ehefrauen in der Heimat kann man sich problemlos Sterbeurkunden beschaffen.

    muss sein:
    Waise / Waisenkind

    gr.
    Jacques

  26. #2 Amalie (06. Okt 2015 16:40)
    Wir müssen uns keine Sorgen mehr machen, Merkel macht Flüchtlingshilfe zur Chefsache.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-macht-fluechtlingshilfe-zur-chefsache-a-1056478.html

    Meine einzige Sorge als Fast-Rentner ist die spannende Frage was ich mit dem vielen Geld machen soll, das mich dann erwartet.

    Die Fachkräfte werden die Rentenkasse so überreich füllen, daß sie platzen und überquellen. Da kann ich schon bald in Frührente gehen und mir von den Unsummen, die die Fachkräfte mit ihrem Bienenfleiß und ihrer Hochqualifikation erwirtschaften eine Villa an der Côte Azure und eine 90-Meter-Yacht kaufen.

  27. #36 Kapitaen Notaras (06. Okt 2015 17:35)
    So kann es kommen, wenn man in direkten Kontakt mit der Realität gerät. Am Ende stehen Hass und Gewalt – und zwar auf beiden Seiten. Darum dürfte der Roman auch ein Lehrstück dafür sein, dass Multikulturalismus in Form von Armeneinwanderung (und Islam) immer nur ins Desaster führen kann, zwangsläufig. Schön, wenn das gut integrierte Migranten selbst erkennen und beschreiben – macht es einer von uns, hat er sofort die ganze Gutmenschenfraktion gegen sich. Insofern ist dies ein Buch zum Verschenken, vor allem an nicht ganz resistente unter den Gutmenschen.

    Die guten und ihre weichen Kinder werden bald bevorzugte Opfer sein. Denen hilft dann kein Gefasel und kein „Wällkamm“ mehr, die trifft es knüppeldick – und keiner kann und will die dann mehr schützen.

    Eine ganze Herde Dummschafe und jede Menge Wölfe im Pferch – das geht nicht gut aus.

  28. #17 IS bedeutet frieden (06. Okt 2015 17:05)

    #4 Paxo

    Kommt nicht in Frage, weil
    Problem aufgeschoben aber nicht behoben.

    Wir haben in den vergangen Jahren geschlafen.
    Jetzt haben wir den Salat.

    Es sind harte Zeiten und noch härtere werden hereinbrechen.

    Genau um dieses Thema gehen Freungschaften/ Bekanntschaften kaputt und der Arbeitgeber droht mit Kündigung wenn ich zu Pegida hingehe.

    Meien Großeltern haben Widerstand geleistet während des 2. Weltkrieges.

    Die Gespräche in letzer Zeit sind heftig.
    Ich bin schon als Retchsradikaler tituliert worden.
    Bald vermutlich auch noch als Nazi.

    Eine „andere“ Meinung die der Mainstream nicht entspricht und du bist ein Nazi.

    Damacht eben den Unterschied zwischen den Generationen. Die einen schufen, die anderen ruinierten und entwickelten Vollkaskomentalität. Scheißen sich schon in die Hose, weil die Nazi genannt werden könnten während die anderen oft ihr Leben riskierten. Da schämt man sich, Deutscher zu sein.

  29. Da gibt es noch einen sehr guten Buchtipp, welcher bereits vom PI-Autor M. Sattler rezensiert wurde und zwar der Roman „Bauchschmerzen“ von Wolfgang Gottschalk, einem Lehrer für Geschichte und Politik an einem Gymnasium in Norddeutschland. In dem Roman erzählt ein rechtsradikaler Mörder dem Gefängnispfarrer seine Geschichte. Wie schreibt Sattler: „Früher oder später wird „Bauchschmerzen“ der Zensur zum Opfer fallen, ein zweites „Bauchschmerzen“ wird wohl nie wieder geschrieben. Vielleicht ist dieses Buch also tatsächlich das literarische Denkmal unserer Zeit“. Hoffentlich nicht das Letzte. Meiner Info nach ist das Buch noch käuflich, es sollte bei keinem Deutschen im Bücherregal fehlen. Übrigens die Erstauflage erschien 2009 !!!

  30. #8 Paxo (06. Okt 2015 16:51)

    Am besten so weit weg wie möglich.

    In diesem Fall empfehle ich einfach St. Helena. Eine Zeitreise in das England Agatha Christies.

    Und manches Handwerk hat dort immer noch goldenen Boden (eine Bäckerei, die sich auf deutsche Backwaren spezialisiert, wäre dort eine wahre Goldgrube).

  31. # 30

    das ist wohl ein Witz: dann kommen 5 Millionen Türken in unsere Sozialsystem binnen von 1 Jahr, das wird richtig teuer, denn die bekommen SOFORT Hartz IV. Familiennachzug garantiert und Krankenversicherung gratis sowieso

  32. http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/fluechtlingskrise-funktioniert-eu-plan-tuerkei-30976426

    Die EU und die Türkei schließen ein Rücknahmeabkommen. Das bedeutet, dass alle Flüchtlinge, die über die Türkei illegal nach Europa einreisen,
    wieder in die Türkei zurückkehren müssen.

    Um illegale Einwanderer besser aufgreifen zu können, soll die Grenze zwischen Griechenland und der Türkei besser überwacht werden.
    Frontex-Einheiten beider Länder sollen dort patrouillieren.

    In der Türkei werden sechs neue Lager errichtet, in denen bis zu zwei Millionen Menschen untergebracht werden können.
    Die EU soll dafür eine Milliarde Euro in türkische Aufnahmelager investieren.

    Deutschland soll innerhalb von einem Jahr eine halbe Million syrische Flüchtlinge aus türkischen Aufnahmelagern ausfliegen und aufnehmen.

    Türkische Staatsbürger dürfen ab Anfang nächsten Jahres ohne ein Visum nach Deutschland reisen.

    Der Erdogan hat in seinem Camp 1,6 Millionen, davon wurden seit September ganze Massen laufen gelassen. Hatte er nicht vor kurzem erst damit gedroht das zu tun?
    Jetzt ist klar: die EU zahlt brav und zudem nimmt ihm die Merkel, obwohl sie genau weis, dass Integration nicht funktioniert 500.000 (PER FLUGZEUG!!!)
    und freies Reiserecht für Türken nach Deutschland – fein gemacht Herr Erdogan.

  33. Der Text, aus übersetzten Originalauszügen (Erschlagt die Armen) und der Rezension dazu berührt mich.
    Vielleicht auch deshalb, weil es mir das Gefühl gibt, dasss wir Deutschen nicht allein sind mit unseren Sorgen.
    Und das ist angesichts des drohenden Unheils für die europäischen Vaterländer ein Trost.

  34. #40 hoppsala (06. Okt 2015 17:38)
    Es ist einfach abartig was in Deutschland los ist und das ist erst der Anfang!
    Haben sie das erste Kommentar unter dem Artikel gelesen?
    Die Denunzianten kriechen aus den Löchern…..

  35. #7 Altenburg
    Mit dem Friedensnobelpreis ins Refugium
    sehr romantisch und dann noch in netter Begleitung, denn Gauck weiß, was Frauen wünschen:
    https://conservo.files.wordpress.com/2015/10/merkel-gauck.jpg

    Und bitte an alle, nicht auswandern, sondern die Heimat verteidigen und nicht vergessen: Rotwein.
    Im Rotwein steckt die Sonne, also Sonne tanken.
    Nicht damit zuschlagen, du leewe jott, wör schaad öm datt joode zeusch .
    Aktiviert eure positiven Kräfte, aktiviert die Zuversicht in eure Stärke, vernetzt euch, schließt euch zusammen, steter Tropfen höhlt den Stein .
    Soeben gesehen:
    http://www.aktive-patrioten.de/kalender-2016/
    ein absolut politisch unkorrekter Kalender, mit frechen Bildern und teilweise hintersinnigen Rundumschlägen.
    Da hat der Rotweingürtel eine neue Bedeutung.
    Wie gesagt, Hartnäckigkeit zahlt sich auf Dauer aus, dranbleiben. Auch Diskutieren und mit Fakten aufwarten über die geschaffenen Sachzwänge Umvolkung, Islamisierung, Umkulturen,
    Rechtsbeugung ,Gender, Frühsexualisierung, Migrantenkriminalität.
    Immer sachlich aber fundiert, der Nazikeule die Stirn bieten.

  36. #53 Orient
    Deutschland ist meine 2. Heimat geworden
    und ich leiste Widerstand im Rahmen meiner Möglichkeiten…und wenn ich scheitern sollte dann habe ich es wenigstens versucht und nicht kampflos aufgegeben

    So ergeht es meine Landsleute nach dem die Gutmenschen die Invasoren hereingebeten haben.
    Das sollte uns eine Warnung/Lehre sein.

    https://www.youtube.com/watch?t=1&v=sffT_ehihXI

    Die Moslems haben Geschworen Italien, Rom und das Christentum zu zerstören

    Ich befürchte, dass bald schlimme Anschläge hier in Europa im Namen des friedlichen und barmherzigen Terros, und im Namen ihrer Gottheit und des Pedoprophet stattfinden werden 🙁

    #58 NahC

    Ja!
    WIR SIND NICHT ALLEINE UND DER WIDERSTAND NIMMT WEITER ZU

  37. Die Frau ist eine Kollegin von mir. Wie gut ich sie verstehe!
    Ich habe neulich für einen Gewaltverbrecher und Räuber, angeblich Flüchtling und angeblich aus Gambia gedolmetscht. Er hat eine Frau ausgeraubt und dann am Boden liegend mit Tritten traktiert. Die Frau erlitt Rippenbrüche und Hämatome (Die Sitzung war öffentlich). Der Mann lebt seit 2010 in Deutschland, hat sieben Eintragungen ins Strafregister (Raub, Drogenhandel, Diebstahl) plus einen ca. einjährigen Gefängnisaufenthalt hinter sich. Er hält sich TROTZDEM IMMER NOCH aufgrund einer Duldung hier auf. Dieser Fall ist stellvertretend für TAusende. Er wird nicht abgeschoben. Falls doch, steht er unter anderem Alias nächstens wieder vor der Türe.

  38. ich wollte noch sagen:

    Wenn dann zum Schluss mehr als 20 Millionen Syrer in Deutschland sind, kann etwas nicht stimmen.

  39. Ja, ein Forum wäre super!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-zehntausende-neue-stellen-fuer-beamte-und-sozialarbeiter-13841071.html

    Ich habe so über diesen Artikel gelacht und gleich mal meine Studentinnen kabarettistisch aufgeheitert. Die Flüchtlinge müssen doch nur deutsch lernen, dann haben wir die Fachkräfte doch schon. Oder möchte etwa einer sagen, die können das nicht? Da sind doch sicher massenhaft Sozialarbeiter, Erzieher, Lehrer und Polizisten dabei.

    Ne mal ehrlich: Neulich haben sie hier in der Regionalschmonzette gebracht, dass sie ja jetzt schon dicke dabei sind, die Fachkräfte, die wir so dringend brauchen, in Arbeit zu bringen. Von all den tausenden, die hier schon aufgeschlagen sind arbeiten nun 10 im Werkhof unserer Stadt mit. Endlich! Die haben wir händeringend gebraucht. Das wars doch wert.

    Die Leute, die in Deutschland im sozialen Bereich arbeiten sind überwiegend weiblich. Will die Politik diese Frauen wirklich zu diesen dicken Eiern schicken?

    Wir leben absolut in Absurdistan.

  40. #2 Amalie (06. Okt 2015 16:40)
    Wir müssen uns keine Sorgen mehr machen, Merkel macht Flüchtlingshilfe zur Chefsache.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-macht-fluechtlingshilfe-zur-chefsache-a-1056478.html

    Und wir erklären hiermit den verdienten Ar…tritt für Merkel zur Chefsache. Und natürlich ihre Verbringung in eine geschlossene Anstalt. Und wir sind stärker, wir sind nämlich Millionen Chefs, wir sind der Souverän, wir sind das Volk!

  41. #25 annadomini (06. Okt 2015 17:13)

    Wir spielen ernsthaft mit dem Gedanken, nach Uruguay zu entfleuchen, wenn das hier so weitergeht.

    Wenn ich Ihnen einen gut gemeinten Tipp geben darf: Sehen Sie sich das Land erst mal im Rahmen eines längeren Urlaubs an und sprechen Sie auch mit Einheimischen/Zugewanderten. Und entscheiden Sie dann …

  42. Statt mit dem Band der Ehrenlegion fuer ihre wahren und warnenden Worte ausgezeichnet zu werden,

    hat man in Holandes linksverpesteten Land F.
    sie vom Arbeitsplatz gefeuert, da sie gegen das Gesetz der pc verstiess, d.h. sie wollte pro F Interessen warnen, das ist nicht mehr erwuenbscht.

    Wir brauchen eine Revolution von unten in Europa, die Regierungen installiert die pro Interessen der einzelnen Laender arbeiten.

    Das kuenstliche, groessenwahnsinnige, diktatorische Konstrukt EU ist auf der ganzen Linie gescheitert,

    u.a. mit Finanzpolitik wie Transferunion, als abschreckendes Beispiel: Finanzierung einer gescheiterten Gesellschaft wie Griechenland, die u.a. weder in der Lage ist Steuern zu erheben noch Katasteraemter anzulegen, stattdessen nach immer mehr schreit und von linksradikalen getrieben wird.

    Vergemeinschaftung von Milliardenschulden wie von Griechenland, statt sie aus der Eurozone auszuschliessen und viel Glueck bei der eigenen Loesung der selbstgemachten Probleme zu wuenschen.

    Die EZB hat mit Ankaefen von wertlosen Staatsanleihen in Milliardenhoehe von Griechenland, Italien und anderen unsicheren Kanditaten andere Laender ungefragt, wie zB die Bundesrepublik, in Haftung genommen, fuer den voraussehbaren Totalausfall dieser Milliarden in 3 stelliger Hoehe.

    Offene Grenzen, damit ermoeglicht man die Einreise von ungewollten, unkontrollierten Gruppen wie Banden von Kriminellen, Zigeunern, illegalen Asylbetruegern.
    Einzig und allein eine lueckenlose Kontrolle der Landesgrenzen jedes Nationalstaates ermoeglicht in uebersehbaren Einheiten rechtsstaatliche Verhaeltnisse, wie die Erfahrung mit offenen Grenzen ueber Jahre beweist.

    Das undemokratische, Milliardenteure Konstrukt Bruessel ist eine Hoehle von Unfaehigkeit, Ueberheblichkeit, Kostenverschwendung und Anmassung gegenueber den Nationalstaaten und ihren Buergern, was geschlossen und aufgeloest gehoert,

    unter Wiederherstellung der vollen Handlungsfaehigkeit der Nationalstaaten, die selbst entscheiden, wer einreisen darf, wer fliegt usw. bevor ein Land einer gefaehrlichen Idiologie wie die des Islam zB zum Opfer faellt.

    Das Hineinregieren in die Nationalstaaten mit Vorgaben fuer Genderwahnsinn, pc Maulkorbverhalten, Akzeptanz von nie und nimmer zu integrierenden sog. Fluechtlingen die in ihrer Mehrheit keine sind ist unakzeptabel und muss gestoppt werden.

    Die aberwitzigen Ideen der Linken, gruenen, Liberalen fuer eine Neue Weltordnung etc. ist auf der ganzen Linie gescheitert.

    Eine Europaeische Gemeinschaft, EU unter Beibehaltung der Vaterlaender wie es DeGaulle-Adenauer sahen, ist jedoch eher akzeptabel.

  43. Es ist absehbar bis es hier die ersten Toten gibt und keiner hätts gedacht.Derr Strudel dreht sich immer schneller. Und unsere verantwortlichen Politiker begreifen nicht was sie tun, noch schlimmer wäre wenn sie genau wissen was sie tun. Was für ein Wahnsinn!!

Comments are closed.