goennerAnlässlich seines Abschiedbesuchs bei der Kanzlerin fand Barack Obama lobende Worte für Merkel. Prompt wurden die einen ganzen Tag lang von den Medien  landauf, landab verbreitet, bis man die Nachricht am Abend nicht mehr hören konnte. Angela Merkel stehe für hohe Glaubwürdigkeit und sei bereit, für ihre Werte zu kämpfen, hämmerte uns der scheidende amerikanische Präsident ein. Die Deutschen sollten ihre Regierungschefin wertschätzen. Ob die Werbung des schlechtesten Präsidenten der USA seit Jimmy Carter der schlechtesten Kanzlerin seit Gründung der BRD helfen wird, bleibt abzuwarten.

Es fällt jedoch auf, dass deutsche Steuerzahler – anscheinend ohne es zu wissen – möglicherweise Hillary Clintons Wahlkampf mitfinanzieren mussten. Neben Saudi-Arabien hat auch Deutschland großzügig in die Clinton-Stiftung eingezahlt. Deutet das auf eine enge internationale Vernetzung einer Politikerkaste mit Selbstbedienungsmentalität hin? Geht man auf der Website der Clinton-Stiftung zu „Contributor and Grantor Information“, findet man auf Seite 2 der Spenderliste unter der Rubrik der Zahlungen von 1 bis 5 Millionen Dollar die GIZ, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, ein Staatsunternehmen. Die GIZ war am 1. Januar 2011 aus der  Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, dem Deutschen Entwicklungsdienst und der Weiterbildungsorganisation Inwent gebildet worden. Sie ist ein Bundesunternehmen und soll die Bundesregierung in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit unterstützen. Wikipedia beschreibt das Tätigkeitsfeld der GIZ so:

Der GIZ kommt die Aufgabe der Ausführung der durch den Auftraggeber vereinbarten Technischen Zusammenarbeit zu. Die Technische Zusammenarbeit besteht vor allem aus Beratung, Finanzierungsbeiträgen, Entwicklungsleistungen, Aufbau und Förderung von Projektträgern, Bereitstellung von Ausrüstung und Material und der Erstellung von Studien und Gutachten. Darüber hinaus ist die GIZ in der internationalen Bildungsarbeit tätig… Entwicklungshelfer aus dem ehemaligen Deutschen Entwicklungsdienst kritisieren die Zusammenlegung und die Ausrichtung der GIZ entschieden. Nach ihrer Ansicht verschob sich der Schwerpunkt auf die Wirtschaftsförderung. Die Armutsbekämpfung und die Hilfe zur Selbsthilfe werden laut dieser Kritik vernachlässigt.

Ob die großzügige Spende der GIZ an die Clinton-Foundation unter Wirtschaftsförderung oder unter Armutsbekämpfung fällt, bleibt Spekulation. Wer den amerikanischen Wahlkampf verfolgt hat, weiß, dass die Clinton-Foundation unter heftiger Kritik stand wegen ihrer Rolle in der Wahlkampffinanzierung und weil sie in Hawaii ihrer deklarierten Aufgabe nicht nachkam.

Sehr interessant in diesem Zusammenhang ist, dass seit 2012 die Vorstandssprecherin der GIZ Tanja Gönner [Foto oben] ist, eine enge Vertraute unserer Kanzlerin. Gönner war Bundestagsabgeordnete, später baden-württembergische Sozialministerin. Sie übernahm dann das Umweltministerium, das 2010 um das Verkehrsressort erweitert wurde. Mit der Machtübernahme durch Grüne und SPD verlor sie ihr Ministeramt. Von Erfahrungen in der Entwicklungshilfe ist nichts bekannt. Gönner ist damit eine von vielen Politikerinnen, die auf einen Versorgungsposten geschoben wurden.

Wir würden gern von Frau Gönner die Frage beantwortet haben, was die GIZ zu der Spende an die Clinton-Foundation veranlasst hat und wie sie verbucht wurde.

Kontakt:

GIZ
Tanja Gönner (Vorstandssprecherin)
Friedrich-Ebert-Allee 36 + 40
53113 Bonn
Telefon: +49 228 44 60-0
Fax: +49 228 4460-17 66
E-Mail: tanja.goenner@giz.de


(Text von Vera Lengsfeld im Original auf achgut.com, siehe auch hier)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

119 KOMMENTARE

  1. Wahrscheinlich aber doch erst 2021.

    Die ganzen alten Menschen die SPD und Co. wählen müssen halt erstmal versterben für einen Wechsel.

    Die sind so sturrsinnig, es ist nicht zu glauben!

  2. Merkel ist das Widerlichste und

    Schlimmste in der 1000jähigen Geschichte

    Deutschlands.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sie schadet mit voller Absicht unserem Land, unserer Wirtschaft u. unseren Arbeitsplätzen.. .

    Trump wird die Sanktionen wieder aufheben und fette Geschäfte mit Russland machen und Deutschland schaut in die Röhre.

    Merkel muss weg..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Obama und Merkel schwören EU auf Russland-Sanktionen ein

    US-Präsident Obama und Angela Merkel sind in Berlin für die Aufrechterhaltung der Russland-Sanktionen eingetreten.

    Der scheidende US-Präsident Barack Obama, Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Staats- und Regierungschefs führender EU-Staaten wollen an den im Ukraine-Konflikt verhängten Sanktionen gegen Russland festhalten. Nach US-Angaben vertraten laut Reuters Obama, Merkel, Frankreichs Staatschef François Hollande, Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, die britische Regierungschefin Theresa May und Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi bei einem Treffen in Berlin „geschlossen“ die Haltung, dass Moskau zunächst seine Verpflichtungen unter dem Minsker Friedensabkommen erfüllen müsse.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/18/obama-und-merkel-schwoeren-eu-auf-russland-sanktionen-ein/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kanzler/innen-Amtseid:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel bricht jeden Tag ihren Amtseid..

    Der scheint aber eh für Merkel wertlos zu sein.

  3. Was wohl über die Entwicklungshilfe noch so alles rauskommen wird?

    Und dann über andere caritative Organisationen. Auweia!

    Kann sein, dass man feststellen müssen wird mit unseren Instinkten wurde großes Schindluder getrieben wurde.

    So wie in den herzerreißenden Bettelvideos mit den Afrikanerbabies.

    So wie mit einem toten Kind am Strand. So wie mit den vielen Kulleraugen zum Betrug – die Masche von unwürdigen Bettelbanden und Straßendieben.

    Dann aber wundert Euch nicht, Ihr da oben, wenn der Zorn auch ungekannte Grausamkeit entfacht, denn die Hemmungen wurden von Euch geschändet und zerstört.

    IHR habt ein böses Spiel mit unserer Menschlichkeit getrieben, mit dem Intimsten, der Kinderliebe, der Barmherzigkeit, der Nächstenliebe. Wehe Euch.

  4. Das Thema wurde gestern schon auf PPQ satirisch, aber auch gut recherchiert behandelt.

    U. a. heißt es da:

    Deutschland wollte Verlässlichkeit, gute Partnerschaft, keinen Hassprediger im Weißen Haus. Deutschland wollte Hillary Clinton als US-Präsidentin, so sehr sogar, dass die Kandidatin der Demokratin Spendengelder sogar von der Bundesregierung erhielt. Über die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), eine staatliche Entwicklungszusammenarbeitsorganisation, die Empfängerländer nach eigener Darstellung „bei der Finanzierung von Maßnahmen unterstützt, die für ihre Entwicklung wichtig sind“, ließ der Clinton-Foundation im Vorfeld der Wahl zwischen einer und fünf Millionen Dollar zukommen.

    Geld, das nun futsch ist, weil Hillary Clinton kaum mehr die Person sein wird, mit deren Hilfe Deutschland über seine GIZ „zum Beispiel Investitionen in das Bildungs- und Gesundheitssystem, in die Wasserver- und Abwasserentsorgung, in die Energiewirtschaft, den Klima- und Ressourcenschutz, die Landwirtschaft und in den Finanzsektor“ der USA pumpen kann. Schlechte Nachrichten gerade für die „Abgehängten“ (Plasberg) und „weniger gut Ausgebildeten“ (dpa) in den USA, denen die staatliche deutsche Hilfsorganisation über die staatliche KfW-Entwicklungsbank hatte helfen wollen.

    Doch „damit solche Investitionen zu dauerhaften Verbesserungen führen, müssen sie von politischen Reformen und strukturellen Veränderungen begleitet werden“, formuliert die DGIZ selbst ihren Anspruch an eine Mitarbeit von Regierungsinstitutionen in den Empfängerländern. Bei entsprechender Bereitschaft orientieren sich die Überweisungen aus Deutschland am „Bedarf des Kooperationspartners“,l dann „werden Vorhaben entweder ausschließlich aus Haushaltsmitteln des BMZ finanziert oder aus einer Mischung von Haushaltsmitteln und KfW-Entwicklungskrediten“.

    Zum vollständigen Text geht es hier entlang:

    http://www.politplatschquatsch.com/2016/11/deutsche-staatsspenden-fur-clinton.html

  5. Ach die Tanja Gönner. Schon lange nichts mehr gehört. Hat sich damals bei Mappus recht wacker gegen Walter Sittler und Co. für Stuttgart21 geschlagen.

  6. Wer kann helfen?

    Wir brauchen eine Auflistung von den Opfern der Invasorengewalt. Nach Möglichkeit mit Name, Alter, Geschlecht, Ort, Datum und die Tötungsart.
    Soweit möglich, von den Tätern Name, Alter und Herkunftsland.

    Vielen Dank.

  7. Gerade bei DDR 1 über Trumps Mannschaft, speziell Michael Flynn: „… der den Islam nicht für eine Religion, sondern eine politische Ideologie hält.“

    Auch so können lange bekannte Fakten häppchenweise in die bewußt vernagelten MSM einsickern.

    :))))

  8. #13 Babieca (18. Nov 2016 20:11)

    Gerade bei DDR 1 über Trumps Mannschaft, speziell Michael Flynn: „… der den Islam nicht für eine Religion, sondern eine politische Ideologie hält.“

    und einer der

    den Klimwandel leugnet

    ist dem Helldeutschen Reichsradio heute abend ebenfalls aufgefallen.

  9. #1 Made in Germany West (18. Nov 2016 19:59)

    „Die Deutschen sollten ihre Regierungschefin wertschätzen“.
    ———-

    Dann schätze ich mal den Wert der Rauten-Elli: Völlig wertlos. Kann entsorgt werden.

  10. #12 Mark von Buch (18. Nov 2016 20:11)

    „Wir brauchen eine Auflistung von den Opfern der Invasorengewalt. Nach Möglichkeit mit Name, Alter, Geschlecht, Ort, Datum und die Tötungsart.
    Soweit möglich, von den Tätern Name, Alter und Herkunftsland.“

    Hat nicht Herr Hampel von der AfD so etwas in Aussicht gestellt? Wäre überfällig! Und bei jedem öffentlichen TV-auftritt der AFD mit Zahlen und Beispielen vorzustellen. Im Bundestag vorlesen. Namenslisten verbreiten.

  11. #5 WahrerSozialDemokrat

    Ein (leider) Volltreffer!

    Die Sozialisten sind noch am Ruder, weren aber nur langsam abgelöst und die wenigsten erfahren ihre gerechte Strafe. Wie werden die Schicksale der linken Führrrer an Merkel/Obamas rundem Tisch aussehen? Kommen die Geno§§en davon?

  12. Toller Fund. Frau Lengsfeld hat fitte Mitarbeiter. Allerdings ist das erst dann ein Skandal, wenn die Arbeit der Clinton-Stiftung nicht den Aufgaben der GIZ entspricht. Aber es kommt mir allein schon merkwürdig vor, dass eine staatliche deutsche Körperschaft an eine ausländische Stiftung spendet. Oder war es ein einzelnes Projekt? Im Artikel steht ja auch „möglicherweise“. Ich wüsste gerne manches genauer.

  13. Die internationale Finanzelite war der Clintons Hauptfinanzier.
    Und selbst Focus Online meldete gestern ein geheimes Treffen mit George Sorros und anderen „elitären“ Gestalten.
    Diese Elite hat gestern, laut Focus, Trump „den Krieg erklärt.

    Wenn das amerikanische Volk demnächst erkennen sollte, wer ihre wahren Sklavenhalter und Ausbeuter sind, so wird die gesamte NWO Planung hinweggefegt werden. Und das nicht nur in den USA.
    Trump hat gestern, lt MMNEWS,erklärt, alle Mainstream Medien zu verbieten, die Falschinformationen verbreiten. so auch Spiegel Online in den USA.

    Der Freiheitskampf der ehemaligen Kulturnationen dieser Welt beginnt wohl in den USA und Deutschland wird wohl bis zuletzt der Hört des Bösen bleiben, aber schließlich werden auch seine Schergen hinweg gefegt….

  14. #20 Rheinlaenderin (18. Nov 2016 20:18)

    Dann schätze ich mal den Wert der Rauten-Elli: Völlig wertlos. Kann entsorgt werden.

    You made my day! LOL

    Wobei noch zu bemerken wäre…..bloß KEIN Recycling !

  15. Sogar der Deutsche Flüchtlings- und Clintonfunk (DLF) erwähnte diesen Skandal, wenngleich etwas tiefer gehängt. Nur kamen keine empörten Reaktionen bislang –
    wie sie zu erwarten gewesen wären, hätte irgendwer von der AfD versehentlich eine zu Privatzwecken erworbene Schachtel Zigaretten nicht separat verbucht.

    Zu Tanja Gönner: Typische Quotenfrau, widerlich, nutzlos.

    (20:26)

  16. #21 Regine van Cleev (18. Nov 2016 20:19)

    #12 Mark von Buch (18. Nov 2016 20:11)

    „Wir brauchen eine Auflistung von den Opfern der Invasorengewalt. Nach Möglichkeit mit Name, Alter, Geschlecht, Ort, Datum und die Tötungsart.
    Soweit möglich, von den Tätern Name, Alter und Herkunftsland.“

    Hat nicht Herr Hampel von der AfD so etwas in Aussicht gestellt? Wäre überfällig! Und bei jedem öffentlichen TV-auftritt der AFD mit Zahlen und Beispielen vorzustellen. Im Bundestag vorlesen. Namenslisten verbreiten.
    ——————————-

    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs&hl=en_US

    Namen fehlen noch, vollständig ist die Liste auch nicht, aber sinngemäß ist der Anfang gemacht.

  17. Ob die großzügige Spende der GIZ an die Clinton-Foundation unter Wirtschaftsförderung oder unter Armutsbekämpfung fällt, bleibt Spekulation.

    Das ist doch ei alter Hut!

    „Im Auftrag des Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) arbeitet die GIZ mit der Clinton Development Initiative (CDI) in Malawi zusammen. Bei der Zusammenarbeit mit der Clinton-Foundation handelt es sich um einen zweckgebundenen Zuschuss, nicht um eine Spende. Das Ziel der bezuschussten Arbeit der CDI in Malawi ist es, dass über Gesundheitszentren und durch Gemeindegesundheitsarbeiter rd. 500.000 Menschen im ländlichen Malawi Zugang zu essentiellen Gesundheits-, HIV/AIDS- und Ernährungsdiensten erhalten. …. Das Projekt wird im Rahmen einer privat-öffentlichen Partnerschaft (PPP) mit dem malawischen Gesundheitsministerium umgesetzt. Das BMZ bezuschusst das Projekt über die GIZ mit 2,4 Mio. Euro bis Mai 2016. Die Clinton Foundation ist der private Partner. Begleitet wird das PPP über die technische Beratung der PPP-Einheit des malawischen Gesundheitsministeriums durch die GIZ. Hierdurch soll die Nachhaltigkeit des Projektes sichergestellt werden.“

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/04/22/steuergelder-fuer-die-clintons-auch-deutschland-gehoert-zu-den-spendern/

  18. Hauptsache die Deutschen kriegen ihr Geld nicht!
    Wir unterstuetzen noch die Besatzer, geht es eigentlich noch duemmer, das nennt man Stockholmsyndrom, in Reinstausfuehrung!

  19. Bettina Röhl:

    „And the next president is Donald Trump…
    Es war nicht der „ungebildete weiße Mann“, der Trump wählte, sondern eine Mehrheit aller Amerikaner…

    Trump ist auch von Hispanics, Schwarzen und vielen Frauen gewählt worden. Und auch in großer Zahl von gebildeten Weißen…“
    tichyseinblick.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/and-the-next-president-is-donald-trump/

    „Steinmeier – Vom ‚Hassprediger‘ zum Bundespräsidenten

    Frank-Walter Steinmeier nimmt das angebotene Amt freudig an. Trump mit einem ‚Hassprediger‘ zu vergleichen und auch nach Wahl zum US-Präsidenten die Form nicht zu wahren, disqualifiziert den Außenminister. Ein eskalierender Präsident ist ungeeignet…“
    http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/steinmeier-vom-hassprediger-zum-bundespraesidenten/

    „Welcher Kandidat bewältigt die außenpolitische Versagerpolitik Obamas am besten? Clinton oder Trump? Wem gelingt ‚Change‘?…

    Messias Barack startete vor acht Jahren eine mit Hoffnung überfrachtete Karriere als Präsident im Weißen Haus.

    …dass sein dilettantischer Elefantengalopp durch den Porzellanladen der nordafrikanischen und arabischen Staaten die Welt in eine nie dagewesene und sehr unkultiviert ablaufende Völkerwanderung aus der dritten Welt in die erste Welt Europas und des Westens erzeugt hat…

    Obamas Außenpolitik: Kindisch und grausam

    Wer flüchten muss oder vertrieben wird, schafft es am allerwenigsten, ins gleichermaßen verachtete wie gelobte Europa zu gelangen. Die Außenpolitik Obamas hat große Völkerwanderungsströme ausgelöst. Diese als Fluchtwellen umzuettikettieren, ist menschenverachtend. Mit den Begriffen Flucht/Flüchtling wird in mehrfacher Hinsicht Schindluder betrieben. Unter anderem auch um die Versagerpolitik des Chefdirigenten des westlichen Regierungsorchesters irgendwie schön zu reden und zu bemänteln…“
    http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/das-schwere-erbe-obamas/

  20. #29 Istdasdennzuglauben (18. Nov 2016 20:39)

    Obomba ist wohl der einzige Neger der freiwillig das Land verläßt.
    ——

    Soll er mal seine geliebte Drohne gleich mitmerkeln, äh mitnehmen.

  21. Das größte aktuelle Pardoxon ist:

    „Die bösartige internationale Sozialisten-Elite muss Trump am Leben und bei Laune halten!“

    Sollte er ermordet werden, ist es deren weltweiter absoluter Untergang!

  22. Obama hat auch für Frau Clinton eine Wahlempfehlung ausgesprochen, die auch nicht überzeugen konnte. Dass er sich jetzt bei uns auch einmischt und seine Freundin Angela über den grünen Klee lobt, ist schon etwas befremdlich. Aber da er hier viele Sympathien hat, verfängt das leider bei einigen.-Bis zum Wahltermin dauert es noch fast ein Jahr, bis dann sollte das logische Denken wieder eingesetzt haben.

  23. Danke für den Artikel. Bitte Hawaii streichen und mit Haiti ersetzen.

    Ich habe mich immer gefragt, warum Frau Dr. Merkel nach den für die CDU desaströsen Wahlen so tiefenentspannt war. Die hat sich gesagt, egal was passiert, mich unterstützt Obama und dann folgt ‚Freundin‘ Hillary. Und dann wurde Donald Trump gewählt. Nun kann man nicht sagen, ob DJT alles zum besseren wenden wird, aber Obama und HRC haben nicht die Interessen der heimatverbundenen Amerikaner und Deutschen vertreten. Gefühlt hat mir DJT schon jetzt den Arsch gerettet. Thank you, sir!

    Und jetzt sehen HRC und AM schon nicht mehr so tiefenentspannt aus. HRC is toast and AM will be toast. Hasta la vista bitches!

    Die Clinton Foundation ist laut diverser amerikanischer Berichte ein Teil der Clinton Cash Machine und fällt durch sehr hohe Verwaltungskosten auf. Details hier: https://www.youtube.com/watch?v=7LYRUOd_QoM

  24. Na, das ist ja ne Überraschung.

    Ich habe mir angewöhnt, dass ich in dem Falle, dass ein „Experte“ bei den MM auftritt, diesen Namen google und schau in welcher NGO er ist und von wem diese gefördert wird. Am Ende kommt immer heraus, dass sich alle untereinander unterhalten und damit „Meinungsvielfalt“ vorgaukeln.

    siehe Röttgen-CDU=Atlantikbrücke, Black lives matter- Move on = Soros, Neu deutsche medienmacher- open society=Soros

    Ich gebe keine Quelle mehr an, das wäre was für Anfänger, denn das kann jeder in die Suchleiste eingeben.

  25. Ich schätze den Wert der Kanzlerin, und zwar auf mindestens 1 MRD. EUR volkswirtschaftlichen Wohlstandsverlust pro Woche (Griechen, Energieplanwirtschaft, illegale Einwanderung).
    Sagen wir es doch noch deutlicher als im Artikel oben:
    Angela Merkels Kanzlerschaft ist die schlechteste seit der Adolf Hitlers – und zwar mit Abstand. Eine Schande für unser Land!

  26. Da sprechen sich zwei Loser Trost zu, und meinen weiter manipulieren zu müssen … und Glauben die Menschen merken das nicht ….

    Obama, der Schlechteste Präsident der USA tritt zwangsläufig zurück, und das ist gut so.

    Merkel, die Schlechteste Kanzlerin die Deutschland je hatte, wird sich selber deklassieren und der Wähler wird sie aus lhrem Amt abwählen, und das ist gut so.

    Merkel muss weg!
    Die Politik von Merkel
    vernichtet Deutschland.

    AfD wählen!
    Die Alternative zum
    Merkel-Wahnsinn.

  27. OT

    Heute in der „Berliner Zeitung“ (online) ein Bild mit zwei „Schleiereulen“ im Niqab – rechts daneben ein großen Bild mit einem Schild „Geflügelpest“.

  28. #47 fawlsh (18. Nov 2016 20:48)

    Ich habe mich immer gefragt, warum Frau Dr. Merkel nach den für die CDU desaströsen Wahlen so tiefenentspannt war.
    ———————
    Aber an der Körpersprache war zu erkennen, wie fertig, ratlos und krank die eigentlich ist. Tiefentspannt ist anders…die ist einfach naiv/ignorant.

  29. Obama scheidet ja nicht nur einfach aus dem Amt. Mit Killary sind auch er und seine für den gesamten Westen destruktive Politik ABGEWÄHLT (!!!) worden.

    Was er von sich gibt, ist vollkommen uninteressant.
    Zum Glück!

  30. #38 Demonizer (18. Nov 2016 20:38)

    OT

    Bei ARD und ZDF reihern sie auf den ersten Sitzen…

    http://meedia.de/2016/11/18/funk-diffamiert-das-buergerliche-lager-auf-abscheuliche-weise-afd-greift-jugendangebot-von-ard-und-zdf-an-und-beim-programm-mitreden/

    Hat gesessen. Und zwar voll. Der linksverschwurbelte Kommentatorenmob von Meedia tobt und schäumt.

    Die AfD sollte das Thema Deutsches Fernsehen zum üblen Propagandamedium verkommen noch mehr auf die Tagesordnug bringen. Keine Trennung mehr zwischen Kommentar und Nachricht und die Säulenheiligen des ÖR glauben mittlerweile ihnen gehöre die Welt.

    Oder einen Claus Kleber. Dieser irrsinnig hochbezahlte Moralphilipp hält sich ja mittlerweile für den Messias höchstpersönlich. Die Unerträglichkeit in Person dieser Herr, der glaubt er stünde nicht vor einer Kamera sondern sei der Papst.

    Jagt den Kleber endlich fort! Und mit ihm den Slomka-Eisberg und die Quoten-Miosga.

  31. #12 Babieca (18. Nov 2016 20:11)

    Gerade bei DDR 1 über Trumps Mannschaft, speziell Michael Flynn: „… der den Islam nicht für eine Religion, sondern eine politische Ideologie hält.

    Heute war auf dem NTV-Nachrichten-Laufband zu lesen:

    „Michael Flynn: der Islamisten-Feind…“

    Höre ich zum ersten Mal diese Wortschöpfung. Bedeutet zwar sinngemäß so etwas wie Mörder-Feind oder Krankheitsfeind, hört sich aber gefühlt an wie Islamfeind oder Fremdenfeind.

  32. #1 Made in Germany West   (18. Nov 2016 19:59)  
    „Die Deutschen sollten ihre Regierungschefin wertschätzen“.
    Herr Obana scheint wohl den Eindruck zu haben, dass die Deutschen das nicht tun.

    ———————————————–

    Darf Obama sowas sagen:
    „Die Deutschen sollten ihre Regierungschefin wegätzen.“

  33. „hat-die-giz-hillarys-wahlkampf-mitfinanziert“

    DAS IST DOCH NUR EINE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE…

  34. Das Handelsblatt wußte 2010 zu berichten:

    Auf Merkels Liste steht sie weit oben.

    Der Bundeskanzlerin ist die resolute Schwäbin mit der steilen Karriere schon lange ein Begriff. „Die beiden kennen und schätzen sich“, heißt es in CDU-Kreisen.

    Gönner mischte auch mit bei der Verschleierung des rechtswidrigen Polizeieinsatzes von CDU-Mappus beim Stuttgart21 Projekt:

    Die Fundstücke aus dem noch unter Gönner gespeicherten Back-up des Umweltministeriums waren zwar nicht in der Qualität des Mailwechsels zwischen Mappus und Dirk Notheis im EnBW-Deal („Du fragst Mutti (Merkel), ob sie dir das arrangieren kann“). Doch der Ton lässt auch hier aufhorchen: „Hallo Bernhard“, schrieb Gönner vor dem Polizeieinsatz an ihren Amtschef Bauer. Die Meldungen, die sie bekomme, seien „nur begrenzt erfreulich“. Ihre Ministerialrätin hatte in der Koordinierungsrunde die für 8. Oktober geplante Regierungserklärung von Mappus ausgeplaudert. Gerade noch rechtzeitig habe Frau S. es „so hinbiegen können, dass Polizeitaktik am Ende bestimmt hat“. Bauer zurück: „Ich bin stinksauer wie das passieren konnte!“ Es galt, den Eindruck zu vermeiden, als habe das Datum von Mappus‘ Rede in irgendeinem Zusammenhang gestanden mit dem harten Vorgehen im Park. „Ziel ist, dass bis zu Deiner Regierungserklärung alles erledigt ist“, schrieb Gönner an den damaligen Regierungschef. Mappus zurück: „Super. Vielen Dank!“

  35. #6 Bamboocha (18. Nov 2016 20:04)
    „Wahrscheinlich aber doch erst 2021.
    Die ganzen alten Menschen die SPD und Co. wählen müssen halt erstmal versterben für einen Wechsel.
    Die sind so sturrsinnig, es ist nicht zu glauben!“

    Starrsinnig wohl. Auch verblödet.
    Aber viele junge Menschen sind auch verblödet.
    Habe mit solchen zu tun.
    Hier sagt man vielleicht besser „indoktriniert“.
    Gleichgültig, lethargisch, feige.
    Man kann ihnen etwas Angst machen, wenn man
    ihnen YouTube-Videos vom Kopfabschneiden des IS
    zeigt. Da werden sie bleich.
    Umkehr kommt aber nicht. Warum nicht?
    Falsch sozialisiert, kein Selbstbewusstsein.
    Verlorene Generation.

  36. #50 JGalt (18. Nov 2016 20:49)

    Angela Merkels Kanzlerschaft ist die schlechteste seit der Adolf Hitlers – und zwar mit Abstand. Eine Schande für unser Land!
    ________

    Und ich (als NPD Hasser) sage sie ist viel schlechter und desaströser als der grosse Inzuchtkastrat, der hatte zumindest positive Absichten. Im 2. Weltkrieg wurde Deutschland nur verletzt, Merkel aber ist das HI-Virus das darauf setzt dieses Land von innen aufzulösen und für immer zu zerstören. Stirbt das deutsche Volk, stirbt Deutschland und wir sind grade gut dabei.

  37. „Asylanten müssen draußen bleiben“ Ladenbesitzer wegen Volksverhetzung verurteilt

    „Hunde müssen draußen bleiben“ – ein oft benutztes Schild mit Hundebild, zum Beispiel an Metzgereien. Auch ein Mann aus dem oberfränkischen Selb hatte in seinem Schaufenster so ein Schild. Daneben: „Asylanten müssen draußen bleiben.“ Der 54-Jährige wurde dafür wegen Volksverhetzung verurteilt.

    „Der Knackpunkt ist der Hund“, sagt der Richter im Amtsgericht Wunsiedel in der Urteilsbegründung. „Sie hätten ohne Probleme an Ihre Tür schreiben können: ,Asylanten haben hier nichts zu suchen’ – ohne den Hund.“ Das wäre noch im Rahmen der freien Meinungsäußerung gewesen, so der Richter.

    Der ganze Artikel:

    http://www.berliner-kurier.de/news/panorama/-asylanten-muessen-draussen-bleiben–ladenbesitzer-wegen-volksverhetzung-verurteilt-25118818?dmcid=sm_fb_p

  38. #64 nouwo (18. Nov 2016 21:04)
    Hier sagt man vielleicht besser „indoktriniert“.
    Gleichgültig, lethargisch, feige.
    Man kann ihnen etwas Angst machen, wenn man
    ihnen YouTube-Videos vom Kopfabschneiden des IS
    zeigt. Da werden sie bleich.
    Umkehr kommt aber nicht. Warum nicht?
    Falsch sozialisiert, kein Selbstbewusstsein.
    Verlorene Generation.

    Der erste wichtige Schritt im Aufwachprozess ist die Erkenntnis, dass die Massenmedien unangenehme Fakten verschweigen. Viele spüren das auch instinktiv, verdrängen es aber. Indem man offensichtliche Widersprüche aufzeigt, kann man sie dazu anregen, nachzudenken und sich selber Informationen zu beschaffen und Quellen kritisch zu prüfen.

    Um die Jugend zu erreichen, müsste man vermutlich die sozialen Netzwerke besser nutzen. Damit kenne ich mich allerdings nicht aus.

  39. Die amerikanische Journalistin Sharyl Attkisson befasst sich mit Parteienfinanzierung /-spenden und will sich auch in den kommenden Wochen noch damit befassen.

    Zum Thema Trump/Clinton war neben einigen begleitenden, interessanten Texten folgende Auflistung zu finden:

    Here’s how things stack up today:

    Hillary Clinton supporters have raised more than twice as much money overall: $516.7 million total compared to Donald Trump’s $205.8 million total.screen-shot-2016-10-02-at-4-41-13-pm

    Clinton has triple the “outside money” support. The largest pro-Clinton super PAC has raised over $143 million compared to the largest pro-Trump super PAC, which has raised about $40 million.

    Clinton’s largest block of “outside money” contributors are Wall Street banks: $58.5 million, followed by “retired” with nearly $46 million.

    Trump’s largest block of “outside money” contributors are “retired,” by far, with $14 million.

    screen-shot-2016-10-02-at-4-50-25-pm

    Clinton has a greater percentage of large contributors (59%) compared to Trump (16%).

    screen-shot-2016-10-02-at-4-53-23-pm

    The biggest contributor to Trump ($15.5 million) is also the second biggest contributor to Clinton ($11.5): hedge fund Renaissance Technologies.

    Besides Renaissance Technologies, Trump’s other top donors include real estate interests and a casino. Besides Renaissance Technologies, Clinton’s other top donors are hedge funds Paloma Partners ($13.1 million) and Soros Fund Management ($10.5) million.

    screen-shot-2016-10-02-at-8-17-49-pm

    Clinton has many contributors above $1 million. Trump shows three.

    https://sharylattkisson.com/the-clearest-no-spin-summary-of-clinton-trump-campaign-bucks/

  40. Wieso “ der schlechteste Präsident seit Jimmi Carter “ ?? – vergleicht mal seinen Werdegang mit dem vom Reagan — Carter war Physiker auf eine Atomar betriebenem U-Boot, Reagan ein Schauspieler und Denunziant – nein – nach Carter gabs nur noch Dummschwätzer !
    Übrigens bin ich der Meinung das die Vorfahren von Obama Sklavenjäger waren und mit Portugiesen und Spaniern gemeinsame Sache beim Sklavenhandel gemacht haben !

  41. Das „BMU – Federal Ministry for the Environment“ (scheint das Bundesministerium für Umwelt zu sein), hat offenbar auch
    einige Millionen deutsche Steuergelder an Clinton gezahlt.
    Ob das wirklich der Fall ist und ob unser Steuergeld hier legal verwendet wurde, bliebe nachzuprüfen.

  42. Auf der Seite von Sharyl Attkisson befindet sich ein interessanter Leserkommentar, den ich mal hier reinstelle. Wenn das stimmt, könnte das einiges erklären, u. a. auch, wieso die New York Times so massiv Wahlkampf für Clinton gemacht hat:

    Mike Dumais
    October 3, 2016 at 8:50 am #

    It is interesting that in 1995, Bill Clinton bailed out the Mexican banks. The biggest single winner was arguably Carlos Slim, a billionaire who would become the richest man in the world after (and because of) the bailout. Times were tough that year and Trump lost over 900 million dollars. NAFTA of course was passed the previous year by Clinton.
    …..
    Now Carlos gets to return the favor by supporting and defending Hillary.
    ..
    The major stockholder of the NYT is Carlos Slim, 17%. One of the richest men in the world a Mexican with business interests that are threatened by Trump’s stand on NAFTA.

    The real stories here are that we have another foreigner interfering in our political process by controlling the media and the thought process of so many in America, we have another influence peddling scheme by the Clintons.
    ….
    The questions a real journalist would have asked are: “How do you feel Donald should respond to a jealous foreign billionaire attempting to influence our elections?” “Are sanctions against Mexico justified in this circumstance?” “Should the government have any control over outside frenimies who own and operate our information institutions?” “Is the real reason the NYT is attacking Trump so that Carlos Slim can preserve his unfair advantages in NAFTA?”

  43. Die Kanzlerin hat wohl von allen Bundeskanzlern,
    dem deutschen Volk am meisten geschadet.
    Griechenlandhilfe, trotzt anders lautende Verträge.
    Verfehlte Energiepolitik.
    Schleichende Islamisierung und chaotische Asylpolitik sind da nur einige Stichpunkte.

    Und dafür soll die auch noch wert geschätzt werden.
    Volksverdummung in Reinkultur, sage ich nur dazu.

  44. #69 Selberdenker

    Das „BMU – Federal Ministry for the Environment“ (scheint das Bundesministerium für Umwelt zu sein), hat offenbar auch

    Mal ne Frage worum geht es im Text?

  45. #6 Bamboocha (18. Nov 2016 20:04)
    Die ganzen alten Menschen die SPD und Co. wählen müssen halt erstmal versterben für einen Wechsel. Die sind so sturrsinnig, es ist nicht zu glauben!


    Ja, die alten Deutschen sind Adenauer und Erhard immernoch so dankbar, daß sie sich schon 20 Jahre nach dem Krieg ihren ersten VW-Käfer leisten konnten. Davon zehren Merkel und die CDU bis heute.

  46. #68 vitrine (18. Nov 2016 21:13)

    „Asylanten müssen draußen bleiben“ Ladenbesitzer wegen Volksverhetzung verurteilt

    „Hunde müssen draußen bleiben“ – ein oft benutztes Schild mit Hundebild, zum Beispiel an Metzgereien. Auch ein Mann aus dem oberfränkischen Selb hatte in seinem Schaufenster so ein Schild. Daneben: „Asylanten müssen draußen bleiben.“ Der 54-Jährige wurde dafür wegen Volksverhetzung verurteilt.

    „Der Knackpunkt ist der Hund“, sagt der Richter im Amtsgericht Wunsiedel in der Urteilsbegründung. „Sie hätten ohne Probleme an Ihre Tür schreiben können: ,Asylanten haben hier nichts zu suchen’ – ohne den Hund.“ Das wäre noch im Rahmen der freien Meinungsäußerung gewesen, so der Richter.
    ……………………………………
    Juristisch einwandfrei, da ohne Hunde:

    https://50pf.files.wordpress.com/2013/01/wir-mc3bcssen-draussen-bleiben-muslime.jpg

  47. #80 vitrine (18. Nov 2016 22:08)

    #78 Roadking (18. Nov 2016 22:04)

    Ist das wirklich so?
    ……………………………………..
    Laut Urteilsbegründung, ja.

  48. #50 georgS (18. Nov 2016 20:49)

    „Ich habe mir angewöhnt, dass ich in dem Falle, dass ein „Experte“ bei den MM auftritt, diesen Namen google und schau in welcher NGO er ist und von wem diese gefördert wird.“

    Genau so halte ich es auch.
    Man kann diesen dank Internet leicht zu beherzigenden Ratschlag gar nicht oft genug geben.

    Merkwürdig: Jeder Bundesligafan weiß stets, welcher Spieler oder Trainer von welchem Verein transferiert wurde, wann er wo spielte usw. – nur da wo es aufwas ankommt, da interessiert das die allermeisten Zuschauer nicht die Bohne.

  49. Vielen Dank für diese äusserst aufschlussreiche Meldung!

    War in Brüssel bei Herrn Öttinger nichts frei gewesen für diese hochnäsige Dame?

    Oder als Kulturattachée am Heiligen Stuhl, oder als Referentin des Referenten XY in der Konrad-Adenauer-Stiftung?

    Oder als Quotenfrau in einem DAX-Unternehmen?

  50. Aber wie viel Steuergeld hat diese GIZ denn jetzt an Clinton überwiesen?

    Wenn es in der Rubrik „1 bis 5 Millionen Dollar“ ist, also irgendwas dazwischen?

    Oder gibt es auch die tatsächliche Zahl?

  51. Breitbart titelt gerade: „Merkel With Obama: Internet ‘Disruptive’ Force that Has to Be ‘Contained, Managed, and Steered’ by Government“

    Die konservativen Amis haben den Braten gleich gerochen, Merkel verkündet ihren Willen das Volk mundtot zu machen und zu bespitzeln, damit kein deutscher Trump möglich wird. Nordkorea läßt grüßen!

  52. Die „Bunte Republik Absurdistan“ gehört zerschlagen,zersetzt und verboten!
    Dieses durch und durch korrupte System von Parlamentsaristokraten,die ihr Volk ausnehmen und sich selbst die Taschen vollstopfen,die degenerierte Scharia-Wilde ins Land lassen und Kritiker als „Drecksnazis“ oder als „braune Ratten“ und das Volk,dass sie eigentlich vor Invasoren schützen sollten,als „Pack“ beschimpfen,gehört abgesetzt!

    Erhebt euch und kämpft für euer Geburtsrecht auf das Leben,bevor es zu spät ist!!

  53. Merkel? Wertvoll?

    Kommt ganz drauf an, für wen.

    Für uns Deutsche bedeutet Merkel Verluste bei Geld-, Sach- und Kulturwerten.

  54. #84 Demokratie statt Merkel

    Wenn es in der Rubrik „1 bis 5 Millionen Dollar“ ist, also irgendwas dazwischen?

    Oder gibt es auch die tatsächliche Zahl?

    Die Clinton-Foundation hat einen zweckgebundenen Zuschuss von 2,4 Mio. Euro für Malawi bekommen.

  55. Naja, diz GIZ wird gezahlt haben, weil die USA in Bezug auf Bürgermanipulation und Ignoranz gegenüber dem Volkswillen und dem Volkswohl noch ein Entwicklungsland sind – und jetzt wohl auch bleiben.

    😉

  56. Was macht man mit Leuten, die Steuergelder verschwenden + missbrauchen + für eine Art Korruption ausgeben.
    Es sind jetzt auch 2x 1 bis 5 Millionen €

    http://vera-lengsfeld.de/

    es gibt noch diesen Nachtrag.

    Andere kommen für sowas ins Gefängnis – nur so zum Beispiel.

  57. Angela Merkel in einem Satz zusammen mit Glaubwürdigkeit und „Werten“ zu erwähnen ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten.
    Nun, was sollen wir von einem zugegeben charismatischen Schwätzer wie Hussein Obama erwarten? Seine betonte Lässigkeit wie er die Flugzeugtreppen rauf und runterjoggt zeigt wie locker bei ihm alles sitzt. Er will blenden und Eindruck machen. Sonst kann er nichts.

  58. Programmhinweis

    Heute vormittag Deutschlandfunk

    Umerziehungsrollenspiel

    Das Wochenendjournal

    Rollenspiel „Youth on the run“ 19.11.2016, 09:10 Uhr

    DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt

    Rollenspiel „Youth on the run“

    Die somalische Familie Ghalib kniet im Schlamm. Die Köpfe sind zum Boden geneigt. Warum wollt ihr unser wunderschönes Land verlassen, schreit ein Grenzsoldat die Familie an. Als der Familienvater nicht schnell genug antwortet, muss er zur Bestrafung Liegestütze machen.

    Von Sabine Demmer

    Demütigungen, korrupte Grenzsoldaten, Verhöre, Sprachbarrieren, Verhaftungen, das Übernachten im kalten Pferdestall, Hunger und Müdigkeit – das sind nur einige der Erfahrungen, die 30 junge Menschen in Großkorgau, in Sachsen-Anhalt, am vergangenen Wochenende machen durften. 24 Stunden lang schlüpften sie in die Rolle von Flüchtlingen.

    „Youth on the run“ heißt das Rollenspiel, das vom DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt organisiert und vom dänischen Pädagogen Steen Cnops Rasmussen bereits in den 1990er Jahren entwickelte wurde.

    Mit diesem Rollenspiel sollen Vorurteile in den Köpfen der Menschen gegenüber Flüchtlingen abgebaut werden.

    http://www.deutschlandfunk.de/drk-landesverband-sachsen-anhalt-rollenspiel-youth-on-the.1775.de.html?dram:article_id=371351

    (mit Videosequenzen)

  59. Programmhinweis

    Sonntag Presseclub

    Vormarsch der Populisten: Welche Rolle muss Deutschland in Europa spielen?

    Der scheidende US-Präsident Obama mahnte die Europäer leidenschaftlich bei seiner Abschiedstour, die historische Leistung der Einigkeit zu bewahren, also nicht wieder dem Nationalismus zu verfallen. Dabei empfahl der Demokrat Angela Merkel den Deutschen, wie ein Wahlkampfhelfer, weiter als Kanzlerin.

    In Europa ist Merkel für Obama eine Art natürlich Anführerin. Nach dem Wahlsieg Donald Trumps sehen sie US-Medien gar als die „letzte Verfechterin der liberalen westlichen Werte“.

    Angela Merkel wird möglicherweise an diesem Sonntag (20.11.) erklären, ob sie zu einer erneuten Kandidatur als Kanzlerin bereit ist. Dann könnte auch SPD-Chef Gabriel bald seine Kanzlerkandidatur anmelden.

    Nicht nur in den USA ist oft zu hören, Deutschland müsse in schwierigen Zeiten eine „größere Rolle“ spielen in Europa. Aber wie kann eine solche „Führungsrolle“, die sich nicht nur aus wirtschaftlicher Macht speist, überhaupt praktisch aussehen in diesem zerstrittenen Staatenbund? Ist ein noch größerer Einfluss auf EU-Ebene überhaupt wünschenswert? Wäre das nicht Wasser auf die Mühlen der europäischen Rechtspopulisten und Nationalisten, etwa im anstehenden Wahlkampf in Frankreich? Und: Haben die bisherigen Regierungen Merkel denn eine so gute Europapolitik gemacht, vor allem in der Finanzkrise oder der Flüchtlingsfrage, dass künftige deutsche Regierungen eine Führungsrolle überhaupt beanspruchen dürfen?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/

    Gäste

    Ulrike Guérot
    Anne Mailliet
    Andreas Petzold
    Roland Tichy

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaeste/gaeste-deutschlands-rolle100.html

    Kommentieren möglich ab Samstag 15 Uhr:

    Ihre Meinung zum Thema: Vormarsch der Populisten: Welche Rolle muss Deutschland in Europa spielen?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/index.html

  60. Merkel und Konsorten wollten mit aller Gewalt D.J. Trump als U.S. Präsidenten vermeiden …

    Darum musste man das Geld der Steuerzahler zweckentfremden, (das Geld gehört ja nicht Politikern, da kann man ja großzügig sein) und eine gefährliche Politikerin, für ihre eigene wahnsinnige Politik zu gewinnen und zu unterstützen, damit man noch mehr Chaos weltweit, und im eigenen Land anrichten kann …..

    Die Staatsmedien mit ihren Vorab-Hetzereien gegen D.J. Trump, haben sich da genau so hervor getan, wie die meissten Obergut-Menschen ….

    Es war köstlich zu sehen, wie sich die Moderatoren von allen TV-Sender in Deutschland Verhalten haben.

    Wie sich dann während der laufenden herausstellte, dass Ergebnis der Wahl gegen H.Clinton und gegen die vorgertigte Mainstream-Medien und auch Politik richtete, versuchte man mit Scheinargumenten, dieses Wahlergebnis zu bewerten und widerum das Ergebnis mit Lügen umzudrehen, und man verweigerte wie immer die Realität.

    Am liebsten hätten die Lügen-Medien, die laufende Sendung unterbrochen, um ja nicht ihre eigene Dummheit und blamables und respekloses Verhalten, und die Klatsche die sie bekommen haben, eingestehen zu müssen ….

  61. „Gegen den, der bei einer Auseinandersetzung den kühlsten Kopf behält, kommt so leicht keiner an.“
    Ernest Hemingway

  62. Interessante Info- wen von der breiten Masse interessierts? Die sind froh, wenn DSDS oder Voice of Germany oder ne Kochshow läuft, alles gut, alles in Watte gepackt. Habe das mit dem Treffen der “ Eliten“ (wenn ich das schon höre!) und Sorros gelesen. Trump wäre gut beraten, Sorros einzubuchten und die Vermögen einzufrieren, der Mistkerl ist ein Verschwörer und Terrorist im Armani Zwirn.

  63. #90 PeSch

    Andere kommen für sowas ins Gefängnis – nur so zum Beispiel.

    Trump ist ja auch noch frei und der hat über die Trump-Stiftung Gemälde gekauft und auch seine Anwälte bezahlt.

  64. und weil sie in Hawaii ihrer deklarierten Aufgabe nicht nachkam.

    top 1 nicht Hawaii sondern Haiti
    top 2 Der Projektleiter war George W. Bush
    top 3 was für Häuser (auch in in einem Entwicklungsland ) bekommt man wen einem je Familie nicht mahl 1000$ zur verfügung stehen?

  65. Wie dem Namen ja zu entnehmen ist, halten Globalisten weltweit zusammen.
    Glücklicherweise ist es nicht zu einer Merkel-Clinton Achse gekommen.
    Jetzt hoffen wir auf eine Trump-Le Pen Achse.

  66. #6 Bamboocha (18. Nov 2016 20:04)

    Wahrscheinlich aber doch erst 2021.

    Die ganzen alten Menschen die SPD und Co. wählen müssen halt erstmal versterben für einen Wechsel.

    Die sind so sturrsinnig, es ist nicht zu glauben!

    Das sehe ich allerdings etwas anders und fühle mich da persönlich angegriffen!
    Diese „Junge“ u. „Alte“ Diskussion hatten wir hier bei PI vor ein paar Wochen schon mal sehr ausführlich!
    Viele Jugendliche interessiert doch gar nicht, was in der Welt vor sich geht! Die meisten sind auf der links-grünen Linie, die ihnen in der Schule eingetrichtert wurde. Der Teil der jungen Leute, die mittlerweile aufgewacht sind, möge sich bitte nicht angesprochen fühlen, denn die gibt es auch. Die sind nur leider die Minderheit.
    Ich diskutiere bei jeder Gelegenheit mit den Leuten seit fast 2 Jahren.
    Beispiel:
    Ich habe in meinem privaten u. beruflichen Umfeld oft die Möglichkeit zum Meinungsaustausch. Vor der US-Wahl zur Frage, wer sollte gewinnen, Trump oder Clinton?
    Natürlich Clinton!!! Warum? Trump ist ein Idiot, Arsxxxxxch usw. So und noch schlimmer war die Meinung aller Jugendlichen, mit denen ich redete! Und es waren nicht wenige! Auf die Frage, warum, konnte mir niemand der jungen Altersgruppeauch nur den kleinsten Fakt liefern! Im Fernsehen habe ich gesehen… usw. Ein Smartphone haben sie alle und auf die Frage, kennst Du PI? Nöö, was ist denn das?
    Also, die meisten politisch absolut uninteressiert!
    Und, wo machen die, wenn sie dann überhaupt zur Wahl gehen, das Kreuz hin? Sicher nicht bei der AfD! Das sind in vieler Augen die ganz bösen!!!

    Ich war auch schon mehrmals mit einer Rentnerin in Dresden bei PEGIDA (Hin- u. Rückfahrt 7 Stunden) und es war immer das gleiche:

    Zwar auch viele junge, aber die Mehrzahl ältere Leute! Auch die wählen sicher nicht links-grün!

    Waren Sie schon mal dort in Dresden bei PEGIDA?

    Viele Ältere haben nichts mehr zu verlieren, wie z.B. den Job und können es sich leisten, viel „freier“ aufzutreten!

    Ich könnte noch viele Beispiele bringen, denke aber, es ist klar, worauf ich hinaus will!

    Nun, Herr oder Frau Bamboocha, dann fangen Sie mal an, ohne die „Alten“ Deutschland zu retten! Mal sehen, wie weit Sie kommen! Da können sich die, welche in Ihren Augen leider noch nicht „weggestorben“ sind, entspannt zurück lehnen und werden in naher Zukunft in einem links-grün befreiten Deutschland aufwachen! Ich wünsche Ihnen dafür alles Gute und kann mir meine Energie sparen!

    Das war meine Nachricht an Bamboocha persönlich!

    Ich habe diese elende Spalterei satt! Wir Gleichgesinnte müssen doch wohl zusammenhalten, um etwas zu erreichen!

    Eines ist mir noch wichtig:

    Ich will weder eine Lanze generell für die noch nicht „Weggestorbenen“ brechen, noch über die Jugend herziehen! Es ist einfach wichtig, dass jeder, egal ob jung oder alt, nach seinen Möglichkeiten der Sache dient, nämlich diesen Irrsinn in Deutschland aufzuhalten!

    Solche Aussagen, wie unter

    #6 Bamboocha (18. Nov 2016 20:04)

    spielen doch nur unserem verkrusteten Politfilz in die Hände!

  67. Sollte sich das bestätigen, dass die GIZ den Wahlkampf von Clinton mitfinanziert hat,dann stimmt, zumindest partiell, wirklich der Spruch auf dem Transparent, hinter dem die Grüne Claudia Roth her marschierte:

    „Deutschland,di mieses Stück Scheiße“

  68. OT

    Nochmal zum EnBW Affäre, wo das Land Ba-Wü 120 Millionen frisches (Steuer)-Geld zuführen mußte.

    Inwieweit Merkel an dem Millionenflop von CDU-Mappus und der EnBW sich auch entsprechende Verdienste erworben hat, ist nicht geklärt.

    Das Wirken von ‚Mutti‘ im Mailwechsel zwischen Mappus und dem Banker Notheis im EnBW-Deal („Du fragst Mutti (Merkel), ob sie dir das arrangieren kann“) spielte jedenfalls eine Rolle.

    Nach Veröffentlichungen des Landesrechnungshofgutachtens wurden am 11. Juli 2012 wegen des Verdachts auf Untreue bzw. Beihilfe zur Untreue Privat- und Büroräume von Mappus und Notheis von Ermittlern durchsucht heißt es bei Wikipedia.

    Und Mappus berief sich auf ‚Mutti‘ zur Begründung des Millionen-Deals aka Millionen-Flops

    Der Steuerzahler zahlt nach Abzug aller Kosten nicht nur keinen Cent, am Ende bleibt jedes Jahr ein Mehrwert in Millionenhöhe übrig. Die schwäbische Hausfrau wird von dem Geschäft begeistert sein. Das sieht übrigens auch Bundeskanzlerin Angela Merkel so.

  69. Wenn man so mitbekommt, wer Clinten so alles unterstützt hat und mit welchen Mitteln, Geld ist das eine, ein nie dagewesener Propagandafeldzug das andere, so ist der klare Sieg Donald Trumps umso höher einzuschätzen!
    Bei Obamas Abschiedstournee kommen mir die Bilder in den Sinn, als kurz vor Schluß der bereits geschlagene Führer den wackeren Hitlerjungen noch einmal die Hand schüttelte.

  70. Evtl. war sie nach der Wahlniederlage so am Boden zerstört, weil sie die Vorschußgelder -ausgenommen natürlich die von Deutschland – zurückzahlen muss.

  71. #25 Rheinlaenderin (18. Nov 2016 20:18)

    #1 Made in Germany West (18. Nov 2016 19:59)

    „Die Deutschen sollten ihre Regierungschefin wertschätzen“.
    ———-

    Dann schätze ich mal den Wert der Rauten-Elli: Völlig wertlos. Kann entsorgt werden.

    Blaue Tonne, gelber Sack oder Restmüll?

  72. Das diese Bundesregierung mit dem Geld der Steuerzahler auf plumpe Art Wahlen in anderen Ländern manipuliert um einen Vorteil davon zu haben, würde mich nicht wundern.

    Da sind keine Demokraten!

  73. @ #102 Eugen vom Michelsberg (19. Nov 2016 04:27)

    Ganz wichtiger Punkt! Diese Betrachtungen Jung Alt oder Frauen Männer führen nur zu unnötigem Hickkack und Aufweichung des Widerstandes gegen den GG-widrigen Regierungs-/Meinungsblock.

    Meine Erfahrungen bei Gesprächen sind in gleicher Weise gemischt und zeigen ganz deutlich, daß ein Riss quer durch die Gesellschaft und Familien verläuft.

    Aufschlußreich wäre sicher, sich das Wahlverhalten bei den zurückliegenden Landtagswahlen anzuschauen, sofern verlässliche Zahlen vorliegen (und zu berücksichtigen wäre natürlich, daß dort spezifische Landesthemen und Traditionen eine Rolle spielen).

    Ich hoffe, die Wahlkampfteams der nicht im BT vertretenen Parteien haben hinreichend professionelle Marketing-Kompetenz an Bord, die noch nicht erreichten Bürger anzusprechen und zu gewinnen.

  74. Frau Lengsfeld hat den oben genannten Beitrag noch aktualisiert. Daraus geht hervor, daß sehr wahrscheinlich auch über das „BMU-Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit“ (BMU) Summen von bis zu EUR 5.000.000 an die Clinton-Stiftung geflossen sind, was noch gravierender sein dürfte:

    Nachtrag 1:

    Aufmerksame Leser haben bemerkt, dass auf Seite 1 der Spenderliste der Clinton-Foundation ein BMU- Federal Ministry for the Environment aufgeführt ist. Damit ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das BMU-Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gemeint. Diese Spende wirft noch mehr Fragen auf, als die des GIZ. Auch hier flossen ein bis fünf Millionen Dollar. (…)

    Nachtrag 2:

    Der Tagesanzeiger berichtet: Die Wohltätigkeitsstiftung der Clintons steht im Fokus einer Ermittlung des FBI. Auch die Schweiz könnte in den Fall verwickelt sein.

    Diese Hinweise auf politische Korruption sollten noch mehr publik gemacht werden.

  75. #109 Wuehlmaus (19. Nov 2016 09:02)

    Dann schätze ich mal den Wert der Rauten-Elli: Völlig wertlos. Kann entsorgt werden.

    Blaue Tonne, gelber Sack oder Restmüll?

    Weder noch. Aufgrund der Gefährlichkeit der Dame, die ich mittlerweile für eine der maßgeblichen StrippenzieherInnen aus der Riege der Globalisten halte, tippe ich eher auf virtuellen „Sondermüll“, einzustufen unter „weit gefährlicher noch als atomare Abfallstoffe“.

  76. Wenn das stimmt, daß GIZ und BMU, alles Bundesinstitutionen, an die Clinton Stiftung gespendet haben, müßte eigentlich von der Staatsanwaltschaft abwärts bis zu den einzelnen Oppositionsführern (also nur AfD) alle Sturm laufen und die Absetzung Merkels und der gesamten Bundesregierung betreiben. Das ist ein ungeheuerlicher Vorgang und die lautstarke Nichterregung zeigt auch die Schwäche und Hoffnungslosigkeit noch irgendwas in diesem Land zu biegen.

  77. Das wäre ja Hammerhart. Das muss unbedingt aufgeklärt werden was da wieder für ein Klüngel mit dem Molsemischen Halbneger gemacht wurde.
    Das müsste der Dumm Merkel sofort den Kopf kosten und vor Gericht gestellt werden.
    Was diese Politkaste so in den Sand setzt ist himmelhochschreiend.

  78. Diese Trulla von Gönner ist doch überhaupt nicht in der Lage diesen Posten bei GIZ auszufüllen. Dafür ist die doch viel zu blöd.
    Was die da monatlich abschöpft ist nicht unerheblich. Die zahlen gut !
    Was hier in Deutschland mittlerweile abgeht ist wahnsinnig. Jeder versucht sein Pöstchen zu bekommen. Das Deutsche Volk geht denen dabei am Arsch vorbei. Sorry für den Arsch !

  79. Das wurde schon im April 2015 z.B. in der FAZ dieskutiert. Interessant zu sehen, dass sich aber anscheinend niemand weiter damit ernsthaft beschäftigt hat…Unsere Presse weiß auch, welche Themen besser schnell wieder verschwinden sollten, hat man den Eindruck.

  80. Ware gut wenn sie Hillarys Wahlkampf finanziert hat, Last sie doch Geld zum Fenster rauswerfen wenn sie das will.

    Besser als in IS-lamistenmoscheen zu investieren.

  81. Dann ist die Tanja eine echte „Gönnerin“!

    Das Geld anderer gibt sich besonders leicht aus….

Comments are closed.