imageHeute fand im österreichischen Graz die Verhandlung gegen den deutschen Islamkritiker Michael Stürzenberger (Foto) wegen „Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren“ statt. Dabei ging es um zwei Äußerungen, die der Münchner am Palmsonntag am Grazer Freiheitsplatz bei einer Pediga-Veranstaltung gemacht hatte. Stürzenberger wurde am Nachmittag zu vier Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe von 960 Euro verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, da der 51-Jährige um drei Tage Bedenkzeit bat. Weitere Infos in der Tiroler Tageszeitung – ein ausführlicher Bericht zum Prozess folgt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

201 KOMMENTARE

  1. dann fahren wir eben nächstes mal nach Polen in den Urlaub. Dort darf man noch die Wahrheit sagen. Schöne Gegenden gibt es auch und die Leute sind gastfreundlich.

  2. haarsträubend diese arschkriecherei vor der religion des friedens.
    aber das wird in ende haben.
    und dann müssen sich die kollaborateure auf schwere zeiten einstellen.

  3. Das ist nicht mehr mein Europa. Der Geist der Aufklärung ist mittelalterichster Finsternis gewichen. Ich wandere aus!!!! Ich sehe da echt keine Hoffnung mehr. Wo kommt die geistige Umnachtung her? Oder ist es nur die Angst vor Terror? Da hilft nur weitermachen und aufklären, aufklären, aufklären.

  4. Das war nicht ganz so klug, denke ich. Hätte er gesagt, dass jeder g l ä u b i g e Muslim ein potentieller Terrorist ist, wäre das etwas anderes. Denn man kann ja auch als Moslem geboren werden und mit der Sache nichts am Hut haben.

  5. #4 Thorin S (18. Nov 2015 19:16)

    Kann Herr Stürzenberger nicht politisches Asyl in Deutschland beantragen?

    Geh schlafen, der Sandmann ist vorbei!

  6. #4 Thorin S (18. Nov 2015 19:16)

    Kann Herr Stürzenberger nicht politisches Asyl in Deutschland beantragen?

    Daß die Linken irgendwelche Trollos im Netz von der Leine lassen, ist verständlich. Dürfen sie ja auch.

    Was mich allerdings an der europäischen Durchschnittsintelligenz zweifeln läßt, ist die Tatsache, daß dafür die ausgesprochen dämlichsten Vertreter ausgewählt werden.

  7. Wenn ich das Urteil jetzt richtig verstanden habe, dann wäre es strafbar, wenn man behauptet, dass jede österreichische Richterin verblödet ist. Behauptet man hingegen, dass die meisten österreichischen Richterinnen verblödet sind, dann stellt das eine ausreichende Differenzierung dar.

    Ist doch okay, ich nehm das.

  8. @ #1 WahrerSozialDemokrat

    wohl eher Steinigung, weil dann endgültig Ruhe ist. Aber das kommt bei uns auch noch.

  9. Wenn der Straftatbestand erfüllt wurde ist gegen einen Schuldspruch nichts einzuwenden. Dieses Gesetz verteidigt ja nicht nur den Islam sondern auch alle anderen Religionen.

    Das sollte man bedenken…

  10. Liebe Österreicher es tut mir leid, aber Österreich werde ich in Zukunft meiden, obwohl Vorfahren von mir aus dem Zillertal stammen. Diese Vorfahren wurden im 19. Jahrhundert aus Glaubensgründen enteignet und aus dem Zillertal mit Gewalt vertrieben, weil sie evangelisch waren.

    Und jetzt droht uns hier in Deutschland das gleiche Schicksal durch die hereinströmende Moslem Lawine… aber gottseidank hat mich schon die Regierung Schröder und Merkel enteignet über die Kürzung der Renten, es gibt für die Moslems bei mir nix mehr zu holen !!

  11. Ich wette darauf, dass der islamische Anschlag in Frankreich und die Länderspielabsage in Hannover als Vorwand für ein Pegidaverbot nächsten Montag in Dresden herhalten muß!

  12. Wie sieht das mit Berufung aus?

    Im Lügen-TV wurde soeben ein schwarzes Müllsackgespenst in Paris gezeigt. Gibt es in Frankreich nicht ein Verbot für Müllsackgespenster in der Öffentlichkeit? Oder wurde das schon wieder abgeschafft, wegen „Diskriminierung“ von Müllsäcken?

  13. Man lese sich das hier durch:

    In Graz ist am Mittwoch der Deutsche Michael Stürzenberger wegen Verhetzung zu vier Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe verurteilt worden. Er war Gastredner beim ersten PEGIDA-„Spaziergang“ in Graz und soll dabei gegenüber dem Islam ausfällig geworden sein

    http://steiermark.orf.at/news/stories/2742874/

    Ich darf also alles mögliche. Aber gegenüber „dem Islam“, den es ja so gar nicht gibt, weil nicht monolithisch etc., sabbel, darf ich „nicht ausfällig werden“.

    Das ist wirklich schön, wie sehr die EU, runtergebrochen auf ihre kriecherischen Zwangsstaaten, ausschließlich das islamische Verbot der Islamkritik umsetzt, allen anderen Kritikern von Glaubens- oder Nichtglaubensbekenntnissen maximale Laxheit erlaubt. Mithin aus selbstmörderischer Toleranz der mörderischen Scharia folgt, während eisenhart in einzelnen Zwangsstaaten das Recht auf Christentumskritik durchgesetzt wird:

    https://www.lawblog.de/index.php/archives/2012/02/11/katholische-kirche-darf-kinderficker-sekte-genannt-werden/

    Wie lautet doch gleich die Konto- und Spendennummer für Michael?

  14. Wenn es dazu die Möglichkeit gäbe, was ich nicht beurteilen kann, würde ich mich nicht darauf einlassen. Ich würde versuchen, zu untermauern, dass die Aussagen eben keiner „breiten Öffentlichkeit“ zugänglich waren, eben weil die 150 Personen nicht erreicht wurden und somit „wichtige Ermittlungsergebnisse fehlen“, wie die Tiroler Tageszeitung schreibt.

    Wenn sich das in irgendeiner Form beweisen ließe, könnte die fehlende Würdigung dieses wichtigen Umstands zur Not als Revisionsgrund herhalten.

  15. sollen sie alle mal so weiter machen und Menschen verurteilen, die Ihre Meinung sagen! Desto eher kommt die Wende!

  16. Der Freisler ist wiederauferstanden.

    Der Staatsanwalt hakte ganz besonders wegen der Äußerung, alle Moslems seien potenzielle Terroristen, nach. Er konfrontierte den Angeklagten mit dem Foto einer Hinrichtung, bei der auch unter den Opfern Muslime waren. „Sind das für Sie auch Terroristen?“, fragte er und deutete auf die Leichen. „Das sind Sunniten und Schiiten, die töten sich gegenseitig“, antwortete Stürzenberger.

    „Die Hingerichteten sind für Sie auch potenzielle Terroristen?“, gab der Ankläger nicht nach. „Der radikale Islam wird viel zu wenig kritisiert, auch in Österreich. Aber Sie haben von allen Moslems gesprochen. Was ich Ihnen vorwerfe, ist die Hetze, wenn Sie damals differenziert hätten, würden wir nicht hier sitzen“, betonte Winklhofer. Er habe durchaus differenziert, wollte sich der Angeklagte rechtfertigen, doch die Richterin meinte lapidar: „‘Jeder‘ ist keine Differenzierung, ‚jeder‘ ist jeder.“

    Hier Konrad Freisler in Aktion:
    https://www.youtube.com/watch?v=x_bwucQ7l3g

  17. #14 Excellero (18. Nov 2015 19:21)

    schlimm genug, dass Religionen überhaupt meinen verteidigungswürdig zu sein. Wenn ich steif und fest behaupte in meinem Garten wohnt ein heiliges Eichhörnchen, das mit mir spricht, dürfen sie mich ruhig als Idioten bezeichen.

    Wenn Millionen den selben Quatsch behaupten ist das dann in Ordnung und nennt sich Religion.

    So ich geh mal in den Garten Nusskettchen verteilen 🙂

  18. …und soll alle Muslime als potenzielle Terroristen bezeichnet haben.

    Es wird ihm vorgeworfen nicht differenziert zu haben.
    Haben die Ankläger das Wort „potenzielle“ nicht gelesen, oder wird dieses Wort in Österreich anders definiert???

    Auch muss die Meinungsäußerung über den Koran „das schlimmste Buch der Welt“ in einer angeblich freien Gesellschaft möglich sein.

  19. Welche Judikative auch immer solche Urteile fällt, hat am Ende selbst die meisten Probleme mit der Realität. Nur helfen wird denen dann keiner mehr.

  20. #20 Cendrillon (18. Nov 2015 19:26)

    Der Konrad hiess in Wirklichkeit Roland. Und der Winklhofer ist ein Winkeladvokat.

  21. genau das wird jetzt kommen:

    ein Big Brother – Staat,
    der die Bürger terrorisiert,
    jederzeit überwacht,
    die Meinungs- und Versammlungsfreiheit einschränkt,
    das Internet kontrolliert und zensiert,

    und falls sie dennoch nicht gefügig sind, sie einfach in den Knast steckt.

    Frankreich wird morgen die Demokratie abschaffen, die Nationalversammlung sich selbst entmächtigen und Hollande zum Führer 2.0
    starken Mann.

    Und wir werden Krieg führen. Nicht an der libyschen Küste… nein nein.
    Das „Energiewende-Land“ Deutschland darf jetzt den französischen Uran-Nachschub aus Niger/Mali schützen, weil Frankreich, die kaputte Grand Nation Weltmacht in Syrien spielen will…

    Die naheliegenden Maßnahmen sind bekannt:
    – Frontex sichert das Mittelmeer und verhindert das Sterben – Boote werden zurückgeschickt.
    – Kriegsflüchtlinge kommen nur per Kontigent ins Land
    – Gefährder werden festgesetzt und ihre Kommunikation (Vernetzung) unterbunden
    – fremdländische Gefährder und Hassprediger werden sofort ausgewiesen, ihre Moscheen dichtgemacht
    – Doppelstaatsbürgern unter den Gefährdern wird die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen
    – alle EU-Staaten sichern ihre Landesgrenzen und verhindern unkontrollierte Einreisen
    – sofortige Melde- und Registrierungspflicht für alle Illegalen
    – Residenzpflicht für Illegale
    – Harte Strafen für Bürger, die Illegale unterstützen

    ……
    all diese Maßnahmen werden nicht ergriffen….

    Wir können ja angeblich nichts gegen den Terror machen…

    Helden wie Michael Stürzenberger oder Lutz Bachmann werden dem Volk als die neuen Terroristen verkauft….

    Welch Verrat unserer Führung!

    Bizarr ist, dass sie jetzt überall die Marseillaise singen.. ohne den Text zu kennen!

    hier der deutsche Text:


    Auf, Kinder des Vaterlands,
    Der Tag des Ruhmes ist gekommen!

    Gegen uns von der Tyrannei,
    Das blutige Banner ist erhoben. (2×)
    Hört ihr auf den Feldern
    Diese wilden Soldaten brüllen?
    Sie kommen bis in eure Arme,
    Um euren Söhnen, euren Gefährtinnen die Kehlen durchzuschneiden.

    Refrain
    Zu den Waffen, Bürger,
    Formt eure Truppen,
    Marschieren wir, marschieren wir!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marseillaise#Nationalhymne

  22. Nochmal zum Vorwurf gegen Michael Stürzenberger –

    1. Gebot: Man muss bei Islamkritik UNBEDINGT Ideologie (Islam) und Menschen (Moslems) pinibel auseinander halten (auch wenn es defacto Schwachsinn ist), aber man bietet so keine Angriffsfläche für Links- und Korannazis. Ich denke, Michael Stürzenberger weiß das. Deswegen bin ich etwas erstaunt. Leichtsinn?

  23. Stürzenberger hat sich seine Prügel bisher immer wieder redlich verdient.
    Der Mann ist einfach zu dämlich um vernichtend, aber rechtskonform zu argumentieren.

    Michael Mannheimer ist da mit seinen Hinweisen auf diverse Straftatbestände weitaus gechickter.

  24. Freiheit! – Brüderlichkeit! – Gleiheit!

    Was wir schon Lange wissen:
    Moslems sind nicht frei!

    Was wir in diesen Tagen erfahren müssen:
    Moslems sind nicht brüderlich!

    Was uns dieser Feislerersatz heute wieder vor Augen führte:
    Moslems sind nicht gleich!

  25. Dieser Staatsanwalt ist ein „potentieller“ Idiot. Ich finde, dass ist differenziert genug.
    Noch kann er seine Entscheidung rückgängig machen.

  26. OT

    Oh nein!

    Behörden zweifeln Tod an: Deutscher IS-Kämpfer Deso Dogg vermutlich doch noch am Leben
    FOCUS Online – ?vor 5 Stunden

    Der bekannteste deutsche Dschihadist und Ex-Rapper, der mit bürgerlichem Namen Denis Cuspert heißt, soll noch am Leben sein. Zuletzt hieß es, der IS-Kämpfer sei bei einem Luftangriff getötet worden. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf ..

  27. Wir sind alle vor dem Gesetz gleich.

    Nur die Moslems und Linken sind gleicher.

    Einen anderen Schluss kann man nicht ziehen, wenn man sich Beleidigungen von deren Seite anhören muss und die Staatsanwaltschaft nicht einmal anfängt zu ermitteln.

  28. Warum beschränkt man sich nicht bei Islamkritik auf das Zitieren von Koraninhalten? Wenn dagegen etwas einzuwenden ist, wäre der erste wichtige und notwendige Schritt zum Koranverbot getan.

  29. Gestern wurde ich auf einer Internetplattform als Islamhasser bezeichnet, weil ich es gewagt hatte, neben dem durchaus existierenden friedlich gelebten Islam auch die radikale Form gibt, die wir sehr gut in Saudi Arabien verfolgen können und unsere Breitengrade erreicht hat. Dies alles wurde mir durch Muslime und Ex Muslime herangetragen. Wie kann es sein, dass eine objektive Betrachtungsweise dermaßen attackiert wird? Wenn das so weiter geht, werden noch weitere folgen, während die Antifa fröhlich weiter radikalisieren darf.

  30. #29 Der boese Wolf (18. Nov 2015 19:31)

    Sorry, aber das ist (besonders) dummes Zeug dieses Stürzers.

    Der Islam
    ist als Vereinigung im Sinne der §§ 129 ff. StGB
    auch oder schon nach Art 9 (2) GG
    verboten.

  31. Der Islam ist Religion und politische Ideologie.

    Ich gründe jetzt „Die Partei Gottes“.
    Niemand darf meine Grundsätze von nun an kritisieren, oder er wird wegen
    „Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren“ verurteilt werden!

  32. Jeder PEGIDA-Spaziergänger ist ein potentieller Terrorist und Mörder

    Das geht problemlos ohne die allergeringste Gefahr einer Strafanzeige. Sowohl in Deutschland als auch in Österreich. Mehrfach erfolgreich erprobt u.a. von Volker Beck und diversen deutschen HUST „Spitzenpolitikern“.

  33. Weitere Darstellung des Falles aus Mediensicht, was justiziabel sei:

    …soll dabei gegenüber dem Islam ausfällig geworden sein… der Islam sei „eine tötungslegitimierende Ideologie“ und der Koran das „gefährlichste Buch der Welt“ (…) laut Anklage verkündete Stürzenberger vor dem Publikum unter anderem auch, dass „jeder Moslem ein potenzieller Terrorist“ sei.

    Der Beschuldigte muss sich daher wegen Verhetzung und Herabwürdigung von Religionen verantworten. = Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren

    Auch interessant, wie der österreichische Staatsanwalt „testet“:

    Der Staatsanwalt hakte ganz besonders wegen der Äußerung, alle Moslems seien potenzielle Terroristen, nach – er konfrontierte den Angeklagten mit dem Foto einer Hinrichtung, bei der auch unter den Opfern Muslime waren. „Sind das für sie auch Terroristen?“, fragte er und deutete auf die Leichen. „Das sind Sunniten und Schiiten, die töten sich gegenseitig“, antwortete Stürzenberger.

    „Die Hingerichteten sind für sie auch potenzielle Terroristen?“, gab der Ankläger nicht nach. „Der radikale Islam wird viel zu wenig kritisiert, auch in Österreich. Aber sie haben von allen Moslems gesprochen. Was ich ihnen vorwerfe, ist die Hetze; wenn sie damals differenziert hätten, würden wir nicht hier sitzen“, betonte der Staatsanwalt. Er habe durchaus differenziert, wollte sich der Angeklagte rechtfertigen, doch die Richterin meinte lapidar: „‚Jeder‘ ist keine Differenzierung, ‚jeder‘ ist jeder.“

    http://steiermark.orf.at/news/stories/2742874/

    Merken: Jeder ist tabu.

  34. Ich fass es nicht^^
    Stürzi, wenn die Knete eine Rolle spielt hast Du hier genug Spender!

    Micha mach weiter

  35. Vorhin im WDR:

    Europäischer Gerichtshof will europaweit ALLE halbautomatischen Waffen verbieten lassen ! !
    Das bedeutet das Ende aller Sportschützenvereine und der Jägerschaft…..

  36. Dieses Urteil zeigt nur, wie sehr die Appeaser panische Angst vor der Wahrheit haben –

    wer mit wachem Verstand den Koran liest, weiß, dass Michael Stürzenberger Fakten ausspricht:

    Sure 2,216 „Der Kampf ist euch befohlen, auch wenn er euch mißfällt; aber es ist wohl möglich, dass euch etwas mißfällt, was gut für euch ist; und es ist wohl möglich, dass euch etwas gefällt, was für euch übel ist. Allah weiß, ihr aber wisset nicht.“

    Sure 4, 74. „Laßt also solche für Allahs Sache kämpfen, die das irdische Leben hinzugeben gewillt sind für das zukünftige. Und wer für Allahs Sache ficht, ob er fällt oder siegt, Wir werden ihm bald großen Lohn gewähren.“

  37. Mitgliedschaft im Islam ist eine Straftat (§§ 129 ff. StGB).

    Straftaten genießen keinen Grundrechtsschutz.

  38. Lieber Michael,

    nicht einknicken. Potentiell heißt: möglicherweise.
    Ende er 90-iger Jahre als ich noch Soldat war, hat ein Arzt alle Soldaten als potentielle Mörder bezeichnet. Der Deutsche Bundeswehrverband wie auch viele Einzelpersonen haben daraufhin Anzeige erstattet. Alle Anzeigen wegen Beleidigung, Herabwürdigung eines Berufsstandes wurden fallen gelassen. Es kam nie zu einer Anklage. Wenn ich morgen die Meinung äußere: Alle Richter sind potentielle Gesinnungsrichter als Roland Freisler können die mich alles. Aber wirklich alles. Nur nicht verurteilen. Das dürfte in Österreich nicht anders sein. Falls diese potentielle Gesinnungsrichterin Julia Rolanda Freisler-Riffle Dich tatsächlich mit so einem Skandalurteil aburteilen sollte. Geh in Revision. eine Instanz nach der anderen. Bis nach Brüssel. Aber bitte nicht einknicken.

  39. #44 Cendrillon (18. Nov 2015 19:39)
    #45 High Energy (18. Nov 2015 19:39)

    Ja. Das scheint der Dreh- und Angelpunkt des Prozesses gewesen zu sein: „Jeder“ geht immer. Nur beim Islam und Moslems geht „Jeder“ eben nicht.

  40. Jeder Mensch ist ein potenzieller Terrorist. Warum sollte das also nicht für Mohammedaner gelten?

    Ist immer eine Frage des Standpunktes. Manche empfinden die Pegida-Spaziergänge als Terror, manche empfinden Özdemirs Stimme als psychische Folter und damit Terror, und manche fühlen sich durch die Aussagen Maas‘ terrorisiert. Vernünftige Menschen erkennen auch die Handlungen Merkels als Terror gegen das eigene Volk.

    Warum die Richterin „jeder Moslem“ hervorhebt und gerade dort eine Differenzierung wünscht, bleibt für mich rätselhaft. Ganz offensichtlich wurde die Richterin von einer potenziellen Terroristen zu einer tatsächlichen, was meine Eingangsbehauptung nur bestätigt.

  41. Für politkorrekte Hirne hat er sich zu mehrdeutig ausgedrückt. Würde er „All Cops are potentially Bastards“ oder „Soldaten sind potentielle Mörder“ sagen, wäre das erst ein Grund für Gutmensch-Bestrafung.

  42. #45 Der boese Wolf (18. Nov 2015 19:39)

    #38 xRatio

    Recht haben und Recht bekommen ist noch lange nicht Dasselbe.
    ++++++++++++++++++++++

    Tja, so reden sich die gern raus, die sowieso und womöglich vorsätzlich
    ALLES falsch machen.

  43. OT:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terror-in-paris-mutmasslicher-drahtzieher-abdelhamid-abaaoud-ist-tot-a-1063533.html

    Langsam fällt es so richtig auf, dass die muslimischen Terroristen, Sadisten, Massenmörder, Vergewaltiger und Kopfabschneider in unseren Medien immer super- sympathisch lachend und freundlich in die Kamera lächelnd gezeigt, man muss leider sagen, angepriesen werden. Junge Menschen, Mädchen und Jungen, werden sich automatisch zu diesen – alleine schon vom Photo her – Sympathieträgern hingezogen fühlen. Und auch ihre Verbrechen tolerieren, relativieren und nachahmen.

    Man sollte diese lachenden Sadisten- sofern es sich nicht um Fahndungsphotos handelt- nur noch mit Schweineohren und Schweinenasen zeigen.

    Ich erinnere mich, nach dem „Anti“- Drogen- Film: „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“, äußerten viele junge/ pubertäre Zuschauerinnen, gerne Drogenabhängig werden zu wollen.
    Der Film zeigte Abenteuer, Freundschaft, Musik, Liebe und Sex.
    Dass in dem gleichen Film auch oder gerade Abhängigkeit, Verwahrlosung und Absturz in den Drogensumpf thematisiert wurde, haben die Teenager ausgeblendet.

    Ich fordere in den Medien Schweinenasen und Schweinenasen für muslimische Terroristen.

  44. Die meisten Bürger werden nur mit dem Kopf schütteln. Wenigstens fällt dieses Schandurteil zum richtigen Zeitpunkt, um die Absurdität dieser gelenkten Rechtsprechung offenzulegen.

  45. Wäre Herr Stürzenberger z.B. Senegalese mit Deutschem Migrationshintergrund, könnte er in Schland doch sicherlich Asyl aufgrund politischer Verfolgung beantragen.Apropos Asylantrag: Edward Snowden bekam auch kein Asyl im Merkelland-wieso eigentlich nicht?? Ich bin mir ziemlich sicher, dass Ed mit Messer und Gabel umgehen kann, keinen Müll aus dem Fenster wirft,keine Ziege im Bad schlachtet, nicht fünfmal am Tag mit hochgerecktem Hintern in die Gegend furzt und nicht in den Flur k..kt, wenn das Klo in der LEA nach Mekka ausgerichtet ist.
    In diesem Sinne ‚Welcome‘-Mein erster Beitrag in Pi

  46. Demnach ist der ISLAM, nach diesem Ankläger also vollkommen friedlich und alle Islamisten sind keine Anhänger „des Islam“ und der Koran ist eben nicht für „jeden“ Muslim gültig?
    Juristische Spitzfindigkeiten mit doppelten Scheuklappen!!!!
    Dann wird demnächst noch unterschieden in welcher Hirarchie der IS einer überhaupt als Terrorist eingestuft werden darf, denn jeder IS-Anhänger ist auch nicht gleich ein Kopfabschneider. Jeder Löwe auch nicht gleich gefährlich und jeder Tigerhai auch nicht für Menschen gefährlich (kommt dann wohl auf die jeweilige Stimmung an, wie bei Muslimen auch)!

    Was sich so manche Juristen ausdenken sieht aus wie Sche***, riecht wie Sche***, stink wie Sche***, darf aber nicht als Sche*** benannt werden! ????

    Gibt es in Österreich nich auch das Recht auf freie Meinung?

  47. Scheiße!

    Es gibt keine Islamisierung…bla bla bla…f**k

    Das sind die Vorbote der Sharia

    Meine Solidarität mit Michael Stürzenberger.

    Nicht zu fassen!
    2 Weltkriege für Grund- und Menschenrechte, Selbstimmungsrecht, Gleichberechtigung, Wahlrecht und und und, das alles wird gerade den Klo heruntergespült

  48. Natürlich sind alle Moslems potentielle Terroristen. Die Grundlage ihres Glaubens ist der Koran. Führen die Moslems die im Koran geforderten Taten an Nicht-Moslems aus, sind das nach unserer Definition terroristische Akte.

    Unsere Volksverächter erzählen uns, 95% der Moslems seien friedfertig. Wenn man nur 10 Mio. Moslems in Deutschland annimmt, sind immerhin 500.000 gewaltbereit. Wenn ich jetzt einem Moslem begegne, weiß ich aber nicht, zu welcher Gruppe er gehört. Bei jedem Moslem, dem ich begegne, besteht also die Möglichkeit, dass er ein Terrorist ist. Also ist jeder Moslem ein potentieller Terrorist.

    Der Staatsanwalt hat wohl zuviele US-Anwaltsserien gesehen, dass er tatsächlich eine derart dämliche Frage stellt: „Die Hingerichteten sind für Sie auch potenzielle Terroristen?“
    Natürlich sind die Hingerichteten potentielle Terroristen. Niemand weiß, ob sie nicht bereits Terrorakte vollzogen haben, niemand weiß, ob sie nicht gerade welche geplant haben, und hätten sie ihrerseits ihre Henker in die Finger bekommen, wären die anderen die Hingerichteten. „Die Hingerichteten sind für Sie auch potenzielle Terroristen?“

  49. #71 Seahorse (18. Nov 2015 19:53)

    Es wird langsam Zeit das alte, aus den Sovietzeiten stammende Wort „Dissident“ raus zu graben!

    War damals für diejenigen, für die’s galt, ein Ehrentitel, der Ritterschlag für Bürgerrechtler.

    Genau. So soll es wieder sein!

  50. da können wir ja froh sein, dass wir da noch mit Bewährung und Geldstrafe davonkommen.

    Wenn die Scharia eingeführt ist, ist da schlimmstenfalls die Todesstrafe fällig.

    Aber die Behörden scheinen sich immer mehr in Richtung Scharia zu bewegen. Das hier ist ein Beispiel.

    Gedanken und Redefreiheit gabs früher mal.

  51. # Babieca

    Kerkerhaft unter muslimischen Intensivtätern wegen Beanstandung und Herabwürdigung von Mordsuren, auf die sich „Islamisten“ immer wieder berufen, wie aktuell in Paris.

    Dort könnte Herr Stürzenberger dann endlich ungestört seinem afghanischen Kopfabschneider-Androher begegnen und die Gutmenschen würde sich ins Fäustchen lachen.

  52. Aus Wikipedia:
    Dissident … bezeichnet einen Andersdenkenden oder Systemkritiker, der seine von der Regierungslinie oder -politik abweichende Meinung öffentlich ausspricht.

  53. Stürzenberger wird für mich immer mehr ein Held, von denen es in Deutschland zum Glück noch ein paar wenige gibt.

    Dissident oder Bürgerrechtler, das ist er wohl mittlerweile, ja.

  54. Da ein Mohammedaner verpflichtet ist, sich am Dschihad der Mohammedaner zur Unterwerfung der Ungläubigen zu beteiligen, und sich dieser Dschihad aus unserer Sicht als Terrorismus darstellt, halte ich die Behauptung, jeder Muslim sei ein potentieller Terrorist nicht für falsch. Weiter muss man sie als aufklärend einstufen, weil es den Lügenmedien bisher wunderbar gelungen ist, den kriegerischen Kern der Islam-Lehre vor der Öffentlichkeit zu verschleiern.
    Da merkt man wieder, wie eine Richterin vom Wortlaut abweicht, Michael hat ja nicht gesagt, dass jeder Muslim ein Terrorist ist, sondern dass jeder Muslim ein potentieller Terrorist ist. Darin besteht die von der Richterin vermisste Differenzierung.

  55. AfD-Kundgebung Erfurt Live-Stream-Audio:

    http://afd-thueringen.de/category/demoblog/

    Veranstaltung läuft

    Björn Höcke, Wiebke Muhsal, Julian Flak und Dr. Hans-Joachim Berg

    ———
    Die Thürigner AfD hat Spitzenredner. Ein sehr großer Unterschied zu LEGIDA und PEGIDA!

    Als gelernter und wohnhafter Wessi bitte ich um AfD-Entwicklungshilfe für Westdeutschland. Bitte schickt diese Leute in den Wilden Antifa-Westen.

  56. Sollte es in Deutschland zu einem ähnlich gelagerten Fall wie in Paris kommen,sind wir ohnehin am Arsch. In Frankreich stand innerhalb einer halben Stunde alles Gewehr bei Fuß, was für derartige Einsätze qualifiziert ist. Militär, BRI, RAID, CRS.

    Und was ist in Deutschland flächendeckend verfügbar? Hundertschaften? Die sind vielleicht Randale erprobt. Dem Beschuss einer Ak47 haben die aber nur wenig entgegen zu setzen. GSG9? Zuwenig Leute. KSK? Verbietet sich, wegen Bundeswehr im Innern.

    Bevölkerung? Nicht bewaffnet. Selbst Messer mit zu langer Klinge sind illegal.

    Viel Spaß!

  57. #24 Babieca (18. Nov 2015 19:26)

    „Test:

    Kinderfickersekte“

    Einer der wahrhaftigsten Kommentare, die ich hier jemals las!

  58. Stürzenberger wurde am Nachmittag zu vier Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe von 960 Euro verurteilt.

    Wir brauchen wirkungsvollere Wege!
    Das Regime will den Widerstand auf jeden Fall brechen! Die Installation des Fluchkultes Islam ist bei denen beschlossene Sache!

    …also, wir sind keine Rechten, Nazi oder Immer-Gestrigen. Wir sind „Dissidenten“

    Hast du das auch schon gemerkt?

  59. Nach Paris, sollen wir aufhören durch NATO Muslime von Muslimen in Nahen Osten zu beschützen, sonder Europäische Völker von den todbringende Einwanderen verteidigen.
    Genauso soll die Polizei sich bei den religiösen Auseinandersetzungen in AB-Heimen nicht mehr einzumischen… (darf ich hier einen Smeily setzen?)

  60. Die Behauptung

    JEDER der 1.3 milliarden Moslems sei ein potentieller Terrorist, ist nichts weiter als hirnverbrannter Blödsinn.

    Gefundenes Fressen für eine voreingenommene Justiz.

    Wie kann man nur so dumm sein.
    Im Widerspruch dazu der weitere Blödsinn mit „Menschen“ hier und „Islam“ dort.

  61. #84 PI-ngelig (18. Nov 2015 20:03)
    Und was ist in Deutschland flächendeckend verfügbar?

    Friedliche Moslems, die den Terroristen den Koran erklären.
    Außerdem gaaanz viele Menschen, die rufen können: „Wir sind friedlich, was seid ihr?“. Ist extrem beeindruckend für jemanden mit einer vollautomatischen Waffe.

  62. #69 Der boese Wolf (18. Nov 2015 19:50)

    #57 xRatio

    Und warum wird § 129 StGB nicht defacto umgesetzt?
    ++++++++++++++++++++
    Wird er doch.
    Mannheimer bleib trotz zahlloser Strafanzeigen wegen dieses Vorwurfs von der Staatsanwaltschaft komplett verschont.

  63. Schon mein Großvater wurde von den Faschisten zum Tode verurteilt, weil er für Gemaßregelte, für diese Familen sammeln gegangen war.
    Diese Verbrecher im Talar haben sich bis heute nicht gewandelt.

  64. # Babieca

    Machen wir uns nichts vor: Das läuft auf einen (mit dem Islam-kollaborierenden BRD-System ausgeheckten) Maulkorbversuch hinaus, sprich: Langfristig ist Auftrittsverbot beabsichtigt.

    Im Gefängnis soll Herr Stürzenberger dann mit Gewalt zum Islam bekehrt werden, und die Gutmenschen haben endlich ihre selige Friedhofsruhe.

    Ich würde mit diesem lächerlichen Dreckswisch „Urteil“ bis vors EGMR ziehen.

  65. Winklhofer offenbar ein besonders ausgefuchster Winkeladvokat. Da ist Herr Stürzenberger ja an den Richtigen geraten. Linkische Machtdemonstration pur statt Rechtschaffenheit.

    Aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, nicht einschüchtern lassen von diesen willfährigen Lakaien in Richterrobe.

  66. #34 Der boese Wolf (18. Nov 2015 19:31)

    1. Gebot: Man muss bei Islamkritik UNBEDINGT Ideologie (Islam) und Menschen (Moslems) pinibel auseinander halten (auch wenn es defacto Schwachsinn ist), aber man bietet so keine Angriffsfläche für Links- und Korannazis. Ich denke, Michael Stürzenberger weiß das. Deswegen bin ich etwas erstaunt. Leichtsinn?

    M.S. ist der Einzige, der diesen (erfundenen) Unterschied immer wieder in seinen Reden betont hat! Schau dir mal die alten Kundgebungen aus München an.
    Aber wenn ein Exempel statuiert werden soll, zählt sowas nicht (echt, was für ein hanebüchener Unsinn im Gericht gesagt wurde – kein Kommentar dazu!).
    http://steiermark.orf.at/news/stories/2742874/

  67. #89 xRatio (18. Nov 2015 20:08)

    Die Behauptung
    JEDER der 1.3 milliarden Moslems sei ein potentieller Terrorist, ist nichts weiter als hirnverbrannter Blödsinn

    Jeder ist ein potentieller Terrorist. Aber du kannst ja gerne die aussortieren, die es nicht sind.
    Die kennst du genau, gell?

  68. Darf man denn wenigstens sagen:
    Jeder Moslem ist ein „Koran auf zwei Beinen“?
    Der Vergleich stammt, glaube ich, von Udo Ulfkotte. Dem kann doch niemand widersprechen. Oder?

  69. Stürzenberger

    fügt der Islamkritik mit seinen irren Thesen und seinen NUR DESWEGEN verlorenen Prozessen
    immer wieder schwersten Schaden zu.

    Auch das Grazer Urteil ist ein Fehlurteil, das von Stürzenberger aber wieder mal höchstselbst
    förmlich herbeigeredet wurde.

  70. Mglw. ahnt aber dieser spitzfindige Schluchtenjodler, daß sein „Urteil“ schon bald von der Realität selbst widerlegt (bzw. überrollt) wird.

  71. @#33 aenderung:

    das gibt es doch alles nicht mehr, alles nur ein traum, oder?

    Leider nicht.

    Das vorher, das mit der netten Demokratie und dem freiesten Staat und der Meinungsfreiheit und den Bürgerrechten usw… DAS war der Traum.

    Das, was jetzt geschieht, ist das Aufwachen.

  72. Der Universalanspruch des Islam mit seinem alles umfassenden Glaubensbekenntnis, verpflichtet die daran glaubenden Menschen zu einem beständigen Prozess der Kriegsführung, falls nicht als offen militärischer Krieg, dann als psychologischer und politischer Krieg.
    [Majid Khadduri, War and Peace in the Law of Islam (Johns Hopkins University Press, 1955), S.64]

  73. Stürzi sollte seine Papiere verstecken und Asyl beantragen. Irgendeine Minderheit im Ausland kann er schon simulieren.

  74. Horst Tappert (auch ein bayrischer „Aktivist“) hat gesagt, jeder Mensch sei ein potentieller Mörder. Es müsse nur das Momentum her, die Tat auszulösen, z.B. nach permanenter Demütigung.

    Er wußte schließlich nicht nur als TV-Kommissar, wovon er redete. Als er sich als ehemaliges Waffen-SS-Mitglied entpuppte, war für jeden gutmenschlichen Diskurs obsolet.

  75. #17 eule54
    .
    Mit Pegida- und/oder AfD-Verbot rechne ich vor den nächsten Wahlen: Landtag und Bundestag. Wie könnten sich die jetzigen Parteien sonst eine Mehrheit holen?

  76. Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist,
    aber jeder Terrorist ist Moslem!
    Ne,sorry,der geht anders:

    Nicht jeder Nazi ist ein Nazi,aber
    jeder Nazi ist ein Linker!

  77. Lieber Herr Stürzenberger, es gab ja mehrmals Konto-Änderungen bei Ihnen, weil islamische Arschkriecher aus der unmoralischen Finanzbranche Ihnen widergesetzlich Ihre Konten gekündigt haben. Viele Leser – mich eingeschlossen – wollen Ihnen gerne unter die Arme greifen. Das ist wohl auch das Mindeste; Sie erledigen doch für uns die Drecksarbeit. Tausende Menschen bewundern Sie. Bitte informieren Sie die Leserschaft hier über Ihre momentane Bankverbindung. So eine widerliche Strafe soll bei Ihnen nur ein müdes Lächeln verursachen, weil Ihnen Tausende Menschen beistehen, die nicht von einer hirnzerfressenden selbstvernichtenden Muslimo-Toleritis befallen worden sind. Ich würde es als ein Geschenk empfinden, eine Überweisung an Sie tätigen zu können.

  78. @xRation:
    Die Behauptung

    JEDER der 1.3 milliarden Moslems sei ein potentieller Terrorist, ist nichts weiter als hirnverbrannter Blödsinn.
    Irrelevant.

    Es ist eine Meinungsäußerung.

    Und obwohl ich diese Meinung auch nicht teile, ist es ein ganz großes Verdienst von Herrn Stürzenberger, dass er die Maske (die ohnehin schon am Verrutschen ist) ein Stückchen weiter heruntergerissen hat.

    Die abscheuliche Fratze, die sich hinter „Demokratie und Rechtsstaat“ verbirgt, wird dadurch für die Gruppe der Islamkritiker (zu der ich mich auch nicht zähle, die ich aber respektiere) sichtbar.

    Das ist gut.

    Total unangebracht ist es hingegen, Herrn Stürzenberger IN DIESER SITUATION zu kritisieren, auch wenn man nicht mit ihm übereinstimmt.

  79. „…war er als Forensiker und kriminologischer Kronzeuge für jeden gutmenschlichen Diskurs obsolet“, sollte es heißen. Andere, die zu nah am Feuer wandeln, werden plötzlich selbst zu Mordopfern, wie Frau Heisig, die angeblich ihre Kinder im Stich ließ, obwohl sie einen gesellschaftlichen Auftrag allein schon in der Verfassung eines Buches sah.

  80. Stürzenberger ist hart gesotten, der ist längst über jede Mordphanatsie gegen seine Person erhaben, sonst könnte er den Job gar nicht durchhalten.

    Ein bißchen wie der Graf von Monte Christo. Irgendeine höhere Macht treibt ihn an, das „Licht der Wahrheit“, oder sowas. Vielleicht auch das freundschaftliche Verlusttrauma von Mumbai.

    Ich weiß auch immer nicht, ob ich ihm eher zustimmen bzw. „rechtgeben“ soll, oder raten: „Laß das mal lieber! Oder fang’s anders an.“ Er bleibt eine sehr polarisierende Person.

  81. So sieht es aus mit dem Islamgesetz in Österreich und so soll es werden in ganz Deutschland,Europa und weltweit.

    Aber dennoch bin ich sicher das Nürnberg 2.0 kommen wird.Islamophilie verjährt nicht auch nicht rückwirkend.LOL

  82. Wie kann man den durchschnittlichen Intelligenzquotienten in Bayern und in Österreich erhöhen, ohne auch nur einen schlauer zu machen?

    Schicke einen bayrischen Deppen nach Österreich!

  83. Vielleicht sollte man die Namen dieser juristischen Politprostituierten und Freisler-Nachfolger doch mal veröffentlichen.

  84. Super hier in Europa. Die Gerichte machen sich die Arbeit leicht. Während Vergewaltiger und Perverse machen können was sie wollen, ein Edathy ohne Strafe aus dem Gerichtssaal spaziert, ganze kriminelle Familien aus dem Libanon bestehend aus Ultrakriminellen Städte wie Bremen terrorisieren, machen die Richter garnichts. Selbstverteidigung ist von Seiten der Polizei so gut wie nicht erlaubt. In anderen Ländern darf man sich wehren. Hier nicht. Man stelle sich mal vor einen Täter zu verletzten. Um Gottes willen. Wahrscheinlich landet man dann selbst im Knast. Es wird immer gequatscht und gequatscht………Arschlöcher haben es leicht hier. Als normaler Mensch wird man noch bestraft wenn man um die einfachsten Dinge bittet. Deutsche zahlen Steuern für jeden Mist. Alle anderen tanzen dem Staat auf der Nase rum. Helfen tut der Staat nur den Wichsern und Volldioten. ………Die ganze Welt lacht sich über diesen Kasperladen nur noch tot. DANKE AN MERKEL UND CO. SUPER GEMACHT! HAUPTSACHE EUCH GEHTS GUT!

  85. #75 alphazulu (18. Nov 2015 19:55)
    Natürlich sind alle Moslems potentielle Terroristen. Die Grundlage ihres Glaubens ist der Koran. Führen die Moslems die im Koran geforderten Taten an Nicht-Moslems aus, sind das nach unserer Definition terroristische Akte.
    ——
    Der Begriff „Mohammedaner“ bringt es noch mehr auf den Punkt: Die habenM Mohammed als Vorbild, den ersten Dschihadisten und Terroristen.

  86. Das EU Regieme will seine Bürger noch mehr entwaffnen um sie total schutzlos dem ISIS Terror auszuliefern zu können!!:
    „Gesetzentwurf im Anti-Terror-Kampf
    EU legt schärfere Waffengesetze vor“

    http://www.tagesschau.de/ausland/eu-massnahmen-gegen-terrorismus-101.html
    Dies sollte einen eigenen Titel hier bekommen..
    Wir alle wissen doch, dass der Terror seine Waffen an der EU vorbei importiert:
    „Container mit Hilfsgütern für Muslimische „Flüchtlinge“ war voller Waffen und Munition!
    https://www.youtube.com/watch?v=9psWc4CRysA

  87. Wegen „Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren“ wäre als erstes der Koran und seine geifernden Anhänger selbst dran, wenn diese Justiz sich auch nur ansatzweise selber ernstnehmen würde. Das ist ein politisches Urteil, sonst gar nichts. Österreich hat sich an die Scheichs verkauft.

  88. Hat noch irgendjemand Zweifel daran, dass Muslimbruderschaft & Co. längst die Kontrolle in Europa übernommen haben? Die ziehen längst als Schattenregierung die Fäden im Hintergrund.

  89. @#104 Haremhab

    Er könnte sich in der Türkei Papiere kaufen, die hoch und heilig (bei Allah) beurkunden, das _er_ schon seit mindestens 10 Jahren Bundeskanzlerin ist. Überprüft heutzutage eh keiner mehr. Da würde Merkel ganz schön dumm aus der Wäsche kucken!

  90. @ #34 Der boese Wolf

    Diese Trennung zwischen der Ideologie des Islam und dem muslimischen Menschen macht Herr Stürzenberger immer. Aber selbst in Deutschland wenn er dies ausdrücklich betont, wollen die linksradikalen Richter dieser Argumentation nicht folgen, da Stürzenberger nicht wie sie am ganz linken Rand steht.

  91. #37 Elika (18. Nov 2015 19:37)

    Gestern wurde ich auf einer Internetplattform als Islamhasser bezeichnet, weil ich es gewagt hatte, neben dem durchaus existierenden friedlich gelebten Islam auch die radikale Form gibt, die wir sehr gut in Saudi Arabien verfolgen können und unsere Breitengrade erreicht hat. Dies alles wurde mir durch Muslime und Ex Muslime herangetragen. Wie kann es sein, dass eine objektive Betrachtungsweise dermaßen attackiert wird? Wenn das so weiter geht, werden noch weitere folgen, während die Antifa fröhlich weiter radikalisieren darf.

    Islamhasser ist doch eine Auszeichnung, genauso wie Nazi.
    Wer diese Stufe erreicht hat, weiß, daß er kein arschkriechender Waschlappen ist.
    Freu‘ Dich!
    Ich bin zudem noch Kommunistenhasser, Klimakatastrophenverkünderhasser, Windparkhasser, Hundevergifterhasser und noch einiges mehr, was der Menschheit Schaden zufügt.

  92. Originalvideo (besserer Ton). Ich habe lange über das Gesagte von dem sehr weisen Nikolai Alexander (ebenfalls in Bayern wohnhaft) nachgedacht, und muß ihm beipflichten. Es wäre förderlich, wenn viele „Islamkritiker“ das ebenfalls beherzigten: Achtet auf die Folgen und Wirkungen, die ihr auslöst und verursacht! Beachtet das Gesetz von Säen und Ernten, von Ursache und Wirkung! Es geht nicht darum, den Islam schlechtzureden, es geht darum, uns zu befreien von denjenigen, die uns auf den Islam hetzen!

  93. #2 HappyKuffar (18. Nov 2015 19:14)

    Da gebe ich ihnen Recht,(Sarkasmus an)aber hey:Die Menschen wollen wohl unter dem Joch von psychotischen Tyrannen leben,und die Menschen haben sich wohl die Wüstenaffen aus Arabistan als ihre späteren Sklaventreiber ausgesucht!
    (Sarkasmus off)
    Ich sage nur noch dies:“Viel Spaß beim leiden,ihr selbstverachtenden Dreckssozen! Ich sehe euch in der Hölle wieder!“

  94. Das hat doch mit dem Islam nichts zu tun, konkret die Meinungsfreiheit. Der Kniefall von einem Urteil schon, heißt doch Islam nichts anderes als „Unterwerfung“.

    Wäre durchaus koscher die Kontaktadresse des Gerichts zu veröffentlichen, um Richterin & Co. internationale Resonanz aller Freiheitsliebenden zukommmen zu lassen.

  95. Und welche Äußerungen sollten das nun gewesen sein ? Ich habe mir das Video von Stürzenberger angeschaut, die Einzigen, die Krawall gemacht haben waren das linke Gesockse und da hat Stürzenberger auch beschwichtigend eingeredet, die waren auch ziemlich weit weg, also wen sollte er mit welchen Äußerungen beleidigt haben ? Ist das öster. Strafrecht schärfer als das Deutsche ?

  96. Die Argumentation des Staatsanwalts bezüglich der Hinrichtung ist unverständlich:

    Woher weiß er, dass unter den Hingerichteten auch Moslem waren? Sahen die anders aus als Christen oder andere?

    Glaubt er, dass Terroristen nicht selbst Opfer von Terror werden können, weil sie selber Terroristen sind?

  97. Stürzi, schick uns Deine Kontonummer !
    Was sind 960,-Euronen gegen die Millionen und Milliarden die unsere Regierung verbrennt ?
    Des haben wir doch gleich zusammen …..
    Bleib dran,- und lass Dich nicht knicken !!
    Wir stehen hinter Dir !

  98. #127 Aufrechter_Wutbuerger (18. Nov 2015 21:35)

    Und welche Äußerungen sollten das nun gewesen sein ? Ich habe mir das Video von Stürzenberger angeschaut, die Einzigen, die Krawall gemacht haben waren das linke Gesockse […]

    Da muss ich Ihnen zustimmen, diese Erfahrung teile ich. Auch bei meinen friedlichen Spaziergängen, die ich immer samstags im Saarland veranstalte, sind es meistens die Antifa-Gymnasiasten, die auf Krawall aus sind. Ich fürchte mich jetzt schon vor dem Winter, wo wahrscheinlich wieder Schneebälle fliegen werden. Zurückwerfen bringt nichts, die trage alle teure Goretex Jacken, die ihre Eltern (Richter, Anwälte, Lehrer, Manager) ihnen finanzieren. Wir wählen jetzt immer eine geheime Rute durch den Wald, um nicht in die Antifa-Klauen zu laufen.

  99. Will nicht sagen, IS und „Islamkritik“ seien von derselben Kraft gelenkt, gesteuert, erzeugt, seien zwei Seiten derselben Medaille, die nich viel wert ist (wie „Bolschewismus“ und „Nationasozialismus“, die sich aufs Blut bekämpften, aber kaum unterschieden). Hoffe einfach, ihr habt kapiert, wie das uralte Prinzip divide et impera funktioniert.

  100. Der Islam ist keine „religiöse Lehre“, sondern eine faschistische Ideologie. Insofern ist das Gesetz nicht anwendbar.
    Mohammed hat die Religion mißbraucht für sein krankhaftes Ausleben von Sex, Macht und Gewalt.

    Richterin und Staatsanwalt fehlt es offensichtlich an Basiskenntnis für den Islam.
    Wir brauchen mehr Islamaufklärung!
    Wir brauchen mehr Stürzenberger!

  101. Eine schlechte Nachricht, gerade jetzt, wo der Islam in einer Woche 2 mal hart zugeschlagen hat gegen die Ungläubigen an den Orten der Freude (Konzerthaus) und des Sports (Fußballstadion in Paris und Hannover), erfolgt eine Niederschlagung der Widerstandskraft der Islamgegner.

    Nun werden alle bei jeder Formulierung zum Islam vorsichtig werden und auf Regierungslinie einschwenken müssen . . . das hat alles nichts mit dem Islam zu tun.

    Diejenigen, welche vor einer Gefahr warnen, werden im System EXTRA bekämpft.

    Herr Stürzenberger hat schon manches durchgemacht, sehr viel geleistet und wir sind ihm dankbar für sein Wirken.

    Erst wenn der Terror richtig losgelegt hat, werden wir den wahren, sehr hohen Wert der Warner vor dem Islam erkennen.

  102. „Er habe durchaus differenziert, wollte sich der Angeklagte rechtfertigen, doch die Richterin meinte lapidar: „‚Jeder‘ ist keine Differenzierung, ‚jeder‘ ist jeder.““

    Die Differenzierung fand mit dem Wort „potentiell“ statt. Er sagte schließlich nicht „Jeder Moslems ist ein Terrorist“.

    Was die Herabwürdigung Religiöser Lehren angeht, sofern der Atheismus in Österreich nicht verboten ist, kann dieses Gesetz kaum Angewandt werden. Der Atheismus ist per Definition eine Herabwürdigung ALLER Religiösen Lehren. Dieses Gesetz müßte eigentlich durch das Recht auf Religionsfreiheit nichtens sein: Herr Stürzenberger hat in diesem Fall lediglich seine Atheistische Weltsicht zum Ausdruck gebracht.

  103. #35 xRatio

    Dämlich ist Michael Stürzenberger nicht. Jeder kann einen Fehler machen. Dämlich ist, wenn man zweimal oder mehrmals den gleichen Fehler macht.

    Widerstand ist auch ein Lernprozess.

  104. Anders ausgedrückt: Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  105. Ich schlage für die Zukunft diese Formulierung vor:
    +————————————————————–
    Jeder Muslim verehrt den Terroristen(*) Mohammed als Vorbild (Shahada).
    Deshalb ist jeder Muslim vom Herzen her ein Terrorist.
    +————————————————————–

    Vorteile:
    + noch klarere Aussage (nicht „potentiell“)
    + Incl. Begründung (Mohammed, Shahada)
    + ich denke, es ist rechtssicher (?!)
    + und auch noch „politisch korrekt“ 😉
    + lenkt auf das eigentliche Problem:
    a) Mohammed war ein Terrorist
    b) dieser Terrorist wird von allen Muslimen verehrt
    + gilt für alle Muslime, die sich auf die Shahada berufen, also Sunniten, Shiiten, … auch Ahmadiyya.
    + das Verhalten Mohammeds kann man nicht wegdiskutieren im Gegensatz zu irgend einer Koransure, die „falsch übersetzt“, „aus dem Zusammenhang gerissen“, „von allen wesentlichen Islamgelehrten anders interpretiert wird“, „nicht so gemeint ist wie es gemeint ist“, …
    + gleichzeitig ist die Therapie enthalten:
    Distanzierung vom Terroristen Mohammed.

    Sorry, ich schreibe das sehr oft, aber ich halte es für sehr Wesentlich.

    Ich wäre dankbar für konstruktive Rückmeldung.

    (*) wahlweise auch Islamist, Räuber, Raubmörder, Vergewaltiger, Pädophilen, Massenmörder, Faschist, ….
    Statt „Herz“ auch „Wertesystem“.

  106. #99 xRatio (18. Nov 2015 20:27)
    Stürzenberger hat seine Meinung geäußert, wofür er sich nicht zu entschuldigen hat, denn die Statistik gibt ihm Recht! Unter den Muslims sind signifikant mehr Terroristen zu finden als in anderen Glaubensrichtungen. Jede Islamkritik hat den Aufruf zum Mord an Ungläubige (wie im Koran geschrieben steht) im Fokus, woraus Islamisten ihren Honig ziehen. Sie stacheln Moslems auf (wen sonst?), diese Mission zu erfüllen, und versprechen ihnen die Glückseeligkeit im Dschanna.

    #58 Der Gekreuzigte (18. Nov 2015 19:45)
    Und deshalb ist es völlig richtig, dass eine potenzielle (mögliche (im Gegensatz zu wirkliche), denkbare; der Anlage, Möglichkeit nach [vorhanden]; vielleicht zukünftige) Terrorismusgefahr von Moslems ausgeht. Die Aussage von Stürzenberger ist definitiv haltbar, genauso wie die Aussage, dass alle Soldaten potenzielle Mörder, alle Männer potenzielle Vergewaltiger, alle Besucher eines Kaufhauses potenzielle Käufer sind etc., um mal ein paar andere Aussagen ins Spiel zu bringen. Jedem dürfte klar sein, dass hier nicht behauptet wird, dass alle Soldaten Mörder, alle Männer Vergewaltiger, alle Kaufhausbesucher Käufer sind. Um es klar zu sagen, wer DIESEN Unterschied in der Aussage nicht versteht, ist nicht nur potenziell ein Idiot.

  107. In den letzten 20 Jahren waren mit einer einzigen Ausnahme alle Terroristen Anhänger des Todeskultes Islam. Also Moslems.

  108. Michael Stürzenberger ist ein hervorragend mutiger Mann, vor dem ich großen Respekt habe.
    Stürzenberger ist ein Pionier der Islamkritik und einer der wenigen, die trotz massiven Drucks, trotz Angriffen und Drohungen niemals eingeknickt sind.
    Stürzenberger hat mir jedoch früher besser gefallen – mit seiner unaufgeregteren Art, die die gleiche notwendige Kritik rüberbrachte.
    Wenn jemand weiss, wie gespannt die Geier jedes Wort von Islamkritikern auf Verklagbarkeit prüfen, dann Herr Stürzenberger.
    Er kann mehrere Lieder davon singen.
    Die Islamkritik kann auf einen so gewaltigen argumentativen Pool zurückgreifen – Stürzenberger kennt sich doch aus!
    Warum liefert er denen mit provokanten Aussagen noch die ersehnte Steilvorlage?
    Stürzenberger hatt schon mehrfach betont, es ginge nicht gegen Menschen, sondern gegen eine Ideologie und um das, was sie mit Menschen macht. Stürzenberger lieferte stets Begründungen und Beispiele.

    Eine politisch/religiöse Ideologie, die Alleinherrschaftsanspruch proklamiert, die das Töten Andersgläubiger legitimiert, die die Tötung von Apo­s­tat fordert, macht seine Anhänger potentiell gefährlich – potentiell.
    Stürzenberger hat nie behauptet, alle Moslems seien Terroristen, was auch Unsinn wäre.
    Ein Islamkritiker kritisiert Hetze und Gewaltaufrufe in den islamischen Schriften – er ist Warner und nicht Hetzer!
    Er gräbt an der Wurzel der Konflikte, zeigt die Ursachen auf.
    Islamkritik holt nur den Dreck hervor, der eh schon da ist.
    Islamkritik deckt Ursachen der Probleme auf – um Probleme abzubauen.
    Jede Therapie braucht Diagnose.

    Niemals wurde ein Kritiker des Christentums zudem für vergleichbare Aussagen zu Knast verurteilt oder überhaupt mit solcher Intention vor Gericht gezerrt.

    Prozesse gegen Islamkritiker sind deshalb politische Prozesse!
    Es sind Schauprozesse, die sich gegen die Aufklärung richten!

    Diese ganze exklusive Hysterie mit und um den Islam bestätigt doch die Islamkritik jedes Mal wieder neu!

    Jetzt wollen sie den ersten Islamkritiker wegsperren? In einer Zeit, in der islamische Hassprediger in Europa ungestraft zum Massenmord aufrufen?
    In einer Zeit, wo tausende Unschuldige den Auswüchsen der unkritisierbaren Ideologie Islam zum Opfer fallen?
    Ist es bereits so weit?

    Islam bringt massive Probleme.

    Die Herrschenden wollen das nicht sehen.

    Darum will man Leute wie Stürzenberger ins Gefängnis stecken.

    SAPERE AUDE!

  109. Skandal!
    Offenkundig gilt auch für Österreich:
    Meinungsfreiheit war gestern, heute ist Islamunterwerfung angesagt!

  110. Jeder Richter und Staatsanwalt ist ein potenzieller Deutschenhasser, oder warum sonst werden wegen Pillepalle-Sätzen unverhältnismäßig hohe Strafen verhängt?

    Ein seriöser Staatsanwalt hätte das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt.

  111. Ich melde mich freiwillig zum Spenden.
    Sobald das Urteil rechtskräftig ist, bitte das Konto mitteilen.

    PI-Leser sollten wenigstens in diesem Punkt helfen. Wenn von den 100.000 Pi-Lesern nur jeder 10. spendet, sei es nur 10 Euro, dann sind wenigstens die Gerichtskosten + Strafe gedeckt.

  112. #20 Babieca #27 stepidort #53 hopeless #57 wokker #108 pianist #129 schaufel #134 Jasmin:

    Wie lautet doch gleich die Konto- und Spendennummer für Michael?

    Hallo Freunde, bin gerade zurückgekommen. Wir gehen in Berufung, Kosten entstehen natürlich ständig. Aber wir werden nicht aufhören, die Tatsachen beim Namen zu benennen. Unterstützung ist hier möglich:

    GE Money Bank
    Michael Stürzenberger
    IBAN: CZ5406000000000216176056
    BIC: AGBACZPP

    Paypal:

    stuerzenberger.michael@gmail.com

    Herzlichen Dank!

  113. Ich werde auf jeden Fall was spenden! Solche Leute wie M. Stürzenberger dürfen nicht alleine gelassen werden!

  114. Österreich ist genauso Rot+Grün=Maoistisch versifft wie Deutschland!
    Gnade für Konservative, Einheimische und Islamkritiker gibt es nicht!
    Diese Menschen verachtenden Existenzen bedauern nur das sie uns noch nicht wie unter Polpot abschlachten können und wenigstens noch eine Zeit lang den Schein einer demokratischen Rechtstaatlichkeit waren müssen.

  115. @ xRatio

    Was bringt Ihnen Ihre Spalterei? Ist das etwas Persönliches? Wenn ja, machen Sie das doch mit Stürzenberger unter vier Augen aus. Wenn nicht, und Sie wissen wie Islamkritik richtig geht, warum zeigen Sie sich dann nicht unter Ihrem Klarnamen auf einer entsprechenden Demo? Dann könnte wir alle von Ihnen lernen.

    @ Thorin S.

    Wie nennt man die leichte Macke genau, unter der Sie leiden?

    ____
    Das Urteil bestätigt, dass die Gesinnungsjustiz immer mehr an Fahrt aufnimmt. Von antidemokratischen Linksidioten ist leider nichts anderes zu erwarten.

    Davon abgesehen differenziert Stürzenberger bei seinen Reden regelmäßig und vollkommen zutreffend. Auch, dass viele Moslems selbst zum Opfer ihrer faschistischen Ideologie werden, unter ihr leiden, wird von Stürzenberger oft genug klar und deutlich ausgesprochen. Trotzdem muss es möglich sein, bei Reden in einzelnen Abschnitten auch von Zuspitzungen und Pauschalisierungen Gebrauch zu machen. Das ist im politischen Diskurs vollkommen normal und wird von allen politischen Seiten, so gehandhabt. Wie wäre es sonst möglich, Grundaussagen zu vermitteln?

    Bei Linken kommt lediglich das Problem hinzu, dass ihre Grundaussagen sachlich sehr oft falsch sind.

    MEINUNGSFASCHISTEN RAUS!!!

  116. Die österreichischen Richter sind vermutlich noch verblendeter wie die deutschen.

    Wenn diese schlauen Richter mal bereichert werden, dann wird es mir nicht leid tun.

  117. @byzanz Du bist nicht allein.
    Danke für Deinen Mut und Deine Aufrichtigkeit!
    Diese Politclowns und Justizfuzzis können sich ihre Scheinargumente sonstwo reinschieben.
    Spende geht raus!

  118. Zitat Michael:
    „Jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist“

    Zitat Ende

    Leider verwechseln PolitStaatsanwälte die politische „Wahrheit“ mit der echten.

    Der Satz hätte dem Staatsanwalt so erklärt werden müssen: Mit „jeder Moslem“ ist wirklich jeder ECHTE Moslem gemeint …jeder den auch Mohammed so genannt hätte und nicht als „Munafiquun“ (Heuchler) bezeichnet hätte.

    …während „sie“ Herr Staatsanwalt auch innerlich Apostierte – also Munqfiquun – als Moslems (politisch taktisch staatsmännisch heuchlerisch) als Moslem „verortet“ sehen wollten.

    Tatsächlich lügen diese „Moslems“ für ihren Schutz und den ihrer Familie. Und das hat einen simplen Grund: Völlig korrektislamisch steht auf Apostasie die Todesstrafe — „“Konsultieren“ sie Mohammed in der Sunna, Herr Staatsanwalt – er ist die oberste islame Instanz und nicht der sie taktisch belügende parteipolitische oderund islame „Islamexperte““ —-

    Die beide – oder wenns einer ist- „on the Long run“ WEGEN SOLCHER STAATSANWÄLTE WIE DIR ÖSTERREICH UNTER DIE SCHARIA VERSENKEN HELFEN — denn was macht so ein Urteil? Es unterstützt die (echten) Moslems … und erhöht damit den islaminternen Druck auf die Seelen die seelisch in säkulare Schleifen innerlich ausgewandert sind.

    Indirekt Herr Staatsanwalt betrieben sie doch durch dieses Urteil ISLAMAUSBREITUNG, denn in ihrer kollaborativen Deckung des echten Islams kann der echte Islam wachsen … statt die Aufklärung über den Islam zu fördern, der in seinem Herzen den TERROR als DAS Erfolgskonzept hat. Die Hadith und relevante Koranstellen suchen sie sich mal abnständigerweise selbst raus, Herr Staatsanwalt.

    Und dann klären sie bitte auch noch die sehr simple Frage WELCHES BUCH AUF DIESEM PLANETEN DIE MEISTEN MORDE VERURSACHT HAT UND DEN GRÖSSEN VOLLSKLAVENHANDEL BETRIEB UND BETREIBT.

    … eine allgemeingültige Aussage von großer Bedeutung ist wohl: Typen welche die Lüge schützen …. Typen welche ihre verlogenen parteipolitischen „Wahrheiten“ gegen jede echte Wahrheit anführen und adlerokkultistisch beschwingt in die „Oberposition“ zu hieven suchen — das Urteil ist so ein Heuchler-Klassiker– treiben und trieben Europa in einen Konflikt dessen friedliche Lösbarkeit von Stunde zu Stunde schwinden ….. und das wegen Typen und Typinnen wie ihnen …. die nicht mal ansatzweise die Gefühle und den geistigen Sinn zum Menschsein zulassen bzw verhindern, weil solche wie sie in ihrem tierokkultistisch versifften Herzen – Adlerkult exakt – genau im Wellenlängenbereich des Meinungsidktatrors Mohammed wabbern … in Referenzflügelschlägen.

    Sie wollen einen simplen Beweis im Sichtbaren — sehr einfach Herr „Staats“anwalt .. oder doch besser gleich Scharia-Förderer — Juden – das ist Menschenkult mit der abgebrochenen Tieranbetung vor Jahrtausenden geraten immer mehr unter Druck durch — Islame – die Adlerkultler, welche hier in Österreich unter den austriakischen Adlerkulter genügend Nährboden finden zur mehr und mehr Aubreitung.

    Tierokkultisgten sind Menschenfeinde.

    Ob Mohammed, der größte Teil des europäischen Adels, ob breite besonders irrste „linke“ Strömungen, ob schmale islamisierte „rechte“ Linke (Sozialisten) oder der heutige „parfümierte“ Adel, der unter dem Verfassungssymbol des Adler KRIEG GEGEN ARTIKEL EINS DER VERFASSUNG MACHT …..

    Herr Winkelhofer sie sind eine Schande für das Gute in Österreich … weil auch sie nach dem Antagonistischen, dem gegen die Menschlichkeit gerichteten Teil der Verfassung, dem Symbol auch des Nazistums und und und und entschieden haben …. und so tun als ob DER Adlerkult gar kein Adlerkult wäre ….während sie täuscherisch dasselbe Schauspiel mit „ihrem“ Adlerkult abspulen … UND OB UND WIE AARG IHR ADLERKULTLER SEID WIRD MEHR ÙND MEHR ANS LICHT GEBRACHT …. und die Umerziehungsmassnahmen zur Menschlichkeit sind schon ziemlich ausgearbeitet und gar so staunlich einfach … es hat was mit DIENEN, statt dem kranken Versuch und Bestreben zu tun LÜGEN PER MACHT zur „Wahrheit“ umdefinieren zu wollen und dafür die Staatsmacht zu missbrauchen … aus Polizistgen Büttel des Aargen zu hirnzüchten …

    Anti-Demokrat … kleiner Adolf !

    Der echte Adolf hat den Islam heiss geliebt ….

    Wer auf der Seite der Animalisten stehen bleiben will wird zunehmend die Züge und schliesslich Drücke jener merken, die für die Menschlichkeit eintreten … denn wir wirklichen Menschen akzeptieren keine Sicht welches ein Raubtier in Assoziation mit dem idealen Menschenbild setzt.

    … wer Kinder im Spannungsfeld zu einer „Gottheit“ mit Krallen und Hakenschnabel – Sturuflug, Beuteschlagen usw aufwachsen machen sehen will sind verkappte ideologische Kriminelle…. die sich ihren dunklen Sud ihre finsteren Umtriebe richten ….

    Versuchen sie es doch – aufwallend tapfer – mal mit Mut zu historischen Fakten, Mut zur Wahrheit, welche dich mit der Demut der Menschlichkeiten in Berührung bringen wird….

    … denn wer das Leid welches durch die Lügner und Selbstbetrüger in die Welt kommt zu fühlen bereit wird, wird wirklicher Mensch sein können.

    Seelen in einem Okkultismus „zu bestreicheln“, ist nur eine Form des wahnhaften heuchlerischen Eigenbildselbstbetrugs im eigenen Adlerkult ….

    …. denn klarerweise sind ALLE (echten) Adlerkultler Terroristen …

    …würden sie keine seine wollen sie hätten – letztlich auch ungeeignet fürs Menschliche- einen Schmetterling als Symbol oder einen Goldfisch oder einen Kolibri …hmm ? Herr Staatanawalt?

    ….wie wärs übrigens mit eine Menorah — Licht auch in der Nacht – in der Finsternis — DASS hat doch was und ist in einem Spannungsfeld welches nicht nur Urmenschlich ist AUCH urmythisch ins Geheimnisvolle Wundervolle GESCHENKTE hineinsinnen macht ….

  119. Ich glaube ich hätte doch Rechtsanwalt werden sollen. Denn so geht das gar nicht, was der Herr Staatsanwalt da abzieht.

    Stürzenberger soll gesagt haben:

    „Jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist“

    Zumindest warf ihm Staatsanwalt Johannes Winklhofer dieses vor.

    Gibt es Beweise; Video, Augen- und Ohrenzeugen?

    Wenn ja, Stufe II

    Wenn Stürzi gesagt haben soll: Jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist, dann ist das mitnichten Hetze, da das Adjektiv (potenziell) nichts weiter als „denkbar“ bedeutet oder „(zukünftig) möglich“.

    „Es beschreibt in der Regel eine denkbare Entwicklung etwas bereits vorhandenen. So sind etwa schlendernde Passanten potenzielle Kunden und ein Spielplatz voller potenzieller Gefahren für Kinder.

    Potenziell findet seinen Ursprung im spätlateinischen potentialis (mächtig, möglich).
    Beispiele:
    In den Medien werden Computerspieler immer wieder als potenzielle Gewalttäter dargestellt.
    Seit er im Chor singt, hält er sich für einen potenziellen Superstar.
    Die Krankheit ist potenziell tödlich.“

    Und jeder der den Koranchip im Kopf hat, ist natürlich ein potentieller Terrorist, da eine denkbare Entwicklung hin zum Terroristen zukünftig grundsätzlich möglich ist.

    Diese Möglichkeit ist somit latent vorhanden. Passiert ja oft genug in letzter Zeit, dass einer umgedreht wird. Und in der Vergangenheit sowieso.

    Wenn von Seiten des Gerichts das Pronomen „Jeder“ so schwerwiegend ist:

    „doch die Richterin meinte lapidar: „‘Jeder‘ ist keine Differenzierung, ‚jeder‘ ist jeder“

    Dann kann man mit dem Adjektiv „potenziell“ diese Argumentation wieder zu Fall bringen. Zumindest kann man dadurch einen Hebel ansetzen. Oder besser ein scharfes Schwert.

    Fazit: Hätte er gesagt: „Jeder Moslem ist ein Terrorist“, dann wäre das etwas anderes, und das Urteil hätte Bestand. So aber nicht.
    Das Zauberwort lautet also definitiv: potenziell.

  120. #150 pippi kurzstrumpf der erste:

    @ xRatio

    Was bringt Ihnen Ihre Spalterei? Ist das etwas Persönliches? Wenn ja, machen Sie das doch mit Stürzenberger unter vier Augen aus.

    Volltreffer. Ich kenne xRatio sehr gut. Nachdem ich nicht immer so agiere, wie er es sich vorstellt, ledert er hier gegen mich. Ganz schlechter Stil.

  121. Allgemein gesprochen: Alle Moslems über einen Kamm zu scheren, halte ich grundsätzlich für falsch! Wir sollten auch hier im Blog immer versuchen zu differenzieren, dadurch werden wir viel glaubwürdiger. Denn nicht jeder Moslem ist ein Deutschhasser und nicht jeder Moslem ist ein Terrorist.

    PS: Ich werde auch für Stürzenberger spenden!

  122. Michael
    Also das mit dem Geld betrachte ich
    als fast erledigt. Die vier Monate, red noch mit
    meiner Frau drüber aber einen dritten Mann
    brauchen wir schon wegen dem Skat.
    Gebt mir die Freiheit zu wissen, zu sprechen, und vor allem die, meinem Gewissen gemäß zu urteilen! „Areopagitica“. John Milton (1608-1674)
    Jeder ist vor dem Gesetz gleich. Das Nähere regeln Ausländergesetze. Parteibuch, Geschlecht, Alter und Dienstgrad. Gerd Wollschon- Kabarettist

  123. #136 Vitaly (22:04)

    (U.A) Ihre Ausführung zur »Differenzierung« ist absolut schlüssig – ein (beispielhafter) Satz wie: »jeder Christ ist ein POTENTIELLER Kirchgänger« bedarf eigentlich keiner weiteren Erläuterung – er erklärt sich eben selbst. Nur sieht der österr. Staat den Zweck dieser Prozesse -wie auch dieser Farce- leider offensichtlich primär als Baustein zur »Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe« – Wahrheitsfindung hingegen als sekundär … und -btw.-

    #146 byzanz (22:47)

    sowieso gilt hier das Heller Zitat »wenn Lügen wirklich kurze Beine hätten, gäbe es in Österreich ausschließlich Liliputaner« … vergessen Sies also, -die Berufung- wenn Sie nicht absolut sicher sind, die Causa mindestens bis zum Höchstgericht durchfechten zu wollen: denn vorher wird das Urteil höchstwahrscheinlich nicht revidiert werden – siehe oben. Gönnen Sie sich lieber zum Ausklang dieses »bescheidenen Tages« noch
    ein wenig Musik von gerade Zitiertem.

  124. Ein Mensch darf sich nur beim Vorliegen diverser Voraussetzungen als Richter bezeichnen. z.B. qualifizierte Ausbildung, einwandfreies polizeiliches Führungszeignis, Ernennung.

    Das Label „Moslem“ kann für sich nur beanspruchen, wer sich zu sämtlichen der folgenden Punkte bekennt und sie vollständig akzeptiert:

    1. Allah sei das höchste und positive Wesen, der Weltenschöpfer und der Immerwährende, dessen einzelne Eigenschaften im Koran definiert sind.

    2. Mohammed sei Allahs Prophet und der ewig weltbeste Mensch, der als Vorbild angesehen werden muss. Der Beschreibung seines Lebens in den Hadith ist daher punktgenau Folge zu leisten, auch wenn die tagebuchähnlich genauen Berichte erst knapp 200 Jahre mündlich tradiert wurden, bevor sie verschriftlicht wurden und mit unterschiedlicher Verlässlichkeit versehen sind.

    3. Der unabänderliche Koran sei mittelbar durch o.g. Allah gegeben, sei als Leitlinie für sämtliche vom Herausgeber als relevant empfundene Aspekte des Glaubens und des Verhaltens gegeben worden.

    4. Das Bemühen zum Einhalten der Regeln ist uneingeschränkt jedem Anhänger als _verpflichtende_ Aufgabe lebenslang auferlegt.

    Ohne die Akzeptanz dieser Grundsätze kann ein Mensch das Label „Moslem“ nicht beanspruchen.

    Genauer zu 3.: Im Koran stehen die über 200 Tötungsbefehle, die sich gegen jeden richten, der nicht Moslem ist, sondern einem anderen Glauben anhängt oder gar nichts glaubt oder die moslemische Glaubensgemeinschaft verlassen will, egal ob er durch Geburt oder durch Willenserklärung hinein geraten war.

    Der Koran ist durch verwendete Entstehungsablauf Mekka- vs. Medianphase, ungenauer Sprache, interpretationsfähiger Schrift, missdeutbarer Wortwahl, sinnfreier Sortierung nach Surenlänge und im Zuge dreimalige Neufassung direkt nach dem Tod des Verkünders und einem Großteil der Erinnerungsträger der mündlichen Überlieferung voller Widersprüche und auslegungsbedürftig, d.h. interpretierbar.

    Obwohl es nur einen verbindlichen Korantext gibt, halten koranbasierte Glaubensgemeinschaften für allumfassend wahr, was sie aufgrund ihrer eigenen Interpretation und Selektion von Koranversen und historischer Überlieferung aus dem widersprüchlichen Gesamtwerk glauben wollen.

    Darin aufgeführten, ewigwährenden Anweisungen zu Gewalt werden in der Durchführung bei den Glaubensgemeinschaften immer gerechtfertigt durch vermeintliche Verteidigung.
    Nichtaushändigung von potentieller Beute ist nur der offensichtliche Fall für „berechtigte“ Gewaltausübung und wurde besonders in der Ausbreitung seit der Medinaphase einige Jahrhunderte lang zum Nachteil aller umliegenden Völker betrieben.

    Die Begründung „Verteidigung“ beginnt glaubensgemäß bereits damit: wenn Du nicht meine Interpretation des muslimischen Glauben annehmen willst, dann beleidigst Du mich dadurch und leiderleider, dann muss ich mich verteidigen und Dich töten.

    Oder auch gern verwendet: Du kritisierst meinen Propheten, daher bin ich beleidigt (weil Du nicht meine Werte teilst) daher muss ich Dich töten (niederländischer Filmemacher, dänische Karrikaturen, französische Satirezeitschrift…). Vorbildgetreu wie der Mohammed es gemäß der Lebensbeschreibung auch mit mehreren Kritikern getan hat.

    Koranbasierte Glaubensgemeinschaften halten sich aufgrund ihrer eigenen Interpretation und Selektion von Koranversen jeweils selbst für die wahren Nachfolger.
    Moslems der einen Geschmacksrichtung halten dabei wechselseitig die Moslems irgend einer anderen Geschmacksrichtung für „Abweichler“ und daher als noch verachtenswerter als die „Nichtmuslime“. Nichtmuslime und Abweichler seien aber jedenfalls als niederwertiger als die Angehörigen der eigenen Geschmacksrichtung und daher lebensunwert und können daher den Regeln des Koran folgend als tötungswürdig unterworfen werden.

    Diese allseitige Selbstüberhöhung ist Beleg dafür, dass sämtliche Anhänger aller Geschmacksrichtungen mit dem erfolgreich erworbenen Label „Moslem“ korangemäß Schrecken in die Herzen aller Anderen werfen MÜSSEN. (Sure 3 Vers 151, z.B. 5:33 ff, 8:12, 9:50, 33:26, 59:2, 68:53) http://derprophet.info/inhalt/anhang10-htm/

    Zwingend ergibt sich daraus, dass jeder Moslem die eigene Geschmacksrichtung gegenüber allen anderen durchzusetzen verpflichtet ist. Der von Muslimen zur vermeintlichen Toleranz des Islam gern angeführte 5:32 richtet sich explizit und ausschließlich an Juden, denen in Erinnerung gerufen werden soll, dass sie mit Muslimen milde und sorgsam umgehen sollen, wie es der Talmud freilich ohne Moslemerwähnung schon vor Mohammed forderte.

    Der Befehl, wie Moslems mit ihren Gegnern umgehen sollen, incl. Verstümmelungsbefehl richtet sich hingegen explizit an Muslime als Handlungsaufforderung: 5:33 ff

    Schrechen zu verbreiten ist Grundlage dafür, dass es sogar eine Sure mit dem Namen „Die Beute“ gibt. Beute zu machen ist nur möglich durch Schreckensverbreitung, incl. grausamer Tötungsanleitung „…schlagt ihnen auf den Nacken…“, was nicht als freundschaftlicher Klapps mit der flachen Hand, sondern synonym zu einem Kopfabschneiden gemeint ist, dem wechselseitigen Verstümmeln, das durch Mohammeds Vertrauten praktizierte Auseinanderreißen durch Anbindung zwischen Kamelen, die dann auseinandergetrieben wurden.

    Terror und Verachtung gegen alle Andersdenkenden ist systemimmanente Voraussetzung, sich als Moslem bezeichen zu dürfen.
    Wer dieser Bestandteile des unabänderlichen, ewigwährenden Koran als Weltenherrscherabschrift nicht in allen Teilen folgen mag ist definitionsgemäß kein Moslem im eigentlichen Sinn des das „Label definierenden“ Koran.

    Diejenigen, die sich gar nicht mit aller geforderten Kraft um die Nacheiferung des Mohammed und der koranischen Regeln bemühen, sind keine Moslems nach der Koran- und Hadithdefinition. http://www.diewahrereligion.eu/fatwah/?p=55

    Alle Moslems (im Sinne des möglichen Gerichtsurteils: Jeder) sind daher potentielle Terroristen, denn es kann sein, dass sie sich redlich bemühen, dem Vorbild Mohammed Genüge zu tun, es aber trotzdem nicht schaffen.

  125. Ich stehe natuerlich hinter Michael Stuerzenberger, weiter so, Mut und klare Worte haben noch nie geschadet.

    Die Gefahr von D Rotfaschisten oder Muslimen angegriffen zu werden ist allerdings real.
    Darf er wenigstens eine Pistole zur Verteidigung tragen?

  126. @xratio

    Was soll an der Aussage, jeder Muslim sei ein potentieller Terrorist, unsinnig sein?
    Selbst die Aussage, jeder Mensch sei ein möglicher Terrorist, ist nicht unsinnig.

    Denn es ist möglich, dass ein Mensch Terrorist wird.

    Genauso wie jeder Muslim ein potentielles Opfer von Terror ist.

    Da der Koran den Djihad als heilige Pflicht von jedem Muslim verlangt, und der Djihad laut Koran Terror enthalten kann, ist Stürzenbergers Aussage durch den Koran ausdrücklich gedeckt.

    Ich fände die Urteilsbegründung spannend, da der Richter sich für ein gerechtes Urteil doch wenigstens ein bisschen in den Koran eingelesen haben sollte. Ansonsten ist es nicht möglich, Stürzenbergers Aussage angemessen zu beleuchten.

  127. Fakt ist, das was falsch gelaufen ist. Dabei geht es hier nicht mehr um Recht haben sondern um die richtige Strategie.
    Ihr lebt in einem Regime!
    Schreibt euch das endlich mal hinter die Ohren!

  128. Recht werden Sie nicht bekommen, Herr Stürzenberger,
    weder in Österreich noch in Deutschland.
    Das System will alle Islamaufklärer mundtot machen, durch Vernichtung der bürgerlichen Existenz.
    Deshalb schrecken auch so viele Menschen vor der öffentlichen Bekundung der eigenen Meinung zurück.
    Trotzdem alles Gute weiterhin für Sie und danke für Ihren unermüdlichen Kampf.

    Ich möchte Sie noch auf eine Veranstaltung hinweisen, die in der Reihe „Bautzener Gespräche“ am 07. Dezember in Schmochtitz stattfindet.
    Es geht um den Beginn der Islamisierung der Oberlausitz, eines der letzten weißen Flecken auf der Islameroberungskarte.
    Referentin ist Taqiyya-Meisterin Kaddor (Da wird natürlich wieder der Bock zum Gärtner gemacht).

    Leider kann ich wahrscheinlich nicht dort sein, ich hätte mich gern mit meinem Schild und Flyers am Eingang postiert.

    „Zum Töten bereit. Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen
    Montag, den 7. Dezember 2015, 18.00 Uhr
    Bischof-Benno-Haus Schmochtitz
    Referentin: Lamya Kaddor, Duisburg Islamwissenschaftlerin, Islamische Religionslehrerin

  129. Herr Stürzenberger, ein kleiner Trost:


    „Ein totalitätes (marxistisches) System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“

    Zitat von Alexander Issajewitsch Solschenizyn, und der sollte es wissen.

  130. #99 xRatio

    fügt der Islamkritik mit seinen irren Thesen und seinen NUR DESWEGEN verlorenen Prozessen
    immer wieder schwersten Schaden zu.

    Der größte Fehler war, dass man über die Jahre eine ganze reihe, ziemlich cleverer aber eher linker Islamkritiker verdrängt hat, wohl auch weil die, die Kirchen kritisierten, … die euch nun für diese Unterstützung übrigens herzlichst damit danken, indem dass die euch das Licht abschalten.

    Manche hier dachten wohl, wenn sie andere Stimmen platt machen, dass sie selbst parteipolitisch was gewinnen oder wenigstens ihre Sicht durchsetzen.

    Eine Linie wurde durchgesetzt, das stimmt! Aber zu welchem Preis?
    Das kleinste Übel dabei ist noch, dass Stürzenberger jetzt ziemlich eine auf den Deckel bekommen hat und nun wohl als vorbestraft gilt. Ein gefundenes Fressen für die Medien.

    Mädels es sieht nicht so gut aus, wie sich manche das hier so vorstellen. Wer denkt es mit fairen Gegnern zu tun zu haben ist ziemlich naiv!

  131. #154 OMMO (18. Nov 2015 23:13)
    #160 Nachteule (19. Nov 2015 00:01)
    Super Kommentare!

    Ich finde es toll, dass viele Stürzenbacher finanziell beistehen wollen. Doch es sollte nicht auf die jetzt angedrohten Geldstrafe begrenzt sein, denn das Urteil steht definitiv auf tönernden Füßen. Er sollte unbedingt bis zur letzten Instanz gehen, weil dieser politische Schauprozess nicht so einfach akzeptiert werden kann, damit er keine Vorlage für weitere gleichgeartete Tribunale liefert.
    Lt. Tiroler Nachrichten soll die Richterin sich ja über die mangelnde Differenzierung aufgeregt und das „Jeder“ in Stürzenbachs Aussage besonders negativ bewertet haben. Doch an diesem Punkt der „Verhandlung“ hätte ich zurück gefragt, wen die Richterin denn nicht als potenziellen Terroristen ansieht und warum. „Für wen legen Sie Ihre Hand ins Feuer?“ – Das ist die Frage an die Richterin. Spätestens dann bricht doch das ganze schwülstige Kartenhaus in sich zusammen.
    Also bitte, Michael, nicht aufgeben!!! Das Urteil ist total lächerlich. Trotzdem sollte die Argumentation in der nächsten Runde noch besser ausgebaut werden. Nicht einfach nur auf den logischen Menschenverstand vertrauen. Das wäre mein Tipp.

  132. 4 Monate Haft für die Wahrheit ist einfach unglaublich!
    Und das in Ländern, wo Räuber und Mörder fast ungeschoren davon kommen.
    Trotzdem ein Tipp, ich argumentiere z.B. so:
    „Eine Religion erobert die Welt und wird dabei alle anderen Kulturen vernichten!“
    Das ist gerichtsfest und jeder weiß was damit gemeint ist.

  133. #89 xRatio (18. Nov 2015 20:08)
    Die Behauptung
    JEDER der 1.3 milliarden Moslems sei ein potentieller Terrorist, ist nichts weiter als hirnverbrannter Blödsinn.

    Moslems bleiben „moderat“ nur solange wie sie Koran nicht ernst nehmen, sondern nur ihre Traditionen, Sitten und Bräuche pflegen (und sie niemandem anderen aufzwingen), also eine Art Kultur-Moslems (anlalog Kultur-Katholiken) bleiben.
    Mit solchen Moslems kann man nebeneinander leben. Das wird z.B. in Russland schon ziemlich lange praktiziert.

    Sobald aber ein Moslem Koran ernst nimmt, muss er zum Dschihadisten werden, weil im Koran der Kampf gegen den Ungläubigen befohlen wird. Anders auslegen (wie Bibel) kann man da nichts, weil Koran ja direkt von Gott kommt (Bibel wurde dagegen von Menschen geschrieben).

    In diesem Sinne ist die Behauptung von Michael Stürzenberger gerechtfertigt.
    Eine Beleidigung ist es nicht – „potenziell“ heißt ja nur möglich / eventuell und
    die meisten Moslems bleiben ja das ganze Leben lang „moderat“.

    Allerdings ist der „echte“ Islam (der Koran ernst nimmt) auf Vormarsch.
    Und überall, wo Moslems siedeln, erscheinen radikale Moslems und als Folge Terror.
    Wer Moslems ins Land holt, bekommt früher oder später massive Probleme – das liegt im Kern dieser Religion (Koran) begründet.

    Alle Versuche des Westens Islam zu zähmen oder gar einen super-milden „Euro-Islam“ zu etablieren haben nicht gefruchtet – im Gegenteil zu Erfahrungen aus dem Kampf mit Sozialismus.
    DIESEN TIGER KANN MAN NICHT REITEN.
    (Zugegeben der Westen ist jetzt auch anders als früher – im heutigen Zustand (das bunte System) würde er den Kampf gegen Sozialismus niemals gewinnen können.)

  134. #81 talkingkraut (18. Nov 2015 19:59)

    Ich denke, viele Politiker, Richter und Journalisten werden wohl Angst vor dem Dschihad haben. Anders kann man sich manche oft eigentümlichen Einlassungen nicht erklären.

  135. Dieses Urteil ist eine Skandal wenn man bedenkt was Islamisten hier in Deutschland aud unseren Straßen so alles rufen und fordern, zum Beispiel in Bezug auf die Juden.

  136. Unterstützung und Gerechtigkeit für den deutschen und europäischen Freiheitskämpfer
    Michael Stürzenberger.

    Ein paar tausend Spanier haben die Kultur und die Indigene Bevölkerung innerhalb weniger Jahren in Süd Amerika zerstört und ausgebeutet ! ! !
    Wie wird das erst mit den ca. 70 bist 80 Millionen teilweise faschistisch,
    terroristischen IS LAM Moslem in Europa ausgehen !!??

    VEREINT FÜR FREIHEIT, DEMOKRATIE und MENSCHENRECHTE !!!
    VEREINT GEGEN ISLAM-LINKS-ANTIFA-NAZIS-ROT-
    F A S C H I S T E N, ANTIDEMOKRATEN, LÜGENMEDIEN, VOLKSVERÄTER, VOLKSVERHETZER, BLOCKPARTEIEN, DEUTSCHLAND und EUROPA-ABSCHAFFER, GEISTESKRANKEN-ISLAMBEFÜRWORTERN usw. !!
    RETTEN WIR DEUTSCHLAND UND EUROPA vor dem FASCHISTISCHEN, MENSCHENVERACHTENDEN
    I S L A M !!!
    R A U S ! ! !

  137. Was ist nur in Deutschland, Europa und der Welt
    los ??
    Sind den schon so viele faschistisch
    IS lamisiert !!??
    : ? :

  138. ?Gutmenschen?-Antifa-Rot-Links-Faschisten-Extremisten, Gewerkschafter, Politiker/innen *Pack,haben Toleranz, Verständnis und Sympathie für den faschistisch,terroristischen IS lam.
    Sind aber intolerant, diskriminierend, rassistisch,deutschenfeindlich, gegen
    IS LAM-Kritiker.
    Was für eine geisteskranke „*Mischpoke.

    *( Korrekte *Gutmenschensprache 🙂

  139. Allgemein gesprochen: Alle Moslems über einen Kamm zu scheren, halte ich grundsätzlich für falsch! Wir sollten auch hier im Blog immer versuchen zu differenzieren, dadurch werden wir viel glaubwürdiger. Denn nicht jeder Moslem ist ein Deutschhasser und nicht jeder Moslem ist ein Terrorist.

    PS: Ich werde auch für Stürzenberger spenden!

    STIMMT, NICHT JEDER MOSLEM IST EIN TERRORIST, ABER JEDER IS-TERRORIST IST EIN MOSLEM.

  140. Seltsame „Rechtsprechung“!

    Während Stürzenberger sagte, jeder Müsli sei ein „potentieller Terrorist“, blubbern die „Organe der Rechtspflege“ von „jeder“ und ignorieren „potentieller“ …

    Wo haben die eigentlich im ersten Semester Strafrecht gesessen? Hinter der Säule?! Uns wurde dort (in den 80ern) beigebracht:

    Jeder Mensch ist ein potentieller Mörder.

    Keiner unserer Rechtslehrer wurde dafür verurteilt.

    Michael, dagegen würde ich in die Revision gehen!

  141. #178 WIEDERSTAENDLER (19. Nov 2015 05:32)

    Allgemein gesprochen: Alle Moslems über einen Kamm zu scheren, halte ich grundsätzlich für falsch! Wir sollten auch hier im Blog immer versuchen zu differenzieren, dadurch werden wir viel glaubwürdiger.

    Vor allem würde ich erst einmal lesen lernen, bevor ich andere beleere!

  142. #56 xRatio (18. Nov 2015 19:43)

    Mitgliedschaft im Islam ist eine Straftat (§§ 129 ff. StGB).

    Straftaten genießen keinen Grundrechtsschutz.

    Die Hobby-„Juristen“ nun wieder!

    Wann wurde „der Islam“ (den es ja nicht gibt) zur kriminellen Vereinigung erklärt (abgesehen daavon, daß hier eher § 129a StGB einschlägig ist)?

    Nicht eine Ideologie (Islam) oder ihr anzuhängen ist eine Straftat, sondern strafrechtlich relevante Taten (vgl. § 129a StGB) sind Straftaten! „Taten“ sind weder Bürger noch Menschen, genießen also auch keine Grundrechte, mithin keinen Grundrechtsschutz. Aber Straftäter genießen ihn – schon verurteilt oder nicht!

  143. #164 Anusuk (19. Nov 2015 00:43)

    Deshalb schrecken auch so viele Menschen vor der öffentlichen Bekundung der eigenen Meinung zurück.

    Feiglinge schrecken zurück! Gäbe es davon weniger und von denen mit Eiern mehr, hätte sich diese Irrlehre überhaupt nicht durchsetzen können, das Urteil wäre nicht ergangen, es hätte nicht einmal eine Strafanzeige gegeben.

    All den Feiglingen und Weicheiern sei gesagt: Über Jahrzehnte habt ihr das nicht nur hingenommen, sondern auch noch ali-mentiert. Wenn sich etwas ändert, hattet ihr daran keinen Beitrag (eure Bettelei um Hilfe war nur Schwäche und Feigheit), aber ihr werdet genußvoll von den Früchten fressen, die andere erkämpft haben. Ich will überhaupt nicht wissen, wie viele sich gar als Freiheitskämpfer darstellen werden.

  144. Selbst im Kaiserreich durfte Friedrich Nietzsche 1888 den „Anti-Christ“ herausbringen und schmähen, was das Zeug hält. Friedrich Nietzsche, leicht verändert. Fakt ist. ICH WILL SAGEN DAS DÜRFEN! Und ich darf das! – – –

    Ich habe vergebens im Koran auch nur nach einem sympathischen Zug ausgespäht.
    Alles ist Feigheit, alles ist Selbstbetrug. Vergiftung, Verleumdung,
    Verneinung des Lebens, Verachtung des Leibes, Herabwürdigung und
    Selbstschändung des Menschen durch den Begriff Dschihad.
    Es bleibt dem Kritiker des Islam nicht erspart,den Islam verächtlich zu machen.
    Hiermit bin ich am Schluß und spreche mein Urteil.
    Ich verurteile den Islam, ich erhebe Anklage gegen den Islam.
    Ich heiße den Islam den einen großen Fluch, den einen großen Instinkt der Rache –
    ich heiße es den einen unsterblichen Schandfleck der Menschheit.
    Man rechnet die Zeit nach dem dies Verhängnis anhob –
    nach dem ersten Tag des Islams! –
    Warum nicht lieber nach seinem letzten?
    Nach heute?

  145. Im Jahre 1995 in diesem unserem Land:
    Das Bunderverfassungsgericht weist vier Klagen gegen Menschen ab, die öffentlich die Aussage „Soldaten sind Mörder“ getätigt haben.

    Im Jahre 2015 in Graz (und sicher auch in Deutschland jederzeit und überall denkbar):
    Die Aussage „Muslime sind potenzielle Mörder“ führt zu einer Haftstrafe.

    „Potenziell“ beinhaltet formal zwingend die Möglichkeit, nicht die Tatsächlichkeit: Alle Männer sind potenzielle Vergewaltiger, alle Auofahrer sind potenzielle Verkehrssünder, alle Chirurgen sind potenzielle Aufschneider …

    Warum eigentlich erinnert mich diese juristische Inszenierung in Österreich unwillkürlich an eine Stadt im Bezirk Mittelfranken, die zweitgrößte Stadt von Bayern???

  146. Viel Lärm um nichts. Braucht man für Jura kein Latinum mehr? Armselig. Stürzenberger hat gesagt, alle Muslime sind potenzielle Terroristen. Betonung auf „potenziell“. Natürlich. Alle Menschen sind das. „Potenziell“ heißt nämlich nichts anderes, als dass sie Terroristen werden können, nicht dass sie es sind oder zwangsläufig werden. Ich bin auch ein potenzieller Terrorist. STAATSSCHUTZ! EINGREIFEN!

  147. Hingegen ist „Soldaten sind Mörder“ (ohne potenziell) natürlich OK. Und während die Öschis eindrücklich beweisen, dass sie kein Latein können, wird ein polnisches Flugzeug wegen Terrordrohung zur Landung gezwungen, ein jüdischer Lehrer in Marseille abgestochen und der Weihnachtsmarkt im hessischen Friedrichsdorf von Islamisten bedroht und deren Internetseite gehackt. Aber Hauptsache, man kann den Stürzenberger verknacken.

  148. #184 morpheus (19. Nov 2015 08:14)

    Im Jahre 1995 in diesem unserem Land: Das Bunderverfassungsgericht weist vier Klagen gegen Menschen ab, die öffentlich die Aussage „Soldaten sind Mörder“ getätigt haben.

    Die Entscheidung ist meines Wissens aber kassiert worden und konkret falsch: Wer ein „Mörder“ (Täterstrafrecht!) ist, normiert § 211 StGB. Das entfällt bei Soldaten.

    „Potenziell“ beinhaltet formal zwingend die Möglichkeit, nicht die Tatsächlichkeit: Alle Männer sind potenzielle Vergewaltiger, alle Auofahrer sind potenzielle Verkehrssünder, alle Chirurgen sind potenzielle Aufschneider …

    Chirugen sind keine „potentiellen“ Aufschneider, sondern „geschäftsmäßige“ (bei jeder sich bietenden Gelegenheit) oder auch „gewerbsmäßige“ (sich damit seinen Lebensunterhalt erwirtschaftende)! 😉

  149. Die stören sich an “ jeder “ ?
    Ich sage auch das “ Jeder “ Muslim ein potenzieller Terrorist ist.
    Einer der Brüder der Terroristen von Paris hat in die Kamera gesagt.
    Mein Bruder war ein ganz normaler Junge.
    Ahja, ein ganz normaler Junge, ich mein klar, die Taquiyya ist kaum zu ertragen.
    Wenn wir dem Bruder aber glauben, dann ist er doch auch ein ganz normaler Junge wie alle Muslime Männer, alle ganz normal und friedlich mit Respekt und Achtung vor uns ungläubigen gegenüber 😉 .
    Alles ganz normale jungs eines friedlichen glaubens. Zum Todlachen oder ?
    In Paris lacht niemand mehr und ich seit 2001 auch nicht mehr.
    Jeder Muslim ob Mann oder Frau ist ein potenzieller Terrorist und das ist für mich.
    Dem Muslime sein Koran ist die Bedienungsanleitung zum Morden und Töten und Krieg, Erobern, Verdrängen aller Demokratie und Pluralität, in den herzen der muslime gibt es nur das Duale System, Sie die beste Gemeinde, der beste Mensche, und die anderen weniger Wert als das Vieh.
    Der Hr. Wilder`s bringt es auch gerne auf den Punkt, der Koran ist die Lizens zum Töten.
    Diese Muslimischen Wechselbälger mit ihren zwei gesichtern müssen aus Europa zurück gedrängt werden, oder die Apokalypse des Krieges und der Gewalt und der Tod vieler ungläubiger in Europa wird und heimsuchen , wer das leugnet und ignoriert ist Dumm und Naiv.

  150. @142 Selberdenker
    „Stürzenberger hat mir jedoch früher besser gefallen – mit seiner unaufgeregteren Art, die die gleiche notwendige Kritik rüberbrachte.“
    —————————————————-
    „Warum liefert er denen mit provokanten Aussagen noch die ersehnte Steilvorlage?“
    —————————————————-
    Sehr guter Kommentar. Deine erste Aussage möchte ich aber trotzdem kommentieren: Die „unaufgeregte “ Art hat Dir besser gefallen? Ist absolut ok. Einem anderen hat die „unaufgeregte“ Art nicht gefallen: Auch gut. Is wohl ne Geschmacksache.
    Auf Deine Frage nach dem „Warum“ der Steilvorlagen kann wohl nur Michael eine Antwort geben. Vielleicht haben wir auch eine andere Zeit. Wenn er vor Jahren unaufgeregter gesprochen hat, war das vielleicht einer „etwas“ ruhigeren Zeit geschuldet. Wenn die Zeit knapp wird, muss man wohl auch etwas lauter und schärfer formulieren. Die Angriffe Der Blockparteien und der Systemmedien gegen PEGIDA, gegen die AfD werden härter, schärfer und gehässiger? Dann MÜSSEN die Reden auf PEGIDA und AfD bei den „Etablierten“ wohl einiges an Angst ausgelöst haben. Deshalb MÜSSEN die Reden, die Argumente auf Seiten von PEGIDA/AfD auch härter, gezielter und treffender werden. Das nennt man dann wohl „Esakalation“. Eine Stufe nach der anderen. Bis zum großen „Showdown“. Das muss nicht zwangsläufig in einem Bürgerkrieg enden. Muss nicht, KANN aber. An uns Patrioten soll es nicht liegen. Wir sind schon jetzt bereit. Und wir werden täglich mehr. Und das weiß diese Polit-Meschpoke auch. Deshalb muss uns klar sein. Die Polit-Mafia wird sich wehren. Ganz massiv. Und der Kampf wird sehr sehr hart. Pegidianer und Afd-ler sind in diesem durch Antifa verursachten Krieg um Demonstrationsfreiheit zwar schon „stahlhart“, aber noch zu wenige. Aber wie gesagt: Wir werden jeden Tag mehr.
    Ich will an dieser Stelle niemanden frustrieren. Aber der Kampf hat noch nicht mal begonnen. Der Polit-Skorpion hat uns gerade mal den Stachel gezeigt, aber noch nicht zugestochen. Wir sind im Kampf um unsere Heimat auch nicht auf der Zielgeraden. Bildlich gesprochen. Wir stehen vor den Startblöcken und machen uns warm. Wir sind noch nicht mal in den Startblöcken und der Startschuss ist auch noch nicht gefallen. Wer es also schneller mag, wem der Widerstand zu langsam geht, hat das System vermutlich noch nicht verstanden. Will aber hier nicht Frust verbreiten.
    Es gibt etwas, was mein Herz verdammt schnell und höher schlagen lässt. Es ist das beste Projekt seit AfD- und PEGIDA-Gründung.
    Schaut Euch bitte bitte bitte die Seite
    einprozent.de an. 800.000 Patrioten = 1% der Bevölkerung. Mehr ist erst mal nicht nötig. Und wenn ich mir vorstelle:
    Jeder spendet im Monat einen lumpigen Euro so sind das in einem Jahr knapp 10.000.000,00 €uro.
    Spendet jeder 10,-€ ist die Kriegskasse nach 12 Monaten mit nahezu 100.000.000,00 € gefüllt. Eine unglaubliche Summe.
    Da träume ich von einem eigenen Nachrichten-Sender unserer Bewegung. Schluss mit dem Propaganda-Müll wie Tagesschau, Heute-Journal, n-tv, N24, Phönix und was sich noch als Nachrichtensender verkauft
    Es können Aktionen der Identitären Bewegung, PEGIDA und andere Patriotische Aktionen wie die in Sachsen von Bürgern getragenen Info-Stände vor Asylanten-Heimen finanziell unterstützt werden. Unter anderem ist Prof. Schachschneider mit im Gremium zum Vorbereiten von Sammelklagen, Tillschneider als Islamwissenschaftler. Von den mir bekannten Gesichtern sind auch Götz Kubitschek und Jürgen Elsässer mit im Team. Schaut es Euch bitte an. Und macht mit. Das könnte die Schnittstelle aller Bewegungen und patriotischen Parteien sein. Das, was uns endlich eint. 800.000 Patrioten mit einem „einprozent“-App, und wir wären eine Macht in Deutschland, da wird sogar die nur noch rudimentär vorhandene Bundeswehr neidisch. Also: MACHT MIT.

  151. @#181 Orient

    Nicht eine Ideologie (Islam) oder ihr anzuhängen ist eine Straftat, sondern strafrechtlich relevante Taten (vgl. § 129a StGB) sind Straftaten

    Bin selbst noch nicht mal Hobbyjurist, aber hoffe doch, das StGB trotzdem verstehen zu dürfen. Dort steht §129a Absatz 2:

    wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wenn eine der in den Nummern 1 bis 5 bezeichneten Taten bestimmt ist, die Bevölkerung auf erhebliche Weise einzuschüchtern

    Nummer 1 – 5 beinhalten Verstoß gegen die Waffengesetze und Aufruf zu körperlichen und seelischen Schäden – ein darauf ausgerichteter „Zweck“ reicht schon. Wenn also ein Zweck der Vereinigung ist, Menschen zu töten (die Schwertsuren) oder allein „Straftaten gegen die persönliche Freiheit“ zu bezwecken (ohne bereits erfolgt Umsetzung), so zieht hier §129a.

  152. Graz ist leider auch so eine links versiffte Stadt geworden, das Urteil verwundert mich gar nicht. Der Terroranschlag mit dem Auto in der Fußgängerzone in Graz, firmiert nach wie vor unter – psychisch Erkrankter.

  153. Michael Stürzenberger führt nicht nur einen öffentlichen Kampf für die Freiheit des Wortes, sondern nun auch häufiger einen juristischen Kampf. Da er prominent für uns alle kämpft, sollten wir alle dafür spenden, dass er Rechtsanwälte und eventuelle Strafen bezahlen kann.

  154. Ich halte das Christentum für eine Vergewaltigung der Psyche zum Wohle der Popen und Glaube nur an den Gott.
    Bin ich dann auch ein Volksverhetzer?

  155. Nun Michael – noch besteht ja Hoffnung, dass der Staatsanwalt noch wie ein Mensch zu sinnen beginnt und sich von seinem dunklen Antagnonisten“gott“ loslöst SEIN FEHLURTEIL IN FALSCHER BINDUNG ENSTANDEN REVISIONIERT UND DICH FREISPRICHT; WIE DAS JEDER MENSCH TUN WÜRDE … mit nur einem kleinen Verweis, dass du sanftmütig und auch differenziert genug deine Reden sprechen mögest, denn VIELE DENKEN SCHLICHTWEG VIEL ZU WENIG und das auch deswegen, weil sie wie Sklaven gehalten werden und demzufolge auch noch viel zu wenig WISSEN haben.

    Das Urteil ist ja noch nicht „rechtskräftig“ und ich hoffe, wie geschrieben auch für diesen Staatsanwalt dass er sein Bewußtsein wieder einer zivilisierten Form von Staatsanwaltschaft zuwendet.

    Täte er dies nicht so wäre seine dann nicht „rechts“kräftige- im positiven Sinn, sondern lügenkräftige „linke“ (im negativen Sinn) Verurteilung EINZIG EINE ÜBER SICH SELBST !

    … denn: Dich KANN ER WEGEN DEINER AUSSAGEN GAR NICHT IM STRAFRECHTLICHEN SINN VERURTEILEN … und das aus einem simplen Grund: Es ist die Wahrheit —

    Da ich über das Sinnführungsumfeld dieser isolierten Aussagen nichts weiß – sondern nur mutmassen kann, kann ich nicht mal eine Bewertung abgeben auf der PositivSkala … die zwischen sehr passend korrekt bis im schwächst positiven Fall „etwas ungehobelt und zu verkürzt“ reichte…..

    Kommts dennoch zur lügenkräftigen Verurteilung — wo ist dann der Richter der so einen Staatsanwalt am „adlerkultischen“ Schopf packt und ihn vor den Spiegel führt …..????

    Oder gibt’s in diesem Staat nur noch – bzw SCHON WIEDER – adlerkultische Richter und Staatsanwälte, die sich nur im Tonfall noch zurückhalten und (noch) nicht zu freiseln beginnen im Reden für den fiesesten, heuchlerischesten und bösesten aller Adlerkulte ….

  156. „Wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren zu vier Monaten bedingter Haft sowie einer Geldstrafe von 960 Euro verurteilt.“

    Müssten dann nicht alle „Kuffar/Dhimmi Schreier“ auch belangt werden???
    Wofür denn das AGG???

  157. #195 Schafrichter

    Müssten dann nicht alle „Kuffar/Dhimmi Schreier“ auch belangt werden???
    Wofür denn das AGG???

    Was heißt hier „Müssten“?

    Es gab 2013 die erste Gesetzesvorlage in Brüssel die das bei Kritik am Islam vorsieht.
    Die ist noch nicht vom Tisch.

  158. Was haben wir mit Stürzi in den letzten Jahren alles erlebt – herrlich.

    Zum Beispiel das hier:

    https://m.youtube.com/watch?v=QxlfHhFBPYc

    Übrigens…“hinterrücks“…so negativ der Begriff besetzt ist, trotzdem ist es ziemlich gewähltes Deutsch. Schon bemerkenswert, daß die Moslems sich öffentlich damit brüsten, etwas hinterrücks zu tun.

    Bitte nicht über dieses halbe Fusselbart-Hemd lachen. Ein Jahr später wurde ruchbar, daß dieser Fiesling nach Syrien gegangen war und dort an Mordaktionen und Massakern beteiligt war!

  159. #180 Orient (19. Nov 2015 06:11)

    Nicht eine Ideologie (Islam) oder ihr anzuhängen ist eine Straftat, sondern strafrechtlich relevante Taten (vgl. § 129a StGB) sind Straftaten! „Taten“ sind weder Bürger noch Menschen, genießen also auch keine Grundrechte, mithin keinen Grundrechtsschutz. Aber Straftäter genießen ihn – schon verurteilt oder nicht!

    Straftaten haben sehr wohl Folgen, die die Grundrechte dessen, der sie begeht, einschränken können. Nachzulesen bereits im Grundgesetz.

  160. Es ist ein Jammer: Das Wort Deutschland ist einfach nicht aus deutschen Hirnen zu radieren. Antideutsche und Antifaschisten rufen ständig: „Nie, nie, nie wieder Deutschland, nie wieder Krieg!“

    Eine Alternative zu Deutschland haben sie allerdings nicht zu bieten. Hatten sie auch nie parat. Denn es gibt sie gar nicht. „Die Antifa lebt vom Dritten Reich wie die Fliege vom Kot“, sagte Konrad Adam.

    Was sagt uns das? Ich höre immer Islam, Moslems, Koran, Scharia, und „gegen“ (die Islamisierung). Aber wofür sind wir? („Christliches Abendland“ schon mal nicht schlecht, das ist ein gemeinsame Werteordnung, auf die man sich europaweit einigen kann.)

    Bitte also mehr von dem was, wir (haben) wollen – und (viel) weniger von dem, was wir nicht (bzw. vermeiden) wollen! Der Geist zieht nunmal das an, womit er sich beschäftigt. Wir müssen klare Perspektiven und Alternativen entwickeln: ein Ziel, auf das sich die Aufmerksamkeit richtet, und man dann gemeinsam unbewußt hinarbeitet.

Comments are closed.