meuthenJa, wir wissen, dass in Nizza etwas war, aber niemand in diesem Land hat so oft vor dem islamischen Terror gewarnt wie PI. Darum sei es erlaubt, auch über andere Themen zu berichten: Der AfD-Bundesvorstand hat die zerstrittenen Fraktionen in Baden-Württemberg – die „Alternative für Deutschland“ (AfD) und die „Alternative für Baden-Württemberg“ (ABW) – zu einer Versöhnung aufgefordert. „Der Bundesvorstand ist der Auffassung, dass unsere Partei in Baden-Württemberg nur durch eine Landtagsfraktion repräsentiert werden kann. Dies zu erreichen ist vorrangig die Aufgabe des Landesverbandes Baden-Württemberg“, hieß es in einer Mitteilung am Freitag… (Fortsetzung FAZ! Interessant, wir bleiben dran!)

image_pdfimage_print

 

130 KOMMENTARE

  1. ICH KANN DAS NICHT MEHR SEHEN UND HÖREN IM NACHRICHTEN-HOLANDE UND MIZERE UND MERKEL-IMMER GLEICHE REDE UND NICHTS MEHR;WIR SIND STARKES LAND UND WIR MÜSSEN WEITER-HUMUS!!!!
    WARUM SIND KEINE TERROR ANSCHLÄGE IN OST EUROPA????-KEINE MOSLIMS UND AUCH KOMMT NICHT DORT!!!

  2. Innenminister Strobl soeben in Baden-Württemberg aktuell: „bei unseren Freunden in Israel gibt es diesen Terror seit Jahren, jetzt ist er halt auch bei uns…wir müssen wachsam sein, führen wir unser Leben ganz normal weiter“

    Ich könnte …

  3. Wie soll das gehen?

    Soll Meuthen gezwungen werden, den Antisemiten Gedeon zu akzeptieren? 🙂

  4. Jemand anderes macht in BaWü vermutlich den Fraktionsvorsitzenden und Meuthen wird sich mehr im Bundesvorstand betätigen und vermutl. Spitzenkandidat der AfD für 2017 werden…

  5. Eine Versöhnung jetzt nach dem Nizza-Attentat wäre
    ein guter Zeitpunkt für die AfD! 🙂

  6. @#3 Marnix (15. Jul 2016 19:40)

    Wenn das stimmt, dann hast du mir das Wochenende versüßt!

    Der Weg für den Front National wäre frei und das Ende der totalitären finanzkapital EU wäre besiegelt!!

  7. „Ja, wir wissen, dass in Nizza etwas war, aber niemand in diesem Land hat so oft vor dem islamischen Terror gewarnt wie PI.“

    Tut mir Leid, aber nach dem ersten Satz habe ich schon aufgehört zu lesen.
    Hunderte Menschen weinen um ihre ANgehörigen und dann so ein selbstverliebter Satz…

  8. #4 Ex Kommunist (15. Jul 2016 19:53)

    „Ja, wir wissen, dass in Nizza etwas war, aber niemand in diesem Land hat so oft vor dem islamischen Terror gewarnt wie PI.“

    Tut mir Leid, aber nach dem ersten Satz habe ich schon aufgehört zu lesen.
    Hunderte Menschen weinen um ihre ANgehörigen und dann so ein selbstverliebter Satz…

    Ja. Ich habe auch zweimal hingeschaut, ob das
    wirklich so da steht. Ich kann mir zwar vor-
    stellen, wie das gemeint war (eine Art
    Sarkasmus) aber das war ein Griff ins Klo, kewil.

  9. #3 WahrerSozialDemokrat (15. Jul 2016 19:44)

    Jemand anderes macht in BaWü vermutlich den Fraktionsvorsitzenden und Meuthen wird sich mehr im Bundesvorstand betätigen und vermutl. Spitzenkandidat der AfD für 2017 werden…
    ……………………………………

    Die Spitzenkandidatur wird von den Mitgliedern der AfD beschlossen. Bisher galt die Doppelspitze Meuthen+Petry als das wahrscheinlichste, zumindest in unserem KV sind rund 90% der Mitglieder für diese Variante. Ob das jetzt noch immer so ist, würde ich mal bezweifeln.

    Meuthen hat den „Fall Gedeon“ handwerklich völlig zermurkst und innerhalb von einigen Wochen die stärkste Oppositionspartei im Landtag BW, in zwei jämmerliche Haufen Amateure gespaltet. Mehr Fallobst geht nicht.

    Frauke Petry hat unter den AfD Mitgliedern die mit Abstand größte Anhängerschaft und wird wohl die alleinige Spitzenkandidatin.

    Gut so.

  10. Ja, natürlich. Jetzt wo Gedeon nicht mehr in der Fraktion ist: Diese Sache ist bereinigt. Jetzt bitte die Nasen nicht so hoch tragen. Geht ein Viertele trinken und Schwamm drüber.

  11. Egal, ob Meuthen im Landesverband oder im Bundesvorstand agiert: Er ist und bleibt eine opportunistisch gesonnene Loose Cannon, der es ja aufgrund seines lebenslang vom Steuerzahler finanzierten Parasitendaseins als tertiärer Dienstleister völlig egal sein kann, wie es mit der AfD weitergeht.

    BTW: Ich bin für die Aberkennung des Wahlrechts für Beamte, denn sie sind schnöde Transferleistungsempfänger.

  12. Eben habe ich beim Hochladen der PI-Site sekundenlang eine Stimme gehört, die laut und deutlich sagte: „I mean …….“
    Das sind keine Poltergeister, die uns hier plagen.

  13. #8 Ex Kommunist   (15. Jul 2016 19:53)  

    „Ja, wir wissen, dass in Nizza etwas war, aber niemand in diesem Land hat so oft vor dem islamischen Terror gewarnt wie PI.“

    Tut mir Leid, aber nach dem ersten Satz habe ich schon aufgehört zu lesen.
    Hunderte Menschen weinen um ihre ANgehörigen und dann so ein selbstverliebter Satz…

    Mir ging es ganz anders. Der erste Satz von Kewil der mir gefällt. 🙂

  14. Halb OT

    Frankreichs Vizepräsident der Imame tritt zurück: „Wir müssen die Wahrheit sagen: Islam und Islamismus nicht mehr zu unterscheiden“

    (Paris) Der Vizepräsident der Imame Frankreichs ist wenige Stunden nach dem blutigen Attentat von Nizza zurückgetreten. „Inzwischen ist es schwer, den Islam vom Islamismus zu unterscheiden.“ Mit dieser Begründung gab Hocine Drouiche, der Imam von Nimes, seinen Rücktritt bekannt. „Ich hoffe, daß in den Moscheen über das Attentat gesprochen wird und nicht über Dinge, die nichts damit zu tun haben.“

    „Ich gebe meinen Rücktritt und meine Ablehnung dieser inkompetenten Institutionen bekannt, die nichts für den sozialen Frieden tun und ständig wiederholen, daß es keinen Extremismus gibt.“ Mit diesen Worten teilte Hocine Drouiche, Imam von Nimes und Kandidat für den Posten des Imams an der Großen Moschee von Paris, der Öffentlichkeit mit, daß er alle Ämter in der Conférence des imams de France und im Conseil français du culte musulman mit sofortiger Wirkung niederlegt.

    Bereits nach dem Attentat auf die Konzerthalle Bataclan in Paris im November 2015 sagte Drouiche, die islamische Gemeinschaft in Europa müsse sich bewußt werden, daß der islamische Extremismus in seine Reihen eingedrungen ist.

    Weiterlesen: http://www.katholisches.info/2016/07/15/frankreichs-vizepraesident-der-imame-tritt-zurueck-wir-muessen-die-wahrheit-sagen-islam-und-islamismus-nicht-mehr-zu-unterscheiden/

  15. .
    Mit Meuthen
    wird das nichts
    mehr. Der ist nicht
    ganz knusper und hat
    zuviele rote Linien im Kopf.
    Den sollte man in ein Paket
    stecken und sogleich
    dem ALFA-Lucke
    schicken.
    .

  16. Wenn die AfD diesen Prof. nicht los wird, wird es es weiter abwärts gehen. Wer will schon eine FDP-light analog alfa? Wurde eigentlich dieser unsypathische Gedoen nicht gebrieft? War es wirklich nötig auf seine halbseidenen Textstellen so zu reagieren? Mein Gott, warum springt Meuthen über jedes Stöckchen? Was steckt dahinter?

  17. #4 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (15. Jul 2016 19:43)

    Die AfD darf sich nicht spalten und wenn sich beispielsweise in Mecklenburg Vorpommern eine Regierungsmehrheit für AfD und NPD ergibt, dann muss diese auch genutzt werden.
    ———————————————
    Diese Konstellation ist für die AfD völlig indiskutabel. Der Fall Gedeon zeigt, wie viel Energie die junge Partei aufbringen muss, um den braunen Sumpf, den es dort gibt, trockenzulegen. Es werden noch viele AfD-desavouierende Parolen gegrölt, nur um die Partei zu unterwandern und zu zersplittern!

  18. #20
    Damit es auch jeder versteht: Die größte Gefahr für unsere Kultur sind nicht die Sudden-Dschihadisten, Islamisten, Terroristen oder was sonst für Namen man kennt, sondern die schleichende Veränderung unserer Kultur durch die massenhafte Zuwanderung kulturfeindlich Gesinnter. Der Sprengsatz ist im Prinzip in jedem Moslem angelegt, der seinen Glauben ernst nimmt.

    Diese Attentate regen mich deshalb wenig auf. Sie sind nur die Spitze einer grundlegenden Veränderung unserer Kultur.

  19. Wie kann man so blöd sein wie die AfD?
    Zerfleischen sich selber,da U-Boot Meuthen bei den guten Umfragen aufeinmal auftaucht.
    Die arbeitnehmerfeindliche FDP 2.0(also die AfD)hat bei mir Vertrauen verspielt.Die etablierten die sich kaum noch von einander unterscheiden haben bald ihr Ziel erreicht,und Deutschland dank einer unterwanderten schwachen AfD kaputtgemacht.Bald kommt der große Knall da kann die selbstverliebte AfD auch nix mehr dran ändern.Good bye Buntland

  20. Meuthen war mir auch schon sympathischer, seine Äußerungen betreffs anderer AfD-Leuten passt mir manchmal auch nicht, aber ich wünsche mir nichts anderes als dass die AfD geschlossen zusammenhält, es wäre wirklich eine Katastrophe, wenn die Partei an Zustimmung in der Bevölkerung wieder verliert! Die Alternative für Deutschland ist alternativlos!

  21. Wo kommt eigentlich immer beim Laden der Seite diese komische Stimme her (Ah ne eh oh…? Hör ich schon Stimmen? Geht es sonstwem auch so?

    Ich bin (zugegeben seit nicht all zu langer Zeit) der festen Überzeugung, wenn wir uns auf Politiker verlassen, sind wir restlos verlassen; am Arsxx. Vielleicht bin ich auch schon zu libertär angehaucht und einer Veränderung vom System aus zu kritisch eingestellt.

    Ich habe das Gefühl, dass wir vor einer weit entscheidenderen Veränderung stehen als uns allen klar ist. Nämlich wieviel Freiheit haben wir uns nehmen lassen und wie bekommen wir sie wieder zurück?

    Guckst Du hier:

    History has taught us over and over again that trying to fix the world by way of government (politicians) always ends in desaster.

    That in the end the political process empowers thr ruling class and NOONE else.

    Constitutions don’t fix it! Elections don’t fix it!

    Once there is a position of power it is always the megalomaniacs and sociopaths who will sooner or later, one way or another, get themselves into this position and then the big powerful thing that you hoped would be protector and servant of the people, will be an oppressor and exploiter of the people.

    That is what government has always been and always will be until the people dare to let go of the superstition of authority (governments, politicians).

    Authority (=government) is nothing more than to give someone the permission to do BAD things.

    Larken Rose

  22. Die AfD sollte Meuthen einen kräftigen Tritt in den A…chtersteven geben und aus der Partei ausschließen. Der ist nicht ausschließlich fokussiert auf die jetzt vordringliche Aufgabe und arbeitet nicht konzentriert auf das Parteiziel hin,sondern wird immer profilierungssüchtig sein Extrasüppchen kochen und der Partei nachhaltig schaden.

  23. Es wäre sehr wünschenswert, wenn sich die AfD nicht in Interna aufreibt, sondern kühn voran schreitet.

    Mit ihren Anti-Islamkurs hat sie den Nerv der Zeit getroffen, darin wird sie durch Nizza & Co. auch immer wieder bekräftigt.

    Schließt die Reihen Leute, und sucht den Feind dort, wo er wirklich steht.

    Ich brauche eine wählbare Alternative. Und die gibt es für mich nur in der AfD.

  24. Ja, auch die AfD ist wirklich wichtig !!!!

    Mir ist auch völlig wurscht was jetzt einige zu nachflogendem Sagen werden.

    Aber soll ich Euch mal was sagen AfD ?

    Schmeißt diesen Meuthen raus !!! Und wenn möglich,schnell.

    Der Ärger mit dem wird nicht aufhören.
    Was ist denn wenn die AfD mal zur Regierungsbeteiligung ansteht ? Und dann der Herr ist ganz oben dabei?
    Für Geld und eigene Profilierung haben sich schon einige kaufen lassen…

    Außerdem. Diese ständigen Querelen VERWIRREN
    die WÄHLER.

    Ihr müsst bis 2017, auch jetzt schon im Herbst,
    sicher sein !!!

    Die Anderen, also die „Guten“, werden sich sowieso noch etliche Schweinereien einfallen lassen um die Wahl zu beeinflussen. Besonders ganz am Schluss, kurz vor der Wahl `17.

    Setzt doch bitte (BITTE) nicht alles auf`s Spiel.

  25. Manche PI-ler schreiben hier fern jeder Realität. Meuthen hat eine große Zustimmung bei den AfD-Mitgliedern…

    Auch für die Wähler steht er da, als jemand der sich klar gegen Antisemitismus in der AfD positioniert hat und das ist für viele Wähler (ausser linke) sehr wichtig.

    Das aktuelle Umfragetief ist halt nur die transportierte Medien-Hatz in Bezug auf angebliche Uneinigkeit, die so garnicht wirklich vorhanden ist.

  26. Die AfD braucht jetzt sofort wieder Einigkeit. Dazu müssen einzelne möglicherweise auch mal zurückstecken.

    Deutschland brauch eine funktionierende AfD, die sich auf INHALTE konzentriert und den politischen Gegner, in großen Teilen Feind, bekämpft.

    Deutschland braucht vor allem eine ENTislamisierung, die AfD trägt jetzt die Verantwortung dafür, das dies irgendwann auf demokratischem Weg gelingt.

    Also: zusammenreißen, aber schnell. Persönliche Animositäten interessieren dabei nicht.

    Der Feind heißt 1. der Islam und 2. die verlogene, Europa zerstörende politische Korrektheit der Altparteien.

  27. Mit Meuthen wird es niemals eine Veränderung geben, selbst wenn die AFD die abolute Mehrheit hätten. Leid tun mir vor allem die Wahlkämpfer und die Wähler der AFD in BW, alles für die Katz!

  28. TOLLER ARTIKEL !!!

    „Es ist mir scheißegal

    Ich höre schon die ersten Beschwichtiger, die jetzt sagen werden: Ja, die müssten raus, aaaaaber…. ihre Heimatländer nehmen sie ja nicht zurück. Und in ihren Heimatländern sind die Menschenrechte nicht gewahrt. Wissen Sie was? Es ist mir scheißegal. Schafft sie meinetwegen an den Nordpol. Ich bin es leid, immer wieder diese Bilder zu sehen, Blut auf dem Straßenpflaster, zerfetzte Körper, zugedeckt mit dunkelblauen Tüchern, ein totes Kind mit einer Puppe neben sich.“

    http://www.focus.de/politik/experten/kelle/gastbeitrag-von-klaus-kelle-ich-will-heute-nicht-schreiben-was-man-immer-so-schreibt_id_5734226.html#comments

  29. Nüchtern bleiben: Die sollen dies erst einmal in den nächsten Tagen unter sich ausmachen.
    Keine Angriffsfläche der Lückenpresse geben.

    Auch hier scheinen mir einige mehr hinein zu schreiben als die Wirklichkeit dastellen zu wollen.

    Wir wollen ALLE dies hier:

    Frei geboren zu werden, ist Schicksal.
    Frei zu leben nicht.
    Frei zu Sterben, das ist Pflicht.

  30. OT

    Die verschissene Merkel – sorry, bei der Frau kann ich sprachlich nicht sachlich bleiben! – wird keine 100 und auch keine 90. Da bin ich mir ganz sicher, wenn ich die letzten Bilder von ihr sehe. Dieses unglückselige Etwas in (annähernder) Frauengestalt macht inzwischen einen Eindruck wie ihr fast noch unheilvollerer Amtsvorgänger, als er seine letzten verbliebenen Armeeverbände und sein letztes Aufgebot, seine „Pimpfe“ vom Jungvolk, abschritt, um ihnen zu erklären, dass sie den Krieg gegen „den Russen“ schon so gut wie gewonnen hätten. Dieses Foto erinnert mich fatal an die letzte Phase der Rotzbremse aus dem Männerwohnheim in der Reichskanzlei (Hollande ist zwar ein Sackgesicht, sieht dagegen aber doch recht frisch und gesund aus):

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/willy-wimmer/willy-wimmer-nach-nizza-wir-muessen-unsere-politik-aendern-.html

  31. #34 WahrerSozialDemokrat (15. Jul 2016 20:35)

    Manche PI-ler schreiben hier fern jeder Realität. Meuthen hat eine große Zustimmung bei den AfD-Mitgliedern…

    Auch für die Wähler steht er da, als jemand der sich klar gegen Antisemitismus in der AfD positioniert hat und das ist für viele Wähler (ausser linke) sehr wichtig.

    Das aktuelle Umfragetief ist halt nur die transportierte Medien-Hatz in Bezug auf angebliche Uneinigkeit, die so garnicht wirklich vorhanden ist.

    ———————————————-
    Endlich spicht’s mal einer an.

  32. Soeben im ARD Brennpunkt: Die Wahrscheinlichkeit bei einem Autounfall ums Leben zu kommen ist ungleich höher als durch einen solchen Terroranschlag….unfasslich!

    Franz. Innenminister: der Mörder hatte zweifellos Verbindungen zum radikalen Islamismus.

  33. #43 Tiefseetaucher (15. Jul 2016 20:44)

    Dieses unglückselige Etwas in (annähernder) Frauengestalt macht inzwischen einen Eindruck wie ihr fast noch unheilvollerer Amtsvorgänger …

    Ich meine natürlich ihren Amtsvorgänger sieben Jahrzehnte zuvor.

  34. Doch,Irina Lenz,in Osteuropa gibt es täglich moslemische Terror-Anschläge, denn im Donbass kämpfen auf Seiten der russischen Armee jede Menge Moslems aus dem Kaukasus und der Wolga-Region! Einfach mal bei Youtube schaun und jeden morgen die Frontberichte und Fotos des ukrainischen Militärgeheimdienstes anschauen! Die wahrste Moslempracht, dieses Russland 2016! Der patriotische Europäer Putin,ich lach mich schlapp!

  35. Valls: Attentäter von Nizza ohne Zweifel organisierter Islamist

    Der Attentäter von Nizza stand nach Ansicht des französischen Premierministers Manuel Valls mit islamistischen Organisationen in Verbindung. „Das ist ein Terrorist, der ohne Zweifel auf die eine oder andere Weise mit dem radikalen Islamismus verbunden war“, sagte Valls dem Sender France 2 am Freitag einen Tag nach dem Attentat mit mindestens 84 Toten. Zugleich bestritt Valls, dass die Sicherheitsbehörden versagt hätten. Frankreich werde den Krieg gegen den Terrorismus gewinnen.

  36. #3 Totaliter Aliter (15. Jul 2016 19:40)

    Wie soll das gehen?

    Soll Meuthen gezwungen werden, den Antisemiten Gedeon zu akzeptieren? 🙂

    Hat sich der Gedeon nicht längst aus der Fraktion verdrückt? Habe es zuletzt nicht mehr so genau verfolgt, weil ich diesen elenden internen Hickhack nicht lesen will. Wenn Meuthen einen Funken Größe hat, rauft er sich jetzt mit den für den für AfD im Landtag Verbliebenen zusammen. Es geht nicht darum, ob irgendwer rääääächtz oder gar noch etwas rääääächter ist, es geht nur und ausschließlich um Deutschland und das deutsche Volk, das eine starke Interessevertretung in Form einer starken, zumindest nach außen geschlossenen politischen Kraft an seiner Seite noch nie so dringend gebraucht hat wie jetzt. Gedeon ist in meiner Sicht viel zu unwichtig, um sich ständig mit ihm zu befassen und an ihm abzuarbeiten. Punkt.

  37. Bullshit! Zu viele Flüchtigkeitsfehler, once again:

    #48 Tiefseetaucher (15. Jul 2016 20:53)

    #3 Totaliter Aliter (15. Jul 2016 19:40)

    Wie soll das gehen?

    Soll Meuthen gezwungen werden, den Antisemiten Gedeon zu akzeptieren? 🙂

    Hat sich der Gedeon nicht längst aus der Fraktion verdrückt? Habe es zuletzt nicht mehr so genau verfolgt, weil ich diesen elenden internen Hickhack nicht lesen will. Wenn Meuthen einen Funken Größe hat, rauft er sich jetzt mit den für die AfD im Landtag Verbliebenen zusammen. Es geht nicht darum, ob irgendwer rääääächtz oder gar noch etwas rääääächter ist, es geht nur und ausschließlich um Deutschland und das deutsche Volk, das eine starke Interessenvertretung in Form einer starken, zumindest nach außen geschlossenen politischen Kraft an seiner Seite noch nie so dringend gebraucht hat wie jetzt. Gedeon ist in meiner Sicht viel zu unwichtig, um sich ständig mit ihm zu befassen und an ihm abzuarbeiten. Punkt.

  38. #48 Tiefseetaucher (15. Jul 2016 20:53)

    Wenn Meuthen einen Funken Größe hat,
    +++++++++++++++++++++++++

    Hat er nicht.

    Wenn er sie hätte, hätte er nicht dieses Faß aufgemacht, sondern in Ruhe in der Fraktion die Sache geklärt. Aber er ist ein U-Boot. Da hat er das gemacht, was er machen sollte, die Partei schädigen.

    Ihm geht es nicht ausschließlich um Deutschland und das deutsche Volk, denn er meint bis ans Lebensende fest im Gehalts- und Pensionssattel zu sitzen.

    Du sagst es richtig:
    „Gedeon ist in meiner Sicht viel zu unwichtig, um sich ständig mit ihm zu befassen und an ihm abzuarbeiten.“

    Wer hat die Sache mit Gedeon und dem AS überhaupt aufgebracht?

  39. Welche zerstrittenen Fraktionen?
    Es gibt bis jetzt nur eine AfD-Fraktion und daran wird sich kaum etwas ändern. Meuthen und seine Anhänger sind fraktionslos, genauso wie Gedeon. Es wird zwar noch geprüft, aber es besteht kaum Aussicht auf Erfolg, eine zweite Fraktion auf die AfD zugelassen zu bekommen. Da könnte Meuthen höchstens auf Luckes Ex-Alfa umschwenken.
    Meuthen hat gründlich fertig. Vom Fraktionsvorsitz ist er selbst und ohne Druck zurückgetreten. Hat die Fraktion verlassen, es entgegen seiner Ankündigungen jedoch nicht geschafft, eine neue Fraktion zu gründen. Dafür möchte er ein Parteiausschlussverfahren gegen Gedeon betreiben, ebenfalls ohne Aussicht auf Erfolg, Es dürfte wirklich besser sein, Meuthen gar nicht erst wieder in die AfD-Fraktion aufzunehmen.

  40. #52 Athenagoras (15. Jul 2016 21:00)

    Muslime weltweit „verurteilen“ den Anschlag von Nizza 🙂
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Takkya!

    Nach den vielen Vorwürfen der Vergangenheit, sich nie gegen den Terror zu stellen, tun es jetzt eben so verlogen wie die anderen ihre „Solidarität mit Frankreich bekunden“.

  41. Der Zoff zwischen Petry und Meuthen vor laufenden Kameras war vor allem SELTEN DÄMLICH, PEINLICH und ZUM FREMDSCHÄMEN.
    Derartiges regelt man abseits der Öffentlichkeit intern hinter schalldichten Türen.

  42. Dieser Kindergarten an der Spitze muss auf hören.
    Beide (Petry und Meuthen) haben sich nicht gerade sehr gut verkauft, aber beide sind sehr wichtig.
    Meuthen als liberaler Wirtschaftsprof und Petry als Frau.
    Es ist sehr wichtig mit einer Frau in die BTW 17 zu ziehen, denn nichts kommt beim Wähler(innen) schlechter an, als ein Haufen alter weißer Männer mit Halbglatze und Bierbauch

  43. #47 Athenagoras   (15. Jul 2016 20:52)  
    Valls: Attentäter von Nizza ohne Zweifel organisierter Islamist
    […]

    Der war vor allem eins: MOSLEM
    Und das sollte bereits genügen.

  44. #40 Placker (15. Jul 2016 20:43)

    Frei geboren zu werden, ist Schicksal.
    Frei zu leben nicht.
    Frei zu Sterben, das ist Pflicht.

    Stimme ich zu, wenn es so wäre.

    Und wie willst du deine Freiheit innerhalb unseres Systems verwirklichen? Wahre Freiheit?

    Nicht so ein paar Freiheitsplacebos, die einem immer wieder mal hingeschmissen werden (Wahlen, Freizügigkeit des Wohnortes und der Berufswahl, des Genders, des ach was weiß ich, etc…)

    Ich habe so ein Gefühl, dass du nicht weisst was Freiheit ist?

    Wo bist du frei? Wenn man Orwell84 umgekehrt denkt, kommt bestimmt nicht unser Parteiensystem als Hort der Freiheit heraus. Sorry. Nein.

    Wir haben diese „Freiheit“ schon längst verkauft. Zahl mal‘ deine Grundsteuer nicht! Du besitzt nichts! Nada!
    Wie kann ein Staat dir seine „Mitgliedschaft“ aufdrücken? Usw…

    Ja, du kannst dich innerlich frei fühlen und noch immer unter dem Joch deines Herren schön brav dienen… Das ist dann Esoterik für Sklaven.

    Und kommt mir nicht damit (mein Lieblingseingangssatz, ich weiß), daß es einen Staat unbedingt benötigt, da sonst alles in Schutt, Asche und Anarchie versinkt. Ihr seid immer noch 70 Jahre zurück. Nichts gelernt. Nicht weiter entwickelt. Ich imgrunde auch nicht…

  45. #35 WahrerSozialDemokrat
    Auch für die Wähler steht er da, als jemand der sich klar gegen Antisemitismus in der AfD positioniert hat und das ist für viele Wähler (ausser linke) sehr wichtig.

    AfD-Wähler haben diese Kampfbegriff-Methodik schon längst durchschaut.

    Wer jetzt noch das Wort „Antisemitismus“ in den Mund nimmt, macht sich unglaubwürdig, weil er einen Begriff verwendet, der keinen klaren Inhalt hat.

  46. #35 WahrerSozialDemokrat

    Auch für die Wähler steht er da, als jemand der sich klar gegen Antisemitismus in der AfD positioniert hat und das ist für viele Wähler (ausser linke) sehr wichtig.

    AfD-Wähler haben diese Kampfbegriff-Methodik schon längst durchschaut.

    Wer jetzt noch das Wort „Antisemitismus“ in den Mund nimmt, macht sich unglaubwürdig, weil er einen Begriff verwendet, der keinen klaren Inhalt hat.

  47. Ich schließe mich den Kommentatoren hier an:

    Die AfD sollte Meuthen schnellstens aus der Partei entfernen. Er die Partei bewusst beschädigt, ganz im Sinne des Professor Lucke.

  48. Also im Fußball is am wichichsen auf’m Platz.

    Und inne AsD is nich so wichich, dass in Nizza Terror war, der immer mitte merkel in Verbidung iss. Am wichichsen iss inne AfD, dasse Antisemitismus und Rassidmusfrei iss. Genau wie datte Merkel für unser Deutschland propagiert. Die AfD hat einfach noch nicht annähernd das Format um dem korruptesten, perversesten, lächerlichsten Systrm der Welt die Stirn zu bieten. Dabei wäre es ganz einfach. Man müßte nur die Korruptheit, die Perversität (in erster Linie Merkel), die Lächerlichkeit im Klartext beim Namen nennen. Aber dazu muß man uneingeschränkt wahrheitsfähig und nicht spießig sein. Aber ein deutscher Professor mit gesicherter Zukunft wird das Kriterium wohl kaum erfüllen. Aber vielleicht geht noch was hinten rum. Ich stelle ja keine Maximalforderungen. Aber ich sehe mir dass nicht mehr lange an, wenn sich jetzt nichts tut.

  49. #48 Wnn (15. Jul 2016 20:47)

    Soeben im ARD Brennpunkt: Die Wahrscheinlichkeit bei einem Autounfall ums Leben zu kommen ist ungleich höher als durch einen solchen Terroranschlag….unfasslich!

    Ich kriege langsam die Krätze, wirklich: Die Wahrscheinlichkeit, bei einem Autounfall umzukommen ist auch ungleich höher als von Neonazis lebend verbrannt zu werden. Und? Was folgern wir daraus? Dass man das hinnehmen muss? Nein, natürlich nicht.

  50. @ #4 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch „Angesichts …müssen alle deutschlandfreundlichen Parteien brüderlich zusammen stehen.“

    Alt- und Neo-Nationale Sozialisten,
    Koranisten qua Bekenntnis und Taetigkeiten
    Grün-, Neo und International-Sozialisten
    haben historisch das gleiche Feindbild:

    Juden, Zionisten und den Staat Israel.

    Für mich fällt mit denen damit
    jede Kooperation automatisch flach.
    Aus. Ende. Fin. Basta cosi.
    Shabath Shalom.

  51. #55 Das_Sanfte_Lamm (15. Jul 2016 21:04)

    Der Zoff zwischen Petry und Meuthen vor laufenden Kameras war vor allem SELTEN DÄMLICH, PEINLICH und ZUM FREMDSCHÄMEN.
    Derartiges regelt man abseits der Öffentlichkeit intern hinter schalldichten Türen.

    Einerseits richtig, andererseits haben Wähler auch ein kurzes Gedächtnis. Es kommt jetzt mehr darauf an, keine Angriffsfläche in Richtung Anti-Semitismus zu bieten. Das ist die letzte Keule, die dem System noch bleibt. D.h., wenn die Stuttgarter Fraktionen sich (ohne Gedeon) wieder zusammenraufen, wird das schon in der Sommerpausen niemanden mehr interessieren. Den Ernst der Lage haben viele Deutsche erkannt. Nizza war nicht der erste Terrorakt und wird (befürchte ich) auch nicht der letzte gewesen sein.

    Abgrenzung zur NPD (=von MfS-Spitzeln durchsetztes und kontrolliertes Konstrukt) ist auch wichtig.

    Aber z.B. mit anderen patriotischen und sogar nationalen Gruppen können sie ruhig Kontakt auf unteren Ebenen haben. Die Identitäre Bewegung z.B. kennt keiner. Gerne auch im europäischen Ausland (FN, FPÖ), denn die nimmt der Wähler für Deutschland eh nicht als Bedrohung war, was immer uns die Lückenpresse und Claus Kleber erzählen mögen.

    Aber eines ist auch klar: Noch einmal so ein Ding wie in Stuttgart geht nicht. Es muss daher schnellstens die Saar-Frage geklärt werden und wo es sonst noch schwelt.

    Konzept der Doppelspitze ist o.k. Mit Frau Petry, Frau von Storch und Frau Weidel sind wenigstens drei Frauen gut sichtbar platziert und haben auch Einfluss. Damit kann man eine breite Masse ansprechen und ist immun gegen Propaganda der Altparteien.

    Es ist nicht entscheidend, dass die alle Freunde sind. Die AfD ist nicht die Herberger-Elf, das ist Politik. Ein gemeinsamer Vorrat an Überzeugungen und dieselbe Marschrichtung müssen genügen.

  52. #9 ich_fasse_es_nicht (15. Jul 2016 19:58)
    #4 Ex Kommunist (15. Jul 2016 19:53)

    „Ja, wir wissen, dass in Nizza etwas war, aber niemand in diesem Land hat so oft vor dem islamischen Terror gewarnt wie PI.“

    Tut mir Leid, aber nach dem ersten Satz habe ich schon aufgehört zu lesen.
    Hunderte Menschen weinen um ihre ANgehörigen und dann so ein selbstverliebter Satz…

    Ja. Ich habe auch zweimal hingeschaut, ob das
    wirklich so da steht. Ich kann mir zwar vor-
    stellen, wie das gemeint war (eine Art
    Sarkasmus) aber das war ein Griff ins Klo, kewil.

    ———————————————–

    Das kann ich nicht sagen. Wenn Thomas de Maiziere schon meint, dass Nizza uns auch erwartet, dann sollte der Bürger eigentlich wissen, dass die Welt so wie sie Merkel at al sie konstruiert haben das Normalste von der Welt ist. Jedem der das nicht weiß fehlt des Entscheidende Stück Großhirn.

  53. Ich hätte mal eine generelle Frage:

    #7 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (15. Jul 2016 19:45)

    @#3 Marnix (15. Jul 2016 19:40)

    Wenn das stimmt, dann hast du mir das Wochenende versüßt!

    Der Weg für den Front National wäre frei und das Ende der totalitären finanzkapital EU wäre besiegelt!!

    Hier antwortet Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch auf einen Kommentar von #3 Marnix (15. Jul 2016 19:40) , der aber nicht mehr zu finden ist, aber ja mal dort gestanden haben muß. Klar, die Nummerierung kann sich nachträglich verschieben, wenn mehrere PI-User fast zur gleichen Zeit schreiben, ist logisch.

    Vor Wochen antwortete mal ein User ziemlich zeitnah auf einen meiner Kommentare (zu einem anderen Artikel), man konnte die Antwort, in der nichts Anstössiges, auch keine Kraftausdrücke, waren, noch ca. eine viertel Stunde lesen, dann war diese weg. Wie ist das zu erklären? Nachträglich gelöscht worden? Andere Gründe?

    MOD: „marnix“ hatte eine Meldung über den angeblichen Rücktritt der französischen Regierung gepostet, die aber aus dem Jahr 2014 datiert. So eine Falschmeldung muß natürlich weg. Es wäre im übrigen ratsam (@ alle), kurz mal auf das Datum der jeweiligen Meldung zu schauen, bevor man sie hier postet.

  54. @ #47 Wnn (15. Jul 2016 20:47)
    „Franz. Innenminister: der Mörder hatte zweifellos Verbindungen zum radikalen Islamismus.“

    das wurde im Ü70 Format „Aktuelle Kamera“ vom Reichsberuhigungssender Nordmark um 2000 aber völlig anders dargestellt:

    tunesier, krimineller, polizeibekannt ja,
    aber kein mentalbefall vom islamvirus,
    keine boese „is“ gruppe im „hintergrund“, kein bekennerschreiben von osama etc pp.

    er ist nur ein „bedauerlicher einzeltäter“, quasi zufällig zur rechten zeit am rechten ort,
    so der reichstranquillator nordmark

  55. #24 Athenagoras

    Ja völlig richtig, AfD und NPD geht gar nicht. Die beiden Parteien haben nichts aber auch gar nichts gemeinsam – auch wenn die Medien gerne eine Nähe zusammenfantasieren.

  56. … und Meuthen wird sich mehr im Bundesvorstand betätigen und vermutl. Spitzenkandidat der AfD für 2017 werden…
    #5 WahrerSozialDemokrat (15. Jul 2016 19:44)

    Was eine sehr elegante und sehr gute Lösung wäre. Ich weiß, daß ich mich bei den zahlreichen Meuthen-Kritikern hier unbeliebt mache, aber macht nichts: Ich halte Meuthen nach wie vor für den besten Mann für diese Position.

  57. Das Tragikomische ist ja, daß der Auslöser des ganzen Schlamassels ein Spinner ist, ein astreiner Spinner!

    RM: Wie setzte der ideologische Wandel bei Wolfgang Gedeon ein ?

    Winnie: Es begann mit Esoterik, Wünschelruten, Pendeln. Ich sagte zu ihm, daß ich normal wie immer ohne Hokuspokus behandelt werden wolle. Plötzlich trat er im Fernsehen mit Gesundheitssteinen auf. Als KPD/MLer war er immer fanatisch. Genauso steigerte er sich in die Esoterik hinein. Die KPD/ML-Zeit bezeichnete er seinem Arztnachfolger, gegenüber als „Jugendsünde“.

    http://rotermorgen.info/RM2016/Juni16/interview.html

  58. Und schon wieder das Thema … AfD ist böse, ja Zank und Streit und nur einer ist Schuld. Nee so einfach ist das nicht!
    Die Hetze gegen Herrn Meuthen hier ist nicht ganz normal kann einen schon nerven – ohne ihn wäre die AfD in Baden Württemberg gar nicht so weit gekommen. Während sich Prof. Meuthen den Allerwertesten aufreisst intriegiert man hinter seinem Rücken, das ist wohl die feine Art oder was? Alle die hier hetzen haben eine perfekt startende Partei erwartet und jetzt das.
    *kopfschüttel

    Ja, wir wissen, dass in Nizza etwas war ….

    Gute Nacht.

  59. #76 KDL (15. Jul 2016 21:45)

    In M-V wird das zusammen sowieso nichts werden. Entweder die AfD wird stark in den Landtag einziehen und die NPD deutlich unter 5 Prozent bleiben oder die AfD bekommt ein schwaches Ergebnis und muß sich dann im Landtag neben den Blockparteien womöglich noch mit einer sektenartigen 5 Prozent NPD streiten. Das ist Selbstzerstörung.

  60. #76 KDL (15. Jul 2016 21:45)

    „AfD und NPD geht gar nicht.“

    Sicher nicht.
    Aber mehr Leute als man sich es vielleicht vorstellt hätten ganz gern ein Stelldichein von AfD und Die Linke.
    Könnte interessant sein und eine nationale SPD ergeben. Aber das riecht zu sehr nach Gebr. Strasser mit einem Schuss Röhm, da ginge sogleich das linke Gewieher los – dann vermutlich auch im Ausland, insbesondere im noch vereinten Königreich.

  61. @MOD

    Danke für die Aufklärung!

    Den Grund konnte eben niemand mehr wissen, da der Kommentar (berechtigterweise) gelöscht wurde.

  62. Bei mir hat Meuthen auf alle Zeit verschissen. Ein gefährlicher Spalter, der Herr Professor. Mag er sich in sein Elfenbeintürmchen zurückziehen. Leider fiel auch mir zu spät auf, dass der Mann ein Uboot der Neo-Faschos sein muss. Diese absolut linke Tour von Meuthen, erst diesen Gedeon über Monate zu schützen, um ihn dann Petry unterjubeln zu wollen. Doch, das hatte Methode.

    Frauke Petry hingegen ist eine Konsensfigur. Sie ist eine Liberale. Aber Konservative können gut mit ihr leben. Bürgerlich. Dabei auf Kante. Redet Klartext. Hat eine m.E. faire Art. So wünsch ich mir die AfD-Führung. Da dürfen sich auch Herr Gauland, der alte Knorzer und Höcke, der Nationale mal gern unterordnen. Petrys Fähigkeit muss einfach Respekt gezollt werden.

    Meuthen – definitiv eine linke Bazille.

  63. #8 Ex Kommunist (15. Jul 2016 19:53)
    #9 ich_fasse_es_nicht (15. Jul 2016 19:58)

    Nun übertreibt mal nicht. Ich jedenfalls habe nicht das Geringste an diesem Satz auszusetzen.

    II
    Die Spitzenkandidatur wird von den Mitgliedern der AfD beschlossen.
    #10 UAW244 (15. Jul 2016 19:59)

    Steht das schon fest? Daß es also erneut, nach Essen und Stuttgart, einen Mitgliederparteitag (und keinen Delegiertenparteitag) geben wird? Kann ja sein, ich weiß es halt nicht.

  64. #77 Biloxi

    Ich halte Meuthen nach wie vor für den besten Mann für diese Position.

    Wenn das der „beste Mann“ der AfD ist, dann läßt das einen Schluß über den Rest dieser Partei zu.

  65. #81 18_1968 (15. Jul 2016 22:02)

    #76 KDL (15. Jul 2016 21:45)

    „AfD und NPD geht gar nicht.“

    Sicher nicht.

    Das sehe ich anders. Vom Wahlprogramm her sieht die NPD sehr vernünftig aus. Ihr Problem ist nur: Sie hat keine öffentlichkeitskompatiblen Leute. Keine guten Redner. Und zumindest mir ist unbekannt, ob die NPD Distanz zur NS-Vergangenheit genommen hat.

    Aber mehr Leute als man sich es vielleicht vorstellt hätten ganz gern ein Stelldichein von AfD und Die Linke.

    Das kann ich mir kaum vorstellen. Es gibt bei „Die Linke“ nur eine relevante Personalie. Und das ist Sarah Wagenknecht.

    Könnte interessant sein und eine nationale SPD ergeben. Aber das riecht zu sehr nach Gebr. Strasser mit einem Schuss Röhm, da ginge sogleich das linke Gewieher los – dann vermutlich auch im Ausland, insbesondere im noch vereinten Königreich.

    ??? Ich denke, mit der „SPD“ will so ziemlich niemand in Verbindung gebracht werden, egal, ob die „national“ oder sonst was wäre.
    Und wer im Ausland furzt, das sollte im Inland niemanden interessieren. Wenn dich deine Feinde loben, dann hast du was verkehrt gemacht, heißt es so schön.

  66. Mir scheint hier sind einige Trolle am Werk !
    Ihr könnt schreiben was ihr wollt , Meuthen ist un bleibt ein Spitzenmann der AfD !

  67. #85 Elbtaler (15. Jul 2016 22:10)

    Wen schlagen Sie denn vor? Die intrigante und machtgeile Petry? Damit ist der nächste Zoff programmiert. Sie ist keine Teamspielerin, und der gesamte Bundesvorstand hat die Nase voll von ihren Ränkespielen. Nur Albrecht Glaser stand zuletzt noch an ihrer Seite. Meuthen kann dagegen gut mit Gauland und pflegt auch respektvollen Umgang mit Höcke und den Leuten von der Patriotischen Plattform. Petry dagegen wirft Höcke Knüppel zwischen die Beine, wo sie nur kann.

    Meuthen ist eine integrative Kraft, Petry ist eine intrigante Kraft.

  68. OT Soeben im ARD Brennpunkt: Die Wahrscheinlichkeit bei einem Autounfall ums Leben zu kommen ist ungleich höher als durch einen solchen Terroranschlag….unfasslich!
    #47 Wnn (15. Jul 2016 20:47)

    Dann hat die Realität die Satire also wieder einmal eingeholt. Klonovsky hat in einer brillanten Satire gerade noch das geschrieben:

    „Verlieren wir aber angesichts des schrecklichen Vorfalls trotzdem nicht die Relationen aus dem Blick. Es gab 2015 in Frankreich 3.461 Verkehrstote. Sogar das Risiko, bei einem Haushaltsunfall zu sterben, ist höher als das, bei einem Terroranschlag umzukommen, von dem man noch nicht einmal weiß, ob es überhaupt einer war.“
    Heribert Prantl, „Süddeutscher Beobachter“

    http://ef-magazin.de/2016/07/15/9431-anschlag-in-nizza-getraeumter-pressespiegel

  69. Petry: Doktor, Unternehmerin, 4 Kinder, Bundesverdienstkreuzträgerin.

    Meuthen: Staatsangestellter.

    .

    Merkt Ihr was?

    Petry Heil.

  70. #88 Elbtaler

    Petry natürlich auch nicht.

    Meuthen ist eine integrative Kraft

    Ja, tschüß Troll

  71. #86 Blue02 (15. Jul 2016 22:13)

    „Vom Wahlprogramm her sieht die NPD sehr vernünftig aus. Ihr Problem ist nur: Sie hat keine öffentlichkeitskompatiblen Leute. Keine guten Redner. Und zumindest mir ist unbekannt, ob die NPD Distanz zur NS-Vergangenheit genommen hat.“

    **************************************************

    Geschichtswissenschaft ist unter dem herrschenden Regime in Bezug auf 1933-1945 offenkundig verboten.

    Mal angenommen, es gäbe ein Gesetz, das bestimmt, daß Goethe offenkundig unser größter Geist war. Goetheleugnung wird mit Haft bis zu fünf Jahren bestraft.

    Als begeisterter Goetheanhänger wäre es für mich die größte Schandtat und Ehrlosigkeit überhaupt, unter diesen Bedingungen meine Leidenschaft öffentlich hinauszuposaunen. Das täte ich nämlich erst dann, wenn sichergestellt wäre, daß jemand, der Goethe für einen Stümper und Scharlatan hält, dafür nicht als Gedankenverbrecher in den Bau wandert.

    Am allgemeinen Kampf der anständigen Demokratinnen und anständigen Demokraten gegen Rechts – auch der AfD, auch der hier versammelten Konservativen – werden wir mit absoluter Sicherheit verrecken.

  72. #88 Biloxi (15. Jul 2016 22:24)

    „Meuthen kann dagegen gut mit Gauland und pflegt auch respektvollen Umgang mit Höcke und den Leuten von der Patriotischen Plattform.“

    ***************************************************

    Höcke ist unverzichtbar. Eine politikfähige demokratische BUNT-Partei benötigt immer Figuren wie damals Django Dregger, später Bosbach oder bei der CSU Gauweiler, um vor der Wahl rechts blinken zu können. Links abbiegen nach der Wahl kann man dann ja immer noch.

    Ich warte lieber auf Godot als auf eine Wende, ausgelöst von der AfD.

  73. @ #89 Biloxi (15. Jul 2016 22:34)

    Danke, köstlich, schmerzhafte realsatire.

    Auszug daraus:

    „Wo ist im Koran bitte von einem Lkw die Rede?“ – Lamya Kaddor, Expertin

  74. Dieses rotgrüne Zauberwort „Antisemitismus“ geht mir langsam auf den Sack! Ich will es nimmer hören
    dass echte Patrioten sich davon bezaubern lassen müssen. Sind bei der AfD jetzt Antifa-Uboote in Funktion, dass diese Sprache sich einbürgert?
    Antisemitismus – Hasser, oder was!

  75. #47 Wnn (15. Jul 2016 20:47)
    „Soeben im ARD Brennpunkt: Die Wahrscheinlichkeit bei einem Autounfall ums Leben zu kommen ist ungleich höher als durch einen solchen Terroranschlag….unfasslich!“

    Man vergisst allerdings dazu zu sagen, dass ein Verkehrsunfall ein zufällig eintretendes Ereignis ist, weil dieser oder jener Verkehrsteilnehmer, das Material, die Verkehrsorganisation, oder sonst irgendetwas nicht ordnungsgemäß „funktionierte“!

    Die Opfer vorsätzliche Morde desjenigen, der ins Paradies gelangen will, sind dagegen Ausgesuchte und keine Unfallopfer!!!

    Wieviele vorsätzliche Tötungen im Straßenverkehr gab es doch gleich?? Und wenn ja, wer hat sie doch gleich begangen?

    Und was die AfD betrifft, sie sollte sich schnell wieder einkriegen! Es gibt keine andere Alternative !!! Und 51 Prozentr wären verdient !

  76. Antisemitismus-Vorwurf: Gauland zieht in der AfD „klare Grenze nach rechts“

    Antisemitismus geht „in dieser Partei überhaupt nicht“, sagte der AfD-Bundesvize Alexander Gauland. Er sprach sich für einen Ausschluss des Stuttgarter Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon aus.

    Prof. Meuthen ist ein Politiker mit Rückgrat. Andere Politiker ohne Prinzipien hätten herum laviert. Bei dem wichtigen Standpunkt „Null Toleranz gegen Antisemitismus“ hat Prof. Meuthen Mut und Durchsetzungskraft bewiesen, indem er dieser wirren randständigen Anschauung keinen Platz in der AfD läßt.

    Antisemiten haben keinen Platz in der AfD deshalb werden sie hinausgeworfen!

  77. #86 Blue02 (15. Jul 2016 22:13)

    „Vom Wahlprogramm her sieht die NPD sehr vernünftig aus. Ihr Problem ist nur: Sie hat keine öffentlichkeitskompatiblen Leute. Keine guten Redner. Und zumindest mir ist unbekannt, ob die NPD Distanz zur NS-Vergangenheit genommen hat.“

    Als 2004 die NPD mit 9,2% in den sächsischen Landtag einzog (das letzte mal, als Stimmen korrekt ausgezählt wurden – so behaupte ich) tendierte sie in Umfragen stark nach oben.

    Was dann seitens des politisch-medialen Komplexes folgte, war ein Musterbeispiel, wie man politisch unliebsame Parteien erfolgreich aus den Weg räumt.
    Man schreckte vor nichts zurück; Denunziationen, Verleumdungen, Lügen, Intrigen und inszenierte Skandale – das Frappierendste war: man hatte damit Erfolg.
    Die NPD ist heute fertig und wird sich davon wohl auch nicht mehr erholen.

  78. #47 Wnn (15. Jul 2016 20:47)
    „Soeben im ARD Brennpunkt: Die Wahrscheinlichkeit bei einem Autounfall ums Leben zu kommen ist ungleich höher als durch einen solchen Terroranschlag….unfasslich!“

    Man lässt halt nichts aus,um von Mohammedanern begangene Massaker zu verharmlosen und Tatsachen zu verdrehen.

  79. #14 bibelpoint (15. Jul 2016 20:06)

    Wenn Meuthen Spitzenpolitiker bei der AfD bleibt, ist die Partei für mich gestorben.

    Link: Meuthen der Heuchler

    http://www.bibelpoint.de/meuthen-der-heuchler.html
    ———————————————–

    Das sollte jeder sehen!

    Und das ein Gedeon hier auf PI verteufelt wird
    ist sowas von politisch korrekt,noch korrekter geht es nicht.Das erinnert mich an Sarrazin,und wie er behandelt wurde.
    Narürlich werden wir hier nie eine Meinung haben,aber jeder sollte seine Meinung haben und sagen sollen dürfen etc.
    Wenn jemand sagt 2+2=4 dann kann man doch nicht sagen 2+2=5 nur weil die anderen sich darauf geeinigt haben.

  80. Jetzt hört doch endlich mal auf, Euer eigenes Bett zu beschmutzen!

    Nehmt endlich wahr, was sich Euch bietet, nämlich 21% AfD-Wähler.

    Wir werden dieses Parteienblockkartell in die Schranken weisen, trotz Amadeu-Kahane-Maas- Stiftung.

    Untersucht ein Jurist mittlerweile dieses seltsame Geflecht zwischen Justizministerium und ehem. Stasi?

  81. #98 alexandros (15. Jul 2016 23:08)

    „Prof. Meuthen ist ein Politiker mit Rückgrat.“

    Muß jeder selber entscheiden, ob es Rückgrat beweist, sich mit der erdrückenden Minderheit der herrschenden BUNT-Faschisten gleichzuschalten, die nach wie vor sehr mächtig sind, oder sich auf die Seite unseres deutschen Volkes zu stellen.

    „Andere Politiker ohne Prinzipien hätten herum laviert. Bei dem wichtigen Standpunkt „Null Toleranz gegen Antisemitismus“ hat Prof. Meuthen Mut und Durchsetzungskraft bewiesen, indem er dieser wirren randständigen Anschauung keinen Platz in der AfD läßt.“

    Die Begriffe der herrschenden Kulturmarxisten, ob nun „diversity“, „antisemitism“, „tolerance“, „racism“, „discrimination“, „hate“, „hate-speech“, „hate-crime“ sind nebulös und schwammig bis zum Anschlag. Ein Scheunentor wurde weit geöffnet, damit jede Willkür einmarschieren kann.

    Antisemiten haben keinen Platz in der AfD deshalb werden sie hinausgeworfen!

  82. #104 Hausmaus (15. Jul 2016 23:30) Your comment is awaiting moderation.

    Ach so, was ich noch erwähnen wollte, gemäß in #104 verlinkter Definition ist ein Antisemit, wer gegen Araber ist. Ja, so ein Mist, ich glaube, wir alle sind gegen Araber, jedenfalls wenn sie sich in Deutschland breit machen, uns zu Tode gebären und sich anschicken, Europa zu übernehmen.

    Vergeßt endlich diesen linken Kampfbegriff, die Linken können sich ja darin suhlen.

  83. Ich möchte mein aktuelles Problem mit Meuthen und der AfD folgendermaßen beschreiben. Vorausschicken möchte ich, dass es keine Alternative zur AfD mehr gibt. Die rechten Splitter sind keine! Auch Pegida ist keine!

    Nun zur AfD. Als Meuthen im Originalton meinte, dass Antisemitismus und Rassismus keinen Platz in der AfD hätten, schrieb ich in einem Kommentar, dass dass nur der Anfang sei von dem was noch komme. D. h., dass Meuthen die AfD dann auch von weiteren Merkel-Positionen frei halten wolle. Wir werden gleich sehen welche das sein können.

    Meuthen hat mich mittlerweile bestätigt (man muß halt lediglich konsequnet logisch denken); denn er hat erklärt, dass er die AfD von jeder Art von Extremismus frei halten wolle, sonst trete er zurück (kann er eventuell gerne tun).

    Was bedeutet das nun. Was sind (für Meuthen) extremistische Positionen? Was es für das Merkel-Regime ist wissen wir. Das sind alle Positionen die nicht mit den Positionen des Merkel-Regimes übereinstimmen.
    Nun bin ich in die AfD eingetreten nicht wegen des Euro (auch nicht weil ich glaubte, dass noch etwas zu retten ist), sondern weil ich mitbekam, dass sie alle Positionen der Merkel-Regimes in Frage stellte. Als da sind: Brüssel, Feminismus, Frauenquote, Genderismus, Multikulti, Islam, Beschneidung der Meinungsfreiheit usw.

    Nun sind Gegenpositionen zu diesen Positionen des Regimes für das Regine extremistisch.
    Ich müßte jetzt wissen welche von den Positionen die alle, als ich eintrat, von der AfD vertreten wurden, von Meutehn noch vertreten werden oder von Meuthen oder anderen nun als extremistisch angesehen werden.
    Das heißt ich müßte wissen wofür Meuthen steht (was er also unter extremistisch versteht) und wie der Rest der Partei(spitze) dazu steht.
    Das muß sich jetzt klären und danach entscheidet sich dann, ob ich nächstes Jahr 120 Euro Ausgaben weniger habe oder nicht.Ist ja noch die Hälfte des Jahres Zeit dafür.

  84. Den Ex-Maoisten und jetzigen Judenhasser Gedeon brauchen wir in der AfD NICHT. Er schadet unserer Sache und muss die AfD ohne wenn und aber verlassen. Er mit ihm sympathisiert sollte gleich mit gehen!!!

    Wir dürfen uns niemals von der linken Presse und dem Hexenverfolger Mass vorschreiben lassen, was „rechts/radikal“ ist und was nicht. Wir müssen das selbst wissen!!! Wir müssen die Grenzen ziehen!!!

  85. #102 Muchamels Katastroph (15. Jul 2016 23:19)

    Und das ein Gedeon hier auf PI verteufelt wird
    ist sowas von politisch korrekt,noch korrekter geht es nicht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ja, es ist nicht alles Politisch inkorrekt, wo PI draufsteht!

  86. #47 Wnn (15. Jul 2016 20:47)

    Soeben im ARD Brennpunkt: Die Wahrscheinlichkeit bei einem Autounfall ums Leben zu kommen ist ungleich höher als durch einen solchen Terroranschlag….unfasslich!

    Dürfte man so eine häßliche Relativierung auch mit Bezug auf die Opferzahl des Holocaust vornehmen? Nein! Daaaas ist ja dann was gaaaaanz anderes.

  87. #104 francomacorisano (15. Jul 2016 23:39)

    Wir dürfen uns niemals von der linken Presse und dem Hexenverfolger Mass vorschreiben lassen, was „rechts/radikal“ ist und was nicht. Wir müssen das selbst wissen!!! Wir müssen die Grenzen ziehen!!!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dass dir und einigen anderen Weltfremden von genau diesem Maas die Grenze gezogen wird, hast du nicht geschnallt.

  88. Bisher hat der Streit der Alternative FÜR Deutschland jedenfalls nicht geschadet

    „Krieg ist aller Dinge Vater, aller Dinge König. Die einen macht er zu Göttern, die anderen zu Menschen, die einen zu Sklaven, die anderen zu Freien.“ Dieser Ausspruch Heraklits scheint auch für die Alternative FÜR Deutschland zu gelten und so führte der Sturz des Lücken-Bernd durch die wackere Frauke zu einer Verdreifachung der Stimmenanzahl von 5% auf 15% bei den Wahlen. Überwindet diese nun auch den Meuten-Jörg und seine Mimosen – unabhängig vom Inhalt des Streites, so kann man nach einer verlorenen Abstimmung nicht einfach das Handtuch werfen und gehen. Man muß nämlich in der Politik auch einmal verlieren können – so könnte sich auch dies heilsam auswirken. Das Volk liebt den inneren Hader der Parteien zwar nicht, aber Duckmäuser und Feiglinge liebt es um so weniger. Weshalb die Alternative auch sehr in seiner Gunst gestiegen ist, seit sie sich ein wenig mehr für unsere deutsche Nation in die Bresche wirft und der Masseneinwanderungspolitik der Parteiengecken entgegentritt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  89. #34 WahrerSozialDemokrat
    ——————————
    Meuthen hat absolut unsouverän und unüberlegt gehandelt. Ich habe das Gutachten gelesen. Die Empfehlung war zunächst den Gedeon zum Rücktritt zu bewegen; wenn ohne Erfolg, dann eben Ausschluss. Er empfahl auch, das so diskret wie möglich abzuwickeln.
    Meuthen hat das Gegenteil getan. Total hysterisch ist der geworden und jetzt benutzt er schon die Kampfbegriffe der PC-Junta, die an der Macht ist: Extremismus, RASSISMUS und Anti-Semitismus.
    Es mag sein, dass die Petry da intrigiert hat und Meuthen hat das so auf die Palme gebracht, dass er wutentbrannt ausgetreten ist. Dadurch hat er die ganze Angelegenheit total hochgeschaukelt, entgegen dem Rat des von ihm bestellten Gutachters! Er hat der Partei damit größtmöglichst geschadet wie man an den Umfragewerten sieht.

    Ich finde, der Kerl gehört abgewählt. So ein PC-Kandidaten braucht die AfD wirklich nicht für die Bundestagswahl als Spitzenkandidat. Bisher hat sie mit dem Gauland/Höcke-Konzept gepunktet, nämlich sich klar als Opposition zu definieren und diesen ganzen PC-Mist anzuprangern!
    Meuthen gehört abgewählt, auch um seinen weiteren Ausrastern, die da sicherlich noch kommen werden, vorzubeugen.
    Evtl. könnte man auch Petry abwählen für ihr intrigantes Verhalten und ihre Alleingänge.
    Frau Weidel finde ich, wäre eine Super-Nachfolgerin. Doppelspitze muss nicht unbedingt sein. Und als Bundestagskandidat soll derjenige aufgestellt werden, der am meisten Leute anspricht! Das wäre demokratisch und ginge nach dem Leistungsprinzip!

  90. #108 francomacorisano (15. Jul 2016 23:39)

    „Den Ex-Maoisten und jetzigen Judenhasser Gedeon brauchen wir in der AfD NICHT.“

    Es gibt eine ganze Reihe von Leuten, die das Ufer gewechselt haben. Als Beispiel sei der Ex-Linke Manfred Kleine-Hartlage genannt. Die Europäische Aufklärung ist schon lange obsolet, aber früher hieß es mal, man sollte zwischen Bote und Botschaft unterscheiden.

    „Er schadet unserer Sache und muss die AfD ohne wenn und aber verlassen. Er mit ihm sympathisiert sollte gleich mit gehen!!!“

    Das ist insofern richtig, daß eine moderne weltoffene Großstadtpartei wie die AfD, die sich für Integration, für Zuwanderung, für die Gewährung von politischem Asyl, für den Verbleib in der NATO und der EU mit einem zweifelhaften Gedeon nicht gerade besonders politikfähig aufstellt.

    „Wir dürfen uns niemals von der linken Presse und dem Hexenverfolger Mass vorschreiben lassen, was „rechts/radikal“ ist und was nicht. Wir müssen das selbst wissen!!! Wir müssen die Grenzen ziehen!!!“

    Vorauseilender Gehorsam kann dermaßen verinnerlicht und automatisiert werden, daß er mit eigenem Willen verwechselt werden kann.

    Radikal bedeutet von der Wurzel („radix“) ausgehend. Rechtsradikalität kann z.B. extreme Globalisierungsfeindlichkeit bedeuten und Nationalismus: Für Selbstbestimmung der Völker, gegen Weltregierung.

  91. Militär Putsch in der Türkei!

    Erdogan hat sich per Skype aus seinem Versteck gemeldet.

    Die Weltgemeinschaft soll der Türkei beistehen, da dass ein Angriff gegen die Demokratie in der Türkei sei, meint Erdogan.

    Seid wann ist Türkei eine Demokratie?

    Was hat denn Erdogan der Despot und Diktator für ein Zeug genommen, dass der so einen Schwachsinn von sich gibt oder hat er Panik, dass es ihn jetzt an den Gragen geht?

    Tuerkei und Demokratie, geiler Joke!

  92. Es wäre sehr schön wenn der Erdowahn Schiss verschwinden würde…
    ja… Glaube leider aber nicht daran…

  93. @ #100 alexandros (15. Jul 2016 23:14) Militärpuzsch in der Türkei
    Ausnahmesituation. Putsch-Versuch in der Türkei – Militär-Stabschef ist Geisel
    Ist das das Ende der Reislamisierung durch Erdogan und die AKP?

    Danke #100 alexandros

    Ich habe es mal fett gesetzt. Schaut auf Gooogle-News

  94. Meuthen gibt eine denkbar schlechte Figur bei seiner modernen Hexenjagd auf einen angeblichen Antisemit in der Fraktion ab.

    Er hat mit seinen umstrittenen Massnahmen einen Truemmerhaufen hinterlassen, die Fraktion gespalten und parteischaedigenden Chaos angerichtet.

    Niemand weiss, wie es weitergeht, wobei die einzig vernuenftige Haltung von beiden Seiten waere,
    aufeinander zuzugehen, wieder eine einheitliche Fraktion zu bilden.

    Ob Herr Meuthen allerdings als Fraktionsvorsitzender tragbar ist, nach seinen unruehmlichen Entscheidungen und verheerenden Ergebnis muss bezweifelt werden.

    Unter den Umstaenden waere das naheliegendste, er wuerde als Vorsitzender zuruecktreten um das parteischaedigende Verhalten zu beenden.

    Gerade unter den taeglich sich verschlimmernden Umstaenden in Europa mit Islamterror, dem Militaerputsch gegen Erdowahn in Tuerkei,
    dem Brexit, der geschwaechten EU – was ich sogar als wuenschenswert halte,

    brauchen wir eine starke, geeinte AfD, die das Vernuenftige, Patriotische Deutschland vertreten kann.

  95. @alle, die jetzt von der AfD enttäuscht sind oder enttäuscht sein könnten, falls diese oder jene Figur austritt oder nicht austritt oder was auch immer:

    Nicht in Weltuntergangsstimmung verfallen!

    Deshalb ist noch lange nicht Hopfen und Malz verloren. Seht es doch einfach als Befreiung von der Bindung an irgendeine Partei. Es wirkt nicht sofort, aber es wirkt mit der Zeit.

    Der Geist wird freier, die Gedanken werden freier, die Liebe zum Volk wird größer und das Verständnis der Lage, in der wir sind, wird klarer. Und wer dann seinen Gedanken auch noch die letzten Fesseln nimmt, kann irgendwann auch sehen, dass wir sehr wohl noch eine Chance haben (und ich meine nicht die Mistgabel-Nummer, das funktioniert auch nicht).

  96. #120 Nuada

    Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. Sich die Freiheit zu denken wieder zu erobern und die Liebe zum EIGENEN Volk NEU zu erlernen und das in allen Bereichen, ohne Ausnahmen. Von der verfehlten Wirtschaftspolitik über die Migrantenkrise bis zum Denkverbot des Patriotismus muss alles neu überdacht werden. Doch das dauert und dann kann es zu spät sein. Ohne diesen Prozess steht Deutschland auf lange Sicht der Exitus bevor.

  97. @ #34 WahrerSozialDemokrat (15. Jul 2016 20:35)
    Wohl ein Träumer des Herrn?

    Es ist ja wohl einbdeutig, wer der AfD mehr geschadet hat! Meuthen mit seinem nicht abgesprochenen Ego-Allwingang, oder der angebliche Antisemit (was weder strafrechtlich relevant, noch klar definierbar scheint).
    Dieser Wicht Gedeon hat dem Meuthen nur ins Konzept gepasst um sich bundesweit profilieren zu können, denn um die „Sache des Antisemitismus“ ging es nie und wird es nie gehen.

  98. Was Meuthen abzieht und abgezogen hat, geht gar nicht. Für mich ist er unglaubwürdig und kein echter AfDler. Frauke Petry ist für mich klar die bessere Wahl. Meuthen hat der AfD immens geschadet. Ich bin für seinen Austritt.

  99. Ich erwarte von keiner Partei irgendeine Rettung. Auch nicht von der AfD.

    Trotzdem noch eine kleine Anmerkung zur AfD:

    Meuthen ein arroganter, wohlstandsverwöhnter Prof. in gesicherter Lebensanstellung. Wählbar?

    Wie soll ein Mensch, der derart vom Transfer- System profiert hat, was reissen? Leute, wer so lange in der Uni weggesperrt war, ist vom System indoktriniert. Dem kann man sich NICHT entziehen. Der kommt mit WIRKLICH neuen Denkweisen nicht zurecht.

    Höcke:
    Er nennt die Fakten beim Namen. Hat jedoch ebenfalls eine Arroganz, die nicht zu überbieten ist. So kommt er auf jeden Fall bei mir rüber.

    Gauland: Netter Opi. Sagt was er denkt, clever, aber laaangweilig, kein Feuer.

    Und jetzt zu den Mädels:

    Petry, Storch, Weidel:

    Wird manchmal als Traum-Trio kolportiert.

    Nach dem in mehr als 10 Jahren eine Frau Deutschland so ziemlich den Rest gegeben hat, wollt ihr wieder Frau(en) in diese Führungsposition(en)? Ach ich vergass, wir sind ja alle gleich und zu allem gleich befähigt.
    Wirklich? Ich habe kein gutes Gefühl dabei.

    Ich habe es schon früher angesprochen: In den USA gewinnt die MGTOW-Bewegung so schnell an Fahrt, dass einem schwindlig werden kann. Männer, die vom Gynocentrismus die Schnauze sowas von voll haben.

    Ich habe in den letzten dreißig Jahren die wenigen Frauen in Führungspositionen erlebt. Schlimmer geht nimmer.

    Mein Resumee:
    Frauen verbrauchen Resourcen, Männer schaffen welche.

    (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel!)

    Steinigt mich, wie ihr wollt.

  100. Meuthen als der lebendige Don Quichote, der Ritter von der Traurigen Gestalt, als Kämpfer gegen WEindmühlen in Form von Antisemitismus, dem Kampfbegriff der Antifa. Solche Parteiritter braucht eine offene Partei wie die AfD nic ht!

  101. #120 Nuada (16. Jul 2016 01:16)

    Der Geist wird freier, die Gedanken werden freier, die Liebe zum Volk wird größer und das Verständnis der Lage, in der wir sind, wird klarer.
    +++++++++++++++++++++++++++

    Das wurde den Menschen in 70 Jahren ausgetrieben mit Coca Cola, Schuhinggam, Selbsthaß und nun noch mit Pokemon.

    Das große Ziel, die Zerstörung der Volksgemeinschaft, ist erreicht worden. Die Wörter Volk, Heimat, Vaterland sind inkriminiert. Man hat uns zur „Masse Mensch“ gemacht, genannt Gesellschaft.
    Nicht vom Deutschtum blieb erhalten, Spastik und Gejaule als Musik, Butterflecke als Malerei, Horrorgeschichten als Literatur – und die letzte Bastion, unsere schöne Sprache versinkt seit Jahren in einem denglischen Kauderwelsch.

    Geh´auf die Straße und laß dir ein Volkslied singen – kein Jüngerer ist in der Lage.

    Als die letzte dt. Kriegsgefangenen in Friedland ankamen, sangen sie aus Tausenden Kehlen „Nun danket alle Gott“ – heute können die meisten nicht mal mehr die Rumpfnationalhymne singen.

  102. Don Quichote als Theaterstück schaffte es über Jahrhunderte bereits auf den Brettern welche die Welt bedeuten, aber dieser DonQuichote namens Meuthen, schafft schon alle Medien innerhalb einiger Wochen in Realität!

  103. #124 Stewart (16. Jul 2016 08:45)

    Stewart, bist du ein schlaues Kerlchen (ehrlich gemeint). Deine Thesen/Überlegungen kann ich nur voll zustimmen.

  104. Gar nicht dran zu denken, was nun mit den Verlierern geschieht. Ich ahne Furchtbares. Gott stehe sie bei.

  105. #108 francomacorisano (15. Jul 2016 23:39)

    Wir dürfen uns niemals von der linken Presse und dem Hexenverfolger Mass vorschreiben lassen, was „rechts/radikal“ ist und was nicht. Wir müssen das selbst wissen!!! Wir müssen die Grenzen ziehen!!!

    ———————————–

    Das ist aber nun die gelungenste Satire die ich seit langem gelesen habe. Und ich bin geneigt, es tatsächlich für eine Satire zu halten.

    Besser kann man es satirisch nämlich nicht ausdrücken, hat Meuthen sich doch von der Presse (oder Antifa) nun tatsächlich vorschreiben lassen, was Antisemitismus ist. Oder wie kam der Stein ins Rollen?

  106. @#121 Stewart und #126#Greisin:

    Vielen Dank für die guten Antworten.

    Selbstverständlich wurde uns das ausgetrieben, aber ich bin überzeugt, es ist noch da. Es ist nur betäubt.

    Die Liebe zum eigenen Volk ist eben nichts, was man erzwingen kann. Man kann nicht sagen: „So. jetzt bin ich ganz patriotisch und liebe mein Volk.“ Das funtkioniert nicht.

    Und ich beobachte traurig gerade bei Patrioten (und ich meine nicht solche, die nur so tun, als ob sie welche wären, sondern echte!) die Liebe zum Volk sehr gering ausgeprägt ist – geringer als beim Normalschaf. Das kommt durch die Politisierung („Die Deppen wählen das Falsche!“) und führt in manchen Fällen bis zu ätzendem Hass („Dem Scheißvolk geschieht es grad recht, wenn sie nicht das wählen, was ich für richtig halte!“). Da ist dann der Trick mit dem Patriosmus verreckt. Wer seinem Volk den Untergang wünscht, nur weil es falsch wählt, ist alles nur kein Patriot.

    Daher ist die Loslösung von Parteien und Wählen (oder zumindest davon, es wichtig zu nehmen), WIKRLICH ein Hingehen zur Liebe zum Volk und zu tiefempfundem Patriotismus. Man lernt plötzlich wieder die wichtigen Dinge zu sehen: Die kleine Grünwählerin, die Tiere und die Natur liebt und das an sich hat, was früher bei jungen Mädchen als bezaubernde Naivität bezeichnet wurde. (als sie noch nicht politisiert wurden). Der CDU-Opa, der seiner Lebtag gearbeitet hat und wunderbare Geschichten erzählen und Vogelhäuschen bauen kann und alles für seine Enkel tut. Sie alle haben etwas Vertrautes – etwas, das eine Saite anschlägt.

    Und das können wir alles wieder erkennen, wenn wir aufhören, unser Volk zu Stimmvieh zu degradieren, und nur noch danach zu beurteilen, was es wählt. Und wie man es möglichst dazu manipuliert, das zu wählen, was man selber für richtig hält – und was eigentlich noch nie was bewirkt hat.

    Und die Chance besteht eben jetzt auch für diejenigen, die das Gefühl haben „Die AFD isses wohl auch nicht.“

    Vielleicht ist eine Zeit der dunklen Verzweiflung (Das wars!) nicht zu umgehen. Aber sie geht vorbei. Es tauchen neue Hoffnungen am Horizont auf, wenn die trügerischen weg sind.

  107. #133 Nuada (16. Jul 2016 11:44)

    DerPatriotismus wurde den Deutschen wegkonditioniert.

    Patriotismus fängt im Kleinen und in der täglichen Begegnung an. Auch ich hatte das längst verdrängt.

    Muss man Schritt für Schritt wieder lernen.

    Ein Beispiel aus meiner neuen, alten Heimat Russland.
    Wir waren heute morgen auf dem Markt, die ganze Sippe, ich, meine Frau, Schwager und Schwiegereltern und Labrador.

    Der lokale Markt ist so etwas wie ein lokales Info- und Kommunikations-Zenter. Sieht verdreckt aus, doch wenn du willst kriegst hier alles. Ein kleiner Stand verkaufte hier deutsches Weißbrot und dsl-Modems mit Installationsservice (und soweit ich mitbekommen habe, auch Manipulationen am Stromzähler, MRSK-Ural über die Ohren zu hauen ist scheinbar Bürgerpflicht).
    Gut für mich, so kann ich mein bruchstückhaftes Russisch Stück für Stück wieder aufpolieren.

    Mein Schwiegervater, ein pensionierter Pilot der russischen Luftwaffe, traf den Sohn eines Navigators, mit dem er lange Zeit geflogen war.
    Dieser Sohn des Bekannten berichtete meinem Schwiegervater, dass er nun schon länger arbeitslos sei und ihm und seiner Familie finanziell das Wasser bis zum Halse stünde. (So wie mir vor ein paar Wochen noch in Deutschland)

    Mein Schwiegervater, griff ihn nach kurzem Smalltalk beherzt am Arm, und schleppte ihn durch den ganzen Markt. Von weiten konnte wir sehen, dass sie einen anderen Mann trafen, der darauf mit seinem Smartphone zugange war. Nach viel Palaver kam mein Schwiegervater nach ca. einer dreiviertel Stunde zurück, während wir immer noch am Fischstand übers Mittagessen berieten und von der ferne dem Treiben immer wieder mal zuschauten.

    Als wir ihn fragte, was denn nun los sei.
    Sagte er nur alles gut, hat einen Job, charasho.

    So muss das Laufen.

    Fangt im Kleinen an!

  108. #2 Wnn (15. Jul 2016 19:40)

    Innenminister Strobl
    Was willste mit dem Heini. Unfähig bis in die Fußspitzen.

  109. Ich halte Meuthen grundsätzlich für ehrlich und patriotisch; glaube aber, dass er dem brutalen Politbetrieb nicht gewachsen ist. Er müsste mehr in die 2ten Reihe zurück. Als Ersatz für Meuthen bieten sich Adam, Bryston aus Bayern oder der Landesvorsitzende von Niedersachsen – mir fällt jetzt gerade der Name nicht ein !- an. Alles gute Leute und dann noch die Weidel als weibl. Part, dann hätten wir eine schlagkräftige Spitze die so schnell nichts aus der Ruhe bringt! Petry ist mir nicht geheuer und glaubwürdig in ihrem Auftreten!

  110. #131 INGRES

    Ein Ex-Maoist, der heute anti-jüdische Bücher schreibt, hat in der AfD NICHTS zu suchen. Kandidat für ein öffentliches Mandat hätte er nie werden dürfen. Wir brauchen integre Leute! Ich kann nur hoffen, dass die AfD ihre Kandidaten zur Bundestagswahl genau unter die Lupe nimmt, BEVOR des die linkslastige Presse tut!

Comments are closed.