Der US-Wahlkampf ist grossartig. Von aus­sen betrachtet. Es ist ein Spektakel, grosses Kino, gewaltige Übertreibungen, erbitterte Auseinandersetzungen, beeindruckende Persönlichkeiten, die gegeneinander antreten, alles in allem ein Kolossaltheater des Menschlichen, in dem Politiker auftreten, wie wir eben sind: stark, edel, schwach, kämpferisch, mies, interessant, durchtrieben, intelligent, dumm, gut, bösartig, lustig, von hohen Idealen bewegt, im Dreck wühlend, aufrecht, niederträchtig – Menschen eben mit all ihren Stärken und Schwächen, ­wobei es uns, dem Publikum, immer wieder schwerfällt, unseren eigenen Anblick in diesem Vergrösserungsspiegel zu ertragen.

Und selbst jene, die diesen Wahlkampf krank und verkommen finden, können sich beim Betrachten der Schlammschlacht immerhin der tröstlichen Illusion hingeben, sie ­ständen darüber und seien etwas Besseres. Dabei ist das, was sich in den USA derzeit abspielt, eine Sternstunde der Demokratie. Welten prallen aufeinander… (Fortsetzung Roger Köppel in der WELTWOCHE!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

61 KOMMENTARE

  1. Die Berichterstattung unserer deutschen „Qualitätsmedien“ über den amerikanischen Wahlkampf erinnert erschreckend an die Berichterstattung über AfD oder Pediga.

    Extrem einseitig und extrem ideologisch verzerrt.

    🙂

  2. Hoffentich wird es Trump!

    Er wäre ein Segen für Europa!

    Gegen diese unkontrollierte Masseneinwanderung!

    MERKEL MUSS WEG!

  3. #2 francoforte (22. Okt 2016 15:05)

    Die Hillary-Hexe hat öffentlich angekündigt im Falle eines Wahlsieges den Konflikt mit Russland eskalieren zu lassen. Wegen der Ukraine und wegen Syrien wäre die Hillary-Hexe zu einem Krieg mit Russland bereit, da doch ein Krieg mit Russland auf europäischen Boden stattfinden würde und das Amerika nicht so dirket betreffen würde.

    Und die rotgrünen Irren und unsere linke Kauf-Journalisten bejubeln dieses Kriegstreiberin auch noch!

    🙂

  4. Selbst Champagner-Sozialist Augstein hat klare Momente auf seinem sozialistischen LSD-Ego-Tripp:

    Sicherheitsrisiko Clinton: Was für Trump spricht

    Gibt es wenigstens einen einzigen Grund, auf einen Sieg von Donald Trump zu hoffen? Ja: den Frieden. Hillary Clinton will im Syrienkrieg die militärische Konfrontation mit Russland riskieren. Das kann Deutschland nicht wollen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/was-fuer-donald-trump-spricht-kommentar-a-1117476.html

  5. Die verrückte Killary Rotten Clinton („Hosenanzug des Grauens“ #2) will noch mehr islamische Eroberer in die U.S.A. importieren. Allein in Minneapolis leben bereits 200,000 Sprenggläubige aus Somalia. Die Islamkrankheit verbreitet sich wie Metastasen über den Planeten!

    Semper paratus

  6. #1 Wolfenstein

    Das liegt daran, dass in Deutschland kein Journalismus, sondern zu 100 % idiologische Propaganda betrieben wird.

  7. Unbedingt ansehen..!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Was ist passiert.. das die linke Staatspropaganda so was sendest..?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Gefahr!

    Hillary Clinton bedeutet Krieg!

    Hillary Clinton bedeutet Krieg!

    Hillary Clinton bedeutet Krieg!

    Hillary Clinton bedeutet Krieg!

    Hillary Clinton bedeutet Krieg!

    Alles was Hillary Clinton und den Interessen der USA widerspricht wird sie mit Krieg überziehen und die Verbündeten, also Deutschland, hineinziehen.

    Wenn es ihr gefällt, dann wird sie sogar Russland angreifen und Deutschland dafür opfern.. Mit Clinton gehen die Kriege weiter.

    Wer Clinton wählt, wählt den Krieg!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Falkin im Weißen Haus?

    Die aggressive Außenpolitik von Hillary Clinton

    Dass Hillary Clinton die nächste US-Präsidentin wird, gilt inzwischen fast als sicher. Angesichts der Auftritte ihres Widersachers Donald Trump spricht aber kaum jemand darüber, was das für die Weltpolitik bedeuten würde, zum Beispiel für die großen Konflikte in Syrien, im Irak, in Libyen oder der Ukraine. Clinton fordert seit Monaten eine härtere Gangart der USA, plädiert für Aufrüstung, militärische Interventionen und Abschreckung. Droht mit einer Präsidentin Hillary Clinton ein Rückfall in die aggressive Außenpolitik eines George W. Bush? Und was bedeutet das für Deutschland?

    http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Falkin-im-Wei%C3%9Fen-Haus-Die-aggressive-Au/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=38448308

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hillary Clinton darf niemals Präsidenten werden..

    Sie ist eine irre Kriegstreiberin im Auftrag der Wall Street!!

  8. Ich kann bei diesem Wahlkampf nur einen haufen Asozialer erkennen, die sich einen Dreck um irgenwelche Inhalt oder Verbesserungen für ihr Volk kümmern.
    Ob Trump oder Clinton, beides sind Menschen denen ich nicht 10Cent leihen würde!

    Die Gier und das Böse auf einen Haufen!
    Satan`s own Country!

  9. Die Nerven liegen blank im globalistischen Clinton-Lager, Gewalt gegen Andersdenkende soll jetzt den Endsieg bescheren:

    Hitlery’s SA-Braunhemden werden direkt von der Clinton-Kampagne gesponsert und koordiniert

    https://www.conservativereview.com/commentary/2016/10/undercover-video-shows-democrat-operatives-admitting-they-incited-violence-at-trump-rallies

    Und crazy uncle Joe Biden will Donald Trump verprügeln

    http://www.breitbart.com/2016-presidential-race/2016/10/21/joe-biden-wish-take-donald-trump-behind-gym/

  10. Merkel schaden unserem Land mit voller Absicht ..

    …und verstößt gegen ihren Eid.. Aber der scheint eh nichts mehr zu bedeuten..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sie wird sich dafür einmal vor Gericht zu verantworten haben.. Auch eine Merkel steht nicht über dem Gesetz..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kanzler-Eid:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Neue Studie

    Sanktionen kosten Europa bis zu

    100 Milliarden Euro

    Russlands Wirtschaftskrise hat verheerende Folgen für Europa. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie aus Österreich. Besonders betroffen ist Deutschland. Die Krise könnte das Land mittelfristig eine halbe Million Arbeitsplätze und Milliarden Euro an Wertschöpfung kosten.

    Die Wirtschaftskrise in Russland hat weitaus schlimmere Konsequenzen für die Länder der Europäischen Union (EU) und die Schweiz als bislang erwartet. Nach einer Berechnung des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (Wifo), die der europäischen Zeitungsallianz „Lena“ exklusiv vorliegt, sind europaweit weit mehr als zwei Millionen Arbeitsplätze und rund 100 Milliarden Euro an Wertschöpfung in Gefahr.

    Deutschland von Auswirkungen besonders betroffen

    Allein in Deutschland stehen den Berechnungen des Wifo zufolge mittelfristig knapp eine halbe Million Arbeitsplätze und rund 27 Milliarden Euro an Wertschöpfung auf dem Spiel. Ändert sich an den Rahmendaten aus dem ersten Quartal 2015 nichts, könnte die andauernde Krise Deutschland in den nächsten Jahren etwas mehr als ein Prozent an Wirtschaftsleistung kosten.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/27-milliarden-wertschoepfung-weg-studie-russland-krise-koennte-deutschland-500-000-arbeitsplaetze-kosten_id_4761356.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Westen hat immer noch nicht begriffen, dass Sanktionen gegen Russland sinnlos und Russland seine waren in China und anderen Ländern kauft..

    Russland ist ein stolzes Land und liebt Putin der sein Land verteidigt..

    Russlands kann man nicht kaufen oder erpressen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutschland (Merkel) schadet sich, auf Wunsch der USA, massiv selber..

    Russland braucht Deutschland nicht aber umgekehrt schon..

  11. Die Show ist gut, leider ist das aber auch schon alles.

    Egal wer es wird, es ist eine Marionette der Hochfinanz, deren erfolgreichstes Geschäftsmodell der ewige Krieg ist.

    Wir haben verschissen!

  12. Wir hatten Besuch aus Deutschland. „Wie man den Psychopathen Trump wählen kann, ist mir völlig schleierhaft.“ Dann haben wir gemeinsam die Debatte geschaut. Anschliessend unisono: „Trump hat die besseren Argumente und kommt glaubwürdiger rum als Hillary.“

    TRUMP 2016!!!

    Deutschland kommt auch drin vor:

    https://www.youtube.com/watch?v=lDUwXFvTJfA

  13. Ein großartiger Leitartikel, eben ein typischer Köppel!
    Ein Mann, der sich so wohltuend vom „journalistischen Einheitsbrei“ im
    deutsch sprachigem Raum abhebt!

    Ein echter Genuss, sowas mal wieder lesen zu dürfen!

    Dank und Anerkennung an PI für das Einstellen hier im Blog!!

  14. Das Amerikabild des Durchschnittseuropäers ist sehr verzerrt, insbesondere, wenn man seine ‚Info‘ aus Massenmedien oder Hollywoodfilmen bezieht.
    Ich gehe übrigens heute wählen, und mich hat nie jemand ‚befragt’…..
    Hier noch ein paar Seiten, die ihr interessant finden könntet, falls ihr sie nicht schon kennt:
    heartiste.wordpress.com
    gatesofvienna.net
    Nicht Us-bezogen, aber trotzdem informativ :
    nordfront.se (auf Schwedisch)

  15. OT

    Grosses Spektakel auch hier: linksvers*ffte Österreicher boykottieren Sendung mit Martin Sellner von den Identitären

    Dafür dann eine Diskussion mit dem Thema „Darf man Rechtsextreme einladen“ mit zwei Teilnehmern (Sellner und ein Grüner)

    64 Minuten

    https://www.youtube.com/watch?v=X2guj6OB_So

    Werd ich mir heute oder morgen genehmigen

    Was für f*ige Sch***ne.

  16. #16 DLinsst (22. Okt 2016 15:51)

    „Ein großartiger Leitartikel…“

    ——————————————————–

    Stimmt genau! Kewils Artikel-Auszug bewog mich dazu, den kompletten Artikel von Köppel zu lesen. Es lohnt sich über alle Maßen. Nicht nur der Ami-Wahlkampf ist das Thema. Die Nummer von Köppel und natürlich das Einstellen hier auf PI verstehe ich eher als Vehikel. Ein Stück geistige Gesundheit mit der Lust, die auch bei uns in Deutschland (noch) dominierende Hirnwasch-Fraktion anzugreifen bzw. zu entlarven.

  17. Vierte Kanzlerkandidatur???

    Bitte NICHT..

    Werden wir die Merkel-Hexe denn niemals los.. ?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    CDU-Generalsekretär erwartet vierte

    Kanzlerkandidatur Merkels

    CDU-Generalsekretär Peter Tauber erwartet, dass sich Angela Merkel (CDU) zu einer erneuten Kanzlerkandidatur bereit erklärt. Es sei „der Wunsch von vielen“, dass sich Merkel für eine vierte Amtszeit zur Verfügung stelle, sagte Tauber den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstagausgaben). „Und ich gehe davon aus, dass sie das bei ihren Überlegungen auch berücksichtigt.“

    https://www.welt.de/newsticker/news1/article158965747/CDU-Generalsekretaer-erwartet-vierte-Kanzlerkandidatur-Merkels.html

  18. #17 Newsflash (22. Okt 2016 15:55)

    „OT
    Die Mutter eines israelischen Soldaten kommentiert:
    Eine Botschaft des jüdischen Volks an die UNESCO
    http://haolam.de/artikel_26818.html

    Wieso „OT“? Überhaupt nicht „OT“! Passt hervorragend in diesen Strang. Trump hat sich zum Thema Jerusalem klar und deutlich und ohne herumzueiern geäußert.

    Ende September hat Trump in New York dem israelischen Regierungschef versichert, er würde als amerikanischer Präsident – anders als alle seine Vorgänger und seine demokratische Gegenkandidatin Hillary Clinton – „Jerusalem endlich als ungeteilte Hauptstadt Israels anerkennen“. Netanyahu dankte Trump für die Unterstützung. In dem Gespräch stimmte Trump zu, dass „die militärische Hilfe für Israel und Kooperation bei der Raketenabwehr eine ausgezeichnete Investition für Amerika sind“. Der Republikaner habe weiter für den Fall seines Wahlsieges “eine außergewöhnliche strategische, technologische, militärische und geheimdienstliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern versprochen”.

    Go…Trump…Go!

  19. Vermutlich reicht es diesmal, um den quecksilbrigen, tatsächlich unberechenbaren Egozentriker zu verhindern. Aber das Unbehagen, das sich in den USA entlädt, wird sich so nicht beseitigen lassen.

    Und deshalb braucht man einen Sieg Clintons auch nicht allzu sehr zu bedauern: Dann wird der Unmut „des Volks“ weiter zunehmen und sich später um so heftiger entladen.

  20. köppel:<Wie immer gut aber:

    Leider gibt es da noch unserer Merkel:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundeskanzlerin-merkel-nennt-afd-nein-sager-partei-14493191.html

    Mit Blick auf die AfD, die im Islam verfassungsfeindliche Werte sieht, gab Merkel zu:
    „Ich weiß, dass es Sorgen vor dem Islam gibt.“ Es liege aber an den Bürgern, diesen Sorgen auch durch die Pflege christlicher Traditionen zu begegnen. „Wieviel christliche Weihnachtslieder kennen wir denn noch und wieviel bringen wir denn unseren Kindern und Enkeln noch bei?“, fragte Merkel. „Dann muss man eben mal ein paar Liederzettel kopieren und einen, der noch Blockflöte spielen kann (…) mal bitten“, empfahl die Kanzlerin. Als Gelächter im Saal einsetzte, sagte sie: „Ich meine das ganz ehrlich. Sonst geht uns ein Stück Heimat verloren.“

    Mit der Blockflöte gegen die Islamisierung:

    Sie ist irre, böse oder beides!

  21. #27 Ein Kessel Buntes

    Das mit den Blockflöten hat schon was. Sie ist ja auch in einer Blockflötenpartei.

  22. #28 Dichter (22. Okt 2016 16:35)
    #27 Ein Kessel Buntes (22. Okt 2016 16:27)

    Das mit den Blockflöten hat schon was. Sie ist ja auch in einer Blockflötenpartei.

    Merkel meinte auf diesem Parteitag ja auch, die CDU sei eine Partei die versuche, eine Lösung anzubieten.

    Womöglich ist Merkel irre oder böse. Wer weiß. Eins ist jedoch Glasklar: Merkel ist sehr komisch!

  23. Ich kann die PI-Kommentatoren, die Trump schon abschreiben oder als Clown abtun, überhaupt nicht verstehen! Es dauert noch über 2 Wochen, bis gewählt wird, das ist eine politische Ewigkeit! Trump ist unsere letzte Chance, die Islamisierung zu stoppen, den Christen-Genozid zu beenden, Israel zu halten, die Grenzen zu sichern, den Nationalstaat zu bewahren, individuelle Freiheiten zu schützen, mit Korruption und Vetternwirtschaft aufzuräumen und George Soros‘ Kontrolle der Mächtigen zu brechen!

    Jeder muss sich jetzt fragen, was er für Trump tun kann!

  24. Mal sehen ob die Altparteien wie zu jeder Wahl sich darüber einigen die Themen „Ausländer“, „Asylbewerber“ u.s.w.,im Wahlkampf aus zu schliessen.

    Aber ich glaube die Zeit des Vertuschens ist vorbei, seit es die Wahlerfolge der AfD gibt.

    BtW 2017
    ( ) CDU
    (x) AfD
    ( ) SPD
    ( ) Grüne
    ( ) SED

  25. #29 Ein Kessel Buntes

    Merkel zu:
    „…..Wieviel christliche Weihnachtslieder kennen wir denn noch und wieviel bringen wir denn unseren Kindern und Enkeln noch bei?“,

    Sie hat „unsere Kinder und Enkel gesagt. Also hat die Irre aus der Uckermark doch Kinder. Vermutlich heimlich entbunden und zur Adoption freigegeben.

    Und wenn diese Kreatur mal zur PEGIDA-Weihnachtsfeier gehen würde, wüsste Sie, dass dort immer Texte mit Weihnachtsliedern verteilt werden.

    Also Mad Mama. Nicht so viel Scheiße reden und zu Weihnachten mal bei PEGIDA vorbeischauen. Dort finden Sie dann Ihr Stück Heimat. Versprochen.

    fragte Merkel. „Dann muss man eben mal ein paar Liederzettel kopieren

  26. #15 Unveil (22. Okt 2016 15:45)

    Wir hatten Besuch aus Deutschland. „Wie man den Psychopathen Trump wählen kann, ist mir völlig schleierhaft.“ Dann haben wir gemeinsam die Debatte geschaut. Anschliessend unisono: „Trump hat die besseren Argumente und kommt glaubwürdiger rum als Hillary.“

    TRUMP 2016!!!

    Deutschland kommt auch drin vor:

    https://www.youtube.com/watch?v=lDUwXFvTJfA
    ………………………………………

    Ein wunderbarer Song!

    Hier ist der Text (“ À la volonté du peuple“ aus Les Miserables):

    Do you hear the people sing?
    Singing the song of angry men?
    It is the music of the people
    Who will not be slaves again!
    When the beating of your heart
    Echoes the beating of the drums
    There is a life about to start
    When tomorrow comes.

    Combeferre:
    Will you join in our crusade?
    Who will be strong and stand with me?
    Beyond the barricade
    Is there a world you long to see?

    Courfeyrac:
    Then join in the fight
    That will give you the right to be free!

    All:
    Do you hear the people sing?
    Singing the song of angry men
    It is the music of the people
    Who will not be slaves again!
    When the beating of your heart
    Echoes the beating of the drums
    There is a life about to start
    When tomorrow comes!

    Feuilly:
    Will you give all you can give
    So that our banner may advance
    Some will fall and some will live
    Will you stand up and take your chance?
    The blood of the martyrs
    Will water the meadows of France!

    All:
    Do you hear the people sing!
    Singing the song of angry men?
    It is the music of the people
    Who will not be slaves again!
    When the beating of your heart
    Echoes the beating of the drums
    There is a life about to start
    When tomorrow comes!

  27. Donald J. Trump – seine letzte Chance zu gewinnen

    Donald Trump kämpft eine erbitterte Schlacht um die Präsidentschaft in den USA – alleine gegen alle Fronten. Es sind nicht nur die Demokraten um Hillary Clinton, die versuchen möglichst viel diffamierendes Material über ihn mittels der Mainstream-Medien in die breite Masse zu tragen. Das aktuell heißeste Thema der Stunde sind angebliche sexuelle Belästigungen seitens Trump bis hin zu einer vorgeworfenen versuchten Vergewaltigungen einer dreizehnjährigen – der republikanische Kandidat sei kein erfolgreicher Unternehmer mehr laut CNN und New York Times, sondern ein Monster wie es Stephan King nicht hätte dämonischer erschaffen können. Die Krönung ist aber, dass der Dolchstoß von hinten kommt, wie gewohnt, und das von der republikanischen Garde und seinen eigentlichen Unterstützern. Niemand will Donald Trump wie es scheint – zumindest niemand aus der alten amerikanischen Machtelite. Doch das ist seine Chance.
    Nur ein enthemmter Trump ist ein starker Trump. Der beste Kandidat für alle war er eh nie, dafür war er nie glatt genug, nicht mainstream genug, zu launisch und selbstverliebt. Er ist der Kandidat derer, die es mögen wenn spontane, direkte, ehrliche und manchmal auch fiese Äußerungen frei über die Zunge kommen. Um das zu dürfen, muss er möglichst frei von politischen Kompromissen sein, und von denen löst er sich anscheinend nun wieder zum Ende des Wahlkampfs. Trump hat Menschen auf seine Seite gerissen, weil er mit seinem losen aber präzise treffenden Mundwerk die alten demokratischen sowie republikanisches Establishment-Vertreter auf Podiumsdiskussionen vor versammelten Publikum vernichtet hat, wenn das klassisch politische Wahlkampfgeschwätz von statten ging. Je mehr Trump in den letzten Monaten versuchte in die politische Mitte zu driften, umso mehr wurde er durch die Sexismus-Kampagne der Clinton-Medien (und somit aller führender amerikanischer Medienhäuser) von ihr entfernt. Trumps Chance liegt im Angriff von außen: hart, präzise, schonungslos und im besten Fall mit Fakten unterlegt. Die Wikileaks-Dokumente die die korrupte Regentschaft unter Hillary Clinton belegen, kommen just zum richtigen Zeitpunkt um Munition zu liefern.
    Trump kann die Wahl nur gewinnen, wenn er die politische Mitte nicht für sich gewinnt, sondern sie Hillary Clinton entreisst. Als politisch unentschieden Frau ist es nun nahezu unmöglich einen angeschuldigten Serienvergewaltiger zu wählen. Genauso unmöglich muss es aber werden, eine korrupte, dem politischen Mord zugeneigte, kranke Bankenlobbyistin zu wählen. Die Wähler sollen der Wahl möglichst fern bleiben, beide als Ekel betrachten. Dann wird sie nämlich von den überzeugten einfachen Bürgern entschieden, von denen Trump viele hinter sich weiß. Seine letzte Chance zu gewinnen – wenn denn die Wahlmaschinen nicht wieder spinnen.

  28. Eine Demokratie, die nur 2 (in Worten: zwei) Auswahlmöglichkeiten kennt ist ein Witz und unterscheidet sich von einer Diktatur in nur einem Punkt. Bei der Diktatur hat man eine Option, in USA sind es zwei. So groß ist der Unterschied nicht. Was, wenn man beide Kandidaten nicht will? Auf dem Wahlzettel in Irak stand früher „Wollen Sie Saddam Hussein als Präsident? (J/N)“ — hier lautet die Frage halt „Wollen Sie Trump oder Clinton?“ Na toll!

  29. #9 LinksLiegenLassen (22. Okt 2016 15:33) Dieser ganze Hassmob gegen Trump zeigt doch nur,dass er die Welt besser machen wird. In einem normalen Land wären solche Gestalten schon längst weggesperrt.Voller Hass und mit Schaum vor’m Maul gieren sie nach dem Blut des Andersdenkenden.

  30. #34 Der Gekreuzigte (22. Okt 2016 16:59)

    Die wird nur durch ihren idiotischen Hass auf den „imperialistischen Westen“ getrieben.Wenn sie zu einer Pegida-Weihnachtsfeier geht,dann nur um zuzusehen,wie Merkels „Integrationsvollstreckertruppe“ alle Andersdenkenden entweder auf der Stelle erschießen oder in irgendeinem dunklen Keller foltern. Ja,so wird’s noch kommen,sollten die „zu gut erzogenen“ Konservativen nicht endlich mal Rückgrat zeigen und dieser sozialistischen Hexe den Machthebel abdrehen.

    MERKEL MUSS WEG!!
    RAPEFUGEES GO HOME!!
    ZUR HÖLLE MIT DER NWO!!!

  31. #31 DFens (22. Okt 2016 16:43)

    #28 Dichter (22. Okt 2016 16:35)
    #27 Ein Kessel Buntes (22. Okt 2016 16:27)

    Das mit den Blockflöten hat schon was. Sie ist ja auch in einer Blockflötenpartei.

    Merkel meinte auf diesem Parteitag ja auch, die CDU sei eine Partei die versuche, eine Lösung anzubieten.

    Womöglich ist Merkel irre oder böse. Wer weiß. Eins ist jedoch Glasklar: Merkel ist sehr komisch!
    ———————-

    Merkel „versucht“ eine Lösung anzubieten…dass ich nicht lache…erst schafft sie ein riesen Problem und nun „versucht“ sie eine Lösung anzubieten…es kann nicht dämlicher werden…die löst kein Problem, sie ist selbst eins. Das ist so, wie „stets bemüht“ in der Beurteilung und meint total unfähig.

  32. #11 Tron-X
    Von Clinton wissen wir, dass sie eine Katastrophe wäre. Trump muss sich erst noch bewähren. Ich bin mir sicher, dass er kein Unmensch ist, auch wenn im Wahlkampf sehr übertrieben wird. Deshalb sollten wir uns mit Vorverurteilungen zurückhalten.

  33. Mensch, alles hackt auf der Raute des Schreckens herum,dabei gibt es doch keinen besseren Werbeträger für die AfD,als sie.
    Es kommen bei der doch nur realitätsfremde Textbausteine und leere Worthülsen aus dem überforderten Maul.
    Die Naivität und das Belehrende,ihrer Ausdrucksweise,gegenüber dem Volk,ist die,den SED-Bonzen,von damals,mehr als ähnlich.
    Sie kann ihre Vergangenheit und den Umgang mit der Demokratie nicht leugnen,der ist,wie heute,DDR geprägt und wird auch so umgesetzt.
    Nicht umsonst hatte sie ihr Parteipöstchen ín Sachen Propaganda und Agitation..

    „Angela Merkel stand dem DDR-System näher als bislang bekannt. Während ihrer Tätigkeit an der Akademie der Wissenschaften der DDR war sie an ihrem ­Institut Funktionärin, beispielsweise von 1981 an als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, was sie bis heute bestreitet. Außerdem saß sie in der Betriebsgewerkschafts-Leitung.“ Dies berichtet BILD über ein neues Merkel-Buch. Daß sie erfolgreich die CDU geschreddert hat, dürfte bekannt sein.“

  34. #13 Drohnenpilot
    Sicher schadet Merkel unserem Land absichtlich. Die Marktnachfrage übernahmen/übernehmen die USA. Eigentlich dürften die auch keine Waren nach Russland liefern.
    Außerdem lässt sich Putin nicht erpressen.

  35. #14 smartshooter
    Nach Aussagen von Trump möchte er sich im Falle eines Sieges militärisch zurückziehen, was weniger Krieg bedeutet. Diese Tatsache ist ja auch mit ein Grund, warum medial so gegen ihn gehetzt wird. Die US-Waffenindustrie tobt!

  36. #29 ein Kessel Buntes
    Ich kann mich erinnern, dass Merkel vor einiger Zeit sagte, dass jeder Bürger, der Angst vor Islamisierung hat, in die Kirche gehen sollte.
    Ist doch ein gutes Argument oder?

  37. #40 Drohnenpilot

    sind europaweit weit mehr als zwei Millionen Arbeitsplätze und rund 100 Milliarden Euro an Wertschöpfung in Gefahr.

    Das kostet die Bürger gar nichts, das zahlt die EU! ©François Hollande, Heiko Maas (sinngemäß), die beiden Nobelpreisträger der Wirtschaftsforschung…

  38. Man kann über Trump denken was man will. Man sollte aber dabei nicht übersehen, dass Trump seit dem zweiten Weltkrieg (ich will mal Roosevelt und Truman weglassen) der erste Kandidat/Präsident wäre,der vom mainstream des amerikanischen Wirtschafts-und Militärkomplexes abweicht!

    Denn er ist wegen seiner privaten Kapitalstärke der erste, der nicht am Gängelband irgendwelcher Lobbyistenverbände hängt.

    Wofür steht Hillary Clinton? Schlechthin für die amerikanische Poltik seit 1945: Überall, d.h. auf der ganzen Welt intervenieren, sei es politisch oder militärisch. Und was ist dabei herausgekommen?

    Korea geteilt, Vietnam verloren, Afghanistan ein Trümmerfeld, Irak dto., Syrien dto., Libyen dto..

    Die amerikanische Politik hat die ganze Welt seit Jahrzehnten ins Chaos gestürzt, aber die Folgen dieser Wahnsinnspolitik müssen andere und auch D ausbaden. Jetzt wird die NATO benutzt, um die Kriegsgefahr im Osten anzuheizen! Und genau für diese Politik gibt es einen Namen: Hillary Clinton.

    Also, wenn ich die Wahl hätte: Lieber einen Proleten als eine Wahnsinnige!

  39. As Wikileaks continues to issue death blows at Hillary and her campaign, perhaps the most damning evidence yet was just released.

    In another the leaked email from John Podesta, it proves that Hillary knew Justice Scalia was about to be assassinated, and that his death would not be by “natural causes” as the liberal media would later spin it.

  40. Ich habe gerade heute eine rundmail mit einem kleinen sehr realistischen Zahlenspiel raus geschickt. Weder statistisch noch wissenschaftlich unterlegt, sondern realistisch mit common sense.

    Die Wahlbeteiligung in den USA 2000 bis 2012 lag zwischen 54.2 und 62.3%, mit einem Durchschnitt von etwa 58%.

    Gehen wir einmal von einer „normalen“ Wahlbeteiligung (also bei einer Wahl mit den ueblichen Establishment Kandidaten beider Parteien) von 60% aus, d.h. bei 10000 wahlberechtigten (das schliesst bei den Demon-rats Illegale, Tote und Mehrfachwaehler ein) gehen 6000 zur Wahl.

    Von den 6000 waehlen 10% einen Kandidaten einer „Aussenseiterpartei“ (Gruene, Constitutional, Libertarian, etc.) oder einen write-in Kandidaten, d.h. 600 Stimmen entfallen auf diese Parteien (zu diesen Waehlern gehoeren auch diejenigen, die weder Hitler-y noch Trump moegen, aber ihre Stimme abgeben moechten).

    Legen wir einmal die Umfragen der Meinstream-Medien zugrunde (die aber in der Regel nur Waehler und wahrscheinliche Waehler zur Grundlage haben – und selbst diese Umfragen sind anzuzweifeln, weil viele Menschen nicht zugeben, fuer Trump stimmen zu wollen, da sie Repressalien befuerchten, aehnlich wie AfD-Waehler) und gehen vom worst case aus, dass Hitler-y nach diesen Umfragen 6% vor Trump liegen wuerde, bekaeme sie 48% was 2880 Stimmen entsprechen wuerde und Trump bekaeme 43%, was 2520 Stimmen entspricht.

    Das waere bei einer „normalen“ Wahl zwischen 2 Establishment Kandidaten. Aber da ist eine grosse Gruppe nicht beruecksichtigt: die Nichtwaehler! Wie gesagt: in die ganzen Umfragen fliessen die Nichtwaehler NICHT mit ein! Das aber sind diejenigen, die seit Jahren nicht zur Wahl gehen, da sie die Schnauze von Karriere-Politikern voll haben, der Meinung sind, dass es egal ist,von welcher Partei der Praesi ist, weil Washington sowieso am Volk vorbei regiert, die sich nicht vertreten fuehlen, egal ob ein „R“ oder ein „D“ hinter dem Namen steht – und genau diese Gruppe macht den Unterschied! Die sehen jetzt endlich jemand, die sie vertritt, einen, der in Washington aufraeumt, den Stall ausmistet (bei den R’s und den D’s), die Probleme benennt, nicht um den heissen Brei redet sondern dem es egal ist, wenn jemand eingeschnappt ist (wenn du dich angegriffen fuehlst wenn ich ein Problem benenne, dann bist du ein Teil dieses Problems) und politically incorrect ist, fuer den America an erster Stelle steht, bei dem es kein „politics as usual“ gibt! Endlich!

    Wenn von den 40% Nichtwaehlern nur 10% waehlen gehen (ich habe diese Zahl bewusst niedrig angesetzt), wuerde das einer Steigerung der Wahlbeteiligung auf 64% entsprechen (also nicht unwahrscheinlich). Keine einzige dieser Stimmen wuerde auf Hitler-y entfallen, da diese Waehlergruppe genau das hasst, wofuer diese alte Hexe steht: das korrupte Politik-Establishment in Washington (genau genommen ist sie die Korruptions-Koenigin), sie und ihresgleichen sind fuer das Chaos verantwortlich, in dem wir uns befinden! Sie und ihresgleichen sind der Grund, dass die Nichtwaehler Nichtwaehler sind!

    Also: diese 4% wieder zur Wahl gehenden ex-Nichtwaehler entsprechen 400 Stimmen in diesem kleinen Rechenbeispiel, d.h.

    Hitler-y: 2880 Stimmen
    Trump: 2520 + 400 + 2920 Stimmen

    Das Zahlenspiel beruht auf Daten, die eher einem worst case Szenario fuer Trump basieren. Der Abstand zwischen Hitler-y und Trump unter den Waehlern/wahrscheinlichen Waehlern wird realistisch wahrscheinlich geringer als 6% sein – eher um 2 bis 3%. Ausserdem wird die Zahl der bisherigen Nichtwaehler, die bei dieser Wahl wieder einmal ihre Stimme abgeben, wahrscheinlich hoeher sein als 10% der Nichtwaehler. Man darf nicht vergessen, dass wegen Trump in den Vorwahlen die Zahl der Waehler massiv angestiegen ist und vorher nie gesehene Werte erreicht hat!

    Fazit: ich sehe der Wahl recht zuversichtlich entgegen….

  41. Sollte es zu einem Krieg gegen Russland kommen , werden die Amis es so drehen das die erste Atombombe aus Rammstein abfliegt ….
    Der Rest von Deutschland ist dann Schutt und Asche , weil im selben Augenblick 5 Atombomben auf Deutschland fliegen … im eigenen land wollen die Amis den Krieg vermeiden … in Europa einen Krieg wäre besonders gut , da können die Amis dann ganz Europa wieder beim Aufbau helfen und Milliarden verdienen .
    Nicht vergessen lieber AMI der Russe hat 3500 Atombomben die legen die ganze Welt in Schutt und Asche , wenn sie das wollten !
    Wenn der Ami ( Clinton) Krieg will, sollen sie Russland ruhig angreifen , danach ist nichts mehr von der USA übrig ( sollten wirklich Atombomben fliegen)
    Einen offenen Krieg gegen Russland und China wird der AMI nicht wagen , ausser die dumme Nato muss mit machen , dann fühlt der AMI sich stark .
    Nato/ USA gegen Russland /China … adee du schöne Welt !!
    Söhne dieser Erde, kämpft nicht für diese Ganoven !!

  42. #1 Wolfenstein (22. Okt 2016 15:04)

    Die Berichterstattung unserer deutschen „Qualitätsmedien“ über den amerikanischen Wahlkampf erinnert erschreckend an die Berichterstattung über AfD oder Pediga.
    ————————

    Am 13.10.16 war bei Maybritt Illner das Thema:
    „Wie wird aus Wut Politik? Der Polit-Talk im ZDF“

    Da prangte an der Wand hinter den Diskutanten ein „Bild“ [wie früher Marx, Engels, Lenin, Stalin] auf dem sah man:

    Petry, le Pen, Trump.

    Wir werden sehen, wie das ausgeht.

  43. Da prangte an der Wand hinter den Diskutanten ein „Bild“ [wie früher Marx, Engels, Lenin, Stalin] auf dem sah man:

    Petry, le Pen, Trump.

    Die NWO scheisst sich sichtbar in die Hosen.

  44. …im eigenen land wollen die Amis den Krieg vermeiden …

    Wollen vielleicht schon.

    Blos mit dem Können wird es nichts werden.

  45. „Der US-Wahlkampf ist großartig“

    Super Land.
    Allein 4 Millionen obdachlose Kinder.
    Mit Merkel, Gabriel, TTIP und CETA bekommen wir das gleiche.

  46. Trotzdem sind beide auf ihre Art ganz ganz schreckliche Kandidaten.
    Gab aber auch keine gute Auswahl, jetzt baden wir das halt alle zusammen aus.

  47. Stimmt, in den USA gibt es gute Shows und Demokratie. In der grünen BRD gibt es nur Propaganda und Diktatur.

  48. Macht Euch keine Illusionen:

    nach einer weltweit einmaligen Propaganda Schlacht über alle Kanäle, wird Hitlery sicher Präsidentin.

    Sonst wird notfalls nachgeholfen…

Comments are closed.