Seine Gastfreundschaft ist einem 21-jährigen Rüttenscheider zum Verhängnis geworden: Am späten Abend des 27. Januar hatte er auf dem Rückweg von Köln im Regionalexpress 1 zwei Männer kennengelernt. Während der Fahrt verabredeten die drei, in der Wohnung des Esseners auf der Rüttenscheider Straße noch etwas zu trinken. Dort angekommen zog ein Täter nach kurzer Zeit einen Schlagstock aus der Tasche und bedrohte den Wohnungsinhaber. Er verlangte die Herausgabe der EC-Karte samt PIN. Nachdem der junge Mann der Forderung nachgekommen war, verließ einer der mutmaßlichen Räuber die Wohnung. Sein Komplize hielt das Opfer währenddessen mit einem Messer in Schach. Nach einigen Minuten kehrte der Mann zurück und verließ gemeinsam mit seinem Komplizen die Wohnung. (Foto oben: Einer der beiden Räuber mit südländischem Aussehen – die ganze Story hier)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

180 KOMMENTARE

  1. Kann mir jemand helfen? Es geht um die bevorstehenden Wahlen. Da Wahlbetrug nicht ausgeschlossen werden kann, habe ich (leider erfolglos) nichts im Web finden können. Soweit ich informiert bin, dürfen Bürger die Wahlen überwachen. Gilt das nur für den Bereich während der Wahl oder beinhaltet es auch eine Überwachung bei der Auszählung? Wo kann ich offizielle Angaben darüber finden? Vorab besten Dank für die Hilfe.

  2. Herrlich, derart Meldungen bekommen mir „wie eine Badekur“ – Übermut tut selten gut !
    Hahahaha ….

  3. Mein Mitleid mit dem treudoofen Gutmenschen hält sich in sehr engen Grenzen, hoffe nur, dass er daraus was gelernt hat.

  4. Wie viele Male wiederholen sich solche Geschichten in DE? Und wieviele enden tötlich?

    FRAU MERKEL – SIE SIND GEISTIGE MITTÄTERIN!

  5. Seine Gastfreundschaft ist einem 21-jährigen Rüttenscheider zum Verhängnis geworden…

    So werden die „Willkommenskültür“ und „WirsindALLEgleich“ Quäkser nach und nach in der WIRKLICHKEIT ankommen.
    Ich bin bei diesen Fällen – wenn es so junge Menschen trifft – immer hin- und her gerissen, zwischen Mitleid und Schadenfreude..
    Dieses Land begeht ein riesen Verbrechen an der Jugend, indem das GESUNDE Misstrauen FREMDEN gegenüber SYSTEMATISCH ab erzogen wurde.

    WIR machen einen RIESEN BOGEN um dieses „südländisch“ aussehende Klientel, wobei nun auch neuerdings Afrika mit dazu gehört!!
    Und SO ETWAS im EIGENEN LAND!!!

  6. Welchen Umfang das „Umsiedlungsprogramm“ hat, steht noch nicht fest. In einem Entwurf, aus dem die „Frankfurter Allgemeine“ berichtete, ist davon die Rede, 650 Flüchtlinge pro Tag aus der Türkei nach Deutschland zu fliegen. Das wären 240.000 im Jahr. Aus damit befassten Stellen der Bundesregierung heißt es jedoch, dies sei nicht der aktuelle Stand der Überlegung, vielmehr sei statt fester Werte an ein „atmendes System“ gedacht, also eines mit flexiblen Zahlen. Die Türkei will nämlich, dass die EU sich auf eine Mindestzahl und darüber hinaus auf einen festen Anteil verpflichtet. Kämen wegen des eskalierenden Krieges mehr Syrer in die Türkei, würden auch mehr nach Europa weitergeleitet.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152208826/Merkels-Entscheidungsschlacht-in-der-Aegaeis.html

    Das soll am Donnerstag beschlossen werden!

    Da muss SOFORT Druck gemacht werden!

  7. Das waren aber nette Gäste. Wenn man so blöd ist fremde Menschen mit nach hause zu nehmen.
    Schön zu lesen was da so für eine Kultur durch Dumm Merkel zu uns kommt. Vielleicht hat sie auch mal so eine netten Besuch.
    Allein schon die Dummheit der Täter, wahrscheinlich Fachkräfte, sich fotografieren zu lassen zeigt doch wie sie unsere Justiz überhaupt nicht für voll nehmen. Scheiß egal, Scheiß egal…..

  8. EIN SYMPATISCHE INVASOR-ER KANN DIRECKT ANFANGEN WIE ARZT OHNE SPRACHKENNTNISSE-ER IST SCHLAU AUCH OHNE

  9. Trau schau wem. Der Typ auf dem Bild sieht doch nun wirklich nicht gerade Vertrauenswürdig aus. Wie Wolf schon gesagt hat. Learning by doing. Für das Opfer kann ich echt kein Mitleid aufbringen. Sorry.

  10. Dämlicher geht’s ja wirklich nicht. Immerhin war das Lehrgeld nur in Form von Leergeld auf seinem Konto fällig und nicht mit einem Krankenhausbesuch.

    Ich wette, dass wenn die Täter gefasst werden, keine Haftstrafe ohne Bewährung verhängt wird, sondern die beiden lächelnd den Gerichtssaal verlassen.
    Haftstrafen von einem bie 15 Jahren sind möglich. Unsere blinde Justiz orientiert sich wohl im untersten Bereich, schließlich war das Opfer ja blöde und der einheimische kulturelle Hintergrund kennt solche Straftaten nicht, weil sowas gleich an Ort und Stelle per Lynchjustiz/Amputation „bereinigt“ wird.

  11. #3 Taranaka (15. Feb 2016 10:51)
    das sehe ich auch so

    Wahrscheinlich wollten oder hatten die zusammen ordentlich einen gekifft

    Aber nur ein Einzelfall

  12. Seine Gastfreundschaft ist einem 21-jährigen Rüttenscheider zum Verhängnis geworden

    ..einem 21-jährigem Gutmenschen. Man sieht es dem Typen doch an, nur Gutmenschen sind nicht mehr in der Lage zu diskriminieren (..unterscheiden..)

    Wie kann man sich nur mit solchen Typen einlassen, geschweige denn die in die Wohnung zu lassen?

    Die Buntdiktatur spuckt die Opfer aus, die Dank Gehirnwäsche zu blöd sind, auf ihren Überlebenswillen zu hören.

  13. … und trotzdem bleibt er mit Sicherheit ein treudoofer Rot-Grüner der nichts dazu gelernt hat.

    kein Mitleid!

  14. #8 Thorben Arminius (15. Feb 2016 10:56)

    240.000 offizielle Umsiedler pro Jahr, dann werden Bilder wie sie mit Flugzeugen abgeholt werden um die Welt gehen, was natürlich noch mehr Umsiedler anziehen wird. Zuzüglich die, die sich einfach so auf den Weg machen, zuzüglich Familiennachzug. Zuzüglich der Umsiedler die über Italien kommen.

    Die Umvolkung Deutschlands ist beschlossen, Alternativen, wie die von Österreich geplante Schließung der Südgrenze werden von das Merkel überhaupt nicht in Erwägung gezogen.

    Wenn sie das umsetzt haben wir fertig.

  15. Was für ein Vollpfosten, sich solche Leute auch noch nach Hause einzuladen.
    Ich lach mich schief.

    Hier hat die Verblendung über die armen und lieben Flüchtlinge Wirkung gezeigt.

    Wir sind nämlich nicht alle gleich. Auch wenn man uns dies durchgängig vermitteln will.
    Wir sind alle Menschen – ja. Aber das Prinzip der Gleichheit ist ideologisch geladen nicht aus der Realität hergeleitet. Wir haben nicht die gleichen Interessen, die gleichen Moralvorstellungen, die gleichen Lebenswelten.
    Denn wer mit den Hunden schläft, wacht mit Flöhen auf.

    SAGT ES EUREN FREUNDEN – TEILT ES ÜBERALL AUF FACEBOOK:

    Wer weiterhin CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke und FPD wählt ist direkt und persönlich verantwortlich für Vergewaltigung, Raub, Babymord, Kindesmissbrauch Drogenhandel und weitere Gewaltdelikte. Der dauerhafte Rechtsbruch muss beendet werden!

  16. Ist völlig in Ordnung.
    Denn Blödkeit muss bestraft werden.
    Die blöden „Gutmenschen“ sind eine Schande für das Volk.
    Dieser Idiot hat zu viel an IM ERIKA´s Schlüpfer geschnuffelt, das macht Matschhirn, wie Cristal Meth.

  17. Willkommen in der Realität! Da hätte die Dumpfbacke wohl vorher in PI reinschauen sollen.

  18. #22 Bernhard von Clairveaux (15. Feb 2016 11:06)
    Und wieder ein Gutmensch, der an der Realität gescheitert ist

    Ich tippe eher, dass das spätere Opfer schwul ist und auf ein wenig Homeerotik hoffte, als er die zwei zu sich einlud.

  19. Vor ein paar Wochen stand ein asozialer Asylant vor dem Eingang meines Supermarktes und laberte mich auf schlechten Englisch blöd an und sagte:

    „Do you buy vor me food?“

    Ich antwortete ganz cool zur arabischen Hackfresse:

    „NO! Go to Mama-Merkel. She will give you a mercedes, a house and of course so much food that you can eat.“

    🙂 🙂 🙂

  20. OT: Landtagswahl Rheinland Pfalz

    Wenn es Julia Klöckner mit akzeptablem Wahlergebnis gelingt, Ministerpräsidentin zu werden, wird es die Merkel-CDU als
    BESTÄTIGUNG ihrer „OFFENE GRENZEN POLITIK“
    (freundliches Gesicht) auffassen, Merkel bleibt dann im Amt.

    Zu den Wahlen müssen sich unbedingt Gruppen, Freundeskreise, bilden die nach 18:00 am Wahltag schauen, ob Wahlbetrug stattfindet***.

    *** Worauf ist zu achten?

    – den Auszählern auf die Finger schauen: haben sie Bleistiftstummel in der Hand um AfD-Wahlzettel ungültig zu machen?

    – Stimmen die Wahlkreiszahlen der Schnellmeldung des Wahlleiters überein mit denen, die man am Folgetag in der Presse liest? Handyphotos der (Wand-)Ergebnisse.

    – Werden die Wahlzettel und sortierten Wahlzettelstapel komplett/ korrekt in Pakete mit Siegelmarken gepackt?

    – Bi Auffälligkeiten den Wahlleiter höflich um Prüfung bitten.

    – WAS SOLLTE MAN NOCH BEACHTEN?????????????

  21. @ #8 Thorben Arminius (15. Feb 2016 10:56)

    Ich sag schon seit nem halben Jahr, daß Merkel von Obama instrumentalisiert wird, die Umvolkung des Nahen Ostens umzusetzen.

    Machst Du Guck auf diese Karte https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e0/Islam_by_country.svg/2000px-Islam_by_country.svg.png

    erkennst Du, daß der Iran einen shiitischen Riegel zwischen die Türkei und Saudi Arabien schieben will und seine Lücke zwischen dem Libanon (Hisbollah) und dem Iran schließen will. Erdogan hingegen will ein eine islamofaschistisch-sunnitische Achse zu Saudi Arabien etalbieren und deswegen unterstützt er die IS und die Umvolkung der dortigen Bevölkerung

    Und Merkel? Obama hat dem zugestimmmt und Mekel den Auftrag gegeben die Umvolkung der Syrer umzusetzen. Warum Merkel? Ganz einfach, wir sind noch immer ein besetzetes Land https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e0/Islam_by_country.svg/2000px-Islam_by_country.svg.png

  22. #17 Thorben Arminius (15. Feb 2016 11:05)
    Hier findet man die Abgeordneten, bitte unbedingt anschreiben:

    Das war kein guter Link. Ich habe mal Höhe der Abgeordnetenentschädigung angeklickt. Der Tag ist gelaufen. Ein Schlag in das Gesicht eines jeden normalen Arbeitnehmers.

  23. #1 AtemStockt
    Auch ab 18 Uhr bei der Auszählung darf jeder zuschauen, aber den Ablaif nicht stören. Am Ende muß das Ergebnis verlesen werden und man kann es dann abgleichen mit dem im Internet veröffentlichten Ergebnis.

  24. „Gastfreundschaft wird Essener zum Verhängnis“
    ——————————————————-

    Dieser junge Mann war natürlich ein Opfer der typischen Gehirnwäsche in deutschen Schulen. Er musste leider erst zu spät lernen!

  25. Gastfreundschaft

    selbst der „Focus“ ist sich heute nicht zu dumm und erklärt dem Leser:

    Immer mehr deutsche Kitas verzichten auf Schweinefleisch – aus zwei Gründen

    Schweinefleisch verschwindet in deutschen Schulen und Kitas vom Speiseplan – nicht nur, weil viele Kinder es aus religiösen Gründen nicht essen, sondern auch, weil es ungesünder ist als anderes Fleisch.

    … Moderne Erziehungsstandards trügen ihren Teil dazu bei, dass viele Eltern Schweinefleisch nicht mehr gerne auf dem Speiseplan ihrer Kinder sähen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/vom-speiseplan-verbannt-immer-mehr-deutsche-kitas-verzichten-auf-schweinefleisch-aus-zwei-gruenden_id_5284651.html

  26. tut mir leid,mein Mitleid hält sich in Grenzen…wer heutzutage solche Gestalten unterwegs „kennenlernt“ und sogar gleich noch mit nach Hause nimmt, hat das nicht bsser verdient!Zum mindesten Selbstschutz gehört doch wohl, NIEMANDEN mit nach Hause zu nehmen, den man nicht schon ein paar dreiviertel Tage kennt…von der Volksgruppe ganz abgesehen…

  27. #31 Bernhard von Clairveaux (15. Feb 2016 11:14)
    @ #8 Thorben Arminius (15. Feb 2016 10:56)

    Ich sag schon seit nem halben Jahr, daß Merkel von Obama instrumentalisiert wird, die Umvolkung des Nahen Ostens umzusetzen.
    […]

    Der Plan, Primitivkulturen in Europa, besonders Deutschland anzusiedeln, existiert schon sein Jahrzehnten und wird jetzt in die Tat umgesetzt.

  28. #4 Der boese Wolf
    Learnig by doing.
    —————–
    Probieren geht über studieren !
    Crashkurs in kultureller Kompetenz, man muß heute ganz ja klein anfangen:
    „Warum sollte ich verschlagen blickende, abgerissene Araber besser nicht in die Wohnung lassen?“

  29. „… viel mehr als der Verlust des Geldes schmerzt mich aber, daß dieser Vorfall von Rechtsradikalen instrumentalisiert wird.“

  30. Ich danke meinem seeligen Vater für die strenge nationalkonservative Erziehung! Danke Papa!! So eine dumme Scheixxx würde mir nie Passieren. Auf dem Wege Überfällen zu werden,kann dank Merkel heute ja jeder zur jeder Tageszeit, aber sich die Ratten ins Haus einladen… Au Mann,Linksdoofheit in seiner reinsten Form! Über was redet man dann mit solchen Vögeln,wenn man sie in seiner Bude hocken hat?? „Ey,Alter, is dat für euch hier auch alles so voll Nazi wie für mich? Alter ,voll menschenverachtend hier und so wah?? Isch schwööör! Alter“ Und das Beste ist,dass er wohl eh nichts daraus gelernt hat.

  31. #20 Bernhard von Clairveaux (15. Feb 2016 11:06)
    Und wieder ein Gutmensch, der an der Realität gescheitert ist

    Stimmt.
    Und das ist auch gut so.
    Denn an der unerbittlichen Realität scheitern am Ende alle ideologisch begründeten Wunschträume.
    Das wird nun auch Angela Merkel spüren:
    nahezu alle europäischen Partner wenden sich gegen sie (die Briten wollen die EU verlassen, die Nordländer machen die Grenzen dicht, die Ostländer verschließen sich komplett den Idiotien der Merkel und selbst Frankreich, dass bislang nicht eng genug an Angela kuscheln konnte, schlägt die Tür zu).
    Ihre Koalitionspartner sabotieren, wo sie nur können. Gabriel erinnert sich mit der linken Gehrinhälfte nicht, was er mit der rechten beschloß, Seehofer hält Merkel für eine Rechtsbrecherin.
    Das mit Merkels (also unseren) Milliarden gerettete Griechenland entpuppt sich mehr und mehr als Failed State, Erdogan bombardiert Merkels Verbündete in Syrien und sorgt so für noch mehr Flüchtlinge
    …und so weiter.

    Wir schaffen das. Stimmt, die 1,5 Millionen Asylforderer hat Deutschland aufgenommen. Die Gemeinden ächzen, die Länder stöhnen und alle blicken auf Merkel.
    Und die kriegt nicht, aber auch gar nichts auf die Reihe.
    Wie Hitler in seinen letzten Tagen in den Bunkern der Reichskanzlei noch immer vom Endsieg faselte, so krächzt Merkel immer noch ihr „Wir schaffen das“. Und ebenso wie Hitler nicht erkannte, dass er für den Untergang des 3. Reichs maßgeblich verantwortlich war, so erkennt die Kanzlerin des Vierten Reichs nicht, dass sie selbst für den Untergang der Bunten Republik Verantwortung trägt.

    Und ebenso wie die Paladine Hitlers klatschen die Paldine der Untergangskanzlerin immer noch Beifall, wenn die vergrämte Führerin auftaucht.

    Das Gutmenschentum wird am Ende auch an der unerbittlichen Realität scheitern.
    Gnadenlos.
    So ist sie halt, sie Realität.

  32. @Atemstockt:

    Super Sache, dich einbringen zu wollen! Definitiv extrem wichtig.
    Ich werde mich für die nächsten Wahlen als Wahlhelfer einsetzen lassen – da sind noch mehr Chancen drin, Wahlbetrug festzustellen und die Wahl als nichtig zu erklären.

  33. #39 Das_Sanfte_Lamm (15. Feb 2016 11:21)

    Der Plan, Primitivkulturen in Europa, besonders Deutschland anzusiedeln, existiert schon sein Jahrzehnten und wird jetzt in die Tat umgesetzt.

    ——————————————

    Ich habe auch so was gehört und bin der Theorie nicht abgeneigt. Nur wo kann man das beweisbar nachlesen. Ich habe mal Fjordmann über Eurabien angelesen. Gibts es da knappe Zusammenfassungen mit belegten Quellen. So kenn ich das eben noch nicht.

  34. Also, wenn ich mir das „Schätzchen“ auf dem Photo anschaue, kann bei dem 21-Jährigen noch nicht einmal ansatzweise so etwas wie gesunder Menschenverstand vorhanden sein.

    Jeder normale Mensch hätte sich im Zug noch nicht einmal neben den gesetzt, besser noch, den noch nicht einmal angeschaut, denn das reicht bei den Herrschaft unter Umständen schon zum Durchdrehen.

    Kein Mitleid, sorry.
    Denn ich bin mir absolut sicher, dass der 21-Jährige schon dabei ist, den Vorfall zu relativieren,zu beschönigen und zu verharmlosen. Der hat sicher nichts dazu gelernt.

  35. südländisches Aussehen

    —- WAS SONST in diesen Zeiten!
    Der junge Mann ist selbst schuld. Wie kann man so dumm sein um komplette Fremde in der Wohnung zu lassen – hoffentlich lernt er daraus?

  36. Dieser Knollo wird in den Zeitungen jetzt hofiert und war selber schuld. Die arme Frau, die von Moslemzombies auf dem Hamburger Bahnhof getreten wurde (obwohl sie bereits am Boden war) wird verschwiegen.

    Schöne neue Welt. Scheiß Weiber, sind doch zu nichts gut, also müssen wir über dieses blöde, nutzlose Gesindel namens Frau nicht mehr berichten, wenn es zu Schaden kommt. Und kommt`s zu Schaden, isses selber schuld, das Weibsvieh – siehe Köln.

    Ekelhaft ist das! Scheiß Zecken! Alter, ich reg mich of hier!

  37. Soll der Gutmensch froh sein, dass er nur mit finanziellen Schaden davon gekommen ist.

    Ich passte früher in das Beuteschema der Pädosexuellen, wenn ich im Bahnhof auf Toilette gegangen bin (ich war so 14 Jahre alt und Praktikant, mußte daher gut 15 km zum Arbeitgeber fahren und der Dreckszug fuhr nur jede Stunde) quatschten mich immer diese notgeilen Islam Türken an, sie wollten mir gerne mal für 20,- Mark ins Ar…l..h ficken.

    Ich fand das damals schon voll daneben habe aber keinen angezeigt, obwohl in meiner Familie ein Polizeibeamter war. Ich denke so im Nachhinein, ich hätte dies tun sollen.

    Offensichtlich ist es vielen nicht bekannt, dass der Islam auch die perversen sexuellen Abartigkeiten erlaubt, so lange der Junge noch dem aussehen nach noch kein Mann ist.

    Da heute AIDS in diesen Kreisen gut verbreitet ist, hätte der Gutmensch auch noch eine nette Krankheit abbekommen können.

    Soll er doch zukünftig AfD wählen, dann wird auch aufgeräumt – hoffe ich doch gewaltig!

    Und übrigens: „Merkel hat unser Volk verraten!“

  38. Auch von mir nur ein „Selbst schuld“.

    Wenn ich schon „kennengelernt“ lese…im Zug von Köln bis Essen? Das ist ne gute Stunde Fahrt, in der Zeit kann man doch niemanden „kennenlernen“ – aber im Fratzebuchzeitalter kann man ja auch 100.000 „Freunde“ haben.

    Sorry, aber sowas kann gar nicht oft genug passieren, die Masse der grenzdebilen Gutmenschen ist immer noch viel zu groß, und ich fürchte ebenso, wie die Vor-Schreiber, daß sie durch solche (ihre eigene Spreche) „bedauerlichen Einzelfälle“ nicht sofort geheilt sind, das muß wohl jedem einzelnen von denen 6-8 mal im Monat passieren, damit die gaaaanz langsam was merken….

  39. Die Realität holt solche Gütmenschen ab.

    Wie kann man auch so blöd sein und wildfremde zu sich nach hause holen? So was geht doch nur im komatösen Zustand.

  40. #48 Deutsche und STOLZ (15. Feb 2016 11:32)

    Dieser Michel ahmt nur nach, was „Mutti“ ihm vormacht;
    die läßt doch auch unvermindert Unbekannte in unsere große Wohnung, unsere Heimat Deutschland.

    Und das Ergebnis ist das Gleiche: Wir werden niedergemacht und ausgeplündert.

  41. fragte ich mal einen drücker….

    wirst du tatsächlich noch zeitungsverträge los…

    sagt er zu mir….

    die doofen werden nicht alle….

    der 21jährige essener gibt ihm recht!

  42. Wie weltfremd und dumm muß man sein, um 2 „südländisch“ aussehende Gestalten, die man nicht kennt mit in seine Wohnung zu nehmen ?
    Dummheit gehört bestraft ! Apropos Dummheit: Hoffentlich erhält die „Raute des Grauens “ auch bald ihre gerechte Strafe !

  43. Und die größte Sorge des bestohlenen Gutmenschen ist jetzt sicher, dass dieser Vorfall den Rechten in die Hände spielen könnte und dass die Rechten diese Vorfall für ihre rassistische Hetze instrumentalisieren!

    Gibts was dümmeres als einen Gutmenschen? NEIN!

  44. OT: Ein wenig Hintergrundwissen zu den in Aleppo aktiven Rebellen. Dies sind schließlich die Opfer der von unserer Presse und Regierung verurteilten Angriffe der syrischen und russischen Regierung und ihre Sympathisant stellen wohl auch den Großteil der Flüchtlinge, die wir unbedingt in die Türkei und später nach Deutschland lassen sollen. Da wären also:

    – Al Nusrah Front, der syrische Arm der Al Quaida.
    – Nur al-Din al-Zanki, islamistische Befürworter der Sharia, die dennoch von den USA ausgerüstet wurden.
    – Faylaq al Sham, von Saudi-Arabien unterstützte Befürworter von „Demokratie, Freiheit und Religion“ und ausgesprochene Gegner der „Kreuzfahrer, Zionisten und Shiiten, die den Krieg angezettelt haben“.
    – Liwa Suqour al Jabal, eine weitere von den USA unterstützte Gruppe. Sie setzt sich für die Schaffung einer „islamischen Demokratie“ ein, wie sie derzeit im Iran und in Pakistan praktiziert wird und welche auf der Sharia beruht.

  45. #8 Thorben Arminius (15. Feb 2016 10:56)

    Das ist der Knaller des Tages. Die Groko will täglich (zusätzlich zu den 2 bis 4 Millionen, die 2016 Deutschland überrennen) zusätzlich TÄGLICH 650 Finsterlinge aus der Türkei einfliegen = 240.000 im Jahr, Zahl nach oben offen und total flexibel.

    Und nennt das

    ein „atmendes System“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152208826/Merkels-Nato-Plan-in-der-Aegaeis-muss-sitzen.html

    Merkel, Rat an dich: Immer locker durch die Hose atmen! Und wo wir schon beim Atmen sind: Ich habe mir sagen lassen, daß sich einige beim Sex plastiktüten über den Kopf ziehen, um sich so dem Orgasmus entgegenzuatmen, äh, zu hecheln. Hat natürlich eine gewisse Letalität.

    Ich bekomme hier gleich ganz ohne Hosen, Tüten und Vorschlagsschwachsinn Schnappatmung ob des möderischen Kurses von Merkel. Nochmal:

    „ein atmendes System“

    Zeit, daß der Wähler dem Polit-Zombie die Beatmungsgeräte abstellt und den Stecker zieht.

  46. #63 Babieca (15. Feb 2016 12:00)

    #8 Thorben Arminius (15. Feb 2016 10:56)

    Das ist der Knaller des Tages. Die Groko will täglich (zusätzlich zu den 2 bis 4 Millionen, die 2016 Deutschland überrennen) zusätzlich TÄGLICH 650 Finsterlinge aus der Türkei einfliegen = 240.000 im Jahr, Zahl nach oben offen und total flexibel.

    Und nennt das

    ein „atmendes System“
    ———————————————

    Dieses System scheint aber nicht über den Mund zu atmen, sondern über den After.

    Das kann nicht lange gut gehen.

  47. #14 schrottmacher (15. Feb 2016 11:02)

    Dämlicher geht’s ja wirklich nicht. Immerhin war das Lehrgeld nur in Form von Leergeld auf seinem Konto fällig und nicht mit einem Krankenhausbesuch.

    Ich wette, dass wenn die Täter gefasst werden, keine Haftstrafe ohne Bewährung verhängt wird, sondern die beiden lächelnd den Gerichtssaal verlassen.
    Haftstrafen von einem bie 15 Jahren sind möglich. Unsere blinde Justiz orientiert sich wohl im untersten Bereich, schließlich war das Opfer ja blöde und der einheimische kulturelle Hintergrund kennt solche Straftaten nicht, weil sowas gleich an Ort und Stelle per Lynchjustiz/Amputation „bereinigt“ wird.
    -.-.-.-.-

    Das mit den niedrigen Strafen müssen Sie doch verstehen: Wir haben in NRW keinen Platz mehr in den Gefängnissen. Da ist schon massenhaft von dem Gemüse drin!
    Was sollen die armen Richter denn machen???

    😉

  48. #42 ewing

    So ist es! Wie man nur auf den Gedanken kommen kann 2 wildfremde Kulturfremde Primitivlinge anzusprechen (man sieht denen das ja so gut wie immer schon im Gesicht an) bleibt ein Rätsel. Vielleicht ist der Kollege auch bei der Antifa/Grünen, dann ist die Aktion verständlich und die Folge umso wichtiger gewesen…

  49. #11 Das_Sanfte_Lamm (15. Feb 2016 10:56)
    Der war wohl eher schwul und hatte auf eine Orgie gehofft.

    So ein bisschen ge*#ckt darf sich der Schlaumeier schon fühlen (Konto, Gelächter im Bekanntenkreis).

    Dranbleiben. Zumindest klappt’s dann demnächst mit dem Darwin Award.

  50. Solange es die Gutmenschen, Antifanten, sonstige linke Irre oder Systemwähler trifft, mehr davon, viel mehr davon, die wollen es so, jede Wahl beweist es.

  51. #66 gonger (15. Feb 2016 12:19)

    Wie peinlich für den Schwulibert ?
    Da hat er sich wohl etwas Anderes vorgestellt…

    ———————

    Dort angekommen zog ein Täter nach kurzer Zeit einen Schlagstock aus der Tasche und …

    ———————

    Ja, aber die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Vielleicht ist er davon ausgegangen, dass die sich nur ihren Rotlicht- Lohn eben vom Konto holen.
    Den Schlagstock hat der vielleicht für einen Dildo gehalten und voller Vorfreude gleich seine EC- Karte samt PIN preisgegeben.

    Bestimmt lautete seine Anzeige nicht auf Überfall oder Diebstahl, sondern auf Betrug.
    Juristisch wohl auch „Beischlafdiebstahl genannt“, noch dazu, ohne Leistungen erhalten zu haben.

    Der Spott gebührt nun mal den Idioten.

  52. Der Rüttenscheider soll sich gefälligst dafür entschuldigen, dass er ausgeraubt wurde. Er soll demütig um Verzeihung bitten, dass die hiesigen Verhältnisse einen Südländer einfach dazu zwingen, uns auszurauben.

  53. Vielleicht hatte er gerade neu gebastelte „welcome Schilder“ zu Hause und wollte eigentlich nur ihre Meinung abholen.

    …mit welchem er das nächste Mal zum Bahnhof soll!?

  54. #1 AtemStockt
    Ja natürlich haben Sie das Recht als Wahlbeobachter aktiv zu werden und das betrifft im besonderen die Stimmenauszählung! Wenn Sie das vor haben, dann kommen Sie schon etwas eher ins Wahllokal, wenn die letzten noch wählen, dann werden Sie auch das Öffnen der Urne miterleben.
    Sie können sich außerdem als Wahlhelfer melden, dann sind Sie den ganzen Tag über dabei, was die beste Beobachtung ist.
    Wie auch immer, Sie sollten sich auf alles gefasst machen und nicht unvorbereitet sein. zur Einstimmung und Vorbereitung empfehle ich folgendes Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=7kA8UUa7IPk

  55. Schadenfreude liegt bei dem Fall nahe, aber sie ist nicht angezeigt.
    Ein etwas naiver Mensch zeigt einen edlen Charakterzug und wird davon auf widerliche Weise ausgenutzt.
    Egal, ob das Opfer sich vielleicht einen geselligen Abend spezieller Art erhoffte oder nicht: Er hat sich keines Verbrechens schuldig gemacht, die beiden Räuber sehr wohl!

    Darum gebührt die gesamte Verachtung nicht dem naiven Gastgeber, sondern einzig allein diesen beiden Kriminellen.

    Man kann diesen Fall aber gar nicht hoch genug hängen – zur Abschreckung.
    Bemerkenswert, wie der Zuzug krimineller Illegaler unsere Gesellschaft zerstört.

  56. Was soll man dazu sagen? Gebildete Menschen sind schon lange erfrischt mit „Biedermann und die Brandstifter“

    Nur Linksextreme ziehen daraus keine Lehre.

  57. @ #44 Andreas Werner (15. Feb 2016 11:26)

    Israel hat auch als mit kommunistischen Idealen durchtränkte Kibuzkolonie begonnen. Heute trägt jeder Siedler eine Waffe bei sich, um sich vor den Arabern zu schützen, die den Isrelis damals ihre arabische Wüste verkauft haben und sich an diesem guten Geschäft, ihre Sandhaufen gegen Geld zu verkaufen eine goldene Nase verdient hatten.

    Daß die Israrelis im Gegensatz zu den Arabern in der Wüste nicht nur herumlatschen, sondern sie durch Arbeit fruchtbar gemacht haben habend ie in Handtücher gewickelten Pelzgesichter bis heute nicht überwunden.

    Naja

    Erst wenn der letzte Gutmensch verprügelt und die letzte GutmenschIn vergewaltigt ist, werdet Ihr sehen, daß Ihr den Koran nicht integrieren könnt

  58. Tja – So was schmerzt sicher. Aber anderseits – selbst schuld, wenn man die eigene Sicherheit so vernachlässigt. Um im großen Maßstab gilt das natürlich für die Millionen, die hier hereinströmen. Eine verantwortungsvolle Regierung hätte das gegenüber dem eigenen Volk und der eigenen Kultur nie machen dürfen – hat ja auch nur „Merkeldeutschland“ gemacht, wo mit der CDU und insbesonders der SPD Parteien an der Macht sind, die mit einem Eigenbevölkerungsniedermachen ihren Hass auf uns Deutschen schön ausleben können und dabei noch auf Dank der neuen Bevölkerung an der Wahlurne eines Tages schielen. Dreckspack – mitten im Bundestag.

  59. #47 INGRES (15. Feb 2016 11:30)

    Ich habe auch so was gehört und bin der Theorie nicht abgeneigt. Nur wo kann man das beweisbar nachlesen. Ich habe mal Fjordmann über Eurabien angelesen. Gibts es da knappe Zusammenfassungen mit belegten Quellen. So kenn ich das eben noch nicht.

    Wenn man Hooton- und Morgenthau-Plan mal außen vor lässt, z. B. hier:

    http://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU

    Bzw. Google-Suche nach: „50 million african workers“

    Deutsche Presseartikel zu diesem Thema wirst du dazu nicht finden…

  60. Übrigens Frau Reschke – sind Sie medial erschüttert bei solchen Nachrichten? Ach – solche Nachrichten kennen Sie nicht … alles klar – vorgefiltert… oder selektive Wahrnehmung a la ARD. Übrigens: Selektive Wahrnehmung könnte man auch als Lügerei interpretieren…

  61. #12 Marie-Belen (15. Feb 2016 10:58)

    Herzlichen Dank für Deine Antwort. Hat mir sehr weiter geholfen.

  62. Ich schätze es hat einen Grund, warum gerade die Regenbogen-Fraktion bei den Bahnhofsklatschern ganz vorne stand, angesichts 70% Jungmoslems unter den „Flüchtlingen“.

    Und jetzt musste das Wunschdenken eben der Realität weichen.
    Passiert manchem Hetero auch bei Frauen, ist da in der Regel aber nicht so gefährlich.

  63. Südländer?

    Ihr seid voll rassistisch! Das kann doch genausogut auch ein norwegischer Austauschstudent sein! Und Deutsche sind auch alle nicht nur nett! Und 99,5%ig ist der Typ auch voll okay, ey! Er sucht und braucht unseren Schutz™, denn er ist trau-ma-ti-siert™!

    GUTMENSCHMODUS AUS

  64. Die natürlichen menschlichen Abwehrinstinkte der gutis wurden in Jahrelanger Gehirnwäsche aberzogen.
    jetzt müssen sie eben die Rechnung für ihre Dummheit bezahlen.

    lol

    Das europäische Regime schafft sich eben einen neuen Typ Mensch, der dem System willenlos dienen soll.

    Dumm wie Stroh, Unterwürfigkeit und Obrigskeitshörig via Regierungen, arbeiten bis zum Tode und hart wie Kruppstahl.

  65. Ich kann nicht behaupten, dass mir der Typ Leid tut. So naiv kann man doch nicht sein, udn wenn doch, ist die Strafe verdient. Er kann seinem Schöpfer auf Knien danken, dass er noch lebt. Aber vielleicht hat diesen Zecken das Spielchen so gut gefallen, dass sie ihn wieder besuchen, jeden Monat regelmäßig.

  66. #72 Hyena (15. Feb 2016 12:35)
    #16 Kutte1895 (15. Feb 2016 11:03)

    Herzlichen Dank euch beiden. Hat mir sehr weiter geholfen.

  67. Ja, wirklich hübsch, das „atmende System“.
    (#8 Thorben Arminius, #63 Babieca)

    Pesthauch des Todes, The breath of death.

    Und wenn dann der Exitus kommt: #1 AtemStockt

    Übrigens, #1 AtemStockt
    („Vorab besten Dank für die Hilfe.“)

    Gern geschehen:
    Nach den Wahlmanipulationen in Bremen zu Lasten der AfD erreichen uns immer öfter Anfragen, wie man sicherstellen könnte, bei den Wahlauszählungen eventuelle Unregelmäßigkeiten zu verhindern.

    Das ist ganz einfach: Werden Sie Wahlbeobachter und schauen Sie den Wahlhelfern und Wahlvorstehern auf die Finger. Wie das geht, wird hier mit einer Information der Alternative für Deutschland kurz erklärt. https://www.facebook.com/AfD.Marburg.Biedenkopf.de/posts/973549329393231?fref=nf

  68. Auch so ein netter Mensch !
    Fragwürdige „Erziehungsmethode“: Freundin wegen zu viel Schminke verbrüht

    15.02.2016: In München steht ab heute ein Mann vor Gericht, der seine Freundin mit kochendem Wasser übergossen haben soll. Die Freundin habe sich zu stark geschminkt und zu aufreizend gekleidet. Nachdem sie auf die Vorhaltungen ihres Freundes nicht reagiert haben soll, verbrühte der gläubige Muslim seine Lebensgefährtin mit kochendem Wasser. Sie habe gegen islamische Glaubensgesetze verstoßen. Auf der Flucht habe ihr der Mann noch ein Messer in den Oberkörper gerammt. Die Frau konnte schließlich entkommen.

    Da sieht man doch, das die alle einen an der Waffel haben.
    Wahrscheinlich gibt von unseren islamfreudigen Gerichten wieder Bewährung !

  69. Laberweinting: Mehrere Autos massiv beschädigt
    „2 pakistanische Asylbewerber haben am Abend des Rosenmontag im Bereich des Ortskerns insgesamt 6 Pkw mutwillig u erheblich beschädigt und dabei einen Gesamtsachschaden von rund 5.000 Euro verursacht. Die Polizeistation Mallersdorf konnte noch am Faschingsdienstag die beiden Asylbewerber, die im Lk Straubing-Bogen untergebracht sind, ermitteln u festnehmen. Einer der beiden Täter legte ein Geständnis ab. Die Spur der Verwüstung begann in der Straubinger Str, in der einer der Täter an 4 Fahrzeugen eines Trägers der Wohlfahrtspflege mit massiver Gewaltanwendung die Scheibenwischer samt Gestänge herausgerissen hatte. Als Motiv nannte er eine gewisse Wut auf den Wohlfahrtsverband, da dieser zwar viele Autos habe, aber ihnen selbst nicht helfen würde. Einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort stand ein dunkler Pkw eines Geiselhöringers kurz vor dem Bahnhof. Die Täter rissen auch an diesem Pkw einen Scheibenwischer samt Gestänge heraus. Ganz gezielt wurde auch ein am Bahnhofsgelände abgestellter Pkw beschädigt, der vermeintlich einem Palästinenser gehören sollte, mit dem sie in der Asylunterkunft ständig Streit haben würden. An diesem Pkw schlugen die vermutlich alkoholisierten Täter die Front- u Heckscheibe mit einer Betonplatte ein. Tatsächlich hatten sie aber einen verkehrten Pkw erwischt, denn das beschädigte Fahrzeug gehörte einem völlig unbeteiligten Syrer, der sein Fahrzeug nur am Bahnhofsgelände abgestellt hatte.“ http://www.idowa.de/inhalt.laberweinting-blinde-wut-asylbewerber-beschaedigen-mehrere-autos-massiv.c45ff429-d7d1-45e5-976d-74bc606cba19.html

    Leutenbach: Algerier in nterkunft ausgerastet
    „Die Polizei wurde am Dienstag gegen 17.30 Uhr wegen andauernden Streitigkeiten unter Bewohnern im Asylbewerberheim alarmiert. Vor Ort versuchte ein Bewohner sich der Identitätsfeststellung zu entziehen. Nachdem der Mann daraufhin auf dem Flur angesprochen worden war, zeigte er sich sofort sehr aggressiv. Als der Bewohner nun zielstrebig mit erhobenen Armen u lautem Geschrei auf eine Polizeibeamtin zuging, wurde der Mann am Arm festgehalten. Bei dem Gerangel versuchte der Bewohner nun vergeblich, ein im Hosenbund verstecktes Küchenmesser zu greifen. Der alkoholisierte Asylbewerber beruhigte sich kaum. Er versuchte gar bei seiner körperlichen Durchsuchung einen eingesetzten Beamten mit einem Kopfstoß zu verletzten, er konnte dem Angriff jedoch ausweichen. Bei der Durchsuchung konnten bei dem 32-Jährigen noch geringe Mengen an mitgeführtem Rauschgift gefunden werden. Dem mehrfach vorbestraften algerischen Asylbewerber wurde wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in einem besonders schweren Fall die vorläufige Festnahme erklärt. Ein Ermittlungsrichter erließ noch am Mittwochnachmittag einen Haftbefehl. Der Algerier wurde in eine JVA eingewiesen.“ http://www.zvw.de/inhalt.leutenbach-aggressiver-asylbewerber-in-haft.170cf503-1455-49f3-a5b4-f3884514acf5.html

  70. Bonn: Nordafrikaner muss ins Gefängnis
    „Er hat das Gastrecht hier erheblich missbraucht.“ Deutliche Worte fand Richterin Gelber am Mittwoch in einem Berufungsprozess vor dem LG für einen Asylbewerber.
    Der Nordafrikaner war Ende 2014 nach D gekommen u hat seitdem mehrere Straftaten begangen. In der Verhandlung ging es ausschließlich um die Frage, ob der Mann, der in der Nähe von Detmold wohnt, noch einmal die Chance einer Bewährung bekommen soll. Das AG hatte den gelernten Maler u Lackierer wegen Diebstahls und falscher Verdächtigung zu einer 6-monatigen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt. Der geständige Mann hatte vergangenen Mai einer Frau, die ihr Rad über den Marktplatz geschoben hatte, die Tasche samt Geldbörse aus dem Fahrradkorb gezogen. Kurz darauf fragte er an einem Stand der Caritas nach dem Weg zum Hbf. Nachdem er sich entfernt hatte, stellte ein Mann fest, dass sein Portemonnaie weg war. Er nahm die Verfolgung auf, und mehrere Passanten stellten sich dem Flüchtenden in den Weg. Der stürzte 3x und verletzte sich im Gesicht u an den Händen. Bei der Vernehmung versuchte der Dieb laut dem erstinstanzlichen Urteil, vom Tatverdacht gegen sich abzulenken. Er behauptete wahrheitswidrig, von den Zeugen verfolgt, gewürgt u geschlagen worden zu sein. 3 Monate saß der 26-Jährige daraufhin in U-Haft. Schon als er lange Finger in Bonn machte, stand er unter laufender Bewährung.
    In Köln war er in einem beschleunigten Verfahren wegen gemeinschaftlichen Diebstahls zu einer 6-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Am Rosenmontag 2015 hatten Polizisten beobachtet, wie er und ein Komplize eine Frau bedrängt u ihr ein Mobiltelefon aus der Jacke gezogen hatten.
    Zurzeit sitzt der Nordafrikaner wieder im Gefängnis. Er war am 29.12. in Köln festgenommen wurde, nachdem er wieder einmal gestohlen haben soll. Morgen wird er sich für dafür in Köln vor Gericht verantworten müssen.
    Dies ist jedoch noch nicht alles: Im Berufungsprozess kam heraus, dass es ein weiteres Verfahren vor dem Siegburger AG gibt. Dort geht es um die Vorwürfe Körperverletzung, Sachbeschädigung u Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Da der 26-Jährige mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten ist und ihm weitere Verfahren bevorstehen, wurde die eingelegte Berufung verworfen. Die Beteuerung des Nordafrikaners, er werde keine Diebstähle mehr begehen, werteten die Richter als „reines Lippenbekenntnis“.“ http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Asylbewerber-muss-ins-Gef%C3%A4ngnis-article3181956.html

  71. #95 Suppenkasper

    Was das die deutsche Gesellschaft kostet!!
    Alle Schäden, Gerichtskosten, Anwaltskosten, Gefängnisunterbringung, Sozialarbeiter, Psychologe …

    Es tut einfach nur weh, dass man für die deutschen Kinder so gar nichts mehr übrig hat und – wenn man seine Stimme erhebt – von deutschen Politikern als Pack bezeichnet wird.

  72. Überhaupt so was von gar kein Mitleid!
    Dumm, dumm, dumm = GUTMENSCH.
    Geistige Aufnahme : 0
    Daraus gelernt, wahrscheinlich : 0
    Ansteckungsgefahr bei Normalmensch : 0
    Jetziger Kontostand, hoffentlich : 0
    Abschreckung bei Invasoren : 0
    -.-.-.-.-
    Weitere Nullen werden gesucht.

  73. An der Niedermetzlung der europäischen Urbevölkerung besteht kein Zweifel

    Manche glauben ja, daß die europäische Urbevölkerung im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung allmählich verdrängt und schlimmstenfalls versklavt werden würde. Doch die Zahlen sprechen dagegen: Wirklichkeitsnahe Schätzungen gegen davon aus, daß in den nächsten 10 bis 20 Jahren sich bis zu 500 Millionen Delinquenten auf den Weg nach Europa machen könnten und diese sind eben zu über 90% junge Männchen und – wie mittlerweile selbst die hiesigen Parteiengecken zugeben müssen – Analphabeten. Auch sind die Delinquenten in keiner Weise politisch oder militärisch organisiert und werden massenhaft in Zwingburgen untergebracht und verköstigt und wenn die liberalen Parteiengecken Europas keine milden Gaben mehr bezahlen können, dann werden sich diese wie ein nimmersatten Heuschreckenschwarm auf die Einheimischen stürzen und diese niedermachen. Europa steht erst am Beginn dieser Entwicklung und eine entschlossene Abwehr könnte das Eindringen der Delinquenten noch unterbinden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  74. Man beachte auch die weiteren Fahndungsbilder unter „Lesen Sie auch…“
    Gibt’s eigentlich noch deutsche Kriminelle?
    Unfassbar. Südländer, Kopftücher, Afrikaner, der Kriminellenmarkt ist eindeutig aufgeteilt.

  75. Noch viele naive deutsche Gutmenschen werden ihre Lektion auf die harte Tour lernen. Wenn ich sage, man könne dieser Person doch schon auf den ersten Blick sein kriminelles Potenzial ansehen, werde ich stets angefahren, man könne doch nicht vom Äußeren urteilen, und man müsse jedem die Chance geben, sein Gutsein zu beweisen. Von mir aus, dann misstraut eurer Intuition, urteilt gar nicht mehr und ladet euch Totschläger zum Kaffeetrinken ein. Viel Spaß.

  76. Der Schauspieler Sedlmeier und der Modemensch Mooshammer hatten auch junge Fachkraefte mit nach Hause genommen. Ueberlebt haben sie es nicht.

    Merkel laesst auch etliche zweifelhafte Gestalten in unser Haus Deutschland.

    Wieviele Leben wird dieser Leichtsinn fordern?

  77. Schlepperkönigin Merkel holt für jeden Deutschen einen Ganoven zum mit nach Hause nehmen, wann tritt das Ungeheuer endlich ab ?

  78. Der tut mir jetzt aber schon leid, dieser arme Gutmensch.

    Hat er wenigstens inzwischen einen Entschuldigungsbrief geschrieben, wie neulich die doofe Vergewaltigungsnuß?

    Schließlich sind die Südländer doch am wenigsten schuld für ihr Schicksal als Verbrecher.

  79. Das_Sanfte_Lamm (15. Feb 2016 14:05)

    #99 Nie wieder (15. Feb 2016 13:43)
    Gibt’s eigentlich noch deutsche Kriminelle?

    Na klar, ich weiß auch wo die ihren Treffpunkt haben

    #109

    Na – das sieht mir nach einem konspirativem Treffpunkt von Deutschland- und Deutschenhassern aus

  80. Hätte gerne zum Vergleich auch noch ein Foto gesehen vom Gesicht des treudoofen doitsen Geld- und Gastgebers.

  81. Du meine Güte, wer nimmt solche konfiszierten Physiognomien in seine Wohnung?!

    Ob der 21-jährige Rüttenscheider Gutmensch seinen räuberischen Gästen wohl folgendes noch hinterhergerufen hat?

    „Aber ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein!“

  82. #76 18_1968

    vielen Dank.
    der Einladende ist Opfer ( im mehrfachen Sinne)
    die Eingeladenen sind Täter

    man nenne die Dinge bei ihrem echten Namen
    und
    man sollte sich seines Verstandes bedienen.

  83. #94 Suppenkasper (15. Feb 2016 13:10)

    Und genau deshalb, wegen dieser ungezügelten, bestialischen, gewalttätigen „Wut“, die diese Zellhaufen auf alles und jeden haben, der auch nur einen Ziegelstein mehr als sie haben, sind deren Länder solche Kloaken. Und nun sind sie hier und toben ihre „Wut“ hier aus.

    Ich habe inzwischen auch Wut. Vorerst beschränkt sie sich darauf, Lösungen zu ersinnen, wie die ganz zügig noch an der deutschen Grenze Richtung Heymat zurückgeschickt werden.

    Langfristig beinhaltet es das, was es schon immer brauchte, um ein Land, seine Bevölkerung, von mörderischen Raubbrennern zu säubern und vor ihnen zu schützen. Das mittelalterliche und neuzeitliche Deutschland hat da viele gelungene Beispiele.

  84. Da die beiden Täter den Zug in Köln bestiegen, könnten sie dort wohnen und nach der Tat dorthin zurückgekehrt sein.

    Die Kölner waren schon immer undankbar.

  85. Gastgeber und „Gäste“ können sich den Blödheitspreis durch drei teilen.
    Der lange Araber auf dem gestochen scharfen Foto und dem dümmlichen Gesicht sollte relativ schnell zu ermitteln sein. Wie gut dass sich bei dieser Klientel noch nicht überall herumgesprochen hat, dass Bankautomaten videoüberwcht werden.

  86. #1 AtemStockt (15. Feb 2016 10:43)

    Kann mir jemand helfen? Es geht um die bevorstehenden Wahlen. Da Wahlbetrug nicht ausgeschlossen werden kann, habe ich (leider erfolglos) nichts im Web finden können. Soweit ich informiert bin, dürfen Bürger die Wahlen überwachen. Gilt das nur für den Bereich während der Wahl oder beinhaltet es auch eine Überwachung bei der Auszählung? Wo kann ich offizielle Angaben darüber finden? Vorab besten Dank für die Hilfe.

    Servus,
    ich bin seit mehr als 10 Jahren Ehrenamtlich bei deutschen Wahlen tätig.
    Anfangs als Wahlhelfer nun Wahlstand Vorsitzender,ja jeder wahlberechtigte Bürger darf bei der Auszählung anwesend sein,aber nur beobachtend!

  87. Wie dumm und naiv muss man sein solche Typen direkt mit die Wohnung zu nehmen…
    Man kennt die nicht…

    Der Typ scheint böse auf die Fresse gefallen zu sein…etwas mehr Menschenkenntnis dürfte ihm nicht schaden.

    Tja, wer nicht hören will muss fühlen..

  88. Refudschies wellkamm…hoffentlich haben sie wenigstens den Teddy dagelassen.

    Das kommt davon, wenn sich Mami und Pappi breit bei irgendwelchen ToLLeranz-Bündnissen rumtreiben, anstatt ihren Kindern Märchen vom Rotkäppchen oder vom Wolf und den sieben Geisslein vorzulesen.

  89. #19 Thorben…

    Am Donnerstag soll beschlossen werden, dass ständig „Flüchtlinge“ aus der Türkei geholt werden, dafür dass die nicht mehr Leute durchlassen.

    Na ja, rechtzeitig vor den drei LTW greift Mad Mama (europäisch „Isolated Mum“ noch mal richtig ins Klo: Die 3 Mrd, die Erdogan erhält und die wohl allein mal wieder wir zahlen, werden dann aber doch nicht reichen usw und so fort…
    Ich schätze einmal, in der zweiten Märzhälfte wird es für Angie zappenduster und ich bin jetzt schon auf die Absetzbewegungen ihrer ‚Getreuen‘ gespannt. Ich möchte jetzt nicht in Frau Klöckners Haut stecken…

  90. JOSEF STALIN
    Amtlich vereidigter Wahlexperte:
    „Wahlen werden NICHT in der Wahlkabine
    sondern BEI der AUSZÄHLUNG entschieden!“

  91. Gott oh Gott…Was ein Idiot. Ich will auch nicht wissen, wie viele Vergewaltigungen von Weiblein und Männlein von den *PEEP* so begangen werden.

  92. „Da die beiden Täter den Zug in Köln bestiegen, könnten sie dort wohnen und nach der Tat dorthin zurückgekehrt sein.“
    lol
    ja,ja Köln.
    Die einzige Stadt in deutsche Land, wo noch Recht und Ordnung herrschen.
    lol
    Kölle akbar.
    lol
    Toleranz ist die billigste Form der Unterwerfung

  93. Ich kenne diesen Typen. Der hat Nachkriegsdeutschland aufgebaut. Und der Typ der ihn in die Wohnung gelassen hat, hat sich vielleicht nicht genug Mühe gegeben gastfreundlich zu sein. Deshalb sind die beiden dann wütend geworden.

  94. Ich trage mich mit dem Gedanken in deren Heimatländer auszuwandern.
    Dort gibt es überreichlich der für die Rentenversorgung so wichtigen Kinder!
    Unglaublich viele Facharbeiter und Akademiker!
    Wie der auf dem Foto abgebildete Fachmann.
    Die Ärztedichte ist flächendeckend!
    Und reichlich Bodenschätze, wie etwa ERDÖL, sind auch vorhanden!
    Es muss sich bei den Fluchtländern um wahre wirtschaftliche und soziale Paradiese handeln?
    Und da diese demnächst wegen der VÖLKERWANDERUNG in Richtung des kalten und fremdenfeindlichen DEUTSCHLANDS nahezu entvölkert sein werden können wir UNNÜTZEN DEUTSCHEN uns dort ansiedeln?

  95. GRÖKANZ HELLS ANGELAS
    unumschränkte Schreckensherrschaft läuft am 13.3. um 18.00 Uhr MEZ endgültig ab!
    Steht der Flieger nach SÜDAMERIKA schon bereit?
    Oder nimmt sie lieber ein U-Boot?
    Gibts eigentlich die COLONIA DIGNIDAD unter Kommandant SCHÄFER noch?

  96. Christlich-deutsche Ehrlichkeit und Mitgefühl versus muslimisch-arabische Lüge und Raubgier. Völlig unnötig importierter Wertekonflikt, der uns zunehmend und für alle Zukunft begleiten und immer öfter begegnen wird, bis wir endlich den Islam angenommen haben.

  97. #42 ewing (15. Feb 2016 11:22)

    Deutsches Sprichwort, deutsche Volkslieder, deutsche Kultur, deutsche Traditionen, deutsches Volk = VOLL NAZI !!!
    Bitte unterlassen Sie, das Wort deutsch überhaupt auszusprechen.

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen:

    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”

    M. Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist „deutscher Staatsbürger” afghanischer Herkunft und sagte:

    „…Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozeß lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern….”

    Das sagte Ibrahim El-Zayat, Präsident der Islamischen Gemeinschaft
    in Deutschland e.V. (IGD) und andere Posten (Quelle: Jugendzeitschrift der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr. 1/9, 1996, S.2):

    Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert.”

  98. #136 ivy (15. Feb 2016 17:35)

    Deutschland hat viel Wasser und auch sehr ertragreiche Böden für die Landwirtschaft

    Wer als Landwirt arbeiten wird für die Ummah ist ja wohl klar.

    Zukünftiger WASSER-KRIEG in der BRD

  99. #115 Babieca (15. Feb 2016 14:33)

    Um sich von denen zu schützen in Zukunft.

    Da gibt es viele Möglichkeiten.

    Als erstes würde Ich vorschlagen man sammelt Daten über diese Brut.

    Ich rede davon dass man deren genetisches Material sammelt. In Datenbanken sammelt.

    Die deutschen Krankenhäuser etc. können da schonmal anfangen bei denen Blut zu nehmen etc. .

    Dieses Blut kann man hier untersuchen, die Daten dann in Nachbarländer, am besten in Osteuropa hinschaffen.

    Dort kann man in einer kleinen Hütte in irgendeinem Kaff eine kleine Datenanalyse-Anlage schaffen.

    Die Daten von dort können dann irgendwo anders in Europa hingeschickt werden, am besten in irgendeine Wohnung in irgendeiner Plaatenbauanlage in Polen.

    Dort können Computer die Daten weiter analysieren, herausfinden was den Araber gentechnisch so ausmacht.

    Diese Daten dann weiterschicken irgend anderswo.

    Hinterher kann man dann personalisierte Aerosole oder zb. gefälschte Pfeffersprays herstellen !!!!

    Diese dann unter die Leute in Deutschland verkaufen. Alles ***egal, ganz egal.

    Wird lustig wenn die das abkriegen !

  100. @Babieca

    Ich könnte das alles organisieren.

    Wenn man es richtig macht, funktioniert alles.

    DNA Sequencer, Datenbanken. Das kriegt man finanziell bestimmt alles hin.

    Also, im privaten Kreis. In „Schein“-Vereinen usw. .

    Der Staat kann da nicht alles überwachen d;o)

  101. Dazu zwei Fabeln des Äsop (lebte 600 vor(!) Christus):

    Der Wanderer und die Schlange

    Ein Wanderer war im Winter unterwegs, als er eine Schlange sah, die vor Kälte erstarrt war. Er hatte Mitleid mit ihr, nahm sie in die Hand, legte sie unter sein Kleid und versuchte, sie zu wärmen. Solange sie durch die Kälte gelähmt war, blieb sie friedlich. Als sie aber wieder warm geworden war, grub sie sich mit ihren Giftzähnen in seinen Bauch. Der Mann aber sagte sterbend: »Das geschieht mir zu Recht. Denn warum habe ich die Schlange vor dem Tod bewahrt, von der doch zu erwarten war, dass sie mich, sobald sie wieder zu Kräften kommt, umbringt?«

    Die Geschichte zeigt, dass der Übeltäter; wenn er Gutes erfährt, nicht nur darauf verzichtet, sich erkenntlich zu zeigen, sondern sich sogar gegen seine Wohltäter erhebt.

    http://www.webergarn.de/fabeln/fabel.html#Der_Wanderer_und_die_Schlange

    __

    Der Wagen des Hermes und die Araber

    Hermes fuhr einstens mit einem Wagen, der mit Lügen, Hinterlist und Betrug beladen
    war, über Land und verteilte an jedem Orte ein bisschen von seiner Last. Als er aber
    ins Araberland kam, so erzählt man sich, schüttete der Wagen plötzlich um.
    Die Araber raubten die vermeintlich wertvolle Ladung und verhinderten so, dass sie zu
    den anderen Menschen gelangte.

    Die Araber sind nämlich die allerschlimmsten Lügner und Betrüger; in ihren Reden gibt
    es keine Wahrheit.

    http://www.webergarn.de/fabeln/fabel.html#Der_Wagen_des_Hermes_und_die_Araber

  102. #1 AtemStockt

    Sie können jederzeit die Wahl beobachten oder auch bei der Auszählung dabei sein. Dazu ist in Karlsruhe keine Anmeldung nötig. Nur müssen Sie vor 18 Uhr im Wahllokal sein, denn danach wird keiner mehr hineingelassen.

  103. #46 Iche

    Dann müssen Sie sich beeilen, denn ich habe letzte Woche die Unterlagen für Wahlhelfer zugeschickt bekommen.

  104. Augsburg: Drogen an Minderjährige verkauft
    „Ein Bewohner einer Asylunterkunft muss sich am Donnerstag vor dem AG wegen Drogenhandels verantworten. Es geht um mindestens 11,2 Kg Marihuana, die er gekauft u dann gewinnbringend an Minderjährige weiterverkauft haben soll. Wie berichtet hatte die Polizei im August 2 Unterkünfte durchsucht, nachdem sie von Eltern von Schülern des Anna-Gymnasiums auf möglichen Drogenhandel aufmerksam gemacht worden war. Betroffen waren die Unterkünfte Calmberg- u Proviantbachstr, wo der 29-Jährige gelebt hatte, bevor er in U-haft ging. Die StA geht von mindestens 56 Fällen aus, in denen er Marihuana gekauft haben soll. Er soll es in kleinen Portionen an großteils Minderjährige verkauft haben. Die Polizei hatte bei der Durchsuchung 4 Männer aus Nigeria, Algerien, Somalia u Aserbaidschan verhaftet. Vor Ort wurden keine größeren Mengen Drogen gefunden.“ http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Asylbewerber-soll-Drogen-an-Minderjaehrige-verkauft-haben-id36941442.html

    Düsseldorf: Marokkaner festgenommen
    „Ein TV-Bericht über die sexuellen Übergriffe in der Silvester-Nacht hat die Polizei zu einem weiteren mutmaßlichen Täter geführt. Eine Mönchengladbacherin (18) erkannte in dem Beitrag Anfang Februar einen Mann wieder, der sie in der Silvester-Nacht aus einer größeren Gruppe junger Ausländer heraus unsittlich berührt u bedrängt haben soll. Er hatte einem TV-Nachrichtenmagazin ein Interview gegeben u dabei offenbar sogar seinen Namen genannt. Die Frau erstattete daraufhin Anzeige. Im Zuge der Ermittlungen stießen die Beamten schnell auf einen 33-jährigen Marokkaner, der bereits durch das Auswerte- u Analyseprojekt „Casablanca“ in den Fokus der Polizei geraten war. Auf Antrag wurde ein Haftbefehl erlassen, der in der Nacht von Freitag auf Samstag vollstreckt werden konnte. Der Beschuldigte war gegen 4.30 Uhr auf der Kurze Str in der Altstadt unterwegs u wurde dort festgenommen. Er sitzt nun in U-haft.“ http://www.express.de/duesseldorf/marokkaner-gefasst-frau–18–erkennt-mutmasslichen-silvester-taeter-im-tv—u-haft–23526118

  105. Helsa: Randalierer in Unterkunft
    „Ein Bewohner hat in der Nacht von Freitag auf Samstag randaliert u einen 22-Jährigen dabei angegriffen. Der 36-Jährige war kurz nach Mitternacht betrunken u aggressiv in den Küchenraum der Einrichtung am Mühlenweg gekommen u hatte grundlos einen Streit mit einem 22-Jährigen angefangen. Im Zuge der Auseinandersetzung griff er nach einem Obstmesser u ging damit auf seinen Kontrahenten los. Dabei traf er ihn mit dem Messer an der Schulter, ohne ihn dabei jedoch zu verletzen. Der Betrunkene randalierte anschließend im Küchenraum u zertrümmerte einen Herd. Danach begab er sich in sein Zimmer und schloss sich ein. Die zwischenzeitlich von Bewohnern verständigen Beamten nahmen den 36-Jährigen kurz darauf fest. Das Obstmesser hatte er noch griffbereit auf einem Tisch vor sich liegen, ohne davon jedoch erneuten Gebrauch machen zu können. Bei seiner Festnahme wehrte er sich und versuchte seine Fesselung zu verhindern, was ihm nicht gelang. Auf der gesamten Fahrt zur Dienststelle beleidigte der 36-Jährige die eingesetzten Beamten und drohte damit, ihnen später etwas anzutun. Eine Streife brachten ihn zur Ausnüchterung ins PG. Er muss sich nun wegen versuchter gefährlicher Köperverletzung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte u Beleidigung verantworten.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/3251767

    Sangerhausen: 2 Polizeieinsätze in Unterkunft
    „Gleich 2x wurde die Polizei am Sonntag zu einer Asylbewerberunterkunft gerufen. Demnach erfolgte der 1. Einsatz gegen 2.40 Uhr. Auslöser war ein Streit eines 25-jährigen Afghanen mit seiner 26-jährigen Frau. Er soll sie dabei unsanft angefasst haben. Nachdem ein Syrer (26) ihn offenbar zur Rede stellen wollte, eskalierte die Situation. Der Afghane soll dem Syrer einen Faustschlag ins Gesicht verpasst haben. Als Zeugen ins Geschehen eingreifen wollten, sprang der Angreifer aus einem Fenster u verletzte sich am Knöchel. In der Folge sei es dann zu verbalen Streitigkeiten zwischen anderen Syrern u Afghanen gekommen. Beim Eintreffen der Polizei waren darin 50 Personen verwickelt. Nachdem zwischenzeitlich Ruhe eingekehrt war, musste die Polizei gegen 5.15 Uhr erneut zu dieser Asylbewerberunterkunft. Diesmal waren ein Afghane (20) und 2 Syrer (18,25) aneinander geraten. Dabei soll der Afghane mehrfach die beiden Syrer mit einer Eisenstange angegriffen u verletzt haben. Außerdem wurden bei der Auseinandersetzung ein Fenster sowie ein Spiegel zerstört. Wie es von der Polizei heißt, wurden die beiden Syrer verletzt u mussten ärztlich versorgt werden. Es wurden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet u die Eisenstange sichergestellt.“ http://www.mz-web.de/sangerhausen/asylbewerberunterkunft-in-sangerhausen-polizei-einsaetze-wegen-schlaegereien,20641084,33783990.html

  106. Beste Unterhaltung! Danke PI! Am Besten bald noch mit Livestream vom geklauten Handy, bitte!!! ;-))

    @#29 Templer (15. Feb 2016 11:13)
    Ich habe im Sommer schon den arabischen(!!!) Bettlern (!!!) vor einem Supermarkt in Schweden(!!!!!) ein freundliches
    „GO FUCK YOURSELF!“ ins Gesicht gegrinst.

    Aber Ihr Beitrag ist sicherlich gesetzeskonformer, hier wie dort.

    Für meine Worte werde ich hier in Buntland sicherlich einst rückwirkend mit 1000€ Strafe und 5 Monate Zwangsarbeit wegen „Rassismus“ für die Buntisierung verurteilt!
    😉

  107. Löbnitz: MuFl will Wachmann Zigarette ins Gesicht drücken
    „Ein 18-jähriger Asylbewerber soll in der Nacht zu Montag eine Parkbank auf dem Gelände des Landschulheimes beschädigt haben. Das Objekt dienst zurzeit als Asylunterkunft. Daraufhin kam ein Wachschutz-Mitarbeiter zum Einsatz u wollte eingreifen. Der Marokkaner soll stark alkoholisiert gewesen sein u kehrte 1 Std später zum Büro-Container des Sicherheitsdienstes zurück. Daraufhin soll es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Jugendlichen u dem Wachpersonal gekommen sein. Infolgedessen soll der 18-Jährige versucht haben, dem 27-jährigen Wachmann eine Zigarette ins Gesicht zu drücken. Der Angriff konnte jedoch abgewehrt werden. Der polizeibekannte Jugendliche verhielt sich weiter sehr aggressiv und wurde zum Ausnüchtern in PG genommen. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 2,22 Promille gemessen.“ http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/asylbewerberunterkunft-in-loebnitz-jugendlicher-versucht–zigarette-im-gesicht-eines-wachmannes-auszudruecken,20641266,33792038.html#plx187304707

    Weilerswist: Schlägerei & Selbstverletzung
    „Am frühen Samstagmorgen kam es in einer Zuwandererunterkunft an der Mühlenstr zu einer Auseinandersetzung. Ein 22-Jährige schlug dabei mehrfach andere Bewohner. Im Verlauf der Auseinandersetzung schnitt er sich selbst mehrfach mit einer Rasierklinge. Die hinzu gerufene Ambulanz befand die Verletzungen aber als unbedenklich. Aufgrund seines Alkoholkonsums wurde er durch die hinzu gerufene Polizei in Gewahrsam genommen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65841/3245226

  108. Bielefeld: Prügelei in Unterkunft
    „Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes informierte gegen 2:40 Uhr die Polizei über 2 streitende Personen am Erlenweg. Dem Mitarbeiter u einem Kollegen, sowie einem 21-jährigen Zuwanderer gelang es, die beiden prügelnden Männer vor einer Gemeinschaftsunterkunft zu trennen. Einer der streitenden Männer richtete sich in seiner aggressiven Stimmung bedrohlich gegen die alarmierten Polizisten. In gebrochenem Englisch kündigte er an, weiter gegen seinen Mitbewohner u die Polizisten vorgehen zu wollen. Das verhinderten die Beamten, indem sie ihn fesselten. Sie fuhren den 21-Jährigen mit einem Gefangentransporter in das Polizeigewahrsam. Der Mitbewohner kehrte in sein Zimmer. Dort begann er zu randalieren u das Mobiliar zu zerstören. Die Polizisten wurden von den beiden Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes um Unterstützung gebeten. Der 21-Jährige folgte seinem Mitbewohner für die restliche Nachtzeit in das PG. Der 21-jährige Zeuge verletzte sich leicht, als er half, die Streitenden zu trennen. Für ihn erschien ein RTW. Die Sanitäter fuhren ihn zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Beamten nahmen zu den gegenseitigen Körperverletzungen Strafanzeige auf.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3247954

    Kürten: Frauen streiten wegen Matratze
    „2 Frauen im Alter von 35 u 23 Jahren hatten in der Vergangenheit immer mal wieder Streit. Dieser eskalierte gestern (25.1.) gegen 7 Uhr. Diesmal ging es um die Lagerung einer Matratze in einer Zuwandererunterkunft Talblick. Die 35-Jährige hatte diese im Bereich des Gemeinschaftsbades untergestellt. Da die 23-Jährige jedoch der Meinung war, dass sie dort stören würde, gerieten die Damen dermaßen in Streit, dass sie sich auch körperlich angingen. Ein Arzt war nicht nötig, aber eine Strafanzeige wurde gefertigt. Den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber sicherten die Frauen zu, dass es weiter keine Handgreiflichkeiten mehr geben würde.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62459/3234871

  109. #143 Paddelpfote (15. Feb 2016 18:44)
    #1 AtemStockt

    Sie können jederzeit die Wahl beobachten oder auch bei der Auszählung dabei sein. Dazu ist in Karlsruhe keine Anmeldung nötig. Nur müssen Sie vor 18 Uhr im Wahllokal sein, denn danach wird keiner mehr hineingelassen.

    Ich war bei vielen Wahlen (NRW) als Wahlhelferin tätig und kenne das Prozedere so:
    Um 18.00 Uhr wird die Tür kurz geschlossen.
    Das heißt, die Wahl ist beendet, niemand darf mehr wählen.
    Dann wird die Tür wieder geöffnet und sie bleibt auch geöffnet, so dass jeder jederzeit freien Zutritt zu den Räumen hat, in denen ausgezählt wird.
    Wäre ja noch schöner, wenn hinter verschlossenen Türen ausgezählt würde.

  110. Essen: Massenschlägerei in Notunterkunft
    „Mit einem Großaufgebot hat die Polizei in einer Notunterkunft eine Schlägerei geschlichtet. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erlitt eine Fraktur, ein Asylbewerber eine Stich- oder Schnittverletzung. Die Beamten nahmen 7 Bewohner fest. Etwa 50-100 Asylbewerber unterschiedlicher Nationalitäten seien am Samstag aneinandergeraten. Auslöser seien vermutlich verschiedene Lebensauffassungen u das enge Miteinander gewesen. Am Donnerstag hatte die Polizei in einer anderen Unterkunft eingegriffen. Dort kam es nach einem Diebstahl zu Schlägereien.“ http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/vermischtes/aktuelles_berichte/Sieben-Festnahmen-Randale-in-Essener-Notunterkunft-sorgt-fuer-Verletzte;art29854,2946035

    Hannover: 25-Jähriger tot in Unterkunft
    „Der 25-Jährige wurde am Sonnabendmittag leblos in einer Flüchtlingsunterkunft an der Badenstedter Str im Stadtteil Linden-Mitte entdeckt. Ein Fremdverschulden wird derzeitig ausgeschlossen. Nach bisherigen Erkenntnissen entdeckten die Mitbewohner den Mann leblos auf seinem Bett u verständigten die Beamten. Der Polizei liegen Hinweise auf Vorerkrankungen vor. Der 25-Jährige soll unter Alkohol u Drogeneinfluss gestanden haben. In den nächsten Tagen soll eine Obduktion Gewissheit über die genaue Todesursache bringen.“ http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/25-Jaehriger-tot-in-Fluechtlingsunterkunft-in-Linden-gefunden

  111. Lernen sollen sie, lernen durch Schmerz!

    Nur so werden solche multi-kriminell-kulti-Junkies geläutert.

    Mein Mitleid ist mir abhanden gekommen.

  112. Hesepe: Wachmann ins Gesicht geschlagen
    „Um einen Streit unter Asylbewerbern zu schlichten, ist die Polizei in die Landesaufnahmebehörde gerufen worden. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag, wie die Polizei nun mitteilte: Demnach wurden Beamte am Abend von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes zur Unterstützung gerufen. In der Nähe eines Wohnzeltes sollte es zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen mehreren Asylbewerbern gekommen sein. Als die Polizei mit mehreren Streifenwagen eintraf, hatte sich die Lage zunächst beruhigt. Demnach hatte ein aus Afrika stammender Mann das Zimmer eines anderen Bewohners aufgesucht u trotz Aufforderung nicht verlassen. Als die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Situation klären wollten, schlug der Mann einem der Mitarbeiter ins Gesicht. Noch während die Polizisten die Strafanzeige wegen Körperverletzung aufnahmen, gerieten weitere Bewohner in Streit. Um eine Eskalation zu verhindern, setzten die Beamten Pfefferspray ein u nahmen 2 alkoholisierte Bewohner mit zur Dienststelle. Die Situation beruhigte sich, nachdem die beiden in Gewahrsam genommen worden waren. Durch den Einsatz des Pfeffersprays erlitt ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes Augenreizungen.“ http://www.noz.de/lokales/bramsche/artikel/670597/polizei-schlichtet-streit-in-fluchtlingsunterkunft-hesepe

    Diepholz: Razzia in Unterkunft
    „Die Flüchtlingsunterkunft „Am Heldenhain“ wurde am Montagmorgen durchsucht. Die Polizei arbeitete dabei mit Vertretern des Ordnungsamtes der Stadt und der Ausländerbehörde des Lk zusammen. In der Unterkunft sind derzeit 22 Asylbewerber gemeldet. Der Hintergrund sind laut Polizei laufende Ermittlungsverfahren gegen die dort wohnenden Asylbewerber, die unter dem Verdacht stehen, Diebstahlsdelikte begannen zu haben. Die Polizeibeamten trafen insgesamt 17 Bewohner in dem Haus an, die alle mit einem Bus zur Wache gefahren wurden. Die Beamten ordneten Mobiltelefone als Diebesgut ein u stellten diese sicher. Die Polizei teilt weiter mit, dass die Sicherheitslage in Diepholz als absolut ruhig einzuschätzen sei und der Einsatz reibungslos und ohne Zwischenfälle verlief.“ http://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/diepholz-ort28581/fluechtlingsunterkunft-heldenhain-diepholz-polizei-stadt-landkreis-diepholz-durchsucht-6125757.html

  113. Scheinbar ist im (bisher) verhältnismäßig sicheren Deutschland vielen treudoof-gutgläubigen Menschen der Instikt für Gefahrensituationen abhanden gekommen. Opfer sind meistens Frauen. Diesmal hat es wohl einen mutmaßlich Schwulen getroffen. Nun ja, er wird hoffentlich seine Lektion gelernt haben.

    Generell müssen sich Deutsche darauf einstellen, dass mit den Hundertausenden von Flüchtlingen auch der normale Alltag unsicherer wird. Unter den „Schutzsuchenden“ sind genauso echte Flüchtlinge wie auch jede Menge krimineller Bodensatz aus brutalen Drittweltstaaten. Scheinflüchtlinge und Glücksritter, die auch schon in ihren Heimatländern kriminell waren und dank Mad Mama´s Politik der offenen Grenzen nun bei uns „tätig“ werden.

  114. #61 Dr. T (15. Feb 2016 11:55)

    vielen Dank für die Informationen über „diese Verbündete des Westens“

    #71 Religion_ist_ein_Gendefekt (15. Feb 2016 12:32)

    Genau diese Info habe ich gesucht- sie ist mit Gold nicht aufzuwiegen. Besten Dank!

    #76 18_1968 (15. Feb 2016 12:38)
    #114 ujott (15. Feb 2016 14:30)
    #90 buntstift (15. Feb 2016 13:02)

    Denke auch so. Schadenfreude ist fehl am Platz (auch wenn es dem frühen Warner manchmal schwer fällt), zumal die Wahrscheinlichkeit besteht, dass das Opfer nun öfter mal „Besuch“ bekommt, da mit Sicherheit seine Adresse unter den Tätern herumgereicht wird.

    #78 Bernhard von Clairveaux (15. Feb 2016 12:42)

    So isses! Die Wüste lebt, man muss nur etwas Muskel- und Hirmschmalz investieren. Kein Wunder, dass die Windelschädel so sauer auf die Israelis sind. 😀

    #81 bolgida (15. Feb 2016 12:46)

    „Wenn man Hooton- und Morgenthau-Plan mal außen vor lässt…“

    Das sehe ich genau SO! Und habe dies hier schon in ähnlicher Form öfter gepostet: „Wirtschaftliche Überlegungen“ sind die Triebfeder dieses Verbrechens an uns Europäer.
    Eine Umvolkung wird als vernachlässigbarer Nebeneffekt einfach hingenommen, da außer Interesse der „Eliten“. Sind eh alles nur dumme Proleten ohne Ahnung von Kultur, die sich von Entertainmentmüll wie DSDS und Wer-wird- Millionär einlullen lassen. Arbeiten und Steuern zahlen sollen sie, und nicht denken.

  115. Obrigheim: Sanis bei Einsatz attackiert
    „2 Rettungssanitäter sind von rund 30 Flüchtlingen in einer Unterkunft körperlich angegangen und bei der Arbeit gehindert worden. Die Helfer des DRK waren angerückt, um einen kranken Bewohner in eine Klinik zu bringen, wurden jedoch von der Gruppe bis zum RTW verfolgt. Dort attackierten sie die Sanitäter, traten gegen die Ambulanz und brachten den Kranken wieder zurück in die Unterkunft. Erst durch gutes Zureden von Polizisten ließ sich die aufgebrachte Menge am Freitag beruhigen u der Notbedürftige abtransportieren. Was die Flüchtlinge derart in Rage brachte, gab den Beamten zunächst Rätsel auf. Auch was dem Kranken fehlte, blieb offen.“ http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rettungseinsatz-in-obrigheim-fluechtlinge-greifen-sanitaeter-an.a6baeed9-33a3-4ba1-9131-5e6967ecd9be.html

    Limburg-Dietkirchen: Schlag mit Stuhl
    „Bei Streitigkeiten einer größeren Personengruppe in einer Unterkunft Auf der Heide hatte ein 25-jähriger Syrer auf einen 19-jährigen Landsmann eingeschlagen u einem 51-Jährigen mit einem Stuhl gegen den Oberkörper geschlagen. Er wurde vorläufig festgenommen u ins Gewahrsam eingeliefert. Die beiden Geschädigten wurden nur leicht verletzt. Weiterhin musste auch noch ein 32-Jähriger Syrer in Gewahrsam genommen werden, da er sich nicht beruhigen ließ u weitere Schläge gegen die Geschädigten androhte.“ http://www.mittelhessen.de/lokales/region-limburg-weilburg/kurzmeldungen-region-limburg-weilburg_artikel,-Streit-in-Unterkunft-eskaliert-_arid,637763.html

  116. Badboys treffen Goodboy ergibt Badstory. Goodboy erleichtert, aber am leben.

    Badboys mit Hakennase.

    Dauerhaft Lagerinhaftieren, bis Herkunft durch seine Familie bestätigt wird, dann abschieben.

  117. Ob Frau oder Mann: Man nimmt keine fremden Menschen mit in die Wohnung! Ein Prinzip OHNE AUSNAHME. Da waren wohl noch andere ‚Interessen‘ im Spiel!

  118. Unglaublich, wie kann man nur so blöd sein. Wenn ich diese Typen mit ihren Kapuzenshirts schon sehe, reichts mir für den Tag… da trinke ich lieber einsam vor mich hin hehe

  119. Bremen-Hbf: Frau belästigt, Nafri randaliert
    „Ein Jugendlicher hat eine Auseinandersetzung mit einem unbekannten Mann gehabt. Der Vorfall ereignete sich gegen 16:55 Uhr am Treppenaufgang zu Gleis 5/6. Auf der Treppe soll der Jugendliche eine Passantin sexuell belästigt u angefasst haben. Sein Versuch, einer weiteren Frau die Geldbörse zu entreißen, wurde abgewehrt. Sicherheitskräfte der Bahn versuchten ihn zu ergreifen. Dabei ließ sich der 17-jährige Nordafrikaner mehrfach fallen, verletzte sich am Kopf u wurde danach zum eigenen Schutz am Boden gehalten. Bundespolizisten nahmen ihn fest – er wehrte sich derart, dass er zur Wache getragen werden musste. Dort kollabierte er und wurde im RTW unter Polizeibegleitung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es ist nicht auszuschließen, dass er unter dem Einfluss von Btm stand. Der Mann, der von der Auseinandersetzung im Tunnel betroffen war, wird ebenso wie die beiden Frauen gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Bremen zu melden(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70255/3252508

    Bremen: Schlafende Fahrgäste bestohlen
    „Bundespolizisten haben 2 Jugendliche nach Schwarzfahrten im Metronom HH-HB überprüft. Bereits auf dem Bahnsteig meldete sich ein Fahrgast und gab an, dass sein Smartphone in diesem Zug entwendet wurde. Das Telefon konnte in der Hosentasche des Marokkaners aufgefunden werden. Die Fahrgastbetreuerin berichtete, dass der 16-Jährige zusammen mit dem Syrer durch den Zug ging. Dabei hätte sich der 17-Jährige über den schlafenden Fahrgast gebeugt. In der Wache wurden die Beschuldigten eingehend durchsucht. Dabei wurde in der 3. Unterhose des 16-Jährigen ein weiteres Smartphone sichergestellt. Kurz darauf meldete sich die Spanierin. Ihr gehörte das 2. gestohlene Telefon. Nach Anzeigenfertigung wurden die Jugendlichen von der Wache entlassen.
    Einen ähnlichen Fall haben Zivilfahnder im Hbf festgestellt. Ein 20-jähriger Libyer war mit einem 22-jährigen Palästinenser unterwegs. Letzterer ist als Taschendieb bekannt. Nach kurzer Observation betrat der Libyer den Metronom in Richtung HH, während der Palästinenser vor der Tür stehen blieb u den Bahnsteig beobachtete. Der Libyer verließ den Zug wieder u trug nun seine Jacke über dem Arm. Eine chinesische Reisegruppe berichtete auf Nachfrage der Fahnder, dass der Libyer versucht hatte, im Sichtschutz seiner Jacke die Tasche einer Frau zu entwenden. Die Männer wurden kurzzeitig festgenommen u anschließend von der Wache entlassen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70255/3245914

  120. #158 Suppenkasper

    Was die Flüchtlinge derart in Rage brachte, gab den Beamten zunächst Rätsel auf:

    Bin kein Arzt, aber tippe auf Hirn und Geist….welches in Symbiose komplett fehlt!

  121. Da will mir doch nicht so recht ein Bedauern
    über die Tastatur kommen.
    nehmen wir den:

    Kaiser Wilhelm, ich bin sicher, dass Sie resistent
    für diese Art Ratschläge sind und noch einige handfeste
    Erfahrungen benötigen, was ich Ihnen natürlich nicht wünsche.

    »Wer ständig ein Auge zudrückt, wird sich wundern, wenn ihm plötzlich Beide aufgehen!«
    (Søren Kierkegaard, 1813-1855)

    Oder wer seine Augen nicht zum Sehen braucht, braucht sie später zum Weinen.
    Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, bei Linken ist es andersrum.

  122. Wie war das noch mal, Frau Maria Böhmer?
    “Diese Menschen ohne Kultur, Herzlichkeit und
    Lebensfreude bereichern sich an uns allen”?
    Oder zitiere ich Sie jetzt falsch?

    Wer and’ren Leuten gibt sein Brot
    und leidet danach selber Not.
    den schlag’ man mit ‘ner Keule tot.

  123. https://www.youtube.com/watch?v=M__9baLBeps
    „Ich bin bereit für Allah zu töten!“ .und 16:99 min. = Jesus Christus war ein Moslem .. .. jaja, die „Erdogan-App“ erklärt den „Musels/Herrenmenschen“ ganz wilde Sachen , da rollt es einem Deutschen die Fussnägel hoch 🙂 … Einstein war dann wohl auch Moslem , Gandhi und Buddha auch …

  124. https://www.youtube.com/watch?v=M__9baLBeps
    sorry , es geht schon auf Minute 16:35 los … Jesus war also ein Moslem , weil .. warum hatte Jesus einen Voll-Bart , er wurde gekreuzigt , aber seine Seele wurde genommen von Allah ..blabla

    https://www.youtube.com/watch?v=LpcZHfo97S0
    Türkischer Moslem schlug Islam-Gegener/Moschee-Gegner mit der Faust ins Gesicht

    https://www.youtube.com/watch?v=bk_xyMF6eEQ
    Moslem-Führer:
    „Wir werden Europa islamisieren“
    Schön , es wird auch ein „http://www.pi-news.net“ Banner gezeigt

    https://www.youtube.com/watch?v=w-nBY9ibgGM
    Mit den Sonderrechten für Moslems wird in Deutschland bald Schluss sein
    Rassismus tötet , freche leicht-depperte Links-Zecken/Islam-Befürworter/Asylanten-Protestlager

  125. Jeder kann Wahlfälscher werden….ähm Wahlhelfer! Einfach freiwillig melden, gibt auch eine kleine Vergütung (die Kohle den armen Antifanten wegnehmen). Den Spaß geb ich mir doch gerne. Sobald irgendwas nicht stimmt gibts eine Anzeige!

    Hatte auch neulich mit so komischen Roma Bettlern zu tun. Habe sie dann zum Bahnhof geschickt sie sollen sich ein Ticket nach Schlaraffenland kaufen da gäbe es alles umsonst, sogar Bierbrunnen und Giesbrei auf der Straße. Ihr glaubt es nicht! Die sind wirklich zum Bahnhof gelaufen nachdem sie sich das Wort Schlaraffenland eingeprägt hatten. Habe mir dafür aber recht düstere Blicke meiner Umgebung eingefangen.

  126. Es gibt die „Wahrheit“ in den Systemmedien und in den linksversifften Schulen und Unis, und es gibt die Wahrheit auf der Straße. Die normative Kraft des Faktischen wirkt auf den Straßen, und da geht dann Geldbeutel und Gesundheit flöten. Ein Lernprozess für den Essener.

  127. So stelle ich mir den klassischen Gutmenschen vor – naiv, dumm und weltfremd. Ein leichtes Opfer für Kriminelle. Man wird ihn wohl hirnspülen, dann kann er wieder zum Bahnhof und klatschen.

  128. Thüringen: Landesregierung verheimlichte Asylkriminalitäts-Zahlen
    „Nach Recherchen des MDR musste die Thüringer Polizei im vergangenen Jahr fast täglich zu Einsätzen in Flüchtlingsheimen ausrücken. Demnach liegen dem Sender interne Datensammlungen der Polizei exklusiv vor. Offizielle Zahlen oder Interviews mit dem Innenministerium gab es nicht. Auch beim linken Ministerpräsidenten Ramelow – Fehlanzeige. Für das Jahr 2015 wurden insgesamt 1.417 Anzeigen von Straftaten u Ordnungswidrigkeiten in Asyleinrichtungen u Zentralen Aufnahmestellen registriert, die von der Polizei vor Ort aufgenommen werden mussten. Auf die Monate aufgeteilt ergibt das 118 Fälle pro Monat.(…)“ http://bereicherungswahrheit.com/thueringer-landesregierung-verheimlichte-asylkriminalitaets-zahlen/

    Kriminalität durch Asylbewerber steigt massiv an
    „Der Anteil der von Asylbewerbern begangenen Straftaten an der Gesamt-Kriminalität hat sich binnen 3 Jahren von 3,7 auf 7,7 Prozent mehr als verdoppelt. Das geht aus einer Auswertung des BKA hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ vorliegt. Als Tatverdächtige ermittelte die Polizei im vergangenen Jahr 38.119 Asylbewerber gegenüber 15.932 drei Jahre zuvor. Einen starken Anstieg gab es bei den Körperverletzungen (von 3863 auf 9655) und bei den Ladendiebstählen (von 4974 auf 13.894). Die Zunahme der Gewalttaten hat nach Behördenangaben auch mit der Situation in den Flüchtlingsheimen selbst zu tun. Die Gewalt sei nicht ausschließlich gegen die übrige Bevölkerung gerichtet, sondern in überfüllten Unterkünften komme es immer wieder zu Aggressionen unter den Asylbewerbern selbst. Im selben Zeitraum stieg die Zahl der Asylanträge von 53.000 auf 202.000.“ http://bereicherungswahrheit.com/kriminalitaet-durch-asylbewerber-steigt-massiv-an/

  129. Also ich feier solche Zwischenfälle nur noch ab. Das gute an „bunter Bereicherung“ ist ja, das es überwiegend deren Freunde trifft. Realisten halten schon lange deutlich mehr als eine Armlänge Abstand zu den Fachkräften.
    Also, liebe Flutlinge, Rapefugees, Flüchtilanten und Sexmobber, haut mal ordentlich rein, zeigt, was ihr drauf hat, da laufen noch Millionen Grünen-Wähler rum, die haben alle Ficki-Ficki bestellt.

  130. #149 Suppenkasper (15. Feb 2016 19:29)

    Kürten: Frauen streiten wegen Matratze
    „2 Frauen im Alter von 35 u 23 Jahren hatten in der Vergangenheit immer mal wieder Streit. Dieser eskalierte gestern (25.1.) gegen 7 Uhr. Diesmal ging es um die Lagerung einer Matratze in einer Zuwandererunterkunft Talblick.

    …das war sicher eine original Bauernfeind®-Asylmatratze – bunt immer, braun nimmer!

  131. Macht Schluss mit dieser Flüchtlingspolitik der amtierten Kommunalpolitikern.
    Keiner der Kommunalpolitiken hat jemals damit gerechnet das PEGIDA & Co. und Bürger dieser Stadt solch ein Durchhaltevermögen besitzen. Wir Dresdner Bürger werden immer und immer wieder die Missstände kundtut. Offenbar sieht’s in den anderen Städten besser aus und könnten mehr Flüchtlinge vertragen! Das böse Erwachen kommt noch.

    Sobald Flüchtlinge in die Allgemeinheit überführt wurden, dann werden Einschränkungen sichtbar. Mal gespannt wie‘s bei der medizinischen Versorgung einhergeht. Erste Verschleißerscheinungen zeichnen sich schon ab, ungeahnte Wartezeiten werden wir in Kauf nehmen müssen. Wohnungssuchende für einheimische Bürger wird’s schwieriger werden, denn Flüchtlinge werden von Kommunen bestens betreut und Wohnraum zugewiesen. Hier werden Hauseigentümer sich dumm und dämlich verdienen. Fahrschulen verzeichnen jetzt hohen Zuwachs an Führerscheinanmeldungen von Flüchtlingen. Theorie und Schulungsunterlagen soll‘s in binnen 6 Wochen in Arabisch geben. Prüfungen ebenfalls in Arabisch. Sobald die Flüchtlinge zum Führen von Fahrzeugen berechtigt sind werden die Versicherungen ebenfalls verdienen und wir zahlen Haftpflichtbeiträge mehr.

    /blockquote>

    Ihr könnt diese Zahl auch noch ertragen oder http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/stefan-schubert/eu-geheimplan-merkel-will-5-syrer-aus-der-tuerkei-nach-europa-umsiedeln.html

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf, Baden-Württemberger, Rheinland-Pfälzer und in Hessen ihr seid aufgefordert gegen den amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Am 6.März und 13.März sind Landtagswahlen. Macht euch Notizen im Kalender!

  132. mein Mitleid hält sich in Grenzen. Dummheit gehört bestraft! heutzutage muß man schon froh sein, wenn man abends unversehrt nach Hause kommt!

Comments are closed.