tier_parlamentWohl alle meine Leser dürften inzwischen Thomas Böhm, den Chefredakteur des Mediendienstes Journalistenwatch (JouWatch), kennen. Er ist nicht nur mein Medienpartner und Freund, sondern auch der Gastkommentator auf conservo mit den meisten Artikeln und der höchsten Reaktionsrate. Woran liegt dies? Erstens: der gute Journalist – Thomas Böhm ist ein gelernter, (im Wortsinne) ausgezeichneter Journalist mit einem breiten politischen Spektrum. Sein Schreibstil ist unglaublich wandelbar – von satirisch bis analytisch, von ernst bis süffisant deckt er die gesamte Skala eines All-round-Medienmenschen ab.

(Von Peter Helmes, conservo.wordpress.com)

Zweitens: nicht nur homo politicus

Thomas Böhm ist nicht nur ein Homo politicus. Sein Arbeitsfeld ist zwar vorrangig die Politik. Aber wer seine Lebensstationen kennt, weiß, daß er ein echter und (aktiver) Tierfreund ist. Natürlich ist er eine Frohnatur, aber auch sehr seriös und ein sehr disziplinierter Arbeiter (unser beider Arbeitstag beginnt regelmäßig um 3:30 morgens). Seine Lebenserfahrung läßt sich mit einem Aphorismus von Arthur Schopenhauer beschreiben: „Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.“ Seine Tierbücher sind ein literarischer Genuß, ein Leseschmaus mit Hintersinn! Trotzdem überrascht er – zumindest meine Frau und mich – beinahe täglich mit liebevollen Aufmerksamkeiten; denn er liebt auch die Menschen (seiner Wahl). Aber Vorsicht! Und wir kommen zur dritten Erklärung für Böhms Erfolg:

Drittens: Vorsicht! Angriffslust!

Der dritte Teil ist der schwierigste. Bei ihm weiß man selten, welcher Böhm da gerade schreibt – der ernste, der satirische oder der analytische in ihm. Schlimmer noch: Er hat die Gabe, alle drei Charaktere zusammenzufassen oder – vice versa – gegeneinander auszuspielen. Sprachspiele sind seine Leidenschaft, Angriffslust seine tägliche Motivation.

Ich will es mit diesen wenigen Worten ´mal gutsein lassen – sonst wird er eitel, und ich schrumpfe noch mehr zusammen.

Die Neuauflage seines „tierischen“ Polit-Thrillers ist die beste Visitenkarte des Thomas Böhm, die ich Ihnen, liebe Leser, hiermit wärmstens empfehle. Sein Buch ist nämlich:

Ein bestialischer Angriff auf den Bundestag!

Zur Erstauflage (2014) schrieb ich damals:

Liebe conservo- und JouWatch-Leser!
Wollen Sie sich, Ihren Freunden, Verwandten oder Kollegen „nur mal so“ ein Schmunzeln schenken? Wenn das der Fall ist, empfehle ich Ihnen das Werk von Thomas Böhm: “Das Parlament der Tiere – Eine fabelhafte Politsatire”! Dieses Buch kann man getrost als bestialischen Angriff auf den Bundestag, auf unsere parlamentarische Schein-Demokratie – und auf unsere Lachmuskeln bezeichnen.

Jahrzehntelang haben die linksgrün verbohrten Kindergärtner, Lehrer und Professoren unseren Nachwuchs in ihrer ideologischen Schraubzwingen gepreßt, mit gutmenschlichen Schulbüchern in ihren Köpfen herumgefummelt. Doch jetzt ist Schluß damit. Ab heute gibt es das erste politisch völlig unkorrekte Kinder- und Jugendbuch. Natürlich im Juwelen-Verlag und rechtzeitig zu den Landtagswahlen! Der bekannte Autor und Journalist Thomas Böhm legt mit der Neuauflage seiner hintergründigen und satirischen Replik auf Orwells Klassiker die Absurditäten und daraus folgenden Verwerfungen für das „Stimmvieh“ offen – ein Vergnügen der ganz besonderen Art. Das Buch kann ab sofort im Juwelen Verlag bestellt werden und wird zu den Landtagswahlen am 13. März 2016 verfügbar sein.

Eine kleine Leseprobe

Man schreibt das Jahr der Eintagsfliege.

Nach einem feigen Attentat hat die Menschheit den Löffel abgegeben. Der Jubel in der Tierwelt ist groß, kann man in der Nahrungskette endlich eine Etage höher rücken. Doch nach der Party bricht überall Chaos und Anarchie aus. Nutz- und Fluchttiere gewinnen die Oberhand und treiben die Raubtiere in den Wahnsinn.

Diese unübersichtliche Situation nutzt der Platzhirsch aus und gründet mit einigen Handlangern die Partei „Bärendienst“. Um die Macht an sich zu reißen, führt er anschließend die parlamentarische Demokratie ein. Dabei degradiert er die Tiere zu Stimmvieh und schickt den hundsgemeinen Holzbock los, die Untertanen auszusaugen.

Aber er hat die Rechnung ohne den Wolf im Schafspelz gemacht. Dieser organisiert mit einer wild gewordenen Hammelherde, einer Eintagsfliege und anderen tapferen Freunden die außerparlamentarische Widerstandsgruppe „Wahre Demokratiere“ und zeigt dem Despoten die Krallen.

Der Autor

Mehr als 30 Jahre lang wirkte der Autor Thomas Böhm (Jahrgang 1954) als Redakteur und freier Autor, PC-Musiker und Cartoonist in Berlin, bevor er vor sieben Jahren nach Portugal auswanderte und sich dort im Tierschutz engagierte. 2008 kehrte er in die Hauptstadt zurück und arbeitet seitdem als freier Journalist und Buchautor.

Bestellinformationen:

» Thomas Böhm: „Das Parlament der Tiere“, 254 Seiten Hardcover (17,90 €) erhältlich ab 13. März beim Verlag JUWELEN


Der Verlag – dem klassischen Liberalismus verpflichtet

Der Juwelen-Verlag positioniert sich mutig gegen den politischen Mainstream. Die Publikationen argumentieren allesamt kraftvoll und kritisch gegen die derzeit vorherrschende Staatsgläubigkeit. Anfragen zu Interview- und Presseterminen, Anforderungen von Rezensionsexemplaren und weitere Informationen gibt es bei:

JUWELEN – Der Verlag. Susanne Kablitz
Alter Weg 29, 47918 Tönisvorst
Tel.: 02156 – 77 45 860
E-Mail: sk@juwelen-derverlag.com
Internet: www.juwelenverlag.de

image_pdfimage_print

 

34 KOMMENTARE

  1. Habe zuerst das „Das Parlament der Irren“ gelesen, sowas geschieht in diesen Tagen…

  2. Erst vor 5 Millionen Jahren begann sich der Typ Mensch vom damaligen Typ des Schimpansen durch Mutation abzuspalten und manche dieser Ausreisser haben sich ebenso durch Mutation weiter entwickelt, bis endlich der heutige weiße Mensch existierte. Diese Vielzahl an solchen Mutationsvorgängen ergab eine Vielzahl an solchen Rassen, welche teils damit auf ihrer Entwicklungsstufe stehen geblieben waren.
    RotGrün Gebliebene wollen das nicht wahrhaben und behaupten es wären alle gleich. Da erhebt sich die Frage, ja waraum sind denn soviele auf dieser RotGrün-Ebene in ihrer Entwicklung stehen geblieben? Ja, einfach tierisch, nicht!

  3. So wie damals die linken Nazis und dann die linken Unterdrücker in Tätärä und allen kommunistischen Juntas weltweit, genau so versuchen seit Jahrzehnten die linken Organisatoren bei uns, die Jugend zu verführen
    und die kleinen Kinder zu indoktrinieren!
    SCHLUSS DAMIT AM 13. März 2016!

  4. #3 Rentner (07. Mrz 2016 16:07)

    das hier passt irgendwie dazu, total verrückt gewordene Kuschel-Justiz in Köln. Alle Strafen zu Silvester nur auf Bewährung. Unglaublich. und dann reden die Politiker von der vollen Härte des Gesetzes…

    Seit wann werden Besatzungssoldaten bestraft, wenn sie das eroberte Volk ausrauben, vergewaltigen oder töten? Und Moslems sind sowieso Herrenmenschen und denen hat die deutsche Justiz noch nie etwas getan, im Gegenteil, mit denen hat man gerne zusammengearbeitet.

    Eine Bitte aber: in den Medien und auch in Ihrem Kommentar wird immer von „Strafe auf Bewährung“ oder „Bewährungsstrafe“ geschrieben. Und das ist völlig falsch, suggeriert es doch, dass es eine Sanktion gab. Die gibt es aber eben NICHT, de facto und de jure wird „die Strafe zur Bewährung AUSGESETZT“.

    Dieser Abschaum wird also NICHT bestraft, die Strafe wird AUSGESETZT. Das sollte…nein, das muss man immer und immer wieder betonen, bis selbst der letzte begreift, wie absolut verkommen und degeneriert unsere Richter sind.

  5. #3 Rentner (07. Mrz 2016 16:07)

    das hier passt irgendwie dazu, total verrückt gewordene Kuschel-Justiz in Köln. Alle Strafen zu Silvester nur auf Bewährung. Unglaublich.
    —————————-
    Eine Aufforderung zum Weitermachen!
    Die lachen sich doch einen weg und abgeschoben wird grundsätzlich nicht.
    Jedenfalls nicht in den rot-grün-versifften Weichei-Bundesländern.

    Wenigstens mal wieder eine gute Meldung für die AfD.

  6. Nach den gestigen sexuellen Übergriffen gegen Kinder in Köln fordert der Porzer CDU-Stadtbezirksvorsitzende Walter Reinarz:

    „Den jungen Mädchen und den Eltern sagen wir unsere volle Unterstützung zu. Es ist gut, dass die Täter sofort durch die Polizei festgenommen worden sind. Dies zeigt, dass unsere Sicherheitssysteme funktionieren. Wir erwarten von der Kölner Justiz, dass die Täter schnell und nachhaltig zur Rechenschaft gezogen werden und schnell abgeschoben werden. Vom Schwimmbadbetreiber, der Kölnbäder GmbH fordern wir ein kurzfristig umzusetzendes Maßnahmenpaket, dass derartige Übergriffe für die Zukunft vermeiden hilft.“

    Da kann man nur noch lachen!

  7. Von der Hackordnung der Parteiengecken im deutschen Rumpfstaat

    Ganz unten steht die deutsche Urbevölkerung, die vogelfrei ist, beliebig beschimpft werden darf und lediglich zum Arbeiten und Steuerzahlen da ist und über kurz oder lang verdrängt und ersetzt werden soll. Über dieser stehen die Asiaten, die als fleißige, unauffällige und höfliche Leute eine ähnlich niedere Stellung innehaben und schon mal auf dem Berliner Alexanderplatz totgetreten werden dürfen. Dann kommen die Neger, die schon weitgehende Narrenfreiheit besitzen. Über diesen stehen die Mohammedaner, also die Türken und Sarazenen, deren bizarre Religion neuerdings zu Deutschland gehören soll. Gemeinsam mit den Negern sollen diese als feindselige Ausländer den VSA als Kolonisten zur Unterdrückung der deutschen Urbevölkerung dienen, weshalb die Parteiengecken bei deren Straftaten schon einmal beide Augen zudrücken und stets milde Urteile von ihren Rechtsverdrehern fällen lassen. Ganz oben stehen dann die ganz besonderen Freunde der Parteiengecken, die als heilige Kühe zu verehren sind.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  8. UNSERES KONTINENTS schwafelt der Davutoglu, ohne jede Kenntnis von Geographie, die die Türkei jedenfalls nur marginal in Europa verortet:

    Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu sagte in Brüssel, er wolle „Schulter an Schulter“ mit den EU-Vertretern „für die Zukunft unseres Kontinents“ arbeiten.

  9. Dazu passend, politisch-korrekte Hetze gegen Deutsche.

    PI was für euch! Falls es echt ist.

    Das Lied gibt es jedenfalls wirklich seit mindestens 2011, siehe Link 1.

    Wird Hetze gegen das deutsche Volk an BRD-Schulen gelehrt?

    „Deine Arroganz ist deutsch“

    Es gibt ein übles Hetzlied gegen Deutsche (siehe Link 1). Dieses Hetzlied soll in der Luxemburg-Schule in Luckau (Brandenburg) auf dem Lehrplan stehen (siehe Link 2).

    1: Lied „Deine Arroganz ist deutsch“
    https://de-de.facebook.com/shawue/posts/160549197355454

    2:
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=756472194497299&id=614774168634601
    http://www.hartgeld.com/gesellschaft.html

  10. Aktuell :
    Die Türkei fordert mal wieder. Wer hätte das gedacht :
    http://www.welt.de/politik/ausland/article153021310/Tuerkei-legt-in-letzter-Minute-neue-Forderungen-vor.html

    Der EU-Türkei Gipfel muss scheitern. M. muss gedemütigt mit leeren Händen und Taschen und ohne Zusagen seitens der Döner nach Berlin zurückfliegen. Wenn es dann Zusagen gibt braucht man sie ja nicht einhalten…
    Wenn ich Türke wäre und M. gegenübersitzen würde, würde ich die auch über den Tisch ziehen.

  11. In Kölner Schwimmbad
    6 Männer sollen Kinder sexuell belästigt haben

    In einem Kölner Schwimmbad sollen mehrere Kinder von sechs Männern im Alter von 17 bis 45 Jahren unsittlich berührt worden sein. Eine 12-Jährige hatte dies dem Bademeister gemeldet. Gegen die Verdächtigen wird ermittelt.

  12. Der Autor

    Mehr als 30 Jahre lang wirkte der Autor Thomas Böhm (Jahrgang 1954) als Redakteur und freier Autor, PC-Musiker und Cartoonist in Berlin, bevor er vor sieben Jahren nach Portugal auswanderte und sich dort im Tierschutz engagierte. 2008 kehrte er in die Hauptstadt zurück und arbeitet seitdem als freier Journalist und Buchautor.
    …………………………………………
    Also vor sieben Jahren (2009) ausgewandert? 2008 zurück gekehrt? Da war ja nicht viel Zeit sich im Tierschutz zu engagieren. Nämlich genau – minus 1 Jahr.
    *grübel

  13. #18 siggi (07. Mrz 2016 16:50)

    „In Kölner Schwimmbad
    6 Männer sollen Kinder sexuell belästigt haben“

    Köln kommt so schnell nicht mehr aus den Negativschlagzeilen heraus.
    Immer wird über Dresden schlecht geredet, dabei ist wohl Köln das am wenigsten zu empfehlende Reiseziel in Deutschland, außer man sei selbst einer der Grabscher.

  14. #13 johann (07. Mrz 2016 16:34)

    Streit ums Geld: Türkei will nun 15 Milliarden €

    Das ist doch nur Pokerei, um später die Geldforderung zurückzunehmen und in Wirklichkeit die Visumsfreiheit und den EU-Beitritt zu erreichen. Und spätestens dann wird Europa das größte Scheixxhaus der Welt sein.

    Hab vor einiger Zeit mal ein Interview mit einem ehemaligen deutschen Politiker oder Diplomaten gelesen, der vor vielen Jahren mit einer Delegation der Bundesregierung in der Türkei war. Dabei ging es auch um die Visumsfreiheit und weitere Anwerbung von Türken durch deutsche Firmen. Und der sagte, der türkische Vize-Ministerpräsident habe im damals unter vier Augen gesagt, die Türkei habe einen Bevölkerungsüberschuss von 10 Millionen, den sie nach Europa bringen müsse, um selbst wirtschaftlich und sozialpolitisch auf die Beine zu kommen.

  15. #10 D Mark

    Und 2 von 3 haben einen Islamistenbart, ich bin begeistert. Hoffentlich kommt nie der Ernstfall, vor allem wenn man bedenkt, dass wenn überhaupt, der nächste denkbare Krieg gegen den Islam stattfinden wird. Die CDU ist genauso schlimm wie SPDGrüne. Es ist also klar, dass die Masseneinwanderung der CDU kein Zufall ist, die CUD will Deutschland platt machen. Und sie erschaffen sich eine loyale Truppe. Ich bin schon gespannt wann die 50% erreicht sind, vielleicht nach dem Motto, „Refugee, the Bundeswehr want you“.

    Übrigens, bei uns war damals Bart verboten. Allein schon wegen der Gasmaske sollte man keinen haben.

  16. #26 siggi (07. Mrz 2016 17:11)

    +++ AfD-Ergebnisse mancherorts doch niedriger +++

    Ähnlich sieht es in Neu-Isenburg (Offenbach) aus.
    ————————–
    Jetzt wird „nachgeholfen“. Offenbach, das größte Drecksloch Hessens.
    Sorry, liebe Hessen, aber das musste raus.
    Gibt es da eigentlich noch Deutsche und integrierte Ausländer?
    Wenn die Wahlergebnisse erst einmal kumuliert werden in den Bezirks- bzw. Landratsämtern wird nachgebessert und das kann keiner prüfen.

  17. #28 BePe (07. Mrz 2016 17:29)

    #10 D Mark

    Und 2 von 3 haben einen Islamistenbart, ich bin begeistert. Hoffentlich kommt nie der Ernstfall, vor allem wenn man bedenkt, dass wenn überhaupt, der nächste denkbare Krieg gegen den Islam stattfinden wird. Die CDU ist genauso schlimm wie SPDGrüne. Es ist also klar, dass die Masseneinwanderung der CDU kein Zufall ist, die CUD will Deutschland platt machen. Und sie erschaffen sich eine loyale Truppe. Ich bin schon gespannt wann die 50% erreicht sind, vielleicht nach dem Motto, „Refugee, the Bundeswehr want you“.

    Übrigens, bei uns war damals Bart verboten. Allein schon wegen der Gasmaske sollte man keinen haben.

    * * * * *

    Wie jeder weiß, schießt im K-Falle der Moslem seinem christlichen Kameraden eher in den Rücken, als seinen – zum Feind aufgebauten – Bruder im Geiste Mohammeds.

    Irgendwie alles irre, weil man langsam die Orientierung verliert. Gegen wen soll denn diese BW kämpfen. Wo ist der Feind? Achso, bereits beim Hindukusch beginnen wir unsere Demokratie zu verteidigen . . .

    Zu meiner BW-Zeit wurde der Haar-Erlass eingeführt (Haarnetze zügelten die Langhaarigen). Glattrasiert war eh Pflicht.

  18. OT:

    Migrationswaffe

    Französischer Diplomat: Türkei schickt Flüchtlinge bewusst nach Europa

    Flüchtlinge, die in Europa ankommen, werden von der Türkei bewusst geschickt, wie der französische Diplomat Roland Hureaux der Zeitschrift Atlantico im Interview sagte.

    Migranten, die fast mittellos sind und keine Schmuggler bezahlen können, bleiben aus Sicht des Diplomaten in der Türkei. Andere Migranten würden dagegen durch den Libanon fahren, dann bis an die Westküste der Türkei fliegen und in Boote einsteigen.

    „Das kostet sie 5.000 bis 10.000 Euro, was davon zeugt, dass sie über diese Geldsummen verfügen. Das Ganze wird von der türkischen Mafia organisiert, fast sicher in Zusammenarbeit mit den türkischen Geheimdiensten, also mit der Regierung von Erdogan“, so Hureaux.

    .. … …

    Hier der ganze Artikel:
    http://de.sputniknews.com/politik/20160307/308303049/tuerkei-schickt-migranten-nach-europa.html

  19. 24% der Truppe in Bawü Moslem? Wie viel % dann von den eigentlichen Waffenträgern? Und wie viel % dann in Bundesländern mit höherem Moslemanteil?

    Sind die 50% bei den Waffenträgern schon überschritten?

    Und wo die wirklich stehen, zeigt sich nicht im Frieden, sondern im Loyalitätskonflikt. Ich wette gegen sie. Die schießen nicht auf ihre Glaubensbrüder.

Comments are closed.