Giosouf-2Die Moslemin Cemile Giousouf entstammt der türkischen Minderheit aus der Region Thrakien in Griechenland und besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft. Die 37-jährige ist „Integrations“-Beauftragte der C*DU/C*SU-Bundestagsfraktion, Mitglied im NRW-Landesvorstand und die erste moslemische Direktkandidatin der C*DU für den Bundestag. Sie wurde in ihrem Hagener Wahlkreis, wo sie nur einen „Briefkastenwohnsitz“ haben soll, allerdings nicht direkt gewählt, sondern kam 2013 über die nordrhein-westfälische Landesliste der C*DU in den Bundestag. Sie betreibt emsig mohammedanische Lobby-Arbeit, was man auch in der Phoenix-Runde zur aktuellen Kontroverse um die Islam-Thesen der AfD am Dienstag Abend gut beobachten konnte.

(Von Michael Stürzenberger)

Diese Phoenix-Diskussion stand unter dem Motto „Islam-Kontroverse – Welche Religionen gehören zu Deutschland?“ und wurde um 22:15 Uhr ausgestrahlt. Giousouf wettert darin zusammen mit Ender Cetin, dem Geschäftsführer der DITIB-Moschee Sehetlik in Berlin, gegen Dr. Marc Jongen, den stellvertretenden Landesvorsitzenden der AfD in Baden-Württemberg und Mitglied der Bundesprogrammkommission.

Phoenix

Giousouf vergleicht die AfD „in ihrer Rhetorik“ mit Salafisten und stimmt Merkel zu, dass die Thesen der AfD die „Religionsfreiheit“ angriffen. Die CDU sei mit ihrer Islampolitik ein „Vorreiter“. Die Mohammedanerin verteidigt die Auslandsfinanzierung von Moscheen, behauptet, dass Terroristen „häufig keine Anbindung an Moscheen“ hätten, in europäischen Ländern aufgewachsen seien und vor allem aus „sozialen Motiven“ handelten. Moslems seien „zum größten Teil integriert“ und die Gastarbeiter hätten das Land „mitaufgebaut“. Hier ihre Aussagen in der Diskussionsrunde:

In der Phoenix Mediathek kann man sich die gesamte Sendung, in der Marc Jongen übrigens eine gute Figur machte, ansehen.

Bereits im November 2014 fiel Cemile Giousouf äußerst unangenehm auf, als sie mit Vertretern der vom Verfassungsschutz beobachteten Milli Görüs posierte:

Milli Görüs

Wegen ihrer Anbiederung an Milli Görüs ist damals ein Mitglied im Vorstand der Ortsunion Altenhagen aus der CDU augetreten:

In der Hagener CDU und über den Kreisverband hinaus sorgt der Empfang einer Gruppe, die der als verfassungsfeindlich eingestuften Organisation Milli Görüs nahesteht, durch die Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf für Diskussionen. Mit Martin Reinhardt, Mitglied im Vorstand der Ortsunion Altenhagen, hat jetzt ein Parteimitglied seine Konsequenzen gezogen und seinen Austritt erklärt.

„Ausschlaggebend waren die Ereignisse rund um die Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf“, wie Reinhardt erklärt. Neben dem umstrittenen Empfang der Delegation aus Bielefeld spielt er damit auch auf die Äußerungen der Abgeordneten bei einem Türkeibesuch an. Giousouf hatte sich gegen die Veröffentlichung einer Karikatur zum Thema „50 Jahre Gastarbeiter in Deutschland“ ausgesprochen , in der ein Hund Namens Erdogan eine Nebenrolle spielt und angekettet vor seiner Hütte liegt.

Metropolico berichtete im Dezember 2014 über diese verdächtigen Kontakte von Giousouf:

Auch hatte die Hagener CDU-Bundestagsabgeordnete schon vor diesen Anschlägen Kontakte zu Vertretern von Milli Görüs: Bereits am 10. Juli wurde auf Birol Senol Yildirims Facebook-Seite ein Foto veröffentlicht, das Giousouf mit Yildirim sowie Canan Celik zeigt. Laut einer auf Facebook getätigten Aussage des bekennenden Grauen Wolfes Zafer Topak, gegen den die CDU inzwischen ein Parteiausschlussverfahren eingeleitet hat, handelt es sich bei Yildirim wie auch bei Celik um Milli Görüs-Vertreter aus Duisburg. Bereits 2012 wurde auf einer Duisburger Internet-Seite darüber berichtet, dass sich der „Milli Görüs-Funktionär“ Yildirim gerne als „alter Kampfgefährte“ des Milli Görüs-Gründers „und ausgewiesenen Antisemiten“ Necmettin Erbakan geriere. Bildunterschriften ebenfalls am 10. Juli auf Yildirims Facebook-Seite veröffentlichter Fotos, die ihn in der gleichen Kleidung mit Canan Celik sowie anderen Vertretern der CDU zeigen, kann entnommen werden, dass auch sein Foto mit Giousouf und Celik auf einem „CDU-Iftar“, also einem von der CDU organisierten Fastenbrechen, aufgenommen wurde.

Die Süddeutsche Zeitung meldete im November 2014, dass sich Gioussuf während einer Türkei-Reise über eine Erdogan-Karikatur empörte:

Viel erstaunlicher als dieser Amoklauf Ankaras gegen die Kunstfreiheit ist der Auftritt zweier CDU-Bundestagsabgeordneter in dieser Sache. Bei einem Besuch in der Türkei sagten Oliver Wittke und Cemile Giousouf, der Abdruck der Karikatur in einem Schulbuch sei „völlig inapzeptabel“.

Von der Regierung in Stuttgart verlangten sie, „sich angemessen zu entschuldigen“. Deutsche Schulen sollten „nicht nur Wissen, sondern auch Werte wie Respekt vor anderen Völkern und deren Repräsentanten vermitteln“, sagten Wittke und Giousouf. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann lässt das jedoch kalt. Der Grüne will an dem Schulbuch nichts ändern und sich schon gar nicht entschuldigen.

In der CDU herrscht dafür helles Entsetzen über den Auftritt von Wittke und Giousouf. „Kretschmann hat recht: Wir lassen uns Grundrechte unserer Verfassung nicht aus Ankara heraus streitig machen“, sagte CDU-Vize Armin Laschet der Süddeutschen Zeitung. Die Pressefreiheit stehe für die Union „nicht zur Disposition“. Und als Rheinländer füge er hinzu: „Etwas mehr Humor schadet nicht – auch nicht Herrn Erdo?an.“

Auch Metropolico griff das Thema auf:

Zuletzt machte Cemile Giousouf bundesweite Schlagzeilen, weil sie auf einer Türkei-Reise, die sie zusammen mit ihren Parteikollegen Thomas Kufen und Oliver Wittke unternommen hatte, eine Erdogan-Karikatur in einem baden-württembergischen Schulbuch scharf kritisierte. Von Ankara aus forderte sie die baden-württembergische Landesregierung auf, sich dafür zu entschuldigen. Auf Ihrer eigenen Facebook-Seite veröffentlichte Giousouf am 3. November 19 Fotos von dieser Reise. Nur einen Tag später postete die FB-Nutzerin Hatice DumanCun folgenden Kommentar dazu:

„Großer respekt an alle Teilnehmer, die Vorort sich ein Bild der Aktuellen Lebenssituationen gemacht haben….Ein großer dank geht auch an den UETD Vorsitzenden Herr Süleyman Çelik und seinen Team der diese Reise organisierte…“

Mit UETD dürfte die Union Europäisch-Türkischer Demokraten gemeint sein, eine bekannte Lobby-Organisation der türkischen Regierungspartei AKP. In Deutschland wird die UETD äußerst kritisch betrachtet; der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi warnte im Januar eindringlich vor einer Expansion der UETD, die er als „Fünfte Kolonne der AKP“ bezeichnete. Cemile Giousouf reagierte damit, den Kommentar von Hatice DumanCun wieder aus ihren Facebook-Eintrag zu löschen. metropolico liegt allerdings ein hochauflösender Screenshot vom 4. November vor, der Giousoufs Facebook-Eintrag noch mit diesem Kommentar zeigt.

Cemile Giousouf scheint laut metropolico auch enge Beziehungen zur DITIB zu pflegen:

Aber bereits vor dieser Reise zeigte die UETD ihre Nähe zu Giousouf: Am 21. September veröffentlichte die UETD Hagen auf ihrer Facebook-Seite zwei Fotos, auf denen unter anderem Cemile Giousouf in traditionell islamischer Frauenkleidung bei einer Veranstaltung zu sehen ist. Ähnliche Fotos wurden bereits zwei Tage vorher auch auf der Facebook-Seite der DiTiB Hagen hochgeladen, darunter eines, das Giousouf in der gleichen Kleidung als einzige Frau unter Männern bei einer sogenannten bundesweiten Aktion gegen Extremismus zeigt. Laut der Berichterstattung lokaler Medien fand diese von den deutschen Islam-Verbänden propagierte bundesweite Aktion am 19. September in Hagen in der DiTiB-Moschee am Märkischen Ring 11a statt. Somit dürften alle diese Fotos am 19. September in der Hagener DiTiB-Moschee aufgenommen worden sein. Bei der DiTiB handelt es sich um einen der türkischen Regierung unterstellten Zusammenschluss deutscher Moschee-Gemeinden.

In einem Artikel der Westfalenpost vom 29. Dezember 2014 sieht man, dass sich Cemile Giousouf unter ihresgleichen auch mit Kopftuch zeigt:

Kopftuch-2

In ihrer aktuellen Pressemitteilung vom 13. April fordert sie allen Ernstes Islamunterricht in den Schulen, islamische „Theologie“ an den Hochschulen, moslemisches Personal für die „Seelsorge“ in Krankenhäusern und Strafvollzugsanstalten sowie den Ausbau und die Intensivierung von islamischen Akademien in Deutschland. Also Islam, Islam und noch mehr Islam in Deutschland:

PM 13.4.16

Die scheinbar „modernen“, „liberalen“ und „aufgeklärten“ Moslems sind die Gefährlichsten, wenn es um die Unterwanderung unserer Gesellschaft geht. Diese Unterwanderung scheint bei der C*DU schon weit fortgeschritten zu sein.

image_pdfimage_print

 

148 KOMMENTARE

  1. wofür stand eigentlich noch mal das „C“ ich überlege schon die ganze Zeit aber ich komme einfach nicht drauf

  2. Was will diese Person in der C*DU? Was hat die überhaupt in Deutschland herumzuquaken?

    Die Blockparteien sorgen für ihren eigenen Untergang.

    Und zack …. wieder 0,5% mehr für die AfD.

  3. Wir fordern, dass Cemile Giousouf ihr Bundestagsmandat niederlegt
    22. Dezember 2014 ·

    Bis heute warten wir vergeblich auf Aufklärung über das Verhältnis von Cemile Giousouf zu IGMG und UETD. Auch steht der Vorwurf im Raum, dass Cemile Giousouf die Unwahrheit gesagt hat: Gegenüber der Presse behauptete Cemile Giousouf, die Delegation von IGMG, welche sie auf die Kreisgeschäftsstelle der CDU Hagen eingeladen
    hatte, hätte Bezug auf die von Anschlägen betroffenen Moscheen, dies sei der Grund für die Einladung gewesen. Andere Quellen bezweifeln das jedoch und sind überzeugt, dass die Delegation von IGMG nichts mit den betroffenen Moscheen zu tun hätte.

    https://www.facebook.com/Wir-fordern-dass-Cemile-Giousouf-ihr-Bundestagsmandat-niederlegt-310587919129857/

  4. Wer hat uns verraten?

    Christdemokraten!

    Da gab es vor kurzen nen netten Link zum runterladen um Aufkleber zu verteilen …

  5. Und diese Islam-Tonne ganz links auf dem Bild erst. Ist die mit einem Elefanten schwanger?

  6. NRW ist bereits osmanisches Kalifat. Da braucht man sich über solche Mitglieder im Landesvorstand nicht mehr wundern.

    Aber wer sind auf dem Bild diese fetten Kopftuch-Trullas? Haben die auch bei uns was zu melden?

  7. #5 Heisenberg73 (20. Apr 2016 20:10)

    Und diese Islam-Tonne ganz links auf dem Bild erst. Ist die mit einem Elefanten schwanger?

    Die sind doch fast alle fett. Mal mehr mal weniger. Deswegen müssen die sich ja auch in Säcke hüllen und überwiegend zuhause herumhocken, während der Pascha des Hauses auf Fick-Ficki-Tour geht. Mit Goldkettchen und Mercedes mit „Ey-voll-breit-Schlappen“.
    Zum Kotzen.

  8. Wie kann man jemanden mit doppelter Staatsbürgerschaft, alse eine Person die sich nicht entscheiden kann wohin sie eigentlich gehört, in die Politik holen, die kann noch überhaupt nicht die Interessen von uns vertreten, die hat doch grundsätzlich auch die Interessen der anderen Zugehörigkeit im Kopf.
    Ein typisches U-Boot!

  9. Kann sich Frau Giousouf nicht so kleiden, wie ihre Freundinnen oben bei Milli Görus ? Dann haben die Wähler eine bessere Orientierung, wofür sie steht.

  10. #1 balduino (20. Apr 2016 20:06)
    wofür stand eigentlich noch mal das „C“ ich überlege schon die ganze Zeit aber ich komme einfach nicht drauf

    C steht für Chamäleon zum Abgreifen aller notwendigen Stimmen in der Mitte und es steht für Creative Wahrheitsfindung,

    auf mohammedanisch:

    Taqqyia.

  11. Überall treiben sich die Muslime mittlerweile mit Lobbyvereinen in das öffentliche Leben rein und fangen an damit Deutschland nach dem Gusto des Islam umzugestalten.

    Dabei kommen sie oftmals unter falschen bzw. im Hinblick auf den Koran, zunächst unverdächtigen Begriffen, wie z.B.

    Aydan Özoguz, die schon mit ihrem Verein Charta der Vielfalt e.V. Einfluss auf Einstellungen in den öffentlichen Dienst oder Unternehmen nimmt.

    Das kann dazu führen, dass Personen, die z.B. bei einem Bewerbungsgespräch im Hinblick auf Islamkultur kritische Aspekte äußern, die Stelle nicht bekommen, weil sie durchj ihre kritische Haltung zum Islam nicht konform gehen mit der Vielfalt.

    Der Begriff Vielfalt ist bei der Charta der Vielfalt e.V von Aydan Özoguz aber nur ein vorgeschobener Begriff, es soll darum gehen nach und nach alle Personen mit kritischem Denken über den Islam aus dem öffentlichen Dienst und Unternehmen rauszhuhalten – Mit Charta der Vielfalt e.V. versucht Özoguz nach und nach Arbeitswelt und öffentliche Ämter zu Islamisieren.

    Öffentlicher Dienst in Zukunft nur noch für Islamversteher und Befürworter.

    Insbesondere Rot- Grüne Bundesländer haben die zwielichtige Charta der Vielfalt e.V. unterzeichnet.

    Cemile Giousouf; Aydan Özoguz; Mazyek und auch Daimagüler, sind führende Islamlobbyisten und Islamverharmloser.

    Angesichts der blutrünstigkeit des geschriebenen Wortes im Koran, sollte eine Verharmlosung des Islam künftig unter Strafe gestellt werden.

    Nur ein Beispiel:

    In mein Kampf von Adolf Hitler findet sich kein einziger Aufruf zu Mord, an irgend einer Person oder Personengruppe, der Koran ist voll von Aufrufen zu Mord, Unterdrückung und Folter von Andersgläubigen oder aus Sicht von Moslems Ungläubigen.

  12. #1 balduino
    wofür stand eigentlich noch mal das „C“ ich überlege schon die ganze Zeit aber ich komme einfach nicht drauf
    ———————–
    Muß Französisch oder Englisch sein: catastrophe.

  13. Das C verwandelt sich wirklich langsam in einen Halbmond ! Nun ist Aufmerksamkeit gefragt ! Sonst wird die CDU bald zu einer neuen Terrororganisation.

  14. Ich finde es gut, wenn exotische Fachkräfte der linksgrünen Brddr-Schickeria die guten Jobs wegnehmen.

    Die Trotteleltern, die heute so für Intergration und Einmarsch sind, sorgen dafür, daß für ihre eigene Brut nur noch die Drecksjobs bleiben.

  15. Ich habe das unerträglich dumme Gelabere dieser Türkin im Video nur 55 Sekunden ausgehalten! Was ist aus dieser CDU, einst eine Bürgerlich-Konservative, CHRISTLICHE Volkspartei, nur für ein jämmerlicher Haufen geworden!?
    Bis zur letzten BT-Wahl 2013 habe ich dieser Partei auch meine Stimme gegeben. Das ist nun endgültig vorbei, ich wähle nur noch die AfD!

  16. 6 Aussteiger (20. Apr 2016 20:22)
    Das C verwandelt sich wirklich langsam in einen Halbmond ! Nun ist Aufmerksamkeit gefragt ! Sonst wird die CDU bald zu einer neuen Terrororganisation.

    LOL, das ist noch besser. So wird es kommen.

    Die Christen der CDU sind flexibel und nach allen Seiten offen. Ihr Ende ist ebenso besiegelt wie das der SPD. Die Scharia Partei hat nur den Anfang gemacht auf dem Weg zur unter5Partei. Der Islam zerlegt alle Altparteien und lässt die AfD zur neuen Kraft werden.

  17. Der Marc Jongen war nicht schlecht gestern. Der hätte aber offensiver ran gehen sollen und hätte die anderen drei in die Tasche stecken können.

  18. Gut, dass diese Lügenkonstruktion mit der „ersten muslimischen Direktkandidatin“ mal erwähnt wird. Das soll nämlich dem unbedarften Leser suggerieren, dass sie ein echtes Direktmandat erhalten habe, was bekanntlich für eine gewisse Beliebtheit im Wahlkreis sprechen würde.
    Tatsächlich sind ganz viele Leute Direktkandidaten (vor allem bei kleineren Parteien) und kommen nur über einen Listenplatz rein.
    Genau das war der Fall bei Giousouff. Sie kandidierte zwar in Hagen für ein Direktmandat, hatte aber tatsächlich nur eine Chance durch den sicheren Listenplatz (also ganz oben) bei der CDU NRW. Nicht überraschend, dass Laschet diese Frau (übrigens ohne irgendeinen Bezug zu Hagen) auf diesen Listenplatz durchdrückte, obwohl es andere „verdiente“ CDU-Kandidaten dafür gab.

  19. Das Foto habe ich mir genau angeschaut, man sieht vier Damen links, in der Mitte die Cemile und rechts vier Herren. Könnte sich auch um eine türkische Version von Herzblatt handeln mit Cemile als Moderatorin.

  20. #2 Rick_Grimes (20. Apr 2016 20:07)

    „Und zack …. wieder 0,5% mehr für die AfD.“

    Und zack … wieder nichts geändert, weil immer noch 84% Stimmen für das System. Bei dem Tempo dauerte es bis zu den nötigen 50,1% AfD bis 10 Jahre nach der Machtübernahme der Invasoren.

  21. Das beweist wieder einmal wie runter gekommen unser Land ist. In deutsche Politik gehören NUR Deutsche – ohne Migrationshintergund. Man sieht ja wo wir dasmit hingekommen sind.
    Deutschland am Abgrund. Wenn die AfD jetzt nicht Gas gibt … na dann.

  22. EINER gegen Alle
    Hier: 4 gegen 1.

    Denn auch die Moderatorin war hörbar einseitig!

    LÜGENPRESSE!

    Die schlimmste Hohlköpfin war die Islam-CDU-Tussi!
    Unglaublich!

  23. #23 Religion_ist_ein_Gendefekt (20. Apr 2016 20:30)

    Das ist, als würde man die Leitung des Irrenhauses den Patienten anvertrauen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sehr guter Vergleich!!!

  24. Die CDU ist fast genauso von Mohammedanern unterwandert wie die Scharia Partei Deutschlands.

    Die doppelte Staatsbürgerschaft hat den Vorteil, daß man auch dann noch eine hat, wenn die zweite irgendwie abhanden kommen sollte.

  25. Habe das Video mit dem Geseiere dieser CDU-Mohamedanerin sogar keine zehn Sekunden ausgehalten. Es ist auch völlig sinn- und nutzlos was dieses Islam-Dummerchen da von sich gibt. Wenn solche Personen durch die CDU im Buntentag sitzen, heißt das gleichzeitig, dass die CDU unwählbar für Einheimische geworden ist.

  26. OT – eine Anfrage von mir an die Stadtverwaltung
    Frage 1:
    Ich möchte ihnen mitteilen, dass die Beleuchtung in unserer Straße ein Gruselfilm in schwarz/rot ist.
    Man sieht nichts, aber es leuchtet irgendwo in 3m Höhe ein rotes Licht. Jeder Einbrecher oder Vergewaltiger (welche täglich mehr werden) freut sich über diese Beleuchtung.
    Antwort:
    In der Straße befinden sich insgesamt 3 Straßenlaternen im Abstand von rund 30 m. Dies ist ortsüblich und entspricht den vorgegebenen Normen. Nach unseren Beobachtungen ist die Ausleuchtung in Ordnung und nicht zu beanstanden. Die weiteren Ausführungen hierzu werden wir nicht weiter kommentieren.
    Frage 2: Könnten wir ein Schild mit Spielstraße aufstellen, da hier einige durch eine Sackgasse mit 50 km/h durch rauschen?
    Antwort:
    Die Überwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs bzw. die Ahndung von Verkehrsverstößen ist Aufgabe der Polizeiinspektion XXX. Wir haben Ihre Mail dorthin weitergeleitet mit der Bitte um Kenntnisnahme und ggf. weitere Veranlassung.

    Ich bin aber Hellseher – jetzt kommen die Poli erst mal zu mir, (keinen Punkt, keine Strafzettel, keine Straftaten,dafür über 500 PS und über 60000km auf Rennstrecken) – wird das schon mal peinlich.
    Schützenverein – Hausdurchsuchung, nix gefunden, Scheisse wieder.
    Schwarzgeld, Drogen, schreibt auffällige Kommentare – es wird sich was finden lassen.

  27. Der stellvertretender Sprecher und Programmkoordinator der AfD Baden-Württemberg, Dr Marc Jongen ist zwar nicht sehr konservativ, hat sich aber gut geschlagen.

  28. Also ich kann mich nicht entscheiden!
    Was ist jetzt überflüssiger als ein Pickel am Hintern: all die ganzen unnützen Gender-Mainstream-Forscher oder diese nutzlosen Integrationsbeauftragten?
    Schickt diese Tussi zurück nach Griechenland zum Schafe hüten.

  29. Weil es zum Thema passt, kopiere ich den Hinweis noch mal hier rein:

    Dr. Marc Jongen (stellvertretender Leiter der Programmkommission der AfD, der gestern übrigens einen sehr guten Auftritt in einer Diskussionsrunde auf Phönix hatte und mit gleich zwei Islam-Funktionären konfrontiert wurde und dies sehr souverän managete), wurden von seinem Arbeitgeber, der Uni Karlsruhe, fast sämtlicher Posten entbunden.

    Jongen ist dort Dozent für Philosophie und ehemaliger Doktorand von Peter Sloterdijk.

    Nach einigem Hin und Her darf er zwar nun noch dozieren, aber:

    „Marc Jongen ist von allen leitungsrelevanten Tätigkeiten enthoben und wird durch einen Kollegen seines Vertrauens ersetzt. Außerdem wird die Herausgeberschaft der HfG-Schriftenreihen, die Jongen teilweise innehatte, neu geregelt. Jongens Name wird in diesem Zusammenhang nicht mehr auftauchen.“

    Genau wie in der DDR. Das soll intellektuelle davon abhalten, sich politisch in der AfD zu engagieren. Soviel zum Thema „freie Meinungsäußerung“. Klar, man darf seine Meinung frei äußern. Zum Preis der beruflichen Existenz.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/karlsruhe/unruhe-an-der-hfg-karlsruhe-rektor-zieht-reissleine-im-fall-jongen/-/id=1572/did=17022350/nid=1572/1d5uku1/

    Marc Jongen äußert sich selbst dazu auf seiner Internetseite:

    Marc Jongen dazu auf seiner Internetseite:

    POLEMISCHER RUNDUMSCHLAG gegen mich und die AfD auf ZEIT ONLINE. Der Artikel war in der gedruckten Ausgabe bereits am 14.01.2016 erschienen. Der Autor, Jörg Scheller, ist ein Schüler von Prof. Beat Wyss, dem Hauptdrahtzieher der Diffamierungskampagne gegen mich an meiner Hochschule (siehe Posts weiter unten), was vieles, wenn auch noch nicht alles erklärt. Inhaltlich werde ich bald mit einem Artikel zu den psychopolitischen Ursachen und Folgen der Flüchtlings- und Staatskrise reagieren.

    An dieser Stelle nur zwei sachliche Klarstellungen:
    Scheller beruft sich über weite Strecken auf eine Parteitagsresolution zu „Gender Mainstreaming“ der AfD Baden-Württemberg, an deren Zustandekommen ich erst in der Schlussphase redaktionell beteiligt war. Zwar stehe ich voll und ganz hinter unserem Parteitagsbeschluss, aber der Text kann mir genauso wenig als politisch-philosophischer AUTOR zugeschrieben werden wie sonstige kollektive Verlautbarungen der AfD. Für meine eigenen Texte bin ich persönlich als Autor verantwortlich, für Programme, Resolutionen etc. nur in dem Maße, wie andere Funktionäre der AfD auch. Dieser wichtige Unterschied wird in dem Artikel leider völlig verwischt.

    Wenn es außerdem im Vorspann heißt, ich sei ein „enger Vertrauter“ Peter Sloterdijks, so wird die falsche Suggestion aufgebaut, ich würde mein politisches Handeln und Sprechen mit diesem abstimmen, was völlig abwegig ist. Mein politisches Engagement erfolgt gänzlich unabhängig von allen meinen akademischen Kontakten und Tätigkeiten.

    Ein letztes, nun meinerseits polemisches Wort zu Schellers Verteidigung der Professoren Beat Wyss und Stephan Trüby. Wenn er diesen „thymotische Verve“ und „stolzes“ Verhalten attestiert, weil sie gegen mich in karrierevernichtender Absicht agitierten, dann hat er gründlich missverstanden, was mit einem gesunden, wohltemperierten Thymos gemeint ist: nämlich kein hinterhältiges Denunziantentum, das in Rundmails die Nazikeule schwingt und sich in persönlichen Diffamierungen ergeht, sondern ein in sich ruhendes Selbstbewusstsein, das den offenen Schlagabtausch mit Anderesdenkenden sucht und diese auch dann (ja gerade dann) anerkennt, wenn sie den Mut haben, sich dem allgemeinen Konformitätsdruck zu entziehen.

    Man beachte auch die zahlreichen Leserkommentare

    : http://www.zeit.de/2016/03/afd-partei-ideologie-philosoph-marc-jongen/komplettansicht?sort=desc&page=1#comments

  30. #13 Ali Kummelturke (20. Apr 2016 20:16)

    Diese fetten Tonnen im Müllsack stören das deutsche Straßenbild!

    Genau das ist ja auch der Grund warum die nie auf die Straßen gehen wenn gerade die Sperrmüllabfuhr unterwegs ist. Die Gefahr einer Verwechslung ist einfach zu groß.

  31. #20 lawless (20. Apr 2016 20:26)

    Der Marc Jongen war nicht schlecht gestern. Der hätte aber offensiver ran gehen sollen und hätte die anderen drei in die Tasche stecken können.
    ***********************************************
    Stimme Ihnen völlig zu. Bei mir hat sein Auftritt auch keine große Begeisterung hervorgerufen.
    Im Moment sollten wirklich nur die Leute der AfD in Talkshows gehen, die bereits mediale Erfahrungen haben und in der Lage sind, sicher und überzeugend zu argumentieren und den anderen Gesprächsteilnehmern entsprechend PAROLI zu bieten.

  32. #18 Hans_im_Glueck (20. Apr 2016 20:24)

    Ich finde es gut, wenn exotische Fachkräfte der linksgrünen Brddr-Schickeria die guten Jobs wegnehmen.

    Die Trotteleltern, die heute so für Intergration und Einmarsch sind, sorgen dafür, daß für ihre eigene Brut nur noch die Drecksjobs bleiben.

    So ist es ! Dann haben diese linksgrün versifften Idioten wenigstens den gesamten Tag Zeit über ihren Multi-Kulti- und Toleranz-Wahn mal gründlich nachzudenken.
    Solange die Eltern denen das Geld in den Hintern blasen, können die sich ja gemütlich diesen links-grünen Utupien hingeben.

  33. Dieses Interessengruppenbeauftragetenunwesen ist per se schädlich, insbesondere die „Integrationsbeauftragten“.

    Wenn überhaupt, dann sollte ein Einheimischer für „Integration“ beauftragt werden, denn nur der hätte die Möglichkeit zu einem objektiven Blick.
    Niemals aber einer der zu intregierenden – weil das nämlich ganz naturgemäß zu einer Interessenvertretung einzelner Sondergruppen führt. Im oben angeführten Beispiel „forderasiatischer“ Mohammedaner.

    Cemile Giousouf ist typisches Exemplar dieser Gattung.

  34. Durch ihr Unachtsamkeit könnten die VSA ihre türkische Kolonisation zunichte gemacht haben

    „Aber schon die Türkenkriege zur „Befreiung“ der christlichen Balkanvölker berührten die russische Seele tiefer. Rußland als Erbe der Türkei – das war ein mystischer Gedanke. Darüber gab es keine diplomatischen Meinungsverschiedenheiten. Das war der Wille Gottes. Nur die Türkenkriege sind wirklich volkstümlich gewesen.“ Sagt dazu Oswald Spengler, doch ist es gemein, den VSA unter die Nase zu reiben, daß sich die Türken und die Russen wohl ähnlich liebhaben wie sich sonst nur die Engländer und die Schotten mögen. Als nämlich die Parteiengecken die Ansiedlung von mehreren Millionen Russen in unserem deutschen Rumpfstaat genehmigt haben, da werden sich die VSA noch gefreut haben, stellte ihnen doch Rußland das nötige Kanonenfutter zu unserer Vernichtung im Sechsjährigen Krieg und so glaubten die VSA wohl, daß die Russen ihren mohammedanischen Siedlern bei der Unterdrückung unserer deutschen Urbevölkerung zur Hand gehen würden und nun könnten sie diese neutralisieren.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  35. Ob ein Moslem in der CDU, SPD, Grünen, Linken, oder sonst wo Dienst tut: er ist ein Moslem.

    Allei die Art wie dieser Moslem dem Islam Vorschub leisten wird, kann etwas abweichen.

  36. „Cemile Giousouf“

    Schwellpunkt schon lange überschritten. Lese den Namen, das war es dann für mich auch schon, und tschüß.

    Besäßen wir Deutschen einen eigenen Staat und hielten sich in unserem Lande nur vier- oder fünfhundert Türken auf, wäre meine Reaktion eine andere.

  37. OT
    Tötungsdelikt in Germersheim: Schlägerei im Gerichtssaal nach Urteilsverkündung – Angeklagter muss achteinhalb Jahren in Haft

    Tumulte und Prügeleien nach der Urteilsverkündung.

    Landau/Germersheim – Am Landgericht in Landau wurde am 20. April in der letzten Runde des Totschlagsprozesses gegen einen 38-Jährigen aus Germersheim das Urteil verkündet.

    Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 38-jährige im September letzten Jahres auf einem Feldweg bei der Südpfalzkaserne seinen langjährigen Freund, einen 39-jährigen Türken, im Streit getötet hatte und verurteilten den Angeklagten zu achteinhalb Jahren Haft. …angegriffen – ebenfalls Türke -, der sich dann in einen Netto-Markt rettete und von einer Angestellten im Lager versteckt wurde.

    Blitzangriff auf den Angeklagten

    Nach der Urteilsverkündung kam es im Saal zu Tumulten und Schlägereien. Ein Angehöriger des Opfers sprang auf den Tisch des Angeklagten und griff diesen an – der Saal mit den etwa 30 meist türkischstämmigen Zuschauern explodierte.

    Männer rangelten miteinander, schubsten und schrien, manche versuchten, den Angreifer zurückzuziehen. Der Tumult entwickelte sich völlig unübersichtlich. Frauen weinten, die Justizbeamten kämpften darum, die Situation wieder in den Griff zu bekommen.

    Letztendlich gelang es den Beamten, den zornigen Verwandten des Opfers zu überwältigen und mit Handschellen auf dem Fußboden zu fixieren. Er wird wohl mit einem gerichtlichen Nachspiel rechnen müssen.

    Die aufgebrachte Menge wurde von den Justizbeamten nach dem Vorfall zügig hinaus bugsiert. (cli)

    http://www.pfalz-express.de/toetungsdelikt-in-germersheim-schlaegerei-im-gerichtssaal-nach-urteilsverkuendung-angeklagter-muss-achteinhalb-jahren-in-haft/
    ———————-
    Kommentarmöglichkeit!

  38. #25 Marcus Junge (20. Apr 2016 20:31)

    Und zack … wieder nichts geändert, weil immer noch 84% Stimmen für das System. Bei dem Tempo dauerte es bis zu den nötigen 50,1% AfD bis 10 Jahre nach der Machtübernahme der Invasoren.

    Ich kann ihren Pessimismus nicht teilen.
    Die Realität stellt sich für den Insider anders da. Das wird natürlich nicht in den Systemmedien kommuniziert – und in den einschlägigen Blogs auch nicht.

    Faktisch herrscht bei den Blockparteien die nackte Panik. Auf Kommunalebene. Dort, wo in diesem Jahr noch Kommunalwahlen stattfinden. Die wissen ganz genau, was ihnen blüht – und betteln hier und da jetzt schon um Kooperation…

  39. Ich habe mir diese Phönix Runde gestern auch angeschaut.

    Diese Frau Giousouf kam mir vor, wie eine nasse Seife im Duschraum. Die flutsch einem immer wieder aus den Händen. Nach ihren langen Dialogen müsste eigentlich zurückgespuhlt und Punkt für Punkt auseinander genommen werden. Selten so eine gute Lobbyistin in Sachen Islam gesehen.

  40. #35 PeterT.
    Ich habe das gleiche gedacht und gelitten, wie wenig offensiv Marc Jongen war. Es ist schwierig gegen vier anzutreten, man bekommt ja nicht die halbe Redezeit. Aber wenn man sich darauf einlässt, dann sollte man sich nicht zu schade sein, Stichwortzettel zu benutzen, um die selbst gebrachten Fakten belegen zu können. Es war ja nicht die erste Diskussion dieser Art.
    Die morgige Maybritt Illner Sendung scheint besser zu werden. Neben Gauland tritt noch die Polizistin Tania Tambouri auf. („Deutschland im Blaulicht“)

  41. Dieses freche Weib hat gestern in der PHOENIX-Runde behauptet, dass die Türken Deutschland wieder aufgebaut haben.

  42. Die 37-jährige ist „Integrations“-Beauftragte der C*DU/C*SU-Bundestagsfraktion, Mitglied im NRW-Landesvorstand und die erste moslemische Direktkandidatin der C*DU für den Bundestag.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Die Lumpen sind die Wähler, die dort ihr Kreuz machten.

  43. Islam, Islam, Islam ich kann es nicht mehr hören, lesen, sehen.

    Nun sitzt die junge Frau im Bundestag im Bildungsausschuss und ist stellvertretendes Mitglied im Innenausschuss. Außerdem ist sie offizielle Integrationsbeauftragte der Unionsfraktion. Mit der Autorität der Ämter ausgestattet, kämpft Giousouf gegen Vorurteile. Mit Sorge sieht die gläubige Muslima wachsende Vorbehalte gegen den Islam: „In unserer Gesellschaft fehlt mir eine Tabu-Grenze für Islamfeindlichkeit.“ Immer mehr Muslime in Deutschland würden Opfer von Angriffen und Beschimpfungen, sie würden verantwortlich gemacht für den Extremismus in der Welt. „Eine solche Entwicklung ist brandgefährlich. Hier sind wir alle gefordert“, meint sie.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/cemile-giousouf-jung-muslima-cdu-aid-1.5111559

  44. … und am Ende steht immer die Scharia* mit Islam, Islam, Islam …

    *Scharia=Koran+Sunna+Hadithe … seit 1.400 Jahren

    Übrigens: am Ende des Bürgerkrieges in der Türkei, wird sich diese in ein Präsidialsystem verwandelt haben, die Republik ist dann passee und Erdogan der erste Kalif … das sagte er bereits öffentlich, das die Türkei eigentlich schon ein Präsidialsystem habe „nur die Verfassung müsse noch angepasst werden“. Und ab Ende Juni gibt es Visafreiheit für die Türken in die EU …

  45. …das dumme Weib hat tatsächlich behauptet, der ISSlam hätte Deutschland mit aufgebaut! 😆 😆 😆

    Herr Bosbach, übernehmen Sie bitte!

  46. OT, aber das muss jetzt einfach sein. Ich weiß, dass Prognos kein klassisches Umfrageinstitut ist, aber vor den Landtagswahlen hatten sie die dem Endergebnis am nähesten kommenden Zahlen:

    #Landtagswahl #Sachsen #LTWSN #CDU 32%; DIE #LINKE 14%; #SPD 8%; #AfD 27%; #GRÜNE 5%; #NPD 4%; #FDP 5%; Andere 5%

    LOL!!!

  47. wahr: „in der afd gibt es fälle von judenhetze“

    „Das Landgericht Mainz hat eine Unterlassungsforderung der AfD gegen den Grünen-Politiker Daniel Köbler zurückgewiesen. Richterin Susanne Gast sagte, Köblers Äußerung in einem Zeitungsinterview, dass es in der AfD Fälle von Judenhetze gebe, sei eine wahre Tatsachenbehauptung.“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/Gericht-bestaetigt-AfD-darf-Judenhetze-vorgeworfen-werden

    „Die wissenschaft hat festgestellt,
    dass margarine koks enthaelt“ (kinderlied):
    „fälle von xy“ kommen überall vor,
    es kommt immer auf zahl und wirkung an.
    und auf die definition, was xy amtlich ist.

    insofern soll der junge grün-kübler stolz und amtlich gedeckt gerne behaupten, was er darf.
    und mit dem gleichem mass an empoerung und massstaeben auch alle anderen parteien be und verurteilen.

    zb den latenten antisemitismus in teilen der islamophilen linken, gruenen u a sozialisten.
    und sei es durch förderung mohammedanischer einwanderung und destabilisierung.

  48. Was sagte Dieter Hallervorden?

    „Der Türke PACKT die Koffer!“

    „Dem Türken werden die Koffer gepackt!“

    Nicht ganz abwegig……Die Türken sollen nach Hause fahren. Sie haben hier nichts zu suchen. Hier ist ein christliches Land.
    Die Muslime gehören nicht zu Deutschland. Die Türken sind keine Europäer.

  49. #46 Wolfgang Langer (20. Apr 2016 21:02)

    OT
    Tötungsdelikt in Germersheim: Schlägerei im Gerichtssaal nach Urteilsverkündung – Angeklagter muss achteinhalb Jahren in Haft

    Bekam nicht erst kürzlich ein deutscher Brandstifter, der ein unbewohntes Haus angezündet hatte, auch acht Jahre Gefängnis?

  50. dieses U-Boot des Propheten und seiner Mordreligion ist das Liebchen und Herzchen vom NRW-Türken-Arnim Laschet von der Halbmond-Mekka-Partei C*DU, der sein Früchtchen in diese Position hochgehievt hat …

  51. SOS …—… SOS …—… U-BOOT —…— U-BOOT
    Islam-U-Bott in der CDU!! Ich kann dem Beitrag voll und ganz zustimmen. Mit allen Erfahrungen die ich im politischen Bereich mit Muslems in Parteien und im Arbeitsleben gesammelt habe. Wer mal den Islam-Chip im Kopf hat wird alles dafür tun um den Islam zu fördern. Anpassung an alles was angenehm ist und ihnen hilft passiert immer!!! Dann auch noch eine Muslima in der CDU das haut dem Faß den Boden durch. Wie geht daß denn??!! Ich nennen das nach all meinen Erfahrungen schlicht und einfach: UNTERWANDERUNG!!! Das irre ist, daß die CDU/CSU auch noch fördern. Wenn sich die Leute mit C vorne dran, wenn sie schon ihre eigenen Werte verleugnen und ihr Christentum an den Nagel hängen sich dann wenigstens politisch mit dem politischen Islam beschäftigen würden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Dann würden Sie zu demselben Ergebnis kommen wie es Michael Stürzenberger beschreibt … Kopfschüttel 🙁
    SOS …—… SOS …—… U-BOOT —…— U-BOOT

  52. Im Auftrag der Islamintegration machen Volksparteien eben keinen Hehl daraus, dass auch landesfremde Weiber ihr Ding durchziehen.

    @INGRES: ÜBERNEHMEN!

  53. #56

    Zu der Prognos-Umfrage:

    Wenn das so weitergeht, werden sich CDU und AfD in Sachsen ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. SPD, FDP und Grüne laufen Gefahr, die 5%-Hürde nicht zu schaffen. Sollte das passieren, dann müsste die CDU allen Ernstes mit der Linkspartei koalieren. Was für ein Szenario!

  54. #55 germanica (20. Apr 2016 21:17)

    …das dumme Weib hat tatsächlich behauptet, der ISSlam hätte Deutschland mit aufgebaut!

    Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland

    Immer öfter liest man, dass Gastarbeiter bzw. Ausländer am Wiederaufbau Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg oder am Wirtschaftswunder der Bundesrepublik beteiligt gewesen seien. Durch derartige Behauptungen soll zum einen eine Verantwortung der Deutschen für die freiwillig nach Deutschland gekommenen Immigranten begründet werden, zum anderen aber auch ein Anspruch auf Leistungen des deutschen Staates und der deutschen Sozialsysteme hergeleitet werden. Darüber hinaus sollen derartige Behauptungen dazu dienen, die Forderungen nach der Verpflichtung von Immigranten zur aktiven Mitwirkung beim Gelingen der Integration abzuwehren. Integration kann aber nur gelingen, wenn die Fakten bekannt und auch deutlich geworden ist, wer welchen Nutzen gezogen und welche Verantwortung trägt im Prozess der Immigration nach Deutschland.

    Hier ein kurzer Abriss von Daten und Fakten zu Wiederaufbau und Wirtschaftswunder sowie zur Anwerbung von Gastarbeitern und dem Beitrag von Ausländern. Es kann auf Basis der Fakten festgestellt werden, dass es keinen Beitrag von den Gastarbeitern (Gastarbeiter nach Definition der Anwerbeabkommen mit den Entsendeländern) gegeben hat. Ein historisches Faktum ist darüber hinaus, das die Anwerbeabkommen auf Betreiben der Entsendeländer geschlossen wurden – die Initiative zur Anwerbung von Gastarbeitern ging nicht von Deutschland aus. Anwerbung von Gastarbeitern fand von 1961 bis zum vom Bundestag beschlossenen totalen Anwerbestopp im Jahre 1973 für ca. 12 Jahre statt. Am Ende befanden sich noch ca. 2,5 – 3 Mio Gastarbeiter in Deutschland, von denen ein großer Teil bis Mitte der 70er Jahre in ihre Heimatländer zurückkehrte. Am Beispiel Türkei wird gezeigt, daß besonders Menschen aus sehr armen und wirtschaftlich und politisch sehr instabilen Ländern alles daran setzten, in Deutschland zu bleiben.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

    Deutschland war bereits komplett nur und ausschließlich von Deutschen aufgebaut worden. Die Leistung der Trümmerfrauen und der Kriegsgeneration, die nicht nur Ost- und Westdeutschland wieder aufbaute, sondern auch die Vertriebenen integrierte, ist unbestreitbar.

    Das durch die Deutschen und die befreundeten Nationen USA, Großbritannien und Frankreich geschaffene Wirtschaftswunder ist die Grundlage des deutschen Wohlstandes. Die Anwerbung von Gastarbeitern war durch den Erfolg der Deutschen bedingt, nicht umgekehrt. Wer mithin behauptet, dass Gastarbeiter irgendeinen Beitrag zum Wiederaufbau oder zum Wirtschaftswunder in Deutschland geleistet hätten, liegt objektiv und angesichts der Zahlen und Fakten, völlig falsch.

    Nur für 12 Jahre (lässt man das eine Pilotabkommen mit Italien aus 1955 unberücksichtigt) wurden in Deutschland Gastarbeiter angeworben, der Beitrag der Gastarbeiter zur deutschen Volkswirtschaft ist insgesamt als gering einzustufen, einige Studien zeigen sogar, dass der Beitrag sogar schon während des Anwerbezeitraums negativ gewesen ist. Hauptsächlich genutzt hat die Gastarbeit den Heimatländern, die wie z. B. die Türkei, die durch die Transfers ihrer Staatsangehörigen ein zum Teil horrendes Aussenhandelsdefizit ausgleichen konnten und kurzfristig einigen deutschen Konzernen, die so ihre Profite kurzfristig maximierten, die durch die Ausländer sich ergebenden Lasten aber auf die deutsche Gesellschaft insgesamt abwältzen.

    Am Ende dieser zwölf Jahre, also bis zum totalen Anwerbestopp, blieben netto ca. 3 Millionen Ausländer in Deutschland.

    Seit dem totalen Anwerbestopp vom Oktober 1973 sind 36 Jahre vergangen. Heute leben mehr als 7,5 Millionen Ausländer in Deutschland, davon ca. 2 Millionen Türken. Unter den Türken, die in Deutschland leben, sind (Stand 2005) 25,5% arbeitslos – 40% sogar langzeitarbeitslos, 71% aller türkischen Arbeiter in Deutschland beispielsweise haben keinen Ausbildungsabschluss10. Unter den ca. 2 Millionen Türken gibt es (Stand 2006) nur ca. 61.300 Selbstständige und Unternehmer.

    Diesen Fakten bzgl. der 12 Jahre Gastarbeiteranwerbung stehen massive Kosten gegenüber. Seit 1982 wendet der deutsche Staat gigantische Summen speziell für die Integration von Einwanderern auf. Integration war bereits einer der Punkte im zehn Punkte Dringlichkeitsprogramm der ersten Regierung Kohl 1982, die für die Integration neun Jahre nach dem totalen Anwerbestopp bereits 250.000.000 DM bereitstellte. Der nationale Integrationsplan der Bundesregierung kostete in 2008 nach Auskunft der Integrationsbeauftragten 750.000.000 Euro.

    Der Versuch, aus den „Leistungen“ der Gastarbeiter einen Anspruch gegenüber dem deutschen Staat zu begründen ist auf Basis der Fakten völlig abwegig. Vielmehr verfestigt sich der Eindruck, als wenn der Forderung von deutscher Seite, daß es für die massiven Investitionen und Anstrengungen bzgl. Integration und Sozialleistungen für Ausländer auch eine „Gegenleistung“ von Seiten der Immigranten geben solle, dadurch begegnet wird, daß ein Anspruch auf diese Leistungen schon von Seiten der Immigranten bestünde. Dieser Anspruch sei bereits in der Vergangenheit durch Ausländer, Immigranten bzw. Gastarbeiter erworben worden, denn diese hätten Deutschland wiederaufgebaut und für das Wirtschaftswunder in Deutschland gesorgt.

    Auf Anfrage bei der Vizepräsidentin des deutschen Bundestages und ehemaligen Ministerin Gerda Hasselfeldt nach den Kosten, die die Bundesrepublik bisher für die 12 Jahre Gastarbeiteranwerbung bisher getragen hat und wann diese Ausgaben für die 12 Jahre Anwerbung abgeschlossen sein werden, gab es 2008 folgende Antwort11:

    „Ihre Frage nach den bisher erfolgten Gesamtausgaben des deutschen Staates für die Integration von Ausländern lässt sich pauschal nicht beantworten. […] Über den „Nationalen Integrationsplan“ (NIP) stellt die Bundesregierung jährlich rund 750 Mio. Euro für integrationsfördernde Maßnahmen zur Verfügung. […] Meines Erachtens muss Integration für uns eine Daueraufgabe bleiben, die nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeschlossen sein kann. In Deutschland leben derzeit rund fünfzehn Millionen Menschen mit Migrationshintergrund – fast ein Fünftel der Bevölkerung. Es ist im gegenseitigen Interesse, durch Maßnahmen der Integrationsförderung ein gut funktionierendes Zusammenleben zu ermöglichen. Denn die Kosten der Nicht-Integration dürften bei weitem höher ausfallen als die Kosten der Integration, etwa in Bezug auf die Folgen erhöhter Kriminalität oder Arbeitslosigkeit.“

    Wir werden also bis Ultimo zahlen müssen, um nicht durch erhöhte Kriminalität als Folge der Ausländer in Deutschland, an Leib und Leben bedroht zu werden. Soweit also der Mythos, dass Gastarbeiter einen Beitrag zum Wiederaufbau Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg oder zum deutschen Wirtschaftswunder geleistet hätten.

  55. Es ist eine Frechheit, dass diese Dame hier den Mund aufmacht,“Phönix Runde“

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/1096220

    Gleich am anfang! Ich muss mich echt zusammenreißen, das ernst zu nehmen.

    Frau Cemile Giousouf, machen Sie bitte Politik in der Türkei und machen dort den Mund auf über Demokratie/Gleichberechtigung, usw.

    Sie werden schnell merken das Sie damit nicht weit kommen werden. Es gibt ein Kopftuch für Sie und ein Redeverbot oder gleich den Knast.

    Bitte, verpissen Sie sich und packen gleich die Claudia Roth mit ein, die wird sich dank Börek + Kichererbsenpüree (von mir aus nudelt die alte, bis sie platzt) wohlfühlen dürfen.

    D ist lächerlich, mehr kann ich dazu nicht sagen.

  56. Laut dem Statistischen Bundesamt wird es durch die Massenimmigration in kurzer Zeit einen Männerüberschuss von bis zu 21% in der Altersgruppe zwischen 18-35 Jahren geben.
    Zieht man zum zu erwartenden Männerüberschuss den Faktor hinzu, dass zu uns die Männer aus den Ländern mit der mit großem Abstand rückständigsten Sexualkultur sowie der ebenso rückständigsten und unterentwickeltsten Sexualmoral kommen und mit Sicherheit bleiben, braucht es nicht viel Phantasie, um sich auszumalen, wie sich in den kommenden Jahren das sozial-kulturelle Leben entwickeln wird.

  57. Sendung anschauen lohnt sich.
    Dr. Marc Jongen hat das ganz klar sachlich und super erledigt.

    Apropos, langsam muss auch jeden Bürger klar sein warum die Regierung so Islamfreundlich reagiert.
    Es sind schon so viele Muslime in den Parteien.
    Ob unsere Kinder und Enkelkinder auch noch in der Freiheit leben werden?

  58. Die CDU verwechselt das Höhrnchen in ihrem Namen tatsächlich mit dem Osmanischen Halbmond: C*DU. Wafür das C steht, weiß wahrscheinlich nicht einmal mehr die Pfarrerstochter von der Ucker.

    Die christdemokratischen Islam-U-Boote danken wahrscheinlich jeden Abend Allah für die Dummheit ihrer quotengeilen „Parteifreunde“.

  59. #55 germanica (20. Apr 2016 21:17)
    …das dumme Weib hat tatsächlich behauptet, der ISSlam hätte Deutschland mit aufgebaut! ? ? ?

    Herr Bosbach, übernehmen Sie bitte!

    Und was genau soll Bosbach jetzt tun?
    Ich frage, weil der nämlich schon ähnliche Kalauer auf Lager hatte.

  60. Diese Labertasche sagt ab 7:55 zu den Wahlverlusten der CDU sie hätten alles besser kommunizieren müssen …
    Naja, bei solchen drastischen Änderungen für die deutsche Bevölkerung hätten sie letztere wohl eher mal fragen sollen, oder was? Aber auf so was kommt man eben nicht, wenn man in der warmen Amtsstube sitzt…genau wie alle anderen.
    Ansonsten war das eine echt miese Sendung, alle gegen einen, typisch GEZ-Fernsehen. Moderatorin parteiisch…wie immer.

    Die BILD-Zeitungmacht Lutz Bachmann lächerlich, naja die Auflage sinkt trotzdem weiterhin. Passt ins „Bild“ gegen Kritiker hetzen, lächerlich machen, verunglimpfen. Widerlich!

  61. #69 Weißer Esel

    „Die CDU verwechselt das Höhrnchen in ihrem Namen tatsächlich mit dem Osmanischen Halbmond: C*DU. Wafür das C steht, weiß wahrscheinlich nicht einmal mehr die Pfarrerstochter von der Ucker.“

    ************************************************

    Das „C“ steht für die Feindesliebe der Christen.

  62. Es könnte auch sein, dass Cemile mit dem Treffen zeigen wollte, wie erfolgreich Türken als Unternehmer sind. Die vier Herren rechts könnten dann Taxiunternehmer sein, die vier Damen links, da es sich um sehr elegante Erscheinungen handelt, könnten türkische Avon-Beraterinnen sein.

  63. #69 Weißer Esel

    „Die CDU verwechselt das Höhrnchen in ihrem Namen tatsächlich mit dem Osmanischen Halbmond: C*DU.“

    ************************************************

    Nein nein, „*“ ist für alle Parteimitglieder, so Fälle wie die H. Geißler, wo weder so richtig Männlein noch Weiblein sind.

  64. Wer hat uns verraten? Christdemokraten!

    Aufbau Deutschlands:
    1949 – 1963: Konrad Adenauer
    1963 – 1966: Ludwig Erhard
    1966 – 1969: Kurt Georg Kiesinger
    1982 – 1998: Helmut Kohl

    Ausverkauf Deutschlands:
    2005 – heute: Angela Merkel

  65. Finde den Fehler:

    Cemile Giousouf

    oder

    Migranten bei der AfD – Die Deutschenversteher

    * Auch in der AfD gibt es Mitglieder mit Migrationshintergrund. Meist stammen sie aus dem akademischen Mittelstand und haben kein Problem mit der harten Zuwanderungspolitik ihrer Partei.

    * Daran ändern auch Aussagen, wie die des Vizevorsitzenden Alexander Gauland, der die Partei als „natürlichen Verbündeten“ der Pegida-Bewegung sieht, nichts.

    Katarina Mose war „Referentin für Frauen- und Lesbenpolitik“ an der Uni Mainz. Sie hat zwei Kinder von zwei Männern und sie redet darüber ganz offen. Dem konservativ-traditionellen Familienbild wird sie damit nicht ganz gerecht. Über ihrem hellbraunen Gesicht erhebt sich ein schwarzer Lockenturm. Man sieht, dass ihr Vater aus Afrika stammt, aus Tansania. Dass Mose in der Alternative für Deutschland (AfD) ist, vermutet man eher nicht. Eine Migrantin in einer Partei, die für eine harte Zuwanderungspolitik steht, in denen Führungskräfte mit Sprüchen gegen Migranten rechtes Publikum einfangen? Ja, sagt Mose, gerade wegen der Zuwanderungspolitik arbeite sie nun in der AfD mit.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/migrantenbei-der-afd-die-deutschenversteher-1.2283582

  66. #72 germanica (20. Apr 2016 21:38)
    @69 Das_Sanfte_Lamm ,

    …er soll sie an die Kette legen, und zwar mit Maulkorb, weil das viele Wählerstimmen kosten wird!
    …was wir ja eigentlich befürworten…

    …hier noch so ein Ausrutscher der dummen Mohammedanerin:

    http://www.derwesten.de/wp/staedte/hagen/habe-die-menschen-ein-stueck-weit-ueberfordert-id10181365.html

    Bosbach hatte schon ähnliche Sprüche bzgl. der Türken abgesondert, alleine schon deswegen kann man den in die Tonne kloppen.

  67. #9 Rick_Grimes (20. Apr 2016 20:14)

    ich weiß nicht was das immer soll. Natürlich ist der Islam eine tödliche Gefahr und die älteren Türkinnen laufen verhärmt rum. Aber die jungen Türkinnen sind meistens hyper attraktiv. Auch mit Kopftuch und Maxi, immer top gekleidet! Und die rundlicheren sind auch niedlich.

  68. Vor ein paar Tagen haben wir uns doch in einem anderen Artikel gefragt, wieso „Flüchtlinge/Asylbewerber“ in Hamburg größere Betten (2m x 1m) brauchen.

    Einfach oben auf das zweite Foto mit den verhüllten Trullas schauen. Bei der ganz links dürfte eine geforderte Bettbreite von einem Meter wohl auch nicht reichen. Die könnte man gut als Abrissbirne verwenden.

  69. Wer meint CSU oder CDU wäre noch zu retten, sollte sich ähnlich wie SPD-Genossen auf weit unter 20% Wahlergebnisse einstellen!!!

    Denen sterben die Rentner-Wähler als erstes weg!

  70. @#4 BadReligion2.0 (20. Apr 2016 20:10)

    Wer hat uns verraten? Christdemokraten!

    Da gab es vor kurzen nen netten Link zum runterladen um Aufkleber zu verteilen …

    Bitte auf meinen Nick klicken…

  71. Bosbach,,,,nein nein nein ….. Wenn er es ehrlich meinen würde, sollte er aus der CDU austreten…..Macht er aber nicht, alles klar.

  72. #1 balduino

    wofür stand eigentlich noch mal das „C“ ich überlege schon die ganze Zeit aber ich komme einfach nicht drauf
    ___________________________________________________

    Könnte der Halil sein, welcher auf die Mondgöttin
    Al-lat zurückführt?

  73. Soll ich etwas zu Cemile Giousouf schreiben?

    Etwa zum Thema:

    „Die AfD verhält sich wie die Salafisten, weil sie keine Scharia in Deutschland will, welche die Kairoer Menschenrechtskonvention für die Mohammedaner vorsieht.“

    Ich lass es, das CDU-Gesindel wird ohnehin bald abgewählt.

  74. #23 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Das ist, als würde man die Leitung des Irrenhauses den Patienten anvertrauen.

    Das nennt man dann „demokratisches Irrenhaus“.

    So wie der von linken Bildungsideologen propagierte „demokratischer Unterricht“: Schüler sollen mitbestimmen, was gelernt wird, mit dem Ergebnis, daß nichts gelernt wird.

  75. Wenn ich diese Tussi sehe (bin Hagener), fällt mir nix mehr ein.

    Man sagt dieser Camile Giousouf nach, sie habe sich hochgeschlafen, um in der Politik Karriere zu machen.
    Mir fällt grad nur nicht ihr „Mentor“ ein. Ich glaube aber, es war Chantal Laschet 🙁

  76. Diese dumme Nuß merkt nicht,daß sie es unserem freiheitlich-christlichen Abendland verdankt,als Frau in der Politik Karriere zu machen.In muslimischen Ländern wäre sie mit Kopftuch zuhause und hätte nix zu melden.
    Wie wärs mit einer Umbenennung der CDU in MDU?
    Das „C“ hat sich erledigt.

  77. Gratulation an die CDU für die wunderbaren neuen Mitglieder. Und diese spezielle Abgeordnete. Sie sitzt im BT. Es ist ein Skandal.

    Hat die CDU keine Basis mehr, die die Merkel endlich platzen lässt?

  78. #87 Rheinläenderin:
    Mit der Abrissbirne ist eine gute Idee.
    Ist das Gesindel ja doch noch auf dem Arbeitsmarkt zu verbrauchen.

  79. #88 WahrerSozialDemokrat

    „Wer meint CSU oder CDU wäre noch zu retten, sollte sich ähnlich wie SPD-Genossen auf weit unter 20% Wahlergebnisse einstellen!!!

    Denen sterben die Rentner-Wähler als erstes weg!“

    **************************************************

    Je schneller es der WWG gelingt, unser deutsches
    Volk nach Plan auszulöschen, desto mehr Neger und Orientale werden hier leben. Je mehr Edle Wilde, desto mehr potentielle Wähler für die Humanistenparteien SPD und CDU/CSU.

    Vergleiche VSA: Der braune Blendling da drüben, der
    für die Wallstreet den „Politiker“ mimt, hat auch jede Menge Stimmen für die Demokraten gebracht.

  80. #83 Schweinebraten123

    „Wer hat uns verraten? Christdemokraten!

    Aufbau Deutschlands:
    1949 – 1963: Konrad Adenauer
    1963 – 1966: Ludwig Erhard
    1966 – 1969: Kurt Georg Kiesinger
    1982 – 1998: Helmut Kohl“

    ********************************************

    Nixe! Im Nachhinein war Adenauers Pakt mit der WWG fatal.

    Und unter Kohl wurde unser Land nach allen Regeln der Kunst mit Edlen Wilden aus dem Morgenland geflutet.

    Man hänselte ihn damals mit „Birne“. Noch präziser:
    Als Abrißbirne unseres deutschen Vaterlandes hat er seinen Coudenhove-Kalergi-EUropapreis redlich verdient.

    Kohl verdanken wir auch die geistig-moralische Wende. Beginn der Karriere solcher Politikerinnen wie H. Geißler und Lümmeltütenrita, legte den Grundstein für das heutige BERTELSMANN-Fernsehen (RTL). Und Merkel ist sein Mädchen.

  81. #99 ruhrpott5555

    Es war Laschet, mit dem sie das Bettlaken zerwühlt hat.
    ___________________________________________________

    Soll ein flotter Dreier gewesen sein, mit Laschet und Strobl, der Gartenzwergfraktion der CDU.

  82. Ich habe heute mit einer Bekannten über die Phoenix Sendung gesprochen. Dabei berichtete ich ihr auch über die Bemerkung der CDU-Tante, dass die Türken Deutschland mit aufgebaut hätten.
    Sie meinte dazu, dass Deutschland die Gastarbeiter damals dringend gebraucht hätte.

    Ich muss eingestehen, dass ich darüber zu wenig weiß.

    Können mich fachkundige User hier aufklären wie die Lage damals wirklich war?
    Stimmt es, dass die Gastarbeiter benötigt wurden?
    Wer kam damals auf die Idee Fremde ins Land zu holen?
    Wie kam es das die Gastarbeiter bleiben durften?

    Sorry für die eklatante Wissenslücke.

  83. #97 ruhrpott5555 (20. Apr 2016 22:04)

    Hallo ruhrpot5555,
    Bin dein „Nachbar“ aus Wetter. Bist Du Hasper, Boehler, Emster…, oder gar aus Vorhalle oder Hohenlimburg?

    Grüße vom Harkortsee 😉

  84. #109 Carina (20. Apr 2016 22:40)

    Ganz kurz gesagt: Türken haben Deutschland selbstverständlich nicht aufgebaut.

    Das war durch die Deutschen selbst geschehen, und als die Fabriken längst wieder brummten, holte man ab Mitte der 1950er Jahre erst Spanier und Italiener, und ab den 1960er Jahren auch Türken nach Deutschland.

    Diese Türken führten fast ausschließlich niederste Arbeiten aus und passten sich bis zum heutigen Tag nicht an die deutsche Kultur an.

    Kurzfassung Ende.

  85. #109 Carina

    Die türkischen Gastarbeiter waren die letzten. Das Anwerbeabkommen wurde mit der Türkei geschlossen, weil die Türken es wollten.Das in Deutschland verdiente Geld sollte für einen gewissen Wohlstand in dem bitterarmen Land sorgen. Die Türkei wollte dadurch auch eine Arbeiterschaft mit gewissen Fertigkeiten heranbilden, die sie sich in Deutschland holen sollten. Das Abkommen sah vor, dass die Türken immer nur zwei Jahre in Deutschland sind und dann durch andere ersetzt werden. Familien sollten sie nicht mitbringen. Sie sollten auch nur aus dem europäischen Teil der Türkei kommen. Deutschland hätte diese Türken nicht gebraucht, weil Gastarbeiter für einfache Tätigkeiten schon aus den südeuropäischen Ländern genug da waren.

  86. Heisenberg und talkingkraut

    Vielen Dank für eure Infos. Dann fing die Islamisierung Deutschlands ja schon sehr früh an.

    Gab es denn damals nicht genügend Deutsche für die Jobs? Brauchten wir die Gastarbeiter (egal aus welchem Land) wirklich?

    Warum konnten uns die Türken damals schon so „erpressen“? Und warum hat niemand für die Rückführung der türkischen Gastarbeiter gesorgt?

    Es ist doch echt zum Verzweifeln.

  87. #105 Vielfaltspinsel (20. Apr 2016 22:14)

    Je mehr Edle Wilde, desto mehr potentielle Wähler für die Humanistenparteien SPD und CDU/CSU.

    Idioten-Theorie!

    1. wählen die eh nicht.
    2. nur ihre Partei.
    3. und ganz unabhängig von unserer Vorstellung von Demokratie bestimmt eher anders demokratisch…

  88. #23 Religion_ist_ein_Gendefekt
    „Das ist, als würde man die Leitung des Irrenhauses den Patienten anvertrauen“.

    genau so ist es….

    Deutschland ist ein Irrenhaus!

    Was hat die Moslemin Cemile Giousouf mit doppelter Staatsbürgerschaft in der CDU zu suchen??
    Was haben NichtDeutsche überhaupt in der Politik hierzulande zu suchen? Selbst in Thailand dürfen Ausländer keine Häuser und Grundstücke kaufen und politsch hat da kein Ausländer was zu melden – richtig so.
    Die können sich in ihren Herkunftländern etablieren und die in den sechziger und neunziger Jahren unqualifizierten Hilfskräfte aus Anatolien die eigens nur für die Müllabfuhr in Deutschland zu gebrauchen waren, haben nun wirklich nichts mit dem Wiederaufbau Deutschlands zu tun. Wenn die nicht hier arbeiten dürften, wären sie wahrscheinlich schon damals in ihrer Heimat verhungert.
    In der Zwischenzeit arbeiten auch viele Deutsche gern als Mitarbeiter bei der Stadtverwaltung bei der Müllabfuhr! Hey wir brauchen Euch nicht, ihr habt ausgedient – es ist Zeit für Euch die Koffer zu packen, statt den Versuch zu unternehmen den Islam in „unserem Grundgesetz“ zu transferieren, er gehört nämlich nicht zu Deutschland. Von den dicken Gehältern wie Frau Giousouf und Co. zu Unrecht von unseren Steuergeldern erhalten, könnten einige Biodeutsche gut leben. Wenn wir Euch nicht an unseren Tropf nähren würden, könnten wir in Saus und Braus leben, in allen gesellschaftlichen Bereich hätten wir Gelder in Hülle und Fülle zur Verfügung und sparen wäre ein Fremdwort für uns. Ich darf nicht an die Summen denken die so sinnlos an die Invasoren verschwendet werden, ohne jeglichen Nutzen für uns das deutsche Volk, es kostet uns nur wieder als Steuerzahler, wir werden ausgeblutet und nicht in die politschen Prozesse mit einbezogen, Hallo Demokratie wo bist du?
    Wie Herr Dr. Marc Jongen gestern kurz ansprach, wir Deutschen sollten jetzt mal etwas mehr Nationalbewußtsein und Stolz an den Tag legen und der muslemischen Forderungsaroganz etwas massiver entgegentreten. Das ist durch die linksgrünversiffte Umerziehungspolitik auf der Strecke geblieben. Es ist an der Zeit unsere Identität zurück zu erobern! Keine Burka, keine Verschleierung keine Moscheen, Einhaltung des Tierschutzes, zurück zum Erhalt der deutschen Sprache mindenstens in der Öffentlichkeit! Ich kann dieses Gekeife einfach nicht mehr hören.
    Übrigens ohne Moslems hierzulande, bräuchten wir auch nicht mehr über Terrorismus zu reden, dieses Phänomen würde ganz von allein verschwinden! Keine Sondereinsatzkommandos mehr nötig… Auch die Talkshowes hätten ausgedient! Alles wäre wieder friedlich und harmonisch und nicht mehr zu schrecklich bunt.

  89. Aha, die CeDeÜh beschäftigt jetzt auch türkische U-Bootinnen aus Griechenland?
    Ein Grund mehr, die AfD zu wählen, weiss ISAFER!

  90. Wieso Cdu die heissen doch jetzt Idu oder? Dank ihrer Frontfrau Merkel -die auf Jahrhunderte versucht Deutschland zu knechten -so wie in Spanien die ca 800 Jahre brauchten um den schönen Islam wieder loszuwerden …aber davon hat eine Physikerin halt keine Ahnung !Macht endlich was !

  91. #114 WahrerSozialDemokrat

    „1. wählen die eh nicht.
    2. nur ihre Partei.“

    ***********************************************

    Welche Parteien wählen die zunehmenden Heerscharen der Edlen Wilden denn dann, wenn nicht die Humanistenparteien (Christlich-Demokratische Union, Christlich-Soziale Union, SPD, Grüne, Linkspartei, FDP)?

    Aus der BIG-Partei ist jedenfalls nichts Großes geworden.

    Qudstag 2014 Berlin – Redebeitrag von Bilal Uwe Wilbert (BIG-Partei)

    https://www.youtube.com/watch?v=-6yJh-mH8Mg

    „3. und ganz unabhängig von unserer Vorstellung von Demokratie bestimmt eher anders demokratisch…“

    a) Wer ganz genau seid bitte IHR? Ihr Christen? Ihr Katholen?
    Wie definieren Sie Demokratie? Fünfzig Prozent der Deutschen sind für die Auslöschung unseres deutschen Volkes, fünfzig Prozent dagegen. Also werden wir demokratisch auf die Hälfte dezimiert?

  92. Die CDU ist so christlich, wie die SPD sozial. Demokratische Werte scheinen bei beiden Parteien nicht mehr vorhanden zu sein. Was namenstechnisch von beiden übrig bleibt, kann man jetzt in Sachsen-Anhalt bewundern. Die Unionspartei.

  93. #118 WahrerSozialDemokrat

    „Streng genommen laufen wir zu gleichen Teilen auf eine Amerikanisierung wie eine Islamisierung in Europa hinaus!“

    **************************************************

    Ein bißchen Illuminatenpornographie ala Lady Gaga und Miley Cyrus und ein bißchen Steinigungen, paßt doch perfekt zusammen.

    DER spränge vor Freude in die Luft, dürfte er diesen Sieg der WWG (westlichen Wertegemeinschaft) noch miterleben:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Adam_Weishaupt

  94. #67 ALI BABA und die 4 Zecken (20. Apr 2016 21:26)

    Ich habe mir die Diskussion mit Jongen noch nicht angesehen. Wir hatten das mal hier auf PI, dass der Islam auf attraktive Weiber zur Übernahme setzt. War ne neue Strömung unter jungen Musliminnen sich modern zu geben.
    Ich meine das war in Frankreich. Irgendjemand muß allerdings den Artikel finden, ich weiß nicht wie ich den suchen soll. Aber den gab es hier. Ich habe danals auch gemeint, wenn das auch noch kommt, dann sind wir endgültig verloren; denn ich weiß ja von meiner ehemaligen Arbeitsstelle wie unglaublich attraktiv sie sind. Wir hatten welche (total verwestlicht, mit Ausschnitt, unglaublich) oft zur Aushilfe.
    Damals wußte ich noch nicht, dass der Islam uns übernehmen will. Und die sowieso nicht, Ich mach mir heute eher Sorgen, dass die mittlerweile unter Druck geraten sein könnten.
    Aber muß mir die Cemile morgen mal ansehen. Sieht auf dem großen Foto ja ziemlich kaltblütig aus.
    Ich meine, was mag die umtreiben. So wird sie ja unter dem IS nicht mehr rumlaufen können.

    Ich meine gegen mich würde sie in einer Diskussion keine Schnitte kriegen; einfach weil ja niemand sinnvoll gegen die Wahrheit argumentieren kann.

    Weiß also nicht, was der Jongen dann falsch gemacht hat. Muß ich mich morgen mal drum kümmern.

    Festhalten muß man natürlich, dass die Türkenfrauen vermutlich sinnvoll erzogen wurden, sinnvoller jedenfalls als unsere Grünen-Weiber und wohl auch sinnvoller als unsere Emanzipierten. Die werden also wohl keine Flausen im Kopf haben und vielleicht männlicher agieren als normale Frauen.

    Also das ist natürlich eine zusätzliche Gefahr, die man sehr ernst nehmen muß. Aber wie gesagt wir bräuchten auch den Frankreich-Beitrag, wo die ja gezielt versuchen sollen auch noch über die Attraktivität ihrer Frauen die Übernahme zu vollenden.

  95. #109 Carina (20. Apr 2016 22:40)

    Nur eine Bemerkung; wenn sie noch nicht gefallen sein sollte:

    Der damalige Arbeitsminister (oder so ähnlich) stand den türkischen Gastarbeitern sehr skeptisch gegenüber wegen deren Kulturfremdheit. Das wäre heute schlimmster Rassismus!
    Damals konnte das aber geäußert werden, damals waren Politiker noch Persönlichkeiten denen es um echte sinnvolle Politik ging. Außerdem war er der Ansicht, dass der Arbeitskräftemangel innerhalb Deutschlands befriedigt werden könne. Dann kamen noch die 2 Jahre Maximum hinzu, aber das wurde dann nicht durchgeführt und damit war unser Schicksal besiegelt. Man vermutet, das all das auf Druck der USA geschah, die die Türkei in der Nato wollten.
    Ursprünglich herrschte aber hier der reinste Rassismus der uns das Überleben gerettet hätte.

  96. #83 Schweinebraten123

    Ausverkauf Deutschlands:
    2005 – heute: Angela Merkel

    Gas-Gerd nicht vergessen! Er war derjenige, der die Computerinder ins Land gelassen, und mit der Einführung der „eingetragenen Lebenspartnerschaft“ die Homolobby gestärkt hat.

  97. Leider hatte Marc Jongen NULL Ahnung von Antiker Geschichte. Als die Islamlobby in der Sendung davon sprach, dass der Westen dem Islam die Vermittlung der Antiken Philosophie und Wissenschaft zu verdanken hat, bestätige er das, und vielen anderen Geschichts-Lügen-Schwachsin auch. Ebenso was den Aufbau von Deutschland betrifft.

    Das war alles mit ein paar Sätzen faktisch zu widerlegen.

    KURZ: Die AFD braucht KENNER wie Mannheimer oder Stürzenberger, als BERATER in Sachen Islam. Aber zügig!!!!!!!!!!

  98. #124 Ferrari

    „Gas-Gerd nicht vergessen!“

    Ist das nicht der Berater einer führenden Investmentbank, der mal BUNTER Kanzler war?

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/zweite-karriere-schroeder-beraet-die-investmentbank-rothschild-1301636.html

    Diese Tuntenangelegenheit ist aber nicht auf seinem Mist gewachsen. Dieser Spieljunge (neudeutsch: „playboy“) war damals mit so einem Flittchen verheiratet, die ihm das angeraten hatte. Wer weiß, ob er mit seinem Lümmel sonst freie Einfahrt gehabt, wenn er sich da gesperrt hätte.

  99. #56 ossi46 (20. Apr 2016 21:13)

    Die 37-jährige ist „Integrations“-Beauftragte der C*DU/C*SU-Bundestagsfraktion, Mitglied im NRW-Landesvorstand und die erste moslemische Direktkandidatin der C*DU für den Bundestag.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Die Lumpen sind die Wähler, die dort ihr Kreuz machten.

    —————-

    Die Lumpen sind die, die Listen aufstellen (hier: Laschet, CDU).

    Die Tussi kam über die Landesliste rein, weil Laschet sie durchgedrückt hatte.

    Nun muss die CDU bis 2017 zuwarten, weil sich das Thema durch die massiven Stimmenverluste der CDU ohnehin erledigen wird, denn da werden nur mehr die wirklichen Parteibonzen auf die sicheren Plätze gesetzt.

    Bunte Republik halt. (Würg)

  100. Cemile Giousouf hatte früher Ballettuntericht. Weshalb hörte sie damit auf?
    Wegen Islam oder wegen Figur?
    http://img.welt.de/img/deutschland/crop135783095/2819737152-ci3x2l-w540/Cemile-Giousouf.jpg

    DAS ERSTE – MOMA:
    „“Hetze gegen Flüchtlinge ist „außerhalb der Werteordnung“

    Unions-Integrationsbeauftragte Giousouf entsetzt über protestierende Mütter mit Kindern

    Die Integrationsbeauftragte der Unionsfraktion Cemile Giousoufist entsetzt, dass Mütter mit ihren Kindern vor Flüchtlingsheimen gegen Flüchtlinge protestierten. „Ich glaube, hier wird eine Tabugrenze überschritten. Ich würde gerne diese Menschen fragen, die ja gerade die Erfahrung der Unfreiheit am eigenen Leib gespürt haben, was sie sich eigentlich dabei denken, dass sie Menschen angreifen, die zu uns kommen auf der Flucht, weil sie keine Perspektive in ihrem Land haben. Gerade den Menschen müssen wir Schutz geben, Geborgenheit geben. Und dieses Recht ist in unserem Grundgesetz verankert.“ Die Menschen, die gegen Flüchtlinge hetzten, stünden deshalb außerhalb unserer Grund- und Werteordnung, betonte Giousouf.
    Stand: 24.08.2015 10:49 Uhr““
    Sie wäre so gerne blond:
    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/videos/cemile-giousouf-100~_v-facebook1200_2b351c.jpg

  101. #125 Joseph Pistone (21. Apr 2016 00:04)
    Der Übertragungszusammenhang ist recht kompliziert:
    Im islamischen Raum setzte die Wirkung der Werke des Aristoteles früh ein und war breiter und tiefer als in der Spätantike und im europäischen Früh- und Hochmittelalter. Der Aristotelismus dominierte qualitativ und quantitativ gegenüber der übrigen antiken Tradition. Schon im 9. Jahrhundert waren die meisten Werke des Aristoteles, häufig durch vorangehende Übersetzung ins Syrische vermittelt, in arabischer Sprache verfügbar, ebenso antike Kommentare. Hinzu kam ein reichhaltiges unechtes (pseudo-aristotelisches) Schrifttum teilweise neuplatonischen Inhalts, darunter Schriften wie die Theologie des Aristoteles und der Kalam fi mahd al-khair (Liber de causis). Die aristotelischen Ideen waren von Anfang an mit neuplatonischen vermischt, und man glaubte an eine Übereinstimmung der Lehren Platons und des Aristoteles. In diesem Sinne deuteten al-Kindi (9. Jahrhundert) und al-Farabi (10. Jahrhundert) und die ihnen folgende spätere Tradition den Aristotelismus; bei ibn Sina (Avicenna) trat das neuplatonische Element stärker in den Vordergrund. Einen relativ reinen Aristotelismus vertrat hingegen im 12. Jahrhundert ibn Rušd (Averroes), der zahlreiche Kommentare schrieb und die aristotelische Philosophie gegen al-Ghazali verteidigte.
    Im 12. Jahrhundert wurden die bisher fehlenden logischen Schriften (Analytica priora und posteriora, Topik, Sophistische Widerlegungen) in lateinischer Sprache verfügbar; sie machten die Logica nova aus. Dann wurden eines nach dem anderen fast alle restlichen Werke zugänglich (teils erst im 13. Jahrhundert).[49] Die meisten Schriften wurden mehrmals ins Lateinische übertragen (entweder aus dem Arabischen oder aus dem Griechischen). Michael Scotus übersetzte Aristoteleskommentare des Averroes aus dem Arabischen. Sie wurden eifrig benutzt, was in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts zur Entstehung des lateinischen Averroismus führte, der ein für damalige Verhältnisse relativ konsequenter Aristotelismus war.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Aristoteles

    #119 Vielfaltspinsel   (20. Apr 2016 23:28)  

    Um Ihre demokratiekritische Einstellung zu fundieren, könnten Sie sich mal mit dem Condorcet-Paradox sowie Arrow- Theorem beschäftigen, so als kleine Anregung.
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Arrow-Theorem
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Condorcet-Paradoxon

  102. @ #109 Carina (20. Apr 2016 22:40)

    😛 FRAGEN SIE DOCH MERKEL!

    WIE MAN DAS WORT „DEUTSCHE“ MEIDET:

    SPITZEN GEGEN DEUTSCHE IN DER KINDLICH FORMULIERTEN REDE!

    „“Rede von Bundeskanzlerin Merkel bei der Veranstaltung „60 Jahre Gastarbeiter in Deutschland“ am 7. Dezember 2015

    Sehr geehrte Frau Staatsministerin(Aydan Özoguz),
    sehr geehrte Frau Garavini…

    Ich möchte nicht nur den Blick auf diejenigen richten, die damals in die Bundesrepublik Deutschland gekommen sind, sondern auch auf diejenigen, die in der ehemaligen DDR angeworben wurden.

    Ich erinnere mich persönlich noch sehr gut daran, dass die Angeworbenen insbesondere aus Vietnam, Mosambik und Angola extrem schwierige Lebensbedingungen hatten. Es gab Beschränkungen der Bewegungsfreiheit und vieles andere mehr…

    Ich will aber noch einmal das sagen, was auch Frau Özoguz gesagt hat: Wenn man bedenkt, dass Sie einfach in kaltes Wasser geworfen wurden, dass Sie arbeiten und sich bewähren mussten, dass Sie mit völlig neuen Kollegen zu tun hatten, dass Sie zum großen Teil noch ohne Familie in ziemlich spartanischen Unterkünften gelebt

    und wohl vor allem am Wochenende immer wieder an die Heimat gedacht haben, dann kann man auch erahnen, was Sie damals geleistet und auf sich genommen haben.

    Sie haben Deutschland mit seinem Wirtschaftswunder, von dem wir heute sprechen, geholfen und daran mitgearbeitet. Mit den Lohnabzügen, die Sie auf Ihren Lohnabrechnungen gesehen haben, haben Sie soziale Leistungen mitfinanziert.

    Diese haben Sie sich genauso wie jeder verdient, der hier in Deutschland geboren wurde. Ein herzliches Dankeschön für all das, was Sie für unser Land getan haben…

    Ich will an dieser Stelle noch einmal den Gewerkschaften ein herzliches Dankeschön sagen(DASS SIE DIE AUSLÄNDER AUFGEHETZT HABEN).

    Ich weiß, dass Gewerkschaften im Grunde die ersten waren, die mit der Integration in die Unternehmen auch die Selbstbehauptung, die Gleichberechtigung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Gastländern gefördert haben,

    dass sie sich darum gekümmert haben, dass sie Teil der Betriebsräte werden konnten, dass ihre Anliegen vertreten wurden. Damit ist ein erster großer Integrationsschritt geschehen…

    Aus dem Gastarbeiter ist irgendwann ein ganz normaler Bürger geworden – manche mit Übernahme der Staatsbürgerschaft, andere, indem sie ihre alte Staatsbürgerschaft beibehalten haben und trotzdem ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland gesucht haben.

    Wir(DEUTSCHE?) als diejenigen, die in Deutschland geboren sind, können uns gar nicht so richtig vorstellen, wie es ist, wenn man noch nicht ganz zu dem einen Land gehört und immer wieder komisch angeschaut wird…

    (ORIENTALISCHE ARBEITSMORAL: HERUMGAMMELN!)

    Eines muss ich ehrlich sagen: Als ich mit dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Tayyip ErdoGan auf der Hannover Messe war und uns ein Projekt eines gemeinsam entwickelten deutsch-türkischen Traktors erklärt wurde, wobei es geradezu einen Lärm der Begeisterung gab –

    „Jetzt müssen Sie sich das einmal anschauen; wir haben 15 Jahre daran gearbeitet“ –, habe ich gedacht: Oh je, oh je, was machen wir eigentlich mit den ehemaligen und heutigen Arbeitern, unseren Mitbürgern, den damaligen Gastarbeitern? Wie müssen sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen lauter zugeht, weil sie ein bisschen emotionaler sein wollen, sie sich aber denken: Ach Gott, die Deutschen; jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.

    Ich habe gerade mit Frau Özoguz darüber gesprochen. Ich glaube, wir haben von Gastarbeitern ein wenig übernommen, dass man in Restaurants auch draußen sitzt, dass man ein bisschen lockerer an die Dinge herangeht, dass man offener sein kann und dass nicht mehr alles so sehr genormt ist.

    (DEUTSCHE MÜSSEN, DEN FREMDEN ZULIEBE, UMLERNEN)

    Das hat den Deutschen auch ganz gutgetan und sie haben mitgemacht. Ganz so emotional – insbesondere, wenn man aus dem Norden kommt – sind wir vielleicht immer noch nicht, aber es wird besser. Wir haben also doch gewisse Inspirationen angenommen…

    (FÜR MERKEL SIND DEUTSCHE FREMDKÖRPER)

    Ich habe am EU-Projekttag in diesem Jahr eine Schule in Neukölln besucht. Dort bestehen die Klassen zu 90, 95 Prozent aus Kindern mit Migrationshintergrund…

    Zum Schluss sagte ein deutsches Mädchen, deren Eltern und Großeltern schon in Deutschland waren, dass man über sie hier gar nicht gesprochen habe; sie habe es manchmal auch nicht einfach. Das muss man auch sagen.

    So, wie über das Essen oder dieses und jenes im Zusammenhang mit türkischen oder italienischen Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen gesprochen wurde, sagte sie, so ginge es auch ihr. Sie würde immer „Kartoffel“ genannt werden. Das fand sie nicht so schön, zumal sie gar nicht gerne Kartoffeln isst. So etwas gibt es also auch…

    (MERKEL LIEBT DIE SPD u. HASST DIE CDU!)

    Als ich Bundeskanzlerin wurde, habe ich mir überlegt, dass es nicht schlecht wäre, wenn man die Frage der Integration im Familienministerium ansiedeln würde. Aber eigentlich betrifft das Thema Integration so viele Gebiete, dass es doch nicht schlecht wäre, eine Staatsministerin im Kanzleramt zu haben.

    („EIGENLOB STINKT!“)

    Daran hatte damals noch keiner gedacht. Franz Müntefering, der in der damaligen Großen Koalition für die SPD die Ordnung herstellte, sagte: Ja, keine schlechte Idee; machen Sie mal… Frau Böhmer hat das Amt für viele Jahre übernommen.

    Im Rahmen der jüngsten Regierungsbildung hat Herr Gabriel (SPD) gesagt: Jetzt wollen wir dort aber Frau Özoguz platzieren.

    Nachdem sich am Anfang überhaupt keiner darum gekümmert hat, ob eine Staatsministerin im Kanzleramt etwas Gutes ist, gab es in dieser Koalition einen richtigen Kampf darum.

    Und die CDU war richtig traurig, dass sie das Amt der Staatsministerin nicht wieder besetzen durfte und dass Frau Özoguz Staatsministerin geworden ist…““
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html

    (ANM. DURCH MICH)

  103. @der feurige Pfeil der Rache

    Beim Gesichtsbuch soll man die Junge Feigheit ja noch für umsonst erreichen können, was wir allerdings nicht mehr möglich ist, da ich mich mit den Worten „Dieter, altes Scheißhaus! Da bin ich wieder.“ dort zurückgemeldet habe.. https://www.youtube.com/watch?v=8MPciC019Xc

  104. #133 B8r (21. Apr 2016 07:41)

    Völliger Nonsens!

    Die wenigen Menschen im orientalischen Raum, die sich mit den alten Griechen auseinandersetzten oder gar deren Werke übersetzten, waren in der Regel koptische Christen. Die wenigen Nicht-Christen oder Nicht-Atheisten, die sich mit den Griechen befassten waren auch keine überzeugten Moslems, sondern kritisierten den Islam, unter dem Risiko dafür getötet zu werden und sonstigen Repressalien, ist alles bekannt, aber sich nicht bei Wikipedia 😀 . Das es TROTZ des Islams, und NICHT WEGEN des Islams, möglich war, Wissen, das konträr zu dieser Primitiv-Koran-Ideologie stand, und ihn mit seiner Logik per se in Frage stellte, ist die Tatsache. Übrigens, für der Mehrheit des Wissens der Antike, brachte man auch gar kein Verständnis im Orient auf, weil zu weit entfernt von deren Denkschablonen, geistig bewandert waren nur die Kopten. Das Antike Wissen hatte allerdings schon vorher durch die Klöster seine Verbreitung gefunden, und brauchte kein rudimentäres übertragenes Halbwissen vermittelnd durch den Orient. Auch was Byzanz betrifft, dass meiste des Wissen der Antike wurde verbrannt, etc, etc……..

    Kurz: Rationales, Reflektiertes dynamisches Wissen, steht einem primitiven Sektenkultwissen gegenüber, der es als das Letzte anstrebt, sich durch die Logik der Antike selbst-aufzulösen. Ja,TROTZT des Islams, gab und gibt es immer Möglichkeiten und Wege, Vernunft zu etablieren, wenn manchmal auch, wie im Orient, nur ansatzweise, TROTZ aller feindlichen Angriffe des Islam. Und wenn Moslems sich jetzt mit fremden Federn schmücken, ist das einfach nur wieder ein Zeichen, für die Primitivität des Islams. Islam und Antike, das ich nicht lache!! 😀

  105. P.S.
    p.s.

    Auch was Byzanz betrifft, dass meiste des Wissen der Antike wurde verbrannt, etc, etc……..

    Verbrannt und Vernichtet von den Moslems; WIE HEUTE!!!!

    UND hätten Moslems auch nur ansatzweise am Antiken Wissen Interesse bekundet, wären die nicht so rückschrittlich und primitiv wie man sie kennt. Völlig PARADOX alles!! Dümmer gehts nimmer!!

    Logik: Je länger die von Moslems erbeuteten Länder den Islam auferlegt bekamen, DESTO größer wurde der Abstand zur vorher schon etablierten Wissens-Basis des Westens. Am Anfang kam da noch was, TROTZT DES ISLAMS, aber je länger dieser primitive Raubkult dort wirkte, desto mehr verstummten die Stimmen des freien dynamischen Wissens. UND SO LÄUFT ES IMMER BEIM ISLAM!!! Auch hier sieht man schon Parallelen, und auch die: Wir haben Deutschland aufgebaut, wir sind die Dichter und Denker, wir wir wir…ja, da sollte selbst der Dümmste aufhorchen. 😀

  106. Dieses Islam-U-Boot sieht sich weder als Deutsche noch als Griechin. Wenn sich ihre Vorfahren schon über Jahrhunderte nicht in Griechenland integrieren konnten, dann ist das in Deutschland erst recht nicht möglich. Zu verdanken haben wir dies dieser Lusche Laschet.

  107. #86 INGRES (20. Apr 2016 21:43)

    #9 Rick_Grimes (20. Apr 2016 20:14)

    ich weiß nicht was das immer soll. Natürlich ist der Islam eine tödliche Gefahr und die älteren Türkinnen laufen verhärmt rum. Aber die jungen Türkinnen sind meistens hyper attraktiv. Auch mit Kopftuch und Maxi, immer top gekleidet! Und die rundlicheren sind auch niedlich.

    Ich kann Ihre Begeisterung für das äußere Erscheinungsbild dieser Leute nicht teilen.
    Wir befinden uns hier im nordeuropäischen Kulturkreis – und ich fühle mich damit wohl. Dazu gehört auch das Erscheinungsbild der Bevölkerung.

    Ich brauche hier keine verhüllten Weiber aus dem Orient. Ob „verhärmt, hyper attraktiv, niedlich“ oder sonstwas.
    Wir sind hier in Nordeuropa. Mit allem, was dazugehört und was uns ausmacht.
    Wem das nicht passt: Gute Reise!

  108. #140 Rick_Grimes (21. Apr 2016 11:29)

    Ich habe mich nicht dafür begeistert, wenn sie mit Kopftuch und Maxi gekleidet sind, sondern nur gesagt, das sie auch darin gut aussehen. Denn die jüngeren kleiden sich in der Tat elegant. Warum soll man sie äußerlich herabwürdigen; wenn es nicht der Fall ist. Welche Bestien dahinter stehen weiß ich im Einzelfall nicht.

  109. Das mit dem Video hakt etwas und die Cemille oder so labeer mir zu viel Füllsülze. Aber das Problem mir dem Jongen ist, dass auch der sicher wieder davor zurückschreckt die Dinge beim Namen zu nennen. So wird das nichts. Ganz klar sagen, dass alle Terroristen Moslems sind. Die Zahl der Terroranschläge täglich weltweit nennen. Alle Bestialtiäten des Islam aufführen. Und die Moslemvertreter fragen ob sie sich nicht schämen einer Ideologie (angeblich Religion) anzugehören, auf die sich die Bestien berufen. Usw. Ich will jetzt nicht alles aufführen.
    Aber die Cemille direkt als Bestie ansprechen. Aber ganz ruhig. Und sie dann geifern lassen, Und sagen, dass sie jetzt geifert.

    Und ganz wichtig: sich gegen jedes dazwischen quatschen verwahren und immer wieder von vorne anfangen wenn sie dazwischen quatschen und damit auch die Moderatorin demaskieren, die dann keine Sendung zustande bekommt.
    Man muß gegen diesen Pöbel ganz aggressiv vorgehen. Sollen sie doch geifern, sie können die AfD sowieso nur mit Gewalt stoppen. Es geht eg nur auf Leben und Tod. Die AfD vergibt sich nichts wenn sie die Wahrheit aggressiv vertritt. Die Wählerstimmen kommen durch die Realität von ganz allein.

  110. Kurz: Gegen das System haben wir nichts mehr zu verlieren außer unser Leben. Insofern muß es keinerlei Zurückhaltung mehr geben. Wir benötigen lediglich Wählerstimmen. Sollen doch die Talk-Shows platzen.

    Man nuß nur sehen, dass man keine formalen Beleidigungen ausspricht um nicht juristisch belangt werden zu können. Das Problem ist, dass man immer noch versucht im Konjunktiv usw. zu argumentieren. Aber man kann mit diesen Leuten nicht diskutieren. Man muß sie frontal angreifen.
    Also sich dazu z. B. zurechtlegen: warum der Islam eine politische Ideologie ist, die den Staat übernehmen will. Das haben Storch/Gauland doch gut formuliert und das muß in einer solchen Talk-Show dann bei Bedarf ausgeführt werden.

  111. Vor allem den letzten Absatz kann man nur fett unterstreichen. „Moderate Muslime“ in (ehemals) aufgeklärten Ländern waren und sind immer die Wegbereiter für ihre unterdrückenden, drohenden, bombenden, schießenden, schlagenden mörderischen Glaubensbrüder. Insofern sind sie immer auch genauso gefährlich. Und tragen für das Ergebnis die gleiche Verantwortung.

    Ich bin diesen Dreck nur noch leid.

    RAUS MIT FASCHISTEN, EGAL WIE „MODERAT“ SIE AUFTRETEN!!!

    Die CDU müsste sich in Grund und Boden schämen, nur dazu müssten ihre Mitglieder noch ein Fünkchen Anstand besitzen. Den sie bekanntlich schon lange nicht mehr haben. Erbärmlich!

  112. 141 INGRES (21. Apr 2016 12:05)

    ES GEHT NICHT UMS AUSSEHEN; SONDERN UM DIE IDEOLOGIE DAHINTER; UM DIE HOHEITSSTELLUNG DIESER MENSCHEN IN EINEM FREMDEN LAND!

  113. #123 Ingres

    Danke für die zusätzlichen Informationen. Das hilft mir die ganze Sache besser einzuschätzen.

    #134 Marie-Bernhardine

    Die Rede ist ja mal so richtig deutschfreundlich und heimatliebend. Ironie aus.
    Zu dieser Frau fällt mir echt nicht mehr viel ein.

  114. Also ich habe jetzt dreimal angesetzt um mir die ersten 10 Minuten der Sendung anzusehen…
    *No*Way* … es geht nicht…
    sobald die sprechende Hornbrille ins Bild kommt wird mir… ähm… egal…
    Gibt es eigentlich für das Krankheitsbild „Meine Brille ist größer als mein Hirn“ schon einen Namen? ICD??? Therapie?
    Mir ist bewusst, daß die Größe der Brille ähm… ich meine …des Gehirns keinen Bezug zur Intelligenz hat. OK. Elefant und so…
    Aber fehlenden Verstand kann doch eine noch so große Sehhilfe auch nicht ausgleichen… oder wie?… irre ich???
    Davon abgesehen war mir der Kollege Jongen vieeel zu anständig… während die sprechende Sehhilfe quasi ein Monologabo besaß wurde Herr Jongen von der Staatsmoderatorin öfter unterbrochen als er zur Rede ansetzten konnte… zum kotzen!

  115. #120 Andi500 (20. Apr 2016 23:30)

    Die CDU ist so christlich, wie die SPD sozial. Demokratische Werte scheinen bei beiden Parteien nicht mehr vorhanden zu sein.

    Yes Sir!
    Wer zulässt, daß jährlich 50 Millionen Küken vergast oder lebendig geschreddert werden, ist weder christlich noch sozial.
    Er ist weder Mensch noch Partei.
    Nicht zivilisiert und nicht human.
    Hat weder Verstand noch Skrupel.
    Er ist die Pest der modernen Zeit…
    Und gegen diese Pest hilft – wenn überhaupt – nur noch eins…
    AfD und PEGIDA!

Comments are closed.