image[…] 1. Absoluter Stopp des Zuzugs von Moslems, außer von direkten Nachkommen und außer bei unmittelbarer, persönlicher und nachgewiesener Verfolgung (Ja, dazu müsste man einige EU-Richtlinien und Gesetze ändern, um die weltfremde Judikatur einiger Richter im Elfenbeinturm zu ändern – aber das tut die Politik ja in viel unbedeutenderen Fragen jahraus, jahrein. Daher ist das alles andere als unmöglich).

(Anm. von PI: Die hier für Österreich aufgeführten Punkte sind auch so oder so ähnlich auf Deutschland übertragbar)

2. Jeder Imam oder Prediger, jeder Islamlehrer in einer Schule, jede Erzieherin in Kindergärten ist mit sofortigem Unterrichts-, Erziehungs- und Predigtverbot zu belegen, wenn eine der oben skizzierten Auffassungen vertreten oder gelehrt wird.
3. Alle jene Moscheen, Organisationen und Vereine sind zu schließen, in denen nachweislich solche Auffassungen vertreten werden.
4. Alle Eltern sind durch das Strafgesetz zu verfolgen, die ihre Töchter vor dem 14. Lebensjahr mit Kopftuch auf die Straße schicken.
5. In Schulen und Ämtern ist ein absolutes Kopftuchverbot zu verhängen.
6. Wie in vielen anderen europäischen Ländern ist auch in Österreich die Ganzkörperverschleierung zu verbieten.
7. In keine Fernsehsendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wird eine Frau mit Kopftuch oder einer der solcherart auffällig gewordenen Prediger eingeladen.
8. Alle europäischen Geheimdienste kooperieren mit allen islam-bezüglichen Informationen.
9. All jene Gruppen sind zu fördern, die einen mit der Rechtsordnung eindeutig vereinbaren Islam vertreten. Also etwa einen liberalen, einen alewitischen oder einen Euroislam. Diese Glaubensgruppen sind aus der derzeitigen Zwangs-Oberhoheit der überaus suspekten Glaubensgemeinschaft IGGiÖ zu befreien.
10. An Universitäten ist all jenen, die dort unter der Tarnung als Islamophobie-Aufdecker agieren, ein Lehrverbot zu erteilen, da sich dahinter die radikale Agenda der Muslimbrüder und Islamisten verbirgt (Dort dürfen ja auch keine Nazis lehren).
11. Die Steuergeld-Finanzierung von Kindergärten und Schulen wird sofort gestoppt, in denen eine andere Sprache als Deutsch verwendet wird.
12. Es gibt verpflichtende Extra-Schuljahre zur perfekten Erlernung der deutschen Sprache, bevor fremdsprachige Schüler in den Regelunterricht übernommen werden dürfen.
13. Alle Schulen, die besondere Integrations- und Lern-Erfolge bei Schülern mit Migrationshintergrund erzielen, bekommen zusätzliche Gelder.
14. Alle politisch korrekten Abänderungen des Lehrplanes werden zurückgenommen – es gibt also wieder eine volle Vermittlung etwa der Türkenbelagerungen Wiens.
15. Jeder Bezug öffentlicher Gelder (vom Asylwerber-Stadium bis zur Familienbeihilfe) wird nicht nur an den Besuch von intensiven – weit über das derzeitige Ausmaß hinausgehenden – Kursen zur guten Erlernung der deutschen Sprache und aller wichtigen Regeln des österreichischen Zusammenlebens gebunden, sondern auch an deren positive Absolvierung.
16. Ebensolche finanzielle Konsequenzen gibt es für Eltern, die sich gegenüber weiblichen Lehrern diskriminierend verhalten.
17. Österreich setzt wieder in vollem Umfang selber die Menschenrechte in Kraft. Daher sind alle die Meinungsfreiheit einschränkenden Gesetze aufzuheben (so wie auch eine Religion, solange sie sich an die Rechtsordnung hält, nicht verboten werden sollte). Das hat etwa für die „Verhetzung“ zu gelten, soweit es bei diesem Paragraphen nur um Meinungen, nicht um einen Aufruf zur Gewalt geht. Das hat für den staatlich verordneten Zwang zu gelten, an Völkermorde zu glauben.
18. Terrorverdächtige sind so zu überwachen, dass die von ihnen ausgehende Gefahr minimiert wird. Wenn immer möglich, sind sie abzuschieben.
19. Anti-Terror-Maßnahmen, die das Leben der Bürger kaum beeinträchtigen, wie etwa die Datenspeicherung, sind einzuführen.
20. Österreich setzt sich dafür ein, dass alle diese Maßnahmen nicht nur im Inland, sondern EU-weit in Kraft treten.

(Den ganzen Text bei andreas-unterberger.at)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

131 KOMMENTARE

  1. (Den ganzen Text bei andreas-unterberger.at)

    Naja,Texte gibt es wie Sand in der Wüste.
    Und wie weiter..

  2. Ich habe den Eindruck, dass derzeit vor allem in Österreich die ungeschminkte Wahrheit gesagt wird/gesagt werden darf.
    Hier in Durschland halten (noch) alle ihre Fresse…

  3. Punkt 21:

    21. keine Visa-FreiheiT für Türken!

    warum, deshalb:

    TDie Türkei versinkt im Chaos

    Die nächste „Flüchtlings“welle kommt durch Visa-Freiheit

    Die Türkei, Europas Partner in der Flüchtlingskrise, droht ein zweites Syrien zu werden: Terroranschläge am laufenden Band, und im Südosten tobt ein Bürgerkrieg. Hunderttausende Menschen werden zu Flüchtlingen im eigenen Land. Wenn das Visa-Abkommen mit der EU in Kraft tritt, könnten diese Verfolgten – meist Kurden – ganz legal nach Deutschland kommen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/die-tuerkei-versinkt-im-chaos-die-naechste-fluechtlingswelle-kommt-durch-visa-freiheit.html

  4. Naja, das lässt sich alles nicht mehr durchsetzen was Unterberger da fordert.
    Widerlich finde ich aber auch dieses Bild, diese beiden „Sicherheitskräfte“ haben schon mal vorauseilend den richtigen Bart. Entsetzlich wie weit man gekommen ist mittlerweile.

  5. 17. Österreich setzt wieder in vollem Umfang selber die Menschenrechte in Kraft. Daher sind alle die Meinungsfreiheit einschränkenden Gesetze aufzuheben (so wie auch eine Religion, solange sie sich an die Rechtsordnung hält, nicht verboten werden sollte). Das hat etwa für die „Verhetzung“ zu gelten, soweit es bei diesem Paragraphen nur um Meinungen, nicht um einen Aufruf zur Gewalt geht. Das hat für den staatlich verordneten Zwang zu gelten, an Völkermorde zu glauben.

    Sehr gut.

    Der halbtotalitäre „Volksverhetzungsparagraph“ (§130 GG) muß bedingungslos weg. Dies ist ein Kaugummiparagraph den man geradezu beliebig dehnen und ziehen kann bis er dem jeweiligen Rechtsprechenden in den politischen Kram passt. Einer Demokratie völlig unwürdig. Das ist der Stoff aus dem die Klein-Heikos dieser Welt gemacht sind.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Volksverhetzung

  6. Markige Forderungen, die nicht einen Hauch der Chance haben, jemals realisiert zu werden.
    Was soll denn so was.

  7. Um es zusammenzufassen: Die Entislamisierung ist genauso wie die Entnazifizierung anzusehen. Ohne sie ist ein Weiterleben der westlichen Wertegemeinschaft nicht möglich. Der Schritt, der uns fehlt, ist die Erkenntnis des Islams als faschistische Ideologie. Es genügt nicht zu wissen, daß Realitätsverweigerer dereinst von der Geschichte bestraft werden. Wir müssen sie JETZT auf den Kurs der Wahrheit bringen.

  8. auch Österreich:
    Scheixxensturm ist die Folge, war doch klar.

    “ „Gäste haben Angst“
    13:10
    Kärntener Wirt erteilt allen Flüchtlingen Hausverbot

    Aus vermeintlicher Rücksicht auf die Gäste verweigert ein Österreicher allen Flüchtlingen den Zutritt zu seinem Café – per Brief auf Facebook. Die Empörung ist so stark, dass er unfreiwillig schließt.

    http://www.welt.de/vermischtes/article153734069/Kaerntener-Wirt-erteilt-allen-Fluechtlingen-Hausverbot.html

  9. Die wichtigste Maßnahme ist die konsequente Abschiebung aller nicht integrierbaren Moslems!

  10. 21

    Alle Mittel aus dem Etat der Leibstandardistin Manuela Schwesig, die nicht explizit der Förderung von Familien dienen, sind bedingungslos zu streichen

    22

    Die linksextreme Antfa ist zu verbieten

    23

    Das Wort „Bleiberecht“ muß aus allen deutschen Gesetzen entfernt werden. Es gibt kein „Bleiberecht“. Punkt!

  11. Und schon wieder!

    Diese Asylschmarotzer und Deserteure können sich hier gegenseitig bekämpfen.. Das können sie… Aber ihr Land verteidigen und für ihr Land und ihre Familie (die sie im Kriegsgebiet zurücklassen) zu kämpfen, sind sie zu feige..

    Das sind keine Flüchtlinge oder Schutzsuchende..

    DAS SIND FEIGE HUNDE..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kriminalität

    Massenschlägerei in Asylunterkunft

    In einer Asylbewerberunterkunft in Vetschau (Oberspreewald-Lausitz) hat es in der Nacht zu Ostermontag eine Massenschlägerei zwischen Syrern und Iranern gegeben. Nach ersten Ermittlungen waren etwa zwei Dutzend Menschen beteiligt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Dabei habe es sechs Verletzte gegeben.

    Vier Iraner im Alter von 24 bis 30 Jahren wurden in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Weiterhin wurden ein Asylbewerber aus Syrien (30) und ein Sicherheitsmitarbeiter (48) verletzt.
    Bei einem Grillabend sei es zu einer Meinungsverschiedenheit gekommen.

    Diese wurde laut Erkenntnissen der Polizei zunächst verbal ausgetragen, eskalierte aber später zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Asylbewerbern aus dem Iran und aus Syrien. „Die Beteiligten schlugen mit Fäusten und teils mit Holzlatten aufeinander ein.“ Die Kriminalpolizei ermittelt.

    http://www.focus.de/regional/brandenburg/kriminalitaet-massenschlaegerei-in-asylunterkunft_id_5388716.html

    Sofort zurück mit diesem Pack!

  12. In Deutschland geht unterdessen der staatlich geförderte Islamirrsinn weiter. Ziel: Den Islam weißwaschen.

    Der Paderborner Theologe Klaus von Stosch und der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide von der Universität Münster haben sich in einem neuen Forschungsprojekt eines der heikelsten Themen vorgenommen, die der interreligiöse Dialog zu bieten hat: die Art, wie der Koran mit Jesus von Nazareth umgeht.

    Gemeinsam mit katholischen, syrisch-orthodoxen, sunnitischen und schiitischen Spezialisten und auf der Basis neuer philologischer Methoden wollen sie zum ersten Mal historisch-kritisch untersuchen, was das heilige Buch des Islam wirklich über den Messias des Christentums sagt. Die Antwort, so glauben sie, könnte in Deutschland die Zukunft des gesellschaftlichen Friedens beeinflussen.

    Stosch und seine Kollegen wollen nicht nur belegen, dass der Koran keine Anleitung zum Christenhassen ist. Sie wollen sogar belegen, dass der Koran Christen etwas über Jesus beibringen kann, was sie noch nicht wussten. „Koranische Zugänge zu Jesus Christus“, so der Titel, ist ein Vorzeigeprojekt.

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die wichtigste Fördereinrichtung für Spitzenforschung, unterstützt es bis 2018. Zwischenergebnisse sollen im kommenden Juni präsentiert werden.

    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article153734726/Das-Jesus-Geheimnis-im-Buch-der-Muslime.html

    Wir sehen also, wie der Osterhase hoppelt: Hier wird sich im deutschen Elfenbeinturm in Kombination mit der Politik was gewünscht („Boah, ist der Islam friedlich und voll Jesus!“), und das wird dann „belegt“. Um den Islam als „tolerant“ zu feiern. Eine Agitproparbeit, finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft. „Spitzenforschung“ geht anders.

    Im übrigen sieht man schon an den Fragen, daß sich 100 Prozent der islamischen Lesart angeschlossen wird, daß Jesus nichts weiter als ein islamischer Prophet war. (Hat übrigens der Al-Azhar-Oberwilly im Bundestag ausführlich erklärt und damit das strikte Verbot untermauert, warum eine Moslemfrau auf gar keinen Fall einen Christen heiraten darf: Dem Christen fehlt nämlich zum Mensch- und Mannsein Mohammed. Er KANN also eine islamische Frau nicht verstehen. Während in dem islamischen Mann schon mit Mo als „Siegel der Propheten“/dem Islam automatisch alle früheren „Propheten“ enthalten sind, ein Moslem-Mann also problemlos eine Christin heiraten kann. Denn er, der Mann als Herr und Herrscher, kann ja sein christliches Haustier verstehen.)

    Ali Mustermoslem lacht sich derweil über den Kram in Münster kaputt. Die OIC johlt. An der Al Azhar knallen die Rosenwasserkorken. In Qom klatscht sich der Ayatollah glucksend auf die Schenkel.

    Im übrigen halte ich das Islamnest an der Uni Münster inzwischen für brandgefährlich – und zwar in dem Maße, in dem es sich immer fanatischer dem Dogma verschreibt, daß der Islam friedlich, wunderbar und das bessere Christentum sei.

  13. Da haben beleidigten Moslems aber eher Erfolg mit ihrer Forderung,WC-Seife mit Moschee aus den Regalen von Aldi verschwinden zu lassen.Und mit den Schweinefleisch,das kriegen die auch noch hin.
    Allahuahackbar

  14. Haben ja alle nach 70 Jahren vergessen, wie Benes mit den Benes-Ddekreten leergefegt hatte von den Deutschsprechenden. Die UNO und alle Welt hatten dazu applaudiert. Also können wir uns ein Beispiel nehemn, wie man diese Pest wieder los wkrd.
    Dabei waren die Deutschsprechenden 1000 Jahre lang auf EInladung des Böhmenkönigs im Lande ansässig.

  15. OT
    Kurden attackieren Türkendemo in Aschaffenburg
    http://www.faz.net/-14148092.html
    Steine und Feuerwerkskörper vom Dach auf Polizisten geworfen – 32 Festnahmen
    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat sich empört über die Auseinandersetzungen gezeigt: „Wir wollen nicht, dass der türkisch-kurdische Konflikt auf deutschem Boden ausgetragen wird“.

  16. #17 Gardes du Corps (28. Mrz 2016 13:23)
    Schau Bärgida an da sind ebenfalls wenige !
    Das liegt an den LINKEN Gewaltpotential was bei uns ist !
    Die feigen Schweine fakeln Autos ab ,wenn die nicht an die Leute von Gida rankommen !

    ————————————————-
    Aktivisten besetzen Häuser für Flüchtlinge
    LINKE in Griechenland wollen die Häuser Flüchtlinge geben !

    http://www.n-tv.de/politik/Tausende-verharren-in-Elendslager-article17326126.html

  17. Sowas liest man öfter in der Kommentarspalte auf PI. Das sind feuchte Träume einzelner.

    Auf kurz oder lang, werden Moslems 50% der Bevölkerung stellen, die oben aufgeführten Punkte sind dann nicht mehr durchsetzbar.

    Der Schaden ist angerichtet. Das einzige, worüber wir noch entscheiden können, ist ob wir eine starke oder eine schwache Minderheit werden wollen. Die Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen.

  18. #23 furor__teutonicus (28. Mrz 2016 13:30)
    wenn man es betrachtet sind die Gegener des Islam in der Minderheit ! Linksgrün versifte ,Mitarbeiter der Regierung ,höhere Angestellte,Punks,junge Assis und und und sind für den Islam

  19. Warum so umständlich? Islam als terroristische Ideologie einstufen und wer dem nacheifert oder mit sympathiert: RAUS!

    Wer es etwas weicher haben will:

    1. Alle ausländischen Kriminellen raus. Die man nicht ausweisen kann, weil man nicht weiß, wohin, in russische Gefängnisse.

    2. Anspruch auf Sozialleistungen an Ausländer erst, wenn sie mindestens 10 Jahre ins Sozialsystem eingezahlt haben.

    Dann hat sich die Islamplage personell zu 95% erledigt. Der Rest geht dann freiwillig. Vielleicht nach Schweden. Die sollten vielleicht mal an ihre Gardinen denken.

  20. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat sich empört über die Auseinandersetzungen gezeigt: „Wir wollen nicht, dass der türkisch-kurdische Konflikt auf deutschem Boden ausgetragen wird“.
    —————–
    Die Ultimatensetzer und dicke Eierdarsteller sollen doch nicht so tun als hätten die hier was zu wollen.Die haben doch schon vor dem Merkel die Hosen ganz voll.

  21. Über die christlich-islamische Ehe
    in Theorie und Praxis – Michael Zehra, Experte

    1. Eine interreligiöse Ehe kann gelingen. Religionsgemeinschaften, die ernsthafte Liebesbeziehungen nicht akzeptieren, sind Eure Mitgliedschaft nicht wert.

    „Natürlich sind oft gar nicht die Religionsgemeinschaften, sondern traditionelle Familien das Problem – nicht selten mit einer Mischung aus religiösen und rassistischen Vorurteilen. Doch wer sich solchen „Familienvorschriften“ unterwirft, kann unter Umständen ein ganzes Leben unter fehlender oder falschen Beziehungen leiden. Natürlich kann auch eine interreligiöse Ehe scheitern – aber dann war sie immerhin der ernsthafte Versuch zweier selbstbestimmter Menschen.“

    http://www.scilogs.de/natur-des-glaubens/interreligioese-ehe-theorie-praxis-zehra/

    „er hat sie zwar abgestochen wegen ihres westlichen lebenstils (> morsal obeidi et al)
    aber einen versuch mit islam war es wert“

  22. #27 furor__teutonicus

    Der Trend zu islamfreien oder -befreiten Enklaven wird sich verstärken. Zunächst einige ländliche Wohngebiete. Irgendwann dann ganze Gemeinden und Städte.

  23. Schon mal jemand gemerkt,daß Türken ganze Stadtteile in Deutschland einkaufen?

  24. Viel zu kompliziert. Man kann davon ausgehen, daß es keine integrierten Moslems gibt. und wenn doch mal, ist es eben ein bedauerlicher Einzelfall.
    Darum streiche mandiesen…Menschen jegliche Gelder.
    #+wenn Brüssel deswegen das Maul aufreßt, streiche man auch da die Zahlungen.
    Man setze den Moslems einen Termin, bis zu dem sie aus Deutschland zu verschwinden haben
    Wenn sie deswegen Terror machen, entgegne man ihnen in der einzigen sprache, die sie verstehen. Hermmungsloser brutaler ausufernder gewalt.


  25. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der GRÖSSTE Fehler!….

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    war es diesen unerwünschten Fremdlingen (meist Moslems)sofort Sozialleistungen aller Art zu zahlen.

    Das nimmt ihnen sofort die Leistungsbereitschaft und die Integrationswilligkeit.

    In vielen Ländern der Erde müssen Einwanderer/Asylanten noch einen Geldbetrag/Vermögen mitbringen oder vorweisen, damit sie sich die ersten Jahre selber versorgen können.
    Sie MÜSSEN sich dann sofort selber um alles kümmern und werden so schneller integriert und angenommen.

    Warum soll sich ein unerwünschter Asylant/Ausländer anpassen oder kümmern wenn er vom ersten Tag an Sozialleistungen bekommt und bei Verbrechen die er dann hier begeht merkt, dass er nicht bestraft wird???

    Im irren Germoney alles nicht notwendig..

    Da kommen primitive Kulturen, Verbrecher, Kriminelle und sonstige Unerwünschten einfach so rein.. ohne Papiere oder Vermögen.

  26. #23 furor__teutonicus (28. Mrz 2016 13:30)

    Sowas liest man öfter in der Kommentarspalte auf PI. Das sind feuchte Träume einzelner
    Das einzige, worüber wir noch entscheiden können, ist ob wir eine starke oder eine schwache Minderheit werden wollen

    ——–

    Ja..da helfen auch die tausenden links nicht..
    Die vielen Worthülsen.
    Jeden einzel aufgespürten Fall,der hier
    aufgeführt wird..
    Hilfreich ist das alles nicht.

    Und bei dem was ich hier so verfolgt habe und viele viele sich hier schon ausgeklinkt haben,
    tippe ich eher auf „schwache Minderheit“

    Und manchmal ganz ehrlich,distanziere auch ich mich innerlich von einigen Schreiberlingen hier..
    Manches ist einfach nur infantil,unausgegoren.

  27. So eine geqirrlte Schei$$e!
    Vor allem Punkt 9.
    Das Ganze könnte man viel einfacher haben, indem man den islam zur faschistischen Ideologie, die er nun mal ist, erklärt!!!
    Es ist KEINE RELIGION!
    Stellt euch mal vor, es würde noch die Maja geben, die bei jeder Eclipse ihren Gefangenen und ungeliebeten Bürgern die Herzen bei ledendigem Leibe auf einem Opferaltar raussreißen. Ist das dann auch noch RELIGION???
    Nicht umsonst wird der islam mit einem Krebsgeschwür verglichen…bleibt auch nur eine einzige Zelle übrig…

  28. #2 Tabu   (28. Mrz 2016 12:58)  
    (Den ganzen Text bei andreas-unterberger.at)
    Naja,Texte gibt es wie Sand in der Wüste.
    Und wie weiter..

    In der Tat ist es so, dass, wie man es bisher gewohnt war, Lösungen durch „Texte“ und Worte über einen öffentlichen Diskurs unmöglich geworden sind und es daher einen politischen Konsens nicht mehr geben wird.
    Im Gegenteil, es wird mehr und mehr ein orwellsches Denunzianten- und Spitzelsystem installiert, in dem, wer nicht mitmacht, ohne jede Skrupel sozial und ökonomisch vernichtet wird.

  29. „““““““““9) All jene Gruppen sind zu fördern, die einen mit der Rechtsordnung eindeutig vereinbaren Islam vertreten. Also etwa einen liberalen, einen alewitischen oder einen Euroislam.““““““““““““

    Bei Punkt 9 hab ich dann aufgehört zu lesen. Welcher Traumtänzer glaubt denn ernsthaft an einen liberalen Euroislam. Den gibt`s doch nur in eurer Fantasie. Die Grundlage all des Übels, den wir hier gerade erleben, ist doch der Koran. Soll der jetzt neu geschrieben werden? Nie und nimmer. Diese unzähligen Terrorakte und Toten, haben doch eine Gemeinsamkeit. Na, welche wohl? Man beruft sich auf den Koran! Aber das sind ja alles bedauerliche Einzelfälle……….seit 1400 Jahren. Hat man doch
    Übermorgen schon vergessen, dass in Pakistan mal eben 60 plus X Christen hingemetzelt wurden.

  30. Die Menschen in Deutschland haben 40 Jahre Gehirnwäsche bekommen , diese Gehirnwäsche bekommt man nicht aus den Köpfen !!!
    Das fängt im Kindergarten an ,geht über die Schulen ,den Arbeitsstellen u.s.w.

  31. #24 BfV-Snowden (28. Mrz 2016 13:25)
    OT
    Kurden attackieren Türkendemo in Aschaffenburg
    http://www.faz.net/-14148092.html
    Steine und Feuerwerkskörper vom Dach auf Polizisten geworfen – 32 Festnahmen
    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat sich empört über die Auseinandersetzungen gezeigt: „Wir wollen nicht, dass der türkisch-kurdische Konflikt auf deutschem Boden ausgetragen wird“.

    Schön geheuchelt vom CSU-Herrmann.
    Wenn der nicht will, dass türkisch-kurdische Konflikt auf deutschem Boden ausgetragen werden, dann sollte man die unmittelbaren Verursacher auch vom deutschen Boden in die angestammte Heimat schicken.

  32. Nach Lippen zunähen, Babys anklagend an Grenzzäune halten, Hungerstreiks, Verkehr auf der Autobahn lahmlegen, Fotos von kulleräugigen Kindern die von linken westeuropäischen „Aktivisten“ in Englisch verfasste Botschaften auf Pappkartons in ihre unschuldigen Kinderhände gedrückt bekommen damit sie diese vor Reporterteams aus aller Welt in die Höhe halten können, hier der nächste widerlich-theatralische Erpressungsversuch:

    Flüchtling zündet sich an und läuft als lebende Fackel vor die Kameraobjektive der Weltpresse.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3504109/UN-accuses-Europe-putting-refugees-detention-centres-hundreds-migrants-arrive-Greece-despite-EU-deal-send-Turkey.html#comments

    Besonders gut gefallen mir die Kommentare, wie z.B. dieser hier:

    Will__Spencer, london, United Kingdom, 4 days ago

    If you’re willing to set your self on Fire why not fight for your country?

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen…

  33. #11 siggi (28. Mrz 2016 13:17)

    Warum können die Pfeifen von jungen Männern nicht das auch machen , wenn junge Frauen mit Wollmütze
    gegen IS Kämpfen !!!
    …………………….
    einfach weil die Regie das so nicht vorgesehen hat
    das Manuskript sieht etwas anderes vor , etwa die Vertreibung der Kurden , deshalb jetzt alle ohne Visa nach D . Spannend wird es so oder so denn die US Wahlen rücken immer näher und die Schlammschlacht tobt auch da , aber für den Gesamtplan im Nahen Osten würde ich vieles geben , nur wer aufmerksam verfolgt hat weiß schon eine ganze Menge was dort läuft !
    hier noch was über Madame Clinton

    http://de.sputniknews.com/politik/20160328/308759080/clinton-post-facebook.html

  34. 1. Maßnahme ist der Verbot des Korans bzw ein neuer umgeschriebener Koran muss aufgelegt werden. Wenn argumentiert wird, er werde falsch interpretiert, so ist das eine Lüge. Denn wenn die Moslems behaupten, der Koran stamme von Allah und somit unveränderlich, wird Allah sich als Unfehlbarer kaum so etwas zusammengeschrieben haben können. Ende der Argumentation.

  35. #41 balu9 (28. Mrz 2016 13:50)
    […]
    Bei Punkt 9 hab ich dann aufgehört zu lesen. Welcher Traumtänzer glaubt denn ernsthaft an einen liberalen Euroislam.
    […]

    „Liberaler Euroislam“ passt zu meinem Lieblingsvergleich, Weisse Haie vor Australiens und Südafrikas Küsten von vegetarischer Ernährung überzeugen zu wollen, damit Badegäste und Surfer sicher ins Wasser können.

  36. Außerdem sollte man aufhören bei jedem perversen Massenmord von „Islamisten“ zu reden und zu schreiben! Es sind immer : Moslems!!!

  37. Ich finde Unterbergers Liste schlecht. Sie ist schlecht strukturiert und schlecht geschrieben. Sie ist auch inhaltlich schwach.

    Wenn der Mann findet, dass keiner reingelassen werden darf, außer die wirklich Verfolgten, äh ja, dann ist das doch genau die Situation, die wir heute schon haben. Wenn man nur die „wirklich Verfolgten“ reinlassen will, dann braucht man ein Verfahren, um festzustellen, wer von den vielen Newcomern ein „wirklich Verfolgter“ ist. Äh ja. Genau dieses Verfahren gibt es bereits, und es funktioniert nicht. Die offensichtich vernünftige Lösung ist die Abschaffung des Schutzanspruchs. Das hierdurch eingesparte Geld kann viel wirksamer in den armen Ländern direkt eingesetzt werden (wenn man das will) (ich würde das wollen). Dann würden allerdings die Grünenwähler ihre Einkommensquelle verlieren, und deshalb wird es nicht so weit kommen.

  38. Man kann den Islam nicht verbieten,wegen des monotheistischen Glaubens.
    Man geht in der irrigen Annahme davon aus,dass Allah und der jüdisch/christliche Gott ein und derselbe sind..
    Wobei Christen sich fragen,wo ist denn da sein Sohn Jesu
    Den gibt es eben nicht..

    Muslime sind´der Meinung, dass Nichtmuslime das Wort ‚Allah‘ nicht in den Mund nehmen dürfen,oder‚Allah gehört einzig uns den Muslimen.

    Im Januar 2010 kam es in Malaysia zu mehreren Anschlägen auf christliche Kirchen, die durch die Verwendung des Wortes „Allah“ durch die christlichen Ureinwohner Malaysias hervorgerufen wurden.

    Es bleibt also die Frage,ob dieser Allah in
    seiner Auslegung,nicht wahrhaftig nur ein Konstrukt für Muslime ist..

    Nur dann,wenn dieses bejaht, wird kann der
    Islam abgeschafft werden..
    Aber wer,traut sich das ???

  39. Das sind genau die Halbheiten, die wir seit 50 Jahren mit der Islamzuwanderung praktizieren (der hílflose Versuch, eine Art von Eingliederung und friedlichem Zusammenlegen herbeizuführen) und die genau zu dem geführt haben, was wir heute erleben: konsequente und am Koran ausgerichtete muslimische Gegengesellschaften und zwar genau so wie es der Koran vorschreibt.

    Wenn man richtiger Weise erkannt hat, daß der Kern des Isam der Dschihad ist, das heißt die Unterwerfung und Verwandlung des anzugreifenden Landes (Haus des Krieges) in ein islamisches Land (Haus des Islam), dann gibt es nur eine richtige Konsequenz: Die Muslime sollen ihren Islam in ihrem eigenen Land praktizieren und nicht in unserem Land.

    Was sich nicht miteinander verträgt, soll man trennen und nicht noch mehr mischen.

    Will Westeuropa als solches überleben, daß es nicht versuchen, etwas in seinem Wesenskern zu domestizieren, sondern muß sich von ihm trennen.

  40. 9 … Euroislam…

    was soll denn das sein.
    Islam ist Islam ist Islam ist…

    der Islam beruht auf dem Koran
    und der hat Allahs unveränderbares Wort
    zum Inhalt.

    keine Änderungen sind möglich.
    die Schlussfolgerungen
    mag jeder vernünftige Mensch
    selber ziehen.

    die Konsequenzen müssen ganz anders aussehen.
    ob die jetzt noch zu ziehen sind?

  41. #52 nickes

    Da kann ich dir nur zustimmen. Was die Linken hier abziehen ist der Hammer, für 1 Asylbetrüger könnte man mindestens 10 wirklich Hilfsbedürftigen im Süd-Sudan oder im Flüchtlingslager im Libanon, einen für dortige Verhältnisse guten Lebensstandard finanzieren. Wenn man dann noch dazurechnet, dass so manche bekloppte Gutmenschen denen sogar Häuser bauen (und allen bauen wollen!), dann kommen wir locker auf 1:20-30.

    Deshalb, die absolut falsche Masseneinwanderung der letzten Jahrzehnte muss umgekehrt werden auf mindestens -300000 im Jahr. Was nicht bedeutet, dass eine richtige Einwanderung zugelassen werden kann. Dann werden Hilfsgelder in Höhe von 30-50 Milliarden Euro frei, für Geld für die Asylindustrie, die damit in aller Welt Gutes tun könnte. Das hätte auch den großen Vorteil, dass mindestens 500000 deutsche Gutmenschen ständig im Ausland wären, und uns hier nicht mehr aus den Sack gehen würden, die bauen hier eh nur Mist. 😉

  42. Nein es sind nicht unschuldige CHRISTEN, sie sind nur als Kinder unschuldig, als Erwachsene aber SCHULDIG, genau so muss man diese Aussage verstehen und nicht anderst!

    Kirchen-Experte zu BILD: „Dass es so viele unschuldige Kinder traf, ist besonders perfide“

    Solche Aussagen sind unglaublich!

    Und dann dieser Lapidare Satz:
    „Weltweit nimmt die Verfolgung von Christen zu“

    Ja natuerlich und es ist wohl auch so gewollt! Man weiss ja schliesslich wo und wer der Feind ist!

    http://www.bild.de/politik/ausland/taliban/blutiger-ostersonntag-in-pakistan-keine-armee-kann-christen-schuetzen-45091416.bild.html

  43. #48 Das_Sanfte_Lamm
    28. Mrz 2016 13:55)  

    #41 balu9 (28. Mrz 2016 13:50)
    […]
    Bei Punkt 9 hab ich dann aufgehört zu lesen. Welcher Traumtänzer glaubt denn ernsthaft an einen liberalen Euroislam.
    […]

    „Liberaler Euroislam“ passt zu meinem Lieblingsvergleich, Weisse Haie vor Australiens und Südafrikas Küsten von vegetarischer Ernährung überzeugen zu wollen, damit Badegäste und Surfer sicher ins Wasser können.

    Wie nennt man dann so etwas?
    Ist ja schließlich in Europa passiert?

    http://youtu.be/xuTbMIOv-jQ

  44. #53 Tabu (28. Mrz 2016 14:14)

    Man kann den Islam nicht verbieten,wegen des monotheistischen Glaubens.

    Kleine Korrektur: Mit dem „monotheistischen Glauben“ hat das nichts zu tun. In westlichen Demokratien gilt Glaubens- und Gewissensfreiheit, ob ich da an was monotheistisches oder ein Götterpanoptikum glaube, ist vollkommen unerheblich.

    Das Problem ist die Einstufung des Islams als Religion, statt als die totalitäre Politideologie mit religiöser Tarnkappe, die er ist. Der Umgang mit Scientology könnte da Wege weisen. Aber vor denen scheut sich die Politik wie der Mohammedaner vor Selbstkritik.

  45. Wären die Deutschen nur halb so mutig wie die Iren, würde es hier anders aussehen.

    Die Zustände in der BRD GmbH sind wohl noch nicht schlimm genug.

    WIDERSTAND JETZT!

  46. #7 Religionsfeind 
    „Was für ein Geschafel!
    Islam verbieten und alles vernichten was an ihn erinnert!“

    Sehe ich genauso. Alles andere bedeutet immer wieder nur Kniefall vor dieser faschistoiden Ideologie?

  47. #33 Istdasdennzuglauben (28. Mrz 2016 13:40)

    Schon mal jemand gemerkt,daß Türken ganze Stadtteile in Deutschland einkaufen?

    Sicher. Und das nicht erst seit gestern.

  48. #61 Stefan Cel Mare

    Das habe ich bereits 2002 bemängelt, als die DTIB in unserer Kleinstadt städtische Häuser aufkaufte.

    Habe mir dabei einen Rüffel meines damaligen Chefs eingehandelt.

    Heute ist dort 100% TBZ (Türkisch Besetzte Zone).

  49. Shitstorm im Wasserglas: Östereichischer Wirt erteilt Flüchtlingen Lokalverbot

    Wenn Sie mal darauf achten, wer diese Shitstorms gewerbsmäßig initiiert und was für schäbige, vom eigenen sinnentleerten Dasein zu Tode gelangweilten Typen sich in dieser „Community der für jede Aufstachelung total dankbaren Entrüstungsbrigaden“ tummeln würden Sie es eher als Lob denn als Tadel empfinden, von solch prekären Vakuum-Birnen geshitstormt zu werden.
    http://www.welt.de/vermischtes/article153734069/Kaerntener-Wirt-erteilt-allen-Fluechtlingen-Hausverbot.html

  50. #55 BePe (28. Mrz 2016 14:19)
    Danke für die Zustimmung.

    Schon vor Jahren habe ich das gesagt, und damals überhaupt nicht aus irgendwelchen islamophoben oder xenophoben oder identitären Überlegungen heraus, sondern schlicht und einfach wegen der Effizienz. Das größte Glück für die größte Zahl. Es gibt so&soviele Flüchtlinge auf der Welt, und denen muss Deutschland so helfen (wenn man findet, dass Deutschland denen helfen muss, und das finde ich im Prinzip schon), dass für einen gegebenen Geldbetrag möglichst vielen geholfen wird, und das geht logischerweise dann am besten, wenn man die Flüchtlinge dort lässt, wo die Kosten pro Flüchtlig am niedrigsten sind.

    Es gab ja immer mal wieder die tränenreichen Geschichten von irgendwelchen armen (in der Regel angekokelten) Kindern aus irgendwelchen orientalischen Staaten, die zur medizinischen Behandlung nach Deutschland kommen. Und die Ärzte machen das dann irgendwie kostenlos (wahrscheinlich zusätzlich zu ihren 36-Stunden-Schichten, har har). Das weinende Mädchen kam auf die Tour nach Deutschland. Nun, es gibt, in, was weiß ich, Indien durchaus ordentliche Krankenhäuser, die diese Behandlung zu einem Bruchteil der Kosten machen könnten (da kostet die Krankenschwester nämlich zweihundert Euro im Monat). Kostet wahrscheinlich weniger, als auch nur der Transport des Patienten nach Deutschland kostet.

  51. Lebt dieser mutige Mann noch?
    Dem tapferen ägyptischen Kommentator habe ich bereits im Verein mit anderen Lesern dieser Seiten privates Asyl in Deutschland angeboten!
    Bei Herrn Andreas Unterberger würde ich es auch gern im schönem Land meiner Vorfahren tun, denke aber es wäre zum gegenwärtigen Zeitpunkt im Nachbarland Ungarn sicherer aufgehoben! Herr Orban ist ja bekannt für seine Islamophobie und schützt Menschen die so denken wie er auf jeden Fall.

  52. #68 Das_Sanfte_Lamm (28. Mrz 2016 14:48)

    Wie will der denn feststellen, welche politische Überzeugung die Geste der Kneipen haben, die sein Bier trinken?

    Geste Gäste

  53. In diesen 20 Punkten sind keine Massnahmen enthalten, um den Bestand an Muslimen abzumildern.

    z.B.
    – Nichtbestehen eines Integrationskurses => Heimatland
    – Nachgewiesener Verstoss gegen Integration (z.B. Beleidigung Lehrer, Diebstahl, Gewaltverbrechen) => Heimatland
    – …

    Auch die Menge an Doppelpass Türken sollte aus meiner Sicht reduziert werden. z.B. Straffälligkeit => Entziehung der deutschen Staatsbürgerschaft => Heimatland

  54. Die Amis sind nicht Doof ,was ist billiger selbst Krieg führen oder die anderen aufeinander hetzen.
    Rohstoffe werden knapp ,was liegt da näher als die Barrikaden wegzuräumen .Erst Moslems gegen Moslems ,dann Europäer gegen Moslems . Wenn die Bevölkerung dezimiert ist ,an die Rohstoffe zu kommen !

  55. Der Punkt 9 zeigt, dass Unterberger auch NIX verstanden hat.:

    9. All jene Gruppen sind zu fördern, die einen mit der Rechtsordnung eindeutig vereinbaren Islam vertreten. Also etwa einen liberalen, einen alewitischen oder einen Euroislam. Diese Glaubensgruppen sind aus der derzeitigen Zwangs-Oberhoheit der überaus suspekten Glaubensgemeinschaft IGGiÖ zu befreien.

  56. #51 nickes (28. Mrz 2016 14:06)

    ..“Die offensichtich vernünftige Lösung ist die Abschaffung des Schutzanspruchs. Das hierdurch eingesparte Geld kann viel wirksamer in den armen Ländern direkt eingesetzt werden (wenn man das will) (ich würde das wollen)…

    ich auch, weil damit nicht nur den jungen, mobilen, starken, reise- und zahlungsfähigen „Asylbegehrenden“ sondern wirklich hilfebedürftigen, alten, armen, halb verhungerten und kranken Menschen in Afghanistan, Bangladesh, Pakistan, Tatschikistan, Turkmenistan, Kasachstan und vielen weiteren Ländern dieser Erde geholfen werden kann. Warum man das von Seiten der Grünen und Linken (Frau Wagenknecht ausgenommen) nicht schon längst „geschnallt“ hat, um was es in Wahrheit bei dieser Kampagne geht, ist mir ein großes Rätsel! Von Seiten der CDU/SPD Regierung war und ist nichts anderes zu erwarten! Diese ist der Wirtschaft hörig und hat für Konsumenten ihrer Erzeugnisse sowie willige und billige Arbeitskräfte zu sorgen! Aber weshalb die Opposition in unserem Land dieses verlogene Spiel so tatkräftig unterstützt, kann ich absolut nicht nachvollziehen!

  57. #73 HenriFox (28. Mrz 2016 14:53)

    Der Punkt 9 zeigt, dass Unterberger auch NIX verstanden hat.:

    9. All jene Gruppen sind zu fördern, die einen mit der Rechtsordnung eindeutig vereinbaren Islam vertreten. Also etwa einen liberalen, einen alewitischen oder einen Euroislam.

    ————————-

    Das stimmt. Es gibt keinen Euroislam. Es gibt keinen gemässigten Islam.

    Auch diese Selbstmordattentäter waren irgendwann einmal „ganz normale Muslime“.

  58. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  59. Islam ist Koran, da steht alles schwarz auf weiß.
    Daran gibt es nix zu verän dern-
    Dies ist in Europa einfach zu verbieten!

  60. Ein wichtiger Punkt fehlt: Jeder Straftäter ohne deutsche Staatsbürgerschaft, wird ab einer Bewährungsstrafe unmittelbar nach der Urteilsverkündung festgesetzt und sofort abgeschoben. Bürgern mit Doppelpaß wird die deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt. Eltern haften für ihre Kinder – in diesem Fall die ganze Sippe raus!

  61. 62 Zweiflerin (28. Mrz 2016 14:38)

    #7 Religionsfeind
    „Was für ein Geschafel!
    Islam verbieten und alles vernichten was an ihn erinnert!“

    Sehe ich genauso. Alles andere bedeutet immer wieder nur Kniefall vor dieser faschistoiden Ideologie?

    Alle Moslems müssen raus aus Europa

  62. #77 Volker Spielmann (28. Mrz 2016 14:58)

    … Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht …

    ——————————-

    Es stimmt mich sehr traurig. Aber vielleicht sind wir inzwischen wirklich so weit degeneriert, dass wir den Untergang verdient haben.

  63. Jede Religion hat ihre Symbole. Die Christen das Kreuz oder einen Fisch. Die Juden den Davisstern, die Buddisten ihr Dharma Rad oder ihren Budda usw.

    Wenn der islam eine Religion wäre, wo/was ist dann dort das Symbol?

    Nicht eine Richtung wie Schiiten, Sunniten, Alawiten oder wie diese alle heißen mögen. Keiner hat ein Religions-Symbol.

    Das allein schon sollte zu denken geben, ob islam überhaupt annähernd eine Religion ist.

    Es ist und bleibt eine politisch faschitische IDEOLOGIE mit Rechtsstrukturen und ist deswegen nicht reformbar oder gar mit anderen Religionen kombierbar, weil der islam KEINEN neben sich duldet.
    Schon von daher sind diese 20 Massnahmen kompletter Müll.

  64. #68 Das_Sanfte_Lamm (28. Mrz 2016 14:48)

    #65 der willi (28. Mrz 2016 14:43)
    Ot:
    Tucher Bräu-Geschäftsführer Fred Höfler will sein Bier nicht an Gäste mit rechtsextremem Gedankengut ausschenken. Rund 600 Pächter werden demnächst Post von ihm erhalten.
    ———————————————–
    Diese angedachte Diskriminierung des Herrn Höfler von der Tucher Brauerei, sich zukünftig vor der Bier-Bestellung einem Gesinnungstest zu unterziehen, sollte für deutsche Männer Grund genug sein, in Zukunft vorwiegend „Wernesgrüner“ oder „Radeberger“ zu trinken!!!
    Das eine kommt aus dem schönem Vogtland mit vielen klaren Quellen und das andere aus der Nähe von Dresden!!! Prosit meine Herrn und wohl bekommts!

  65. Massnahme 1:

    Ideologien, die in ihren schriftlichen Leitfäden Hass, Gewalt und Verachtug gegenüber Andersgläubigen lehren und fordern, sind zu verbieten, Anhänger vor Gericht zu stellen und/oder nach Widerruf erteilter Aufenthaltsgenehmigungen des Landes zu verweisen.

    Massnahmen 2 bis 20: Dann unnötig.

  66. 🙁

    Ich fasse zusammen:

    Wir erkennen den Islam nicht als zumutbare Religion an u. daher ist seine Ausübung NICHT durch das Grundgesetz geschützt, sondern gänzlich verboten.

    Islamisch-koranische, islamisch-rechtliche, islamisch-politische u. islamisch-kulturelle Handlungen in Architektur(z.B. Moscheen), Ritualen(inkl. Beschneidungen u. Schächten; Hochzeiten u. Beerdigungen, Ramadan u. Opferfest, Aschura-Festtage/-umzüge, Ehrenmorde, Blutrache u. -geld usw.), Schrift(z.B. Koran, Hadithe, Warenbezeichnungen, Reklame usw.), Bild(inkl. Bildhauerei) u. Sprache(Arabisch; auch Lieder in deutsch, die sich auf den Islam beziehen; Neugeborene dürfen ab sofort nicht Mohammed, Ali, Dschihad oder Zülfikar usw. genannt werden oder einen der 99 Namen Allahs bekommen) werden daher mit hohen Geldstrafen u. oder Gefängnisstrafen belegt. Scharia, islamischer Religionsunterricht u. Kleidung(inkl. Kopfbedeckungen) sind verboten.

  67. 9. All jene Gruppen sind zu fördern, die einen mit der Rechtsordnung eindeutig vereinbaren Islam vertreten.

    Wieso das?

    Der Islam gehört nicht zu Europa, ist also nicht zu fördern – die dürfen sich glücklich schätzen, den überhaupt praktizieren zu können! Und vor allem: Warum sollen die für etwas belohnt werden, was selbstverständlich ist, nämlich sich an die Rechtsordnung des Gastlandes zu halten?!

    Übrigens fällt mir ein sehr wichtiger Punkt ein: Ihnen ist beizubringen, daß es nicht ihr Land ist, sie vielmehr Gäste in einem fremden Land sind und sich entsprechend zu verhalten haben. Ihnen ist beizubringen, daß das Geld, womit sie ali-mentiert werden, fremdes Geld ist und nicht ihres, daß sie dafür Wiedergutmachung zu leisten haben!

  68. Bruch des Friedens an Land

    „Zivilfahnder…20x Fußballfans aus England, wie sie in auf der Reeperbahn vorbeigehende Passanten anschrien und provozierten…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3286126
    Diese Gruppe traf nun auf eine Gruppe von ca. 20 Personen mit südländischem Erscheinungsbild. Beide Gruppen provozierten sich zunächst verbal gegenseitig. Einige der Engländer traten mit Füßen in Richtung der anderen Personengruppe..“

  69. Ich will eigentlich nicht, dass unsere Länder zu Gulags werden, in denen Moslems zu politisch korrekten gendergerechten NWO-Welteinheits-Idioten umerzogen werden.

  70. #60 Babieca (28. Mrz 2016 14:31)

    #53 Tabu (28. Mrz 2016 14:14)

    Man kann den Islam nicht verbieten,wegen des monotheistischen Glaubens.

    Kleine Korrektur: Mit dem „monotheistischen Glauben“ hat das nichts zu tun.
    ———–
    späte Antwort,Hund wollte mal auspowern.

    Also,ohne Monotheismus,keine Anerkennung zu
    den 3 Weltreligionen zu gehören..oder warens 5..egal.

    Dennoch bleibt die Frage,ob das Christentum,
    die Trennlinien so ohne weiteres anerkennen muß.
    Schließlich war die jüdisch/christliche Lehre
    zuerst..

    Für Juden und Christen ist das Zentrum der Religion Jerusalem.
    Für die Muslime Mekka.
    Den Koran,wurde über die Bibel gestellt.

    Einen Gottesohn oder die Verheißung desselben
    gibt es nicht..

    Und nochmal,ohne Mono. keine Anerkennung des Islams.

    Vllt.muß der ein Gottglaube dran glauben..
    Dann wären wir auch den Islam los.

  71. #94 Tabu (28. Mrz 2016 15:44)


    Und nochmal,ohne Mono. keine Anerkennung des Islams…

    —————————–

    Das ist irgendwie falsch. Der Monotheismus macht aus dem Islam keine Religion, die dem freiheitlichen, gleichen, demokratischem Zusammenleben zuträglich ist.

    Dagegen gibt es wirklich sehr wenige Probleme mit Hindus.

  72. @ #94 Tabu (28. Mrz 2016 15:44)

    Weshalb das Kind mit dem Bade ausschütten?

    Wir sind doch nicht so einfältig/eingleisig gestrickt, daß wir nicht bestimmte Religionen diskriminieren, also vom Grundgesetz als für nicht schützenswert deklarieren könnten: Tier- u. Menschenopfer-, Kopfjäger-, Kannibalen- u. Leichenwiederausbuddeln*-Religionen, Satanisten, Scientology, Zeugen Jehovas u. andere, z.B. christl. Polygamie- u. Inzuchtsekten.

    *Madagaskar-Kult: Mit der schwarzafrikanischen Einwanderung demnächst auch bei uns?
    http://www.stern.de/politik/ausland/totenkult-auf-madagaskar-wiedersehen-mit-einer-leiche-3613810.html

    *Madagaskar – Liebkosungen u. Party für eine schon 10 Jahre alte Leiche, Videoclip:
    https://www.youtube.com/watch?v=VT0H2Jc0TQA

  73. #98 Rueckreiseminister

    Wieso Steuerverwaltung finanzieren für diese Hinterwäldler, einfach verbieten, so wie China, dort sind Bärte für junge Männer, Schleier und Burkas verboten oder den Islam einfach ganz rausschmeißen, Angola hat es auch geschafft !

  74. 99 Maria-Bernhardine (28. Mrz 2016 16:03)
    ————
    Das alles Maria,zivilisiert sich irgendwann von alleine..
    Der Islam nicht.!

  75. #103 LEUKOZYT (28. Mrz 2016 16:22)

    @ #101 Aufrechter_Wutbuerger
    „Angola hat es auch geschafft !“

    Angola Merkel: „WIR schaffen das“

    —————————–

    Klingt zwar witzig, aber Angola M. hat etwas ganz anderes vor. Glaube es ist eher sowas wie die Errichtung eines Gottesstaats.

  76. Schrittweise Einführung zur kompletten deislamisierung Deutschlands wie von #85 Maria-Bernhardine geschildert.

    Streichung von Sozialleistungen, Kindergeld etc.

    Deutsche Pässe entziehen.
    Zuerst die Kriminellen mit Vorstrafen ausweisen danch Abschiebung ganzer Familien.

    Deutsche Konvertiten in ein islamisches Land ihrer Wahl.

    + Startgelder für den Neuanfang (wir sind ja keine Unmenschen wie die)

    Alte leerstehende, verkommene und substanzlose Vorstadtgetthos der ehemaligen Parallelgesellschaften zwecks neuer Infrastruktur neu planen.

    Packen wir’s an

  77. #7 Religionsfeind (28. Mrz 2016 13:12)
    Was für ein Geschafel!
    Islam verbieten und alles vernichten was an ihn erinnert!

    Servus,
    ja genau so muß es gemacht werden!
    Darüber hinaus müßen alle ISlamIS bzw. alle nicht deutschen Mohammedaner aus Deutschland bzw. Europa deportiert werden{ohne Ausnahme}da wir schon zu viele Tote durch die ISlamIS zu beklagen haben!
    Auch sollte es kein Möglichkeit mehr geben in Deutschland bzw. Asyl beantragen zu können und zwar ohne Ausnahme!

  78. Korrigierter Kommentar:
    Servus,
    ja genau so muß es gemacht werden!
    Darüber hinaus müßen alle ISlamIS bzw. alle nicht deutschen Mohammedaner aus Deutschland bzw. Europa deportiert werden{ohne Ausnahme}da wir schon zu viele Tote durch die ISlamIS zu beklagen haben!
    Auch sollte es kein Möglichkeit mehr geben in Deutschland bzw. in Europa Asyl beantragen zu können und zwar ohne Ausnahme!

  79. Der Punkt 1 ist schwach. Da sind manche Amerikaner schon weiter. Ich sehe nichts, was gegen ein generelles Einreiseverbot spricht.

  80. Damals hatte Benes diese verhassten Deutschsprechenden mit diesen so genannten Benes-Dekreten außer Landes verwiesen und alle WELTHATTE DAZU APPLAUDIERT:
    Nach diesem Vorbild wäre heute der Islam binnen 24 Stunden außer Landes.

  81. #30 Der boese Wolf (28. Mrz 2016 13:40)

    Damit sich ein Trend verstärken kann, muss es ihn erst mal geben. 🙂

    Derzeit ist der Trend, wie das Kaninchen vor der Schlange zu hocken und hoffen, das doch alles gut gehen wird.

    Wenn das so weiter geht, wird alles auf weiße Enklaven zulaufen, wie etwa in Südafrika. Sollte sich der Trend ändern und sich der Widerstand verstärken, etwa durch einen schweren Terroranschlag, der katalysierend wirkt, läuft alles auf starke weiße Enklaven hinaus. Wie etwa in Israel.

    Der Vorteil der ländlichen Gegenden, sind schlummernde Ressourcen. Eigenheim, Land, landwirtschaftliche Strukturen, Waffen. Jeder der Geld hat, sollte darin investieren. Die Großstädte, muss man als verloren betrachten.

    Andere Länder, wie etwa die USA, haben den Vorteil, über viel Raum zu verfügen, in dem sie sich bewegen können. Die komplette weiße Stadtbevölkerung, könnte auf das Land umsiedeln. Bei uns, geht das leider nicht.

    #36 Tabu (28. Mrz 2016 13:45)

    Im Moment, sieht alles nach einer schwachen Minderheit aus. Die psychologischen Schäden, die seit 68 angerichtet wurden, sind leider auch nicht mal ebenso zu reparieren.

    Durch den Holocaust, wurde aus den schwachen Juden, ein starkes, israelisches, Volk, welches als Minderheit in einer feindseligen Umgebung überlebt.

    Ich denke, wir werden einen ähnlichen Prozess durch machen.

  82. #99 Maria-Bernhardine (28. Mrz 2016 16:03)

    @ #94 Tabu (28. Mrz 2016 15:44)

    *Madagaskar-Kult: Mit der schwarzafrikanischen Einwanderung demnächst auch bei uns?
    ———————————————-
    Wenn es soweit kommen sollte, das Halbwilde aus dem Morgenland auf die Friedhöfe in Deutschland pilgern, werde ich meine Ahnen vorher selbst aus den Gräbern holen und mit ihnen so schnell meine Füße mich tragen, in ein sicheres europäisches Land mit konservativer Regierung oder ins große russische Reich auswandern, um ihnen dort die Ruhe zu sichern, die Verstorbenen gebührt!

  83. Merkel, Bundeskanzler –

    SO schreibt das Ausland über sie

    . . :
    German charities are warning refugees could die in Moabit any day from the cold. We are talking about women and young children.

    Meanwhile, Merkel goes from one conference to the next in her limousine or in her helicopter or Airforce plane, a comfortable apparatchik mouthing empty slogans about how much she cares for people.

    She has lost all contact to reality. Probably she never had much contact to reality.

    She has always made sure she has lived inside the centres of power inside the DDR and Western political systems.

    The dominant culture of our political class is to live like Lords and limit contact with real people and real problems to the minimum.

    Merkel is the new Mielke.

    She needs to be side lined and the borders of Germany need to be closed immediately before the country collapses under the unprecedented influx of migrants and refugees…]

    Quelle
    http://theunhivedmind.com/wordpress3/germany-closes-borders-for-four-hours-as-merkel-faces-her-erich-mielke-moment/

  84. Finnland plant die baldige Ausschaffung von 20.000 „Merkel-Moslems“, die 2015 ins Lnd gekommen sind.

    Die Bezeichnung „Merkel-Moslems“ gefällt mir.

  85. @#110 eckie   (28. Mrz 2016 16:40) 

    Schon wieder Benes… Es war nicht seiene Entscheidung, sondern die der Potsdammer Konferenz der Allieirten. Übersiedlung der ethnischen Deutschen nach Deutschland.

  86. @ #103 Tabu (28. Mrz 2016 16:20)

    …schön wär´s!

    Religiöser u. kultureller Unfug verschwindet nicht von alleine – leider:

    Die Engländer mußten die Witwenverbrennung der Hindus (in Indien) verbieten, trotzdem kommt sie immernoch vor, auch daß der Hindu-Göttin Kali Kinder geopfert werden. Das faschistische Kastenwesen blüht weiter.

    Die multikulti-wahnsinnigen Engländer erlauben sogar den Sikhs bei staatl. oder anderen öffentlichen Großereignissen ihre Schwerter zu tragen, während indigene Engländer nicht mal eine Rasierklinge im Täschchen haben dürfen:

    „Religionsfreiheit bei Olympia: Sikhs dürfen Dolche tragen …
    n-tv.de › Panorama
    20.11.2011 – Das will Großbritannien auch bei den Olympischen Spielen in London … So dürfen Sikhs trotz strenger Sicherheitsregeln ihre feierlichen Dolche tragen. … Das kleine Schwert müsse in einer Hülle unter der Kleidung befestigt …“

    Islamische u. negride Kinderverstümmelung, Knabenbe- und Mädchentotalbeschneidung blühen sogar in Europa auf, ebenso islamische u. negride Kleinmädchen- u. Polygynieehen u. allerlei negrider Woodoo-Zauber.

    Was auch verboten gehörte, ist ein gewisses Treiben der Hindus in Deutschland, Tempelfest Hamm-Uentrop:
    fotonetzwerkhamm.de/wp-content/uploads/2015/06/DSC_1845.jpg

    https://www.youtube.com/watch?v=6bFBsYoZco0

    Auch auf die Jesiden dürfen in Deutschland weiterhin ihr Kastenwesen betreiben, Pfaue schlachten u. auf Friedhöfen ausstellen, Hannover:
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a8/Yesidisches_Gr%C3%A4berfeld_Stadtfriedhof_Hannover_Lahe_Pfau_im_Schaukasten_auf_dem_Grab_von_Yezidi_Suleiman_Daoud.jpg

    (Um nicht in die Mod zu kommen, kürzte ich einige Links, bitte selber gugeln)

  87. Es mag hart klingen, aber ich wäre auch für Rückführung. Die Menschen sollten in ihre alte Heimat oder die Heimat ihrer Eltern wieder zurückgehen. Es bringt ja nix, wenn die alle hier bleiben, massig Kinder kriegen und dann dadurch in der Überzahl sind, dann haben wir in 50 Jahren erst Recht Probleme.
    Die einzige Lösung sehe ich in einer Rückführung in die alten Heimatländer. Nur dann hat das Christentum eine Zukunft hier, sonst müssen unsere Nachkommen hier in Angst und als Minderheit leben.

  88. #116 Maverick 1 (28. Mrz 2016 17:17)

    @#110 eckie (28. Mrz 2016 16:40)

    Schon wieder Benes…

    ——————————-

    Hier muss ich darauf hinweisen, dass diese Situation eine ganz andere war.

    Die nach Deutschland deportierten Leute wurde schlechter als Tiere behandelt. In Deutschland stiessen sie auf Hass und ihnen wurden wirklich nur die Dinge zugewiesen, die zum überleben absolut notwendig waren.

    Dabei waren das zu großen Teilen Frauen und kleine Kinder.

    Sie sprachen Deutsch, waren meist Römisch Katholisch und überaus fleissig und daran interessiert, die Situation zu verbessern.

    Wem fällt da ein Unterschied zu dem auf, was wir jetzt haben?

  89. „dann haben wir in 50 Jahren erst Recht Probleme.“
    Das ist aber sehr optimistisch. 50 Jahre und so.
    Man soll sich doch keine Illusionen mehr machen. Der Prozess der Masseneinwanderung und der Multikulturalisierung ist längst nicht mehr versibel. Selbst hätte es die herbstliche Flutung mit „Flüchtlingen“ nicht gegeben, die Überfremdung ist längst davor bereits bestimmend gewesen.

  90. @#116 Maverick 1, was ändert das an deren Wirkung
    Unterbergers Gebote zur EIndämmung des Islam sind rückwärtsgewandt und esntsprechen nicht dem heutigen Selbstverständnis eines Islam Verbot in D. Islam kann man nicht reglementieren, er ist ABSOLUT und daher GILT EBEN FALLS eine Absolution des Berbotes. Man kann eben nicht nur ein Bischen.

  91. #90 LEUKOZYT (28. Mrz 2016 15:40)

    Bruch des Friedens an Land

    „Zivilfahnder…20x Fußballfans aus England, wie sie in auf der Reeperbahn vorbeigehende Passanten anschrien und provozierten…

    Die Linkspresse hier hat Engländer schon immer gehasst. Und jetzt auch noch das:

    „We’re all having a party when Angela Merkel dies“

    sangen englische Fans.

    Da macht der Auswärtssieg gleich doppelt Laune.

  92. Es reicht eine einzige Maßnahme: Die Linken müssen entmachtet oder vernichtet werden. Sie sind die einzigen, die den Islam (weltweit) schützen.

  93. Oder etwas kürzer und einfacher, Punkte 1-20:

    Wer den Terroristen, Islamisten, Massenmörder und Faschisten Mohammed als Vorbild verehrt: RAUS aus Europa!

  94. Im Zensieren gegen diejenigen die auf den Terror hinweisen und sich gegen ihn auflehnen sind die Maas’schen Zensur Schergen sehr schnell:
    „Leider ist dieser Inhalt derzeit nicht verfügbar“
    heisst es wenn ich auf das Bild oben rechts (Islamisten raus aus Europa) klicke!
    Was bedeutet dies nun wieder im Umkehrschluss…?
    =====
    Ein eigener Thread über den mutigen Ägypter der seine eigene *Religion* (Islam) eben doch als Brutstätte des Terrors benennt wäre m.E. nicht verkehrt! Das Video muss unbedingt viral gemacht werden!

Comments are closed.