ShadedMiriam Shaded ist eine engagierte Christin, Polit-Aktivistin und IT-Unternehmerin. Ihre Mutter ist Polin, ihr Vater ein aus Syrien stammender freikirchlicher Pastor. Die 29-jährige setzt sich mit ihrer Stiftung „Estera“ in Polen dafür ein, christliche Familien aus Syrien zu holen, da sie vom Islam bedroht seien, der auch für Europa eine große Gefahr bedeute. Shaded kandidierte auch für die Partei „Korwin“, die bei ihrer Wahlpremiere in Polen am 25. Oktober auf 4,8% kam und damit den Sprung ins Parlament durch die Fünf-Prozenthürde nur ganz knapp verpasste. In einem Interview mit der Jungen Freiheit sprach sie jetzt ausführlich über die Bedrohung durch die Massen-Invasion von moslemischen „Flüchtlingen“, was ihrer festen Überzeugung nach auf einen Krieg hinauslaufe.

(Von Michael Stürzenberger)

Das Interview führte Redakteur Moritz Schwarz und wurde in der Druckausgabe 50/15 der Jungen Freiheit und im Internet am 4. Dezember auf dem Blog „Vadderland“ veröffentlicht. Auf die Feststellung, sie gelte als Polens „schönes Gesicht der Xenophobie“, reagiert sie unmissverständlich:

„Ich bin nicht xenophob, ich bin islamophob. Der Xenophobe lehnt das Fremde ab, einfach weil es fremd ist. Der Islamophobe den Islam, weil dieser eine gefährliche Ideologie ist. Lesen Sie in den Schriften des Islam nach: Dieser fordert, die Ungläubigen zu vertreiben, zu verstümmeln oder grausam zu töten. Im Christentum folgen wir Jesus Christus, der ohne Sünde war. Mohammed dagegen tat viele schreckliche, ja kriminelle Dinge. Christentum beruht auf Liebe, Islam auf Haß.“

Shaded-2

Auf das typische „Gegenargument“, dass es doch „viele nette, friedliche Moslems“ gebe, antwortet sie zutreffend:

„Ich richte nicht über Menschen, ich beurteile eine Ideologie. Ich habe auch nichts gegen die Deutschen, lehne den Nazismus aber dennoch streng ab. Ich glaube, daß es sowohl unter den Nazis früher als auch unter den Muslimen heute natürlich auch gute Menschen gibt. Und dennoch sind ihre Ideologien verwerflich.

Und was ich in bezug auf die Einwanderung ablehne, ist nicht der einzelne, sondern der Gesamtprozeß. Wissen Sie, sicher gibt es auch unter Soldaten der russischen Armee viele nette Kerle – aber dennoch laden Sie die russische Armee nicht ein nach Deutschland zu kommen, stimmt’s?“

Die „Flucht“ von Moslems nach Europa lehnt Miriam Shaded rundweg ab. Sie hat eine andere Lösung parat:

„Zum Beispiel bekämpfen sich im Islam Schiiten und Sunniten. Verfolgte Schiiten sollten daher in schiitische Gebiete ziehen, verfolgte Sunniten in sunnitische Gebiete.“

Auf die Nachfrage, dass Moslems doch auch vom „Terror“ im Nahen Osten bedroht seien, kontert sie klar und präzise:

„Terror? Nennen Sie das Kind doch beim Namen: Islam! Hinter all diesem Elend steht das verhängnisvolle Wirken des Islams.“

Auf den Punkt gebracht. Bei uns hingegen wird das „I“-Wort im Zusammenhang mit Terror in der öffentlichen Diskussion peinlichst vermieden. Erst gestern beispielsweise haben es die Schwätzer in der „Hart aber Fair“-Talkrunde zum Thema „Flucht, Terror, Skandale – wie hat 2015 unser Land verändert?“, u.a. mit Edmund Stoiber und Claudia Roth, geschafft, ganze 75 Minuten lang das Wort „Islam“ nicht in den Mund zu nehmen, obwohl es eigentlich genau darum geht.

Shaded-4

Miriam Shaded bezeichnet die Flutung Europas ganz klar als „Invasion“, die ihrer Überzeugung nach aus reichen islamischen Ländern wie Saudi-Arabien finanziert wird:

„Erstens: Viele Muslime stellen sich als schlimmer verfolgt dar als die Christen – das ist eine Lüge. Zweitens: Die Einwanderer, die zu uns kommen, und Elendsten. Es kommen vielmehr die Jungen und Starken. Drittens: Lassen wir massenhaft Muslime nach Europa, produzieren wir hierzulande neue Gefahren, Leid und Opfer. Das ist unverantwortlich! Viertens: Ich kenne den Islam, und deshalb verstehe ich, daß es sich in Wirklichkeit um eine Invasion handelt. Etwa achtzig Prozent der Zuwanderer sind junge Männer, und ihre Reise ist sehr teuer. Ich glaube, sie erhalten Geld dafür, etwa aus Saudi-Arabien.“

Auf die Frage, was Deutschland durch Merkels Entscheidung, alle Flüchtlinge aufzunehmen, zu erwarten habe, antwortet sie kurz und eindeutig:

„Krieg“

Warum es bisher in Deutschland trotz 40 Jahren moslemischer Einwanderung noch keinen Krieg gegeben habe, weiß sie in tiefer Kenntnis des Islams:

„Bis jetzt waren die Muslime auch noch in der Minderheit, aber nun werden es mehr und mehr, und sobald sie eine gewisse Anzahl erreicht haben, beziehungsweise in der Mehrheit sind, werden sie anfangen, ihre gesellschaftlichen und religiösen Normen sowie die Scharia durchzusetzen. Verkennen Sie nicht, daß unsere europäischen Gesellschaften eine freiheitliche Kultur haben. Das aber ist mit dem Anspruch des Islams grundsätzlich nicht vereinbar. Der Islam ist illiberal, er duldet keine Freiheit. Nicht für Christen und Juden und übrigens auch nicht für seine eigenen Leute.“

Shaded-6

Miriam Shaded prognostiziert durch die Islamisierung Deutschlands auch ein baldiges Ende der partnerschaftichen Beziehungen innerhalb Europas:

„Die Wahrheit ist, daß die Mehrheit der Menschen hierzulande Angst vor dem Islam hat – und das zu Recht. Ziel des Islam ist es, Europa in Besitz zu nehmen. Das Problem ist, daß man sich im stark multikulturalisierten Mitteleuropa nicht traut, diese Tatsache einzugestehen. Osteuropa dagegen ist sich der Gefahr der Islamisierung sehr viel bewußter. Attacken wie sie jüngst in Paris stattgefunden haben, haben doch eigentlich niemanden überraschen können. Ich zumindest habe so etwas schon lange öffentlich vorausgesagt. Das war ja auch nicht schwer, denn wir beobachten solche Ereignisse schon lange im Nahen und Mittleren Osten, dann auch im islamischen Teil Afrikas – und jetzt kommen sie mit dem Islam nach Europa.

Und die Entscheidung Frau Merkels, die Grenzen zu öffnen, wird nicht nur Auswirkungen auf Deutschland, sondern auf ganz Europa haben. Wenn auf diese Weise große Mengen Muslime nach Europa gelangen, dann geht das alle Europäer an. Und wenn ein so großes europäisches Land wie Deutschland durch seine Zuwanderungspolitik zunächst islamisiert wird und schließlich in einen multikulturellen Krieg stürzt, so betrifft das natürlich auch seine Nachbarn. Heute sind Deutschland und Polen noch Partner. Aber wenn Deutschland immer islamischer wird, Polen jedoch nicht, dann wird das in Zukunft nicht mehr der Fall sein. So werden Spannungen nach Europa zurückkehren, die wir nach dem Ende des Kalten Krieges ein für allemal überwunden geglaubt hatten.“

Das war selbst für einen Redakteur der Jungen Freiheit zu starker Tobak. Shaded legte aber nach, denn als halbe Araberin könne sie die Lage sehr gut beurteilen:

„Natürlich, denn daher verstehe ich, wie die Muslime denken. Allerdings, ich bin zwar halb arabisch, was ich auch keineswegs verdränge, aber dennoch ist Polen mein Vaterland. Ich bin eine polnische Patriotin. Für mich steht im Vordergrund, was gut für Polen ist. Und daß es wichtig ist, eine gute Christin zu sein. Ich stehe auf der Seite der Diskriminierten. Ich bin ganz unbedingt eine Kämpferin für die Menschenrechte und die Rechte der Frau. Und eben deshalb lehne ich den Islam ab, weil es keine unfreiere und unglücklichere Person gibt als die Frau im Islam.“

Shaded-5

Hier das gesamte Interview der JF mit Miriam Shaded auf dem Blog „Politische Halunken“. Der Spiegel schrieb Ende September über sie:

Miriam Shaded würde gerne noch mehr Flüchtlinge nach Polen holen. Aber eine Bedingung hat sie: Es dürfen keine Muslime sein. Denn Muslime sind gefährlich, davon ist sie überzeugt: „Sie wollen Europa für den Islam in Besitz nehmen. Was wir jetzt erleben, ist ein muslimischer Überfall. Sie wollen die Scharia einführen.“

Ihre Stifung „Estera“, die christliche Familen aus Syrien nach Polen holt, wird übrigens auch von einem britischen Holocaust-Überlebenden mitfinanziert. Die Berliner Zeitung titelte Ende Oktober „Das schöne Gesicht der Islam-Angst„:

Christen seien die Menschengruppe, die im Nahen Osten den größten Gefahren ausgesetzt sei, wird Shaded nicht müde zu betonen – und zugleich wiederholt sie immer wieder, der Islam sei eine Gefahr für Europa. Flüchtlinge muslimischen Glaubens sind Miriam Shaded daher nicht willkommen.

Shaded-3

Osteuropa zeigt, wie’s geht..

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Michael Stürzenberger erklärt uns , dass diese Halbaraberin eine POLIN ist ?! Welch ein Hohn für das stolze polnische Volk .

  2. …verstehe ich das richtig?

    Die „europäische Bevölkerung“ soll sich um die „Christen in Syrien“ und anderswo kümmern?

    …also das tun was weder die katholische Kirche noch die europäischen Regierungen tun?

    SORRY! Ohne mich! Wir haben schon genug Probleme…

  3. Diese Polen wieder!

    Sie waren schon damals vor Wien so voll Nahtzies und so!

    Und haben einfach den Pascha Mustafa angegriffen!

  4. Und noch etwas was ich als deutscher MANN denke wenn ich DAS lese:

    „Ihre Mutter ist Polin, ihr Vater ein aus Syrien stammender freikirchlicher Pastor.“

    … die weißen europäischen khhmmmhhhhh…. Frauen und die „begehrenswerten“ arabischen Männer… mehr möchte ich dazu in diesem Kommentarbereich nicht sagen….grrrrhh

  5. Warum haben wir aus Polen eine andere Frau bekommen?! Kann man sie tauschen? ))))

    PS: Können wir nicht einfach ALLE Religionen verbieten?

  6. Alle PI-Kommentatoren und ein Großteil der deutschen Bevölkerung wissen über den faschistischen und atavistischen Islam Bescheid. Wie lange wird es wohl noch dauern, bis sich die Mehrheit gegen diese Okkupation zur Wehr setzt?

  7. und IT-Spezialistin ist sie auch noch. Vllt brauchen wir doch noch mehr Fachkräfte aus Syrien.

    Dies ist selbstverständlich ein rassistischer Post eines Mannes…

  8. Wichtig ist, dass die junge Generation in Polen mehrheitlich konservativ eingestellt ist.

    In Osteuropa braut sich was zusammen, aber in Deutschland merken es nur einige. Dank Merkel und Co. werden wir bald keine Freunde als Nachbarn mehr haben.

  9. Was tut es gut zu wissen daß es noch 100%ig normale Menschen mit Verstand , Herz und Seele gibt.
    Jedes Wort die Wahrheit.

    Diese Frau ist göttlich.
    Merkel dagegen ist eine satanistische widerliche Kreatur.

  10. So’ne geile Schnecke – und dann auch noch auf unserer Seite!
    Auch ihre Argumente finde ich klasse, das mit der russischen Armee muß ich mir merken.

    Heute morgen im MDR-Lügenfunk wurde in Ergänzung eines früheren Berichtes, wonach sich immer mehr Menschen mit Abwehrwaffen eindecken, daß auch die Selbstverteidigungskurse ungekannten Zulauf haben.
    Der Grund wurde nicht genannt, ich vermute jedoch, weil immer mehr Kung-Fu-Mönche nach Deutschland kommen…

  11. Ich kann einfach nicht fassen, dass die deutsche Bevoelkerung mit einer solch bodenlosen Naivitaet oder Gleichgueltigkeit zulaesst, dass sich Deutschland in ein Libanon verwandelt und sich offenen Auges einer Gruppe von politischen Scharlatanen folgend zum zigsten Mal ins Unglueck stuerzt! Ich lebe in einem Staat der 3ten. Welt und selbst hier koennen die Menschen nicht begreifen, was in D ablaeuft. Ich habe 2 Soehne die in D studieren und die mir bestaetigen, dass 90% ihrer Altersgenossen in D erschreckend ignorant und gehirngewaschen sind, trotz einer Minderheit, die gut durchblickt. Ich werde D im naechsten Jahr besuchen, bevor es sich in Libanon 2 verwandelt. Der Libanon war einst die Schweiz des Mittleren Ostens und christlich/europaeisch gepraegt. Nachdem die Muslime die deutsche/christliche besiegt und unterworfen haben, werden sich die verschiedenen islamischen Stroemungen untereinander bekaempfen, bis D aussieht wie der Libanon oder Somalien heute.

  12. Wenn die Christen diese Region verlassen, dann haben wir ein echtes Problem.

    Unter Saddam, Assad konnten sie dort leben. Nach der „Demokratisierung“ wird dort Scharia herrschen.

    Wenn die Nato das zulässt, dann findet der nächste Kampf in der Tat bei uns Zuhause statt.

  13. „Nein eine Grenze hat Tyrannenmacht:
    Wenn der Gedrückte nirgends Recht kann finden,
    Wenn unerträglich wird die Last- greift er
    Hinauf getrosten Mutes in den Himmel
    Und holt herunter seine ew’gen Rechte,
    Die droben hangen , unveräusserlich
    Und unzerbrechlich wie die Steine selbst-
    der alte Zustand der Natur kehrt wieder,
    Wo Mensch dem Menschen gegenüber steht-
    Zum letzten Mittel, wenn kein andres mehr
    Verfangen will, ist ihm das Schwert gegeben
    Der Güter höchstes dürfen wir verteid’gen
    Gegen Gewalt -Wir stehn vor unser Land,
    Wir stehn vor unsre Weiber , unsre Kinder!
    WILHELM TELL (Friedrich v. Schiller)

    Schluss mit dem Islam Gequatsche. Es Reicht! Ansonsten s.o……

  14. Der Islam hat immer schon Krieg bedeutet, von Anfang an.

    Eroberung – Islamisierung – mit allen Mitteln ist immerhin einer der Kernbefehle im Koran und leitet sich zusätzlich dazu aus dem Leben des Proleten Mohammel ab.

  15. Wundervolles Interview!
    Solche Personen gehören an die Schulen und (Sicherheits-)Behörden um Islamaufklärung machen zu können.

  16. #12 ketzerhammer (15. Dez 2015 16:19)

    Wichtig ist, dass die junge Generation in Polen mehrheitlich konservativ eingestellt ist.

    —-

    Und ist gegen Russland (über 80% der russischen Bevölkerung sind Slaven!).

    Wir brauchen sowohl Polen als auch Russland! Hoffentlich wird das diese „junge Generation in Polen“ auch mal verstehen. (oder eben lernen)

  17. Schaut euch mal die Ehefrau vom Diktator Assad an.

    Und dann die Frau vom EU-Freund Erdogan.

    Das sagt doch alles. Man sieht sofort wer dort welche Ansichten vertritt.

  18. Turkish troops are preparing to launch a huge offensive against the Kurds..

    Nothing in the western media….

  19. #4 Moralist (15. Dez 2015 15:55)

    Und noch etwas was ich als deutscher MANN denke wenn ich DAS lese:

    „Ihre Mutter ist Polin, ihr Vater ein aus Syrien stammender freikirchlicher Pastor.“

    … die weißen europäischen khhmmmhhhhh…. Frauen und die „begehrenswerten“ arabischen Männer… mehr möchte ich dazu in diesem Kommentarbereich nicht sagen….grrrrhh

    Das ist Quatsch. Zuwanderung hat es schon immer gegeben und wenn sie für ein Volk nützlich ist, ist auch nichts dagegen einzuwenden.
    Was die Polen machen, ist richtig. Den verfolgten Christen muß geholfen werden. Ich würde allerdings für jeden Christen 1.000 Moslems rausschmeißen, egal ob sie hier geboren sind oder nicht.
    Denn ich bin zutiefst islamophob – und das ist gut so!

  20. @ #11 Marie-Belen (15. Dez 2015 16:18)
    „Wegen Terrordrohung: Alle Schulen in Los Angeles geschlossen“

    hier in 54N10E auch schon.
    nur die abendschulen machen gleich auf…

  21. Sorry, aber laßt mich nur mit Polen in Ruhe. Die denken, sie seien was besseres und einfach nur Terroristen in Sachen Lärm. Warum? Weil welche unter uns wohnen und sie sich denken, daß sie in DE der Nabel der Welt sind (aber ist ja auch noch so, leider). Benehmen sich wie primitive Wilde und scheißen auf Nachbarn und machen mit ABSICHT Lärm und wollen von nichts wissen. Und die SED Tanten aus der Mietverwaltung tun NICHTS. Ich habe genug davon, neben Ausländern zu wohnen, die entweder Muselmanen oder Polen sind. Keine Ahnung wie die Polen in Polen sind, aber hier, so kann ich sagen, sind die eine Katastophe (und das sind beweiten nicht die einzige, ich kenne das alles schon und wird mir auch immer wieder bestätigt)

  22. #39 Erich_H (15. Dez 2015 15:14)
    Schaut euch mal die Ehefrau vom Diktator Assad an.

    Und dann die Frau vom EU-Freund Erdogan.

    Das sagt doch alles. Man sieht sofort wer dort welche Ansichten vertritt.

    ###################################################

    Genau den gleichen Beitrag habe ich hier vor Jahren mal gepostet. Mit einer Ausnahme: ich habe Assad nicht als Diktator bezeichnet…

  23. @ #20 Erich_H (15. Dez 2015 16:26)

    Der WESTEN treibt Polen in die arme Russlands.
    Für mich persönlich eine positive Entwicklung.

  24. Deutschland hat das größte Rassismusprogramm aller Zeiten gestartet. Dank der x-beinigen Zonenwachtel.

    Sie schreien schon wieder Juden ins Gas und Heil Hitler, jene Muslimenkel der Muslimbrüder, die nichts, aber auch gar nichts gelernt haben, außer einem: die beste Gemeinschaft sein zu wollen.

    Mutti-Kulti will Integration und hat sich mit dem Koran ebenso wenige beschäftigt wie mit der Scharia. Predigen und ihre dumpfen Knechte auf Parteitagen einseifen, das reicht nicht mehr.

    Die Sache ist im Grunde ganz einfach: alle Muslime raus und kein Einziger mehr rein. Kopftücher, Burkas und Zottelbärte – eine Beleidigung von Sinn und Verstand. Ich bewerbe mich bei der polnischen Armee, um dieses Deutschland bald zu befreien.

  25. @ Erich_H

    Damit haben Sie vollkommen Recht.
    Ein erhellender Hinweis, das sollte eine Schlagzeile sein.

    Aber die Dreckspresse macht ja auch aus Raketenwerfertragenden Vollbärten lupenreine Demokraten, wo sich der böööööse Assad doch tatsächlich erlaubt sich gegen diese zu verteidigen.

  26. #30 Wnn (15. Dez 2015 16:34)

    Ich bewerbe mich bei der polnischen Armee, um dieses Deutschland bald zu befreien.

    Ich steck‘ Dir bei der Befreiung eine gelbe Nelke in die Kalaschnikow! Komm‘ bald!

  27. „Bis jetzt waren die Muslime auch noch in der Minderheit, aber nun werden es mehr und mehr, und sobald sie eine gewisse Anzahl erreicht haben, …
    ——————————–
    Gewisse Anzahl = kritische Masse!

  28. Ausser den Deutschen scheint jedes andere Land langsam den Hahn zu zu drehen.

    Das wird noch teuer alles….

    Merkel und ihre „Gutelaune, wir sind einig!“ Partei CDU allem voran…

  29. Mal was politsch Unkorrektes 🙂 :

    Es ist auffallend wie auch äusserlich ästhetisch Menschen rüberkommen, mit freiheitlichen, nicht ideologieverseuchten Ansichten.

    Welche Schmutzwurzeln und Gesichtsbaracken versuchen uns demgegenüber ihren hässlichen Claudia Fatima Rotz Maaslos aufzudrücken …

    Wie gesagt, nicht ganz ernst gemeint, trotzdem zur Nachdenklichkeit anregend …

  30. „Merkel muss weg“ = Rechte Straftat.
    Wie man „Rechts motivierte Straftaten“ macht.

    “ …bis Mitte November 1610 Straftaten wg.
    insgesamt „Unterbringung von Asylbewerbern“
    > 1305 davon waren rechtsmotiviert. (??)
    2014: 895 / davon 482 „rechtsmotiviert“

    Grund: ALLE politisch motivierten Straftaten rund um die Flüchtlingsunterbringung – also auch Hetze im Netz, Sachbeschädigungen …

    …nicht unbedingt gegen Asylbewerber selbst Auch Attacken auf Politiker oder Willkommer können darunter fallen.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/Viele-Straftaten-im-Zusammenhang-mit-Fluechtlingsunterbringung

    Urheber: Notleidende GegenRechts-Kämpfer

  31. Noch ist Polen nicht verloren. Aber Deutschland schon und zwar sowas von. Jeden Tag neue Sargnägel in Deutschlands Sarg – etwa das psychotische Abfeiern Merkels auf dem CDU Parteitag. „Wollt ihr den totalen muslimischen Massenimport – Jaaaaaaa!! Da kann auf Polen nur neidisch sein. Die haben noch alle Tassen im Schrank und fallen prompt in Psycho-Deutschland unter Naziverdacht. Irre, irre und nochmal irre – jeden Tag mehr.

  32. Diese Frau repräsentiert genau das, was die Homogenität und Stabilität der gewachsenen Nationen zerstört: sie ist nicht Polin und sie ist nicht Syrerin, sie wandert ohne klare Orientierung zwischen den Welten. Ihr Herz ist bei ihren syrischen Brüdern und Schwestern und ihr Verstand bei den Sicherheit bietenden Polen. Das wird so nichts mit der Vermischerei. Was sollen Syrer, ob Christen oder Moslems oder an nichts Glaubende, die es dort ja auch gibt, in Polen ? Ihre Kultur, ihre Heimat und ihr Zuhause ist Syrien, sie sind Orientalen und nicht mittelosteuropäische Slaven wie die katholischen Polen. Genau das will ja die neue Weltordnung, gemischte Rassen und Kulturen, die nur halb oder gar nicht kulturell verwurzelt sind. Denen bietet die NWO dann den Materialismus an, als die Ersatzkultur, in die sich dann alle verankern sollen.

  33. #2 sxe

    Vermutlich haben Sie den Kern der Islamkritik, und damit die eigentliche Gefahr für das zukünftige Leben in Europa, immer noch nicht verstanden.

    Anders kann ich mir Ihren Kommentar nicht erklären.

  34. Eine direkte Aussage einer hübschen Frau, nur erzählt sie nichts neues.
    Massenansiedlung von Primitivkulturen bedeutet zwangsläufig Krieg – wie der Krieg aussehen wird, steht noch nicht fest, aber er wird kommen.
    Frühestens oder spätestens wenn es beim deutschen Arbeitnehmer nichts mehr zu holen gibt und die Sozialkassen leer sind.
    Im Libanon ging es etwas schneller, weil es dort keine üppige Versorgung durch Sozialämter gab.

  35. OT: „Es ist vollbracht.“

    Mir fiel es schwer, aber ich bin nun aus der Kirche ausgetreten. Als letzte Handlung schreibe ich jetzt noch einen Brief an das Pfarramt, und gebe darin an, daß mein Grund einzig in der derzeitigen Haltung der Kirchenoberen liegt. In meinem Falle ist das der Aufruf von ganz (fast ganz ;-)) oben, daß sich Christsein nicht mit PEGIDA oder AfD verbinden lasse. Ach ja. Aber Pakte mit antichristlichen Menschenverächtern und Schlägertrupps dürfen eingegangen werden (sog. „breites Bündnis“)?

    Daß mir auch die grüne Haltung großer Teile der Basis gegen den Strich geht, habe ich bisher damit verdrängt, da es auch in meiner Gemeinde Leute gab, die Herz und Verstand bewahrt haben. Sich im Fall der Kirche in die innere Emigration zurückzuziehen (wie oft im normalen Leben), das war es mir dann doch nicht wert.

    Der Glaube braucht die Gemeinschaft, aber nirgends steht, daß man sich da einer gegen einzelne Mitglieder feindlich gesinnten Hierarchie unterwerfen muß. (Sicher gibt es Bibelstellen, aus der sich das herleiten ließe…)

  36. #47 pippo kurzstrumpf der erste (15. Dez 2015 17:09)

    #2 sxe

    Vermutlich haben Sie den Kern der Islamkritik, und damit die eigentliche Gefahr für das zukünftige Leben in Europa, immer noch nicht verstanden.

    Anders kann ich mir Ihren Kommentar nicht erklären.

    ####################################

    Ihr Christen mit Eurer heuchlerischen , einseitigen Islamkritik wollt nicht erkennen , dass das orientalische Christentum kein Deut besser ist als der Islam . Beides Religionen , die in Europa nichts zu suchen haben .

    Ich als Deutscher und Europäer möchte in erster Linie mit Deutschen und Weissen zusammenleben , nicht mit moslemischen oder christlichen Arabern und Afrikanern.

  37. #47 wahrheit (15. Dez 2015 17:07)

    Diese Frau repräsentiert genau das, was die Homogenität und Stabilität der gewachsenen Nationen zerstört: sie ist nicht Polin und sie ist nicht Syrerin, sie wandert ohne klare Orientierung zwischen den Welten. Ihr Herz ist bei ihren syrischen Brüdern und Schwestern und ihr Verstand bei den Sicherheit bietenden Polen. Das wird so nichts mit der Vermischerei. Was sollen Syrer, ob Christen oder Moslems oder an nichts Glaubende, die es dort ja auch gibt, in Polen ? Ihre Kultur, ihre Heimat und ihr Zuhause ist Syrien, sie sind Orientalen und nicht mittelosteuropäische Slaven wie die katholischen Polen. Genau das will ja die neue Weltordnung, gemischte Rassen und Kulturen, die nur halb oder gar nicht kulturell verwurzelt sind. Denen bietet die NWO dann den Materialismus an, als die Ersatzkultur, in die sich dann alle verankern sollen.

    #####################################

    Klasse Kommentar .

  38. Und noch was: Den Nationalsozialismus mit dem Islam zu vergleichen ist bar jeglicher historischer Kenntnisse. Beide haben eine völlig unterschiedliche Gründungsursache und beide hatten bzw haben eine völlig unterschiedliche Zielsetzung. Und die Darlegung, in beiden hätte es „sicherlich auch gute Menschen gegeben“ zeigt: Die Dame hat ein naives Weltbild und unterscheidet sich nicht von den sonstigen Gutmenschen, die bei uns die Willkommenskultur betreiben, nur halt umgekehrt.

    Zudem: Syrer sind keine Araber. Insofern handelt es sich bei der Damen nicht um eine Halbaraberin.

  39. #49 karl (15. Dez 2015 17:14)

    Gut gemacht; ich bin schon zu Zeiten „Pillen Pauls“ aus der kath. Kirche ausgetreten, weil dieser Papst nichts besseres zu tun hatte, als den Frauen in Afrika und Südamerika die Geburtenkontrolle mittels „Pille“ zu verbieten.

  40. Wissen Sie, sicher gibt es auch unter Soldaten der russischen Armee viele nette Kerle – aber dennoch laden Sie die russische Armee nicht ein nach Deutschland zu kommen, stimmt’s?“

    Naja,also ich hätte inzwischen nichts mehr dagegen würde Putin kommen und uns vom Merkel-Regime befreien… Iwan Welcome!

    😉

  41. #39 johann (15. Dez 2015 16:52)

    OT
    Wo ist eigentlich lorbas?
    —————————–
    Hat sich abgemeldet vor ca. 10 Tagen.
    List nur ab und zu,schreibt aber nicht.Kommt irgendwann zurück.

    Ruhe ist jedem mal gegönnt.

  42. #54 wahrheit (15. Dez 2015 17:19)
    […]
    Zudem: Syrer sind keine Araber. Insofern handelt es sich bei der Damen nicht um eine Halbaraberin.

    Syrien ist ein multiethnischer bzw. Multireligiöser Staat, ähnlich dem ehemaligen Jugoslawien, was es umso erstaunlicher werden lässt, wie Assad jun. es dort schaffte, dass in einem der wenigen Länder des nahen Ostens Christen aller Konfessionen und Juden (!) frei und unbehelligt leben konnten, bzw. noch können.

  43. Erhöhung der mentalen Leistung ermoeglicht
    Senkung des Standards für Flüchtlingsbauten

    „Sonstige Vorgaben für Stellplätze und Barrierefreiheit müssen nicht mehr erfüllt werden. Auch können die Deckenhöhen verringert werden“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik/Land-senkt-Standards-fuer-Fluechtlingsbauten-bis-2019

    Keine Autos und Rollstühle, kleine Menschen.
    Aber vllt sollte man Waffenschränke einbauen
    und automatische Sprinkler in Küchen –
    wo elektrische Backröhren erwiesenermassen
    oft für Feuerstellen gehalten werden.

  44. #54 wahrheit (15. Dez 2015 17:19)
    Und noch was: Den Nationalsozialismus mit dem Islam zu vergleichen ist bar jeglicher historischer Kenntnisse. Beide haben eine völlig unterschiedliche Gründungsursache und beide hatten bzw haben eine völlig unterschiedliche Zielsetzung.

    Wo wir wieder beim wiederholten Nazivergleich wären.
    Was Mike Godwin ironisch, bzw. sarkastisch aber zutreffend formulierte, scheint bitterer Ernst zu sein – irgendwann vergleicht man in jeder Debatte (egal um was es geht) alles und jeden mit dem Nationalsozialismus.

  45. Was ist der Unterschied zwischen Miriam und der Agitatorin der SED? Nun, Miriam sieht gut aus und hat Durchblick, beides geht der ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin ab.

  46. #54 wahrheit (15. Dez 2015 17:19)

    Und noch was: Den Nationalsozialismus mit dem Islam zu vergleichen ist bar jeglicher historischer Kenntnisse. Beide haben eine völlig unterschiedliche Gründungsursache und beide hatten bzw haben eine völlig unterschiedliche Zielsetzung. Und die Darlegung, in beiden hätte es „sicherlich auch gute Menschen gegeben“ zeigt: Die Dame hat ein naives Weltbild und unterscheidet sich nicht von den sonstigen Gutmenschen, die bei uns die Willkommenskultur betreiben, nur halt umgekehrt.

    Zudem: Syrer sind keine Araber. Insofern handelt es sich bei der Damen nicht um eine Halbaraberin.

    #####################################

    Hättest Du das Interview der Frau gelesen … . Sie beschreibt sich selbst als halb arabisch .

    In Syrien wohnen natürlich ne Menge Araber , wenn auch nicht ausschließlich . Kurden z.b. sind keine Araber .

    Auch geht es mir nicht um eine Abwertung dieser Frau – sie mag sehr sympathisch sein . Das macht aber aus ihr keine POLIN , wie Du richtig erkannt hast .

  47. Im Prinzip ist das auch meine Position, daß wir schon helfen sollen, aber nur den verfolgten Christen. Auf die Gefahr hin zynisch zu wirken: Krieg beinhaltet für mich fast schon einen Hoffnungsschimmer. Immerhin würde man dann den Deutschen noch die Fähigkeit zu bewaffnetem Widerstand zutrauen. Ich fürchte, realistischer ist das Szenario eines schrittweisen Verschwindens des deutschen Volkes ohne Gegenwehr durch die Salamitaktik, mit der nach und nach Fakten geschaffen werden, die nicht mehr rückgängig zu machen sind.

  48. Wartet noch ein Weilchen und dann ist die Zeit reif wo die Auswechslung kommt und ich bin persönlich dabei wenn diese widerliche fette Sau aus ihrem Glaskäfig geholt wird!

  49. Ändert mal bitte schnell die Überschrift!

    Eine Polin kann nie im Leben Miriam Shaded heißen.

    Und eine Miriam Shaded kann nie im Leben eine Polin sein.

  50. Die SZ zu den Christen Angie und Horst: „Nur nicht zu lang neben Seehofer sitzen müssen. So sieht das aus. Seehofer hat es überzogen auf dem CSU-Parteitag. Und hat in Karlsruhe nicht wieder glattbügeln können. Das hat sie ihn hier deutlich spüren lassen.“

    Nudging Angie ist halt als Spaltpilz des christlichen Abendlandes nicht zu übertreffen. Das katholische Bayern wird dies als erste bald zu spüren bekommen. Horst sollte sich lieber vergegenwärtigen dass Angie noch immer „Die Partei, die Partei hat immer Recht“ im Kopf hat. Auch für Horst gilt infolgedessen: „und Genosse es bleibe dabei“. Eine Säuberung der CSU ist aus ihrer Sicht längst hinfällig und das EKD & RKD Episkopat ist durchaus bereit dabei Hand- und Spanndienste zu leisten. Vielleicht steht eine Teufelsaustreibung kurz bevor.

  51. #39 johann (15. Dez 2015 16:52)

    OT Wo ist eigentlich lorbas?

    Hat sich bis Weihnachten abgemeldet. Die Pause sei ihm gegönnt.

  52. Solche Personen wie sie braucht Europa,

    allerdings auch solche, die es Umsetzen und den absoluten Stop weiteren Zuzugs von Muslimen durchsetzen,

    sowie einen Rekonquesta in Gang setzen,

    wir koennen das, wenn wir wollen.

  53. Im Bezug auf den Erhalt unserer ethnischen Identität halte ich den Zuzug von christlichen Arabern für wesentlich gefährlicher als den Zuzug von moslemischen Arabern.
    Die christlichen Araber sind nämlich wesentlich
    Reaktionsfreudiger als die moslemischen.
    Wie man auch gut an dieser halb Syrerin-Polin sehen kann.

  54. Vielleicht ist es ein Segen das wir Türken in unserem Land Moslems sind.
    Wären Sie Christen, dann wären wir wohl schon komplett in einem Deutsch-Türkischen Mischvolk aufgegangen.

  55. Der Vater von Miriam steht der „Kosciola Dobrego Pasterza“ (Kirche des guten Hirten) in Warschau vor.

    Auf deren Internetseite ist nur allgemein von der Hilfe für syrische Flüchtlinge die Rede. Also NICHT explicit für syrische „Christen“:

    Zbieramy fundusze na pomoc dla uchodzcow z Syrii przebywajacych w Polsce.

    dobrypasterz.org.pl/kontakt

    Kann natürlich sein, dass Miriam sich definitiv und speziell für letztgenannte einsetzt.

    Die Gemeinde ist ferner Mitglied der Polnischen Eavngelischen Allianz:
    pl.wikipedia.org/wiki/Ko%C5%9Bci%C3%B3%C5%82_Dobrego_Pasterza

    Hier eine konkretere Info zu Moner and Stenia Shaded, den Eltern von Miriam:
    atgrace.com/sites/atgrace.com/files/Moner%20and%20Stenia%20Shaded.pdf

    Dachorganisation jener Kirchgemeinde-Kongregation scheint diese hier zu sein:
    http://www.atgrace.com/

  56. #29 Steiner (15. Dez 2015 16:31)
    Sorry, aber laßt mich nur mit Polen in Ruhe. Die denken, sie seien was besseres und einfach nur Terroristen in Sachen Lärm. Warum? Weil welche unter uns wohnen und sie sich denken, daß sie in DE der Nabel der Welt sind (aber ist ja auch noch so, leider). Benehmen sich wie primitive Wilde und scheißen auf Nachbarn und machen mit ABSICHT Lärm und wollen von nichts wissen. Und die SED Tanten aus der Mietverwaltung tun NICHTS. Ich habe genug davon, neben Ausländern zu wohnen, die entweder Muselmanen oder Polen sind. Keine Ahnung wie die Polen in Polen sind, aber hier, so kann ich sagen, sind die eine Katastophe (und das sind beweiten nicht die einzige, ich kenne das alles schon und wird mir auch immer wieder bestätigt)
    *************************
    Geht uns GENAUSO. Mit Griechen.
    Zig mal beschwert, weil die südländische Mentalität eben Kleinkinder bis nachts um 2 auf dem Balkon rum plärren läßt.
    Beschwerden nützen nichts, die haben hier ALLE NARRI.
    Und jetzt kommt auch noch die 4 Plage. Nicht mehr zu übersehen. Wir müssen hier weg. Keinen Nerv mehr darauf.
    JEDER bringt seine „FRÖHLICHE, BEREICHERNDE KULTUR“ mit in UNSER LAND und wir MÜSSEN DAS A U S H A L T E N !?!?!?!?

  57. @#52 sxe

    Ich als Deutscher und Europäer möchte in erster Linie mit Deutschen und Weissen zusammenleben

    Sag doch gleich „Arier“. /sarkasmus

    Du hast die Wahl, Rassist zu sein oder Dich auf gemeinsame Werte zu beziehen. Das beste von beiden herauszupicken, ist zwar schön für das herauspickende Individuum, funktioniert aber nicht in einer Gesellschaft.

  58. #73 FanvonMichaelS.

    Hast du mit den Nachbarn gesprochen oder gleich bei der Mietverwaltung denunziert? Kinder machen nun mal Lärm.

  59. eine schlaue, hübsche und mutige Frau! könnte man glatt heiraten 🙂

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/schwabing-freimann-ort43408/taxifahrer-leopoldstrasse-brutal-zusammengeschlagen-lebensgefahr-5954860.html

    Die Täter sprachen gutes Deutsch, angeblich mit einem ausländischen Akzent. Der Schläger trägt seine Haare an den Seiten abrasiert und oben geschoren. Sein Begleiter hat eine dunkle Kurzhaarfrisur. Das Kommissariat 11 bittet um Hinweise unter der Nummer 089/29 10-0. Bisher sind fünf Hinweise bei den Mordermittlern eingegangen, die geprüft werden

  60. #75 Martin Schmitt (15. Dez 2015 18:41)
    #73 FanvonMichaelS.

    Hast du mit den Nachbarn gesprochen oder gleich bei der Mietverwaltung denunziert? Kinder machen nun mal Lärm.
    *******************
    GESPROCHEN????? Wir haben uns den Mund fusslig geredet!! Seit 5 Jahren geht das Theater!!
    Und „Kinder machen nun mal Lärm“: Aber NICHT BIS 2-3 UHR IN DER NACHT!!Und auch noch AUßERHALB der Wohnung, damit ja auch ALLE was DAVON HABEN!!! Und DAS in einem Alter von nun mittlerweile 2,4, und 5 Jahren!! DA LIEGEN DEUTSCHE KINDER IN DEN FEDERN!!!!!
    PS: Ich liebe Ausländer, (außer MOSLEMS) aber NICHT als NACHBARN!!! Jeder in seinem Land, das passt.

  61. Österreich: Kardinal Schönborn hetzt gegen Osteuropa

    Kardinal Christoph Schönborn hat die mittel- und osteuropäischen EU- Länder scharf für ihre Flüchtlingspolitik kritisiert. In einem Interview mit dem slowakischen Wochenmagazin „Tyzden“ sprach Schönborn von einem „Skandal“. Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei seien durch viele Leiden hindurchgegangen, aber jetzt „von einer schändlichen Propaganda verblendet“, so Schönborn laut Kathpress

    Sich dabei auf „unsere christlichen Werte zu berufen“, sei „lächerlich“, erklärte der Wiener Erzbischof. Auch zeige eine Vernunftrechnung, dass Europa „Millionen von Zuwanderern braucht, um unseren Lebensstil aufrechtzuerhalten“.

    Die Flüchtlingskrise sei „eine riesige Gelegenheit, den Muslimen unsere christliche Haltung zu zeigen und den eigenen Glauben kennenzulernen“, erklärte Schönborn. Muslime hätten ihm einmal gesagt: „Saudi- Arabien hat genug Geld, hat uns aber nicht geholfen, ihr Christen aber habt uns geholfen.“ Fremdenhass hängt laut dem Wiener Erzbischof „sehr häufig mit dem Fehlen persönlicher Erfahrung zusammen, aber auch mit Unsicherheit bezüglich der Zukunft“. Es sei offensichtlich, „dass wir schwereren Zeiten entgegengehen“ und die Menschen „empfindlich auf die Krise der Wirtschaft reagieren, die nicht mehr wachsen wird“. Aber man dürfe sich „niemals der Angst ergeben“.

    Was soll man zu so viel weltfremder Dummheit sagen? Wenn ich nicht schon vor vielen Jahren wegen lange Zeit vertuschter und verleugneter Kindesmissbrauchsfälle ausgetreten wäre, würde ich es jetzt tun, das hält man ja im Kopf nicht aus, wie verblödet die Pfaffen sind!

    http://www.krone.at/Oesterreich/Fluechtlingspolitik_in_Osteuropa_ist_ein_Skandal-Schoenborn_wuetend_-Story-487075

  62. Der Heidelberger OB Würzner belügt mal wieder die Heidelberger!!!!!!!!!!!!! OT
    In der Printausgabe der RNZ wird berichtet das Mark Twain Village nun in den Besitz der Stadt Heidelberg übergeht. Soweit scheint das richtig zu sein. Über den Verwendungszweck lügt er das sich die Balken biegen der Drecksack!!!!!
    Laut heutiger Ausgabe der Rnz sollen dort und in PHV und den Patton Barracks Wohnungen inclusive Sozialwohnungen gebaut werden. Wie das gehen soll bleibt unklar denn PHV ist mit 6000 Illegalen sogar überbelegt und Patton Barracks wird auch gerade von Illegalen heruntergewirtschaftet und 1800 Illegale die er in seiner Blödheit obwohl er gar nicht hätte müssen auch noch unterbringen will fehlt auch noch Wohnraum. Im selben Artikel wird auch noch so nebenbei erwähnt das der Drecksack Würzner noch an 14 Stellen Parkplätzen und ähnliches Zelte für diese Illegalen aufbbauen will. Wohlgemerkt Heidelberg hat gerade mal roundabout 150 000 Bewohner.Heidelberg hat bereits gut 10 000 Illegale. Heidelberg lebt vom Tourismus und bin mir sicher das es der Staadt schaden wird. Welcher Tourist will schon an Flüchtlingszelten vorbei laufen.
    obhd@Heidelberg.de

  63. OT
    Feiger Angriff in der Berliner U-Bahn auf Mutter mit Kind. Alles auf Video festgehalten.
    Facharbeiter natürlich!

    Der U-Bahnhof Osloer Straße in Berlin. Ein Umsteigebahnhof, an dem zu jeder Zeit viel los ist: Hier kreuzen sich die Linie U8 und die U9. Es ist Mittwoch, der 15. April, 20.50 Uhr. Eine junge Mutter steigt aus der U-Bahn. Im Kinderwagen – ihre 10 Monate alte Tochter.

    Anschauen und weiterverbreiten:
    https://www.youtube.com/watch?v=if0q4jZgCns

  64. Österreich: Die Asylindustrie (Caritas, Diakonie, Rotes Kreuz, Samariterbund, Volkshilfe und Hilfswerk) heult rum, weil noch nicht genug Flutilanten den österreichischen Steuerzahler maximal abzocken können.

    Die großen Hilfsorganisationen üben heftige Kritik an den Zuständen in der Flüchtlingsversorgung. Das Aufnahmesystem sei zusammengebrochen, seit Wochen würden Flüchtlinge in unzumutbare Notquartiere oder in die Obdachlosigkeit entlassen. Rund 7000 Flüchtlinge befinden sich derzeit in Notquartieren, obwohl sie schon in der Grundversorgung sein sollten. „Bis Jahresende fehlen noch rund 15.000 Grundversorgungsplätze.“

    Dazu fordern die Hilfsorganisationen ein Erstaufnahmezentrum in jedem Bundesland, die Kosten dafür sollen die Länder übernehmen. In der Grundversorgung sollte dann aber der Bund 70 Prozent der Tagsätze zahlen. „Damit würde auch ein Anreiz geschaffen, die Asylwerber möglichst rasch in die Grundversorgung zu bringen.“

    Erich Fenninger von der Volkshilfe sprach sich für die Anhebung der Tagsätze unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge von derzeit 95 auf 120 Euro aus. Außerdem müsse insgesamt für eine größere Transparenz der Kosten und Tagsätze für Flüchtlinge und Asylwerber gesorgt werden. „Die größte Herausforderung, die uns noch bevorsteht, ist, die Zehntausenden Flüchtlinge und zu erwartenden Familienangehörigen in die Gesellschaft zu integrieren.”

    „Weiters braucht es dringend verstärkte Angebote der Traumabewältigung und der langfristigen Psychotherapie“, sagte Bernd Wachter von der Caritas. Neben Bildungsmaßnahmen und Unterstützung bei der Wohnraumsuche müsse vor allem der Zugang zum Arbeitsmarkt ermöglicht sowie frühzeitig Qualifikationen festgestellt und anerkannt werden.

    Rotkreuz- Generalsekretär Werner Kerschbaum forderte eine unbürokratische Familienzusammenführung.

    Die Divise lautet: Den österreichischen Steuerzahler abzocken wo es nur geht!

    http://www.krone.at/Oesterreich/NGOs_Fluechtlingssystem_ist_zusammengebrochen-15.000_Plaetze_fehlen-Story-487123

  65. #81 Grenzedicht (15. Dez 2015 19:08)

    OT
    Feiger Angriff in der Berliner U-Bahn auf Mutter mit Kind. Alles auf Video festgehalten.

    Hab mir dan Video gerade angesehen. Ja, „kultursensibel“ und politisch korrekt wie immer, wird dabei das Aussehen der drei Atomwissenschaftler verschwiegen. Dann sollen se gefälligst alleine weitersuchen!

  66. Man muss sich mal klarmachen, welche Kräfte hier walten. Eine Koalition aus Linken, EU und Kapital. Die Linken wollen die Ethnien zerstören, die EU die nationale Identität und das Kapital will billige Arbeiter. Ich würde Mad-Mama-Merkel hier dem Kapital zurechnen. Dazu kommt die linksversiffte Lügenpresse, die „ihrer moralischen Verantwortung in dieser schwierigen Situation gerecht wird“ und die Syrienkrise als Moralhammer nutzt, die Menschen einzuschüchtern, während das Trio-des-Grauens Fakten schafft.

    Da kann sich der Herr Stürzenberger den Mund fusselig reden. Wenn jetzt noch versucht wird die Rechtgläubigen hier anzusiedeln wird der Meinungsterror wohl noch schlimmer, denn jedwede Kritik könnte ja die „Integrationsbemühungen“ gefährden.

    Der schlaue Mensch baut vor. Immobilien in Städten verkaufen. In Randlagen kaufen. Langfristig auswandern.

  67. #2 sxe (15. Dez 2015 15:48)

    Michael Stürzenberger erklärt uns , dass diese Halbaraberin eine POLIN ist ?! Welch ein Hohn für das stolze polnische Volk .
    ————————————————–

    man könnte meinen das du ein Arschloch bist.

  68. #85 fundichrist (15. Dez 2015 20:22)

    das ist nicht der richtige Umgangston und in der Tat, die Polen die ich kenne (alles wahre Facharbeiter im Elektrobereich) halten von der Dame gar nichts, außer PR in eigner Sache kommt von der gar nichts. Sie gehört zu denen, die mit dem Geld anderer sich eine humanitäres Mäntelchen umhängen wollen. Wenn diese Leute morgen sich daran mit eigenem Geld beteiligen müssen dann wollen si von Ihrer Mitmenschlichkeit plötzlich nicht mehr wissen. Michael Stürzenberger muß sich wirklich überlegen was ich noch mit wem umtreibt.

  69. Ich bin unangenehm überrascht, wie negativ Miriam Shaded von den PI-Lesern gesehen wird.
    Mag sein, dass sie gerne im Rampenlicht steht … aber dass sie auch orientalische Wurzeln hat und Christin ist, kann ihr doch wohl kaum zur Last gelegt werden. Oder doch? Wenn ja, warum?
    Aber Hand aufs Herz – in diesen Zeiten bin ich froh um jeden, der Klartext redet und auf der richtigen Seite steht, auch wenn er selber nicht nur positive Seiten hat! Wenn er oder sie dann noch den Islam hautnah erlebt (erlitten) hat – umso besser!

    #2 sxe (15. Dez 2015 15:48)
    „Michael Stürzenberger erklärt uns , dass diese Halbaraberin eine POLIN ist ?! Welch ein Hohn für das stolze polnische Volk .“
    Sorry, aber dieser Spruch ist unter aller Sau und Wasser auf die Mühlen aller, die uns PI-Leser so gerne als rechte Dumpfbacken darstellen! Warum sollte Frau Shaded sich nicht als Polin fühlen?

    #51 karl (15. Dez 2015 17:14)
    OT: „Es ist vollbracht.“
    Bei mir noch nicht, aber es steht auch bevor.
    Neulich beim Adventskonzert in einer kath. Kirche – ein Abiturienten-Schnösel führte mit Parolen wie „das Boot ist noch lange nicht voll“ und Anti-Pegida-Propaganda durch Programm. Widerlich! Mir kam fast der Glühwein wieder hoch…
    Es würde mich interessieren, ob Sie sich einer anderen christlichen Gemeinschaft angeschlossen haben!

  70. Dieser Frau ihre (gemischte) Herkunft anzulasten sollte nicht passieren. Sie hat sie sich nicht ausgesucht.
    Sie ist auf jeden Fall zu Recht in Polen, im Gegensatz zum Bodensatz der Asylschwemme.

    Im Übrigen sind solche Insider unschätzbar wertvoll, ihre Worte können nicht als uninformierte Hetze abgetan werden, denn sie kennen den Islam von innen.
    Die JF braucht sich nicht aufzuregen über „Massen an Christen aus islamischen Ländern“. Die gibt es nämlich nicht (mehr).

  71. #86 wahrheit
    Also ich wäre froh wenn die Asylindustrie bei uns genauso an die Migranten- und Islam- Problematik herangehen würde wie die Frau Shaded. Problematisch, hoch problematisch ist allerdings die Partei für die sie kandidierte.
    Christen und so auch Christliche Araber assimilieren sich so wie die Polen im Ruhrgebiet oder die italienischen Gastarbeiter. Ein Hayek macht es vor in der Schweiz und eine Brigitte Gabriel in den USA.Arbeitsethiken sind was christliches oder buddhistisch-konfuzianisch keinesfalls mohammedanisch.

  72. #90 sirius (15. Dez 2015 22:34)

    Leider ist Frau Shaded eine Frau zwischen den Welten und zudem noch nur auf ihren PR aus. Sie nutzt das Thema um irgend eine Art von Karriere zu machen. Polen will auch keine christlichen Orientalen. Und Arbeitsethiken sind nichts christliches, sie sind europäisch
    uns haben etwas mit Vorratshaltung für den Winter zu tun, was es im Orient ja nicht gibt. Schon vor der Christianisierung waren die Germanen ein fleißiges Volk. Die Polen wollen keine Orientalen in ihrem Land, welchen Glauben die immer haben und das respektiert Frau Shaded nicht. Sie ist halt keine Polin sondern eine Orientalin die ihre Leute in Polen um sich haben will.

  73. Aber wenn Deutschland immer islamischer wird, Polen jedoch nicht, dann wird das in Zukunft nicht mehr der Fall sein. So werden Spannungen nach Europa zurückkehren, die wir nach dem Ende des Kalten Krieges ein für allemal überwunden geglaubt hatten

    Gut beobachtet.

  74. Schade: Ich bin also ein Nazi, weil ich Deutscher bin!? Bisher haben das nur Grüne, Linke und andere Verirrte gemeint.

    Interessanterweise argumentiert so ja auch der Islam: Alle Menschen sind von Allah ursprünglich als Moslems geschaffen (Sure 7,172ff.). Dann bin ich also ein muslimischer Nazi, der bloß noch nicht genug Pierre Vogel zugehört hat und daher noch nicht weiß, wie Allah mich eigentlich gemeint hat?

    Eigentlich habe ich was anderes vor und ich freue mich für die beschriebene Dame und für Polen (und für mich), daß die oben beschriebene Logik offensichtlich hochgradig daneben ist! Klar, daß mir Menschen aus anderen Gegenden der Welt sehr fremd erscheinen können, aber wenn sie Herz und Verstand haben? – Willkommen! (Und damit ich nicht falsch verstanden werde: Selbstverständlich gibt es kein „Menschenrecht“ auf Einwanderung nach Deutschland und Europa. Daß es auch ein Völkerrecht gibt, muß nur mal jemand dieser merkwürdigen Person erklären, deren Name mir jetzt nicht einfällt, die aber Bundestagsvizepräsidentin sein soll.)

    Und wenn die „polnische Christin“ bei Polen nicht gut gelitten ist, dann liegt das ziemlich sicher daran, daß sie offenbar einer protestantischen Freikirche angehört. Und das geht in Polen nun wirklich nicht.

    Freundliche Grüße ins Forum und an PI, sowie nach Polen und an Frau Shaded!

  75. #84 John Doe 0815
    Das Kapital will möglichst lukrative Aufträge aus den Golfstaaten an Land ziehen. Es geht um Milliarden und die Konkurrenz schläft nicht.
    Da muss der Islam natürlich schöngeredet werden.
    Indem man den Ölscheichs die Last der „Flüchtlinge“ abnimmt, die wg. gleicher Sprache, Kultur und Religion ja eigentlich in deren Zuständigkeit fallen, macht man sicher ein paar zusätzliche Punkte gut.

  76. #71 Luka

    Vielleicht ist es ein Segen, dass wir Türken in unserem Land Moslems sind.
    Wären wir Christen, dann wären wir wohl schon komplett in einem deutsch-türkischen Mischvolk aufgegangen.

    Sorry für meine ehrlichen Worte, aber gerade diese Vermischung wäre angesichts der verheerenden genetischen Folgen der in der Türkei so häufigen Verwandtenehen für die Türken ein absoluter Segen.

    Hier aus sozusagen politisch völlig unverdächtigen Quellen Informationen dazu, falls Sie das nicht glauben wollen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/verwandtenehen-darueber-spricht-und-forscht-man-nicht-1655064.html

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-66696026.html

    http://www.taz.de/!5111122/

  77. @ #66 Niederschlesien2012 (15. Dez 2015 17:41)

    Ändert mal bitte schnell die Überschrift!

    Eine Polin kann nie im Leben Miriam Shaded heißen.

    Und eine Miriam Shaded kann nie im Leben eine Polin sein.

    Dann lasst uns sie ab jetzt

    Maria Szatynska

    nennen.

    Aber Sie haben recht. Mit diesem Namen kann sie vielleicht nur in Deutschland die Gemüter bewegen.

    Als Maria Leszczynska würde sie sicherlich auch in Polen ein breites Publikum für sich gewinnen können.

  78. Polnische Christin: Moslemische „Flüchtlings“ – Invasion bedeutet für Europa Krieg
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Ja, das ist Krieg mit anderen Mitteln!

    Der Krieg hat begonnen. Nein, das ist nicht ganz richtig, der Krieg gegen Deutschland wurde niemals beendet.
    Wir erleben derzeit eine neue Art der Kriegsführung: Ausländer werden als Waffe gegen Europa und insbesondere gegen Deutschland eingesetzt oder besser mißbraucht. Zu Millionen.

    Ein gigantisches Heer Migranten strömt unaufhaltsam gen Europa, der Aufmarsch der Okkupanten kommt nur vorübergehend durch Staus an Europas Grenzen zum Stocken. Und der generalstabsmäßig geplante Dschihad der Invasoren gegen das deutsche Volk hat noch gar nicht richtig begonnen…

    http://traugott-ickeroth.com/wp-content/uploads/2015/12/Angriff-auf-Deutschland.pdf

    Jeden Tag kommen sie immer noch zu Tausenden.
    Österreich läßt sie ohne jegliche Kontrolle herein, dann werden sie mit Bussen an die deutsche Grenze gekarrt und dort passiert das gleiche. Unfassbar für einen zivilisierten souveränen Staat:

    Jeder kommt herein, keiner kontrolliert und registriert…
    Auslandsdeutsche werden seit Jahrzehnten abgewiesen…

    Wir sind für die Schmarotzer der Welt ein herrenloses Land geworden!

    Damit verbietet sich jegliche Kritik an früheren deutschen Regimes und Staatsmännern!

  79. #92 wahrheit Das glaube ich jetzt weniger. Die alten Germanen waren schamanistisch-animistisch und polytheistisch.Sie waren sicher auch freiheitsliebend was sie sicher von den schwarzafrikanischen Stammesordnungen unterschied,aber die Arbeitsethik ist erst mit dem aus dem hellenisierten Judentum entstandenen Christentum entstanden.

  80. Zum Glück gibt es immer noch Menschen,die nicht dem Wahnsinn der Rot(z)-Rot(z)-Grünen verfallen sind,um jaaaaaaa nicht „RRRRRRRRRassistisch“ oder „nazihaft“ dargestellt zu werden.

    PS:Wenn Polen überleben soll,dann müssten sie ihr Militär aufstocken,um den kommenden Sturm zu überleben.Die Moslems UND die EUDSSR werden warscheinlich in absehbarer Zeit versuchen,die Gebiete,die sich nicht diesem Diktat des Zonenmonsters unterwerfen wollen,mit Waffen-und Terrorgewalt dazu zu zwingen,so viele Bombermans wie nur irgend möglich bei sich aufzunehmen.

  81. @ #101 Sal Ami Pizza (16. Dez 2015 09:38)

    Die Polen werden im Notfall die Russen um Hilfe bitten und dann stehen die feindlichen Panzer wieder an der Oder.

    „Da wo Polen liegt, ist der Globus sehr rutschig.“

    Zbigniew Brzezinski

  82. Das Anhängsel „-phob“ unterstellt einen pathologischen Hintergrund der Islamkritik; aus diesem Grund ist „islamophob“ von einem Dubaier Think-Tank als Kampfvokabel auserkoren worden. Frau Shaded sollte nicht bereitwillig über dieses Stöckchen springen!

  83. #67 Marnix (15. Dez 2015 17:48)

    Die SZ zu den Christen Angie und Horst

    «Wir haben eine exzellente Kanzlerin. Unsere Kanzlerin vertritt uns erstklassig in der ganzen Welt. Sie ist in Deutschland hoch geschätzt und ich sage ausdrücklich: auch im Freistaat Bayern.»

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article149967937/Seehofer-sucht-Schulterschluss-mit-Merkel.html

    Ich bin sicher, die Mehrheit der Europear hasst die Merkel wie die Pest.Zu Recht.

  84. #94 Taigerfutz (16. Dez 2015 00:33)

    Haben Sie irgendwelche Quellen oder Belege für diese steile These, oder wollen Sie hier nur eine Losung (jägersprachlich für die Kacke von Wild, Hund und Troll) absondern, die PI-News für den Mainstream und VS als antisemitisch verunglimpfen sollen?

  85. #98 ketzerhammer
    So ein Quatsch.
    Die Alte ist eine syrisch-islamistische Taqqia-Meisterin genauso wie bei euch der Perincci oder die Kelek.

Comments are closed.