Bürger von Brüssel haben an verschiedenen Plätzen in ihrer Stadt Erinnerungsorte für die Opfer der Anschläge errichtet. Blumen, Kerzen und Flaggen aus allen Ländern liegen dort. Unter den Opfern des Islam-Terrors von Dienstag waren auch Israelis, so dass am zentralen Trauerplatz an der Place de la Bourse, vor der ehemaligen Börse im Herzen Brüssels, auch die israelische Flagge ausgelegt war. Dreist: Moslems, die die Flagge Israels – ein Land, das seit seiner Existenzgründung mit Islam-Terror zu tun hat – dort entdeckten, bedeckten sie mit der palästinensischen Flagge oder knüddelten sie zusammen und legten sie unter eine andere Flagge (siehe Video oben). Auch die Jerusalem Post berichtet inzwischen über diesen Skandal. Leider wagte niemand, gegen dieses Zeichen des Judenhasses vorzugehen. (Spürnase: Jacob)

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. Was zeigt was für kranke Arschlöcher das sind.
    Der Islam ist eine Hirnpest!
    Die haben nix kapiert!

  2. #2 Der boese Wolf (24. Mrz 2016 17:43)
    Und warum ruft keiner „Nazis raus“?

    Weil die ständigen Nazivergleiche und Nazi-Beschuldigungen langsam und sicher nicht nur mir tierisch auf die Nerven gehen.

  3. Jo Herr M. die AfD ist in der Nähe der NSDAP?
    In welcher Nähe sind dann diese Grabfledderer?
    So wird mit zweierlei Maß gemessen,
    Antisemitismus ist nicht schlimm und muß nicht im Keime erstickt werden,wenn diese Aktionen von der Bückbetersekte ausgehen…
    Da ist es auch nicht verwunderlich,dass bei diesem Wegschauen,verharmlosen und relativieren,alles Wasser auf die Mühlen derer ist,die Israel von der Landkarte tilgen möchten..
    Dies ist auch wieder ein Beweis,für die nicht Integrierbarkeit dieser Sekte und ihrer Anhänger…

  4. Diese Hassfratzen, denen ist nichts heilig.
    Spielen die Trauernden und zeigen so Ihren Hass

    Der Islam ist Frieden

  5. Wie sie alle feige da stehen und schweigen. Ist ja nur Israel und Israel ist weit weg. 2009 beim Duisburger Flaggenstreit war es nicht anders, als deutsche Polizisten eine Privatwohnung gestürmt haben, um Israelflaggen runterzureißen wegen eines barbarischen und assozialen Moslemmobs.
    Europa wird noch sehr bittere Erfahrungen mit seinen geliebten islamischen Herrenmenschen machen. Was mit Juden anfängt, hört nie mit Juden auf. Die Juden sind nur der Kanarienvogel in der Kohlegrube und die europäische Kohlegrube ist dabei einzustürzen und alle und alles unter sich zu begraben.

  6. Moslems entfernen Israel-Fahne von Trauerplatz
    ……………………………………….
    RICHTIG MUSS ES HEISSEN.
    MOSLEMS D Ü R F E N ISRAEL-FAHNE VOM TRAUERÄLATZ ENTFERNEN!
    Damit ist dann auch ausreichend beschrieben, wer in Europa das SAGEN hat!

  7. #9 genauso ist es.Es muss erst überall rundgehen, an allen Ecken, hoffe dann wachen echt mal alle auf.

  8. #7 Der boese Wolf (24. Mrz 2016 17:52)

    Und du solltest nicht so oft in „dein“ Gehege scheißen…

  9. Islamsklaven zeigen ihre Fratze.

    Nicht einmal an einem Trauertag, an dem der Opfer gedacht wird, die von ihrer Sippschaft in einem Gastland ermordet wurden, vergessen sie ihren Rassismus.

  10. Alle Muslime raus aus Europa, außer die zum Christentum, Buddhismus, Judentum etc. konvertieren.

    Meinetwegen auch atheistisch weiter leben.

    Diese Kopftuchweiber, teilweise vollverschleiert, und diese bärtigen Typen im Nachthemd kann ich nicht mehr in unserem Deutschland ertragen.

    Das hat nichts mit Religionsfreiheit, sondern mit provokativer Abgrenzung zu tun!

    Die sind so hässlich!

  11. Wir müssen unbedingt die vor dem Islam zu uns geflohenen arabischen Christen stärken!
    Heute habe ich zum ersten mal einen sehr betroffen und traurig dreinblickenden Moslem in der Stadt gesehen. Die Morde von Brüssel haben ihn womöglich nachdenklich und betroffen gemacht… Solchen Moslems, die dabei sind aufzuwachen und vielleicht bald schon aus der geistlichen Dunkelheit des Islams raus wollen, müssen wir Anlaufstellen in Deutschland bieten!!

  12. Es war dies – nach den feigen Attentaten vom Dienstag – ein weiteres schändliches Attentat, das den gesamten, durch den Koran eingepflanzten Hass einer Religion zeigt, die bei uns nichts, aber auch gar nichts verloren hat.

  13. Ich kann deren Frechheiten und Unverschämtheiten fast nicht aushalten. Da krieg ich ganz schlimme Gefühle. Diese Biester, die sich aufführen wie die Elite. Alles soll ihnen zu Füßen liegen und ihnen dienen. Sie kommen, stellen Ansprüche, benehmen sich schlecht und vernichten alles, was ihnen nicht passt und nehmen Raum und Geld und Versorgung in Anspruch.
    Und wenn ich damit nicht einverstanden bin, heißt es aus dem Kanzleramt, ich sei Pack!

    Wir wissen uns zu wehren, Herr Gabriel. Im übrigen schifft die SPD weiter ab, Herr Gabriel. Ist nämlich langsam eine Splitterpartei, Herr Gabriel.

  14. Zu keiner Zeit ist der Mohammedaner bereit, seinen Hass auf Juden und andere Ungläubige zu überdenken, nicht einmal bei solchen Anlässen.

    Noch Fragen?

  15. Ein schlimmeres Verbrechen gibt es schon fast nicht mehr.
    Nicht nur das aus der Sekte des Islams die meisten Mörder kommen, sondern nun tauchen Moslems auch auf unseren Trauerveranstaltungen auf um diese zu schänden.

    Das schlimmste ist das 50 Nichtmoslems drumherumstehen und keiner macht den Mund auf. Die Moslems sind so frechdreist weil sie genau wissen das die Umstehenden nicht den Mundaufbringen.

    Da hätten nur 3 kräftige aus der Gruppe heraustreten müssen und den Typen bzw. die Frau windelweich dreschen müssen. Die hätten es danach nie wieder gewagt.

  16. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Moslems in deutschen Städten schreien ungestraft:

    Hamas… Hamas.. Juden ins Gas..!

    Deutschland 2016!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Islam gehört zu Merkel!

    NICHT zu Deutschland!

  17. Super. Und die sogenannte „schweigende Mehrheit“ steht daneben und glotzt.

    Die würden genauso zuschauen, wenn ein Moslem
    einem Ungläubigen den Kopf an selber Stelle abschneidet.

  18. Der Mohammedaner steckt nur die Grenze des auf die EU ausgeweiteten Gazastreifens ab.

    Als Kolonialmacht macht man das nunmal so.

    Leid tut es mir für die toLLeranzistisch unterdrückten Brüsseler Bürger, allerdings erfüllt es mich mit einer gewissen Genugtuung, dass die Verantwortlichen im EU-Nichtparlament mittendrin sitzen.

  19. Wie fertig muss ein Land, eine Stadt sein, wo so etwas möglich ist? Moslems latschen völlig ungeniert über die abgelegten Trauerbekundungen, um ihre Terrorflagge gegen eine Beleidsbekundung für die getöteten Israelis auszutauschen.

    Wo steckt die belgische Polizei? Wieso werden solche Terror-Sympathisanten nicht gestoppt, verhört, inhaftiert und abgeschoben?

  20. #33 Lichterkette (24. Mrz 2016 18:17)

    Würde in Deutschland wohl ganz genauso ablaufen.

  21. Hauptsache die Behörden können zählen und Statistiken führen..

    Diese Moslems MUSS man endlich INTERNIEREN, sonst bekommen wir diese Irren niemals in den Griff!
    Diese Moslem-Gefahr muss von der Straße!

    Handelt endlich!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Terrorgefahr

    „Berlins islamistische Szene wächst sehr dynamisch“

    Die deutsche Hauptstadt ist eine Islamisten-Hochburg, 360 gewaltbereite Salafisten leben dort – und ihre Zahl nimmt zu. Innensenator Frank Henkel sagt, wie sich Berlin gegen die Terrorgefahr wappnet.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153635720/Berlins-islamistische-Szene-waechst-sehr-dynamisch.html

  22. #26 my comment…

    Gruppendruck ist mächtig. Ich sehe im Hintegrund sogar jemanden klatschen, als die Kopftuchtante die sog. Palästina-Fahne aufstellt.

  23. Die Gutmenschen sagen , die Fahne wurde nur gesichert , damit sie nicht gestohlen werden kann .

  24. Unsere Städte versinken im Terror durch Ausländer! (politisch gewollt!)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Polizeisprecher Matthiesen: „Das dulden wir in unserer Stadt nicht!“

    (naive, niedliche u. putzige Aussage.. Das wird diese libanesischen Verbrecherclans aber voll ängstigen.. )

    Bremen ist in der Hand des Miri-Clans, nur die dämlichen Bremer haben es noch nicht gemerkt und müssen dafür auch noch zahlen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Pistolen, Messer, Schlagstöcke

    Verfeindete Clans liefern sich

    Massenschlägerei in Bremen

    Rund 30 Familienmitglieder zweier verfeindeter Clans haben sich eine Massenschlägerei vor dem Klinikum Links der Weser (LdW) in Bremen  geliefert. Die Polizei stellte Schlagstöcke, Messer und sogar Schusswaffen sicher. Noch in der Nacht wurden mehrere Wohnungen durchsucht. Bei einer der Familien soll es sich um den berüchtigten Miri-Clan handeln.

    http://www.focus.de/regional/bremen/pistolen-messer-schlagstoecke-verfeindete-clans-liefern-sich-massenschlaegerei-in-bremen_id_5384264.html

    Maria Böhmer  (CDU):

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

  25. Die neuen und die alten Freunde der Parteiengecken mögen sich also nicht?

    Es wird den hiesigen Parteiengecken nichts nutzen sich nun aufzuplustern und große Worte zu sprechen. Mit dem Einzug ihrer neuen Freunde, der Mohammedaner, müssen halt ihre alten Freunde, die Mosaischen, ausziehen. Da helfen den Parteiengecken ihre albernen Autobahnwehklagen nichts, sondern zeigen allenfalls, daß den Parteiengecken die wahre Natur des Problems noch nicht einmal ansatzweise bewußt ist. Dabei lassen sich gleichartige Entwicklungen in einem fortgeschritteneren Stadium in anderen europäischen Ländern beobachten, namentlich im Welschenland oder auch in Schweden. Als beispielsweise im schwedischen Malmö die Mosaischen von den Mohammedanern immerzu die Hucke voll bekommen haben, so riet ihnen der örtliche Magistrat, sich von dem Levanteengel loszusagen, in der Hoffnung, daß die Mosaischen dann fortan weniger Prügel einstecken müssen. Im Welschenland soll es den Mosaischen indes ähnlich schlimm ergehen. Doch wird auch dies den hiesigen Parteiengecken nicht zu denken geben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  26. Diese postmodernen Trauerrituale mit Kerzlein, Umarmungen mit Fremden und Herzchen malen am Trottoir sind albern-grotesk und offenbaren die totale Hilf- und Perspektivlosigkeit einer Gesellschaft, die ihre Rest-Kultur längst aufgegeben hat.
    Daß da bei dieser Mohammedanertonne keiner dazwischenschritt ist nur noch folgerichtig es hätte das weinerliche Pseudo-Betroffenheitsgesülz nur gestört. Aber man sollte auch hinterfragen was dieser ganze kitschige Fähnchen und Lichtlein-Klamauk überhaupt soll. Vollkommen lächerlich das Ganze. Aber offenbarend für den dramatischen Zustand einer Gesellschaft im finalen delyrium.

  27. Das Video ging ja sogar über einen TV-Sender. Super! Die Dreistigkeit dieser Kopftuchschlampe muss in die Welt hinaus. Die spucken noch auf unsere Gräber, diese Mörder.

  28. Syrischer Asylbewerber aus Brandenburg wegen Terror-Verdachts festgenommen

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/syrischer-asylbewerber-aus-brandenburg-wegen-terror-verdachts-festgenommen-23781332

    Jihadisten in Salzburg hatten Kontakte zu Brüssel-Terror

    +++ Die zwei Männer waren im Dezember verhaftet worden +++ Sie stammen aus Pakistan und Algerien +++ Polizei in Brüssel jagt zwei Flüchtige +++

    http://www.kleinezeitung.at/s/politik/aussenpolitik/4952824/Live-zum-Terror_Jihadisten-in-Salzburg-hatten-Kontakte-zu

  29. #8 Der boese Wolf (24. Mrz 2016 17:52)
    #3 Das_Sanfte_Lamm

    Man kann Schei$$e nicht Schokolade nennen. Wenn’s die als NPDler nervt, solltest Du überlegen, ob Du hier im richtigen Blog bist.

    Ich habe mit der NPD zwar nichts zu tun, antworte aber trotzdem;
    Der pawlowsche Reflex, ständig alles und jeden mit irgendwelchen Nazipersönlichkeiten und -ritualen zu vergleichen oder gar gleichzusetzen, fängt irgendwann an, auf die Nerven zu gehen.
    Abgesehen davon, dass es eine gewisse Simplifikation der Argumentationsebene des Betreffenden zutage fördert.

  30. Kalifat-NRW die Brutstätte des

    Moslem-Terrors und Moslem-Terror-Hochburg…

    …und da muss sich ausgerechnet der unfähige Nichtsnutz IM Blitzer-Ralle melden..

    Der Typ ist doch nur dämlich..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Terror-Gefahr

    Kritik an Belgien-Schelte von NRW-Innenminister Jäger

    Düsseldorf. Seine Aussage, die belgischen Behörden hätten die salafistische Szene „jahrelang nicht im Blick gehabt“, bringt NRW-Innenminister Jäger Kritik ein.

    Am Tag nach den Terroranschlägen von Brüssel ist in Düsseldorf ein Streit über die harsche Kritik von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) an den belgischen Behörden entbrannt. „Der Minister meinte nur Stunden nach den grausamen Anschlägen den belgischen Sicherheitsbehörden Ratschläge erteilen zu müssen. Abgesehen vom Mangel an Pietät ist das in der Sache an Unverfrorenheit kaum zu überbieten“, kritisierte CDU-Fraktionsvize Theo Kruse.

    Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) nannte Jägers Kritik in der derzeitigen Lage „ganz falsch“, da Belgiens Polizei unter Einsatz ihres Lebens derzeit noch mitten im Anti-Terror-Kampf stecke. Zuvor hatte der Brüsseler ARD-Studiochef Rolf-Dieter Krause in der Sendung „Hart aber fair“ Zweifel geäußert, ob ausgerechnet Jäger nach der Kölner Silvesternacht schon wieder „dicke Backen“ machen müsse.

    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/streit-um-belgien-schelte-von-nrw-innenminister-jaeger-id11679289.html

  31. Stürzenberger hatte Recht, obwohl er es zurückgenommen hat: Abschwören oder Ausweisen.
    Der Islam ist keine Religion, sondern Faschismus.

  32. #41 Pio Nono (24. Mrz 2016 18:32)
    Diese postmodernen Trauerrituale mit Kerzlein, Umarmungen mit Fremden und Herzchen malen am Trottoir sind albern-grotesk und offenbaren die totale Hilf- und Perspektivlosigkeit einer Gesellschaft, die ihre Rest-Kultur längst aufgegeben hat.
    […]

    Es ist auch die einzige Trauerbekundung, die noch geduldet wird. Mein „Lieblingshit“ in dieser Hinsicht ist das Pappschild, auf dem mit Edding das obligatorische und selten dämliche „Warum?“ gekritzelt steht mit der daneben stehenden roten Friedhofskerze – als ob niemand weiss, „warum“ an dieser Stelle um Opfer des Multikulte-Wahns getrauert wird.

    #33 Lichterkette (24. Mrz 2016 18:17)
    Wie fertig muss ein Land, eine Stadt sein, wo so etwas möglich ist?
    […]

    Nahezu in allen westeuropäischen Gesellschaften ist der normale Selbsterhaltungstrieb fast vollständig abhanden gekommen, von daher ist es keine Domäne Belgiens, tatenlos zuzusehen, wenn diese Zellhaufen in Ländern, in denen die faktisch nichts als Gäste sind, sich aufführen können wie Besatzer.

  33. #44 SV (24. Mrz 2016 18:33)
    AfD löst saarländischen Landesverband auf

    Nach Berichten über Kontakte der AfD-Spitze im Saarland zur rechtsextremen Szene hat der Bundesvorstand die Auflösung des Landesverbandes beschlossen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-loest-saarlaendischen-landesverband-auf-14144145.html

    Sehr gut. Kein langes rummachen. Vor allem sehr gut das es von der AFD aus ging und nicht erst die Medien darauf aufmerksam machen mussten. Das ist ein guter Schritt für die Glaubwürdigkeit

  34. Die Alte mit ihrer Lauskoppwindel sollten sie auch zerknüllen und verstecken!
    Was soll das?
    UNFASSBAR…..

  35. MAZYEK-KORAN, islam.de:

    3;110 Ihr(Muslime) seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift(Juden u. Christen) glauben würden, wäre es wahrlich besser für sie.

    3;111 Sie werden euch(Muslimen) keinen Schaden zufügen, außer Beleidigungen.
    (Anm. d. mich)

    3;112 Auferlegt ist ihnen Erniedrigung, wo immer sie angetroffen werden … und sie haben sich Zorn von Allah zugezogen, und Elend ist ihnen auferlegt. Dies, weil sie stets Allahs Zeichen verleugneten

    3;141 Und damit Allah diejenigen, die glauben, herausstellt und die Ungläubigen dahinschwinden läßt.

    3;176 Und lasse dich nicht durch jene traurig machen, die im Unglauben dahineilen! Sie werden Allah gewiß keinerlei Schaden zufügen.

    3;178 Und diejenigen, die ungläubig sind, sollen ja nicht meinen, daß das, was Wir ihnen an Aufschub gewähren, gut für sich selbst sei. Wir gewähren ihnen nur Aufschub, damit sie an Sünde zunehmen, und für sie gibt es schmachvolle Strafe.

  36. Mit diesen Leuten, wahrscheinlich in der 5. Generation hier, ohne ein Wort der Landessprache zu beherrschaen oder sich ein Mü integreiert zu haben, ist einfach kein Staat zu machen.
    Schaut man sich die 1400-jährige Geschichte dieser Terror-Religion an, dann sieht man immer wieder, dass christlichen Bewohnern durch Islamisierung deren prosperierendes Land geraubt wurde, welches von Knallahs JüngerInnen in einen Sch…haufen verwandelt wurde.
    Dann wurde das nächste Land islamisiert, and so on.
    Belgien und Schweden und irgendwann auch Deutschland, drohen zum Sch…haufen zu werden, wenn Islam und Scharia hier die Mehrheit stellen.

  37. Aus Israel gab es schon deutliche Worte bezüglich unserer laxen europäischen Terrorbekämpfung. Dies war der letzte Warnschuss in Richtung Westen, ansonsten ist auch hier bald diplomatische Eiszeit angesagt. Unsere Politikversager verscherzen es sich gerade überall.

    Wer ausser uns wird überhaupt noch muslimische Flüchtlinge aufnehmen? Der Ostblock sicherlich nicht, Schweden verweist auf seine erreichte Kapazitätsgrenze und Frankreich und Belgien haben genug mit den vorherrschenden Problemen zu kämpfen. Österreich und Dänemark sind auch raus, Spanien und Portugal waren noch nie wirklich dabei. Vielleicht nimmt Luxemburg noch 20 Flüchtlinge auf, damit Deutschland nicht ganz alleine dasteht.

  38. Man kann nur hoffen, daß manche angesichts solcher Bilder manche ihre Haltung überdenken, Frauen unter den „Flüchtlingen“ sollten gegenüber Männern bevorzugt werden.
    Es hätte übrigens auch ein Kind der Flaggenverstecker gewesen sein können.
    Konsequenz: ALLE zurückschieben.

  39. #22 Eigeninitiative (24. Mrz 2016 18:04)

    Wir müssen unbedingt die vor dem Islam zu uns geflohenen arabischen Christen stärken!
    Heute habe ich zum ersten mal einen sehr betroffen und traurig dreinblickenden Moslem in der Stadt gesehen. Die Morde von Brüssel haben ihn womöglich nachdenklich und betroffen gemacht… Solchen Moslems, die dabei sind aufzuwachen und vielleicht bald schon aus der geistlichen Dunkelheit des Islams raus wollen, müssen wir Anlaufstellen in Deutschland bieten!!
    ——————-

    Da sind die Uboote erher dabei als wirklich Betroffene!

  40. Der Islam ist nicht unser Feind und ein Verbot meines Erachtens unmöglich.

    Allein schon der Diskurs über ein Verbot um seiner selbst willen, ist lachhaft.

    Wer will mir denn verbieten, als Deutscher, meinen Lebensprinzipien treu zu sein?

    -Genau, nämlich KEINER!-

    Unser Feind ist Derjenige, der es zulässt, daß solche Diskussionen erst aufkommen, wenn eine Umkehr zur Normalität nicht mehr möglich ist.

    Will meinen:

    Die Kulturfremden hätten erst gar nicht in unser Land gedurft!

  41. Kein einziges Wort von diesem piitätlosen Skandal in den Hauptnachrichten unseres Zwangsgebühren finanzierten Staats-TV! Stattdessen ein ausführlicher Bericht darüber, wie in Israel ein Palästinenser von einem israelischen Polizisten erschossen wurde. Mich kotzen diese widerlichen Lügen-Medien nur noch an!

  42. „Morde von Brüssel haben ihn womöglich nachdenklich und betroffen gemacht“
    Träumen Sie weiter, machen Sie sich weiter Ihre Illusionen.

  43. @ #14 Ingo Cnito (24. Mrz 2016 17:56)

    Ein A…loch,
    einige A…löcher,
    viele A…löcher!

    😛

  44. #59 zille1952 (24. Mrz 2016 19:20)
    Kein einziges Wort von diesem piitätlosen Skandal in den Hauptnachrichten unseres Zwangsgebühren finanzierten Staats-TV! Stattdessen ein ausführlicher Bericht darüber, wie in Israel ein Palästinenser von einem israelischen Polizisten erschossen wurde. Mich kotzen diese widerlichen Lügen-Medien nur noch an!

    Zumal der israelische Polizist nicht aus Jux geschossen haben dürfte – exakt das Hinterfragen des Grundes wird in den Sudelmedien gerne unterschlagen.

  45. … ein Wunder, dass keine IS-Fahne ausgelegt wurde, da doch auch Allahs wohlgefällige Attentäter ihr wertvolles Leben zur Verherrlichung des Islams hergegeben haben!!!!

    … ach, ich vergaß!
    Diese dürfen jetzt mit ihrem beschnittenen Pimmel 72 Jungfrauen im Paradies befriedigen!

  46. Mir ist schon oft aufgefallen, dass gerade muslimische Frauen sehr aggressiv ausrasten und hysterisch herumkeifen, einfach nur abstoßend! Ist das vielleicht eine ausgleichende Reaktion darauf, dass sie ansonsten in dieser steinzeitlichen *Kultur* weniger wert als Ziegen sind?

  47. Heute habe ich zum ersten mal einen sehr betroffen und traurig dreinblickenden Moslem in der Stadt gesehen. Die Morde von Brüssel haben ihn womöglich nachdenklich und betroffen gemacht
    ————————————

    So ein Müll habe ich lange nicht mehr gelesen.

  48. „UNGLÄUBIGE“ SIND SCHULD, WEIL SIE KEINE MOSLEMS SIND

    21.12.2007
    BERLIN taz
    „“Als besonders feinfühlig kann man das Innenministerium nicht bezeichnen. Denn die dort in Auftrag gegebene Studie „Muslime in Deutschland“ erscheint pünktlich zum islamischen Opferfest, das seit Donnerstag begangen wird. Und als Grußwort zum Fest ist die Studie kaum zu lesen. Sie hat es in sich – und wird für Kontroversen sorgen…

    Rund 40% der Befragten bescheinigen die Autoren fundamental-religiöse Orientierungen: Den Geboten und Verboten im Koran wird ein hoher Stellenwert beigemessen, die Religion bestimmt stark den Alltag, und der Islam wird pauschal aufgewertet im Vergleich zur christlich-westlichen Kultur…

    Einzelne Aussagen erhalten jedoch erstaunlich hohe Zustimmung: Mehr als 40% der interviewten Muslime teilten die Auffassung: „Muslime, die im bewaffneten Kampf für den Glauben sterben, kommen ins Paradies.“…

    Unter den antidemokratischen Muslimen gehören 60% zu der Gruppe der wirtschaftlich und sozial Ausgeschlossenen…

    Besorgniserregend ist jedoch die hohe Akzeptanz von Gewalt, die unter jungen Muslimen herrscht. Jeder vierte schließt Gewalt nicht aus, wenn diese der islamischen Gemeinschaft(Anm.: Umma) dient…

    Die Ergebnisse verdeutlichen die Versäumnisse der deutschen Gesellschaft…““
    (Wolf Schmidt, mit Wichtigtuerbrille, Jahrgang 1979. War bis 2013 in der taz zuständig für die Themen Rechtsextremismus, Terrorismus, Sicherheit und Datenschutz. Wechsel dann ins Investigativressort der Wochenzeitung „Die Zeit“. taz.de)

  49. @ Mocassin
    „Dies war der letzte Warnschuss in Richtung Westen, ansonsten ist auch hier bald diplomatische Eiszeit angesagt. Unsere Politikversager verscherzen es sich gerade überall.“

    Die „mächtigste“ Frau der Welt (wobei ich „Frau“ auch noch in Anführungszeichen setze) macht unser Land zum Hassobjekt und/oder Gespött der ganzen Welt!
    Deine Einschätzung teile ich. Wird Zeit, dass die USA wieder von einem Amerikaner regiert werden und dieser islamistische N… berentet wird. Wenn dann statt der eingeplanten keifenden Schreckschraube noch Trump gewählt wird, ist wenigstens der Anfang gemacht…

  50. Aus meinem vorigen Kommentar, DER LINKS-VERNEBELTE WOLF SCHMIDT, EX-TAZ u. DIE ZEIT-FUZZI, JETZT BEIM DER SPIEGEL
    heißt inzw. Wolf Wiedmann-Schmidt u. sieht so aus:
    („Wenn Kontakte zu Rechtsradikalen ein Auflösungsgrund sind, dann müsste sich auch der Thüringer #AfD-Landesverband auflösen“)
    https://twitter.com/schmidtwolf
    „…schrieb unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, Neon, Das Parlament und Cicero. 2009 und 2010 war er für den Deutschen Reporterpreis nominiert. 2014 stand er für sein Porträt von Beate Zschäpe auf der Shortlist für den Henri-Nannen-Preis.“ (Wiki)

  51. Da bestätigt sich auch immer wieder der Satz, den ich mal auf Englisch gelesen habe:

    Ein radikaler Moslem will dich enthaupten. Ein moderater Moslem will, dass dich ein Radikaler enthauptet.

  52. #68 Maria-Bernhardine (24. Mrz 2016 19:42)
    […]
    Unter den antidemokratischen Muslimen gehören 60% zu der Gruppe der wirtschaftlich und sozial Ausgeschlossenen…
    […]

    Hier wird nichts und niemand von irgendwas ausgeschlossen.

    Die gerne heruntergebeteten Phrasen von „Benachteiligung“, „Ausgrenzung“ und „Diskriminierung“ werden nicht wahrer, indem man sie ständig wiederholt.

    Diese Thesen, oder besser: Phrasen halten keiner seriösen Prüfung stand und lassen sich einfach widerlegen;
    die kulturell mohammedanisch geprägten und dominierten Länder sitzen auf nahezu unerschöpflichen Ressourcen und Reservoirs an quantitativem Humankapital, fruchtbaren Böden sowie Rohstoffen und sind unfähig, daraus Kapital zu schlagen.
    Für die wäre es kein Problem, innerhalb von 5-10 Jahren westliche Standards ein- und sogar überzuholen.
    Stattdessen entwickeln die sich sozial, kulturell und ökonomisch mit einer bewundernswerten Beharrlichkeit zurück anstatt progressiv.
    Selbst wenn die in westlichen Ländern geboren sind und aufwachsen, bilden die das Gros der ökonomisch und sozial Abgehängten.

  53. #217 Verteuerbare Energien (24. Mrz 2016 19:12)

    #93 Babieca (23. Mrz 2016 19:42)

    #22 FrankfurterSchueler (23. Mrz 2016 19:11)

    Damit hat sich Mely Kiyak für den Goldenen Unfug am Band 2016 qualifiziert. Begründung der Jury: Es ist die erste und einzige Werbekampagne, die sich selbst zu Kopfe steigt, vulgo „Hochgeht“.

    Das Kiyak-Original: „Der Flughafen“.

    Man kennt diese Flughäfen. Graue, lieblose Fassaden vor den Toren einer Stadt. Jeder kennt den Sound eines solchen Gebäudes. Das Gefühl, da drin zu sein. Die Anzeigetafeln. Das Warten. Und dann geschieht es. Das, womit alle rechnen. Wovon alle wissen, dass es jederzeit überall geschehen kann. Und genau das ist es dann auch. Wieder geht irgendwo was hoch.

    Die Folge-Anzeigen.

    1. Die Morgenlatte:

    Man kennt diese Betten. Graue, lieblose Laken an einem zerwühlten Morgen. Jeder kennt den Sound einer solchen Schlafstatt. Das Gefühl, da drin zu sein. Die Wärme. Das Warten. Und dann geschieht es. Das, womit alle rechnen. Wovon alle wissen, dass es jederzeit überall geschehen kann. Und genau das ist es dann auch. Wieder geht irgendwo was hoch.

    2. Die Baustelle:

    Man kennt diese Baustellen. Graue, lieblose Ausschachtungen in einer Stadt. Jeder kennt den Sound eines solchen Gebäudes. BER. Elbphilharmonie. Das Gefühl, in der Baugrube zu stehen. Das Warten. Und dann geschieht es. Das, womit alle rechnen. Wovon alle wissen, dass es jederzeit überall geschehen kann. Und genau das ist es dann auch. Der Auslegerkran von Liebherr rückt an. Wieder geht irgendwo was hoch

    3. Das Containerterminal:

    Man kennt diese Kais. Graue, lieblose Fassaden an den Kais des Hafens. Jeder kennt den Sound einer solchen Anlage. Das Gefühl, da drin zu sein. Das Piepen der Warnanlagen. Das Warten. Und dann geschieht es. Das, womit alle rechnen. Wovon alle wissen, dass es jederzeit überall geschehen kann. Und genau das ist es dann auch. Das Containerschiff ist fest. Der Brückenfahrer beginnt, die Container zu entladen. Wieder geht irgendwo was hoch

    4. Das Wohnhaus:

    Man kennt diese Treppenhäuser. Weiße, braune, hölzerne Fassaden vor den Türen der Wohnungen. Jeder kennt den Sound eines solchen Gebäudes. Das Gefühl, da drin zu sein. Die Briefkästen. Die Klingeln. Das Warten auf den Aufzug. Und dann geschieht es. Vor dem Aufzug. Das, womit alle rechnen. Wovon alle wissen, dass es jederzeit überall geschehen kann. Und genau das ist es dann auch. Der Fahrstuhl kommt. Und funktioniert. Wieder geht irgendwo was hoch

    5. Der Bundestag:

    Man kennt dieses Gebäude. Graue, lichtstarke, heiße Kuppel in einer Stadt. Jeder kennt den Sound eines solchen Amtsgebäudes. Das Gefühl, da drin zu sein. Die Anzeigetafeln. Das Warten. Und dann geschieht es. Das, womit alle rechnen. Wovon alle wissen, dass es jederzeit überall geschehen kann. Und genau das ist es dann auch: Wir dürfen uns wie Ameisen bergan gen Kuppel wälzen. Wieder geht irgendwo was hoch

    Danke, Mely!
    ___________________________________

    Dafür hat BABIECA den ORDEN von
    PI verdient:
    Den >Zynismus-Orden<
    nennt ihn einfach mal sooo!!!

    SUPER Interpretation
    Danke Babieca für Deine Arbeit an der FRONT.

  54. @ #73 Das_Sanfte_Lamm (24. Mrz 2016 19:58)

    Meine Meinung ist das ganz u. gar nicht, denn ich weiß ja, daß sich die Moslems – korankonform: 3;28 + 4;89 + 4;144 + 5;51 + 5;57 + 8;73 usw. – von uns, unseren Werten, Bildung, Wissenschaften u. Kultur fernhalten müssen.

    Wer´s glaubt bzw. uns weismachen möchte, sind die Studien-Ersteller u. dieser Schreibfuzzi, den ich hier vorstellte:
    #71 Maria-Bernhardine (24. Mrz 2016 19:52)

  55. Die „Trauer“ von Muslimen wird doch nur von ihrem Selbstmitleid gespeist, genauso wie das linksgrüne Establishment nur heuchelt und Krokodilstränen vergießt.
    In Wirklichkeit ist man/frau ärgerlich, dass Multikulti wieder einen Rückschlag erlitten hat – insofern ist man schon sauer auf den islamischen Terrorismus – und es wird quer durch die Tendenzmedien „befürchtet, dass Rechtspopulisten weiter Einfluß gewinnen“ könnten.
    Wetten, dass demnächst wieder Veranstaltungen stattfinden werden, bei denen die Muselverbände im Zuge der Multikulti-Ideologie auftreten und sich dabei als die „eigentlichen Opfer“ präsentieren werden.

    Und der nächste rechtsradikale Brandanschlag gegen Flüchtlingsunterkünfte ist sicher schon bestellt!

    Es ist sowieso mehr als geschmacklos, dass die Fahnen von islamischen Ländern – gesehen: Marokko, Tunesien, „Palästina“, Türkei, Kurdistan – teilweise die belgische Trikolore verdeckten! Was soll das!?

  56. #76 Maria-Bernhardine (24. Mrz 2016 20:20)

    Meine Meinung ist das ganz u. gar nicht, denn ich weiß ja, daß sich die Moslems – korankonform: 3;28 + 4;89 + 4;144 + 5;51 + 5;57 + 8;73 usw. – von uns, unseren Werten, Bildung, Wissenschaften u. Kultur fernhalten müssen.

    Wer´s glaubt bzw. uns weismachen möchte, sind die Studien-Ersteller u. dieser Schreibfuzzi, den ich hier vorstellte:

    Ich hatte mich eventuell etwas missverständlich ausgedrückt;
    natürlich unterstelle ich hier niemandem, zu glauben, dass wir die Schuldigen am Elend der lieben Dauergäste sind, ein Elend, das darin besteht, dass sie kostenlos in zentralbeheizten Wohnungen mit fliessend Warmwasser und kostenloser Schulbildung für ihre Kinder leben „müssen“.

  57. Freunde!
    Vorab Bitte um Entschuldigung, sollte mein Post im falschen Faden erscheinen.
    Zum Thema :Aufgewachsen in den 70ern kann ich mich – abgesehen von Kirmesschlägereien – nicht an ein problematisch Verhältnis zwischen originären Inländern und Ausländern erinnern.
    Bemüht um sehr sorgfältige Reflexion meiner Sozialisation darf ich dennoch feststellen, daß mich derzeitge europäische Situation sehr beunruhigt.
    Ohne eine Obergrenze werden uns brutalste Verhältnisse wie Indien Ghettos amerikanischer Städte heimsuchen.
    Zur Integration gehört meines Erachtens
    der UNBEDINGTE Wille zur Assimilation bzw.Anerkennung der Kultur des Landes.
    All das sehe ich, in Anbetracht einer Mehrheit von Analphabeten aus dem Hinterland Irgenwelcherziegenländer, die nur allzu geeignete Opfer für die Indoktrination demokratiefeinder Propaganda darstellen!

  58. Wieder ein Beispiel dafür, dass Muslime nicht reformierbar sind. Sie vergessen nie die Schmach der Kreuzzüge. Sie können nicht verzeihen, sie folgen einem Buch, welches ihnen den Judenhass aufzwingt.

    Auch dieser Vorfall der Fahnenschändung der israelischen Flagge zeigt auf, dass die Muslime für Europa eine große Gefahr bedeuten.
    Wegen ihrer Intoleranz und weil sie unsere Toleranz nach besten Kräften AUSNÜTZEN.

    Schuld ist auch die totale und kritiklose Islamophilie der Gutmenschen.

    Ich bezweifle auch , dass alle Muslime gekommen sind zur Trauerveranstaltung, um der Opfer zu gedenken. Einige feiern eher ihre „Helden“.

    Und nicht vergessen: Salah Abdeslams ist ein Produkt eines Ghettos, eines NoGos. Und in diesen HERRSCHT unangefochten der Islam. Abdeslams ist also kein europäisches Produkt, sondern ein Produkt des nicht reformierten Islams! Es war ein islamischer Anschlag.

    Das Füllwort „ist“ können wir streichen. Eine Unterscheidung von islamisch und islamistisch ist sinnlos, die Spuren des Islams in den Terroristen und ihren Taten sind viel zu deutlich!

  59. Wie einfach und klar war die Aufteilung Nato/Warschauer Pakt vor 30, 40 Jahren.
    Ich will diese unheilvolle Zeit nicht herauf beschwören, dennoch hatten wir eine friedliche Kindheit mit deutlich weniger Sexual – und Gewaltdelikten, Voraus und Diebstahl ganz zu schweigen.
    Was ist die Lösung?
    Dem Raubtier folgen und das Krepieren der Flüchtlinge akzeptieren, egal wo?
    Wißt Ihr eine Lösung?
    Ich nicht…

  60. Meine Enttäuschung, Wut und Unverständnislosigkeit gegenüber der Herrschenden Elite ist maßlos.
    Ich habe immer rot /grün gewählt.
    Vorbei….
    Macht Euch bereit, der Sturm nimmt an Fahrt auf….

  61. Islam bedeutet den notorischen Frieden.
    Non stop Friedensnirvana und kein Ende.

    Mich wundert nur, wieso gegen die Terrormoslems keine Fatwa von den islamischen Klerikal Fuzzis ausgesprochen wird…

    🙁

  62. Es ist eine Schande und Verhöhnung der Opfer, dass Moslems mit Kopfwindel auf die Trauerstätten gelassen werden und sich dann auch noch so benehmen.
    Das in Szene setzen der palästinensischen Fahne und verdecken bzw. zerknüllen der israelischen Fahne spricht dafür, dass es diesen Rechtgläubigen nicht um Trauer sondern um ihren Herrschaftsanspruch geht.

  63. Schwedische Kulturwoche im Twitter: „Ich bin der Migrant, der deine Tochter schändet“

    Der Twitter-Account des Schwedischen Instituts, wo jede Woche schwedische Kultur, Essen und Traditionen propagiert werden, wurde diese Woche von einem ganz besonderen Schweden moderiert: Statt Frikadellen, Klößen und Waffeln postete der libanesische Ex-Migrant Elias Kreidy Falafel, Schimpfwörter und provokante Obszönitäten.

    (…)

    http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160324/308699436/schweden-twitter-migrant-kultur.html

  64. Etwas OT, aber interessant. Aus der Daily Mail online vom 24.3.2016 (übersetzt):

    Er schrieb auf Twitter: „Ich sprach gestern in Croydon eine Muslima auf Brüssel an. Sie sagte „Das geht mich nichts an“. Hat sich vor einer Antwort gedrückt!“ Der Tweet machte die Runde, wurde vielhundertmal retweetet, bevor er gelöscht wurde.
    Die Polizei bestätigte, dass der Mann verhaftet wurde. „Heute Abend wurde ein 46-jähriger Mann in seinem Haus in Croydon verhaftet unter Verdacht der Anstiftung zu Rassenhass auf social media“, sagte die Polizei. „Er wurde zur Vernehmung zu einer Polizeistation in Süd-London gebracht“.

    Da können Herr Maas und Frau Kahane noch einiges von den Engländern lernen.

  65. Skandalös und in der Lügenpresse steht mal wieder nix . Schade das man nicht sieht wer da noch so alles war . Was hatte die Muslim Schlampe in der Tasche . Ich möchte an dieser Stelle auch einmal daran erinnern Das PI. eindeutig Proisraelisch ist.

  66. #98 joewien (25. Mrz 2016 08:50)

    „Skandalös und in der Lügenpresse steht mal wieder nix“

    Nachdem ich gestern hier bei PI von dem Vorfall erfahren hatte, packte ich das beim Focus in eine passende Kommentarrubrik.
    Wurde auch veröffentlicht und gab ein Dutzend „grüne Daumen“.
    Heute früh schaute ich wieder rein – potzblitz, der Kommentar ist weg.

    Ich kann dennoch nur ermutigen, unverdrossen nicht allein hier bei PI seinen Unmut zu äußern, sondern möglichst oft auch in der Regimepresse zu äußern. Wenn es sonst auch nicht viele Möglichkeiten gibt – steter Tropfen…

  67. #97 Klara Himmel (25. Mrz 2016 08:49)
    Vorher wurde die israelische Flagge als Fußabtreter benutzt. Hier ein eindeutiges Foto dazu. Und im Hintergrund auf der Treppe stehen welche mit der Flagge der FSA (Freie Syrische Armee). Terrorfreunde wo man nur hinschaut.

    https://pbs.twimg.com/media/CeVhqkBWIAECwRS.jpg

    Erschreckend. Nicht dass die Moslem-Mörder auf der israelischen Flagge herumtrampeln, nein, das ist zu erwarten. Erschreckend ist, das keiner der Umstehenden, auch nicht die Polizei einschreitet und den Arschlöchern zeigt, wo der Hammer hängt.

    Und natürlich werden solche Ereignisse von der moslemverseuchten Lügenpresse mit Totschweigen bedacht.

    Ein wahre Schande für Europa.Polen und Ungarn mal ausgenommen. Die machen alles richtig, wenn sie sich dem Merkel-Wahn der Aufnahme von Mördern, Vergewaltigern, Bombenlegern und Israelhassern verweigern. Danke Polen und Ungarn.

  68. @ #72:

    Ich habe ein hohes Maß an Menschenkenntnis. Unabhängig davon ist jeder Exmoslem für unseren Abwehrkampf so viel wert wie 10 Keyboard Jockeys hier auf PI…

  69. #Zille 1952

    es ist allgemein bekannt, daß in orientalischen Gesellschaften derjenige , der am lautesten schreit,als erster und dann auch das Meiste bekommt .
    Lautes Schreien , hysterisches Herumgezappel
    und theatralische Dramatik ist Kulturfolkore

    getzz weißße beschaid

  70. #Zille 1952
    vergaß ich noch:
    Dauerbeleidgtsein, sich ausgerenzt fühlen,
    Bschwerden über mangelnden Respekt
    muß man auch mit Schreien kundtun

  71. Die sind so furchtbar hinterhältig, gerade auch „die Weiber „sind extrem aggressiv.

    Gegen die Kopftücher bin ich allergisch!

  72. @ #43 Verwirrter (24. Mrz 2016 18:29)
    Hier noch einmal die grandiose Trump-Rede über Israel

    Fantastische Rede! HOFFENTLICH wird er Präsident, dann wird allgemein ein anderer Wind wehen.

    Merkel kann sich warm anziehen.

Comments are closed.