Eine Woche nach den Vorfällen in Köln liegen nun ausreichend Informationen vor, um das Geschehen in seinem Kontext zu bewerten. Couragierten Behördenmitarbeitern, die ihren auf weitere Täuschung der Öffentlichkeit drängenden Vorgesetzten den Gehorsam verweigerten, ist es dabei zu verdanken, daß die Dimensionen des Gewaltgeschehens, das Deutschland künftig prägen wird, nun für breitere Bevölkerungsschichten erkennbar werden.

Immer deutlicher wird dabei auch, daß die während der Ausschreitungen erfolgten sexuellen Übergriffe nur einen vergleichsweise kleinen Ausschnitt eines noch wesentlichen größeren Problems darstellen. Dieses liegt in den Folgen der Tatsache, daß in einigen Migrantengruppen die Wahrnehmung Deutschlands als Beutegesellschaft stark verbreitet ist. Dies ist mit der Vorstellung und Praxis verbunden, sich an der als schwach verachteten und als fremd abgelehnten deutschen Gesellschaft beliebig zum Nutzen der eigenen ethnischen Gruppe zu bedienen, ob es sich nun wie in Köln und an anderen Orten um Frauen handelt oder um Eigentum und Raum.

Insgesamt stellt dies für die Sicherheit und für die Zukunft Deutschlands eine wesentlich größere Herausforderung dar als andere, allgemein stärker wahrgenommene Migrationsfolgen wie der islamistische Terrorismus.

In Köln machten die in Stärke von mehreren Tausend „wie eine Armee“ angetretenen Migranten durch ihr Vorgehen deutlich, daß es ihnen in erster Linie um Landnahme an einem Ort mit besonderem Symbolcharakter ging, von dem Einheimische gewaltsam vertrieben und dabei demonstrativ gedemütigt werden sollten. Dieses Vorgehen zeigt Wirkung, wie Umfragen belegen, denen zufolge jeder dritte Deutsche Menschenmengen und entsprechende Orte künftig meiden will.

Diejenigen, welche die Übergriffe gegen die Frauen durchführten, und der Rest der an den Ausschreitungen Beteiligten wirkten dabei koordiniert zusammen, wie indem sie die Einsatzkräfte vielfach daran hinderten, zu hilfesuchenden Frauen vorzudringen. Die beabsichtigte Demütigung sollte dabei nach dem Willen der Angreifer ursprünglich wohl noch extremer ausfallen als es bislang bekannt war.

Polizeiberichten zufolge versuchten die Täter, wesentlich mehr Frauen und Mädchen zu vergewaltigen. Die Frauen wurden dabei nicht nur zum “sexuellen Amüsement” mißbraucht, wie es ein Polizist beschrieb, sondern weil man Deutschland damit im Sinne des Beutegedankens auch symbolisch zur „Nutte, die man bis zur Erschöpfung ficken muß“ machen wollte, wie es ein in antirasstischen Kreisen angesehener migrantischer Rapper aus Frankreich ausdrückte.

(Fortsetzung auf sezession.de)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

165 KOMMENTARE

  1. Der Kabarettist Jürgen Becker hat für die Vorgänge in seiner Heimatstadt inzwischen nur noch Spott übrig. „Köln kann keine Oper, keine Wahl, keinen Hubschrauberlandeplatz, keine U-Bahn und auch keine Polizei. Köln kann nur Karneval“, sagte er der „Welt“. Immerhin habe man jetzt ja die Polizeipräsenz erhöht. Davon habe er sich selbst am Hauptbahnhof überzeugt. „Es saßen 7 Polizisten in einem VW-Bus und tranken Kaffee. Im Bahnhof selbst sah ich niemanden. Wenn ich ein Sexuell-Übergriffiger oder gar ein Vergewaltiger wäre, hätte ich dafür sogar unbehelligt eine Luftmatratze aufblasen können.“

    zitiert von
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150758999/Der-Eiertanz-der-Koelner-Arsch-Huh-Aktivisten.html

  2. Schöne Karrikatur eigentlich, aber es geht mir inzwischen mächtig auf den Keks, daß Deutsche bzw. Weiße selbst von unseren eigenen Karrikaturisten nur noch in Verliererpose dargestellt werden. Leckt mich am Arsch mit sowas.

  3. Wenn man jetzt die Kommentare im Radio und TV hört, wird’s einem schlecht. Man sollte daraus lernen und sofort alle „Flüchtlinge“ an den Grenzen abfangen und überprüfen. Aber das bringt auch nix, da wird gelogen was das Zeug hält. Also, keine mehr reinlassen.

  4. der cartoon beschreibt es zutreffend! UND TROTZDEM wählen die leute weiter CDUSPDGRÜNELINKE http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    AfD um 1% GEFALLEN! und das nach den geschehnissen in KÖLN? wie dumm ist das deutsche Wahlvieh nur man müsste wirklich ÖFFENTLICH machen müssen wen an wählt damit man sich diese versager vorknöpfen kann die immer noch ALTPARTEIEN wählen 🙁

  5. #8 alexandros (08. Jan 2016 12:25)

    … Ermittler orten gestohlene Handys in Flüchtlingsheimen…

    Da sieht man, wie dumm die sind. Die sind nur physisch stark, in der Birne brennt kein Licht.

  6. Man sollte sich nicht täuschen. Das pack hat noch lange nicht fertig-´Der WDRII ist widerlicher als jemals zuvor, er läuft sich wieder warm und wärmer. Acuh die Interviewten gehören medizinisch auf Idiotie überprüft.
    Bisher hab ich immer nur das TV unterbrochen und mir dafür Funkschalkter angeschafft, sonst mußte ich immer zur Leiste laufen um abzuchalten.

    Aber für die Radios habe ich noch keine Funkschalter und die mobilen laufen auf Batterie.

    Aber ich meine ich habe Stadard 230 V Kabel (weiß jetzt nicht wie man das nennt) und werde die mobilen Radios jetzt auch über Storm laufen lassen, damit ich schneller abschalten kann.

    Die Lage ist ernst und wird schbon wieder ernster.

    Ach ja Köln war auch schon bei den Regensburger Domspatzen meine ich heben die gerade gesagt. Da gabs mehr Mißbrauch als bisher bekannt.

  7. Ich möchte auch nicht Polizist sein, wenn die einen Musel eins mit dem Schlagstock verplätten gibt es richtig Ärger.

    Die Eseltreiber haben auch NULL Respekt vor der deutschen Polizei.
    In Ihren Heimatländern hätten die Streitkräfte bei einem Aufstand einfach in die Menge geschossen – tritt ja selten den falschen;-)

    Ich bin übrigens für das Scharia Gesetzt,
    anzuwenden bei den Muselmanen – Hand ab und dann steinigen.

    Euch allen ein friedvolles WE wünscht

    V.

  8. Nazi, zieht nicht mehr.

    Da ich kein linker Welcome-Klatscher bin, werd ich wohl einer sein.

    Jeder muss sich positionieren.

  9. #2 aristo (08. Jan 2016 12:20)

    Hier nochmals der Standpunkt der Geisteskranken zu den Problemen, die sie nach Europa holt:

    https://www.youtube.com/watch?v=a70vJLUDIXE

    ——————–
    Kannte ich noch gar nicht. Ist wirklich Wahnsinn. Wie kommt Merkel zu der Aussage: „Wir müssen zunächst erkennen, dass wir in Europa mit zu den Kriegen im Nah-Ost beitragen, weil aus unsere Länder dort junge Menschen in Dschihad ziehen.“

    Das ist wirklich krank. Daraus folgt doch eindeutig. 1. Es gibt keine Integration bei uns weil, sich solche Menschen herausbilden können. 2. Es wird nie Integration geben. 3. Es wird noch viel schlimmer werden.

    Im Übrigen faselt die Frau dort regelrecht, was vieles erklären mag aber auch unhaltbar ist für eine Person, diesen Staat führen will.

  10. Wer über langjährige Aufenthalts-Erfahrungen in arabischen Ländern verfügt wird nicht überrascht gewesen sein,was sich in dtsch. Städten zu Sylvester ereignete.
    Diese Typen laufen meist in Rotten,ihr dümmliches Aggressions-Verhalten ist Kennern bekannt.

    Bescheidenheit,Selbstreflexion,Besonnenheit,Moral,Tugendhaftigkeit sind Eigenschaften,die den allermeisten völlig fremd und schnuppe sind.Eine Erziehung,wie sie die meisten von uns genossen,gibt es in der Breite nicht.

    Woher nehmen sich also Beschwichtiger das Recht,diese Personen,so mir nichts dir nicht,als annähernd vergleichbar mit uns zu bezeichnen?
    Einen Scheiß haben viele von denen im Hirn,Frau Merkelund ihre Entourage sind diesen Tatsachen schon Lichtjahre entschwoben,sie gehören allesamt abgewählt!

  11. Man merkt zwar auf der einen Seite, dass in den ueblichen Luegenmedien einiges real berichtet wird,

    waehrend die ueblichen Propagandaversuche alles zu vertuschen, verschleiern, schoenzureden wie im Falle Koeln geradezu Hochkonjunktur hatten,

    wie von der OB Reker oder dem SPD Polizeipraeisidenten,

    die sich mit den Opfern und Polizisten vor Ort total widersprechen.

    Solange das System Merkel an der Macht ist, wird sich daran im Prinzip nichts aendern.

    Die Oeffentlichkeit darf jetzt nicht nachlassen,
    jene schandbaren Vorfaelle mit Muslimen, egal woher sie kommen, vom Radar nehmen zu lassen

    oder wie es bis 5 tage nach den Vorfaellen versucht wurde, zu verschweigen bzw. nach dem bisher funktionierenden Modell der Falschberichtigung dem Publikum unterzujubeln.

  12. Wirklich:Das Bild muss überall hin geteilt werden!
    Bis zum verdrehtesten RefutsISIS-Soze!

  13. Ich bin schockiert. Und um das festzustellen brauchte man 1 Woche. Wir haben es doch schon am nächsten Tag gesagt.

    NEWS
    Ministerium – viele Asylbewerber unter Verdächtigen
    Berlin – Bei zwei Drittel der von der Bundespolizei in der Kölner Silvesternacht festgestellten Tatverdächtigen handelt es sich nach Angaben des Bundesinnenministeriums um Asylbewerber.

  14. Dr. Ali Sina:

    „Es gibt viele Wege zur Spiritualität. Mohammedanismus bietet keinen einzigen.

    Alles, was Sie zu einem besseren Menschen macht, ist ein spiritueller Pfad.

    Je tiefer Sie jedoch in den Mohammedanismus eintauchen, desto schwärzer wird Ihre Seele.

    Geboren, das Licht Gottes zu tragen, werden Sie dann böse, wenn Sie beginnen, Muhammad zu folgen.

    Ihre Gedanken werden dämonisch.

    Der Abscheu auf Ihre Mitmenschen erfüllt Ihr Herz und lässt keinen Platz mehr für Liebe.

    Sie werden zu einer Manifestation des Teufels.

    Sogar die Augen besonders frommer Mohammedanisten zeigen diese Bosheit.

    Erstaunlicherweise werden Menschen hässlich, wenn sie fromme Mohammedanisten werden. Ich weiß nicht, wie man das rational erklären kann, aber es ist eine beobachtbare Tatsache. Schauen Sie sich mal die Gesichter der Terroristen an. Das sind die allerfrömmsten Mohammedanisten.

    Oder schauen Sie sich die Gesichter von Führern mohammedanistischer Parteien an.

    Es gibt etwas zutiefst Böses in ihren Augen. Mohammedanismus ist ein antispirituelles Bekenntnis.

    Es macht Sie nicht zu einer besseren Person.

    Je weiter Sie ihm folgen, desto schlechter werden Sie.

    Es ist ein Bekenntnis, das aus Engeln Scheusale macht.

    Wenn ich an Satan glauben würde, würde ich sagen, dass der Mohammedanismus seine Verschwörung ist, um diese Welt zu zerstören und jeden in die Hölle zu bringen.“

  15. In der Karikatur fehlt nur noh die Antifa, die den Deutschen noch aufs MAul haut und die Vergewaltigungen beklatscht und relativiert. Kein Wunder, lesen die doch auch (zur Info)

    -https://linksunten.indymedia.org/de/node/154526

    und

    -https://linksunten.indymedia.org/en/node/23028

    dumm ist nur, dass wenn sie das Endziel der Vernichtung der Deutschen erreicht haben, dass dan Niemand mehr da sein wird, der sie schützt, bzw. finanziert!

  16. #12 Hausmaus (08. Jan 2016 12:28)

    Da sieht man, wie dumm die sind. Die sind nur physisch stark, in der Birne brennt kein Licht.

    Die sind überhaupt nicht stark. Sie kompensieren höchstens ihre geringe „Mannausstattung“ durch ein übersteigertes Selbstwertgefühl. Stark sind die nur in der Gruppe, ziehen aber bei geringstem Widerstand ihr kümmerliches Krummsäbelchen ein und dann laut „Rassismus“ zu jaulen und sich in der Opferrolle zu suhlen.

    Also ich habe keine Angst vor diesen Kümmerlingen, die den Furor Teutonicus noch erleben werden – wenn es so weitergeht.

    Auch wenn viele unserer Landsleute verweichlicht oder ängstlich sind, es sind genügend da, die solche Aggressoren zerschmettern werden.

  17. Wie sang doch der Sangesbruder von Außenminister Steinmeier, eine dichterische Nachwuchskraft mit dem Namen „Muhabbet“, mit dem unser Außenminister mal eine Platte mit dem Titel „Deutschland“ aufgenommen hat?

    Muhabbet hatte schon vor der Platte mit Steinmeier Liebeslyrik mit so poetischen Zeilen wie

    „Bei uns im Westen fliegen die Fotzen in Fetzen“ t

    veröffentlicht. Für Steinmeier seinerzeit kein Grund, nicht trotzdem mit ihm ins Mikro zu trällern.

  18. „Zeit“-Korrespondent Michael Thumann hat sich ein neues Verb einfallen lassen: „sarrazinieren“. Wer wie CDU-MdB Kristina Köhler fordert, dass wir endlich das Tabuthema Männergewalt im Islam beseitigen sollten, „sarraziniert“, Thumann schreibt heute:

    Geht es nun wieder los? Das haltlose Gerede über den Islam, das Schwadronieren über Machotum und Muslime, das Sarrazinieren? Die Attacken auf Frauen in Köln und anderen Städten in der Silvesternacht haben eine irre Debatte angefacht, in der mal wieder alles durcheinandergeht. Sexuelle Belästigung, der Islam, Taschendiebstahl, Männlichkeitskultur. Kristina Schröder twitterte, dass wir uns mit „gewaltlegitimierenden Männlichkeitsnormen“ in der islamischen Kultur auseinandersetzen müssen. Lässt sich das aus Köln ableiten? Islam gleich Macho gleich Gewalt? Waren wir darüber nicht schon hinweg?…

    Und erntet den Spott der Leser: „Herr Thumann dachte, nach Monaten intensiver ,Belehrung‘ durch die Medien sei der Bürger nun von solch unbotmäßigen Gedanken abgebracht. Aber da diese Gedanken absolut rational sind, können sie eben durch Gesinnungsjournalismus nicht niedergewalzt werden“, schreibt einer, der sich „Oezoguz“ nennt:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/islam-rolle-mann-frau-tuerkei-integration-tradition

  19. Nachdem zentrale Einheiten der Körperzelle von autoimun Viren heimgesucht wurden, und die Zellmembran porös wurde, müssen weisse Blutkörperchen wie auch T- Helferzellen aktiv werden; es gilt das gleiche Prozedere wie beim Grenzregime um der Seuche her zu werden.

  20. DIE WIRKLICHEN PROBLEME UNSERES LANDES WURDEN

    GESTERN, ABER VON DER QUALITÄTS-JOURNALISTIN A.RESCHKE ( wieder sehr betroffen)

    AUFGEDECKT! PANORAMA SENDET DIE WAHRHEIT!

    DAS VIERTE REICH IST UNMITTELBAR VOR DER AUFERSTEHUNG!

    RETTE SICH WER KANN! ES IST NICHT MEHR VIEL ZEIT!

    http://daserste.ndr.de/panorama/index.html

  21. „Herr Thumann dachte, nach Monaten intensiver ,Belehrung‘ durch die Medien sei der Bürger nun von solch unbotmäßigen Gedanken abgebracht. Aber da diese Gedanken absolut rational sind, können sie eben durch Gesinnungsjournalismus nicht niedergewalzt werden“,

    Herren wie Thumann hätte man als Polizisten nach Köln schicken sollen, um zu schlichten. Danach wäre ich auf seine schlichten Gedanken gespannt. Lügenkleber und Konsorten können abdanken, das Volk denkt längst selbstständig und ist in der Lage, die Quellen des Übels zu lesen.

  22. …..Nutte die man bis zur Erschöpfung ficken muß !
    Gleiches recht für alle . Also Männer Deutschlands , lasst uns diese Invasoren ficken bis zur Erschöpfung –
    Und darüber hinaus !

  23. Auch der Fasching dürfte von den Scheinflüchtlingen kulturell bereichert werden

    Nachdem bereits an Silvester in Städten wie Köln oder Hamburg ganze Horden fremdländischer Eindringlinge über die deutschen Frauen und Mädchen hergefallen sind, so dürften sich die Übergriffe der Scheinflüchtlinge auf die die deutsche Urbevölkerung zum Fasching noch bedeutend steigern. Die einheimischen Frauen und Mädchen werden sich daher dieses Jahr wohl allesamt als Männer verkleiden, während sich wohl von den einheimischen Männern und Jungen niemand als Frau verkleiden wird, außer vielleicht der Grünling Voller Gebäck. Der Held Lutz von PEGIDA soll sich noch überlegen ob er sich dieses Jahr als Gottfried von Bouillon oder Karl der Hammer verkleiden soll, aber vielleicht kommt er ja doch wieder als Prinz Eugen. Die hiesigen Parteiengecken indes dürften schwer versucht sein entweder den Fasching abzusagen oder aber während der fünften Jahreszeit das Zwischennetz abzuschalten, damit die Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutsche Urbevölkerung nicht bekannt werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  24. Moin erstma, gibt`s das Bildchen „GERMANY TODAY“auch als Aufkleber? Das kapiert dann endlich jeder!
    Erbärmlich ist wie der Rechtsstaat sich windet und wie immer Scheuklappen vor den Augen hat.
    Als Bauernopfer könnte man prophylaktisch Frau Reker und die Herren Jäger und Polizeipräsident Köln in die Wüste jagen.
    Nun fordert der Staat die totale Überwachung, alles zum Nachteil der steuerzahlenden Bürger.
    Die Polizei benötigt endlich Befugnisse um die Rechtsstaatlichkeit umzusetzen.
    In den USA ist jeder Streifenwagen obligatorisch mit einer Pumpgun ausgerüstet, liefert Ford serienmäßig so aus.
    Mit derartigem Equipement hätte die Polizeistärke in Köln an Silvester locker ausgereicht, um die Horde in Schach zu halten bis dann endlich Gefangenentransporter gekommen wären.
    Man will auch nicht ständig dieses Thema als Bürger täglich hören. Es nervt zu lange schon.
    MERKEL & CO MUSS WEG!

  25. #4 Hausmaus
    Ganz einfach, weil wir Verlierer sind.Wir pi Leser wissen vielleicht was abgeht, können uns aber auch nicht wehren. Und der Rest ist kastriert, Gehirn gewaschen, verweichlicht,verblödet von Playstation, Frauentausch, Konsum… ein Volk ohne Werte, ohne moralischen Halt. Leichte Beute für den Islam.

  26. Bilder sagen mehr als tausend Worte!
    Solche Bilder sollte man ausdrucken und an sämtliche Wartehäuschen der Haltestellen, Litfaßsäulen und sonstigen Werbeflächen kleben!

  27. Die Bibel beschreibt Aufstieg und Untergang des Islam:

    Glanzstern, Sohn der Morgenröte bezeichnet „Hilal ben Sahar“, heißt „Luzifer, Sohn der Morgenröte“ oder wörtlich „leuchtende Mondsichel und Morgenstern“, also genau das, was die Türkei in ihrer Fahne hat: Halbmond mit Stern

    Jesaja 14:12
    „O wie bist du vom Himmel gefallen, du Glanzgestirn, Sohn der Morgenröte! Wie bist du zu Boden geschmettert, du Besieger der Völker, der du dachtest in deinem Sinn: ‚In den Himmel will ich hinaufsteigen, hoch über den Sternen Gottes meinen Thron aufrichten, will auf dem Berg der Zusammenkunft mich niederlassen, im äußersten Norden. Ich will über die Wolkenhöhen hinauffahren, will mich dem Höchsten gleichmachen!‘
    Nun aber bist du ins Totenreich hinabgestürzt, in den hintersten Winkel der Grube!
    Wer dich einst gesehen hat, betrachtet dich nun, schaut dich nachdenklich an: ‚Ist dies der
    Mann, der die Erde in Beben versetze und Königreiche zittern machte? Der den Erdkreis in eine Wüste verwandelte und die Städte darauf zerstörte? Der seine Gefangenen nie in die Heimat entließ?‘
    Alle Könige der Völkerschaften ruhen in Ehren, ein jeder in einem Grab. Du aber bist fern von deiner Grabstätte hingeworfen, wie ein verabscheuter Wildling, überdeckt mit Erschlagenen, vom Schwert Durchbohrten, die zu den Steinen der Grube hinabsteigen mußten, wie ein zertretenes Aas.
    Nicht wirst du mit ihnen vereint sein im Grabe, denn du hast dein Land zugrunde gerichtet, dein Volk hingemordet.
    In Ewigkeit soll das Geschlecht des Übeltäters nicht mehr genannt werden: stellt für seine Söhne die Schlachtbank bereit für die Schuld ihres Vaters, damit sie nie wieder auftreten und sich der Erde bemächtigen und den weiten Erdenkreis mit Trümmern füllen!“

    Man sollte öfters mal die Bibel lesen.

  28. Bisher ist wenig thematisiert wurden in welcher Erbärmlichkeit sich der Kölner Polizeipräsident präsentiert. Wenn ich ihn vorgestern richtig verstanden habe, ist er wegen des bevorstehenden Karnevals völlig unabkömmlich. Seine Fähigkeiten würden dringend gebraucht…

    Er hat nicht einmal den Arxxh in der Hose zu erklären, dass er und seine Untergebenen (sicherlich auf Anweisung von ihm) Mist gebaut haben.

    Früher, als Ehre noch etwas galt, hätte er sich mit seiner Dienstwaffe in sein Dienstzimmer zurückgezogen…

    Freut Euch auf den Kölner Karneval und seit glücklich, dass Köln genau die Oberbürgermeisterin und den Polizeichef haben, die sie verdienen…

  29. Naja, es sickerte (wohl ungewollt) medial genug durch.
    Allerdings ist die Lügenpresse inzwischen wieder massiv am Gegensteuern.
    Die üblichen Verdächtigen haben die Nebelkerzen wieder hervorgeholt und die Meinungsmacher sind inzwischen nach kurzem Aufjaulen wieder auf Kurs gebracht.
    Die Propaganda für die Dummdeutschen läuft wieder ganz normal.
    Alle Migranten und Moslems sind ganz lieb, alles in Ordnung, die Deutschen haben Kollektivschuld, der Islam ist Frieden und gehört zu Deutschland, es gibt keine Ausländerkriminalität, alles rechte Propaganda und jeder der das glaubt ist Naahhzie. Und Wurst essen ist schädlich.

  30. Macht euch keine Sorgen, sie melden gerade, dass man bei der Polizei „zwei Verdächtige vernommen“ hat.
    Die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung Özoguz schließt Abschiebung von Kölner Gewalttätern zudem nicht aus.
    Dann ist doch alles wieder gut!

    NRW-Innenministers Ralf Jäger (SPD), der zuvor die Bitte der Kölner Polizei um eine zusätzliche Einsatz-Hundertschaft abgelehnt hatte, wirft der Polizei nun Versagen vor und möchte den Einsatz in der Silvesternacht nun „akribisch prüfen lassen“.
    (Dass Herrn Jägers Polizeiführung bewußt Informationen zurückgehalten hat und völlig andere Dinge von sich gibt, als die Beamten vor Ort, wird wohl nicht so wahnsinnig „akribisch geprüft“ werden, nehme ich mal an.)

    Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) warnte jetzt sogar deutsche Frauen!
    Im Ernst!
    Sie warnte deutsche Frauen nach den Übergriffen an Sylvester vor „Hetze gegen Flüchtlinge“!
    Sexuelle Übergriffe hätte es schon immer gegeben, „im Karneval oder auf dem Oktoberfest“ und so.

    Ihr seht:
    Alles ist gut!

    Richtig Sorgen machen mir dagegen Meldungen, dass Merkels CDU aktuell angeblich an Wählergungst gewinnt und die AfD angeblich Wähler verloren hat.

    Irgendwas stimmt doch nicht im Land.
    Etwas liegt richtig, richtig schief in dieser Buntenrepublik Dötschland.

    SAPERE AUDE!

  31. Der WDRII ist jetzt beim Antanzen und Trickdiebstahl, bei den Rechtsradikalen und bei KO-Tropfen usw.
    Das kann man durchaus als Unterhaltung sehen. War von eine guten Frau vom weißen Ring. Stimme war etwas älter, wird also durch die Natur geschützt sein. Ach ja sexuelle Belästigung ist überall wo große Meschenmengen sind. Noch wurde Menschenmenge nicht durch Mänenr ersetzt.

    Gerade war bei Netto ein großer Neger an der Kasse (die meisten sind ja Handtücher). Die braven von denen könne einem jetzt natürlich auch leid tun.
    (das kommt bei mir immer dazu). Aber ist schon ein intensives Leben und Erleben momentan.

  32. #25 Unbekannter (08. Jan 2016 12:45)
    Anlässlich der Ereignisse in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof wollen Pegida-Anhänger vor dem Bahnhofsgebäude demonstrieren.
    Die Verantwortlichen die eine Gegendemo genehmigen sind die wahren Verbrecher. Das müsste verboten werden. Gegendemo ok. Aber erst am nächsten Tag. Aber das können diese linken Idioten ja nicht, weil sie nichts zu sagen haben. Sie können nur stören und Unruhe stiften. Und so etwas wird unterstützt. Danke Merkel.

  33. Mich macht an der Sache eines stutzig:

    1) Gleichgeartete Vorgänge in mehreren großen deutschen Städten

    2) Große, die Anonymität garantierende Menschenmassen seitens der Täter

    3) Das Schweigen der Medien, dann die einsetzende (und bisher völlig unbekannte) Kritik im öffentlichen Medienraum

    4) Verglichen mit dem 9/11 und Paris/Hebdo hat man auch in Deutschland ein sehr emotionales Thema fokussiert, bei dem die Volksseele hochkocht.

    Ehrlich gesagt: Für mich sieht das alles nach einer Inszenierung aus!

    a) Hat man mit den Asylacken sozialen und gesellschaftlichen Sprengstoff ins Land geholt und …

    b) hat man in Köln die Lunte jetzt gezündet!

    Wer immer auch dahinter steckt, er hat damit ein dreckiges Zuel und es soll/wird zu Ungunsten des deutschen Volkes gehen.

    Was die Medien verkünden, ist das was wir glauben sollen. Schon deshalb lasse ich mich nicht täuschen.

  34. wie steht es um die Rechte an dieser Karrikatur?
    Darf man die weiterverbreiten? Oder droht dann ein Urheberrechtsverfahren?

  35. „Falls sie in einem Land leben, in dem sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert“
    (Milos Zeman, Präsident der Tschechischen Republik).

    Wie lange wollen wir uns von der regierenden idiotischen Räuberbande noch ausrauben und umbringen lassen? Schlagt endlich konzentriert zurück!

  36. Frau Bürgermeister Reker, sagen Sie mal
    ist das die neue Ausgeh Uniform für Frauen in Europa???

    Die italienische Modegruppe Dolce&Gabbana bringt erstmals eine Kleiderkollektion für islamische Frauen auf den Markt. Die neue Kollektion heißt „Abaya“ und wurde nun vom Designer Stefano Gabbana auf Instagram präsentiert.
    Zur Kollektion gehört der Hijab, ein die Haare bedeckendes islamisches Kopftuch, sowie der traditionelle lange schwarze Mantel (Abaya), der von Dolce&Gabbana in einer mit Stickereien und Blumenmotiven verzierten Version präsentiert wird.

    http://www.krone.at/Lifestyle/Dolce-Gabbana_Hijab-Kollektion_fuer_Musliminnen-Abaya-Story-489967

  37. Die Lügenpresse kehrt diese Verbrechen unter den Teppich, die Justiz lässt sie laufen, die Politiker holen immer wieder neue Fachkräfte ins Land und brechen dabei Gesetze.

    Diese Refugees machen nur das, was man ihnen erlaubt. Und dieser Staat erlaubt ihnen alles. Und die deutsche Bevölkerung wird mit der Nazikeule erschlagen.

    Das wird noch eine Weile so weiter gehen. Danach bricht der Bürgerkrieg aus.

  38. #48 wiesengrund (08. Jan 2016 13:00)

    „Falls sie in einem Land leben, in dem sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert“
    (Milos Zeman, Präsident der Tschechischen Republik).

    ——

    Der war echt gut )))

    Deutschland schafft sich ab.

    Die selbsternannte „Elite“ ist verrückt geworden.

  39. @#26 Heta (08. Jan 2016 12:46)

    Die Kristina Schröder war mir schon damals aufgefallen, als die in einer „“Hart“ aber „Fair““-Runde neben einem Kopftuch ´doch tatsächlich was kritische zur Einheitsmeinung sagte. Also die scheint ehrlich zu sein.

    Obwohl ihre Position war natürlich zugeschachert. Als Küken viel zu jung. (Wenn ich bedenke welche Odyssee ich hinter mich gebracht habe bevor ich durch war.) Aber ich habe damals registriert, dass sie was Eigenes äußerte. Insofern habe ich nie den Stab über sie gegrochen. Und auch bei den Linken verteidigt, als die meinten, sie könnten sich über die Geburt ihres Kindes echauffieren, weil das das ja in Reichtum aufwachse.

  40. Die abstoßendsten Relativierer findet man allerdings unter Feministinnen, die uns weismachen wollen, dass es auf dem Oktoberfest genauso schlimm zugeht. Don Alphonso hat eine dieser Damen aufgespießt:

    Sie sehen also, ich bin voreingenommen, angewidert und subjektiv gegenüber meinem Mandanten, den ich jetzt vor dem Netz zu verteidigen gedenke. Hauptanklägerin ist die hier bereits bekannte ARD-Journalistin Anna-Mareike Krause. Sie ist Feministin und nicht neu im Geschäft der unfeinen Zuschreibung. Ich suche mir solche Streitereien nicht heraus, Krause schiebt sich mit über tausend Retweets selbst dorthin, wo ich den Radi putze,…

    http://blogs.faz.net/deus/

    Für Weiber wie diese Krause wurde das Wort „Feminazi“ erfunden, Schwester im Geiste ist SPON-Kolumnistin Margarete Stokowski. Während „Zeit“-Thumann (siehe #26) uns erklärt, dass der russische Macho genauso schlimm ist wie der arabische, sind bei Stokowski alle Männer gleich, egal welcher Herkunft:

    Es ist so ekelhaft. Die Debatte um islamische Migranten hat ihren bisherigen Hysterie-Höhepunkt erreicht…

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/margarete-stokowski-ueber-sexualisierte-gewalt-a-1070905.html

  41. OT

    Es entsteht ein neues Dorf in Berlin

    „More than Shelters“ als Betreiber: Ein Flüchtli ngsdorf in Tempelhof

    Auf dem ehemaligen Flughafen sollen mehr Wohnungen, eine Schule, Sporthallen, Werkstätten, und ein medizinisches Zentrum entstehen. 8500 Menschen können dort leben. Dafür ist allerdings eine Gesetzesänderung nötig.

    http://wp.me/p6QyDM-2Uh

  42. Deutschland = Titanic

    Eisberg gerammt, der Schiffskörper wurde auf ganzer Länge aufgerissen, unaufhaltsam dringt das Wasser ein. Die Passagiere wurden ein wenig durchgeschüttelt, aber kaum einen interessiert es, was das zu bedeuten hatte. Die Bordkapelle spielt unbeirrt weiter, der Kapitän beschwichtigt einzelne Frager: „Nein, es ist nichts, wir haben alles unter Kontrolle.“ Unterdessen beginnt das Schiff zu sinken und die Passagiere formieren sich zum letzten Tanz … Deutschland, du Narrenschiff!

  43. Griechenland steht wieder kurz vor Pleite. Was für eine Überraschung.

    Bald werden wieder alternativlos Milliarden überwiesen.

    Dieses Land ist sowas von fertig gemerkelt. Die Richter nach dem Bürgerkrieg werden viel zu tun haben.

  44. Evtl. auch mal Augen auf beim nächsten Kauf eines Hundes (wer die Möglichkeit hat):
    Es muss nicht immer der niedliche Pudel oder Yorkshire sein.Gut wäre ein American Staffordshire Terrier oder auch ein Bandog bzw. Pit Bull.
    Ausreichend sind z.B. Mastino Napoletano
    oder auch ein Dogo Canario. Auf der sicheren Seite ist man beim Rhodesian Ridgeback, der ist den kriminellen Negern bestens als Polizeihund bekannt, vor dem bekommen sie automatisch das Laufen.
    Allesamt sind das verschmuste Tiere, denen ihr Rudel heilig ist.
    Da kann gerne auch ein ganzer Trupp Rape-Refuggees kommen und das Frauchen „angraptschen“ – das machen sie danach nie wieder…

  45. Die Führungsriegen der Medien müssen ersetzt werden.
    EXTREM lesenswert der folgende Artikel!
    .
    Z.B. die Staatsnähe des ZDF wird dort thematisiert. Kein Wunder, dass speziell das ZDF schlimmer berichtet als die Medien zu DDR-Zeiten.
    Mal schauen, ob die ZDF-Redakteure heute Abend um 19 Uhr immer noch behaupten, es sei nicht bekannt, wer die Straftäter von Köln sind.
    Echt peinlich soetwas! Das hat nichts mehr mit journalistischem Anstand zu tun.

    http://friedensblick.de/19099/fernsehredakteure-verbieten-interviewpartnern-sexterror-mit-fluechtlingen-zu-verbinden/

  46. #51 Nemesis001

    Der Hoteldirektor ist eine Muschi!
    Hat bestimmt Besuch von der Antifa gehabt.

  47. #46 Leipzig-unzensiert (08. Jan 2016 12:59)

    Mich macht an der Sache eines stutzig:

    …, dann die einsetzende (und bisher völlig unbekannte) Kritik im öffentlichen Medienraum

    Wer denkt, daß die Medien jetzt plötzlich nicht gesteuert sind, muß geistig behindert sein. Außerdem sollte man nicht vergessen, daß in diesem Medienapparat extrem viele Frauen beschäftigt sind und die entdecken gerade ihre weibliche Verletzlichkeit. Ist halt nicht so prickelnd, wenn man auf einem öffentlichen Platz von einem Araber den ungewaschenen Finger in die Muschi gerammt bekommt. Und das kann sogar einer ÖRR-Gehaltsempfängerin passieren.

  48. #51 Nemesis001 (08. Jan 2016 13:03)

    Habe förmlich darauf gewartet:

    Nach Video zur Silvesternacht am Excelsior Hotel Ernst:
    Kölner Hotel-Direktor distanziert sich von den Aussagen des Türstehers

    http://www.ksta.de/politik/tuersteher-schildert-silvesternacht-in-koeln-sote,15187246,33465300.html

    Ob Ivan Jurcevic schon entlassen ist, wurde nicht kolportiert.
    ivan-jurcevic.de

    Btw: Inzwischen 170 Anzeigen in Köln.

    ——————

    Was für ein rückratloser Mensch … der Hoteldirektor. Ohne seinen Türsteher wäre sein Hotel und er mit ihm vermutlich abgefackelt. Dem Türsteher gebührt ein Orden und danke für das Vid an der Stelle.

  49. @#50 vonwaldenfels (08. Jan 2016 13:03)

    Und gleich wieder dieses relativieren:

    Ebenso sind wir entsetzt über den Anschlag auf das Flüchtlingswohnheim in Köln Mülheim am 2. Januar 2016.

    Antifa und Grüne haben sich für die Demo auch schon angekündigt. Immerhin sprechen die Kommentare bei dem Posting eine eindeutige Sprache.

  50. #30 Wnn:

    Herren wie Thumann hätte man als Polizisten nach Köln schicken sollen, um zu schlichten. Danach wäre ich auf seine schlichten Gedanken gespannt.

    „Welt“-Leser Reinhard hat eine ähnlich gute Idee:

    Ich wäre dafür, beim nächsten Auftreten solcher Begebenheiten alle weiblichen Landtags- und Bundestagsabgeordeten sowie alle Landes- sowie Bundesministerinnen an den entsprechenden Ort zu verbringen.
    Wetten, daß am nächsten Tag neue, den Vorkommnissen gerecht werdende Gesetze auf den Weg gebracht werden würden?

    P.S. Die weiblichen Redakteure der elektronischen und Printmedien, die so gerne seit Jahren vertuschen, es auch hier wieder über drei Tage versucht haben, sollten nicht ausgenommen werden. Wie sagt ein altes Sprichwort: Aus Schaden wird man klug.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150735341/Die-meisten-waren-frisch-eingereiste-Asylbewerber.html

    Unter dem „Welt“-Artikel über das ehrliche Kölner Polizeiprotokoll stehen nie dagewesene 1533 Leserkommentare!

  51. #4 Hausmaus (08. Jan 2016 12:23)

    Schöne Karrikatur eigentlich, aber es geht mir inzwischen mächtig auf den Keks, daß Deutsche bzw. Weiße selbst von unseren eigenen Karrikaturisten nur noch in Verliererpose dargestellt werden. Leckt mich am Arsch mit sowas.

    Also trifft ja die Karikatur den richtigen Nerv !

  52. Nach Übergriffen an Silvester: deutsche Rowdies rufen zu Rache auf

    12:13 08.01.2016

    Eine Woche nach sexuellen Übergriffen auf Frauen in Köln planen deutsche Rowdies, die sich als RDWS-Organisation bezeichnet haben, nun eine Vergeltungsaktion.

    Eine Twitter-Meldung der Organisation ruft alle deutschen Rowdies auf, am 9. Januar in Köln zusammenzukommen, um sich für die vergewaltigten Frauen zu rächen.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160108/306972264/koeln-uebergriffe-frauen-migranten.html#ixzz3weeeP2S4

    https://twitter.com/ElectreIsMore/status/685311260230041600/photo/1?ref_src=twsrc^tfw

  53. #3 vandenHout (08. Jan 2016 12:22)

    Der Kabarettist Jürgen Becker hat für die Vorgänge in seiner Heimatstadt inzwischen nur noch Spott übrig. „Köln kann keine Oper, keine Wahl, keinen Hubschrauberlandeplatz, keine U-Bahn und auch keine Polizei. Köln kann nur Karneval“, sagte er der „Welt“. Immerhin habe man jetzt ja die Polizeipräsenz erhöht. Davon habe er sich selbst am Hauptbahnhof überzeugt. „Es saßen 7 Polizisten in einem VW-Bus und tranken Kaffee. Im Bahnhof selbst sah ich niemanden. Wenn ich ein Sexuell-Übergriffiger oder gar ein Vergewaltiger wäre, hätte ich dafür sogar unbehelligt eine Luftmatratze aufblasen können.“

    zitiert von
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150758999/Der-Eiertanz-der-Koelner-Arsch-Huh-Aktivisten.html
    -.-.-.-.-

    „Früher damals“ habe ich die Sendungen mit Herrn Becker gerne gesehen.
    Aber diese Zeiten sind vorbei, seit in jeder Sendung von ihm und in der Mehrzahl auch von seinen Gästen “ obrigkeitshörig aber ungerechtfertigterweise!!! gegen Räächtz und gegen AfD“ gebasht wird.
    Was wir von diesen über’s ganze Land verteilt und nahezu überall gleichen „Aufklärungs“methoden haben, tritt ja jetzt deutlichst zutage!
    All‘ denen sei Dank!!!

  54. Die Spaltung Deutschlands geht Dank Frau Merkel, Gauck und all den Gutmenschen auch voran. Ich musste heute einem befreundeten Paar die Freundschaft kündigen, nachdem sie sich wochenlang über meine Aufgeregtheit lustig gemacht haben und mich aus Spaß schon als Nazi tituliert haben. Das hat ja die Mainstreampresse und die Gabriel und unser Bundespräsident den Bürgern so in den Mund gelegt.
    Ich habe immer nur gesagt, dass ich diese Überflutung nicht gutheiße, dass ich Angst um unsere Heimat habe und dass es wohl Flüchtlinge waren, die unsere Frauen vergewaltigt haben. Dafür war ich ein Rechter. Und jetzt bestätigen das auch endlich die Medien. Sie sind es Schuld dass das Land sich spaltet.

  55. #3 vanHouten

    Der Kabarettist Jürgen Becker hat für die Vorgänge in seiner Heimatstadt inzwischen nur noch Spott übrig. „Köln kann keine Oper, keine Wahl, keinen Hubschrauberlandeplatz, keine U-Bahn und auch keine Polizei. Köln kann nur Karneval“, sagte er der „Welt“. Immerhin habe man jetzt ja die Polizeipräsenz erhöht. Davon habe er sich selbst am Hauptbahnhof überzeugt. „Es saßen 7 Polizisten in einem VW-Bus und tranken Kaffee. Im Bahnhof selbst sah ich niemanden. Wenn ich ein Sexuell-Übergriffiger oder gar ein Vergewaltiger wäre, hätte ich dafür sogar unbehelligt eine Luftmatratze aufblasen können.“

    zitiert von
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150758999/Der-Eiertanz-der-Koelner-Arsch-Huh-Aktivisten.html

    Danke für diesen Link.
    Sehr interessant, daß nun doch endlich berichtet wird, und noch interessanter, daß endlich auch Künstler Stellung beziehen.

    Der Verein „Arsch Huh“, bekannt dafür, über all rechte Gewalt zu wittern, hat nun nichts Eiligers zu tun, als die Verbrechen der illegalen Migranten zu relativieren – und ruft daher auf, sich einer Demonstration der „rechtsextremen“ Vereinigung Pro NRW entgegenzustellen, die unter dem Motto „Zuwanderergewalt läßt uns nicht kalt!“ die Vorfälle „für sich instrumentalisieren“ wolle.

    „Diesem rassistischen Mob müsse man sich unüberhörbar und unübersehbar entgegestellen.“

    Die Schwachköpfe von „Arsch Huh“ sind eine Schande für unser Vaterland.
    Ihre verbissenen linksgrünfaschistischen Kommentare und Aufrufe sind ein Schlag ins Gesicht der Opfer!

  56. Mir reichts nun endgültig. Ich werde das erste mal in meinem Leben auf eine Demo gehen. Wir Deutschen dürfen den muslimischen Horden nicht einfach kampflos das Feld überlassen.

    Zwar bin ich nicht aus München aber die eine Stunde Fahrt nehme ich gerne in Kauf.

    Montag 11. Januar 19 Uhr Pegida Demo in München! Wer hat die schnauze voll sich verarschen zu lassen und kommt mit?

    Wir „Wessis“ müssen spätestens nach diesen Vorfällen in den Deutschen Großstädten unseren Ostdeutschen Landsleuten zeigen dass wir auch Leute auf die Straße bekommen.

  57. Wie wär`s demnächst mit gemeinsamen Beten mit den Jungmännern und Tante Käßmann, damit man sich nicht vor dem Islam fürchten muß – natürlich nur mit der bewährten Armlänge Abstand.

    Danach ein Kaffee mit Cognac im Hotel Excelsior mit den Jungs und schon kommen sich die sog. Religionen vielleicht liebevoll körperlich entgegen.

  58. #4 Hausmaus (08. Jan 2016 12:23)

    Schöne Karrikatur eigentlich, aber es geht mir inzwischen mächtig auf den Keks, daß Deutsche bzw. Weiße selbst von unseren eigenen Karrikaturisten nur noch in Verliererpose dargestellt werden. Leckt mich am Arsch mit sowas.
    -.-.-.-.-

    Ja, Entschuldigung, bitte: Waren die betroffenen Damen vom Silvesterabend denn auf der Gewinnerseite???

  59. #34 Religion_ist_ein_Gendefekt (08. Jan 2016 12:54)
    >> Das Gewaltmonopol hat fertig, wenn sich hier nicht sofort und drastisch etwas ändert.

    Ich hatte vorhin auf dem Rad folgenden Gedanken der mir jetzt wieder kommt:

    M. E. müßte jetzt mobil gemacht werden. Also die Reservisten aktiviert werden. Aber ich weiß jetzt gar nicht gibt es noch Reservisten bei Berufsarmee? Kann ja auch noch keine frischen geben.

    Also ich bin bald 64 und müßte ja nicht mehr, obwohl ich fit wie damals bin, außer beim Rennen und Marschieren müßte ich etwas üben und die Keule geht momentan wegen „frozen Shoulder“ nicht, aber sonst…?
    Also ich würde mich freiwillig melden; denn ich habe meinen Wehrpaß 1972 entweder weggeworfen oder jedenfalls vollgeschmiert.
    Wußte ja damals nicht, wie verteidigungswürdig die damalige Gesellschaft war. Ich muß den Paß mal suchen.

  60. Die Verblödungsmaschinerie der Fernsehsender läuft auf Hochtouren!
    In jedem Sender wird uns ein toll integrierter Illegaler präsentiert, der uns nun hilfsbereit zur Seite steht.
    Affiger und blöder geht es nicht mehr!

  61. Asöo m. E müßte jeder Bürger jetzt ein G3 (das hatten wiord 1971 beim Bund) nach Hause bekommen. Vorher kurze Einweiung in sichern und Entsichern, Das müßte reichen.

  62. Kein Vertrauen zur Polizei? – Düsseldorfer wollen selbst Straßen patrouillieren

    12:55 08.01.2016

    Als Reaktion auf sexuelle Übergriffe auf Frauen in Köln hat sich in Düsseldorf eine Bürgerwehr mit mehreren tausend Mitgliedern gebildet. Auf Facebook kündigen sie an, „durch die Stadt“ ziehen und sie „sicherer“ machen zu wollen, schreibt die deutsche Zeitung FAZ. Die Polizei sei jedoch wenig begeistert.

    Die Facebook-Gruppe, die sich „Düsseldorf passt auf!“ nennt, hat nach zwei Tagen mehr als 3300 Mitglieder. An Wochenenden und während Veranstaltungen rund um den Karneval in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt wollen die Mitglieder „durch die Stadt ziehen“, um Präsenz zu zeigen und für Gewaltlosigkeit zu werben, heißt es in der Gruppenbeschreibung.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160108/306972856/deutschland-uebergriffe-frauen.html#ixzz3wegth2ew

  63. Das alles habe ich schon vor 30 Jahren vorausgesagt, aber niemand wollte es hören.
    Ich hatte damals schon elf Jahre beruflich in den arabischen Ländern gelebt, aus denen diese jungen Migranten kommen. Schon damals war es Tagesgespräch unter allen Arabern, daß sie Europa und vor allem Deutschland erobern wollen, weil Europa schwach war und Deutschland sich für eine Übernahme durch Asylanten regelrecht anbot. Jetzt sind wir soweit, und viele Leute fragen, wie es so weit kommen konnte. Die Deutschen sind selber Schuld. Sie haben Politiker gewählt, sie dieses Land zerstören wollen.
    „Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber !“

  64. eine angehende Junglehrerin,
    die zusammen mit 2 Kolleginnen
    15 Syrer und 5 Schwarzafrikaner
    „unterrichtet“
    ist ganz begeistert von den
    „Menschen“.

  65. Die Lügenträne Kleber und der größte Teil der Lügenpresse wollen jetzt die Polizei als Schuldigen hinhängen. Das können wir so nicht durchgehen lassen. Wenn schon Kritik, dann an der Polizeiführung, von denen sehr viele das Parteibuch der Sharia Partei Deutschlands besitzen und demzufolge auch verräterisch handeln. Wir PEGIDA-Anhänger stehen hinter jedem einfachen Polizisten, der von diesen Verrätern verheizt wird. Den Opfern dieser mittelalterlichen muslimischen Horden meine Anteilnahme.

  66. @#86 Eurabier (08. Jan 2016 13:31)

    Schau Dir mal die FB Seite von denen an. Letzter Eintrag 2015 war am 14.12.2015. Kein Frohe Weihnachten, kein frohes Neues, nichts. Und der erste Eintrag in 2016 war am 05.01.2016. Da wurde direkt mal zur Demo gegen Pro NRW aufgerufen. Und jetzt aktuell gegen PEGIDA NRW. Da weiß man doch gleich wo deren Prioritäten sind. Was für Traumtänzer.

  67. Bei “ Arsch huh „, fällt mir immer die kölner-
    Rockgruppe BAP ein.

    Der Frontsänger * Wolfgang Niedecken *, war bei
    Migranttenintressen doch immer ganz vorne dabei!

    Lebt der noch???

    Wer weiß was!?!?!

  68. #29 ike (08. Jan 2016 12:49)

    Bei diesem Artikel wurde die Neutralitätspflicht über Bord geworfen und das letzte bisschen Niveau der Lügenpresse begraben und vergessen.

  69. #52 SV (08. Jan 2016 13:04)

    Natürlich richtig.

    Sie meinten im Klartext:
    Wenn sich die EU NACH DEN IDEEN DER BRITEN dahingehend reformieren ließe, wäre sie noch zu retten.

    Frage:
    Ist es überhaupt erstrebenswert, DIESE EU überhaupt zu erhalten? Freihandelszone ist doch alles, was man braucht. Und ein paar Normen, die anzugleichen sind.

    Allerdings:
    Wenn sich die EU auseinander dividieren lässt und nur noch Bruchstücke davon übrig bleiben, greift Putin zu.

    Griechenland hat er nur deswegen nicht „gerettet“, weil ihm seine eigenen überhaus willigen Untertanen bis dorthin nicht mehr gefolgt wären angesichts des eigenen fühlbaren Wohlstandsverlustes. Und damit wäre seine eigene Herrschaft in Frage gestellt. Aber er kann ja warten und auf bessere Rohstoffpreise hoffen.

  70. Die Karikatur ist sehr gut, aber ich würde die Beschriftung vom Vergewaltigungs- und Schlachtaltar

    „Multiculturalism“ durch Mohammed ersetzen.

    Es ist das Verhalten von Mohammed, was zum Verhalten seiner Vergewaltiger, Schlachter Gläubigen führt.

  71. 13-Jährige in Ellwangen kulturbereichert, danke Merkel

    Ein 13-jähriges Mädchen wurde am Donnerstagnachmittag von einem Passanten belästigt. Das Mädchen war auf dem Fußweg zwischen Oberer Brühlstraße und Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof unterwegs, wo es gegen 16.45 Uhr von einem ihr fremden Mann angefasst wurde. Der Mann sprach sie wohl in französischer Sprache an und machte Anstalten, sie zu küssen. Dem Mädchen gelang es, sich zu entziehen und in Richtung Bahnhof zu entfernen. Der Mann wurde von dem Mädchen auf etwa 25 Jahre und eine Größe von 1,75 und 1,80 Meter geschätzt. Er war schlank und mit einer schwarz-braunen Lederjacke und einer grauen Jogginghose bekleidet. Er trug einen sogenannten „Undercut-Haarschnitt“ (seitlich beidseitig abrasiert, auf dem Oberkopf kurzlockige, dunkle Haare). Sein Aussehen beschrieb das Mädchen als südländisch, arabisch. Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Mann aufgenommen und fragt die Bevölkerung: war jemand um die Tatzeit herum auf dem Fußweg unterwegs und hat entsprechende Beobachtungen gemacht? Kann jemand zu dem beschriebenen Mann nähere Angaben machen, vielleicht weil er schon zuvor aufgefallen ist? Hinweise werden unter Telefon 07961/9300 entgegen genommen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3219690

  72. Der Innenminister ist ein Lügner, wenn er sagt, die Kriminalität sei durch Merkels Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern nicht signifikant angestiegen. Bei Autoaufbrüchen dürfte es dadurch zu einem sprunghaften Anstieg gekommen sein.
    Ein aus Palästina stammender 25-Jähriger sowie ein 21 Jahre alter Tunesier stehen im dringenden Verdacht, am späten Dienstagabend einen an der Ecke Zähringer und Fasanenstraße abgestellten Pkw auf unbekannte Art geöffnet und nach Stehlenswertem durchsucht zu haben. Als die Besitzerin des Wagens gegen 23.10 Uhr aufmerksam wurde und ein hinzugerufener Helfer den einen Täter am Arm festhielt, riss sich dieser los. Anschließend gab er auf den Mann eine Pfefferspraysalve ab und konnte in Richtung Kaiserstraße wegrennen. Trotz einer Augenreizung gelang es dem Helfer in der Folge zusammen mit einem weiteren Mann, den 25 Jahre alten offensichtlichen Komplizen des Geflüchteten trotz erheblicher Gegenwehr bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.
    Der Geflüchtete wurde einige Zeit nach der Tat nicht zuletzt aufgrund der auffälligen Personenbeschreibung an der Haltestelle Durlacher Tor von Beamten des Polizeireviers Marktplatz dingfest gemacht.
    Beide Festgenommene, die sich zum Tatvorwurf nicht äußerten, wurden am Dreikönigstag dem zuständigen Richter vorgeführt. Dieser entsprach den Anträgen der Staatsanwaltschaft und erließ jeweils Haftbefehl. Inzwischen wurden beide Asylbewerber in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3219740

  73. „“KÖLN. Die Kölner Polizei hat in der Nacht zum Freitag zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, sich an den Massenbelästigungen(Anm.: sexuellen!) in Köln beteiligt zu haben.

    +++Auf den Handys der Verdächtigen wurden Videos aus der Silvesternacht gefunden, die sexuelle Übergriffe auf Frauen dokumentieren, berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger.

    +++Zudem fanden die Beamten einen Zettel mit Übersetzungshilfen in arabischer und deutscher Sprache. Darauf steht unter anderem: „Ich will dich küssen“, „Ich töte Sie“, „Große Brüste“ und „Ich will ficken“.

    Nach Angaben des Blattes soll es sich um Männer nordafrikanischer Herkunft handeln.

    SPD Chef will schnellere Abschiebungen

    Bisher wurden 31 Männer identifiziert, die sich an den Exzessen rund um den Hauptbahnhof beteiligt haben sollen.

    Bei zwei Drittel der Identifizierten handelt es sich nach Angaben des Bundesinnenministeriums um Asylbewerber.

    Laut dem Spiegel wurden mittlerweile mehrere der in der Silvesternacht am Hauptbahnhof gestohlenen Handys in Kölner Asylbewerberheimen geortet…““
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ich-toete-sie-arabische-drohzettel-und-festnahmen-in-koeln/

    Plötzlich unterscheiden Medien, Politiker u. Polizei wieder zw. Asylbewerbern u. Flüchtlingen!

    (Anm. d. mich)

  74. #21 Wnn…,

    Achtung, Sie vergessen den „Suffismus“, es ist eine Spirituelle Gemeinschaft, die ihren Allah in Trance durch stundenlanges Pirouettendrehen erfahren wollen, oder den Dichter Rumi, der spirituelle Poesie verfasste,

    Aber dies sind Welten oder Universen, die den erbärmlichen, Handelsüblichen Muselmanen mit seiner Zombie-Mentalität, davon trennt und er hält sogar diese Menschen für Lebensunwürdig, obwohl sie seiner Religion huldigen.

    Der Islam ist satanistische Teufelsanbetung

  75. Ihr könnt jetzt über mich denken was ihr wollt: Wer sich an meiner Tochter oder meiner Frau vergreift, bekommt die Rache des deutschen Mannes zu spüren. Den murks ich eigenhändig ab. Keine Verletzten in Köln, keine gebrochenes afrikanisches oder syrisches Nasenbein. Ich fasse es nicht. Wo sind die deutschen Männer? Stellt euch mal vor, deutsche Männer hätten sich in Kairo auf Tahir Platz so benommen. Es hätte Tote gegeben !!!

  76. Das ganze Lügengebäude hier bekommt Risse und bricht langsam in sich zusammen.Gut so ! Diese verlogene Willkommenspolitik ist jetzt schon restlos gescheitert.Jetzt heisst es: Merkel weg,abschieben und Grenzen dicht machen.Dabei haben wir Europas Völker auf unserer Seite.

  77. #1 einerderschwaben
    #11 Selberdenker

    Es sinkt ist aber noch nicht untergegangen. Ich hoffe ihr helft das es so bleibt. Egal wie !

  78. Couragierten Behördenmitarbeitern, die ihren auf weitere Täuschung der Öffentlichkeit drängenden Vorgesetzten den Gehorsam verweigerten

    Gut gesagt. So ist es wohl auch mit dem Kölner Polizeipräsidenten Albers und Innenminister Jäger gewesen.

    Albers wollte es verschweigen, um damit Jäger zu gefallen.

    Und jetzt schweigt Albers, weil er es nicht erklären kann, wieso er es verschweigen wollte. Er soll jetzt zum Bauernopfer gemacht werden, und Jäger bleibt in Deckung.

  79. Sich darüber mit den Islamisten auseinandersetzen haben wir doch überhaupt nicht nötig. Wir haben zwar Politiker die nicht mehr ganz sauber sind, aber wir sind in Deutschland. Selbst unsere Dumm Kanzlerin hat gesagt es ginge nach unseren Regeln. Also dann zeigt es dem Gesindel von Islamisten mal was unsere Regeln sind. Verdammte Hacke nochmal, das geseiere geht einem auf den Sack !

  80. #86 Engelsgleiche (08. Jan 2016 13:23)

    Ich unterstelle den bereicherten Frauen zumindest einen Erkenntnisgewinn.

    Widerstand beginnt im Kopf. Das deutsche Opfer-Mantra nervt. Solche Karikaturen gibt es schon seit Jahrzehnten.

  81. Oben weiter schreibt ein Kommentator etwas von „Liebeslyrik“.
    Es sieht so aus, als würden eine Menge Frauen von ihrem Wahlrecht verstärkten Gebrauch machen.
    Wann immer es um das Verhindern von Abschiebung geht, sind Frauen ganz vorne dabei. Meist sogar in der Mehrheit. Getrennte Schulen für Moslems sind für Männer kein Problem, nicht so für viele Frauen. Durch diese Art von Toleranz und Rührseligkeit ist das Niveau vorhersehbar.

    Weder der schwarze Mann, noch Araber oder türkische Männer haben irgendwelche technischen Geräte entwickelt, die über Messer oder Schwert hinausgehen. Eine Postkutsche im islamischen Raum ? Eine Getreidemühle, Wasserräder aus Holz. Gebaut von Mohammeds ?
    Durch ihre direkte (Partnerwahl pro Moslem) oder indirekten Wahl (sozialistische Parteien) haben sich viele Frauen gegen den westlichen Mann entschieden. Und damit auch gegen seine Ideen.
    Noch ist es zu früh zu sagen: Goodbye Flugzeug, goodbye Elektrizitätswerk, goodbye Fernseher und Smartphone.
    Aber perspektivisch ist die Entwicklung eindeutig vorstellbar. Wäschewaschen im Holzfass am Fluß, im Winter ? Hatten wir für Jahrhunderte. Nur weiter so, die Damen. (Die PI-Frauen nehme ich davon gerne aus)

  82. #20 Metaspawn

    Hier nochmals der Standpunkt der Geisteskranken zu den Problemen, die sie nach Europa holt:

    https://www.youtube.com/watch?v=a70vJLUDIXE

    ——————–
    Kannte ich noch gar nicht.
    __________________________________________________

    Die Stellungnahme der Geisteskranken ist der Hammer.

    Merkel wird nach der Islamisierung Europas gefragt und antwortet sinngemäß, dass Europa bereits islamisiert sei, da Jihadisten aus Europa, z.B. die Koranschüler von Lamya Kaddor, bereits zum IS ziehen.

    Merkel widerlegt sich mit der ersten Antwort selbst und merkt es nicht einmal.

    Dazu ein brillianter Kommentar aus Kanada
    https://www.youtube.com/watch?v=6iUK9QgkYJI

    Weiter führt Merkel aus, dass Mohammedaner den Koran besser kennen würden, als Christen die Bibel.
    Sie hat keine Ahnung davon, dass ihre Kritiker den Koran und die blutige Geschichte des Islam besser kennen als der durchschnittliche Mohammedaner.

    Deutschland wird von Personen regiert, die keine Ahnung davon haben, was sie anrekern und anmerkeln.

  83. Mutti Merkel ist doch schon lange die Oberpuffmutter ihrer Schützlinge.

    Bestimmt ist die schon lange zum Islam konvertiert. Anders kann man ihre Liebe zu den Dschihadsöhnen nicht verstehen.
    Mit ihr Claudia Roth, Göhring-Eckard etc.

    Alles Konvertierte, wetten das? Und somit vollkommen gehirngewaschen.

    Die Söhnchen brauchen doch auch ihren Spaß.

    Wo gibt es jede Nacht Frischfleisch (vielleicht sogar 72 Jungfrauen?!)
    Oh, das Paradies lautet Deutschland….

    Allah sei dank und ohne sich sogar vorher in die Luft zu sprengen!

    Das Glück ist irdisch!

    Danke Mutti, danke!

    Die Revolution, die aber nun folgt?, frisst ihre eigenen Kinder!

    Also irgendwann ist der Spuk hoffentlich wieder vorbei…….
    Wir wachen alle auf und es war nur ein Albtraum!!!!!

    Ich darf doch mal Visionen haben!

  84. Der Kabarettist Jürgen Becker hat für die Vorgänge in seiner Heimatstadt inzwischen nur noch Spott übrig. „Köln kann keine Oper, keine Wahl, keinen Hubschrauberlandeplatz, keine U-Bahn und auch keine Polizei. Köln kann nur Karneval“, sagte er der „Welt“.

    Immerhin habe man jetzt ja die Polizeipräsenz erhöht. Davon habe er sich selbst am Hauptbahnhof überzeugt. „Es saßen 7 Polizisten in einem VW-Bus und tranken Kaffee. Im Bahnhof selbst sah ich niemanden. Wenn ich ein Sexuell-Übergriffiger oder gar ein Vergewaltiger wäre, hätte ich dafür sogar unbehelligt eine Luftmatratze aufblasen können.“

  85. #107 johann (08. Jan 2016 13:55)
    Pegida Köln morgen am Hauptbahnhof!

    Wer aus dem Ruhrgebiet oder dem Münsterland dahin möchte und nicht allein fahren will, soll an Pi-Muensterland@web.de mailen.
    Wir fahren mit einer größeren und robusten Gruppe dorthin.

    Vielleicht sollte man Pegida einfach umbenennen (in „Nicht-die Pegida“ oder was auch immer) so dass es fuer die Mehrzahl einfacher wird, sich anzuschliessen.

  86. Im Prinzip hat man zurzeit mit 3 Skandalen gleichzeitig zu tun:

    – der Sex-Dschihad der Ficklinge, der in der Sylvester-Orgie gipfelte,

    – die gescheiterten Vertuschungsversuche der Politik,

    – die dafür ursächliche Masseneinwanderung der Wilden (= millionenfacher Rechtsbruch) und die Weigerung von Merkel und ihrer Bande, etwas daran zu ändern.

    Das hat schon die Dimension eines politischen Tschernobyls, das die impotenten Politidioten noch schlechter managen als der minderbegabte Gorbachev das realer Tschernobyl.

    Hoffentlich gehen Merkel und ihre Bande daran zugrunde.

  87. Rockolding: Syrer vs. Afghanen
    „In einem Großraumzelt, das als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird, ist es am Donnerstagabend zu einem Streit zwischen syrischen und afghanischen Asylbewerbern gekommen. 20 bis 30 Menschen sollen dabei aufeinander losgegangen sein. Wie die Polizei schildert, soll der Streit ausgebrochen sein, weil ein Asylbewerber im Schlafsaal eine Zigarette rauchen wollte. Das habe einen anderen gestört und die Lage sei eskaliert. Die Syrer und Afghanen seien mit Bettgestellen aufeinander losgegangen. Da sich bereits zu viele Menschen an der Schlägerei beteiligten, konnte der Sicherheitsdienst laut Polizei nicht mehr schlichtend eingreifen. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an. Rund 20 Beamten, auch aus Ingolstadt, fuhren nach Rockolding. Als die Polizisten an der Asylbewerberunterkunft ankamen, hatte sich die Lage wieder beruhigt. Bei der Schlägerei wurden 15 Menschen leicht verletzt, 3 mussten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie hoch der Schaden an den Einrichtungsgegenständen ist, kann die Polizei noch nicht abschätzen. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.“ http://www.donaukurier.de/lokales/polizei/geisenfeld/dkonline-Rockolding-wochennl012016-Schlaegerei-in-Asylbewerberunterkunft;art64747,3166341#plx1346314673

    Kropp: Auseinandersetzung in Unterkunft
    „Zwei betrunkene junge Männer sind in der Nacht zu Mittwoch in einer Unterkunft aneinander geraten. Nachdem ein Hilferuf eingegangen war, dass dort eine Massenschlägerei im Gange sei, waren 10 Beamte mit 5 Streifenwagen in die ehemalige Unterbringung des Fachkrankenhauses geeilt. Als die Beamten dort eintrafen, sei jedoch keine Schlägerei oder Ähnliches festzustellen gewesen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei, und weiter: „Lediglich ein Mann albanischer Herkunft und ein irakischer Staatsbürger provozierten sich fortlaufend“. Die beiden 25-jährigen Männer sollen sich nach Angaben der Polizeidirektion Flensburg, gegenseitig beschimpft und geschlagen haben, während weitere Männer um sie herumstanden. Verletzt wurde dabei niemand. Die beiden Streithähne wurden über Nacht in Polizeigewahrsam genommen, und konnten gestern, nachdem sie ausgenüchtert waren, wieder entlassen werden. Gegen sie liegen Anzeigen wegen Körperverletzung vor. Der Grund für die Auseinandersetzung sei bisher unbekannt. Eine noch zu terminierende Anhörung der Männer durch die Kripo mithilfe eines Dolmetscher soll darüber Aufschluss geben. 40 Flüchtlinge, ausschließlich alleinreisende Männer zwischen 18 und 40 Jahren unter anderem aus Syrien, Afghanistan und dem Kosovo, wohnen seit über einem dreiviertel Jahr in der Unterkunft. Die Männer sind in Einzelzimmern untergebracht.(…)“ http://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/auseinandersetzung-in-asylbewerberunterkunft-id12389396.html

  88. In Köln sollen im letzten Jahr allein 10.000 Handys gestohlen worden sein, das hörte ich gestern in der Lügenschleuder DLF, die damit wohl nicht freiwillig rausgekommen ist, sondern sich zur Zeit etwas anbiedern muss. Da sollten die Polizisten wohl mal etwas schärfer hinsehen, vielleicht finden sie noch ein paar tausend Handys unter den Matratzen, oder werden die ins Ausland geschickt?

    Neuerdings hackt die Lügenschleuder bei allen Nachrichten auf den Regensburger Domspatzen und einer gewaltigen Zahl an angeblichem Missbrauch und Prügeleien herum. Hab ich da was verpasst oder sollen damit die sexuellen Massenübergriffe und Vergewaltigungen unserer westlichen Frauen durch moslemische Rapefuges-Horden verharmlost werden?

  89. Allein das ist der Gund,das Deutschland nach 1945 noch existiert.
    Stabilisierung aller strategischen Partner,
    erst Jugoslawien,die Türkei und Marrocko.Jetz die Ukraine und Griechenland.Syrien,Irak,Afganistan alles auf Kosten der deutschen Bevölkerung.Mitlerweile ist das auch so reiche Deutschland(Kein Gold,kein Öl,kein Gas,keine Diamanten)das Armenhaus west Europas.

  90. Drebach: Messerstecherei in Unterkunft
    „In einer Asylbewerberunterkunft an der Talstraße im Ortsteil Spinnerei ist es am Mittwochnachmittag zu einer Messerstecherei gekommen. Drei Asylbewerber wurden dabei verletzt. Ein 24-Jähriger musste mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Er wurde stationär aufgenommen. Auch ein 21-Jähriger musste im Krankenhaus bleiben. Ein 27-Jähriger wurde ambulant behandelt. Den Angaben zufolge, waren die 3 von etwa 8 Tätern überfallen worden. Die Täter, von denen nach Angaben der Opfer nur 2 mit in der Unterkunft wohnen, flüchteten. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Laut den Beamten handelt es sich um Asylbewerber unterschiedlicher Nationalität.
    Bereits am Mittag waren 2 der 3 Männer Opfer von Übergriffen geworden. Laut Polizei konnte die Situation zu diesem Zeitpunkt jedoch noch durch Mitarbeiter des Heimes geklärt werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurden aufgenommen. Zudem prüfen die Beamten den Verdacht des schweren Landfriedensbruchs.“ http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/ZSCHOPAU/Messerstecherei-in-Asylbewerberunterkunft-artikel9401015.php

    Lindau: Schlägerei in Unterkunft
    „Am frühen Mittwochabend gerieten ein 33-jähriger und ein 26-jähriger Bewohner einer Asylbewerberunterkunft in Streit. Hintergrund war offenbar eine zu laut eingestellt Musikanlage. Der Konflikt mündete schließlich in einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern, bei denen Beide leicht verletzt wurden. Der 33-Jährige gebar sich gegenüber den eingesetzten Beamten weiterhin aggressiv, so dass er in Gewahrsam genommen werden musste. Gegen beide Personen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Da bei anfänglicher Meldung ein Messer benutzt worden sein soll, waren mehrere Streifenwagen im Einsatz. Dieser Verdacht bestätigte sich bislang aber nicht.“ http://www.new-facts.eu/lindau-koerperliche-auseinandersetzung-in-asylbewerberunterkunft-134707.html

  91. #114 raginhard (08. Jan 2016 14:04)

    Ihre Beobachtung ist zutreffend.

    Wieviele der deutschen Frauen haben sich nicht schon für solche Typen entschieden. Unzählige jedenfalls.

    Und dann erwarten die sogar noch Hilfe, wenn der Dunkelhäutige beispielsweise die Kinder nach Ufftata „entführt“. Kennen doch alle aus diversen Berichten.

    Plötzlich möge sich der Rechtsstaat dann „in aller Härte“ darum kümmern, sie aus der selbstverschuldeten Situation wieder herauszuziehen.

    Ich weiß nicht, aber früher galt noch der Spruch: Wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um (Jesus Sirach; 3,27).

    Ist wahrscheinlich eine grundsätzliche Frage. Vielleicht ist meine Haltung politisch und religiös nicht korrekt. Aber ich kann nicht anders. ICH TRAUE DIESEN MOSLEMISCHEN TYPEN ALLES SCHLECHTE ZU.

    Leider werde ich darin immer wieder bestätigt.

  92. #10 Norbert Pillmann (08. Jan 2016 12:27)
    TROTZDEM wählen die leute weiter CDUSPDGRÜNELINKE http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Ich glaube die Statistik nicht.
    ———————————–
    An die Umfragen glaubt doch kein Mensch mehr.

    Schon bei den Landtagwahlen wird abgerechnet.

  93. #4 Hausmaus (08. Jan 2016 12:23)
    Schöne Karrikatur eigentlich, aber es geht mir inzwischen mächtig auf den Keks, daß Deutsche bzw. Weiße selbst von unseren eigenen Karrikaturisten nur noch in Verliererpose dargestellt werden. Leckt mich am Arsch mit sowas.
    —————————————————–

    Tja, was ist, das ist! So ist doch die Wahrtheit: Weiße Deutsche sind ja gegenwärtig nur noch Verlierer!

  94. Es gibt also doch noch einige Leute mit Rückgrat. Das lässt hoffen.
    Couragierte Behördenmitarbeiter, die ihren auf weitere Täuschung der Öffentlichkeit drängenden Vorgesetzten den Gehorsam verweigerten, sagen was Sache ist. Diese aufrechten Leute gehören auf diese Posten und nicht diese Lügner und vaterlandslosen Volksverräter.
    Wird Zeit das der Politik-Saustall mal richtig ausgemistet wird.

  95. #121 Suppenkasper (08. Jan 2016 14:28)

    Früher war es in Kropp schön.

    Jetzt ist dort leider viel zu viel von Kroppzeug anzufinden.

  96. Dortmund findet das alles immer noch toll:

    Flüchtlinge in Dortmund

    Graffiti mit Schriftzug „Willkommen“

    Dortmund heißt Flüchtlinge willkommen

    zu sehen auf: http://www.dortmund.de/de/index.html

    Also kann man den ganzen menschlichen Schrott dort abladen, die können nicht genug davon bekommen, dies heruntergekommene Zigeunerlager.

  97. Bin schon gespannt auf eine Stellungname des heiligen Heinrich Bedford-Strom. Nachdem schon die Weihnachtsgeschichte zu einer Fluchtgeschichte umgelogen wurde, in etwa so: Wir sollten mal nicht so zimperlich sein, auch Jesus und seine Jünger seien schliesslich plündernd und vergewaltigend durch Galiläa gezogen. Spaß beiseite: Ich betrachte diese mittlerweile flächendeckenden, alltäglichen Verbrechen als offene Kriegserklärung und werde mich entsprechend dazu verhalten. Endlich geplatzt, der feuchte Traum der Gutmenschen, es handle sich allsamt um herzensgute, schutzbedürftige Jungmänner, die mit Tränen der Rührung in den Augen, den guten, guten, Gutmenschen in die Arme sinken und Ihnen Hitler vergeben.

  98. Hanau: Syrische Brüder erstechen Schwester
    „Eine 30-jährige Frau ist am Donnerstagabend bei einem blutigen Familiendrama vermutlich von ihren Brüdern erstochen worden. Unter dringendem Tatverdacht stehen ein 21 und ein 26 Jahre alter Mann, wie ein Sprecher der StA am Freitag sagte. Die Polizei fahndet nach den Flüchtigen.
    Unter anderem wurde eine Flüchtlingsunterkunft in Gelnhausen durchsucht, nachdem es Hinweise darauf gegeben hat, dass sich einer der beiden Flüchtigen dort aufhalte. Dem war aber nicht so.
    Die genauen Umstände, die zum Tod der Frau geführt haben, sind unklar. «Wir müssen noch ermitteln, warum der Streit eskalierte und wie der Tatablauf war», sagte Polizeisprecher Neu. Die 30-Jährige soll durch mehrere Messerstiche so schwer verletzt worden sein, dass sie wenig später starb. Eine Obduktion sollte am Freitag Erkenntnisse zur Todesursache bringen. Nach Auskunft der Polizei gibt es Hinweise darauf, dass die Frau schwanger gewesen sei. Ergebnisse sollten bis zum Nachmittag vorliegen.
    Ein Nachbar hatte die Polizei am Abend gerufen, weil er einen lautstarken Streit in dem Mehrfamilienhaus gehört hatte. Die Tat habe sich nach ersten Erkenntnissen in der Wohnung und im Treppenhaus abgespielt. Im Treppenhaus wurde die Frau noch lebend gefunden, starb aber wenig später. Wie die StA mitteilte, blieb der Ehemann des Opfers bei der Auseinandersetzung unverletzt.“ http://www.fnp.de/rhein-main/blaulicht/Drama-in-Fluechtlingsfamilie-Brueder-erstechen-Schwester;art25945,1789954

  99. #132 abdul al hazred (08. Jan 2016 14:52)
    Endlich geplatzt, der feuchte Traum der Gutmenschen, es handle sich allsamt um herzensgute, schutzbedürftige Jungmänner, die mit Tränen der Rührung in den Augen, den guten, guten, Gutmenschen in die Arme sinken und Ihnen Hitler vergeben.

    So wie ich das einschätze, sollten die von ihnen beschriebenen Gutmenschen eher damit rechnen, sich mit den „schutzbedürftigen Jungmännern“ knallharte Anhänger des Hitler-Gedankenguts in Haus zu holen. Da müssen sie nichts vergeben.

    Über den von mir (von Ihnen auch) genannten Aspekt ist merkwürdigerweise in der öffentlichen Diskussion kaum etwas zu spüren.

  100. Rotenburg: Sexuelle Übergriffe an Silvester
    „Wie die Kripo am heutigen Freitag erfuhr, wurden in den frühen Morgenstunden des Neujahrstages zwei Frauen aus Rotenburg/Fulda Opfer eines sexuellen Übergriffs. Ein Zeuge schilderte der Polizei bei seiner Vernehmung zu einer tätlichen Auseinandersetzung in einer Kneipe in der Silvesternacht, dass er beobachtet habe, wie ein Mann im Vorübergehen 2 Bedienungen unsittlich berührt und dabei auch an den Genitalbereich gefasst hatte. Die beiden 30 und 38 Jahre alten Frauen haben den Sachverhalt inzwischen ebenfalls bei der Polizei bestätigt. Obwohl sie den Mann mehrmals aufgefordert hatten, das zu unterlassen, hörte er nicht damit auf. Das Kommissariat für Sittendelikte hat von Amts wegen die Ermittlungen wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung und der Beleidigung auf sexueller Basis aufgenommen. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 25 Jahre alten Asylbewerber aus Afghanistan. Er ist in einer kommunalen Unterkunft in Rotenburg wohnhaft.“ http://www.fnp.de/rhein-main/blaulicht/Mann-belaestigt-zwei-Frauen-sexuell;art25945,1790058

    Bremthal: Messerbedrohung in Unterkunft
    „Mit einem Großaufgebot rückten Polizei und Einsatzkommando aus, nachdem sie am Montag gegen 22 Uhr alarmiert wurden. In der dortigen Asylbewerberunterkunft in der Neugasse eskalierte ein Streit zwischen 2 Bewohnern, bis ein 44 Jahre alter algerischer Staatsangehöriger in einem Gemeinschaftsraum mehrere andere Personen bedrohte. Mit „mehreren Messern“, so Polizeisprecher Dicke, sei er bewaffnet gewesen. Verletzt hatte er jedoch niemanden und verschwand schließlich. Er wurde weiter in dem Haus vermutet. Als ein Sondereinsatzkommando schließlich nach 2 Uhr ein Zimmer stürmte, war das Erstaunen groß. Von dem Algerier fehlte jede Spur, es war unklar, wie er das Haus verlassen hatte. Nach einer Großfahndung, bei der auch die benachbarten Dienststellen beteiligt waren, wurde er schließlich auf einem Roller fahrend entdeckt. Er wollte noch fliehen, konnte schließlich aber gegen 3.30 Uhr in der Nähe der Flüchtlingsunterkunft an der Wallauer Ländcheshalle von den Einsatzkräften festgenommen und in das Polizeigewahrsam eingeliefert werden. „Während des Einsatzes und dem vorherigen Streit wurden keine Personen verletzt“, heißt es im Polizeibericht. Um was es um den Streit ging? Das ist noch unklar. Gestern liefen noch mit Hilfe von Dolmetschern Zeugenbefragungen, auch der Algerier wurde von den Beamten verhört.“ http://www.fnp.de/rhein-main/blaulicht/Erst-Messer-dann-Flucht;art25945,1784464

  101. Backnang: Messerbedrohung in Unterkunft
    „In der Asylbewerberunterkunft der Hohenheimer Str kam es am Montag gegen 21.30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen 2 Personen. Ein bislang noch nicht Identifizierter bedrohte seinen 25-jährigen Kontrahenten mit einem Messer. Beim Versuch, den Mann zu entwaffnen, verletzte sich der 25-Jährige leicht an der Hand. Der Täter ergriff die Flucht. Die Ermittlungen zu den Tathintergründen dauern derzeit noch an.“ http://www.zvw.de/inhalt.backnang-auseinandersetzung-in-asylbewerberunterkunft.5ca38735-41c0-4b12-8c21-09e976fedaec.html

    Bad Reichenhall: Massenschlägerei vor Unterkunft
    „Am 03.01., gegen 11.30 Uhr, kam es in einer Wohnunterkunft am Werkmeisterweg zu einer Streitigkeit zwischen 2 Bewohnern, welcher schließlich eskalierte. Beim Eintreffen einer Polizeistreife hatte sich die Auseinandersetzung bereits auf die Straße verlagert. Eine größere Anzahl von Personen ging auf den Parkplätzen vor der Unterkunft mit Fäusten aufeinander los. Die Kontrahenten mussten mit Hilfe von weiter eintreffenden Unterstützungskräften voneinander getrennt werden, wobei diese immer wieder mit Fäusten aufeinander losgingen. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein. Bei der Schlägerei erlitten mehrere Personen Blessuren im Gesicht. Eine Person musste im Krankenhaus behandelt werden. Drei weitere Beteiligte wurden durch den hinzugezogenen Rettungsdienst am Einsatzort versorgt. Nach bisherigen Erkenntnissen lag die Ursache für die Auseinandersetzung in einem Streit um ein Ladekabel für ein Mobiltelefon. Die Polizei Bad Reichenhall hat die Ermittlungen zum genauen Tathergang aufgenommen. Evtl. unbeteiligte Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion unter(…)“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/bgl/regionales/Asyl-Unterkunft-Schlaegerei-Mobil-Handy-Ladekabel;art66,344780

  102. #1 einerderschwaben (08. Jan 2016 12:20)
    Schreibt was Ihr wollt…

    das Boot sinkt

    Schreibt, was ihr wollt. Am Ende siegt Jesus und der Islam wird verlieren.

  103. Freiberg: Tumult in Unterkunft
    „In der als Notunterkunft genutzten Glückauf-Turnhalle an der Chemnitzer Str ist es am Donnerstagabend zu Randalen und Bedrohungen gekommen. Laut den Beamten hatten zunächst mehrere offenbar alkoholisierte Bewohner der Einrichtung randaliert. Einer von ihnen wurde dabei vermutlich verletzt. Ein Wachmann rief deshalb einen Rettungswagen. In der Folge sammelten sich zeitweise bis zu 60 Personen und bedrohten die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und des Rettungsdienstes. Die alarmierten Beamten konnten die Lage beruhigen. Bis 2 Uhr waren etwa 50 Beamte im Einsatz. Die Polizeidirektion Chemnitz wurde dabei von Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei und der Polizeidirektion Dresden unterstützt. Nach Informationen der Polizei wurden 7 Männer in Gewahrsam genommen. Aufgenommen wurde bisher 1 Strafanzeige wegen Bedrohung. Erst in der vergangenen Woche hatte es in der Einrichtung eine körperliche Auseinandersetzungen unter 40 Bewohnern gegeben. Die Schlägerei war beim Eintreffen der Beamten bereits beendet, 3 verletzte Männer im Alter zwischen 20 und 26 Jahren wurden in ein Krankenhaus gebracht.“ http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Randale-in-Fluechtlingsunterkunft-in-Freiberg-artikel9401840.php

    Rösrath: Brand in Unterkunft
    „43 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am Freitag gegen 1.20 Uhr im Einsatz. Der Grund: In der Flüchtlingsunterkunft in der Turnhalle an der Freiherr-vom-Stein-Str brannte ein Handtuch auf einer Fensterbank in der Waschküche. Der Sicherheitsdienst hatte in der Nacht die Feuerwehr alarmiert. Unklare Brandursache hieß es in der 1. Alarmierung. Da in die Turnhalle des Gymnasiums derzeit 80 Personen wohnen, wurde eine hohe Anzahl Feuerwehrleute mit entsprechender Ausrüstung zum Einsatzort geschickt. Als die Retter vor Ort eintrafen, hatten die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Räumung der Turnhalle bereits veranlasst und den Brand im Bereich der Waschküche gelöscht. Nach einer Besichtigung des Brandortes lüfteten die Feuerwehrleute das Gebäude und führten eine Schadstoffmessung durch. Kurze Zeit später konnten die Bewohner die Turnhalle wieder beziehen. Während des Einsatzes betreuten Mitglieder der Feuerwehr die Bewohner. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.“ http://www.rundschau-online.de/rhein-berg/feuerwehreinsatz-in-roesrath-brand-in-einer-roesrather-fluechtlingsunterkunft,16064474,33481858.html

  104. Die Überschrift trifft den Nagel auf den Kopf!
    Wir haben schon Millionen Beutemacher hier, die jeden Tag immer größeres Elend verursachen.

    Schon vor Jahren schrieb ich:

    Arabische Großfamilien –
    Staat kuscht vor kriminellen Clans

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,721741,00.html
    26.10.2010

    Die Polizei sieht dem Treiben oft nur noch zu: Arabische Großfamilien haben sich zu festen Größen der Organisierten Kriminalität entwickelt. Selbst öffentlich angekündigte Offensiven des Rechts-staats scheitern – sie zerfasern im Behördenkleinklein.

    Bremen/Berlin – Sie waren gekommen, um in Bremen zu bleiben: Die beiden Brüder einer berüchtigten kurdisch-arabischen Sippe

    Sie handeln mit Heroin und Kokain, kassieren in Bordellen oder sind im Schleusergeschäft aktiv.
    Die betrachten uns als Beutegesellschaft.

    In Berlin das gleiche.

    Kriminelle Großfamilien
    Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat sich gegen eine schwerpunktmäßige Bekämpfung krimineller arabischer Großfamilien ausgesprochen.

    Bis zu 30 polizeibekannte arabische Großfamilien
    Der Chef des Landeskriminalamtes (LKA), Peter-Michael Haeberer, sprach von etwa 20 bis 30 polizeibe-kannten arabischen Großfamilien in Berlin. Diese hätten oft zwischen 50 und 500 Mitglieder mit Verbindun-gen in Deutschland und das europäische Ausland.

    Sie zeichnen sich durch einen hohen Grad an Abschottung aus.

    Allein die Clan-Bande eines falschen Libanesen/Kurden hatte schon bis 2005 über 20 Mio an Stütze erhalten.

    Der Pate von Berlin, der Türke Al-Zein reiste 1982 mit seiner Ehefrau über den damaligen Grenzübergang Friedrichstraße ein.
    Er gab sich als Libanese, danach als Kurde aus.

    Al-Zeins Ehefrau und seine Kinder beantragten Sozialhilfe. Über 4000 Mark kassierte die Familie im Monat, bis das Bezirksamt Schöneberg die Zahlungen einstellte, weil die Polizei klare Anhaltspunkte dafür hatte, dass der Libanese Teil der organisierten Kriminalität war. Al-Zein übertrug das Problem seinen Rechtsanwäl-ten – das Verwaltungsgericht ordnete die Fortführung der Zahlungen an.

    Am 2.5.05 hieß es, daß zur „Familie“ des Verbrechers über vierhundert Familienangehörige gehören sollen. Da kommen schnell die Millionen erschwindelter Stütze zusammen, zumal diese und viele andere „libanesi-sche Großfamilien“ eigentlich Türken sind, die sich den Asylstatus erschlichen haben.

    Und das geht seit Jahrzehnten so. Und keine Regierungschef setzt den Türkenboss unter Druck, damit die Verbrecher nach Hause geschickt werden.

    Wenn man sich mal vorstellt, was Berlin mit den Millionen in Schulen oder auf Straßen oder in Theatern hätte machen können.

    Es wurden die Symphoniker abgeschafft, das Polizeiorchester schon lange vorher, alles wegen Geldmangels.

  105. #4 Hausmaus

    Schöne Karrikatur eigentlich, aber es geht mir inzwischen mächtig auf den Keks, daß Deutsche bzw. Weiße selbst von unseren eigenen Karrikaturisten nur noch in Verliererpose dargestellt werden. Leckt mich am Arsch mit sowas.

    Guter Punkt. Sehe ich schon lange ebenso. Man sollte nicht die fremde negative Sicht aus sich selbst auch noch unterwürfig übernehmen. Denn die Realität ist sowieso ein bisschen anders. Denn es gibt in Wahrheit keine Landnahme oder Islamisierung. Dies klingt so, als hätten die Moslems all das aus eigener Stärke geschafft. Dem ist nicht so. Im Gegenteil werden wir von unseren eigenen Leuten verraten. So gut wie kein Moslem könnte ohne Zwangsalimentierung in unserem Land jemals Fuß fassen und in unserer hochanspruchsvollen Wirtschaft sein täglich Brot selbst verdienen. Sie sind uns vielmehr in jeder Hinsicht vollständig unterlegen, insbesondere in ihrer Denkkraft. Die können doch noch nichtmal in ihren eigenen Ländern ihre Infrastruktur oder große Bauwerke allein errichten. Ohne westliche Ingenieure würden die noch in Holzhäusern wohnen, aufs Plumpsklo gehen und mit Kohle heizen. Sie sind uns weder technisch noch militärisch in irgendeiner Weise gewachsen.

    Lediglich werden wir von den staatlichen Organen, die unsere innere Sicherheit garantieren, verraten. Es ist nicht Zweck eines hochindustrialisierten Staates mit komplexester Arbeitsteilung, dass nun jeder trotzdem den schwarzen Gurt im Karate und eine 9mm-Pistole benötigt, um sicher durch den Park zu gehen. Diese Neandertaler sind uns nicht überlegen, auch nicht körperlich oder kämpferisch. Der normale Arbeitnehmer oder eine Frau sind logischerweise nicht auf das Kämpfen und Kriegführen spezialisiert, sondern auf Denkleistung in einem anspruchsvollen Fachbereich in der Wirtschaft, mit dem er für alle einen Mehrwert produziert. Deshalb gibt es eigentlich die staatsbürgerlicher Übereinkunft, dass für unsere tägliche Sicherheit von anderen gesorgt ist. Diesen Vertrag für unsere Sicherheit haben unsere Politiker jedoch vielfach gebrochen. Wir werden von unseren Politkern im Stich gelassen und ins Unheil getrieben. Sie haben den Vertrag mit uns gebrochen.

  106. #133 Suppenkasper

    Hanau: Syrische Brüder erstechen Schwester
    „Eine 30-jährige Frau ist am Donnerstagabend bei einem blutigen Familiendrama vermutlich von ihren Brüdern erstochen worden. Unter dringendem Tatverdacht stehen ein 21 und ein 26 Jahre alter Mann, wie ein Sprecher der StA am Freitag sagte. Die Polizei fahndet nach den Flüchtigen.

    Immer wenn ich „es wurden Ermittlungen eingeleitet“ oder „die Verdächtigen wurden dem Haftrichter vorgeführt“ lese, stelle ich mir den Aufwand vor, zuerst teure Dolmetscher (für mündliche Befragungen) und Übersetzer (für Texte) in manchmal mehreren und teilweise exotischen Sprachen auftreiben zu müssen, mit deren nicht immer seriöser Hilfe dann äußerst zähe Verhöre und Verhandlungen geführt und zusätzlich für die Verteidiger und Staatsanwälte auch noch ordnerweise Aussageprotokolle übersetzt werden müssen.

    All die vielen und unaufhaltsam zunehmenden Verfahren wegen Einwandererkriminalität (in Heimen und auf der Straße) dürften die deutsche Polizei und Justiz schon sehr bald völlig blockieren und deshalb letztlich fast immer stillschweigend aufgehoben werden. Was für eine Farce.

  107. #20 Metaspawn (08. Jan 2016 12:37)
    Hier nochmals der Standpunkt der Geisteskranken zu den Problemen, die sie nach Europa holt:

    https://www.youtube.com/watch?v=a70vJLUDIXE

    ———Kannte ich noch gar nicht. Ist wirklich Wahnsinn. Wie kommt Merkel zu der Aussage: „Wir müssen zunächst erkennen, dass wir in Europa mit zu den Kriegen im Nah-Ost beitragen, weil aus unsere Länder dort junge Menschen in Dschihad ziehen.“

    NEIN…es sind keine Mönschen in den Jihad gezogen. Es waren zu 100% MOSLEM.

    Schon aufgefallen?
    In allen Kommentaren fehlt das Wort ISLAM…
    Wenn man es schreibt wird auch sofort gelöscht.
    Es ist eine eigenständige Rasse, Mit einem Zentral-Gehirn, da weltweit alle gleich reden.
    Inzwischen kann ich sie riechen ich bin halt
    „natural borne rassist“

  108. Die Zeit für eine rechtmäßige Staatsumwälzung ist im deutschen Rumpfstaat wahrhaft gekommen

    „Wenn aber eine Regierung nicht regieren kann, hört sie auf legitim zu sein und es hat, wer die Macht, auch das Recht, sie zu stürzen. Zwar ist es leider wahr, daß eine unfähige und verbrecherische Regierung lange Zeit das Wohl und die Ehre des Landes mit Füßen zu treten vermag, bevor die Männer sich finden, welche die von dieser Regierung selbst geschmiedeten entsetzlichen Waffen gegen sie schwingen und aus der sittlichen Empörung der Tüchtigen und dem Notstande der vielen die in solchem Fall legitime Revolution heraufbeschwören können und wollen.“ Sagte weiland Theodor Mommsen über den Sturz der Oligarchie im alten Rom und bei der Parteiengeckenanmaßung im deutschen Rumpfstaat ist nun ebenfalls die Zeit für deren Beseitigung gekommen. Eine verderbliche Geißel waren die Parteiengecken zwar schon immer, aber da sie nun die Grenzen geöffnet haben, um Horden fremdländischer Eindringlinge einzulassen, die dann über die deutschen Frauen und Mädchen herfallen, ist es nun wahrhaft genug!

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  109. Das ist erst der Anfang – aber es ist der Anfang der Machtübernahme in Restdeutschland über uns Deutsche!

    Bisher wurden ihnen nicht nur alle Zugeständnisse gemacht, sondern es durfte aus PC-Gründen nicht einmal berichtet werden.

    Vor kurzem wurde noch gegen Höcke Gezetern, weil er vor der Vergewaltigung blonder Frauen durch die Beutemachern warnte.

    Kein Vierteljahr ist vergangen, bis sich die Ahnung bewahrheitete.

  110. Bitte honoriert diese mutigen Polizeibeamten, die sich dem Druck von Albers, Jaeger und DeMaiziere/Maas nicht beugten, am Verschweigen der Wahrheit mitzumachen.

    Irgendwer schlug vor, den nahegelegenen Polizeiposten eine Schachtel Pralinen dafür zu bringen. Ich werden das tun. Sie werden uns dann erst recht informieren.

    Gruß auch an Fr. Tina Kambouri, falls sie hier liest, sie war eine der ersten die das Schweigekartell brach.

  111. Sie sind uns vielmehr in jeder Hinsicht vollständig unterlegen, insbesondere in ihrer Denkkraft. Die können doch noch nichtmal in ihren eigenen Ländern ihre Infrastruktur oder große Bauwerke allein errichten.

    Haben sie noch nie gekonnt. Dafür gab es die DIMMIS. Herrenmenschen arbeiten nicht. Mit Macht der Grausamkeit lässt es sich veblüffend einfach herrschen.
    Wird uns jeden Tag erwiesen.

  112. Wieso hängt die Wäsche in Flüchtlingsunterkünften häufig über dem Zaun? Lt. Aussage von Bediensteten gibt es dort aus Sicherheitsgründen keine Wäscheleinen wg. anderweitiger gefährlicher Nutzung.

  113. Fuck*uschima hat Köln erreicht. Die Tsunami Welle der Ficklinge hat eine Plan:
    BILD enthüllt:
    „Ich will dich küssen. Ich will dich ficken. Ich töte dich.“ In genau der Reihenfolge… Priceles!

    Wie war das bei 1001 Nacht? Eine frische Jungfrau für den Kalifen jede Nacht, Kopf ab am Morgen, Jahrelang…bis Sharasade Märchen erzählte…um nicht zu sterben.

    Mädels…lernt wieder Erzählen.

  114. Ludwigsburg: Randale in Unterkunft
    „Am frühen Mittwochmorgen kam es in einer Unterkunft im Römerhügelweg zu handfesten Streitigkeiten zwischen etwa 25 Asylsuchenden zweier unterschiedlicher Nationalitäten, die durch den Einsatz von 10 Streifenwagenbesatzungen verschiedener Polizeireviere geschlichtet werden mussten. Vorausgegangen war die Feier einer Gruppe Zuwanderer, in deren Verlauf die Feiernden Nahrungsmittel und Geschirr in Richtung schlafender Flüchtlinge warfen, die einer anderen Nationalität angehören. Als diese hierdurch wach wurden, stellten sie die feiernde Gesellschaft gegen 04.45 Uhr zur Rede und es entwickelte sich zunächst ein verbaler Streit, der schließlich handgreiflich wurde. Hierbei warf ein bislang unbekannter Täter einem 23-Jährigen einen Teller an den Kopf und verletzte ihn dabei leicht. Nachdem die Mitarbeiter des eingesetzten Sicherheitsdienstes die Polizei alarmiert hatten, machten sich die Feiernden, unter denen sich der Täter sowie Gäste befanden, die nicht in dieser Unterkunft untergebracht sind, aus dem Staub. Nachdem die Polizeibeamten eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen hatten, wurde der 23-Jährige durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Als sich die Einsatzkräfte bereits auf dem Weg zu ihren Fahrzeugen befanden, mussten sie ein weiteres Mal einschreiten, da es zu erneuten Unruhen zwischen den beiden Personengruppen kam. Den Beamten gelang es jedoch, die sichtlich aufgeheizte Stimmung wieder abzukühlen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3218926

    Paderborn: Polizei aktiv gegen „Antanz-Täter“
    „(…)In den letzten Wochen sind darüber hinaus einige Fälle angezeigt worden, bei denen Frauen im Intimbereich oder den Brüsten berührt oder angefasst worden sind. So auch Ende November in einem Innenstadtlokal und in der Westernstr. Auch darüber berichtete die Polizei (Bericht vom 30.11.2015). Landrat Müller: „In diesem Zusammenhang sind 4 Tatverdächtige ermittelt worden. Es handelte es sich – wie fast ausnahmslos auch bei den ermittelten ‚Antänzern‘ – um junge Nordafrikaner.“ Allerdings sei die Anzahl der Sexualdelikte insgesamt seit Jahren deutlich rückläufig, so Müller weiter.
    In der Silvesternacht sind bei der Polizei in Paderborn keine Anzeigen bezüglich sexueller Übergriffe erstattet worden. Zwei betrunkene Männer, die versucht hatten, Frauen zu küssen oder anzufassen, landeten im Polizeigewahrsam. Erst ab dem Neujahrsnachmittag und Tage später wurden Taschen- und Handydiebstähle aus der Silvesternacht angezeigt. So war eine 23-Jährige gegen 04.50 Uhr am Bischofsteich auf dem Heimweg, als sich von hinten 2 junge Männer näherten. Die unbekannten unterhielten sich in einer ausländischen Sprache und sprachen die Frau in gebrochenem Deutsch an. Im Vorbeilaufen schlug einer der Täter dem Opfer auf das Gesäß, zeitgleich zog der andere die Handtasche von der Schulter der Frau. Beide flüchteten Richtung Maspernplatz. Das Opfer konnte die Täter nur vage beschreiben: 20 bis 25 Jahre alt, 175 bis 185 cm groß, kurze schwarze Haare, dunkle Jacken. In 2 Lokalen wurden Frauen die Handtaschen gestohlen. Einem Mann wurde sein Handy bei einer Rangelei in einer Gaststätte aus der Hand gerissen. Am Westerntor umarmten Fremde einen Mann während des Feuerwerks. Der Paderborner vermisste anschließend sein Handy. Die Anzeige erstattete er allerdings erst 5 Tage später.
    Mehrere junge Frauen, die an Silvester in Köln und Hamburg Opfer von sexuellen Übergriffen waren, erstatteten in den letzten Tagen Anzeigen bei der Paderborner Polizei.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3220365

  115. Auf dem Bild fehlt noch die Merkel die dem Vergewaltiger zujubelt.
    Oder mit einem Umschnalldildo das Mädel selber durchnimmt.

    Die Merkel hat in Köln mitvergewaltigt!

  116. #76 Heta (08. Jan 2016 13:19)

    „Welt“-Leser Reinhard hat eine ähnlich gute Idee:

    Ich wäre dafür, beim nächsten Auftreten solcher Begebenheiten alle weiblichen Landtags- und Bundestagsabgeordeten sowie alle Landes- sowie Bundesministerinnen an den entsprechenden Ort zu verbringen.
    Wetten, daß am nächsten Tag neue, den Vorkommnissen gerecht werdende Gesetze auf den Weg gebracht wären

    ————————————–

    Ne das wäre nicht so: Heiko Mass will ja ohnehin das Vergewaltigungsstrafrecht so verschärfen, dass Männer die eine Frau angefaßt haben oder bei der die Frau das behauptet, grundsätzlich wegen Vergewaltigung angeklagt werden können; wenn die Frau das will.

    (http://www.danisch.de/blog/2015/04/03/heiko-maas-umbau-vergewaltigungsparagraph-und-strafrecht/ )

    Das werden dann auch die weiblichen … fordern („Katja Kipping“ hat es ja bereits getan). Das wären aber keinen angemessenen Gesetze. Insofern irrt Leser einhard.

  117. Ein Libanese (ehemaliger Arbeitskollege)fast durchgedreht über die Überlegung ausl.Straftäter sofort abzuschieben. Er formulierte es so: Einreise Beute machen – abgeschoben werden – Einreise Beute machen – abgeschoben werden – Einreise Beute machen – abgeschoben werden – usw.

  118. Entschuldigung, es muss raus:
    Ich kann diese „edlen“ Bereicherer überall nicht nicht mehr sehen. Weder real, noch in Zeitung und Fernsehen..einnschliesslich der taeglichen Lobgesaenge…auf diese syrischen ÜBERMENSCHEN. Die täglichen Medien- Märchen ueber die ganzen extrem wenigen „Vorzeige“- Super“Fluechtlinge…
    Und wie Einheimische sozial Schwache (Armutsrentner, Sozialhilfeempfaenger uvm) ueberall sehen koennen wo sie bleiben…
    STETS WIEDERHOLT BEINAHE TAEGLICH IRGENDEIN WIRTSCHAFTSLOBBYFRITZE VOM ..aeh…IWF ODER WAS WEISS ICH INSTITUT,WIE TOLL DOCH DAS FLUTEN DES LANDES MIT ANALPHABETEN UND SONSTIGEN MOLEKULARBIOLOGEN , INGENIEURE ETC DOCH FUER WIRTSCHAFT UND KONJUNKTUR SEI!

  119. Der Rausschmiss des Polizeichefs war überfällig! 170 Frauen werden auf dem Domplatz attakiert (Dunkelziffer nicht mit eingerechnet), kaum einer will was gesehen haben! Als die Frauen weinend um Hilfe baten: Achselzucken. Als die Frauen um Hilfe schrien konnten die bewaffneten Polizisten nichts ausrichten, weil die Männerhorden Ringe um die Opfer bildeten. Häh? Haben wir nur noch gegenderte, enteierte Waschlappen bei der Polizei, die Angst haben geschubst zu werden? Die, wenn eine Frau vergewaltigt wird lieber schnell zur Seite sehen um sich selbst nicht zu gefährden? Trotz Waffe? Angst sich die Jacke schmutzig zu machen? Termin im Häckelkurs? So sah ihr Chef aus! Als die Frauen dann Anzeige erstatten wollten, wurden viele abgewiesen. Und hinterher alles vertuschen, schönreden, verharmlosen…Wer hat das angeordnet??? Wer? Und dann auch noch angeblich alle Kameras kaputt. Die Schweigekartelle funktionierten, die Lügenpresse hielt mit dicht so lange es ging. Die Pinocchios lecken den Regierenden mal wieder das A. wund. Ist das noch BRD oder schon DDR?
    Jetzt kriegen sie die Paste nicht zurück in die Tube und überschlagen sie sich vor Heuchelei. Nicht ohne mantrenartig zu wiederholen, dass es unmöglich ist der Täter habhaft zu werden. Seltsam, wenn in den USA beim Marathon zwei Unbekannte ne Bombe hochgehen lassen, funktionieren die Kameras und die, die sich schlimmer als Tiere benehmen, sind in wenigen Stunden gestellt. In Deutschland sind Polizei und Justiz offenbar für alles zu blöd oder sie wollen es nicht anders.
    Da sollten jetzt noch mehr Köpfe rollen! Oh, pardon.
    Wann wird eigentlich endlich IM Erika vor Gericht gestellt?
    Und ist es Zufall, dass der massivste Angriff ausgerechnet in der Stadt losbrach, wo das höchste und berühmteste Kirchengebäude Deutschlands steht, das sie mit Raketen beschossen haben(kleine.noch)? Und ist es ein Zufall, dass der größte Angriff auf die Frauen in der Stadt Deutschlands geschah, in der die berühmteste Frauenrechtlerin Deutschlands arbeitet?

  120. Man muesse es akzeptieren…Merkel hat ganz Europa bis zum Polarkreis (Norway, Finland) mit jungen Testosteron Red Bulls versifft, be-flutet…

  121. Meines Erachtens ist dieser Migranten Tsunami direkte Folge des hier anfangs so bejubelten „arabischen Fruehlings“…
    Man haette Hussein, Gaddafi , Mubarak, jetzt Assad…nicht stuerzen duerfen.Alles waere das geringere Uebel.

  122. #62 Heta (08. Jan 2016 13:10)
    >> Die abstoßendsten Relativierer findet man allerdings unter Feministinnen, die uns weismachen wollen, dass es auf dem Oktoberfest genauso schlimm zugeht.

    Das ist übrigens kein Widerspruch zum sog. Feminismus (*). Zunächst möchte man ja meinen, dass der „Feminismus“ sich pro Frau ausspricht und damit die Vorfälle ohne Relativierung geißeln muß. Aber das kann man ja viel effektiver wenn man alle Männer mit Köln gleichsetzt. Motto: der Sexismus ist allgemein verbreitet, dass da ist nur ein Fall unter täglichen. Das ist extrem verottet.

    (*) Feminismus ist übrigens eine unsinnige Bezeichnung. Feminismus ist nämlich ein Widerspruch in sich. Denn Feministen wollen ja Frauen sein indem sie Männer sind, aber als Frauen. Sie behaupten ja alles zu können was Männer können, aber spezifisch als Frauen. Das ist wie gesagt in sich absurd. Der Begriff Feminismus hat also keine echte Bedeutung.

    Genau deshalb ist auch der „Feminimus“ durch den Genderismus abgelöst worden. Was die „Feministen“ nun beklagen (müssen). Denn sie erkennen korrekt, dass der Feminismus jedes spezifiach weibliche was die wollen (das hat ja mit echten Frauen nichts zu tun) aufgelöst hat. Aber sie wollen natürlich als Männer Frauen bleiben.
    Wie gesagt es ist Verrottung pur. Und ja ein paar schmerzhafte unschädliche Peitschnhiebe wären hier eine gute Therapie. Irgendwas muß´man sich einfallen lassen um dieses spezifisch weibliche, verrottete Gesindel, wenn wir überleben, unschädlich zu machen.

  123. Solche Mitarbeiter hätte es schon bei Hitler geben sollen, dadurch hätte man sich den Graf Staufenberg sparen können. Hut ab, vor diesen neuen Helden, die sich nicht mehr von diesem VERLOGENEN PARTEIBONZEN einspannen lassen.

  124. #153 Eisenwolf (08. Jan 2016 18:16)

    Auf dem Bild fehlt noch die Merkel die dem Vergewaltiger zujubelt.
    Oder mit einem Umschnalldildo das Mädel selber durchnimmt.

    Die Merkel hat in Köln mitvergewaltigt!

    Selbst hier auf PI sind viele hirngewaschen:

    WARUM kommt erst nach 152 Kommentaren die Erkenntnis, daß Merkel mitvergewaltigt hat. Merkel ist die Hauptschuldige. Nicht Nur der Polizeigockel und die Innenfifis Jagdmeister und Misere (am Bahnhof hat sowohl BGS als auch LaPo kläglich versagt, denn ein wasserwerfer oder 10 Tränengaskartuschen wären wohl klasse auftreibbar gewesen . von wegen Personalmangel. Mit diesen Werkzeugen wäre der Platz mit 10 Mann zu räumen gewesen.) haben glorreich versagt: Auch die Chefin, die jeden ihrer Untergebenen köpfen läßt, der etwas gegen die Rapefugies unternimmt. Der Befehl tatenlos zuzusehen ist der Befehl der Beihilfe zur Vergewaltigung.

    FAZIT: Merkel hat mindestens 170 Opfer in Köln vergewaltigt und noch mehr in anderen Städten (Hamburg, Stuttgart, Frankfurt, Bamberg,….). Alleine dafür gehört sie 170 Jahre in den Knast.

  125. @Heta

    Wir wissen nicht wie lange wir noch haben. Es könnte ja Schlag auf Schlag gehen, wenn Köln der Testlauf war.
    Insofern ist alles Diskutieren fragwürdig )eher müßte man an den Apfelbaum denken) und auch wieder nicht.
    Was am Fragwürdigsten (zu diskutieren) ist weiß ich nicht, aber mich treibts halt zum Theoretisieren (mein Apfelbaum) und deshalb noch mal knapper (ne wird wieder lang) zur Absurdität des „Feminismus“.

    Unter „Feminismus“ würde man eigentlich etwas verstehen, dass irgendwas spezifisch (muß ja nicht die physische Anziehungskraft sein wiewohl die als das Eigentliche patradoxerweise als sexistisch ausgeklammert wiord) weibliches zum Ausdruck bringt, darauf pocht.
    In der Praxis hat der Feminismus aber genau das aufgelöst oder besser versucht; dennes geht ja nicht.

    Man will alles machen was Männer machen, aber als Frau. Aber das was Männer machen und was die Frauen imitieren wollen ist unabhängig vom Geschlecht. Es ist lediglich so, dass es da wo es vergleichbarist, bei Frauen um ca. 30% oder beliebig mehr geringer ausfällt.

    Logische, geistige Leistungen lasse ich dabei mal weg, aber Logik ist ja auch unabhängig vom Geschlecht zu sehen und geistige ´Leistungen sind nur mittels Logik zu beurteilen.
    Etwas machen zu wollen was Männer machen kann also rein logisch nichts mehr mit Frau-Sein zu tun haben, Sie können es machen, aber es kann nicht spezifisch mit Frauen zu tun haben.

    Deshalb gibt es zwei Strategien:

    Entweder behauptet man es gibt eine spezifische weibliche Herangehensweise. Also eine weibliche Wissenschaft weiblichen Umgang mit dem Klima usw.

    Weibliche Wissenschaft z.B. ist dann aber wie „arische Wissenschaft (deutsche Physik)“ ein Freibrief dafür keine Wissenschaft mehr zu betreiben, sondern alles beliebig behaupten zu können und das was von Männern kommt zu diskreditieren, also wie der Kommunismus, Faschismus pur.
    Dieser weiblihe Faschismus findet seinen Höhepunkt am BVerfG in der Person der Richterin Bär, die kurzerhand wissenschaftliche Kriterien als männlich verwirft, so daß Frauen an diesen Kriterien nicht mehr gemessen werden dürfen. Frauen messen sich an ihren eigenen Kriterien. Faschismus pur, am BVerfG.

    Es sei dahingestellt wieweit dieser Fashismus auch der gewöhnlichen (auch PI-Frauen, einige Kommentatorinnen gehen oder gingen explizit in diese Richtung, Faschismus ist halt verführerisch) gefällt; denn praktisch ist er ja. Man kann sich in jedem Fall ohne Argumente besser dünken.

    Die zweite Möglichkeit den Selbstwiderspruch des Feminismus aufzulösen ist der Genderimus. Wenn Männer und Frauen eigentlich keine Unterschiede haben, dann ist es konsequent alle Unterschiede als konstruiert anzusehen.
    Nur dann hat man das Übel: wo bleibt dann das spezifisch weibliche, denn man will sich ja dadurch von den minderwertigen bösen Männer abgrenzen. Das ist ja das spezifisch faschistoide Element, dass unbedingt erhalten bleiben muß.

    Folglich beklagen „Fiemistinnen“ aktuell, dass der Genderismus das weiblche Element zum Verschwinden bringt. So dass die jetzt den Gendérismus bekämpfen müssen.
    Das alles ist absurd und Faschsmus pur.

    Ich würde das PI ja als Artikel vorschlagen (dann noch etwas erweitert mit Quellen). Aber in der jetzigen Phase des Untergangs? Ich ´meine wenn man wüßte, dass wir noch etwas länger haben, so würde ich das als Beitrag zur Analyse des Feminismus und der Frauen allgemein einreichen.

    Aber es kann ja nun ganz schnell zu Ende gehen, deshalb noch schnell als Kommentar geschrieben zur freien Verwertung für jedermann.

  126. #165 INGRES (09. Jan 2016 08:52)

    @Heta

    Wir wissen nicht wie lange wir noch haben.

    Heta wird das gerade noch verstehen…das nächste Weib schon nicht mehr.
    Ich widerum, kann den ISLAM verstehen. Wenn sie gewinnen wollen dürfen sie mit der Freilaufenden Bodenhaltung der Weiber gar nicht erst anfangen. Das haben sie schon früh erkannt und mit Orientalischer Grausamkeit umgesetzt.
    Frauen haben Kämpfer zu gebären für den Jihad, dazu sind sie da. Lust brauchen sie keine, Kitzler ab. Zweites Weib ist mehr Kämpfer, denn der Kampf ist dem Moslem sein vorgeschriebener Lebensinhalt.

  127. http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/7885350/hunderte-sollen-bielefelder-disko-attackiert-haben.html


    Augenzeuge schildert dramatische Silvesternacht
    Hunderte sollen Bielefelder Disko attackiert haben

    Mehrere hundert Männer sollen demnach mehrfach versucht haben, sich mit Gewalt Zugang zu der Diskothek „Elephant Club“ zu verschaffen. Der Chef des Sicherheitsdienstes sprach im “ Westfalen-Blatt“ von 500 Männern.

    Nicht nur Köln, Hamburg und Stuttgart waren an Silvester Schauplatz von Übergriffen auf Frauen. Auch in Bielefeld kam es zu Übergriffen. Ein Augenzeuge lässt nun eine ganze neue Dimension erkennen.
    Die sexuellen Übergriffe in Köln lösen allerorts Bestürzung aus. Und jeden Tag kommen neue Erkenntnisse zu den Vorkommnissen in der Silvesternacht ans Tageslicht. Nicht nur im Zusammenhang mit Köln. Nun wurde bekannt, dass auch die Ausschreitungen in der Bielefelder Innenstadt möglicherweise schlimmer gewesen waren als angenommen.

    Auf der Website des Clubs wurden Bilder von den Ausschreitungen veröffentlicht. Frauen seien dem Bericht nach im Intimbereich angefasst worden. „Nur unter Anwendung körperlicher Gewalt konnten wir den Frauen helfen, sich zu befreien“, wird der Augenzeuge zitiert.

  128. #166 Capt. (09. Jan 2016 11:50)

    >> Ich widerum, kann den ISLAM verstehen. Wenn sie>> gewinnen wollen dürfen sie mit der Freilaufenden Bodenhaltung der Weiber gar nicht erst anfangen.

    Ein Bekannter von mir meinte mal; es wäre immer datum gegangen die Frau zu zähmen. Ich muß ihn noch mal fragen wie er das genau gemeint hat. Aber die Frauen sind halt sehr aufregend. Das hat die Natur so eingerichtet. Insofern bin ich nicht wie Pirincii der Meinung, dass der Islam lediglich aus Sex-Psychopathen besteht, sondern dass man sich die „Zähmung“ der Frauen rational überlegt hat. Der Begriff der Frauenfeindschaft ist Unsinn, das hat rationale Hintergründe auch wenn diese Rationalität so wie Instinkte vom Wollen unabhängig ist.

    Ich dachte immer unsere Gesellschaft hätte gezeigt, das man auch zwanglos mit ihnen zusammenleben kann. Aber der Feminismus und Genderismus scheint uns eines besseren zu belehren. Ich sehe nicht wie das ohne Zusammenbruch des Systens noch rückgängig zu machen sein soll.

Comments are closed.